Mittwoch, 6. Mai 2015

Kulturstudio - Spirit-of-Health-Kongress Tag 3

3. und letzter Tag des so genannten "Spirit of Health"-Kongresses am vorletzten Sonntag in Kassel. Wieder zeigt das Kulturstudio den bösen Skeptiker-Tisch (ab [5:12]) ;-)


Diesmal hat der Informations-Stand einen Besucher aus dem "alternativen" Lager vom Typ Gebrauchtwagenverkäufer. Und der fragt zum Thema Arzneimittel-Zulassungen:

[5:41] "Warum gibt's dann so viele Arzneimittel, die nicht wirken oder als Nebenwirkung ganz komische Sachen haben?"

Eine unsinnige Frage, denn gerade durch die (Doppelblind-)Studien wird die Wirksamkeit nachgewiesen. Etwas, was man im Bereich der alternativen Medizin natürlich nicht kennt. Auch die Frage "Warum gibt es Nebenwirkungen?" ist wieder so kindlich-naiv, da fehlen einem fast die Worte. Als ob der Schlaumeier bessere Mittel ohne Nebenwirkungen hätte.  ;-)

Ich kann mir aber schon denken, was hinter dieser Frage steckt: Herbei-phantasierte alternative Methoden wirken natürlich immer und haben keine Nebenwirkungen. Was für eine Ironie des Schicksals, dass niemand der alternativen "Heiler" sich die Mühe macht, das auch nur einmal wissenschaftlich nachzuweisen.

Der Besucher verbreitet die Verschwörungstheorie, alternative Heilmethoden hätten sowieso keine Chance, zugelassen zu werden, da das Pharma-Kartell die Zulassung kontrolliere. Als Beispiel bringt er das umstrittene Krebsmittel Ukrain, für das es Studien gäbe und trotzdem sei es nicht als Arzneimittel zugelassen worden.

Ja, es reicht halt nicht, dass es positive Studien gibt, diese müssen auch stimmen. Sorry, hatte ich nicht erwähnt. Ich hätte gedacht, das versteht sich von allein ;-)

Worauf der "Gebrauchtwagenverkäufer" mit seiner Frage "würden Sie ein Medikament nehmen, wenn es zugelassen wäre" hinaus wollte, bleibt uns verborgen. Die sicher höchst geistreiche Pointe entgeht uns somit! Kulturstudio, bitte aufklären!

Zwischendurch wird - warum auch immer - die Zulassung für Natriumchlorit (nicht Natriumchlorid/Kochsalz) als Arzneimittel eingeblendet (ab [7:13]). Was will uns der (Video-) Künstler damit sagen? Das geht daraus nicht klar hervor. Ich vermute mal, man ist der Meinung, MMS sei als Arzneimittel zugelassen.

Was unser "Experten" vom Kulturstudio wieder nicht verstanden haben: Der Wirkstoff beim MMS ist ein ganz anderer (nämlich Chlordioxid), der erst nach der "Aktivierung" des Natriumchlorits mit einer Säure entsteht. Das hat mit der Zulassung von Natriumchlorit gar nichts zu tun.

P.S.: Noch eine Frage an die GWUP hätte ich: Warum liegt eigentlich immer das Axel-Stoll-Buch auf dem Tisch?


Zum gleichen Thema:



Nachtrag
Sehr gut geschlagen hat sich auch die Dame von den Piraten. So ruhig hätte ich die Fragen von den MMS-Vollpfosten nicht beantworten können. Ab [30:14]

Weitere Impressionen:

Andreas Kalcker

[13:11] Andreas Kalcker: "Was ich wahrnehm' ist z.B. offiziellen Gegenwind, also von der Stadt Kassel und von den Medien an sich. Aber das heißt nichts anderes [als] dass wir ernst genommen werden..."

Mein Lieber Andreas Kalcker,
wenn irgendwo ein paar Verwirrte dafür werben würden, sich selber durch Abkochen zu desinfizieren, würden die Medien und Behörden auch davor warnen. In gewissem Sinne würde man diese Leute ernst nehmen, nämlich als gemeingefährliche Irre ;-)

Bon Jovi: "OK, also dieser mediale Shit-Storm, der sich auch ein bisschen im Vorfeld der Veranstaltung abgespielt hat. Aber man sieht: Irgendwie hat's ja auch kaum 'ne Wirkung gehabt. Also die paar bezahlten Gegendemonstranten, die da vorne stehen...also ich hätte mit mehr Gegendemonstranten gerechnet bei dieser medialen Aufmerksamkeit."

Da geben sich eine Handvoll Leute die größte Mühe, Menschen aufzuklären, lassen sogar dümmliche Interviews mit dem Kulturstudio über sich ergehen, stehen sich in ihrer Freizeit vor dem Idioten-Kongress den ganzen Tag die Beine in den Bauch und dann kommt wieder nur: Das sind bezahlte Diffamierer!

Andreas Kalcker: "Wie viele warn's? 7 oder 8?"

Es wurde vereinzelt zu einer Gegendemonstration aufgerufen, aber meines Wissens hielt das die Mehrheit der Skeptiker für keine gute Idee. Ich will es aus meiner Sicht mal so beschreiben:

Die Anhänger der "alternativen" Pseudo-Medizin werden ja nicht als Gegner ernst genommen, sondern nur als gemeingefährliche Spinner gesehen. Seit wann demonstriert man vor einer Gruppe von Spinnern? Das fände ich etwas seltsam, ehrlich gesagt. Das würde diese Leute nur unangemessen aufwerten, da es den Eindruck vermittelt, sie wären gleichwertige Gegenspieler und nicht nur Verrückte.

Das mit dem Aufklärungs-Stand halte ich da schon eher für angebracht, auch wenn ich befürchte, dass viele hauptsächlich deshalb Anhänger der Medizin-Scharlatane sind, weil sie halt denkfaul sind und somit auch nichts dazu lernen wollen.

Veranstalter Leo Koehof

[51:58] Bon Jovi: "Woran liegt das, dass die Gegendemonstration so gering ausgefallen ist? Es waren vielleicht 8-12 Leute"
Siehe oben. Es liegt schlicht daran, dass Ihr eben nicht ernst genommen werdet. Und bezeichnet die Leute mal nicht immer als Demonstranten. Es ist klar erkennbar, dass die Skeptiker und der Konsumentenbund in erster Linie nicht demonstriert, sondern einen Aufklärungsstand betrieben haben. Seht das mal lieber als geistiges Entwicklungshilfe-Projekt für Euch.

Leo Koehof: "Wer als Normalbürger würde das machen? Die ganze Hetze die ist ja nur anonym in den Zeitungen, in den Medien, in den Foren. Es sind ja keine richtigen Leute, die dahinter stehen. Es ist ja nur Anonymität. Und letztendlich kristallisiert sich hier, dass diese Anonymität nur durch ein paar Personen kreiert wird. Und das sind die Personen, die vielleicht hier sind."

Und schon haben wir die nächste Verschwörungstheorie: Die handvoll Leute am Tisch mit dem Axel-Stoll-Buch und der Domestos-Flasche stecken hinter GWUP, PSIRAM, Springer, CIA und NSA und natürlich der BRD-GmbH sowie den Chemtrails. Endlich kriegt man die obersten Illuminaten, die heimlichen Herrscher der Welt, mal vors Gesicht. Fand ich eh verdächtig, dass viele von denen Sonnenbrillen getragen haben...

Leo Koehof: "...Das Animo ist ja gar nicht da unter den Leuten um Hetze gegen uns zu machen. Es ist ja gar keine Hetze gegen MMS in den Leuten. Jeder der MMS anwendet, der hat riesen Erfolge."

Zum Beispiel? Wenn es mal einen Zufallserfolg gibt, wird das rumerzählt und wenn es nicht klappt oder schadet, wird es verschwiegen.

Mein Lieber Leo,
Ihr könnt gerne noch dutzende solche Kongresse veranstalten, solange Ihr keine nachvollziehbaren Statistiken bringt, könnt Ihr es genau so gut auch einfach sein lassen!

Märchenonkel Michael Vogt

Der "Visionär der neuen Zeit" hat  - als Experte für alles - natürlich auch was zu sagen:

[53:57] Vogt: "Es gab 3 erschütterte Demonstranten, die Schwierigkeiten mit den Themen hier hatten und eine super Stimmung im Saal."

Mein Lieber Vogt,
Schwierigkeiten mit dem Verständnis der Themen haben doch wohl eher die, welche glauben, sich mit einem Bleichmittel therapieren zu können.

Ja, eine super Stimmung im Saal, wie beim Flop-Projekt Aufbruch Gold-Rot-Schwarz. Was ist da eigentlich der aktuelle Stand, Herr Vogt? ;-) Genau so viel wird der Kongress dann wohl auch bewirken: Nichts!

Kommentare:

  1. Ich hab für Euch wieder ein Osterei:
    3. Tag "Spirit of Health"-Kongress
    Ich sehe Jo Conrad rumlaufen, sage Euch aber nicht, wo:
    https://www.youtube.com/watch?v=7VXxgTCvaN4

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ihn. Verrats aber nicht. Achja Erster!

      Löschen
    2. Er stakst da so unbeholfen rum und hebt die Hände wie Samson: "Uiuiuiui!" ;)

      Löschen
    3. Treffen sich Jo Conrad und der Verstand - beide tot!

      Löschen
  2. Die als überaus intelligent und kompetent geltende Flugexpertin Niki Vogt berichtet diesmal nicht über einen Toten im Kofferraum, sondern entsetzt sich wieder einmal über die von der Untersuchungskomission verbreiteten dratischen Lügen.

    http://quer-denken.tv/index.php/1396-germanwings-wie-jetzt-kabarett

    Ein Segen, daß es die hochinvestigative Plattform QuerdenkenTV gibt, die stets um absolut
    seriöse Informationsvermittlung bemüht ist !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Texte lesen und verstehen ist nicht gerade eine Stärke von Frau Vogt.

      Sie schreibt: "Ooookay: Das Flugzeug wird innerhalb von 5 Minuten um 3000 Meter runtergedrückt.
      Der Kapitän merkt gar nichts davon? Verrichtet da in aller Gemütsruhe sein Geschäft, während der Vogel fast vom Himmel fällt?
      Kommt ins Cockpit zurück, und fragt auch nichts?
      Das Kontrollzentrum fragt auch nicht mal nach, was denn da los ist?
      Niemand macht Meldung und der Kamikaze-Copilot wird überhaupt nicht gefragt?
      Es gibt keine Untersuchung, keinen Bericht darüber?"

      Tja, wenn man etwas recherchiert findet man u.a. den Zwischenbericht der BEA. http://www.bea.aero/docspa/2015/d-px150324.de/pdf/d-px150324.de.pdf

      Da heißt es dazu:

      "Die folgenden Fakten des vorangegangenen Fluges sind von Interesse:
       Um 07:19:59 Uhr wurden Geräusche aufgezeichnet, die dem Geräusch des Öffnens und
      dann dem Geräusch des Schließen der Cockpittür ähnlich sind und dem Zeitpunkt
      entsprechen als der Kapitän das Cockpit verlässt. Zu dieser Zeit war das Flugzeug in
      Reisefluggeschwindigkeit in Flugfläche 370 (37 000 ft).
       Um 07:20:29 Uhr wurde der Flug an das en-route Kontrollzentrum Bordeaux übergeben.
      Und die Besatzung wurde aufgefordert auf die Flugfläche 350 (35 000 ft) zu sinken. Die
      Anweisung wurde vom Copiloten zurück gelesen.
       Um 07:20:32 Uhr ging das Flugzeug in den Sinkflug auf Flugfläche 350 über, der einige
      Sekunden zuvor eingestellt worden war.
       Um 07:20:50 Uhr reduzierte sich die eingestellte Höhe für drei Sekunden auf 100 ft, erhöhte
      sich dann auf den Maximalwert von 49 000 ft und stabilisierte sich dann wieder bei 35
      000 ft.
       Um 07:21:10 Uhr gab das Bordeaux Kontrollzentrum der Besatzung die Anweisung den
      Sinkflug auf Flugfläche 210 fortzusetzen.
       Um 07:21:16 Uhr betrug die eingestellte Höhe 21 000 ft.
       Von 07:22:27 Uhr an betrug die eingestellte Höhe für die meiste Zeit 100 ft und veränderte
      sich mehrfach bis sie sich um 07:24:13 Uhr bei 25 000 ft stabilisierte.
       Um 07:24:15 Uhr wurde der Türsummer, für den Zutritt zum Cockpit aufgezeichnet.
       Um 07:24:29 Uhr wurde das Geräusch wie vom Entriegeln und dem Öffnen der Cockpittür
      aufgezeichnet; dies entsprach der Rückkehr des Kapitäns."

      Das heißt das Flugzeug befand sich bereits im Sinkflug und die Werte zur Flughöhe wurden vom Co-Piloten zwar eingegeben, aber es kam nicht zur Ausführung.

      Hierzu die Tagesschau https://www.tagesschau.de/inland/germanwings-absturz-177.html

      "Manöver des Copiloten fielen nicht auf
      Seine Manöver auf dem Hinflug fielen offenbar niemandem auf. Denn die Maschine hatte sich ohnehin bereits im Sinkflug befunden, während sie auf Barcelona zusteuerte. "Der Bordkommandeur hat nichts mitbekommen, denn die Handlung des Copiloten auf dem Hinflug fand während eines normal programmierten Sinkflugs statt", erklärte Jouty. "Sie hatte also keine Auswirkungen auf die Flugbahn des Flugzeugs." Zumal der 27-Jährige die extremen Änderungen nur eingab, aber nicht ausführen ließ. Er setzte dabei die "ausgewählte Flughöhe" mehrmals auf bis zu 30 Meter herunter - ohne diesen Befehl tatsächlich ausführen zu lassen."

      Wahrscheinlich stellt sich Niki den Sinkflug so vor, wie in einschlägigen Katastrophenfilmen.

      Löschen
    2. Nikis Nachname "VOGT" garantiert für eine Geisteshaltung, die von dem naiv-stupidem Aberglauben an jeglichen NewAge-Voodoo verseucht ist und der in Folge jegliche für wahrhaftigen Journalismus analytisch-kritische Intelligenz abhanden gekommen ist.

      Gemeinsam mit dem Möchtegern "Wissenschaftler" Michael Friedrich betreibt sie eine Plattform , die als eine Art alternativer YellowPress gesellschaftspolitische Gerüchte jeglicher Art, esoterischen Unfug und Aberglauben sowie die zugehörigen Scharlatanerieprodukte unters Volk bringt.

      QuerdenkenTV ist fürwahr eine besonders dumpfe Sumpfblüte in der Medienlandschaft.

      Löschen
    3. @Anonym

      QuerdenkenTV ist fürwahr eine besonders dumpfe Sumpfblüte in der Medienlandschaft.

      Wobei QuerdenkenTV meiner bescheidenen Ansicht nach eine inhaltlich, sittlich und stilistisch dermaßen verseuchte Medien-Kloake darstellt, dass ich bezweifeln möchte, dass auf dem dortigen Boden außer den kahlen verkrüppelten Dornengewächsen verschwörungshypothetischer Sämereien überhaupt etwas wächst. Geschweige denn zur Blüte gebracht werden kann. Denn dort wuchert es nur, aber es gedeiht nichts.

      Löschen
    4. In Michael Vogts medialem Auffangbecken fließt in der Tat allerlei übelriechendes zusammen, was er dann mehr oder weniger ungefiltert seiner Zuhörerschaft mit bemühter pseudoseriöser Rethorik weiter andreht.

      Löschen
  3. Ich ziehe mal ein paar Kommentare vom alten Artikel mit rüber:

    Stoll!
    Entdeckt in unserer Ecke vom Freigeistreporter 2007,
    dann Marios Videos 2012
    und wenn ich mich recht erinnere,hat FZG über Twitter dann den Internet-Hype angestoßen.
    Kann jemand Näheres dazu berichten?
    ---------------
    Ich hab den NSFW-Podcast als Urheber vom Stoll-Hype in Erinnerung. Die haben auf das Elektrojuden-Video verwiesen und plötzlich kannte den das ganze Netz.
    ------------------
    Wenn ich mich recht erinnere, kam der Hinweis auf die Kastius-feeds damals von "Ein Schelm", der sich mit einem Kumpel die NSL-Truppe seit 2005 einige male live gegeben hatte - zunächst in der neugierigen Erwartung auf ein Hardcore-Nazi-Treffen, dann vom komischen Potential überrascht und überwältigt. Bei ihrem ersten Besuch sass sogar noch jemand aus dem engsten Umfeld des "Freigeist-Forum" mit am Tisch...

    Der Kumpel vom Schelm hatte sich übrigens extra für den Anlass ein Hitler-Bärtchen stehen lassen, was Stoll später dann übernahm.

    Als es nach ein paar Jahren Pause wieder losging, meine ich davon bei Hebinho von "kuehe" zuerst erfahren zu haben ("Stoll, Petersen, Schmidt - die NSLer sind wieder da!" gepostet am 17.Januar 2012, 17:38:40, wie ich mich vager erinnere). Dadurch stiess man dann auch auf Mario, glaube ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @NSL-Archäologe
      Was für "Kühe"?

      Löschen
    2. NSL-Archäologe7. Mai 2015 um 11:17

      "Kuehe" war ein Teilnehmer von Hebinhos Anti-Reichsdeppen-Forum.
      Sein Avatar war ein Portrait von Friedrich Gulda.
      Dass er davor und danach unter anderen nicknamen bzw. gar anonym unterwegs war/ist, kann ich nicht ausschliessen.

      Der nickname war eine "Referenz" dem User "kuehe" aus dem wallstreet-online-Forum gegenüber, der einer der ersten und heftigsten Durchknaller dort war (gesperrt 2003).
      Zu Zeiten der Germania-live-feed gabs bei Jeet den recht agressiven user "maeh", da mag es auch Zusammenhänge geben

      (Ausschnitt aus einem damaligen Dialog im Jeet-Chat:
      Jo: maeh, wieso weisst Du das?
      maeh: Jo, wieso weisst Du das nicht?)


      Wie ich vermute.

      Grob erinnere ich mich an den Wortlaut dieses postings bei Hebinho:

      ""Reichsflugscheiben" - Lebt in Neuschwabenland das verschwundene "3. Reich"? / Stoll, Petersen, Schmidt - die NSLer sind wieder da!

      « am: 17. Januar 2012, 17:38:40 »

      Wer erinnert sich nicht an Kastius´"Radio Wahrheit" und die herrlichen live-Sendungen aus dem Spittl-Eck...

      Die Ur-Besetzung der Neuschwabenland-Soap hatte sich zwischenzeitlich zerstritten - aber nun hat man sich wieder zusammen gerauft und veröffentlicht die peinlichen Kneipen-Treffen auf youtube.

      Jede Zusammenfassung verbietet sich angesichts der Dichte und Qualität der Pointen.
      Viel, viel Spass also beim Stöbern in diesem faszinierenden Grenzbereich irgendwo zwischen Adolf Hitler und Loriot!

      Beginn 11.12.2011 (217. NSL-Treffen)
      http://www.youtube.com/watch?v=fHeItKQlKd0

      Beginn 30.12.2011
      http://www.youtube.com/watch?v=6gKj-2iaBVk&feature=related

      Beginn 13.01.2012
      http://www.youtube.com/watch?v=yHv2n74JHfc
      "


      Aber das gibt nur meinen Forschungsstand wieder, die Arbeit der Kollegen mag zu anderen Ergebnissen kommen. Die NSL-Archäologie ist noch eine sehr junge Wissenschaft.

      Löschen
    3. Vielleicht sollten wir wirklich mal eine "Geschichte des NSL-Forums aus Skeptiker-Sicht" erstellen. Wenn der Schelm schon 2005 dabei war, begleiten wir das NSL-Forum ja sozusagen von Anfang an!

      Löschen
    4. NSL-Archäologe9. Mai 2015 um 10:40

      Das lief zu dem Zeitpunkt schon ein paar Jahre, und vorher "kümmerte" sich schon die ernsthafte Berliner Antifa ab und an um die NSLer (Protestanrufe und Störungen im Kennedygrill, später die "Nacktaktion" im Spittleck). Die sahen aber eher das Gefährdungspotential als eine "Wochenschau-Show" mit Stoll als Olli Welke.

      Der NDR-(sic!)-Bericht zum Asien-Tsunami vom Januar 2015 wirkte da wohl motivierend.

      Dabei kann man sagen: Immer mal wieder kamen Gruppen oder Einzelpersonen zu den Treffen, um sich zu amüsieren. Das wird vor 2005 nicht anders gewesen sein. Wir reden hier von Berlin...
      Das Netz gibt nur einen ganz, ganz kleinen Ausschnitt wieder über die, die in dieser Stadt "skeptisch" aktiv sind. Der Kumpel vom Schelm zB. mit dem Hitlerbärtchen war nie auf irgendeinem der blogs oder Foren aktiv, las nicht mal mit, würde da keinen Sinn drin sehen usw.

      Löschen
    5. Hab gerade mal nachgeschaut: 2002 wurde das "Neu-Schwabenland-Treffen" gegründet.

      Der Server, auf dem u.A. die Protokolle der NSL-Treffe zu finden waren, ist derzeit off:
      http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp2/u2_1786NSL76.html

      Einige Sachen (nicht alle) findet man noch im Internet-Archiv:
      https://web.archive.org/web/*/http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp2/*

      Löschen
    6. Hier die Begründung für die Abschaltung des Servers:
      Abschied von Unglaublichkeiten
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/09/13/abschied-von-unglaublichkeiten/

      Löschen
    7. Ich übersetze mal:
      Nach dem unser Comedy-Star Dr. Axel Stoll dahinschied, waren wir leider nicht in der Lage, würdige Nachfolger aufzutreiben. Daher machen wir den Laden einfach dicht!

      Löschen
    8. LOL, ich seh grad von deinem Link:
      Am 4. Scheiding, im Jahre des Führers 125 (04.09.2014)

      Die haben wirklich 'ne Zeitrechnung nach dem Adolf eingeführt? LMAO

      Löschen
  4. Der Spirit-of-Health-Kongress hat einen eigenen YT-Kanal:
    https://www.youtube.com/user/spiritofhealth1/videos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher gibt es dort aber nur Videos vom ersten Kongress.

      Löschen
  5. Andreas Kalcker: "Wie viele warn's? 7 oder 8?"

    Immerhin mehr als auf'm Sommerfest von GRS! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ob es in dem Fall eine Rolle spielen würde, wie viele es waren. Argumente zählen. Wahrscheinlich herrscht bei Esoterikern die Meinung man könnte über die Wirkung von irgendwelchen Mittelchen ganz demokratisch abstimmen. "Also wer dafür ist, dass MMS wirkt und uns alle gesunden lässt, der hebe die Hand.... 1-2-...-Pi... -23-...-viele .... Ok damit wäre beschlossen ... Ha, jetzt haben wir es den Skeptikern aber gegeben. Nehmt das! Wir sind das Volk... gröl..."

      Löschen
    2. Das war mir schon klar, ich wollte damit auch eher andeuten, dass die mal wieder nicht bemerkt haben, dass wenn man mit dem Finger auf andere zeigt, drei Finger auf einen selbst zurück zeigen. ;)
      Und demokratisch abstimmen? Bei denen? Wie? Du meinst in dem Sinne, ich habe einstimmig beschlossen, dass ich der Könich, der Fürst, whatever, bin...;)
      Haben die überhaupt schon jemals zu 'ner Wahl aufgerufen bzw. gewählt? Kann mich da an nix erinnern. Dafür erinnere ich mich umso besser an fehlende Finanzberichte, ungeklärte Fragen wegen Saalmieten, usw.

      Löschen
    3. Doch, doch. Bei GRS wurde auch ganz demokratisch abgestimmt vor 2 Jahren. Zur Auswahl standen 2 Möglichkeiten:

      1. Ich finde das Deutschland-Projekt gut.
      2. Ich finde das Deutschland-Projekt gut und werde mich aktiv einbringen.

      Danach feierte man sich, dass 100% der Abstimmenden das Projekt gut fanden. :D

      Löschen
    4. Richtig, aber die Wahl ist ungültig, daher kann die als nicht stattgefunden zählen, HIER ist die richtige Wahl (bis 30. Juni):
      https://pollev.com/fullsalute636

      Löschen
    5. Ich habe noch zwei weitere Optionen hinzugefügt:
      3. Ich finde das Deutschland-Projekt beschissen.
      4. Ich finde das Deutschland-Projekt beschissen und werde es aktiv satirisch verarschen.

      @NDR: Also mach vielleicht mal 'n Artikel: "Wahl ungültig bei GRS - Neuer Wahltermin heute ab 10 Uhr bis 30. Juni 9:55 oder so. Und das Beste: Niederrheiners Blog darf mitwählen diesmal". ;-)

      Löschen
    6. 3. Ich finde das Deutschland-Projekt beschissen.
      4. Ich finde das Deutschland-Projekt beschissen und werde es aktiv satirisch verarschen.


      Ja, ich denke auch, da sollten wir hier mal Neuwahlen ansetzen!

      Löschen
  6. Endlich konnte ein Artikel von "Honigmann" klären, warum Märchenonkel Vogt sich so intensiv
    für das Scharlatanerieprodukt "Russische Heilmethoden" einsetzt :

    "Jo Conrad und Michael Vogt erwärmen sich auch beide für den Mann, der angeblich sogar Organe nachwachsen lassen kann. Vielleicht erhofften sich beide bei ihrem gemeinsamen Besuch des Thailandprojektes Antworten auf die Frage, ob auch Gehirne nachwachsen können …"

    Das, lieber Herr Vogt, sollten Sie wirklich einmal in Angriff nehmen - ziehen Sie sich einmal
    für ein Jahr aus ihrem NewAgeRamschladen zurück und lassen Sie sich das Organ wachsen,
    das ein jeder, der Journalismus betreiben möchte, dringend benötigt !!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, das klappt nicht. Er spricht ja von NACHwachsen...dies setzt vorraus, das 'ne Basis für das Wachstum existiert. Vakuum zählt da glaub' ich ned zu. Aber die können den ja trotzdem mal fragen.

      Löschen
  7. Wen wollt Ihr hier eigentlich verarschen? Es ist doch ziemlich eindeutig, dass der Kerl mit dem hochgekrempelten Hemd am Demo-Tisch der Niederrheiner ist. Er schreibt über seine eigene 3-Mann-Demo vor dem Kongress, weil es sonst keiner macht! Darum werden die MMS-Leugner hier so hochgelobt, obwohl sich auf der Konferenz jeder darüber lustig gemacht hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genaaauuuu. Jetzt wissen wir warum das Axel-Stoll-Buch auf dem Tisch liegt.

      MMS-Leugner? Was ist das?

      Löschen
    2. “Er schreibt über seine eigene 3-Mann-Demo vor dem Kongress, weil es sonst keiner macht!

      Stimmt nicht ganz. Wenn man bei Google Video Suche „spirit of health gwup“ eingibt, sind die einzigen Beiträge, die über 3-Mann-Infostand berichten, die vom Kulturstudio. Folgerichtig wird das Kulturstudio vom Niederrheiner betrieben.

      Würde mich nicht wundern. Die säen doch nur Zwietracht, dieses verlogene, reptiloide Satanistenpack.

      Löschen
    3. Ich weiß aus verlässlichen Quellen, daß der Niederrheiner der Cousin von Michael ist und sich mit ihm zerstritten hat, seitdem der ihm die Niki weggeschnappt hat.

      Löschen
    4. Was Ihr so alles wisst ;-)

      Löschen
  8. Es ist bekannt, dass hier in diesem Blog, bei der GWUP und ihrem militärischem Arm "Psiram" seit Jahren gegen alternative Medizin gehetzt wird. Jetzt stellt sich raus, dass hinter all dem nur eine Handvoll Leute stehen.

    GWUP als legale Unterstützerorganisation, Psiram anonym im Untergrund mit pseudo-seriöser Hetze und beim Niederheiners Blog wird mit ungehemmtem Sarkasmus die Sau raus gelassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könntest Du dazu mal eine Zeichnung machen?

      Löschen
    2. ...und den Titel tanzen.

      "GWUP und ihrem militärischem Arm "Psiram", "GWUP als legale Unterstützerorganisation, Psiram anonym im Untergrund mit pseudo-seriöser Hetze"

      Das ist doch Satire, oder? Das habe ich hier schon gelesen:
      http://wahrheitskrieger.blogspot.de/2015/04/psiram-der-militante-arm-der-gwup.html

      Löschen
    3. @Michael Grawe

      Jawohl! So ist es! Endlich wird hier einmal die Wahrheit geschrieben! Die Hetze muss endlich ein Ende haben!

      Weg mit der evidenzbasierten Lügenmedizin, mit dem ganzen Gewirre an Forschungsunsinn und Studienunwesen. Das ist nur kompliziert! Und verunsichert die Leute! Hin zu klaren Empfehlungen ohne Schnickschnack. "Meinem Onkel hat es geholfen! Also wirkt es!" So geht das! Es lebe der Anekdotismus!

      Weg mit dem militärischen Arm "Psiram", der bekannterdings permanent irgendwo einmarschiert, um die Wahrheit zu unterdrücken. Es lebe das Recht auf phrasendreschenden Quark! Je dicker, desto besser! Milram statt Psiram! Jawohl!

      Weg mit dem ungehemmten Sarkasmus beim Niederrheiner! Weg mit dem Spott! Und besonders dieser widerlichen Ironie, die sowieso niemand versteht! Es lebe das ungehemmte und unverfälschte Jubelantentum! Unkritisch soll man sein, fähig, alles zu schlucken, was nur als progressiv und alternativ genug angepriesen wird! Es lebe das gesunde infantile Volksempfinden! Nur in der Nachplapperei wohlklingender Worthülsen findet sich der Pfad zu Erleuchtung und wahrer Gesundheit!

      Werter Herr Grave, ich verneige mich tief vor Ihnen. Ihren Mut, in das dunkle Jammertal niederrheinischer Verfinsterung durch Ihrer Worte Strahlkraft endlich den Funken der Erleuchtung gebracht zu haben, lässt mich wahrlich vor Ehrfurcht in den Staub sinken.

      @ Al U. Hood

      Es gibt keine Satire. Es gibt nur die Wahrheit, die als Satire bezeichnet wird. Damit die Mächtigen behaupten können, es sei Satire. Und nicht die Wahrheit.

      Löschen
    4. Ja,
      das muss frustrierend sein, dass eine Handvoll Leute mit ein paar Internetseiten so einen Einfluss haben...

      Oder aber -
      die Tatsache, dass die Bevölkerung längst nicht so naiv ist, sich ein Allheilmittel nach dem anderen aufschwatzen zu lassen, ist so bedrückend für den geschäftlichen Ehrgeiz, dass man sich lieber vorstellt Opfer der "Handvoll" zu sein.

      Warum reicht eigentlich nicht eins? Wenn Hamer oder MMS zB. hält was man verspricht sind doch alle Krankheiten längst im Griff? Wozu brauchts alle paar Wochen einen neuen Quantenfeldgenerator oder eine Vitamintherapie? AIDS, Malaria, Krebs - das haben doch dutzende, vielleicht hunderte "alternative" Methoden seit Jahrzehnten im Griff...

      Da verzettelt die "alternative" Szene sich doch unnötig selbst...
      Macht sich lieber Konkurrenz untereinander, anstatt mal vereint hinter einer Methode zu stehen, die hält was sie verspricht. Der ganze Ansatz, auch auf solchen Messen, konterkarrikiert eigentlich die eigenen Heilsversprechen.
      Ich weiss, ich weiss - da gibt es soviele Genies, die auf ihrer Wahrheit bestehen, das man sich schon untereinandern nie einig werden kann.

      Nee, nee -
      die Handvoll ist nur die Spitze des Eisbergs.
      Was das wirkliche Problem der Versprechens-Verkäufer ist, sieht man hier
      https://clinicaltrials.gov
      oder hier
      http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Hochschulen_in_Deutschland
      oder auch hier
      https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Sterbefaelle/Tabellen/LebenserwartungDeutschland.html
      und nicht zuletzt
      http://www.krebszeitung.de/wp-content/uploads/2008/07/ueberlebensraten_krebs_kinder.jpg

      Löschen
    5. Die haben in der "alternativen" Szene halt so viele Talente (das wissen wir ja schon seit dem Fürstentum Germania), dass die halt alle Kranken mit verschiedenen Wundertherapien gleich mehrfach heilen können.

      Löschen
  9. Anscheinend pocht man bei der GWUP auf sein Persönlichkeitsrecht und möchte aus dem Video entfernt werden. Liebe Leute von Quer-Denken: Das ist keine Forderung nach Zensur, auch wenn ihr das nicht versteht. ;-)

    http://quer-denken.tv/index.php/1384-video-bericht-vom-spirit-of-health-kongress

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ganz besonders kompetent kommt ja herüber, daß der Herr Guido nicht zwischen Chlorbleiche und Chlordioxid unterscheiden kann..."

      Niki, Du bist ja laut Michael verantwortlich für den (lach) redaktionellen Teil:
      Du hast nicht zugehört. Die sagten ganz klar, dass es nicht das Gleiche sei, aber die Wirkung sei vergleichbar. Im übrigen ist Chlordioxid ebenfalls eine Bleiche.

      Und bitte schmeißt Impfstoffe nicht mit Medikamenten in einen Topf. Da mögen andere Zulassungsbedingungen gelten. Meine Güte was schreibt Ihr bei Quer-Denken für einen Dreck!

      Löschen
    2. Oder ist MMS neuerdings auch noch ein Impfstoff? Mein Gott, was seid Ihr für Vollhorste!

      Löschen
    3. "...offenbar in Unkenntnis rechtlichen Regelung, daß derjenige, welcher wissend in eine laufende Kamera eine Stellungnahme abgibt, damit konkludent sein Einverständnis zur Veröffentlichung abgibt.."

      Man hat Personen am Stand geantwortet, die Kamera lief unabhängig davon, von einer dritten Partei bedient, mit.

      Auch wurden doch im fraglichen Video vom Samstag, dem 25. April (dem 2. Tag der Konferenz), alle Statements der Kritiker von Anfang an herausgeschnitten. Es kann also nicht darum gehen, ein angeblich wenig gelungenes Statement "zensieren" zu wollen.

      Löschen
    4. @NDR

      Vielleicht sollte man diese interessante rechtliche Deutung einmal an Herrn Hornbacher weitergeben. Falls er sich zu gegebener Zeit an gewissen Veranstaltungsorten mit einer Kamera aufstellen möchte...

      Löschen
    5. Eine womöglich militante Gegedemonstrantin berichtet folgendes:

      "Wir standen ab 9:30 Uhr auf der Matte und warteten dann mal auf die erste „Bullshit-Welle“, wie ich die Kongreß-Pausen bezeichnete, wenn uns die MMS-Jünger überfielen und zutexten oder gar einschüchtern wollten."

      "Am ersten Tag war mir nur ein einzelner Fotograf mit einer großen DSLR aufgefallen, den ich nicht zuordnen konnte, und ansonsten war ja auch noch das „alternative“ Filmteam da gewesen. Ab Samstag jedoch wurden wir dann ganz offen abfotografiert, also nicht nur der Stand als ganzes, was ja legitim gewesen wäre, sondern auch Nahaufnahmen von Einzelpersonen. Ohne zu fragen, natürlich."

      http://blog.atari-frosch.de/2015/04/28/nospiritofhealth-kassel-2015-tag-2/#more-12304

      Löschen
    6. Hallo NDR,

      Finde ich bemerkenswert, daß sich ein hier Angesprochener zu Wort meldet - alle Achtung !

      Ich werde eine längere Antwort verfassen, die sich um eine inhaltliche Antwort bemüht und
      mal allen Sarkasmus außen vor läßt.

      Sie soll den in diesem blog Angesprochenen deutlich machen, daß man sie nicht aus reiner
      Wollust durch den Kakao zieht, sondern daß ein durchaus ernstes Anliegen dahintersteht,

      Könnte sich evtl auch lohnen, damit ein neues Thema zu öffnen - vielleicht ergibt sich ja
      wirklich die Chance zu einem Gedankenaustausch . . .

      Löschen
    7. Der Artikel vom Atari-Frosch ist echt gut. Das ist die Frau mit dem Piraten-T-Shirt.

      "Ja, es wurde weiterhin fleißig gefilmt und aufgezeichnet, aber immer nur dann, wenn einer ihrer geschulten Rhetoriker bei uns aufschlug. Oder andersrum: Am Kamerateam konnte man praktisch erkennen, daß sie uns mal wieder einen ihrer „Profis“ geschickt hatten."

      Lesen! Wichtig! (bitte betonen wie Axel Stoll)

      Löschen
    8. Wenn ich das so lese, dann wird noch der ein oder andere Nachfolgeartikel zum Spirit-of-Bullshit nötig...

      Löschen
    9. Ich habe den Eindruck, der "Spirit of Health" ist ein bisschen so wie der Aufbruch Gold-Rot-Schwarz: Um den Schwachsinn Aufzuarbeiten, der da lief, ist man die nächsten Jahre beschäftigt.

      (Oh, das klingt gut! Das twittere ich!)

      Löschen
    10. Jo: "Ich habe die Aufarbeitung des Schwachsinns nur journalistisch begleitet *schnappatmung*" ;)
      Kurz genug? :D

      Löschen
  10. Leute das ist Kalckers Mattscheibe, das ist Satire, merkt ihr das denn alle ned? ^^

    Muhahahah...ich lach mich tot!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitat aus der Sendung:
      Wie ich Kalcker verstanden habe, soll Chlordioxid automatisch die Krankheitsherde im Körper erkennen, da dort ein saures Milieu hersche, worauf hin das CLO2 seinen Sauerstoff abgeben und dieser seine Wirkung, “Giftstoffe” zu verbrennen, ausübe.

      Clo schreibt man zwar mit K, aber egal...

      Löschen
    2. Quelle: Kalcker vearscht Peter Ofenbäck im Butterblumenland-Blog (https://butterblumenland.wordpress.com/2015/04/27/mms-erlebnisse-auf-und-vor-dem-spirit-of-quack/comment-page-1/#comment-233) via http://blog.atari-frosch.de/2015/04/28/nospiritofhealth-kassel-2015-tag-2/#more-12304

      Löschen
    3. Nach mühsamer Dekodierung mit Hilfe der NWO-Dechiffrierungsabteilung der kryptischen Botschaft oben, bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
      Wie ich Kacker verstanden habe, soll Chlordioxid automatisch die Krankheitsherde im Körper (=Klo 1) erkennen, da dort ein saures Milieu hersche, worauf hin das Klo 2 seinen Sauerstoff abgeben und dieser seine Wirkung, “Giftstoffe” zu verbrennen, ausübe.

      Fazit: Braune Scheiße!
      Liebe Zuschauer! Das war's dann heute auch schon wieder mit Kalckers Mattscheibe. Nächsten Freitag wieder auf NDR5 um 11:40 Uhr. ;-)

      Löschen
  11. Gerade erfahre ich von der Frau, die mit dem Piraten-T-Shirt interviewed wurde, folgende interessante Info: Ihr Hinweis, "daß Jim Humble ja nicht gerade arm ist und selbst ordentliche Studien finanzieren könnte – wenn er denn wollte." wurde in dem ansonsten recht vollständigen Interview komischer Weise rausgeschnitten.

    Tja, warum nennt man es nochmal das Zensurstudio?

    AntwortenLöschen
  12. Leni Reifenstahls Enkel8. Mai 2015 um 23:14

    Nach einig mühsamen Zwischenschnitten mit Fahnenmeer und
    bombastico Portalsäulen aus der Froschperspektive,
    hats leider nicht mehr zu einem Lichtdom ala.
    Reichsparteitagsgelände zu Nürnberg gereicht.
    Eine Schande Pfui !
    Schämen sollten sich diese Stü . . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Experimentelles Ergebniss, wenn man die Bild und Tonspuren
      von:
      Spirit of Healt Reportage
      Wochenschauberichten 1933-1945
      und Clockwork Orange

      ala William S. Burrougts
      cut up miteinander per Zufallsgenerator verwürfelt.

      Das Endlosprodukt wurde aufgrund von...
      Therapheutischen...
      Mehrfach verblindet . . .

      Aua...au .au . . . M.

      Löschen
  13. EIN APELL AN ALLE ALTERNATIVEN MEDIENMACHER IM DUNSTKREIS VON MICHAEL VOGT
    anhand einer Antwort an MG

    @ Michael Grawe.

    -1-


    "beim Niederheiners Blog wird mit ungehemmtem Sarkasmus die Sau raus gelassen"


    Eine Deutung der auf ndrrhnr" veröffentlichten Beiträge als bloßen Sarkasmus, bei dem die Sau rausgelassen wird, ist eine zwar zutreffende, aber lediglich oberflächliche und symptomfixierte  Diagnose eines Phanömens, dessen tiefere Wurzeln durchaus einer tiefergehenden Analyse wert sind.

    Gerade jene, die mit alternativen Methoden vertraut sind, sind sich sicherlich bewusst, dass eine sich äußerlich somatisierende Irritation oft nur der Ausdruck eines inneren seelischen Konfliktes ist.

    Bei genauerem Hinsehen entlarven sich für den ganzheitlich geschulten Geist die Beiträge auf "ndrrhnr" in der Tat als keineswegs zufällig aufgetretener verbaler Ausfluss, sondern als sich durch inneren Überdruck schubartig entleerender Eiter aus großflächigen seelischen Brandblasen, die durch das heimtückische Gift  verursacht wurden, das von den schwarzen Schafen der alternativen Medienszene in das Internet injiziert wurden.   

    Letztlich sind es nur die Schreie um die Aufmerksamkeit jener, die angeblich ausgezogen sind, um das Gute zu mehren und das Böse zu bekämpfen, sich jedoch zunehmend nur als verzerrte Spiegelbilder dessen entlarven, was sie angeblich verbessern wollten.

    AntwortenLöschen
  14. EIN APELL AN ALLE ALTERNATIVEN MEDIENMACHER IM DUNSTKREIS VON MICHAEL VOGT
    anhand einer Antwort an MG

    @ Michael Grawe.


    -2 -


    Aber zunächst : Ich kann mich in Deine Perspektive auf das in diesem blog gesagte hineinversetzen und
    deshalb Hut ab vor Dir, dass Du Dich überhaupt hier meldest - das meine ich ganz ernst.  Es ist eine Ausnahme, dass sich jemand der Kritik stellt und sich in "die Höhle des Löwen wagt".    Das verdient Respekt.

    Hut ab auch vor Deinem menschlichen und journalistischem Engagement für Themen, die in der Öffentlichkeit zu wenig zur Sprache kommen und vor Deiner Courage, damit gegen den bequemen Strom zu schwimmen

    Dass inzwischen auch im intellektuell anspruchsvollerem Segment de "Mainstream-medien" längst nicht mehr alles in Ordnung ist, dass auch hier zunehmend journalistisches Ethos im Verfall begriffen ist, ist
    offensichtlich und mehr als bedenklich.

    Desto wichtiger, dass alternative Medienmacher die Initiative ergreifen und auf diese Mißstände hinweisen – ihren Job dabei aber auch wirklich gut machen , indem sie penibel genau jene Standards einhalten, deren Verletzung sie den etablierten Medien vorwerfen.

    Und genau hier setzt bei vielen eine Verzweiflung ein, die so mitunter groß ist, dass sie in blogs wie
    diesen hier hin und wieder in Form zynischer Auswürfe von der Seele schreiben müssen.

    Denn umso mehr man sich mit der alternativen Medienlandschaft vertraut macht, desto mehr wird einem bewusst, dass es auch hier nur eine kleine Handvoll "Unbestechlicher" gibt, die ihren Job auf eine Art und Weise betreiben, die das Prädikat „Journalismus“ verdient, Matthias Broeckers etwa, William Engdahl, Ken Jebsen ....

    Übel wird einem jedoch, wenn man sich mit einem Portal wie "QuerdenkenTV" und dessen Netzwerk befasst.

    Um hier nur einen Aspekt der Arbeitsethik seines Betreibers herauszugreifen :

    Wie würde es ein Herr Vogt beurteilen,

    Wenn die ARD mehrfach Gespräche mit einem Arzt ausstrahlen würde, der in seiner Praxis einen äußerst umstrittenen Impfstoff verwendet und in denen der Moderator ohne eine einzige kritische Frage zu stellen, wohlwollend beipflichtend alles abnickt, was dieser Arzt über die Wunderwirkungen des neuen Impfstoffes zu berichten hat ?

    Wenn die ARD zusätzlich an prominenten Stellen inklusive der Startseite seiner homepage Werbung für den im ausgestrahlten Gespräch wohlwollend durchgenickten Impfstoff plazíert  ?

    Und wenn eine sehr gründlich durchgeführte Recherche ergeben würde, dass es für die Wirksamkeit des in der Sendung vorgestellten und auf der Homepage des Senders beworbenen Impfstoffes keinerlei Belege für dessen Wirksamkeit gibt, dass dessen Erfinder aufgrund angeblichen Betruges eine mehrjährigen Haftstrafe verbüßen musste, und dass es Indizien dafür gibt, dass es sich bei dem ganzen um einen abgekarteten handelt ?

    Wäre nicht anzunehmen, dass sich hier ein als mainstreamkritisch bekannter Herr Vogt zu recht empören würde ?


    Doch - und das ist die Groteske - Herr Vogt selbst hat genau diesen modus operandi auf seiner Medienplattform implementiert !


    Ein derartiges Vorgehen ist nicht nur schlechter, sondern gar kein Journalismus !   
    Es ist ein procedere, dass das von ihm selbst immer wieder angemahnte System auf das erbärmlichste karikiert.

    Wo bleibt das Verantwortungsbewußtsein für die vielen Hilfesuchenden und teils schwerkranken Menschen,
    die aufgrund der Propagierung von purer Scharlatanerie eventuell nur wertvolle Zeit und finanzielle Ressourcen vegeuden ? (hier wird im übrigen nicht MMS angesprochen)

    Einem naiven Amateur mag man dergleichen noch durchgehen lassen.

    Aber bei jemandem, der sich selbst als Wissenschaftler profiliert und in seinen Statuten vorgibt, nicht nur seriösen, sondern gar "investigativen" Journalismus zu betreiben, ist eine derartig schlampige und verantwortumngslose Arbeitsweise ein absolutes no.go.

    AntwortenLöschen
  15. EIN APELL AN ALLE ALTERNATIVEN MEDIENMACHER IM DUNSTKREIS VON MICHAEL VOGT
    anhand einer Antwort an MG

    @ Michael Grawe.


    -3-

    Würde Herr Vogt seine Plattform als "Buntes Allerlei Infotainment" ohne journalistischen Anspruch etikettieren bestünde kein Anlaß zu Kritik..

    Aber wenn er sich als akademischer Wissenschaftler und als"investigativ" arbeitend beschreibt und ständig mit erhobenem Zeigefinger den Verfall journalistischer und ethischer Standards anmahnt, dann muss er es sich gefallen lassen, auch an den selbst vorgegebenen Standards gemessen zu werden.

    So wie er sich das Recht zubilligt, die etablierten Medien mit kritischem Blick zu sezieren, muss er es wiederum anderen zugestehen, zu überprüfen, ob er selbst hält, was er verheißt und verspricht - wissenschaftliche Kompetenz und journalistische Seriosität auf höchstem Niveau sowie die Wahrung menschlicher Integrität.

    Es sei an dieser Stelle jedem nur empfehlen, das thematische Potpourri von QuerdenkenTV unter einem ernsthaft wissenschaftlichem  und journalistisch-investigativem Blickwinkel zu durchleuchten.

    Misst man den Output von Herrn Vogt kritisch an den von ihm selbst vorgegebenen Standards und bezieht man seine Eienblindheit und Kritikverweigerung mit ein, dann offenbart sich eine zum Himmel schreiende Hybris, die eine Gesamtbilanz seines Werkes katastrophal ausfallen lässt.

    Es gibt durchaus brennend heiße Themen, für die ein öffentliches Bewusstsein geweckt wertem muss - das mediale Schönreden von Kriegen durch deren Etikettierung als Friedensmissionen etwa , organisierter Kinderhandel, Genozid durch Uranmantelgeschoße und vieles mehr.

    Doch wenn solche sehr ernstzunehmenden Themen in einen Cocktail von Berichten eingerührt werden, in denen durch magische Energieübertragung aufgeladenes Wundersalz für 35.- CHF das Gramm beworben wird, in denen die "Mondlandungslüge" durch rückwärts abgespielte Tonbänder nahegelegt wird,  in denen angedeutet wird, man könne ganze Organe nachwachsen lassen durch den Kauf eines Gerätes, in das man einen bestimmten Zahlen eintippt, und vieles Absonderliche mehr . . .  

    . . ,   dann werden diese ernstzunehmenden Themen in ihrer Dringlichkeit völlig entschärft und in ihrer Glaubwürdigkeit auf dass Niveau von "Astrowoche-Ramsch" und wirkungslosen "Esoterik-Talismanen" gerückt. Im Hinblick einer Wahrheitsfindung und öffentlichen Wahrnehmung „unterschlagener Themen“ triit Herr Vogt damit seriösen Journalismus und professionelle Medienarbeit mitden Füssen.


    Geradezu als Hohn scheint es, daß Herr Vogt einmal als Pädagoge Kommunikationswissenschaft unterrichtet hat. Angesichts seiner nicht nur bei „QuerdenkenTV“ zu beobachtenden journalistisch und wissenschaftlich desolaten Arbeitsweise, scheint seine damalige Entlassung mehr als gerechtfertigt zu sein.

    Was ihn aber nicht daran hindert auc heute noch das "Prof." in seinem Namen immer aufzuühren . . .



    AntwortenLöschen
  16. EIN APELL AN ALLE ALTERNATIVEN MEDIENMACHER IM DUNSTKREIS VON MICHAEL VOGT
    anhand einer Antwort an MG

    @ Michael Grawe.


    -4-



    Selbstverständlich kann man nicht alle alternativen Medienplattformen in einen Topf werfen.
    Doch ist bei den mit Herrn Vogt vernetzten Medien ein wiederkehrendes Muster feststellbar : Solange es um den "mainstream" und die "Schulmedizin geht, wird lautstark aus allen Rohren geschossen.
    Geht es allerdings um die eigene "alternative Welt", wird der kritische Blick plötzlich unscharf, die angelegten strengen Maßstäbe dehnbar wie ein Gummiband und - und schon-gar nicht wird irgendeine Kritik in den eigenen Reihen geübt . . . Statt einmal Dieter Broers stets als visionären Geist und seine Produkte als revolutionär zu promoten, könnte man ihn durchaus auch einmal fragen, warum er seinen Doktortitel von der Homepage genommen hat, nachdem Gerüchte über dessen Herkunft laut wurden. Statt Carola Sarrasins Seminare stets aufs neue zu bewerben und promoten, könnte man auch einmal fordern, dass sie harte Fakten und medizinische Beweise für das Produkt vorlegt, für das man ihr viele Stunden Sendeplatz und viele Pixel Werbefläche überlässt . . . Nach wissenschaftlichen Kriterien und echten journalistisch – investigativen Standards statt dem vagen Aufführen eventueller Anekdoten . . . Der Doktortitel vor Vogts Namen wird von ihm als bloßer typographischer Zierrat und Marketing – Deko eingesetzt statt als daß er erworbene knowhow zur Wahrung akademischer Standards bei seiner Arbeit einsetzt

    Warum diese Einseitigkeit ?

    Warum diese Oberflächlichkeit ?

    Warum wird so selten wirkliche investigative Recherche betrieben ?

    Warum werden den Studiogästen keine wirklich kritischen Fragen gestellt ?

    Um nicht zu einer Karikatur des "verlogenen, verbogenen, opportunistischem und fremd interessensgesteuerten mainstreams" zu werden, ist es überfällig, dass sich ein Großteil der sich als "alternativ" bezeichnenden Medien auch einmal kritisch mit sich selbst auseinandersetzen was
    wiederum die Beachtung der von außen an sie herangetragener Kritik voraussetzt.

    Bei jemanden wie Michael Vogt scheint dieser Zug definitiv abgefahren zu sein. Um bei seinem Portal Schein und Sein, vorgeblichen Anspruch und tatsächlich gelebte Praxis in Einklang zu bringen, würde es neben persönlicher Einsicht und der Annahme von Kritik auch wahrer menschlichen Größe und einer gewaltigen Kraftanstrengung bedürfen.

    Dafür allerdings rutscht er schon zu viel zu lange auf schleimigen Pfaden durch die alternative
    Medienlandschaft und reagiert auf Kritik ebenso borniert wie jene die er selbst anmahnt.

    An alle anderen der Appell : Kümmert Euch mal um den Balken im eigenen Auge – es könnte den
    Horizont gewaltig erweitern und der Wahrheit auf allen Ebenen förderlich sein.

    Ja, beim Niederrheiner wird bisweilen zu tief ins Klo gegriffen, aber wie einleitend gesagt, ist das bei manchem eher ein Akt der Verzweiflung als einer der Attacke.

    Es lebe die Wahrheit ;-) RO



    AntwortenLöschen
  17. PS

    EIN APELL AN ALLE ALTERNATIVEN MEDIENMACHER IM DUNSTKREIS VON MICHAEL VOGT
    anhand einer Antwort an MG

    @ Michael Grawe.

    Bitte um Nachsicht bzgl der nicht korrigierten Flüchtigkeitsfehler, leider gibt es hier keine Editierfunktion.

    An dieser Stelle möchtc ich noch einmal anmerken, daß ich pauschaliertes schwarz-weiss Denken nicht für zielführend halte. Mir hat die Schulmedizin ebenso Segen bereitet wie alternative Mittel, denen viele nicht vertrauen würden. Mir persönlich ist Michael Grawe sehr sympathisch und ich bin von seinem ehrlichen Anliegen überzeugt. Doch wie oben gesagt, sehe ich eine Tendenz, daß die alternativen Sender in einer scheuklappenbewehrten "Wir sind die Guten" - Schublade bequem machen und dabei übersehen, wieviel schwarze opportunistische Schafe es auch im eigenen Lager gibt.








    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte man Bon Jovi mal als Email zukommen lassen!
      team@kulturstudio.info

      Löschen
    2. Und das Zensurstudio macht seinem Namen wieder die Ehre:
      Gestern hatte ich unter diesem Beitrag:

      https://kulturstudio.wordpress.com/2015/05/07/kulturstudio-klartext-no-68-verbotene-archaologie-ungeklarte-ratsel-der-menschheit-hd-relaunch/

      in sachlicher Form auf den Text oben hingewiesen. Ist heute noch nicht freigeschaltet.

      Löschen
  18. Ich habe nichts dagegen, wenn sich Medienmacher um Spekulatives und auch um abwegig Spekulatives kümmern. Es ist immer ein Frage, wie sie es verkaufen. Wenn man sagt,
    hier behauptet jemand etwas, wir berichten einmal werteneutral darüber, ist das OK

    Wenn ich es aber als Fakt verkaufe und auch noch bewerbe, dann wirds fragwürdig

    Ist das Kulturstudio nicht eher nur neugierig udn fragt nach ? Ich kenne da zuwenig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kulturstudio bezieht eindeutig Stellung für gemeingefährliche Pseudo-Medizin und gegen die Kritiker derselben.

      Löschen
    2. MMS habe ich Gegensatz zu den "Russischen H-methoden" nicht gründlich recherchiert, kann ich nicht beurteilen. Medizinische Themen sind selbst für Fachleute verdammt schwer zu beurteilen ...

      Löschen
    3. "Medizinische Themen sind selbst für Fachleute verdammt schwer zu beurteilen ..."
      Richtig! Wie gut, dass es Leute wie Bon Jovi und Vogt gibt, die das können ;-)

      Löschen
  19. "Das sollte man Bon Jovi mal als Email zukommen lassen!
    team@kulturstudio.info"

    War das wirklich Grawe, der sich hier gemeldet hat oder ein fake ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch egal. Den Text sollte er trotzdem bekommen.

      Löschen
    2. Also doch ein fake ... Schade, hatte gedacht, daß mal ein öffentlicher Gedankenaustausch möglich wäre. Aber es wäre auch seltsam, daß sich jemand an einen Ort begibt, in dem es faule Eier hagelt ... Nachdem ich mich per mail schon - sehr höflich und sehr bemüht -. mit konstruktiver Kritik an einige der angesprochenen Alternativos gewendet habe und auf Borniertheit und Desinteresse gestoßen bin, habe ich emails mit diesem Anliegen aufgegeben.

      Und sehe mehr Sinn darin, auf öffentlichen foren wie dem hier ein statement wie das obige 1-4 abzugeben in der Hoffnung, daß es evtl weiter repostet wird bei denen, die die Wirrköpfe ein bißchen zur Einsicht bringen wollen, daß sie den wirklich drängenden und medial Verdrängtem mit ihrem oberflächlichen Esomix keinen Gefallen tun. Aber das würde wahrhaftige Werte und echte menschliche Qualitäten vorraussetzen - und ich habe immer mehr das Gefühl, daß auch diese angebliche Motivation vieler Alternativos nur Marketing ist - wie es uns bei QuerdenkenTV also Michael Vogt vorgeführt wird

      Daher hatte ich mich ja verwundert gefreut, hier mal ein statement eines Angesprochenen zu finden, hatte aufgrund der Verlinkung nicht unbedingt mit einem fake gerechnet. naja vergebene Liebesmüh ;-)

      Wie ich geschrieben habe, halte ich alternative Berichterstattung für sehr wichtig - ich denke da zB an Frieder Wagner mit seinen Berichten über die NATO Verbrechen, die vom "mainstream" totgeschwiegen werden. Das tragische ist, daß er dann bei einem Schundkopf wie Michael Vogt landet, weil bei den großen Sendern sich niemand mit Berichten über Uranmantengeschoße in die Nesseln setzen will. Spiegelbildlich will sich bei den Alternativen niemand in die Nesseln setzen, indem sie einmal einen ihrer Heroen wie exDR Broers kritisch ansehen statt nur lobzuhudeln um den Absatz seiner dubiosen Geräte zu fördern. Guido Grandt, mit dem ich mich ausgetauscht habe, kann macht auch gute Arbeit, denke ich, der Mann wagt sich auch an Themen heran, die den etablierten Medien zu heiß sind . Er hat ua auch den früheren Arbeitgeber von Michael Vogt, Alpenparlament" zu dem aufgefordert, was Vogt mit Händen und Füssen abwehrt und mit Quantengedudel zu legitimieren versucht : wissenschaftlich belegte Fakten . . .









      Löschen
    3. Nach Jahren der Erfahrung mit dieser Spezies Verschwörungstheoretiker kann ich nur sagen: Direktes Reden stößt auf Widerstand, geduldige Aufklärung hilft, wenn auch nur unbewusst und langsam.

      Siehe Aufbruch Gold-Rot-Schwarz: Nach einiger Zeit dämmert es doch einem großen Teil der Mitläufer, dass die Gründer nicht ganz ernst zu nehmen sind.

      Dieser Blog ist in der schönen Situation, dass er auch bei Mitläufern aus dem Lager von Quer-Denken.TV, Bewusst.TV etc bekannt ist und man dann doch hin und wieder heimlich hier drauf schaut.

      Ich kann es nicht beweisen aber ich bilde mir ein, unter anderem wegen unserer Aufklärung sind diese Spinner-Sender bis heute noch so unbedeutend.

      Löschen

  20. Guido G ist einer, der das dubiose Strickmuster von "Alpenparlament" durchschaut und konsequenterweise dann den Riegel vorgeschoben hat.

    https://guidograndt.wordpress.com/2013/08/23/offentliche-distanzierung-vom-schweizer-alpenparlament-und-alpenparlament-tv/

    QuerdenkenTV ist bis hin zum "Wunderapparat" im Sortiment (hier Quickzap dort Antantra" genau nach dem gleichen Muster gestrickt - Vogt hat schliesslich lange genug beim Alpenparlament gedient ...

    Wenn es gelänge, mehr öffentliches Bewußtsein zu schaffen, würden sich mit der Zeit die nicht völlig
    vestrahlten Gäste von QDTV wie Daniele Ganser etc wahrscheinlich von Vogts NewAgeBude abenso distanzieren wie Grandt vom Alpenparlament.


    AntwortenLöschen
  21. "Direktes Reden stößt auf Widerstand"
    Gleiche Erfahrung ....

    "Dieser Blog ist in der schönen Situation, dass er auch bei Mitläufern aus dem Lager von Quer-Denken.TV, Bewusst.TV etc bekannt ist und man dann doch hin und wieder heimlich hier drauf schaut."
    Da bekommt man aber nichts mit - oder sind mir die posts von Vogt-Fans entgangen ?

    "unter anderem wegen unserer Aufklärung sind diese Spinner-Sender bis heute noch so unbedeutend."
    Was für Reichweite hat denn Dein Blog hier, falls diese Frage nicht zu indiskret sein sollte
    Bzgl Aufklärung sehe ich ein Hindernis : >Es wir hier schon oft - mit Verlaub - plumo einfach mit
    faulen Eiern geworfen und einfach gebsht so daß der Eindruck entstehen könnte, hier könnte
    es um die Lust am Mobbing gehen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Da bekommt man aber nichts mit - oder sind mir die posts von Vogt-Fans entgangen ?"
      Die posten hier nicht, die lesen eher, und selbst das heimlich. Gepostet haben hier Anhänger von Jo Conrad, vom Aufbruch GRS, Verfassung Jetzt, Beamtendumm etc. Die Erfahrung zeigt aber, dass die nach 1-2 Gegenargumenten meist wieder verschwunden sind. Bei denen kannst Du auf kein ernsthaftes Gespräch hoffen, egal, wo Du sie antriffst.

      Bei mir per Email haben sich mehrere Aussteiger von GRS gemeldet, letztens hatte ich eine längere Email-Konversation mit Jo.

      Es wird bei den VTlern auch viel ausgeblendet und verschwiegen. So erkennt man meine Bekanntheit im Freigeistforum z.B. daran, dass Links zu mir unerwünscht sind.

      Die Reichweite meines Blogs reichte aus, dass hier geübte Kritik auch im Aufbruchforum vorgetragen wurde, worauf hin es dort eine Art Shitstorm gab der zur Sperrung der meisten Aktiven User dort führte. Das war das praktische Ende dieses Forums.

      "Es wir hier schon oft - mit Verlaub - plumo einfach mit faulen Eiern geworfen und einfach gebsht so daß der Eindruck entstehen könnte, hier könnte es um die Lust am Mobbing gehen ..."

      Ja, die Ironie gehört hier dazu, das lassen wir uns nicht nehmen. Völlig berechtigt, wie ich meine.

      Löschen
    2. Jaja, mit uns ist das wie mit den Pornos. Offiziell tabu aber jeder weiß bestens Bescheid was abgeht und guckt den Kram heimlich. So ist das auch mit dem Blog. Offiziell im Freischiss (und ned nur da) verpönt, spannern se trotzdem mal gerne hierher vorbei. ;)
      Verbotenes reizt halt, hehe.

      @NDR
      "Bei mir per Email haben sich mehrere Aussteiger von GRS gemeldet, letztens hatte ich eine längere Email-Konversation mit Jo."

      Da würde mich bspw. mal interessieren, wie mit Aussteigern umgegangen wird. Ich meine, bekommen die mal gerne Besuch von Glatzen mit Baseball-Schlägern o.ä. wie das ja in der Nazi-Szene üblich ist? Konntest Du da was in Erfahrung bringen?

      Löschen
    3. "Da würde mich bspw. mal interessieren, wie mit Aussteigern umgegangen wird. Ich meine, bekommen die mal gerne Besuch von Glatzen mit Baseball-Schlägern o.ä. wie das ja in der Nazi-Szene üblich ist? "

      Nein, die machen einfach nicht mehr mit und gut ist. Vogt und Conrad verbreiten rechtes Gedankengut, aber als Neonazis kann man sie nicht bezeichnen. Es sind eben auch Esos. Das ist ein ganz komischer verein...

      Löschen
  22. "geduldige Aufklärung hilft, wenn auch nur unbewusst und langsam."

    Wie könnte man denn den obigen "Apell" im Netz streuen, damit sich die Reichweite erhöht,
    Ich habe aug schon investigativen "maintream" Plattformen angeschrieben mit einer fetten
    linksammlung und dem Hinweis, einmal einen TV Berihct über die Quantenquack - Szene zu machen

    AntwortenLöschen
  23. "Die Reichweite meines Blogs reichte aus, dass hier geübte Kritik auch im Aufbruchforum vorgetragen wurde, worauf hin es dort eine Art Shitstorm gab der zur Sperrung der meisten Aktiven User dort führte. Das war das praktische Ende dieses Forums."

    Das ist sensationell gratuliere.

    Da Menschen wie Vogt schon aufrgund ihrer zu tiefen Verstrickung im Quack-Business
    keine Kritik an sich heranlassen dürfen muß man die Aufklärung in ihrem Umfeld betreiben.
    QDTV setzt ja geschickt auf Gespräche mit Leuten höheren Bekanntheitsgrades, die nicht
    unbedingt den gleichen Verstrahlungsgrad aufweisen wie er selbst - von Bülow /
    Ganser etc. Wenn diese sich ihren Gastgeber selbst einmal unter die investigative Lupe
    nehmen würden - ob sie ihn nicht dann lieber meiden würden ?!?!?. Andererseits haben sie
    selbst Bücher zu verkaufen und Vorträge, dann drückt man vielleicht doch mal ein Auge
    zu und lässt sich vom wackeren Esowichtel durch seinen Fragenkatalog nicken ;.)





    AntwortenLöschen
  24. @NDR

    Falls ein Herr Grawe tatsächlich doch einmal hier mitlesen sollte auf der Suche nach Inspirationen zur
    Aufwertung seiner journalistischen Kompetenz, wäre es doch zielführend, wenn man ihm etwas mit
    auf den Weg geben könnte.

    Er ist noch nicht so ein alter unflexibler Knochen wie der der journalistische Seriosität nach
    Belieben vollkommen unter den Tisch kehrende Michael Vogt, sondern eventuell noch offen für
    Veränderungen in seiner Arbeitsweise.

    Was würdest Du ihm mitgeben, wie sollte er denn als Journalist in Deinen Augen mit dem Thema
    MMS umgehen ?

    Immerhin ist es ein Fakt, daß es eine Menge positiver anekdotischer Erfolge gibt. Und die
    Toxizität ist ja nicht per se ein Totschlagargument. Man denke an die Substanzen, die in
    der Chemotherapie eingestzt werden - supertoxisch. Oder Neuroleptika, deren Wirkung
    auf der Erzeugung einer hinrorganischen Schädigung basiert ... Auch wissen wir, daß
    es im etablierten Medizinbetrieb bzw der pharmazeutischen Industrie einen harten Ver -
    drängungswettbewerb gibt und daß, so wird im mainstream berichtet, sogar bewußt
    Diffamierungskampagnen lanciert werden. Wenn es nach den Interessen der grossen
    Prouzenten geht, sollte alles Alternative, an dem sie nicht mitschneiden, aus dem Verkehr
    gezogen werden, siehe Monsanto, Syngenta, Bayer und Co. Es ist also nicht auszuschliessen,
    dass sich bzgl von MMS die MSM (mainstreammedien) zu Diffamierungskampagnen
    missbrauchen lassen...










    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dem Herrn Grawe schon öfter zum Thema MMS was auf den Weg geben wollen, z.B. über die Kommentare seines Blogs. Es hat keinen Zweck, er ist ein Verschwörungstheoretiker, da ist er blind in seinem Wahn. Dazu kommt sein übersteigertes Ego. Er will ihn der Diskussion immer gut aussehen, das schließt für ihn das Zugeben von Denkfehlern aus.

      Und sehen wir es mal konkret: Sein ganzes Leben ist eine Lüge: Er ist eben nicht der große Aufklärungsjournalist. Diese Fiktion würde sofort zerbrechen, sobald er sich mit einem halbwegs intelligenten Gesprächspartner einlassen würde.

      Löschen
  25. Angeblich war Herr Vogt bei dem Kongress sogar in Tränen aufgelöst angesichts des epochalen Durchbruchs für die Medizin der dort angestossen wurde. Er muss es wissen er ist schliesslich zusammen mit seinem Kumpel Jo einer der Schmiede des Tores in die Neue Zeit, ein wackerer Recke der sich mit unerschütterlichem Mut der reptiloidengesteuerten NWO entgegenwirft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vogt - auch so eine gescheiterte Existenz!
      Und damit meine ich nicht mal in erster Linie den materiellen Aspekt!

      Löschen
  26. Ich dachte der Eso-Michel ist aufgrund seiner regen Aktivitäten
    pekuniär gut gestellt ?
    Zumindest finanziell sollte sich sein Opportunismus lohnen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir nicht vorstellen. Der hat ähnlich viele Zuschauer wie Bewusst.TV und Jo muss doch ständig um Spenden betteln.

      Löschen
    2. Aber NDR - Dottore Vogt hatte nach eigenen Angaben gleich nach Start 7 Millionen
      clicks im Monat :-) !!

      Löschen
    3. Ja, genau so wie der Dottore Jeet ;-)

      Löschen
    4. Ja, genau so wie der Dottore Jeet ;-)

      Klick

      Löschen
    5. 1 Viewer. Ist das jetzt normal? Früher waren es ja um die 20...

      Löschen
    6. Naja der eine Viewer war wohl Noldor ;)
      Was sacht uns das? Ohne uns hätte Jeet Null Zuschauer. LOL!

      Löschen
    7. "Naja der eine Viewer war wohl Noldor ;)"
      Ja, er hat ja extra unten im Bild geschrieben: "Und das bin ich." ;-D
      Geil! Livesendung OHNE Zuschauer ;-)

      Löschen
    8. Im Prinzip nur eine Beschäftigung für Vollhorste: Geb ihnen eine Kamera und sie fühlen sich wichtig :-D
      Das Konzept vom Kulturstudio ;-)

      Löschen
    9. Das bei Jeet war nicht Live. Der hat gar nicht mehr so viele Live Sendungen.

      Löschen
  27. Jeet kannte ich nicht - jetzt beim erstmaligen reinschauen gleich über "QUANTEN-MATRIX-SEMINARe und russische Heilmethoden" gestolpert.

    Jedem Physiker stellen sich die Haare auf über den grassierenden Mißbrauch physikalischer Begriffe,
    nur um damit den immergleichen Humbug mit einem schick klingenden label bekleben zu können.

    Und was die "Russen" betrifft und Carola Sarrasin und ihren Werbemann Michael Vogt : recherchiert man ein bißchen die Vorgeschichte der früheren Tagesshau-regisseurin Sarrasin, ergibt sich ein aufschlußreicher roter Faden, wie sie auf die Idee zu ihrem Scharlatanerieprodukt und dessen Vermarktung gekommen ist.

    Dass ein akademisch "gebildeter" Mensch wie Michael Vogt sich dafür hergibt, einen derartigen Unfug zu bewerben, ist eine Ohrfeige für alle anderen, die einen Magister oder Doktortitel führen. Er beteiligt sich damit an bewußter Irreführung hilfesuchender Menschen. Und wagt es tatsächlich dann auch noch, andere für eine derartiges Vorgehen, wie er e selbst praktiziert, anzuptangern . . .

    Kein Wunder, daß in blogs wie diesen der Unmut über akademische Totalversager wie Michael
    Vogt laut wird,



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, na...

      Du bist vielleicht ein Physiker, aber eher kein Jurist, wie es aussieht.

      Jemand deines Alters sollte doch die Zügel ein wenig fester in der Hand halten, denn Deine Ausdrucksweise ist an doch ein, zwei Stellen grenzwertig, mindestens.

      Das würde ich Vogt nun wirklich nicht gönnen...

      Man versaut sich eine hervorragende Position nicht, wenn man übers Ziel hinaus schiesst und am Ende noch die eigenen Leute trifft.

      Über solche Kommentare würde ich mich freuen an Vogts Stelle und hätte schon für den 12. Mai, 12:02 einen Termin...
      Denn dass der hier nicht auch mal mitliest und vielleicht auf solche Gelegenheiten wartet - als ehem. Hochschullehrer für PR und Kommunikationsmanagement resp. "akademischer Totalversager" wüsste ich gerade da "bewusst" ganz gut bescheid.

      Da hast Du hier ein Ei gelegt, dass man fast denken könnte ein Kuckuck stecke dahinter.

      Löschen
    2. @Anonym 15:03
      Du redest in Rätseln

      Löschen
    3. Dann war das nicht deutlich genug,
      daran ist nichts zu ändern,
      und wahrscheinlich machts auch nix.

      Nicht jeder Fehlpass führt zu einem Tor.
      Trotzdem ist der angesprochene Kommentar aus meiner Sicht schon fast geschickt ungeschickt. Damit ist nicht mal die Rechtschreibung gemeint.

      Das lass ich mal so stehen.
      Auch wenn ich anderes sicher nicht so dastehen lassen würde.

      Doen´t matter. 4get it.

      Löschen
    4. Beilage: Pfüsük ist nicht deutlich genug zu fühlen10. Mai 2015 um 18:16

      K-TV Rekalked: Buschor erklärt die Relativitätstheorie

      Das allwissende K-TV Priesterbrain Buschor gibt sich bauernschlau in Physik und Pferdekunde, vergisst beim Sprechen aber, wie so oft, das Denken. Wir müssen nun den rhetorischen Ausflügen seines ziemlich großen Vogels beim zauseligen Zwitschern zuhören. Ein Stromschlag am nächsten Hochspannungsmast wäre weniger unangenehm. Für den Vogel und uns alle!

      Guckst Du:
      https://blasphemieblog2.wordpress.com/2015/05/10/k-tv-rekalked-pfarrer-buschor-ein-pferd-weis-nicht-was-ps-ist/

      So wird das was. M.

      Löschen
    5. LOL, jo die Sendung hab ich heute auch gesehen. e=mc² wußte garned das 2.7182818...=mc², dachte immer, das heißt E=mc²...*gg*
      Jaja, Mathe und Füsik ist case sensitive, zumindest sollte man die Definitionen angeben, wenn man von Standardkonventionen abweicht ;)

      Löschen
  28. "Umgang-mit-dem-Wandel" von und mit Jo Conrad

    http://bewusst.tv/umgang-mit-dem-wandel-3/

    Jo Conrad ist in die Wandeljahre gekommen und gibt bereitwillig Hilfestellung für
    alle Mitleidende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den "Wandel" kann man sich dermassen gewöhnen, dass man ganze Jahrzehnte damit verbringen kann drauf zu warten.

      Jo Conrad: "Was bringt die Zukunft?"

      "Peter O. Erbe schreibt in seinem Buch "God I Am", dass die Erde in dem Kreislauf um unsere Zentralsonne alle ca. 11000 Jahre in einen besonderen Partikelstrom eintaucht, und dieses Ereignis uns kurz bevor steht. Dieses Eintauchen werde alles verändern, was wir bislang als real ansehen. Die Erde wird in ihrer gesamten Schwingung angehoben und damit natürlich auch alles Leben auf ihr." (...) Sowohl Peter O. Erbe als auch einige Botschaften von Plejadiern, die von Menschen in Buchform gebracht worden sind, sagen, dass die DNS der Menschen sich in dieser Zeit verändern wird. Die bisherige Doppelhelix aus zwei Strängen werde sich zu komplexeren Helixes entwickeln (...) Der Eintritt der Erde in den Partikelstrom um die Plejaden wird bis zum Jahr 2011 stattfinden.

      Jo Conrad, Entwirrungen, 1996 und in etlichen Variationen seitdem.
      Der hat fast 20 Jahre Erfahrung mit dem bald bevorstehenden oder gerade stattfindenden Wandel.

      "Die Zeit um 2011 bis 2013 wird oft erwähnt für den Übergang in die neuen Dimensionen. Von Virgil Armstrong genauso wie von spirituellen Meistern. Und diejenigen, die an den geheimen Zeitversuchen des Montauk-Projektes teilgenommen haben, berichten, dass es Probleme gab, in eine Zeit jenseits des Jahres 2013 zu reisen.
      (...)
      Wir haben also nicht mehr viel Zeit, leben zu lernen, zu sein, Eins zu sein mit Gott. "


      Ob sich Jo überhaupt noch erinnern kann das geschrieben zu haben? Muss wohl so sein, die "Entwirrungen" gibts bei ihm in dieser Fassung zum download.
      Wie der seine Leserschaft wohl einschätzt..?

      Wer damals allerdings Conrads Vorhersagen allzu wörtlich genommen hat, der hat ein Problem:

      "Das neue Zeitalter ist tatsächlich so nah, dass sich viele Menschen gar keine Sorgen wegen ihrer Rente mehr zu machen brauchen. Denn unser Geldsystem wird in der neuen Zeit ohnehin nicht mehr gelten. Es macht auch wenig Sinn, viel Geld auf "der hohen Kante" zu haben, denn damit hält man Energien zurück, anstatt sie dem Leben zu geben. "


      Grosse Zweifel, dass der erleuchtete Jo so dumm war sich an sein eigenes Geschreibsel zu halten.

      Gnade Gott denen, die es taten...

      Löschen
    2. Auch sein akademischer und durch und durch seriöse Kollege mit professoralem Hintergrund,
      dem völlig zu Unrecht vom NWO durchseuchten mainstream braunesoterisches Gedankengut unterstellt wird, war - unter anderen inspiriert durch die wissenschaftliche Jahrhundertsensation Dieter Broers - mit der ihm eingeborenen journalistischen Professionalität auf den 2012 Zug aufgesprungen.

      Als Premiumjournalist mit war ihm von Anfang an klar gewesen, daß er als visionäre Lichtgestalt der ersten Stunde dazu berufen war, seinen ureigensten Beitrag zu dem größten Evolutionssprung in der Geschichte zu leisten.

      Das Ausbleiben des epochalen Megaevents auf allen Ebenen bescherte zwar seinem Kumpel Jo einen massiven "Kater", konnte ihn selbst jedoch nicht davon abhalten, fortan mit Nachdruck und unverminderter journalistischen Professionaliät die nächsten vom globalen NewAgeBusiness gehypten Säue durch alternative Dorf zu treiben.

      Ein bemerkenswerter Hansdampf in allen Gassen, der uns in Zukunft sicherlich noch weiterhin viel Freude bereiten wird.

      Löschen
  29. Ja, wir beschäftigen uns hier ironisch mit verschiedenem Schwachsinn. Aber Andere können das besser, bei noch nichtigeren Themen. Wo bleiben die Verarschungsvideos zu Vogt und Conrad?

    Wir haben sowas zu den NSL-Protagonisten, die so genannten "Spaßrunden" auf YT, aber das geht noch besser. Ich möchte mal sehen, dass Vogt und Conrad so ein Video als Reaktion machen:
    https://www.youtube.com/watch?v=kkhicDBMKaI

    AntwortenLöschen
  30. Verantwortungsbewusste sensible Zeitgeister greifen angesicht des Wahnsinns, der durch die
    medialen Haupt - und Nebenströme fliesst, als Ausdruck ihrer Verzweiflung bisweilen zum Stilmittel der Satire, davon wissen begnadete Wortkünstler wie ein Max Uthoff und Claus von Wagner ein Lied zu singen . . . wobei sich bisweilen offenbart, daß manch einer der Medienfürsten, der es für sein Recht hält, ständig wertend und richtend auf die vermeintlichen Fehler seiner Mitmenschen zu zeigen, wenig Sinn für Humor an den Tag legt, wenn er einen karikaturenhaft gezeichneten Zerrspiegel seiner Selbst vorgehalten bekommt.

    AntwortenLöschen
  31. Gestern war ich im Regierungsviertel und wurde bitter enttäuscht. Klassen hat teilweise alleine „Wir sind das Volk“ geplärrt, Bandbreites Sprechgesang hat nur einige wenige angesprochen, vielleicht war das der Grund warum man um Spenden bettelte und der Highlight des Tages, die Erstürmung des Reichstags fand nicht statt, weil die Polizei es verboten hatte. Nun denn.

    https://goo.gl/f85xOr

    Enttäuscht bin ich auch von diesem Blog, weil hier Lügen über den Untergang von GRS verbreitet werden. GRS ist quicklebendig und durchaus aktiv:

    https://goo.gl/S4fLqG
    https://goo.gl/Kktj5a

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL!
      Danke für den Bericht! War also wieder nix mit der Machtübernahme der Vollhorste.

      Löschen
    2. Nö. Die „Hauptkundgebung“ fand am Washington Platz statt, war weiträumig abgesperrt und nur über den Hauptbahnhof erreichbar. Durchgelassen wurden nur die Personen, die auf die Veranstaltung wollten. Es hatte zu Folge, das die Honks unter sich blieben und praktisch kaum jemanden belästigen konnten.

      Es gab zwar zwei gehirnlose Selbsmörder mit Flagge& Fahne, die auf der anderen Seite des Spreebogens bei der Gegendemo auftauchten, die aber relativ schnell von der Polizei in Schutz genommen wurden. Keine Ahnung ob’s eine Provokation war oder man zu dumm war die richtige Demo zu finden.

      Bandbreite wurde eingeladen auf der Nazi Demo zu sprechen und hat großkotzig angekündet, dass er, mutig wie er halt so ist, sich offen gegen Nazis aussprechen will, alle Konsequenzen alleine tragen will und überhaupt und so. Den Sinn dieser Übung bleibt mir bis heute verborgen.

      Klassen und seine staatenlose Informanten haben ja bekanntlich den Stand fast direkt am Reichstag, kreischten ihre bekannten Reichsdeppen Weisheiten und „Wir sind das Volk“, konnten sich jedoch nicht so richtig durchsetzen. Interessiert hat es kaum jemanden.

      Die Russen stahlen Allen die Show:

      http://goo.gl/LPnd9D

      Löschen
    3. Ja, eigentlich enorm lustig die ganze Flop-Veranstaltung!

      Löschen
    4. Stell dir vor, es ist Krieg, äh Machtübernahme und keiner macht mit! LOL!

      Löschen
  32. "Jaja, mit uns ist das wie mit den Pornos"

    Das heisst, auf dieser Seite werden NewAge und Esoterik - Pornos gedreht ?! ;-)

    Dass sich bewußte Querdenker beim Niederrheiner heimlich den ultimativen
    autoerotischen Kick holen, ist natürlich eine gewagte These !

    Im Prinzip ist das, was hier zelebriert wird, so etwas wie das am bayerischen
    Nockerberg zelebrierte "derblecken" . . . Satire als Notventil gewissermaßen . .






    AntwortenLöschen