Dienstag, 2. September 2014

Friedensvertrag

In Gottes Namen: Mit wem sollen denn die Alliierten einen Friedensvertrag schließen?

Das deutsche Reich war besiegt. Totale Kapitulation! Finis Germaniae!

Es gab schlicht keinen Vertragspartner für die Alliierten. Schon gar nicht einen, der noch irgend was in einem Vertrag zu fordern hätte! Und die BRD erkennt Ihr Reichsdeppen ja als Rechtsnachfolger nicht an!

Ob es einen Friedensvertrag gibt oder nicht, hat mit unserer staatlichen Souveränität nichts zu tun. Wollten die Alliierten uns weiter besetzt halten, würde daran auch ein Friedensvertrag nichts ändern.

Wir befinden uns auch nicht mehr im Kriegszustand, nur weil Ihr meint, dass Euch ein Stück Papier fehlt, Ihr Spinner! ;-)

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert2. September 2014 um 20:27

      Zweitester. Außerdem wird ein Kriegszustand automatisch durch die Wiederaufnahme normaler diplomatischer Bezehungen beendet. Und die bestehen ja zweifellos zu sämtlichen vier Hauptsiegermächten bzw. deren Konkursverwaltern.

      Löschen
    2. Das deutsche Reich war besiegt. Totale Kapitulation! Finis Germaniae!

      Schon daran erkennt man die Perfidität der Alliierten. Einfach solange die eigentlich haushohe technologische Überlegenheit des Deutschen Reiches zu ignorieren, bis dieses gar keine andere Wahl mehr hatte als bedingungslos zu kapitulieren, ist schon sehr hinterhältig.

      Löschen
  2. http://ndrrhnr.blogspot.com/2014/08/bewussttv-meets-timetodoch-29082014.html?showComment=1409670809384#c4994676498542714989

    http://ndrrhnr.blogspot.com/2014/08/bewussttv-meets-timetodoch-29082014.html?showComment=1409677622271#c2558528236206816916

    nicht,dass die posts untergehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://ndrrhnr.blogspot.com/2014/08/bewussttv-meets-timetodoch-29082014.html?showComment=1409589583444#c5435403093593795728

      Löschen
    2. kannst die Posts gerne hier rein kopieren. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie gelesen werden. Auch funktioniert nicht bei allen der Link direkt auf einen Kommentar.

      Löschen
  3. Mal was ganz anderes: Hab ich mir gekauft, wird vielleicht ein Trend:
    https://www.youtube.com/watch?v=xvDVtrzVGyo

    Hier ein Konkurrenzprodukt dazu:
    http://getkeysmart.com/

    Kein Klimpern der Schlüssel mehr, die Hosentaschen werden nicht mehr so ausgebeult. Trägt sich angenehmer. Meins aus den USA war nicht ganz billig, aber man hat JEDEN einzelnen Tag was davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert2. September 2014 um 23:30

      Oha, Product Placement? Gib acht, sonst tönen gewisse Leute wieder einmal, du seist ein bezahlter Schreiberling ;-)

      Diese Schlüssel-Organizer sehen ganz interessant aus. Aber für meine Zwecke wären sie deutlich überqualifiziert: Ich trage normalerweise gerade mal drei Schlüssel bei mir, und die beulen die Hosentasche nicht gerade so sehr aus, dass es zu peinlichen Misverständnissen Anlass geben könnte. Und mein Autoschlüssel (volkswagentypisch dick mit plumpem Plastik umhüllt), den ich nur bei mir habe, wenn ich fahre, würde dieses Schlüssel-Taschenmesser wieder so sehr in die Breite gehen lassen, dass der Vorteil des geringeren Volumens einfach verpufft.

      Schade eigentlich. Sieht nicht übel aus. Aber etwas zu teuer, um drei läppische Schlüsselchen unterzubringen.

      Löschen
    2. Oha, Product Placement?

      Und dann auch noch für so ein Teufelswerk aus den USA. Wahrscheinlich werden die Schlüssel automatisch gescannt, dupliziert und dem zuständigen Geheimdienstler zugeschickt. Und sollte man sich einmal unbotmäßig benehmen, sorgt die geheime Nanotechnologie des Klapphalters dafür, dass alle Schlüssel in auf Knopfdruck unbrauchbar werden.

      Löschen
    3. @Fübi:
      "Und mein Autoschlüssel (volkswagentypisch dick mit plumpem Plastik umhüllt), den ich nur bei mir habe, wenn ich fahre, würde dieses Schlüssel-Taschenmesser wieder so sehr in die Breite gehen lassen, dass der Vorteil des geringeren Volumens einfach verpufft."

      Guter Punkt, aber daran wurde gedacht:
      https://www.youtube.com/watch?v=MMWAsIP1KSM

      @ Lalaburg:
      Nee, das ist Low-Tech: Einfach 2 Scheiben Metall und 2 Schrauben. Könnte man auch selber nachbasteln.

      Löschen
    4. Hier die Anleitung zum selber basteln:
      https://www.youtube.com/watch?v=ACov9u4K4Tw

      Löschen
    5. Noch ne Anleitung zum selber machen. Diesmal aus :nem alten Multitool:
      https://www.youtube.com/watch?v=r1aAaUiZV-4

      Löschen
    6. Extrem-Mini-Variante: Man nutzt nur noch die Bärte der Schlüssel und baut die in ein "Leatherman Style" ein:
      https://www.youtube.com/watch?v=vqrG7x8n_vE

      Löschen
  4. Ach, wer erinnert sich noch an Bauchi...und an den unsäglichen "nanananana"-Barden bei GRS?

    Letzterer meldet bei Facebook die Verhaftung (und wieder Freilassung, zumindest vorläufig) von Bauchi. Irgendwie scheint es mit der "Ehe" nicht so geklappt zu haben, zumindest wenn man auf Bauchis Profil schaut.

    Matthias Jürgens‎TERRANIA - Bündnis freier Menschen - www terrania org
    BAUCHI ERTMAL WIEDER FREI !!!
    (Ich aktualisiere diese Meldung stetig.)

    2.9.14 - 15:44 Meldung von Jesus Bruder Bauchi:
    Erstmal wieder frei. Frage von Richterin, ob Autoritäten irgendwelcher Länder das jemals akzeptiert hätten. Und Bauchi so. Jemals? Er sagte, ungefähr einmal pro Woche bei jeder Polizeikontrolle bis Freitag. Und weiter, vor allem hier auf der Insel. Und dann musste sie erstmal schlucken. Kann sein, daß uns das genau das sehr geholfen hat.

    Mittlerweile wurde eine Urkunde zum Personenstand und eine Halter-Bescheinigung für die Pearl erstellt und nebst Fotos vom Kaufvertrag und den entwerteten BRD-Papieren an die Guardia Civil Arta ("Bundespolizei") gesandt.
    (Matthias 1MJ1974AW Terrania-Bündnispartner von Bauchi 1GB1974WB)

    BAUCHI VERHAFTET !!!

    Am 1.9.14 um 12:38 Uhr erreichte mich heute a 1. September 2014 via Whats App die Nachricht von Bauchi, daß er just in diesem Monemt verhaftet worden sei. Diese Meldung ist vorrangig für alle, die Spanisch sprechen und idealerweise vor Ort sind. Auch ist ein Anwalt sicher sinnvoll, der sich mit den KFZ-Bestimmungen auskennt.

    AKTUELLER ANLASS

    Ende der Woche haben Polizisten auf Mallorka die Pearl, das mit TERRANIA-KENNZEICHEN betriebene Wohnmobil von Jesus Bruder Bauchi (Georg Berres) konfisziert. Angeblich wegen möglichen Diebstahls. Jetzt verlangen sie gültige Papiere zu sehen oder 1500 Euro Lösegeld.

    Der Wagen war in Deutschland zuletzt Berlin zugelassen unter dem Kennzeichen B CL 9502. Der Wagen soll laut Bauchis Info von der eingetragenen Halterin am 12. Februar 2014 abgemeldet und die Papiere entwertet worden sein. Leider wurden die Papiere der vorherigen Meldestelle in Herford nicht entwertet. Nun besteht bei der Polizei auf Mallorka die Vermutung, der Wagen wäre dort noch offizell zugelassen.

    KONTAKT POLIZEI
    C/Roses s/nº - 07580 - Capdepera Tel.: 971 565 463 Urgències: 092 FAX: 971 818 481 E-mail: policiacapdepera@ajcapdepera.net
    Carrer Roses, 07580 Capdepera, Illes Balears, Spanien

    Ich mache mich jetzt an eine vorläufige Terrania-Bescheinigung bzgl. des Betriebs der Pearl mit terraniaschen Kennzeichen.
    Und ich nehme Kontakt zur Zulassungsstelle in Herford auf.
    Die Polizei auf Malle bekommt ein Foto der Berliner Kennzeichen und Papiere per Mail.

    KAUFVERTRAG PEARL

    Wer hat Bauchi die Pearl geschenkt?
    Bitte um Kontaktdaten oder gleich Unterlagen.

    ZULASSUNG BRD BEENDET 1. Februar 2014
    Anruf vom 1. Sept 2014 von 16:30 - 16:55 Uhr

    Frau D.
    Hauptzulassungsstelle Kreis Herford
    Durchwahl: 05223 988 - 515

    Auto mit Fahrgestellnummer WV1ZZZ70ZVH058554
    wurde ordnungsgemäß zum 1. Februar 2014 abgemeldet.
    Übertragung an Terrania oder ins Ausland möglich.

    Dies kann die Polizei auf Mallorka aber auch rausfinden, so D.

    OFFENE FRAGE
    Internatioanale Stelle Registrierung Fahrgestellnummer

    Welche Stelle ist für die Koordination der Info zuständig, bei welcher Organisation das Fahrzeug aktuell registriert ist, damit festgestellt werden kann, daß kein Diebstahl vorliegt.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 2 - die rechtlichen "Wahnvorstellungen":

      E-MAIL AN POLIZEI
      1. September 2014 - 18:01 Uhr

      POLICIA
      Carrer Roses
      07580 Capdepera
      Illes Balears
      España

      automóvil - matrícula: 1GB1974WB - número de bastidor: WV1ZZZ70ZVH058554

      matrícula: 1GB1974WB
      titular del vehículo: Georg Berres
      identificación persona: http://1gb1974wb.terrania.org/
      número de bastidor: WV1ZZZ70ZVH058554
      organización: TERRANIA - alianza libre tierra
      ciudadano del mundo - identificación servicio

      matrícula vieja: B CL 9502 a 01.02.2014
      titular del vehículo: M. W.
      número de bastidor: WV1ZZZ70ZVH058554
      organización: República Federal de Alemania,
      oficina de matrícula: Berlin

      acreditativo: anexo

      mit Anlage: Bild des alten Fahrzeugscheins der BRD
      samt eingefügten Bildausschnitten und Unterstreichungen.

      INFO über Freund Bauchis 1.9.14 - 20:50 Uhr

      bauchi wurde zur guardia Civil nach arta gebracht.

      Guardia Civil
      Carrer de Ciutat, 50
      07570 Artà
      Illes Balears, Spanien
      Puesto de la Guardia Civil
      Carrer de Ciutat, 5007570 ArtàIlles Balears, Spanien
      +34 971 83 61 55

      Werde die Dokumente auch dahin senden.

      Möglicherweise kann Horst D. Deckert behilflich Fragen rund um die KFZ-Steuern sein.
      http://mallorca-steuerberater.com/mallorca-steuerberater/
      (sieht zwar etwas "gerissen" aus, aber vielleicht ... ???)

      RECHT & WIRKLICHKEIT

      Nicht die Gültigkeit von Gesetzen, sondern die rechtlichen Vorstellungen und physischen Möglichkeiten bestimmen letztlich die Wirklichkeit, das was wirkt.

      Georg ist Mitglied bei Terrania (http://1gb1974wb.terrania.org/) und handelt als FIP (freie Interterritoriale Person). Und mit dieser Person hat er nichts mit Vorschriften jeglicher Art zu tun. Auch nichts mit dem Handelsrecht und OPPT. Aber in der Praxis spielen die Polizisten auf Malle halt Staat. Und entsprechend deren für gültig erachteten Regelvostellungen wollen die halt ordnungsgemäße Papiere haben, bevor sie die Pearl wieder rausrücken. Und wenn man schon nicht deren Papiere verwenden will, dann muss man sich passende selber basteln.

      Danke Georg für Deinen Mut neue Konzepte in die Wirklichkeit zu bringen, auch wenn es Dich grad erstmal Dein Zuhause gekostet hat. Bedenke, daß Du die Pearl bei einem angepasstem Lebenswandel nicht als Geschenk erhalten hättest.

      Und ohne Dich gäbe es auch den KFZ-Eintrag im terraniaschen Wiki nicht http://wiki.terrania.org/index.php/KFZ.


      Das Ganze im Original mit den durchgeknallten Kommentaren der terranischen Rechtsgelehrten findet man hier:
      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=282396731963053&set=gm.769852189738202&type=1

      Löschen
    2. Horst D. Deckert sieht "gerissen" aus. Ja, das stimmt ;-)

      Löschen
    3. "Aber in der Praxis spielen die Polizisten auf Malle halt Staat."

      Ich glaube, jemand anderer spielt hier Staat ;-)

      "Und entsprechend deren für gültig erachteten Regelvostellungen wollen die halt ordnungsgemäße Papiere haben, bevor sie die Pearl wieder rausrücken. Und wenn man schon nicht deren Papiere verwenden will, dann muss man sich passende selber basteln."

      Genau, das ist die ganz logische Konsequenz daraus ;-)

      Löschen
    4. Ach, und das "photogeshopte" Bild von 'nem Fahrzeugschein, das sind dann die Papiere von Terrania? Ich fass es nicht...

      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=282396731963053&set=gm.769852189738202&type=1

      Löschen
    5. Hier noch mal in seiner Paraderolle als Barde von GRS:
      https://www.youtube.com/watch?v=6VMxXPAoTRY

      Löschen
    6. Vielleicht fragen wir ihn mal, was die Alsfelder Beschlüsse so machen...

      Löschen
    7. Genau, das ist die ganz logische Konsequenz daraus ;-)

      Ich hätte ja einfach auf einen Schmierzettel geschrieben "Auto is meins!!!". Das müsste doch reichen. :D

      Löschen
    8. @Wilki

      Nun, viel anders ist dieses "Dokument" ja nicht, oder?

      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=282507091952017&set=p.282507091952017&type=1&theater

      Löschen
  5. Beamtendumm möchte wohl beweisen, dass eine Verfassung immer einer Volksabstimmung bedarf. Dazu reitet er auf folgendem Text rum, den die Ministerpräsidenten 1948 ausgegeben haben sollen:

    "Ein Volksentscheid würde dem Grundgesetz ein Gewicht verleihen, das nur einer endgültigen Verfassung zukommen sollte."

    Ich persönlich halte es durchaus für sinnvoll, dazu eine Volksabstimmung dazu zu machen, notwendig ist es aber nicht. Auch geht das aus obigem Zitat nicht hervor. Das sind die üblichen logischen Probleme der Reichsdeppen.

    Der Text sagt nur aus, dass man der Meinung war, ein Volksentscheid würde dem Grundgesetz, dass damals noch als Provisorium gesehen wurde, zu viel Gewicht verleihen. So etwas würde nur einer endgültigen Verfassung zustehen.

    Daraus kann man nicht im Umkehrschluß ableiten, dass über jede Verfassung eine Volksabstimmung durchgeführt werden muss. Das ist logisch falsch. Man kann daraus nicht einmal ableitet, dass es wünschenswert ist, über eine endgültige Verfassung einen Volksentscheid abzuhalten.

    Darum ist auch der Rest des Artikels sinnlos, der über die Authentizität und bedeutung des Zitats philosophiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BeDumm zu HeppeDeppe, den er meint, als NDR aus Sigmaringen identifiziert zu haben:

      "Ich habe dann mal auf ihn gehört, und seine Ansage einem Juristen vorgebracht. Der teilte meine unmaßgebliche Meinung, dass das eine Drohung mit einem empfindlichem Übel ist, was den Straftatbestand der Nötigung erfüllt. Jetzt bin ich es wohl, der hier eine Strafanzeige stellen muss."

      Muss ich eigens erwähnen, wer dieser Jurist ist? Ja, es ist unser Cäsar, von dem ich behaupten möchte, er hat es nicht zum ersten Staatsexamen gebracht.

      Na, dann klagt mal schön, ihr zwei Helden.

      Löschen
    2. @NDR

      Mal ganz davon abgesehen, dass diese Fragestellung im Jahre 1948 aufgeworfen wurde, als es darum ging, wie ein noch zu gründender Staat legitimiert werden kann.

      Inzwischen sind bummelig 65 Jahre Verfassungswirklichkeit ins Land gegangen, in denen sich das Grundgesetz samt seinem Korrektiv, dem Bundesverfassungsgericht, überwiegend glänzend bewährt haben.

      Was mich in diesem Zusammenhang wirklich einmal interessieren würde: Was wollen die Damen und Herren "Abstimmung über eine Verfassung sofort"-Schreier eigentlich am Grundgesetz inhaltlich geändert wissen? Gibt es darüber konkreten Konsens?

      Löschen
    3. Ich bin vor geraumer Zeit mal über eine Website gestolpert, auf der Reichsdeppen bzw. den Reichsdeppen Nahestehende Vorschläge sammelten, was in eine Verfassung gehört. Am witzigsten fand ich noch das Verbot, Namen in GROSSBUCHSTABEN zu schreiben.

      Löschen
    4. In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen der ersten Artikel des verehrten Herrn Niederrheiner verweisen in dem es um Verfassung Jetzt ging. Da sollte in der Verfassung stehen, dass die Beschilderung auf den Straßen zu vermindern ist oder so ähnlich. :D was ist eigentlich aus dem Trupp von Verfassung Jetzt geworden?

      Löschen
    5. Ja die Frage bringt mich zum Schmunzeln ;-)

      Die Webseite hat unser Benny damals betrieben. Insofern begleitet er diesen Blog von Anfang an, auch wenn wir ihn erst seit GRS richtig kennen und schätzen gelernt haben.

      Und dann gab's ja noch den Anwalt Putzi:
      https://www.youtube.com/watch?v=usDBhikd_dA

      Und last but sicher not least war Jessie dabei.

      Ja, was ist daraus geworden? - Nix ;-)

      Löschen
    6. "Verfassung-Jetzt" wurde bei GRS genauso verkrampft verschwiegen wie GRS heute verschwiegen wird! Und das ist doch sehr merkwürdig, denn da wären doch jede Menge Überschneidungen gewesen.

      Und wenn ich so drüber nachdenke: Auch zum "Fürstentum Germania" hätte es thematische Überschneidungen gegeben. Das wurde aber ebenso totgeschwiegen.

      Löschen
    7. Lass dir von den Typen nie ein Haus bauen. Die hören mittendrin auf und fangen gleich daneben ein neues an. Irgendwann ist es ein ganzes Dorf mit Bauruinen. Und keiner weiß mehr wo er wohnt.

      Löschen
    8. rentina3. September 2014 15:17
      BeDumm zu HeppeDeppe, den er meint, als NDR aus Sigmaringen identifiziert zu haben

      Fände ich nicht uninteressant wenn´s so wäre NDR, weil sich dann eine Begegung zum gemeinsamen Tässchen Kaffee anbieten würde. Da mein Jahresurlaub beginnt hatte ich mir nämlich etwa zum selben obigen Zeitpunkt heute Nachmittag ein VHB-Monatsticket für die Zonen 3+4+5 gegönnt und die weiteste Nutzungsmöglichkeit wäre für mich Sigmaringen (...das war für mich auch das eigentliche Reiseziel warum ich die Zone 3 hinzunahm). Aber das ist ja reiner Zufall, hab´s trotzdem mal belegt... http://www.fotos-hochladen.net/uploads/pict01852z5seglx3h.jpg ;-)

      Löschen
    9. Ich bin mir nicht sicher, ob Beamtendumm mich wirklich mit Heppe identifiziert...
      Ich bin's jedenfalls nicht. Und wohne auch nicht da.

      Löschen
    10. ...Schade.

      Lalaburg3. September 2014 17:00
      Inzwischen sind bummelig 65 Jahre Verfassungswirklichkeit ins Land gegangen, in denen sich das Grundgesetz samt seinem Korrektiv, dem Bundesverfassungsgericht, überwiegend glänzend bewährt haben.

      Was mich in diesem Zusammenhang wirklich einmal interessieren würde: Was wollen die Damen und Herren "Abstimmung über eine Verfassung sofort"-Schreier eigentlich am Grundgesetz inhaltlich geändert wissen? Gibt es darüber konkreten Konsens?

      Wahrscheinlich findest Du eher hier eine Antwort auf Deine Frage...
      http://www.milanstation.de/cgi-bin/yabb24/YaBB.pl?catselect=a_verfassung

      Löschen
    11. @NDR, @rentina

      Ich finde ja, in jenem Reichresterefugium H. hat Herr Schreiber einen würdigen Diskussionspartner gefunden, mit dem er sich ruhig lang und breit über die wirklich wichtigen Fragen des Daseins austauschen sollte. Ich staune derweil nur noch. Und wiege ab und an das Haupt.

      @M.F.S.

      Wahrscheinlich findest Du eher hier eine Antwort auf Deine Frage...
http://www.milanstation.de/cgi-bin/yabb24/YaBB.pl?catselect=a_verfassung

      Vielen Dank, aber die finde ich nicht wirklich. Eher bemerke ich dort viel Unverständnis darüber, wie repräsentative Demokratie funktioniert. Und nur weil etwas nicht der "Freeman-on-the-Land"-Ideologie entspricht, verstößt es noch lang nicht gegen die Menschenwürde.

      Löschen
    12. Ich finde ja, in jenem Reichresterefugium H. hat Herr Schreiber einen würdigen Diskussionspartner gefunden...

      Ich würde sogar behaupten, der Herr Schreiber hat seine Dualseele gefunden.

      Löschen
    13. Meinte BeDumm zunächst noch, HeppeDeppe sei in Sigmaringen beheimatet, so erfahren wir nunmehr, dass er ihn anhand der IP im Raum Buxtehude aufgespürt zu haben glaubt.

      Da hast Recht, Wilki, da haben sich zwei gesucht und gefunden.

      Löschen
    14. Lalaburg4. September 2014 00:48
      Vielen Dank, aber die finde ich nicht wirklich.

      Einen Versuch war´s wert.

      Löschen
  6. Eine Runde Mitleid für den armen Benjamin. Er hat soooooooooo viel Arbeit und Kosten.

    Benjamin Ernst Das ist mir schon klar. Wenn ich diese Dienste in das Drupal-Programm einbinden will, kostet uns das erneut hunderte Euro. Shop-Module einbauen, Lizenzen kaufen, SSL-Zertifikat kaufen. Dann brauchen wir einen weiteren Server, da die Patientenverfügungswebseite hinterlegt.net schon so ein Zertifikat hat und keine 2 gleichzeitig auf dem Server laufen dürfen... Ich könnte ewig so weitermachen. Eins greift in andere und beisst sich eben manchmal. Ich würde auch gerne einen Shop aufziehen. Nur der kostet auch 10.000 Euro für´s´aufziehen. Vielleicht 8000,- da wir schon etwas Vorarbeit geleistet haben. Aber das sind Unsummen, die da verschlungen werden. Hinter unserer Webseite steckt ein irre System, das beliebig erweitert werden kann. Bei null acht fünfzig -SEITEN- kommst du schnell an deine Grenzen, oder muss irgendwelche Werbung platzieren. und so weiter und sofort. Leute, das ist alles wirklich mega kompliziert und teuer. Ich würde auch gerne so viel, aber das Büdche ist eben auch nicht so groß
    28. August um 19:41 · Gefällt mir · 1

    Benjamin Ernst Nur mal zur Info, der kleine Mitgliederbereich hat 1700€ gekostet ohne Märchensteuer. Was da alles ineinander greifen muss. Vorhandene Mitgliederdaten, Neuanmeldungen, Benutzerkonten verknüpfen von Mitgliedern die schon einen Ausweis haben, einen Chat, die Karte, keine Ahnung was da hoch alles laufen muss. Das hat 2 Monate gedauert um es aufzuziehen und es fehlen noch einige Berieche de ich gerne hätte. Z.B. Regionale und Überregionale Berieche, interne Informationen, die man nur als Mitglied bekommt usw. Ich würde wirklich gerne viel umsetzten, aber ihr müsst mich auf verstehen, dass ich kostenlose Angebote von Mitgliedern, die ich nicht persönlich kenne, nicht annehmen kann, weil mir das schlicht weg zu heiß ist.
    28. August um 19:48 · Bearbeitet · Gefällt mir · 2


    Hier lügt er einfach, würde er die Daten nicht verkaufen/weiterreichen, so würde man nicht mit Spam-Mails zugepflastert werden sobald man sich anmeldet. Einem Großteil (wenn nicht sogar allen) seiner "keltischen Druiden" fällt das natürlich nicht wirklich auf, sind die doch im gleichen Metier unterwegs und daher an Spam gewohnt.

    Benjamin Ernst Ich bekomme Angebote von Mitgliedern, die sich das ganze Backoffice gerne mal ansehen wollen und daran arbeiten würden. Da sind aber soooo viele vertrauliche Informationen drauf, die ich niemanden den ich ich kenne, mir nichts dir nichts offen lege.
    28. August um 19:50 · Bearbeitet · Gefällt mir · 1


    Gaaaaaaaaaaaaanz viel Mitleid nötig, er ist ja sooooooooooo überarbeitet, soooooooooo viel zu tun. Man fragt sich, was der wohl machen würde, wenn er wirklich arbeiten müßte.

    Benjamin Ernst Wisst ihr, ich bin auch nur ein Mensch. Ich bekomme täglich duzende E-Mails darüber was alles nicht funktioniert. Irgendwann kommt jeder an seine Grenzen. Heute ist mal so ein Tag...
    28. August um 19:58 · Gefällt mir · 2


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man ist ja versucht, dem armen kleinen Benjamin zuzurufen: Na, jetzt siehst Du mal, wie man sich fühlt, wenn einem einfach Geld geklaut wird. Immerhin hat er ja jahrelang mit KB-Gold genau dafür Sorge getragen. Man könnte ihm natürlich auch empfehlen sich mal da umzusehen was die Urheber der mysteriösen Abbuchungen betrifft.

      Schaut man aber an, was da so alles gepostet, geliked etc. wird, dann ist einem klar: Die Experten sind einfach Opfer ihrer selbst und entsprechenden Pishing-/Scam-Nachrichten auf FB. ;)

      Benjamin Ernst Es geht in die nächste Runde... PP hat es heute geschafft mehrere hundert Euro von den Konten abzustauben. Und das mit den gleichen falsch angelegten Konten die ich gestern an die Sicherheitsabteilung von PP gegeben habe. Wie kann es sein, dass man mich nicht darüber informiert, das weitere Zahlungen getätigt werden? Wir Zeit J.P. Morgen unter die Lupe zu nehmen. Bängster...
      29. August um 09:08 · Gefällt mir

      Benjamin Ernst Im übrigen habe ich jetzt Gewissheit, dass es gegen mich geht und nicht einfach nur mal dahergelaufene Abzocker sind. Es wurden neben den Abbuchungen auch weitere Abos in meinem Namen eröffnet und von meinem Konto abgebucht. Jetzt gehts rund Das ich überhaupt noch lachen kann wundert mich selber.
      29. August um 09:10 · Gefällt mir

      Benjamin Ernst Nur zur Info, es sind noch mehr Dinge vorgefallen, über die ich jetzt noch nicht schreiben kann. Daher werden seit vorgestern keine Mails mehr beantwortet. Die Rechner werden untersucht. Näheres, wenn ich wieder online bin.
      30. August um 12:12 · Gefällt mir · 5

      Löschen
    2. Wer hier mit aktueller Web-Technologie versiert ist, möge mir die folgenden 2 Sätze von Benny mal erklären:

      "Shop-Module einbauen, Lizenzen kaufen, SSL-Zertifikat kaufen. Dann brauchen wir einen weiteren Server, da die Patientenverfügungswebseite hinterlegt.net schon so ein Zertifikat hat und keine 2 gleichzeitig auf dem Server laufen dürfen..."

      SSL-Verschlüsselt meines Wissens die Kommunikation zwischen Client (Web-Browser) und Web-Server. Dafür gibt es kostenlose Lösungen. Seit wann muss man dafür Zertifikate kaufen? Mal ganz Abgesehen davon, dass sich niemand dafür interessiert, was sich eine Handvoll Verwirrter zu schreiben haben (ausser uns, und das nur aus Humor-Gründen). Die Erfahrungen vom Aufbruchforum müssen traumatisch für Ben gewesen sein...

      Und warum meint er, man bräuchte einen weiteren Server? Ist "hinterlegt.net" auf dem gleichen Server wie sein Druiden-Portal? Ich bin sicher, dann können trotzdem beide Portale ganz normal SSL-Verschlüsseln, ohne dass ein Zertifikat gekauft werden muss.

      Könnte da mal jemand von Euch die Sache erhellen?

      Löschen
    3. Du kannst dir dein SSL Zertifikat selbst erstellen und signieren, aber hierbei fragt der entsprechende Client immer nach, ob man dem Zertifikat vertrauen möchte. Macht für Unternehmen keinen guten Eindruck. Für den Benni und seinen Druidenclub würde es aber reichen. Man kennt sich ja ;-) Es gibt aber auch kostenlose Lösungen denen Browser und Co. vertrauen. Ich glaub StartSSL ist so ein Anbieter. Aber auch bei anderen Anbietern kann man ein einfaches Zertifikat schon ab 10 € bekommen.

      Er braucht keinen weiteren Server, sondern maximal eine weitere IP-Adresse. Aber dank SNI ist das auf modernen Servern auch nicht mehr nötig. Man kann die Zertifikate dann der jeweiligen Domain und muss sie nicht serverweit der IP zuweisen.

      Löschen
    4. Ergänzung: ab 10 € pro Jahr

      Löschen
    5. @Druiden-Watch:
      Jedenfalls ein sehr interessanter Fund. Sollte mal jemand 'nen Artikel drüber machen.
      Bist Du eigentlich der ehemalige GRS-Beobachter? Oder ist das jemand anderes?

      Löschen
  7. Als keltischer Druide hat man es schon nicht einfach wenn man ein Treffen organisieren möchte. Als skandinavischer Druide hätte man die Probleme nicht, da gehören Trolle, Elfen und ähnliches nämlich zu den Wesen die man unbedingt "wertschätzen" muss.

    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/druidentreffen1nhu0r9bvg.png

    AntwortenLöschen
  8. Kurzer Trailer zum Kachelmann-Interview:
    https://www.youtube.com/watch?v=XUzIiY134tM

    Wettervorhersagen über eine bestimmte Zeitspanne hinaus funktionieren nicht. Kachelmann hat mal einen Chefredakteur gefragt, warum diese trotzdem abgedruckt werden. Antwort: "Die Leute interessiert's eben".

    Das ist genau so sinnlos wie Sendungen mit Börsensentipps. Im Nachhinein können die immer gut erklären, warum sich ein Kurs dann doch in eine andere Richtung entwickelt hat. Und noch nicht mal diese Erklärungen stimmen. Aber anscheinend gibt es dafür eine Nachfrage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert4. September 2014 um 21:46

      Mit den Zeitungs-Horoskopen verhält es sich ja auch ganz ähnlich. Selbst nach den Maßstäben der an Humbug überreichen Pseudowissenschaft Astrologie sind diese aus Textbausteinen zusammengestellten Schicksalsprognosen, die jeweils auf Millionen Menschen zutreffen müssten (und es wegen ihrer Schwammigkeit auch tun), sinnloser Unfug. Und dennoch werden sie Woche um Woche gedruckt - weil es vermutlich Menschen gibt, die ernsthaft die Glückskeks-Vorhersagen der Güteklasse "Bereiten Sie sich auf Veränderungen vor" lesen wollen.

      Offenbar besteht bei den Menschen ein tief verankertes Bedürfnis nach kurzgefassten, leicht verständlichen Zukunftsprognosen, deren Sinnhaftigkeit einfach nicht hinterfragt, sondern hingenommen wird (oder hat schon mal jemand darüber nachgedacht, wer denn eigentlich mit welcher vorgeblichen Autorität das Horoskop in der "Bunten" erstellt?) - die Leute greifen halt nach jedem Strohhalm, wenn es darum geht, die Zukunft kontrollierbar zu machen.

      Löschen