Montag, 12. Dezember 2016

In eigener Sache - Ziele für 2017

Wir hatten am Freitag einen TeamSpeak-Stammtisch darüber, was mögliche Ziele für 2017 sein könnten, da uns die alten ausgehen. Hier mal die Vorschläge, die mir in Erinnerung geblieben sind:

->Zwei Kanäle aus dem Umfeld von Ivo Sasek. Bekannte VTs werden besonders dummdreist serviert. Hat potential, veralbert zu werden, die Zugriffszahlen der Videos zeigen aber einen recht kleinen Einfluss dieser Kanäle.


->Die unfreiwillige Komik scheint sich in Grenzen zu halten. Oder hab ich nur noch nicht das richtige Video geklickt?

->Zu behäbig. Der Scharping unter den Verschwörungstheoretikern!  ;-)


  • AfD: Nächstes Jahr sind Wahlen.  Das würde sich doch super anbieten!
->Mal sehen, wie man dazu was machen kann

->Videos haben an die 100.000 Hits. Ein lohnendes Ziel!

->Ich war mal auf der Webseite vom Staat Ur. Fand ich nicht interessant, was da noch passiert.


Hier mal 3 Kanäle, die ich mir näher ansehen werde:
  • Hagen Grell: Truther und VTler mit Spaß-Potential. Videos haben um die 20.000 Hits.
  • Reichsbürger LangeR: Das volle Programm: Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, VTs. Videos haben um die 10.000 Hits
  • The Twin Boys: Zwei Reichsbürger mit buntem Programm. Ca. 1000 Hits pro Video


Das Wichtigste ist mir aber im Nachhinein eingefallen: Wir müssen unsere Verschwörungs-Klassiker der Welt näher bringen! Wir kennen Axel Stoll schon, aber da draußen warten noch 300 Millionen Amerikaner darauf, ihn zu entdecken :-DD

Die Begeisterung ins Gesicht geschrieben: Amerika entdeckt Dr. Axel Stoll

Kommentare:

  1. GuckMaBla - Folge 1 - "Was tun in der Postfaktokalypse" https://www.youtube.com/watch?v=eJjPH4oJf1o

    AntwortenLöschen
  2. Gestern hatten wir Rekordzugriffe auf den Blog, wie zu besten Zeiten in 2013. Trotzdem keine Kommentare. Bei den Nachbarn RDR, Reichling und Aargs das gleiche Spiel!
    Ein genereller Trend hin zum Kommentieren bei Facebook. Einige Nachbarblogger und ich werden demnächst eine Facebook-Seite eröffnen, in welcher unsere Blogartikel dann verlinkt werden.

    AntwortenLöschen
  3. Kleines Rätsel an die Experten: wer sagte kürzlich diese Worte?

    "Abgeben werde ich mein „Baby“ jedoch nicht. Ich möchte nämlich nicht, dass dieses in die falschen Hände gerät."

    Wobei mir die Idee kommt ob man das "Saubere" Baby nicht doch noch irgendwie weiterschaukeln könnte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Storr zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück:
      http://www.sauberer-himmel.de/2016/12/14/dominik-storr-ich-werde-mich-aus-der-oeffentlichkeit-zurueckziehen-damit-wird-auch-sauberer-himmel-seine-pforten-schliessen/

      Was natürlich wieder mal Unsinn ist, da die Öffentlichkeit eh seit Jahren keine Notiz mehr von ihm genommen hat ;-)

      Löschen
    2. Ich habe mal eine Frage zum Rätsel: Worin begründet sich im Kern der Sache die Differenz zwischen Storr und Altnickel, in den Ansichten oder im Organisatorischen?

      Löschen
    3. Echt jetzt? Sauberer Himmel gibt es noch? Ich dachte, die wären schon längst weg. ;D

      @M.F.S. Die wollten beide Miss Chemtrail werden und die Blonde hat gewonnen.

      Löschen
    4. Oh, der Wilki ist wieder in der Gegend. Long time no see!

      Löschen
    5. @ Wilki. Er begründet seinen Rückzug auch durch das Verhalten jener die sich als Erben des Urteilsprechers betrachten. Wie erklärst Du Dir das?

      Löschen
    6. @M.F.S. Was Storr über seinen Rückzug schreibt ist gekennzeichnet von Paranoia. Was soll man da noch erklären. Wenn du hinter jeder Ecke die große Verschwörung witterst und der Realität Tschüß gesagt hast, kann in deinem Kopf jeder in deinem Umfeld Teil der Verschwörer werden.

      Löschen
    7. @M.F.S.:
      "Er begründet seinen Rückzug auch durch das Verhalten jener die sich als Erben des Urteilsprechers betrachten."

      Die Erben sind ja wir:
      Dominik Storr Abgesetzt

      "Worin begründet sich im Kern der Sache die Differenz zwischen Storr und Altnickel, in den Ansichten oder im Organisatorischen?"

      Es gab da eine Bürgerinitiative, die u.A. das klären wollte:
      Bürgerinitiative 'Aufklärung des Weggangs von Werner Altnickel von der Bürgerinitiative Sauberer Himmel'

      ...Mann, waren wir damals crazy drauf..

      Löschen
    8. Ausser Konkurrenz:15. Dezember 2016 um 18:30

      Hat gerade noch gefehlt:

      Passt auch für Hund und Mensch!

      Siehe auch:

      https://www.amazon.de/Aufblasbares-Einhorn-Horn-uuml-Katzen-Farbe/dp/B00KLBRDSA/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1481822301&sr=8-8&keywords=aufblasbarer+hund

      MfG. Dr. Feinstoff .M

      Jetzt !

      Löschen
    9. Tausend Augen nützten dem Mabuse nichts!
      Er übersah das Wichtigste:
      ... lecker und ein echter Hingucker:
      Einhorn Pups klein 20 g

      Löschen
    10. Ja, vielleicht sollte hier jeder seine Lieblingsleckereien nennen. Das Chaos hat ja schon mal den Anfang gemacht. Ich finde es ja gut, dass wieder Mon-Cheri-Saison ist ;-)

      Löschen
    11. Ja, vielleicht sollte hier jeder seine Lieblingsleckereien nennen.

      Original Muh-Muhs
      https://c1.staticflickr.com/7/6154/6166639243_eb8e9ccf5a_b.jpg

      Die Erben sind ja wir

      Urteilssprecher bezog sich auf Salomo

      Es gab da eine Bürgerinitiative, die u.A. das klären wollte:
      Bürgerinitiative 'Aufklärung des Weggangs von Werner Altnickel von der Bürgerinitiative Sauberer Himmel'


      Ok danke, triftt also beides zu (Differenz in den Ansichten und im Organisatorischen).

      Löschen
  4. Warum nehmt ihr euch nicht den Wagandt vor?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der hat halt auch keinen Staat oder ähnliches. Ein Superstar kann er also nicht werden!

      Löschen
    2. Er redet halt einfach immer so viel, das ermüdet mich ;-)

      Löschen
    3. Ich muss mir erst mal anschauen, was der aktuell überhaupt macht, neben den "Tagesenergien".

      Löschen
    4. Zeitnah hatte hier jemand etwas thematisiert:

      https://www.youtube.com/watch?v=UPR1AMmvIJ4&t=99s

      https://www.youtube.com/watch?v=Hcy6pHM2htE&t=419s

      https://www.youtube.com/watch?v=QbS2nAY47yM

      Sein Statement:

      https://www.youtube.com/watch?v=T3HI26zJ4oM&feature=youtu.be&t=23s

      Löschen
    5. Er redet halt einfach immer so viel, das ermüdet mich ;-)

      Das kommt nicht nur vom vielen Reden alleine sondern von der Tatsache, dass man ständig den Kopf schütteln muss; das strengt an.
      Schon die ersten Minuten der zuletzt von M.F.S. angeführten Quelle, sind so erschütternd, dass man nicht mehr weiter hören kann. Dazu Conrads noch weniger verstehendes Gefasel und Geschleime. Im Grunde fehlt die intellektuelle Basis sich mit den zwei Idioten weiter zu beschäftigen. Sie reihen Worte aneinander, die im richtigen Leben eigentlich keinen sinnvollen Zusammenhang geben.
      Ist aber oft so bei den Esoterikern (auch hier im blog), man mag da auf einen Großteil des Geschwafels gar nicht antworten, weil die Grundvoraussetzung jeder Kommunikation fehlt: Dem anderen durch sinnvolle Kombination allgemein bekannter Worte und Sinnzusammenhänge die Chance zu geben verstanden zu werden.

      Löschen
    6. ... dazu gehören als Basisfertigkeiten der Kommunikation:
      - ganze Sätze mit solider grammatikalischer Struktur
      - Vermeidung von Verlinkungen (u.U. falschen) auf Internetinhalte statt Antworten
      - Vermeidung enigmatischer Anspielungen, die keinesfalls auf einen gemeinsamen Erfahrungsschatz bauen können.

      ... aus meiner Sicht wäre es auch sinnvoll, wenn Erleuchtete, Wahrheitsfinder und andere esoterischen Schwafler sich von juristischen Sachverhalten fernhielten, die sie mangels juristischer (Ver-)Bildung nicht verstehen können (da ist Wagandt groß). Merke: Juristisches Denken ist Herrschaftsdenken! Die Sprache ist konstruiert um einer Funktionalität zu dienen, nämlich die abstrakte Rechtsmaterie zu beherrschen. Wie jede andere Sprache bedarf sie der Übersetzung in die Alltagssprache.
      Wirrköpfe wie Wagandt übersetzen sie (absichtlich oder unabsichtlich) falsch um ihr verschwörungsideologisches Süppchen zu kochen.

      Löschen
    7. Und dann diese Wortwixereien...
      Gerade letztens habe ich mit Erhard Lorenz telefoniert und dann kam wieder sowas: Wer Bürger sei, müsse für seine Taten "bürgen". Als wenn das nicht von "Burg" käme ;-)

      Löschen
    8. Wobei Begriffe gegebenenfalls auch eine metaphorische Verwendung finden können.

      @ Das Chaos

      https://www.youtube.com/watch?v=PcHMn8_gNvg
      Insofern der Cow~boy Dir von seinem Lux gebratenem -/+ 3:15 auch einen 4:41 vom Schotten zur weiterführenden Erkenntnis gereichen darf


      Ein erkenntnismäßiger ham ham Burger für Dich:

      Löschen
    9. Ist aber oft so bei den Esoterikern (auch hier im blog), man mag da auf einen Großteil des Geschwafels gar nicht antworten, weil die Grundvoraussetzung jeder Kommunikation fehlt:

      Ich sehe mich zwar nicht angesprochen bzw. nur in dem Fett hervorgehobenen, allerdings ist es auch so dass der Großteil esoterischer Ansprachen hier im Blog von mir stammt…

      Dem anderen durch sinnvolle Kombination allgemein bekannter Worte und Sinnzusammenhänge die Chance zu geben verstanden zu werden.

      Jede meiner esoterischen Ansprachen, die von meinen anderen Arten der Thematisierung unterscheidbar sein können, ist der Wortwahl und den Zusammenhängen nach voller Sinn. Das wäre spätestens daran erkennbar, dass sich diese Aussagen potenziell endlos auffächern ließen und in sich widerspruchsfrei sind. Insofern ihr Wortgefüge unverstanden bleibt, könnte aus einer sowohl gegebenen als auch wahrgenommenen Möglichkeit zum Nachfragen eine Chance zum Verständnis entstehen (diese Chance wäre hier im Blog gegeben, dass sie auch wahrgenommen wird habe allerdings nur seltenst und nur unter zugleich zum Ausdruck gebrachten inneren Widerständen erlebt). Ihr intellektuelles Erfassen kann zwar als Basis zum Verständnis dienen, jedoch würde eine intellektuelle Arroganz dem im Wege stehen. Zum esoterischen Verständnis bedarf es einer Offenheit in welcher dass ankratzbare persönliche Ego in den Hintergrund tritt und nicht so vermessen ist, zu meinen alle Antworten bereits zu kennen.

      Löschen
    10. ... aus meiner Sicht wäre es auch sinnvoll, wenn Erleuchtete, Wahrheitsfinder und andere esoterischen Schwafler sich von juristischen Sachverhalten fernhielten, die sie mangels juristischer (Ver-)Bildung nicht verstehen können.

      Juristische Verbildung tut sich schwer damit zu realisieren, dass im wirklichen Leben eine Trennung nicht möglich ist. Es wäre nur möglich darauf zu verzichten Juristen etwas Esoterisches zu vermitteln, insoweit davon auszugehen wäre dass sie es nicht verstehen wollen oder können. Das muss noch nicht einmal bedeuten ihnen etwas vorzuenthalten, beispielsweise hatte ich mich gegenüber dem Bundessozialgericht mal als ein Zeuge vor Gott und den Menschen bekannt. Das hatte sowohl einen juristischen als auch einen esoterischen Bezug. Der juristische Bezug findet sich in der Präambel des Grundgesetzes und der esoterische Bezug ließe sich beispielsweise finden wenn der Klageweg durch die Instanzen bis zum kausalen Auslöser zurückverfolgt wird. In diesem Fall würde es sich auf die Führung eines nicht amtsdeutschsprachigen Geschäfts Jobcenter beziehen, welche damals durch einen Herrn Ignaz …… verkörpert wurde. Zu dem Vornamen Ignaz hatte ich hier im Blog bereits an zwei Stellen beispielgebend etwas zu verstehen gegeben. Es ging dabei unter Anderem darum das Sprache genetisch codiert und Genetik sprachlich codiert ist, sowie darum was eine lebenslange Identifizierung mit einem Namen zur Konsequenz hat. In dieser ist ein jeder seines Namens Schmied, wobei Ignaz ursprünglich der Feurige bedeutet und in seiner Koseform auch als Nazi bekannt ist. Welcher Bedeutung ein Namensträger nachkommt, wenn er sich zum Mitläufer verschiedenster Zwangsanordnungen macht die bis zum Hungertod Betroffener führen können, dürfte unschwer zu erkennen sein. In diesem System ist es oftmals so dass Korruption eine Beförderung erfährt und als jener Geschäftsführer unerledigter Aufgaben seine Stellung wechselte, ergab sich aus seiner I(g)n(or)a(n)z dass das Feurige durch Zufall einen Monat davor und einen Monat danach anderswo Gehör fand – in zwei Jobcentern hatten sich Kunden aus einem Akt der Verzweiflung heraus versucht selbst zu verbrennen. In einem der beiden Fälle lag dem offenbar ein Alkoholismus zugrunde, welcher unter Umständen in negativer Weise empfänglich machen kann.
      Ein weiteres Beispiel für eine esoterische Zeugenschaft im richtigen Leben, damit sie zumindest ansatzweise nachvollziehbar sein kann. Dieses bezieht sich auf ein Gespräch mit meiner damaligen Arbeitsvermittlerin, in dessen Verlauf ich ihr auf Basis langjähriger Analysen prognostizierte dass es einmal zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen und blutig werden könnte, wenn die herrschende Politik ihren Kurs nicht ändert und ihren bisherigen Trend weiter forciert. Etwa drei Wochen später ergab sich durch Zufall dass in verschiedenen Jobcentern Bombendrohungen eingingen. Durch den Zufall wurde eine Prognose zur Prophetie. Wobei Prophetie keinem unabänderlichen Schicksal entspricht, sondern dem Hinweis auf einen Istzustand mit einer zu erwartenden Zukunft wenn es keine Änderung erfährt.
      Man kann so etwas in Betracht ziehen oder verwerfen. Für die Wirklichkeit macht es keinen Unterschied, ob oder wie oder in wie weit sie wahrgenommen wird.

      Löschen
    11. War mein erstes Beispiel soweit für Dich nachvollziehbar? Zum besseren Verständnis noch eine kleine Ergänzung dazu: Das Jobcenter von dem ich schrieb befindet sich in den Räumlichkeiten einer einstigen Jesuitenkirche und der Orden der Jesuiten ist auf Ignatius von Loyola zurückzuführen. Ignatius -> Ignaz -> Nazi, was für eine Entstellung und alle involvierten Juristen korrumopieren bislang mit. Werden Sie es ändern?

      Löschen
    12. War mein erstes Beispiel soweit für Dich nachvollziehbar?

      Nein!
      Ich muss aber zugeben, dass ich aufgrund meiner nun jahrelangen Beschäftigung mit Reichsdeppen eine Intoleranz gegen längere Texte habe, die nach wenigen Sätzen oder Worten den Sinnzusammenhang verlieren.
      So auch hier:
      Juristische Verbildung tut sich schwer damit zu realisieren, dass im wirklichen Leben eine Trennung nicht möglich ist. Es wäre nur möglich darauf zu verzichten Juristen etwas Esoterisches zu vermitteln, insoweit davon auszugehen wäre dass sie es nicht verstehen wollen oder können.
      Das ging noch und enthält eine falsche und eine richtige Prämisse. Man kann im richtigen Leben sehr gut auf Esoterik verzichten. Man sollte auch darauf verzichten, Juristen etwas Esoterisches zu vermitteln, denn sie wollen es tatsächlich nicht verstehen oder vielmehr ist es so, dass modernes juristisches Denken genau deshalb entwickelt wurde, um der Esoterik des germanischen Ting und anderer zauberischer Rechtsvorstellungen zu entgehen.
      Der Rest des Textes fiel dem Auslösen der Reichsbürgersicherung im Kopf zum Opfer, eine Folge, die der digital verbildeter Mensch heutzutage mit dem Kürzel tl;dr anzudeuten pflegt.

      Löschen
    13. Oder breviloquent zusammengefasst: Chance vertan.

      Löschen
    14. Ich muss aber zugeben, dass ich aufgrund meiner nun jahrelangen Beschäftigung mit Reichsdeppen eine Intoleranz gegen längere Texte habe, die nach wenigen Sätzen oder Worten den Sinnzusammenhang verlieren.

      Wenn Du eine Reichsdeppenintoleranz entwickelt hast und diese Dich beim Lesen blockiert, solltest Du vielleicht etwas dagegen tun. Wäre doch schade wenn Dir nur aufgrund einer unzureichenden Verarbeitung zugeführten Lesefutters etwas entgeht.

      Das ging noch und enthält eine falsche und eine richtige Prämisse.

      Wenn sich Dir, wie Du schriebst, der Sinnzusammenhang nicht erschließt und der Text Deiner eigenen Sicherung im Kopf zum Opfer viel, fehlt Dir auch jedwede Bewertungsmöglichkeit für richtig oder falsch.

      Man kann im richtigen Leben sehr gut auf Esoterik verzichten.

      Dann wäre es im richtigen Leben wie mit einer Verpackung ohne Inhalt.

      Man sollte auch darauf verzichten, Juristen etwas Esoterisches zu vermitteln, denn sie wollen es tatsächlich nicht verstehen

      Passt zu dem von mir genannten Beispiel, in welchem ich einen Bezug zur Präambel des GG hergestellt hatte und es ohne mich aufzudrängen dem Empfänger vom BSozG frei überließ, ob er ein esoterisches Verständnis für den Bezug entwickeln will. Dass Du von Dir ausgehend pauschal auf alle Juristen schließt, halte ich allerdings für einen Fehlgriff Deiner Wahrnehmung.

      oder vielmehr ist es so, dass modernes juristisches Denken genau deshalb entwickelt wurde, um der Esoterik des germanischen Ting und anderer zauberischer Rechtsvorstellungen zu entgehen.

      Ach deswegen hängt im Haupteingangsbereich des hiesigen SG ein großer Wandteppich mit der esoterischen Symbolik eines Yin und Yang Zeichens. Aber hier muss ich Dir leider zustimmen, die Richter gehen wie es scheint achtlos daran vorbei und dementsprechend ist auch Justitias Waagschaale während der rechtlichen Zaubervorstellungen entstellt. Wenn Du meinst dass das moderne juristische Denken weniger mit zauberischen Rechtsvorstellungen zu tun hat, dann denk Dir doch den ganzen zeremoniellen Tingeltangel weg. Also beispielsweise ohne die „Robe der Macht“ des Richters und den Auftsteh-Ritus, die wie beim Zauberer von OZ eine künstliche Autorität durch Glaubensannahme erzeugen. Wie Du daran ersehen kannst, kommt das moderne juristische Denken nicht ohne ein Imitieren magischer Vorgänge aus.

      Löschen
    15. https://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php?id=254328&key=75273636&ende

      Löschen
  5. Klar, Wagandt ist kein "Staatsgründer". Aber er ist ein Eso Spinner und Geschäftemacher der die Leute für dumm verkauft ohne mit der Wimper zu zucken. Er hätte es wirklich verdient verar***t zu werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das weiß ich alles! Mal sehen, was man da machen kann..

      Löschen
  6. Euch fällt bestimmt was ein... ;)

    AntwortenLöschen