Samstag, 26. August 2017

In eigener Sache - Warum ich hier nichts zum Prozess gegen Jo Conrad schreiben möchte

Es ist schon länger nichts mehr los in der Spinnerszene: Keine größeren Projekte wie "Aufbruch GRS" oder das "Königreich Deutschland", keine Krönungszeremonien oder Pläne für die Weltherrschaft! - Der Prozess gegen Jo und Angela scheint da für einige ein Lichtblick zu sein. Was mich angeht, muss ich da leider enttäuschen!

Ich bin (oder vielleicht besser: war), zusammen mit meinem inoffiziellen Vorgängerblog "Geistig-Befreit" vom geschätzten Freigeistreporter, einer der berüchtigsten Vertreter des ironisch-sarkastischen Umgangs mit Verschwörungstheoretikern: Lächerlich machen, durch den Kakao ziehen, den unfreiwilligem Humor herausarbeiten bei Theorien, Organisationen und Personen, die dies verdienen.

Und das habe ich auch bei ambitionierten Projekten der Spinnerszene wie "Verfassung Jetzt", "Sauberer Himmel", "Aufbruch GRS" und dem damals in Gründung befindlichen KRD durchaus erfolgreich angewendet.

Unangebracht erscheint mir diese Vorgehensweise aber bei Leuten, die sowieso schon am Boden liegen oder mit besonderen Schwierigkeiten zu kämpfen haben: Warum soll ich über einen Jo herziehen, der mit ungeeigneten Mitteln versucht, sich in einem Prozess zu verteidigen? Wo schon vorher klar ist, dass er damit keinen Erfolg haben wird? Was ist das denn für ein "Gegner"?  Ich käme mir vor, wie jemand, der einem am Boden liegenden noch einen Tritt verpasst!

Sowas trägt weder dazu bei, Jo bei seinen Anhängern zu diskreditieren (eher im Gegenteil), das widerlegt nicht seine Theorien und das führt auch nicht dazu, dass er vielleicht mal umdenkt. Das ist einfach Zeitverschwendung und Zeichen eines fragwürdigen Charakters:

Es gibt leider nicht wenige Leute, die selber so ein geringes Selbstwertgefühl haben, dass sie dieses Überlegenheitsgefühl brauchen, auf andere herabsehen zu können, egal wie unangemessen das in einer gegebenen Situation sein mag - ich brauche das nicht!

Nachtrag

Ich wurde darauf hingewiesen, dass Jo nun mal eine Straftat begangen habe und dass ein 12-jähriger Junge schwer traumatisiert wurde.

Dazu möchte ich anmerken: Natürlich ist ernsthafte Besorgnis um die Kinder immer legitim.  Wer sich aber nur darüber lustig macht, wie ungeschickt sich Jo beim Prozeß verhält, dem geht es halt um Schadenfreude und nicht um die Kinder.

Dienstag, 15. August 2017

Jo Conrad - Urteil im Prozess zum Fall Möbius

Folgendes schreibt Jo heute auf seiner Facebook-Seite zum Prozessausgang:

"Die Verhandlung in Wittmund ist vorbei. 
Angela Masch 6 Monate Haft ohne Bewährung, ich 70 Tagessätze a 60 Euro. 
Wir machen eine Sendung dazu. Kommt aber wohl erst morgen"

Quelle:  https://www.facebook.com/jobewusst/posts/1485997741454093?pnref=story



Wie zu erwarten war, weiss die Verwirrtenszene schon, dass es sich um ein "Skandalurteil" handelt:


Der Brüller kommt bei [0:56], wo behauptet wird, Jo wäre "ausschließlich in journalistischer Eigenschaft unterwegs". Dem Sprecher ist offenbar völlig unbekannt, dass es sich um Jos Standard-Masche handelt, wenn etwas schief gegangen ist, es im Nachhinein nur "journalistisch begleitet" haben zu wollen (->Fürstentum Germania). Ein bekannter Running Gag! Dem Video-Ersteller allerdings entgeht die unfreiwillige Komik völlig, wahrscheinlich hat er genau diese Ausrede einfach unkritisch von Jo übernommen! :-) - Bei sowas macht sie mir wieder Spaß, die Spinnerszene!

Donnerstag, 10. August 2017

Peter Fitzek zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt

Gerade meldet sich Giulia bei mir mit einer Nachricht von Mülli, der bei der heutigen Verhandlung anwesend war:

Peter Fitzek wurde vom LG Dessau-Rosslau wegen
  • unerlaubten Betreibens von Versicherungsgeschäften und 
  • 10 Fällen von Fahren ohne Fahrerlaubnis, 
  • in einem Fall in Tateinheit mit Urkundenfälschung, 
zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt.

Wegen der langen Verfahrensdauer gilt 1 Monat als bereits verbüßt. Weiterhin wurde eine Sperrzeit für die Erteilung einer Fahrerlaubnis von 3 Jahren verhängt.

Quelle: "Der goldene Aluhut"

Dienstag, 8. August 2017

NWO-Teamspeak-Stammtisch am Freitag, 11.8.2017 ab 21 Uhr

Da habe ich was losgetreten...

Ich bekomme hier jede Menge Anfragen, was denn los sei mit dem SSL und mir, bekannte Psychologen der Szene bieten Vermittlung an zwischen den Parteien und generell herrscht große Verwunderung.

Ich lade alle Interessierten herzlich für Freitag ab 21 Uhr auf den NWO-TS-Stammtisch ein, da kann man mal in Ruhe über die Sache reden und Fragen beantworten.

Ich würde mich auch freuen, wenn Leute vom "anderen" TS-Server vorbei schauen würden. Wird langsam mal Zeit, sich wieder zu vertragen!


Caesar Lucullus - Auftritt in "Klinik am Südring"

Vergessen wir mal das Gezanke und wenden uns den wichtigen Themen zu:

Caesar hat wieder zugeschlagen!


Diesmal mit einer Hauptrolle in einer Folge der Serie "Klinik am Südring"! Nach eigener Aussage hat er die Herausforderung "ganz gut gemeistert", auf mich wirkt er in der Szene allerdings ein wenig desorientiert...

Nachtrag: Caesar hat mich durchschaut:
Kurz darauf hat er meinen Beitrag zensiert. Was für eine Pussy!

Donnerstag, 3. August 2017

In eigener Sache - An die Sonnenstaatland-Administration

Ich darf daran erinnern, dass ich mich schon vor geraumer Zeit bei den Betroffenen dafür entschuldigt habe, mich als eine andere Person ausgegeben zu haben.

Schön wäre es, wenn auch die SSL-Administration bzw. die damals verantwortlichen Personen es nach einem Jahr mal hinkriegen würden, die eigenen Fehler zuzugeben und sich zu entschuldigen.

Nachtrag:
Hier nochmal die Kurz-/Vorabfassung meiner Klarstellung