Mittwoch, 26. Februar 2014

Chemtrail-Szene aktuell

Ich hätte nicht gedacht, dass es sowas 2014 noch gibt...
 
Nachdem Storr vor einer Diskussion mit Skeptikern im Allmystery-Forum gekniffen hat, nachdem er zwar überall amateurhafte Messungen machen lässt, dies aber ausgerechnet im "Chemtrail" nicht möchte, nachdem praktisch alle Argumente der Chemtrail-Befürworter im Allmy oder z.B. auf chemtrail-fragen.de als Unsinn enttarnt wurden, hätte ich nicht mehr damit gerechnet, tatsächlich noch auf eine geschlossene Front einer handvoll Chemmies zu treffen. Auch deshalb nicht, weil man ja sieht, wie gering die Beteiligung bei Sauberer-Himmel-Aktionen ist. Aber anscheinend repräsentiert Sauberer-Himmel nicht die Chemtrail-Szene. Selbst dort ist Storr unbedeutend ;-)
 
In den Kommentaren zum aktuellen Interview mit Storr bei Quer-denken.tv auf YouTube wollte ich gestern mit einem kleinen Beitrag den Vogt zur Vernunft bringen und traf auf unerwarteten Widerstand. Bewusst habe ich hier nicht groß darauf aufmerksam gemacht, um die Leute mal ungestört (ausser durch mich) in freier Wildbahn zu erleben.
 


Also es gibt entweder strahlend blauen Himmel, oder Wolken. Irgend was dazwischen hat es früher nicht gegeben und ist ein Zeichen von Chemtrails... Ja, ein altes Argument, so überzeugend, wie es am ersten Tag seiner Erfindung schon nicht war ;-)
 
 
Etienne-Knödel analysiert mich: Ich bin entweder hilflos oder leide an maßloser Selbstüberschätzung. Brilliant! Irgendwo in diesem Bereich muss ich ja stecken ;-)
 
 
Etienne-Knödel beschwert sich, ich würde nicht genug reflektieren...
 

...also bringe ich mal ein paar Punkte zum drüber reflektieren. Die Antwort ist nur ein Grinsen. So viel zum Reflektieren...
 
 
Wonach sieht dieser sarkastische letzte Beitrag aus? Nach ernsthafter Sorge um die Umwelt, oder  eher nach einem Ego-Trip? Ich darf hier sarkastisch sein, nachdem ich in der Vergangenheit mit aufrichtiger und sachlicher Kommunikation gegen Wände rannte. Diese Phase haben die Chemtrail-Kasper noch lange nicht erreicht! Trotz "jahrelanger Beschäftigung" ;-)
 
 
Ich bin entweder von der Antifa oder unterstütze Faschisten. Man muss seine Argumente nur breit genug fassen, dann kann man nicht irren ;-) Ich könnte jetzt wie Conrad oder Marsson grinsen und mich über meine Kritiker lustig machen, die nicht wissen, ob man mich links oder rechts einordnen soll. (Bei den beiden ist es übrigens so, dass sie wahrscheinlich selber nicht verstanden haben, dass sie Querfront-Argumente verbreiten.)
 
 
Tja, mein Blog ist ein Kessel Buntes ;-)
 
 
Interessant, wie hier zum wiederholten mal argumentiert wird: Nicht mit Fakten bezüglich angeblicher Chemtrails, sondern mit dem eigenen Lebensweg: Weil ich mich schon lange mit dem Thema beschäftige, habe ich Recht. Punkt. Mehr "Sachargumente" kommen nicht. Das ist recht enttäuschend, nach so einer langen Beschäftigung ;-)
 
Mit so einer Argumentation kommt man nirgendwo weiter. Nicht im Berufsleben, nicht in der Wissenschaft, noch nicht mal im Privatleben, wenn man es mit einigermaßen gebildeten Menschen zu tun hat. Hier kann es sich nur um gescheiterte Existenzen handeln, inkompetent bis ins Mark, die sich im Internet wichtig machen wollen.
 
Noch habe ich das letzte Wort! Toi, toi, toi!

Fazit:

Man hat als Chemmie aus seiner Lebenserfahrung so das Gefühl, dass die Chemtrail-Verschwörungstheorie stimmt. Dieses Weltbild hat man sich kritiklos auf alternativen Webseiten zusammengesucht: Was man halt grade stimmig fand, glaubt man, ohne sich die Mühe zu machen, das zu überprüfen. Darum kann man natürlich auch keine konkreten Argumente geben, außer Lächerlichkeiten, z.B. dass früher der Himmel immer azurblau war (Auch bei Hochnebel?).
 
Kritiker sind immer noch bezahlte Trolle, Antifa-Mitglieder oder Faschisten (DAS ist mal neu), also alles Leute, deren Argumente man gar nicht erst betrachten muss.
 
Tatsächlich gibt es nach den etlichen Waterloos von Storr immer noch Chemtrail-Gläubige in unerwarteter Menge, wenn auch nicht beim Sauberen-Himmel. Diese Leute sind aber so stumpf, dass sie z.B. die Fehlschläge von Storr nicht mal mitgekriegt haben.
 
Noch was zu der Fähigkeit der Chemtrail-Gläubigen, relativ einfache Sachverhalte zu verstehen! In dieser kurzen Diskussion wurden schon einige völlig unnötige Fehleinschätzungen begangen. Haltlose Spekulationen scheinen der Lebensinhalt dieser Leute zu sein:
  • Ich bin nicht Sallylein
  • Ich bin nicht von der Antifa
  • Ich habe nichts mit Faschisten zu tun
  • Ich nehme nicht alles aufs Korn, was vom Mainstream abweicht
  • Etienne-Knödel will entgegen ihrer Selbstsicht nicht reflektieren
  • Die Existenz von Chemtrails ist nicht offiziell durch das Umweltbundesamt oder den Spiegel bekannt gegeben worden
  • Mir geht es durchaus auch um die Sache. In jedem Fall mehr als den Chemmies, denen geht es um ihren Glauben.

Kommentare:

  1. Ein Erster! zu versteigern.

    AntwortenLöschen
  2. Biete ein Bengel . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, da gibts nur eine Akzeptanzstelle an ner abgelegenen Tankstelle in Feuerland.

      Löschen
  3. " Weil ich mich schon lange mit dem Thema beschäftige, habe ich Recht."

    Das ist mein persönlicher Favorit. :-D

    AntwortenLöschen
  4. DIE WARNUNG:

    Jesus hat mit Mohamed zum jüngsten Tag den weltweiten
    Chemtrailjihadd beschlossen die Engel der göttlichen
    Vergeltung werden alle unbeschnittenen in dem
    Sündenpfuhl der zügellosesten esopornographischen
    Ausschweifungen mit Schmach und Pein in ihren eigenen
    Wahngebilden auf kleiner flamme schmoren lassen.
    Eine rostig Gabel im Arsch wird ihnen nach Jahrtausender
    langer Pein als Wohlthat erscheinen.
    Doch dann erst wird Luzifer seinen gehörigsten Diener
    Doofinik Strunz in der nächsten modernisierten Hölle
    diese unglauebigen seelen die nachsten millionen jahre
    mit reinem Sauerstoff von innen verbrennen was sich
    in einem unendlichen Zyklus der inneren Pein immer
    wiederholen wird.

    Das wird ihr endlos Karma sein.

    BEREUET DIE WARNUNG

    AntwortenLöschen
  5. Fürstbischof Knut-Hubert26. Februar 2014 um 21:13

    Und immer wieder der Verdacht, dass jeder, der ihnen widerspricht, dafür bezahlt wird ... das ist, glaube ich, der Gipfel der Verblendung: Wenn man glaubt, die eigenen Ansichten wären dermaßen strahlende Wahrheiten, dass nur charakterlose, gedungene Söldner sich so weit erniedrigen würden, gegen sie zu sprechen.

    Erinnert mich ein bisschen an die DDR-Propaganda der 50er und 60er Jahre. Da wurde auch jeder, der das Missfallen des Regimes erregt hatte, unweigerlich zum "gekauften Handlanger des US-Imperialismus" erklärt. Und wer daran zweifelte, war natürlich selber einer. Darum zweifelte niemand daran.

    Was nun unsere Chemmie-Freunde angeht: Eines der Grundprinzpien wissenschaftlichen Denkens besagt, dass jede Theorie, die aufgrund ihrer Formulierung oder Konstruktion eine Gegenargumentation prinzipiell ausschließt, unwissenschaftlich und daher nicht diskussionswürdig ist. Die Chemtrail-Jünger, wie so ziemlich alle VT-Anhänger, haben sich ihre Behauptungen so zusammengeschraubt, dass Ansätze zur Gegenargumentation gar nicht erst zugelassen werden. Und schon alleine damit wird deutlich, was ihre Theorien sind: Das Exkrement männlicher Rinder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So werden sie die breite Öffentlichkeit nicht erreichen. Auch dieses Ziel von Storr ist gescheitert.

      Löschen
    2. Man kann es gut zusammenfassen.

      Argumente für die VT:

      * ich hab es doch gesehen (gefühlt, gespürt, gechannel)
      * es gibt da was auf YouTube
      * denen ist alles zuzutrauen
      * die Nachbarin des Friseurs eines Mannes, der mal beim Bäcker hinter der Tante des Freundes eines Kollegen stand, hat gehört...
      * die BRD ist eine GmbH
      * früher gabs das nie und nicht
      * die Mayas wussten das auch schon
      * denk doch mal nach (aber bitte nicht über unsere Argumente)
      * Erwachtet!

      Widerlegung der Argumentation von Skeptikern:

      * du wirst doch bezahlt dafür, geh weg und verwirr uns nicht.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Vielen Dank. Gibt einen Einblick, was für Leute den Schwachsinn heute noch vertreten.

      Löschen
  7. Vom youtube-Kommentarfaden bedarf es ganze 2 Mausklicks und eine Scrollradbewegung, um auf "Geschichtslüge", "2. Weltkrieg" und Profilbildchen mit Reichsflaggen und Eisenkreuzen zu geraten.

    AntwortenLöschen
  8. Den besten Teil hast du leider vergessen:

    "Apropos Psiram /Esowatch und Co.:
    Man muss diesen Leuten und auch dieser Seite dankbar sein. Wer dort fertig gemacht wird, hat alles richtig gemacht. Dort werden dir die interessantesten Personen vorgestellt.
    Wer nach der Wahrheit sucht, der muss Psiram besuchen und schauen wer dort angegriffen du diffamiert wird. Die angegriffene Person dann googeln und et voila....schon kann man sich weiterbilden! :-)))"


    So einfach ist es heutzutage, sich weiterzubilden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sogenannte Vogtsche Recherche. :-D

      Löschen
    2. Auch Storrches Lernprinzip genannt...

      Löschen
  9. Sag mal NDR, war dir langweilig?^^

    AntwortenLöschen
  10. DIE WARNUNG . . . DER BEWEIS . . .
    Getarnte HAARP ANTENNE bei kirchlichem
    Würdenträger entdeckt ! :
    http://krautchan.net/files/1393453490001.gif

    Wers glaubt ist seelig.

    AntwortenLöschen
  11. So laufen diese "Diskussionen" immer ab. Argumente? Braucht man nicht! Man hat Augen und schaut zum Himmel! Begreift dat endlich!

    Mein Fazit: Chemmies sind Mutanten und machen chemische Analysen allein mit den Augen. Faszinierend! :D

    AntwortenLöschen
  12. Verdammt, ich hab mich grade am Kaffee heftigst verschluckt und muss immer noch husten. Das muss an den Chemtrails liegen, die sich darin abgesetzt haben, früher musste ich auf Kaffee nie husten und so milchig-braun war der auch nie. Kaffee ist entweder schwarz oder hellbraun. Außerdem hab ich niedrigen Blutdruck, wie soll das gehen bei den Mengen an Kaffee, die ich schlucke? Dieses Chemtrailzeugs zeiht das Koffein raus und verwandelt es in Antikoffein, damit mir beim in den Himmel kucken schwindlig wird (wie gesagt, niedriger Blutdruck), ich umkippe und nicht mehr bemerke, was die so sprühen, weil ich mich gar nicht mehr traue, nach oben zu schauen.

    AntwortenLöschen
  13. Das Beste heb ich mir bis zum Schluss auf . . .
    Das koennte alles noch vuehl abgefahrener werden.

    Hä, hä Hä .. .. Muhuhahaahhah . . .

    AntwortenLöschen
  14. Zar Fitzek steckt also wohl hinter dem bei den Piraten "gesicherten" Dokument:

    http://www.neudeutschland.org/tl_files/xNeue%20Dateiverwaltungsordnung-Martin/Neudeutschland/7Rechtliches/Zusammenfassung%20BRD%20eine%20Firma.pdf

    Bei den Piraten:
    http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/9/95/Gerichte_-_Unternehmen_BRD.pdf

    Die Piraten sehen sich ja -aufgrund der Öffentlichkeit ihres Wikis- außerstande diesen Eintrag zu löschen. Letztendlich muss einfach jeder wissen, daß es sich hier um einen seit 15 Jahren kursierenden Hoax handelt.

    Die Reichsdeppen und andere Irre finden das natürlich gut, nutzen sie doch die "Reputation" der Piraten bzw. deren Wiki weidlich aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zar peters marktplatz im detail:

      http://www.youtube.com/watch?v=g7yotDCEpGY

      Löschen
  15. Lesenswert:

    http://hpd.de/node/17968

    Die Paralleluniversen von Bobostan


    Eine bunte Mischung

    Hier stehen Engelsfiguren, Teemischungen, Elefanten, Fotos von Yogis und Lamas hängen an der Wand. Irgendwo ein Engelspray, dazwischen Tarot- und Heilkarten und Lebensratgeber verschiedenster Art. Diverse Halbedelsteine dürfen nicht fehlen. Ein Buch von Colin C. Tipping mit dem Titel “Ich vergebe” verspricht im Untertitel den “radikalen Abschied vom Opferdasein”.

    Auf dem Verkaufstresen ein Titel von Paolo Coelho und die Autobiografie des Dalai Lama. Ein bisschen Feng Shui und die Kryons gibt’s zum Drüberstreuen.

    AntwortenLöschen
  16. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/abzocke-per-schneeballsystem-hohe-haftstrafen-fuer-betrug-mit-blockheizkraftwerken-1.1900281

    "Hohe Haftstrafen für Betrug mit Blockheizkraftwerken

    94 Verhandlungstage, 212 Zeugenaussagen und eine unfassbare Geschichte: Die Nürnberger Firma GFE baut mit selbsterfundenen "Pflanzenöl-Blockheizkraftwerken" ein raffiniertes Betrugsnetzwerk auf. Für die dreiste Abzocke müssen die Manager nun Jahre ins Gefängnis.
    [...]
    Sie hatten Magnetplatten verkauft, die angeblich den Benzinverbrauch von Autos reduzieren, sobald man sie in den Kofferraum legt. Mit Wasseraufbereitern hatten sie es probiert, mit Handyverträgen, mit Fotovoltaik. Teilweise waren sie deshalb wegen Betrugs vorbestraft. Dann suchte die Gruppe um den späteren GFE-Chef Horst Kirsten ein neues Produkt. Eines, das man gut verkaufen kann und das hohe Provisionen bringt, zitierte der Richter aus einem Telefonat.

    Es sollte eine einmalige Idee sein, entwickelt von einem recht eigenwilligen Erfinder: Karl Meyer, Kfz-Mechaniker und Mitbegründer des fränkischen Scheinstaates Germanitien, der die Souveränität der Bundesrepublik nicht anerkennt. Nun wies er sich als Produktionsleiter von GFE aus und wurde nach außen Erfinder eines "Pflanzenöl-Blockheizkraftwerks". Seine Idee: Da das Öl mit Wasser verdünnt wurde, sollte es viel effizienter sein als vergleichbare Technik."

    AntwortenLöschen
  17. Verehrter Niederrheiner, könntest du nicht mal die HTML-Codes veröffentlichen, die man zum setzen von Zitaten, Kursivschrift, etc. pp. hier auf blogspot benötigt?

    Danke! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist leider nur wenigen Eingeweihten erlaubt. bedaure!

      Löschen
    2. Aber vielleicht mache ich Euch zu Eigeweihten ;-)
      Es gibt ein paar weinige HTML-Tags, die erlaubt sind.
      Für Kursivschrift das "< i >" (jeweils Leerzeichen weglassen)
      Für Links das < a href="URL" >
      Für Fett das < b >

      Löschen
    3. Ich verrate Dir mal die zwei wichtigsten:

      Kursiv
      am Anfang
      am Ende
      Fettschrift
      am Anfang
      am Ende

      Löschen
    4. ...und...ich habs mal wieder verk**** weil ich vergessen hab Leerzeichen reinzuknallen.

      Na ja...hat sich ja quasi erledigt. O.o

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert28. Februar 2014 um 01:26

      Man kann sie sogar kombinieren, wenn einem der Sinn danach steht und sowieso gerade nichts im Fernsehen kommt.

      Löschen
    6. ;-)
      Hier mal zum nachlesen:
      http://www.bloggerjourney.com/2013/01/blogger-blogspot-what-html-tags-can-be.html

      Löschen
    7. Wobei von den dort genannten 5 Tags effektiv die 3 genannten bleiben, weil meines Wissens "strong" und "b" sowie "em" und "i" das gleiche bewirken.

      Löschen
    8. Fürstbischof Knut-Hubert28. Februar 2014 um 01:47

      Ach ja, das erinnert mich an Späßchen in ferner Vergangenheit, als das Web noch jung war ... damals machte ich mir ein Vergnügen daraus, unsympathische Diskussionsforen oder Gästebücher ausfindig zu machen, in denen HTML-Tags zugelassen waren. Dann suchte ich mir ein x-beliebiges anderes Forum oder Gästebuch und kopierte dessen Quelltext. Sodann erstellte ich im Unsympathie-Zielgebiet ein Posting und fügte als meinen Beitrag schlicht den gesamten HTML-Code des Quelltextes ein.

      Das Resultat war, dass beim Aufrufen als erstes Posting ein hunderprozentiger Klon der anderen Seite erschien - mitsamt allen dortigen Beiträgen, Eingabefeldern und Schaltflächen. Der Betrachter musste also das, was er sah, für Forum oder Gästebuch der Webseite halten und entweder angesichts der völlig themenfremden Beiträge kopfschüttelnd wieder abziehen ... oder er versuchte, selbst etwas zu posten. Was natürlich misslingen musste, da die Eingabemöglichkeiten ja nur Kulissen ohne Funktion waren.

      Gewiss, das mag heute als unreife Albernheit mit Tendenz zum Vandalismus erscheinen. Aber lustig war's trotzdem.

      Löschen
    9. Perfekt! Vielen Dank.

      Löschen
    10. @ Herrn Fürstbischof:
      http://i2.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/012/367/evilest.gif

      Löschen
  18. Leute, dass ist so schräg und ein Paradebeispiel für die Dummheit der Lichtarbeiter und Channeler.

    http://nebadonia.wordpress.com/2014/02/28/wernher-von-braun-meldet-sich-aus-dem-jenseits-wunder-geschehen-immer-wieder/

    Wernher von Braun, der (Achtung) berühmte Atomphysiker! *kopfkratz* möchte uns per Channel mitteilen, dass jegliche (wieder Achtung) Energiespaltung gefährlich ist. Das tut echt schon weh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DIE WARNUNG . . .
      "Der Strahl der Bedingungslosen Liebe wurde heute auf der Erde verankert !"
      Aha...
      Ich werde nie wieder im dunkel hinters Gartenhäuschen pinkeln . . .
      Es ist alles so sinnlos.

      Löschen
    2. @Wilki

      Ich habe dir auf Nebadummia geantwortet.

      Löschen
    3. Der Kommentar muss noch freigeschaltet werden:

      Das soll alles Quatsch sein? Das glaube ich doch nicht.

      Stoll sagt doch auch: “Alle 100 Jahre findet ein großer Illuminati-Kongress statt, da werden die Ziele für die nächsten 100 Jahre gesteckt, auch der Euro. Da bin ich übrigens auch Mitglied, Prä-Astronautik- Äntschiens Äh… Ästronaut Society, mit Urkunde (…) und leitete die Uranier-Gruppe Astrophysik. Das erfordert natürlich etwas Gehirnschmalz.”

      Löschen
    4. Genau, Stoll hat sicher schon mindestens 2 der Kongresse mitgemacht. Er, als ehemaliger DDR Bürger, kennt sich ja mit Planwirtschaft aus. Nur sollte man bedenken, dass hier schon die 5-Jahres-Pläne in die Hose gegangen sind.

      Löschen
  19. WARNUNG ZEITREISE
    Das gabs auch schon vor einigen Jahrzehten . . .
    Die adequate Musikkappelle zum "Strahl der Liebe":
    http://www.youtube.com/watch?v=lkTqOf8SeLE
    SIE WURDEN GEWARNT
    So ist das.

    AntwortenLöschen
  20. Zuerst einmal möchte ich mich in aller Form öffentlich bedanken.
    Beim Verein GRS, besonders bei seinen Mitgliedern, beim Orga-Team „Sommerfest“ und letztendlich, bei allen Menschen auf dieser Welt. Die es immer wieder fertig bringen, mit großem oder kleinen Aufwand, mit viel oder wenig Mühe, mich von mir Selbst abzubringen. Mich aus meinem „einfach nur Sein“ heraus zu verführen um mich zu verwickeln, in Was auch immer. Nur durch Euch ist es möglich, Euch habe ich es zu verdanken, dass ich lernen kann. Wie das ist, aus dem einfachen Sein, ins Tun zu kommen. Ohne Eure intensive Mitwirkung, und Eure permanente Zuwendung zu mir, wäre nicht möglich, was möglich ist. Allen meinen Unternehmungen und Maßnahmen zum Trotz, bin ich immer noch im Verteiler von GRS. Als ich also heute recht hoch geschwungen bin. Friedlich im Selbst schlummerte. Das Gefühl hatte, selbst das Selbst zu SEIN. Kam ein Termin von einem zentralen Punkt aus. Der mich doch glatt aus dem SEIN holte und zu gmx führte. Ich bin mir voll bewusst darüber, dass es gelang. Und ebenso voll bewusst, ließ ich mich auch anschließend darauf ein. Ganz tief stieg ich nun hinab. Mir voll bewusst, was ich tat. Ich danke Euch von Herzen für diese Erfahrung, die ich machen durfte! Widersacher meiner Selbst!




    Rundbrief
     
    Liebe Aufbrüchler,

    Liebe Kinder vom Kinderferienlager GRS

    das Sommerfest liegt jetzt schon eine Weile zurück und wir schauen inzwischen nach vorn zum nächsten Sommerfest. Diese drei Tage im September 2013 waren sehr berührend und eine wunderschöne Erfahrung.
    Unser Sommerfest war ein großer Begegnungsraum für Menschen, die sich dort zeigen, äußern, spüren, zuhören und erfahren durften. Dieser Raum hat sich schon am Freitag aufgebaut und sich bis Sonntag entwickelt und verstärkt. Es waren über 130 Teilnehmer da.


    Kinder-Menschen, die sich dort zeigen durften, äußern durften, spüren durften, zuhören durften, erfahren durften. Mehr war ihnen nicht erlaubt! Ach so, begegnen durften sie sich auch und berühren. Im großen Begegnungsraum für Kinder-Menschen, die sich an die Hausordnung hielten.




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein: "auf, i,zu," also die Schrägschriftfunktion hat nicht übernommen.

      Löschen
    2. Der Text ab "Liebe Aufbrüchler" ist aber doch kursiv...

      Löschen
  21. Zitat:
    "Es gab täglich zahlreiche Gespräche in großen und kleinen Gruppen, die durch Termine von zentralen Punkten kaum zu unterbrechen waren, so intensiv war das Bedürfnis nach regem Austausch".


    Termine von zentralen Punkten sind nämlich immer Feinde. (Das Zentrieren steht nur uns zu. Ebenso die von uns gesetzten sinnvollen Termine.) Und als Solche zu behandeln. Mit Verbannung und Sperrung. Wo kämen wir denn hin, unser internes Bedürfnis nach regem Austausch, von Außen stören zu lassen? Wir lassen uns unsere Manipulation im Inneren nicht vom Äußeren verderben! Das muss in aller Deutlichkeit mal gesagt sein. Nein, werden! Wir wollen doch schön im Prozess des Werdens bleiben!

    AntwortenLöschen
  22. Zitat:
    "Wir bedanken uns bei allen, die mit geholfen, ihre Talente und Fähigkeiten mit eingebracht haben und allen die da waren. Jeder, der um Hilfe gebeten wurde, hat mit angepackt. Viele haben von sich aus unterstützend gewirkt. Ihr habt alle zum Gelingen unseres Sommerfestes beigetragen!".

    „Pioniere, immer bereit“! Wenn wir das üben, wird es sich für Alle entwickeln.
    „Hoch lebe die Einheitsfront“! Die im Werden ist. Nein, im Werden wird!
    Blöd nur, dass Jene, die sich eingebracht haben, nicht „da“ waren. Wegen der Gerechtigkeit, machen wir es das nächste Mal anders herum. Damit Alle mal „da“ waren. Und beim Übernächsten Sommerfest, packen dann Alle an. Dann sind ALLE nicht „da“!

    Zitat:
    "Interessante Diskussionen und Programmpunkte, die sich wie von selbst durch eure Initiative und Kreativität ergeben haben".

    Ringelpietz mit Anfassen, Hand auflegen und aufhalten, Camping-Stühle rücken, Stöckchen sammeln, Nana-nana-nanana-singen, Diskussionen statt Kommunikationen. Wer beschäftigt war, war ja nicht „da“! Vielleicht ist das ja das „geheime Ziel“ von GRS. Wer Selbst nicht da, bzw. nicht anwesend ist, konsumiert und diskutiert gerne. Und kann manipuliert werden. Wahre Kommunikation findet nicht statt. Denn „wie von selbst“, ist noch lange nicht „vom SELBST“.

    AntwortenLöschen

  23. Zitat:
    "Für uns war es wunderbar zu sehen wie es unser aller Fest geworden ist".

    Ja, Alles ist im Werden. Nichts wird vollendet. Prozesse im alten Strickmuster müssen am Laufen gehalten werden. „Wird schon“, als Hoffnungsträger. Ist schon wunderbar mit an zusehen, wenn Alle nach „einer“ Oberpfeife tanzen.

    Zitat:
    "Das Lagerfeuer ist von einigen organisiert worden ohne, dass wir uns darum kümmern mussten. Das war eine große Bereicherung und natürlich auch eine Entlastung für uns. Die unterstützende Kraft der Helfer an der Kasse und bei der Essensausgabe. Und auch am Schluß beim Aufräumen haben alle mitgemacht. Der Platz sah aus wie geleckt. Das hat uns sehr beeindruckt. Nochmals vielen Dank für euren Einsatz!
     Die Arbeit, die Mühe und die Anstrengung, die wir in das Fest gesteckt haben, haben wir  1000fach zurückbekommen. Herzlichen Dank dafür"!


    Mal ehrlich, muss doch ein Scheiß-Fest gewesen sein. Wenn man nachträglich froh ist, wenn Alle wieder gehen. Arbeit, Mühe und Anstrengung, in der Vorfreude auf Etwas, gibt es nicht wirklich. Dann ist Was oberfaul! Das scheinbare „1000fach Zurückbekomme“, ist doch nur das Gefühl der Erleichterung, dass Alles vorbei ist. In der Kirche oder auf einem Friedhof verhalten sich fast alle Menschen geduckt. Die Brust ist zugeschnürt. Verlassen sie diese Orte, atmen sie erleichtert auf und in ihnen ist wieder die Lebenslust und Freude. Sie glauben, dass die zurückliegende Anwesenheit in oder an diesen Orten für das Gefühl verantwortlich ist. Aber das können Aufbrüchler noch nicht wissen.

    AntwortenLöschen

  24. Zitat: 
    "Ziel des Sommerfestes war es, sich näher zu kommen, sich besser kennen zu lernen, sich auszutauschen und zu vernetzen. Das ist uns gelungen und war nur durch euch und mit euch umsetzbar".

    Im Kinderferienlager ist das so. Schwört sich dort ewige Liebe und Treue.
    Manches hält auch eine Weile an. Aber: !Aus den Augen, aus dem Sinn!
    Dieses Ziel kann also niemals „als erreicht“ betrachtet werden. Auch „besser kennen zu lernen, führt nicht zum wahren kennen gelernt haben. Bleibt noch das Austauschen und das Vernetzen. Mit welchem Ziel? WIR wissen es! Weil WIR „da“ waren und bei Euch sind. Das große Auge, was auf Euch schaut! Auch Eure Kinderferienlagertruppe wird es früher oder später wissen. Ist ja ein Prozess!

    Zitat:
    "Wir, das Orga-Team, durften dazulernen. Die Pionierarbeit ist gemacht. Wir werden dieses Jahr einige Dinge verbessern und wir möchten die Organisation auf mehrere Schultern verteilen. Das, was vor Ort prima geklappt hat, sollten wir diesmal auch auf die Vorbereitung ausdehnen".

    MLM arbeitet über Außendienstmitarbeiter. Bei unseriösen Banden heißen die „Schlepper“. Beide haben ein oder mehrere Orga-Teams. Die sich auch Pioniere der ersten Stunde nennen. Steht die Basis, werden die Rekruten zum Rekrutieren raus geschickt. Ihr Fang wird zum Sommerfest geschleppt. Vorher wird er vernetzt.

    Zitat:
    "Unser nächstes Sommerfest haben wir auf die Sommersonnenwende in den Juni verlegt. Bitte den Termin: 19. Bis 22. Juni 2014 schon vormerken. Wer sich in die Vorbereitung einbringen möchte, meldet sich bei uns mit einem Vorschlag, was er übernehmen möchte".


    Eifrig werden Jene, die sich in Eurem Schatten sonnen wollen. Und jede Handlangertätigkeit ist ihnen recht. Aber bei Eurer so extrem langen Vorbereitungszeit und dem Nichtstun im Hintergrund, lassen WIR und dennoch überraschen, was im Werden sich befindet.

    Zitat:
    " Herzliche Grüße vom

    Aufbruch/Orga-Team Sommerfest,
    Eleonore, Birgit, Detlef
    sommerfest@aufbruch-gold-rot-schwarz.net[mailto:sommerfest@aufbruch-gold-rot-schwarz.net]".

    AntwortenLöschen
  25. http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/alsfeld/alsfeld-profitiert-vom-projekt_13913331.htm

    AntwortenLöschen
  26. Berlin gehört nicht zu Deutschland...und andere ganz, ganz wichtige Rechtsinformationen von Mario:

    http://www.youtube.com/watch?v=wOyZzUJGVpU&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g&feature=c4-overview

    AntwortenLöschen
  27. ...und der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Gold-Bennis neuer Spielplatz im FGF fast vollständig ignoriert wird.
    "Fast" - einer der wenigen wirklich vernünftigen User des Forums, UweB, hat durch seine bevorzugte Methode der Willensbildung (freie Assoziation) eine schlagkräftige Idee: Endlich der GEZ entkommen, dank keltisch-druidischem Spassausweis.

    Könnten wir Keltisch-Druidisch Bekennenden nicht darauf hinwirken, dass es als Verletzung der Religionsfreiheit gewertet würde, wenn man uns das 'Beitragsservice'-Schutzgeld abpressen würde (Stichwort: Rosenkreuzer, die Fernsehen strikt ablehnen)?

    Der Benjamin, der weniger ernst zu nehmen ist als der Nachname vermuten lässt, malt rot in UweBs posting herum (Zitatfunktion usw. richtig zu bedienen is noch n bisschen kompliziert), dafür stimmt wenigstens die Rechtschreibung:

    Gute Idee. Grüde doch eine Arbeitsgruppe, die sich auch mit rechtlichen dingen auskennt. Volle Unterstützung!

    Das ist doch sehr nett und hilfreich!
    "Volle Unterstützung!" - was immer das bedeutet.

    Nach den Erfahrungen mit GRS sollte man aber vorsichtig sein - Eigeninitiative wird gern gepredigt, aber ungern gesehen.

    Der arme UweB scheint aber noch nicht ganz auf die staatsrechtlichen bzw. magischen Kräfte des kletisch-druidischen Papierchens zuu vertrauen, wagt er doch die Frage:

    Wäre es vielleicht deshalb besser, den Bekennungsausweis erst dann zu bestellen, wenn man den neuen BRD-Reisepass in den Händen hält? Oder ist diese Vorsichtsmaßnahme unnötig?

    worauf der ernste Benjamin folgendes Orakel zur Antwort gibt:

    Es sind KEINE negativen Rückmeldung gekommen.

    Ob und wie das zur Frage passt weiss ich zwar nicht, aber es klingt ermutigend.

    Na, jetzt hat der Uwe wenigstens was zu tun:
    Er braucht n paar Leute, die sich mit "rechtlichen dingen" (Sachen i.S. §90 BGB?) auskennen - dann kann er eine AG "grüden".

    Was wirds den UweB freuen - und was wirds der GEZ egal sein. Die kriegen dann halt noch die Mahngebühren dazu... Dank Benni.

    Wenn man kein Gewissen hätte, keinen Anstand und nicht den Hauch von Verantwortungsgefühl könnte man auch so leichtfertig Leute in die Irre führen.

    Aber selbst dann wäre immer noch sowas wie "Charakter" da, der einen davon abhält.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gleichen Gedanken hatte ich auch. Bennys Antwort bezüglich des Ausweises sind aalglatte, nichtssagende Ausflüchte, präsentiert als scheinheilige Unterstützung.

      Löschen
    2. Eine reine Hinhaltetaktik, ähnlich seiner Aussage zum Finanzbericht im Januar letzten Jahres:
      "Das ist richtig Hans, bei der nächsten Mitgliederversammlung im November werden wir dies besprechen."

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert1. März 2014 um 21:37

      Stichwort: Rosenkreuzer, die Fernsehen strikt ablehnen

      Das ist ein schönes Beispiel für die Mischung aus Schimmerlosigkeit, Halbwissen und bewusster Faktenblindheit, die den Dünger für solcherlei gedankliche Gewächse bildet. Die Rosenkreuzer sind keine Religionsgemeinschaft, sondern einfach nur ein inhaltsloses, beliebig verwendbares Etikett, das schon einer unübersehbaren Vielzahl von fiktiven und realen Grüppchen und vor allem Scharlatanerien aufgeklebt wurde. Und da es keine greifbare Rosenkreuzer-Religion gibt, kann auch von einer in deren Glaubenssätzen verankerten Ablehnung des Fernsehens keine Rede sein.

      Abgesehen davon möchte ich ein einziges Beispiel für einen deutschen Staatsbürger sehen, der mit der Begründung, er sei Angehöriger einer fiktiven, nebulösen Glaubensgemeinschaft, erfolgreich eine Ausnahme von der Fernsehgebühr erwirken konnte.

      Löschen
  28. Altnickel mischt sich jetzt auch in der Ukraine ein ... http://www.chemtrail.de/?p=6788

    AntwortenLöschen
  29. TimeToDo.ch 28.02.2014, Ein Jahr Königreich Deutschland:
    https://www.youtube.com/watch?v=DuD-WneJdaU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin NDR, ich hoffe es bleibt bei einem Jahr.

      Löschen
  30. auch ein schoener Nachtbeitrag des Wittenbergers: http://reichsdeppenforum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,451.0.html

    Eine schoene und interessante neue Sichtweise.

    AntwortenLöschen
  31. http://abload.de/img/keltisch-dr_bekennung9ij7n.jpg

    :DDD

    AntwortenLöschen
  32. Der Zar der Deppen hat eine weitere Anklage bezüglich Fahren ohne Führerschein bekommen:

    http://www.directupload.net/file/d/3549/7vlha64f_pdf.htm

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.