Donnerstag, 11. September 2014

NSL-Forum - Peter Schmidt hat aufgegeben

Von: Niederrheiner ndrrhnr@googlemail.com
An: Neo Matrix <neomatrix.berlin@gmx.de>
Cc: mario heinz <mario.heinz@gmx.de>;
 Claus Petersen <clspet@aol.com>
Datum: 11. September 2014 23:10
Betreff: Re: Re: Wo ist die dritte Macht?


Hallo Herr Schmidt,

damit hat sich die Theorie um die Absetzbewegung und Neuschwabenland wohl erledigt!

Sie geben sich in der Argumentation geschlagen.

Was wird Ihr nächstes Hobby? Briefmarken sammeln? Da gibt es sehr schöne aus dem dritten Reich ;-)

Niederrheiner

Am 9. September 2014 15:15 schrieb Niederrheiner <ndrrhnr@googlemail.com>:

3. freundliche Erinnerung!

 
Am 30. August 2014 16:24 schrieb Niederrheiner <ndrrhnr@googlemail.com>:

2. freundliche Erinnerung!


Am 21. August 2014 14:01 schrieb Niederrheiner <ndrrhnr@googlemail.com>:

Hallo Herr Schmidt,

ich möchte höflich darauf hinweisen, dass meine Fragen noch unbeantwortet sind.

Grüße,
Niederrheiner


Am 10. August 2014 21:36 schrieb Niederrheiner <ndrrhnr@googlemail.com>:

Hallo Herr Schmidt!

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Allerdings habe ich mir den von Ihnen angebotenen Link angesehen (http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp2/u2_1786NSL76.html). Leider gab es dort nicht nur keine Antworten auf meine Fragen, sondern die von mir angeschnittenen Themen kamen gar nicht vor.
Zur Erinnerung:
•Warum musste Stoll trotz angeblichem Kontakt zur fortschrittlichen "Dritten Macht" sterben?
•Wenn wir von den Alliierten beherrscht werden, warum darf dann 12 Jahre lang das NSL-Forum unbehelligt tagen?
•Warum wurden Spenden gesammelt, wenn Stoll Gold produzieren kann?
•Wo ist eine funktionierende Freie-Energie-Maschine?
Auch Ihren Link zur angeblichen Flucht von Hitler nach Argentinien habe ich mit Interesse gelesen. Sicher ist es für den Interessierten lohnenswert, die nun frei gegebenen Informationen aus dem FBI-Archiv mal genauer anzuschauen. Aber es handelt sich nur um die Aussage eines Mannes. Man kann davon ausgehen, dass das FBI und andere Behörden eine Vielzahl anderer Aussagen haben, die den Tod von Hitler 1945 nahe legen. Daher muss man eine einzelne Aussage schon in die richtige Relation stellen, insbesondere, wenn Beweise fehlen.

Aber selbst wenn Hitler eine Flucht gelungen wäre, beweist das noch lange keine Existenz einer "Dritten macht".

Ich bitte daher nochmals um Ihre Stellungnahme zu den obigen 4 Fragen von mir.

Mit freundlichen Grüßen,
Niederrheiner

Kommentare:

  1. Falls Du Dich mal zur Geburtsstätte Deines Namens begeben solltest, könnten wir uns hier in der Hafenhalle zu einem Tässchen Kaffee treffen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Hafen...klingt auffällig nach Schwarzhandel - eine Tasse Kaffee dazu, kann damit einher anhand dieser versüßlichten Wortformwahl teuer bedeutet werden. Aber Milch ist demgegenüber und bleibt im großen Ganzen nahezu immer einheimisch. ;o) Gruß - Beobachter

      Löschen
    2. ...http://www.hafenhalle.com

      @ Beobachter ...Hafenhalle... könnte auch klingen nach der großen Freiheit numero punkt 7(...schreib mich wenn Du magst doch mal direkt an)

      Löschen
    3. Ach was, die Lautsprecherdurchsagen vom direkt angrenzenden Bahnhof hört man in der Hafenhalle kaum. Norbert Jacques hat die Figur des Mabuse während einer Dampferfahrt von Lindau nach Konstanz erfunden, das ist schon alles.

      Löschen
    4. ...Beziehungsweise je nach Perspektive des Betrachters. Als ich gestern abermals das Buch „Einbruch in die Freiheit“ zur Hand nahm, viel mir erneut der Zettel eines gewissen Herrn Weber ins Auge der es als Vermächtnis an einen unbekannten Erben im Treppenhaus seines Hauses ausgelegt hatte. Auf seinem Lesezeichen hatte er lediglich „Zweierlei Glück“ vermerkt und es befand sich dort wo das Kapitel „Der Beobachter und das Beobachtete“ beginnt.
      Auch eine Art Absetzbewegeung: https://www.youtube.com/watch?v=DT86KDYyzu0
      (Eingestellt von einem mit einem Tigeravatar, Beobachter wird es verstehen ;-))
      Ein Fundus tiefschürfender Erkenntnis wenn man so will. Alleine schon das Besingen des Kreuz des Südens ;-).
      Schön wird das Wiedersehen wenn die Taube ins Seelenmeer eintaucht.

      Löschen
  2. Mario und die deutsche Grammatik, so steht der Satz da:

    Kontrolliert von Euren Parteichefs, keiner von den Parteichefs Weder LINKE noch NPD hat es zugelassen, meine kostenlosen Vorträger wie man Volksgesundheit praktizieren kann zugelassen.

    Was stimmt an dem Satz nicht? Marios Lösung: da fehlt ein Komma vor dem zweiten zugelassen. Herrlich! ;-)

    http://www.youtube.com/watch?v=301wB3KCM9c&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kontrolliert von Euren Parteichefs, keiner von den Parteichefs Weder LINKE noch NPD hat es zugelassen, meine kostenlosen Vorträger wie man Volksgesundheit praktizieren kann zugelassen

      Kontrolliert von Euren Parteichefs:
      keiner von den Parteichefs, weder LINKE noch NPD, hat es zugelassen, meine kostenlosen Vorträge, wie man Volksgesundheit praktizieren kann, zuzulassen.

      Vielleicht noch ein Komma zuviel oder zuwenig. (habe ja auch nur Hauptschulabschluss)

      Löschen
  3. Autodafee Jetzt !

    Brennend neuer VHS-Programmpunkt:

    Heidenspassiges VHS-Abschiedsritual
    mit Einbildungsauftrag im Wegwerfsack.

    Hoemopathischer Energieausgleich:
    Verbrennen Sie Ihr
    VHS-Programm bei Mondschein
    im stillen Örtchen.

    So singet und lachet.
    HELLAU

    http://blog.gwup.net/2014/09/12/swr-zum-vhs-pendelkurs/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+gwup-die-skeptiker+%28gwup+%7C+die+skeptiker%29

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.vhs-mainz.de/neu/U12303

      Im Vergleich dazu könnte das alljährliche Bleigießen zu Silvesterabend aufgrund der Toxizität dieses Metalls tatsächlich gefährlich sein (paradoxerweise betreiben auch viele neuzeitlich-rationale Köpfe dieses Ritual mit einer abergläubischen Ernsthaftigkeit). Zeugt es womöglich gar von einer Angstneurose dass bei dem Gedanken an solch eine harmlose Praxis ein Kopftremor unter Mitgliedern einer Glaubensgemeinschaft der Ungläubigen entsteht? Im Prinzip zeugt es doch von dem selben Bedürfnis wie dem der GWUP, etwas Greifbares in der Hand haben zu müssen um glauben zu können und wenn es den Teilnehmern des o.g. VHS-Kurses gelingt eine Altlast dadurch loszulassen wäre damit auch ein wissenschaftlicher Beweis erbracht. Und sei es auch nur der für eine Suggestivwirkung. Jedoch sollte einem wegrationalisierenden Geist doch eigentlich auch spätestens seit Überwindung der Flachwelttheorie klar sein dass es einem Entgegenkommen (...siehe auch gleichnamiges Gedicht von Hermann Hesse) in der Glaubensannahme bedarf um zum tieferen Verständnis eines Phänomens gelangen zu können. Denn folgt die GWUP dem Grundsatz dass nicht sein kann was nicht sein darf, wird sie sich über eine Suggestivwirkung Hinausreichendes auch nicht erschließen können. Beispielsweise dass ein inneres Loslassen auch eine direkte, nicht durch Handeln oder nicht Handeln bedingte, Auswirkung auf die Umwelt haben kann (dass sich die Umstände entsprechend verändern können).

      Löschen
  4. Reichsbedarfshandelsgesellschaft13. September 2014 um 07:46

    Aufblasbares Plumsklo
    mit feuerfestem Klopapier
    in praktischer Familienpackung.

    Kein Engel.

    AntwortenLöschen
  5. ist nicht tot. das war zu gefaehrlich, auch in den Hohlraeumen, also untergetaucht. aber - wir halten dicht. wartet doch mal ein paar Monate. Weiss doch jeder

    AntwortenLöschen