Samstag, 21. März 2015

Quer-Denken-Kongress 2015 - Hornbacher bietet Kompromisslösung an

Im erbitterten Streit um die Teilnahme von Thomas G. Hornbacher am Quer-Denken-Kongress 2015 zeichnet sich eine Lösung ab: Wie ich erfuhr, hat Herr Hornbacher dem Veranstalter des Kongresses einen Kompromiss-Vorschlag unterbreitet, in welchem er weitreichende Zugeständnisse macht. Hier zunächst noch einmal die ursprüngliche Email mit der Erteilung des Hausverbotes:


Von:MSE xxxx@medical-systems-engineering.com
an:"Thomas G. Hornbacher" <thomasg.hornbacher@gmail.com>
Datum:3. März 2015 um 14:44
Betreff:AW: Querdenken-Kongress 2015

Hallo Herr Hornbacher,
ich habe sie schon vermisst. Lassen sie uns beim sie bleiben. Sie kennen doch den Spruch, Zitat:
„Diskutiere niemals mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort durch Erfahrung!“

The same procedure as last year, Mr. Hornbacher? Aber gerne doch, hiermit erteile ich ihnen Herr G. Hornbacher für den Querdenken Kongress 2015, in der F.A.N. Arena (Frankenstolzarena) in Aschaffenburg ein Hausverbot für den 31.10.2015 – 01.11.2015. Dies gilt ebenso für ihre Anhänger, sollten sie sich als solche zu erkennen geben. Für jeden Fall der Missachtung des Hausverbotes werden wir sie durch unsere Ordnungskräfte festsetzen lassen und sie durch die Polizei abführen lassen.

Irgendwie kommen sie mir noch verworrener vor wie letztes Jahr. Wieso schicken sie mir eigentlich immer ihren Fragenkatalog? Ich kann hierzu nichts sagen, weil ich nicht weiß worum es überhaupt geht.

Ich wünsche ihnen gute Besserung.

PS Nach dieser Mail werden alle verfügbaren Konten für sie gesperrt. Bitte sehen sie von weiteren Zuschriften ab!

Der Veranstalter, der das "Jedermanns-Festnahmerecht" sowie den "Hausfriedensbruch bei öffentlichen Veranstaltungen" falsch versteht, sieht andere als Idioten. Das an sich ist schon amüsant. Dass er dann noch meint, andere müssten sich bessern, lässt befürchten, dass sich an seinem Fehlverständnis von Gesetzen nichts ändern wird. Denn auf die beiden juristischen Missverständnisse wurde er bereits 2014 hingewiesen.

Unabhängig von diesem konkreten Fall gibt es das generelle Problem, dass Idioten selber nicht merken, dass sie Idioten sind. Oft halten sie sich sogar für richtig clever und bringen altkluge Zitate ;-)

Im Folgenden aber der Kompromiss-Vorschlag von Hornbacher:

Von:Thomas G. Hornbacher thomasg.hornbacher@gmail.com
an:MSE <xxxx@medical-systems-engineering.com>;
info@xxxxxxmarketing.de
Cc:"xxvogt@xxx.de" <xxvogt@xxx.de>
Datum:21. März 2015 um 00:18
Betreff:Re: Querdenken-Kongress 2015

Sehr geehrter Herr [Veranstalter],

ich habe mir mittlerweile den Veranstaltungsort angeschaut, wo wir im Oktober sein werden. Dieser heißt aber weder "F.A.N. Arena" noch "Frankenstolzarena". Solche Arenen gibt es nicht in Aschaffenburg, zumindest sind sie mir nicht bekannt.

Es gibt lediglich eine "f.a.n. frankenstolz arena". Verstehen Sie das? Der namensgebende Hauptsponsor heißt "f.a.n. frankenstolz".

Um des lieben Friedens Willen akzeptiere ich gerne das Hausverbot in den beiden oben genannten, unbekannten Arenen. Für die "f.a.n. frankenstolz arena" bestehe ich aber auf Teilnahme! Damit wäre ich Ihnen dann zu 2/3 entgegen gekommen!

MfG
Thomas Hornbacher



Der Veranstalter des Quer-Denken-Kongresses, die "Medical Systems Enginiering LTD", steht auch im Impressum der Webseite des wirkungslosen Lebensfeldstabilisators, über den ich schon berichtete.

Kommentare:

  1. Fürstbischof Knut-Hubert22. März 2015 um 02:41

    Ja, dieser Hornbacher scheint ein gewitzter Bursche zu sein. Die präzise gezielten Schüsse vor den Bug, mit denen er immer wieder unsere speziellen Freunde bloßstellt (vermutlich merken sie nicht einmal, dass er sie ein ums andere Mal der Lächerlichkeit preisgibt), lässt auf bemerkenswerte intellektuelle Fähigkeiten schließen - Respekt!

    Aber ich bleibe dabei, er ist mir ein wenig suspekt. Ich möchte daran erinnern, dass ich hier der einzige bin, der mit jemandem zusammengetroffen ist, der persönlich mit Hornbacher zu tun hatte. Und die Schilderungen seines Auftretens zeichnen für mich das Bild einer undurchschaubaren Person, deren Hintergrund und Motivation völlig im Nebel verborgen sind.

    Hat den am Ende tatsächlich jemand auf die bunt wuchernde Gemeinde chaotischer Spinner angesetzt? Ach du liebes Lieschen, ich werde noch selbst zum Verschwörungstheoretiker...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Fragen erinnern mich daran, dass ja schon seit geraumer Zeit in Interview mit Hornbacher angedacht ist. Da muss ich mit ihm mal einen Termin für ein Treffen organisieren.

      Er ist halt immer sehr viel unterwegs und hat einen vollen Terminplan...

      Löschen
    2. … http://www.hornbach.de/data/shop/D04/001/700/417/078/DV_8_7395450_02_20120828121815.jpg

      Hornbach er scheint wohl eine Art Personifikation von Verdrängtem darzustellen, der Ausgeblendetes und entsprechend Tabuisiertes wieder zu Tage fördert und daher wie ein Schreckgespenst erscheint. Fragt sich, ob es ohne ein Häschen schlägt Haken überhaupt zu Hornbachers Konfrontation gekommen wäre. Vielleicht erweist sich das Jahr 2015 ja noch als eines der Schattenintegration.

      Löschen
  2. Ich frage mich ja, warum laden die Hornbacher nicht einfach ein. Soll er seine Fragen stellen und Vogt antwortet. Wo ist das Problem? Ach so, hab ich ganz vergessen. Die Wahrheitsfront kritisiert ja nur die anderen und reagieren sehr allergisch, wenn sie selber kritisiert und mit den eigenem Handeln konfrontiert werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da sprichst Du die Frage der Fragen an:

      Warum sind diese Leute so übermäßig empfindlich gegen Kritik, oder mit anderen Worten: Warum sind unsere selbsternannten Rebellen, die sich ja angeblich so wagemutig mit dem System anlegen, in Wahrheit solch Hasenfüße?

      Löschen
  3. Die "Deutsche Direkthilfe" (Antonya) macht auf FB massiv Werbung und sucht neue Opfer. Die Werbung findet man primär in Gruppen von Reichsideologen.

    http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/deutschedirekt8fa3e15xb2.png

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.