Freitag, 5. Juli 2019

KRR-FAQ - Abschiedsworte von Frank Schmidt

Eine der ältesten und renommiertesten Webseiten zu Reichsbürgern, die gute alte KRR-FAQ, ist seit einigen Wochen offline. Hier der Mirror von "Archive.org":



Im Folgenden die Abschiedsworte vom ehemaligen Betreiber der KKR-FAQ, Frank Schmidt:


Als ich im Jahr 2001 auf der Suche nach Wegen war, als Student von der GEZ befreit zu werden, war ich das erste Mal auf die Reichsbürger gestoßen. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich so lange mit dieser Thematik befasse. Mit der "KRR-FAQ" stellte ich eine Informationsseite ins Netz, auf der erstmals alles, was es über die Reichsideologen zu wissen gab, gesammelt und die "Argumente" detailliert auseinander genommen wurden. Sie war einige Jahre tatsächlich die erste Anlaufstelle, wenn man sich auf die Suche nach Informationen zu dem Thema begab.

Immer wieder gab es Drohungen, mehr oder weniger subtil, aus der Reichsbürgerszene. Aber es gab auch - wenn auch deutlich seltener - positives Feedback verschiedenster Art. Die "KRR-FAQ" fand sogar Eingang in einige wissenschaftliche Arbeiten; sogar Gerichte verwiesen auf sie oder den kurzen Artikel zum Thema bei IDGR. So kam meine Arbeit sogar zu einer Erwähnung in der NJW, etwas, das ich als normaler Jurist wohl nie schaffen werde. :-)

Ein Thema, dass mir allerdings all die Jahre große Sorgen bereitete, war das fehlende konsequente Durchgreifen unserer Behörden, der Justiz sowie der Verantwortlichen in der Politik.

Die Verantwortlichen ließen die Reichsbürger viel zu lange gewähren, machten sich aus ihrem Elfenbeinturm heraus lustig. Klar, es gab und gibt noch immer einige Reichsideologen, über die man einfach nur lachen möchte. Aber was ich, soweit ich mich erinnere, bereits recht früh immer wieder gesagt habe: Wer sich der Reichsideologie bedient, der zeigt, dass er den demokratisch verfassten Rechtsstaat ablehnt. Da gibt es kein Vertun.

Auf solche "Phänomene" hätte man viel früher, viel konsequenter mit den Mitteln, die uns der Rechtsstaat zur Verfügung stellt, reagieren müssen. Das wäre damals zwar bereits zeitraubend gewesen, aber die Anzahl der Fälle war noch immer überschaubar. Inzwischen ist es hierfür meines Erachtens zu spät.

Wer mir leid tut, sind die Sachbearbeiter in den Behörden, die Gerichtsvollzieher/innen, Polizistinnen und Polizisten, die Justizwachtmeister/innen usw., die sich jeden Tag in der ein oder anderen Form mit den Reichsbürgern befassen müssen, psychisch und physisch angegangen werden und sogar ihr Leben riskieren. Ich hatte im Laufe der Jahre mit einigen Kontakt und weiß, wie allein gelassen sich manche/r trotz diverser Handlungsleitfäden fühlt.

So wuchs mit den Jahren die Anzahl der Reichsregierungen und Reichsideologen, nachzulesen in so ziemlich jedem Verfassungsschutzbericht seit mindestens 10 Jahren.

Doch auch die "KRR-FAQ" bekam glücklicherweise etliche Mitstreiter, selbst wenn ich mich manchmal über ziemlich dreiste Kopierer ärgern musste.

Meine Studenten- und Referendarszeit ist nun schon ein paar Jahre her, das Berufsleben holte mich ein, ein eigenes Familienleben kam hinzu.

Kurz: es gab plötzlich andere und wichtigere Dinge in meinem Leben.

Zwar habe ich beruflich noch ab und an Berührungspunkte mit den Reichsbürgern, doch meine Freizeit fülle ich inzwischen sehr gut mit der Gesellschaft angenehmerer Personen aus.

Die "KRR-FAQ" blieb noch eine Weile als Informationsquelle bestehen. Doch ich konnte nicht mehr sagen, wie brauchbar die Informationen noch waren, insbesondere die im "Register" der FAQ, wie viel sich in den letzten drei, vier Jahren entwickelt hat, da ich die Szene nicht mehr aktiv verfolgte. Nach nunmehr 18 Jahren der Auseinandersetzung mit den Reichsbürgern habe ich mich vor einigen Monaten entschieden, die "KRR-FAQ" dicht zu machen.

Rückblickend war die Zeit sehr lehrreich, wobei ich nicht nur das meine, was ich für mein Studium, das Referendariat und den Beruf gelernt habe. Ich konnte zudem auch einige sehr gute private Bekanntschaften knüpfen.

Am Ende überwiegt bei mir allerdings der Frust. Sicher ist es falsch, bei so einer Sache eine Art Kosten-Nutzen-Rechnung aufzumachen. Wenn ich aber überlege, wie viel Zeit, Mühe, Nerven und ja, auch Geld ich letztlich für die "KRR-FAQ" investiert habe und dann auf der anderen Seite sehe, wie wenig das alles am Ende bewirkt hat, kann ich verstehen, warum sich immer weniger Menschen für etwas engagieren wollen. Ich habe jedenfalls für mich beschlossen, dass ich es nicht mehr möchte.

Als alter Mann ist es jetzt an der Zeit, in Rente zu gehen. :-)

Vor denjenigen, die sich trotz aller widriger Umstände, Drohungen, fehlender Unterstützung usw. auch weiterhin der Information und Aufklärung über die verschiedensten Reichsideologen widmen, ihre Freizeit, ihr Geld und vieles andere opfern, habe ich weiterhin großen Respekt und möchte allen viel Erfolg wünschen.

Viele Grüße,

Frank Schmidt

Kommentare:

  1. Soweit ich von einem meiner Psiram-Kontakte erfahren habe, hat er sich gänzlich aus dem www zurück gezogen, aus privaten und zeitlichen Gründen. Glücklicherweise bleibt archive.org und dort kann man weiterhin auf die Daten zurückgreifen. Piratenmäßig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich gibts hier mal wieder ein paar gute und neue Artikel! :-)

      Löschen
    2. Moderationsversteher5. Juli 2019 um 15:50

      Naja das Kölner-Abendblatt schreibt ähnlich viel und gute Artikel! *hihihi* Wo sind denn heutzutage noch die Zeitungs-Spaßisten?

      Löschen
    3. @Paul Newsman
      LOL!

      @Anonym
      Die Latte hängt mittlerweile verdammt niedrig, was? ;-)

      Löschen
    4. Die "Blogger" und freiwilligen die noch vor Jahren im Netz zu Haus unzerwegs waren werden nicht grundlos immer weniger. Der Einsatz für einen gut rechartieren Blogartikel stehen nicht mehr in einem Verhältnis der Anerkennung der User da draußen. Dazu kommt die offenkundige Tatsache, dass einzelne Blogger die Kontrolle, wie viele der Vorgänger und Blogkollegen von Niederrheiners, über den Zahn der Zeit verloren haben und so langsam dahinsiechen und einrosten. Schade, es war immer eine tolle hier in diesem Internet!

      Löschen
    5. @Niederrheiner
      Ist ja nicht so, dass man besonders hohen Anspruch an die Leserschaft hat. Der Hinweis zum KRR-FAQ mit Verweis aufs archive, stammt übrigens mal wieder von den Kollegen aus dem Sonnenstaatland. War dort aber schon vor drei Wochen ein großes Thema und wurde dahingehend kommuniziert. Vermutlich meint Vera dies mit dem Zahn der Zeit ^^

      Löschen
    6. @Niederrheiner
      Danke fürs teilen xD Die wahren Spaß-Skeptiker sind halt ein verrückt-lustiger Haufne und für jeden Spaß zu haben. Es freut mich, dass du darüber schmunzeln kannst. War ja auch nicht böse gemeint von mir. :-))))))

      Löschen
    7. @Vera Heda

      "Die "Blogger" und freiwilligen die noch vor Jahren im Netz zu Haus unzerwegs waren werden nicht grundlos immer weniger. Der Einsatz für einen gut rechartieren Blogartikel stehen nicht mehr in einem Verhältnis der Anerkennung der User da draußen."

      Tatsächlich hat sich durch Facebook und Co. die Schlagzahl der kurzen Meldungen vervielfacht - und die Aufmerksamkeitsspanne dezimiert.

      "Dazu kommt die offenkundige Tatsache, dass einzelne Blogger die Kontrolle, wie viele der Vorgänger und Blogkollegen von Niederrheiners, über den Zahn der Zeit verloren haben und so langsam dahinsiechen und einrosten."

      Ich habe vor allem das Interesse verloren. Es sind doch immer die gleichen Argumente aus der Spinnerszene. Außerdem fehlen die richtigen Kracher wie ein neues "Königreich Deutschland". Und wie mein Vorgänger, der seelige Freigeistreporter sinngemäß sagte: Es passiert so viel Unsinn auch außerhalb der Eso-Szene, da vergeht einem der Spaß an den Freigeistern. Und das war noch, bevor der orange Clown die Macht in den USA übernahm...

      Löschen
  2. Frank Schmidt hat mir eine ausführliche Mail geschrieben. Ich warte nur noch auf sein OK, diese hier einstellen zu dürfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oben im Artikel sind nun die Abschiedsworte von Frank Schmidt!

      Löschen
  3. Wie geil! Trump hält Rede zum Unabhängigkeitstag und der Teleprompter fällt aus. Er fantasiert daraufhin etwas davon, dass die Truppen im 18. Jahrhundert die Flughäfen eingenommen hätten...
    https://youtu.be/cB64RSrujCk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Apropos Unabhängigkeit, und unfreiwillige Komik bei der Deutschen Bahn

      Zitat aus https://www.liberladen.org/product-tag/julietta-ruth-fix: Politisch Schreiben meint, Fragen nach Zusammenhängen und Abhängigkeiten stellen...

      ICE-Zugdurchsage: Liebe Fahrgäste. Unser Zug hat wegen der Entschärfung einer Bombe, die die Westalliierten auf die unschuldige Bevölkerung Frankfurts abgeworfen haben, zur Zeit 45 Minuten Verspätung.

      Deutsche Bahn Personenverkehr: Hallo Julietta-Ruth, was Sie da erlebt haben, tut mir sehr leid. Kulturelle Vielfalt, Offenheit, Toleranz und Respekt seien Grundwerte der Deutschen Bahn. Rassistische oder fremdenfeindliche Äußerungen widersprechen diesen Unternehmenswerten.

      ...Echt bombig, diese Willkommenskultur.
      Auch die Beschwerdeführerin reagierte im Interview mit dem Stern fix mit einem konditionierten Reflex:
      "Allein die Wortwahl, 'Westalliierte' und "'unschuldige Bevölkerung': Ich finde, das kann die Deutsche Bahn nicht durchgehen lassen". "Das sind Nazis, meiner Ansicht nach, die so etwas sagen. Jetzt mal deutlich ausgedrückt."
      (https://www.stern.de/reise/deutschland/zugfuehrer-mit-ansage-zu-bombenentschaerfung---wortwahl-macht-fassungslos-8789616.html)

      Wie müsste dann die demzufolge entnazifizierte Zugansage lauten? Wird sich der Zugführer dann für die Bevölkerung Frankfurts, die bombadiert wurde, entschuldigen müssen?

      Löschen
    2. Wobei die deutschstämmige Bevölkerung bzw. ihre Nachkommenschaft in Frankfurt deutlich schwindet, die als Waffe eingesetzte Migration tut ein Übriges. Es gibt dort nur noch 46,9 % Deutsche ohne Migrationshintergrund, mit fallender Tendenz. Und 2015 war wohl "Wir schaffen das" Deutsche Volk ab gemeint. Dem Deutschen Volk die Aufforderung zur Vollendung vorenthalten (Präambel GG), es durch Umvolkung und Durchmischung minimieren und Kritikern der Asylpolitik womöglich auch noch Grundrechte entziehen? Nein, denn wer das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt seinen Regierungsauftrag.
      Emanzipation ist im ursprünglichen Sinne die Entlassung des Sohnes aus der väterlichen Gewalt oder auch die Freilassung eines Sklaven. Vaterlandsgedanke, Carlo Schmid sagte:
      Über folgende Gesichtspunkte aber sollte Einigkeit erzielt werden können: Erstens: Das Grundgesetz für das Staatsfragment muß gerade aus diesem seinen inneren Wesen heraus seine zeitliche Begrenzung in sich tragen. Die künftige Vollverfassung Deutschlands darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes dieses Staatsfragments entstehen müssen, sondern muß originär entstehen können. Aber das setzt voraus, daß das Grundgesetz eine Bestimmung enthält, wonach es automatisch außer Kraft tritt, wenn ein bestimmtes Ereignis eintreten wird. Nun, ich glaube, über diesen Zeitpunkt kann kein Zweifel bestehen: an dem Tage, an dem eine vom deutschen Volke in freier Selbstbestimmung beschlossene Verfassung in Kraft tritt.
      Am Unabhängigkeitstag!

      Löschen
    3. Das arme, unschuldige deutsche Volk. Erst aus heiterem Himmel völlig überraschend ausgebombt worden und weil dies noch nicht reichte, überrollt nun eine von sinistren antideutschen Weltherrschern befohlene Armee von dunkelhäutigen Barbaren das schöne Land, um die strahlend weisse Bevölkerung umzuvolken.

      Löschen
    4. Nicht weiße sondern deutsche, nicht um umzuvolken sondern um auszurotten, keine Armee sondern Migration als eingesetzte Waffe und ein Fußvolk unter den Deutschen, das seinem eigenen Untergang zuarbeitet.

      Bekanntlich bombadierte die U.S. Army Frankfurt und die einst aus der U.S. Army-Tarneinrichtung „Amt für Verfassungsschutz“ hervorgegangene Bundeseinrichtung hat die Identitäre Bewegung nun als rechtsextremistisches Beobachtungsobjekt eingestuft, das ab sofort mit dem kompletten Instrumentarium an nachrichtendienstlichen Mitteln der Informationsbeschaffung (z.B. Observation und der Einsatz von V-Leuten) beobachtet werden darf. Für mich ein Grund mehr, vor Anderen meine Solidarität gegenüber der IB zum Ausdruck zu bringen, die hier in Baden-Würrtenberg zwar besonders aktiv sein soll, deren Aktivismus jedoch legitim ist und die sich vielmehr von anderer Seite her der Bedrohung ausgesetzt sieht (Zitat) „auf allen Ebenen, mit allen Mitteln“ (also potenziell auch mit strafbewehrter Gewalt) angegriffen zu werden.
      Macht mich meine Solidaritätsbekundung auch zu einem Objekt der Observationsbegierde und kann man im gegebenen Fall noch unbeobachtet kacken gehen? Bringen V-Leute Gebäck mit, wenn man Tee anbietet? Und überhaupt, wer kontrolliert die Kontrolleure, dass sie jemandem nichts unterjubeln, womit er/sie nichts zu schaffen hat? Fragen über Fragen.

      Wie geil!

      Ja das Washington Monument stand wie ´ne eins und die auf der National Mall anwesende Bevölkerung war wie bei einer Hochzeitstafel angeordnet.

      Löschen
    5. Bringen V-Leute Gebäck mit, wenn man Tee anbietet?

      Wie wär´s mit VTees zu diversen Themenbereichen. Hab glaube ich noch Stoff hier rumliegen, den wir uns direkt reinziehen könnten. Von Andreas von Bülow, der zeitweise Mitglied der parlamentarischen Kontrollmission der Nachrichtendienste war: „Im Namen des Staates. CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste“. Jetzt will der CIA das Enthüllen von verdeckt im Ausland operierender Agenten und Agenten mit US-Staatsbürgerschaft unter Strafe stellen. Völlig zurecht wird moniert, so würde nicht nur die Kultur der Straflosigkeit erweitert, Transparenz, Aufsicht und Rechenschaftspflicht unterlaufen, auch die Redefreiheit werde letztendlich eingeschränkt.

      Hier bei mir in ganz der Nähe gibt es einen Naturkostladen, also wenn V-Leute ein Gebäck nach Wunsch mitbringen wollen, es steht dort gleich neben dem Eingang im Regal...
      https://www.yourfoodmarket.de/food/Dr.-Quendt/Dr.-Quendt-Bio-Bio-Russisch-Brot-100g-(2-x-100-gr)-von-Dr.-Quendt-14449585.jpg

      Löschen
    6. Er fantasiert daraufhin etwas davon, dass die Truppen im 18. Jahrhundert die Flughäfen eingenommen hätten...

      Auf Facebook fantasieren derzeit 653.542 Menschen von einem Sturm auf die Air Base Area 51, um herauszufinden was sich nun wirklich auf dem Gelände befindet: https://www.facebook.com/events/448435052621047/?active_tab=about
      Interessant finde ich vor allem was es signalisiert, nämlich dass Menschen nicht mehr spekulieren sondern sich Klarheit verschaffen wollen. Ansonsten denke ich, dass man an solche Fragen nicht so naiv herangehen sollte. Als sich an einem Abend zwischen 9/11 und https://www.youtube.com/watch?v=UneDUrNARqs&lc=Ugy7buNqjS23HEBf3494AaABAg ein ganz gewöhnlich erscheinender Mann wenige Meter vor mir mit menschenunmöglichen Bewegungen in Nichts auflöste, lief mir danach stundenlang ein Schauer über den Rücken.

      Grünen-Abgeordnete Julia Willie hingegen fand es mysteriös, dass sensible Unterlagen aus dem Kofferraum eines LKA-Beamten verschwinden konnten. Diesem V-Leute Führer könnte vielleicht auch ein Schauer über den Rücken gefahren sein, als er den Diebstahl bemerkte.

      Löschen
  4. Leopold "Butters" Stotch6. Juli 2019 um 12:39

    @Frank Schmidt

    Schade, aber der Ruhestand sei dir gegönnt. Hab damals viele Stunden auf deiner Seite verbracht. :)

    Jetzt kannst du es ja sagen: Hast du damals mit dem Nickname "Fachmann" das Freigeistforum aufgemischt oder warst du es doch nicht? :D

    Dir alles Gute und Danke für das lange Engagement!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS würde mich auch mal interessieren! Der Freigeistreporter war damals ja auch im Freigeistforum unterwegs...

      Löschen
  5. Eindrucksvolle Abschiedsworte!

    Ich finde es beunruhigend, wie sehr sich das Irrationale mehr und mehr ausbreitet im "postfaktischen Zeitalter". Sind wir schon so sehr degeneriert? Oder war das schon immer so?

    Mittlerweile haben wir die Feinde einer freiheitlichen Grundordnung in Regierungspositionen. Ich sage nur Trump, Erdogan oder Kaczynski in Polen.

    Kommt bald der apokalyptische Endkampf Gut gegen Böse, Schlau gegen Dumm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele gehen in ihren Vorstellungen von einer Apokalypse (Entschleierung) von profanen Gedanken aus. Niemand ist gut denn der einige Gott und schlau ist, den Weg zu Gott zu wissen.

      Aber natürlich gibt es Enthüllung dementsprechend auch auf anderen Ebenen. Hier beispielsweise bräuchte eigentlich nur im Lichte besehen werden, wie sich jemand selbst demaskiert und anprangert:
      https://www.gmx.net/magazine/panorama/siemens-chef-morddrohung-teufel-e-mail-33842926
      Es gibt lediglich Anzeichen, dass sogar in der Hölle die Digitalisierung Einzug gehalten hat: Der Teufel hat jetzt auch E-Mail. Unten ist seine Botschaft an mich. Meine Botschaft zurück: #neverforget #NieWieder #NazisRaus

      ...https://bodenseeinfo.blogspot.com/2016/08/streubomben.html

      Joe Kaeser war von 2006 bis 2013 Finanzvorstand der Siemens AG ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. Wenn ich Herrn Kaeser einen Rat geben könnte, wäre es der: Des Teufels bestes Versteck ist der blinde Fleck und die eigene Überheblichkeit macht einen blind für Selbstkritik. Dieses Defizit und die damit verbundene fehlende Einsichtsfähigkeit war bei Lübcke der kausale Auslöser für Dynamiken des Unmuts (nebenbei bemerkt betrachte ich die Todesursache von Lübcke nach wie vor als ungeklärt). Und wer Chef einer Firma ist, die in Streubomben finanziert, hat jedwedes Recht dazu verwirkt, sich als Moralapostel der Flüchtlingspolitik aufzuspielen. Es ist nie zu spät für einen neuen Weg.

      PS: Wenn man die Domain nsdap.de aufruft, wird man auf den Wikipedia-Artikel "Holocaust" weitergeleitet und die IP-Adresse wird nach Recherchen im Bereich Kassel verortet. An der Authentizität der E-Mail hätte ich genauso viel Zweifel wie an der Mordanschuldigung.

      Löschen
  6. https://www.sonnenstaatland.com/2019/07/07/druck-von-rechts-auf-gemeinde-kommunalpolitik-schwarzenbruck-quer-vom-br/
    ...Der Schattenmann hat einen Schatten, er sollte sich was schämen und passenderweise in Schattenstaatland umbenennen. Um der Fairness willen:
    "Klarstellung zum Beitrag vom Bayerischen Fernsehen am 27.06.2019":
    https://www.youtube.com/watch?v=2UyoBa7DZs4

    AntwortenLöschen
  7. @NDR
    Bzgl. dieses Videos von dir: https://www.youtube.com/watch?v=qAH86wS2xt4

    Upload am 4.7.19 aber die Kommentare sind teilweise 3 Jahre alt. Wie geht das? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon mal davon gehört, dass Youtube der NWO untersteht?
      Wir können da alles machen!

      Löschen
    2. ...schreibt der selbsternannte "Chef bei NWO" ;-)

      Löschen
  8. Thema "NuoViso.tv"-Schließung auf YouTube:
    Es gibt wohl neue Richtlinien bei Youtube, dass gut dokumentierte Gewalttaten nicht geleugnet werden dürfen. Da würde denn der Holocaust und 9/11 drunter fallen...
    https://youtu.be/tMfKuCAZpkw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steht schon seit Donnerstag im Forum. Too late :(

      Löschen
    2. Ich lese derzeit kaum im SSL-Forum.

      Löschen
    3. Da wir gerade beim Thema SSL sind:

      Wer hat denn beim letzten TS-Stammtisch moderiert? 2 Moderatoren, einer war ständig AFK, der andere hat irgendwas von Atomkraftwerken und verstrahlten Körpern erzählt.

      Dafür haben sich Leute bei mir beschwert, die nach 15 Minuten immer noch keine Talk-Power bekamen (obwohl sie den Mod angeschrieben haben) und dann gegangen sind.

      Löschen
    4. Welcher von deinen vielen Persönlichkeiten brauchte denn noch Talkpower?

      Löschen
    5. Ich bin nicht NDR und bin eigentlich regelmäßig beim SSL Stammtisch. Aber dieses mal habe ich keine Talkpower bekommen. Ich habe sie ganz normal angefordert, wurde aber vom Mod ignoriert. Der erzählte lieber von radioaktiv verseuchten Leichenteilen. Nach 2 Minuten haben ich in den Chat geschrieben: Talkpower pls. Keine Reaktion. Nach weiteren 5 Minuten habe ich den Mod persönlich angeschrieben und um Talkpower gebeten. Wieder 0 Reaktion. Nach insgesamt 15 Minuten hatte ich die Schnauze voll und bin gegangen

      Löschen
    6. Ich bin nicht NDR und ich wurde auch nicht von ihm beauftragt hier im Blog meine Erfahrung zu erläutern. ;-)

      Löschen
    7. Selbst wenn das so wäre, würde das am Problem ja nun nichts ändern...

      Löschen
  9. Zum Schicksal von Mario Heinz Kiesel (Stand 27.6.2019):

    "Gruß Mario für diesen Gruß anders dargestellt und nur abgefilm weil ich die Mail vorgelesen habe, veröffentlich habe ich 2 Monate Haft bekommen oder 1.800 € Strafgeld
    Unfassbar die wollen Uns versklaven

    Mario


    Dafür sind die bereit Menschenhandel 1 Jahr wurde dies monatlich mein Enkel für 6.700€ in sogenannter "inobhutnahme" geraubt um einen die Familie zu zerrütten.

    Nun wird mir der Kontakt zu Tochter und Enkel untersagt UNFASSBAR, weil ich eine friedlich Zukunft für alle Kinde will
    werde ich so seelisch gefoltert, was sind das für Menschen, die nirgends für Ihr tun etwas unterschreiben um für Ihre angeordnette Folter nicht in Haftung zu kommen ?

    Ich leide drunter, weil ich in einer Pension bin und sehr alleine .... was habe ich bloß falsch gemacht...

    diesen Weg der Pension habe ich für meinen Enkel gemacht....schon in meiner Kindheit hat man mir meine leiblichen Familie entrissen,
    Jugendamt ist Stasi Gestaopo"

    AntwortenLöschen
  10. Insider Ingo beestätigt die Analysen zu den unseriösen Machenschaften von Michael Vogt, wie sie hier auf Niederrheiner von verschiedenen Seiten durchgeführt wurden - Quelle : die Kommentare zu der Stellungnahme von N. Vogt, Kerstan, Saur :

    "Dies ist eine Antwort auf eine Frage eines Users und weil hier alles im Strang mehr oder weniger untergeht, poste ich es nochmal hier. Ganz zu Anfang hat Michael für Secret TV, Kopp Verlag und Alpenparlament gearbeitet. Die Themen und Interview Partner waren mehr oder weniger vorgegeben. Sichere Einkünfte waren das bei weitem nicht, auch nicht der Höhe nach. Als Micha damals zu mir kam, war die Zusammenarbeit mit Herrn Frischknecht (Alpenparlament) nicht gerade sanft beendet worden und Micha stand vor dem finanziellen Aus. Mit seiner Vorstellung das er Urheberrechte an diesen Filmen hatte, scheiterte er. Er wollte das wir damals rund dreihundert Filme auf den Server von QD-TV ziehen. Auch einen Rechtsanwalt habe ich damals bemüht, dies führte aber zu keinem Erfolg. Micha war eben nur der bezahlte Interviewer.
    In der Zeit als wir damals QD-TV aufgebaut haben waren die Themen angepasster und aufklärender was die politischen und wirtschaftlichen Themen anging. Ich bemerkte schnell, dass dies nur der Publizität diente, daher meine Feststellung der FASSADE.

    Micha strebte einen hohen Bekanntheitsgrad an, um im Ergebnis dann mit Verkaufssendungen abzukassieren. Wirklich interessante Themen wurden immer weniger. Diese gezielten „Vorlaufsendungen“ mit bekannten Personen waren kostenlos um die Klicks zu erhöhen.

    Dann schlug er mit den Verkaufssendungen zu, um die 3000 Euro pro Dreh.

    Da kamen schon mal schnell bei den Staffeln am Wochenende 30000 zusammen.

    Zwischendurch wurden immer großzügig kostenlose Interviews angeboten. Die von mir organisierten Kongresse wurden auch gleich „angepasst“.

    Meine Vorschläge, Personen aus Politik und Wirtschaft einzuladen wurden von Micha geblockt. Er sagte immer, das bringt kein Geld und ich will nicht in die Öffentlichkeit.

    Zeigt mir doch mal, wo in der Vergangenheit, tatsächlich ein politisches Engagement von Michas Seite aus stattgefunden hat? Es gibt keins, alles nur Fassade.

    Mit eigentlich fast allen Kongressteilnehmern gab es ein Joint Venture, Herr K., Geno62 Gerät, über 25% bei einem Verkaufspreis von über 2000 Euro, E. Edinger bezahlte wie die anderen auch teuer für seine Werbung auf dem Kongress usw. Das kann ich hier nicht alles aufführen.

    Micha puschte alles, auch Personen die Seminare abhielten. Eine Person bezahlte an die 90000 Euro für Filme. Erst vor kurzem erfuhr ich davon, ich möchte keine Namen nennen, aber die Filme wurden, obwohl vertraglich geregelt alle von Micha und Sabine gelöscht. Ich habe lange mit dieser Person telefoniert, aber Sie wollte nicht vor Gericht ziehen. Sie meinte, dass Micha und Sabine am Ende kein Geld mehr haben und Sie auf allen Kosten sitzen bleibt. Dies ist nur die Spitze eines riesigen Eisberges. Ingo"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kommentare unter dem Nikki-Vogt-Video.

      Zu dem Ganzen wollte ich noch nen Artikel schreiben. Nix mehr los mit mir ;-)

      Löschen
    2. Ich habe gesehen, daß auch Du unter den Kommentatoren warst. Ingo hat. offensichtlich gereizt, ja einiges vom Stapel gelassen und ein längeres statement angekündigt.
      Wäre spannend, Deinen angekündigten Artikel zum Thema zu lesen zu bekommen. Gibt es von Ingo inzwischen mehr Infos ?
      Aufschlussreich, dass die sich sonst so kritisch gegebenden Alternativmedien bei den Relotiaden eines Michael Vogt beide Augen zuhalten ...





      Löschen
    3. Hast Du mal die Kommentare nach den neuesten sortiert? Ingo hat da alle paar Tage was geschrieben. Er tritt dort sowohl unter seinem Namen als auch als "Deontische Logik" auf.

      Löschen
    4. Michael Friedrich Vogt: Hintergründe zu Rufmord und Verleumdung - Die Antwort
      https://www.youtube.com/watch?v=x3U5r5oKyww

      Michael Friedrich Vogt: Standpunkte und Ausblicke
      https://www.youtube.com/watch?v=F14vDVkPZXQ

      Löschen
  11. Ixh habe sie gelesen - sehr unterhaltsam ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo MFS,wie siehst denn Du als angemehm gegen den Strich gbürsteter Zeitgenosse das Thema Vogt ? Ist er ein ehrwürdiges Urgestein journalistischer Prinzipientreue und Aufrichtigleit, wi die einen meinen ? Oder ein schizophren anmutender Grenzgänger, dem letzten Endes nicht über den Weg zu trauen ist ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann und will mich da gar nicht auf etwas festlegen, er macht halt sein Ding. Eine gewisse Überschneidung unserer Wege gab es ja nur dadurch, dass ich mich im Forum seines mitinitiierten Projets Aufbruch GRS einfand und u.a. in der Erwartung eines Feedbacks auch direkt addressiert auf die Initiatoren zu sprechen kam. Subjektiv interpretiert würde ich es so auslegen, dass es eine Scheu davor gab sich direkt mit etwas zu konfrontieren und ein sich Einfinden deshalb ausblieb. Dass aber auch kein Einblick in Forum genommen wurde glaube ich eher nicht und daher halte ich es zugute, dass meine entsprechenden Thematisierungen unzensiert belassen wurden.

      Das aktuellere Thema Vogt habe ich so besehen, dass ich seine Aussage zunächst einmal wörtlich nahm: Er sprach von einem neuen Hirn, woraus sich wiederum sowohl sein lobotomes Verhalten als auch seine Bewertung der Verhältnisse erklären ließen.

      Löschen
    2. Du glaubst die Sache mit dem neuen Hirn??

      Haha!

      Löschen
    3. Ist Vogtso dreist, daß er sogar seinen Schlaganfall dazu mißbruaucht, Einnahmen durch das promoten von Scharlatanerie zu generieren ? Oder trifft seine Aussage zu, daß eine kausale Wirkung zwischen den Gedankenkräften eines Heilers und seiner Genesung real exisitiert ?

      Löschen
    4. Er glaubt es zumindest selber, dass Oleg Lohnes ihn geheilt hat. Das ist mein Eindruck!

      Löschen
    5. Du glaubst die Sache mit dem neuen Hirn??
      Haha!


      Mit dem Glauben an das Hirn ist es so eine Sache. Materialistische Glaubenssache ist, dass im Hirn die Wahrnehmung von allem, inklusive die des Hirns, konstruiert wird. Demnach verhält sich also mit dem Hirn und was es ausbrütet so wie mit dem Henne-Ei-Problem, Niederrheiner. Was war zuerst da, der fragende Spaß-Skeptiker oder sein Gackern?
      Um Dir keine Antwort schudig zu bleiben: Etwas so zu nehmen wie es gegeben wurde und daraus etwas zu erklären ist keine Glaubensfrage. Es ist aber ein universeller Erklärungsansatz der so oder so Sinn ergeben kann, sowohl wenn man Vogt glauben schnenkt als auch wenn man einem Zweifel der Hirnforschung glauben schenkt.

      Löschen
    6. Verstehe es selber so: Ein Heiler kann bei entsprechender Empfänglichkeit Heilungskräfte anstoßen oder begünstigen, letztlich sind es jedoch die eigenen Heilungskräfte die eine Heilung bewirken.

      Löschen
    7. Dass er sein altes Hirn hat, was durch den Hirnschlag Schaden genommen hat, sieht man daran, dass er bis heute keine Interviews führen kann!

      Löschen
    8. Das kann man ja kaum glauben29. Juli 2019 um 12:44

      Ich bin schockiert!
      Vogt hatte ein Hirn? Echt?

      Löschen
    9. Labortechnische Untersuchungen und Vergleichsstudien legen diesen Verdacht nahe, ohne Hirn keine Hirnblutung.

      Löschen
    10. @MFS
      Das war eine ironische Frage, nicht ernst gemeint ;-)

      Löschen
    11. @Nie der rheiner
      Das ist ein ernst zu nehmendes Verdachtsmoment in der Hirnglaubensfrage und war als Ergänzung zur Hilfestellung fürs Ausbrüten, auch Hebammenkunst genannt, gedacht :-P

      Löschen
    12. Auweia, der Hahn legt keine Eier. Ich weiß zwar nicht ob der Fragende weiß dass ich weiß dass Sokrates nicht weiß, aber siehe einfach was ich zuvor schrieb ("Demnach verhält sich also mit dem Hirn und was es ausbrütet so wie mit dem Henne-Ei-Problem, Niederrheiner") und Hebammenkunst siehe Mäeutik ;-)

      Löschen
  13. https://www.sonnenstaatland.com/2019/08/04/kommentar-zum-massaker-von-el-paso-nennen-wir-es-endlich-beim-namen-terrorismus/
    “Dem ist fast nichts hinzuzufügen…“

    Aber nur wenn mit ´fast´ das englische Wort für schnell gemeint ist. Also mal langsam Eines nach dem Anderen...

    Schauen wir doch einmal wie es in Bezug zu Trump´s Erwägung, die Antifa als terroristische Organisation einzustufen, hierzulande aussieht und gehen wir dafür einmal von einem lokalen Beispiel (KN) aus:

    Die hiesige Antifa agiert mit dem Motto „Klare Kante gegen Rechts“. Auch er Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes übernahm 2016 dieses Motto, wobei er bei der AFD Biedermänner verortetet haben will. Vielleicht wäre Magnitz demnach ein Biedermann und die Brandstifter dürften dann jene sein, die nach dem Anschlag auf ihn die AFD mit einem Kantholz zerschlagen wollen...
    http://oatkn.blogsport.de/images/Demoaufruf_AW6.4_Bild.png
    Ich ließ es mir nicht nehmen im Kommentarbereich auf den dargestellten Gewaltaspekt des Mottos anzusprechen, doch die Antifa veröffentlichte meinen Kommentar nicht und sah sich auch nicht dazu veranlasst das Kantholzbild zu entfernen. Dabei wäre eine Kommunikation darüber ja nun wirklich nicht fehl am Platz gewesen, schießlich führte Magnitz Weg vor dem Anschlag auf ihn an dem Platz vorbei, an dem eine Gedenkveranstaltung zum Tod von Laya-Alama Condé stattfand und auch die hiesige Antifa organisierte mal eine Gedenkveranstaltung, bei der der Tod von Laya-Alama Condé mit eine Rolle spielte. Wie dem auch sei, klar dürfte jedenfalls sein dass die Antifa mit der Wahl ihres Bildes nicht versehentlich einen assoziativen Bezug zum Anschlag auf Magnitz hergestellt hat. Man möchte halt eine Drohkulisse aufbauen, auch wenn bislang nur die harmlosere Variante gewählt wurde, als Störer von Veranstaltungen aufzutreten oder etwas zu klauen und zu verbennen. Aber so harmlos ist die hiesige Antifa nun auch wieder nicht, denn zu dem was dem rechten Terror zugeschoben wird („das Widerstandsrecht – zur Rechtfertigung eines Kampfes „mit allen Mitteln*““) ruft sie nämlich auf. Aber das ausdrücklich als Angriff definiert, was durchaus als eine öffentliche Aufforderung zu Straftaten gewertet werden kann und auf de.indymedia.org verlinkt wurde, wo auch potenzielle Straftäter lesen. Und dass es überregional entsprechende Straftaten wie Brandanschläge und andere Anschläge gab, ist ja nun mal Fakt. Die hiesige Antifa sollte sich mal bewusst machen, dass sie sich als Brandstifer betätigt und dass es alles andere als harmlos ist, damit einhergehend auch noch persönliche Daten (Name, Adresse, Arbeitsplatz) mitzuliefern.
    Zitat Antifa KN: “Ach und Fregin? Lösch dich.“
    https://www.youtube.com/watch?v=yg5RgI2GeKk
    Werdet Ihr den strafrechtlich relevanten Teil von Eurer Seite löschen? Ich will so etwas hier nicht, von keiner Seite.

    PS:
    https://www.mmnews.de/vermischtes/128486-us-massaker-moerder-ein-trump-gegner-antifaschist
    „Connor Betts also made multiple "Hail Satan" and "666" posts and called himself an atheist.“

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vice Interview mit einem Neonazi-Jäger der Antifa:
      https://www.facebook.com/vicede/videos/2375121236069630/
      ...Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt. Wir wollen eine Gesellschaft in der sich alle frei entfalten können, darum greifen wir Leute mit anderer Orientierung an. Wir wollen eine Gesellschaft in der es keine Gewalt gibt, darum wenden wir Gewalt an. Lol
      "Muss ich auch ehrlich sein, macht das auch ein bisschen Spaß"
      https://www.youtube.com/watch?v=OwJfAlK_g-A
      Mit jemanden der sich hier für die Seebrücke engagiert, hatte ich neulich eine kontroverse Diskussion und das ging auch ohne dass wir uns die Köpfe einschlugen. So soll es weitergehn.
      "Wir machen auch deren Fahrräder kaputt"
      Sparring fällt aus, weil ist schon seit 1 1/2 Jahren reparaturbedürftig.
      http://ndrrhnr.blogspot.com/2018/01/vertuschungsversuch-der-sonnenstaatland.html?showComment=1515452603977#c8047822924769942893
      Aber vielleicht könnte die Antifa ja mal Werk- und Flickzeug vorbeibringen...

      Löschen
    2. Meine Fragen an die Antifa KN...
      https://www.directupload.net/file/d/5550/95rwyv2g_png.htm

      Löschen
    3. https://static4.suedkurier.de/storage/image/9/9/2/0/12600299_shift-966x593_1tmBqH_w6uMOc.jpg
      War das jemand von Euch?

      Löschen
    4. Mit einem großen Stein soll kurz darauf auch die Scheibe des Wintergartens zerschmettert worden sein, welches Motiv lag dem zugrunde? Es sollen Gerüchte umgehen, in denen spekuliert wird ob es mit der Ablehnung eines Kaufangebots des Grundstücks zusammenhängen könnte. Das würde sogar zu den 666-Zeichen passen, mit denen das Haus markiert wurde, da es ja zumeist in biblischen Zusammenhang gesehen wird: „...das niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namens des Tiers oder die Zahl seines Namens“. Laut einem Gemeinderatsmitglied soll es sich bei dem Rentnerpaar um sehr anständige Leute handeln, warum wurden an ihrem Haus am Weg „Sonnenhöhe“ Hakenkreuze hinterlassen? Weil es „Sonnenräder“ sind? Oder etwa weil die Eigentümer vielleicht „damals“ schon gelebt haben, alles Nazis oder was?

      Dass sowohl im tatsächlichen als auch im sprichwörtlichen Sinn Farbe bekannt wurde, kenne zumindest ich bislang nur von hier...
      https://static6.suedkurier.de/storage/image/2/4/1/4/11924142_shift-966x593_1qw-Dq_yb5CiW.jpg
      Was natürlich nicht heißen muss, dass es damit oder mit dem anonymen „Ja. Ich.“ - Bekenntnis in einem Zusammenhang steht.

      Nachdem ich die hiesige Antifa auf diesen Kommentarstrang hingewiesen hatte und so frei war mitsamt des mir vom Sonnenstaatland zugestellten veränderten Fotos von mir als Sonnenstaatland-Zertifizierter Türsteher zu unterzeichnen (Stichwort „Rainer von Vielen - Mein Block“), bekam ich einen Tag nach meinen o.g. unveröffentlichten Fragestellungen beim Seemoz eine Email von der Antifa Paradise, deren knappen Wortlaut ich so interpretieren könnte, dass Inhalte dieses Blogs bereits bekannt waren. Zumindest ließen sich gewisse Bezüge setzen, wenn ich eine gewisse Intelligenz voraussetzen würde (Stichwort „Kein Plan“). Im Kern der Sache bestand der Inhalt der Email jedoch aus aus einem link zu dem nachfolgenden Musikvideo, unter dem ich eine Woche zuvor bereits zwei Kommentare hinterließ: https://www.youtube.com/watch?v=SJv_zktIepk&lc=UgzKBIrOJP2i-YH57ah4AaABAg

      Warum ich so einen Trara manche, schrieb ich ja bereits zureichend im Eingangskommentar. Und solange Ihr Euch nicht entsprechend korrigiert (Angriffspropaganda), hat das Euch als Mitverantwortliche auch zu interessieren. Es gibt nunmal welche denen der Menschenverstand abgeht, von gesund will ich erst gar nicht reden. Wie beispielsweise hier dieser Lustmord... https://www.wochenblick.at/aus-mordlust-antifa-schlaeger-ermorden-schwangere-18-jaehrige/

      Löschen
    5. Musikvideo, unter dem ich eine Woche zuvor bereits zwei Kommentare hinterließ: https://www.youtube.com/watch?v=SJv_zktIepk&lc=UgzKBIrOJP2i-YH57ah4AaABAg

      Das ist übrigens ein ´markierter Kommentar-Videolink´. Da der Kommentarstrang offenbar vor Anderen versteckt gehalten wird, scheint es sich hierbei wohl um eine Kombination von Meuchelmordgesang und diskussionsunfähigem Maulheldentum zu handeln. Ich zitiere den jetzt hier noch um der Vollständigkeit willen:

      Sankt German (M.F.S.)
      "Demokratie muss sowas aushalten können. Man muss auch mal das pro und kontra zu Seenotrettung diskutieren. Um wirklich jeden in den Diskurs zu integrieren."
      Schwierig bei Menschen, denen mehr an Kantholz und Ge(gen)wehr gelegen ist und die anstatt mit Andersdenkenden den Diskurs zu wagen, es bevorzugen sie in Nazimanier verjagen.

      Was ist schon Wissen? (mit π im Avatar)
      Du hast das Lied nicht verstanden. Wie so viele hier.

      Sankt German (M.F.S.)
      Ich bin eins und Du ahnst mein Verstehen nicht.

      Was ist schon Wissen? (mit π im Avatar)
      @Sankt German Vielleicht hast du es verstanden, schreibst jedoch wissentlich etwas anderes, um deinen politischen Gegner in ein schlechtes Licht zu rücken. Dann sag mir, warum heißt das Lied Kantholz, wobei dieses ja überhaupt nicht drin vorkommt? Und was hat das Kantholz mit dem Video zu tun?

      Sankt German (M.F.S.)
      Wenn ich Gegner hätte, wäre ich uneins. Politisch verhält es sich bei mir wie mit meinem Korpus, ich bin in der Mitte zentriert und habe linke und rechte Extremitäten. Selbst wenn Du ein Jahrzehnt meiner Internetpräsenz akribisch durchforsten würdest, wäre es Dir unmöglich eine Äußerung wider besseren Wissens von mir zu finden. Wahrhaftigkeit ist eine unabdingbare Voraussetzung, um eins sein zu können. Wer ohne Falsch ist, rückt auch nichts in ein falsches Licht. Wenn im Lichte besehen etwas zutrage tritt, ist es etwas was dem Betrachteten zu eigen ist.

      Deine erste Frage möchte ich nicht Pi mal Daumen beantworten, besser Du fragst die Titelgeber des Liedes danach.

      Für eine Beantwortung Deiner zweiten Frage möchte ich Dir als warm-up zunächst einmal den Deinem Avatar entsprechenden Film Pi (von 1998) anempfehlen, damit sich eine Beachtung des Mysteriums von Kausalität und Synchronizität nicht als unzumutbar erweist. Nun kannst Du Dir anschauen was zuerst sichtbar war, das obige Video oder diese beiden Kommentare...
      https://ndrrhnr.blogspot.com/2019/07/krr-faq-down.html?showComment=1565031916760#c4216334402986171642

      Insofern das Erkenntnisvermögen noch nicht an seine Grenzen gestoßen ist, folge dem weißen Kaninnchen. Zu finden ist eines auf dem Cover des Buches von Matthias Matussek. Auf der gegenüberliegenden Seite ist ein Kaktus abgebildet und die Benennung eines solchen findest Du wiederum in diesem Kommentar...
      https://ndrrhnr.blogspot.com/2017/02/offentlicher-teamspeak-stammtisch-am.html?showComment=1487170827263#c6973379974744361846
      Womit wir mit dem Kaktus auch wieder bei der Antifa wären und wenn Du googlest wirst Du sehen dass die Bezeichnung Sommer, Sonne, Antifa seitens dieser selbstgewählt ist. Der Kaktus symbolisiert auch das charakteristische Abwehrverhalten eines Borderlininers und zumindest dem Anschein nach hat sich die schöne Scharfschützin in dem Video wohl mal geritzt. Für diesen Kommentarbereich wäre es allerdings zu umfangreich und zu komplex, das Thema Antifa und Borderline zu behandeln. Also zurück zum dem zweiten link, wenn Du meinen nächsten Kommentar darunter liest, findest Du ein Zitat von Columbo und beim ersten link ein Videoausschnitt von Columbo. So schließt sich der Kreis. Insofern ergäbe auch die Nomen est Omen Fragestellung „Was ist ´schon´ Wissen?“ einen Sinn.

      Löschen