Mittwoch, 29. März 2017

Der goldene Aluhut - Facebook-Seite hat 100.000 Likes überschritten

Die Facebook-Seite vom "Goldenen Aluhut" hat gerade die 100.000 Likes überschritten. Das ist wirklich beeindruckend und meines Wissens für Seiten aus unserer Ecke unerreicht! Glückwunsch, gute Arbeit!



Und das in einer Zeit, in der ich die Spinnerszene der Reichsbürger, VTler und Esoteriker eher als langweilig empfinde. Und ich bin da nicht allein. Das sieht man auch am Dornröschenschlaf der Blogs unserer Ecke. Wobei ich bei denen den Eindruck habe, dass sie hauptsächlich die eigene Szene als Zielgruppe haben. So ist das zumindest bei meinem Blog.

Unabhängig davon gibt es da draußen aber mehr als genug Leute, die sich nicht wie wir schon jahrelang mit diesen Dingen beschäftigen. Besonders viele Leute außerhalb unserer Szene hat man offensichtlich beim Aluhut erreicht, wie folgende Vergleichszahlen von Facebook-Seiten aus unserer Ecke zeigen (natürlich sind Inhalte, Präsentation und Zielgruppe der Portale nicht völlig identisch, die Zahlen sollen nur der groben Einordnung der Reichweite dienen):

  • Psiram: 5.000 Likes (hier liegt der Schwerpunkt aber auf dem Wiki, nicht auf der FB-Seite)
  • Das goldene Brett: 6.000 Likes
  • GWUP: 14.000 Likes
  • Die lockere Schraube: 17.000 Likes
  • Der goldene Aluhut: 100.000 Likes

Beim Aluhut macht man anscheinend etwas besser als andere Facebook-Aufklärungsportale aus unserer Ecke - zumindest, was die Reichweite betrifft. Bleibt die Frage: Was ist das?

Kommentare:

  1. Ich kopiere hier mal Giulias Antwort von meiner Facebook-Seite:

    "Ich denke, dass es auch zum großen Teil an meiner Ausstiegsgeschichte liegt. Zumindest was die User betrifft, die von der Presseberichterstattung zu uns kommen. Das deckt sich auch mit den Zuschriften, die wir diesbezüglich erhalten.

    Und was Social Media betrifft, so können wir sagen dass die Kombination aus Ethik (Zensur, keine persönlich diffamierenden Teaser etc.), Humor und Crazyness in den Inhalten echt gut zieht.

    Unterm Schnitt kann ich nur jedem Seitenadmin raten: sei authentisch, unterhalte die User und piss niemandem ans Bein. ^^"

    AntwortenLöschen
  2. Hat Giulia ein Zungenpiercing?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollte nur sichergehen ob es sich bei der auf Min. 0:25 ersichtlichen Kugel um keinen Bonbonrest handelt ;-). Ich war mal in dem Gewerbe tätig. Das war noch zu der Zeit als Piercing ein bewusster Ausdruck von Individualität war und als Modetrend gerade im Kommen war. Mit der Modeerscheinung änderte es sich zusehends. Wenn sich beispielsweise irgendeine bekannte Popikone ein Bauchnabelpiercing machen lassen hat war der Laden anschließend voll mit Mädels die dasselbe wollten. Es war zwar spaßig doppeldeutig wenn ich durch die Fußgängerzone ging und ein Mädel zu ihrer Freundin meinte „Guck mal, das ist mein Stecher“, aber der Trend hatte dann eher etwas mit einem unbedachten Nachäffen als mit bewusster Individualität zu tun. Da ich damals bereits erkannte dass der Trend alles auf eine Karte zu setzen gefördert wird und dies konsequent weitergedacht darin einmündet alles in einen RFID-Chip zu setzen, wollte ich nichts dazu beitragen was die Bereitschaft zur unbedachten subkutanen Einbringung von Gegenständen nährt und hing das Gewerbe kurzerhand an den Nagel. Die mit letztgenannter Entwicklungsmöglichkeit verbundenen Gefahren waren für mich auch der eigentliche Grund weshalb ich anfing mich mit gesellschaftspolitischen Fragen zu beschäftigen und ohnedem ich auch nicht in diesem Blog gelandet wäre.

      Beim Aluhut macht man anscheinend etwas besser als andere Facebook-Aufklärungsportale aus unserer Ecke - zumindest, was die Reichweite betrifft. Bleibt die Frage: Was ist das?

      Auf welchen Teil Deiner vorherigen Aussage bezieht sich Deine Frage?

      Löschen
    2. "Auf welchen Teil Deiner vorherigen Aussage bezieht sich Deine Frage?"
      Auf die Anzahl der Likes.

      Löschen
    3. Dachte Deine Frage bezog sich darauf was an dieser sektenartigen Initiative "besser" ist.

      Löschen
    4. Weil sie selber Kriterien erfüllt vor welchen sie andere bewahren will.

      Löschen
    5. Müsste man sich im Zusammenhang betrachten, z.B. Ideologie, Befangenheit, Bekehrungsabsichten, Sendungsbewusstsein.

      Löschen
    6. Nee, mein Lieber!
      Nicht so ein Vorwurf und dann nur Wischiwaschi als Begründung.

      Löschen
    7. Fürstbischof Knut-Hubert30. März 2017 um 20:46

      Du bist zu streng, NDR! Besser wäre es, du verharrtest still in demütiger Dankbarkeit, weil die Reaktion nicht nur aus einem salopp servierten Youtube-Link bestand. Doch nein, du vermagst dich nicht über die kleinen Geschenke des Lebens zu freuen.

      Löschen
    8. Ich bin halt ein undankbarer Zyniker, der nur das Negative sieht ;-)

      Löschen
    9. @ Nieder rheiner

      Nicht so ein Vorwurf und dann nur Wischiwaschi als Begründung.

      Das war nicht als Vorwurf gedacht und eine stichwortartige Nennung von Kriterien sollte auch keine Begründung darstellen. Es ist auch keine beabsichtigt, ein von einer befangenen Ideologie getragenes Sendungsbewusstsein mit Bekehrungsabsichten geht bereits selbstredend aus der Initiative hervor.

      @ Fürstbischof Knut-Hubert

      weil die Reaktion nicht nur aus einem salopp servierten Youtube-Link bestand.

      Ans Bein gepisst:
      https://youtu.be/rlRUqLs4_V4?t=18m57s
      https://youtu.be/rlRUqLs4_V4?t=22m5s
      ...„Es muss eine enorme Belastung sein.....um ihre eigene Geschichte zu verarbeiten hat Giulia das Projekt Der Goldene Aluhut gegründet“

      https://youtu.be/VGXCXYpTq0M?t=35s
      ...„Das war wie gesagt eigentlich erstmal nur ein Facebook-Witz“

      Löschen
    10. "Das war nicht als Vorwurf gedacht"
      War aber einer.

      Löschen
    11. Nö, das war ein Einwurf.

      Löschen
    12. Und ein Einwurf kann kein Vorwurf sein?

      Löschen
    13. Wenn es entsprechend formuliert ist schon, war bei mir aber nicht der Fall.

      Löschen
    14. Du hast von einer "sektenartigen Initiative" gesprochen.
      Was ist an dieser Formulierung kein Vorwurf?

      Löschen
    15. Das wäre mit Deiner Aussage "War aber einer" vergleichbar, wo findet sich in dieser Formulierung der Vorwurf?

      Löschen
    16. Das sehe ich jetzt mal als Trollerei, was Du da schreibst.

      Löschen
    17. Das sehe ich jetzt mal als faule Ausrede um sich vor einer Antwort zu drücken. Was ich Dir mit dem Vergleich zu verstehen geben wollte: Ein Einwurf und einen Vorwurf daraus zu machen sind zwei paar Schuhe, meiner ist wie Deiner vorwurfsfrei.

      Giulia Silberberger, Geschäftsführerein und Chefredakteurin von dem „riesen Selbstläufer“, bezeichnet sich als Mitbegründerin. Rayk Anders bezeichnet sie im ZDF als Projektgründern. Dementsprechend wäre sie meinem Wortlaut zufolge (wenn man diesen weiterdenkt) eine Sektengründerin und –führerin. Irgendwelche Wortmeldungen zu dieser wohlweislichen Aussage?

      Löschen
    18. "Irgendwelche Wortmeldungen zu dieser wohlweislichen Aussage?"

      Ja. Du bringst Wortbedeutungen durcheinander. Und Du beantwortest Fragen mit Gegenfragen.

      Löschen
    19. ...(wenn man diesen weiterdenkt)...

      Wenn man mit einem verwirrten Hirn wie Deinem denkt, kommt halt vermutlich nunmal selten ein vernünftiges Ergebnis raus. Du solltest also nicht mittels "man" verallgemeinern.

      Du hast ganz schön einen an der Waffel, was wohl auch verhindert, dass Du merkst, dass Du ganz schön einen an der Waffel hast. Sehr lustig, weitermachen!:-)

      Löschen
    20. Redet der Kerl eigentlich immer so kariertes Zeug daher? Ist ja fürchterlich!

      Löschen
    21. @ Nieder rheiner

      Dafür dass Du in Deiner Bezugnahme den zweiten mit dem ersten Absatz verwechselst kann ich genauso wenig wie für Deine zur Schau gestellte Begriffsstutzigkeit.

      @ CyL

      Dass die Formulierung „wenn man diesen weiterdenkt“ Sinn macht wird an Deinem eigenen Beispiel ersichtlich. Denn dass Du (zumindest augenscheinlich) nicht imstande oder gewillt bist weiterzudenken, bedeutet nicht dass es sich bei allen Anderen auch so verhält. Du solltest also nicht verallgemeinernd von Dir auf alle schließen.

      Aber eins muss ich Euch lassen, Ihr versteht Euch gut im Ablenken.

      @ Signora Ubriaca

      Oh ein neues Gesicht, wie schön, und das auch noch wegen so einem fürchterlichen Kerl. Wegen mir darfst Du Dich auch gerne zu dem was ich Ansprach auslassen.

      Löschen
    22. Das mit dem Sektencharakter konnte nicht erhärtet werden. Ich behalte mir vor, Obiges zu löschen.

      Löschen
    23. Ja, poverino, ich lasse gerne aus, was Du angesprochen hast. Ist großer Blödsinn.

      Löschen
    24. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    25. Und was hat Deine verwirrt-küchenpsychologische Betrachtung einer Dir unbekannten Einzelperson nun mit dem von Dir verwendeten Begriff "sektenartig" zu tun?

      Freue Dich über das Dir hiermit meinerseits grosszügig hingeworfene Bröckelchen Aufmerksamkeit, und schwurble munter weiter. ;-)

      Löschen
    26. @MFS
      Giulia war vor Gründung des Aluhuts auf Portalen unserer Ecke unterwegs, so wie die meisten hier auch. Es ist also sehr wohl Erfahrung über den Bereich Sekten hinaus vorhanden.

      Löschen
    27. Ich behalte mir vor, Obiges zu löschen.

      Ich hatte mir auch etwas vorbehalten: „…eine stichwortartige Nennung von Kriterien sollte auch keine Begründung darstellen. Es ist auch keine beabsichtigt“

      Ich hatte eben beschlossen es wahrzunehmen und daher meinen obigen Kommentar, den ersten Teil meiner Begründung der zunächst einmal nur einer längeren Einführung entsprach, kurzerhand gelöscht.

      Löschen
    28. Mein Gott, macht Ihr mir ein Chaos in die Kommentare.
      Früher hab ich in solchen Fällen einfach nen neuen Artikel geschrieben -> Problem war gelöst. Denn für die Kommentare unter alten Artikeln hat sich kaum einer interessiert.

      Löschen
    29. Heutzutage fällt dir nichts mehr ein. So sad!

      Löschen
    30. Ich bin unschuldig,liebe Signora. Die Deppen sind halt einfach langweilig :-)

      Löschen
    31. @ Nieder rheiner

      Sich etwas Neuem zuzuwenden und dadurch Altes in Vergessenheit geraten zu lassen führt nicht zwangsläufig zur Lösung eines Problems. Zunmindest nicht wenn dadurch nur etwas verdrängt wird.

      Dios mios und ay caramba, wie kann Gott nur so ein Chaos zulassen. Gott weiss es und seine Wege sind ungergründlich, auch wenn man noch nicht weiß ob man schon das richtige Video geklickt hat http://ndrrhnr.blogspot.de/2016/12/in-eigener-sache-ziele-fur-2017.html

      Schön dass ich ein Zeuge vorm Tetragrammaton sein darf, dass Du Dich, trotz dass Du mit unterschiedlichem Maß misst, am Ende dieses Fadens doch für einen Hort der Meinungsfreiheit entschieden hast. Damit überflügelst Du sogar den „geheimen Oberen von Dir“ https://www.youtube.com/watch?v=X4QXmHhPIlM&lc=z13oermgckrxij3gc04cirga4l2ie1fywq00k.1490451092417656

      X.N. (der schon früher als Merkel mit einer Raute zu sehen war) sucht mitunter vergeblich das C in der DU, er hat jedoch seine guten Gründe fest an XP zu glauben und lässt sich nicht dazu verleiten das Kind mit dem Bade ausszuschütten. Bei Glaubentraditionen und –organisationen kann es sich eben so verhalten dass etwas mit der Zeit zu Dogmen erstarrt und dadurch unverstanden bleibt. Auch D.Icke hatte beispeilhaft auf so etwas hingewiesen, als er nicht Semiten sondern bestimmte Praktiken des jüdischen Glaubens thematisierte. Womöglich würde auch ein nicht Bibelfester parat Moshe Rabbeinu ein Liedchen davon singen können.

      Der eine besingt 50.000 Meilen, die andere besingt 500 Meilen und wer sie versteht wird vielleicht einst gemeinsam ein Lied einstimmen https://www.youtube.com/watch?v=nM39QUiAsoM

      @ CyL

      Wenn mir nach küchenpsychologischen Betrachtungen zumute wäre, würde ich die Kantine der Sonnenstaatland NWO-Zentrale aufsuchen um nach einem großzügig hingeworfenen Bröckelchen ausschau zu halten. Manchmal reicht auch schon ein Blick auf die Karte.

      Löschen
    32. "Sich etwas Neuem zuzuwenden und dadurch Altes in Vergessenheit geraten zu lassen führt nicht zwangsläufig zur Lösung eines Problems."

      In dem Fall schon!

      Löschen
    33. Ah sorry, es hätte 20.000 Meilen heißen müssen. Die Zahlvergleicherei der Likes hat mich ganz Kirre gemacht.
      https://www.youtube.com/watch?v=As-vKh2SLs4

      Folgt von Dir zu dem quantitavien auch noch ein qualitativer Vergleich?


      Löschen
  3. Hat der cestui que vie act eigentlich einen Geltungsbereich? Sonst wären wir ja "einfach so" naturrechtlich frei und könnten uns das ganze Gereichsbürgere sparen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten ja letztens schon festgestellt, dass Du ein Reichsbürger bist...

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert30. März 2017 um 21:00

      Mal ganz abgesehen davon, dass die Gesetze fremder Staaten uns ohnehin am naturrechtlichen Allerwertesten vorbeigehen können, ganz gleich, wie sie formuliert sind.

      Erinnert sich noch jemand an den berühmten Internet Privacy Act? Der wurde ja in den späten 90er Jahren auf unzähligen Webseiten zitiert, weil sich die Betreiber damit vor den Nachstellungen von Behörden wegen illegaler Inhalte zu schützen glaubten. Dumm nur, dass dieses tolle US-Gesetz erstens fiktiv war und nie existierte; und dass es zweitens für die Arbeit der deutschen Strafverfolger ohnehin völlig irrelevant wäre, was in irgendeinem amerikanischen Gesetz steht.

      Diesem Drang, tatsächlich oder vermeintlich zu den eigenen Absichten passende Rechtsvorschriften anderer Nationen einfach als allgemeingültig zu betrachten, geben sich auch Reichsbürger gerne hin. Aber das ist ja auch nur konsequent, da diese Leutchen ja ohnehin bei Verständnis und Auslegung von Rechtskonzepten absolut frei drehen.

      Löschen
    3. Ich weiß auch nicht, was Anonym sagen will. Wohl dass, wenn dieser Act keinen Geltungsbereich hat, dieser ungültig sei.

      Tja, und wenn er einen Geltungsbereich hätte, würde der garantiert nicht Deutschland umfassen...

      Und dazu sagen wir mit Monty Python:
      Wir kommen aus dem nichts, wir gehen ins Nichts. Was haben wir verloren? Nichts!

      Fübi, Du siehst, ich sehe die Dinge positiv!

      Löschen
  4. Bin gerade in einem Trollforum auf den YT Kanal von "Eva Elfenbein" aufmerksam geworden. Wotsefak?! Ist die hier bereits bekannt, wenn ja: ist die hart gestört oder soll das Satire sein?

    Hier kann man z.B. live dabei sein, wie die Gottesmutter Maria durch sie spricht
    https://www.youtube.com/watch?v=49ozYTIprxk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Du Sch...
      Ist das die Schwester von Markus Kiesling?

      Löschen
    2. Glaub nicht^^.

      Bin mir nicht sicher ob die Dame sich authentisch präsentiert oder da eine Kunstfigur zu uns leider nicht so "hochrangig androgyn[en] Wesen" spricht.

      Löschen
    3. Wie wär´s mit sowohl authentischer als auch kunstfigürlicher Ausdruck einer Religionswissenschaft und Psychologie Studierenden oder so ähnlich?

      Löschen
    4. https://i.ytimg.com/vi/4gxdaL386ec/maxresdefault.jpg

      Löschen
    5. Ach Du Sch...

      ...Wachsinn macht wahrgenommene Scheiße zu Gold, denn auch Deine Kommentare sind mit dem Urheber verbunden und weisen so eine Beziehung zueinander auf.

      http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/04/erster-april.html?showComment=1491089742595#c713760812971615910 dieser Schwachsinn

      „Lebe nicht, sondern sterbe gut.“

      https://youtu.be/mv7qEKuvyrA?t=1m2s

      (Das Weitere erklärt sich durch Jesus, der sagte Gott ist Liebe und Er muß wachsen, ich aber muß abnehmen. Wer stirbt, bevor er stirbt, der wird.)

      Löschen
    6. Einmal ist jemandem etwas zu sachlich und ein anderesmal ist jemandem etwas zu verrückt ;-)

      Es ist zentriert. Wenn Du Dich auf eine wie auch wie auch immer geartete Seite fixierst, erscheint es Dir eine andere zwangsläufig ver~rückt.

      Entferne beide Seiten aus deinem Leben, die linke und die rechte Seite. Entferne sie ganz vollständig, ohne Eindruck du hättest sie jemals gebraucht! Du brauchst weder links noch rechts, um geradeaus denken zu können!

      Das ein Verhaftet sein im Denken hinderlich beim geradeaus sein ist, ist doch klar wie Sonnenscheiße in seinem anspruchsvollerem Dasein http://www.formfiction.de/TaiChi/Bilder/index_12.gif

      Löschen
    7. "Einmal ist jemandem etwas zu sachlich und ein anderesmal ist jemandem etwas zu verrückt"

      WANN




      war mir einer Deiner Beiträge je zu sachlich????

      Löschen
    8. Du bist doch nicht Barto oder?

      Löschen
    9. Ich nahm an das mein Hinweis auf Hagemeister alias Sonnenscheiße von Die Kassierer zureichend Assoziationsvermögen weckt, um den Bezug zu Barto´s Video weiter oben sehen zu können (es wäre unlogisch dass eine begründete Korrektur zu sachlichlich für eine Kriminalpsyhologin wäre, es passte Barto halt nicht in den Kram).

      Oder umgekehrt formuliert, Informationsdichte erschließt sich durch ein überwinden kognitiver Ignoranz. So findet sich beispielsweise Dein weiter oben gennantes Zitat „Wir kommen aus dem nichts, wir gehen ins Nichts. Was haben wir verloren? Nichts!“ in dem zuletzt verlinkten Video sinngemäß wieder…“und irgendwann ist das absolute Nichts und dann ist gar nichts mehr. Die pure Auslöschung von allem was überhaupt ist“.

      War Dir einer meiner Beiträge zu zentriert?

      Löschen