Montag, 11. November 2013

Kulturstudio - Michael Vogt zu GRS und Niederrheiners Blog

Tatsächlich hat das Kulturstudio unsere Forderung nach kritischen Fragen an die Gäste in der Sendung zu Quer-Denken.TV am 7.11.2013 berücksichtigt. Das ist doch mal was!

[2:01:28] Grawe: "Also Kritik zu Deiner Person: Uns haben ja auch im Vorfeld zu der anderen Sendung vor 14 Tagen ein paar Mails erreicht und so weiter, zu dem man natürlich sagen muss: Erstens natürlich passen solche Fragen in eine Psiram-Sendung schlecht rein, da gab es Kritik auch zu der Geschichte "Gold-Rot-Schwarz", da gab es so kritische Nachfragen usw. von einigen Leuten."

Zugegeben, das stimmt: Wenn es nur um Psiram geht und nicht um den Gast und seine Projekte, muss man nicht unbedingt über diesen berichten. Komisch nur, dass dieses Argument erst jetzt kommt. Das hätte man ja auf meinen kritischen Kommentar antworten können, statt diesen zu zensieren, nee? ;-) Man muss auch sehen, dass die Zuschauer vor der ersten Sendung nicht wissen konnten, dass es eine zweite geben wird, die sich speziell mit Vogts Projekten beschäftigt.

Grawe: "Das Thema "Gold-Rot-Schwarz", was waren da so die Kritikpunkte und wie kannst Du darauf reagieren oder wie kannst Du das ausräumen?"

Meine Damen und Herren, was sie soeben lasen, waren die ersten zarten Versuche der Truther-Szene in Richtung auf so etwas wie kritische Berichterstattung. Ein historischer Moment am 7.11.2013, auch wenn es ein wenig seltsam wirkt, dass der Kritisierte sich auch noch selber die Kritik raussuchen muss. Gut, es sind halt alternative Medien... ;-)

[2:02:41] Vogt: "Zunächst mal, weil das dann auch abgemeckert wurde, dass das nicht in der Sendung aufgegriffen wurde von Dir, kann man natürlich nur sagen, wenn wir als Thema Psiram haben, Esowatch haben, uns über diese Machenschaften usw. unterhalten, ist das Thema "Gold-Rot-Schwarz", also diese Aufbruchsveranstaltung vom 9. November 2012 und dann 'n paar Folgeveranstaltungen, so weit weg von der Thematik, dass man sich fragt: Was soll das eigentlich?"

Das ist ein Missverständnis: Es wurde von den Moderatoren nicht gefordert, unbedingt Gold-Rot-Schwarz zu thematisieren, sondern es wurde von diesen erwartet, eigenständig auch kritische Dinge zum Gast zu recherchieren. Kritik an "Gold-Rot-Schwarz" diente dafür nur als Beispiel.

Niederrheiners Blog

Vogt weiter: "Das ist ein Steckenpferd auch so eines anonymen Blogs, wo dann auch in pseudokritischer Form die Dinge behandelt werden. Nun bin ich da sowieso der völlig falsche Ansprechpartner. Ich bin bei dem Aufbruch Gold-Rot-Schwarz für das Thema "Aussen-, Sicherheits und Bündnispolitik" in Anführungsstrichen 'zuständig'."

Michael Vogt, der das Projekt zusammen mit Jo Conrad initiiert hat, dessen Manifest und 13 Punkte die Basis des Ganzen bildete, der für das Projekt zusammen mit den anderen Gründern öffentlich auftrat, ist gar nicht für GRS gesamt zuständig, sondern nur für einen der 13 Bereiche?

Hat GRS jetzt schon den Status vom Fürstentum Germania als peinliche Lachnummer erreicht, für das keiner verantwortlich sein will? Ist Vogts Aussage oben das Gegenstück zu dem weltberühmten Conrad-Ausspruch: "Ich habe Germania nur journalistisch begleitet"?

Schauen wir mal, wer denn für das Gesamtprojekt GRS zuständig ist:
Wer bleibt? Man wagt es kaum auszusprechen, aber nach obiger Aussage ist allein Benjamin Ernst noch für die große Volksbewegung GRS zuständig.

Vogt: "Also das ist der Schwerpunkt, um den ich mich da gekümmert habe und wenn sich dann dieser anonyme Blog da, Niederrheiner, darum gekümmert hätte, oder gefragt hätte, was ist da für 'ne Position und kann man das nicht auch ganz anders sehen, ... hätte ich mich total gerne auch mit diesem Thema auseinander gesetzt..."

So lange die Initiatoren sich selber nicht an die Beschlüsse halten (Stichwort: Transparenz, Basisdemokratie, Meinungsfreiheit), können diese wohl kaum als Gesprächspartner ernst genommen werden. So einfach sieht man das außerhalb der Phantasiewelt der Verschwörungstheoretiker.

Vogt: "Aber das pseudokritische und eigentlich nur Kraft und Energie ziehende, wenn man sich darauf einlässt: Ich les' den Schwachsinn da bei dem nich', insofern muss ich mich da auch nicht in irgend einer Weise mit belasten, tue es auch nicht."

Wenn Sie es nicht lesen, woher wollen Sie dann wissen, dass es pseudokritisch ist? Das ist ernsthafte Kritik am Verhalten der Initiatoren von GRS. Berechtigte Kritik. Und Ihre Reaktion darauf ist, den Kopf in den Sand zu stecken. Nicht sehr überzeugend!

Finanzberichte

"Dass eine solche Halle Miete kostet, dass aber natürlich auch Strom und die Heizung Geld kostet wird völlig ignoriert. Also einfach abzufragen, was denn der Tagessatz der Halle ist und dann das mit einer vermeintlichen Besucherzahl und einem vermeintlichen Eintritt, Eintrittsgrößenordnung zu multiplizieren und dann vermeintlich festzustellen, dass hier Riesengewinn gemacht wurde, ist so unterirdisch dämlich, weil man auf der einen Seite die Kosten nicht komplett berücksichtigt und die, wie gesagt, Heiz- und Stromkosten und auf der anderen Seite die Zahl der zahlenden Besucher frei geschätzt hat und die völlig falsch ist, einfach vor dem Hintergrund, dass es einfach Helfer bei einer solchen Veranstaltung gibt, die natürlich keinen Eintritt bezahlen. Im Gegenteil, die müssen Hotelkosten erstattet bekommen und und und."

Herr Vogt, das Klopapier haben sie vergessen! Auf die Kosten dafür hat Jo Conrad besonderen Wert gelegt und das ist hier schon ein running Gag!

Ja, die lieben Nebenkosten! Die kennt man nicht genau und wissen Sie warum? Weil uns irgend so ein elitärer Kreis den Finanzbericht vorenthält. Aber diese Zwei-Klassen-Gesellschaft wird ja dank GRS bald der Vergangenheit angehören ;-)

Die Besucherzahlen waren nicht vermeintlich, sondern wurden von den Veranstaltern genannt.Wie viele Helfer (neben denjenigen, die auf der Bühne auftraten) waren denn nötig, wenn die Besucher am Schluss selber die Stühle gestapelt haben?

"Und das Ergebnis ist, dass die Verantwortlichen nicht einmal ausreichend die Reisekosten zurück erstattet bekommen haben für ihr Engagement. Ist auch gar nicht das Thema, also ich beklage mich darüber nicht, sondern das ist einfach der Fakt, dafür hat das Geld nicht gereicht."

Es stellt sich die Frage, wie dann Rücklagen gebildet werden konnten, wie es in der "Antwort an die Kritiker" heißt. Dass bei den späteren Konferenzen mangels Teilnehmer keine Gewinne mehr gemacht wurden, ist klar. Um so merkwürdiger die Heimlichtuerei bei den Finanzen.

Vogt: "...wenn da 'ne anonyme Dreckschleuder in irgend einem Blog über dieses Thema sich tagelang, wochenlang, das geht ja jetzt seit Monaten, absondert, irgendwelche Texte absondert und Transparenz verlangt, fragt man sich, ob da wirklich irgend wie noch oben im Kopf jemand zu Hause ist. "

In der Tat waren Finanzberichte hier seit Januar Thema. Die Frage ist nur, wie Sie das wissen können, wenn Sie angeblich diesen Blog nicht lesen? Da der Begriff "Finanzberichte" nicht in den Überschriften vorkommt, müssen Sie die Artikel wohl gelesen haben. Was haben Sie eigentlich zu verbergen, dass die Finanzberichte dermaßen mit Klauen und Zähnen verteidigt werden?

Vogt:  "...Den Teilnehmern, die Eintritt bezahlt haben, die vor Ort sind und die Fragen hätten stellen können und natürlich, wenn sie sie stellen, beantwortet bekommen, denen gegenüber sind wir zu einer Offenlegung, zu 'ner Transparenz nicht nur verpflichtet, sondern kommen dem auch nach."

Und wenn Teilnehmer im Forum das fordern, dann werden sie gesperrt ;-) Sie sind ein Spaßvogel vor dem Herrn, Herr Vogt! Dieses Angebot der Offenlegung der Finanzen auf den Konferenzen höre ich das erste mal. Wie praktisch, dass es keine Konferenzen mehr geben wird. ;-)

"Das ganze Thema ist so völlig uninteressant und randständig, dass man eben seitens der Teilnehmer nicht einer sich dahin gestellt und gesagt hat: Da will ich jetzt aber mal die Fakten wissen."

Dass Finanzberichte ein Reizthema bei den Initiatoren sind, ist bekannt, man erinnere sich an Jos Reaktion im Aufbruchforum. Wer will sich denn auf einer Konferenz mit der berühmten göttlichen Stimmung dermaßen unbeliebt machen? Nur, damit auf der Bühne wieder so ein peinlicher Moment wie bei der Frage nach der Vereinsmitgliedschaft entsteht?

"Insofern ist dieses nicht nur eine Scheindebatte, sondern es ist eine Debatte und eine Diskussion, die eben über Monate jetzt Energie bei denen, die sich daran beteiligen, raubt und zieht..."

Es raubt Energie, es hat nach den Sperrungen (wegen der Fragen zu den Finanzberichten) das Aufbruchforum zur Wüste gemacht und es führte zur Abwendung vieler von GRS. Die Initiatoren haben das ganze Projekt GRS schwer beschädigt bzw. ruiniert, nur um die Finanzen nicht aufdecken zu müssen. Und das schreit nach der Frage: Warum?

Vermutete Zusammenarbeit mit Psiram

[2:12:43] Vogt: "Das, was mir durch die Psiram-Sendung allerdings sehr deutlich geworden ist insofern, war dann das, was auf diesem Niederrheiner Blog gelaufen war, ja ne reine Claqueur-Geschichte, dass ganz offensichtlich es hier also zumindest ganz offenkundig auch formuliert über große Strecken absolute Sympathie, vielleicht sogar Zusammenarbeit, ich hab' keine Ahnung, gibt und diese Truppe ein Herz und eine Seele sind."

Sherlock Vogt ;-)


"...der Sinn von Psiram vom Ansatz her, ist ja alles alternative und nicht schulmedizinische und schulwissenschaftliche zu diskreditieren und als Scharlatanerie oder was auch immer zu diffamieren, das ist ja deren Job, dass sie das freie nachdenken über Alternativen diffamieren wollen und offensichtlich auch sollen, da wahrscheinlich auch Kohle für kriegen..."

Glauben Sie das allen Ernstes? Psiram klärt über Scharlatane auf und das ist gut so. Wenn wirklich an einem Artikel dort etwas nicht stimmen sollte, können Sie über deren Forum mit den Leuten in Kontakt treten. Dann müssen Sie aber Argumente haben.


"Und natürlich fragen solche Typen bei den gleichgeschalteten Mainstream-Medien natürlich nicht nach, denn da ist ja alles in Ordnung."

Wir beschäftigen uns hier halt mit Verschwörungstheoretikern.


"...Und dann muss man eben über die Frage, ob wir jetzt 3,50 Euro da bei Gold-Rot-Schwarz an Reisekosten zuviel oder wie auch immer genommen haben, da jetzt eine monatelange Debatte machen. Wer sich daran beteiligt, ist selbst dran Schuld."

Darum geht es nicht. Es geht um Meinungsfreiheit, Transparenz und Basisdemokratie und dass die Initiatoren sich selber nicht daran halten.

Nachtrag:

Warum sollte sich eigentlich Herr Vogt zum Thema Holocaust äußern? Unsere Kritik in dem Zusammenhang bezog sich ausschließlich auf die Verantwortlichen vom Kulturstudio! Die Frage war:

Warum habt Ihr zwar Kommentare von Skeptikern gelöscht, aber Holocaust-relativierende Äußerungen stehen gelassen?

Kommentare:

  1. Vogts Ausführung, dass man zur Transparenz nur den Teilnehmern der Konferenz verpflichtet ist, erinnert mich an Bennys Ausraster im Forum gegenüber Alex unter dem Motto "Wenn du nicht auf der Konferenz warst, hast du hier gar nichts zu melden." Tja nur zahlenden Publikum steht das Recht auf Kritik zu. Vogt hat wohl vergessen seine eigenen Beschlüsse zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Beckers: Vermutlich verstorben

    You made my day!

    AntwortenLöschen
  3. http://blog.gwup.net/2013/11/09/der-berliner-ufo-akten-prozess-und-die-reichsdeppen/comment-page-1/#comment-26097

    AntwortenLöschen
  4. Wer bleibt? Man wagt es kaum auszusprechen, aber nach obiger Aussage ist allein Benjamin Ernst noch für die große Volksbewegung GRS zuständig.

    Eigentlich ist Ben schon seit Januar nicht mehr dabei. Zitat von Jo 19.01.2013 im Forum:

    Okay, Leute, ich war ein paar Tage unterwegs und konnte nicht alles miotverfolgen und hab auch nicht die Zeit dazu, alles zu lesen.
    Jedenfalls hat Ben, der alles organisiert hat, sich abgemeldet. Nicht nur im Forum, sondern auch aus dem ganzen projekt. und zwar, weil eben hier so viel negatives kam, daß er sich fragte, wozu er sich das antun soll.
    Es wurde behauptet, daß wir uns an den Veranstaltungen bereichern. Es wurde vielleicht nicht gesagt, aber der Saal hat um die 6000 Euro gekostet. Wir haben den Helfern, die schon vorher mit aufgebaut und abends abgebaut haben, den mediatoren, etwas Geld gegeben.
    Wir, die es organisiert haben, haben gerade mal so viel bekommen, daß es für den Sprit zur Veranstaltung gereicht hat. Daß Michael Vogt und Medi Becker z.B. mal zu mir gefahren sind, um Sendungen dazu zu machen, Ben vorher nach Alsfeld gefahren ist, und stundenlange Verhandlungen geführt hat, das alles wird scheinbar nicht gewürdigt.
    Da wird geschrieben, Ihr habt Eintritt bezahlt und mußtet dann noch arbeiten. Leute, von der Arbeit, die dahinter steht, so etwas zu organisieren, habt Ihr keine Ahnung.
    Aber das Maul aufreißen.
    Egal. Jedenfalls wird jetzt nicht mehr organisiert. Es ist also die Frage, ob noch etwas stattfindet.

    Und zum rausschmeißen:

    Wenn jemand ständig solche negativen Behauptungen verbreitet, wie, daß wir uns daran bereichern, der trägt eben nicht zum Aufbruch bei, sondern zum Abbruch. Andere, die hier im Forum geschrieben haben, ziehen in anderen Blogs über uns her. Und es gab Bedrohungen per PN-Nachrichten.

    Und da müssen wir überlegen, wie wir damit umgehen.

    Ich jedenfalls habe weder Zeit noch Lust, mich zu engagieren, und dann Vorwürfe anzuhören.

    Ihr wollt es ja alles basisdemokratisch. Also, macht es!

    Die Leute, die es bisher gemacht haben, sind raus.


    Genau genommen ist seit Januar keiner mehr verantwortlich.Wer hat dann die Folgekonferenzen eigentlich organisiert und durchgeführt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr wollt es ja alles basisdemokratisch. Also, macht es!

      Die Leute, die es bisher gemacht haben, sind raus.


      Ahhh...jetzt hab ich es verstanden, was Jo meint. Die Leute die es bisher (also vor dem 19.Januar) basisdemokartisch machen wollten sind raus. Ermeint damit nicht sich und die Gründer, sondern die gesperrten Forenmitglieder. Das war praktisch ne versteckte Drohung: Wer Basisdemokratie will fliegt. ;-)

      Nur Benny, du bist trotzdem seit dem 19. Januar raus:

      Jedenfalls hat Ben, der alles organisiert hat, sich abgemeldet. Nicht nur im Forum, sondern auch aus dem ganzen projekt.

      Das ist wohl eindeutig. Somit ist die Facebookgruppe vom Benny wohl was rein Privates und hat mit GRS nichts zu tun. Kann jemand das mal dem Ben schonend beibringen und der Facebookgruppe gleich mit. Ich würde es ja machen, aber dann kündigt er wahrscheinlich die Facebookfreundschaft mit mir.

      Löschen
    2. Die unzensierte Warheit ist . . . :
      In wirklichkeit hat eine riesige Weltraumwolke aus Säure GRS aufgelöst,
      die auch den letzten Organisatoren das Hirn komplett verbrannt hat.
      Falls Ihnen auf der Straße ein angebliches GRS Mitglied begegnen
      sollte sagen Sie Ihm das es zur sofortigen "neutralisation" einige
      NaOH Globuli (in jedem Baumarkt erhältlich) unter der Zunge
      zergehen lassen sollte.

      Siehe auch letztes Bild :
      http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/files/2013/11/trollcloud2-500x499.png

      Mehr Info :
      http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/11/11/der-angriff-der-saurewolke-aus-dem-weltraum/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=der-angriff-der-saurewolke-aus-dem-weltraum

      Löschen
  5. Gerade der Jo...
    Womit verdient der denn eigentlich seinen Lebensunterhalt?
    Was macht der eigentlich beruflich?

    Ein Teil seines Jobs ist es doch solche Konferenzen zu veranstalten, Projekte mit zu initiieren und Leuten gegen Gebühr seine Ideen vorzutragen. Nun gut, diese Projekte scheitern relativ schnell, es kommen nicht genug Eintrittsgelder zusammen und man lässt es einschlafen weil es sich nicht mehr rechnet. Ginge es ernsthaft um "die revolutionäre Neurodnung Deutschland" und darum das Vaterland zu retten wäre sein Vorgehen, seine ständigen Akzentverschiebungen in seiner "Arbeit" ziemlich kontraproduktiv. Er bleibt bei keiner Sache konsequent weil es sich einfach finanziell nicht lohnt wenn man draufzahlt.

    Er sucht nach einer Marktlücke, und abgesehen vom Inhaltlichen, ist das doch zunächst einmal zu verstehen.

    Lächerlich und absurd und heuchlerisch kommt es doch deswegen rüber, weil das jedem klar ist, es richtig begründet auch seinen Schäfchen einleuchten würde - und er dann gerade das abstreitet.
    Natürlich geht es um nicht nur um die nationale Revolution und das Variieren des Themas "Deutschland erwache!" bzw. das "Aufwachen" der Schlafschafe.
    Er will auch einen vollen Magen haben, und gerade als Freiberufler wird er sich auch "bereichern" wollen, also mehr einnehmen als er aktuell verbraucht. Denn nichts garantiert ihm, dass sein Geschäftsmodell auch in 10, 15 Jahren ihn noch ernähren kann.

    Aber dieser unreflektierte und gehemmte und spiessige und vorurteilsbehaftete Conrad will überspielen, dass er mit solchen Aktionen schlicht und ergreifend versucht sich sein Leben zu finanzieren. Das finde ich einfach nur irre, aber wahrscheinlich will er nicht "kommerziell" sein oder "Gewinn machen" weil das in seinem eigenen Vorurteilssystem negativ bewertet ist.
    Drum kann er eben auch keinen Finanzbericht veröffentlichen in dem zB. stehen würde "Jo - 500 Euro Honorar". Obwohl das ehrlicher wäre als Kosten fürs Klopapier und Heizung etc. anzuführen.
    Wenn es Jo nur um die Sache ginge, er aus reinem Idealismus handeln würde oder er auch nur glauben würde was er so erzählt dann hätte er das Germania-Ding durch gezogen als es unbequem wurde, und man nicht mehr ins Schloss "durfte". Da waren bekiffte Autonome im Kreuzberg der 80er Jahre 1000 mal konsequenter als Jo, für den sich so ein Einsatz eben nicht gelohnt hätte.

    Ihm dürfte irgendwie inzwischen auch klar geworden sein, dass es eine gewisse Chance gibt, dass in den 20, 30 Jahren die er noch hat das erhoffte Chaos, die totale Weltrevolution, das Aufwachen der Massen und die Verwirklichung der absoluten Gerechtigkeit auf der Erde eventuell ausbleiben könnten... Leben, überleben, satt werden muss er trotzdem.

    Bei Vogt sieht man das doch auch:
    Die Neugründung von "Querdenken" macht aus rein national-revolutionärer, ideologischer Sicht keinen Sinn und steht im Widerspruch zu den Idealen zB. von GRS. Man wollte "bündeln", zusammen fassen, konzentrieren - 10, 20, 30 Grüppchen, die vor sich her werkeln, eine Stimme geben.
    Stattdessen verlässt er Alpenparlament, und es kommt nun einfach noch eine Stimme zu den schon vorhandenen.

    Das macht im Rahmen der eigenen Ideologie keinen Sinn sondern ist nur als wirtschaftliche Entscheidung zu verstehen - cutting out the middleman, eigener Shop, eigenes QVC für Eso-Produkte.

    Wenn man dann sieht wie diese Leute strampeln um eine solche Selbstverständlichkeit zu leugnen wird es eben lustig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben nichts weiter als eine der unzähligen Kaffeefahrtveranstaltungen .

      Löschen
    2. Vergessen sollte man auch nicht, dass sich diese Internetsender als die großen Aufklärer sehen und von sich der Meinung sind im Gegensatz zum Mainstream völlig unabhängig die Wahrheit zu publizieren. Sollte es aber hart auf hart kommen und man es nicht mehr leugnen kann, Falschmeldung verbreitet oder einem Betrüger Publikum und Kundschaft geliefert zu haben, dann ist man plötzlich nur ein reines Informationsmedium, dass völlig uneigennützig und ohne jegliche Wertung nur informiert hat. Anerkennung nimmt man gern und reichlich an, Verantwortung zu übernehmen, dass überlässt man nicht nur den Anderen, sondern fordert es sogar.

      Löschen
    3. Genau so ist es Wilki.
      Die bösen, verdummenden, kontrollierten und kontrollierenden Massenmedien in Deutschland machen es sich das etwas schwerer.

      Hier mal der Kodex des Presserats (die verlinkten Richtlinien erläutern die einzelnen Punkte ein wenig).
      http://www.presserat.info/inhalt/der-pressekodex/pressekodex.html

      Da kann man ein Spiel draus machen wenn man sich ne Sendung von oki, bewusst oder querdenken zu Gemüte führt - wer findet die meisten Verstösse...

      Löschen
  6. Hey NDR. Hast du einen FB Account?
    Warum bist du noch nicht in unserer geheimen "Besser Leben mit der NWO" Gruppe?
    (Auch wenn es nur zum mitlesen ist)

    Cheeeers drxdsdrxds

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schick mal nen Link:
      ndrrhnr@googlemail.com

      Löschen
    2. Hey Noldor, bist natürlich auch Willkommen.
      Wir ziehen mal schnell den NDR rein und holen dich dann nach :D

      Cheeeers drxdsdrxds

      Löschen
  7. http://m.welt.de/article.do?id=politik/deutschland/article121784465/Der-Koenig-von-Deutschland-haelt-Hof-in-Wittenberg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl Andi nur gelernter Werkzeugmacher ist, wird er im nächsten Jahr vermutlich mit einem Physiknobelpreis ausgezeichnet.Er misst gerade Wirkungsgrade von eigens hergestellten Elektromotoren. Und mit krakeliger Kugelschreiberschrift hat er seine Messergebnisse festgehalten. 115 Prozent hat er notiert. 118. 130. Seine Motoren erzeugen sogar Energie. Andi hat ein Perpetuum mobile kreiert.

      Manchmal kommt mir das Königreich wie riesiges Theaterstück vor. Eine gigantische Komödie.

      Löschen
    2. Interessante Seelenschau.

      Löschen
    3. "Meine Eltern waren zu mangelhaft in meinen Ansichten. Meine Mutter hatte eine Körperbehinderung, mein Vater hat zu viel getrunken. Meine Cousine ist geistig behindert. Meine Schwester ist übernervös. Diese ganzen Mängel habe ich gesehen und habe gesagt: Das will ich nicht."

      Ganz ehrlich, diese Ansicht überrascht mich bei Fitzek nicht. Menschen müssen seinen Idealen entsprechen und da niemand seine Perfektion zu erreichen vermag, stellt er auch sich immer als Alleinherrscher und Entscheider hin. Bin gespannt, ob es einen Kommentar zu diesem Artikel von ihm gibt.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert12. November 2013 um 17:11

      Ich möchte gar nicht erst wissen, was Seine Fitzität im schönen NeuDeutschland mit Menschen vorhat, die derartig mangelbehaftet sind. Körperbehinderungen ... geistige Behinderungen ... psychische Probleme ... da gab es doch schon mal was. Ich entsinne mich düster der Formulierung "lebensunwertes Leben"...

      Löschen
    5. Es gab mal auf der Neudeutschlandseite eine Rubrik Freie Schule/Universität auf der die Anforderungen an neudeutsche Lehrer beschrieben wurden:

      http://abload.de/img/lehrerm0fw4.jpg

      Jetzt kann ich den von mir markierten Punkt auch einordnen.

      Ich habe damals eine Email an Neudeutschland geschickt mit der Frage:

      Was sollen diese Voraussetzung an Ihre Lehrer eigentlich bedeuten und wie wollen Sie diese beurteilen? Fachliches Wissen tritt hierbei vollkommen in den Hintergrund. Mal abgesehen davon, dass die meisten Ihrer aufgezählten Bedingungen sehr subjektiven und schwer zu bewerteten Charakter haben, finde ich den Punkt

      "Sie verfügen über einen gesunden Körper."

      sogar sehr diskriminierend. In diesem Fall wäre eine Anstellung als Lehrer in Ihrem Verein ausgeschlossen, wenn man über körperliche Gebrechen oder Behinderungen verfügt. Kein sehr schönes Weltbild, welches da Kindern vermittelt werden soll. Was verstehen Sie denn unter einem gesunden Körper?

      Wie wollen Sie anhand solcher Voraussetzungen wie

      "Sie leben Grundwerte wie Ehrlichkeit, Wertschätzung, Demut, Loyalität und Respekt."

      eine Auswahl treffen. Wie soll so etwas nachgewiesen werden? Gegenüber wem soll Loyalität und vor allem Demut gezeigt werden?


      Da die Antwort ausblieb, habe ich erneut nachgefragt und nur folgendes erhalten:

      Sehr geehrte/r Frau/Herr Wilki,

      ich habe bereits Ihre vorhergehende Email an den zuständigen Bearbeiter
      weitergeleitet. Ich bitte um Verständnis, dass die Bearbeitung aller
      eingehenden Anfragen sehr viel Zeit beansprucht.

      Mit freundlichen Grüßen
      *************
      Verein NeuDeutschland
      Coswiger Straße 7
      06886 Lutherstadt Wittenberg
      Telefon 03491 506081


      Google findet die Lehrer-Seite noch: http://www.neudeutschland.org/index.php/lehrer.html

      Löschen
    6. Ah, das bekannte Sadbury Schulsystem ...
      so sad....
      klingt ein bisschen traurig...
      vermutlich, deswegen, weil es nur Sudbury-Schulen gibt.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Sudbury-Schulen

      Man kennt vermutlich wieder mal nur Schlagworte und rotzt die mal eben so raus.

      Löschen
  8. Gestern gab es bei OkiTalk eine Sendung mit Jo, die mittlerweile im Archiv ist:
    http://okitalk.phpwebs.de/archiv/audio/2013/11/2013-11-11_der_heisse_hocker_-_juergen_ellsaesser_-_jo_conrad_-_joachim_sondern.mp3

    AntwortenLöschen
  9. Echt? schon bekannt? http://universitatsandefjord.com/index.php?option=com_content&view=article&id=189:dr-hamer-an-bilger-2&catid=101:bilger-dr-hamer&Itemid=136

    AntwortenLöschen
  10. Erheben Sie sich! Es erklingt die Neudeutsche Nationalhymne.

    http://koenigreichdeutschland.de/de/video-anzeigen/koenigreich-deutschland-nationalhymne.html#main_top

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert13. November 2013 um 15:11

      Autsch. Könnte man das nicht bereits gemäß § 90a StGB als Verunglimpfung der Nationalhmyne betrachten?

      Löschen
    2. Was genau betrachtest Du denn als Verunglimpfung der BRD Nationalhmne? Übrigens ist diese ja von „Gott erhalte Franz, den Kaiser“ abgeleitet (http://www.youtube.com/watch?v=06643umEJZg).

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert13. November 2013 um 19:39

      Ja, mir ist die historische Genese des Deutschlandlieds bekannt. Und mir ist auch klar, dass hier kein wirklicher Fall der Verunglimpfung vorliegt (tatsächlich ist dieser Straftatbestand ohnehin nahezu unwirksam, da das Gut der freien Meinungsäußerung stärker wiegt).

      Was ich zum Ausdruck bringen wollte:

      1) Mir missfällt, wie Fitzek sich bestehender nationaler Symbole bedient, um damit seine Schindludereien zu dekorieren

      2) Ich zitiere aus "Die Zeit" vom 26. Januar 1990, aus dem Artikel "Ein Volk, ein Reich":

      Gleich am ersten Wochenende nach dem 9. November gingen zwanzig Kameraden aus der Gesinnungsgemeinschaft um den Neonazi Michael Kühnen auf Deutschlandfahrt, „um mit Vorschlaghämmern und Spitzhacken der Schandmauer den Rest zu geben“, erzählt die Hamburgerin Ursula Worch, Funktionärin der „Deutschen Frauenfront“ und der „Nationalen Liste“. Eine Woche später demonstrieren die norddeutschen Kameraden wieder in Berlin für „Wiedervereinigung jetzt!“. Sie verbreiten einen Aufruf, überschrieben mit „Nun, Volk, steh auf!“, jener Parole, die Joseph Goebbels 1943 ans Ende seiner Rede mit dem Appell zum totalen Krieg setzte. Auf dem Flugblatt ist auch eine vierte inoffizielle Strophe der Deutschlandhymne abgedruckt:

      „Über Länder, Grenzen, Zonen hallt ein Ruf, ein Wille nur; überall, wo Deutsche wohnen, zu den Sternen dringt der Schwur: Niemals werden wir uns beugen, nie Gewalt für Recht anseh’n, Deutschland, Deutschland über alles, und das Reich wird neu ersteh’n!“


      Die von Fitzek so stolz als Neudeutsche Hymne präsentieren Verse entstammen einer Neonazi-Version des Deutschlandlieds. Und geschrieben wurden sie, wie ich nach kurzer Recherche ermitteln konnte, vom rechtsradikalen Liedermacher Frank Rennicke.

      Muss ich noch mehr über Fitzeks dadurch zum Ausdruck kommendes Weltbild sagen? Unter diesen Umständen ist mein Unmut gewiss verständlich.

      Löschen
    4. Wobei das mit Rennicke hier schon mal erwähnt wurde.

      Eigentlich sollte man das diesem Neo-Nazi doch mal stecken - da könnte er sicherlich ein bißchen abmahnen, sicherlich wäre dies sehr zu seiner Deppenheit Verdruss.

      Rennicke dürfte etwas "klamm" sein - einen anderen Grund wüßte ich nicht, warum er jetzt sogar schon auf Veranstaltungen des Imkers auftaucht. Man muss unter die Leute um etwas/sich ein bißchen zu verkaufen.

      Löschen
    5. @ Fürstbischof Knut-Hubert, danke für Deine Bezugnahme. Kann ich verstehen, dass die Herkunft dieser Strophe bei Dir einen unangenehmen Beigeschmack hinterlässt. Nicht anders ergeht es mir wenn ich mir die politisch plakative Instrumentalisierung von Beethovens neunter Sinfonie als Europahymne betrachte, die ja trotz eines rein melodischen Arrangements Assoziationen zu Schillers „An die Freude“ weckt. Ich betrachte dies als eine Selbstironie in der Spitze der Europäischen Union, denn dort findet sich meines Erachtens eine verlogene Politik. Allerdings sehe ich auch das Potenzial welches solchem Zusammenhang inne liegt, schließlich enthält Schillers vollständiger Text auch den Initialgedanken „Untergang der Lügenbrut!“. Oder wenn zum Zapfenstreich „Ich bete an die Macht der Liebe“ gespielt wird, hinterlässt es bei mir in Anbetracht der Auslandskriegseinsätze der Bundeswehr einen Beigeschmack von Heuchelei. Ich denke entscheidend ist ob oder welche Umsetzung etwas Repräsentiertes findet. So wäre ja z.B. auch das Swastika-Symbol an und für sich unbedenklich, wenn es nicht missbräuchlich verwendet worden wäre. Und ich denke das Verbote sich als unzulänglich erweisen, weil dadurch lediglich etwas verdrängt wird. Es bedarf meiner Ansicht nach vielmehr einer bewussten Läuterung. Und so könnte ich es auch in Bezug auf die oben genannte Strophe betrachten. Entscheidend finde ich hierbei jedoch, ob Anspruch und Wirklichkeit auch übereinstimmen. Daher würde sich in dem Satzteil „nie Gewalt für Recht anseh’n“ mein Kritikpunkt an dem obersten Souverän finden, denn dass er mal ihm Anvertraute zur Überprüfung ihrer Loyalität in Haft genommen hatte steht in einem Widerspruch dazu. Insofern frage ich mich ob seitens Peter Fitzek später irgendwelche Äußerungen der Einsicht folgten, dass an diesem Tag etwas verkehrt gelaufen ist.

      Löschen
  11. Also das Mario das nicht erkennt - da ist doch eindeutig die "Dritte Macht" zu sehen...ganz, ganz plastischen mit erhobenen Armen....und er spricht von "Kuschelwolken":

    http://youtu.be/50Vxh3ZwpaE

    Bei dem ist er wieder richtig widerlich....von wegen: "Die Juden in Berlin werden heute vergast"...da kann man das große Kotzen bekommen:

    http://youtu.be/CgeV5hGndbc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wolken wie Slipeinlagen, die Feuchtigkeit aufsaugen", sag mir mal jemand, auf welchem Assoziationsplaneten der lebt... Außerdem saugen die in realiter blaue Testflüssigkkeit auf, jawoll, nämlich das Himmelblau, in dem zur Vertuschung jesprüht wurde.

      Löschen
  12. OkiTalk bietet Informationen zum Königreich Deutschland. Thema: Universität, Reichsbank und unveröffentlichte Interviews mit Fitzi. 1,5 Stunden:
    http://okitalk.phpwebs.de/archiv/audio/2013/11/2013-11-12_koenigreichdeutschland.mp3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freigeistreporter-Vertreter14. November 2013 um 13:04

      fotzek macht offenbar gerade die runde durch die springer-presse. wieder ein zeichen für die mediale gleichschaltung des mainstreams. :-)))

      http://www.abendblatt.de/vermischtes/article121790859/Mit-Zepter-und-Reichsapfel-der-Koenig-von-Wittenberg.html

      Löschen
    2. Was in dem Artikel im drittletzten Absatz steht, das meinte ich weiter oben.

      Wie Fitzek aber mit Anhängern umgeht, die abtrünnig werden, kann man im Internet auf YouTube sehen. Auf dem Gelände eines alten Krankenhauses ließ Fitzek Leute zunächst einsperren, weil sie mit seinen Vorstellungen des Königreichs nicht einverstanden waren. "Wer öffentlich zu einem hochverräterischen Unternehmen auffordert ...", zitiert Fitzek dort aus seiner eigenen Verfassung, die er dem "Königreich Deutschland" gegeben hat. Und er möchte einen Gerichtsprozess am eigenen Gericht anstrengen, um die Aufrührer zur Verantwortung zu ziehen. Einer verständigt mit dem Telefon die Polizei, und Fitzek muss sie gehen lassen. Im Bild dazu sehen wir einen jungen Mann in einem roten Pullover, wie er die Tür versperrt.

      Selber hatte ich anhand der Aufzeichnung den Eindruck, dass den "Aufrührern" vornehmlich an einem klärenden Gespräch gelegen war, Peter Fitzek nicht bereit war auf darauf einzugehen und er stattdessen solch ein Verhalten an den Tag legte, welches eigentlich Anlass zum Klärungsbedarf gab.

      Löschen
  13. http://www.goldenesbrett.at/ das goldene brett nimmt wieder nominierungen für entgegen! :D

    bisher eingereichte nominierungen : http://www.goldenesbrett.at/category/nominierungen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So so, das goldene Brett Nominierungen. So sieht dann also der der selbst gestellte Anspruch der „Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften“ in der Praxis aus.
      Was siehst du aber das Brett vor deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des winkenden Laternenpfahls vor Deinem Auge.

      Löschen
    2. @M.F.S. *dir ein taschentuch reich*

      Löschen
    3. @M.F.S. http://youtu.be/x9AwTNCFtZ4?t=6s

      Löschen
    4. ach mist, http://www.youtube.com/watch?v=x9AwTNCFtZ4&feature=youtu.be&t=4s wäre besser gewesen ;D

      Löschen
    5. Mist kommt von der Kuh und der wiederum zieht Baalzebuben an http://www.youtube.com/watch?v=ERWhi7grIY8

      Ach so ja, wenn ich schon mal dabei bin und falls jemand aus dem Freigeistforum mitlesen sollte: http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=19546.msg1017794#msg1017794
      Nosi, bezüglich Stuhl~gang, individuellem Schwingungsschlüssel und...
      http://www.youtube.com/watch?v=6RET8ypzzmA
      , dann... http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/BambergApocalypseFolio010vWorshipBeforeThroneOfGod-DetailOx.jpg
      , denn Voki schau mal hier (harp)... http://bibeltext.com/revelation/15-2.htm (http://bibeltext.com/revelation/4-6.htm)

      Anonym, falls Dir nun zum vomieren zumute sein sollte: Wenn Du eine Petition für meine Wiederaufnahme im Freigeistforum einreichst, bekommst Du auch Dein Taschentuch zum Winke Winke sagen zurück.

      Löschen
    6. Exklusiv 4 ndrrhnr : Fozeks Sprachleerer . . .

      "Ihre Mitmenschen fast nach belieben Steuern . . ."
      Gokst Dö:

      http://www.youtube.com/watch?v=giOdunW24i8
      http://www.youtube.com/watch?v=LQU8iDkv0Hc

      De rezzesion doto:
      http://tapferimnirgendwo.com/2013/03/28/comedypreis-fur-wolfgang-rademacher/

      Phoemental . . .

      Löschen
    7. @ m.f.s. ( und nostradamus, vokalist und die ganzen anderen freigeist-peilos )

      http://www.lyre-of-ur.com/

      mannmannmann, ist das denn so schwer?

      Löschen
    8. Hurrah . . . Eine Skalarweellenklampfe für Mario.

      Löschen
    9. ...Schöner Hinweis, urst occam. Ja, zunächst einmal ist es bestimmt schwer die Saiten in stimmige Vibrationen zu bringen.

      Löschen
  14. Antonya auf FB:

    Das Spendenkonto bei der Deutschen Direkthilfe ist geschlossen worden.
    Ich hatte darum gebeten ,da alle Leute gedacht haben,dass mir das Geld zugute kommt.Das war aber leider nicht so
    Auch hat die Deutsche Direkthilfe leider das Interesse an mir verloren:(
    Darum hatte ich auch darum gebeten
    Meine Fotos von der Seite zu nehmen
    Also bitte nicht Wundern ....
    Liebe Grüße Eure Antonya




    Die Deutsche Direkthilfe auf FB:

    Guten Morgen liebe Freunde der deutschen Direkthilfe,
    wenn wir von Anfang an geahnt hätten, in was für ein inszeniertes Spiel wir von Axel Schandorff den Behörden gegenüber hineingezogen werden, wäre uns jetzt so manche Kritik erspart geblieben. Unsere Lehre daraus kann nur heißen, nie wieder unterstützen wir jemanden, der uns nicht die ganze Wahrheit sagt.


    und ein paar Stunden zuvor:

    Liebe Freunde der deutschen Direkthilfe, das ist nicht Antonya die da auf facebook schreibt sondern ihr Vater. Er kontrolliert alles wie wir jetzt wissen. Wir sind von Anfang an nur benutzt und verarscht worden. Wie haben kürzlich erfahren, das eine Sekte und die Rechten hinter dem ganzen Drama stecken. Als wir die Eltern darauf angesprochen haben, wurde uns unmissverständlich gesagt, dass wir jetzt die Hölle auf Erden erleben werden. Uns tut nur noch Antonya Leid! Rechtsanwalt und Gutachterin haben sich schon abgewendet und jetzt wir!


    ...und das "Interview" mit Jo wird als "Inszenierung" von Antonyas Vater bezeichnet.
    Na, mal gespannt was da noch rauskommt und vor welchen Karren der Jo sich (natürlich aus bauchgefühlter naiver Menschenliebe) dieses mal hat spannen lassen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache Antonia geht es gut. Ist seit der Sendung mit Jeet, in welcher sie bei gedämpftem Licht ziemlich wortkarg war, noch etwas Neueres von ihr zu sehen oder zu hören gewesen?

      Löschen
    2. Obs ihr so gut geht, ohne Freunde, in einem fremden Land dessen Sprache sie nicht spricht und mit der Aussicht das Schuljahr, das sie gerade verpasst, wiederholen zu müssen weiss ich nicht.
      Jedenfalls musste man sich in den letzten Tagen eine neue Unterkunft suchen, die Finanzlage ist wohl angespannt und Spenden über die Deutsche Direkthilfe, die sich offenbar in der Sache von Antonyas Vater getäuscht fühlt, werden wohl ausbleiben.
      Offenbar springen auch andere Unterstützer ab (Anwalt, Gutachterin).

      Ob es ihr dabei gut geht?
      Wem würde es???

      Es gibt ja eine fb-Seite die angeblich von ihr ist. Die DDHilfe dagegen meint, (auch) dahinter steckt der Vater.

      https://www.facebook.com/pages/Antonya-Schandorff-persönlich/222960771200246?ref=stream

      https://www.facebook.com/deutschedirekthilfe?hc_location=timeline

      Löschen
    3. @M.F.S.
      Neuigkeiten zu Antonya gibts immer hier:
      http://www.allmystery.de/themen/mg104501-22

      Löschen
    4. Allewrdings nichts von ihr selber bzw. wo man sich sicher sein kann dass es von ihr selber stammt, oder?

      Löschen
    5. Richtig, von ihr selber gibt es wohl keine Stellungnahme.

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  15. Öööhmmm *kopfkratz*

    Benjamin Ernst
    Wer von euch kennt den besten Wetterdienst der Welt?
    Die deutschen Wetterdienste werden immer schlimmer und ungenauer.
    Durch die Wetter-Manipulationen ist das auch kein Wunder, aber es gibt doch sicherlich bessere Dienste mit genaueren Angaben und Karten?
    Wer Links zu ausgezeichneten Wetterportalen im Internet hat, bitte unter den Bericht einstellen.
    Teilen · vor 24 Minuten

    AntwortenLöschen
  16. Den Völkischen Wetterbeobachter vielleicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde ihm ja einen Frosch empfehlen. Und zusätzlich den Experten für Wetterbeobachtungen vom NSL Stammtisch MHK. Obwohl der Frosch sicher genauere und bessere Vorhersagen macht. Bei MHK mangelt es ja schon den IST Zustand genau zu erkennen.

      Löschen
    2. Der deutsche Wetterdienst (Offenbach) ist in der lage zb. für
      open Air Veranstaltungen eine halbwegs päzise Vorhersage
      für Zellen von ca. 3Km Kantenlänge zu errechnen.
      (Eine der größten Rechenzentren dieses Landes
      mit internationalen Anbindungen weltweit).
      Dieser Service allerdings soll und wird von ernsthaft
      Interresierten natürlich auch entsprechend bezahlt.

      Siehe auch: http://www.dwd.de/

      So einfach ist des.

      Löschen
    3. Benjamin Ernst
      Wer von euch kennt den besten Wetterdienst der Welt?


      Kachelmannwetter ;)

      Löschen
    4. Der war gut! Bitte mal dort als Antwort posten!

      Löschen
  17. is warscheinlich nur zufall wird die vt´ler aber freuen das neue trikot der deutschen fußballnationalmannschaft hat die farben des deutschen reichs ( schwarz weiss rot)

    interessant ist trotzdem in dem zusammenhang: http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Dassler#Zeit_des_Zweiten_Weltkriegs http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Reichsdienstflagge_1933-1935.svg und dan so n trikot?!" muss das sein?!"

    aber nunja... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. trikot : http://abload.de/img/schwarzweissrotobs7k.png isn screenshot von bild.d* ;)

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert15. November 2013 um 23:03

      Die Trikotfarbe ist nicht wirklich ein Zufall. Der DFB hat die zu seiner Gründungszeit verwendeten und damals bewusst für die Trikots übernommenen Bismarck'schen Reichsfarben immer beibehalten (vermutlich aus purer Trägheit oder weil's ja eigentlich sowieso wurscht ist). Allerdings war bei den Trikots meistens das Schwarz-Weiß dominant - ein ferner Spiegel der Verhältnisse im Kaiserreich, in dem ja auch Preußen (um dessen Farben es sich hierbei handelt) tonangebend war.

      Löschen
    3. @Fürstbischof Knut-Hubert interessant!

      Löschen
  18. Mario kann es (Gott sei Dank!) nicht lassen. Er war beim Stammtisch und hat Filmchen mitgebracht. Prof. Prof. Prof. Dr. Dr. Dr. Axel Stoll hält einen Vortrag:

    https://www.youtube.com/watch?v=HFoybZjifBQ

    ach Dennis aka TTA aka Lobboderwolf darf 4 Minuten lang etwas sagen:

    https://www.youtube.com/watch?v=-ROqUsNum5o

    AntwortenLöschen
  19. Der Einfluss des Vaters hat wirklich deutliche Spuren hinterlassen.

    Kim Anh Fitzek
    Hey, habt ihr von einigen Projekten gehört, die ihr für unterstützenswert haltet und noch Hilfe benötigen?
    Außer NeuDeutschland bitte
    Danke schonmal


    Es gibt ein zwei Vorschläge...und dann der Kommentar von Kimilein

    Kim Anh Fitzek oh hmm, vllt hätte ich etwas konkreter werden sollen. Alternative Projekte wie NeuDeutschland, die Manneskraft benötigen
    vor 26 Minuten


    Na ja, Kimilein wird wohl kaum "Manneskraft" beisteuern können - wobei sie sich vielleicht mal lieber um ihre eigene Zukunft kümmern sollte, statt irgendwelchen Schwurblern nachzulaufen.

    AntwortenLöschen
  20. HäHää . . . Manneskraft hinterm Neudeutschen Bahnhofsvorplatz . . .

    AntwortenLöschen
  21. Ein neuer Stoll:
    http://krautchan.net/files/1384623058004.gif

    AntwortenLöschen
  22. Fotzek schreibt Schreiben für 11.000 Euro, droht mit gewalttätigem Widerstand und damit einfach abzuwarten, bis seine Ordnung stärker als die des Systems ist und dann selbst Gericht abzuhalten über die Landkreisschergen und diese Kriminellen, die eine Ersatzvornahme durchführen. Oder so.

    http://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2013/11/16/religioser-fanatismus-glaubt-peter-fitzek-er-sei-gottes-sohn/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert17. November 2013 um 21:41

      Ach, der Souterrain-Souverän ... der hat es auch nur der nur als eine Mischung aus Arbeitsverweigerung, Totenstarre und Debilität beschreibbaren völligen Unfähigkeit der Behörden zu verdanken, dass er noch nicht im Landeskrankenhaus die Blümchentapete von der Wand zu lecken versucht.

      Manche würden ihn vielleicht einen größenwahnsinnigen, realitätsentfremdeten, potentiell gewalttätigen Irren und Kriminellen ohne jegliches Unrechtsbewusstsein oder moralisches Empfinden nennen. Ich jedoch nicht. Es reicht völlig, wenn man Fitzsacks Auftreten und Taten für sich selbst sprechen lässt, dann erübrigen sich Stellungnahmen völlig.

      Löschen
    2. LOL!
      Wie ich die wittenberger Behörden kenne, glauben die ihm glatt, dass er Gottes Sohn ist ;-)

      Löschen
    3. ...und zahlen natürlich die 11.000 € ;-)

      Löschen
  23. Das ist doch alles nichts Neues . . .

    Diese WARNUNG die nun in JESUS CHRISTUS in der fleischlichen Hülle von Fiduziator Fotzke wie GEWARNT zur letzten WARNUNG in Wittenberg HERABGESTIEGEN IST, war schon VOR JAHREN BEKANNT.
    Es wurde rechtzeitig VOR DER WARNUNG GEWARNT.

    Wer das hier liest, geschrieben am 22. September 2011, wo die Warnung noch bevorsteht, der sollte sich unbedingt noch vorher seine Gedanken machen und sein Leben in Ordnung bringen. Zumindest sollte er die Warnung akzeptieren denn wenn sie kommt und er hat davon gehört oder er hält sie für möglich dann wird er weniger betroffen sein, er wird eher bereuen und Jesus in dem Augenblick, wenn er sein Leben offen vor Ihm sieht, um Verzeihung bitten.

    Die original WARNUNG: http://www.gottliebtuns.com/garabandal.htm#4

    Ja, was nachher tun? Das dürfte nachher jedem klar sein! Aber nicht alle werden dieses Ereignis nützen und sich von den bösen Taten und Sünden abwenden, leider! Damit schreiben sie sich ihr eigenes Urteil. Das ist der Unterschied zu vorher!
    JEDER VON UNS weiß nach der Warnung, was er zu bereuen hat, was gutzumachen, was er ändern muss, was er beichten muss und wie er weiterzuleben hat.

    Ich betone nochmals, dass das ganze hier VOR der Warnung geschrieben ist, dass es wichtig ist, sich darauf vorzubereiten, wer dies vorher liest, dass du die Konsequenzen ziehst, wenn du es nachher liest und dass du nicht verzweifelst, sondern schnellstens den Weg nach Wittenberg findest.

    Mehr Warnung: http://www.gottliebtuns.com/warnung_nahe.htm

    Vor der Warnung: http://blog.gwup.net/2013/11/17/offenbarungs-eid-einer-seherin-die-warnung-ist-nonsens/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+gwup-die-skeptiker+%28gwup+%7C+die+skeptiker%29

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist IN JEDEM FALL weise sein Gewissen zu prüfen und sich entsprechend neu zu besinnen. Aber das hätte nichts mit einer Zuflucht im Außen zu tun.

      Löschen
  24. https://twitter.com/_janeisklar_/status/402120057443991553

    AntwortenLöschen
  25. Hier mal die Vogt-Scientology-Affäre schön zusammengeschnitten:
    http://www.youtube.com/watch?v=IzslbjCvxZk

    Interessant, dass Käpt'n Blaubär so wie wir "Herr Vogt und Jo" sagt ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.