Montag, 26. August 2013

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Jo Conrad zieht sich von GRS zurück

Im heute veröffentlichten Video "Umgang mit dem Wandel" scheint Jo Conrad von einer persönlichen Sinnkrise betroffen zu ein. Er wirkt unsicher und nervös. Ab Minute 16:33 redet er über GRS:

"Wir hatten also die Idee, wir müssen auch die Menschen zusammen kriegen und die Gruppen zusammen kriegen. Ist im Prinzip auch nicht unbedingt falsch, nur im Moment habe ich das Gefühl - und die Leute warten vielleicht darauf: Wann ist der nächste Kongress oder was kommt jetzt."

Ich wollte heute mal die Ironie weglassen, aber es fällt schwer. Das Gefühl ist richtig: Ihr habt Euch eine führende Rolle vorbehalten und spielt jetzt bei GRS die Toten. Rein gefühlsmäßig finde ich das auch nicht ganz stimmig ;-) Gleichzeitig machen aber alle Initiatoren Videos für andere Projekte.

"Ich hab im Moment für mich das Gefühl, es liegt im Moment nicht an, diese Dinge im Äußeren zu machen. Es liegt im Moment wirklich an, dass ich bei mir bleibe - natürlich mache ich meine Arbeit wie hier jetzt bei BewusstTV, da fühle ich mich auch absolut komfortabel mit."

Ah, ein neuer Trend: Rückzug ins Private! An anderer Stelle im Interview wird gesagt, das es vollkommen OK sei, wenn man sich in seine vier Wände zurückzieht und sich nur um sein eigenes Weiterkommen kümmere. Das sei auch kein Egoismus, denn die Raupe müsse sich auch darum kümmern, dass sie zum Schmetterling werde und kann sich nicht um die anderen Raupen kümmern. Also alles ganz natürlich.

"Diese anderen Dinge, die machen mir auch dann Stress und Angst, weil ich nicht weiß, was wird da von mir erwartet bei Aufbruch GRS; und enttäusche ich die Leute; und jetzt warten die alle und wir wissen nicht, was wir machen oder was kommt..."

Wieso nicht einfach die Leute fragen, was sie erwarten, wenigstens die handvoll im Forum, die nach den Sperrungen noch übrig sind ;-) DAS scheint ja für die Initiatoren das größte Problem gewesen zu sein: Unfähigkeit zur Kommunikation mit Menschen, die unterschiedlicher Meinung sein könnten. Und dabei waren bei GRS ja nur weltfremde Esos, VTler und BRD-Leugner. Besser wird's nicht ;-)

"Es scheint im Moment wirklich die Zeit zu sein, wo's für mich nicht anliegt. Es kann in ein, zwei Monaten wieder ganz anders aussehen, dass wir sagen: So, jetzt geht's weiter. Das ist für mich im Moment das Gefühl, was ich habe. Natürlich kann man sich da auch in Selbsttäuschung ergeben und sagen: Ich bin ja aus Prinzip faul und jetzt hab' ich ne gute Ausrede und sage: Ich mach mal einfach nur das, was mir Spaß macht."

Mal 'ne Frage: Wenn das wirklich eine Volksbewegung wäre, würden die Mitglieder akzeptieren, dass die Organisatoren einfach nichts mehr machen für Monate, um dann vielleicht irgendwann wieder aktiv zu werden? Oder würden diese Leute ganz schnell abgewählt werden?

Wie ich schon mal erwähnte: Wenn Ihr wenigstens einen Funken Verantwortungsgefühl hättet, würdet Ihr Nachfolger wählen lassen, bevor Ihr Euch zurückzieht (NICHT einfach bestimmen, wir wollen Benny und Detlef nicht). Aber das ist inzwischen auch egal, weil eh keiner mehr bei GRS mitmacht.



Kritik auf der FB-Seite, weil GRS das Sommerfest veranstaltet, während andere Gruppen demonstrieren

Kommentare:

  1. Fürstbischof Knut-Hubert26. August 2013 um 00:44

    Zunächst mal: Erster.

    Und dann ... breche ich in ein höhnisch-triumphierendes Gelächter aus, weil Jo in seiner gewohnten schwammigen und beschönigenden Weise all das bestätigt, was in diesem Blog schon seit geraumer Zeit analytisch festgestellt wurde: Der ganze GRS-Laden hat nicht den erhofften Geldsegen hervorgebracht, also verliert Käpt'n Jo nun Interesse und Lust an seinem leckgeschlagen dahintreibenden Seelenverkäufer, steigt ins Beiboot und paddelt davon.

    Und das alles ohne überzeugende Begründung oder Rechtfertigung. "Es liegt im Moment nicht an" muss reichen. Und das alles untermalt von einer "Ich habe damit eigentlich ja sowieso nicht wirklich was zu tun gehabt"-Stimmung.

    Danke, Jo. Du enttäuschst deine alten Fans nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fübi, das ist wieder mal eine brilliant formulierte Analyse!

      Löschen
    2. Noch brillanter ist die Analyse mit einem i weniger :-)

      Löschen
  2. Im Forum macht man sich ja schon seit Wochen gegenseitig Mut. Das vorallem mit Durchhalteparolen nach dem Motto: Lasst uns doch zusammen ringen. Oder man geht die Sache energetisch an und verabredet sich zu mentalen Reisen oder Meditationen für den Weltfrieden. Nebenbei stellt man dann fest, dass der Urknall nie stattgefunden hat oder das es ja gar keine Evolution gibt. Achja, Impfungen sind auch blöd, aber das zu behaupten gehört, wie der Glaube an Chemtrails, in diesen Kreisen ja zum guten Ton. Sorgen macht man sich darüber, dass das Forum geschlossen werden könnte, weil keiner der Organisatoren mehr Interesse daran hat. Man hat doch soviel Energien in die Beiträge gesteckt.

    Und jetzt schaut euch diesen ganzen Trupp an und stellt euch vor, die würden einen Staat regieren. Mir läuft es kalt den Rücken runter.

    AntwortenLöschen
  3. Mal zur Info, Jo!
    Dieser Blog hier ist Dein Nachbar, der an Deine Tür klopft!

    (Dem Du ja zuhören willst. Sagtest Du das nicht gerade der Dagmar Neubronner?)

    Soweit ich sehen kann, schon seit geraumer Zeit. Klopft es doch mächtig bei Dir an.
    Dennoch schaust/hörst Du nicht darauf: „Was hat das mit mir Jo, zu tun“?
    Gute Frage!

    Du sagst, Du schaust nicht auf das, was im Internet über Dich gesagt wird.
    Stell Dir doch mal vor, alle diese Avartare würden wirklich an Deine echte Haus- Tür klopfen!
    Grausige Vorstellung, oder?
    Sei doch dankbar, dass Du all die Infos „einschalten“ und sie Dir in kleinen Dosen verabreichen kannst. Selbst bestimmend was Du zu schlucken und zu verdauen vermagst.

    Niemand hier verurteilt das Geldverdienen an sich. Darum geht es nicht.
    Es geht um die „Nummer GRS“ im Besonderen, um die selbsternannten Macher des gescheiterten Unterfangens.
    Die in vorsätzlicher und betrügerischer Absicht, anfänglich ein Heer von Menschen rekrutierten,
    unter der Vortäuschung der Wahnvorstellung:

    „Lasst uns die Welt retten“.

    Um sie abzuzocken. Sie zu zahlenden Kunden zu machen, für unterschiedliche Gewerbe.
    Die „Heilung“ versprechen, „Sicherheit“ oder „Aufklärung“.

    Hier in diesem Blog wurde Alles dazu gesagt. Ich würde jetzt nur wiederholen.

    Eure Zensur, Sperrerei, Ausschluss und Verbannerei, ob im FG-Forum oder im Forum für GRS blieb nicht ohne Wirkung.
    Das war dann wohl das AUS bevor Ihr überhaupt zum Zuge kamt.
    Mit den Verbannungen lösten sich dann auch die magischen 400 auf.

    Macht-Missbrauch, Her(r)-Schafft, Re-Gier-ung, Amts-Missbrauch,
    Vettern-Wirtschaft, teile/spalte und herrsche, Erschaffung von Feindbildern, Gleich-Schritt,
    Gleich-Mach(t)er-ei , „Die Partei hat immer Recht“! „Kritiker sind Feinde“! usw. usw.

    Es war und ist für mich schon sehr interessant mit anzusehen, wie Ihr genau das spiegelt,
    was Ihr ja scheinbar eigentlich bekämpfen wolltet. Zumindest habt Ihr das „der Welt“ vorgegaukelt.
    So spiegelt Ihr jetzt weiter.

    In Wirtschaft, Sport und Politik „danken“ die Leute z.Z. mehr und mehr ab.
    Bei GRS nimmst Du heute Deinen Hut, Jo!
    Mit dem Unterschied, dass Deine „Abfindung“ für treue Dienste an der Gemeinschaft, nicht im Vorfeld akquiriert werden konnte und deshalb wohl ausfällt.
    M. Vogt hat es Dir vor gemacht. Er schlich sich längst von Dannen.
    Jo merkst Du nicht, dass Du an der Leine hängst, wie ein Hündchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Holla,

      "Ein Aufbruch, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden"
      J. C. R. Conradien

      Löschen
    2. Ich kann in die Köpfe der Macher nicht reinschauen, aber einen ernsthafter Wunsch, die Verhältnisse zu ändern (ausser durchs morphogenetische Feld) konnte ich nicht sehen.

      Wo haben sich denn Jo, Medi und Michael z.B. mal am Haupteingang vom Parlament festgekettet mit der klaren Botsachaft, nicht eher zu gehen, bis sich was ändert?

      Des interessante an GRS ist, dass es so viele Skandale gab, dass wir uns kaum mit dem unsinnigen Inhalt der Beschlüsse beschäftigen konnten. Vielleicht war das die Strategie ;-)

      Löschen
    3. Ja möglich! Strategie.
      "Alle MENSCHEN" fern zu halten, von einer geschlossenen Aktion,
      bzw. Gruppenbildung. Gemeinsam FÜR eine Sache zu sein.
      Je mehr ABZOCKE, offensichtliche Betrügerei, versteckte Betrügerei,
      desto mehr Fernhaltung, Abhaltung usw. Keiner vertraut mehr Irgendjemanden!
      Möglicher Weise ist oder war es das Ziel!
      Auch hier wieder die Frage: "Wem nutzt ES wirklich"?
      WER oder WAS steuert, lenkt solche "Macher"?
      Verschwörung? Vielleicht oder vielleicht auch nicht.

      Egal! Denn auf "Einen" kann ich mich immer verlassen, ohne verlassen zu werden oder zu sein. Und Geld oder eine andere Energie kostet es auch nicht.
      Wenn es auch nicht umsonst ist. --lach--

      Löschen
  4. Also ich kann mir wirklich nicht vorstellen das die
    angeblich "bösen Mächte" die Kuh die sie melken
    wollen, vorm melken schlachten.
    So doof können nur die Weltverschwörungstheorethiker
    ala GRS sein, der Beweis ist trefflich erbracht.
    Diese ganze "Esopolitbürobande" projeziert ihre
    eigene Unfähigkeit auf den Rest der "menschlichen Gesellschaft"
    und gräbt sich hierbei (hoffentlich mal erfolgreich)
    Ihr eigenes Grab, auf das wenn ich durch Zufall mal dran
    vorbeikommen sollte, noch nicht mal pissen möchte.

    Ruhet unsanft . . .

    AntwortenLöschen
  5. Auch das wird Sie garantiert nicht zur interessanten
    Belustigung führern . . .

    Nach Attacke auf Bernd Lucke AfD gründet Saalschutz-Miliz

    Guckst Du:
    http://neue-rheinpresse.de/politik/nach-attacke-auf-bernd-lucke-afd-gruendet-saalschutz-miliz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ne satireseite ;) http://neue-rheinpresse.de/static/aberklar

      Löschen
  6. Mario hat ein paar Eindruecke von der Demo gestern hochgeladen. Einzelne Filmchen zwische 30 Sekunden und etwas ueber einer Minute:

    http://www.youtube.com/watch?v=nzsiICi0W5I&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Man freut sich ueber die Massen.
    "Das sind aber mehr als 20-30 Leute"
    "ganz doll mehr"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommentar unter einem Video:

      http://sphotos-a.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/64453_497061473718967_144993546_n.jpg

      Löschen
  7. Rosaarmeefraktion26. August 2013 um 14:19

    Wir fordern den sofortigen Schutz
    aller nichtexistenten Fabeltierarten und
    den absoluten Verbot der Weiterverarbeitung
    solcher zu medizynisch/therapheutischen zwecken.

    Freyheit für in Handschuhfächern
    inhaftierten Rosa Elephanten.

    Nieder mit den Esotierquälern ! . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fordere ein Geisterschutzgesetz!
      Das Schicksal der vielen Millionen Geister, welche von Wagandt und Co einfach ausgeräuchert bzw. wegbeschworen wurden, sollte uns nicht kalt lassen. Zu wenig bisweilen gar nichts erfährt man in den Medien darüber. Ich fordere, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

      In tiefen Gedenken an Casper, Slimer, Poltergeist, den kopflosen Reiter, die weiße Frau...

      Löschen
  8. Ein längeres Video von Mario - hier schwurbelt erst einer warum die Chemtrails den Lichtkörper des Menschen stören und hier falsche Informationen eingespielt werden, danach kommt Altnickel.

    http://www.youtube.com/watch?v=-73aWFFfXp4&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Ich würde allerdings behaupten, daß das weniger als 300 Leute sind - ist ziemlich überschaubar - es laufen viele Menschen desinteressiert und/oder verwundert/Kopfschüttelnd vorbei.

    AntwortenLöschen
  9. Stammtischdumfpbackenmässig: "Richtig" . . .
    Der Grunzlaut der erleuchteten "Ja-sager" . . .

    Richtig !

    AntwortenLöschen
  10. Geheimdienste haben den Mario erfunden, oder so...

    http://www.sauberer-himmel.de/2013/08/26/berichterstattung-uber-den-global-march-against-chemtrails-and-geoengeneering-in-berlin-offenbart-die-verquickungen-zwischen-geheimdiensten-und-medien/

    Auf alle Fälle schein Storr stinkig zu sein, dass die Demo wohl nicht den erhofften medialen Erfolg gebracht hat. Wie überraschend.

    Der letzte Abschnitt ist auch goldig.

    Schön zu wissen, dass in anderen Ländern unabhängig über unser Thema berichtet wird. So warnt eine europäische Verbraucherschutzzentrale, die wir mit Infos augestattet haben, vor den versprühten Chemtrails. Um welche Verbraucherzentrale es sich dabei handelt, werden wir hier nicht näher bekannt geben. Andernfalls würden sich dann vermutlich auch dort die linken und rechten "Pseudo-Agenten" melden, um auf den von ihnen selbst konstruierten Zusammenhang zwischen Chemtrails und Nazis hinzuweisen.

    AntwortenLöschen
  11. Um welche Verbraucherzentrale es sich dabei handelt, werden wir hier nicht näher bekannt geben.

    heißt übersetzt: wir haben das frei erfunden. Die halten ihre Anhänger wohl tatsächlich für so blöd wie sie wohl auch wirklich sind. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, es gibt im Internet (die existieren aber wirklich nur da!) zwischenzeitlich ein paar selbsternannte Verbraucherschutzverinigungen, teilweise als Vereine gegründet. Da muss man nur ein bißchen Geld rüberschieben und bekommt sofort eine weise Weste und/oder eben veröffentlicht was man veröffentlicht haben will.

      Die Seiten werden natürlich extrem gerne von Abzockunternehmen, Ponzis etc. genutzt um sich den Anschein von Seriosität zu geben.

      Die nennen sich dann so ähnlich wie "Bund der Verbraucher", europäischer Verbraucherbund, Verbrauchschutzverband etc.pp. - ich glaube der günstigste Anbieter veröffentlich Dir im Moment für ein Jahresabo (ca. 300 Euro) und 20 Euro extra so ziemlich jeden Quatsch den der Kunde möchte.

      Löschen
    2. Hier mal ein Beispiel:

      http://www.vzbv.de/9986.htm

      Der Verein verleiht das Siegel gegen Zahlung eines Entgelts lediglich auf Basis eigener Angaben der Unternehmen.

      Die Richter schlossen sich der Auffassung des klagenden Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) an, dass die Werbung mit dem Siegel irreführend ist.


      Im Internet gibt es von solchen "Vereinen" mehr als genug.

      Löschen
  12. Auch schön: Wer keine rechtsextremen Organisationen mehr haben will, muss einfach nur die Geheimdienste auflösen.

    Dass sich bei den Geheimdienst was verändern muss, ist sicher richtig, aber so wie das da steht, suggeriert man ja, dass Rechtsextremismus ein durch Geheimdienste erzeugte Phänomen ist. Wer glaubt, ohne Geheimdienste würde sich der Rechtsextremismus in Luft auflösen, ist entweder vollkommen verblödet oder der Typ Rechtsextremer, der sich selbst für mitten in der Gesellschaft stehend hält.

    AntwortenLöschen
  13. Jo Conrad
    vor 4 Stunden
    Leserbrief:
    SPIEGEL pack ein!

    die unrühmliche Rolle der Kriegspropaganda zeigt sich in Ihrer Berichterstattung über den Giftgaseinsatz in Syrien. Anstatt, wie es jeder halbwegs integre Journalist tun sollte, zu fragen, ob Assad Giftgas gegen sein eigenes Volk einsetzen würde, zu fragen, wem denn das nutzt, und obwohl es genügend klare Beweise für nach Syrien einreisende Agenten, die mit Giftgas erwischt wurden, gibt, hetzen Sie nur gegen Assad. Sie betreiben damit Kriegsstimmung gegen ein weiteres Land, fragen nicht, wer nach Assad käme, wie viel Leid und Entsetzen durch von außen importierten Terror noch nötig ist, bis Sie die Wahrheit berichten.
    Sie erreichen Hunderttausende und können Meinungen ändern. Daß Sie die Kriegspropaganda westlicher Politiker unhinterfragt übernehmen, anstatt die Kriegslügen aufzudecken und damit Krieg zu verhindern, zeigt, wie erbärmlich Sie als Journalisten sich prostituieren.
    Zwar wortgewandt geschrieben, aber doch klar erkennbar interessengesteuert - wird immer deutlicher, daß die Zeit solcher Mediendinosaurier abläuft.
    Schämen Sie sich und denken Sie über die Konsequenzen Ihrer einseitigen Berichterstattung nach.


    Der "Leserbrief" kursiert gerade bei FB in den einschlägigen Kreisen. Es gibt natürlich keinen Link zur entsprechenden Online-Ausgabe/Diskussion oder gar zum Heft in welchem er angeblich veröffentlich wurde. Insofern dürfte es sich bei dem was Jo veröffentlicht hat auch nur um ein billiges copy-and-paste Plagiat handeln. Die Diskussion dazu auf seinem Account ist aber wieder einmal mal einfach nur...total frei von jedem Geist.

    https://www.facebook.com/jobewusst?hc_location=stream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedenfalls hat ein "Jo Conrad" den Text heute um 13:49 eingestellt - der 780. Beitrag auf Seite 79 der Diskussion. Hat da keinen interessiert.

      http://forum.spiegel.de/f22/giftgasangriff-syrien-obama-geht-auf-kriegskurs-98976-79.html

      Dafür istt der Jo heute extra Mitglied beim SPON-Forum geworden.
      Bin mal gespannt, ob man ihn dort von nun an häufiger antreffen kann...
      Das könnte lustig werden.

      Man kann natürlich auch mal einen Blick auf den Artikel werfen, den er kommentiert hat, von wegen "Hetze gegen Assad", "fragen nicht was nach Assad käme", "Kriegspropaganda westl. Politiker unhinterfrtagt übernehmen" usw.
      Sieht für mich eher so aus, als habe Jo die Überschrift des Artikels kommentiert statt den Artikel selbst.

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/giftgasangriff-in-syrien-usa-bereiten-militaerschlag-vor-a-918519.html

      Löschen
    2. Was ist das schon wieder?
      Plötzlich hat er Zeit für allen möglichen Kram, aber für GRS nicht mehr. Im Aufbruchforum hat er sich seit Januar praktisch nicht mehr blicken lassen, aber auf irgendwelchen FB-Seiten steigt er jetzt in die Diskussion ein...

      Löschen
    3. @Anonym 19.46

      Vielen Dank für die Recherche!

      Ist aber wirklich lustig. Beim SPON wird Conrad genauso ignoriert wie sonst überall - es sind halt nur sehr, sehr wenige Claqueure die er mobilisieren kann - und die "treiben" sich wohl lieber bei Facebook rum als bei SPON. ;)

      @NDR
      Ich glaube er ist einfach auf der Suche - im Moment läuft ja wohl nichts mehr, sogar die rechten Chemies haben ihn ausgeladen (und daß da noch schlimmere waren als Jo wurde ja freundlicherweise filmisch dokumentiert - vom Altmetall der ein Nazi sondergleichen ist gar nicht zu reden) - er muss einfach neues Publikum und neue Geldgeber suchen. ;)
      Vermutlich hofft er beim SPON auf zahlungskräftigeres Publikum zu stoßen als auf seinen diversen braunen Eso-Veranstaltungen.

      Löschen
    4. Na ja, echte Empörung ist ja auch möglich...

      Löschen
    5. nota bene: nicht überall, wo jo conrad draufsteht, ist auch jo conrad drin.

      Löschen
    6. Das stimmt natürlich ;-)
      Der Beitrag klingt aber authentisch.

      Löschen
  14. Mario....ja, wer sitzt den in den Raumfahrtzeugen? Mr. Spock? Lord Helmchen? Oder am Ende Waldi der Möter?

    http://www.youtube.com/watch?v=tIaOeTXVn0M&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Sternentore in Mitteldeutschland - gebaut von den Reichsdeutschen...oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei ca. Minute 12 singt Mario mal wieder das Fliegerlied. :D :D

      Löschen
  15. Achtung . . Achtung , , , ac . . .Exklusiv fürn Niederrheiner . . . .
    Und so werden "echte Chemtrails" in
    der sachgerechten Dosierung erwünscht,
    zum Segen der Menschheit.
    Guckst Du:

    http://www.youtube.com/watch?v=ojXak45VRd0

    So könnts was werden . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders viel von dem Zeug wird über Berlin-Spandau gesprüht ;-)

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert27. August 2013 um 02:52

      Nein, nein. Ganz falsch. Über Berlin wird generell nur jesprüht.

      Bejreift det endlich!

      Löschen
  16. Ja, die Juden haben auch die "Rassentheorie" erfunden - selbst schuld:

    Thomas Jähne Ich finde es blödsinnig das dritte deutsche Reich aus der Geschichte auszuklammern. Die Besatzung begann schließlich 1945. Also ist an diesem Punkt auch der Ursprung der ganzen Diskussion. Und was den Nationalsozialismus betrifft...ich denke da wird mit Absicht sehr viel Unsinn erzählt. Das Wort besteht aus 2 Teilen...National und Sozialismus Das rot in der Flagge der Nationalsozialisten stand übrigens für Antikapitalismus. Auch die "Rassentheorie" ist eigentlich keine Erfindung der Nazis. So weit mir bekannt ist regelt die Thora wer Jude ist, und wenn ich es richtig verstanden habe bestimmt die genetische Abstammung der Mutter wer Jude ist. Das ist in meinen Augen nichts anderes als Rassentheorie. Und wer Deutscher ist regelt ganz klar die Abstammung. Von daher ist es absoluter Unsinn zu behaupten das ein Pole, Franzose oder sonst wer Deutscher sein könnte. Wir sind auch nicht alle Weltbürger Das ist einfach nur linker Schwachsinn in meinen Augen. Und Nazi und Nationalsozialist sind in meinen Augen auch noch 2 Paar Schuhe.
    vor 57 Minuten


    Bei GRS gibt es wohl nur noch Nazis und Gesindel, sonst nichts mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal abgesehen davon, dass es inhaltlicher Unfug ist, selbst die innere Logik stimmt da nicht: "weil die Juden Blödsinn erzählt haben, ist unser Blödsinn richtig".

      Und dann wieder dieser Oberquatsch, dass Nazi und Nationalsozialist ein Unterschied wäre, schon erstaunlich, dass die Abkürzung Nazi offenbar negativer besetzt ist als der volle Begriff. Aber Leute, die sich einen drauf runterholen, in welchem Land sie zufällig geboren sind, haben ohnehin mehrfach laut "Nein!" geschrien, als Gott die Gehirne verteilt hat.

      Löschen
    2. Merke: Wer nach 1945 geboren wurde kann einfach kein Nazi sein, ebensowenig sicherlich ein Rassist. Die NPD ist somit auch sicherlich keine Partei der Nazis:

      Thomas Jähne Mir ist das prinzipiell egal. - Deutschland - war noch nie ein Volk, sondern ein Staatenbund. Als Sachse habe ich meine Volkszugehörigkeit, ich brauche Deutschland überhaupt nicht. Und ich bin 1966 geboren, kann also noch nie Nazi gewesen sein Deswegen betrachte ich diese ganze Sache auch nur als Bauernfängerei
      vor 17 Minuten


      Ich würde Herrn Jähne ja erst mal empfehlen: Kein SGBII mehr zu beziehen und die Nutzung der gesamten Infrastruktur ab sofort zu unterlassen. Wenn er das macht, dann kann er vielleicht sagen "Ich brauch Deutschland überhaupt nicht"

      Der andere (Neo)Nazi hat aber auch ganz wichtige Erkenntnisse:
      Michael Hübner Diese Theorie von der Staatenlosigkeit enthält gravierende Fehler. Der "geheime Staatsstreich" wird so erklärt, dass die BRD Recht des Deutschen Reiches verändert hätte, indem sie die deutsche Staatsangehörigkeit beseitigt habe. Tatsächlich hat sie die mittelbare BRD-Staatsangehörigkeit aufgehoben und kennt nur noch die unmittelbare BRD-Staatsangehörigkeit. Die Staatsangehörigkeit des Deutschen Reiches bleibt davon unberührt. Schließlich ist die Bundesrepublik kein Rechtsnachfolger. Letzteres war vorher sogar richtig erklärt. Nur in der späteren Logik nicht beachtet.
      vor 2 Minuten · 1


      Herr Hübner ist der, der für die echt preussische Nazi-Partei "DNV" immer kräftig die Werbetrommel rührt.

      Löschen
    3. Die deutsche Geschichte mit den Ursprüngen im fränkischen Reich, der Bildung der Territorialstaaten, der übernationalen Reichsidee, dem Versuch einer Einigung und schließlich die Bildung eines Nationalstaates 1871, der in seinem föderativen Aufbau noch einige schäbigen Reste der einstigen Überstaatlichkeit hatte, ist natürlich auch ne komplizierte Sache. Wenn einem Zusammenhänge aber zu kompliziert sind, sollte man nicht einfach so tun, als wären die Leute, die sie begreifen, Deppen und die eigene, viel zu simple Ansicht die Wahrheit.

      Löschen
    4. Anonym27. August 2013 11:23
      „Ich würde Herrn Jähne ja erst mal empfehlen: Kein SGBII mehr zu beziehen und die Nutzung der gesamten Infrastruktur ab sofort zu unterlassen. Wenn er das macht, dann kann er vielleicht sagen "Ich brauch Deutschland überhaupt nicht"“

      Deine Empfehlung hat einen Haken, denn unabhängige Infrastrukturen werden bis dato nicht geduldet. Die Situation stellt sich also alternativlos dar... auf Rechte zu verzichten ist zwar möglich, nicht jedoch gleichzeitig auf auferlegte Pflichten. Und was die SGB II implizierenden Strukturen anbelangt, so weisen diese prinzipiell und tendenziell faschistische Züge auf.

      Löschen
    5. Und was die SGB II implizierenden Strukturen anbelangt, so weisen diese prinzipiell und tendenziell faschistische Züge auf.

      Ähm... nein, das SGB II ist sicherlich keine Meisterleistung des Sozialstaates, da werden viele Leute teilweise aufgegeben und gleichzeitig staatlich gegängelt. Ich kenne genug Fälle persönlich, bei denen sich die Leute völlig zurecht vom Jobcenter verarscht fühlen. Das Ganze aber mit dem Faschismus zu vergleichen, ist - höflich ausgedrückt - absurd.

      Löschen
    6. Was soll daran absurd sein? 7,6 Prozent der Bevölkerung werden Sanktionen angedroht und wenn einem ALG II – Bezieher seine „Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts“ zu 100% sanktioniert werden, kalkuliert dies zweifellos seinen TOD ein. Da gibt es nicht zu beschönigen und da diese Situation wie gesagt alternativlos ist, ist es vom Prinzip her nicht viel anders als... http://norbertwiersbin.de/wp-content/uploads/2013/02/hartz4tor-politeia.org_.jpg, nur unvergleichbar größer und daher mit entsprechend mehr Ausweichmöglichkeiten für einen Betroffenen (Müll essen, Pfandflaschen sammeln, betteln). Zwangsverträge und Zwangsarbeit sind ja bereits gängige Grundgesetzwidrige Praxis seit Einführung des vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt und was sich tendenziell abzeichnet ist (von den korrupten Vorgängen auf den Geschäftsstellen die zudem stattfinden einmal ganz abgesehen) eine zunehmende Verschärfung.

      Löschen
    7. Mal so von Kleintierzüchter zu Antisemit. Hört man öfter, das Argument mit der jüdischen Mame, ist aber Blödsinn. Wenn jemand deutscher Meister im Karnickelzüchten werden will und dann nur auf die Linie des Weibchens achtet - Tja, dann kriegt er Hasenmultikulti. Nix blond und blauäugig, langnasig und knickohrig. Alles durcheinander. Vergleichen ist da nicht. Übrigens werden alle Kinder islamischer Männer auch Muslime. Wird immer vergessen, ist aber so.

      Löschen
    8. 7,6 Prozent der Bevölkerung werden Sanktionen angedroht und wenn einem ALG II – Bezieher seine „Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts“ zu 100% sanktioniert werden, kalkuliert dies zweifellos seinen TOD ein.

      Das ist völliger Mumpitz. Das SGB II sieht für diesen Fall ausdrücklich "ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen" vor. Damit ist gewährleistet, dass niemand verhungern muss, was letztendlich auch durch Artikel 2, Abs. 2 GG gesichert ist.

      Sanktionen gibt's ja nicht grundlos, sondern dann wenn der Betroffene sich entweder weigert, seine Leistungsbedürftigkeit nachzuweisen oder wenn er sich weigert, eine ihm zumutbare Arbeit anzunehmen. Das ist auch völlig richtig, denn geholfen werden muss Menschen, die in Not sind, nicht Menschen, die sich von der Gesellschaft aushalten lassen oder ein bisschen zusätzliches Geld einstecken wollen. Es ist sogar extrem unsozial, dass diese Leute finanzielle Mittel verpulvern, die dann den Leuten, die wirklich in Not sind, fehlen. Tatsächlich lassen ja diese Leute andere für sich arbeiten.

      Und was soll man da machen außer Sanktionen? Eben weil wir keinen Faschismus haben und man die Leute nicht mit Gewalt zur Auskunft oder zur Arbeit zwingen kann, ist das Kürzen von Leistungen die einzige Handlungsmöglichkeit.

      Löschen
    9. Ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen sind lediglich eine Kannleistung. Amtswillkür kann also durchaus zur Folge haben, dass ein Betroffener ohne jedwede Nahrungsgrundlage dasteht (was in der Praxis auch vorkommt).
      Abgesehen davon reichen ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen in der Regel aus um nicht zu verhungern, nicht aber um den anderen anfallenden Lebensbedarf zu decken (der Mensch lebt schließlich nicht nur vom Brot allein). Zwangsläufige Folge kann der Weg in die Obdachlosigkeit sein.
      Durch den Art. 2 GG ist nichts abgesichert, denn der wurde bereits durch die Inkraftsetzung des SGB II ausgehebelt (Vertragsfreiheit).

      Hilfsbedürftige die sanktioniert werden, werden in eine existenzielle Not gebracht. Bei der sog. Kundenbetreuung handelt es sich in der Regel um automatisierte Vorgänge, bei welchen das Sanktionierungsinteresse nicht gerade gering ist. Es sind auch nicht unbedingt Betroffene die sich von der Gesellschaft aushalten lassen wollen oder ein bisschen zusätzliches Geld einstecken wollen (bezügl. Sozialbetrug sind die Jobcenter übrigens ziemlich engagiert). Glaubst Du etwa die 120.000 Kläger allein im letzten Jahr zählen alle zu denjenigen die sich einen faulen Lenz machen wollen (viele sehen sich noch nicht mal dazu imstande Klage einzureichen)? Und warum wohl (trotz gewisser Befangenheiten seitens der Gerichte) wird jeder zweiten Klage Recht zugesprochen? Glaubst Du allen ernstes es gäbe Arbeit für alle 4.456.901 ALG II – Bezieher? Oder dass Hartz IV. irgendetwas etwas ändern kann für den Steuerzahler, außer den Markt kaputt zu machen?

      Schau mal hier welche Art von Gewalt Betroffenen zuvor angetan wird, um überhaupt Sanktionsandrohungen zu ermöglichen: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__253.html (insbes. bezügl. Verwaltungsakt).
      Sanktionierungen von „Vater Staat“ sind also der humanere Weg drakonisch zu bestrafen? Hast Du Kinder? Lässt Du sie dann auch monatelang hungern, wenn sie mal nicht mit Dir auf gleicher Linie sind? Wahrscheinlich nicht, oder? Wie würdest Du dann solch einen Vater bezeichnen?

      Löschen
    10. Schau mal hier welche Art von Gewalt Betroffenen zuvor angetan wird, um überhaupt Sanktionsandrohungen zu ermöglichen: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__253.html

      Reichlich wirrer Bezug.

      Und warum wohl (trotz gewisser Befangenheiten seitens der Gerichte) wird jeder zweiten Klage Recht zugesprochen?

      Hm, weil der Rechtsstaat nicht funktioniert? Dass du dich selbst damit widersprichst, ist dir wohl nicht klar.

      Sanktionierungen von „Vater Staat“ sind also der humanere Weg drakonisch zu bestrafen? Hast Du Kinder? Lässt Du sie dann auch monatelang hungern, wenn sie mal nicht mit Dir auf gleicher Linie sind?

      Nein, ich hab keine Kinder, aber ich hab schon davon gehört, dass manche Eltern ihren Kindern das Taschengeld kürzen, wenn die nicht ein bisschen im Haushalt helfen. Wenn du also so einen Vergleich zu SGB II Empfängern ziehst, dann ist der wohl treffender. Sowohl die Kinder wie auch die SGB II Empfänger müssen in dem Fall nämlich nicht hungern, nur weil du das wiederholst, wird es nicht richtiger.

      Löschen
    11. @M.F.S.
      Was würdest du denn mit jemanden machen, der entsprechende Sozialleistungen beantragt, sich aber weigert Auskunft über sein Vermögen und Einkommen zu geben?
      Was würdest du mit jemanden machen, der Sozialleistungen beansprucht, sich aber weigert selbst etwas gegen seine Situation zu unternehmen, indem er sich wenigstens um einen Job bemüht?
      Findest Du es nicht unfair den gegenüber, die wirklich in Not sind und Hilfe brauchen, wenn es Menschen gibt die diese Hilfe missbräuchlich in Anspruch nehmen?
      Die Tatsache, dass es solche Sanktionsmöglichkeiten gibt, halte ich für wichtig. Wie diese im konkreten Fall zur Anwendung kommen, ob berechtigt oder nicht, ist natürlich eine andere Frage und kann nicht verallgemeinert werden.

      Löschen
    12. Nebenbei bin ich ja einer von denen die aktiv dabei helfen, dass diese 50% der Klagen erfolgreich sind ;-). Um so ärgerlich ist es für mich dann so einen Quatsch zu lesen, weil dieser Unsinn nicht nur Jobcentermitarbeiter sondern eben auch Richter auf Durchzug stellen lässt, weil das völlig überzogen ist und daher auch völlig kontraproduktiv. Man kann Richtern sicher viel vorwerfen, aber selten, dass sie nichts von Jura verstünden und wer dann einem Richter erzählt, man könnte ein Grundrecht durch einen einfachen Vertragsabschluss aufgeben, wird eben nicht mehr ernst genommen.

      Das Problem am SGB II ist auch nur zu einem sehr geringen Teil die tatsächliche Gesetzeslage, sondern vielmehr dass viele Jobcentermitarbeiter von ihrer Kundschaft schlicht überfordert sind. In vielen Fällen bräuchte es Psychologen und nicht Verwaltungsbeamte. Jeder Jobcentermitarbeiter entwickelt dann seine eigene Strategie im Umgang mit seiner Kundschaft, manche davon ist tatsächlich unangebracht und zum Teil sogar widerrechtlich. Deswegen aber Vergleiche mit dem Faschismus und Zwangsarbeit zu ziehen, ist eben nur absurd.

      Löschen
    13. @ Wilki

      Es ist doch logisch dass einmalig überprüft werden muss ob tatsächlich eine Hilfsbedürftigkeit besteht damit Leistungen auch bewilligt werden können. Es sollte jedoch nicht in einen Kontrollwahn münden bei dem sich Betroffene unter einen Sozialbetrugspauschalverdacht gestellt sehen und ebenso sollte dies nicht zu Schikanen entarten. Zu Deiner zweiten Frage, ich würde entweder dafür Sorge tragen dass eine angemessene Förderung gewährleistet sein kann und wenn dies nicht möglich ist würde ich auch nichts von einem Kunden erwarten. Das Einfordern von Maßnahmen die situativ und individuell unpassend sind führt zum einen zu nichts und zum anderen entsteht dem Steuerzahler dadurch das Mehrfache an Kosten. Bei einer Zusammenarbeit zwischen Jobcenter und Kunde sollte es schließlich darum gehen gangbare Wege zu realisieren und nicht darum den Kunden stattdessen zu blockieren. Zu Deiner dritten Frage, natürlich gibt es auch verhältnismäßig wenig Menschen die keine Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts benötigen und diese missbräuchlich in Anspruch nehmen und natürlich ist es unfair wenn solch einer z.B. einen BMW vor der Tür parken hat und damit durchkommt. Es handelt hierbei jedoch um Sozialbetrug der als Straftat geahndet wird und dies hätte nicht wirklich etwas mit der gängigen Sanktionierungspraxis zu tun die an und für sich ausschließlich tatsächlich Hilfsbedürftige betrifft. Da das SGB II in mehrfacher Hinsicht Grundgesetzwidrig ist, gehört es nach meiner Auffassung wieder abgeschafft.

      @ Anonym

      Da findet sich nichts Wirres an dem Bezug. Ich widerspreche mich auch nicht, denn ich schrieb „trotz gewisser Befangenheiten seitens der Gerichte“. Das heißt im Klartext, dass ich davon überzeugt bin dass Betroffenen noch mehr Recht zugesprochen würde, wenn es diese Befangenheiten nicht gäbe. Es ging in meinem Vergleich auch nicht um Taschengeldkürzungen, sondern darum sein Kind monatelang hungern zu lassen. Und wenn Du der Ansicht bist dass ALG II Bezieher nicht davon betroffen sein können, bist Du schlicht und einfach unzureichend informiert (ich kenne genug Fälle wo dem so war und könnte es daher sogar belegen).
      Was bedeutet es dass Du einer von denen bist die aktiv dabei helfen, dass die 50% der Klagen erfolgreich sind? Dass man man druch Vertragsabschluss ein Grundrecht aufgeben kann hatte ich zwar nicht zum Ausdruck gebracht, in der Praxis halte ich dies jedoch nichtsdestotrotz für zutreffend. Wer eine Eingliederungsvereinbarung unterzeichnet, erklärt sich aufgrund der darin enthaltenen Rechtsbehelfsbelehrung auch mit einer möglichen Sanktionierung seiner Leistungen einverstanden und verzichtet damit (meist unwissentlich) freiwillig auf seine Grundrechte. Wird eine Eingliederungsvereinbarung nicht unterzeichnet, wird der Kunde ersatzweise mit einem Verwaltungsakt belegt der einem Zwangsvertrag entspricht (siehe dazu den von mir genannten § 253 Erpressung). Tatsache ist also dass in jedem Fall Grundrechte verletzt werden und dass dies sogar den Tod von Betroffenen zur Folge haben kann. Für das Billigen und Fördern von Grundrechtsverletzungen, Abschieben von Verantwortung, sowie entsprechendem Mangel an Grundrechtsbewusstsein und Courage kann ich kein Verständnis aufbringen (bestenfalls berücksichtigen dass Mitarbeiter des Jobcenters, Richter, Schöffen und Anwälte sich gewissen Zugzwängen ausgesetzt sehen). Dass Jobcentermitarbeiter aus verschiedenen Gründen überfordert sein können mag sicherlich zutreffen, auch aus Gründen wie personeller Unterbesetzung, Zeitverträgen, Leistungsdruck Quoten zu erfüllen usw.. Und dass Mitarbeiter sich dazu veranlasst sehen unangemessen oder widerrechtlich handeln mag zwar sicherlich auch durch Vorgaben seitens der Vorgesetzten bedingt sein, es rechtfertigt jedoch keine Schikanen. Selber bin ich zu dem Fazit gelangt dass es System hat und die zuvor von mir angedeutete Tendenz absichtlich angestrebt wird (wofür es auch nicht nur Indizien gäbe).

      Löschen
    14. @M.F.S.
      Du hast meine erste Frage nicht beantwortet. Was ist denn nun oder besser sollte geschehen, wenn jemand sich weigert, Auskunft zu erteilen? Nicht nur bei Erstanträgen, sondern auch bei Folgeanträgen.

      Zu zweitens: Das würde ja bedeuten, dass einzig die Agentur dafür zuständig ist, dafür Sorge zu tragen, dass jemanden einen Job findet. Die Agentur sollte aber nur unterstützen. Die eigentliche Initiative muss vom Betroffenen selbst ausgehen und ich finde, dass man dies durchaus auch von diesen fordern kann. Um gangbare Wege zu finden, muss der Betroffene auch mitarbeiten.

      Zu drittens: Um Missbrauch aufzudecken, muss auch kontrolliert werden. Ob dies immer angebracht ist oder mit dem nötigen Augenmaß und der erforderlichen Sensibilität geschieht, sei dahingestellt und kann nur anhand des Einzelfalles beurteilt werden. Kontrollmöglichkeiten aber von vornherein als Gängelung hinzustellen, halte ich für falsch.

      Löschen
    15. Wer eine Eingliederungsvereinbarung unterzeichnet, erklärt sich aufgrund der darin enthaltenen Rechtsbehelfsbelehrung auch mit einer möglichen Sanktionierung seiner Leistungen einverstanden

      Richtig.

      und verzichtet damit (meist unwissentlich) freiwillig auf seine Grundrechte.

      Falsch. Man kann auf Grundrechte nicht einfach so verzichten, auch nicht freiwillig und schon gar nicht durch einen simplen Vertrag. Es trägt wirklich nicht dazu bei, deinen Standpunkt plausibler zu machen, indem du ständig Dinge wiederholst, die nichts mit der Realität zu tun haben.

      Wird eine Eingliederungsvereinbarung nicht unterzeichnet, wird der Kunde ersatzweise mit einem Verwaltungsakt belegt der einem Zwangsvertrag entspricht (siehe dazu den von mir genannten § 253 Erpressung).

      Bitte informier dich nicht im Internet, sondern bei Juristen, wenn du juristische Einschätzungen haben willst. Mit Erpressung hat das nämlich gar nichts zu tun. Im Gegenteil ist es eine Straftat, Jobcentermitarbeitern Erpressung im strafrechtlichen Sinn zu unterstellen.

      Löschen
    16. @ Wilki

      Zu erstens: Wenn jemand sich weigert Auskunft zu erteilen, werden auch keine Leistungen bewilligt. Was ja auch plausibel ist, in der Praxis allerdings auch eine missbräuchliche Anwendung findet um unter fadenscheinigen Gründen Leistungsbewilligungen zu verweigern. Es kommt nicht gerade selten vor dass Theorie und Praxis zwei paar völlig verschiedene Schuhe sind.
      Ein Antrag auf Weiterbewilligung impliziert bereits zureichende Auskunft und entsprechende Nachweise wenn es Veränderungen von Belang gibt, jedes darüber hinaus entspringt einem Kontrollzwang der noch nicht einmal geeignetes Mittel in dieser Hinsicht sein könnte.

      Zu zweitens: Die Geschäftsstelle Jobcenter definiert den Antragsteller als Kunden und dass es der Auftrag dieser Institution wäre den Antragsteller dabei zu unterstützen dass er einen Job finden kann verstehe ich auch so (das meinte ich auch mit „dafür Sorge tragen dass eine angemessene Förderung gewährleistet sein kann“) und ebenfalls stimme ich Dir zu dass die eigentliche Initiative vom Betroffenen ausgehen sollte. Eine entsprechende Zusammenarbeit ist jedoch nur möglich, wenn seitens des Jobcenters tatsächlich solch eine Unterstützung stattfindet und die Kundenbetreuung nicht kontraproduktiv ist. Es gibt sicherlich auch zufriedenstellende Kundenbetreuung, nicht selten kommt es jedoch vor dass das genaue Gegenteil davon der Fall ist. In der Praxis dürfte es wohl eher die Ausnahme als die Regel sein dass Jobcentermitarbeiter in der Art und Weise bemüht sind wie Inge Hahnemann, sondern eher scheint es so zu sein dass solche Mitarbeiter früher oder später nicht mehr im Jobcenter tätig sind (ob sie selber kündigen oder ihnen gekündigt wird ist mir nicht bekannt).

      Zu drittens: Für das Aufdecken von Missbrauch werden Sozialfahnder eingesetzt, es ist ein anderer Bereich als die Schikanen auf den Jobcentern auf die ich ansprach.

      @ Anonym

      Dass in Folge solcher Verträge ganz erhebliche Eingriffe in die Grundrechte Betroffener möglich sind, beweist die gängige Praxis mehr als zur Genüge. So etwas offensichtliches zu leugnen ist schlicht und einfach ignorant.

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=vNRUspUh8qQ

      Löschen
  17. Die Kraft des GRS . . .27. August 2013 um 11:01

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn Kritik sicher gerechtfertigt ist, bitte nicht beleidigend werden.

      Löschen
  18. Die Kraft des GRS . . .27. August 2013 um 12:22

    Schuldigung,
    wollte nur die bekannten Esosichtweisen in
    grobstofflicher Konsequenz darlegen.

    AntwortenLöschen
  19. Mario stellt seine Hausapotheke vor:

    http://www.youtube.com/watch?v=2dQzWop9trc&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
  20. Ob die Checker auf Bennys FB-Seite mal merken, dass GRS beendet ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie können sie? Benny lädt ja noch wie wild jeden Kreti und Pleti ein und macht in anderen Gruppen Werbung. Er schreibt selbst neue Beiträge (aktuelles Thema: "Syrien", da wird einem schlecht ob der von den GRSlern demonstrierten Menschenverachtung) und läßt ja auch neue Themen (je rechter und abstruser je besser) zu.

      Für Benny kann es ja auch nicht beendet sein - er hat ja den Verein am Hals.

      Löschen
    2. Gut möglich, dass schon Leute auf den Ausstieg von Jo hingewiesen haben oder den Misserfolg vom Sommerfest. Solche Hinweise werden gelöscht, siehe Artikel "Torschlußpanik bei GRS".

      Löschen
    3. Ich denke, dass Ende von GRS interessiert die nicht. Das müssten sie auch verdrängen, denn die anschliessende Frage wäre ja: "Was hätte ich besser machen können? Was kann ich aus dem Scheitern lernen?"

      Da aber jeder das Allerbeste wollte, sich spirituell voll einsetzte, ganz lieb und kritiklos alles frass was die Vaterfiguren einem vorsetzten und sich gut darin fühlte mit anderen zusammen unsere Gesellschaft und die Menschen, die darin ihren Platz finden zu verachten, zu verdächtigen und zu verdammen ist GRS für den einzelnen ein voller Erfolg gewesen.

      Letztlich ist doch so: Wenn man spinnt, dann fühlt man sich erst einmal alleine. Wer so abstruse, widersprüchliche und vorurteilsbeladene Weltbilder mit sich herum schleppt wie diese Leute hat es im alltäglichen Umgang mit anderen Menschen nicht so einfach und wird sich ziemlich alleine fühlen unter all den Schafen und Dauerschläfern.
      Nur das Internet schafft es aus einzelnen, ansonsten isolierten Dorfdeppen eine Dorfdeppen-Gemeinschaft herzustellen.

      Somit haben diese armen, verwirrten und isolierten Seelen endlich Leute gefunden, die sie nicht mitleidig anlächeln wenn sie sich vor Kondensstreifen fürchten sondern ihnen auf die Schulter klopfen und Ihnen geben, was sie seit der Grundschule nicht mehr bekommen haben: Anerkennung und Akzeptanz.

      So gesehen ist GRS erfolgreich gewesen - als alchemistisches Experiment, dass zwar nicht in der Lage war aus Schrott Gold zu machen, aber wenigstens ein paar Leute davon überzeugte dass es möglich sei.
      Als Selbstwert- und Wohlfühlmaschine.

      Andererseits sehe ich den durchschnittlichen GRSler ein wenig wie ein Vereinsmitglied von zB. Bayern München. Man erwartet, dass die Mannschaft gewinnt und der Trainer alles richtig macht. Aber auf die Idee, selbst auf dem Rasen für den Erfolg der Mannschaft zu arbeiten kommt keiner ernsthaft. Auch weil man selbst weiss, dass man da bloss im Weg rumstehen würde.

      Löschen
    4. Na ja, was heißt "Verein am hals"? Den kann man ja jederzeit auch wieder auflösen.

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert27. August 2013 um 17:02

      Und so die einzige Aussicht auf ein bisschen Macht und Bedeutung zerstören? (dass diese Aussicht extrem armselig ist und allein auf Einbildung basiert, steht auf einem anderen Blatt)

      Nein, das bringt Big Ben nicht über sich. Wie so viele in jenen Kreisen ist er erfüllt von dem Wunsch, endlich auch mal das Zepter schwingen zu dürfen. Nun kann er schwingen, bis ihm der Arm lahm wird. Das wird er doch nicht freiwillig aufgeben.

      Löschen
    6. Das ist aber auch ne bizarre Nummer: Auf der einen Seite lädt er jeden wahllos ein, auf der anderen Sperrt er sofort bei nichtigen Anlässen.

      Löschen
    7. Das ist aber auch ne bizarre Nummer:

      Kann man das nicht von dem ganzen "Projekt" behaupten?

      Na ja, was heißt "Verein am hals"? Den kann man ja jederzeit auch wieder auflösen.

      Ich sag nur: Finanzbericht. ;)

      Abgesehen davon: So einfach ist das dann auch nicht, da gibt es eine Menge Regelungen und je nachdem wie die Vereinssatzung ist fällt das "Restvermögen" (hahahaha) dem Fiskus zu.
      Kurze Info:
      http://www.bmj.de/DE/Buerger/gesellschaft/Vereinsrecht/_doc/Ende_Aufloesung.html

      Weiters: Benny kann bis jetzt noch nicht realisieren, daß KB-Gold nicht nur Konkurs, illegal und schlicht ein Schneeballsystem war. Was glaubst Du, wie lange es braucht das er auch nur annähernd realisieren kann, daß das "Projekt GRS" nicht nur bizarr war, sondern er auch da letztendlich wieder übern Tisch gezogen wurde?

      Löschen
    8. Ja, um den FINANZBERICHT kommt er in keinem Fall herum, selbst wenn er den Verein sofort auflöst. Ist das nicht unglaublich lustig?

      Noch ein paar abschließende Worte zu GRS:
      Hätten die ernsthaft Geld gemacht (und Vogt sprach in einem Video mal von zig Tausend Besuchern, die sie wohl erträumt haben), hätte ich denen wegen Missbrauch die Gemeinnützigkeit aberkennen lassen. Besser noch, wegen meiner Ansicht nach verfassungsfeindlichen Tendenzen gleich den ganzen Verein ;-)

      Löschen
    9. Ich finde das Thema "Sommerfest" nicht mehr auf der FB-Seite von GRS...

      Löschen
    10. ...ah, ganz nach unten gerutscht weil nicht mehr festgepinnt! Keine neuen Kommentare da. Dann kommt tatsächlich Michael Vogt als einziger Gast.

      Löschen
  21. Mario auf der Heimfahrt von der Demo in der S-Bahn - er siniert (soweit man das bei ihm sagen kann) über die vergangenen Stunden und erklärt, warum Aluhüte verdammt gefährlich sind:

    http://www.youtube.com/watch?v=hk95OOycBqc&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Er regt sich sehr darüber auf, daß er auch aufgenommen wurde, in Zukunft wird er dafür sorgen, daß keine Fremden mehr von ihm Aufnahmen machen und sein Recht am Bild verletzten. Echte Mario-Logik, für ihn gilt das umgekehrt natürlich nicht.

    AntwortenLöschen
  22. Benni hat eine ganz, ganz tolle und sinnvolle Umfrage gestartet:

    https://www.facebook.com/groups/387393221331382/?fref=ts

    Umfrage:
    Die Kriegshetze gegen Syrien ist in aller munde und überall auf Blödel-TV zu sehen. Die USA sind schon, oder kurz davor, in Syrien einzuschreiten um Ihrer Interessen zu verwirklichen. Was haltet Ihr davon?


    Die Antworten:


    Alle positive Energie auf den Frieden lenken und aus der Angst gehen! +19


    Russland und der Iran sollen den Syrien militärische untersützung bieten! +2


    Das regeln jetzt die geistigen Gesetze +1

    USA sofort aus ALLEN Ländern raus! Wieder eine "False Flag" Inszinierung!

    Blöde Frage!


    Da kann man nur den Kopf schütteln, "positive Energien senden und aus der Angst gehen" - die Leute müssen wirklich kurz vor der Zwangsjacke und einfach nur strunzdumm sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert27. August 2013 um 20:46

      USA sofort aus ALLEN Ländern raus!

      Schöne Option. Besonders, wenn man bedenkt, dass dadurch die USA auch zum Abzug aus den USA aufgefordert werden.

      Löschen
    2. Grade hat Thomas Hornbacher mir seine Mail an Benny weitergeleitet:

      Von: Thomas G. Hornbacher
      An: Aufbruch Gold-Rot-Schwarz
      Datum: 27. August 2013 20:55
      Betreff: Umfrage auf Deine Facebook-Seite

      Hallo Benjamin,

      bei Deiner Umfrage ist eine Antwort: "USA sofort aus ALLEN Ländern raus!"

      Heißt das, die USA sollen auch aus den USA raus?

      Grüße,
      Thomas

      Löschen
    3. Ist das jetzt Kritik zum Selbstzweck? Ein fraglicher Militärschlag bahnt sich gerade an und Ihr habt nichts besseres zu tun als Euch wortklauberisch über so etwas zu zerreißen?
      https://www.youtube.com/watch?v=rlGnYU9swjw

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert27. August 2013 um 23:50

      Was sollen wir denn deiner Meinung nach tun? Kritische Analysen der US-Nahostpolitik ausarbeiten?

      Löschen
    5. Benjamin benutzt alles, womit er meint, Aufmerksamkeit bei seiner Zielgruppe zu bekommen, um seine Gruppe zu vergrößern. Das muss man inhaltlich nicht ernst nehmen.

      Löschen
    6. Ja, das er seine Netze auswirft und danach selektiert habe ich mitbekommen. Mein Unmut lag wahrscheinlich an den gedanklichen Nachwirkungen von meinem vorigen Kommentar... wenn sich Steuerzahler wenigstens mal so viel über Kriegstreiberei aufregen würden wie Klisches vom parasitären Erwerbslosen bedient werden. Nichts für ungut.

      Löschen
    7. Besonders, wenn man bedenkt, dass dadurch die USA auch zum Abzug aus den USA aufgefordert werden.

      Nun, da könnte ein ganz perfider Plan dahinter stecken. Bekanntlich stirbt "das deutsche Volk" ja aus. Laut dem amerikanischen Census sind 15,2 % (42,8 Millionen Menschen) deutscher Abstammung - nebenbei haben damit die Deutschen den größten Anteil an der amerikanischen Bevölkerung - die dann wohl alle wieder "Heim ins Reich" kommen. :D :D

      Quelle:
      http://www.census.gov/prod/2004pubs/c2kbr-35.pdf#search=%22ancestries%20census%22 (Seite 3)

      Löschen
    8. Was auch wieder typisch für die Pseudoexperten der freigeistig esoterischen Front ist, ist die Behauptung, dass die "Mainstreammedien" Kriegspropaganda betreiben würden. Ich habe heute früh die Presseschau im Radio gehört und die meisten Medien vertreten eher eine zurückhaltende Ansicht und erinnern dabei an die falschen Behauptungen damals vor dem Irakkrieg, als das sie Kriegspropaganda betreiben. Vielleicht sollte man die achso verhassten Medien wenigstens mal lesen, bevor man sich dazu äußert. Aber man macht natürlich nix, was das eigene Weltbild erschüttern könnte.

      Löschen
  23. Ganz nebenbei: Der Hoffnungsträger der Wahl Christoph Hörstel hat seine Partei "Neue Mitte" verlassen und die "Deutsche Mitte" gegründet. Partei ohne Führer. Nur weil er den Reichstag am 13.9. nicht stürmen will. Die alten Parteikameraden schreien jetzt Verrat und Verbrecher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://recentr.com/2013/08/bundesvorsitzender-christoph-horstel-der-partei-neue-mitte-geht-grundet-die-deutsche-mitte/
      http://diw.adpo.org/2013/08/27/hammer-des-tages-christoph-horstel-verlasst-neue-mitte/
      https://www.facebook.com/parteineuemitte
      http://www.neue-mitte.net/
      http://www.deutsche-mitte.de/

      Löschen
  24. Wer macht so eine Mailadresse:

    "Johanne@Liesegangmail.de"

    Eine Domain nur für Email???
    Was für einen Sinn hat das?
    Zumal auch kein eigener Server aufgesetzt wurde, sondern GMX dahinter steht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert27. August 2013 um 23:00

      Es wäre aber auch ein netter Name für einen neuen E-Mail-Dienst. Gmail war gestern - jetzt kommt Liesegangmail!

      Garantiert sicher gegen unerwünschtes Mitlesen durch Geheimdienste und andere NWO-Organisationen dank morphogenetischer Abschirmung - intensiv vom Universum gewünscht und daher absolut unüberwindlich für Menschen mit böser Seele.

      Aus verlässlicher Quelle ist mir auch schon der eigentlich noch streng geheime Slogan für die Werbekampagne zugetragen worden: Liesegangmail - das nutzt der Führer für seine krass aufklärenden E-Mails!

      Löschen
    2. Wär jedenfalls ein neues Geschäftsmodell, nachdem GRS sich erledigt hat.

      Löschen
  25. Der gute alte Axel (ich finde ja, der sieht immer schlechter aus - vielleicht sollte er sich nicht von Mario "behandeln" lassen) hat gestern wieder eine Vorlesung gehalten:

    http://www.youtube.com/watch?v=croMTxxm21M&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
  26. Mir scheint, Jo begibt sich jetzt ganz ernsthaft auf strafrechtlichen Boden:

    Jo Conrad hat einen Link geteilt.
    vor 53 Minuten

    Entführt! | Bewusst.tv
    bewusst.tv
    Die 13-jährige Antonia floh aus einem Heim in Visselhövede, in das sie gegen den Willen beider Eltern entführt worden war und floh zu Bewusst.tv. Hier ein spontanes Interview mit allen Dreien, das leider teilweise Tonprobleme hatte, die wir zu entschuldigen bitten. Es gibt


    "Floh zu bewusst.tv" - sicherlich machen Jugendämter bzw. deren Mitarbeiter auch Fehler, zu bestusst.tv zu fliehen dürfte allerdings auf gar keinen Fall irgendein Problem lösen - im Gegenteil. Für Jo könnte das ziemlich teuer werden und übel enden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe mir das Video jetzt angesehen. Ich fürchte, die Kleine wird ihre Eltern jetzt für einen noch viel längeren Zeitraum wohl nicht wiedersehen dürfen. Nicht zuletzt auch weil sie das Verhalten unterstützen und ihr Kind bei Conrad regelrecht "vorführen".

      Löschen
    2. ...und die Eltern sind zudem um insgesamt 50.000 Euro ärmer. Es besteht nämlich eine absolute Kontaktsperre die bei Zuwiderhandlung mit 25.000 Euro/Person geahndet wird.

      Kinder, Kinder...die reiten sich so tief in die Sch**** rein mit solchen Aktionen und Jo spielt den Retter und macht es noch viel schlimmer.

      Löschen
    3. Ich frage mich, wie ne 13 Jährige auf die Idee kommen kann bei Jo Co aufzutauchen.

      Immerhin kann er sich jetzt wieder als Held fühlen. Watt isser doll unser GonJo. Erst sein subaduba Leserbreif an den Spiegel *muhaha* und jetzt das! Na das ist doch GRS nen extra Rundbrief wert!

      Liebe Freunde,



      aus gegebenem Anlass, haben wir einige kurze und brisante News für euch.


      Jo Conrad hat vor 2 Tagen den nachstehenden Leserbrief an den Spiegel gesendet und für sehr viel Aufsehen gesorgt. Wir haben feststellen müssen, dass der Bewusst.tv Server in den letzten beiden Tagen weit über 100 Häcker Angriffe pro Tag standhalten musste. Hier der Leserbrief:



      Die Sommerpause nähert sich ihrem Ende, die Idioten reiten wieder...

      Löschen
    4. @Irexis

      Erklärt er im Video. Die Kleine hatte gestern (oder vorgestern) bei youtube ein Video hochgeladen (welche wohl zwischenzeitlich entfernt wurde) und bei Facebook wurde Jo dann darauf aufmerksam gemacht. Nachdem er festgestellt hat, daß die Kleine ja aus der Gegend um Worpswede kommt hat er sich mit ihr in Verbindung gesetzt und ihre Hilfe angeboten.

      Hilfe...von Jo...eine größere Diskrepanz kann es nicht geben.

      Löschen
    5. In seinem Leserbrief an den Spiegel beschwert er sich über angeblich fehlende Recherche der Journalisten. Hat er sich eigentlich bei dem Fall der 13jährigen Antonia auch die andere Seite angehört?

      Löschen
    6. Seit der Veröffentlichung hat der Bewusst.tv-Server täglich mehr als 100 Hackerangriffe!
      SPIEGEL pack ein!


      Ist die Anzahl der angeblichen Hackerangriffe denn neuerdings ein Maß für die Qualität der entsprechenden Internetseite? Wäre mir neu.

      Löschen
    7. "... für sehr viel Aufsehen gesorgt"

      Kann einer mal dem kleinen Benjamin den Zugriff auf die Mailingliste weg nehmen?

      Erst mal ist das wieder Desinformation insofern, als dass die wichtigere Information GRS betreffend, nämlich dass Jo Conrad nicht mehr mit macht, irreführend ausgelassen wurde.

      Das mit dem "viel Aufsehen" ist offensichtlich falsch, denn keiner der anderen Kommentatoren hat irgend eine Reaktion auf Jos Kommentar gezeigt. Und Aufmerksamkeit hier im Blog ist ja wohl in dem Rundschreiben nicht gemeint ;-)

      Löschen
    8. Mal aus den Kommentaren bei Jo:

      Ingrid Klingenberg ich bin total empört, dass so etwas in Deutschland passiert und ich drücke der Familie von Antonia, dass der Alptraum bald ein Ende hat !
      Habe natürlich geteilt, damit die Öffentlichkeit davon erfährt, was da vor sicht geht.
      vor 30 Minuten · Bearbeitet · Gefällt mir


      Ich würde behaupten, dank dieser Aktion wird der Alptraum für die Eltern und das Kind jetzt erst richtig anfangen. Jo wird irgendwann wieder seine Hände in Unschuld waschen und behaupten "Ich habe das nur journalistisch begleitet!"

      Arite Husmann Überschwemmt Deutschland mit diesem Video !!!! Unsere Empörung muss positive Früchte tragen - ansonsten macht es alles keinen Sinn !!! Ich habe es schon auf Radio- und Zeitungs-seiten u.a. gesetzt. Macht mit. Hier muss sich etwas tun!!!
      vor 28 Minuten · Gefällt mir · 1


      Na ja, da sagt schon die Anzahl der Ausrufezeichen alles über den Geisteszustand der Schreiberin aus. Aber richtig gut, daß sie die Midien gleich noch ein bißchen darauf aufmerksam macht und die Familie damit noch tiefer reinreitet.

      Sabine Niehaus Es geht immer noch schlimmer als wir uns sowieso schon vorstellen können. All das, an das wir unser Leben lang geglaubt haben, fällt in sich zusammen. Da braucht es eine starke innere Mitte um es auszuhalten und nicht wegzuschauen. Du hast nicht weggeschaut, Jo. Dafür meinen großen Respekt. Und es war für mich sehr wohltuend, wie einfühlsam du dieses Gespräch geführt hast.

      Jo hat nicht "weggeschaut" - nein, er hat sich strafbar gemacht und -egal was da sein persönlicher Eindruck der Eltern ist- das Kind wurde wegen massiver häuslicher Gewalt (behaupten die Eltern selbst, daß das im Urteil steht) aus der Familie entfernt, prima, wenn die Eltern wieder die Chance bekommen weiterzumachen.
      Für Gewalt gibt es nebenbei durchaus objektive Zeichen wie blaue Flecke etc. - das reicht die "üble Nachrede" oder "böse Nachbarn" nicht aus. Das sieht man nämlich.
      Wenn aber selbst erwachsene Frauen solche Zeichen mit "Unfällen" erklären und tausend Ausflüchte finden um den prügelnden Mann zu schützen - was kann man da von einer 13-jährigen erwarten?

      Löschen
    9. hauptsache conrad kann wieder mal unglaublich mit den augen rollen.

      was gibt ihm eigentlich die gewissheit, dass es sich hier nicht um einen fall von satanischem missbrauch in verbindung mit mind-control handelt? zu diesem thema hat er ja bei bewusst.tv auch schon seeeeehr viele sendung gemacht und aufgeklärt, wie perfide und manipulierend diese praktiken sind.
      wenn nun das jugendamt und das gericht zum kindeswohl tätig werden, ist es auch wieder nicht recht. bestimmt, weil es ihm sein erwachtes heeaarz sagt.

      schon seltsam, dass die kleine angibt, einerseits seit 5 monaten keinen kontakt zu ihren eltern zu haben, andererseits jedoch in der lage ist, sich auf facebook und youtube zu tummeln und sogar videos hochzuladen.
      nicht minder seltsam mutet allerdings auch an, dass sich das gericht bei seiner entscheidung auf ein gutachten nach aktenlage stützt.

      Löschen
    10. nicht minder seltsam mutet allerdings auch an, dass sich das gericht bei seiner entscheidung auf ein gutachten nach aktenlage stützt.

      Ist es eigentlich nicht. Wenn die Eltern -wie in diesem Fall laut ihren Aussagen- jede Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und dann auch mit den Gutachtern verweigern, kann nur aufgrund der Aktenlage begutachtet werden.

      Das angebliche "Gegengutachten" muss das Gericht auch nicht akzeptieren. Insoweit wäre eine Mitarbeit vernünftiger gewesen und hätte auch die Chancen auf ein vom Gericht akzeptiertes Gegengutachten erhöht. So stellen sie sich selbst in die Ecke "notorische Verweigerer und Nörgler".

      Löschen
    11. Mal nebenbei:
      Sich gehe doch mal schwer davon aus, dass die entsprechenden Stellen mittlerweile Bescheid wissen dürften?

      Schliesslich will ich nicht mit dem 20. Anruf in dieser Sache nerven...

      Löschen
  27. Rundbrief

    Liebe Freunde,

    aus gegebenem Anlass, haben wir einige kurze und brisante News für euch.

    Jo Conrad hat vor 2 Tagen den nachstehenden Leserbrief an den Spiegel gesendet und für sehr viel Aufsehen gesorgt. Wir haben feststellen müssen, dass der Bewusst.tv Server in den letzten beiden Tagen weit über 100 Häcker Angriffe pro Tag standhalten musste. Hier der Leserbrief:

    SPIEGEL pack ein!
    die unrühmliche Rolle der Kriegspropaganda zeigt sich in Ihrer Berichterstattung über den Giftgaseinsatz in Syrien. Anstatt, wie es jeder [...]


    Eine weitere Eilmeldung von Heute:

    Ein Fall von Entführung!

    Die 13 J. Antonia flüchtet aus dem Heim direkt ins Bewusst.tv-Studio.

    Bewusst.tv

    oder YouTube

    In der letzten Zeit kommen immer mehr konkrete Fragen zu dem noch geltenden Besatzungsrecht und Souveränität in Deutschland bei LIVE-Sendungen/Interviews an unsere Regierung. Wie sie sich dazu bekennen, zeigen Merkel, Gysi, Gabriel, Schäuble in kleinen Zusammenschnitten von wenigen Sekunden.

    YouTube Merkel 21.08.13
    YouTube Gysi 13.08.13
    YouTube Zusammenfassungen
    YouTube
    Dr. Werner Ratnikow und Torsten Ramm im Gespräch mit Jo Conrad über die Rechtslage in der Bundesrepublik Deutschland.

    Das ist das Aufwachen von dem wir immer sprechen. Überall brechen die Narben auf und wollen geheilt werden. Die Zeit ist jetzt! Stück für Stück kommt alles ans Licht. Diese alten System-Muster kommen im neuen Sein nicht mehr zum tragen und werden zurückgelassen. Lasst uns die positive Energie aufrechterhalten und mit offenen Augen ins Vertrauen gehen.

    Herzliche Grüße an euch alle :-)


    Schon das "Häcker ist richtig schön. :D :D

    Ob denen eigentlich klar ist, daß man das unter Umständen wirklich "Entführung" nennen kann - nur nicht so wie sie das verstehen (wollen). Ach ne...ist ja klar...BRD gibt es ja nicht, Richter und Gesetze auch nicht...da wird jetzt bestimmt die dritte Macht eingreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das Aufwachen von dem wir immer sprechen. Überall brechen die Narben auf und wollen geheilt werden. Die Zeit ist jetzt! Stück für Stück kommt alles ans Licht. Diese alten System-Muster kommen im neuen Sein nicht mehr zum tragen und werden zurückgelassen. Lasst uns die positive Energie aufrechterhalten und mit offenen Augen ins Vertrauen gehen.

      Heißt das nicht "...mit offenen Augen ins Verderben gehen..."?

      Vertrauen und offene Augen passt für mich irgendwie nicht zusammen.

      Löschen
    2. Heißt das nicht "...mit offenen Augen ins Verderben gehen..."?
      Freudscher Versprecher... ;-)

      Man wirft uns ja immer unsere relative Anonymität vor:
      An den anonymen Spinner, der diese Rundmail verfasst hat:
      Wann sind die Alsfelder Beschlüsse ausformuliert und wie setzt Ihr sie um?

      Bevor Ihr das nicht beantwortet, äussert Euch bitte gar nicht mehr in der Öffentlichkeit. Danke!

      Löschen
    3. Den typischen Rechtschreibfehlern zu Folge (seid/seit, zum tragen), Ductus und Verwendung von Smilies dürfte dieses Pamphlet direkt aus Benjamins Tastatur stammen. ;)

      Löschen
    4. Hallo! Eine 13 Jährige nimmt mit Bewusst TV Kontakt auf.
      Gleich nach ihrer Flucht. Nicht etwa zuerst mit ihren Eltern.
      Wäre auch zu abwegig. Bewusst-TV ist nahe liegender!

      Trifft sich dann nach langer Zeit, erstmalig bei Jo mit ihren Eltern.
      Alle stimmen dann gemeinsam zu, eine Videobotschaft zu senden.
      Nicht etwa, dass die Eltern sich und ihr Kind „in Sicherheit“ bringen.
      Unter tauchen, das Land verlassen…..

      Nein, zuerst muss die Welt davon erfahren!
      Jo mit seinem ansonsten so ängstlichem und unsicherem „Mimimi“.
      Wirkt wesendlich sicher.
      Obwohl er sich doch wissendlich, in dieser Situation als Handlanger strafbar macht.
      Oder?

      Andere erwähnte Sache:
      Ein polnischer Anwalt, macht aus einer nichtöffentlichen Verhandlung bei Gericht,
      in Deutschland.
      Eine Öffentliche. Mit Hilfe der polnischen Medien.
      Durch diese Mittel, kommen vom Jugendamt entführte Kinder, meist schon nach 3 Stunden frei. (???)

      Da stimmt doch was nicht. Irgendwas stinkt! In beiden Fällen.

      Löschen
    5. Stimmt, Ostara, dass sie zuerst mit BewusstTV Kontakt aufnimmt, ist komisch.

      Mal generell: Es gibt natürlich auch unter Beamten Wichtigtuer, Gewissenlose, Leute im Machtrausch, Korruption etc. Haben sicher die meisten schon erlebt oder zumindest davon gehört. So ist halt der Mensch.

      Hier in dem Video fehlt halt die andere Seite: Die Stiefschwester und das Jugendamt bzw. die Richterin.

      Löschen
    6. Na ja, warum sie zu Jo "geflüchtet" ist, erzählt er ja ganz stolz. Nachdem er auf das Video aufmerksam (gemacht) wurde und gesehen hat, daß die Kleine in der Nähe von Worpswede wohnt, hat er AKTIV erst mal Kontakt aufgenommen. Sicherlich wird er ihr dabei so manchen "Floh" ins Ohr gesetzt haben.

      Jo sollte mehr als stutzig machen, daß die Eltern erzählen, daß es um "massive Gewalt" geht, dies aber gleichzeitig versuchen kleinzureden. Die Stiefschwester (also wohl die Tochter des Mannes) hat sich selbst in die Obhut des Jugendamtes begeben - wohl auch wegen dieser Misshandlungen. Das ist jetzt in Augen der Eltern "üble Nachrede".
      Sorry - aber so einfach machen es sich Kinder (egal welchen Pubertätsstreit sie haben) im Normalfall nicht. Abgesehen davon: Gewalt kann man sehen, zumindest physische und um eben diese geht es ja.

      Die von Müttern leider gerne ignorierte Gewalt geht sehr, sehr oft so aus:
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/thueringen-zwei-kleine-kinder-in-suhl-getoetet-a-918808.html

      Vor allem bei "neuen Partnern" neigen Frauen leider noch viel häufiger dazu die Augen vor der Realität zu verschließen.

      Natürlich gibt es auch böse Beamte, unfähige Richter, Staatsanwälte und Gutachter. Wenn sich Eltern aber -so wie in diesem Fall der "Vater" ganz stolz berichtet- jeder Mitarbeit/Kooperation mit dem Jugendamt verschließen/verweigern, dann müssen sie sich auch nicht wundern.

      Für eine "Bannmeile" mit entsprechender Geldstrafe (wie in diesem Fall) gibt es sicherlich auch Gründe - das macht eigentlich wirklich kein Richter nur weil ein Kind behauptet geschlagen/misshandelt worden zu sein. Da muss es schon mehr Anhaltspunkte geben - eben blaue Flecken, Knochenbrüche, sonstige Verletzungen.

      Ich würde allein von dem was und wie die Eltern erzählen sogar davon ausgehen, daß das Jugendamt (bzw. die involvierten Richter etc.) eben mal nichts falsch gemacht haben.

      Was die Kleine erzählt wirkt - tut mir leid - teilweise sehr einstudiert, vor allem ändert sich ihre Wortwahl auch bei mehrmaligen erneuten Fragen überhaupt nicht. Dies ist mehr als ungewöhnlich.

      Löschen
    7. Dafür das sie seit Monaten keinen Kontakt zu ihren Eltern hatte, fehlen mir da irgendwie die Emotionen. Sie sitzt abseits der Eltern. Ich würde mein Kind nicht von meiner Seite lassen und auch das Kind würde doch eher die Nähe der Eltern suchen, vor allem wenn es über das Erlebte spricht.

      Löschen
    8. Noch mal etwas genauer zu dem Kontakt zu BewusstTV, wie es im Video ab ca. [13:30] beschrieben wird:

      Antonia ist mit dem Zug nach Worpswede und hat von da Jo angerufen (Nummer hatte sie aus dem Internet). Warum sie zu BewusstTV flüchtete: Bei den Eltern würde man zuerst nach ihr suchen.

      Löschen
    9. Ab ca. 21.41

      ab 21.41

      Antonia:
      Also ich hab auch ein Video reingestellt bei youtube, ja, und das haben die heute auch entdeckt. Deswegen bin ich abgehauen weil ich Angst hatte, ich wußte nicht was passiert.

      Jo:
      Is ja irre, daß das überhaupt geklappt hat, daß Du es geschafft hast erst mal ein Video bei youtube reinzusetzen, aber äähh...das ist ja wie gesagt scheinbar auch entdeckt worden und schnell entfernt worden. Also die arbeiten scheinbar ja irgendwie alle zusammen.

      Antonia
      Ja

      Jo
      Unglaublich. Ja...und dann hast Du eben.. Ja, und ich habe davon erfahren, bei Facebook gab es also einen Aufruf auch ...ja...

      Antonia:
      Eeehmmm...ja...

      Jo
      ...hab ich auch erst gesagt, was, was soll ich da machen...

      Antonia
      Ja

      Jo:
      Ich kann mich nicht um jeden Fall...und dann habe ich gesehen, daß das Scharmbeck, in der Nähe und hab dann versucht den Kontakt herzustellen...und...dann hatte ich Deine e-mail-Adresse und da hatten wir dann den ersten Kontakt schon, aber ich wußte da ja noch nicht, daß Du jetzt wirklich abhaust.

      Antonia:
      (Zustimmendes) ehheeemm...

      Jo:
      Jetzt müssen wir mal sehen wie es mit Dir weitergeht, das wissen wir ...das wissen sie ja auch noch nicht...

      Antonia:
      Also ich möchte auf keinen Fall in dieses Heim zurück.


      Man beobachte das Kind einmal. Nicht nur, daß sie keinerlei Augen- oder sonstigen Kontakt zu den Eltern aufnimmt. Während fast allem was sie sagt blickt sie nach unten. Sie hat einen Block in der Hand, den sie auch ab und an umblättert...man kann ganz eindeutig sehen, daß sie abliest was sie erzählt bzw. immer wieder nach den "richtigen Stichworten" sucht.

      Löschen
  28. Veröffentlicht am 28.08.2013

    Nach staatlichen BGB handle ich in Notwehr, weil deutsches Recht es verbietet über 72 Stunden meine rechtmäßige Legitimationsurkunde zurück zu halten.Die sogenannte BRD Staatsanwaltschaft Berlin Moabit- dieses Dokument keine Urkundenfälschung


    http://www.youtube.com/watch?v=ladbsCfw3LQ&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber kulant wie er nun mal ist, gibt Mario dem Herrn Kummerloew eine letzte Chance. Morgen.
      Und wenn er darauf nicht eingeht, dann....

      Löschen
    2. ...dann...macht er auch den Polizeipräsidenten arbeitslos...jawolllja...jawoll... ;)

      Löschen
    3. Der Mario is aber auch ein kleenet Beispiel wo die mit ihrem SGB-II-Jesetzbuch an ihre Grenzen kommen tun. Icke halte den nämlich tatasächlich weder für arbeitsfähig noch für vermittelbar. Der Typ hat sich dermassen in seiner Realität eingegraben, der käme da nicht mehr raus selbst wenn er es wollte.

      Würde der Kerl entsprechende Anträge stellen, Hilfe suchen und gutachterlich mitwirken käme der doch flott in die befristete Verrentung, Grundsicherung mit "Hilfe zum Lebensunterhalt"bzw. nach ein, zwei Verlängerungen in die Rente. Das Amt sähe er dann nur, wenn er beim spazierengehen zufällig dran vorbeikommt.

      Det kann er aber nüscht, da ihm entsprechended Wissen und die Einsicht fehlt.

      Da jibt it sicher etliche vergleichbare Fälle von Leuten die eben wegen ihrer Hilfsbedürftigkeit gar nicht in der Lage sind um Hilfe zu bitten bzw. welche anzunehmen.

      Wenn icke jedenfalls uffm Amt arbeiten würde, und dann käme Herr Zahnstein reinjerollt und will meine "Legitimation" sehen wär mein erster Eindruck: "Die Type is ja völlich durchjeknallt". Und vielleicht würde der Eindruck ja stimmen.

      Löschen
  29. @NDR

    Wenn es interessiert bzw. Du eventuell einen Artikel machen möchtest, bin ich gerne bereit heute nacht oder morgen vormittag wenn ich Ruhe (und Zeit) habe und transkribiere ich Dir das Video. Die Namen würde ich allerdings durch die Anfangsbuchstaben ersetzen.

    Einfach kurz "Laut" geben. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird einem schlecht:

      https://www.facebook.com/pages/Freiheit-f%C3%BCr-Antonia/238395059641793

      Löschen
    2. @Anonym 28. August 2013 20:40
      Danke für das Angebot!
      Noch bin ich nicht sicher, welches Thema der nächste Artikel hat, aber wenn es um diese Sache geht, melde ich mich.

      Löschen
    3. Zu der FB-Seite:
      Wer hat die Seite eingerichtet?
      Sagt mir bitte nicht, dass Benny das war.

      Löschen
    4. Wohl nicht, sonst wäre es auf der GRS-FB-Seite schon verlinkt worden.

      Löschen
    5. Dazu kann ich nur sagen:

      Gefunden bei Jo:

      John Tera Ein Kumpel hat diese Seite angelegt. Vielleicht hilft es https://www.facebook.com/pages/Freiheit-f%C3%BCr-Antonia/238395059641793
      vor 2 Stunden · Gefällt mir · 2

      Löschen
    6. Ich war schon ewig nicht mehr auf Jos FB-Seite. Da ist ja bedeutend mehr los an Kommentaren, als es bei GRS-FB ja war...

      Löschen
    7. ...aber das erlaubte Maximum von 5000 Freunden hatte er damals schon ausgeschöpft.

      Löschen
    8. Muah...Die Kommentare auf der FB-Seite von Jo.


      John Tera
      Die Richterin scheint von einem Reptiloid besetzt zu sein
      · vor 4 Stunden

      Monika Hoy
      Die Kleine ist voll der Lolita-Typ: Hellblonde Haare bis zum Hintern, blauäugig, Schmollmund... die hat sich ein Unmensch als Leckerbissen ausgeguckt, da wette ich meinen Kopf drauf!
      1 · vor 4 Stunden

      Löschen
    9. Die beiden Zitate erzählen schon die ganze Geschichte. In den Augen der Verschwörungs-Spinner ist die Sache klar ;-)

      Löschen
    10. Wie herzzerreißend die kleine arme Antonia doch jammert:

      https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dd6HnSgoeMA#t=35

      Sorry, das ist eine pubertierende kleine Drama-Queen, die auch ziemlich genau weiß was sie tut und sich -würde ich zwischenzeitlich sagen- einfach nicht an Regeln halten möchte.

      In dem Video fehlt eigentlich nur noch, daß sie regelmäßig irgendwelche Tabletten zu schlucken bekommt obwohl sie nicht mit Pharma vergiftet werden will. Ich wette, das wird Jo noch nachschieben (und ein paar andere Sachen). Die Kleine wird jetzt richtig gebrieft werden und ihr Leben wird erst mal noch mehr vers**** werden.

      Zwischenzeitlich könnte ich mir -zu den anderen Vorwürfen dazu- auch vorstellen, daß es sich hier schlicht um eine notorische Schulschwänzerin handelt.

      Löschen
    11. @Anonym 28. August 2013 20:40
      ich werde wohl über das Thema schreiben, aber der Inhalt des Interviews ist da erst mal nicht vorrangig.
      Trotzdem danke für das Angebot.

      Löschen
  30. Seine Fitzität dreht nun völlig frei. Ich finde, man schenkt ihm hier momentan zu wenig Beachtung, dabei strengt er sich doch so an:
    "Wir, Peter, gewählter Oberster Souverän von Gottes Gnaden, Treuhänder des Reiches, bestimmen und ordnen was folgt:
    Gesetz zur Verkündung der Nationalhymne des Königreiches Deutschland"
    http://koenigreichdeutschland.de/de/neuigkeit-anzeigen/reichsgesetzblatt-verkuendung-der-nationalhymne.html

    Außerdem hat er auf seine Baustopp-Ordnungsverfügung reagiert:
    "Sollten Ihre Verwaltungshandlanger oder gar die Polizei versuchen Ihre illegalen unwirksamen
    Willensäußerungen durchsetzen zu wollen, kommen von der kriminellen Vereinigung, für die Sie tätig
    sind, weitere Staftaten zu den schon bestehenden hinzu. Das wäre dann auch "frische Tat", die zur
    vorläufigen Festnahme aller Beteiligten führen kann, sollten diese nicht bereit sein, ihre
    ladungsfähigen Privatadressen zu nennen."
    Außerdem handle er nur mit Geschenk- und Kunstartikel (im Volksmund "Euro"
    und hat deswegen sowieso noch nie ein steuerpflichtiges Gewerbe betrieben.
    http://koenigreichdeutschland.de/de/neuigkeit-anzeigen/antwort-des-obersten-souveraens-an-den-landrat.html

    Die Bafin hat er auch mit einem Antwortschreiben beehrt.

    Ich finde es unverantwortlich, daß sich die Sudelblogbetreiber durch die billige Propaganda-Posse "Dscho rettet kleines Mädchen" völlig abgelenken lassen, dabei wird im Königreich gerade Weltgeschichte geschrieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will es mal vorsichtig ausdrücken. Fitzek kann man gar nicht mehr ernst nehmen, geschweige den sollte man ihm wirkliche Beachtung schenken. Zumindest nicht auf dieser Ebene.

      Meiner Meinung nach gehört der Mann -mehr als jeder andere Reichsanhänger und diesbezüglich geistig verwirrte- wirklich in eine Klapse.

      Das aktuelle Schreiben zeigt mir, daß hier auch eindeutig zwischenzeitlich eine Fremdgefährdung vorliegt. Dass er zu Gewalttätigkeiten neigt ist ja auch hinlänglich bekannt.

      Wenn diesem Treiben nicht schnell Einhalt geboten wird, so endet das in ungefähr wie Waco, Jonestown oder bei den Sonnentemplern. Ich gehe davon aus, daß Fitzek hier auch schon lange entsprechende Vorbereitungen getroffen hat.

      Ihm aber noch irgendeine Beachtung zu schenken streichelt letztendlich nur sein eigentlich nicht vorhandenes Ego und treibt ihn weiter in seinen Wahnvorstellungen.

      Löschen
    2. Vorstellbar wäre auch noch ein Szenario wei bei Peter Brunck letztes Jahr.

      Ich gehe insoweit auch davon aus, daß Peter sich schon lange Waffen besorgt hat und diese auf seinem Grundstück versteckt hat. Groß genug ist es ja, bei der Durchsuchung wurde danach ja auch nicht auf/im Gelände gesucht. Mit seiner vorwiegend russischen "Nationalgarde" dürfte er da auch über die entsprechenden Verbindungen und Möglichkeiten verfügen.

      Löschen
    3. Aus dem Schreiben:

      Wir sind nun der Staat und Wir haben die Hoheitsgewalt rechtswirksam und legitimiert auf der Basis
      einer verfassungsgemäßen (und nicht einer grundgesetzgemäßen) Ordnung inne und diese haben Sie
      zu schützen. Es ist der Auftrag der sog. Sicherheits"behörden" den Staat zu schützen. Der hieß früher
      Deutsches Reich und nun Königreich Deutschland.


      Was wohl die vielen anderen offiziellen Deutsche Reiche dazusagen würden.

      Löschen
    4. @rosettenkranz
      Ja, der Fitzi hatte hier mal so viel Beachtung und Artikel wie heute GRS, mit dem Höhepunkt der Nicht-Krönung.

      Aber irgendwie ist das nicht so klasse wie bei Germania, weil halt Fitzi diktatorisch alles kontrolliert, was nach aussen dringt:

      Kein Sven Lipgloss, der erklärt, man müsse keine Hundesteuer zahlen, weil man der BRD exterritorrial entgegen stehe. Kein Jessie, der sagt, dass die Verfassung von Germania Elemente der Schweizer Verfassung enthalte und jeder, der sich über Germania lustig mache könne schon mal mit einer Anklage durch die Schweiz rechnen...

      Löschen
    5. Dazu fällt mir ein: Letztes Jahr hat Jeet einige alte JoCo-Videos hochgeladen, unter denen auch einzelne alte Germania-Sendungen waren, die wohl versehentlich "mit durchgerutscht" sind.

      Von daher vermute ich, dass die ganzen alten Germania-Sendungen noch irgendwo bei Jeet lokal archiviert sind. Weiss jemand was dazu?

      Löschen
  31. Jetzt warte ich nur noch auf den Spendenaufruf,
    wegen der Antonia.
    Der wird nicht lange auf sich warten lassen.
    Ich kann dieser Sache keinen Glauben schenken.
    So wie es dargestellt wird, ist es auf keinen Fall!

    AntwortenLöschen
  32. Ben wurde wohl von der Muse geküsst oder einfach durch Fitzis Nationalhymne inspiriert :-D

    Benjamin Ernst menschen menschen über alles, überall in unserer welt
    nicht versklavt von kabalen, nicht versklavt durch gier und geld
    frei vom joch durch macht der liebe, menschenkinder glücklich sind
    gerechtigkeit bewussten wesen, den himmel auf erden jedem kind.
    vor 2 Stunden · Gefällt mir · 2


    Steht unter dem Beitrag Antonia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Benjamin,
      ich kann mich nicht erinnern, dass Sklaven je erlaubt wurde, den ganzen Tag alberne Facebook-Seiten zu betreiben. Wozu sollte das gut sein?

      Aber auch, wenn ihr keine Sklaven seid, so ist doch genau so sicher, dass niemand von Euch je irgend eine verantwortliche Position bekleiden wird. Eure Unfähigkeit dafür habt Ihr je mit GRS der Welt bewiesen.

      Löschen
  33. Schaut Euch doch mal nur die Körpersprache an! Die sagt doch alles!
    Besonders interessant ist die Mutter und das Kind.
    Und Jo stellt das alles gleich am Anfang mit einem Lächeln vor.
    Grinst auch zwischendurch. So, als wenn er ein schönes Märchen moderiert.
    Unglaublich!

    AntwortenLöschen
  34. Auch zwischen Vater und Mutter. Er breitbeinig, sie weg von ihm, so weit wie möglich, auch weg gedreht, schaut ihn nicht an. Die ganze Zeit über kein Körperkontakt. Natürlich kann alles auch Aufregung sein. Oder Sorge ums Kind. Oder irgend ne andre Unstimmigkeit zwischen den Eltern. Gut sein kann aber auch Gewalt vom auch im Gespräch vollständig dominierenden Mann. Und Jo kann das nicht wissen. Dass die Familie miteinander die Gewalt nah außen hin bestreitet, kommt öfter vor, wie bei Sucht - Co-Abhängigkeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was wir hier haben, ist eine Jessie-Verschwörungstheorie: Das BRD-Establishment hat sich verschworen, um massenhaften Kindesmissbrauch zu decken. Das war sogar nach seiner Aussage eine Hauptmotivation für die Gründung des Fürstentums Germania: Damit Eltern und Kinder wieder zusammen leben können, ausserhalb des Einflusses der BRD-Jugendämter.

      Löschen
    2. Richtig wäre: Kind zwischen Mama und Papa auf dem Sofa. So eng wie nur möglich. Oder Kind bei Mama auf dem Schoss und Hand in Papas Hand. Festgekrallt sozusagen.
      "Lasst mich nie wieder los"!
      Das wäre stimmiger. Andere Varianten sind auch möglich. Aber keines Falls die Gezeigte, Offensichtliche. Und ja richtig. Mutter soweit weg vom Vater, wie auf dem Sofa möglich.
      Ab und zu kurze Blicke zu ihm. Aber gleich wieder zurück. Nicht unbedingt zustimmende Blicke. Mutter zwar scheinbar zum Kinde geneigt, aber eher wohl zur Sofagrenze. Ihr Gesicht wirkt wie eine starre und verängstigte Maske. Das sind nur ein paar Bemerkungen dazu.
      Viel kann gesehen werden. Da ist noch mehr raus zu holen. Habe aber nicht zu Ende geschaut. WÜRG! Wegen der unglaubwürdigen Vorgeschichte. Kindvideo, Kontakt mit Jo usw.
      Selbstverständlich könnte ich das auch anders sehen. Habe mich bemüht.
      Ich weiß nicht was wirklich passiert ist. Gehe da auch nicht voreingenommen an die Sache ran. Aber ich muss dabei bleiben. DA STIMMT WAS NICHT! Da stinkt was ganz gewaltig!

      Löschen
    3. Fällt mir gerade ein: Bei den Zeugen J. haben die Frauen auch nichts zu melden,
      wenn es was Offizielles gibt.
      Die Frau schweigt und hält sich zurück. Der Mann redet.

      Löschen
  35. Mario sprüht nur so vor juristischem und geschichtlichen Wissen, Freundlichkeit und guter Laune:

    http://www.youtube.com/watch?v=l_p2wefip5A&feature=c4-overview&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Die Kommentarfunktion bleibt wieder zu, nur Trolle um ihn rum. Bald wird er reich sein, wenn nicht die Deutschen zahlen, dann die Engländer.

    AntwortenLöschen
  36. Benni spielt mal wieder den Sperrinator. Diesmal auf YouTube

    Klick...

    He Ben, wenn du hier liest. Wie wär es mit einer Antwort auf meine Frage?

    AntwortenLöschen
  37. Schaut mal was GRS über Wilki auf YouTube schreibt...

    Aufbruch Gold-Rot-Schwarz vor 19 Minuten
    Der Wilki...
    Wenn man mal seine ganzen Beiträge über das Netz verteilt ansieht, bekommt man Brechreiz!
    Eine vom System gesteuerte Witzfigur, die seit Jahren erfolglos versucht, Jo Conrad uvm schlecht zu reden. Seine Recherchen beruhen nur auf
    "BEHAUPTUNGEN DURCH NICHT WISSEN"
    Bitte keine Energie auf das Jungchen richten. Versuche ihn zur rehabilitieren, war zwecklos.
    Wilki an dich:
    Wer ins seiner Kindheit zu viel am Klebstoff geschnüffelt hat, muss einfach mit Spätfolgen rechnen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer ins seiner Kindheit zu viel am Klebstoff geschnüffelt hat, muss einfach mit Spätfolgen rechnen :-)

      Keine Ahnung, aber Ben scheint da ja so seine Erfahrung gemacht zu haben.

      Löschen
    2. "BEHAUPTUNGEN DURCH NICHT WISSEN"

      Hallo Benjamin Ernst,
      Wilki schreibt erst seit einem Jahr hier Kommentare!
      Wie kommst Du also auf Jahrlang?

      Löschen
    3. Wenigstens gibt er zu, Wilkis Beiträge gelesen zu haben, und das doch recht systematisch, aus "mehreren Jahren" ;-D

      Benjamin, Du bist einer meiner treuesten Leser, auch wenn ich auf Dich gut verzichten kann ;-)

      Löschen
    4. 1 Jahr und 5 Monate ;-)

      Noch 7 Monate und ich bekomm ne Festanstellung bei der NWO, als systemgesteuerte Witzfigur. :-D

      Löschen
    5. und das ist ein anerkannter und geachteter Beruf. Will ich hier nur noch mal betonen.

      Löschen
    6. Das Problem ist nur Wilki, auf diesem Blog hören dich evtl. 2 Schnüffler von 5 oder 6, als auf deinem eigenen Blog. Der übrigens sehr witzig geschrieben ist ;-)

      Nur was nützt es dir, wenn sich immer nur die gleichen 3 Schnarchnasen auf deinem Blog verirren?
      :-D

      Löschen
    7. Fürstbischof Knut-Hubert29. August 2013 um 14:30

      Eine vom System gesteuerte Witzfigur ist ja auch so eine wundervoll freigeisttypische Aussage. "Das System" wird für alles und jedes als Buhmann herangezogen - nur drücken sich die Freischwimmer ja kategorisch darum, klar zu definieren, wer oder was dieses für alles Übel der Welt verantwortliche "System" denn nun eigentlich sein soll. So ein schwammig-undefinierter Gummibandbegriff ist schon sehr praktisch, wenn man einen für jede Gelegenheit passenden Sündenbock benötigt.

      Ach ja, ganz nebenbei angemerkt: Die Nazis und sonstige Faschisten benutzten den Ausdruck "Das System" gerne als diffamierendes Synonym für die Demokratie. Unsere freigeistigen Freunde suchen sich ihre sprachlichen Vorbilder offenbar dort, wo sie sich geistig behaust fühlen.

      Löschen
    8. Immer die gleiche Leier...

      Wenn die Behauptungen ausgehen, kommt die Nazileier...

      Ich würde ja gerne mal was über den Wilki schreiben, aber was nutzt es schon... Ihn kennt doch sowieso keiner :-D Hahahahaha :-D

      Löschen
    9. @Anonym 29. August 2013 14:25
      Kanste das genauer erklären?

      Löschen
    10. @Ben
      Was bringt es, wenn im Aufbruchforum nur noch 3 Leute schreiben?
      Was bringt es, wenn auf Deiner FB-Seite offenbar niemand mehr was von GRS weiss, da ja niemand den Ausstieg von Jo kommentiert?

      Löschen
    11. Fürstbischof Knut-Hubert29. August 2013 um 14:40

      Tja, die Nazileier ist halt ein magisches Instrument. Sie erklingt wundersamerweise immer dann laut und deutlich, wenn Nazis anwesend sind, die sich hinter der Maske der Biedermänner jeglicher Couleur zu verbergen versuchen.

      Und faszinierenderweise regen sich auch nur die Nazis über den Klang der Nazileier auf. Ist das nicht pure Magie?

      Löschen
    12. @Anonym 29. August 2013 14:34

      Das wäre wohl zu viel der Ehre für mich.

      Mal ne andere Frage, was ist so lustig an der Aussage, das mich niemand kennt?

      Löschen
    13. Fürstbischof Knut-Hubert29. August 2013 um 14:41

      Ach ja, lieber Anonym 29. August 2013 14:25 - wer oder was ist denn nun "Das System"?

      Löschen
    14. @Anonym 29. August 2013 14:25

      Nicht alles was man macht, macht man des Fame wegen.

      Löschen
    15. Fürstbischof Knut-Hubert29. August 2013 um 14:45

      Mal ne andere Frage, was ist so lustig an der Aussage, das mich niemand kennt?

      Gib dir keine Mühe. Das wird dir Volksgenosse Unbekannt ebensowenig erklären, wie er zwar den Hinweis auf den NS-Sprachgebrauch als "Nazileier" abkanzelt, aber nichts Sachdienliches zur freigeistigen Verwendung des Systembegriffs beisteuert.

      Löschen
    16. Schade, dann werd ich diesen Witz wohl nie verstehen.

      Löschen
    17. @Wilki,
      Ich denke, da hat jemand eine falsche vorstellung: Ein Blog ist kein Forum, bestenfalls ein kleiner Bruchteil der Leser kommentieren. Übrigens sind auch bei mir kaum je Kommentare, die sich direkt auf den Artikel beziehen, wofür die Kommentarfunktion ursprünglich vorgesehen war ;-)

      Es hat sich halt nur so ergeben, dass mein Blog, auch in gewisser Kontinuität mit dem Geistig-Befreit-Blog, so eine Art Treffpunkt oder Ersatz-Forum geworden ist.

      Löschen
    18. Diese Ansicht liegt wohl an der Tatsache, das der wahre Erwachte sehr viel Wert darauf legt, dass seine freigeistigen Ergüsse immer mit entsprechenden Kommentaren wertgeschätzt werden.

      Löschen
    19. Na ja, "das System" ist einfach die ganze böse, böse Welt um sie herum. Die ihnen keine Jobs gibt, die sich als Spinner bezeichnet, die sie permanent und von allem ausschließt und an deren schönen Seiten sie mangels Bildung, Geld und Wissen letztendlich auch nicht teilhaben können. Deshalb schafft man sich eine eigene Welt und verteufelt alles was um einen ist, womit man nicht zurecht kommt, was man nicht versteht oder was einem einfach gerade nicht gefällt als "Das böse System".

      Benny wird natürlich letztendlich auch ärgern, daß selbst auf Wilkis Blog wesentlich mehr los ist als bei ihm auf Youtube, im Forum und bei Facebook zusammen und dies, obwohl er wie ein wild gewordener Brummkreisel alles einlädt was nicht bei 3 auf den Bäumen ist und in xxx Gruppen geist- und sinnfreie Beiträge abläst ohne auch nur die geringste Beachtung zu finden.

      Da ist es dann wieder das "System". Wobei natürlich besonders schlimm ist - selbst Freigeister ignorieren ihn.

      Jetzt ist er halt mal bei Monsanto vorbeigetigert und hat sich eine Giftspritze besorgt - leider untauglich, da ihm zu einem effektiven Einsatz einfach so einiges fehlt. :D

      Aber irgendwie müssen wir doch auch ein klein wenig Mitleid mit dem kleinen Benny haben. Der Schwabe würde es so sagen: "Dumm geboren, dackelhaft ufgwachse, nix dazuaglernd und des auch no glea wiadr vergesse - bleibt hald ***bled".

      Mit KB gescheitert, mit seinen anderen MLM-Abzocken auch, einen sinn- und wertlosen Verein am Hals (auch hier wieder nur als "Strawmen" ausgenutzt worden), keiner spricht mit ihm, keinen Applaus - da bleibt einem doch nur noch als einzige Daseinsberechtigung und Selbstbestätigung: Ich bin mächtig - ich kann den "Sperrknopf" drücken.

      Ich find ihn ja irgendwie putzig. :=)

      Löschen
  38. @Wilki!

    Wenn sich jemand (wie du) in seiner Freizeit so viel Arbeit und Mühe macht gegen etwas zu arbeiten. Und alles für´n Arsch ist, weil es niemand liest, muss das ganz schön frustrierend sein :-D

    Ok Jungs, war mal wieder schön bei euch. Also eines habt Ihr heute geschafft. Mich zum lachen gebracht. Ich danke euch dafür. Macht weiter so! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du, es gibt Leute die in ihrer Freizeit Briefmarken, Ü-Eier-Figuren oder Facebookfreunde sammeln, andere züchten Rosen oder Karnickel. Ich schreib halt für'n Arsch. Macht halt jeder so seins, um sich die Zeit zu vertreiben. ;-)

      He und 2 bis 3 Leute lesen das auch. Mir reicht das.

      Achja danke fürs Beantworten der Fragen. Hattest du doch irgendwo? Oder?

      Löschen
    2. Du kannst jetzt auf 4 Leser erhöhen, Benjamin liest ja auch bei Dir ;-)

      Im Ernst, man kann von den Kommentaren nicht auf die Anzahl der Leser zurückschließen. Die Leute kommentieren halt hauptsächlich hier.

      Denkt mal an Michael Vogts Manifest: Das haben nicht mal die Initiatoren gelesen. Hätte denen doch komisch vorkommen müssen, als Nicht-Burschenschaftler ;-)

      Oder die Alsfelder Beschlüsse, über die von keinem alternativen Medium mal geschrieben worden ist.

      Löschen
    3. Yeaaa...Party..wenn das so weiter geht muss ich auf einen leistungsstärkeren Server wechseln.

      He Leute der 10. Leser meines Blogs bekommt als Dankeschön ein Candle-Love&Light-Dinner mit Lady Nada bzw. Lord Monka. Also nicht zögern, so wie das im Moment brummt, rechne ich bereits im nächsten Jahr damit.

      Löschen
    4. Ist es nicht Sinn und Zweck eines Maulwurfs, das ihn keiner kennt?

      Löschen
  39. Ich glaube, die haben die "Abstimmung" bei Facebook nicht wirklich mitbekommen:

    Der als Redner der Veranstaltung in Berlin eingeplante Autor zahlreicher verschwörungstheoretischer Bücher, Jo Conrad, hatte mit der Begründung abgesagt, er wolle damit Schaden von der Demonstration abwenden. In der von der Hamburger Innenbehörde herausgegebenen Broschüre „Esoterik, Okkultismus, Satanismus, Rechtsradikalismus“ wird Conrad vorgeworfen, mit der Zurückweisung der Kriegsschuld Deutschlands am Zweiten Weltkrieg Positionen und Argumentationen der extremen Rechten übernommen und antisemitische Argumentationsmuster verwendet zu haben.
    http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/verschwoerungstheoretiker-und-reichsbuergerszene

    Sonst ein guter Artikel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Artikel ist ein beklagte zu viel, das müssen wir abziehen.

      Löschen
    2. Trotzdem bin ich der Meinung "Das war Spitze", um mal mit Hans Rosenthal zu sprechen!

      Löschen
  40. Inhaltlich ist sicher mehr los, da die FB-Seite ja nur aus Copy-und-paste besteht (jetzt mal von Bens neuer Nationalhymne abgesehen).

    Und zu den Besucherzahlen bei Wilki kann Ben ja nichts sagen. Das wäre ja "Behauptung durch Nichtwissen" ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war sogar schon "Behauptung durch Nichtwissen", denn es wurde ja behauptet, es seien angeblich bei Wilki wenige Leser. Ben, kennst Du denn die Besucherzahlen?

      Im Gegensatz zu Dir, der ja angeblich die FB-Seite von GRS betreibt, einer Bewegung, die sich Transparenz auf die Fahnen geschrieben hat, muss Wilki sie Zugriffszahlen nicht nennen.

      Ben, Du musst aber schon erklären, warum Du gegen die Transparenz verstösst, was Du ja gar nicht darfst.

      Löschen
  41. All derer Diskussionen kann kann "Abgeholfen" werden
    mit guckst Du:

    http://neue-rheinpresse.de/politik/rechter-entscheidungshelfer-fuer-die-bundestagswahl-2013-der-national-o-mat-ist-da

    Hv Fun . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich soll die Piratenpartei underwandern *lol*

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert29. August 2013 um 17:38

      Ich ebenfalls. Dabei hatte ich doch schon die Gründung einer klerikalfaschistisch-anarchistischen Partei ins Auge gefasst!

      Löschen
  42. Der Honigschmock hat DAS tatsächlich veröffentlicht:

    Ein wichtiges Instrument für alle National denkenden Menschen ist:
    http://neue-rheinpresse.de/politik/rechter-entscheidungshelfer-fuer-die-bundestagswahl-2013-der-national-o-mat-ist-da

    Das wird helfen, (Facepalm) . . .

    AntwortenLöschen
  43. "BEHAUPTUNGEN DURCH NICHT WISSEN"

    Windwalker665,
    Wilki gehört zu einer Minderheit von nicht mehr als 4-5 pubertären Lausbuben, die immer mal einen Gehirnfurz ablassen, um sich zu profilieren. Das geht schon seit über einem Jahr so...
    Einfach nicht beachten. Da stecken meiner Meinung nach große Miderwertigkeitsprobleme dahinter. Wer selber nichts auf die Beine stellen kann, ist eben so neidisch und versucht anderen zu schaden ;-)


    Und weil der Ben der Checker ist, der alles auf die Reihe bekommt, muss er auch jeden der nicht seiner Meinung ist sperren, anstatt mit Argumenten dagegen zu setzten. Und was bitte schön hast du auf die Beine gestellt Ben? KB-Gold? GRS? Das Sommerfest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wilki entwickelt sich mehr und mehr zum Staatsfeind Nr. 1
      Sozusagen das, was "Energieabfall" für Hornauer war.
      Wenn die jetzt noch wüssten, woher die ganzen Texte aus dem Aufbruchforum kommen, die hier im Blog verwendet werden...

      Löschen
    2. Der Ben wird wohl von der KB-Gold zur AURUM ADVANTAGE LTD wechseln, falls er nicht schon gewechselt hat.

      Löschen
    3. Immerhin sind wir jetzt schon 4 bis 5. Vor geraumer Zeit waren wir noch alle der Niederrheiner. Wir werden immer mehr.

      Löschen
  44. Von Youtube:
    Aufbruch Gold-Rot-Schwarz vor 6 Minuten
    Die Bildzeitung hat sich heute bei den Eltern gemeldet....

    Wenn das stimmt, wird es noch lustig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wie denn nun?
      https://www.facebook.com/pages/Freiheit-f%C3%BCr-Antonia/238395059641793?ref=profile
      Freiheit für Antonia
      Oder:
      Petition der Eltern von Antonya…..
      Oder und:
      https://www.change.org/de/Petitionen/nach-entf%C3%BChrung-ins-heim-unsere-tochter-antonya-sofort-wieder-zu-uns-lassen

      Nach "Entführung" ins Heim: Unsere Tochter Antonya sofort wieder zu uns lassen!

      Ein Name, zwei Schreibweisen?

      Löschen
    2. Ja das mit den zwei Schreibweisen ist schon auffällig, zumal der Nachname der Eltern in dem Interview mit Jo ebenfalls falsch geschrieben eingeblendet war (sie heißen eigentlich Schandorff nicht Scharndorff). Allerdings scheinst Du Dich sehr schnell auf eine bestimmte Wahrnehmung einzuschießen.

      Löschen
    3. Die Blöd? Toll!

      Na ja, einer der freigeistigen Fans (oder auch mehrere) haben ja auf Jos Profil geschrieben, daß sie das Video an die "Medien" und "Presse" verteilt haben (abgesehen davon, daß sie zum Fax- und e-mail-Spam aufgerufen haben).

      Bei der Blöd ist die Sache jetzt ganz bestimmt in sehr guten Händen. Vielleicht die Chance für die Eltern zumindest die 50.000 Euro Strafe für einen "Exklusivbericht" wieder reinzubekommen.

      Das wird bestimmt lustig. :D

      Jo und seine Freigeister - einfach nur ganz, ganz gute, hochgebildete und in irgendwelchen Dimensionen schwebende Tausendsasas. Was die in die Hand nehmen...wie war das mit dem Anti-Midas? :D

      Löschen
    4. M.F.S.29. August 2013 22:33
      Allerdings scheinst Du Dich sehr schnell auf eine bestimmte Wahrnehmung einzuschießen.

      Das sehe ich so nicht. Das würde ja bedeuten, dass ich nur wahrnehme, was ich wahrnehmen will. Also voreingenommen bin. Und im Augenblick wüsste ich gar nicht, was ich denn gerne wahrnehmen wollen würde. Auch wenn ich Jo inzwischen mehr „kennen gelernt“ habe, lehne ich ja deshalb nicht alle seine Sendungen ab.
      Und so lange „wir“ nicht wissen, was der Familie tatsächlich vorgeworfen wird.
      Kann hier ja wirklich nur spekuliert werden. Und selbst dann, kann nur spekuliert werden.
      Wahr oder nicht wahr! Entweder ist die Geschichte wahr, so wie sie dargestellt wird.
      Oder die Behörden wollen das Kind schützen. Mal schwarz und weiß ohne grau gesehen.
      Beide Varianten sind scheußlich!
      Die Körpersprache der Mutter gegenüber dem Vater, ihrem Ehemann, ist eindeutig.
      Könnte aber auch ganz unterschiedliche Ursachen haben.
      Hier nur 2 Varianten.
      Entweder verachtet sie ihn, weil es stimmt, was ihm vorgeworfen wird.
      Niemand hier weiß, was es ist. Darüber wird ja geschwiegen.
      Oder sie verachtet ihn, weil er sein Kind jetzt opfert und die „Sache“ in die Öffentlichkeit bringt. Deren Ausgang nicht abzusehen ist.
      Anstatt die Gelegenheit zu nutzen, um erstmal gemeinsam oder getrennt unterzutauchen.

      Und Jo in dieser Veranstaltung? Lässt sich wieder einmal benutzen.
      Hoffentlich weiß er auch von wem und für was!

      Auch Missbrauch-Opfer, gerade wenn sie am Anfang noch sehr jung waren,
      können zum Täter so was wie Zuneigung entwickeln.
      Auch gibt es Mütter, die einfach weg schauen. Nicht wahr haben wollen, was wahr ist.
      Und die Familie wirkt nach außen total normal!
      Jo beruft sich ja auf die Begrüßung, die bei ihm stattfand. Die dann alleine schon für ihn ein Beweis ist, mal abgesehen von der Äußerung des Kindes:
      „Ich will nach Hause“, dass mit der Familie alles in Ordnung ist.

      Sicherlich agieren einige Justiz- Polizei- und Behörden-Mitarbeiter nicht immer nach dem Gesetz.

      Dafür gibt es genug Zeitzeugen.
      Deine Anmerkung da oben, trifft dann wohl eher auf Jo zu.
      Wie kann sich Jo so sicher sein? In Bezug auf diese Familie.

      Sollte sich heraus stellen, dass die Geschichte so nicht wahr ist, dann bin ich gespannt,
      wie er sich herauswinden wird. Und sollte sie doch wahr sein, wie will er damit beruhigt leben. Ein Kind der Öffentlichkeit preisgegeben zu haben, dabei mitgewirkt zu haben, dass es nun noch ÖFFENTLICH missbraucht wird.

      Löschen
    5. @Ostara

      Und so lange „wir“ nicht wissen, was der Familie tatsächlich vorgeworfen wird.

      Das ist so nicht ganz richtig. Die Eltern erzählen selbst, daß die Kinder (es geht ja nicht nur um Antonia!) wegen "massiver körperlicher Gewalt" aus der Familie genommen wurden. Die Stiefschwester hatte sich von sich aus ans Jugendamt gewandt.

      Die Eltern sehen das jetzt aber als "böse Intrige" der Schwester.

      Da gibt es allerdings eines zu bedenken: Körperliche Gewalt (im Gegensatz zu psychischer) ist ziemlich leicht nachweisbar, da sie auch sichtbar wird z.B. durch blaue Flecken. Knochenbrüche oder schlimmeres.

      Was aber komischerweise keinem der "applaudierenden" Freigeister um Jo bisher aufgefallen ist, ist, daß Antonia ihren "Text" abliest - von ein paar anderen Dingen gar nicht zu reden. Dieses Kind ist massiv maniupuliert worden - und ganz bestimmt NICHT vom Jugendamt, "bösen Behörden" oder dem "bösen System".

      Löschen
    6. @ Ostara

      Danke für Deine Bezugnahme. Da ich selber keine Spekulationen äußern will (ich betrachte mir unterschiedliche denkbare Möglichkeiten gleichzeitig), lasse ich Deine Darlegungen lieber für sich stehen. Ich nehme an dass sich im weiteren Verlauf so oder so zunehmend herauskristallisieren wird wie es sich in Wirklichkeit verhält. Ein paar weitere Details habe ich zwar bereits recherchieren können, sie würden aber keine Unterscheidung in der Einschätzung zulassen.

      Löschen
  45. Kritisches und Satirisches.......................über Erdl & Co

    https://pupstalent.wordpress.com/2013/08/06/pupstalent-ist-online/
    über
    http://www.psitalent.de/dindex.htm
    http://psitalent.foroactivos.net/





    AntwortenLöschen
  46. Ach ja unser Benny - in seiner "Einladewut" ... man muss ja irgendwie zu Mitgliedern kommen, lädt er jetzt sogar schon Kreditbetrüger in die Gruppe ein und läßt auch die Beiträge zu:

    Francis Leboulot bietet Darlehen an Privatpersonen
    Ich bin eine Person, die Kreditvergabe Geld bietet Ihnen für jede Person von gutem Charakter benötigen und erwerben wollen, zu nutzen. Bitte kontaktieren Sie mich um weitere Informationen über meine Kreditkonditionen zu erhalten. Ich mache Darlehen hat jemand mit einem Zinssatz von 2 % der kurz-, Mittel- und langfristig für jedermann, müssen kleine Unternehmen, persönliche Investitionen für diese Tatsache zu schaffen, ihre Interessen werden erschwinglich, abhängig von der Anwendung-Betrag, zurückzahlen. Kontaktieren Sie mich noch heute und lassen Sie mich wissen den Geldbetrag, den Sie bezahlen möchten. Ich bin bereit, Sie zu befriedigen, danke
    Meine e-Mail: francisleboulot@gmail.com
    vor 15 Stunden


    Es gibt im Netz genug Warnungen vor diesem "Herren", der unter den verschiedensten Namen in immer gleich schlechtem Deutsch die immer gleichen Kredit- und Finanzierungsangebote macht. Man kennt das auch als "Nigeria-Connection".

    http://www.mimikama.at/allgemein/dubiose-kreditangebote-auf-facebook/
    http://www.mimikama.at/allgemein/achtung-nigeria-connection-auf-facebook-unterwegs/

    Aber unser Benny ist ja ein "Wissender", ein echter "Aufgestiegener" und das ist alles nur "Mainstream-Meinungsmache". Benny weiß das viel besser - klar, wer bei KB-Gold ist. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bevor da wieder so ein "Nicht-Wissen-Troll" aufschlägt

      Francis Leboulot
      Paris
      Von Benjamin Ernst vor 15 Stunden hinzugefügt


      Ich sag ja, wahllos einladen, alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist damit es wenigstens den Anschein hat es tut sich was.

      Löschen