Montag, 22. Mai 2017

Antwort auf PodexxTVs Kommentar zu den SSL-Leaks

PodexxTV hat in den Kommentaren die SSL-Leaks kritisiert. Hier meine Antworten.

SSL-Leaks

PodexxTV: "Wenn [Ihr] die Trollereien so geil findet (ich kenne keinen in meinem Umfeld, der das nicht super bescheuert findet) hab ich 'n paar Beispiele gebracht. Viel Spaß! Gibt Zugriffe, Klicks und Likes, garantiert."

Es geht hier nicht zuletzt um Unterhaltung und Humor. Das verleugne ich gar nicht und das war beispielsweise hier im Blog von Anfang an so! Und da gehören auch Spaßaktionen und Trollereien dazu, wenn sie gut gemacht sind! Zusätzlich führt besonders diese Aktion die Leichtgläubigkeit der Leute von Staatenlos.info vor und macht diese gleichzeitig unglaubwürdig und lächerlich für die Fence-Sitter! Hervorragend!

"Is 'n Unterschied ob man's so macht wie Du bei den GRS-"Kongressen". Oder gezielt den Leuten Scheisse in die Ohren spült, die denen inhaltlich sogar entgegen kommt."

Als einzige Strategie wäre es sicher falsch. Aber dem muss ich das Gleiche entgegen halten, wie damals den Kritikern der Frankfurt-Korb-Aktion, nachdem es danach noch eine Flaggenklau-Aktion gab: Glaubt nicht, dass solche Trollereien jetzt die Tagesordnung werden! Dafür ist der Aufwand für gut gemachte Aktionen einfach zu hoch. Das wird jetzt keine generelle Praxis.

Und ich habe Recht behalten: Obwohl diese Trollereien dazu führten, dass Leute dadurch zu ähnlichen Aktionen motiviert wurden, waren diese Nachfolge-Projekte erfolglos und sind unbeachtet geblieben: Das mit dem Trollen ist halt doch nicht so einfach, wie man denkt ;-)

"Lachen garantiert, aber die Konsequenzen nicht absehbar. Sowohl in antisemitischen, auch anti-freimaurerischen usw. Verschwörungstheorien gibt es etliche Beispiele, wo Hoaxes oder fiktionale Literatur Teile der verschwörungstheoretischen Dogmatik wurden. Da redet man dann gegen an, aber nix zu machen. Die Leute bauen's in ihr Weltbild ein, weil's ihnen passt. JA, Wahnsinn, is ja ne ganz neue Erkenntnis."

Ich glaube nicht, dass sich Reichsbürgerkreise langfristig auf die SSL-Leaks-Dokumente berufen werden. Dafür war die Aktion zu prominent. Genau so wenig, wie Fitzek sich auf die Gemeinde beruft, die er in Frankfurt getroffen hat ;-)

"Die vorhandene Echo-Kammer zu verstärken, um 'nen Lacher zu haben, find ich 'n bisschen unverhältnismäßig."

Für mich ist es völlig legitim, jemanden vorzuführen, der Reichsbürger-Unsinn verbreitet! Zumal die Aktion sehr kontrolliert ablief: Das Ganze wurde zentral gesteuert vom Leaks-Autor, hauptsächlich innerhalb meiner internen FB-Gruppe hat man darüber geredet. Und es gab daher auch eine definierte Auflösung des Hoaxes. Mittlerweile zweifelt Rüdi an den Leaks-Dokumenten, in sofern trat das von Dir Befürchtete nicht ein.

"Auf der einen Seite wisst ihr, dass man's teilweise mit gestörten (im klinische Sinn) zu tun hat. Vor dem Hintergrund ist die Art von Trollerei super irre."

Das ist uns völlig klar! Nicht ohne Grund haben wir Leute wie Kiesling oder Ehlend von der Liste der legitimen Targets gestrichen. - Andererseits fassen wir die Reichsbürger auch nicht mit Glaceehandschuhen an. Das wäre genau so albern!

"Mir isses auch schweine-egal wer welche Idee hat und wer die teilt. Weniger egal, obs ne gute Idee is. Deine Benni-Trolls waren ne gute Idee, aber das war 'n völlig anderes Ding als das, was hier abgeht."

Sei Dir da mal nicht so sicher. Wir haben den Leuten damals eine falsche GRS-Regionalgruppe vorgespielt. Das war auch eine Verstärkung der Echokammer ;-)

Gut, es gab noch Anderes: Die von Dir erwähnte Kommunikation mit Benjamin Ernst oder Thomas G. Hornbachers Drohung, mit unangenehmen Fragen den Querdenken-Kongress aufzumischen, was dort für echte Panik sorgte! Das zaubert mir immer noch ein Lächeln auf die Lippen, wenn ich daran zurückdenke ;-)

"Also warum nicht den Holo-Leuger so trollen wie ich empfohlen hab, den Impfkritiker, den kranken, den Nazi?"

Das hat wenig mit den SSL-Leaks zu tun! Es hat halt seinen eigenen Reiz, ein schlichtes Forum zu einem Geheimdienst aufzublasen. Ist mit Obigem nicht zu vergleichen meiner Meinung nach.

...
"Manches hat auch was von "auf jemanden einschlagen der eh am Boden liegt", Methoden, wo man die moralische Überlegenheit verliert. Wenn Du glaubst mit sowas kommt man in den Mainstrean (und ich unterstelle, dass das wenn nicht bei Dir bei anderen ne Rolle spielt) -> grosser Irrtum. Sowas packt nichtmal rtl2 an."

Von "am Boden liegen" sehe ich bei Rüdi jetzt keine Anzeichen, jedenfalls nicht mehr, als bei anderen Reichis. Im Moment geht er ja meistens anderen auf die Nerven mit seinen Zwei-Mann-Demos.

Ob ich in den Mainstream will mit den Themen meines Blogs? Nö! Auch hier im Web sehe ich da kein Steigerungspotential mehr, dafür ist unsere Szene einfach zu klein. Das wird AlexxTV auch irgendwann merken. Offen gesagt mache ich mir sogar Sorgen um den Bestand unserer Szene, nachdem das KRD jetzt ganz weg ist.

"Um ernst genommen zu werden, auch als Satiriker, braucht es eher Abgrenzung von Provokationen auf so niedrigem Niveau. Das bringt niemande weiter, das macht Probleme wo schon genug da sind."

Falls Du mich meinst: Ich will hier gar nicht sonderlich ernst genommen werden. Das war noch nie Ziel dieses Blogs. Andererseits sehe ich die SSL-Leaks aber auch nicht als Provokation auf niedrigem Niveau. Das ist schon eine erstklassige Spaßaktion gewesen! Damit zieht der Leaks-Autor in meine persönliche Hall of Fame unserer Szene ein, wo schon die Aktivisten der Frankfurt-Korb-Aktion und vom Flaggenklau residieren ,-)

"Wenn man auf der richtigen Seite steht und Sachen macht, wo 'n Staatsanwalt oder 'n Psychologe die Nase rümpft, dann rückt man 'n Stück auf die falsche Seite. Wat kriegt man dafür? 5 Minuten Aufmerksamkeit. Leute, die so ne Rechnung für vernünftig halten sind 'n Problem. Hat 'n Projekt wie SSL durch die Trollelrei denn wirklich gewonnen? Zulauf vielleicht, Aufmerksamkeit. Aber ist das DER Maßstab, wenn man bedenkt was für n ernsthaftes Thema man da beackert? Kann man sich einreden, aber ich glaub's nicht."

Bei allem Respekt, aber Deine Sicht auf das SSL geht da völlig an der Realität vorbei: Es ist nicht so, dass das SSL eine große Gruppe von ernsthaften Aufklärern wäre, denen dann durch eine handvoll Trolle das Leben schwer gemacht würde. Das Umgekehrte ist der Fall!

Das SSL besteht vorwiegend aus Leuten, die aus alter Gewohnheit nach Feierabend im Forum täglich ihre mehr oder weniger lustigen Kommentare auf Kosten von Fitzek, Rüdi oder Mario ablassen. Da gehörte ich früher auch dazu, bis es mir langweilig wurde. Fitzek-Bashing begann ja sogar bei mir im Blog, bevor es dann im SSL-Forum weiter geführt wurde, während ich Aufbruch-Gold-Rot-Schwarz interessanter fand.

Obengenanntes betrifft die große Mehrheit der aktiven Forennutzer. Und daneben gibt es halt ein paar wenige, die ernsthaft aufklären wollen, sei es bei "gute Frage", im SSL-Wiki oder durch besonders geistreiche Beiträge im Forum. Die haben dann tatsächlich mit dem Image des SSL bei den Reichsbürgern zu kämpfen. An dieser Situation wirst aber weder Du, noch Mülli, noch sonst jemand je etwas ändern können. Es sei denn, Du würdest 95% der User rausschmeißen ;-) Nimm es einfach hin!

Ich sehe das auch nicht als großes Problem, da m.A. nach beispielsweise das SSL-Wiki gar nicht die Reichsbürger zum primären Zielpublikum hat, sondern halt eher vor diesen warnen will. Also eine Art Verbraucherschutzportal, ähnlich wie Psiram. Und die haben ja nun bei Esoterikern und Scharlatanen auch nicht den besten Ruf ;-)

"Is doch eher so, dass die einen sich über staatenlos zB beömmeln, die anderen trollen und dann haste nen Typen, der bei denen auf die Bühne steigt und versucht's auf inhaltlicher Ebene."

Der sollte dann halt auch nicht als SSLer auftreten. Problem gelöst! ;-)  Es wundert mich, dass Du ausgerechnet hier, in der Höhle des Löwen, diese Sache ansprichst: Ich hatte schon vor Start meines Blogs für mich die Erkenntnis gewonnen, dass es sich nicht lohnt, mit VTlern zu diskutieren, sondern dass man sich über diese nur lustig machen kann! Ich bin sozusagen einer der berüchtigsten Vertreter dieser Philosophie, so wie Mülli es auch bestätigt ;-)

"Ist das schwer, sich da einzureden man sei "eine Szene"? Ist es schwer nicht drauf zu kommen, dass hier der eine dem anderen die Sache echt schwieriger macht? Oder hat man 'n gutes Gefühl, wenn man irgendwie im Hirn die Phantasie zusammen bekommt um sich davon überzeugen, dass das alles super Hand in Hand geht?DAS Gefühl, unpassendes sich angenehm und passend zu denken, kennen auch die Gegner. Werte verteidigen (das tun auch Satiriker!) mit Methoden, die den Werten entgegenstehen is' 'n bisschen seltsam"

Ich habe offen gesagt den Eindruck, dass derjenige, der sich tatsächlich mit Reichsbürgern Auge in Auge trifft, um mit diesen zu diskutiert, eine ganz große Ausnahme ist. Respekt dafür, aber derjenige kann meiner Ansicht nach trotzdem nicht verlangen, dass sich für ihn die ganze Szene ändert.

Kommentare:

  1. Zweiter Zeitstecker

    Das Ganze war aber sehr zentral gesteuert, hauptsächlich die Mitglieder meiner internen FB-Gruppe wussten über die Aktion bescheid.

    Heißt es dass Du die SSL-Leaks auf Eure Kappe nimmst?

    Und es gab auch eine definierten Auflösung des Hoaxes.

    Bezieht es sich auf das Auflösungsvideo bei AlexxTV?

    Wenn Rüdi danach immer noch daran glaubt, dann wäre ihm auch ohne die Aktion nicht mehr zu helfen gewesen.

    In welcher Hinsicht siehst Du in darin eine Hilfe für ihn?

    Ich bin aber sogar sicher, dass er mittlerweile an den Dokumenten zweifelt, auch wenn er es nach außen nicht zugibt.

    Geht das für Dich aus dem halbstündigen Telefonat hervor welches Du Deinem Wortlaut zufolge mit ihm geführt hast?

    Es hat halt seinen eigenen Reiz, ein schlichtes Forum zu einem Geheimdienst aufzublasen.

    Aufblasen kann zweierlei bedeuten.

    Ich will hier gar nicht sonderlich ernst genommen werden.

    Wie wäre das im Kontext zu dem zuvor Zitierten zu werten?

    ...

    Und daneben gibt es halt ein paar wenige, die ernsthaft aufklären wollen, sei es bei "gute Frage", im SSL-Wiki oder durch besonders geistreiche Beiträge im Forum. Die haben dann tatsächlich mit dem Image des SSL bei den Reichsbürgern zu kämpfen. An dieser Situation wirst aber weder Du, noch Mülli, noch sonst jemand je etwas ändern können. Es sei denn, Du würdest 95% der User rausschmeißen ;-). Nimm es einfach hin!

    Wüsste nicht warum man so etwas einfach hinnehmen sollte, weshalb ich mich auch veranlasst sah zwei aufklärende Kommentare bei „Gute Frage“ zu hinterlassen. Im SSL-Forum nehme ich nur selten Einblick und somit war es eher Zufall dass ich mitbekam wie man sich dort dazu animierte auf „Gute Frage“ Antworten zu geben. Raus gingen dann wohl welche von den von Dir erwähnten 95 % die nicht Aufklärung sondern Stimmungsmache betrieben... http://www.gutefrage.net/frage/sind-wir-als-brd-personal-menschen ...Es gab da auch noch einen Diskussionsunterbereich der jetzt nicht mehr sichtbar ist und aus dem hervorging dass jenen zudem daran gelegen war für SSL zu werben. Und durch die, welche mit dem Image des SSL bei den so genannten „Reichsbürgern“ (…also die falsche Wortwahl die maßgeblich mit vom SSL geprägt wurde) zu kämpfen haben, wurde das doch auch gebilligt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Heißt es dass Du die SSL-Leaks auf Eure Kappe nimmst?"

      Nein.

      Löschen
    2. ">>Und es gab auch eine definierten Auflösung des Hoaxes.<<
      Bezieht es sich auf das Auflösungsvideo bei AlexxTV?"


      Ja.

      ">>Wenn Rüdi danach immer noch daran glaubt, dann wäre ihm auch ohne die Aktion nicht mehr zu helfen gewesen.<<
      In welcher Hinsicht siehst Du in darin eine Hilfe für ihn?"


      Gar nicht. Das ist wieder Deine Wort-Wixerei! Wenn ich sage: "Dem ist nicht mehr zu helfen!", heißt das nicht, dass ich ihm helfen will.

      ">>Ich bin aber sogar sicher, dass er mittlerweile an den Dokumenten zweifelt, auch wenn er es nach außen nicht zugibt.<<
      Geht das für Dich aus dem halbstündigen Telefonat hervor welches Du Deinem Wortlaut zufolge mit ihm geführt hast?"


      Ja.

      ">>Es hat halt seinen eigenen Reiz, ein schlichtes Forum zu einem Geheimdienst aufzublasen.<<
      Aufblasen kann zweierlei bedeuten."


      Ich hoffe mal, das beides nichts unanständiges ist...

      ">>Ich will hier gar nicht sonderlich ernst genommen werden.<<
      Wie wäre das im Kontext zu dem zuvor Zitierten zu werten?"


      Das zuvor zitierte soll das sein:
      "Es hat halt seinen eigenen Reiz, ein schlichtes Forum zu einem Geheimdienst aufzublasen."?

      Das hat nichts damit zu tun, ob ich mich jetzt ernste nehme oder nicht.

      Löschen
    3. "Heißt es dass Du die SSL-Leaks auf Eure Kappe nimmst?"
      Nein.

      Hätte so interpretiert werden können, aber wie ich sehe hast Du den erwähnten Wortlaut bereits korrigiert.

      Gar nicht. Das ist wieder Deine Wort-Wixerei! Wenn ich sage: "Dem ist auch ohne die Aktion nicht mehr zu helfen!", heißt das nicht, dass ich ihm helfen will.

      Onan wollte auch nicht helfen.

      Ich hoffe mal, das beides nichts unanständiges ist...

      1. im Sinne einer Luftblase
      2. im Sinne eines Subunternehmens

      Löschen
    4. Wie kann ich denn etwas im Sinne eines Subunternehmens aufblasen?

      Löschen
    5. Wenn Du Angehöriger oder Vertrauensperson eines Geheimdienstes bist und den Dienstauftrag hast eine selbsttätig agierende Unterorganisation aufzubauen.

      Löschen
    6. https://www.youtube.com/watch?v=Cvr-RKyY_fc&feature=youtu.be&t=2m9s

      Löschen
    7. Schweigen in Gedenken an "007" Roger Moore.

      Löschen
  2. Danke für Deine Gedanken.

    Mir bleibt es gerade darum rätselhaft, wie Du immer noch diese Fiktion von "einer Szene" teilst.
    In diesem Mix liegt für uns alle, debunker und Satiriker/Trolle, für jeden nur eine halbe Zukunft. Davon bin ich überzeugt.
    Das geht für mich über den Tag oder ein Forum hinaus.

    Ich sehe Konflikte, wie sie jetzt da waren und (teilweise derber) schon vorher da waren, als zwangsläufig an, weil Methoden und Ziele zu unterschiedlich sind.
    Das wird sich wiederholen.
    Was weder im Interesse des einen noch des anderen sein kann.

    Diese Mischung wie im SSL usw. ist wie sie ist. Das ist nicht zu ändern, jeder Versucht wäre absurd.

    Mir gehts darum zu sehen, warum "wir" nicht so schlagkräftig sind wie wir sein können (weil wir kein "wir" sind), warum es zu teilweise ganz erheblichen Konflikten kommt (weil wir kein "wir" sind) und wie debunker durchschlagskräftiger werden und Satiriker satirischer sein können (wenn man "dies" oder "jenes" ist und macht).

    Verstehste?
    Beide Seiten gewinnen auch an Freiheiten, wenn jeder sein Ding macht.
    Ich denke, das wird in der Zukunft eher der Trend anstatt diese Mischversionen, die scheinbar regelmässig rauskommt. Das find ich frustrierend, weil ich eben denke es nimmt beidenSchlagkraft.

    Wir werden sehen.

    Denn unsere Kundschaft bleibt uns erhalten. Da werden unsere Enkel sich noch mit deren Enkeln auseinandersetzen.

    Ich bin auch seeeehr zuverlässig, dass sich das "uns" weiter ausdifferenziert.
    Ob Du dann dort stehst oder da oder dazwischen - ist gar nicht so wichtig. Der Typ bist, der psiram interviewt und danach Leute am Telefon verarscht.
    Das wird auf Dauer kein Konzept sein, und es wird Leute geben, die dort stehen und andere da.
    Die ein Konzept haben und das durchziehen.

    "Wir" werden vielleicht in ein paar Jahren sehen, dass "wir" da den Boden mit bereitet haben.

    Wie wird das anfühlen, Niederrheiner?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haste TeamSpeak?
      Ansonsten wird das hier eine unendliche Textschlacht ;-)

      Löschen
    2. Das mit der Szene ist durchaus keine Fiktion. Gegen Verschwörungstheoretiker zu sein, ist durchaus eine einigende Klammer, man darf sie nur nicht überstrapazieren. Dass diese Szene derzeit so zerstritten ist, hat auch nichts mit unterschiedlichen Methoden zu tun, sondern mit der psychischen Verfassung einzelner Personen.

      Löschen
    3. "Mir gehts darum zu sehen, warum "wir" nicht so schlagkräftig sind wie wir sein können..."

      "Denn unsere Kundschaft bleibt uns erhalten. Da werden unsere Enkel sich noch mit deren Enkeln auseinandersetzen."

      Auch das sehe ich VÖLLIG anders: Die Schlacht ist bereits geschlagen und gewonnen. Es ging von Seiten des SSL darum, Behörden und Öffentlichkeit auf die Problematik "Reichsbürger" aufmerksam zu machen. Das ist jetzt geschehen.

      Genau so, wie auf meiner Seite Vereinigungen wie "Aufbruch-GRS" oder "Sauberer Himmel" geschlagen wurden. In sofern könnte ich auch auf meinen Blog schreiben: "Wegen Erfolg geschlossen!" ;-)

      Löschen
    4. Ach was! Die Deppen sterben niemals aus.
      Auf Ebel folgte Schittke folgte Frühwald folgte Heerlein folgte Fitzek folgte Hoffmann....
      Warum sollte das aufhören, jetzt wo Österreich und die Schweiz gerade mal angefangen haben.

      Löschen
    5. Für mich ist das Thema uninteressant geworden. Für viele alte Hasen auch. Selbst, wenn es zukünftig noch nennenswert Reichsbürger geben sollte, die sich in die Öffentlichkeit stellen, kommen halt immer die gleichen, längst widerlegten Argumente. Man muss halt auch sehen, dass man seine Lebenszeit sinnvoll anlegt!

      Löschen
    6. " Es ging von Seiten des SSL darum, Behörden und Öffentlichkeit auf die Problematik "Reichsbürger" aufmerksam zu machen. Das ist jetzt geschehen.
      "


      Ja, das war ein Ziel, und das wurde erreicht.
      Durch den Tod eines Polizisten, durch nichts weniger.
      Nicht durchs ein Forum, nicht durch Naidoo.
      Trotzdem! trotzdem.

      Mehr als 10.000 Reichsbürger in Deutschland, die haben ständig zugenommen und nehmen weiter zu, fast in jedem Landkreis stöhnt n Richter der vor drei, vier Jahren noch nix davon gehört hat - das ist nicht das Ergebnis einer gewonnenen Schlacht.

      Der Jo war nach Germania super angeschlagen. Jetzt hatter teilweise 30.000 Zuschauer auf yt. N Vid mit Reichsbürger-Thematik "Verlust der Bodenrechte 2017? Auflösung Deutschlands?" hat mehr als 200.000 klicks.
      Schlacht geschlagen und gewonnen? Der Jo hat die Zeit seines Lebens, der war am Boden, am Arsch, kaputt, 20 leut im Forum, bei secret-tv rausgeflogen, bei fast null wieder angefangen. Heute so erfolgreich wie nie.

      Das ist kein Zeitpunkt für Eierschaukeln und zufrieden sein. Mit der
      Einstellung, gepaart mit Arroganz "sind eh irre" macht man die stark.
      Weisste, das Ernstnehmen der RBler war wichtig, und so Sachen wie "Reichsdepp" haben da nich geholfen, waren verharmlosend und lockten auf de falsche Fährte. Die Presse redet nich von Reichsdeppen. Die wissen warum. So weit sind "wir" lange nich. Weils kein "wir" is, so wie CSU und Antifa kein "wir" sind weil beide was gegen Nazis ham. Aber unterschiedliche Methoden, und darum sind die auch untereinander verhasst.

      Dass Du die "psych. Verfassung einzelner Personen" für die Streiterei verantwortlich machst, ist zwar eine nette Spitze an Deine "Gegner" (und etwas billig), aber beantwortet nichts. Iss bei den VTler - da sind n paar echt Durchgeknallte drunter, klar. Das ändert aber nix.

      Die Probleme liegen im Verhalten und also den Methoden, wodurch das begründet ist, nützt erstmal nichts.

      Wir werden sehen.
      Ich bookmark das hier mal und in zwei Jahren schauen wir mal weiter.
      dann gibts 15.000 reichsbürger, jo hat 5000 zuschaur mehr und die krim is noch russisch.

      Fühl Dich nicht angepisst. Es kommt rüber, als wüsstest Du grad nich so recht wohin, wie weiter, welche Themen.
      Da geb ich einfach nur meinen Senf zu.
      Das ist konstruktiv.

      Is schade, dass Du so leicht mit Dir selbst zufrieden bist.
      Das Irre is, man spürt bei Dir n Ehrgeiz, der auf der einen Seite Dich zu Sachen drängt, die nich ganz durchdacht sind und Dich was kosten wie Dein SSL-Abgang. Ehrgeiz und Beissreflex.
      Auf der anderen Seite dann diese Zufriedenheit, was man alles schon tolles gemacht und erfolgreich war.

      Solange Leut wie Du mit so wenig zufrieden sind und Leut wie Jo mit soviel immer noch nicht zufrieden sind, kann man sich denken man gewinne. Der Jo, der denkt nicht er hat gewonnen. Der kämpft. Was übertrieben is, denn er muss gar nich kämpfen. Du hast keine Themen? Die anderen schon, immer.

      Wir werden sehen.

      Löschen
    7. @PodexxTV

      "Ja, das war ein Ziel, und das wurde erreicht.
      Durch den Tod eines Polizisten, durch nichts weniger.
      Nicht durchs ein Forum, nicht durch Naidoo."


      Doch, Reichsbürger waren schon vor Adrian Ursache und Wolfgang P. Mainstream. Das SSL war früher bei Reichsbürgerthemen oft unter den ersten Suchergebnissen bei Google. In der Zeit war es sozusagen alternativlos. Den Rang haben ihm die Mainstreammedien aber irgendwann abgelaufen.

      "Mehr als 10.000 Reichsbürger in Deutschland, die haben ständig zugenommen und nehmen weiter zu, ..."

      Das halte ich für eine gewagte These! Selbst die aktuelle Anzahl ist mehr eine Schätzung denn Wissen. Kannst Du eine Zunahme wirklich verlässlich aus den vorhandenen Daten ableiten?

      "...fast in jedem Landkreis stöhnt n Richter der vor drei, vier Jahren noch nix davon gehört hat..."

      Gibts dafür 'ne Quelle?

      "Der Jo war nach Germania super angeschlagen. Jetzt hatter teilweise 30.000 Zuschauer auf yt. N Vid mit Reichsbürger-Thematik "Verlust der Bodenrechte 2017? Auflösung Deutschlands?" hat mehr als 200.000 klicks."

      Stimmt, das ist tatsächlch mehr geworden. Verdienen tut er damit auf YT aber trotzdem noch nichts!

      "Schlacht geschlagen und gewonnen? Der Jo hat die Zeit seines Lebens, der war am Boden, am Arsch, kaputt, 20 leut im Forum, bei secret-tv rausgeflogen, bei fast null wieder angefangen. Heute so erfolgreich wie nie."

      Wenn ich Dir jetzt sage, dass der mir fast leid tut, hälst Du mich wahrscheinlich für 'nen Waschlappen, was? Er wird alt, verdient auch nicht viel und hält sich irgendwie über Wasser...

      "Das ist kein Zeitpunkt für Eierschaukeln und zufrieden sein. Mit der
      Einstellung, gepaart mit Arroganz "sind eh irre" macht man die stark.
      Weisste, das Ernstnehmen der RBler war wichtig, und so Sachen wie "Reichsdepp" haben da nich geholfen, waren verharmlosend und lockten auf de falsche Fährte. Die Presse redet nich von Reichsdeppen. Die wissen warum. So weit sind "wir" lange nich. Weils kein "wir" is, so wie CSU und Antifa kein "wir" sind weil beide was gegen Nazis ham. Aber unterschiedliche Methoden, und darum sind die auch untereinander verhasst."


      Ich weiss nur nicht, warum Du mir das erzählst. Haste das schon mal im SSL-Forum angebracht? Ich bin ja hier - wie Du selber anmerktest - doch sowieso nur ironisch/satirisch unterwegs.

      Dass Du die "psych. Verfassung einzelner Personen" für die Streiterei verantwortlich machst, ist zwar eine nette Spitze an Deine "Gegner" (und etwas billig), aber beantwortet nichts."

      Nenne es billig, das ist aber nun mal der Kern des Problems.
      ...
      "Fühl Dich nicht angepisst. Es kommt rüber, als wüsstest Du grad nich so recht wohin, wie weiter, welche Themen."

      Die Situation hab ich mit den anderen Blogs und dem SSL gemeinsam ;-)

      "Is schade, dass Du so leicht mit Dir selbst zufrieden bist.

      Grundsätzlich sehe ich es halt anders als Du: Ich sehe hier nicht so viel für mich zu tun, da es keine Organisationen wie Aufbruch-GRS gibt, die wirklich gefährlich werden könnten. Selbst die AZK habe ich ja als Show-Veranstaltung enttarnt. Ob ein Jo jetzt ein paar tausend Klicks mehr auf seine Videos bekommt... Geschenkt!

      "Das Irre is, man spürt bei Dir n Ehrgeiz, der auf der einen Seite Dich zu Sachen drängt, die nich ganz durchdacht sind und Dich was kosten wie Dein SSL-Abgang. Ehrgeiz und Beissreflex.
      Auf der anderen Seite dann diese Zufriedenheit, was man alles schon tolles gemacht und erfolgreich war."


      Das muss sich gegenseitig ja nicht ausschließen. Sollen mal andere ran! Ob ich mich hier in der Ecke nochmal richtig engagiere? - abwarten!

      Löschen
    8. Den Rang haben ihm die Mainstreammedien aber irgendwann abgelaufen.

      Warum? Wegen DPHW, Fitzek, Naidoo und einem toten Polizisten. Nicht wegen "uns".

      ""Mehr als 10.000 Reichsbürger in Deutschland - Das halte ich für eine gewagte These! "
      Sagt der Verfassungsschutz
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/reichsbuerger-verfassungsschutz-registriert-12-600-anhaenger-a-1148835.html

      "..fast in jedem Landkreis stöhnt n Richter der vor drei, vier Jahren noch nix davon gehört hat..."

      Gibts dafür 'ne Quelle?"


      Mensch, das ist seit Jahren das Hauptproblem mit denen. Frag die Landesämter für Verfassungsschutz (Brandeburg ist da mit am Wachesten), hör Dich in Deinem Juristen-Bekanntenkreis um.

      ". Verdienen tut er (Anm.: Jo Conrad) damit auf YT aber trotzdem noch nichts!
      "

      Ja, und? Was is n das fürn Argument? Der Typ erreicht Leute, die er vor einiger Zeit noch nicht erreicht hat. Du sagst "wir gewinnen", und der Typ schafft 200.000 Zuseher für übelste Reichsbürgerpropaganda? Geht doch nicht darum wer wieviel verdient sondern um die Reichsweite, die Nachfrage und die Verbreitung in der Gesellschaft. Das ist das Schlachtfeld.

      Ich bin ja hier - wie Du selber anmerktest - doch sowieso nur ironisch/satirisch unterwegs.
      Ja, das kannste. Kannste gut. Wär super, wenn der blog auch "nur ironsich/satirisch" wär. N Karl Dall kann wahrscheinlich ausser Spassanrufen auch ernsthaftere Sachen. Der ist clever genug sich sein Profil zu erhalten, der will gar nix anderen.

      Zu: psych. Verfassung der Klientel "Nenne es billig, das ist aber nun mal der Kern des Problems.
      "

      Zum einen stimmt das nicht, die allermeisten sind nicht wirr genug um vor Gericht mit (eingeschränkt) schuldunfällig durchzukommen. Zum anderen ist ne Krankheit an sich nix Vorwerfbares, zum dritten isses dann doppelt irre, entsprechende Leute auch noch zu triggern. Wobei das zum Glück nich Deine Baustelle is.

      "Sollen mal andere ran! Ob ich mich hier in der Ecke nochmal richtig engagiere? - abwarten!"
      Siehste, dass isses was ich rieche und wogegen ich anschreib, und das is echt konstruktiv gemeint. Macht, verdammt noch mal, weiter. Diese Satire-Nische besetzt eh jemand, und wenn ich sehe was sich anbraut wird mir echt übel. Du hast ne eingefahrene Marke, Du kannst den Scheiss und wennde Dich fokusierst bist du verdammt gut! Ich seh niemanden, echt keinen, auf den das gerade zutrifft.
      Sollen andere ran, ok. Aber ich gönn nicht irgendwelchen Dumpfbacken Reichweite, die vom THema an sich null Raff haben und kein Interesse dran ham ausser sich über Leute lustig zu machen, denen se sich überlegen fühlen. Du kannstes besser. Ich zB. bin nich lustig. Wenn ich sowas vesuchen würde wie Du, wärs einfach nur peinlich. Kanns sein, dass Du dich unterschätzt, dassde denkst, was du machst kann eh jeder? Nee, das kann nicht jeder.

      abwarten
      Jau, haste recht, mach ich. Sorry für die Schwallerei, aber das is nich um Dich anzumachen, ich krieg echt die Galle, wenn irgendwelche Blödnasen Früchte ernsten von nem Feld, dass ua. du so gut beackert hast. Wenn ich dann noch seh, dass de nich recht weisst ob und wie weiter, find ichs schade. Es gehn ständig gute GEschichte ab, diese AuKW-sache hat super irre Teile. wieso das hier nur Wahnsinn is, braucht n bisschen Vorinfo, aber wenn man die hat: Wahnsinn! https://www.youtube.com/watch?v=13O2DKoxkTQ,
      So ne Figur wie Keshe gibts auch nur alle 20 Jahre, das ist extrem was da abgeht, auf internationaler Ebene.
      Es gibt so super viel und da kommst ständig Irrsinn nach.

      Was ich nicht versteh, wenns schon "unsere Szene" gibt is, wieso biste Du zB. nicht beim GOldenen Aluhut zB.? Du könntest sicher geil ne Laudation halten zum Beispiel.

      Löschen
    9. "Was ich nicht versteh, wenns schon "unsere Szene" gibt is, wieso biste Du zB. nicht beim GOldenen Aluhut zB.? Du könntest sicher geil ne Laudation halten zum Beispiel."

      Ja, am besten mit Mülli zusammen ;-) - Du weißt doch, dass der enorme Komplexe in Bezug auf mich hat. Das würde nicht klappen. Außerdem machen die das professionell. Die wollen da irgendwann mal von leben können. So ein Engagement bin ich nicht bereit, zu geben.

      Löschen
    10. Nee!

      Wenn die professionell sind, dann gehen die nicht nach irgendwelchen Komplexen sondern nach dem, was man kann. Wenns um Satire geht willste dich doch wohl nicht ernsthaft mit Mülli vergleichn? Der will doch gar nicht lustig sein. Ist doch ne ganz andere baustelle. Kann mir vorstellen, dass auch der Charakter genug hat zuzugeben: den NDR mag ich nich, aber fürn Aluhut kann der was beitragen. Das sind so Dinge, die "professionell" definieren.

      Wenn Du da heut abend auftreten würdest hättest Du wahrscheinlich die meisten Lacher. Das ist doch wohl klar. Die Leute würden morgen über den reden, der die meisten Lacher hat. Nich, wer besonders elegant erklären kann dass die Erde nicht flach is.
      Was meinste hat die grössere Reichweite?
      Und was meinste warum die Leute wieder kommen? und das brauchste wenn de professionell sein wills? Für ne neue tolle Erklärung, dass die Erde nich flach is oder für ne neue Comedy-Nummer? Debunken kannste ne falsche These nur einmal, zwar verschieden formulieren, aber FAkt ist nunmal Fakt. Das ist schnell ausgelutscht, das wiederholt sich dann.

      Satire kannst de unendlich machen über eine falsche These. Da kommen die Leute auch wieder wenns gut is. Nicht für das zehnte Klarstellen des Art. 149 GG.

      Wobei das heute abend sieht nach science-slam aus.
      Da würdste eher nich passen, klar. Zum Goldenen Aluhut schon!!!

      Für nen 5-Minuten-Auftritt ein- oder zweimal im Jahr wirst Du Deinen Job nich aufgeben müssen. So ne Nummer schreibst Du n ner halben Stunde. Ob die glauben, da n 24/7-Ding draus zu machen, is ja deren Sache.

      Wenn "die Szene" so drauf ist, dass die bei ner Satire-Veranstaltung den vielleicht etabliertesten, sicher bekanntesten Satiriker "der Szene" nich wollten, weil der und n Typ, der sowieso was ganz anderes will, sich nich leiden können? Das ist doch das Gegenteil von professionell. Würd ich denen nicht unterstellen.

      Beide, Du und der Aluhut und meinetwegen "die Szene" würden doch NUR gewinnen, wenn die Leute zusammen was machen, die in die gleiche RIchtung gehn. Für nen Aussenstehende ist das völlig absurd, dass ihr nix zusammen macht. Wen interessiert den irgend n persönlicher Zwist? Mit so ner Scheisse verschenkt "die Szene" Potential. Wer profitiert davon? Die Arschlöcher.

      Kann das sein, dass Du noch gar nicht probiert hast, bei denen n paar Minuten auf der Bühne zu kriegen? Klingt fast so. Ich find, da würden alle bei gewinnen.

      Löschen
    11. "Wenn "die Szene" so drauf ist, dass die bei ner Satire-Veranstaltung den vielleicht etabliertesten, sicher bekanntesten Satiriker "der Szene" ..."

      Erzähl mir mehr... ;-)

      "Beide, Du und der Aluhut und meinetwegen "die Szene" würden doch NUR gewinnen, wenn die Leute zusammen was machen, die in die gleiche RIchtung gehn. Für nen Aussenstehende ist das völlig absurd, dass ihr nix zusammen macht."

      Der Aluhut hat mit dem, was wir als unsere Szene bezeichnen, auch nichts mehr "am Hut". Die haben sich zwar mal bei "Nothing but the Truth" oder so gegründet, machen jetzt aber ihr völlig eigenes Ding. Die haben mit unserer anonymen Szene nicht mehr viel zu tun. Man kennt sich, Giulia ist sogar in meiner internen FB-Gruppe, bekommt die Sachen bei mir und beim SSL aber immer nur am Rande mit, wenn überhaupt.

      "Kann das sein, dass Du noch gar nicht probiert hast, bei denen n paar Minuten auf der Bühne zu kriegen? Klingt fast so. Ich find, da würden alle bei gewinnen."

      K.A., ich hab ja noch eigene Projekte, um die ich mich mal kümmern muss, wie das Format mit Rio z.B. Es ist nicht so, dass ich hobbymäßig nicht ausgelastet wäre...

      Löschen
  3. Ach, warum denn..?

    Wie oft hast Du das im Netz schon erlebt, dass der eine von der Meinung eines anderen überzeugt wird?
    Ich glaub nicht an Diskussionen sondern an Positionen.
    Formulier eh etwas stärker als ich unterschreiben würde.

    Ich will Dich auch nicht überzeugen, mit gehts nicht um "Recht" haben (das gibt es hier eh nicht).
    Was Du willst ist sowieso Deine Sache.
    Ich seh, was Du kannst. Das kann nicht jeder.

    In der Welt da draussen kommen auf tausend Müllmänner ein Niederrheiner.
    Um ein Müllmann zu werden kann man ne Lehre machen, Müllabfuhr studieren usw.;
    ein Niederrheiner aber muss dazu geboren sein.
    Der ist nicht schlechter als der andere, aber anders.
    Dann gibts noch ein paar Assis, da zähl ich Dich auch nicht zu.

    Ich wünsch mir und allen, dass Du Dein Ding machst.

    Verstehste?

    Ich will gar nicht, dass wir uns unterhalten.
    Mir reicht, dassde drüber nachdenkst, und das tuste ja.

    Wir werden sehen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es bezaubernd das man solch ein Thema solange aufblasen kann :o.. bleib wie du bist. Ich denk du bist ganz korrekt das hat man erkannt an deinen mega interesannten Interviews auf YT.. von daher öass die Links liegen ;) ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob!

      Wobei es hier jetzt gar nicht um das Schmähvideo geht, sondern um die SSL-Leaks. Da gab es meines Wissens noch gar keinen öffentlichen Artikel dazu.

      Und ja, manche Leute sollte man besser links liegen lassen! Das ist halt generell ein besonderes Problem im Internet, dass man Leute zunächst mal schlecht einschätzen kann.

      Löschen
  5. Wer in Berlin wohnt: Heute ab 20 Uhr findet eine Veranstaltung vom "Goldenen Aluhut" im Heimathafen Neukölln statt:

    Verschwörungstheorien erklärt

    Wir leben in "postfaktischen" Zeiten. Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretiker haben längst die Möglichkeiten erkannt, die ihnen das Internet bietet. Durch gezielte Propaganda, mittels Streuung von Fake News und „alternativen Fakten“ versuchen sie Menschen für sich gewinnen, Meinungen zu manipulieren und das gesamtgesellschaftliche Klima verändern.
    Die humoristische Aufklärungskampagne "Der goldene Aluhut" informiert und unterhält mit Beiträgen zu klassischen und modernen Verschwörungstheorien, wie UFOs und Aliens, oder der Flachen Erde-Theorie, sowie Fake News, Populismus und Antisemitismus der Neuen Rechten.

    Unsere Redner und ihre Themen:

    Tobias Geißler - "Intergalaktische Außenpolitik"
    Höherdimensionierte Wesen beherrschen unsere Milchstraße. Welche politischen Kräfte herrschen, und warum der Krieg mit den Andromedanern beendet ist, erklärt euch Einhornexperte und Chef-Redakteur des Goldenen Aluhutes, Tobi Geißler.

    Hans Pfeufer - "Keine runde Sache: die Flache-Erde Theorie".
    Eine kleine, aber stetig wachsende Gemeinde überzeugter "Flacherdler" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt davon zu überzeugen dass sie flach und nicht rund sei. Physiker Hans Pfeufer über die Verrücktheiten der Flat Earth-Community und die vermeintlich "größte Verschwörung der Menschheitsgeschichte".

    Stefan Sachse
    Der Markt der "alternativen Heilmethoden" boomt. Doch viele dieser Mittel sind alles andere als sanft. Stefan Sachse gibt einen Überblick über angebliche Wundermittel und gefährliche Quacksalberei.

    Jörn Beckmann - "Rechts geleert: die Rechtsirrtümer der Reichsbürger"
    Man dürfe in Deutschland ohne Führerschein fahren, und der Personalausweis sei ungültig, weil wir nicht das Personal einer BRD-GmbH wären. Dies sind nur die gängigsten Rechtsirrtümer von Reichsbürgern und Staatsleugnern. Wo es ihnen noch an Rechtsverständnis mangelt, erzählt euch Jörn Beckmann.

    Martin Niewendick
    Spätestens seit Trump sind Fake News in aller Munde. Und auch hierzulande betreiben populistische Parteien mit verschwörungsideologischen Inhalten Wahlkampf.
    Martin Niewendick über Schwurbel in der Politik, die Populismus-Falle und wie man vermeidet hineinzutappen.

    Moderation: Giulia Silberberger & Nicolai Tegeler

    https://www.facebook.com/events/204602036683878/?acontext=%7B%22source%22%3A5%2C%22page_id_source%22%3A1465246933737898%2C%22action_history%22%3A[%7B%22surface%22%3A%22page%22%2C%22mechanism%22%3A%22main_list%22%2C%22extra_data%22%3A%22%7B%5C%22page_id%5C%22%3A1465246933737898%2C%5C%22tour_id%5C%22%3Anull%7D%22%7D]%2C%22has_source%22%3Atrue%7D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jörn Beckmann - "Rechts geleert: die Rechtsirrtümer der Reichsbürger"
      Man dürfe in Deutschland ohne Führerschein fahren, und der Personalausweis sei ungültig, weil wir nicht das Personal einer BRD-GmbH wären. Dies sind nur die gängigsten Rechtsirrtümer von Reichsbürgern und Staatsleugnern. Wo es ihnen noch an Rechtsverständnis mangelt, erzählt euch Jörn Beckmann.


      Hab gerade entdeckt dass es ein interesantes Gespräch gab...
      https://www.youtube.com/watch?v=5s57PwMKx_Q
      https://www.youtube.com/watch?v=FdSXtbkyGZo
      https://www.youtube.com/watch?v=xn6haXKGXic

      Verschwörungstheorien erklärt Wir (von Der goldene Aluhut)* leben in "postfaktischen" Zeiten.
      Tobias Geißler - "Intergalaktische Außenpolitik"
      Höherdimensionierte Wesen beherrschen unsere Milchstraße. Welche politischen Kräfte herrschen, und warum der Krieg mit den Andromedanern beendet ist, erklärt euch Einhornexperte und Chef-Redakteur des Goldenen Aluhutes, Tobi Geißler.


      Habe mir seine Rede vom letzten Jahr angehört. Die Anspielung auf ein Neutralisator-Blitzdings am Ende hätte sich aber so oder so erübrigt, denn das Publikum lacht sich schon während seiner Rede (über) die Thematik weg = Amnesie durch Verdrängung.

      Falls das angekündigte Thema für´s nächste Mal mit dem jetztigen identisch sein sollte, würde es vom „Resultat - Echsenmenschen sind und bleiben unbesiegt“ nun übergehen zur „Ausnahme - Die Galaktische Förderation des Lichts taucht auf“.

      https://www.youtube.com/watch?v=U2iiPpcwfCA
      Wo~möglich wird´s jetzt anders, das Licht taucht unten am Eckstein auf.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Dass ein Zeuge von ihm eine Geburtstagstorte für eine Tante und 50 Silvesterraketen erhalten haben und zur Vorkasse gebeten worden sein soll kann zwar ein druchaus plausibles Indiz sein, beweist aber nichts. Sollte es sich als nachweislich herausstellen würde ihm seine finanzielle Situation wohl nahelegen eines seiner früher vertiebenen Hemden zu tragen und auf das Programm "Schwitzen statt sitzen" zu plädieren.

      Löschen
    2. in vidia verum24. Mai 2017 um 14:54

      JoCo macht kein Geld auf youtube und auch sonst muss er schauen, wie er über die Runden kommt -> Krieg gewonnen. Der Goldene Aluhut will irgendwann mal davon leben (d.h. Geld mit ihren Veranstaltungen generieren) und dafür gibst du dich nicht her.
      Es sieht so aus, als wenn du das alles nur von der materiellen Seite aus betrachtest. Hauptsache "die anderen" machen keine Kohle und selbst für Events der "eigenen Szene" willst du dich nicht engagieren, wenn die davon einen pekuniären Vorteil hätten. Kann es sein, dass hinter deinen vordergründig spassgetriebenen Trollerein ein ganz anderes Motiv steht?

      Löschen
    3. @in vidia verum

      "JoCo macht kein Geld auf youtube und auch sonst muss er schauen, wie er über die Runden kommt -> Krieg gewonnen."

      Das habe ich nicht gesagt. Ich habe gesagt, dass er mir leid tut.

      "Der Goldene Aluhut will irgendwann mal davon leben (d.h. Geld mit ihren Veranstaltungen generieren) und dafür gibst du dich nicht her.
      Es sieht so aus, als wenn du das alles nur von der materiellen Seite aus betrachtest."


      Das sieht nur für Dich so aus. Ich habe gesagt, dass ich da nicht mitmache, weil ich nicht bereit bin, dort ein hohes zeitliches Engagement reinzustecken.

      "Hauptsache "die anderen" machen keine Kohle und selbst für Events der "eigenen Szene" willst du dich nicht engagieren, wenn die davon einen pekuniären Vorteil hätten."

      Ich habe nicht gesagt, dass das der Grund dafür wäre, warum ich mich dort nicht engagiere.

      "Kann es sein, dass hinter deinen vordergründig spassgetriebenen Trollerein ein ganz anderes Motiv steht?"

      Nein. Und selbst, wenn das so wäre, könnte man das aus Obigem nicht ableiten, so wie Du es fälschlich machst. Peace!

      Löschen
    4. @MFS
      Wie kommst Du darauf, der hätte Hemden vertrieben?

      Löschen
    5. Hatte ich in der Rhein-Neckar-Zeitung gelesen...
      "Hehl hatte früher Hemden vertrieben mit dem Aufdruck "Dealer ins Arbeitslager".

      Löschen
    6. Es ging eigentlich nur um die Kommentare, nicht den Artikel. Aber die wurden zwischendurch gelöscht.

      Löschen
    7. in vidia verum24. Mai 2017 um 22:45

      "Ich habe gesagt, dass er mir leid tut."

      Sorry, aber das hast du nicht gesagt. Du hast gesagt:
      "Wenn ich Dir jetzt sage, dass der mir fast leid tut..."

      Fast! Fast getroffen ist auch vorbei. Warum sollte er auch ausgerechnet dir leid tun? Du hast den doch gar nicht mehr aufm Schirm, weil der nicht in dein Targetschema passt.

      Das mit dem "hohes zeitliche Engagement" halt ich für ne faule Ausrede. Von dem Skript mal abgesehn erfordert eine Laudatio beim Aluhut weniger Zeit als ein Usertreffen in der Reichshauptstadt oder eine Trollerei in Spandau. Für sowas hast du ja schließlich auch Zeit.

      Löschen
    8. "... ein Usertreffen in der Reichshauptstadt oder eine Trollerei in Spandau. Für sowas hast du ja schließlich auch Zeit."

      Was Du so alles weißt...

      Löschen
    9. in vidia verum25. Mai 2017 um 00:17

      Haste doch selber erzählt. Schon wieder vergessen?

      Löschen
    10. In den Interviews mit Riotburnz?

      Löschen
    11. da auch? also ich habs woanders gehört.

      Löschen
  7. ranking for life25. Mai 2017 um 10:46

    clickbaiting?
    hast du doch nicht nötig ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass NDR die Popularität von PodexxTV dermassen dreist ausnutzt um Leser anzulocken ist echt ne miese Nummer.

      DAnke, dass Du darauf aufmerksam machst!!!

      PodexxTV
      Der KAnal für die wahren Hinterngründe

      Löschen
    2. Kann gar nicht sein. Die wahren Hintergründe kennt doch nur der Nieder rheiner. Gründer und König der Szene. Erfinder der Spaßanrufe. Schutzheiliger der Skeptiker. Herrscher über das Internetz. Verteidiger des rechtschaffenden Trollens. Enttarner der bösen Trolle. Bestimmer der Wichtigkeit von Nicks.

      Löschen