Montag, 2. Juli 2018

Rayk Anders katastrophale Doku "Lösch Dich!" - Antwort von funk



funk hat auf meine Kritik geantwortet. Das Ganze sind weitgehend die selben Textbausteine, welche schon vor einem Monat verschickt wurden. Sehr schwach! Hier der vollständige Text:


Lieber xxx,

vielen Dank für Ihr Schreiben. funk ist ein Gemeinschaftsangebot von ARD und ZDF, welches Online-Medieninhalte für 14- bis 29-Jährige anbietet. Die Federführung liegt beim SWR.

In Ihrer E-Mail kritisieren Sie die im Auftrag von funk produzierte Dokumentation „Lösch Dich! – So organisiert ist der Hass im Netz“. Da uns aktuell eine Vielzahl von Anregungen und Kritiken zu der Dokumentation erreichen, ist es allerdings leider nicht möglich, individuell auf jede einzugehen. Aus diesem Grund nehme ich gerne zu den Hauptkritikpunkten Stellung.

Vorab möchte ich gerne darauf Bezug nehmen, warum wir überhaupt auf die Idee gekommen sind, diesen Film zu produzieren. Wir haben die Recherche begonnen, weil wir beobachtet haben, dass auf Drittplattformen und sozialen Medien etwas passiert, was wir nicht richtig greifen konnten: nämlich, dass immer mehr Hasswellen in den Kommentarspalten nicht nur unter den Videos unserer Formate stattfanden.

Für die Dokumentation „Lösch Dich! – So organisiert ist der Hass im Netz“ war dann ein Team um den YouTuber Rayk Anders und den Journalisten Patrick Stegemann ein Jahr undercover in Trollforen unterwegs, um im Rahmen einer investigativen Recherche herauszufinden, wie systematisch Hass im Netz verbreitet wird. Im Zuge der Recherche ist das Team auf verschiedene Netzphänomene und Plattformen gestoßen, hat mit Expert*innen gesprochen und mit Programmierer*innen großflächig Kommentare unter Inhalten großer deutscher Facebook und YouTube Seiten analysiert. Unsere Recherchen haben offengelegt, wie orchestrierte Hasswellen in Kombination mit Algorithmen die Meinungsbildung und den gesellschaftlichen Diskurs beeinflussen.

Den Vorwurf, dass die Dokumentation „Lösch Dich! So organisiert ist der Hass im Netz“ politisch motiviert sei, können wir nicht nachvollziehen. Denn ganz im Gegenteil war die Recherche ergebnisoffen. Die in unserer Dokumentation dargelegten Rechercheergebnisse, die auf sorgfältiger und ausführlicher Datenanalyse basieren, sind umfassend und unvoreingenommen dargestellt und leisten so einen Beitrag zur Meinungsbildung, zu der wir laut Rundfunkstaatsvertrag verpflichtet sind. Dabei gibt es für uns einen klaren Unterschied zwischen Meinungsmache und Meinungsbildung. Unsere journalistischen Standards besagen, dass wir, genauso wie die anderen öffentlich-rechtlichen Sender, über alle Aspekte eines Themas berichten, relevante Meinungen zu Wort kommen lassen und dabei objektiv bleiben, so dass sich jeder selbst eine Meinung bilden kann. Genau dies haben wir in der Dokumentation „Lösch Dich! So organisiert sich der Hass im Netz.“ getan.

Auch die Gegendarstellung der beiden YouTuber „Imp der Übermensch“ und „Dorian der Übermensch“ zu der Dokumentation und die damit einhergehenden Vorwürfe haben wir gesehen. Wir stehen in der Kritik, das mit den YouTubern „Imp der Übermensch“ und „Dorian der Übermensch“ geführte Interview so zusammengeschnitten zu haben, dass ihre Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen und sie so in einem negativen Licht dargestellt wurden. Aus redaktionellen Gründen haben wir entschieden, nicht das gesamte, zweistündige Interview mit „Imp der Übermensch“ und „Dorian der Übermensch“ in die Dokumentation zu integrieren, da dies komplett den zeitlichen Rahmen des Beitrags gesprengt hätte. Wir haben uns beim Schneiden des Interviews auf die zentralen Vorwürfe gegenüber den beiden YouTubern konzentriert und ihre Reaktionen darauf gezeigt. Das ist journalistische Praxis. Auf dem „Lösch Dich!“ Kanal haben wir außerdem die ausführlichen Antworten auf die Fragen aus dem Film zur Verfügung gestellt und das Transkript des kompletten Interviews darunter verlinkt, um unserem Publikum die Möglichkeit zu geben, sich selbst ein Bild zu machen.

Des Weiteren wird uns vorgeworfen, dass wir die YouTuber „Imp der Übermensch“ und „Dorian der Übermensch“ mit dem rechtsextremen Netzwerk „Reconquista Germanica“ gleichgesetzt hätten. Dies beruht auf der Annahme, dass, nur weil „Imp der Übermensch“ und „Dorian der Übermensch“ in einer Dokumentation mit „Reconquista Germanica“ gezeigt werden, sie in eine Kategorie eingeordnet werden würden. Dies geschieht an keiner Stelle der Dokumentation. „Lösch Dich! So organisiert ist der Hass im Netz.“ setzt sich, wie der Name schon sagt, mit organisiertem Hass im Netz auseinander. Im Zuge unserer Recherche hierzu sind wir auf verschiedenste Akteure gestoßen – von dem Netzwerk „Reconquista Germanica“ über Martin Sellner, der sich öffentlich zu der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Identitären Bewegung bekennt bis zu selbsternannten „Trollen“, wie Imp und Dorian. In der Dokumentation werden sie jedoch an keiner Stelle als rechtsextrem bezeichnet. Der Film stellt lediglich in Frage, inwiefern selbsternannte Trolle den „Hallraum“ für extremistische Inhalte vergrößern.

Für Inhalte des „Neo Magazin Royales“ ist ZDFneo und nicht funk redaktionell verantwortlich. Falls Sie in Ihrer Kritik Bezug auf einen Betrag des „Neo Magazins Royale“ über die „Lösch Dich!“ Dokumentation nehmen, bitten wir Sie, sich an die Kolleg*innen aus dem ZDF zu wenden.

Zuletzt möchte ich mich für die späte Antwort entschuldigen. Da uns gerade zu der Dokumentation „Lösch Dich! – So organisiert ist der Hass im Netz“ viele Kommentare, Anregungen und Kritiken erreichen und wir uns gewissenhaft mit jeder Einzelnen auseinandersetzen möchten, ist eine sofortige Antwort nicht immer möglich.

Wir freuen uns, wenn Sie funk weiterhin, gerne auch kritisch, begleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Florian Hager

Programmgeschäftsführer

funk - das Content-Netzwerk von ARD und ZDF



Anmerkung

Das Ganze ist natürlich ein Witz! Ich lege detailliert dar, warum manipuliert wurde und der lange Standard-Text oben sagt einfach nur: Nee, stimmt gar nicht ;-) Wohl gemerkt: Ohne auf meine spezifische Kritik überhaupt einzugehen.

Der Text macht alles noch viel schlimmer, weil die Programmverantwortlichen von funk die Manipulationen decken und somit Pressekodex und Programmrichtlinien mit Füßen treten!


Meine Antwort

Sehr geehrter Herr Hager, 
das sind die Standard-Textbausteine, die auch schon vor einem Monat verschickt wurden! 
Ich habe detailliert die Manipulationen aufgedeckt, worauf Sie leider nicht eingegangen sind! 
Bitte holen Sie dies nach und setzen Sie mich darüber in Kenntnis, welche Konsequenzen aus diesen Verstößen gegen Programmrichtlinien und Pressekodex gezogen werden!



Kommentare:

  1. Du bist einfach der Grösste.
    Allein die Ankündigunck irgendwo anzurufen, läSSt Programmdirektoren und andere Verantwortliche vor Angst schlottern.
    Sind sie doch nur willfährige Gehilfen der Propagandamedien.
    Leider entwickelst Du dich immer mehr in die gleiche Richtung, wie unsere Reichsschwurbler- Spezies.
    Ich bin mir nicht sicher, ob man da noch helfen kann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir überlegt, ob ich diesen wirren Kommentar freischalten soll. Na ja, Du hast das Glück des Sommerlochs ;-) Und es soll ja angeblich auch der größte Unsinn noch gut sein als schlechtes Beispiel ;-)

      "Du bist einfach der Grösste."

      Bis hierhin OK! ;-)

      "Allein die Ankündigunck irgendwo anzurufen, läSSt Programmdirektoren und andere Verantwortliche vor Angst schlottern."

      Das kann ich nicht sagen und habe ich auch nie behauptet. Trotzdem sollte man solche Fehlentwicklungen zumindest nicht unkritisiert lassen, denke ich.

      "Sind sie doch nur willfährige Gehilfen der Propagandamedien.
      Leider entwickelst Du dich immer mehr in die gleiche Richtung, wie unsere Reichsschwurbler- Spezies."


      Eine bedauerliche Entwicklung, die mich wirklich ankotzt und die aus dem Streit zwischen mir und Teilen der SSL-Administration entsprungen ist (genau genommen aus L.s narzisstischer Herabsetzung von Kritikern), ist diese Tendenz, eigene Leute als "Reichsbürger" zu diffamieren, wenn einem an diesen irgend was nicht passt. Das ist bisher in allen mir bekannten Fällen Unsinn gewesen. Und natürlich auch hier. Nicht jeder Kritiker ist ein Querulant. Kapito?

      Lasst diesen Unsinn!

      Löschen
    2. [total dramatische Hintergrundmusik anmach]
      Ladys and Gentlemen, we proudly present the next ultimat battle. NnnnnnnnnnnDR vs. Ruuuuuundfunkrat.

      Nach dem 2jährigen Kampf gegen die SSL Administration haben wir uns alle gefragt: "Kann man das noch überbieten?" Man kann! Freuen Sie sich auf den nächsten endlosen Fight. Exklusiv hier im Blog und nur für harte Frauen und Männer. Seien Sie dabei oder bedauern Sie es ihr ganzes restliche Leben.

      Löschen
    3. Freue Dich nicht zu früh. Ich reiche da meinen Beschwerdetext ein und gut ist. Alles Weitere liegt nicht mehr in meiner Hand!

      Löschen
    4. Aber du wirst schon ab und zu nachfragen, ob dein Text auch angekommen ist? So ein Schreiben kann ja mal verloren gehen oder aus Versehen in der Ablage "P" landen. Wird ja langsam Zeit, dass man sich öffentlich bei den herzensguten (Über)Menschen entschuldigt. Die armen, sensiblen und empathischen zwei Kämpfer für die Meinungsfreiheit, die ja ach so böse diffamiert wurden und das vor einem millionenmilliarden Publikum. Deren bis dahin absolut reiner Ruf wurde gemordet. Mein ja nur.

      Löschen
    5. Heißt das jetzt ja?

      Löschen
  2. Manipulationen und dahinter ein großer, böser Apparat.
    Ich sehe da ungeahnte Möglichkeiten.
    Vielleicht wäre ja eine Kollaboration mit der Aufdeckungs Politikerin Fridi Miller sinnvoll? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Fridi ist ein sehr guter Vergleich zu mir ;-)

      Aber ernsthaft: Das ist wohl weniger ein großer böser Apparat als ein großer fauler Apparat. Aber wir werden sehen...

      Löschen
  3. Sommerloch. Seit 2016. ;-)

    http://journalistikon.de/wp-content/uploads/2016/09/Unsplash_pixabay_com.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum soll es mir besser gehen als anderen?

      Löschen
  4. Ich kann es auch nicht verstehen, dass man solche offensichtlichen Manipulationen deckt. Irgendwie wurde hier eine Grenze überschritten, die man nicht durchgehen lassen sollte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Grenze nicht durchgehen lassen?

      Löschen
    2. Ich denke, es ist klar, was er meinte ;-)

      Löschen
    3. Ebend!

      Ich drücke jedenfalls fest beide Daumen für die Aktion!

      Löschen
    4. Wurde schon reagiert, gab es von deiner Seite eine Fristsetzung?

      Löschen
    5. Ich hab erst mal gefragt, ob diese Mail vom Chef von Funk ein "Bescheid" im Sinne des SWR-Staatsvertrages wäre. Noch keine Antwort...

      Löschen
    6. Gibt es schon Antwort? Ich würde nochmal per Fax oder Einschreiben nachfragen und eine letzte Frist setzen. Nicht reagieren ist keine Option!

      Löschen
  5. Hier ein YT-Backup-Kanal für Marios RuTube-Kanal:
    https://www.youtube.com/channel/UCrK7OoT83AcHrnNYK2YHDjA

    AntwortenLöschen
  6. Stichwortgeber8. Juli 2018 um 17:07

    Warum gehst du denn davon aus, daß dir irgendwelche Öffi- Schranzen einen individuell ausformulierten Rechenschaftsbrief zu schreiben haben? So etwas kriegen vielleicht nur Szenegrößen wie Gronkh, LeFloid oder AlexxTV.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil das so im Staatsvertrag festgeschrieben ist.

      Löschen
    2. Was soll denn der dähmliche Smilie? AlexxTV ist mit großem Abstand der beliebteste Content Creator in Sachen Reichieschwurbel Gemetzel. Wenn der bei den ÖR Anstalten anklopft dann hat er ein ganz anderes Ständing als ein Hampelmann NDR.

      Löschen
    3. Alexx, Du bist es selber, geb's zu!
      Ich hab grad nen Lachflash!

      Löschen
    4. Wobei der echte Alexx sich gerade so ein wenig zurückgezogen hat, also bist Du es wohl nicht sondern nur ein Scherzbold!

      Also mal Tacheles: Nachdem sich die verbliebenen Verantwortlichen vom SSL-Forum leider als im Umgang problematisch und obendrein als unglaubwürdig herausgestellt haben und der Rest der Szene ziemlich eingeschlafen ist, sticht AlexxTV tatsächlich relativ dazu positiv heraus. Wenn auch nur knapp ;-)

      Löschen
    5. Eigentlich traurig, wenn man sich das mal mit einem Schritt Abstand betrachtet...

      Löschen
    6. Kopf hoch! Es gibt Wichtigeres!
      Obwohl die Sache mit der Programmbeschwerde zugegeben etwas dröge ist. Muss aber meiner Ansicht nach gemacht werden!

      Löschen
  7. Geniale Aktion, gibt es schon Feedback? Was sind deine next steps?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, kein Feedback, habe mich aber auch nicht mehr drum gekümmert...
      Mal sehen, ob ich am WE dazu komme...

      Löschen
    2. Bitte gerne Rückinfo geben. Bin tierisch gespannt ob wir sie nun am Wickel haben und etwas unternehmen können. Gute Arbeit

      Löschen
    3. Hat sich denn etwas neues ergeben?

      Löschen
    4. Liest hier noch jemand?!

      Löschen
    5. Bisher nix Neues! Bin auch noch nicht dazu gekommen, mal nachzuhaken.
      Wenn sich was ergibt, erscheint hier ein neuer Artikel.

      Löschen
    6. Mein Kollege ist leider auch kein Stück weiter als Du. Die reagieren nicht, gab nun noch eine letzte Erinnerung und Fristsetzung mit Einschreiben in Papierform... Sollte es auch nichts bringen, überlegen wir einen Anwalt einzuschalten der die "Beschwerde" anwaltlich vertritt, nur muss man den ja auch bezahlen :/

      Löschen
    7. Hey, habt Ihr Antwort bekommen? Wie ist der Stand der Dinge???

      Löschen
    8. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das bisher nicht weiter verfolgt habe.

      Löschen
  8. Professor Hase auch hier. lel Kein Leben der Dauerstudent. Kuss auf deine :D.

    AntwortenLöschen
  9. Hey, habt ihr schon Ergebnisse von der Beschwerde??ß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, bin noch nicht dazu gekommen, nochmal nachzuhaken.

      Löschen
    2. Wie geht es denn weiter? Hast du einen Discord? xD

      Löschen
    3. Nur TS, schreib ihm mal eine Mail, dann gehts in die interne Grippe o_O

      Löschen