Dienstag, 30. Juni 2015

Jo Conrad - Antwort an den Niederrheiner

Jo hat sich durch meine kleine Provokation mit den veröffentlichten Email-Auszügen dazu genötigt gesehen, uns elenden Schlafschafen ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Hier seine Anmerkungen zu meinem Artikel "Mails mit Jo Conrad".


Lieber Niederrheiner,
also, ich habe mich zwischenzeitlich mal ausführlich mit Dir unterhalten. Privat. Du veröffentlichst Auszüge, und meinst, damit zu belegen, daß man mit Leuten wie mir nicht reden kann. 

Tatsächlich kommst Du mit Gegenargumenten nicht zurecht. Allerdings wollte ich das nicht mit den Zitaten belegen. Das war mein (bisher unbewiesenes) Fazit aus der Kommunikation mit Dir.

Das kann man schon. Aber ich bin doch nicht verpflichtet, endlos mit Dir zu diskutieren, wenn von Dir nichts weiter kommt, als das, was ich eh aus dem Fernsehen kenne. 

...was Du aber nicht widerlegen konntest.

Und daß ich doch wohl das Recht habe, auszuwählen, mit wem ich mich wie lange unterhalte, das gestehst Du mir doch wohl zu. Ausschnitte meiner Mails - wo ich nach langen Diskussionen, bei denen sich zeigt, daß Du eben Deine festgefahrene Ansicht hast, irgendwann verärgert bin - zu veröffentlichen... ist im Grunde ein Straftatbestand. 

Das nicht, allerdings kann man natürlich darüber streiten, ob es moralisch OK ist, Teile von Emails zu veröffentlichen. Und in der Tat beweisen diese Ausschnitte nicht viel. Dazu müsste ich die kompletten Mails veröffentlichen, was ich (ob Du es glaubst oder nicht) aus Anstand nicht mache.

Ich behaupte, keine festgefahrene Sicht zu haben. Und ich gestatte Dir gerne die Veröffentlichung (vollständig und in Auszügen) meiner Emails, um mir das Gegenteil zu beweisen. Ich vermute aber, da wird dann wieder nichts kommen, weil Du da keine Energie reinsteckst ;-)

Aber mir egal. Ich hab keinen Bock, mich mit Anwälten rumzuschlagen. 

Dafür sollte unser beider Zeit zu wertvoll sein. Bezüglich der Veröffentlichung würden wir uns mit Sicherheit auch so einigen. Ich kann die Zitate gerne auch wieder löschen.

Du hast erwähnt, daß Du gefragt hast, ob ein Treffen in Form eines Interviews stattfinden könnte.... Nun, ich habe nicht geantwortet, weil die Frage lächerlich ist. Warum soll ich jemanden interviewen, der vollkommen uninteressant ist und dazu noch ständig zeigt, daß er mich verachtet? 

Böse Leute würden das jetzt als Rückzieher betrachten ;-)

Ich habe mit Dir offen geredet, versucht, Dir darzulegen, warum ich die Dinge mache, die ich mache. Daß ich dabei auch irren kann, das darf man mir doch zugestehen. 

Du hast Deine Sicht offen dargelegt, soweit stimme ich zu. Und Irren ist Menschlich. Bis dahin alles i.O.

Daß durch das, was im Mainstream kommt, aber letztlich Kriege propagiert werden oder ungesunde Dinge, daß Menschen gefoltert, geötet, vergiftet, ja das Leben auf diesem Planeten immer mehr gefährdet wird von Menschen, die eben diese Haltung haben, nämlich die Interessen der Mächtigen zu vertreten, das ist für Dich okay. 

Jo, Du setzt jetzt einfach mal vorraus, dass Deine Behauptungen stimmen. Und da möchte ich widersprechen. Du glaubst diese Dinge, glaubst an eine Verschwörung der Mächtigen, ohne das plausbel darzulegen und ohne überzeugend auf Gegenargumente eingehen zu können.

Diejenigen, die das eine oder andere aufdecken und zeigen, daß es noch andere Ansichten zu 911, Chemotherapie, Jugendamt usw. gibt, und daß ich eine Arbeit mache, ohne Redaktion, Fernsehteam, ohne Milliardeneinnahmen aus der GEZ, das würdigst Du nicht. Okay, erwarte ich auch nicht, Du darfst mich so doof finden, wie Du willst. 

Das tue ich auch ;-) --- Diese "anderen Ansichten" findet man sowieso im Internet. Da hast Du sie ja auch her. Ich würde gerne mal wissen, wo Deine eigenen Recherchearbeit sich versteckt.

Aber warum sollte ich Dich interviewen? Von Dir habe ich keinen einzigen interessanten, nachdenkenswerten Gedanken gehört. 

"Angela Masch, Benjamin Ernst, Habt Ihr das gehört? Der Niederrheiner ist gar nicht zu feige, nur zu langweilig! Da habt Ihr wohl gelogen, was?"
Im Ernst: Ich habe so einige interessante Gedanken zum Aufbruch Gold-Rot-Schwarz oder zur alternativen Medizin. Ich verspreche ganz neue Erkenntnisse für Dich, Jo!

Ich denke viel über die Welt nach. Du meinst, Mainstream verstehe ich nicht? 

Richtig. Es fehlen Dir oft die Grundlagen!

Doch, sehr wohl. Und wenn Du nicht siehst, daß da mächtige Interessen hinterstehen und steuern können, was verbreitet wird, ist es okay. 

Sicher gibt es Interessen, das bezweifelt ja niemand. Deshalb verbreiten aber die Mainstream-Medien noch lange nicht nur Lügen und das, was im Internet steht, wird dadurch noch lange nicht automatisch richtig.

Du ziehst seit ewigen Zeiten über Leute wie mich her, die mit sehr bescheidenen Mitteln, ohne öffentliche Gelder, versuchen, etwas in der Welt zu bewegen. Damit kann ich leben. 

Du sollst nicht mit meiner Kritik "leben", sondern mal darüber nachdenken.

Mich machte jetzt jemand aufmerksam, daß Du Teile meiner e-mails veröffentlichst. Tja, ich kenne Deine moralischen Standarts nicht. Ich werd mal sehen, ob Du diesen Kommentar freischaltest. 

Hab ich gemacht. Du siehst, mein moralischer Standard ist OK!

Sonst werd ich ihn im Freigeistforum veröffentlichen. 

Das Freigeistforum ist ein Hort der Zensur. Warum kannst Du so sicher sein, dass die das veröffentlichen? Du bist doch gar nicht der Betreiber [An dieser Stelle bitte die Lacher einspielen] ;-) Außerdem sind dort seit Jahren Links zu mir Streng verboten! Jo, bitte, bitte, veröffentliche es auch im Freigeistforum, das möchte ich sehen!

Aber eigentlich wollte ich Dir überhaupt keine Aufmerksamkeit geben, sondern mich lieber den interessanten Dingen im Leben zu wenden, den Menschen, die sich ehrlich für eine bessere Welt einsetzen. 

Jo, bitte bitte bitte: Dieses "da stecke ich keine Energie rein" kann ich echt nicht mehr hören! Wenn Du mir keine Aufmerksamkeit geben willst, gibst Du doch das zu, was Du oben bestreitest, nämlich, dass Du für gegenteilige Meinungen eben nicht zugänglich bist!

Also, mach, wie Du willst. Ich hab eine zeitlang mit Dir geredet, weil Du behauptest, mit mir könne man nicht reden. Aber es bringt nichts. 

Das ist eine verdrehte Wahrheit, die ich so nicht stehen lassen kann! Bitte belege anhand meiner Emails, dass man mit mir nicht reden kann. - Oder zeige Deinen moralischen Standard, indem Du diese Behauptung zurückziehst. Mit "da stecke ich keine Energie rein" kommst Du hier jedenfalls nicht weiter!

Du siehst die wirklich Leben-zerstörenden Kräfte nicht und kläffst lieber Leute wie mich an. Du machst das anonym, das halte ich für feige, ich stehe für das, was ich mache, mit meinem ganzen Wesen ein und riskiere eben auch, daß Leute mich hassen und vielleicht sogar Gewalt anwenden. Du bist ein kleiner Wadenbeißer, ja, dazu stehe ich. Wenn Du es beleidgend findest... naja, ich muß ja auch damit leben, was Du ständig über mich absonders. Kann ich übrigens auch. Obwohl ich die meiste das nicht mal ignoriere. Also alles okay. 

Ja, Deine Vorurteile hast Du jetzt abgesondert und nun meinst Du, wieder zum Tagesgeschäft der Volksverdummung über gehen zu können. Wieder mal erfolgreich vermieden, sich mit Kritik auseinander setzen zu müssen - denkst Du.

So nicht! Und jetzt kommen wir zu dem, was ich eigentlich mit den Mails vorhabe und aus Zeitnot bisher auf ein paar lustige Zitate beschränkt habe: Ich werde demnächst mal die ausgetauschten Argumente auflisten und dann wird sich zeigen, bei wem Argumente nicht ankommen.

Kommentare:

  1. Erster, es geschieht viel im Underground

    AntwortenLöschen
  2. Dafür, dass er gar nicht mit dir reden will, schreibt er sehr viel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er fühlte die Notwendigkeit einer Rechtfertigung. Er will ja nicht als derjenige da stehen, mit dem man nicht reden kann.

      Gleichzeitig dachte er, er habe leichtes Spiel, wegen der Kritischen Kommentare.

      Aber mit den Zitaten habe ich nichts beweisen wollen, die sollten nur ein Stimmungsbild zeichnen.

      Mal schauen, ob Jo noch wichtig genug ist, dass ich mir Die Mühe mache, mein Fazit aus dem alten Artikel zu belegen. Für unsere Leute hier muss ich das sicher nicht belegen - wir kennen Jo.

      Löschen
    2. Warte mal ab bis Jo dir "ist das wissenschaftlich genug? Wahrscheinlich für Skeptiker dennoch nur Unsinn... naja..." antwortet. :)

      Löschen
    3. Wie sagt man beim Behördle?
      Dann isch's um ;-)

      Löschen
  3. Achja ;) http://www.joconrad.de/Germaniasong.mp3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt die Rom-Reise besser. :)

      Löschen
    2. Mir auch ;) werter Noldor .. Ach damals https://m.youtube.com/watch?v=e9xhLG9EALA

      Löschen
    3. Du hast aber noch andere schöne Videos zum Fürstentum gemacht.
      Das waren noch Zeiten als wir im Krampfer-Forum mitgeschrieben haben und sogar Frank Wolfgang Richter (FWR), jetzt auch in Norwegen beheimatet wegen Probemen mit der deutschen Justiz, war dabei.

      Löschen
    4. Pünktlich zur Germania-Gedenkminute wird eine der irren Jessie-Aussagen von der Wirklichkeit eingeholt. Wer sich erinnert: An der Westküste zieht man sich Rabbi-Uniformen an, um Hass zu schüren.

      Haben jetzt ein paar tatsächlich gemacht!

      (Aber Jo, bevor Du Dich jetzt freust: Das waren schwulenfeindliche Aktivisten...)
      http://www.sueddeutsche.de/politik/san-francisco-als-juden-verkleidete-mexikaner-demonstrieren-gegen-gay-pride-1.2545400

      Löschen
    5. (Aber Jo, bevor Du Dich jetzt freust: Das waren schwulenfeindliche Aktivisten...)

      Das ist doch dem Jo egal.

      2006: Freigeistforum

      Am 22.7.2006 veröffentlichte Conrad im "Freigeistforum" einen offenen Brief an den iranischen Präsidenten Ahmadinedschad. Darin erklärt er, dass er und viele Mitglieder des Forums "oftmals zu anderen Erkenntnisse kommen als die Medien und offizielle Politik, Medizin oder Religionen". Weiter heißt es:


      http://www.h-ref.de/personen/conrad-jo/

      Was der Ahmadinedschad wohl zur sexuellen Orientierung Jos gesagt hätte?

      Löschen
    6. Ja, in dem entsprechenden Faden wurde das bzw. die Menschenrechtssituation/Pressefreiheit damals (wenn mich die Erinnerung nicht trügt von "Lichtlinse", die ungefähr meinte, im Iran wäre sowas wie das Freigeist-Forum wohl überhaupt nicht möglich/legal...) thematisiert, und Jo hat dazu auch was geschwurbelt.

      Ich such das heut nicht mehr raus, aber werd das, der Vollständigkeit halber, hier mal wiedergeben wenn ich es denn vllcht morgen gefunden hab.

      Ist aber, meiner Erinnerung nach, typisches Jo-Geschwafel, d.h. ohne den genauen Kontext nicht eindeutig zuzuordnen, da er eigtl. auf alle irgendwie reflektierenden Fragen immer die gleichen Phrasen drischt, und sich da in den letzten Jahren nichts geändert hat.

      Wenn Du Dir also einfach vorstellst, was Jo gesagt haben könnte bist Du wahrscheinlich gar nicht weit weg von dem was er tatsächlich gesagt hat.

      Löschen
  4. Sonst werd ich ihn im Freigeistforum veröffentlichen.

    Ja und bitte Verlinkung zu diesem Blog. Da freut sich Anthera bestimmt ganz dolle drüber. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist ja auch streng verboten. Und irgend wie muss er sich ja auf meinen Text beziehen, denn dazu möchte er sich ja rechtfertigen!

      Löschen
    2. Bei den Deppen im Freischissforum bekommt er doch von 99% ohne Verlinkung Applaus.

      Im FreivonjeglichemGeist muss er sich nicht rechtfertigen.

      Löschen
  5. Und bitte noch ein Survivallehrgang im gelben Forum NDR.

    AntwortenLöschen
  6. Aber eigentlich wollte ich Dir überhaupt keine Aufmerksamkeit geben, sondern mich lieber den interessanten Dingen im Leben zu wenden, den Menschen, die sich ehrlich für eine bessere Welt einsetzen.

    So ehrliche Menschen wie Koschine, Ernst, Fitzek, Wetzig, Schöne? Frag mal deren Klientel, wie sich deren Welt verbessert hat. Speziell die, die inzwischen geschnallt haben, dass sie beschissen wurden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahre Worte, werter Wilki.
      Was mich immer wieder entsetzt: Es scheint vollkommen ausreichend zu sein, dass die entsprechenden Zeitgenossen, die den Weg gen "Bewusst-TV-Studio" gefunden haben, behaupten, sich für eine bessere und gerechtere Welt einzusetzen.
      Ob deren Intentionen ehrlich, deren Konzepte tragfähig, deren Qualifikationen der Aufgabe gewachsen, deren zur Verfügungen stehende Sachmittel deckend sind, tritt bei den Auftritten bei Bewusst TV meist in den Hintergrund.
      Dabei sollte gerade die Aufgabe eines verantwortungsbewussten Journalisten sein, dem Gaste dergestalt auf den Zahn zu fühlen. Aber vermutlich tut man dies nur bei dem bösen, bösen Mainstream, wer sich von diesem vermeintlich separiert, genießt automatisch Welpenschutz.

      Löschen
  7. Tja, ich kenne Deine moralischen Standarts nicht.

    Wie sind denn die moralischen Standards eines Herr Conrad? Ein minderjähriges Mädchen, die vermutlich die damalige Situation kaum begreifen konnte, in aller Öffentlichkeit mit Namen und Bild zu präsentieren und sie dann den ganzen Aasgeiern der Möchtegern Weltverbesserer vorzuwerfen ist meiner Meinung nicht nur moralisch kaum vertretbar sondern absolut verantwortungslos. Oder zählst Jo das zu den Irrtümern, die jed3m mal passieren können?

    AntwortenLöschen
  8. Es reicht doch mal diesen Freischiss-Thread zu lesen um zu sehen woran der Jo Chemrad glaubt.

    Aliens...aliens und nochmals aliens...... die kommen um uns zu erlösen...oder was auch immer.

    Wenn ich an so einen Stuss glauben würde und das in meiner Familie behaupten würde, wäre ich schon in der Psychiatrie.
    Wa ich mich immer frage: wenn wirklich Aliens Interesse an uns hätten, wieso sollten sie sich nicht offen zu erkennen geben? Nein, da konstruieren sie Kornkreise, werden ob ihrer Dämlichkeit in der Aera 51 als abgestürzte Tote erkannt. Wenn die sooo dumm wären hätten sie es nie bis in unser Sonnensystem geschafft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Link vergessen: http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=26403.msg1099796#msg1099796

      Löschen
    2. Aber so gefällt mir der Admin vom Freigeist-Forum:

      Die Kernaussage der ersten 2 Minuten lautet demnach sinngemäß:
      "Sie haben JETZT genau zwei Möglichkeiten: Entweder Sie verlieren in den nächsten Monaten ihr gesamtes Vermögen oder sie kaufen dieses Buch"


      http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=33683.msg1100796#msg1100796

      Screenshot

      Löschen
    3. Man könnte die beiden Alternativen aber auch kombinieren: Indem man so viele Exemplare des Buches kauft, wie das eigene Vermögen erlaubt.
      Obwohl, wenn ein Exemplar vollständig vor dem Vermögensverlust schützt, dürfte jedes weitere erworbene Buch doch dafür sorgen, dass man immer reicher wird. Oder?

      Diese Problematik sollte der Autor des Werkes bei einer Revision doch bitte konkreter ausarbeiten.

      Löschen
  9. "sehr schlechter Stil" . . . niveaulos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erlaube hier solche Kritik an mir, auch anonym (Ein wenig mehr Begründung wäre allerdings schön).

      Dein Niveau wäre höher, wenn Du nicht anonym kritisieren würdest. Damit meine ich nicht mal unbedingt Deinen Klarnamen, aber ein in der Szene bekannter Nick oder eine Umschreibung, wo Du herkommst (Z.B: Freundeskreis/Bewunderer von Jo oder ähnliches) wäre schön.

      Löschen
    2. Wobei bei Deinem knappen Kommentar nicht mal klar ist, ob Du Jo meinst, oder mich ;-)

      Löschen
    3. Wobei "Niedergang" ja durchaus eine Verballhornung von "Niederrheiner" sein könnte.
      Ach, von Euch kommen immer nur so dünne Informationen...

      Löschen
  10. die montags-mahnwachen/montagsdemonstrationen sind im verfassungsschutzbericht! ^^ http://www.verfassungsschutz.de/embed/vsbericht-2014.pdf (ab seite 59)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin schon gespannt was fürn video kenfm und elsässer veröffentlichen werden ^^

      Löschen
    2. bestimmt waren mal wieder die "antideutschen" schuld (die übrigends nicht im bericht erwähnt werden) :D

      Löschen
    3. denn es ist ja klar,wer was gegen antisemitimus hat und vt-ideologie ablehnt ist "antideutsch"!!drölf ^^

      Löschen
    4. ich glaub,das wird noch lustig^^

      Löschen
    5. Mahnwachen für den Frieden haben keine Feindbilder.

      Löschen
    6. @MFS Sag das mal den ganzen Wahnwichteln.

      Löschen
    7. Das sage ich gerne jenen, die nicht realisieren dass mit Feindbildern kein Frieden möglich ist. Also vornehmlich jenen, die für Sprachverwirrung sorgen und mittels so genannter Friedenseinsätze Krieg führen. Auf Friedensmahnwachen kann man so etwas natürlich auch beim Namen nennen.

      Löschen
    8. Mahnwache für den Frieden ~ in Konstanz ~

      Am 04.07.1415 nach der Zeitrechnung von Papst Gregor wurde Jan Hus vom Konzilgericht zum Scheiterhaufen verurteilt. Seine ´Rede von Frieden´ (sermo de pace) wurde ihm nicht gewährt. Die letzten Worte von ihm: „Heute bratet ihr eine Gans (Husa), aber aus der Asche wird ein Schwan entstehen“. Seine Asche streuten die Henker in den Fluss des Rhein.

      Wir schreiben den 04.07.2015: Gedenkwochenende für Jan Hus, der Kreis schließt sich und gibt Möglichkeit zu neuen Chancen. Geschlossener Teufelskreis oder offener Spiralengang, das ist hier die Frage.

      Am selbigen Tag ein (so genannter) „Schwarzer Schwan“ im Ort: Tabor der Nabel (der Welt), Nabelschau... Am Fuße des Konstanzer Taborberg („Verklärungsberg“) ein künstliches Gewässer und schwelende Glutnester im Dachstuhl, das „Hus“ (Eala Frya Fresena) brennt vollständig ab. Hussisten wie Kalixiner und Taboristen. Wer weiß um seinen Kelch, laboriert an seiner Verklärung und zieht sich die Waffenrüstung Gottes an?

      Der friedvolle Krieger im Friedensgebet ist wie die Friedensmahnwache am Kaiserbrunnen (da wo sich eine bronzene Ausgabe des Friedensvertrages von Konstanz befindet) und die Friedensmeditation an der Mariensäule (da wo gebetet wird „O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens...“) in einem.

      Synchronismus implizierende Para(lel)-Realität kann einen an seine diesseitigen Grenzen führen, ich für meinen Teil kann eine Lehre daraus ziehen (hoffentlich können es Andere für sich auch), werde mir daher auf der anderen Seite des Rheins am Kuhorn ein gleichsam kühlendes wie erfrischendes Bad genehmigen. Frage zum Buch Aquarius des Lebens, soll ich ein wenig Ur~in Rheinabwärts fließen lassen? ;-)

      Löschen
  11. Nicht vergessen:
    Heute um 20 Uhr ist Teamspeak-Stammtisch.
    Alle nötigen Daten sind rechts oben verlinkt.

    AntwortenLöschen
  12. Falls es hier noch nicht gepostet wurde. Es wird in Zukunft den "goldenen Aluhut" geben, das Verschwörungstheorie-Pendant zum "goldenen Brett.
    http://dergoldenealuhut.de/
    In diesem Sinne: Schwerter zu Flugscheiben! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das T-shirt gefällt mir... http://shop.dergoldenealuhut.de/?page_id=330 . Muss man haben, Vorschlag für´s selber Bedrucken der Rückseite: „Alcan Singen sonnenhaft“
      http://shop.dergoldenealuhut.de/?page_id=415 ...Wie wäre es im Unterschied zu den Sprachverwirrungspropagandisten (die uns in Fremdbestimmung ihre Alte Welt Ordnung überstülpen und danach trachten sie zu festigen) mit: „OWN NWO NOW“

      Löschen
    2. "Die Welt der Verschwörungsideologien" ...vielleicht noch ein T-shirt nicht ganz unpassend zum Verfassungsschutzbericht: "Verschwörungspraktiker deklarieren Verschwörungstheorietiker" ;-)

      Löschen
  13. Das Letzte vom echte Fred vom Jupiter6. Juli 2015 um 20:01

    Dieses Erdenweib und der alte Zausel sind überteuerte Lügenschwätzer.

    http://fsmosophica.org/2015/07/05/auch-aliens-machen-fehler/
    https://www.youtube.com/watch?v=wAMB5fCA1pg

    Die bisher einzig jemals für unsere Fortpflanzung geeignete
    Eierstöcke konnten wir nur bei Eva Brauner auf dem Obersalzberg
    finden, wobei dieses rumplärrende Männchen genauso unnütz
    wie dieser Josef die beide schnell mit dummen Sprüchen ruhigzustellen waren.

    Nachdem wir die trächtige Eva per Schmockomatic in einem
    Schweinestall in der Colonia Dignitat in eutrem Chile haben
    täglich mit Eiern werfen lassen, die von kräftig geweachstenen
    und gestählten oberbayrischen Zuchtdiakonistinnen ausgebrütet wurden,
    gelang es Unserer unbesiegbaren kosmischen Allianz die besten
    Experimentalhanselklone als Moderatoren von einigen Wohlbekannten
    ESO-Bewusstseins-Freidenker und sonstigen Kasperleveranstaltungen,
    In allen Dimensionen eurer Holraumresonatoren mit unbedingter
    -0 Energieversorgung in euren Wurzelchakras zu verankern.

    Jeder Versuch diese Implantat zu entfernen führt zu
    unaussprechlichen Zuständen, die nur durch das zusammenwirken
    einer Substitutiontherapheutin und eines kastrierten Katholen
    im Beichtstuhl um die Ecke während der Sonntagsmesse
    gelindert werden könnten.

    Egal was Ihr tut,
    Ihr werdet immer draufzahlen.

    Aber, aber meine Damen,
    ich komme doch bald wieder.
    MfG. Vom andern Stern.

    Euer Fred.

    War ein Gast. MfG M.

    AntwortenLöschen