Sonntag, 5. Januar 2014

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Die Geister der Vergangenheit

Thomas G. Hornbacher (mit dem auch noch ein Interview geplant ist) hat sich mal wieder gemeldet! 

Thomas ist Regionalgruppen-Koordinator beim Aufbruch Gold-Rot-Schwarz und nach meinem Kenntnisstand führt er die basisdemokratische Opposition innerhalb von GRS, welche die diktatorischen Methoden der Initiatoren ablehnt. Mittlerweile scheint kaum noch eine Regionalgruppe hinter den ursprünglichen Gründern Jo, Medi, Ben und Vogt zu stehen, sondern statt dessen wird Thomas Hornbacher favorisiert.





Es hat sich also tatsächlich mal was getan beim Aufbruch: Die Geister der Vergangenheit melden sich zurück, all die Kritiker, die man 'rausschmeißen und mundtot machen wollte, sind plötzlich wieder da, vereint hinter Thomas G. Hornbacher!

Nun passierte kurz vor Weihnachten Folgendes: Jo Conrad hat bekannt gegeben, dass er eventuell am 1. März 2014 einen Bewusst-Kongress veranstalten möchte! Allerdings hat Thomas schon vorher angekündigt, mit seinen Regionalgruppen am 22. März den Sturm auf das Hambacher Schloß 2.0 veranstalten zu wollen.

Weniger als 4 Wochen Abstand zum Bewusst-Kongress hält er allerdings für suboptimal. Darum hat er Jo gebeten, den Bewusst-Kongress entweder in den Februar oder Mai zu verlegen. Hier mal seine Emails, die er mir erlaubt hat, zu veröffentlichen:


...Noch eine Bitte: Jo, ich sehe gerade, Du planst den nächsten Bewusst-Kongress am 1. März in Walsrode.

Das ist mir zeitlich zu nahe an dem Termin für das Hambacher Fest 2.0.
Kannst Du bitte den bewusst Kongress entweder auf Februar oder Mai legen?
Immerhin habe ich meinen Termin zuerst genannt.


Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest,

Thomas G. Hornbacher
Aufbruch Gold-Rot-Schwarz
Regionalgruppenkoordinator

Jo behauptet daraufhin, dass keiner der Initiatoren etwas vom geplanten Hambacher Fest 2.0 wüsste. Darauf antwortete Thomas:

Doch, die anderen wissen Bescheid, Dich hatte ich vergessen, in den Verteiler zu nehmen. Man muss ja auch sehen, dass Du Dich schon halb aus dem Projekt abgmeldet hattest, also nicht böse sein!
Die von mir betreuten Regionalgruppen haben sich auf den 22. März für das Hambacher Fest 2.0 geeinigt. Falls jemand von den Initiatoren dazu BEGRÜNDETE Einwände hat, soll er sie bitte bis spätestens heute Abend nennen.

Jo hat mittlerweile im Aufbruchforum und auf Bennys Facebook-Seite nachgeschaut und sagt, dass er nirgendwo etwas zum Hambacher Fest 2.0 gefunden hätte. Er bestreitet auch, sich von dem Projekt abgemeldet zu haben. Darauf Thomas:


Dass das Forum seit Euren Sperrungen im Januar praktisch tot ist, ist Dir schon mal aufgefallen? Das benutzt seit dem keiner mehr. Du solltest es am besten wissen, denn selbst Ihr Initiatoren habt es seit Januar ignoriert.

Erkläre mir bitte mal, warum ich da etwas schreiben sollte, wenn doch keiner liest?

Bennys Facebook-Seite ist genau das: Bennys private FB-Seite. Schon mal aufgefallen, dass es da kaum noch um GRS geht? Vom Formalen ganz zu schweigen: Wer hat denn die Facebook-Seite als offizielle Seite der Bewegung legitimiert? Wenn Benny einfach so ne Facebook-Seite aufmachen kann, dann kann ich auch das Hambacher Fest 2.0 planen.

Wir kommunizieren seit geraumer Zeit über eine Mailing-Liste der Regionalgruppen. Sollte Dir auch bekannt sein!

Wo ist überhaupt Eure Basis? Wer steht denn überhaupt noch hinter Euch? Ich wette, weit weniger, als mit mir zusammen arbeiten!

Zu Deiner Abmeldung aus dem Projekt. Du hast bereits im August zum Thema GRS gesagt:

"Es scheint im Moment wirklich die Zeit zu sein, wo's für mich nicht anliegt. Es kann in ein, zwei Monaten wieder ganz anders aussehen, dass wir sagen: So, jetzt geht's weiter."

Und seit dem kam von Dir auch nichts mehr zum Thema. Selbstverständlich hast Du Dich aus dem Projekt abgemeldet!

Darauf erhielt Thomas keine Antwort, dafür gab es im GRS-Newsletter vom 24.12.2013 folgenden Hinweis:

"Wir freuen uns, wenn im Aufbruch Eigeninitiative ergriffen wird. Wir distanzieren uns jedoch deutlich von Thomas Hornbacher, der sich selbsternannt zum Betreuer von Regionelgruppen erklärt hat. Wir haben diesen Mann nie kennengelernt, zu nichts autorisiert und es haben keinerlei Absprachen zwischen uns und ihm stattgefunden."

Da Jo und die anderen Initiatoren nicht mehr auf seine Emails geantwortet haben, versuchte Thomas, auf eigene Faust eine Terminverlegung zu erreichen und hat den Mitorganisator des Bewusst-Kongresses, Alexander Wagandt, angeschrieben:


Hallo Alexander,

bisheriger Termin für den diesjährigen Bewusst-Kongress war ja der 1. März.

Ich muss Dir leider mitteilen, dass dies zu nahe am Hambacher Fest 2.0 vom Aufbruch Gold-Rot-Schwarz liegt. Jo wusste bisher nichts davon, da er anscheinend seinen Aufgaben als Organisator nicht wirklich nachgekommen ist bzw. sich schon inoffiziell aus dem Projekt verabschiedet hatte. Jedenfalls habe ich ihn kürzlich darüber informiert und er war völlig ahnungslos.

Jetzt geht es darum, den Termin für den Bewusst-Kongress entweder in den Februar oder April zu legen. Ich gehe davon aus, Jo wird sich zu dem Thema noch bei Dir melden.

Plötzlich meldet sich Jo wieder bei Thomas, was diesem einfalle, zu behaupten, der Termin für die Bewusst-Konferenz würde sich ändern. Dann kam raus, dass Thomas wohl noch mehr Leute angeschrieben hat, unter anderem alle angekündigten Vortragenden. Daraufhin drohte Jo damit, Thomas' Machenschaften zu veröffentlichen oder einen Anwalt einzuschalten. Dazu Thomas:

...ich habe nicht gesagt, dass der Termin geändert wird, sondern dass MIR der Termin zu nahe am Hambacher Fest 2.0 liegt und dass Du völlig ahnungslos von dieser Veranstaltung warst, obwohl Du als Koordinator von GRS ja immer noch offiziell im Amt bist!

Außerdem dass ich deshalb den Bewusst-Kongress gerne in den Februar oder April legen würde und sich der Termin ändern KANN. Welche Entscheidung Du in der Sache letztendlich treffen würdest, konnte ich nicht wissen und ich habe ähnliches auch nicht behauptet.

Jetzt möchte Jo näheres zu dem Hambacher Fest wissen und warum man im Forum und auf der Webseite nichts dazu findet. Sogar persönlich will er sich mit Thomas treffen. Darauf Thomas:

...Nochmal: Das Forum benutzt seit den Sperrungen im Januar praktisch keiner mehr. Das ist tot. Facebook ist Bennys private Seite. Da geht es nicht mehr um GRS. Von Eurer Seite ist das Projekt GRS am Ende. Weißt Du doch auch selber! Warum soll ich mich also mit Dir treffen? Zeitverschwendung!

Hast Du es nicht mitbekommen, dass sich u.A. wegen der Vereinsgeschichte und den Finanzberichten eine große Opposition innerhalb GRS gebildet hat? Viele Regionalgruppen sind abgesprungen und wir haben auf das zensierte Forum verzichtet und uns über eine Mailingliste ausgetauscht. Ist Dir schon mal aufgefallen, dass kaum noch eine Regionalgruppe noch zu Euch hält?

Ich habe inzwischen auf den Kontakt zu Detlef Arndt verzichtet, da er immer versucht, die von mir koordinierten Regionalgruppen zum Überlaufen zu bewegen. Drum ist er auch beim Hambacher Fest 2.0 nicht eingeweiht. Das läuft halt erstmal im Hintergrund, um Störungen zu vermeiden.

Endlich scheint Jo es geschnallt zu haben, dass es sich eine größere Opposition innerhalb von GRS gebildet hat. Sarkastisch sagt er, dass das ja ein "tolles" fest werden wird, ohne die offiziellen Strukturen wie Webseite, Forum, bewusst.tv und quer-denken.tv.

Fazit:

Offensichtlich ist Jo sich völlig der Macht bewusst, die es bedeutet, die Kommunikation eines Projektes alleine in der Hand zu halten. Wie konnte er also je ernsthaft denken, dass das Projekt basisdemokratisch sein könnte?

Da, wo die Leute sich unabhängig machen, wie mit der eigenen Mailingliste, gibt Jo sich ohnmächtig und hält sich komplett heraus. Entweder Allmacht oder Ohnmacht. Anscheinend gibt es für ihn nichts dazwischen. Das gleiche gilt meiner Einschätzung nach für die anderen Initiatoren.

Eine erwachsene Kommunikation auf Augenhöhe scheint mit diesen Leuten nicht möglich zu sein, auch wegen der hyperempfindlichkeit gegenüber Kritik. Mit dieser Einstellung würden diese Herrschaften in einer Basisdemokratie hoffnungslos untergehen. Und das zu Recht!

Kommentare:

  1. Fürstbischof Knut-Hubert5. Januar 2014 um 23:20

    Jo & seine Gang (klingt ein bisschen nach einer Band der 80er, finde ich) sind schon reichlich prätentiöse Rosinenpicker. Was (temporär) gut läuft oder schemenhaft Gewinnpotential erhoffen lässt, wird mit einem fluchartigen Alleinvertretungsanspruch belegt und abgezäunt wie ein Schrebergarten. Dann hat jede Aktivität, Koordination und Kommunikation über die von den streng basisdemokratisch in geheimer Wahl selbsternannten Alleinherrschern Kanäle zu erfolgen.

    Und alles, was nicht auf den sorgsam überwachten Pfaden geschieht, wird zu unautorisiertem Chaotentum erklärt - denn wir alle wissen ja, dass eines der Hauptmerkmale der Basisdemokratie darin besteht, Meinungsbildung nur unter Aufsicht innerhalb bewachter Räume zuzulassen. Wo kämen wir sonst hin?

    Das Hauptmotiv für diese kontraproduktive Kontrollwut dürfte darin bestehen, dass Jo & Co. einfach die Zügel eines Projekts nicht aus den Händen geben wollen, aus Angst, dass ihnen dann die Früchte einer eventuellen Monetarisierung entgehen. Aber angesichts der Geldströme, die Jo bislang mit seinen himmelstürmenden Projekten erzielt hat, dürfte diese Furcht unbegründet sein.

    AntwortenLöschen
  2. Fürstbischof Knut-Hubert5. Januar 2014 um 23:21

    Ach ja, außerdem: Erster.

    AntwortenLöschen
  3. "Daraufhin drohte Jo damit, (…) einen Anwalt einzuschalten"

    Einen Anwalt einzuschalten! Was ist das denn für eine systemschafige Herangehensweise? Jeder anständige Erwachte würde auf seine AGB verweisen. Und einen, ach was, zwei, fünf, hundert kernig-völkische(n) Vollstreckungsbescheid(e) gen Den Haag schicken, dass die Eier im Karton klingeln. Da sieht man mal wieder, wie schnell es kommen kann: Kaum wird bei der Lebenderklärung geschludert, schon kuschelt man sich bei vermeintlichen juristischen Wehwehchen an die Büttel des Systems.

    Ähem!

    Der Umstand, dass man selbst nicht die der Anhängerschaft vollmundig angepriesenen Rechtsdurchsetzungsinstrumentarien zur Anwendung bringt, sondern stattdessen den regulären Instanzenweg als Drohkulisse verwendet, lässt durchaus Rückschlüsse dahin zu, wie wenig überzeugt man von der Richtigkeit und Wirksamkeit der eigenen Proklamationen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die genauen Worte waren:

      "...und vielleicht auch einen Anwalt konsultieren."

      Könnte natürlich auch ein Reichsanwalt gemeint sein...

      Löschen
    2. Dann könnte es aber schwierig werden mit der Vergabe eines Mandats. Der letzte mir bekannte Reichsanwalt hat die Pforten seiner Kanzlei schon vor geraumer Zeit schließen müssen: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/strafe-fuer-reichsanwalt-aid-1.994388

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert6. Januar 2014 um 00:55

      Andererseits kann man Reichsanwälte ja beliebig nachzüchten. Da ja für die Ausübung dieser Profession nicht mehr erforderlich ist, als sich selbst dazu zu ernennen (eine übliche Vorgehensweise in diesem Dunstkreis) und sich eine ganz persönliche Mischung aus gesundem Volksempfinden, Ignoranz und Selbstüberschätzung nebst einer Prise Paranoia anzurühren (juristische Kenntnisse hingegen sind überflüssig und sogar hinderlich), ist der Nachwuchsgewinnung keinerlei Grenze gesetzt.

      Löschen
    4. Folgende Punkte sind zu klären, bevor Jo, Sohn des Conrad rechtliche Schritte ergreifen kann:

      a) Gilt in Worpswede Seerecht?
      b) Ist Jo, Sohn des Conrad eine natürliche Person?
      c) Falls b) zutrifft, ist Jos Personenstandserklärung fristgemäß mit Einschreiben/Rückschein von den alliierten Besatzern legitimiert worden?
      d) Hat das morphogenetische Feld gerade Zeit und Lust?

      Löschen
    5. "b) Ist Jo, Sohn des Conrad eine natürliche Person?"

      nach allen erfahrungen kann man das getrost verneinen. jo ist eher eine NWO-drohne, mit der getestet wird, WIE dumm das gemeine volk bereits ist und wie groß der schabernack noch werden darf, ohne dass einer der "aufgewachten" tatsächlich hellhörig wird. ;)

      Löschen
  4. Die Drohung alles zu veröffentlichen find ich auch lustig. Mal abgesehen, dass eine informierte Öffentlichkeit in einer angestrebten transparenten Gesellschaft wohl selbstverständlich sein sollte, wird es wohl im Sinne von Hornbacher sein, dass alle davon erfahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Who knows what Jo all in the backyard...ähm...ground togehter spins.

      Löschen
  5. Mal wieder Antonya. Ist die Seite schon bekannt?

    http://fallx.wordpress.com/2013/10/11/der-fall-schandorff/

    Der Eintrag ist alt. Aber, es gibt auch Neuigkeiten. Antonya ist jetzt endgültig im rechen Spektrum gelandet:

    Dieter-Thomas Dt Michel
    WILLKOMMEN

    Antonya Schandorff

    Justizopfer und jüngstes Gründungsmitglied der

    Deutschen Gesellschaft für Bürgerrechte

    http://fallx.wordpress.com/2013/10/11/der-fall-schandorff/

    https://www.facebook.com/groups/1432777676938009/permalink/1445245332357910/

    Der Diether-Thomas ist der "Koordinator" der DNV. Er wurde auch in der Presse schon "lobend" erwähnt:

    Es kommentiert dort öfter ein Mann, der sich Dieter Thomas Dt. Michel nennt. Er schreibt von den angeblichen Missständen des "Scheißhaufens namens BRD"; auf seiner eigenen Facebook-Seite postet er: "Für was bezahlt man in der Finanzagentur BRD GmbH Steuern? ... Migrantengewalt".
    http://www.zeit.de/2013/37/polizeihilfswerk-sachsen-brandenburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint auch eine gefakte"persönliche" Antonya FB-Seite zu sein. Erstellt am 12. September 13. Fragt sich wieder mal, wer wirklich dahinter steckt. Evtl. ein/e Carly Freitag?

      https://www.facebook.com/carly.freitag

      ;-)


      Löschen
    2. Oder ist Carly gar Antonya herself?

      http://www.youtube.com/channel/UCp9LVc-CF8ZI6psUn_9V6pg?feature=watch

      Löschen
  6. Nur mal zu zwischendurch zur AZK, 2-3 Wochen nach Veröffentlichung der Videos:
    Keiner schaut sie mehr an. Man bleibt fast überall im einstelligen Tausender-Bereich oder darunter:
    https://www.youtube.com/user/ANTIZENSURKOALITION/videos

    AntwortenLöschen
  7. GRS Facebook, Kommentar unter dem Soja Beitrag:

    Sylvia Meyer Es ist manchmal eine Sache des Glaubens, ob dieses oder das uns schadet. Wir werden getriggert und nehmen vieles als gegebene Wahrheit auf. Ich bin überzeugt, wenn ich für mich sicher bin, dass mir etwas nicht schadet, dann wird es mir nicht schaden, in der Umkehr ist es ebenso. Meine Erfahrungen mit diesem Glaubensatz hat Allergien gehen lassen. Es gab, so habe ich gelesen, in Tschernobyl drei Gruppen von Ersthelfern. Die eine Gruppe bekam höchstdosierte allerbeste Antioxydanzien, die zweite Gruppe nur Schutzkleidung und die dritte Gruppe waren sogenannte Magier, die fest daran glaubten, dass Radioktivität ihnen nichts anhaben kann. Von den drei Gruppen überlebten die nächsten 10 Jahre nur die Magier die ohne Schutz, nur durch ihren Glauben gesund blieben. In uns gibt es unendlich starke Kräfte, die wir nutzen können, wenn wir unbeeinflusst unseren Glauben leben.
    4. Januar um 16:47 ·


    Ich würde empfehlen aus dem 10. Stock zu springen und ganz fest daran glauben, dass man fliegen kann. Wenn man lang genug vorher von Lichtnahrung gelebt hat, wird der Wind sicher einen noch ein Stück weit tragen. Falls man den Aufprall dann doch nicht überleben sollte, war der Glaube eben nicht stark genug und man muss einfach noch stärker dran glauben. Das nächste Mal. In der nächsten Reinkarnation als Einzeller.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ganz fest, dass Zyankali mich nicht vergiftet.
      Bis jetzt merke ich noch..................................................................................

      Löschen
    2. Na ja, falls sie auch an Aliens glaubt, wer weiß...wenn es solche sind könnte es aber trotzdem schief gehen:

      http://youtu.be/pY1_HrhwaXU

      Löschen
  8. Bitte unbedingt rechtzeitig anmelden. 3/4 der Plätze sind schon ausgebucht
    Bewusst-Kongress am 1. März in Walsrode

    Am 1. März 2014 mit Guiliana Conforto, (übersetzt von Dagmar Neubronner) Christoph Fasching, Roman Hafner, Jo Conrad und Dieter Broers. Alexander Wagandt macht am 2. ein Satsang. Eintritt 19 Euro für den 1. März.
    Anmeldung: http://sat-chit-ananda.de/veranstaltung/bewusstkongress-maerz-2014

    AntwortenLöschen
  9. Bitte unbedingt rechtzeitig anmelden. 3/4 der Plätze sind schon ausgebucht
    Bewusst-Kongress am 1. März in Walsrode

    Am 1. März 2014 mit Guiliana Conforto, (übersetzt von Dagmar Neubronner) Christoph Fasching, Roman Hafner, Jo Conrad und Dieter Broers. Alexander Wagandt macht am 2. ein Satsang. Eintritt 19 Euro für den 1. März.
    Anmeldung: http://sat-chit-ananda.de/veranstaltung/bewusstkongress-maerz-2014

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Benny Goldstapler7. Januar 2014 um 16:43

      Doppelt hält besser. Beim ersten Versuch stimmten die Energien nicht. :-)

      Löschen
    2. Das mit "beinahe ausverkauft" ist doch ein alter Trick!
      Die Konferenz ist doch erst in 3 Monaten. Wenn Ihr jetzt schon zu 3/4 ausverkauft wäret, bräuchtet Ihr doch keine Werbung mehr zu machen...

      Löschen
    3. Ach so ja, Ihr solltet Euch vielleicht zunächst mit Thomas Hornbacher auf einen Termin einigen, bevor Ihr Werbung macht. Der wird sich doch eh noch ändern, weil der zu Nah am Hambacher Fest 2.0 ist!

      Löschen
    4. Wir bitten Morphopornogenetisch auf rechtzeitige Bereitstellung
      des Aghathi Güllewagens um das entstehende positiv-Feinstoffliche
      Feld gegen alle Arten von negativradioaktiven Schwingungen
      abzuschirmen. Das gilt auch für die WARNUNG.-

      Siehe: http://www.dasbuchderwahrheit.de/start_g.htm

      Wer dass nicht GeHört schmort endlos in der HÖLLE . . .

      MfG. Dr. Teufel

      Löschen
    5. "Sat chit ananda"

      Also...so phonetisch klingt das irgendwie interessant :D

      Löschen
  10. Warum gibt es die Botschaften mit einer Computerstimme gesprochen?

    Eine Sintifamilie bedankte sich, dass sie die Gebete und Botschaften auch hören können. Einige unter ihnen sind nämlich Analphabeten.

    Es gibt auch Personen, die Probleme mit ihren Augen haben.

    Daher werden die aktuellen Botschaften zusätzlich als MP3-Dateien zur Verfügung gestellt, zunächst mit einer Computerstimme gesprochen. Natürlich kann der Computer niemals die Feinheiten der menschlichen Sprache zum Ausdruck bringen. Daher hört sich diese Stimme sehr fremd an.

    Sobald wie möglich werden diese Botschaften (wie bisher) von einer wirklichen menschlichen Stimme gesprochen werden.

    Die letzten Botschaften

    Warum gibt es die Botschaften mit einer Computerstimme gesprochen?

    Botschaften.htm





    1009

    1008

    1007

    1006

    1005

    1004

    1003

    1002

    1001

    1000

    999

    998

    997


    AntwortenLöschen
  11. Eigentlich verwunderlich das sich Imperator Vuttzek nicht auch
    noch eine Seibe von diesem Larifari abschneidet . . .

    Hier ist die Weisung von Jesus Christus zur Reproduktion des Entwurfs des Siegels.

    Das Siegel muss exakt so bleiben, wie es entworfen wurde. Keine andere Version ist authentisch. Kein Siegel jeglicher Art darf verkauft werden, aus welchen Gründen auch immer. Man kann das Siegel in Schwarz-Weiß aus dem Computer ausdrucken, wenn man will.

    Entschuldigung. Ich bekräftige jetzt. Er (Jesus) ist sehr streng, was dieses Siegel betrifft, und es ist heilig. Nichts darf es beschmutzen.

    ******

    13. Juli 2013: Mary hat heute in einem persönlichen Gespräch erlaubt, dass auch diese Form des Siegels verwendet werden darf.

    Martin Roth ia Fitzekcke . . .

    Jetzt erstmal ne Wurst.

    AntwortenLöschen
  12. Serlbst in der Aut0-Bild war im Okrober 2013 ein zweiseitiger Artikel über Fitzek (oder, wie er als Kind gehänselt wurde: Fotzek, die Brillenschlange, also 'nen Sehfehler hat er auch noch...). Man nahm ihn dort nicht sehr ernst. :))))) und sprach durchgehend von "Fiduziar"

    AntwortenLöschen
  13. Fürstbischof Knut-Hubert7. Januar 2014 um 23:24

    Auf den Bewusst-Kongress freue ich mich schon mordsmäßig. Bestimmt wird das eine wundervolle Veranstaltung in bester Alsfeld-Tradition. Was heißen soll: Jede Menge substanzloses Eso-Gewäsch von Leuten, die nach dem Motto "Die Dummen bescheißen die Grenzdebilen" versuchen, ihren Zuhörern Geld aus der Tasche zu ziehen. Das Ganze angereichert mit beliebigen Dosen schwindelerregender Verschwörungstheorien, mehr oder weniger offener Reichsdeppen-Affinität und gelegentlichem einladenden Augenzwinkern nach rechts (wenn zum Beispiel Germanische Neue Medizin oder dergleichen auf dem Programm stehen sollten).

    Alsdann, lasst die Kavalkade der Plastikschamanen, Freie-Energie-Hochstapler, Klangschalenrührer, Geistheilungs-Scharlatane, Lichtnahrungs-Gourmets und journalistischen Begleiter beginnen. Oder, um es mit den Worten von P. T. Barnum zu sagen: Bring in the clowns!

    AntwortenLöschen
  14. So, sichert euren PC, polstert eure Tische, besorgt euch Schmerzmittel....und dann klickt den Link:

    http://www.youtube.com/watch?v=sM7XPqXe_AM

    Alle "verunfallt" oder in einem "geheimen Gefängnis der CIA - der Tod wurde nur vorgetäuscht"......und das Bundesverfassungsgericht ist auch pööööööööhse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz am Ende kommt "Dr. Iwan Götz" in den Raum. Leider ist er nicht zu sehen. Muss wohl frisch aus dem Knast raus sein - da war er, wegen Hochstapel und Titelmißbrauch. :D

      Löschen
    2. Mario hat Angst, daß er vom Geheimdienst "abgemurkst" wird, wenn er den Vortrag von "Dr. Iwan Götz" veröffentlicht. Dabei hat der so viel gewusst...und so viele Fachinterna...

      http://www.youtube.com/watch?v=KZrIfGgArvE

      Löschen
  15. In den neuesten Tagesenergieen wird Hornbacher als Störenergie abgetan.

    Jo, durch solch ein naives wegschieben von Kritik ist auch GRS gestorben. Denk' mal drüber nach.

    Nimm Hornbachers Kritik einfach wörtlich. So einfach ist es manchmal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt doch, Kritik an Erwachten ist:

      1. völlig unberechtigt, deswegen braucht man sich damit gar nicht auseinanderzusetzen
      2. negative Energie, deswegen darf man darauf gar nicht eingehen
      3. der Beweis dafür, dass man Recht hat, deswegen ist eine Überprüfung des eigenen Standpunktes gar nicht nötig

      Außerdem ist Kritik grundsätzlich eine bezahlte Dienstleistung, welche vom System in Auftrag gegeben wurde. Der Grund dafür ist die Angst von denen da oben vor denen da unten, welche selbstverständlich bereits 99% ausmachen und weiterhin immer mehr werden. Das man diese unheimlich große, aufgewachte Masse nicht sieht, liegt wiederum an der bezahlten Systempresse. Die Journalisten würden zwar lieber die wagandtschen Tagesenergien oder die neusten Channelings von Lord Stultissimus drucken , werden aber durch die Chefredakteure, welche den Freiluminareptos aus der Familie Dererdaoben befehlsmäßig unterstellt sind. Durch diese Kontrolle war es dem Jo auch nicht möglich, eine Todesanzeige für GRS im Worpsweder Loaklanzeiger zu schalten oder eine Suchmeldung für die Beckers.

      Löschen
    2. ...befehlsmäßig unterstellt sind, daran gehindert. ...

      Löschen
    3. Das hatte ich vergessen...

      Löschen
  16. Dat Johannchen hat ja schon mal für "wakeup-fulda"-Werbung gemacht, als Gruppe, die ja eine tolle Heimseite hat und mit der sie in Zukunft auch Veranstaltungen organisieren möchte. Der Kopf dieser Gruppe ist - auch den kennen wir schon von GRS- Bernd Becker.

    Gestern haben die Herrschaften für ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit und das "Verhaften" einer Gerichtsvollzieherin die ersten Strafen einkassieren dürfen:

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36094&key=standard_document_50511541

    (Es gibt da auch einen Link zu einem Video und einem Radiobeitrag. Das Video sollte man sich zumindest ansehen :D)

    Aber, natürlich wird das vom pöööhsen, pöööhsen "Mainstream" ganz falsch dargestellt, wie man auf dem Profil eines Mitstreiters lesen kann:

    Tom Pachakutec GEICHTSWILLKÜR und Verdrehung von TATSACHEN in der Mainstream Presse! Alle, welche die derzeit gültigen und tatsächlich gültigen Rechtsgrundlagen erfahren wollen, erhalten detailliert und ohne Zeitbegrenzung nachgewiesen, das hier Willkür am Deutschen Volke stattfindet. Plus Wort- und Aussagenverdrehung. Mehr auf ww.dpvm.de oder wakeup-fulda.de.
    https://www.facebook.com/tom.pachakutec/posts/1390532751201243?comment_id=23804&offset=0&total_comments=1

    Unter diesem Beitrag gibt es einen suuuuuper Fragenkatalog (laut dem Ersteller nicht für U16 geeignet :D ) den man sich unbedingt ansehen sollte. Man kann aber schön sehen, WIE durchgeknallt die Leute sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier noch der Text, den die Herrschaften wohl als "Presseerklärung" an die Medien versandt haben. Der "durfte" aber natürlich nicht übernommen werden:

      Und …was die Mainstream Presse schreiben wollte…….

      Hintergrund: „Deutsche Staatsangehörige“ prozessieren gegen ungültige Gesetzesanwendungen durch die BRD Verwaltung

      dpa - Fulda

      Acht Mitglieder einer Gruppe, die staatliche Institutionen!! anerkennen, mussten sich am Dienstag wegen Freiheitsberaubung vor dem Amtsgericht in Fulda verantworten. Die Anhänger der "Freien Arbeits- und Interessengemeinschaft Volksaufklärung" erkennen für sich nur die derzeit tatsächlichen! Gültigen! Gesetze der BRD! an, und haben ausdrücklich mehrmals betont, dass Sie die negative Belegung „Reichsbürger“ ausdrücklich ablehnen.

      Sie werden trotzdem von dem BRD Justiz-Personal weiter als "Reichsbürger" bezeichnet.

      Sämtliche von einem Staat!!! erhobenen Steuern und Abgaben halten sie für LEGAL !!! und prozessieren gegen zahlreiche BRD Institutionen, die nichts mit staatlichen Institutionen gemein haben. Diese Deutschen, mit Staatsangehörigkeitsausweis „Deutscher“, nicht Personal-Ausweis, nutzen dabei juristische Ebenen vom Amtsgericht bis zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag.

      Alexander Berg aus Künzell, Unterstützer der Gemeinschaft, erklärt BRD Gesetze für ungültig. "Das Recht stinkt an allen Ecken und Enden. Da wird in der BRD Gesetzgebung getäuscht ohne Ende." Die Gruppe werde geheimdienstlich beobachtet(wie alle, die die Wahrheit sagen).

      Dagegen sieht Hans Liedel, der Sprecher des hessischen Justizministeriums, aus Sicht der BRD Judikative, keinerlei Basis für die Behauptungen dieser Gruppierung.

      Alle von der BRD als „REICH + BÜRGEN“ bezeichneten bestreiten ausdrücklich NICHT ! die Existenz der Bundesrepublik Deutschland, sondern nur, das sie als Staat nicht existent ist, also eine Staatssimulation ist. Das Grundgesetz halten Sie natürlich für wirksam! und nur die BRD Beamten seien deshalb nicht legitimiert, weil Sie Firmenmitglieder! der Firma BRD sind, also Firmenpersonal. Die juristischen Vorstellungen dieser Deutschen sind absolut korrekt. Dies kann jeder im Internet prüfen.

      Aufklärung über die zurzeit gültigen tatsächlichen Rechtsgrundlagen bekommt JEDER nachgewiesen, der es auch tatsächlich prüfen möchte, wozu die Interessengemeinschaft auffordert. www.dpvm.de - Deutsche Pressestelle für Völker- und Menschenrecht.

      Wissen was wirklich läuft: Professionelle Rechtsvorträge unter www.wakeup-fulda.de anfordern.

      Löschen
    2. Freigeistreporter-Vertreter8. Januar 2014 um 10:54

      kennt man ein paar von den anwesenden fratzen?
      mich erinnert ein zotteliger silberrücken bei 1:57 an einen pseudo-guru, der zuletzt chips fressend in der alsfelder stadthalle gesichtet wurde!?

      Löschen
    3. Das ist Karma Singh, oft bei seiner Joigkeit zu Gast und neuerdings wohl bei Horsts Sohn

      Löschen
    4. Mahlzeit!

      Ach ja, Fakeup-Wulda, die gemütliche, esoterisch angehauchte Gesellschaftsleugnerkommune aus dem Oberhessischen.

      Dort sucht man in gemütlicher Runde immer noch, trotz Aufwendung enormer finanzieller Mittel, die Fünfeinigkeit aus Verfassung, Staatsgründungsurkunde, Steuerzahlungspflicht, Friedensvertrag und Rechtsform der Bundesrepublik.

      Und so schunkeln sie tagein, tagaus in ihrem Internet-Wohnklo mit Klangschalennische tapfer zum Wehklagegesang - gegen die allgemeinen Unterdrückung durch die hinterhältige Staatssimulation. Wann nur, wann, so hört man es tränenerstickt raunen, werden wir endlich unabhängig sein? Wann, nur wann, lässt man uns los vom stramm geknüpften Gängelbande aus Rechten und Verpflichtungen? Wann, nur wann können wir uns ganzheitlich entfalten, handeln, wie es uns beliebt? Wann, nur wann können wir uns unsere Ziele und Grenzen selber setzen, ohne ein Verfangen in den Krakenarmen von Recht und Gesellschaft? Wann, nur wann erlaubt man endlich die Freigabe all der revolutionären Technologien und heilkundlichen Verfahrensmethoden zum Wohle der gesamten Menschheit? Wann, nur wann?

      Ich würde diesem Chor der überregulierten Unpässlichkeit eine Studienreise in eine Region empfehlen, wo jeder eine Chance hat, sich vollends ob seiner Fähig- und Möglichkeiten zu entfalten, wo die allgemeine staatliche Repression aufgehört hat zu existieren, wo wirklich wahre und nachdrückliche Selbstbestimmung herrscht, wo jeder nach seiner Verfassung glückselig werden kann!

      Zum Beispiel Somalia.

      Löschen
    5. Du hast gut aufgepasst, da sitzt tatsächlich Karma Singh^^

      Löschen
    6. Vermutlich hat Karma das Gericht darauf hingewiesen, dass alles seine Schuld wäre und darum gebeten, doch auch endlich mal ihn festzunehmen. Aber wieder hat ihn keiner ernst genommen. :D

      Löschen
  17. Horst sein Pressesprecher8. Januar 2014 um 12:10

    http://brd-schwindel.org/interview-koenigreich-deutschland-jahresrueckblick-2013-mit-peter-fitzek-martin-schulz/

    AntwortenLöschen
  18. Jo Conrad
    vor 4 Stunden
    Bewusst-Kongress leider ausverkauft! ANmeldung nicht mehr möglich.

    Natürlich ist es ein toller Erfolg. Also, wir sind derzeit schon ÜBERbucht. Also es werden immer ein paar weniger kommen, aber dann sind wir immer noch voll. Aber wenn sich jemand abmelden möchte, wäre das auch gut.




    ...und die moral von der geschicht? nächstes mal werden die preise erhöht. licht & liebe! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was macht Jo, wenn doch alle kommen. Dann reichen die Plätze wohl nicht. Also, liebe Esos, Klappstühle mitbringen.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert8. Januar 2014 um 21:08

      Klappspaten hingegen müssen nicht mitgebracht werden. Selbige sind dort nämlich bereits in überreicher Zahl vorzufinden.

      Löschen
    3. Irgendwer hat wohl das Gerücht gestreut, es gäbe 100-200 Fake-Anmeldungen für Walsrode. Jetzt überprüft man jeden einzelnen Anmelder ;-)

      "Das Kongress Team wird sich in den nächsten Tagen bei allen angemeldeten Teilnehmern melden und deren Teilnahme bestätigen. Falls sich dabei auch wieder freie Plätze ergeben, werden diese wieder freigegeben."

      Quelle: http://bewusst.tv/tagesenergie-49/

      Löschen
  19. Benny Goldstapler8. Januar 2014 um 15:18

    Ein frohes neues und erfolgreiches Jahr wünsche ich uns allen


    Seit zwei Stunden versuche ich einen Bericht über Psiram (Ex Esowatch) und den vielen kleinen Schmier-Bloggern, die uns versuchen zu ärgern, zu schreiben, doch es gelingt mir einfach nicht. Jetzt weiß ich warum!

    Es macht keinen Sinn, sich mit den Wadenbeißern auseinanderzusetzten, weil sie immer unwichtiger werden. Es ist ja nicht so, dass wir weniger werden. Im Gegenteil, wir werden immer mehr. Und das ordentlich!

    Auch wenn sich immer mal jemand durch Unwahrheiten und Hetzerei im Internet verunsichert fühlt, finden diese Menschen einen Weg, um an die für sie wichtigen Informationen zu kommen. Ob LichtlanD, Königreich Deutschland, Wissensmanufaktur, Andreas Clauss, Peter Frühwald, Friedliche-Lösungen, und viele mehr, machen eine großartige Arbeit. Auch wenn wir uns nicht immer einig sind, versucht jeder auf seine Art, das Bewusstsein vieler Menschen zu erweitern. Das ist doch das wichtigste. Finanziell reich geworden, ist dabei noch keiner. Mit diesem Potenzial der Initiatoren, würde sicherlich jeder einem finanziell abgesicherten Job nachgehen, wenn er sich dafür entschieden hätte.

    Ist euch auch aufgefallen, dass zwischen Weihnachten und Neujahr unsere Gegner fleißig weiter geschrieben haben? Selbst an Heiligabend hatten es vereinzelte Blogger für nötig gehalten, ihre negative Energie mitzuteilen. Mal ehrlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand lieber Berichte schreibt, statt einen ruhigen Abend zu verbringen, es sei denn er wird dafür bezahlt!

    Ein großartiges Jahr steht uns bevor! Die Einschaltquoten der alternativen Internet-Sender steigen rapide, die Menschen wollen informiert werden was wirklich auf unserem Planeten passiert. Da juckt es nur wenig, wenn sich mal einer einen Spaß erlaubt und im Internet verbreitet, dass der Bewusst-Kongress am 1. März mit Guiliana Conforto, (übersetzt von Dagmar Neubronner) Christoph Fasching, Roman Hafner, Jo Conrad und Dieter Broers, abgesagt wurde. Ganz im Gegenteil, der Kongress ist in der kurzen Zeit schon zu über 2/3 ausgebucht.

    Zwischen den vielen aufklärenden Informationen, sollten wir uns auch immer genügend Freiraum für Regeneration gönnen, denn wenn man das Prinzip erkannt hat, läuft alles auf das Selbe hinaus, nur mit anderem Inhalt. Sonnenlicht wird uns dabei helfen zu regenerieren, sofern sie durch die Chemtrails noch kommt. Eine starke Erhöhung der Substanzen wurde vor kurzem in der Schweiz gemessen. In einer Region um Olten/Solothurn sind innerhalb kürzester Zeit mehrere hundert Menschen wegen starkem Husten in die Spitäler gegangen. Der Hustenreiz hielt mehrere Tage an. Ein Lichtblick: Putin soll den Vertrag über das Chemtrail-Programm nicht mehr unterzeichnet haben.

    Dieser Rundbrief von Friedliche-Lösungen erreicht mittlerweile rund 9000 Empfänger, die diese Mail oft weiterleiten und auf rund 25.000 Öffnungen kommt. Ich bin mir sicher, dass die oben genannten Organisationen ebenfalls über solche Verteiler verfügen. Machen wir es also denen da oben dieses Jahr noch etwas schwieriger als im vergangenen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sonnenlicht wird uns dabei helfen....."
      Sorry, Du musst ein Systemling sein. Die Sonne ist arschkalt, das weiß doch mittlerweile jeder!

      Löschen
  20. *gröööhhl*

    Made my day!

    Syssi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Syssi, endlich hört man mal wieder von Dir!
      Ich hab mal ein paar Fragen. Schickst Du mir Deine Mailadresse?
      Schreib mal an ndrrhnr@googlemail.com

      Löschen
  21. Fürstbischof Knut-Hubert8. Januar 2014 um 21:25

    Angesichts des herannahenden Bewusst-Kongresses habe ich es mir nicht nehmen lassen, mal Kontakt zu Gerd Lüdtke aufzunehmen. Ihr erinnert euch vielleicht, das war dieser seltsame Bauer aus der ländlichen Umgebung Lübecks, der im Sommer von GRS-Begeisterung erfasst worden war und gemeinsam mit einigen Mitstreitern zu meinem allergrößten Erstaunen tatsächlich respektable (wenn auch unsinnige) Aktivität an den Tag legte und eine eigene Regionalgruppe ins Leben rief.

    Wir wissen ja noch, wie das damals endete: Wer bei GRS unlizensierte Eigeninitiative zeigte, wurde abgestraft. Johannalein wies ihn wegen seiner ausführlichen Berichte zu seinen Aktionen in der FB-Gruppe scharf zurecht (purer Neid, vermute ich), und am Ende landete sein Name sogar auf der Troll-Liste. Tja, im Kreise der chronisch Erfolglosen wird man halt schon durch kleine Erfolge zur Zielscheibe.

    Wie dem auch sei, ich habe es mir nicht nehmen lassen, Herrn Lüdtke einmal (unter Wahrung meiner Identität, versteht sich) zu kontaktieren und ihn über die neuen Pläne von Jo & Co ins Bild zu setzen. Wie ich erwartet hatte, ist der Herr Landwirt gar nicht gut auf die GRS-Brückencrew zu sprechen, von der er sich erst mies behandelt fühlte und die - so sein Eindruck - nun unter neuem Namen bruchlos weitermachen will, ohne seine Mühen zu würdigen.

    Offenbar habe ich für den Tropfen gesorgt, der das Fass der Bauernseele zum Überlaufen brachte: Jedenfalls ist Gerd ausgesprochen erbost, will seine Mitstreiter zusammentrommeln (er hat hier eine kleine seltsame, kunterbunte Eso-oder-sonstwas-Gruppe von etwa 25 Leuten aufgebaut) und sich mit dieser Unterstützung zum Bewusst-Kongress begeben, wo er wohl gewissen Leuten seinen Unmut direkt ins Gesicht sagen und Rechtfertigungen verlangen will. Und mir scheint, der Mann meint es in seiner Verärgerung durchaus ernst!

    Falls Bauer Lüdtke das durchzieht, könnte der Kongress amüsanter werden, als bislang zu vermuten ist. Ich stelle mir jedenfalls Pocorn bereit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ruft JoCo ja das Deutsche Polizeihilfswerk von Volker Schöne zu Hilfe.

      Oder Fitzeks königliche Garde.

      Löschen
    2. Nicht vergessen den "Agarthi Güllewagen" mit ausreichend
      Zapfwelle und Schlauchmaterial hintendran an Trecker zu hängen . . .
      Das wird für Stimmung im Bloedogenetischen Feld sorgen.

      Vorwärts . . .

      Löschen
  22. https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=399586790175570&id=257912157644988&stream_ref=10

    AntwortenLöschen
  23. Verdammt jetzt haben Sie uns am Stecker . . .

    "Die Regierungen unterwandern uns mit sogenannten Shillbots. Ein Shillbot ist ein Computer-Programm, das Kommentare in Internet-Foren einfügt. Dazu kopiert das Programm die Posts menschlicher Nutzer an der einen Stelle und fügt sie an einer anderen Stelle wieder ein. Auf diese Weise wird die freie Meinungsäußerung im Internet manipuliert."

    Gefunden bei einer abgestürzten Drohne.

    Zu hülf wo solln wir Chaosrobotter hin flüchsen ?
    Amnisty Robotticsw? . . KrrrrKrrrkrrckskkrksssssss . . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert9. Januar 2014 um 03:20

      Im Vergleich zu anderen Kaugummis lassen sich mit Hubba Bubba besonders große Kaugummiblasen erzeugen. Der Hersteller gibt an, dass der Kaugummi wenig klebt und sich geplatzte Kaugummiblasen daher leichter aus dem Gesicht entfernen lassen...

      Oh, verdammt! Da hat der Shillbot mal wieder einen Wackelkontakt gehabt. Wenn man den Dingern nicht ständig auf die Finger schaut, hat man aber auch nichts als Ärger mit dem unausgereiften Technikschrott. Wie soll man mit so minderwertiger Ausrüstung nur die freie Meinungsäußerung effektiv manipulieren? Das kommt davon, wenn mal als Ergebnis einer Ausschreibung alles beim billigsten Anbieter einkauft...

      Löschen
    2. Die Aufregung über das vermeintliche ruchlose Walten der Shillbots ist doch nur ein Wehklagen der technologischen Habenichtse über den ihnen im Sauseschritt enteilenden Fortschritt. Während die NWO auf Knopfdruck das gesamte Internet mit Content beballert, müssen sie noch erst die Braunkohlebriketts aus dem Verschlag holen, um den Herd für die in mühevoller Handarbeit zuzubereitende Culinaria Copypasta anzuheizen.

      Löschen
    3. Ha wenn die wüssten, dass sämtliche Esoseiten im Netz von Shillbots der ersten Generation erstellt wurden. Die haben einfach inhaltsleere Phrasen zu einer Seite zusammen gebaut. War aber noch die unausgereifte Variante. Merkt von den Esos aber keiner. Das komplette Kulturstudio ist so ein Shillbot und in Vogt wurde auch einer eingebaut, der Jammerbot.

      Löschen
  24. Meine Steckdose gehört mir ! . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann man wohl nur gratulieren :-)

      Löschen
  25. "Energetische FERN Anhebung zum Winter Zusammensein 2014" mit dem wagandtschen Alex.

    Brauchst gar nicht da sein, nur eine Foto schicken und natürlich den Energieausgleich überweisen, aber im Moment ist es im Angebot nur 47 € statt vormals 74 €.

    http://sat-chit-ananda.de/veranstaltung/energetische-fern-anhebung-zum-winter-zusammensein-2014

    Ich will nur noch mal darauf hinweisen, dass Leute, die so etwas in Anspruch nehmen und sich damit das Geld aus der Tasche ziehen lassen, sich selber für erwacht halten und der Meinung sind, das System könne sie nicht mehr verarschen und hinter das Licht führen.

    Sollte der Jo auch machen. FERNBewusstKongress. Einfach Foto und Energieausgleichskohle schicken und am bewussten Tag sich vor die Klotze hauen und irgend ein B-Katastrophen-Movie schauen. Kommt sicher auf selbe raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte der Jo auch machen. FERNBewusstKongress.

      Unkosten: Null. Arbeitszeit: Null. Energieausgleichskonto: Voll. DAS Geschäftsmodell!

      Oder hat AQlexander ein Patent auf die Abzocke?

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert10. Januar 2014 um 01:41

      Werdet ihr wohl still sein! Ihr bringt den Jo sonst nur auf dumme Ideen.

      Bei dieser Gelegenheit frage ich mich übrigens, warum die ganzen Hellerleuchteten überhaupt Kongresse mit physischer Anwesenheit der Teilnehmer abhalten müssen. Könnten die Referenten nicht allen ihre Ergüsse einfach per Channeling zukommen lassen? Das wäre viel bequemer und auch umweltfreundlicher, weil sich die unüberschaubaren Massen der Erwachten nicht mittels diverser Verkehrsmittel zum Ort des Geschehens begeben würden.

      Nur für die fliegenden Händler mit ihren Eso-Schnickschnack-Verkaufsständen dürfte das möglicherweise ein kleines Problem darstellen. Einen Tapeziertisch voller Wasserbelebungsaparillos, fast authentischen Navajo-Traumfängern, Benzinsparkarten und Stromfiltern kann man halt nicht besonders gut channeln. Dafür reichen vermutlich die Datenübertragungsraten im Universum nicht aus.

      Löschen
  26. Uuuuppsss....keiner kommt zum Stammtisch...und die Dramaqueen ist "angeblich" auf Reisen. Aber heute abend wird Mario den Abend veranstalten und man kann eine CD mit dem Vortrag von Iwan Götz bei ihm kaufen.

    http://www.youtube.com/watch?v=wp7cMFNPr8I&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g&feature=c4-overview

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.psiram.com/ge/index.php/Iwan_Wanja_G%C3%B6tz?COLLCC=3105657375&

      Löschen
  27. GRS ist ein Sammelbecken für faschistische Antifa-Systemlinge, die sich mal richtig austoben können und somit woanders nicht stören. "Man kommt schlecht vom Gelernten runter. Eigene Meinung, was ist denn daas??"

    AntwortenLöschen