Freitag, 11. September 2015

In eigener Sache - Update - Hilfe! Uns gehen die Gegner aus!

Hallo zusammen!

Wie Ihr schon gemerkt habt, bin ich seit Mai auch beim Sonnenstaatland aktiv. Kann ich nur empfehlen, da auch mal vorbei zu schauen: Ein Forum bringt halt doch ganz andere Möglichkeiten mit sich. Gerade auch, wenn man etwas nicht-öffentlich besprechen möchte. Ohne das wäre so etwas wir die Korb-Aktion sicher schwerlich möglich gewesen. Und Teamspeak ist gut geeignet, wenn man die Leute der eigenen Szene mal näher kennen lernen möchte.

Mal was zu unserer Wirkung: Am 15.8. (?) hat jemand von uns den Fitzek zu seinem 50. Geburtstag angerufen. Was dabei heraus kam war, dass z.B. die Initiative "Bonn im Wandel" sich geweigert hat, mit dem OB-Kandidaten Pauque zusammen zu arbeiten, und zwar ganz konkret wegen dem Faden "Sektenmitglied Matthias Pauqué aus Bonn". Auch hat Fitzek selber einmal Gäste gefragt, warum sie jahrelang nicht mit ihm Kontakt aufgenommen hätten, die Antwort war, dass dies in erster Linie am Anti-Reichsdeppen-Forum liegen würde.

Generell gehen uns allerdings langsam die Gegner aus:
  • Kulturstudio: Praktisch tot, da kommentiert keiner mehr
  • Königreich Deutschland: Tot
  • Michael Vogt: Wirkt schon recht alt und beinahe mitleiderregend. 
  • Die KRRs: Da hört man nicht mehr so viel.
  • Jo Conrad: Na ja, er und seine Zuschauer bleiben halt so, wie sie immer waren. Da ist nichts mit: Wir werden immer mehr. Und er erzählt IMMER das Gleiche. Da kommt nichts mehr.
Nun hat sich hier in unserer Ecke des Netzes in den letzten Jahren eine nette Skeptiker-Szene gebildet. Wir sollten unsere Anstrengungen aber auf wirklich lohnenswerte Ziele lenken. Und da hätte ich gerne ein paar Vorschläge von Euch! Nur mal ein paar Ideen von mir: Scientology, Jebsen, Elsässer, Sasek/JugendTV. Dann gibt es noch das generelle Phänomen der Braunersoterik in der alternativen Szene, sogar im Kabarett. Dazu schreibt z.B. die Seite "Satiresenf" (Die übrigens auch über die Korb- und Flaggenaktion geschrieben hat).


Denkt mal drüber nach! ;-)

Zum gleichen Thema auch dieser Kommentar.

Kommentare:

  1. Keine Gegner mehr?

    Hmmm...da wären die diversen neuen Regierungen um den falschen Doktor, seine Schwester und den abtrünnigen Frühwald-Anhänger Reckzeh.

    Dann gäbe es noch die diversen "Parteigründungen" wie z.B. die "Zukunft für Deutschland", "Freiheit für Deutschland", SGD und viele, viele mehr.

    Die "Kinderklaumafia" hat wohl wieder zwei Kinder "weggelaufen", da haben auch RTL und ähnliche Sender darüber berichtet.
    http://www.focus.de/panorama/welt/polizei-bittet-um-mithilfe-seit-einer-woche-vermisst-mutter-mit-zwei-10-jaehrigen-maedchen-untergetaucht_id_4928180.html

    Auch Benjamin und seine keltischen Druiden sind noch ordentlich aktiv, und sei es nur, dass sie sich mit der Polizei prügeln. ;)

    Na ja und dann noch die ganzen OPPTler, der Sohn von Pilhar wird gerade auch auf FB richtig aktiv und die Wahnwichtel sind auch fleissig.

    Von Leuten wie Schäbel, Handta, Oberüber und Co gar nicht zu reden.

    Ach ja, Jo hat heute ein neues Interview mit "der Bandbreite" zum Thema 9/11 veröffentlicht.

    Es gibt viel zu tun, packen wir es an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es mag zwar sein, das Fitzek, Frühwald, die KRRs und all die anderen Zeitgenossen in ihren eigentlichen Ambitionen gescheitert sein mögen. Allerdings habe ich den Eindruck, sie sind auf eine grundsätzliche Art und Weise doch erfolgreich, weil ihre verqueren Ansichten und Scheinargumente auf eine durch Werteverlust und Desorientierung geschwächte Gesellschaft treffen. Und diese bis weit in die Mitte hin vergiften.

      Vielleicht liegt es daran, dass ich in letzter Zeit verstärkt mit dem zu tun habe, was man gemeinhin so Wutbürger nennt, aber im Zuge von Unmutsäußerungen dröhnte mir in den letzten Wochen und Monaten auch aus bildungsbürgerlich-mittelständischen Mäulern entgegen, die BRD sei nicht souverän, es gäbe keinen Friedensvertrag, Gerichte seien Firmen, es herrsche Besatzungsrecht und überall Willkür - und so weiter und so schaurig.

      In den allermeisten Fällen würde ich solche Äußerungen zwar eher als argumentative Lückenbüßer denn als Ausdruck echter Überzeugung verbuchen, als Ausdruck des Frustes und der Ohnmacht. Trotzdem halte ich diese Entwicklung für bedenklich. Reichbürgerliche Thesen sind bekannt und zumindest soweit verinnerlicht, dass sie abgerufen werden können.

      Weswegen ich zumindest eine völlige Neuausrichtung der Themenschwerpunkte für deutlich verfrüht halte. Wie Anonym über mir richtig bemerkt hat: Es gibt viel zu tun.

      Löschen
    2. Braune Esoterik halt ich für bekämpfenswert. Besonders in der Verbindung mit irgendwelchen Gesundheitsthemen. Mit Impfkritik und C. lassen sich zur Zeit ganz besonders gut besorgte Väter und Mutter locken. Die führt man dann an die Neue Germanische Medizin heran und schon hat man sie mittendrin im braunen Sumpf.

      Löschen
    3. Ich bin erfreut darüber, wie viele Leute inzwischen Kenntnisse über unsere wahre Rechtslage haben. Wir werden unser Wissen an die Nichtwissenden weitergeben. Wir brauchen klare Verhältnisse und wir wollen klare Verhältnisse. Die BRD ist kein Staat. Wir sind ein Zusammenschluss als Wirtschaftsgebiet der BRvD GmbH. Also eine Firma wo Frau Merkel als BK den Treuhänder für die USA spielt. Deswegen haben die meisten einen Personalausweis und keinen Personenidentitätsausweis. Richtig betrachtet sind wir Staatenlose. Die Leute in der DDR sind damals auf die Strasse gegangen, weil sie die unerträglichen Bedingungen nicht mehr wollten. Die wollten alle ein besseres Leben. Aber das was jetzt ist wollen die auch nicht, mit Sicherheit nicht und wir wollen das auch nicht. Wir wollen Leben und Leben lassen, Freiheit und einen Friedensvertrag.

      Löschen
    4. @ Bachman: Ich bin erschüttert darüber, dass es immer noch Leute gibt, die diesen Unfug nachplappern.

      Löschen
    5. Stimmt! Leute, die nur nachplappern, was ihnen das System beibringt, anstatt sich mal mit den richtigen Gesetzen zu beschäftigen, erschüttern mich auch.

      Löschen
    6. Es wäre ja schön, wenn sich Leute wie 'Bachmann' tatsächlich mal mit richtigen Gesetzen und richtigen Urteilen beschäftigen würden und nicht mit aus dem Zusammenhang gerissenen und falsch interpretierten Teilen davon, die sie irgendwo und besonders gern bei Youtube aufgeschnappt haben

      Löschen
    7. Hallo und herzlich willkommen zum kostenlosen Korrekturservice der Kommentarfunktion des Niederrheiners Blog.

      Die BRD ist kein Staat.

      Die Bundesrepublik Deutschland ist nach jeder gängigen Definition ein Staat, lustigerweise sogar dann, wenn vieles von dem, was auf einschlägigen Seiten der Reichsdeutschen-Szene zu lesen ist, zutreffend wäre. Hätten diese Seiten recht, dann wäre Deutschland vielleicht nicht souverän, ein Staat wäre es aber in jedem Fall.

      Wir sind ein Zusammenschluss als Wirtschaftsgebiet der BRvD GmbH.

      Eine BRvD GmbH gibt es nicht, selbst wenn man das Reichsdeutschen-Konstrukt von der Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH ernst nehmen würde, kann die durch das eingefügte v für "von Deutschland" suggerierte Nichtstaatlichkeit nicht korrekt sein, da die besagte GmbH schlicht nicht so heißt. Dass eine im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland befindliche GmbH nicht identisch mit der Bundesrepublik Deutschland ist, nur weil sie den Namen des Staates auch im Namen trägt, sollte eigentlich ohne weitere Erklärung nachvollziehbar sein.

      Also eine Firma wo Frau Merkel als BK den Treuhänder für die USA spielt.

      Spätestens hier sollte der Fehler ins Auge springen. Die sogenannte Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH steht im Handelsregister. Dort kann man nachlesen, dass Geschäftsführer nicht Angela Merkel, sondern Tammo Diemer und Carsten Lehr sind. Außerdem ist dort nachlesbar, dass die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH nicht Eigentum der USA ist.

      Deswegen haben die meisten einen Personalausweis und keinen Personenidentitätsausweis.

      Die auf mangelhafte Kenntnis der deutschen Sprache beruhende Annahme "Personalausweis" hätte etwas mit "Personal" im Sinne von Angestellten einer Firma zu tun, lässt sich auch ohne große Ausführungen in Grammatik dadurch widerlegen, dass die englischen und französischen Übersetzungen auf dem Personalausweis diesen als "Identitätskarte" bezeichnen, was somit nahezu identisch mit einem "Personenidentitätsausweis" ist, nur sprachlich nicht so unangenehm sperrig.

      Richtig betrachtet sind wir Staatenlose.

      Kommt drauf an, wer mit "wir" gemeint ist. Es gibt auf der Welt einige Staatenlose. Menschen mit gültigem ("bundesdeutschen") Personalausweis sind jedenfalls nicht staatenlos, sondern besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit (womit auch gleich auf das nicht erwähnte "Argument" der Reichsszene eingegangen wurde, warum da deutsch und nicht Deutschland steht).

      und einen Friedensvertrag.

      Ein Friedensvertrag würde am staats- oder völkerrechtlichen Status der Bundesrepublik Deutschland nichts weiter ändern, aber erhebliche Kosten verursachen, und sei es nur um alle formalen ehemaligen Kriegsgegner Deutschlands an einen (sehr großen) Tisch zu bekommen. Von möglichen Reparationszahlungen, die dann nicht nur den Griechen noch zustehen würden, mal gar nicht erst gesprochen. Hinter der Forderung nach einem Friedensvertrag steht ja üblicherweise die Idee, dass wir noch im Kriegszustand mit den Alliierten wären... ähm, nein, sind wir nicht. Wie fast alle Kriege nach dem 2. Weltkrieg beweisen (und auch etliche davor), ist ein Friedensvertrag keine zwingende Voraussetzung, um den Zustand des Friedens herzustellen. Auch wenn man angesichts der Realität manchmal den gegenteiligen Eindruck haben mag, ist es so, dass der Kriegszustand eine Sonderform ist, weil in dieser Phase eine andere Rechtslage herrscht als die, die ein Staat "standardmäßig" hat. Daran merkt man übrigens auch, dass in der Bundesrepublik Deutschland kein Krieg herrscht. In dem Fall wäre nämlich die Bundeskanzlerin Oberbefehlshaberin der Bundeswehr und Wahlen würden nicht stattfinden.

      Löschen
  2. Zur Flaggenaktion bei SatireSenf: SaSe-Vorschlag: Der Flagge des "Königreichs Deutschland" sollte – schon aus humanitären Gründen – hin und wieder Freigang gewährt werden? Eine Rundreise durch vorrangig östliche Bundesländer, wo sie hier und dort auf imposanten Misthäufen, über Klärgruben und vor den väterlich-schützenden Armen der Zufahrten zu den psychiatrischen Landesanstalten frische Luft schnappen darf, müsste dann fotodokumentarisch festgehalten und veröffentlicht werden. Der braune Mist soll schließlich Flagge zeigen?

    Wäre eine gute Idee. Ich würde auch in meiner Umgebung genug Misthaufen finden.

    AntwortenLöschen
  3. Deutsche Anonymous Facebookseite von Mario Rönsch

    AntwortenLöschen
  4. Seit Mai willst Du da also erst bim SSL "aktiv" sein, interessant! Warum heißt es dann immer, Du würdest von Anfang an hinter dem ganzen stehen, wenn man mal fragen darf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 00:04

      "Man" behauptet das. So deute ich zumindest die bezuglose Formulierung Warum heißt es dann immer, in der jegliche konkrete Aussage zum Ursprung der Behauptung vermieden wird.

      Aber das sollte ja keinen von uns überraschen. Diese sehr spezielle Form der Rhetorik ist ja mittlerweile altbekannt: Irgendwer behauptet irgendwas - und wenn's in den Kram bzw. das bereits bestehende Anschauungsgebäude passt, wird es automatisch zur "Wahrheit".

      Löschen
    2. Lass doch die Spielchen. Das ist in der Szene allgemein bekannt. Für wie dumm hälst Du uns eigentlich, zu erzählen, Du wärst erst seit Mai dabei? Aber schon seit 2013 Verbündeter? Wer hat denn die Sache in Frankfurt organisiert?

      Löschen
    3. Das kann ich beantworten: Die Sache in Frankfurt wurde von einem Unbekannten organisiert. Weitere Fragen?

      Löschen
    4. Ich will aber nicht fälschlich zu konkret werden. Die Sache wurde von einem oder einer oder mehreren Unbekannten organisiert. So muss es korrekt heißen.

      Löschen
    5. Seit Mai willst Du da also erst bim SSL "aktiv" sein, interessant!

      Kann sein, dass ab Mai die Zusammenarbeit mit SSL zugenommen hat.

      Und da hat NDR recht. Wer sagt, dass NDR erst seit Mai bei SSL aktiv ist? Butter bei die Fische!

      Löschen
    6. Noldor, das schreibe ich oben im Artikel ;-)

      Löschen
    7. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 00:16

      Das ist in der Szene allgemein bekannt ... und fröhlich pfeifend wandern wir weiter auf dem Weg der möglichst vagen, bezuglosen Aussagen mit dem Gehalt einer doppelten Portion Pustekuchen.

      Für wie dumm hälst Du uns eigentlich - oh, darauf könnte man so viele amüsante Antworten geben. Nun gut, ich beschränke mich auf den Hinweis, dass es "hältst" heißen müsste, aber diesen Fehler machen viele. Und ich würde doch zu gerne wissen, wer mit "uns" überhaupt gemeint sein soll ... denn wenn man verbindlich seine Meinung zur Intelligenz anderer Leute äußern soll, muss man doch zunächst einmal wissen, welche Personen eigentlich gemeint sind.

      Löschen
    8. Unbekannte haben das organisiert, soso! Diese Unbekannten kennst Du nicht zufällig, NDR? Du hast gar nichts damit zu tun?

      Löschen
    9. Jetzt hast Du mich doch erwischt! Ja, ich habe die Aktion teilweise journalistisch begleitet! Machen Blogger ja so, oder?

      Löschen
    10. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 00:25

      Du bist sehr eifrig beim Stellen von Fragen, Anonym ... aber das Antworten bereitet dir offenbar das eine oder andere Problemchen. Zu bedauerlich. Wer nichts gibt, darf auch nicht erwarten, viel zu bekommen.

      Löschen
    11. Stimmt nicht mal. Ich habe nur über die Emails im Vorfeld geschrieben. Fast schon langweilig ;-)

      Löschen
    12. Der Herr NDR mit der großen Klappe will also nur ein paar Emails geschrieben haben und der Rest wurde von anderen durchgeführt. Dann ist der NDR entweder ein Lügner oder doch nicht so wichtig, wie sich selber vorkommt.

      Löschen
    13. Ich bin nur ein kleines Rädchen im gut geölten Getriebe der NWO!

      Löschen
    14. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 00:39

      Nebenbei bemerkt ist es auch unterhaltsam, wie Anonym sich hier vertrauter Diskussionsmuster unserer speziellen Freunde bedient: Wenn keine Argumente vorhanden sind, wird man einfach persönlich.

      Löschen
    15. Nebenbei bemerkt ist es auch unterhaltsam, wie Anonym sich hier vertrauter Diskussionsmuster unserer speziellen Freunde bedient: Wenn keine Argumente vorhanden sind, wird man einfach persönlich.

      Ist doch ein altbekanntes Muster aus der Deppenszene. Sieht man auf der YouTube-Universität und in allen Foren und Blogs, in denen ihnen ein seriöser, rationaler Wind engegen weht.

      Löschen
    16. NDR, uns liegen Screenshots aus dem internen Forum vor. Es wäre besser, wenn Du gleich alles zugibst, bevor wir das veröffentlichen müssen!

      Löschen
    17. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 01:05

      Dreimal kurz gelacht.

      Löschen
    18. Lieg grade am Boden vor Lachen :-DD
      Ich kenne auch diejenigen, die die produziert haben ;-)
      Hier mal einer davon:
      https://www.sonnenstaatland.com/2015/07/16/peterleaks-fitzek-so-naiv-wie-seine-juenger/

      Löschen
    19. Wir habe auch andere Screenshots von anderen Informanten. Wir kennen den genauen Aufbau des Forums, unter Anderem die vielen internen Bereiche und welchen Behörden diese zugeordnet sind!

      Löschen
    20. Oh Mann! *Kopf auf die Tischplatte*

      Löschen
    21. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 01:35

      ... und welchen Behörden diese zugeordnet sind.

      So etwa der ebenso geheime wie bedeutsame interne Bereich, welcher der Unteren Naturschutz-, Jagd- und Fischereibehörde des Landkreises Spree-Neiße zugeordnet ist. Das ist der Stoff, aus dem Verschwörungen sind.

      Löschen
    22. Wir kennen den genauen Aufbau des Forums, unter Anderem die vielen internen Bereiche und welchen Behörden diese zugeordnet sind!

      :D Anonym du machst dich gerade zum Horst und merkst es nicht mal. Aber mach nur weiter. Es amüsiert mich. :D

      Löschen
    23. Werter Anonym, mich würde wirklich einmal interessieren, warum so viel Zeit darauf ver(sch)wendet wird, sich mit den Personen zu beschäftigen, anstatt vielleicht einmal auf die vertretenen Argumente und Ansichten einzugehen.

      Löschen
    24. Schon ist er wieder weg!
      Es ist aber auch höchst unfair mit hochbrisanten Sprengsätzen wie Lalaburg und Fürstbischof Knut-Hubert auf eine Knallerbse zu erwidern.

      Löschen
    25. Fürstbischof Knut-Hubert15. September 2015 um 02:37

      Und dann war die Knallerbse auch noch ein armseliger Blindgänger. Meine Güte, hat das Spinnerimperium nichts Besseres mehr ins Feld zu führen als ein derart trauriges letztes Aufgebot? Liebe Leute, es grenzt an eine persönliche Beleidigung, was ihr uns da mittlerweile für Faschings-Trollimitatoren vorsetzt. Meldet euch bitte wieder, wenn ihr einen halbwegs präsenten pöbelnden Polemiker vorweisen könnt oder einen wortreich unentwegt Zirkel von Scheinargumenten schließenden Dampfplauderer. Aber diese substanzlosen Zweitbesetzungen lohnen ja kaum einen Tastenanschlag.

      Mein Vorschlag: Kommt zurück, wenn ihr euren offenbar schmerzlichen Personalmangel überwunden habt.

      Löschen
  5. Jetzt wirds interessant! Wie seid ihr an die Screenshots rangekommen? Haben wir ein Leck? Habt ihr mit Anti-Sonnenstaat zu tun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert12. September 2015 um 03:19

      Erspare dir die unnötige Abnutzung deiner Tastatur. Anonym ist groß im tönenden Herausposaunen von Behauptungen und im Begehren von Auskunft - doch Antworten vermag er nicht zu geben. Vermutlich mangels Masse.

      Löschen
  6. NDR, uns liegen Screenshots aus dem internen Forum vor.

    Beweise für diese Aussage ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja komm, Hose runter, zeig her!

      Löschen
    2. Bin auf jedem Falle dafür, oder dagegen.
      Gegner gehen aus, das Konzept brökelt.
      Ne nixda. Jo wird was finden. Sasek und seine Jünger produzieren weiterhin Mist.
      Es wird Zeit für ein neues Germania. Lasst uns ein Schloss kaufen (besetzen) und in Röhren sch.....en.
      Apropos internes Forum .. wow. Screenshots. Ich warte. Allerdings darf ich da mitschreiben, also nix falsch gemacht.
      Anonym. Ich denke Du hast was falsch gemacht ?

      Löschen
    3. Achja, muss mich noch vorstellen: Ausführendes Organ der Behörde für Festnahmen und Folterungen nach Karl May (Bastonade und so). Danach passt kein Adidas Schuh mehr.
      So long Anonym. Wir warten und sind scharf!
      Ich denke Wilki macht den Prolog

      Löschen
  7. @NDR
    DIE RECHTE hat auf jeden Fall humoristisches Potential und freut sich bestimmt über journalistische Begleitung...
    https://www.youtube.com/watch?v=zzvTn7xkqwo

    AntwortenLöschen
  8. @NDR
    Idee wegen neuen Themen: m.M.n. wird der nächste Goldesel unserer speziellen Freunde "Digitale Drogen" heißen. Nur als Vorschlag, falls dich das Thema überhaupt juckt...
    In den einschlägigen Medien kommt es langsam an, aus der skeptischen Ecke kenn ich dazu bisher gar nix.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hilft nur noch:13. September 2015 um 19:39

      Die in Bewusst-TV, Querdenken-TV und Kulturstudio
      notariel beaufsichtigte Live-Behandlung mit
      Jahrtausendealter koreanischer Komplementärmedizin:

      http://www.vice.com/de/video/how-to-make-faeces-wine

      Die Einschaltquoten und die Umsätze
      In Friedberg werden explodieren . . .

      Früher war assless besser. MfG. M.

      Löschen
  9. Habt ihr vielleicht noch nicht mitbekommen: 0,72% für Pauque. Noch nicht einmal doppelt so viele Stimmen wie bei der Unterschriftensammlung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Erwachte der Meinung sind, dass wenn man seine Stimme zur Wahl in die Urne wirft, diese dann für immer weg ist. Sowas kann man natürlich nicht machen. Vielleicht braucht man die ja noch mal. ;)

      Löschen
    2. @Wilki

      Das liegt wahrscheinlich daran, dass Erwachte der Meinung sind, dass wenn man seine Stimme zur Wahl in die Urne wirft, diese dann für immer weg ist

      Weswegen das Stimmzettelauffangbehältnis ja auch Wahlurne genannt wird. Daraus geht unzweifelhaft hervor, dass es sich bei dem Vorgang der Stimmabgabe in Wirklichkeit um ein Begräbnis handelt.
      Unklar bis strittig in aufgewachten Kreisen ist allerdings, wer da eigentlich seine Stimme abgibt, die natürliche oder die "juristische" Person. Sollte letzterer Fall der Fall sein, wäre dies doch eine elegante Möglichkeit, sich seiner unerwünschten "juristischen" Person zu entledigen.
      Ich finde, die königliche Akademie für Selbstentfaltung und Alleswissertum sollte sich dieser Problematik einmal umfassend annehmen. Und alsbald ein passendes Seminar anbieten: "Wahlstimmenrückführung aus dem Urnennirvana" oder so.

      Löschen
  10. Niki Vogt und ihr Umfragefetisch:

    http://quer-denken.tv/index.php/1687-sonntagsumfrage-auf-n24-unbedingt-ansehen

    3. September 2015 (von Niki Vogt) Heute seit Nachmittag auf der Videotext-Seite 187 bei n24. Die berühmte Sonntagsfrage wird gestellt: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?" Und dann schaut Euch mal die Wahlergebnisse an. Seit heute Nachmittag sind da "Wahlergebnisse" zu sehen, die einem die Kinnlade auf Kniehöhe baumeln lassen. Das ist ein Stimmungsbild, wie es deutlicher nicht sein kann!

    Natürlich ist nächsten Sonntag nicht Wahl. Es geht auch nicht darum, ob man nun AfD-Fan ist. Sondern darum, daß die Situation in Deutschland, Europa und der Welt anscheinend bei den Deutschen ankommt. Und was sie von den etablierten Parteien jetzt halten. Das ist nicht nur ein Erdrutsch.

    Die Zahlen stimmen vielleicht nicht genau, aber das ist egal. Das n24 Publikum ist durchaus ein repräsentativer Querschnitt. Und man muß immerhin 25 Cent bezahlen, um dort seine Stimme abzugeben. Wäre da ein Fehler passiert, würde der Trend dieses Abstimmungsverhaltens nicht seit heute Nachmittag beständig anhalten und immer mehr in Richtung AfD gehen. Es sind insgesamt etwa 4000 Abstimmende. Die Umfragen diverser Insitute, die immer als "repräsentativ" bezeichnet werden, haben meistens um die 1000 Abstimmende.

    Das ist eine grundsätzliche Wende. Und dieser Richtungswechsel wird sich noch verstärken. Der Damm ist gebrochen, die deutschen Bürger haben offenbar genug.


    Finde ich auch total sensationell. Ich meine ... Videotext!? ... das gibt es immer noch? :D

    Ach ja und die Umfrage. Ist natürlich total repräsentativ. Zumindest wenn man es so sieht:

    "Über 80% der n24 Zuschauer, die noch wissen was Videotext ist und so doof sind 25cent für einen Anruf auszugeben, um einmal ihre Lieblingspartei in einer pixeligen Balkengrafik ganz weit vorne zu sehen, würden nächsten Sonntag AfD wählen."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert15. September 2015 um 19:11

      Und dann kommt noch ein Effekt hinzu, dessen Existenz ich einfach mal unterstelle: Bei solchen "Umfragen" nehmen meines Erachtens überproportional viele Leute teil, die ein hohes Ereiferungs-Potential aufweisen, sich als Teil der berühmt-berüchtigten schweigenden Mehrheit empfinden und die irrigerweise annehmen, auf solchem Wege einmal richtig mit dem Fuß aufstampfen und sich vernehmbar machen zu können.

      Hmmm ... wenn ich's recht überlege, habe ich damit eine recht treffende Kurzcharakterisierung unserer speziellen Freunde und ihres Fußvolks formuliert. Verblüffend, woran mag das nur liegen?

      Löschen
    2. Hmmm ... wenn ich's recht überlege, habe ich damit eine recht treffende Kurzcharakterisierung unserer speziellen Freunde und ihres Fußvolks formuliert. Verblüffend, woran mag das nur liegen?

      Weil ich zum Beispiel an solchen "Umfragen" gar nicht teilnehme.

      Höre gerade im ZDF die Sendung "Mann Sieber".
      Scheint auch gegen die Neurechten Nazideppen zu sein.

      Löschen
    3. LOL, brandneue Infos per Videotext...

      Man könnte jetzt auf die Unterschiede von Stichprobenumfang, repräsentativem Querschnitt und dem Wert von Telefonumfragen dieser Art eingehen, oder,
      .
      .
      .
      sich darüber totlachen, dass die Deppen min 1000€ in die "Lügenpresse/fremdgesteuerte Medien" schieben und sich die "Masterminds" dann auf eben diese berufen, wenn sie mal wieder einen "Durchbruch" ankündigen.

      Ich warte noch immer auf den Polsprung oder die "Befreiung des Bundestages" durch Putins Truppen. (NEIN, natürlich nicht ernsthaft ;-)

      Ich persönlich schätze, dass eine Cannabislegalisierung grob 30% der Vögel aus ihrem Verfolgunswahn befreien würde und mit den steuerlichen Mehreinnahmen, wenn in das Gesundheits-/Sozialsystem fließend, dem Rest auch gut zu helfen wäre.

      Ein guter Teil derer, die jetzt gegen die "Asylantenschwemme" (nicht meine Wortschöpfung/Meinung) wettern ist selber als "Wirtschaftsflüchtling" in die BRD gekommen. Genauso seltsam finde ich in dem Zusammenhang allerdings, dass "die Bayern" jetzt auch wieder auf den Bund pochen, damit das nicht als Ost-Bashing verstanden wird.

      Das werden wir alles packen, ohne AFD an der Spitze, da bin ich mir sicher. Der Rest findet nur in "Deppenkreisen" statt. Die sind weder repräsentativ, noch haben irgendwas mit Durchschnitt oder allgemeinem Meinungsbild zu tun. Zum Glück...

      Löschen
    4. Genauso seltsam finde ich in dem Zusammenhang allerdings, dass "die Bayern" jetzt auch wieder auf den Bund pochen, damit das nicht als Ost-Bashing verstanden wird.

      Die Bayern haben halt jetzt genug von dem Ansturm der Flüchlinge. Ist verständlich.

      Ist zum Ersten ein europäisches Problem und zum Zweiten ein Problem dem sich die USA und Russland nicht einfach so entziehen dürften.

      Man müsste sich fragen wie hat die ganze Spirale angefangen. Und da sind wir bei der Weltpolitik die die EU auffangen sollte, aber durch Uneinigkeit nicht fähig ist aufzufangen, ausser es wird eine Einigung gefunden.

      Löschen
    5. Ich muss noch etwas anfügen.

      Ist ja klar, dass die EU die Weltpolitik nicht auffangen kann, auch wenn die EU einig wäre. Da war Blödsinn von mir. Ohne USA und Russland geht nix.


      Löschen
    6. Die Bayern haben halt jetzt genug von dem Ansturm der Flüchlinge. Ist verständlich.

      Das gilt für die Politik; wärest Du einen Tag lang am Münchner Hauptbahnhof gestanden, würdest Du sehen, dass da von 'genug von dem Ansturm' nichts zu sehen ist. Allerdings: all die helfenden Menschen müssen das weitere Leben der Flüchtlinge nicht organisieren.
      Aus dem Grunde stellt sich das Chaos für ein Mal hinter die Kasperlköpfe, von denen es sich ansonsten nur unzureichend repräsentiert sieht.

      Löschen
    7. Ich habe mich gefreut, dass es in Deutschland so viele helfende Menschen gibt.
      Und das ist auch in der Schweiz so.
      Die Verteilung des Flüchtlingstroms lässt sich nur au EU-Ebene in einigermassen geordnete Bahnen bringen.
      Die Ursachen dieses Flüchtlingsstroms zu bekämpfen ist wiederum ein weltweites Problem.

      Löschen
    8. Der Ano von oben... muss mich mal persistent machen

      "Man müsste sich fragen wie hat die ganze Spirale angefangen. [...]
      Ist ja klar, dass die EU die Weltpolitik nicht auffangen kann, auch wenn die EU einig wäre. Da war Blödsinn von mir. Ohne USA und Russland geht nix."

      Da sind wir uns einig. Ist der reinste Kindergarten "da oben". Innerhalb der EU sind wir meiner Meinung nach mit hauptschuldig. Die Exportbilanz zu halten war hohes Ziel, wo die Kohle herkam war erstmal uninteressant. Rüstungsexportkontrolle bedeute, soweit ich das mitbekommen habe, mehr das Zeug zu streuen, damit jeder was kaufen darf und keine ungewollten neuen Machtpole entstehen.

      Was gar nicht vertretbar war wurde teilweise über einen der "big five" verschoben.

      "Das gilt für die Politik..."
      Sehe ich ebenso, daher "die Bayern" in Anführungszeichen. Ich verbinde nicht die Bierzeltpolemik der CSU mit allen dort Lebenden, dafür bin ich zu oft dort.

      Dem letzten Kommentar von Noldor ist praktisch nichts hinzuzufügen. Da ich mit Fußball nichts am Hut habe habe ich in diesem Falle das erste Mal seit langer Zeit etwas "Nationalstolz" empfunden. Mutti hat zwar viele Fehler, "~...dann ist das nicht mein Land" traf aber imho genau den Punkt. Die Menschen sind so arm dran, denen ist egal wo die verrecken.
      Wir haben, egal wie man es dreht, noch genug Puffer. Über die längerfristigen Dinge kann man sich Gedanken machen, wenn erstmal alle satt und sauber sind und einigermaßen eine Bleibe haben, dann muss sich aber Global was tun.






      Löschen
  11. Schon zum Frühstuck gabs:19. September 2015 um 13:59

    Verunfallten Clown am Strassenrand:

    https://www.youtube.com/watch?v=7dIJfZLq6iQ

    Mit gespanntem Hä ?

    MfG Unfallgaffer M. in Worten Punkt.


    Gefunden:
    https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=336.msg62228;topicseen#msg62228

    AntwortenLöschen
  12. Okkulte Geistervernetzung durch19. September 2015 um 23:11

    Reichsmenschenfresser Schrumpfkopfopferritual

    https://www.youtube.com/watch?v=_BrMQMh6jK4

    Und herzlich grüßt der M. Kiesling.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hat die Ehlend eine Maske auf. Sieht viel hübscher aus.

      Löschen
    2. Och komm, der "Imperatorstyle" hatte auch was...
      https://www.youtube.com/watch?v=YqogXo0A18I

      Löschen
  13. Mit wachsender Sorge beobachte ich die selbst ernannten "Kinderschützer", die Jugendämter angreifen, Kinder entführen usw. - angeblich zum Wohl der Kinder, aber in Wahrheit wohl eher zu deren Schaden. Dazu kommen auch die Schulpflichtverweigerer.
    Sie stellen meiner bescheidenen Meinung nach erstens einen empfänglichen Nährboden für Reichsideologie dar, sind zweitens offenkundig ebenfalls staatsleugnend oder staatsfeindlich eingestellt und sind durch ihr Handeln (anders als viele Reichsideologen, die v. a. nur verbalen Wind machen) auch gefährlich, insbesondere für die Schwächsten der Gesellschaft, für die Kinder.

    AntwortenLöschen