Donnerstag, 4. Januar 2018

Vertuschungsversuch der Sonnenstaatland-Forenadministration

Ich muss Euch leider noch einmal mit dem Thema behelligen! Allerdings ziehe ich mir nicht den Schuh dafür an, dass es sich so lange hingezogen hat. Das liegt an der Dickköpfigkeit von anderen. Wer von dem Thema nichts hören will, der möge den Artikel einfach nicht lesen. Ihr seid vorgewarnt, also bitte nicht in den Kommentaren darüber jammern! Der ein oder andere wird es begrüßen, dass ich an dieser Stelle endgültig meinen Versuch aufgebe, mit der Forenadministration sowas ähnliches wie einen sinnvollen Dialog zustande zu bringen.

Wie bekannt werfe ich der SSL-Forenadministration unter Anderem vor, nach meiner Bannung meinem Ruf im internen Forum durch Halb- und Unwahrheiten massiven Schaden zugefügt zu haben.

Nur ein Beispiel von vielen sind dabei die angeblich durch mich verübten "ständigen Intrigen gegen die Administration", die man nach über einem Jahr immer noch nicht benennen kann. Ich habe die Verantwortlichen des Forums öffentlich gebeten, diese Falschbehauptung richtig zu stellen - leider ohne Reaktion.

Also habe ich in einem letzten Versuch die Administration angeschrieben mit der Aufforderung, zu dem Thema endlich mal "die Zähne auseinander" zu bekommen. Jeder halbwegs vernünftige Mensch (wenn er nicht total vernagelt ist) müsste an der Stelle entweder mal die "Intrigen" nennen oder halt zugeben, dass die Administration auf Erfindungen von Leela hereingefallen ist.

Nicht so die Forenadministration. In der Antwort hat man versucht, das Ganze ins Lächerliche zu ziehen, gleichzeitig wollte man mich noch im Forum durch den Dreck ziehen, worauf allerdings nur wenige angesprungen sind. Das sind schlicht Ablenkungsmanöver, die eine sachliche Antwort nicht ersetzen...

Man befindet sich in akuter Erklärungsnot (denn es gab nun mal schlicht keine Intrigen durch mich) und geht jetzt sogar so weit, die Lügen der Vergangenheit mit einer neuen Erfindung vertuschen zu wollen:

Das selbe Mitglied der Forenadministration, welches meine Vorwürfe ja angeblich so lächerlich findet und im Forum durch den Kakao ziehen wollte, habe ich anschließend dabei erwischt, wie es zum gleichen Thema an anderer Stelle - vermeintlich anonym - eine falsche "Chronik des SSL" gepostet hat:

"(20. August 2016)
NDR wurde heute die Zugangsberechtigung zu Gebäude Lennéstraße. entzogen.
-
Vorwurf: NDR betreibt seit Mitte Juli ein Forum mit ähnlichem Namen, übernimmt Gestaltungselemente vom SSL und sammelt nun auch noch Anmeldungen von hier. Es sieht so aus, als ob er das SSL übernehmen wollte."

Ja, leider gelogen! Der Bannungsgrund war ein völlig anderer und das Forum wurde erst nach meiner Bannung der Administration bekannt, was sich leicht im entsprechenden Faden nachvollziehen lässt.

Man kann ja gerne an separater Stelle darüber reden, inwiefern das von uns damals aus guten Gründen erstellte interne Projektforum als "Intrige" qualifiziert (Ich denke, eher nicht. Abgesehen davon war es entsprechend der herrschenden Polyarchie im SSL auch völlig legitim). Für die Beantwortung der Frage, welche "ständigen Intrigen" man mir als Begründung meiner Bannung vorwarf, kann das Forum aber in keinem Fall einen Beitrag leisten, da es vor meiner Bannung der Administration schlicht nicht bekannt war.

Dass ein Mitglied der Administration zu solchen Strohhalmen greift, zeigt nur, dass er selber nicht weiß, welche Intrigen gemeint waren. Das wundert mich wenig, da ich doch die Person kenne, von der dieser Vorwurf stammte. Und die verstand unter "Intrigen", dass ich gewagt habe, sie im TeamSpeak zu kritisieren ;-)

Lieber Ungenannter,
es hat doch keinen Zweck, jetzt alle Regeln des Anstands fallen zu lassen und das SSL als Ganzes unglaubwürdig zu machen - was Du mit Deiner Aktion gemacht hast - nur um diese eine Falschbeschuldigung zu vertuschen. Das bringt doch nichts: Wie man in meiner ausführlichen Klarstellung erfahren wird (die ich nie schreiben wollte), wurden dutzende Lügen über mich verbreitet! Kommt dann zu jeder eine an den Haaren herbeigezogene Räuberpistole, warum es doch nicht so gewesen sein soll?

Wie erwähnt sind die angeblichen "Intrigen" nur ein Beispiel für Unwahrheiten, die man Leela leichtfertig und unkritisch abgekauft hat. Andere Beispiele, die mir spontan einfallen:

  • Ich soll SSL-Interna an eine geheimnisvolle "3. Seite" weitergegeben haben -> Hat sich als falsch herausgestellt, die "dritte Seite" war eine Erfindung von Leela, wie sie mir selber mitteilte.
  • Ich soll irgendwelche Internas zu Razzien bei Fitzek weiter gegeben haben->Ich weiß bis heute nicht, was das gewesen sein soll (soviel zu der Behauptung, es hätte angeblich Gespräche mit mir gegeben). Mittlerweile glaube ich, dass Leela dies erfunden hat, weil es ein besonders heikles Thema war und somit als Beschuldigung ein entsprechendes Gewicht hatte. Sie hat halt ihre Emotionen nicht im Griff, wenn man sie kritisiert.
  • Ich soll im Forum als Moderator Posts willkürlich gelöscht haben -> Konnte ich durch Ausgeben als eine andere Person eindeutig als böswillige Unterstellung von Leela nachweisen.
  • Man hat Leuten, die mich nach meiner Bannung verteidigen wollten, erzählt, dass ich angeblich mitnichten durch mein Ausgeben als eine andere Person Dinge aufklären wollte -> gelogen, Chatprotokoll beweist das Gegenteil
  • Man hat Leuten, die mich nach meiner Bannung verteidigen wollten, den Wind aus den Segeln genommen, indem man ihnen erzählt hat, dass es ja Gespräche mit mir gegeben hätte. Das möchte ich verneinen! Der "Konfliktlösungsfaden" war von einem der Gründer gut gemeint und sollte die Rahmenbedingungen für ein Gespräch bilden. Allerdings bringt es nichts, wenn die andere Seite gar keine inhaltlichen Konflikte lösen möchte, wie Leela es mir unverblümt mitgeteilt hat. In das Bild passt auch, dass man schon zu beginn des Fadens auf die vorhandene Sanktion einfach noch eine zusätzliche gepackt hat. Eine tolle Art der Konfliktlösung, indem man diesen verschärft. Man kann diese Sache beim besten Willen nicht als "Gespräch" bezeichnen, bei dem man dann ja auf Argumente hätte eingehen müssen. Selbst einem der Gründer, der sich gegen meine Sanktionen einsetzte, gelang kein sachliches Gespräch mit der Gegenseite.
  • Leela hat hinter meinem Rücken behauptet, ich hätte absichtlich den SSL-Videovorspann gegen den Willen des Hauptadmins verwenden wollen. Auch das ist unwahr: Einer der Gründer hatte uns das gestattet und nach Einspruch des Hauptadmins haben wir keine Videos mehr mit dem SSL-Logo erstellt. Alles, was ich wollte, war, dass Hauptadmin und Gründer sich mal einigen, wie das zu handhaben ist.
  • Als der Gründer dann gegenüber dem Hauptadmin ausgehandelt hatte, dass wir den Videovorspann zukünftig dauerhaft verwenden dürfen, hat sie mir vorgeworfen, ich hätte den Gründer gegen sie und den Hauptadmin aufgehetzt. Dabei hat er das aus eigenem Antrieb ausgehandelt. Auch diese Dinge verstand sie wohl unter "Intrigen"
  • Leela hat behauptet, ich hätte sie erpresst. Da alle Chatprotokolle noch vorliegen, ist auch das leicht als böswillige Unterstellung nachzuweisen.
  • Leela hat behauptet, ich hätte sie "gestalkt". Stalking ist nach Definition der Polizei: "Das beabsichtigte und wiederholte Verfolgen und Belästigen eines Menschen, so dass dessen Sicherheit bedroht und er in seiner Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt wird". Es ist eine Frechheit, meine sachlichen Nachrichten (welche ich eine Zeit lang in wöchentlichem bis monatlichem Abstand schickte) zur internen Regelung der Angelegenheit so zu bezeichnen. Ich vermute, dieser Vorwand wurde erhoben, um sich vor der Verantwortung für die eigenen Unwahrheiten drücken zu können. 
  • Leela, von der die ganzen Anschuldigungen gegen mich stammen, hat teilweise sehr seltsame Ansichten. Beispielsweise ist sie der Meinung, ein Moderator müsse immer erst den Ersteller eines Beitrages fragen, bevor er diesen löschen dürfe, ansonsten sei das eine "willkürliche Löschung". Solch eine Regelung gibt es aber gar nicht.
  • Ihr Hauptvorwurf im Zusammenhang mit meinem angeblich leichtfertigen Umgang mit internen Informationen war mir gegenüber, dass ich einer Person von einer Anzeige gegen diese in Kenntnis gesetzt hätte. Als ich ihr (nach meiner Sanktionierung!) mitteilte, dass das mit dem Hauptadmin abgesprochen war (was sie nicht wusste), war das plötzlich alles kein Problem mehr. Es war also alles heiße Luft! Auf die Idee, dass die Sanktionierung dann eventuell zurückgenommen werden müsste, kam sie aber nicht mal ansatzweise: Da sie wohl schwer eigene Irrtümer eingestehen kann, wurde schnell ein neuer Vorwurf gefunden, ich hätte darüber nicht im TS sprechen dürfen. Allerdings wurde das Thema zu diesem Zeitpunkt auch schon in den normalen internen Foren angesprochen. Es war also in Ordnung, darüber dann in internen Kreisen zu reden.
  • Was im Moderationsforum zu diesen Themen stand, stammte teilweise von mir. Beispielsweise habe ich herausgefunden, dass die Anzeigen von TTA stammten. Wenn ich darüber dann im internen Kreis im TS geredet habe, stand das zwar auch im Moderationsforum, aber ich habe es halt nicht von da. Auch diese Dinge konnte Leela nun mal nicht wissen, trotzdem wusste sie es "besser" ;-)
  • Das gleiche gilt für die Frankfurt-Aktion. Ich brauche die Informationen nicht aus dem Forum, ich war nun mal selber vor Ort. Auch da hat sie mir vorgeworfen, davon Dinge erzählt zu haben ;-) Ja, das steht zwar auch im internen Forum, das habe ich aber da reingebracht ... *Kopfschüttel*
  • Usw. Ich könnte Seiten mit dem Unsinn füllen. Ich habe in dieser Zeit einige PNs mit ihr getauscht und es gab kaum einen Satz von ihr, der mal gestimmt hätte. Ein Witz, dass man sich auf diese Person als Informantin gestützt hat, der man ohne Anhörung von mir blind glaubte.

Fazit

Ich greife hier mal der ausführlichen Klarstellung vor, aber wenn es überhaupt sowas wie eine "Intrige" im SSL gab, dann wäre das am ehesten noch eine Intrige gegen mich gewesen, indem man mir halbwahre und sogar völlig erfundene Vorwürfe unterschob und valide Gegenargumente ignorierte.

Ich bedaure die Entwicklung, die der Konflikt genommen hat, aber ich kann nicht für ewig die Sünden der Administration für mich behalten, während ich meine eigenen längst zugegeben habe. Ich habe die Verfehlungen der anderen Seite lange genug angedeutet und gebeten, die Sachlage richtig zu stellen!

Die Situation hätte sich längst entspannt, wenn die Administration mal den Mut gehabt hätte, zu sagen: Auch wir haben Fehler gemacht! Im Endeffekt hat man es jetzt unfreiwillig mit diesem misslungenen Vertuschungsversuch zugegeben. Das hätte man anders lösen können...

Und jetzt soll es das mit diesem Thema auch gewesen sein. Wenn es noch eine ausführliche Klarstellung geben wird, so wird diese kein Artikel, sondern eine verlinkte Unterseite, die man dann anklicken kann - oder auch nicht!

Nachtrag

Auf einem Hate-Blog, den ich hier nicht verlinken möchte, geht man auf meinen Rufmord-Vorwurf ein. Fragt mich nicht, warum ausgerechnet dort. Vermutlich, weil man anonym bleiben will und somit nicht auf seine Aussagen festgenagelt werden kann...

Warum ich Alexx verschone

"...Nachdem Alexx ihn öffentlich mit einiger Reichweite verleumdet hat und mit seiner Sockenpuppe sogar "Beweise" gefälscht hat, wurde er ganz schnell wieder vom Haken gelassen, auch ohne Widerruf oder Entschuldigung. Bei Leela sieht die Sache ganz anders aus."

Das Alexx-Video war wohl tatsächlich als Rufmord gedacht, hatte aber kaum Wirkung. Die Szene lehnte es mehrheitlich ab. Was Alexx gemacht hat, war großer Mist und ich war lange Zeit nicht gut auf ihn zu sprechen. Aber im Gegensatz zu anderen kann ich irgendwann  auch wieder verzeihen. Immerhin hat er das Video offline genommen und als Fehler bezeichnet.

Im internen Bereich des SSL-Forums entfaltete sich die Rufschädigung allerdings sehr erfolgreich. Und die SSL-Administration bzw. Leela, von der die Vorwürfe kommen, haben ihre Fehler bis heute nicht einmal zugegeben, geschweige denn, die daraus erfolgten Konsequenzen rückgängig gemacht.


Falsches Wording
"Und die Administration hat vor 1,5 Jahren in einem internen Dreizeiler das falsche Wording verwendet. Welch Rufmord!!!"

Man unterstellt einem langjährigen Verbündeten aus dem blauen Dunst heraus "ständige Intrigen". Es gab aber keinerlei Intrigen, schon gar keine "ständigen". Das ist dann keine Lüge, sondern ein "falsches Wording" ;-)

Spaß beiseite: Natürlich ist das Rufmord!

Verkauft uns doch nicht für dumm! Das Wort wurde absichtlich verwendet: Leela verstand unter "Intrigen", dass ich die Art und Weise meiner Sanktionierung und ihre Rolle dabei im TS kritisiert habe. Sie glaubte, dass ich damit eine "Front" gegen sie und den Hauptadmin aufgebaut hätte. Woher ich das weiß? Von ihr selber!

Übrigens: Nachdem Leute aus dem TS im Forum versichert haben, dass jeder im TS seine eigene Meinung hatte und durchaus auch abweichend von mir, wurde dieser Vorwurf auch nicht mehr aufgegriffen. War einfach erledigt (was natürlich nicht dazu führte, dass man den Intrigen-Vorwurf dann mal zurückgenommen hätte).

Immerhin: Nachdem man 1 Jahr lang nichts von Fehlern wissen wollte, ist man jetzt so weit, zuzugeben, die falschen Worte benutzt zu haben. Ein Babyschritt, aber ein Schritt! Was wären denn angeblich die richtigen Worte gewesen?

Nur ein Beispiel von vielen
"Das interne Statement der Administration ist relativ kurz. Du hast dich an den "stetigen Intrigen" hochgezogen."

Ich habe gesagt, die erfundenen "stetigen Intrigen" seien nur ein Beispiel von vielen für Halb- und Unwahrheiten! Ich habe die Administration damit konfrontiert, weil das ein besonders offensichtliches Beispiel für Unwahrheiten über mich war und ich mir dachte: Zumindest das müssen sie doch einsehen!

Tatsächlich war das Ausgangs-Statement recht kurz. Wenn dann aber in dem kurzen Text 2 der 3 Vorwürfe erfunden sind, macht das die Sache nicht besser ;-)

Administration nicht für ihr Sprachrohr verantwortlich?
"Die restlichen Vorwürfe kamen von L. und anderen Personen. Die Administration kann den angeblichen "Rufmord" also nicht heilen, weil sie ihn nicht begangen hat."
Distanziert man sich jetzt von Leela? Leela hat sich mir gegenüber zunächst als Administrator ausgegeben. Nachdem ich das Verhalten der Administration heftig kritisiert habe, wollte sie dann nur noch "Sprachrohr der Regierung ohne Entscheidungsbefugnisse" sein. Das war im Konfliktlösungsfaden, die Administration hat dieser Aussage von Leela nicht widersprochen!

Und so hat Leela sich auch im Faden zu meiner Bannung verhalten: Sie sprach über Angelegenheiten der Administration, begründete im Detail, warum die Administration angeblich so handeln musste, wie sie es tat, was ich angeblich alles für Missetaten begangen hätte etc.

Abermals: Wollt Ihr mich für dumm verkaufen? Leela hat eng mit der Administration zusammengearbeitet, indem sie mich hinter meinem Rücken denunzierte (diese Vorwürfe wurden dann völlig unkritisch 1:1 in die PNs des SSL-Admins an mich übernommen), fungierte als Sprachrohr der Administration und die Administration hat ihren Erklärungen - immerhin zu ureigenen internen Angelegenheiten der Administration - auch nicht widersprochen! Natürlich trägt die Administration die Verantwortung für Aussagen ihres "Sprachrohrs"!

Was die anderen Leute angeht: Die wussten bis zu dem Zeitpunkt nichts von der Affäre und wurden einseitig und falsch von Administration und Leela informiert. Von daher werfe ich diesen Usern nichts vor. Sie kannten ja nur das, was gegen mich sprach und haben dementsprechend alles in diese Richtung interpretiert.

Sonstiges
"Die meisten der dir zur Last gelegten Vorwürfe kann man übrigens ausschließlich deiner jüngsten Klarstellung entnehmen, sie finden sich nirgendwo anders."

Das ist ja nun meine Sache! Abgesehen davon machten diese Dinge schon lange vorher als Gerüchte über mich die Runde, beispielsweise im SSL-TS. Und genau diese Gerüchte sorgten für die Eskalation dort im April!

"Besonders interessant fand ich übrigens deine Ausführungen, dass, wenn du Infos selbst beschafft hast, du damit indiskret im TS umgehen kannst, weil sie ja von dir kommen. Intredasting!"

Von "indiskret" war keine Rede! Und selbstverständlich entscheide ich, wem ich Informationen weiter gebe, die ich selber recherchiert habe!

Kommentare:

  1. was sollte denn der Grund sein, gegen Dich zu intrigieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Laus genau dem Hauptadmin über die Leber gelaufen ist, weiss ich nicht. Anscheinend hatte man aber Angst, dass ich zuviel Einfluss im SSL hätte. Ich darf mal Leela zitieren, die nach meinem Empfinden gerne nachgeplappert hat, was der Hauptadmin so sagte:

      "Soll das Forum umbenannt werden? "NDRs Spielweise und übrigens SSL"?"

      Das ist übrigens wieder ein scharfer Gegensatz zu dem, was sie dann im Faden zu meiner Bannung sage:

      "Er wurde NICHT gegangen, weil er neue Ideen eingebracht hat. Auch nicht, weil er zu "aktiv" oder zu "populär" war. Er hat mehrfach Mist gebaut, danach nochmal Mist gebaut, und dazwischen auch noch."

      Na ja, wenn man befürchtet, durch meinen Einfluss und meine Aktivität würde das Forum zu "NDRs Spielwiese", dann war es eben doch genau das. Und wie ich hoffentlich oben im Artikel gezeigt habe, kann man den "Mist", denn ich gebaut habe, durchaus aus unterschiedlichen Blickwinkeln sehen.

      Sehr viel "Mist" hat die Administration auch selber gebaut.

      Und ein Teil des "Mists", den ich gebaut habe, kann man nun mal nur verstehen und beurteilen, wenn man die zuvor stattgefundenen Fehler der Administration kennt. Diese hat man aber den Usern vorenthalten.

      Löschen
    2. Und wenn ich das ergänzen darf:

      Sehr viel Mist, den ich angeblich gebaut habe, hat die Administration auch schlicht erfunden, wie ich hoffentlich inzwischen nachvollziehbar dargelegt habe.

      Ob diese erfundenen Vorwürfe nun auf Leelas Emotionen oder auf eine Intrige gegen mich zurückgehen ist eine gute Frage. Zumindest hat man Leelas Märchen leichtfertig zugelassen und meine Gegenargumente haben nicht interessiert.

      Ich denke: Man hat nicht aktiv gegen mich intrigiert, aber Leelas destruktiven Unsinn bewusst zugelassen.

      Löschen
    3. Sich für einen anderen auszugeben, ist Mist genug.

      Löschen
    4. Ich habe nie bestritten, dass die Tatsache, dass ich mich als andere Person ausgegeben habe, ein nachvollziehbarer Grund für einen Rauswurf wäre. Wie kommst Du darauf?

      Man darf das gerne Kritisieren, was ich gemacht habe. Aber man sollte zumindest den Anlass kennen, warum ich das gemacht habe. Wenn man den den Usern verschweigt, agiert man selber manipulativ!

      Man kann mein Verhalten gerne kritisieren. Was aber nicht geht, ist, wenn Leela im Faden zu meiner Bannung behauptet: "Es ging mitnichten darum, wie er behauptet, an irgendwelche Informationen zu kommen."

      Das ist schlicht gelogen.

      Löschen
    5. Ich habe mich als eine andere Person ausgegeben, um Falschbeschuldigungen gegen mich aufzudecken.

      Sich für einen anderen auszugeben, ist Mist genug.

      Es wächst auf dem SSL-Misthaufen was auf diesem gesät wird: Sich für jemand anderen auszugeben hat beim SSL Tradition. Für gut befunden wenn es sich an eine andere Gemeinschaft wendet, für schlecht befunden wenn es in der eigenen Gemeinschaft kehrt. Was für eine Doppelmoral.

      Löschen
    6. Jein! Es ist schon ein Unterschied, ob man das bei anderen oder der eigenen Gruppe macht.

      Man muss verstehen, dass das ganze für mich eine Art "Ausnahmezustand" war: Ich sah mich plötzlich unfairen/einseitigen Vorwürfen ausgesetzt und der Hauptadmin, mit dem ich vorher jahrelang regen Kontakt hatte, war plötzlich nicht mehr für mich zu sprechen. Die Gründer waren zu dem Zeitpunkt nicht aktiv im SSL. Ich fühlte mich auf mich allein gestellt. Ich habe mich dann in meiner Not an die anderen Moderatoren gewandt mit meiner Vermutung, dass man mich "absägen" wolle, woraufhin der Hauptadmin komplett einschnappte.

      Als man soweit ging, mir komplett Erfundenes vorzuwerfen, war klar, dass im Lande SSL gewaltig was schief läuft. In der Situation habe ich mich dann entschieden, die Sache durch ausgeben als eine andere Person aufzuklären.

      Löschen
    7. Und dass gewaltig was schief läuft, wurde durch die Vielzahl der Erfindungen im Faden zu meiner Bannung noch mal eindrucksvoll bestätigt.

      Stichwort "Erfundene Intrigen"!

      Löschen
    8. Es ist schon ein Unterschied, ob man das bei anderen oder der eigenen Gruppe macht.

      Welcher?

      Löschen
    9. Weil man zu den Leuten der eigenen Gruppe in der Regel ein gewisses Vertrauensverhältnis hat.

      Löschen
    10. Gegenseitiges Vertrauen entsteht aus gelebter Freundschaft. Bündnis und Freundschaft schließen sich zwar nicht aus, aber wenn sich ein Bündnis zur Erreichnung gemeinsamer Ziele unlauterer Methoden bedient steckt es eben auch in diesem selbst bereits potenziell drin.

      PS: Nicht so ist dem wenn man wiklich realisiert (Zitat SSL) "in der Sonne zu arbeiten", denn sonnenhaft ist offenherzig und nicht hinterrücks.

      Löschen
  2. Interessanter Artikel, ich denke, das war längst überfällig.
    Schön aber das dieses Thema nun für Dich abgehackt ist, ich hätte mir mehr erhofft von der Gegenseite, leider kam da nichts.Schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die klaren Worte. Ich kann aber auch verstehen, wenn sich viele andere öffentlich nicht in den Konflikt einmischen wollen. Das ist immer noch ein emotionales Thema.

      Löschen
    2. "Nieder rheiner5. Januar 2018 um 14:27

      Danke für die klaren Worte. Ich kann aber auch verstehen, wenn sich viele andere öffentlich nicht in den Konflikt einmischen wollen. Das ist immer noch ein emotionales Thema."

      -----

      Ich denke zudem, dass einige Menschen zwischen zwei Stühlen stehen und am liebsten keine Partei ergreifen für eine Seite.
      Verstehe ich dann aber auch.
      Ich sage nur: Scheiß Gruppendynamik, ganz allgemein gesagt.So etwas passiert leider immer wieder und häufig.Ob in der HO-Szene auf Youtube oder wie Du es erlebt hast.Manchmal reicht es, auch wenn man ein Problem mit einer einzigen Person hat.

      Löschen
    3. Na ja, warten wir es ab. Vielleicht schwingt das Pendel auch mal in die andere Richtung, wenn man zu etwas mehr Sachlichkeit zurückkehrt. Wie bekannt habe ich ja einen langen Atem ;-)

      Löschen
    4. Dass man bis heute nicht zugeben kann, dass Leela über mich gelogen hat, spricht schon Bände. Man muss schon extrem ignorant sein, um das jetzt noch zu leugnen...

      Löschen
    5. Es zeigt gleichzeitig, wie "ernst" man die Anschuldigungen gegen mich nehmen darf: Man hat einfach Leelas Vorwürfe blind übernommen. Und die waren nun mal falsch!

      Löschen
    6. blind übernommen
      Man muss schon extrem ignorant sein, um das jetzt noch zu leugnen...

      http://werribeeps.global2.vic.edu.au/files/2015/02/IMG_0427-2k3kexu.jpg

      ***

      Bei der Gelegenheit dann auch gleich noch einen guten Start in Gregor`s neue Jahr, auch mit unpersönlichen Grüßen von Lustmolch an das Bikini Bottom von Lustmord.
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=h1Sn2MMEPCU
      Die Moral von der Geschicht: Auf Glücksinseln spalte man nicht.
      Lusti, ich habe auf Deiner YouTubeUniversität soeben ein themenbezogenes Ejakulat hinterlassen.

      11 968 3

      Löschen
    7. Worte wie "Ejakulat" müssen nun nicht sein...

      Löschen
    8. Hach was bist Du heute prüde
      https://i.pinimg.com/736x/07/67/29/076729b389eed66c41bd56dff050ad7b--random-fun-facts-wtf-fun-facts.jpg ;-)
      Mach Dich mal locker
      https://youtu.be/KKJmrtJFHTw?t=19s
      https://www.youtube.com/watch?v=bl7ku8z6jEw&feature=youtu.be&t=1m52s
      https://www.youtube.com/watch?v=Ugas7RqNV5Y&feature=youtu.be&t=1m26s
      Er steht hier doch schließlich im Sinne einer Erkenntnisphilosophie zu Diensten.
      Zumal, was wäre eine Vagina-Hand ohne Pendant und entsprechendes Ejakulat?
      https://i.pinimg.com/736x/fb/a0/41/fba041f339c1274eb960ccc8457a8dd7--horor-merkel.jpg
      Abgesehen davon hatte ich lediglich bei Lust Mord ihren eigenen Worten angeknüpft:
      „Hier werden in nächster Zeit noch ganz andere Kaliber ihre Hirnwixe ablassen, da bin ich mir fast sicher. Der ist doch noch harmlos! XD"
      Des weiteren könnte Dir ja auch bekannt sein dass ich eine Vorliebe für die etymologische Bedeutung eines Wortes habe: Was bei mir Auswurf ist kommt bei ihr als Einwurf an, der Sexus der Kommunikation. Wobei hier vom Quantenverschränkungskamasutra (https://plus.google.com/103911712939468018369/posts/6ESMFvFabcX) nach eins (https://plus.google.com/103911712939468018369/posts/49QkXRpwEri) noch nicht einmal die Rede war. Miau sagt die Lustimuschi während sie hörst Du nicht die Glocken singt (https://www.youtube.com/watch?v=aFFULmaOeDM).
      https://www.youtube.com/watch?v=W9O-61DQiDo
      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz, nun begegne ich dem Tod mal mit Spaß dazwischen und schon kommt die erste Beschwerde. Na ja, zumindest war in diesen meinigen trumps wirklich einiges an put in enthalten und beim Schotten hätte man wohl auch ahnen können welcher Art Einwurf von mir hier im Kommentarbereich kommen könnte https://www.youtube.com/watch?v=vO4FZFBNTMc&t=2602s

      Löschen
    9. Hier würde eigentlich eine ausführliche Bezugnahme stehen. Hatte ich etwa vergessen sie zu posten? Oder hatten sich etwaige Bedenken bei Dir angemeldet? Oder verschwand der Kommentar ironischerweise in einem schwarzen Loch?

      Löschen
    10. Keine Antwort auf meine zweite Frage. Begegnest Du meiner Animation zu Tanz den Akzeptanz etwa mit einem Tanz den Ignoranz, um mein eigenes Weiterschauen zu testen? Das Resultat beispielsweise in Bezug zum Freigeistforum kennst Du ja, oder? Da war ich schon Mitglied als es noch das JoConrad-Forum war, beim Namenswechsel mit einwöchiger Moderation (war nichts für mich, Anthera und Vocalist hingegen blieben dabei). Und dann als ich KB-Gold Kundenrezessionen thematisierte gab´s Probleme und infolge des Umgangs mit meiner unparteiischen Wahrheitsliebe zog ich die Konsequenz und ging selber. Anschließend bereute ich diese Entscheidung weil mir die Kommunikation mit manchen Usern wertvoll war, meine Bitte um Wiederaufnahme wurde jedoch ignoriert. Zwei Jahre später entdeckte ich einen längst vergessenen und noch nie verwendeten zweiten Account von mir wieder, wie es der Zufall will bei passender thematischer Gelegenheit, ich machte keinen Hehl daraus meine Identität zu erkennen zu geben und wurde dann auch gleich wieder gegangen. Mein damaliges Fazit war, dass wenn die Masse der Mitglieder sich aufgrund von Desinteresse oder infolge von Verlustängsten zu solch einem Verhalten ausschweigt, es mit mit dem Potenzial für fundamentale Veränderungen noch weit genug her ist. Nun ist es so dass ich mit Akzeptanz nach wie vor aus dem Forum raus bin und andere Wege gehe, jedoch weiterhin dort lese und da mein zweiter Nick Magico nicht ganz von ungefähr kam auf gewisse Weise interaktiv am Forenleben teilnehme.
      Bei BDF gab es übrigens auch mal so ein Phänomen mit einem Kommentar von mir, allerdings wäre hier ersichtlich dass dieser sozusagen in der EDV-Zwischenwelt stecken geblieben ist https://picload.org/view/ddoclcoi/bdf.png.html

      Na dann schauen wir halt mal unter Ausschluss der Möglichkeit einer Vergesslichkeit beim wiederholten posten des Kommentars geschieht:

      Worte wie "Ejakulat" müssen nun nicht sein...

      Hach was bist Du heute prüde
      https://i.pinimg.com/736x/07/67/29/076729b389eed66c41bd56dff050ad7b--random-fun-facts-wtf-fun-facts.jpg ;-)
      Mach Dich mal locker
      https://youtu.be/KKJmrtJFHTw?t=19s
      https://www.youtube.com/watch?v=bl7ku8z6jEw&feature=youtu.be&t=1m52s
      https://www.youtube.com/watch?v=Ugas7RqNV5Y&feature=youtu.be&t=1m26s
      Er steht hier doch schließlich im Sinne einer Erkenntnisphilosophie zu Diensten.
      Zumal, was wäre eine Vagina-Hand ohne Pendant und entsprechendes Ejakulat?
      https://i.pinimg.com/736x/fb/a0/41/fba041f339c1274eb960ccc8457a8dd7--horor-merkel.jpg
      Abgesehen davon hatte ich lediglich bei Lust Mord ihren eigenen Worten angeknüpft:
      „Hier werden in nächster Zeit noch ganz andere Kaliber ihre Hirnwixe ablassen, da bin ich mir fast sicher. Der ist doch noch harmlos! XD"
      Des weiteren könnte Dir ja auch bekannt sein dass ich eine Vorliebe für die etymologische Bedeutung eines Wortes habe: Was bei mir Auswurf ist kommt bei ihr als Einwurf an, der Sexus der Kommunikation. Wobei hier vom Quantenverschränkungskamasutra (https://plus.google.com/103911712939468018369/posts/6ESMFvFabcX) nach eins (https://plus.google.com/103911712939468018369/posts/49QkXRpwEri) noch nicht einmal die Rede war. Miau sagt die Lustimuschi während sie hörst Du nicht die Glocken singt (https://www.youtube.com/watch?v=aFFULmaOeDM).
      https://www.youtube.com/watch?v=W9O-61DQiDo
      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz, nun begegne ich dem Tod mal mit Spaß dazwischen und schon kommt die erste Beschwerde. Na ja, zumindest war in diesen meinigen trumps wirklich einiges an put in enthalten und beim Schotten hätte man wohl auch ahnen können welcher Art Einwurf von mir hier im Kommentarbereich kommen könnte https://www.youtube.com/watch?v=vO4FZFBNTMc&t=2602s

      Löschen
    11. Da war was von Dir, habe ich mittlerweile freigeschaltet. Ist alles da, was Du vermisst?

      Löschen
    12. Du übertriffst meine Erwartung.
      Was ich insbesondere heute und speziell an dieser Stelle vermissen könnte, wäre ein Gedenken an die so genannte Meisterin der ironischen Erotik https://www.youtube.com/watch?v=s3RwVOSpcVo
      Kein einfaches Leben, Gott hab sie selig.



      Löschen
    13. https://www.youtube.com/watch?v=_waDyrBAYZU

      Löschen
    14. ...Apropos, Sunkillern:
      https://www.youtube.com/watch?v=wFb7OZx2NYo
      Dies abschließend noch zum Wort Ejakulat = Auswurf. Muss nicht sein, kann aber sein. Kommt halt darauf an über welcher Art Zugang Erkenntnis gewonnen werden will, gelle Lusti.

      Löschen
    15. Was bei mir Auswurf ist kommt bei ihr als Einwurf an, der Sexus der Kommunikation.

      Ausnahmen bestätigen beim Vorgang der Befruchtung „die Regel“, wenn es vor Erreichen des Höhepunktes zu einer Interruption kommt:

      https://plus.google.com/103911712939468018369/posts/87T4cB9hLpB
      „Kommentare wurden für diesen Beitrag deaktiviert.“

      https://www.youtube.com/watch?v=maD_RWJFxQs
      (...dem Titel nach auch interessant „Ask Yourself“ und „Gnossienne“)

      Komm Lust Mord Femen Du willst doch eigentlich auch eine Verkostung der Frucht der Erkenntnis, schließlich hattest Du Dir nach meinem Präejakulat* (umg. „Lusttropfen“) noch „selber ein Ei gelegt“**...

      *Dass die in den Art. 53 und 107 enthaltenen Feindstaatenklauseln durch die Resolution 49/58 der Generalversammlung vom 9.12.1994 für obsolet erklärt wurden setzt deren Gültigkeit voraus. Für obsolet erklärt werden kann nur was (weiterhin) Gültigkeit hat.

      **Die Bundesrepublik trat damit in die Rechts- und Pflichtenstellung des Deutschen Reiches in vollem Umfang ein. Gemeint ist damit allerdings nicht Hitlers 3. Reich, sondern die Weimarer Republik“

      Vielleicht wurmt Dich das, aber es verhält sich nun mal so...

      “Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.“

      Löschen
    16. MFS, lass mal diese sexuellen Anspielungen!
      Das nächste mal lösche ich sowas.

      Löschen
    17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    18. http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/09/dampfgeschichten-hangout-mit-zabulon.html?showComment=1505311320017#c5213820736564886956
      https://www.youtube.com/watch?v=r9xNujjT3W0&lc=Ugg2Zmq3Heucq3gCoAEC.8DeNkSezx268DhOKyx7YOK
      Nur keine Eifersucht ;-)

      Ausgangslage meiner Analogie ist ein anderes Begehr
      https://www.youtube.com/watch?v=r9xNujjT3W0&lc=Ugj-GIfgFQEo3ngCoAEC.8DcrxjAtrbh8bjLkswnYVw

      Löschen
    19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Du arbeitest Dich an etwas ab, was Du nicht lösen können wirst. Es beschädigt Dich nur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast wohl Recht. Aber irgendwie ist mir das mittlerweile auch alles egal...

      Löschen
    2. ...bis zum nächsten Mal. Wie wär´s damit sich mit einem https://www.youtube.com/watch?v=o6snUF2BCUw zu versuchen und davon ausgehend weiterzuschauen? Nicht dass ich mich noch dazu gedrängt sehen muss einen Staatenloses Sonnenland - Blog zu machen, wenn hier nichts mehr los ist.

      Löschen
    3. Unter dem Motto: Wenn ich schon abstürze, dann nehm ich wenigstens noch ein paar mit. Nicht gerade ehrenvoll. Schon gar nicht, wenn der Absturz zum großen Teil selbst verschuldet ist.

      Löschen
    4. Ich sehe nicht, wo meine Verfehlung größer wäre als die der Administration. Ich würde derzeit soweit gehen, zu sagen: Beide Seiten haben ähnlich schwerwiegende Fehler gemacht.

      Ich habe wirklich viel Geduld gezeigt, um das Image des SSL nicht zu beschädigen. Das war der Grund, warum ich 1 Jahr versucht habe, die Angelegenheit intern zu regeln. Ich hatte bis zuletzt gehofft, dass man zumindest die offensichtlichen Fehler einsieht. (Hat man ja auch, wie der Vertuschungsversuch zeigt, man wollte sie nur nicht zugeben).

      Ich bin dabei soweit gegangen, meinem eigenen Blog zu schaden. Aber ich habe auch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich die Sache notfalls öffentlich aufkläre, damit Leute die Chance haben, auch meine Sicht zu erfahren.

      Löschen
    5. Es geht doch nicht darum wer den größeren Mist gebaut hat. Du kannst deine eigenen Verfehlungen doch nicht damit entschuldigen, dass die Anderen ja viel oder zumindest gleich Schlimnmes getan haben. Wahre Einsicht kennt kein "Aber...". Du wurdest aus dem SSL Forum geschmissen, weil du Mist gebaut hast. Was davor war, spielte ab diesem Moment keine Rolle mehr. Punkt. Du kannst nichts mehr daran ändern. Egal wie du dich auch windest. Dem Ruf des SSL fügst du im Übrigen keinen sonderlichen Schaden zu. Schaden tust du dir nur selber. Was ist eigentlich so wichtig am SSL, das du dir selber das letzte bisschen Würde nimmst und dir ständig ins eigene Bein schießt? Vielleicht ist es Zeit, dein Alter Ego Niederrheiner in den Ruhestand zuschicken und mit der Sache komplett abzuschließen. Aber ist allein deine Entscheidung.

      Löschen
    6. "Was davor war, spielte ab diesem Moment keine Rolle mehr."

      Du magst das so sehen, ich sehe das anders.

      "Dem Ruf des SSL fügst du im Übrigen keinen sonderlichen Schaden zu."

      Ich würde es mir wünschen, auch wenn mir nicht klar ist, woher Du das wissen willst.

      "...das du dir selber das letzte bisschen Würde nimmst..."

      Auch das bleibt Dir als Deine Meinung unbenommen. Ich denke, ich brauche mich nicht zu verstecken für die Art, wie ich diese komplexe Affäre behandelt habe.

      "Vielleicht ist es Zeit, dein Alter Ego Niederrheiner in den Ruhestand zuschicken..."

      Der Niederrheiner geht aus dieser Prüfung gestärkt hervor, auch wenn er derzeit unmotiviert ist!

      Löschen
    7. Komplexe Affäre!? Junge du bist nur aus einem Internetforum geflogen und dein Nick hat(te) Zoff mit einem anderen Nick.

      Löschen
    8. Schau Dir alleine diesen Artikel an, das sollte reichen.
      Wenn nicht, dann nehme noch die Eskalation auf dem SSL-TS dazu oder Sachen wie das AlexxTV-Video.

      Löschen
    9. Du arbeitest Dich aber echt am SSL ab, meine Güte. Haben die Dir das Fahrrad geklaut?

      Löschen
    10. Ja und? Immernoch Zoff von Nicks. Immernoch ein Internetforum. Schalt den Rechner aus und Ruhe ist. Nichts davon berührt dein reales Leben. Zur Affäre machst du es allein. Gestärkt wäre ein Niederrheiner daraus hervorgegangen, wenn er cool geblieben wäre und einfach da weitergemacht hätte, bevor er der Meinung war, dass SSL in die Zukunft führen zu müssen. Aber ist nur meine bescheidene Meinung. Du siehst das sicher anders. Sei es so. Gute Nacht. Ist schon spät. Schlafen ist vielleicht auch mal eine Alternative.

      Löschen
    11. @Kater Koffski
      Die heftigsten Sachen habe ich im Artikel noch nicht mal erwähnt...

      Löschen
    12. @Nieder rheiner
      Die haben Dir doch nicht wirklich das Fahrrad geklaut, oder?
      Hey, it's not RL.

      Löschen
    13. Na ja, wenn Du Leute aus dem Netz zu Deinem Bekanntenkreis zählst und da werden Lügen über Dich verbreitet, dann würdest Du das doch auch richtig stellen wollen.

      Löschen
    14. "Leute aus Deinem Bekanntenkreis" <-> "da werden lügen über Dich erzählt"
      Hier beisst sich grad' etwas. Leute die Stuss über mich erzählen, gehören nicht zu meinem Bekanntenkreis.
      Du beschädigt Dich mit dieser Diskussion, ich hab's oben schonmal unter anonym geschrieben.
      Um das Bild nochmal zu bemühen, ich an Deiner Stelle würde das Fahrrad nehmen und wegradeln.

      Löschen
    15. Ist ja jetzt auch geklärt!

      Was ich mit dem Bekanntenkreis sagen wollte ist, dass sich RL und Internet ja nun irgendwo überschneiden heutzutage.

      Natürlich sollte man Leute, die Unsinn über einen verbreiten, nicht zu seinem Bekannten zählen, da gebe ich Dir Recht!

      Löschen
    16. Haben die Dir das Fahrrad geklaut?
      Die haben Dir doch nicht wirklich das Fahrrad geklaut, oder?
      Hey, it's not RL.

      Um das Bild nochmal zu bemühen, ich an Deiner Stelle würde das Fahrrad nehmen und wegradeln.

      dass sich RL und Internet ja nun irgendwo überschneiden heutzutage.

      Ja zum Bleistift bei mir neulich, mein Fahrrad wurde kurz nachdem ich es hier erwähnte in offensichtlicher Absicht verschoben und das stand ein Jahr lang unbewegt an dem Platz. Vielleicht hatte da jemand Bock auf ein kleines Sparring mit dem Platzhirsch.

      Löschen
  4. Der Niederrheiner spricht ein Machtwort!
    Finde ich gut! Hättest Du schon viel früher machen sollen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da man wirklich ALLE Argumente ignoriert hat, hätte ich sämtliche Vorwürfe klein, klein mit allen Details nachweisen müssen. Abgesehen, dass das 'ne Menge Arbeit gewesen wäre, hätte man noch mehr Interna offenbaren müssen und dann hätte sich wirklich die Frage gestellt, ob es die Sache wert ist.

      Löschen
    2. Hat ja auch so geklappt, indem man sich selber demontiert :-)
      Außer Drx und Dir bleibt keiner mehr übrig von der alten Garde, dem ich jetzt noch vertrauen würde!

      Löschen
    3. Stellt sich nur noch die Frage, wer sich hier selbst demontiert hat und was mit obigen Artikel überhaupt bewiesen wurde.

      Löschen
    4. Die Lösung, die sich mir jetzt - sagen wir mal - "angeboten" hat, ist da weitaus eleganter.

      Löschen
    5. @Montags Montage
      Durch den misslungenen Vertuschungsversuch hat man selber unfreiwillig zugegeben, dass man mir falsche Vorwürfe untergeschoben hat.

      Löschen
    6. Und diesen misslungen Vertuschungsversuch findet man gleich nochmal wo? Also außer der Nennung in deinem Artikel.

      Löschen
    7. @Montags Montage
      Schreibe mir mal 'ne Email:
      ndrrhnr@googlemail.com

      Löschen
  5. Sonnengottstaatlandjeses8. Januar 2018 um 16:04

    Welchen Vertuschungsversuch denn? Die Administration und die meisten User haben dich ignoriert und dich auflaufen lassen. Wer diesem unseriösen Plappermaul AlexxTV die Infos gesteckt haben dürfte, kannst du dir ja selbst denken. Warst ja selbst immer vorn dabei im TS.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ignoriert hat man es nach aussen, hinter den Kulissen hat man alle Grenzen überschritten, um Fehler nicht zugeben zu müssen.

      Was scheren Dich die User? Die sind für die Fehltritte der Administration nicht verantwortlich.

      Wie kommst du jetzt auf AlexxTV?

      Löschen
    2. Gottsonnenjesusstaatlandrheiner8. Januar 2018 um 23:16

      Lol. Es wurde also hinter den Kulissen vertuscht.Vor 1 Jahr in nem Internetzforum. Nobody kehrs. Mich scheren die Users 0. Seit Alexx drehst du öffentlich frei, vorher ja nur in wöchentlichen non-stalking-Nachrichten an ausgewählte Leute. Ist normaahl wegen vorheriger verdeckter Vertuschung.

      Löschen
    3. "Mich scheren die Users 0"
      Warum ist es dann wichtig, ob sie mich ignorieren, oder nicht?

      "Seit Alexx drehst du öffentlich frei"
      "Frei drehen" ist was anderes, würde ich sagen. Aber ich teile Deine Ansicht, dass eine öffentliche Auseinandersetzung sicher nicht notwendig gewesen wäre. Kritik bitte an: hallo@sonnenstaatland.com

      Löschen
    4. @Gottsonnenjesusstaatlandrheiner
      Das nenne ich mal ein Armutszeugnis des Sonnenstaatlandes. Benennt euch lieber in Gewitterstaatland oder sowas um. Ihr bezeichnet Alex als unseriös, oder du zumindest. Die Sache sieht aber eher so aus, dass unser Alex der seriösere ist als das Sonnenstaatland.

      Ihr seid nichts weiter als Trolle und heulende Kindsköpfe die nachtragend sind und das schon seid über einem Jahr. Keiner von euch würde jemals die Arbeit alleine schaffen, die Alex schafft. Dafür seid ihr Versager zu doof und deswegen habe ich vor euch auch kein Respekt. Ich empfinde für euch nur Verachtung, weil ihr in den Jahren 2013 bis 2018 nichts gelernt habt und immer noch mit Scheuklappen durch die Welt läuft.

      Was den Nieder rheiner angeht, kann ich nur soviel zu sagen: Er mag unkonventionell in seiner Art und Weise sein, aber er ist erwachsen genug nicht herumzuheulen und einem Fehler Jahrhunderte lang nachzutragen. Das zeugt von einer gewissen Reife, die das gesamte SSL nie haben wird, solange es von Waschlappen geleitet wird, die keine Struktur in die Sache einbringen können und endlich mal Regeln aufstellen.

      How, ein Indianer sprach

      Löschen
  6. Jesusgottlandstaatsrheiner9. Januar 2018 um 20:26

    Ich habe - wie empfohlen - bei hallo@soonenstaatland.com angefragt. Die behaupten, es habe keine öffentliche Auseinandersetzung gegeben. Und nu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix nu. Das ist ein absichtliches Missverstehen! Lass Dich nicht verarschen!

      Die wissen sehr genau, was ich gemeint habe:
      Dass die öffentliche Thematisierung notwendig wurde, weil man eine interne Klärung abgelehnt hat.

      Löschen
    2. Wenn man sich hinter verschlossenen Türen streitet und sich nicht einigen kann, geht man also vor die Tür um es zu klären. Damit das dann auch jeder mitbekommt und seinen Senf dazugeben kann, obwohl vor der Tür eigentlich keiner weiß, warum es überhaupt geht. Vielleicht gab es ja bereits eine interne Klärung. Nur eben ohne dich. Wurdest ja vor die Tür gesetzt.

      Löschen
    3. "Wenn man sich hinter verschlossenen Türen streitet und sich nicht einigen kann, geht man also vor die Tür um es zu klären."

      Was willste machen, wenn die Gegenseite vor der Verantwortung für ihr Handeln davonläuft? Es gab ja nicht mal eine Auseinandersetzung hinter verschlossenen Türen, insofern ist Dein Bild schief! Mir ist wichtig, Leuten die Chance zu geben, auch meine Sicht zu erfahren.

      "... obwohl vor der Tür eigentlich keiner weiß, warum es überhaupt geht."

      Mittlerweile sollte offensichtlich sein, dass da eine linke Tour gegen mich gefahren wurde. Kritisiere bitte mal diejenigen, welche meine Einwände ignorierten. Inzwischen dürfte kein Zweifel mehr daran bestehen, dass diese durchaus ihre Berechtigung hatten!

      "Vielleicht gab es ja bereits eine interne Klärung."

      Die gab es mit Sicherheit. Aber was ändert das?

      Löschen
    4. "Vielleicht gab es ja bereits eine interne Klärung. Nur eben ohne dich. Wurdest ja vor die Tür gesetzt."

      Falls Du damit den Faden zu meiner Bannung meinst, dann ist das hoffentlich nicht Dein Ernst! Genau darum geht es doch in diesem Artikel, dass da den Usern Märchen wie meine angeblichen "ständigen Intrigen" erzählt wurden. Wie sollten die dann die Situation beurteilen können?

      Löschen
    5. Jetzt frage ich mal. Was scheren dich die User?

      Löschen
    6. @Jesusohneland
      Mich schert daran nur, dass sich die Administration hinter diesen versteckt und die Verantwortung auf diese ablädt.

      Grundsätzlich sehe ich die Verantwortung bei der Administration, die mich ja auch ohne Befragung der User gebannt hat.

      Löschen
    7. Noch mal ich.
      Warum sollten die User die Situation so beurteilt haben? Meinst du, die sind so unselbstständig, dass sie blindlings der Administration glauben und sich kein eigenes Bild machen können? Du hast einen bekannten Blog, da können die dich fragen und wer das nicht öffentlich machen will, kann dich über die hier angegebene email Adresse kontaktieren.

      Löschen
    8. Gibt es denn eine Regel, die besagt, dass man vor der Bannung die User befragen muss? So was wie ein Volksentscheid? Das Sonnenstaatland ist doch nicht die Schweiz.

      Irgendwie widerprichst du dir da auch. Die Administration könnte sich doch nur hinter den Usern verstecken, wenn sie vorher diese gefragt hätte. Nach dem Motto: Das Volk will es so, wir können nix dafür.

      Löschen
    9. "Mir ist wichtig, Leuten die Chance zu geben, auch meine Sicht zu erfahren."

      Warum "auch"? Der gemeine User kannte doch bis du losgepoltert hast weder deine Sicht noch die Sicht der Administration?

      Löschen
    10. @Jesusohneland
      "Meinst du, die sind so unselbstständig, dass sie blindlings der Administration glauben"

      Tatsächlich gab es schon immer ein hohes Maß an Vertrauen in die "geliebte Staatsführung". Leider wurde das dann missbraucht.

      "Du hast einen bekannten Blog, da können die dich fragen und wer das nicht öffentlich machen will, kann dich über die hier angegebene email Adresse kontaktieren."

      Die Realität ist, dass die Meisten Menschen sich diese Mühe nicht machen.

      "Gibt es denn eine Regel, die besagt, dass man vor der Bannung die User befragen muss?"

      Habe ich das behauptet?

      "Die Administration könnte sich doch nur hinter den Usern verstecken, wenn sie vorher diese gefragt hätte. Nach dem Motto: Das Volk will es so, wir können nix dafür."

      Da gehe ich mit Dir konform. Entweder fragt man die User, bevor man mich rauswirft, oder man macht es im Alleingang. Dann kann man sich aber nicht nachträglich auf die User als Rechtfertigung für die Bannung berufen.

      "Der gemeine User kannte doch bis du losgepoltert hast weder deine Sicht noch die Sicht der Administration?"

      Spätestens durch das AlexxTV-Video war die Sache Szenebekannt.

      Löschen
  7. es ist doch ganz einfach:
    Hast du dich als eine andere Person ausgegeben,Ja oder Nein?

    Hast du vertrauliche Informationen ausgeplaudert, Ja oder Nein?

    überlege gut, bevor du antwortest!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fragen wurden x mal beantwortet, u.A. Im Artikel oben. Es bringt Dir nichts, hier den Finger in eine vermeintliche Wunde legen zu wollen und auf eine Reaktion zu hoffen:

      Egal, wie man mein Verhalten beurteilt, die vorhergehenden Falschbeschuldigungen durch die Administration sind eine mindestens eben so große Verfehlung.

      Löschen
    2. Und dass man mit Falschbeschuldigungen gearbeitet hat, daran sollte spätestens nach diesem Artikel kein Zweifel mehr bestehen!

      Löschen
    3. Halo, I bims, der Zweiffler10. Januar 2018 um 15:20

      Warum sollte man das, was Du behauptest nicht bezweifeln dürfen?

      Löschen
    4. Es steht Dir frei, zu glauben, was immer Du willst.

      Löschen
  8. Halo, I bims nomal, dr Zweiffler10. Januar 2018 um 16:02

    Ich glaube, ich habe mich falsch ausgedrückt. Natürlich darf ich glauben, was ich will, aber wenn Du behauptest:
    daran sollte spätestens nach diesem Artikel kein Zweifel mehr bestehen!,
    dann gibst Du vor, dass Dein Artikel das Resultat einer beide Seiten berücksichtigender Betrachtung ist. Dabei trägst Du aber lediglich Deine Sicht der Dinge vor. Da ist doch dann erheblicher Raum für Zweifel. Oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Dich entmutigen zu wollen:
      Du hast keine Chance ;-)

      Aus der Nummer kommt die Administration nicht mehr raus. Es gibt ja nicht nur den Vertuschungsversuch: Auch ist es kein Witz, wenn ich behaupte, durch mein Ausgeben als eine andere Person konnte ich zweifelsfrei beweisen, dass die mir unterstellten "willkürlichen Löschungen" eine böswillige Erfindung waren. Zu dem Inhalt der damaligen Konversation hätte ich was in meiner ausführlichen Klarstellung geschrieben. Vielleicht mache ich aber zumindest dazu noch einen kurzen Text!

      Löschen
    2. Halo, I bims ein drittsmal, dr Zweiffler10. Januar 2018 um 18:11

      Ohne Dich entmutigen zu wollen:
      In dieser Nummer war die Administration nie drin und wenn Du jemals Beweise für irgendetwas gehabt hättest, wären die hier wenigstens zehnmal repetiert worden.

      Löschen
    3. Du hast oben Zweifel angekündigt. Ich dachte, da kämen jetzt konkrete Begründungen.

      Ist das jetzt alles: Wenn ich Beweise hätte, hätte ich die schon längst gepostet?

      Löschen
    4. Durch den Vertuschungsversuch haste die Kuh beim Scheißen erwischt. Durch konkludentes Handeln ist der Bann unwirksam und Schahnersatz fällisch.

      Löschen
    5. Herrlich! Einer, der es verstanden und den Humor behalten hat! Danke!

      Löschen
    6. So sieht's aus.

      Man lebt sich auseinander. Am Anfang kennt man die Anderen noch nicht genau und das macht die Sache interessanter. Im Laufe der Zeit kennt man die anderen besser und stellt fest, mit wem man sich besser versteht und mit wem weniger gut.

      Löschen
    7. Da ist was dran. Wobei in diesem Konflikt auch noch Machtspielchen dazu kamen.

      Löschen
    8. Machtspielchen von Dir?

      Löschen
    9. Wieso in diesem!? Ich finde diesen von dir erwähnten Vorfall schon schlimm genug. Gab es etwa mehrere Vorfälle?

      Löschen
    10. @Spiel mit mir
      "Machtspielchen von Dir?"

      Ich meine den Missbrauch von Sanktionen gegen mich.

      Löschen
    11. @Die Grille
      "Wieso in diesem!? Ich finde diesen von dir erwähnten Vorfall schon schlimm genug. Gab es etwa mehrere Vorfälle?"

      Ich wollte damit meine Aussagen zu den Machtspielchen halt nur auf diesen Konflikt beziehen im Gegensatz zu Deinem allgemeinen "Man lebt sich auseinander".

      Dieser Konflikt zieht sich zwar schon seit anderthalb Jahren, aber es ist nur einer.

      Löschen
    12. @NDR
      "Auch ist es kein Witz, wenn ich behaupte, durch mein Ausgeben als eine andere Person konnte ich zweifelsfrei beweisen, dass die mir unterstellten "willkürlichen Löschungen" eine böswillige Erfindung waren. Zu dem Inhalt der damaligen Konversation hätte ich was in meiner ausführlichen Klarstellung geschrieben. Vielleicht mache ich aber zumindest dazu noch einen kurzen Text!"

      Das dürfte dann der Sargnagel für die Glaubwürdigkeit des SSL sein...

      Löschen
    13. Darum wollte ich das intern regeln!

      Löschen
    14. "Zu dem Inhalt der damaligen Konversation hätte ich was in meiner ausführlichen Klarstellung geschrieben. Vielleicht mache ich aber zumindest dazu noch einen kurzen Text!"

      Ja super,das wäre voll interessant!
      Die Massen werden die geliebte Führung verdammen und du bleibst sowas von #unbesiegt ...

      Löschen
    15. @Mimon Miller
      Mich kotzt das wirklich an!

      Sicher habe ich auch Fehler gemacht! Aber man hat nun mal über mich gelogen und damit die ganze Angelegenheit in einem völlig falschen Licht dargestellt.

      Man hat meinen Ruf in internen Bereichen so gründlich zerstört, dass ein paar unsichere Kandidaten für kleinste Anlässe meinen Chat gelöscht und ein monatelang geplantes Usertreffen haben platzen lassen.

      Alles, was ich verlange, ist, dass die Administration den durch sie angerichteten Schaden wieder - soweit möglich - in Ordnung bringt. Das ist doch nicht zu viel verlangt.

      Aber man bringt es nach einem Jahr nicht mal hin, die eigenen Fehler zuzugegeben. Jetzt versucht man sogar, diese aktiv zu vertuschen und Du hast die Stirn, Dich bei mir zu beschweren?

      Falsche Adresse!

      Löschen
    16. Deine Vorwürfe richten sich ja ausschließlich gegen L. Bzw gegen die Administration nur dass sie L. statt dir geglaubt hat. Warum sollte das jetzt anders sein? Weil du tonnenweise Chatverläufe hast, die sonst niemand kennt? Liefere entweder Beweise oder lass einfach stecken, Junge!

      Löschen
    17. Warum so Aggressiv? Tatsächlich sind die Chatverläufe Beweise und die werde ich hier nicht im Original öffentlich posten. Wen ich allerdings zum inneren Kreis der Szene zähle, der darf bei Zweifeln gerne Einsicht nehmen.

      Ansonsten ist es mittlerweile egal, wem die Administration glaubt, die hat seit dem Vertuschungsversuch mit der eigenen Glaubwürdigkeit zu kämpfen.

      Löschen
    18. Äußeres Rechteck sucht inneres Quadrat zum gemeinsamen Kreisen14. Januar 2018 um 14:36

      Und wer deiner Meinung nach nicht zum inneren Kreis gehört, der muss dir einfach glauben. Oder wie? Wer gehört eigentlich dazu?

      Löschen
    19. Den geht das eigentlich gar nichts an.

      Ich erinnere daran, dass das öffentliche thematisieren nur die letzte Antwort auf die Ignoranz der Administration war.

      Löschen
    20. Es geht mich zwar eigentlich nichts an, aber durch das Thematisieren Deines Anliegens hast Du ja eine Außenwirkung und damit auch ein öffentliches Interesse bei jenen vielen Außenstehenden erzeugt, für welche Deine Darlegungen zwar durchaus nachvollziehbar jedoch nur unzureichend verifizierbar sein können. Unter anderem auch aus diesem Grund mein Bezug zu Harold and Maude, welcher sich so besehen auf Niederrheiner und Sonnenstaatland übertragen ließe. Denn was bei Außenstehenden ankommt, ist ein Ringen um Aufmerksamkeit durch einen stets neu belebten selbst inszenierten Rufmord. Ich nenne es so, weil sich die Angesprochenen dazu ausschweigen und Außenstehende ohne Dein Zutun keine Kenntnis davon hätten. Abstrakt behandelt ist diese Situation zwar nicht uninteressant, aber konkret betrachtet dreht sie sich doch letztlich ohne ein weiterführendes Ergebnis im Kreis. Es dabei belassen oder informativ in die vollen gehen, welche gangbare Alternative könnte es geben wenn für Dich beides nicht in Frage kommt und davon auszugehen ist dass es weiterhin ignoriert werden wird?...

      Löschen
    21. "Es dabei belassen oder informativ in die vollen gehen..."

      Tatsächlich sehe ich das mittlerweile so wie Du. Ich habe in der Hoffnung auf Einsicht zu lange "rumgeeiert".

      Na ja, all das hat sich ja erledigt. Es gibt jetzt ein unfreiwilliges Eingeständnis, dass man mit Erfindungen gearbeitet hat!

      Löschen
    22. https://www.sonnenstaatland.com/2018/01/14/guten-morgen-269

      Ich habe in der Hoffnung auf Einsicht zu lange "rumgeeiert"

      ...“wirft Hoffnung um Hoffnung ab, wie welkes Laub, bis eines Tages keine mehr übrig ist, keine Hoffnung - nichts bleibt“. Nicht kotzt das wirklich an, sicher kann man auch mit einer Fehlleistung kommen die eine unbefleckte Herangehensweise ermöglicht - insofern sie sich nicht in Resignation verliert.

      Löschen
  9. Donnerschlaghand10. Januar 2018 um 22:13

    "Majo isn Guter!" (A.Stoll)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv! Vor allem, wo er jetzt die Weltherrschaft mit seiner neu gebauten Superwaffe übernimmt: https://www.youtube.com/watch?v=fbmsYL5AVPk

      Löschen
    2. Zum schießen der Kerl :-) Lag heute früh vor lachen am Boden...Nebenbei sei noch erwähnt, dass man nicht Johannisbeermarmelede mit ganzen Früchten essen sollte, wenn man ein weisses Shirt an hat.

      Löschen
    3. Grille, Du hast Sorgen. Nimm Dir mal ein Beispiel an Steven Hawking, der den einzigen Weg zum Überleben unserer Spezies ("uns vor uns selbst zu schützen") darin sieht ein Dasein als Wanderheuschrecke zu fristen: Erde kaputt gemacht, also auf zu neuen Planeten. Und da wir uns selbst nicht entfliehen können, würden wir diese genauso abgrasen. Seine Aussage dass wir unser Heil in den Sternen suchen müssen ist zu kurz gedacht. Allerdings würde sie Sinn machen wenn sie nicht exoterisch sondern esoterisch verstanden werden würde, denn dann käme alles Notwendige von selbst. Auch dass er von heute auf morgen die Erde nicht aufgeben möchte und dafür plädiert den Klimawandel weiter zu bekämpfen ist zu kurz gedacht, da es sich hierbei nur um einen künstlich erzeugten gemeinsamen Nenner handelt der nicht geeignet ist die Problematik des suizidalen Umweltverhaltens kausal zu lösen. Zumal eine feindliche Herangehensweise (bekämpfen) hierfür sowieso unbrauchbar wäre (Mario: "denken nur an Zerstörung fabelhaft scheußlich seid Ihr"). Es wird zusehends enger.

      Löschen
  10. TeamSpeak ist ja gar nicht mehr erreichbar? Ist heute kein Stammtisch? Freitag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Technische Probleme. Sollte morgen wieder gehen.

      Löschen
    2. Der Staat „Niederrheiner“ ist ist wohl gerade nicht handlungsfähig! Wichtige Sache, immer darauf achten, dass die Technik schnurrt! Schade wollte gerne mal beim Stammtisch vorbei schauen.

      Löschen
    3. LOL!
      Schau die Tage nochmal vorbei. Hab grade anderes um die Ohren, aber ansonsten bin ich abends im NWO-TS zumindest mit meinem Client "geparkt" und kriege es dann irgendwann mit, wenn jemand Neues da ist.

      Löschen
    4. Ne, geht nicht: Connection error :(

      Was ist da los? Oder sind die Geheimdienste hinter mir her? Alle Teddies sagen: Juppie Juppie Juppie!

      Löschen
    5. Na ja, vielleicht arbeitet man schlicht am Wochenende nicht. Versuch's Montag noch mal.

      Löschen
    6. Und ich dachte immer die NWO arbeitet rund um die Uhr...

      Löschen
    7. Anscheinend nicht! Wieder was gelernt.

      Löschen
    8. Immer noch nicht.

      Löschen
    9. Die NWO lässt nach ;-)
      Abwarten...

      Löschen
    10. Ihr seid ja so süß https://www.youtube.com/watch?v=LoEKRQwb82E
      Vielleicht liegt´s ja daran dass nicht die NWO sondern die AWO rund um die Uhr arbeitet https://www.sonnenstaatland.com/2018/01/15/guten-morgen-270

      Löschen
    11. "Abwarten"... Synchron (NWO) und zeitgleich (AWO) lassen nicht auf sich warten: Am 16. Januar gegen 11:00 Uhr soll sich im Jobcenter Konstanz etwas begeben haben was umfangreiche Auswirkungen hatte (ich bin wirklich heilfroh dass man im Jobcenter keine Vollmacht für einen Atom-Knopf hat, gar nicht auszudenken was dann wäre). Allerdings habe ich den begründeten Glauben dass sich daraus etwas ergeben könnte was Entwicklungspotenzial hat. Bedenken habe ich jedoch auch, sie wären mit drei Sekunden Aufmerksamkeit gehört...
      https://www.youtube.com/watch?v=K_s7RHQjWtU&feature=youtu.be&t=17m34s

      Löschen
    12. Zimmer 111 hatte ich übrigens erwähnt weil Denis Baron damals in Blickweite des JC eine Begegnung mit Turgay Yazar gehabt haben soll und sich auch hier ein Kreis schließt (dies unter dem Vorbehalt dass ich es nur vom Hörensagen weiß). Mein Termin wurde auf heute, also Donnerstag, verschoben. Zunächst hatte ich versehentlich zwei Termine für den selben Tag erhalten, der andere hätte um 11 Uhr stattgefunden. Soviel dann auch noch zu synchron oder zeitgleich. Mit der jetzigen Dame habe ich die bislang konstruktivsten Erfahrungen auf dem Jobcenter gemacht (mein Statement zu anderen Erfahrungen wäre Dir ja bekannt Nieder rheiner, wegen mir könnte es ruhig ergänzend hinzugefügt werden). Zum Thema Kleider sei noch die unkäufliche `Waffenrüstung Gottes` (Epheser 6) erwähnt.
      https://ruhraktuell.com/konstanz/pol-kn-3-pressemeldung-zum-amok-alarm-im-jobcenter-in-konstanz

      Was findet sonst noch so statt, ach ja hier gibt´s auch eine Art Klärungsprozess...
      http://bewusst.tv/letzte-tagesenergie-111
      https://www.youtube.com/watch?v=y41cR4dl5Mc

      Löschen
    13. *Ergänzend hinzugefügt (vom 27. November 2017)...

      Apropos Bodenseeregion:

      https://www.youtube.com/watch?v=kc7mLv1hKmI
      „Zu mir oder zu Dir hör ich Dich noch fragen“

      https://www.youtube.com/watch?v=gJX2WncYiv0
      „Die Frage gehn wir zu mir oder zu Dir, die stellt sich nicht, denn ich krieg jetzt Hartz Vier“

      http://www.swp.de/geislingen/nachrichten/suedwestumschau/mann-fordert-geld-vom-jobcenter-und-droht-mit-sprengung-24130788.html

      Da schließt sich ein Kreis. Der Sozialdezernent von Friedrichshafen war zuvor Geschäftsführer vom Jobcenter Landkreis Konstanz. Nieder rheiner wird sich vielleicht erinnern, ich hatte seinen Vornamen schon mal thematisiert - was ich seinerzeit beim Jobcenter erlebt habe geht auf keine Kuhhaut, ich könnte ein ganzes Buch darüber schreiben. Das geschah nun kurz nachdem ich nach ca. zehn Jahren vergeblicher Klagen gegen die Grundgesetzwidrigkeiten resigniert habe, weil die Ignoranz mit welcher ich mich konfrontiert sah kaum noch zu toppen wäre. D.h. Ich habe zuletzt eine Möglichkeit zur Beschwerde beim Bundessozialgericht schweren Entschlusses verstreichen lassen um mich zurückzulehnen. Dahinter steht die Einsicht dass sich von selbst aus dem System heraus nichts ändern wird und der Unmut offenbar erst noch größer werden muss bis eine größere Zahl der Millionen von Betroffenen ihren Hintern hoch bekommen. Der Kreisschluss wäre das extrem, so etwas hat es schon mal gegeben als ich einer Mitarbeiterin des Jobcenters im Zusammenhang mit der Gesamtsituation im Land prognostizierte dass es irgendwann blutig werden könnte wenn sich nichts an der Gangart des Systems ändert oder diese sich tendenziell noch steigert. Einige Wochen später gab es im Bundesgebiet mehre Bombendrohungen gegen Jobcenter, dadurch veränderte sich die Prognose zur Prophetie. Unter Prophetie verstehe ich kein unabänderliches Schicksal sondern einen Wink des Schicksals ausgehend vom Status quo wenn dieser beibehalten wird, als Chance es zu ändern. Der ehemalige Geschäftsführer des Jobcenters hatte mich mal wegen Herabsetzung in der Ehre verklagt weil ich eine Wahrheit geäußert hatte. Um diese Wahrheit drehte es sich auch in meinen Klagen und der Geschäftsführer blieb mir den Nachweis schuldig dass Vollsanktionen nicht zum Hungertod führen können. Der Mitarbeiter von der Staatsanwaltschaft hatte offensichtlich den Vorsatz mich für meine Wahrheitsäußerung zu bestrafen und hatte sogar unterbunden dass ich mich überhaupt dazu äußern kann. Es stand von vornherein fest und führte zu einer Verurteilung von 20 Tagessätzen, von einer Richterin mit der ich mich bei Begegnungen auf Spaziergängen schon nett unterhalten hatte (Schizophrenie zwischen Privat und Dienstbefangenheit, so was gibt’s häufig). Es ist die selbe Staatsanwaltschaft infolge der auch Adrian Ursache seiner eigenen Aussage nach zu unrecht verurteilt wurde, auch hier schließt sich ein Kreis. Ob es sich mit der Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich besser verhält weiß ich nicht, damals ging das jedenfalls so zu. Der zitierte Fall entspricht (einmal abgesehen davon dass dieser kein Widerstand ist) in keiner Weise meinem eigenen Verständnis vom Widerstand welches Gandhis Satyagraha ähnlich ist, die damit verbundene Synchronizität hat etwas mit der Gesamtsituation und ihren eigenständigen Kausalitäten und Verantwortungen zu tun. Allerdings bin ich mir hier noch nicht schlüssig darüber ob die Begebenheit tatsächlich stattgefunden hat.
      Zeuge vor Gott und den Menschen


      Abschließend noch ein schöner Spruch für alle Vendetten:
      "Die beste Art, sich an jemand zu rächen, ist, es ihm nicht gleich zu tun." (Marc Aurel)

      Das war alles, es sei denn https://www.youtube.com/watch?v=GzRe33XHAtc

      Löschen
    14. Zu mir oder zu Dir

      Lol auch Bots antworten dem vernehmen nach oder hat sich da einer von Euch einen Scherz erlaubt?

      https://picload.org/view/dagwcoaa/beimir.png.html

      Löschen
  11. Hab unter dem Artikel einen Nachtrag ergänzt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ja mal interessante Einsichten!

      Löschen
    2. Mein lieber Herr Gesangsverein!

      Löschen
    3. Gerichtsreporter18. Januar 2018 um 15:51

      Sind die Beweise bei Gringotts gelagert oder werden diese von Smaug in Erebror bewacht?

      Löschen
    4. Dreht das SSL jetzt völlig ab?

      Löschen
    5. @Gerichtsreporter
      Schreibe mir mal ne Email.

      Löschen
    6. Gerichtsreporter20. Januar 2018 um 14:57

      Nö. Wenn du öffentlich klarstellst, dann sollten die Beweise auch öffentlich sein. Wenn das alles so klitzeklar ist, dann kommt das SQL in Erklärungsnot (falls das Thema noch interessiert). So eher nicht. Sie haben Leelalein einfach mehr geglaubt. Deine Glaubwürdigkeit dürfte seitdem auch nicht gestiegen sein lel.

      Löschen
    7. Was möchtest Du denn bewiesen haben? Dass ein Mitglied der Forenadmnistration diese falsche Chronik geschrieben hat? Dass der tatsächliche Bannungsgrund ein anderer war? Dass der Administration das Forum erst nach meiner Bannung bekannt wurde?

      Alles kein Problem! Allerdings musst Du Dir schon die Mühe machen, mir eine Mail zu schreiben. Dann sehen wir weiter. Wenn Dir das zuviel Aufwand ist, ist es für Dich wohl auch nicht so wichtig. Sorry, aber es gibt auch eine Grenze von Interna, die ich hier veröffentliche.

      Sieh es mal so: Wenn das, was ich hier schreibe, leicht zu widerlegender Unsinn wäre, hätte die andere Seite die Argumente dafür schon längst gebracht, notfalls auf einem gewissen anonymen Hate-Blog...

      Löschen
    8. Gerichtsreporter21. Januar 2018 um 16:24

      Das Thema ist für die Administration vielleicht schon abgehakt oder sie wollen sich nicht auf dein Niveau begeben, was weiß ich?!

      Um dein Potpourri an Behauptungen zu widerlegen oder zu bestätigen müsste man auch riesige Mengen Material sichten, von einem INet-Forenstreit, von vor 1,5 Jahren. Lohl.

      Die nicht vorliegenden Beweise der Gegenseite und deine Grenze für Internaausplaudereien sind auch eher so lohl. Wenn man Interna ohne Beweise ausplaudert, dann geht das für dich wohl klar. Und wenn sich alle deiner fremdschämen und schweigen, dann hast du Recht.

      Löschen
    9. "Das Thema ist für die Administration vielleicht schon abgehakt oder sie wollen sich nicht auf dein Niveau begeben, was weiß ich?!"

      Das Thema ist nicht so "abgehakt" (oder nach deiner spekulation "niveaulos"), als dass man nicht gegen meine Vorwürfe argumentieren würde, wenn man denn gute Argumente hätte. Der letzte Argumentationsversuch war ja (per anonymem Post im Internet und per Email an mich), unser internes Projektforum als die berühmten "ständigen Intrigen" auszugeben. Eine dumme Idee aus der Erklärungsnot heraus.

      "Um dein Potpourri an Behauptungen zu widerlegen oder zu bestätigen müsste man auch riesige Mengen Material sichten, von einem INet-Forenstreit, von vor 1,5 Jahren. Lohl."

      Na ja, soo viele "Behauptungen" sind das ja nun auch nicht. Man könnte sich ja die wichtigste rauspicken für den Anfang. Z.B: Was waren dei angeblichen ständigen Intrigen, was soll ich als Moderator angeblich willkürlich gelöscht haben etc. Da gibt es ja bis heute keinerlei offizielles Statement. Nur Erklärungen unter der Hand und die sin nun mal falsch.

      Ich möchte nicht noch mal erklären, warum sich die Sache seit einem Jahr hinzieht. Ich habe das nun wirklich nicht zu verantworten. Tatsache ist auch, dass ich von der Rufschädigung nach wie vor betroffen bin. Und der interne Bereich im SSL-Forum ist nun mal kein unwesentlicher Teil unserer Szene!

      "Die nicht vorliegenden Beweise der Gegenseite und deine Grenze für Internaausplaudereien sind auch eher so lohl. Wenn man Interna ohne Beweise ausplaudert, dann geht das für dich wohl klar."

      Ich habe nur so viel Interna genannt, wie unbedingt notwendig war. Und das auch nur, nachdem ich alle internen Wege ausgiebig ausgeschöpft habe. Du kannst Dich nicht einerseits beschweren darüber, dass ich hier öffentlich Interna nenne und andererseits, dass es schon so lange her ist. Das hängt nun mal unmittelbar zusammen und liegt an der Dickköpfigkeit anderer, die dachten, die Angelegenheit aussitzen zu können.

      "Und wenn sich alle deiner fremdschämen und schweigen, dann hast du Recht."

      Wer sich fremdschämen möchte, kann das gerne machen. Am besten über das Verhalten der Forenadministration. Diese schweigt übrigens auch nicht: Wie erwähnt bekam ich auch per Email das erfundene Argument, die mysteriösen "ständigen Intrigen" seien das Forum gewesen.

      Löschen
  12. Die Öffentlichkeit ist jetzt informiert und NDR hat angekündigt dass das Thema nun durch ist:

    "Und jetzt soll es das mit diesem Thema auch gewesen sein. Wenn es noch eine ausführliche Klarstellung geben wird, so wird diese kein Artikel, sondern eine verlinkte Unterseite, die man dann anklicken kann - oder auch nicht!"

    Freue mich auf andere Inhalte hier im Blog und hoffe der Nachtrag zwei Wochen später bleibt ein einmaliger Ausrutscher.

    AntwortenLöschen
  13. Alter, was?! Moderierte Kommentare?!

    AntwortenLöschen
  14. Echt jetzt? Soviel Gesetzwidriges das du unmoderierte Kommentare nicht mehr verantworten konntest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gesetzwidriges nicht. Und wer mich kennt, weiss auch, dass ich kein Problem mit ernst gemeinter Kritik habe.

      Allerdings gab es nach der Eskalation auf dem ssl ts im April eine Handvoll Hater, die ihren berechtigten Rauswurf aus meiner Gruppe bis heute nicht verwunden haben und mit Verleumdungen bzw. Desinfo arbeiten.

      Und wie man so sagt: Auch wenn die Gerüchte falsch sind, es bleibt immer was hängen. Sowas lasse ich hier im Blog nicht zu.

      Löschen
  15. Du hattest eine Gruppe? Facebook oder wie meinst du das?
    Hatte eigentlich wegen des Psiram interviews mal wieder hier reingeschaut, ist das schon verfügbar, konnte nichts finden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp, eine interne FB-Gruppe.

      Das Psiram-Interview ereilte das gleiche Schicksal wie das geplante Radioformat mit Riotburnz: Unendliche Verschleppung ;-)

      Erst hatte mein Ansprechpartner bei Psiram keine Zeit, dann hatte ich keine Zeit. Es läuft ja nicht weg...

      Löschen
    2. https://www.youtube.com/watch?v=m_Pvo5veOss ;-)

      Löschen
  16. Wow. Ich war ja schon irritiert wie du dich wegen deiner Forenbannung anstellst, aber das die wegen dem Rauswurf aus einer läppischen Facebookgruppe all das abzuziehen... Hätte ich niemals als Ursache für den ganzen Shitstorm in Betracht gezogen. Was für Opfer! Oder ist deine Facebookgruppe irgendwie wichtig?

    Freut mich dass dass Interview noch kommt. Hatte gedacht das hätte sich erledigt, als ich gesehen habe das die Ankündigung verschwunden ist.

    Radioformat mit Riotburnz wäre auch super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rio hat sich leider ein wenig zurückgezogen. Kann man auch im letzten Podcast von Barto hören. Auch die machen derzeit keine Ihr Format "Am Zapfhahn" nicht weiter.

      Löschen
    2. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Vielleicht werden wir in der nächsten Internetimbissfolge „Die Sendung mit der Krav Maga Gurke“ erfahren welche kausalen Folgen ein aus Missgunst abgeleitetes ´ich bin und außer dem wo gegen´ haben kann. Etymologisch entspricht das Ziel von Anti einem „anstelle“, wie im Besetzen oder übergriffigen Besiedeln.

      God bless for Barto und gute Besserung.

      Apropos https://www.youtube.com/watch?v=r9xNujjT3W0
      So genannte moderne Satanisten mögen in ihrem selber ad absurdum geführten Glauben zwar behaupten dass es Satan nicht gibt, dieser zur Schau getragene Widerglaube besagt jedoch nicht zwangsläufig dass dem wirklich so ist. Was bedeutet es nämlich dass die Zahl des Tieres eines Menschen Zahl ist, wenn das Ganze mehr als die Summe seiner Teile ist.

      Löschen
  17. Was kann man abschießend noch zu der Sache sagen? Es ist traurig, dass sich die Verantwortlichen dermaßen selbst demontieren. Nicht nur durch die Fehltritte, sondern auch durch die schäbige Art des Umgangs damit im Nachhinein.

    Schade eigentlich, denn rein technisch hat das SSL mit Forum, Wiki und TS eine gut gewartete Platform geboten. Aber das nutzt alles nichts, wenn man die eigene Glaubwürdigkeit verspielt! Besonders, wenn man ein Aufklärungsportal sein will! Das geht gar nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein schönes Schlusswort!
      Man kann nur hoffen, dass es dabei bleibt.

      Löschen
    2. Ob ich es dabei belasse oder nicht, ist mein Problem. Das Problem der Administration ist unverändert, wie sie die Rufschädigung an mir wieder in Ordnung bringt.

      Löschen
    3. Wird sie nicht machen, begreifdatendlich! Dein Ruf ist tipptopp und kann auch nicht weiter verbessert werden. 10/10 Rufpunkte

      Löschen
    4. Ob sie das nun macht oder nicht: Ich werde sie sicher nicht einfach so aus der moralischen Verantwortung entlassen, für ihre eigenen Fehler gerade zu stehen!

      Löschen
    5. Das Wort "abschliessend" ist auch nicht mehr, was es einmal war.

      Löschen
    6. Lol zum Schießen. In jedem Ende liegt ein neuer Anfang ;-)

      Löschen
    7. "In jedem Ende liegt ein neuer Anfang ;-)"

      Nicht unbedingt...
      Nicht wundern, wenn hier nichts mehr kommt.

      Löschen
    8. Wechsel zu welchem Thema? Die alten Themen sind ausgelutscht. Wollte ich zu ganz anderen Themen schreiben, würde ich das wohl nicht auf diesem Blog machen und nicht unter dem Pseudonym Niederrheiner.

      Das war mir Ende 2015/Anfang 2016 schon klar, dass die alten Themen langsam einschlafen. In dem Punkt war ich damals übrigens mit dem Hauptadmin vom SSL einer Meinung. Und so ist es auch gekommen: Die Foren-Zugriffszahlen von 2015 wurden seit dem nie wieder erreicht. Bei mir im Blog war der Höhepunkt schon 2014, nach dem Ende von "Aufbruch GRS", erreicht.

      Natürlich geht es nicht nur um Zugriffszahlen, aber ich bin halt selber nicht mehr so an den Themen interessiert. Es ist ja auch immer das Gleiche!

      Ich hatte eine Zeit lang gedacht, man könnte ja den sozialen Aspekt fördern mit Usertreffs und jährlichen Spaßaktionen, aber das hatte sich mit dem Zerwürfnis dann erledigt. Manchmal lernt man Leute so richtig erst im Streit kennen und was ich da sehen musste, hat mir gar nicht gefallen. Von daher war es vielleicht eine heilsame Ent-täuschung (hier mache ich mal ausnahmsweise den Wortbedeutungs-Schwurbler).

      Löschen
    9. Die Foren-Zugriffszahlen von 2015 wurden seit dem nie wieder erreicht.

      Das stimmt schlicht nicht. Ich muss das wissen.

      Die alten Themen sind ausgelutscht.
      Sind sie nicht.
      Grade eben wieder, die apokalyptischen Weiber:
      Niki Vogt und Lisa Fitz. Früher war das ein gefundenes Fressen für Dich.

      Aber 's wird wohl das sein:
      ich bin halt selber nicht mehr so an den Themen interessiert.

      Das ist o.k., aber schiebs nicht anderen in die Schuhe.

      Löschen
    10. Wechsel zu welchem Thema?

      http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/04/themenwechsel.html ;-)

      Die alten Themen sind ausgelutscht.

      = Les sucettes (die Lutscher, derb: Versager) mal lassen ;-)

      Wollte ich zu ganz anderen Themen schreiben, würde ich das wohl nicht auf diesem Blog machen und nicht unter dem Pseudonym Niederrheiner.

      Ganz andere Themen wie beispielsweise über den Niederrhein? ;-)

      Das war mir Ende 2015/Anfang 2016 schon klar, dass die alten Themen langsam einschlafen

      Wie es scheint gibt es auch am maledivischen Ort der Strafversetzung Internetzugang. Die ent-schleiernden Weiber, ich denke Das Chaos liegt mit dieser Einschätzung gar nicht mal falsch. Und da zumindest esoterisch alles mit allem verbunden ist, darf Barto sich bedanken, dass seine Bestellung beim Universum retrospektive ad hoc ein offenes Ohr fand:

      https://www.youtube.com/watch?v=Eoin3bWzdvs&feature=youtu.be&t=4m55s

      http://www.br.de/radio/bayern1/sendungen/blaue-couch/blaue-couch_fitz-dschungelcamp100~_v-img__3__4__xl_-f4c197f4ebda83c772171de6efadd3b29843089f.jpg?version=26e58

      http://www.chip.de/news/Heuschrecken-und-Mehlwuermer-Kommt-bald-Dschungel-Version-von-Big-Mac-und-Co._107446911.html

      Manchmal lernt man Leute so richtig erst im Streit kennen und was ich da sehen musste, hat mir gar nicht gefallen. Von daher war es vielleicht eine heilsame Ent-täuschung.

      Im Nachhinein lässt sich oft erkennen was man beim achtsamen Hinschauen von vornherein hätte wissen können.

      Löschen
    11. @Das Chaos
      Auch wenn ich zugeben muss, derzeit vielleicht ein wenig zu negativ zu sein, so sind die Zahlen doch trotzdem öffentlich im SSL-Forum zu sehen. Leider ist das Forum gerade offline, aber die Zahlen vom Stand 11/2017 waren:
      2015: 6,0 Millionen Zugriffe
      2016: 4,8 Millionen zugriffe
      2017 (Ende November): 4,6 Millionen Zugriffe, wird also wohl in ähnlicher Größenordnung wie 2016 abgeschlossen haben.

      Löschen
    12. Glaube nie einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

      2015 war ein statistischer Ausreißer. Die Gründe dafür werden von unserer Statistikabteilung derzeit intensiv erforscht. Nur soviel: Du hast keinen Anteil dran.

      Im Übrigen steigen die Zugriffszahlen seit Gründung des SonnenstaatlandesSSL kontinuierlich.

      Löschen
    13. Jetzt, wo Du es sagst: 2015 wurde ich im SSL aktiv, stimmt ja :-)

      Löschen
    14. Im Ernst: Das ist schon ein Stück weit Realitätsverweigerung bei Dir, Chaos!

      Statistikausreisser sind einzelne Messwerte, die von den erwarteten Werten stark abweichen und durch Messfehler oder durch einen statistisch unwahrscheinlichen Zufall entstehen.

      Beides ist hier nicht der Fall. Genau genommen handelt es sich ja um keine einzelnen Messwerte, sondern um die Summe aller Zugriffe eines Jahres. Man kann sich auch die Zugriffe der einzelnen Monate anschauen und sieht, dass da keiner signifikant aus der Reihe fällt.

      Es ist einfach so: Die Zugriffszahlen von 2015 wurden bis heute nie mehr erreicht. Ist ja auch kein Wunder, wenn Fitzek im Knast sitzt und Mario langweilig wurde.

      Löschen
    15. "Realitätsverweigerung" ist vielleicht etwas hart formuliert, aber in dem Punkt irrt sich Chaos halt. Das ist ähnlich wie bei der Weigerung einzusehen, dass Leela gelogen hat. Reines Wunschdenken!

      Löschen
    16. Oder ähnlich wie damals, als er sich von den Leuten einwickeln ließ, die Deinen Chat gelöscht haben...

      Löschen
    17. Erinnere mich nicht daran! Es ist traurig, wie der SSL-Teamspeak nach meiner Bannung verkommen ist! Und wenn man die Administration drauf anspricht, kriegt man noch unreife Antworten!

      Löschen
    18. drx war halt der einzige mit halbwegs sozialer Kompetenz. Nach seinem Weggang geht die Sache langsam aber sicher vor die Hunde!

      Löschen
    19. Ist mir mittlerweile egal! Wie erwähnt interessieren mich (und viele andere alte Hasen) die Verschwörungstheoretiker/Reichsbürger schon geraume Zeit nicht mehr!

      Löschen
    20. Na ja, wahrscheinlich wollte Chaos sich damit auf ...

      Wie lautete Dein Kommentar weiter, vielleicht "...Kosten von Lisa Fitz profilieren, denn die "lustige" Antwort hat er auch ins Forum gesetzt"?

      Ein Umstand der nahelegt dass Das Chaos auch der Autor der an mich gerichteten E-mail vom Sonnenstaatland war. Hatte er wohl in der dritten Person von sich geschrieben, als es um seine Strafversetzung auf die Malediven ging. Nun ist dort Ausnahmezustand.

      Löschen
    21. @MFS
      Verstehe nicht, was Du meinst. Wir machen uns hier nun mal über VTler lustig.

      Löschen
    22. Verstehe nicht, was Du meinst.

      Das Chaos zu M.F.S.: "Das haste nun davon"
      http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/09/staatenlosinfo-rudiger-hoffmanns.html?showComment=1507041848468#c3939132236851472985
      Das Chaos zu SSL: "Das habt ihr nun davon"
      https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=5050.msg151380#msg151380

      Der selbe Stil wie in der an mich gerichteten E-Mail von Sonnenstaatland...
      https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=5050.msg151470#msg151470

      Eben sein Stil...
      http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/07/in-eigener-sache-kindische.html?showComment=1501660123260#c647084786709472126

      Wir machen uns hier nun mal über VTler lustig.

      Z.b. einer von "Wir" über Ganser...

      https://youtu.be/r7CYhdQ6vGY?t=6m31s

      "Ob es «die geheime Kommandozentrale der 9/11-Terroranschläge» gewesen und absichtlich gesprengt worden sei, um «alle Spuren zu verwischen», sei zu erforschen."
      https://de.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser#11._September_2001

      Löschen
    23. Chaos hat - wie wir alle - seine guten und seine weniger guten Seiten. Kritikfähigkeit zählt nicht zu seinen Stärken ;-)

      Löschen
  18. https://blog.gwup.net/2016/03/24/sozialpsychologie-versus-verschrankung-lydia-benecke-uber-dr-dr-walter-von-lucadou
    Walter von Lucadou behauptet schon zu Beginn seiner Ausführungen:
    Der Ritus selbst, eine Katze zu verbuddeln, ist blöd. Aber wenn sie es machen, um die Bedeutung für die Gruppe zu erhöhen, und das macht man, wenn man gemeinsam ein Ritual macht, und im Fußball sind Rituale ja das A und O – dann erzeugt man Verschränkung.”

    Was von Lucadou hier “Verschränkung” nennt, ist nichts anderes als ein verstärktes Gefühl von Verbundenheit innerhalb einer Gruppe – man kann es auch “gestärktes Teamgefühl” nennen.
    Dieses wird in der Tat durch gemeinsame Rituale erzeugt, allerdings auf keineswegs paranormalem Wege […]


    Wer von Beginn an richtig herum lesen kann ist klar im Vorteil. In dem Zitat steht nicht dass ein verstärktes Verbundenheitsgefühl auf paranormalem Wege erzeugt wird, sondern es impliziert dass ein Verbundenheitsbewusstein Verschränkung erzeugt und dies sich durch ein Ritual verstärken kann.

    Mannschaften im Sport sind zum Beispiel Systeme, die sich verschränken können. Wenn es richtig gut läuft, dann weiß jeder, wie die anderen spielen, und man spielt gemeinsam. Das ist auch in der Musik so. In einem Orchester wird dann nicht mehr das Einzelinstrument gehört, sondern es ist eine gemeinsame Produktion. Ich habe mit Fußballspielern gesprochen, die sagen, es gibt so einen Moment, da weiß man einfach, wie die anderen reagieren.”

    Das von ihm beschriebene Phänomen innerhalb aufeinander abgestimmter Gruppen ist zwar durchaus vorhanden, hat aber nichts mit der esoterisch durchsetzen “Verschränkungsthese” zu tun, sondern lediglich mit schlichter Sozialpsychologie.


    In dem Zitat ist „schlichte Sozialpsychologie“ die Ausgangsbasis, dass ist aber offensichtlich nicht das worauf er hinaus wollte und da setzt er in seinem letzten Satz an.

    Meine persönliche Lieblingskuriosität entstammt dem letzten Teil, in dem es heißt:
    “Pferd und Reiter – das ist ein typisch verschränktes System, wenn es gut läuft. Da weiß der eine, was der andere denkt.”
    Wirklich? Reiter können die Gedanken ihrer Pferde lesen?


    Oder umgekehrt: https://www.youtube.com/watch?v=LE2rukl_vyE
    Wie aus dem Videobeitrag hervorgeht muss paranormales Wissen noch nicht einmal Gedankenlesen sein und dies ließe sich ebenso mittels der Verschränkungstheorie erklären.

    Von https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_von_Lucadou gab es heute übrigens einen Vortrag über paranormale Phänomene in der Domschule im Kreuzgang des Konstanzer Münsters, ...welche direkt an das hiesige Jobcenter angrenzt.

    AntwortenLöschen
  19. Wenn Du fertig geheult hast, gibt Kundschaft:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.buergermeisterwahl-pluederhausen-koenig-hornauer-will-schultes-werden.ac156b79-3f2e-46ed-bd76-c76d80589486.html

    https://www.zvw.de/inhalt.wahl-check-pluederhausen-thomas-hornauer-bewirbt-sich-um-das-buergermeisteramt.7dcc0ee3-b146-40cd-b27e-03e8e7bdefc2.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist das nicht ein Rückschritt, vom König der Joruba zum blossen Bürgermeister?

      Löschen
  20. Giulia vom "Goldenen Aluhut" heute 20.15 im RBB:
    https://www.rbb-online.de/abendshow/index.htm/doc=!content!rbb!rbb!fernsehen!programm!22_02_2018!515782345.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. „Ja, wir müssen echt in Kommunikation treten, sonst haben wir nur noch Spaltung und das ist nicht zielführend.“

      https://prosveta.de/tagesgedanken/23-februar-2018

      Löschen
  21. Falls es jemand noch nicht mitgekriegt haben sollte:
    Der Honigmann ist gestorben. Agentin Lustmord berichtet:
    https://plus.google.com/u/0/103911712939468018369/posts/6RhH8UXGqnc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf ihrer Seite fragt jemand ob es schon Das-war-Mord-Schreier gibt. Ich widme mich hier der Frage ob solch ein Aufschrei eine Berechtigung hätte...

      Zitat:
      Durch mehrere Operationen von einer schweren, vorhergehenden Erkrankung gezeichnet, war es dem Richter egal was mit ihm passiert und er ließ ihn trotz mehrmaliger Haftunfähigkeitsgutachten, welche dann revidiert wurden, durch vorsätzliche Vorspieglung falscher Tatsachen inhaftieren.

      Haftantritt war 12.11.2017

      Am 24.02.2018 um 11 Uhr
      ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing,
      im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.


      Wenn das so den Tatsachen entspricht, gibt es auch begründeten Anlass zur Untersuchung ob eine Fehleinschätzung oder gar ein vorsätzliches Falschgutachten vorlag.
      https://dejure.org/gesetze/StGB/278.html
      https://dejure.org/gesetze/StGB/279.html

      Inhaftiert wurde er wegen dem vorgeworfenen Vergehens einer Hakenkreuzveröffentlichung.

      Anmerkung: Es handelt sich hierbei um ein aus verschieden Kulturen/Religionen bekanntes Symbol. Die Drehrichtungen dieses Symbols ergeben sich aus dem Standpunkt des Betrachters, in Wirklichkeit sind sie nicht voneinander zu trennen (von der einen Seite her betrachtet ist es linksdrehend, von der anderen Seite her betrachtet rechtsdrehend). Es gilt als nachgewiesen dass dieses Symbol schon vor 12.000 Jahren verwendet wurde und verboten wurde es hierzulande aufgrund eines Zeitraumes von 12 Jahren. 12.000 im Verhältnis zu 12 Jahren, auf welche in Anpassung die Wertigkeit dieses Symbols reduziert wurde. Es wird gemeinhin als Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organe betrachtet, paradox daran ist dass das vierarmige Sonnenrad auch dem hebräischen JHWH entspricht, dem Tetra-gramm-aton (Aton = Sonne; Tetra = vier).

      Zitat Honigmann-Nachrichten 13.11.2017:
      ...Was nie so passiert ist, also Hakenkreuzveröffentlichung. Es ist immer noch übers Internet nachzusehen dass es sich nie um ein solches Zeichen gehandelt hat. Auch in der Begründung hieß es, man könnte es so sehen. Da die Gesetze heute so angewendet werden bis sie passen, bestand weiterhin keine Möglichkeit sich dagegen zu wehren.

      Zusammenfassung: Weil er ein Symbol nur gezeigt haben soll wurde er in Gefangenschaft genommen und dies zudem trotz mehrmalig zur Kenntnis gegebener Haftunfähigkeit. Da Haftbedingungen psychisch und physisch alles andere als lebensfreundlich sind, füge ich dem die Mutmaßung hinzu dass er deshalb vorzeitig sterben musste.

      Gegenstand einer Untersuchung müssten meines Erachtens sein:
      Zum einen was es genau mit dem vorgeworfenen Vergehen auf sich hat. Also ob oder in wie weit es zutraf oder nicht zutraf, sowie auch welcher Kontext gegeben oder nicht gegeben war. Vielleicht kann jemand etwas zur Klärung beitragen?
      Zum anderen was es genau mit den mehrmaligen Haftunfähigkeitsgutachten auf sich hat und unter welcher Begründung diese revidiert wurden.

      https://i.stack.imgur.com/ZHpHn.jpg

      Löschen
    2. Ein Glück, dass Du diese wichtigen Fragen und Anregungen im Kommentarbereich eines drei Monate alten Artikels gepostet hast!

      Das wäre sonst wahrscheinlich unter gegangen.

      Löschen
    3. https://picload.org/view/daaploai/uraache1.png.html
      Ca. 3 Minuten und 21 Sekunden von der in Kenntnis setzenden Feststellung „Er hat eine Waffe“ bis zu den Schüssen...
      https://www.youtube.com/watch?v=LAbQcSKf7ho&feature=youtu.be&t=36s
      Wäre dem SEK ein deeskalierender Rückzug möglich gewesen?
      Welche besondere Rolle wäre hier dem nicht anwesenden Polizeipsychologen zugekommen?
      https://picload.org/view/daaploal/duell.png.html

      Löschen
    4. Ein Glück, dass Du diese wichtigen Fragen im Kommentarbereich eines drei Monate alten Artikels gepostet hast!

      Das wäre sonst wahrscheinlich unter gegangen.

      Löschen
    5. https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=5185.msg157023#msg157023

      Pantotheus schrieb:
      “Wenn Köwing also rechtskräftig verurteilt wurde, dann ist davon auszugehen, dass die Vorwürfe gegen ihn geprüft wurden.“

      Sicherlich wäre davon auszugehen, doch in Anbetracht der zitierten Äußerung - dass eine Hakenkreuzveröffentlichung so nie passiert ist bzw. es sich nie um eine solches Zeichen gehandelt hat - stelle ich die Verurteilung in die Frage.

      Dazu möchte ich auch zu bedenken geben dass in solchen Zusammenhängen eine Symbolhypersensibilität und dementsprechende Tendenz zur Überreaktion besteht. Beispielgebend empfehle ich einen Blick nach 20 Km südlich von Varel zu werfen, im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede wurde sogar dieses Denkmal mit einer Rotkreuzflagge verboten...
      https://dccdn.de/pictures.doccheck.com/images/7c0/d5c/7c0d5c4e7d7f5564c477374fca1bb83b/44745/l_1407854172.jpg
      Eine völlig überzogene Maßnahme, wenn man solche Maßstäbe anlegt müsste man ebenso das Hoheitszeichen der Bundeswehr (Schwarzes Kreuz/Eisernes Kreuz) entfernen...
      http://www.ammerland-klinik.de/fileadmin/_processed_/csm_Bundeswehrkrankenhaus-WST_7cf31af34f.jpg

      “Dass eine Haftunfähigkeit nicht in Stein gemeisselt ist, sondern von Zeit zu Zeit überprüft wird, liegt auf der Hand.

      Was die Folgen einer Fehlentscheidung jedoch nicht rückgängig machen würde. Aufgrund dessen dass mehrmalige Haftunfähigkeitsgutachten revidiert worden sein sollen, hatte ich die Entscheidung in die Frage gestellt.

      Es ist auch nicht so, dass jedwede gesundheitliche Beeinträchtigung gleich zur Haftunfähigkeit führt.“

      Es war die Rede davon dass er durch mehrere Operationen von einer schweren, vorhergehenden Erkrankung gezeichnet war.

      Selbst ein M. F. S. sollte das eigentlich wissen.

      Was ich hier nicht nicht mit Sicherheit wissen kann, ist was Wahrheit und was Unwahrheit ist. Darauf war meine Fragestellung ausgerichtet.

      @ Das Chaos - wenn Du so lieb bist o.g. durch einen link zur Kenntnis zu geben, darfst Du das Schoßhündchen auch einmal streicheln.

      Löschen
    6. Ein Glück, dass Du Deine Antwort zu einem SSL-Forenbeitrag im Kommentarbereich eines drei Monate alten Artikels gepostet hast!

      Das wäre sonst wahrscheinlich unter gegangen.

      Natürlich wäre es möglich gewesen, Dich mit Deinem Quatsch selbst im SSL sehen zu lasse. Aber da antwortet Dir dann jemand, und davon hättest Du nichts. Die Bestätigung ein Narr zu sein, kriegst Du im real life wohl reichlich. Das Internet hat da für Dich eine andere Funktion.
      Wobei ich davon ausgehen muss, dass man genug von Dir gelesen hat um Dich als hoffnungslosen aber harmlosen Fall einzuordnen.

      Ich bin mir nur etwas unsicher, ob Deine Störung inzwischen so weit fortgeschritten ist, dass Du glaubst jeder liest alles was Du schreibst egal wo Du es schreibst.
      Falls Du nämlich wirklich denken würdest, es wäre wesentlich was Du hier schreibst, wäre es übrigens noch irrsinniger es hier zu verstecken.

      Chaos kennt die §§ und die dazu gehörige Rechtsprechung sicher weit intensiver als es Dich überhaupt interessiert (wir erinnern uns: Bücher lesen und etwas dazulernen sind Deine natürlichen Feinde) - Dein Interesse erschöpft sich idR darin zu wissen, was Dir selbst so in den Kopf kommt.
      Dann schwurbelst Du es hin, bist stolz wie toll Du es geschrieben hast (Du kannst es nicht besser wissen, weil Bücher lesen usw. s.o.) - und dann ist der Sinn auch schon erfüllt.

      Deine Verteidigung im Verfahren gegen EW hat mindestens zwei Nachteile, die in Deinem Eifer etwas untergehen:
      - Das Urteil wurde rechtskräftig. Vor etwa einem Jahr
      - Als das Verfahren lief, hättest Du EW nicht mit Deinen Assoziationen helfen können, da Du vor Gericht nicht als Verteidiger zugelassen worden wärst.

      Fazit: sinnlos, zu spät, falscher Ort.

      Löschen
    7. Ein Glück, dass Du Deine Antwort zu einem SSL-Forenbeitrag im Kommentarbereich eines drei Monate alten Artikels gepostet hast! Das wäre sonst wahrscheinlich unter gegangen.

      Glück auf, der Steiger kommt.

      Natürlich wäre es möglich gewesen, Dich mit Deinem Quatsch selbst im SSL sehen zu lasse.

      https://www.youtube.com/watch?v=wduWNwHALqQ

      Aber da antwortet Dir dann jemand, und davon hättest Du nichts.

      Ja ich hätte davon nichts, es ging ja auch gar nicht um mich. Aber mich eigens deswegen dort registrieren und mich einer nicht undenkbaren Willkür der Administration ausliefern? Vor geraumer Zeit hatte ich schon mal einen Kommentar im offenen Bereich des Forums hinterlassen und der verschwand auf nimmer wiedersehen. So da jemand antworten will, wäre denke ich auch hier Möglichkeit dazu gegeben. Wo möglich könnte sich daraus nebenher auch ein Weg zur endlichen Bereinigung des leidigen Artikelthemas ergeben?

      Die Bestätigung ein Narr zu sein, kriegst Du im real life wohl reichlich.

      Was Du alles nicht weißt, bist wohl auch ein Narr. Das Wissen um das eigene Unwissen ist des Weges der Weisheit Anfang.

      Das Internet hat da für Dich eine andere Funktion.

      „Anders on“

      Wobei ich davon ausgehen muss, dass man genug von Dir gelesen hat um Dich als hoffnungslosen aber harmlosen Fall einzuordnen.

      Wo kein Harm ist braucht kein Hoffen zu sein.

      Ich bin mir nur etwas unsicher, ob Deine Störung inzwischen so weit fortgeschritten ist, dass Du glaubst jeder liest alles was Du schreibst egal wo Du es schreibst.

      Meine „Störung“ ist weiter fortgeschritten als Du in Deiner Unsicherheit zu glauben wagst, sie begründet sich in keinem Manifest sondern in der (nicht in der linearen Kausalität der Materie begründeten*) Freiheit des Willens und Denkens.

      Falls Du nämlich wirklich denken würdest, es wäre wesentlich was Du hier schreibst, wäre es übrigens noch irrsinniger es hier zu verstecken.

      Wenn Du von Dir auf mich schließt gehst Du irriger Annahme. Beispielsweise versteckst Du Dich hinter Deiner Anonymität und ich nicht, dementsprechend liegst Du auch mit Deinen Interpretationsversuchen daneben.

      Deine Verteidigung im Verfahren gegen EW hat mindestens zwei Nachteile, die in Deinem Eifer etwas untergehen:
      - Das Urteil wurde rechtskräftig. Vor etwa einem Jahr
      - Als das Verfahren lief, hättest Du EW nicht mit Deinen Assoziationen helfen können, da Du vor Gericht nicht als Verteidiger zugelassen worden wärst.


      Ich bin nur Zeuge vor dem höchsten Richter. Empfehle Dir zu lesen was ich geschrieben habe, dann wirst Du sehen dass ich keine Partei ergreife sondern in die Frage stelle.

      sinnlos

      Wer Suche der Finde.

      zu spät

      *

      falscher Ort

      ...kann gegebenenfalls auch genau der richtige sein.

      Löschen
    8. blog-Staatsanwalt9. März 2018 um 10:06

      ...kann gegebenenfalls auch genau der richtige sein

      In der Tat.
      Wir von der blog-Staatsanwaltschaft (10.000 Mitarbeiter) lesen jeden Tag sämtliche Kommentarspalten (ab 2008) auf der Suche nach Hinweisen, die zur Aufdeckung von Straftaten führen können. Sehr erfolgreich, wie ich anmerken darf. Jeden Tag kommen allein 300 neue Hinweise zur Ermordung JFKs bei uns an, die wir an unsere dankbaren US-Kollegen weiter leiten.
      Wir bitten Sie dringend, Ihre Beobachtungen der Polizei unmittelbar mitzuteilen.

      Es geht hier schliesslich um den Tod eines Menschen.

      Sollten Sie ernsthaft an Berücksichtigung Ihrer Gedanken interessiert sind (wir müssen das in Betracht ziehen, trotz aller gegenteiliger Beobachtung) ist eine seriöse Aufarbeitung nicht in dieser Kommentarspalte zu leisten.

      Auch ist zu berücksichtigen, dass die 200-Kommentar-Grenze hier bald erreicht ist. Dies würde erzwingen, dass der Niederrheiner einen neuen abschliessenden SSL-Artikel schreiben müsste um Platz zu schaffen für Ihre weiteren Anregungen und Ermittlungen.

      Von nun bitte jede weitere Kommunikation unmittelbar mit den Ermittlungsbehörden. Berücksichtigen Sie bitte, dass hier auch mögliche Täter mitlesen können, die durch Ihre Offenheit Gelegenheit haben Einfluss auf Beweismittel oder Aussageverhalten zu nehmen.

      Sollte Sie an einer Aufklärung interessiert sein, ist es kontraproduktiv sich hier auszubreiten und kann uU die Ermittlungen zunichte machen.
      Bitte gehen Sie zur nächsten Polizeidienststelle und machen Sie Ihre Aussage.
      Es geht hier um ein mögl. Tötungsdelikt.

      Löschen
    9. Wir von der blog-Staatsanwaltschaft (10.000 Mitarbeiter) lesen jeden Tag sämtliche Kommentarspalten (ab 2008) auf der Suche nach Hinweisen, die zur Aufdeckung von Straftaten führen können. Sehr erfolgreich, wie ich anmerken darf. Jeden Tag kommen allein 300 neue Hinweise zur Ermordung JFKs bei uns an, die wir an unsere dankbaren US-Kollegen weiter leiten.

      Das fällt dann wohl in das Ressort des Netzdurchsetzungsgesetzaußenministers, sorry aber für Weibergeschwätz habe ich nicht ausreichend Speicherplatz.
      http://www.pi-news.net/2017/01/huehnerbrust-maas-be-careful-mr-president
      https://de.wikipedia.org/wiki/St._Georg_(Reichenau-Oberzell)#Spottbild

      Wir bitten Sie dringend, Ihre Beobachtungen der Polizei unmittelbar mitzuteilen.
      Es geht hier schliesslich um den Tod eines Menschen.


      Im eigenen Bezug müsste ich so etwas wörtlicher nehmen.
      So unmittelbar („durch keinen oder kaum einen räumlichen oder zeitlichen Abstand getrennt“) wie etwas ist, so ungreifbar ist es auch. Manche bezeichnen dies als Hyperkommunikation.
      Beobachtung resultiert aus Mittelbarem. Sie lässt sich auch mittelbar mitteilen, sowie darüber hinaus ebenso aus Beobachtung gewonnene Erkenntnis.
      Was ich zum Tod eines Menschen mitzuteilen hätte, könnte aufgrund vorhandener Prämissen im Denken zu allerlei Fehlinterpretationen einladen. Um auf ein ein konkretes Beispiel hinzudeuten https://www.youtube.com/watch?v=_lsr8GuNb2o&feature=youtu.be&t=26s . Selbst wenn man daher gehen würde entsprechende Koryphäen für einen Verständniszugang heranzuziehen, würde es sich nicht erschließen weil der Schlüssel der Erkenntnis seinem Träger vorbehalten ist. Und dies auszuführen wäre nicht sachdienlich für Polizeiermittlungen, weil es sich auf eine andere Ebene der Realität bezieht.

      Sollten Sie ernsthaft an Berücksichtigung Ihrer Gedanken interessiert sind (wir müssen das in Betracht ziehen, trotz aller gegenteiliger Beobachtung) ist eine seriöse Aufarbeitung nicht in dieser Kommentarspalte zu leisten.

      Dann eben ohne dem etwas anderes aus dem aktuellen Zeitfenster
      https://www.change.org/p/keine-ausreden-mehr-bienenkiller-müssen-jetzt-vom-acker-bienen

      Auch ist zu berücksichtigen, dass die 200-Kommentar-Grenze hier bald erreicht ist. Dies würde erzwingen, dass der Niederrheiner einen neuen abschliessenden SSL-Artikel schreiben müsste um Platz zu schaffen für Ihre weiteren Anregungen und Ermittlungen.

      Ob hier so viele Kommentare erreicht werden wie SEK vor Ort gewesen sein sollen ist fraglich.
      Das nachfolgende Video hat eigentlich überhaupt nichts damit zu tun
      https://www.youtube.com/watch?v=Ga5YYj4V24o&t=8s

      Von nun bitte jede weitere Kommunikation unmittelbar mit den Ermittlungsbehörden. Berücksichtigen Sie bitte, dass hier auch mögliche Täter mitlesen können, die durch Ihre Offenheit Gelegenheit haben Einfluss auf Beweismittel oder Aussageverhalten zu nehmen. Sollte Sie an einer Aufklärung interessiert sein, ist es kontraproduktiv sich hier auszubreiten und kann uU die Ermittlungen zunichte machen. Bitte gehen Sie zur nächsten Polizeidienststelle und machen Sie Ihre Aussage. Es geht hier um ein mögl. Tötungsdelikt.

      Kann ich nicht nachvollziehen, meine Offenheit behandelt doch nur was bekannt ist oder bekannt sein kann. Und ich wüsste auch nicht wo hier ein Aufklärungsinteresse einem Ermittlungsinteresse entgegen steht. Wie wäre es mit einem themenfremden Beispiel das o.g. Bedenken zu veranschaulichen vermag?

      Löschen
    10. ... https://www.zvw.de/inhalt.baden-wuerttemberg-strobl-verteidigt-bekanntgabe-von-verdeckten-ermittlungen.2dda951d-a193-41e6-9914-7fc7a92fe71e.html
      Ich betrachte das Thema mal als erledigt, da für mich einzig nur mein Gewissen entscheidend ist.

      ...

      5 Kilometer südlich von Westerstede, Hakenkreuz und Sonnenrad (sowie Man-Rune)...
      https://m.bild.de/regional/bremen/hakenkreuz/an-grundschule-ocholt-ammerland-niedersachsen-55158790.bildMobile.html

      Ich hoffe das Zeitdokument will niemand Palmyra gleichmachen.

      Löschen
    11. Was will der Staatsschutz jetzt machen, Dorfgemeinschaft und Presse die das Symbol gezeigt haben allesamt verhaften?

      Oder werft mal einen Blick nach Kropp, da wurde das Bild vom Namensgeber der Kaserne beschnitten damit kein Hakenkreuz drauf zu sehen ist. Merkt denn keiner wie lächerlich dieser „Bildersturm“ ist?

      Zurück zu Ernst Köwing, dem laut Opposition24 vorgeworfen wurde in einem Fall ein Hakenkreuz gezeigt zu haben und dies bestritten haben soll. Ich finde darüber nichts, nur dies wo er zeigt dass es andere verwendet hatten...
      http://derhonigmannsagt.org/tag/hakenkreuz-armbinde

      Löschen
    12. Das letzte Interview vom Honigmann Ernst "Ernie" Köwing
      https://www.youtube.com/watch?v=ro_wYTDnFQU

      Löschen
    13. Mal Frei Schnauze25. März 2018 um 23:06

      Lösch dich!

      Löschen
    14. Dass ein ich (s)ich löscht ist eine in sich widersprüchliche Unmöglichkeit.

      Löschen
  22. Für diejenigen, welche sich von mir ungerecht behandelt fühlen, weil ich gegenüber der SSL-Administration angeblich zu nachtragend sei und gegenüber AlexxTV nicht nachtragend genug, obwohl dieser sich nicht öffentlich entschuldigt hätte:

    https://www.youtube.com/watch?v=fLdObT-J_54&feature=youtu.be&t=219

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit liegt Alexx in der Kategorie "Eigene Fehler zugeben können" derzeit klar vor der SSL-Administration!

      Löschen
    2. Und da ich gerade dabei bin:
      Laut AlexxTV hat das "Sprachrohr der Regierung" damals das Skript für das Verleumdungs-Video über mich geschrieben. Es wäre schön, wenn man das mal aufklären könnte und gegebenenfalls dann genau so konsequent Sanktionen folgen lassen würde, wie damals mir gegenüber.

      Löschen
    3. Leela war also der Meinung, dass ich zu leichtfertig mit internen Informationen umgegangen wäre. Komischer Weise erst, nachdem wir wegen ganz anderer Dinge Meinungsverschiedenheiten hatten. Vorher war das alles nie ein Problem und wurde von ihr nie erwähnt, obwohl wir regelmäßig im Kontakt miteinander standen. Gleiches gilt für den Hauptadmin. Das "Problem" kann also kein so großes gewesen sein ;-)

      Und auch, wenn ich alleine nicht beweisen kann, dass sie das Skript für das Alexx-Video schrieb und dadurch selber schlimmsten Geheimnisverrat betrieb, so steht trotzdem außer Zweifel, dass sie schon damals, kurz nach meiner ersten Sanktionierung, selber leichtfertig mit streng vertraulichen Informationen umgegangen ist.

      So hat sie z.B. einer außenstehenden Person interne Details über meine Sanktionierung mitgeteilt, Dinge, die nicht mal im internen Forum gestanden haben (dort wurde das Ganze erst nach meiner Bannung angesprochen), sondern nur der Administration bekannt waren. Dieser Text wurde mir damals zugespielt und den stelle ich der Forenadministration auf Wunsch gerne zur Verfügung.

      Löschen
    4. ...ganz abgesehen von den Schlaumeiern aus dem TS, die meinten, von Leela gut über die wahren Hintergründe meiner Bannung aufgeklärt worden zu sein. Auch da flossen Interna, die teilweise nicht mal im Forum standen, an Unbefugte, teilweise an Leute, die damals keinen Zugang zu den streng vertraulichen Foren hatten.

      Löschen
    5. Konkretes Beispiel gefällig? Eine Ketwurst, die damals keinen Zugang zum streng vertraulichen Forum hatte, erzählte mir, dass sie ja mit Leela geredet hätte und jetzt die Hintergründe des Konflikts "verstehen" würde. Dabei kam raus, dass Leela mit ihr über Interna sprach, die Ketwurst gar nicht haben dürfte, da sie nicht in dem streng vertraulichen Forum freigeschaltet war.

      Ich selber will hier nicht den Spießer spielen. Aber wenn nun mal die selbe Person, die mich mit diesen Vorwürfen denunzierte, nun exakt diese Dinge selber macht, die sie mir vorwarf, so will ich es wenigstens mal erwähnen. Und selbstverständlich ist auch klar, dass ich jetzt Konsequenzen von der Administration fordere.

      Löschen
    6. Wenn hier jetzt nichts passiert, meine Lieben, dann dürfte klar sein, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird. Ich möchte mal die Administration zitieren:

      "...sei dir gewiss, dass alles was hier geschieht kein persönlicher Kampf gegen dich ist, sondern lediglich dem Schutz unserer Gemeinschaft dient.

      Die Definition von Außenstehenden kann im Kontext von Intern 1 zu Intern 2 oder von Intern 2 zum Moderationsforum anders ausfallen, sprich: Ein Mitglied von Intern 2 kann ein Außenstehender sein, wenn er keinen Zugang zu den Informationen im Moderationsforum hat. Dies kann auch auf andere Beziehungen angewendet werden.
      ...
      Für interne Informationen gibt es keinen Interpretationsspielraum. Entweder können Informationen weitergegeben werden (dann sind sie nicht vertraulich) oder sie können nicht weitergegeben werden (dann sind sie vertraulich).
      ...
      Wir haben nur begrenzte Möglichkeiten um Konsequenzen zu ziehen und werden Regeln zukünftig strikter durchsetzen.


      Wenn Leelas Weitergabe von Interna jetzt nicht weiter verfolgt wird, war das alles, was ich oben zitiert habe, nur eine Farce...

      Löschen
  23. Wenn Du die Information von Alexx hast und ihr so gute Freunde seid, dann kann er dir die Beweise, daß L das Skript schrub doch geben. Dann wirst du sicher begnadigt, bekommst wieder umfangreiche Rechte im SSL und L wird geschasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christian Harten17. April 2018 um 14:04

      Gute Idee! Es sei denn beide benutzen L. nur als Schuhabstreifer nach dem Motto: Die kann sich eh nicht mehr wehren, dann lasten wir ihr alles an und wir sind fein raus.

      Löschen
    2. Wieso kann sie sich nicht mehr wehren?

      Löschen