Samstag, 23. Mai 2015

Quer-Denken-Kongress 2015 - Dreht der Veranstalter durch?

Der Veranstalter des Quer-Denken-Kongresses, den ich hier zum Schutz seiner Privatsphäre nicht namentlich nenne, scheint völlig am Rad zu drehen. Thomas Hornbacher hat mir eine Email zur Verfügung gestellt, aus der hervorgeht, dass man ihn aufgrund einer Namensähnlichkeit allen Ernstes für Thomas Hornauer vom Kanal Telemedial hält. Auch erfährt man in der Email, warum die VIP-Karten aus dem Programm genommen wurden (hier die Vorgeschichte):


Nachricht von Herrn Hornbacher an den Veranstalter

Von: Xxxx Xxxxxxx [mailto:info@gieslermarketing.de]
Gesendet: Mittwoch, 29. April 2015 16:37
An: 'thomasg.hornbacher@gmail.com'
Betreff: Lebenszeichen


Sehr geschätzter Herr Thomas Hornauer,
so heißen Sie wohl richtig. Ich bekam heute einen anonymen Anruf, in diesem Telefonat klärte mich eine unbekannte Dame über Ihre tatsächliche Identität auf.

Ihre Filme auf You Tube sind wirklich vorzüglich, richtige Kunstwerke! Vielleicht ein wenig exzessiv, aber von einem starken Charakter geprägt, die Clips strotzen nur so von ihrem ausgeprägten Selbstbewusstsein.  Ihr Lebenslauf auf Wikipedia liest sich äußerst spannend, das hat mir imponiert und ist auch nicht wirklich neu für mich, ich mag Menschen die sich gekonnt in Szene setzen können. Das hierbei Ihre hohe Intelligenz noch das Mittel zum Zweck ist und Ihnen ein beträchtliches Einkommen sichert, zeugt von einer wahrlich erfolgreichen Symbiose zwischen Geist und Körper.

Ihre Selbstdarstellung folgt zwar nicht unbedingt dem kategorischen Imperativ von Immanuel Kant, könnte allerding bei Vernachlässigung desselben noch für einen guten Diktator taugen.

Sollte ich ein Psychogramm von Ihnen aufgrund unserer geführten Korrespondenz erstellen, würde ich sagen Sie passen genau in dieses Muster.

So richtig widersprüchlich scheint mir Ihr Gebaren nicht zu sein. Ich könnte mir vorstellen, das Sie durchaus auf den Veranstaltungen waren, auf die Sie sich bezogen haben. Da Ihr Verhalten stark von monetärem Einflüssen geprägt wird, erschließt sich mir nun auch Ihr überhebliches Verhalten und Ihre Aversion gegen andere Filmemacher.

Ich konstatiere, nur jemand der über entsprechende Geldmittel verfügt, maßt es sich an alle VIP-Karten kaufen zu wollen und nur deshalb weil er weiß das er es sich leisten kann. Tun werden Sie es allerdings nicht und zum Kongress werden Sie natürlich auch dieses Jahr nicht kommen, weil Sie keinen Arsch in der Hose haben, ich bitte um Verzeihung ;-)
Da bleiben Sie wohl lieber in Ihrem gut abgesicherten Refugium und spielen „Die Prinzessin auf der Erbse“.

Wenn ich richtig liegen sollte, dürfen Sie mich auch duzen. Ich halte mich gerne in vornehmer Gesellschaft auf.

Herzliche Grüße, die auch diesmal so gemeint sind,

xxxxxxx

PS beim nächsten Pseudonym würde ich auf mögliche Vereklungen Ihres Namens verzichten, nennen Sie sich doch dann besser, „der fantastische eine“ ;-)

PSS Da ich Sie gesperrt habe schreiben Sie mir Ihre Antwort bitte unter: info@ortus-marketing-consulting.de

Fortsetzung

Thomas Hornbacher hat lapidar mit dem Link zum obigen Video geantwortet, worauf der Veranstalter schrieb:

Hallo Thomas,
danke für deine Rückmeldung. Schade das du so Wortkarg bist. Ist der Trailer ein von dir bevorzugtes Kunstwerk oder enthält er eine verborgene Drohung? ;-) Dein epischer Gesang und die darin enthaltene Vorgehensweise an einer Stelle die sonst nur zum Defäkieren vorgesehen ist, ist eine Hommage an deine Vorstellungskraft. Ein ausgezeichnetes Werk, Kompliment.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Dies wäre wohl eine gelungene Beschreibung deiner Kunst. Oder sollte ich besser sagen hier korreliert eine ganz spezielle Konvergenz mit deinen Neurotransmittern? Nun die Zuordnung dieser Konvergenz überlasse ich gerne dir :-)
...
lieben Gruß,
Xxxx

Thomas' Antwort:
"danke für deine Rückmeldung. Schade das du so Wortkarg bist. Ist der Trailer ein von dir bevorzugtes Kunstwerk oder enthält er eine verborgene Drohung? ;-)"

Das werden Sie dann schon sehen! Und natürlich besuche ich die Konferenz, noch sind die 10 Fragen ja nicht beantwortet!

Und das sehen eine ganze Menge Leute auch so, die mit mir kommen werden. Keine Angst, zunächst ohne Aufsehen in kleinen Gruppen.

Schauen Sie mal beim Niederheiner vorbei, da dienen Sie mal wieder als Spottobjekt!

Thomas

Antwort vom Veranstalter:
Kenne ich Thomas, jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung was ist daran so schlimm? Spott trifft mich nicht.

"Spottsucht ist nicht immer das Kind geistiger Überlegenheit. Es gibt eine Dummheit, die, mit Hochmut gepaart, auch Spottsucht zeugt. Ich kenne alte Frauen und junge Leute von fünfzehn Jahren, die sich aus Dummheit über alles lustig machen und empört sind, wenn man ihnen gegenüber die gleichen Waffen anwendet."

Otto von Leixner (1847 - 1907)

In diesem Sinne, bitte ich auch dies zu veröffentlichen.
..was wir hiermit getan haben. Man hilft ja gern ;-)

Kommentare:

  1. hat der lack gesoffen? wtf?! o.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ehrlich: wie doof muss man sein, ner anonymen anruferin so nen quatsch zu glauben?!ich fass es nicht... m)

      Löschen
    2. Bis zum telefonieren sind die noch gar nicht gekommen. War alles noch Email bis zum Abbruch der Kommunikation mit der "Mittelsfrau" durch den Veranstalter.

      Löschen
    3. @NDR: "Ich bekam heute einen anonymen Anruf, in diesem Telefonat klärte mich eine unbekannte Dame über Ihre tatsächliche Identität auf." ¯\_(ツ)_/¯

      Löschen
    4. Ach so, OK. ich hatte das auf was anderes bezogen:
      Dass man der Mittelsfrau mit den Emails glaubt. Den Mailverkehr hatte ich oben im Artikel verlinkt:
      http://ndrrhnr.blogspot.de/2015/03/quer-denken-kongress-2015-es-geschieht.html

      Löschen
    5. "ehrlich: wie doof muss man sein, ner anonymen anruferin so nen quatsch zu glauben?!ich fass es nicht... m)"

      Ja, es scheint, dass der Veranstalter sehr naiv und leichtgläubig ist - und sehr ängstlich. Denn wie wir in der Email erfahren, verkauft man die VIP-Plätze wegen Hornbacher nicht. Was passiert dann damit? Bleiben die frei?

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2015 um 02:08

      Vermutlich werden die Plätze einfach nur heruntergestuft zu MIP (Moderately Important Persons) oder RUP (Rather Unimportant Persons). Und sie werden dann links neben der Toilettentür aufgestellt, so wie früher in Restaurants der kleine Tisch mit einem einzigen Stuhl, an dem sich Gäste ohne Begleitung besonders gedemütigt vorkommen durften.

      Löschen
    7. ganz einfach. Manfrau nehme:

      Das weibliche Prinzip, eine handvoll unbedingter GRS Rest-Liebe,
      einen Schuss morphogenetischer Energie, eine handvoll Haare
      vom 1000sten Affen,
      Das ganze in einer Holzschüssel stramm rechtsdrehend umrühren
      bis klebrig, dann mit freier Energie kaltstellen und portionsweise
      den Waschweibern am Brunnen vor dem Tore teuer verhökern.

      MfG M. Propper

      Löschen
    8. @Fürstbischof
      War im Spam gelandet. K.A. warum.

      Löschen
    9. Fürstbischof Knut-Hubert25. Mai 2015 um 00:24

      Das überrascht mich jetzt doch ein wenig. Habe ich irgendwelche spamverdächtigen Begriffe verwendet, ohne dessen gewahr zu sein? Das wäre mir sehr peinlich, da mir dergleichen ja absolut fern liegt.

      [invisible keywords] free viagra; make money fast; naked milfs; penis enlargement is possible; earn your green card now [/invisible keywords]

      Löschen
    10. Nee, im Moment spinnt der Spam-Filter. Dein Kommentar von 00:01 war auch da gelandet.

      Löschen
  2. " Wenn ich richtig liegen sollte, dürfen Sie mich auch duzen. Ich halte mich gerne in vornehmer Gesellschaft auf."

    Und warum treibt er sich dann auf dem verquert Denker Kongress rum?

    Achja Erster, der Erster sagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses "Erster" war zu keinem Zeitpunkt lustig und abgesehen davon, dass es einfach nur nervt entwertet es den Blog sogar. Andern Gästen signalisiert es, dass der Blogbeitrag nicht von Relevanz ist, weil es schließlich nur ein davon völlig losgelöstes und sinnfreies dazu zu sagen gibt.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2015 um 01:55

      Man könnte freilich auch argumentieren, dass Gäste, die einen Blog und dessen Beiträge ausschließlich nach der jeweils ersten Antwort bewerten, zu allzu vorschneller Urteilsbildung tendieren. Das ist ungefähr so, als wollte man ein Buch von 500 Seiten allein nach dem ersten Wort beurteilen. Derartige Leser wären (und hier spreche ich als tatsächlicher Schriftsteller) nicht mein bevorzugtes Publikum, und ich würde auch nicht versuchen, die Gunst dieser spezifischen Gruppe durch Anpassung meines Stils an ihr Verhalten zu sichern.

      Löschen
    3. Dieser "Erste" soll ja auch nicht lustig sein. Das ist ein ernster und harter Wettstreit. Tja mit dem Erfolg kommen eben auch Neider. Da steh ich einfach drüber. ;-)

      Löschen
  3. Sach mal, Wilki,

    "Erster!", sagst Du das auch immer beim Dings, ääh beim Koitus?

    Frage für einen Freund.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne da sag ich "Fertsch".

      Löschen
    2. Und vor allem macht das nicht so viel Spaß wie Dir hier beim "Erster!" zuvor zu kommen!

      Löschen
    3. LOL :D @herrengedeck

      Löschen
    4. Ahahahaha, oder als Schwabe: Soderle! oder Jetzedle!

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2015 um 01:58

      Als jedem unnötigen Geschwätz abgeneigter Norddeutscher beschränke ich mich auf ein unaufgeregtes "Jo."

      Löschen
  4. Nochmal zum Thema Vogts Drachenpower:

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1423-hoehenwindenergie-drachenpower-gegen-die-stromkonzerne-energieschwindel

    Sehr Ihr darin auch das Projekt eines Theoretikers ohne Gespür dafür, wie praktikabel etwas in der Praxis ist?

    http://quer-denken.tv/files/Uwe_Ahrens_-_Hhenwindenergie_durch_Drachentechnologie2.pdf

    https://www.x-wind.de/

    AntwortenLöschen
  5. DAS ist ja mal eine neue Information:
    Die Prophezeihungen der Maya erfüllen sich im Königreich Deutschland:
    http://krd-blog.de/hat-sich-die-prophezeiung-der-maya-erfuellt/

    Wer hat's gewusst? Wieder keiner?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich fühlte sich die Staatsgründung wie der erste Schritt an, den Himmel auf die Erde zu holen."

      Ein Himmel voller Narren oder wie?

      Löschen
    2. Ein Himmelbett voller Horste und ein Königreich voller Pfosten.

      Löschen
    3. Ein riesiger "Wecker aus Stein", und Fitzek ist wohl der reinkarnierte Quetzalcoatl, der gemeinsam mit allen bewußten Querdenkern der Welt eine neue Ära einläutet ;-)))

      In der Tat hat sich seit Dez 2012 eine Bewußtseinsrevolution sondergleichen ihren Weg gebahnt, kein einziger Krieg fand seitdem mehr statt, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen ging dramatisch zurück ebenso wie die Kriminalitätsrate weltweit und so vieles mehr . . .

      , , , und wenn nicht, ist es zumindest eine gute Marketingmasche, die man als PR Experte breit auswalzen kann, um all jene abuizcoken, die darauf hereinfallen, nicht wahr, Herr Vogt & Co ?

      Löschen
  6. Beim überwiegenden Anteil der Kongreßreferenten wird es sich um abgebrühte NewAgeabzocker im weitesten SInn handeln,die wie ihr Gastgeber Michael Vogt einfach ihr Ding durchziehen, die Hauptsache, es finden sich genug Dumme, die ihre Produkte kaufen.

    Es dürfte aber auch den einen oder anderen geben, dem nicht bewußt ist, daß es sich bei Michael Vogt um einen Blender und völlig unseriösen Peudojournalisten handelt, für den kritisches Denken und journalistische Sorgfaltspflicht ein Fremdwort ist.

    Es sollte eine Art Pressemitteilung mit allen relevanten Infos zu Infos zu Vogt geben, die man bei Bedarf versenden kann, um andere darüber aufzuklären, mit wem und auf was sie sich da einlassen.

    Etwas in dieser Art habe ich schon einmal an diverse kritische Sendungen der "mainstream-Medien" verschickt. Irgendwann wird ein kritisches Medium einmal diesen ganzen Morast der NewAgeAbzocker, die sich mit dem Deckmantel der "Systemkritik" tarnen, unter die Lupe nehmen. Je mehr Gegenöffentlichkeit man zu den Palttformen schmieriger Geschäftemacher wie Michael Vogt man macht, desto eher nimmt ihnen den Wind aus den Segeln.

    AntwortenLöschen
  7. Zitat des Tages:

    Das Problem an grenzdebil dummen Menschen ist die Tatsache dass sie nicht erkennen wie grenzdebil dumm sie sind, daher muss alles was über ihren Verstand hinaus geht (also quasi alles) eine Verschwörung sein da es ja nicht sein kann dass jemand was besser weiß als sie. Um es mit den Worten vom Kameraden Mario zu sagen. "Warum soll ick Physik studieren wenn wer Kriegsrecht ham?"

    http://pr0gramm.com/new/813473:comment4442073

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2015 um 22:07

      Jedes Wort spricht mir so aus dem Herzen! Das Phänomen der Dummen, die ihre Unfähigkeit umdeuten in die Dummheit oder Böswilligkeit desjenigen, den sie nicht verstehen können, beobachte ich buchstäblich schon seit Schulzeiten. Doch erst in jüngster Zeit blubbern diese Leute so augenfällig und lautstark an die Oberfläche, dass es einem angst und bange werden kann.

      Unwillkürlich muss ich an Matthäus 5,3 denken: „Selig sind, die da arm im Geiste sind; denn ihrer ist das Himmelreich.“ Falls ich ernstlich damit zu rechnen hätte, nach meinem Dahinscheiden das Paradies mit Mario und Konsorten teilen zu müssen, würde ich mich gründlich bemühen, durch fleißiges Sündigen eine Einweisung in die Hölle zu erhalten.

      Löschen
    2. Dumm ist entschuldbar, doch wie die Analysen hier ergeben haben, gibt es auch "vorsätzlich dumm" - und da ist dann Schluß mit lustig

      Löschen
    3. In der Tat ist die Zeit des Redens langsam vorbei und wir müssen mal nach "Phase 2" weiterschreiten: Wie wir den ganzen Scharlatanerie-Verkäufern und MMS-Giftmischern das Handwerk legen.

      Löschen
    4. "In der Tat ist die Zeit des Redens langsam vorbei und wir müssen mal nach "Phase 2" weiterschreiten: Wie wir den ganzen Scharlatanerie-Verkäufern und MMS-Giftmischern das Handwerk legen"

      Was besonders übel bei den "Querdenkern" und Konsorten aufstößt, ist die unglaubliche Dreistigkeit, mit der sie ständig lautstark anderen genau das vorwerfen, was sie selbst 1:1 praktizieren. Sich als tugendhafter Weltenretter zu inszenieren und in Wahrheit dies nur als Köder zu nutzen, um hilfesuchenden Menschen lauwarme Luft für teures Geld zu verkaufen - das ist erbärmlich.

      Den einen oder anderen früheren Gast des Pseudojournalisten Michael Vogt habe ich aufklären können und ich denke, diese werden sich in Zukunft nicht mehr vor den NewAge Karren des abgebrühten PR-Spezialisten spannen lassen. Man könnte eine stattliche Sammlung von bestehenden links in Verbindung mit einem Text wie dem kürzlichen verfassten Gastbeitrag "Opportunismus als . . . zu einer Art "Pressemitteilung" zusammenfassen. Und sämtlichen Kongressteilnehmern und Studiogästen etc etc zukommen lassen. Oder ordentlich die Trommel rühren wie dieser engagierte Wolf hier :

      http://gaia.ws1.eu/

      Ist natürlich zeitaufwendig, an dem scheitert es meistens. Aber ohne Kontra werden diese Berufsschwindler ihren Schund ungehemmt weiter verbreiten.



      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert25. Mai 2015 um 00:01

      Dazu müssen wir uns zunächst einmal klar darüber werden, dass es sich dabei um eine weitere Facette des Dummheits-Phänomens handelt: Die Dreisten bescheißen die Dummen. Und die Dummen lassen sich willig bescheißen, weil die Dreisten mit ihrer Mentalität richtig umzugehen verstehen.

      Ein Beispiel sind ja diese ganzen Krebswundermittelchen. Da vermitteln die Schlangenöl-Doktoren ihrem Publikum die Botschaft: "Vergesst diese ganzen aufwendigen, teuren Therapien, die euch Ärzte, die von oben herab unverständliches Zeug schwatzen, aufdrängen wollen. Die wollen euch gar nicht helfen. Aber meine energenisierten Knoblauchsteine, die ihr euch einfach nur in die Hosentasche stecken müsst, um vom Krebs geheilt zu werden, die helfen euch, ohne dass ihr etwas tun müsst. Ist das nicht herrlich einfach und darum logischerweise richtig?"

      Wer den Scharlatanen das Wasser abgraben will, muss erst den Sumpf der Dummheit und Denkfaulheit austrocknen. Und das ist keine leichte Aufgabe. Denn gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

      Löschen
    6. Vollkommen richtig. Gegen die Masse der naiven Gutgläubigen, die ihren Marketingsprüchen auf den Leim geht, kommt man nicht an. Aber es wäre doch schon ein Erfolg, wenn Vogts Gäste sich nur noch aus Totalverstrahlten zusammensetzen - Photonenesser, Metatronkanäle, Quantenschwurbler. Und die wenigen halbseriösen ihm in Zukunft einen Korb geben, weil ihnen bewußt geworden ist, was für Laden das ist.

      Zumindest geben sie ein Bekenntnis ab, wenn sie dann trotzdem noch die Marketingagentur von Vogt zur Bewerbung ihrer Produkte nutzen - nämlich eines, das sie als Opportunisten ausweist,

      Aufschlußreich in diesem Zusammenhang ist es, wenn man zB die Autorenliste des Homilius Verlages mit der Gästeliste von QuerdenkenTV vergleicht

      Da müsste sich auch zB ein Daniele Ganser kritische Fragen gefallen lassen, wie es denn um seine Medienkompetenz, Seriosität, Glaubwürdigkeit und seinen Ehrenkodex als Wissenschaftler und Mensch bestellt ist, wenn er bei einem Sender auftritt, der Werbung für vorbestrafte Quacksalber und Abzockprodukte wie dem Antantra oder dem LFstabilisator macht.

      Ich kann mir nicht vorstellen, daß zB ein Peter Scholl-Latour zum Eso.Michel ins Studio gekommen wäre, wenn er genauer bescheid gewußt hätte.




      Löschen
    7. Das mir der Presseerklärung ist eine gute Idee. Das ganze ist ja schon ein in sich geschlossener Kosmos und damit wird er weiter kleiner.

      Wobei man aber sieht, dass die Gäste schon jetzt zum größten Teil aus Spinnern bestehen. Dann noch halbwegs normale wie der Typ mit seiner "Drachenpower", der sonst nirgendwo mehr Gehör findet. (Meiner Ansicht nach, weil seine Ideen für einen Dauerbetrieb nicht praktikabel sind).

      Löschen
    8. Die wirklich durch und durch Verstrahlten muß man wohl verloren geben - sie werden noch in 20 Jahren ihre Zahlencodes ins Antantra tippen, damit ihnen die Zähne nachwachsen und einem vom Esomichel promoteten Amuletthändler einen Atlantiszauber abkaufen . . .

      Aber wenn prestigeträchtigere Gäste wie Frieder Wagner, Daniele Ganser, etc sich in Zukunft mit Grausen abwenden würden, dann müsste sich der Quantentandler bald auch vom letzten vermeintlichen Fünkchen Scheinseriosität verabschieden und sich zukünftig ausschliesslich nur noch in konzentrierter hardcore - Eso - Jauche suhlen

      Ich denke, dass vielen seiner Gäste / Kongressteilnehmer nicht wirklich bewußt ist, welch niedriges bis erbärmliches menschliches, journalistisches und wissenschaftiches Niveau der "Dr Exprof" tatsächlich hat - sie nutzen halt ohne lange Recherche die willkommene Gelegenheit, die Werbetrommel zu rühren und vom dauernickenden Interviewer lobhudelnd gebauchpinselt zu werden.

      Ein knackiges Expose mit allen Hintergrundinfos zum Wirken des HansdampfinallenGassen DanubaiAtherren Vogt könnte da manchem schon die Augen öffnen.

      Wer sich dann trotzdem noch beim Michel blicken läßt - nun, dem ist nicht mehr zu helfen und dann weiss man als kritisches Publikum auch, woran man ist.






      Löschen
  8. Gerade im ARDF gefunden:

    "Was vor kurzem noch im Rauch über den Stammtischen sich mitauflöste,
    steht jetzt im Netz. Jeder Blödsinn wird inzwischen verschriftlicht und findet
    auf diesem Weg eine Fachgemeinschaft von Mitdummköpfen."

    Jürgen Kaube, FAZ

    Genial, das fasst das, was ich immer dachte, mal in Worte.

    AntwortenLöschen
  9. SkepKon 2015: Beweis der Existenz des Masernvirus (Dr. David Bardens)
    https://www.youtube.com/watch?v=e3-FUnogWHU

    Das ist der Kerl, der vor Gericht 100.000€ für den Beweis des Masern-Virus von einem Schwurbler erstritten hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. [18:35] Bardens: "Es ist gar nicht so billig, sowas zu erstreiten. Das war vielleicht auch Kalkül, dass man denkt: Ja, so 'ne riesen Summe, sich die zu erstreiten, das kostet ganz viel Geld, das nimmt bestimmt keiner ernst, was ich da auf meiner Homepage schreibe - Ja, da hat er sich geschnitten!"

      Löschen
    2. Er bekam Morddrohungen und steht immer noch unter Personenschutz.

      Löschen
    3. Amüsant die Story. Wenn für jede Quacksalberei, die von den bekannten Esoportalen hinausposaunt werden, diese Summe fällig wäre, dann wäre es schnell aus mit dieser Art "alternativer" Medien

      Löschen
  10. Wir erinnern uns an den genialen Einfall von Benny um GEZ zu sparen: Einfach die Wohnung als religiöse Betriebsstätte der keltisch-druidischen Pseudoreligion ausgeben!

    Mittlerweile kommt Feedback dazu:

    "GEZ und kein Ende...
    Ende August 2014 habe ich das Keltisch Druidische Schreiben per Einschreiben mit Rückschein an den Beitragsservice gesendet. Gestern haben wir das Antwortschreiben bekommen. Nach fast 9 Monaten! Leider ohne Erfolg. Deren Argument: religiöse Gründe werden nicht anerkannt, der Beitrag bezöge sich auf die Wohnung. Nur wenn ich kein Mieter oder Eigentümer der Wohnung wäre entfällt dieser. Soll jetzt rückwirkend bezahlen. Die bieten mir Ratenzahlung an. Frechheit, die gehen gar nicht auf die religiöse Betriebsstätte ein."


    Benny geht gar nicht auf das Scheitern ein, sondern die neue Taktik ist Verwirrung der GEZ:

    "Das ist ja interessant. Nach 9 Monaten. Die mussten mit dem Schreiben erst mal schwanger gehen und sich da einfühlen „grin“-Emoticon Spass bei Seite. Die GEZ ist so überlastet, dass sie es grundsätzlich nicht schafft, innerhalb von 6 Wochen zu antworten. Meistens ein viertel Jahr. Ich würde sie hinhalten und beschäftigen. Das machen immer mehr und mehr Menschen. Firsten setzten, bis wann sie sich zu melden haben, wenn bis dahin nichts schriftliches zurück kommt, stellst du fest, dass... Irgendwann kommt ein weiteres Schreiben, ganz unabhängig von deinem mit Zahlungsaufforderung. Gleich zurück schreiben und auf dein Schreiben von so und so viel´ten beziehen. Die drehen durch z.Z. Wissen nicht mehr, wie sie den ganzen Papierkram erledigen sollen. Täglich werden neue 450€ Kräfte eingestellt. Die GEZ ist kurz vor dem Zusammenbruch."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie das System schon seit vielen Jahren kurz vorm Zusammenbruch steht ;-)

      Ich beobachte die ganze Eso- und Reichsdeppenszene schon seit einigen Jahren und das ach so kurz vor dem Zusammenbruch stehende System existiert immer noch im Gegensatz zu den vielen Deppenprojekten der Reichis. Angeblich wachen ja immer mehr auf, aber komischerweise gehen solche Projekte ständig sang- und klanglos unter. Naja oder laufen halt im sagenumwobenen Hintergrund, also da wo immer Großes passiert, weiter ohne dass es irgendjemand bemerkt.

      Aber Spam verschleudern ist ja eine typische Taktik der Reichsdeutschen. Schickt der Benny eigentlich seine Briefe noch als Kriegsgefangenpost?

      Löschen
  11. https://keltisch-druidisch.de/de/blog/multikulti-was-ist-das-ziel

    Der deutsche Volkskörper ist in Gefahr. Mir fehlen die Worte. Diese egelhafte Mischung aus VT, Esoterik und Rassismus könnte auch in einem NPD Flyer stehen. Ich geh mal kurz kot...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte vielleicht mal jemand die deutsche Kultur definieren. Nur dami ich es weiß und mich entsprechend verhalten kann. Nicht dass ich vom deutschen Organismus als Fremdkörper abgestoßen werde.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert25. Mai 2015 um 18:01

      Könnte vielleicht mal jemand die deutsche Kultur definieren.

      Dein Wunsch sei mir Befehl. Hier die Essenz der deutschen Kultur:

      Terrasse nur Kännchen.
      Dafür bin ich nicht zuständig.
      Da hat man auch etwas Schönes für den Übergang.
      Putenschnitzel 7,95
      Ein bunter Strauß beschwingter Melodien
      Kollege kommt gleich.
      Davon haben wir nichts gewusst.
      Ich bin im Dienst.
      Heiter-Besinnliches zum Fest
      Das sollte man verbieten.
      Setz dich nicht auf die kalten Steine, du verkühlst dich.
      Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
      Erhältlich in Eiche rustikal und Eierschal.
      Wenn das nun jeder machen würde!
      Rasen betreten verboten


      Nun verinnerliche diese Grundelemente und richte dein Verhalten an ihnen aus, und du wirst reinste, unverfälschte Deutschheit verströmen.

      Löschen
    3. Vielleicht könnte der Benny das in die keltisch-druidischden Grundsätze mit übernehmen...

      Löschen
  12. Psiram schreibt über die Heute-Show mit den Chemtrails und hat ja keinen Schimmer ;-)
    https://blog.psiram.com/2015/05/die-heute-show-ueber-chemtrails/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitat von Psiram:
      "Denn es ist klar, dass Chemtrail-Anhänger auf jeden Fall eines vermeiden sollten: Den Mund aufzumachen!"
      Uuups...

      Löschen
  13. Vor ein paar Tagen hat die Gemahlin des AlleswasSchundistAbnickers Michael Vogt die Weltsensation der Firma Rösch hinausposaunt, wie gewohnt jenseits allen journalistischen Standards auf einem Niveau, dass die Bildzeitung stolz machen würden - ohne den Hauch einer kritischen Recherche und in der von Querdenken gewohnten Esomarketing - attitude - da der böse böse mainstream und hier Wir die Retter der Welt.

    Sehr spannend, was sich wohl als die wahre Sensation entpuppen wird. Wieder mal eine ihrer Kofferraumleichen. Frau Vogt ?


    "Die Google-Suche nach Rosch liefert nichts mehr. Alles weg, nicht die leiseste Spur mehr vorhanden.
    Liebe Leute vom Verein Gaia:
    Wenn ihr es jetzt noch immer nicht kapiert habt:
    Die haben das Geld eingesackt, da kommt nix mehr. Weder online noch sonst wie.!"

    Könnt ihr eigentlich noch ruhig schlafen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert25. Mai 2015 um 20:42

      Könnt ihr eigentlich noch ruhig schlafen?

      Warum sollten sie nicht? Gewissensbisse, die einen um den Schlaf bringen könnten, hat man ja nur, wenn man so etwas wie moralisches Empfinden besitzt.

      Löschen
    2. Hat Niki eigentlich nur die Pressenmitteilung der Firma Rösch vorgelesen ? Schneidet QuerdenkenTV für seine Marketingdienste für Rösch am Gewinn mit ? Wieviele Jahrzehnte ist es her, das Michael Vogt und seine Frau Schamgefühle hatten ?

      Löschen
    3. Niki ist wohl nicht mehr mit ihm zusammen. Am Ende der letzte QD-Konferenz sprach er von seiner Lebensgefährtin Sabine Weise.

      Löschen
    4. Solange sie noch unter dem Namen geführt wird, ist sie ja offiziell noch "seine Frau" Jedenfalls mischt sie noch mit im Esobusiness ...

      Löschen
    5. Nö, wieso? Die könnten ja auch geschieden sein. Dann behält sie doch trotzdem den Namen....

      Löschen
    6. Du hast recht. Frau Weise ist auch im Newagebusiness ? Gibt es da Infos ?

      Löschen
    7. Ich weiß nur, dass sie im Verein und Orga-Team von GRS war, also zum engeren Bekanntenkreis der Komiker-Truppe gehörte.

      Löschen
  14. Du Witzfiguren von Quer-Denken jammern wieder über den Krieg, den Ihr Heiland Putin erst möglich macht:
    http://quer-denken.tv/index.php/1435-bericht-aus-der-ukraine-8

    AntwortenLöschen
  15. Diese Artikel sind die "systemkritischen" Deko-köder, innerhalb derer die strategisch plazierten Werbesendungen eingebettet werden. Irgendwie muß man ja clickzahlen generieren, nur wegen
    der Scharlatanin der Neuen Zeit, Carola Sarrasin, schaut ja niemand bei Michaels NewAgeBude vorbei.
    Aber um diese geht es, denn die bringen Kohle.

    AntwortenLöschen
  16. "In der Tat ist die Zeit des Redens langsam vorbei und wir müssen mal nach "Phase 2" weiterschreiten: Wie wir den ganzen Scharlatanerie-Verkäufern und MMS-Giftmischern das Handwerk legen."

    Wie das geht, führen ja gerade engagierte Mitbürger anhand der auch bei QuerdenkenTV beworbenen Auftriebkraftwerk-Geschichte vor. Gemeinsam mit dem Rechercheteam auf Allmystery ist es den Skeptikern gelungen, jede Menge Fakten ans Licht zu befördern. Sie haben es geschafft, auf google noch vor der Firma gelistet zu werden, Und es ist nicht auszuschliessen, daß sie dazu beigetragen haben, daß es den Betreibern der Firma recht heiß unter den Füßen geworden ist. Auf jeden Fall haben sie eine sehr solide Basis geschaffen, auf der sich jeder Interessierte mit einer Fülle von Fakten versorgen kann. (DAS wäre die Aufgabe einer "seriösen, investigativen Medienplattform" - nicht wahr, Herr Vogt ? - und nicht das bloße Vorlesen des Firmen.Pressetextes, wie es bei Ihnen "Journalismus" praktiziert wird. Herr Vogt hat sich in seiner Zeit beim "mainstream" alle medialen Manipulations-tools angeeignet, um sie nun im eigenen Laden zur Anwendung kommen zu lassen, das ist unübersehbar.
    ,
    Wenn man genauer hinsieht, ist die Szene des deutschsprachigen alternativen Newagejournalismus" in ihrem Kern ja vernetzt und ineinander verzahnt. Querdenken mit Vogt als akademischen Blender ist unter ihnen die wohl die PR-mäßig am professionellsten aufgebaute Eso-drehscheibe. Man könnte ausgehenden von diesem Knotenpunkt einfach das ganze Netzwerk nach dem Vorbild von http://gaia.ws1.eu/chronik-3.php einfach einmal gründlich aufdröseln. Wäre ja ein Ansatz, nach dem Zerlegen von Rösch gleich zu denen überzugehen, die sich für dessen PR eingesetzt haben.
    Hilfreich wären auch Fachleute wie gelernte Profijournalisten und Buchautoren http://blog.gwup.net/2013/04/15/buch-wie-esoterik-die-kopfe-leert-und-die-kassen-fullt/

    AntwortenLöschen
  17. Die investigative Medienplattform des durch und durch seriösen Historikers und Journalisten Doktor Vogt findet auch bei Nachbarblogs Resonanz .

    "Die beste Szene in dem Video von Niki Vogt (querdenken.tv) ist, wie sie mein hochgeladenes Video verwurstet und stolz verkündet, dass das Blubberle ununterbrochen läuft und man sieht im Video, dass das Teil keinen Strom liefert (Lampen aus). Jetzt haut die Gagatruppe das als weiteren Beweis auf ihrer Homepage raus, um ihre Melkkühe (das hört sich für euch Gläubigen GAIA-Mitglieder hart an, aber nix anderes seid ihr) doch zum überweisen des Restbetrages zu animieren. Großes Kino, ich danke dafür.
    Ausschnitt www.youtube.com/watch?v=chNUc7hK400"

    Nicht nur hier bei ndrrhnr klatschen sich normal denkende Menschen an den Kopf über die katastrophale Art und Weise, wie Michael Vogt sein Handwerk ausübt. Das grenzt bald an Gefährdung des Gemeinwohls, was Vogt und Konsorten in der Summe auf impertinente Art an NeuZeit-Schund und Quacksalberei propagieren. Herr Vogt, was sie treiben, ist eine Beleidigung des Journalistenhandwerks und eine Ohrfeige für die Wissenschaft. Wie dreist und schamlos muß man sein, sich auf diesen niveaulosen Ramschportal auch noch mit akademischen Titeln auszuweisen ? Und mit ihren Fingern als running gag andauernd auf die ach so korrupten Kollegen aus dem "mainstream" zu zeigen ? Sie können sich schon lange nicht mehr in den Spiegel schauen, aber unterlassen es wenigstens, andere zu kritisieren, diese Masche ist lächerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde den Gegner nicht unbedingt klein reden. Nicht nur, weil das automatisch zum Unterschätzen führt. Das ist immer ein Fehler.
      Sondern weil er eigentlich nicht auf "katastrophale Art sein Handwerk ausübt" sondern, im Vergleich zu den sonstigen Gerüchteschleudern, er das sogar recht gut hinbekommt.

      Du misst ihn an den Massstäben eines seriösen Journalisten.
      Das ist er nicht.
      An diesen Massstäben gemessen, versagen alle seine "Kollegen", die meisten wohl noch mehr als er selbst.

      Man kann (sollte) ihn eher vergleichen eben mit diesen "Kollegen", also Jo Conrad, timetodo uä.
      Da sieht das Bild, finde ich, anders aus. Denn im Vergleich mit den anderen Angeboten im selben Regal macht Vogt eine gute Figur. Er spielt die Rolle "Journalist" (keine geschützte Berufsbezeichnung) besser als die kulturstudios oder bewusst.tvler dieser Welt.

      Ich habe das schon mal geschrieben - diese Fixierung auf seine akadem. Titel find ich weiterhin ungeschickt. Ausgerechnet seine Verdienste anzugreifen statt seine Schwächen...
      Es sieht etwas bemüht aus. Als wolle man um jeden Preis wirklich jedes Detail an dem Mann schlecht reden. Das mag einen gewissen Spass machen, aber es stimmt nicht. Sowas stimmt nie.

      Gewinnender wäre, dabei bleibe ich, eine differenzierte Ausführung, denn gerade im Kontrast zu seiner Karriere und seinen Leistungen "glänzt" das, was er gerade macht, umso deutlicher kohlrabenschwarz. Darstellung lebt auch vom Kontrast, wenn alles schwarz-schwarz-schwarz ist, dann wiederholt man sich bloss ständig.

      Die gute Diffamierung arbeitet sogar mit Lob, wo es angebracht ist. Das lässt sie differenzierter erscheinen, macht sie weniger angreifbar und gibt ihr den Charakter von Objektivität.

      Löschen
    2. Selbst wenn das investierte Geld flöten gegangen ist und anstelle des Auftriebskraftwerk vorm Haus nur ein Loch im Geldbeutel zurückbleibt, wird ein gewisser Teil der Betrogenen nicht die Firma Rosch oder Gaia beschuldigen, sondern das böse System, welches diese Technik bewusst unterdrückt etc. Unterstützung dieser Ansicht erhalten sie dann wohl wieder bei Vogt und Konsorten.

      Kennt jemand noch die Firma GFE? Viele der Geschädigten glauben heute noch an das Märchen, dass aie damals nicht Opfer von Betrügern geworden sind, sondern dass das Unternehmen damals angeblich von oben kaputt gemacht wurde, weil die Energiekonzerne Angst um ihren Profit hatten.

      Löschen
    3. Sehe ich im Prinzip auch so. Man sollte das ganz nüchtern abhandeln.
      Emotional gefärbte posts haben mehr Unterhaltungscharakter. Eigentlich sollte man das trennem

      Löschen
    4. Ich kann nur raten, nochmal (?) sein Burschenschaftler-Manifest genau anzuschauen.
      Und die GRS-threads hier.

      Wenn der den Ton angeben würde, dann (betrachte mal das Thema "Medien") wären blogs wie dieser hier vielleicht nicht mehr lange Teil der Landschaft.
      Und die Diskussionen um die "konkrete Umsetzungsstrategie" haben vielleicht manche gerade deswegen verweigert, weil sie sehr wohl ahnten, dass dies mit demokratischen und friedlichen Mitteln in dieser "verblendeten" Gesellschaft kaum möglich ist.

      Das war selbst den Burschenschaften am rechten Rand zu krass.
      Ich würde kaum einem anderen aus diesem Kreis überhaupt zutrauen, sowas auf Papier zu bringen, schon die Systematik würde die überfordern.

      Vogt weiss was er tut und wo sein Platz ist. In der aktuellen Phase des "Systemkampfes" geht es mE vorrangig darum, Zweifel zu wecken, Vertrauen zu zerstören und Vorurteile aufrecht zu erhalten. Man muss den Leuten erst einmal ihre Unzufriedenheit einreden, vermitteln wie umfangreich man von den Medien belogen wird usw.

      Versetz Dich mal in seine Zielgruppe...
      So gesehn macht er das, was er macht, sehr gut.

      Löschen
  18. Nochmal zum "Akademiker". Es werden ja nicht seine akademischen Meriten an sich in Frage gestellt. Aber bei dem, wie NDR es formulierte "geradezu antiwissenschaftlichen" Ansatz seines Portals wirkt dein Dr Prof seltsam deplaziert und fast als Satire

    AntwortenLöschen
  19. "Ich kann nur raten, nochmal (?) sein Burschenschaftler-Manifest genau anzuschauen.
    Und die GRS-threads hier. Und die Diskussionen um die "konkrete Umsetzungsstrategie" haben vielleicht manche gerade deswegen verweigert, weil sie sehr wohl ahnten, dass dies mit demokratischen und friedlichen Mitteln in dieser "verblendeten" Gesellschaft kaum möglich ist. Das war selbst den Burschenschaften am rechten Rand zu krass.
    Ich würde kaum einem anderen aus diesem Kreis überhaupt zutrauen, sowas auf Papier zu bringen, schon die Systematik würde die überfordern. Vogt weiss was er tut und wo sein Platz ist. In der aktuellen Phase des "Systemkampfes" geht es mE vorrangig darum, Zweifel zu wecken, Vertrauen zu zerstören und Vorurteile aufrecht zu erhalten. Man muss den Leuten erst einmal ihre Unzufriedenheit einreden, vermitteln wie umfangreich man von den Medien belogen wird usw."

    So weit gehst Du in der Interpretation seines Handelns ? Vogt on covert mission und das mit geradezu jesuitischer Raffinesse ? Wenn, dann kann er kein Soloagent sein, sondern jemand, der seine Mission in einem größeren Kontext ausführt. Ist das nicht etwas weit hergeholt und reine Spekulation ? Texte bieten einen weiten Interpretationsrahmen und werden oft komplett anders gedeutet, als sie gemeint wurden - wunderbares Bsp Dithfurt - Jebsen. Vogt scheint doch eher nur jemand zu sein, der mal eben ein braunes Mäntelchen und dann mal ein violettes umhängt, je nachdem, wie es gerade opportun ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, Vogts Mäntelchen hat sich nicht geändert. Er hat wohl eher mit den ganzen BRD Leugnern und Reichsbürgern, Esoterikern und Pseudowissenschaftsanhängern nach etwas Suchen endlich ein dankbares und williges Publikum gefunden. Mag sein, dass er sein Repertoire um den ganzen Esoquatsch erweitert hat. Ob er selber daran glaubt, kann ich nicht beurteilen. Dass es sich in diesen Kreisen gut verkaufen lässt, ist aber sicherlich mit ein Grund dafür.

      Löschen
    2. Agent Xylakantskij27. Mai 2015 um 10:14

      Nu ja, ich glaube nicht das da allzuviel rumspringt bei denen, denn wie macht man es freigeistig gesehen "richtig"?
      Jawohl, man bietet einer Ziegruppe, die aus ALG2-Empfängern besteht, Produkte ab 1000 € an...die Sachen sind doch alle so dermaßen überteuert, da dürften nicht viele übrig bleiben, die sich das leisten können, zumal die Szene auch in der Größe ziemlich überschaubar ist.
      Allerdings sind diese Leute auch so dermaßen faktenresistent und realitätsfern, dass man sich fehlende Einnahmen wohl einfach visualisiert. Oder glaubt hier jemand, dass die Ahnung von Buchhaltung hätten? Mit Finanzberichten ist man ja auch überfordert. ;-)

      Löschen
  20. Noch was zu Ingo. Guckt doch mal wer die domain fick.photos so angemeldet hat.

    AntwortenLöschen
  21. Ich sehe da jetzt 2 Interpretationen zur Widersprüchlichkeit Michael Vogts, u.a. warum er sich nicht zu schade ist, jegliche akademischen Standards bei seiner Arbeit über Bord zu werfen und sich für die Propagierung von esoterischem Schund einsetzt.

    Einmal, daß er als wertefreier Opportunist einfach immer das macht, was ihm gerade am meisten Erfolg verspricht - ob im braunen Milieu (das er jetzt kritisiert), der Großindustrie (die er jetzt fortwährend attackiert), oder eben der Newagebranche

    Und dann, wenn ich das richtig verstanden habe, daß er einer langfristig angesetzten ideologisch motivierten Agenda folgt und sein Handeln dieser unterordnet, insbesonders das fortlaufende Setzen systemkritischer Implantate bei seinen Zusehern.

    Wäre interessant, zu erfahren, was Kenner der Szene dazu sagen

    AntwortenLöschen
  22. Nach einigen Wochen ohne YT-Uploads hat der Herr Kiesling wieder geliefert. Fast noch irrer als sonst:
    https://www.youtube.com/watch?v=b4pj57cHWZw

    Trinkspielvorschlag: Immer wenn er "Jude(n)" oder "Israel" sagt gibts nen Kurzen^^.

    AntwortenLöschen
  23. Wem der Kontext fehlt: Herr Kiesling fühlt sich seit einigen Jahren von Juden und Freimaurerspiritisten mittels "spiritueller Geistvernetzung durch Neugeborenenopfer" drangsaliert. Die Juden hätten den Freimaurerspiritisten erzählt, dass es sich bei Herrn Kiesling um Gottes Sohn handelt, seither greifen die Freimaurerspiritisten ihn zu tausenden an. Neulich ist sogar eine Dose gerostet. Zum Schutz sprüht er seinen Körper mit Wasser ein und macht YT-Videos, in denen sich regelmäßig Freimaurerspiritisten, Reptiloide usw. zu Wort melden.

    Keine Ahnung warum der noch videos machen darf, dürfte oft genug gemeldet worden sein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in den Kommentaren melden sich die Trolle zu Wort, natürlich nicht in den Videos selbst.

      Löschen
    2. Nr. 77 (oder so)27. Mai 2015 um 16:00

      Meine Empfehlung an Herrn Kiesling:
      http://www.netdoktor.at/medikamente/seroquel-100-mg-filmtabletten-274387

      Meine Empfehlung an die Nachbarn des Herrn Kiesling:
      http://www.gehoerschutz-versand.de/Ohropax-oder-Oropax:_:107.html

      Löschen
    3. Mutter Therese von Konnersreuth27. Mai 2015 um 18:34

      "Ich will ein Kind vom Kiesling !"

      http://www.google.de/url?source=imglanding&ct=img&q=http://www.bayern-blogger.de/wordpress/wp-content/uploads/2010/05/konnersreuther-resl-22.jpg&sa=X&ei=dfBlVfLEI8G9Uca3gPAM&ved=0CAkQ8wc&usg=AFQjCNFnlKG8dS4AyNeojig1Hm1W0IN66A

      So könnts was werden mit dem Mutterglück.

      Löschen
    4. Der hat ja mal richtig einen an der Waffel, mein lieber Herr Gesangsverein...

      Horrorvorstellung: Der als Nachbar....*schauder*

      Löschen
  24. Am 4. Juli schon was vor?
    "Wir laden alle Freunde des Königreichs herzlich ein, an unserem diesjährigen Sommerfest nicht einfach nur teilzunehmen, sondern dieses auch selbst zu gestalten. Das Fest selbst findet am Samstag, den 4. Juli statt, während der folgende Sonntag komplett für Vorträge und Seminare zur Verfügung steht."
    http://koenigreichdeutschland.org/de/neuigkeit-anzeigen/sommerfest-2015.html

    AntwortenLöschen
  25. Fürstbischof Knut-Hubert27. Mai 2015 um 23:55

    ... sondern dieses auch selbst zu gestalten.

    Bin ich der Einzige, der bei diesen Worten ein déjá-vu mit den grandiosen spätherbstlichen GRS-Sommerfesten erlebt? Dort waren die Gäste ja auch aufgefordert, die Festivitäten in Eigenleistung zu erbringen.

    Bei Seiner Fitzität hat dieses Konzept freilich übergreifenden programmatischen Charakter. Immerhin basierte ja sein gesamtes Königreich Futschland auf dem Prinzip "Kommt und dankt Uns dafür, dass ihr kostenlos für Uns arbeiten dürft, während Wir die unsagbare Mühe auf uns nehmen, eifrig Sprüche zu klopfen". Und das (sicherlich ganz ungeheuer knorke) Sommerfest ist vermutlich so etwas wie eine Jubelfeier zu Ehren dieses vom Oberhorst persönlich ausgeschwitzten neuen Gesellschaftssystems, das dereinst den stolzen Namen "Fitzek-Demokleptie" tragen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bin ich der Einzige, der bei diesen Worten ein déjá-vu mit den grandiosen spätherbstlichen GRS-Sommerfesten erlebt?"

      Willkommen im Club ;-)

      Löschen
  26. Nicht, dass einem ein zukünftiger Klassiker der Jo-Conrad-Schwurbelei hier entgeht:

    In einem etwas hilflosen "Faden" über mysteriöse Dinge, die man am Himmel sehen kann wenn man will, erlaubt uns (der gerade leicht depressiv wirkende) "Journalist" Einblicke in sein schwindelerregendes "Denken":

    "Mir ist das beweisen auch egal, ich weiß, was ich gesehen habe, aber weiß eben auch nicht, was es ist"

    Das sollte eigentlich als Warnung auf die Cover jedes seiner Bücher gedruckt werden.

    http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=33626.msg1097446#msg1097446

    AntwortenLöschen
  27. "Widerstandsgruppe bekennt sich zu Anschlag"
    http://www.bz-berlin.de/tatort/widerstandsgruppe-bekennt-sich-zu-anschlag

    hmmmm...ob das reichis waren? *kopkratz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tjo, im Prinzip sind da keine Informationen über den Hintergrund des Anschlags in dem Artikel.

      Löschen
    2. da steht noch etwas zu den flyern :
      http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/brandanschlaege-im-regierungsviertel-in-berlin-5-000-euro-belohnung-fuer-hinweise-auf-deutsche-widerstandsbewegung/11833004.html
      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlaege-in-berliner-regierungsviertel-durch-neue-widerstandsbewegung-a-1008315.html

      Löschen
    3. An den Tatorten hinterließ eine obskure Gruppe namens "Deutsche Widerstandsbewegung" mehrseitige Schreiben. Darin heißt es unter anderem, eine "multikulturelle, multiethnische, multireligiöse und multigeschichtliche Bevölkerungskonstellation" werde "das Land zerrütten, balkanisieren"

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert29. Mai 2015 um 00:04

      Mal vorausgesetzt, dass dieses Schreiben die tatsächlichen Ansichten der Urheber wiedergibt, würde ich keine Reichsdeppen als Verfasser vermuten, sondern eher knallhart-terroristische Rechtsextreme (nicht, dass sich das automatisch gegenseitig ausschließen würde). Die Verwendung des Begriffs "Widerstandsbewegung" verweist für mich auf gedankliche, personelle oder organisatorische Nähe zum "Nationalen Widerstand". Und die schon zwanghafte Negativbesetzung von allem, was in irgendeiner Weise "multi-" ist, passt da auch ins Bild, da rechtsextreme Weltsicht ja das Monolithische, Einheitliche verherrlicht.

      Hat jemand diesen Leuten eigentlich schon einmal gesagt, dass die Deutschen ein Mischvolk par excellence sind? Es würde diesen ach so rassestolzen Reinheitsfanatikern vermutlich das Hirn platzen lassen (sofern vorhanden), dass in jedem von ihnen das genetische Erbe eines römischen Bogenschützen aus Syrien, einer türkischen Beutesklavin aus den Kreuzzügen, eines afrikanischen Mohrentrommlers der preußischen Garde oder (oh ja!) eines jüdischen Händlers aus dem Rheinland stecken könnte. Freilich wäre das für alle diese Vorfahren gewissermaßen eine postmortale Beleidigung.

      Löschen
    5. Ich meine, es ist ja schon recht sinnlos, ein Molotow-Cocktail auf eine Rasenfläche mit Metallzaun zu werfen, aber wenn es ein Reichsdepp gewesen wäre, hätte der Brandsatz doch garantiert nicht gezündet (->siehe Marios Freie-Energie-Maschinen).

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert29. Mai 2015 um 01:46

      Jetzt da du es sagst ... ja, irgendwie ist das ein echtes Ausschlusskriterium, das sich sogar generalisiert anwenden lässt: Wenn es sich um etwas handelt, das auch nur annähernd funktioniert, können unmöglich Reichsdeppen die Urheber sein.

      Blicken wir ins Reichi-Panoptikum, so zieht sich das Nicht-Funktionieren ja wie ein roter Faden durch die gesamte Geschichte - oder eher noch wie das Leitmotiv einer Wagner-Oper, das dem Zuschauer verkündet, was Sache ist, noch ehe es die handelnden Personen wissen. Wenn ich ein Reichsdepp wäre, würde ich es mir gründlich überlegen, ehe ich einen Toaster verwende ...

      Löschen
    7. Agent Xylakantskij29. Mai 2015 um 09:34

      Und selbst wenn sie mal was hinkriegen, der Molotow-Cocktail wäre in der eigenen Hand explodiert. ;-)

      Löschen
    8. Fürstbischof Knut-Hubert29. Mai 2015 um 22:58

      Dass man die Dinger nach dem Anzünden werfen soll, hat ihnen ja keiner gesagt. Außerdem widerstrebt es Reichis bekanntlich ja, etwas aus der Hand zu geben, weil das automatisch irgendeine Art von Verzicht oder Eingeständnis bedeutet - wie etwa bei der Teilnahme an Wahlen, wo man durch das Einwerfen des Stimmzettels in die Urne auf sein Wahlrecht verzichtet. Jawohl, weil das ja schon der Begriff Stimmabgabe verrät: Man gibt seine Stimme ab, dann ist sie weg! Noch so ein fieser Trick des Systems zur Entmündigung der privat- und besatzungsrechtlich unterdrückten Massen.

      Und da soll man von diesen Leuten erwarten, einen so wertvollen Besitz wie einen Molotow-Cocktail leichtfertig den Systemschergen zuzwerfen? Auf keinen Fall, unsere Freunde sind schließlich gebrannte Kinder (was sich allerdings durch das krampfhafte Festklammern am entzündeten Molotow-Cocktail kaum zum Besseren ändern dürfte).

      Löschen
  28. Da gibt es einen Chef - Redakteur, der tatsächlich Michael Vogt als "Top Journalist"en bezeichnet hat.

    Das ist angesichts der erdrückendenFaktenlage zu Michael Vogts unzähligen massiven Fehltritten gegen jegliche journalistische Standards eine derart grobe Fehleinschätzung, daß es ernste Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit des Chefredakteurs gezweifelt werden muß.

    Höchste Zeit, die Öffentlichkeit über das dubiose treiben der Esoterik-Knalltüte zu informieren !

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/05/28/video-bndnsa-ein-abgrund-an-landesverrat/#more-7387

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, der Elsässer. Der ist Chefredaktor von seinem Bullshitmagazin Compact.

      Löschen
  29. hanning voigts hat endlich nen blog! \o/ http://hanningvoigts.de/2015/05/27/herzlich-willkommen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helf' mir mal auf die Sprünge. Kenne den Kerl nicht.
      Aber dafür geht das bei ihm direkt mit "Erster" in den Kommentaren los :-D

      Löschen
    2. (hanning ist übrigens einer von den guten!er hat z.b. letztes jahr(vielleicht erinnert ihr euch noch) mit piraten(?) in nem live-stream über die montagsdemos aufgeklärt)

      Löschen
    3. @NDR er hat über montagsdemos gesprochen in nem von piraten(?) organisierten livestream.hast du sogar verlinkt.:) und wir waren uns einig dass es schade ist,dass es keine aufzeichnung von dem talk gibt ;)

      Löschen
    4. https://junge-piraten.de/2014/05/23/informationsabend-zu-montagsdemos/
      https://forum.junge-piraten.de/viewthread.php?boardid=2&threadid=PDFDOUY0ODkwLUE2RkMtNDQyNS05QjdELTRGQUU1QjVDQUQ3REBqdW5nZS1waXJhdGVuLmRlPg%3D%3D

      Löschen
    5. Ah, ich erinnere mich!

      Löschen
    6. @NDR ich weiss,es ist lange her,aber du kennst ihn.und ich weiss noch dass du den talk auch gut fandest ;) :)

      Löschen
    7. ach mensch,...hät ich mal vorher die seite aktualisiert... ;)

      Löschen
  30. Niki Vogt ruft zum Spam von Botschaften aus:
    http://quer-denken.tv/index.php/1452-mitmachen-teilen-montag-geht-s-los

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert1. Juni 2015 um 02:44

      Und in bester Erleuchteten-Manier besteht sein Pamphlet praktisch ausschließlich aus unbelegten Behauptungen, die nichtsdestoweniger als Tatsachen auf den Tisch geknallt werden, reichlich gewürzt mit implizierten Verschwörungstheorien und serviert als reine Polemik, die von vornherein jegliche Sachdiskussion mit einem Fußtritt vor die Tür setzt.

      Wenn man im Besitz der WAHRHEIT™ ist, darf man das natürlich. Fakten und Objektivität dienen bekanntlich nur der Desinformation.

      Löschen
    2. In diesen Kreisen herrscht ja auch die Meinung, je mehr an eine Sache glauben, um so wahrer wird sie. Deswegen ja diese typischen Phrasen "Es werden immer mehr. " "Wir sind das Volk." oder "Immer mehr wachen auf." Der alternative Esoteriker ist halt ein Herdentier. So wie Schafe. ;-)

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert2. Juni 2015 um 21:14

      In diesen Kreisen herrscht ja auch die Meinung, je mehr an eine Sache glauben, um so wahrer wird sie.

      Einst glaubte auch eine erkleckliche Zahl von Menschen, die Sonne drehte sich um die Erde. Sie tat ihnen den Gefallen dennoch nicht. Das Leben eines Eso-Jüngers besteht gewissermaßen aus dem täglich wiederholten Versuch, durch bloßes kollektives Glauben und daraus resultierender Wahrheitsschöpfung die Sonne auf eine Erdumlaufbahn zu bringen.

      Es werden auch immer mehr, die diese Wahrheit erkannt haben. Dadurch ist es bereits zu gefühlten 36,28 % wahr, dass sich die Sonne um die Erde dreht! Also: Aufgewacht und mitgeglaubt! Vielleicht schaffen wir es danach auch noch, einen gigantischen Marshmallow-Mann herbeizuglauben.

      Löschen
  31. "Breaking News! "Bürgeranwalt" Dominik Storr unterliegt vor dem Bundesverfassungsgericht."
    https://www.facebook.com/GenFM/posts/1117644651585635

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Breaking News von 2012, ist klar^^.
      "Wie spät ist es?" -"Frühling!"

      Löschen
  32. that made my day:

    https://www.facebook.com/XavierNaidoo/posts/722365631223749

    AntwortenLöschen