Dienstag, 31. Dezember 2013

Frohes Neues 2014 - Nachricht an alle Truther, Reichsbürger & Freigeister

Gastbeitrag von Lalaburg

Ein frohes Neues wünsche ich Euch allen! Hier mal ein tiefsinniger Beitrag von Lalaburg zum Thema "Freiheit und Verantwortung"! Jo Conrad, Michael Vogt, Michael Grawe vom Kulturstudio und Ihr anderen "Aufklärer", die Ihr ohne Überprüfung alberne Theorien verbreitet, lest Euch bitte folgenden Text mal gründlich durch und berücksichtigt ihn ab 2014:


Mit der Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln ist es meiner Ansicht nach in weiten Kreisen der Verschwörungstheoretikerszene, wohlgemerkt jeglicher Couleur, überhaupt nicht gut bestellt. Dagegen gibt es eine Begrifflichkeit, die in den Verlautbarungen eines nicht unerheblichen Teils eben dieser Szene immer wieder gerne und ausdauernd, oftmals mit weinerlicher Inbrunst, eingefordert wird: nämlich Freiheit.

Angeblich fehlt es an Freiheit, wenn man sich dort im Zuge ihrer Äußerungen scharfem Sperrfeuer ausgesetzt sieht. Schnell werden Worte in den Mund genommen wie Zensur, Unterdrückung, Verfolgung, Diffamierung. Die zu bekämpfenden Gegner mögen sich unterscheiden, die Themen variieren, die Ansichten auseinander gehen, der Schrei nach angeblich mangelnder Freiheit eint.

Doch was für eine Freiheit fordert man ein, besser gefragt, wie sieht das Verständnis des Begriffs Freiheit aus? Ist Freiheit wirklich, all das tun zu dürfen, was einem gefällt, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen? Und ist Freiheit ein Freifahrtschein für Hetze, für Verdrehung von Tatsachen, für Verunglimpfung von Staat und gesellschaftlichen Gruppen? Bedeutet Freiheit das vermeintliche Recht, ungestraft längst Widerlegtes verbreiten und monolithische Feindbilder aufbauen zu dürfen? Soll Freiheit das ungehemmte Instrumentalisieren von persönlichen Schicksalen zur Durchsetzung eigener Ansichten, das finanzielle und emotionale Ausnehmen von Mitmenschen, die ungerechtfertigte Verächtlichmachung von abweichenden Ansichten erlauben?

Wenn ich mir einen Großteil der in diesem Blog dokumentierten Begebenheiten vor Augen führe, mir dazu die Ergüsse in Wort, Bild und Ton der behandelten Personen und Institutionen betrachte, dann kann sich mir der Eindruck nicht verwehren, dass ein maßgeblicher Teil der Verschwörungstheoretikerszene die obig gestellten Fragen, bewusst oder unbewusst, mit einem mehr oder weniger lautem "Ja" beantwortet. Und das, das ist ein erbärmliches Verständnis von Freiheit. Es ist die Vorstellung, immer und überall seine Ansichten verbreiten und Handlungen durchführen zu dürfen, ungehemmt und ungestraft, solange es der eigenen Position nützt und die eigenen Ansichten bestätigt, verbunden mit der Negation der Verantwortung, was mögliche Folgen für Mitmenschen wie Gesellschaft angeht.

Meiner bescheidenden Meinung nach gehören Inanspruchnahme von Freiheit und gelebte Verantwortung untrennbar zusammen. Was nicht immer einfach ist, ich bin an diesem Anspruch manche Male gescheitert. Aber man sollte es intensiv versuchen, denn eine andere Herangehensweise grenzt sehr schnell an Missbrauch. Und schändet die Lebensleistungen jener Hekatomben von Menschen, die für die Erringung der Freiheit, die wir hier genießen dürfen, gelitten haben und gestorben sind.

Kommentare:

  1. Erster der das Wort "Erster" schreibt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehm mir mal die Freiheit euch allen einen guten Rutsch zu wünschen. Möge die Armada der Bestussten uns auch 2014 aufs vortrefflichste unterhalten.

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir alles Gute für das neue Jahr. Rutscht alle gut rein und passt mit den Raketen auf. Bitte keine Flugscheiben vom Himmel schießen.

    AntwortenLöschen
  4. Skalarhaubitzennamaste31. Dezember 2013 um 17:16

    Von mir ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr. Was immer ihr tut, versichert euch, dass der Chembuster im Garten nicht umgefallen ist und das Plutonium-Imperium nicht in die Matrix (irgendeine) eingreift.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Rutsch ins neue Jahr und für 2014 alles Gute. Mögen wir von (eigenen) eitrijen Jeschwühren zwischen de Beene verschont bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiss ja nun nicht, was sie für präferenzen haben, aber ich wünsche mir auch keine fremden geschwüre zwischen de beene.

      in diesem sinne, schana tova!

      Löschen
    2. Die Jeschwüre zwischen den Beinen gingen bei dem ja noch, aber das Jeschwür im Kopf...

      Löschen
  6. Wo zum Teufel ist der "Orgonschutzkegel" gege Hundescheiss hingekommen ? . . .

    AntwortenLöschen
  7. Happy nya Jear für alle Relligioten. Das sorgt für Stimmung:

    "Rabbi schneidet versehentlich Penis bei Beschneidung ab"

    Pittsburgh (US-Bundesstaat Pennsylvania) – Autsch! Ein Rabbi aus Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania hat bei der Bris, der traditionellen jüdischen Beschneidungszeremonie, den Penis eines Neugeborenen abgeschnitten. Die Eltern verklagen den Rabbi nun.

    Mehr untrer:
    http://amerika-nachrichten.de/2013/12/30/usa/rabbi-schneidet-versehentlich-penis-bei-beschneidung-ab-2536

    Dumm geschnippelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert31. Dezember 2013 um 18:40

      Wer so blöd ist, sich absurden religiösen Ritualen zu unterwerfen - ganz gleich, welche Religion den Hintergrund bildet -, der gehört bestraft. Leider ist hier das Kind der Leidtragende der religiösen Idiotie, während doch eigentlich Eltern und Rabbi für Schmerzen, eventuelle lebenslange Behinderung und Schmerzen verprügelt gehören.

      Und damit mir keiner Antisemitismus anhängt: Ich würde mich ebenso zornig äußern, wenn ein christlicher Priester versehentlich ein Kind bei der Taufe ertränkt, bei einer islamischen Beschneidung etwas katastrophal schiefgeht oder was es noch alles an Möglichkeiten gibt, wehrlose Kinder bei der frühzeitigen Zwangsaufnahme in eine Religionsgemeinschaft physisch zu schädigen.

      Es gibt Themen, zu denen kann man sich nicht einmal mehr ironisch äußern, weil sie einfach zu sehr die Seele verätzen.

      Löschen
  8. Allen ein Esounfallfreies 2014 . . .

    AntwortenLöschen
  9. Wünsche euch auch ein gesundes, erfolgreiches und unterhaltsames Jahr 2014. Feiert gut rein.

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsch auch allen ein schönes Fest ins neue Jahr.

    http://www.youtube.com/watch?v=AAvDrV1wrnk

    AntwortenLöschen
  11. Fürstbischof Knut-Hubert31. Dezember 2013 um 18:45

    Euch allen wünsche ich einen angenehmen und erschütterungsarmen Rutsch ins neue Jahr. Auf ein abwechslungsreiches 2014 voller Behaupten-durch-Nichtwissen, Energieausgleichsforderungen, kurioser Kongresse komischer Käuze und bevorstehender umwälzender Äußerungen Putins! Möge es spannend und vor allem amüsant bleiben.

    AntwortenLöschen
  12. Noch kurz vor Jahresende.

    Da geben sich Benni und Jo solche Mühe den "keltisch-druidischen Ausweis" an den Mann/die Frau zu bringen....und prompt kommt wieder Störfeuer aus Richtung Imker:

    bärbel redlhammer-raback

    Der keltisch-druidischen Ausweis verliert sein „Jedermanns-Recht“ des Privatrechts an dem Tag, an dem die Staatlichkeit wieder hergestellt ist.
    Holt Euch also lieber Eure höherrangigen staatlichen Rechte durch die legale Reorganisation nach Staatenvölkerrecht als Preußen, Sachsen usw. über den Nachweis Eurer Abstammung und nehmt alle Eure Geburtsrechte nach staatlichem BGB §1 wieder an und der keltisch-druidischen Ausweis ist sofort obsolet und nur noch im Privatrecht eines Vereins oder einer Organisation gültig, die in der Regel gekennzeichnet sind, durch eine Satzung.

    http://www.freistaat-preussen.info/images/pdf/Offenkundige_Tatsache_Urteil_Reichsausweis_gueltig.pdf

    Der Deutsche Bundesstaat Württemberg reorganisiert – Volksabstimmung des Souveräns erfolgreich http://staseve.wordpress.com/2013/12/16/deutsche-bundesstaat-wurttemberg-reorganisiert-volksabstimmung-des-souverans-erfolgreich/

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/12/13/honigmann-nachrichten-vom-13-dez-2013-nr-242/#comment-386894

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Nachricht ist zumindest für mich genau die richtige Lektüre in der Verdauungspause nach dem Sylvestermahle. Da schöpft man doch gleich wieder Kraft für die Teilnahme am weltweiten mitternächtlichen Barium- und Aluminiumausbringen gen Atmosphäre, von den Schlafschafen euphemistisch "Feuerwerk" genannt.

      Allen einen guten Rutsch. Und die besten Wünsche für 2014.

      Löschen
  13. Ich wünsche allen Wohl- und Unwohlgesonnenen einen guten Rutsch, ein wunderbares neues Jahr - mögen wir auch nächstes Jahr sooooo viel Spaß mit unseren Freigeistern haben.

    Happy new year!

    http://www.youtube.com/watch?v=NkS4H5fLcq4

    AntwortenLöschen
  14. Förster 2014!
    N' Guter zum 9.
    Vorsatz für dieses Jahr: Jeden Tag ein neues Wort lernen und im Alltag anwenden.
    (Den Vorsatz hatte ich 2012 auch mit Kreuz.net verfolgt, seitdem sehen mich meine Kollegen mit ganz anderen Augen)
    Wir fangen an mit Hekatomben.
    Danke dir, Lalaburg, du bist eine wahre Bereicherung für diesen Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      (Ganz verlegen schauend)

      Löschen
  15. Freigeistreporter-Vertreter1. Januar 2014 um 15:04

    dschoo wiss hiss först mässidsch 2014:

    https://www.youtube.com/watch?v=Fl0yOUHYtiY


    ein ausreichend hohler und peinlicher start für 2014! aber da geht noch was... unsere hoffnungen liegen bei dir, oh großer könig peter, sohn des horst! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sohn des Horst gleich Vollhorst des Vaters.

      Löschen
    2. Jo goes international!
      Vielleicht sollten wir auch mal 'nen englischen Artikel über ihn machen ;-)

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert2. Januar 2014 um 23:13

      Vielleicht hegt Jo ja die stille Hoffnung, sich selbst zu einem weltweit vermarktbaren Franchise zu machen. Das wäre zumindest ein Bereicherungsmodell, das er bislang noch nicht ausprobiert hat. Und wenn Colonel Sanders seine eigene Person zum Markenzeichen eines globalen Hühnerbrater-Imperiums machen konnte, warum sollte Jo nicht Ähnliches fertigzubringen hoffen? Vielleicht ohne Hühnchen in der Friteuse, aber dafür ist er ja geübt darin, Menschen in die Pfanne zu hauen.

      Ich würde ihm sogar wirklich zutrauen, dass er in der Extase der ersten Alsfeld-Kränzchens insgeheim davon träumte, das ganze Konzept zwecks Maximierung des Geldflusses zu exportieren. Wer weiß, ob er sich nicht bereits ausmalte, binnen weniger Monate in der Dortmunder Westfalenhalle vor eine vieltausendköpfige Versammlung des rasant zu einer europaweiten Massenbewegung angeschwollenen Aufbruchs zu treten und in ruhigem Triumph ins Mikrofon zu säuseln: "Hello. I am Jo from the Upbreak Gold-Red-Black. Many things are going on in the background."

      Ach, welche hehren Hoffnungen mögen da in Scherben gegangen sein!

      Löschen
    4. Ich habe das mal für mögliche Mitwirkende in Partnerländern übersetzt:

      "Bonjour. Je suis Jo du Upbreak or-rouge-noir. Beaucoup de choses se passent en arrière-plan."

      "Hallo. Ik ben Jo van de Upbreak Goud-Rood-Zwart. Veel dingen gaande in de achtergrond."

      "Witam. Jestem Jo z Upbreak Gold-czerwono-czarny. Wiele rzeczy dzieje się w tle."

      "Salve. Nigra sum Rubrum auro Upbreak a Jo. Multa geruntur in subiectum."


      "سلام. من جو از Upbreak طلا، قرمز، سیاه هستم. خیلی چیزها را در رفتن در پس زمینه."

      "Здравствуйте. Я Джо от Upbreak Gold-красный-черный. Многие вещи происходят в фоновом режиме."

      "안녕하세요. 나는 Upbreak 골드 - 빨강 - 검정에서 조입니다. 많은 일들이 배경에 갈 수 있습니다."

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert3. Januar 2014 um 15:31

      Mir gefällt die niederländische Fassung besonders gut. Da stelle ich mir unwillkürlich Rudi Carell vor, der umgeben vom Fernsehballett vor das Publikum tritt und der Nation in einem gesungenen humoristischen Rudigramm die Umsetzungsstrategie für die Alsfelder Beschlüsse darlegt.

      Die lateinische Fassung hat aber auch etwas für sich - Multa geruntur in subiectum. Alle Achtung. Die Vorlage hat er gratis bekommen, nun muss Jo nur noch jemanden finden, dem er weismachen kann, das Imperium Romanum wäre ein illegales Konstrukt und er würde den selbsternannten kommissarischen Senat journalistisch begleiten.

      Löschen
  16. An dem Video von Jjoe Horst is eigentlicuh nichts auszusetzen . . .
    Es fehlt nur noch der adequate Ton hirzu . . .wie:

    http://www.youtube.com/watch?v=YLrgpGfZdQ4&list=RDr9YyaknVx_o

    Wenn ich mein Desintresse ueberwinden kann dann . . .

    Mussmein Zwerchfell erst mit "Magenta" Volölhorstherapie pfrrrfrrnvnmfgkrekl . . .

    AntwortenLöschen
  17. "Ägypten: Terrorverdacht gegen eine Stoffpuppe
    Die Verdächtige heißt Abla Fahita, ist etwa 40 Zentimeter groß, trägt schwarzes Haar und zwei auffällige Ohrringe. Sie soll im Fernsehen geheime Terrorbotschaften an die Muslimbrüder übermittelt haben. Die ägyptische Staatsanwaltschaft ermittelt. Abla Fahita ist eine Handpuppe."
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-terrorverdacht-gegen-vodafone-stoffpuppe-abla-fahita-a-941595.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Bild, wie so bös' dreinblickende "Al Akbaaa" Terorristen sich da so ne Kindersendung reinpfeiffen, wo ne Puppe Instruktionen erteilt...krieg ich wohl nimmer weg :D

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert3. Januar 2014 um 20:14

      Das ist vergleichbar mit der Vorstellung, die RAF hätte ihre Anweisungen von Samson empfangen.

      "Uiuiuiui! Lilo! Tiffy! Herr von Bödefeld! Wo sind die Würstchen?" - "Ihr habt's gehört! Sprengen wir ein paar Repräsentanten des Schweinesystems in die Luft!"

      Löschen
    3. @Anonym3. Januar 2014 19:53 u.Fürstbischof Knut-Hubert: gnahahaha...herrliches kopfkino! :D

      Löschen
    4. und traurig zu gleich,dass in jedem scheiss ne verschwörung gesehen wird :(

      Löschen
    5. (es war nur n doofer tannenbaum mit nen paar kugeln dran!)(dann hat sich der vt´ler noch mehr dazu gereimt!:( )

      Löschen
  18. Das interview bei jeetTV mit Antonya, Jo, Daggi Neubronner und Sabine ist wieder on:
    http://www.youtube.com/watch?v=rxndSxxY9uA

    AntwortenLöschen
  19. Mario scheint von dem "Überfall" sehr profitiert zu haben - oder aber er verprasst seine "Hafthilfe". Jetzt hat er eine "Stiftkamera":

    http://www.youtube.com/watch?v=bqNDIOnRYBQ&feature=share&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
  20. Dank Mario entdeckt - Goldlöcken jetzt bei Kopp-TV. Da paßt er hin:

    http://www.youtube.com/watch?v=EJwFX12jHEQ&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    (ab ca. 8.15)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wohl alt Eva Herrmanowski ist ja nicht mehr dabei. :)

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert4. Januar 2014 um 14:41

      Das findet Mario zweifellos besonders beklagenswert. Evchen müsste doch eigentlich seine Traumfrau sein: Blond, rechtslastig bis zum Umkippen, propagiert den demütigen Verbleib der Frau am heimischen Herd (mit Ausnahme ihrer eigenen Person, versteht sich) und trägt nicht zuletzt den gleichen Namen wie die angetraute Restlebenspartnerin des Führers!

      Für so eine Frau würde Mario doch gewiss seinen letzten Zahn hergeben. Oder auch beide. Macht ja auch keinen Unterschied mehr.

      Löschen
    3. Marios Zähne sind ein Fake . . .
      Aufgefallen sein sollte das sich die Position und Zahl der "Zahnlücken"
      selbst in den verschiedenen "Informellen Elaboraten" ändert.
      Im Rückblick lässt das den Schluss zu das hier der sogn. RTTY
      Fernschreibcode zur "geheimen" Übermittlung von
      konspirativsten Nachrichten verwendet wird.

      Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Baudot-Code

      Dasselbe gilt auch für andere Esonaziverschwörer
      die ihre bunten Buchrücken in denen im Hintergrund abgebildeten
      Regalen, genauso als Zahlen lesen, wie auch sogn. Wiederstände
      mit bunten Farbkringeln beziffert sind:

      http://www.bergziege-owl.de/farbcodetabellen-fur-widerstande/

      Ich hoffe den Verschwörereien ein wenig geholfen zu haben . . .

      DAS IST DIE WARNUNG ! ! !

      Löschen
    4. @Mabuse
      Sehr interessant, besonders das Farbtafelwerk für den fortgeschrittenen Widerständler. Nur habe ich den begründeten Verdacht, dass es sich in der Praxis schwerlich durchzusetzen vermag. Zu groß sind die Abneigungen gegen Toleranzen jeglicher Größenordnung. Trotzdem wäre es eine Versuchung wert. In den englischen Sprachraum verfrachtet, mit dem Hinweis "Top Secret" und "NSA" geschmückt, auf den richtigen Seiten gepostet…

      Löschen
  21. GRS-FB-Seite:
    Benjamin Ernst
    Kurzer Hinweis:
    quer-denken.tv ist offline.
    Der Server in England macht (Probleme)
    Liebe Grüße von Michael Friedrich Vogt an euch alle, sie arbeiten daran den Sender wieder online zu bekommen.


    Ist ja unheimlich ökologisch, den Server in England zu hosten. Sehen sich sicher viele Engländer an, seine Phantasiefilmchen. Das Internet verbraucht ja noch nicht genug Strom ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In the meantime we watch: English for Runaways with Jo, Michael and Niki:
      http://www.youtube.com/watch?v=Fp8oNu6o-Rg

      Löschen
    2. Jo und Michael, Ihr lest doch hier mit. Ihr brauch echt etwas Auffrischung im englischen. Schaut Euch das mal an:
      http://www.youtube.com/watch?v=YAXcvMg80us

      Löschen
    3. Icg hätte da noch eine Buchempfehlung für Jo, Michael and Nikki.

      Löschen
    4. Und zum wievielten Mal eigentlich: Die sichtbaren Dinge auf dem Mond können auch mit unbemannten Sonden erzeugt worden sein.
      Aber nmoch mal: ich jedenfalls stelle nur Fragen und behaupte nicht, zu wissen, wie es war.


      http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=15602.msg1026368#msg1026368

      Löschen
  22. Mehr Chips Für ALLE . . .

    Wann kommt der NWO gesteuerte Verschwörungsphamphletgenerator ? . . .
    Sollen doch sogn. Käsesockencomputer (Quanten) einen ungeahnten
    Output an unglaublichem Bullschitt (Leider nicht rauchbar) liefern können . . .

    Wir warten auf die verschörungstechnische Revolution.

    Demmnächst Nanochips im Hundefutter, um jeden
    Scheissdreckverursacher via Hundehaufen zur Rechenschaft ziehen zu können.
    das ist nützlich und wird den Gemeindehaushalt auffrischen . . .

    Blah . . blah . .blah . . .usw. . . .

    AntwortenLöschen
  23. Weiterhin werde ich demnächst
    die Konstruktionsunterlagen (zum Schutze der Nachkommenschaft)
    für einen primaTeslaskalarwellenprojektor extra zur Hundescheissabwehr
    der geneigten Öffentlichkeit selbstlos zur Verfügung stellen.
    Nur ein einziger Abstrich mit einem Wattestäbchchen an den betreffenden
    Exkrementen wird zur Programmierung der BABS I basierenden Apperatur
    (Ein grosser Dank an den Retter der Menschheit ! Egon Tech, dessen Apperatur mir auf dem Sperrmüll in die Hände fiel) genügen um dem verursachenden Köter per
    Skalarwellentransmission einen absolut dauerhaften Darmverschluss beizubringen.
    Da das alles (nach hinreichend bestätigten Physikalischen Gesetzen von Dr. Prof. Stoll)
    sowieso funktioniert, können Sie sie diese Apperatur demmnächst auf eigene Verantwortung
    aufgrund der im Zwischennetzt (zur Rettung der Menschheit) frei erhältlichen (womit jegliche Kommerzielle Nutzung ausgeschlossen wird) erhältlichen Bauanleitungen zum Wohle aller
    (Das Deutsche Volk braucht keine braunen Esoabzocker) nachgebaut werden.

    Ich wuensche Ihnen eine bessere Welt.

    AntwortenLöschen
  24. Geht Jo jetzt eigentlich bei Mario in die Lehre???
    http://www.joconrad.de/AGB.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Hiermit erkläre ich, Johannes aus Osterholz Scharmbeck, Sohn des Mannes Conrad, dass ich nie verstorben, auf hoher See oder sonst wo verschollen war oder meine Lebendigkeit als Mensch jemals berechtigt in Zweifel gezogen wurde."

      Das ist richtig, er hat ja nicht geschrieben, dass sein Geisteszustand nie in Zweifel gezogen wurde.

      Löschen
    2. "Für Androhung oder Anordnung einer psychiatrischen Untersuchung wird eine Vertragsstrafe von 150.000 Euro festgesetzt."

      Ob er da schon Erfahrung hat?

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert5. Januar 2014 um 00:45

      Verdammt gewitzt, unser Jo! Da ja schon diese "Lebenderklärung" und seine höchstpersönliche AGB einen mehr als guten Grund für eine verordnete Sitzung beim Seelenklempner darstellen, erzeugt er selbst den Anlass, der das Geld in seine Taschen spülen wird. Ja, auf dem Gebiet der Generierung von autoreproduktiven Geldströmen ist er wahrlich ein Künstler und Experte, da macht ihm so schnell keiner was vor.

      Schön finde ich auch dies: Meine Allgemeinen Handels- und Geschäftsbedingungen. Diese gelten als anerkannt durch Veröffentlichung, Bekanntgabe oder Übergabe in Schriftform.

      Äh ... nein, verehrter Jo. Anerkennung erfolgt durch denjenigen, der etwas zur Kenntnis nimmt. Sonst könnte ich ja auch hier einfach schreiben: "Johannes aus Osterholz-Scharmbeck, Sohn des Mannes Conrad, ist verpflichtet, am 15. Januar nackt durch die Fußgängerzone von Bergisch-Gladbach zu laufen und dabei unablässig Ich schwinge meinen kleinen Jo zu frohlocken. Diese Verpflichtung gilt als anerkannt durch Veröffentlichung, Bekanntgabe oder Übergabe in Schriftform."

      Und jetzt frischauf, Jo. Trainiere lieber schon einmal, damit du eine gute Figur abgibst. Und versuche gar nicht erst, dich zu drücken - dafür lege ich jetzt nämlich eine Vertragsstrafe von 18 Fantastillarden fest. Dafür muss man lange am Taxisteuer sitzen.

      Löschen
    4. Ich bin, das muss ich an dieser Stelle einmal unumwunden kundtun, mächtig enttäuscht von der nüchternen, geradezu lieblos zu nennenden Ausarbeitung der conradschen Lebenderklärung. Ein wirres, dürres Sätzchen! Eine Lebenderklärung ist eine essentielle Angelegenheit von staatserschütternder Konsequenz, die schludert man nicht mal eben zwischen zwölf und Mittag vor die AGB. In der vorliegenden Fassung reicht es ja noch nicht einmal für den Status "Juristische Unperson nach NWO-Sklavenhalterordnung".

      Wo ist der unbedingt notwendige Hinweis auf die in ihm innewohnende Dreifaltigkeit? Wo die kunstvolle Ziselierung der juristisch-feinstofflichen Subjektarten? Wo ein lustvolles Proklamieren der Verbundenheit mit der kosmischen Ordnung? Wo sind die zur Erlangung der Rechtsgültigkeit unabdingbarer lateinischen Floskeln? Und wo ist die möglichst lange Liste von Zeugen, die bittschön´ bestätigen, dass es sich bei dem Lebenderklärenden auch wirklich um den einzig wahren Johannes Conradssohn handelt? Und nicht um einen der vielen Wald- und Wiesenjohannese, die all überall bei Jausenwurst und Gabelfrühstück in den dunklen Ecken des Internets lungern?

      Nein, nein, nein, so geht das nicht mit der Lebenserklärung, da kann ja jeder kommen.

      Löschen
    5. "Mit dem Besuch der Seite akzeptieren Sie die Allgemeinen Handels- und Geschäftsbedingungen."

      Übrigens, jeder, der seine Seite besucht, akzeptiert obigen Satz, den man auf der Startseite findet und damit seine Lebenderklärung. Dann müsst Ihr auch gegebenenfalls die Vertragsstrafen zahlen.

      Löschen
    6. @Lalaburg
      Er hätte die Anleitung lesen sollen:

      Unterschrift und Fingerabdruck des Verfassers
      (Mit dem Vorname unterschreiben und einen eigener Fingerabdruck mit eigenem Blut dahinter setzen !!!)
      vorname, sohn/tochter aus der familie geburtsname, lebender und beseelter Mensch und alleinige/r legitime/r
      Repräsentant/in der Person VORNAME NAME ( dieser Satz sollte auch handschriftlich so unter der Unterschrift und dem
      Fingerabdruck stehen)

      Erster bezeugender, lebendiger Mensch
      (Erster Zeuge mit dem Vorname unterschreiben und einen eigener Fingerabdruck mit eigenem Blut dahinter setzen !!!)

      Zweiter bezeugender, lebendiger Mensch
      (Zweiter Zeuge mit dem Vorname unterschreiben und einen eigener Fingerabdruck mit eigenem Blut dahinter setzen !!!)

      Dritter bezeugender, lebendiger Mensch
      (Dritter Zeuge mit dem Vorname unterschreiben und einen eigener Fingerabdruck mit eigenem Blut dahinter setzen !!!)

      Löschen
    7. Und die Truppe hält sich für die Zukunft der Menschheit, die Erwachten, Aufgestiegenen usw.
      Ich wollt es nur noch mal erwähnt haben.

      Löschen
    8. Fürstbischof Knut-Hubert5. Januar 2014 um 17:29

      Manchmal würde mich schon interessieren, was in den Köpfen vorgeht, die diesen Humbug zusammenspinnen.

      Hat sich einer der Beleuchteten auch schon mal gefragt, woher man denn drei gleichfalls anerkannte lebendige Menschen als Zeugen bekommen soll, wenn die ja zur Zertifizierung ihrer Existenz zuvor ebenfalls Zeugen benötigen? Das heißt, dass selbst nach den hausgemachten Regeln am Anfang der Zeugenlinie zwangsweise drei Hochstapler stehen müssen, die unter Umgehung sämtlicher Formalien einfach forsch behaupten, lebend zu sein. Gerät dadurch nicht die Gültigkeit der gesamten Kette fröhlicher Bezeugungen aus den Fugen?

      Aber ich vergaß, dass das Aufstellen windiger Behauptungen bei unseren Freunden ja zu den bewunderten Tugenden zählt. Also wird das schon seine Ordnung haben.

      Löschen
  25. Reichsbürger sind offenbar Bürger, die durch Machtmissbrauch geschädigt wurden und wie ich nach Lösungen suchen. Es ist kaum möglich, eine Lösung zu finden. Die Sklavenhalter-Mentalität scheint sich immer wieder durchzusetzen. Alle scheinen zu verkennen, dass Macht den Charakter verändert und damit neue Herrschende wieder ihrer eigenen Bequemlichkeit den Vorzug geben werden. Die Bösen sind die Linken, die Rechten, Randgruppen... Wer schützt uns vor dem Staatsapparat?

    Leider wird all zu oft in deutschen Schulen und Universitäten von einer Forderung des Grundgesetzes schon auf deren Realisierung geschlossen. Die Realität wird nicht auf den Prüfstand gehoben, im Gegenteil: Wer in Deutschland nach der Verfassungswirklichkeit gefragt wird, pflegt oftmals nur das Grundgesetz aufzuschlagen um dann zu behaupten, dass das Wirklichkeit ist, was nach der Zielvorstellung des Grundgesetzes Wirklichkeit sein soll, allein weil es dort so geschrieben steht. Das ist irreführend.... Die Organisationsstrukturen des kaiserlichen Obrigkeitsstaates blieben bis heute erhalten. Die deutsche Gewaltenteilung steht nur auf dem Papier. (Weiteres, auch über die Ämterpatronage z.B. unter http://gewaltenteilung.de/idee.htm = Homepage eines ehemaligen Richters).
    Die angeblich funktionierende Gesetzgebungs- und Gerichtspraxis ist die schlimmste Lebenslüge, denn hier ist die Berichterstattung in allen Medien nicht nur sehr weit von den wahren Verhältnissen entfernt, sondern sogar irreführend...... Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte... (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte... und die NWO und die Freimaurer und Haarp und Chemtrails und Mikrowellenterror und...und...und...

      Löschen
    2. ... und der Typ im Nachbarhaus. Der guckt immer so komisch und leiden kann ich den auch nicht.

      Löschen
    3. Zum Glück wohnt der "Nachbar", der heute Nachmittag besoffen nicht mehr so freundlich war wie vormittags, 300 Meter weit weg. Der muss mich aber nie mehr für Werkzeug anbetteln wie gestern noch. Der guckt auch immer komisch weil er seit Jahrzehnten "blind" ist...ähm...sein will.

      Löschen
    4. Jetzt verstehe ich das erst mal: Der Kommentar ist in 'nem alten Artikel.
      Anonym, verrate mir mal, warum Ihr VTler nie den aktuellen Artikel findet?
      Die Kommentare hier sehen nur Leute, die 'nen Feed-Reader haben...

      Löschen
    5. Wenn wir jetzt noch einen finden, dessen Nachbar komisch guckt, hsben wir die Ursache allen Übels gefunden. Der Nachbar!

      Löschen
    6. NDR das verstehst du nicht. Das ist alles so geheim. Das darf nur in den Kommentaren von alten Blogartikeln veröffentlicht werden wo es niemand sieht. Also entweder da oder bei Jeet.

      Löschen
    7. Ja, Anonym, das ist noch ein Tipp: Gehe auf www.Jeet.TV und poste Deine Meinung da im Live-Chat!

      Löschen
    8. Naja, bei Jeet würde ich aufpassen.

      Habe gestern kurz reingeschaut, da waren doch ca.25 Leute am gucken. Und wenn er das auf "den welweiten Kongressen", wie er sich auszudrücken... ähm... zu lügen getraute, erzählt, dann Gnade uns Gott.

      Löschen
    9. Aber Sabine kann dann dem ganze tänzerisch Ausdruck verleihen. Das wird sicher interessant wenn sie den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte tanzt.

      Löschen
    10. "Unknown" kann es auch bei verquert-denken.tv versuchen. Nur muss er sich dafür erst bei Psiram registrieren lassen. Vogt interviewt nur geprüfte Freigeister.

      Löschen
    11. Da braucht man sich nicht registrieren. Es genügt z.B. ein Perpetuum Mobile zu erfinden und das zu vermarkten. Oder einen Benzinsparchip zu kreieren. Oder belebtes Wasser ist auch immer gut um einen Eintrag zu erhalten. Homöopathie, Schüsslersalze, Bachblüten, Himmalayasalz, Channeling, Löffelbiegen àla Uri Geller, Präastronautik àla Erich von Däniken, Mondlandungslüge, 9/11, Schämtrails, In der Badewanne mit Kochlöffel rühren àla Uriella (lebt die überhaupt noch?), alles hilft um von Vogt geadelt zu werden. Einziges Kriterium: es muss esoterischer Bullshit sein, den man den Deppen gut verkaufen kann.

      Löschen