Sonntag, 21. September 2014

OkiTalk - Michael Vogt und die wahren Faschisten

OkiTalk-Sendung vom 13.3.2014 mit Michael Vogt unter dem Titel "Der Weg in die NWO-Diktatur". Der Zuhörer "Peter" stellt kritische Fragen:

[1:54:16] Peter: "Ja Michael, ich hab Dir konkrete Fragen gestellt zu Deinen Verwicklungen in den Neofaschismus, Organisationen, Burschenschaften, Dunubia und Ähnlichem und Du hast darauf überhaupt nicht geantwortet. Du hast ausweichend alles mögliche erzählt, aber darauf hast Du nicht geantwortet.

Ich unterstelle Dir, dass Du in diesen Verbindungen verbunden bist und Dich auch verbunden fühlst. Und Du bist auch ein ziemlich intelligenter Professor, der mit solchen linken Argumenten die Leute nach rechts führt. Und das finde ich total verwerflich! Das war das Geschäft der Nazi-Faschisten, dass sie die Leute links eingefangen haben mit Argumenten und in den ganzen Faschismus nach rechts reingeführt haben.

Ähnliches stelle ich bei Dir fest mit auf die Zeit angepasste Argumentation: Du bist für Bio und blablabla.

Also ich muss Dir ehrlich sagen, Michael: Ich find's verwerflich, dass man Dich hier überhaupt bei OkiTalk eingeladen hat. Du gehörst hier nicht hin! Ich möchte auch deutlich sagen: Ich bin enttäuscht von OkiTalk, dass sie solchen Menschen in diesem Forum eine Bühne bieten."

Den Worten von Peter ist nicht viel hinzuzufügen. Ob es Herrn Vogt bewusst ist oder nicht, aber das ist die Wirkung seiner Arbeit: Rechte Argumente werden in der eher links-alternativen Esoterik-Szene hoffähig gemacht. (Ich verweise in diesem Zusammenhang auch auf die Anpassung seines ursprünglich für die Burschenschaften gedachten politischen Manifestes an das Projekt "Aufbruch Gold-Rot-Schwarz".)

Moderator: "Also Peter, da bin ich jetzt mal von Dir enttäuscht, muss ich sagen. [Weil] die Arbeit von Michael Vogt, glaube ich, Du nicht wahr nimmst... Und man kann nicht immer nur in die Vergangenheit, in die Gegenwart 'reinholen, man muss jetzt die Ergebnisse zeigen und ich finde das bemerkenswert, was der Herr Vogt hier tut..."

Der Moderator bezieht eindeutig Stellung für Michael Vogt und gegen den Gast. Neutralität hat bei OkiTalk offensichtlich wenig Bedeutung, wie wir auch schon in der Vergangenheit feststellen mussten. Dass Peter die Arbeit von Vogt nicht wahrnimmt, ist eine reine Unterstellung. Auch redet der Gast nicht über vergangene Dinge, sondern von der aktuellen Mitgliedschaft Vogts in einer Burschenschaft.. Auch deshalb sind die Argumente des Moderators irrelevant.

Peter (unterbricht den Moderator): "Michael ist in einer Neofaschisten-Organisation aktuell organisiert. Er spielt da 'ne Rolle. 
Moderator: "OK, ich muss Dich erst mal stumm stellen. Das ist wirklich traurig! Ich gebe Dir gerne das Wort, Peter, aber Du kannst nicht einen Menschen einfach an den Pranger stellen und verurteilen. Dann schreibe Michael Vogt Deine Probleme, aber wir sind hier in "live on air" und ich finde das einfach nicht schön in der Wortwahl gewählt, wie Du Herrn Vogt hier als Referent angehst... Michael, ich geb' Dir das Wort."

Wer sich in die Öffentlichkeit stellt, sollte mit kritischen Fragen zurecht kommen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Herr Vogt unangenehme Fragen gerne ignoriert. Von daher bleibt kaum anderes übrig, als ihn in Livesendungen damit zu konfrontieren. Ich erinnere an die immer noch (!) offenen Fragen zum "Aufbruch Gold-Rot-Schwarz".

Der Gast wurde abgewürgt, Michael Vogt dafür das Wort erteilt. Kritik am Gast ist nicht gewünscht.

Vogt (lacht): "OK! Ich find' das großartig, was der Peter sagt, weil damit nämlich der eigentliche Faschist deutlich wird."

Herr Vogt, sind wir hier im Kindergarten? Ob der Gast nun Faschist ist oder nicht, steht hier doch überhaupt nicht zur Debatte. Lassen sie doch die infantilen Ablenkungsmanöver!

Vogt weiter: "...Denn das, was ihn auszeichnet ist, er hat in keiner Weise irgend welche Dinge konkret benannt, es gibt kein Zitat von mir, was man in diese Richtung interpretieren könnte, es gibt keinen Film, es gibt kein Buch, es gibt keinen Vortrag, gar nichts, wo man das nachweisen könnte."

Das hat der Gast doch auch nicht behauptet. Es ging darum, dass Sie in einer entsprechenden Organisation Mitglied sind. Im Übrigen ist es unfair, fehlende konkrete Zitate zu bemängeln, wenn man dem Gast das Wort entzieht und damit jede Möglichkeit nimmt, diese zu liefern.

Vogt weiter: "Das ist auch gar nicht wichtig. Die Fakten, die meine Arbeit betreffen, die kennt er gar nicht. Die interessieren auch gar nicht und die nimmt er auch nicht zur Kenntnis..."

Unterstellung gegenüber dem Gast, der sich dagegen in der Sendung nicht mehr wehren kann. Nebenbei: Ich habe einige Ihrer Interviews gesehen und Sie scheinen bevorzugt Leute einzuladen, die einer Querfront-Strategie nahe stehen. Wie soll also ein Betrachten Ihrer Arbeit das Gegenteil davon beweisen?

Vogt weiter: "...Wenn er jetzt sagen würde: Wo gibt's denn 'ne neofaschistische Verbindung und welche Verstrickungen - gar nichts, null. Er kann ja nichts aufführen."

Das ist richtig. Hauptsächlich deshalb, weil man ihm das Wort entzogen hat, währen Sie weiterhin ungestört gegen ihn argumentieren ;-) Rechte Verstrickungen der Danubia findet man z.B. auf deren Wikipedia-Seite.

Vogt führt weiterhin aus, dass es eine Lachnummer wäre, Burschenschaften als rechtsradikal zu bezeichnen, denn diese hätten im 19. Jahrhundert die demokratische Freiheitsbewegung gebracht und viele von ihnen seinen im Paulskirchenparlament von 1848 vertreten gewesen.

Vogt mag ja durchaus historische Fakten kennen, aber seinen Schlussfolgerungen daraus kann ich nicht folgen. Warum müssen Burschenschaftler heute die gleiche politische Gesinnung haben wie vor 150 Jahren?

Vogt weiter: "Der letzte Versuch einer Querfront war Reichskanzler Schleicher um einen gewissen Herrn Hitler als Reichskanzler zu verhindern."
Das ist richtig, aber nur die halbe Wahrheit. Natürlich haben auch die Nazis eine Querfront-Strategie gefahren. Und nur das meinte der Gast: Mit vorgetäuschten linken Argumenten Menschen für rechte Ziele gewinnen. Das passt nicht auf die Querfront von Reichskanzler Schleicher.

Moderator: "...Der Peter ist noch hier im Raum, ich kann ihm das Mikrophon wieder geben, wenn Du das möchtest, ansonsten werden wir ihn runter setzen..."

Hallo OkiTalk: Bitte beschwert Euch NIE wieder darüber, dass die "feigen" Skeptiker nicht in Eure Sendung kommen. Das könnt ihr ab jetzt für immer vergessen. Bleibt unter Euch Verwirrten. Auf diese Gesprächskonditionen als "Gesprächspartner 2. Klasse" lasse ich mich nicht herab.

Vogt: "Im Sinne einer demokratischen und einer breit gestreuten Geschichte hielte ich es für sinnvoll, jetzt möglichst breit auch mal andere zu Wort kommen zu lassen. Vor allem geht's mir um einen Punkt bei dem ganzen Thema: Ich würde ihm gerne mal erklären, was Faschismus ist."

Reden darf Peter nicht mehr, ihn oberlehrerhaft Schulmeistern ist aber erlaubt. Das ist natürlich der Traum aller Verschwörungstheoretiker: Unwidersprochen den Leuten die Welt zu erklären (oder was Verschwörungstheoretiker dafür halten).

Vogt: "Faschismus ist das, was auf den Georgia Guidestones drauf steht."

Willkommen zurück in Absurdistan ;-)

Fazit

Nach meinem Eindruck hält sich Vogt tatsächlich für offen für alle politischen Lager bzw. ist gegen ein "Schubladendenken" der Parteien. Sicher mit ein Grund dafür, dass sich meine Kritik - im Gegensatz zu anderen Kritikern - nie gegen seine politischen Ansichten richtete.

Meine Kritik richtet sich nach wie vor gegen das ungeprüfte Verbreiten von Verschwörungstheorien. Dazu kommen seit dem "Aufbruch Gold-Rot-Schwarz" berechtigte Zweifel an der Aufrichtigkeit seiner Systemkritik, da er sich, einmal selber in einer Machtposition, ähnlich verhält wie die von ihm Kritisierten.

Meiner Ansicht nach kommt bei Vogt eine gute sprachliche Intelligenz zusammen mit weniger gut entwickelten intellektuellen Fähigkeiten in anderen Bereichen. Wie sonst könnte man all diese längst widerlegten Verschwörungstheorien glauben? Wie sonst könnte man bei einem Verbrennungsmotor, bei dem zur Kühlung Wasser mit eingespritzt wird, glauben, dass dieses Wasser als Brennstoff dient?

Mit anderen Worten: Er kann sich seine verquere Weltsicht immer wieder plausibel reden. Aber schon, wenn Antworten mal zu Papier gebracht werden sollen, fällt das Kartenhaus zusammen. Ich denke dabei z.B. an die Antwort an die Kritiker von GRS, bei der auf einer ganzen Seite Text nur ausgesagt wurde, dass man auf Kritik nicht eingeht.

Diese Aversion gegen schriftliche Antworten scheint ein generelles Phänomen der Verschwörungstheoretiker zu sein. Ich denke dabei auch an die mehrfachen anonymen Aufforderungen an mich, meine Kritik bei BewusstTV zu äußern. Schriftliche Antworten auf Fragen scheinen unbeliebt zu sein, wohl deshalb, weil dann rhetorische Tricks, Ablenkungsmanöver und Halbwahrheiten eher auffallen.

Zu OkiTalk möchte ich sagen: Wenn ich mir Euren "Journalismus" so anschaue, stünde für Euch an, bei der Kritik an den Mainstream-Medien mal kleinere Brötchen zu backen und sich erst mal an die eigene Nase zu fassen. Weniger Hochmut und mehr journalistische Kompetenz, nicht umgekehrt, wenn Ihr ernst genommen werden wollt!

Kommentare:

  1. Schön wenn sich die "alternativen" Medien und deren Anhänger immer wieder selbst entblößen. Wer als Aufklärer tätig ist und nicht mal in der Lage ist mit seinen Gegner von Angesicht zu Angesicht zu diskutieren und seine Argumente zu verteidigen, der hat seinen Beruf verfehlt. Schon einem Anrufer zu sagen, dass man von ihm enttäuscht ist, weil er wohl die falschen Fragen stellt, lässt starke Zweifel an den Kompetenzen des Moderators aufkommen.

    AntwortenLöschen
  2. "Okitalk" mitjournalistischen Maßstäben messen - das ist wie Irren-Youtube-Kanäle mit "Systemmedien" zu vergleichen. Bei Herrn Vogt habe ich den Eindruck, er ist stolz darauf, jeden Blödsinn verkaufen zu können. Kennt jemand den Film "Thank you for smoking"? Was er kann ist PR, und zwar die der skrupelfreien Sorte. Die Kreaturen im Aufbruch Gold -Rot -Schwarz muss man im übrigen nicht "links" fischen für rechtes Treibgut. Sie mögen sich teils selbst anders sehen, aber streng genommen kann er stolz darif sein, dass er sie gewissermaßen zu sich selbst bringt und dahin wo sie hingehören: ins extremrechte Abseits.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schon das nächste Werbevideo:
      "CELLVITAL-Stoffwechselkur: In wenigen Wochen zum Wunschgewicht. Ohne Jojo-Effekt "
      https://www.youtube.com/watch?v=-A9oLwfdehw

      Löschen
  3. Rüdiger Klasen von Staatenlos Info und die Preußen-Zausel wollen alle Anti-BRD-Gruppen zusammen bringen:
    http://bewusst.tv/demonstration-am-3-oktober/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls Jo ihn gefunden hat, kann er den Beiden ja den kleinsten gemeinsamen Nenner mitgeben.

      Löschen
    2. Ja, immer wieder springt einem die Parallele zu GRS an, aber Jo erwähnt einfach nicht GRS. Finde ich bizarr!

      Löschen
  4. The Worst of Wahnmachen 2014 - Teil 5:
    http://youtu.be/6VKLXuDSZUA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die dicke Trulla ist lustig.

      Löschen
    2. "...da hab ich ja noch dran geglaubt, dass der Weltuntergang kommt. Und dann hab ich mal ganz kurz auf mein Konto gekuckt und gekuckt, wie viel ich noch überziehen kann. Ich glaub', das haben auch ganz viele so gemacht. Und dann haben sie dann alle so richtig die Sau rausgelassen.

      Und was war dann 2012, 21.12? Nix, ne?

      Ja, also für mich war dann jedenfalls 'n Weltuntergang"


      Ab [4:35]

      Löschen
    3. Aber den Weltuntergang haben doch die Erleuchteten herbeigekreischt, oder bin ich da jetzt im falschen Film? Was faselt die denn da zusammen?

      Löschen
    4. @Munifex
      Ja. Haben Sie. Als man sie noch gewarnt hat, dass Sony die Finger im Spiel, es kein Niburu gibt, die Polen nicht wechseln (zu Bayern München vielleicht), Synchronisationsstrahl völliger Schwachsinn ist, der Bunker für etwas anderes gebaut wurde und die Bienen an einer gemeinen Kranheit sterben, die Mayas anderen Kalender hatten, etc., etc., da gab es einen riesen Aufschrei.
      Das Geweine ist jetzt groß. Kein Geld, Schulden, Kompass zeigt immer noch nach Norden, falls man nicht an der Mikrowelle steht um sich das Bio-Zeug warm zu machen, der Aufstieg in die 5 Dimension verläuft schleppend, die Bearbeiterin vom Job Center möchte endlich die Bewerbungen sehen. Alles Anzeichen für den bevorstehenden Quantensprung.
      Du bist schon in dem richtigen Film. :)

      Löschen
    5. 1. Esoterisch reichsdeutsches Gesetz: Das System und seine Vertreter sind immer Schuld.

      Löschen
  5. Das Reichsverwurstungsministerium gibt bekannt:23. September 2014 um 04:12

    Neustes aus Wiuseenschafft und Pfuschen...
    Nach diesem herzzerreissendem Rambazamba beim
    Nachtbarn möchte ich dem versengtem Publikum die
    Essenz dees ganzen Wirrwarrs beleuchtend darstellen:
    Aus:
    http://eisenfrass.wordpress.com/2014/09/22/emailverkehr-mit-einer-holocaustleugnerin/

    DER RETTER SAGT:

    Nein , nein , und nochmals NEIN . . .
    Ich habs schon immer gesagt:
    “Leben ohne Hirn ist möglich”
    Deutsch. medizinisch-technische Wochenschau 1955
    Das neuste:
    Bei einer Frau fand man heraus, dass ihr Kleinhirn fehlt !!!
    Das gesamte Kleinhirn der Frau fehlte, und an seiner Stelle befand sich nur zerebrospinale Flüssigkeit, eine spezielle Substanz, die das Gehirn vor schädigenden Schlägen und Erkrankungen schützt.
    Da guckst Du aber:

    http://de.richarddawkins.net/foundation_articles/2014/9/22/bei-einer-frau-fand-man-heraus-dass-ihr-kleinhirn-fehlt#

    Nachdem sich also herrausstellte das Chemtrails viel zu teuer sind,
    Sogn. Reichsbürger es ja sowiso nicht brauchen wurde von der Firma
    beschlossen, zwecks aufwertender Einsparung die unnötigen Organe
    beim Homo-Reichsburger zu extrahieren zu Brotaufstrich zu verarbeiten
    und dann zwecks steigerung des Outputs als Wurstbrot
    ans heilige Deutsche Volk zu verfüttern.

    Es ist alles so einfach.
    Hurrah wir leben noch! . . .
    Guten Appetit.

    Ps.: Hier gibts nix mehr zu retten, gehen Sie gefälligst weiter. M.

    AntwortenLöschen
  6. Leider ein paar Tage alt, aber manchmal braucht man auch Pause.

    Newsletter
    Liebe Freunde,

    was geschieht gerade hinter den Kulissen der Keltisch-Druidischen Gemeinschaft?
    Durch die Keltisch-Druidische Niederlassung in der Schweiz (Murten), wird gerade die Webseite www.keltisch-druidisch.de

    in Schweizer Franken, Bankverbindung, Ansprechpartner und Anschrift erweitert.
    Die Vereinssatzungen für Deutschland und der Schweiz werden nach der Umstellung ebenfalls zur Einsicht eingestellt.
    Die Ausarbeitung einer Keltisch-Druidischen Rechtsabteilung auf Solidargemeinschaftsbasis ist im vollen Gange. Wir gehen nachwievor davon aus, dass wir im Oktober gut aufgestellt sind. (Anwälte aus D, A und CH, die unserer Gemeinschaft angehören, können sich gerne unverbindlich mit einbringen.)

    GEZ:
    Unsere bisherigen Ergebnisse sind leider nicht eindeutig. Die von uns ausgestellten GEZ-Schreiben haben Teilerfolge erzielt, jedoch nicht für alle gleich. Unsere Grundsätze bezüglich einer religiösen Betriebsstätte werden daher erweitert. Nächste Woche werden wir einen direkten und intensiven Schriftwechsel mit der GEZ (ARD u. ZDF Inkasso) beginnen. Sobald wir weitere Erkenntnisse haben, werden diese auf der Webseite unter „aktuelles“ bekanntgegeben.

    Deutsche Post:
    Nachdem die Deutsche Post alle Forderungen gegen die Keltisch-Druidische Gemeinschaft zurückgezogen hat, werden wir natürlich nicht auf unserem Erfolg sitzen bleiben, sondern an dieser Stelle genauer
    nachhaken.LINK

    (Warum: Es geht hier nicht um billige 4 Cent-Briefe. Auch wenn die DP im letzten Jahr Milliardengewinne eingefahren hat, würden diese Billigbriefe das Aus der DP bedeuten. Es geht um die Feststellung, dass die DP nicht staatlich sondern privat ist. Es geht um das verlogene Firmensystem der BRD, das keine rechtliche Grundlage hat. Wir sind davon überzeugt, dass wir über diesen Weg Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erreichen und dadurch Bewegung in die ganze SACHE bringen.)

    Bewerbungen:
    Wir bedanken uns für die zahlreichen Bewerbungen die bei uns eingegangen sind. Am liebsten würden wir alle nehmen Seit kurzer Zeit heißen wir Iris als Teilzeitkraft herzlich willkommen. Wir sind uns sicher, dass unter allen Bewerbungen weiteres Potenzial für die Zukunft vorhanden ist und würden uns freuen, dich im Herbst in unserem Team begrüßen zu dürfen.

    Herzensangelegenheit:
    Ich möchte alle Mitglieder darum bitten, eine Erfahrung mit/über der Keltisch-Druidischen Gemeinschaft zu teilen. Sei es über den Ausweis, Gemeinschaftsgefühl, für die Zukunft, egal was. Und wenn es nur ein Zweizeiler ist. Wir haben uns solche Mühe mit dem Bereich gegeben und uns damit erhofft, dass zweifelnde Menschen durch eure Erfahrungen den Weg zu uns finden und häufig gestellte Fragen dadurch beantwortet werden können. Hier geht’s zu den Bereich „Erfahrungen“. LINK

    Herzliche Grüße
    Benjamin Ernst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anwälte aus D, A und CH, die unserer Gemeinschaft angehören, können sich gerne unverbindlich mit einbringen

      heißt übersetzt: arbeitet doch bitte für umsonst für uns.

      Nachdem die Deutsche Post alle Forderungen gegen die Keltisch-Druidische Gemeinschaft zurückgezogen hat

      Hat sie nicht. Wie aus dem von ihm selbst veröffentlichen Schreiben des Inkassobüros hervorgeht, hat die Post lediglich die Hoffnung aufgegeben, dass sie die Forderung über das Inkassobüro eingetrieben bekommen. Die Forderung besteht weiterhin und zwar bis zur Verjährung. Sollte Benny weiter so machen und eine immer größere Forderungssumme bei der Post erzeugen, lohnt sich das gerichtliche Verfahren irgendwann für die Post.

      Wir bedanken uns für die zahlreichen Bewerbungen die bei uns eingegangen sind. Am liebsten würden wir alle nehmen Seit kurzer Zeit heißen wir Iris als Teilzeitkraft herzlich willkommen.

      heißt übersetzt: Iris war die einzige Bewerbung

      Ich möchte alle Mitglieder darum bitten, eine Erfahrung mit/über der Keltisch-Druidischen Gemeinschaft zu teilen.

      heißt übersetzt: Verdammter Mist, wann gibt hier endlich mal einer Feedback.

      Löschen
    2. [...]Wir haben uns solche Mühe mit dem Bereich gegeben und uns damit erhofft, [...]

      Oohhhhhh. Und jetzt alle: OOHHHHHH.

      Könnte bitte mal jemand von den keltischen Druiden dort was schreiben. Sonst weint der Benni noch. Hat er sich doch soooo viel Mühe damit gegeben. Reicht ja schon sowas wie: "Seit ich den druidischen Bekennerausweis besitze, habe ich schon 5 Kilo abgenommen..." oder "Der Bekennerausweis fügt sich wunderbar in meine Sammlung reichsdeutscher Spielzeugausweise ein..." oder "Als ich mich neulich selbst ausgesperrt habe, konnte ich mit dem Bekennerausweis wunderbar meine Tür wieder öffnen und musste meine Bankkarte somit nicht aufs Spiel setzen..."

      Löschen
    3. Gut fänd ich auch: "Der Bekennerausweis verleiht meiner Brieftasche die ideale Festigkeit, so das die natürlichen Vorzüge meines Hintern besonders gut zur Geltung kommen, sobald ich ihn in meine Gesäßtasche stecke. Seither werde ich auf der Straße regelmäßig von hübschen Frauen angesprochen, die wissen wollen, was mein Geheimnis ist - ich antworte natürlich: ich bin keltischer Druide und lade sie dann zum traditionell keltischen Nackt-durch-Ruinen-laufen ein. Laut offizieller Umfrage des Forsa-Instituts nehmen mehr als 67,12% der Damen das Angebot an.".

      Löschen
  7. Ivo Sasak heute in der taz:

    "Auf Jugend-TV.net verbreiten Jugendliche krude Verschwörungstheorien. Angeblich aus der Freude heraus, aufklären zu wollen. [...] Wer wirklich hinter dem Projekt steht, ist nicht ohne Weiteres nachzuvollziehen. Im Impressum steht eine Adresse im sächsischen Wachau. Schon das NDR-Medienmagazin „Zapp“ war dort vor Ort. Doch es führte zu nichts. Im Quelltext der Seite fand sich aber ein Verweis auf den Schweizer Sektenführer Ivo Sasek, Gründer der Sekte „Organische Christus-Generation“ und Inhaber von Klagemauer.tv, einem weiteren Onlinenachrichten-Format, welches ähnlich holprig inszeniert ist und sich aus dem gleichen Themenpool bedient. [...]


    http://www.taz.de/!146425/

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Ohne Worte.

      http://jugend-tv.net/?a=showportal&keyword=september2014&id=686

      Löschen
    2. Yo Yo Yo! Der kleine heilige Gangsta Rapper is ya voll krass cool drauf ey.

      Löschen
    3. "...da redet uns kein Erwachsener rein!"

      Und wie kommt Ihr dann an die voll krassen Verschwörungstheorien?
      Richtig! Wohl von geisteskranken Erwachsenen.

      Ihr könntet ja auch wahrheitsgemäß verbreiten, dass Onkel Sasek einen an der Waffel hat. Wenn Ihr das bei Jugend-TV verbreiten wollt, dann werdet Ihr sehen, wie "wenig" Euch reingeredet wird ;-D

      Löschen
    4. "Ich hoffe, Ihr habt jetzt ein anderes Bild von Jugend-TV"

      Einfach zu behaupten, dass man sich nicht reinreden lässt, ist halt nicht überzeugend.
      Jugend-TV verbreitet genau die Paranoia vor Staat und Gesellschaft, wie es auch Klagemauer-TV macht.

      Warum sehe ich bei Euch keine normalen Jugendlichen, die alberne Verschwörungstheorien ablehnen???

      Löschen
    5. In Deutschland hat Jugend-TV.net nun die Behörden auf den Plan gerufen. Man habe Beschwerden zu dem Portal erhalten, sagt Birgit Braml von der deutschen Kommission für Jugendmedienschutz zum TV-Sender NDR. «Wir prüfen nun, ob Verstösse gegen das Jugendmediengesetz vorliegen.»

      Die Instrumentalisierung von Kindern und Jugendlichen habe bei Sasek System. ««Er lässt auch seine eigenen Kinder für die Gemeinschaft werben.» Dabei sind Saseks Vorstellungen über Erziehung äusserst problematisch: «Früher sprach er sich für die Züchtigung von Kindern aus – und davon hat er sich nie distanziert», so Schmid.

      http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Schweizer-Sektenfuehrer-steht-hinter-Jugend-TV-29092664

      Löschen
    6. hier die antwort wo es freitag backfisch gibt. yo

      http://www.youtube.com/watch?v=McgdVccLUBw&list=UU7E8ba9VV4hiEJUsf-5i5nQ

      Löschen
    7. Das Video ist grade gut 2 Tage alt und hat 56.000 Hits...

      Löschen
    8. @Iri
      Yo Yo Yo! Der kleine heilige Gangsta Rapper is ya voll krass cool drauf ey

      Ja, kommt so richtig authentisch rüber. Erinnert an Schülertheater. Wahrscheinlich stellen sich die Sektenanhänger so den durchschnittlichen Jugendlichen vor. Nun ja, ging ja mal ordentlich daneben.

      Löschen
  8. http://blog.gwup.net/2014/09/23/aufgedeckt-der-zitationszirkel-von-jugend-tv/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jugend-TV erklärt den Zusammenhang zu Klagemauer TV so:

      Die Entstehungsgeschichte von jugend-TV
      - was die Medien NICHT berichten

      Im Jahr 2012 gründete Ivo Sasek Medien-Klagemauer.TV. Binnen kürzester Zeit stürmten über 200 Moderations-Castings die Produktionsleitung von Medien-Klagemauer.TV. Darunter waren auch viele Castings von jugendlichen Moderatorinnen und Moderatoren, die Sasek nicht bei Medien-Klagemauer.TV einsetzen konnte. Er richtete diesen Jugendlichen aus: „Ihr könnt ja einen eigenen Sender gründen- aber für Medien-Klagemauer seid Ihr noch zu jung“. So formierten sich diese Jugendlichen, die nicht bei Klagemauer eingestellt wurden und gründeten einen eigenen Sender. Ihr Idol ist nach wie vor Klagemauer TV, an dem sie sich nach wie vor orientieren und dem sie nacheifern. Doch läuft der ganze Sender 100% eigenständig und wird von Jugendlichen geleitet. Das sind keine instrumentalisierten Jugendlichen, das sind innovative Jugendliche, die einen Sender von Grund auf selber betreiben. Nach dem Vorbild von kla.tv

      Löschen
    2. "Sekten-Guru Ivo Sasek
      Fragwürdiges Jugend-TV kommt aus der Ostschweiz: Hier suchen verzweifelte Eltern nach ihren Kindern"
      http://www.watson.ch/!849199122?utm_medium=earned&utm_source=twitter&utm_rainbowunicorn=0&utm_campaign=share-tracking

      Löschen
    3. jugend-tv dot net hat 2 videos wegen angeblicher "medienhetze" hochgeladen.natürlich wieder moderiert auch von nem kind.
      http://www.youtube.com/watch?v=moRWK2WGgd8&list=UU0YQBcMEMT6FAdVdbQB-_0Q (moderatorin ist 22. geht also.)
      http://www.youtube.com/watch?v=BZpceFU4LGU&list=UU0YQBcMEMT6FAdVdbQB-_0Q (moderiert von nem 13 järigen.geht garnich.)

      Löschen
    4. ok,die haben noch mehr videos hochgeladen : http://www.youtube.com/user/jugendtvful/videos

      hab ich übersehen.

      Löschen
    5. *kopfschüttel* *kotz*

      Löschen
    6. Das ist doch nicht real. Kneif' mich mal jemand...

      Löschen
    7. erinnert nur mich das logo von jugend-tv an das der afd? ^^

      Löschen
    8. also das logo in den videos am rand der jugend-tv-videos?

      Löschen
  9. Ivo Sasek begleitet mich schon ein paar Jahre. Liebe Schweizer, es ist genug! 2000 Mitglieder, und jetzt Jugend TV .
    Die Schweiz, ein Hort der Esoteriker, warum ? Liegt es am Apfel der getroffen wurde? Und das Gehirn verfehlte ?
    Ratlos

    AntwortenLöschen
  10. Seltsamer Auftritt vor Gericht: Angeklagter hatte Ehinger Rathaus-Mitarbeiter gefilmt
    Einen Disput im Ehinger Rathaus hatte ein Mann gefilmt und im Internet gezeigt. Am Dienstag legte er nun einen seltsamen Auftritt vor Gericht hin."

    http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/Print-Auftritt-Disput-Rathaus-Seltsamer-Auftritt-vor-Gericht-Angeklagter-hatte-Ehinger-Rathaus-Mitarbeiter-gefilmt;art4295,2807788

    wieder ein reichi zu ner geldstrafe (4800 € )verdonnert worden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Olopax: http://www.swp.de/2807788 geht der ?

      Löschen
    2. Der Mann hatte einen Strafbefehl erhalten, weil er verbotenerweise seine Auseinandersetzung mit Verwaltungsmitarbeitern im Ehinger Rathaus gefilmt hatte. Das Filmchen veröffentlichte er dann auch noch auf einer Videoplattform im Internet.

      Strafbefehl wegen der Veröffentlichung des Films wäre wohl korrekter formuliert.

      Löschen
  11. oh,die taz hat sich heute zum obst gemacht https://twitter.com/AmadeuAntonio/status/514823292608598016/photo/1

    "Völkerrechtswidrige imperialistische US-Aggression gegen souveränes Kalifat (IS).Flächenbrand brennt" m(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin mir nicht sicher, ob sich da nicht die gute Amadeu Antoni Stiftung zum Obst macht. Nicht nur der Postillion darf Satire...

      Löschen
    2. ich muss dazu sagen: ich hab den artikel zu der überschrift nicht gelesen(bin abonnent bzw zeitungskäufer)
      sowas auf der titelseite zubrigen finde ich aber geschmacklos.egal ob satire oder sonstwas
      und passen würde es zur taz,weil russland wohl n tag vorher ausrichten lies,dass der einsatz über syrien angeblich völkerrechtswidrig sei.
      da schliesst sich halt der kreis.
      taz hat bis jetzt nicht dementiert,distanziert oder auf satire hinbgewiesen,obwohl mehrere screenshots seit gestern abend im umlauf sind.

      Löschen
    3. (bin weder abonnent noch zeitungskäufer)

      Löschen
    4. http://www.taz.de/!146530/

      Löschen
  12. ich sach ja:ihr solltet in mais investieren! möglicher hamburger spitzenkandidat für die afd bei der bürherschaftswahl in hamburg 2015 :
    http://www.zeit.de/hamburg/politik-wirtschaft/2014-09/dirk-nockemann-afd

    :D

    AntwortenLöschen
  13. majo sitzt wohl bald auf der strasse.seine wohnung wurde gekündigt.
    http://www.youtube.com/watch?v=N-O8eYIIOts&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Gegenteil! Bald ist er 10 Mio reicher!

      Löschen
    2. Ich sehe Mario schon in seinem neuen Zuhause

      Scheisse, auch Chemtrails am Himmel...

      Löschen
    3. http://www.youtube.com/watch?v=0noCBBwL9p8

      Löschen
  14. Gerade zufällig entdeckt:
    Eine bisher unbekannte Seite des Projektes GRS:
    http://aufbruch.officecontrol.org/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochwas zum Thema GRS: Da war doch tatsächlich noch jemand anderes undercover im Aufbruchforum aktiv:

      "Auf der Suche nach Verschwörungstheorie in den sozialen Netzwerken – ein Erfahrungsbericht"

      http://altonabloggt.com/2014/09/07/auf-der-suche-nach-verschworungstheorie-in-den-sozialen-netzwerken-ein-erfahrungsbericht/

      Löschen
    2. „Undercover im Aufbruchforum aktiv“ dürfte in diesem Fall wohl eher bedeuten: Angemeldet und hier und da selektiv etwas aufgeschnappt um sich in seiner Meinung bestätigt zu sehen.

      Löschen
    3. @M.F.S.
      Was wären denn, außer den immer selben Verschwörungstheorien und dem ständigen Teilen von immer den selben YouTube-Videos, deiner Meinung noch erwähnenswerte Inhalte im Aufbruchforum?

      hier und da selektiv etwas aufgeschnappt um sich in seiner Meinung bestätigt zu sehen.

      Passt ziemlich gut zu den Freigeistern, welche hier thematisiert werden.

      Löschen
    4. NDR am 25. September 2014 23:44

      Gerade zufällig entdeckt:


      Zufällig?
      Gähn.
      Das ist wieder einer deiner Fakes.
      Mit deinem Fake als "Thomas G. Hornbacher" bist du damals auch aufgeflogen.
      Jetzt versuchst du es mit dieser Nummer.

      Löschen
    5. natürlich beseelter mensch seit 189626. September 2014 um 09:58

      du meinst, hinter "NDR" versteckt sich ein gewisser Heinrich Fischer (natürlicher, beseelter Mensch nach §1 BGB, gültig seit 18.08.1896, alte Fassung) wie aus dem impressum der haupt-domain ersichtlich?
      noch dazu aus ahaus, das nicht am niederrhein sondern im münsterland liegt. alles nur tarnung und täuschung hier. ich bin ja entsetzt!!eins!ölf!!

      Löschen
    6. Vielleicht kamen Anonym ja die Texte von aufbruch.officecontrol.org so verwirrt vor, dass er dachte es könnte nur ein Fake sein. Das wäre verständlich. Es sind aber leider die geistigen Ergüsse der Aufbrüchler bzw. die der Gründer und die meinen dies ernst.

      Löschen
    7. gültig seit 18.08.1896, alte Fassung

      Ich finds immer wieder fasziniert, wie dies schaffen, sich sogar innerhalb desselben Satzes zu widersprechen. Wenn's die "alte Fassung" ist, ist sie natürlich zwangsläufig zumindest so nicht mehr die gültige Fassung,

      Allerdings gibt es überhaupt keine alte Fassung. § 1 hat sich seit der 1896 nicht verändert. Von nem natürlichen und beseelten Menschen steht da freilich weder in der einen noch in der anderen Ausgabe. Warum nur sind diese Leute nicht in der Lage, die Quellen, die sie glauben zu zitieren, zumindest einmal nachzuschlagen, bevor sie sich zum Horst machen.

      Aber vielleicht ist mit der 1896 ja gar kein Jahr gemeint, sondern man will damit codiert zum Ausdruck bringen, dass das ganze nur in Verbindung mit § 1896 gilt. Das ist nämlich der §, in dem die Voraussetzungen für eine Betreuung geregelt sind. ;-P ...tja, das Universum hat halt Humor.

      Löschen
    8. Wilki26. September 2014 08:16
      @M.F.S.
      Was wären denn, außer den immer selben Verschwörungstheorien und dem ständigen Teilen von immer den selben YouTube-Videos, deiner Meinung noch erwähnenswerte Inhalte im Aufbruchforum?


      Wenn ich der Ansicht gewesen wäre dass es nicht erwähnenswert ist, hätte ich dort auch nichts geschrieben (das war Dir doch sicher bekannt *schmunzel*). Und ich fand die Kommunikation mit den meisten Mitgliedern dort durchaus gegenseitig befruchtend.

      Übrigens hatte ich auch eigenes einen thread mit konstruktiver Kritik am Vereinsvorstand eröffnet. Ich tat dies aus der illusorischen Hoffnung heraus dass die Betreffenden sich dort mal einfinden würden und sich durch einen gegenseitig zugänglichen Dialog klären und bereinigen ließe was sich für das Projekt als abträglich erwiesen hat.

      Der Artikelschreiber spiegelt meines Erachtens was er in dem Forum entdeckt zu haben meint, er pauschaliert und schreibt wie ein „feiger Journalist“. Geradezu lächerlich finde ich dass der Artikel unter einem unechten Klarnamen erscheint. Was soll das bezwecken, sollte dem Artikel dadurch etwa ein Anschein von Seriosität verliehen werden? Ich finde so etwas unprofessionell, denn es gibt ja nun mal tatsächlich Menschen mit diesem Namen.

      Löschen
    9. @Anonym:
      "Mit deinem Fake als "Thomas G. Hornbacher" bist du damals auch aufgeflogen."

      Wann wo und bei wem ist Hornbacher angeblich aufgefallen?

      Bei der Gelegenheit fällt mir ein: Da war doch noch das große Interview mit Thomas G. Hornbacher geplant...

      Löschen
    10. @natürlich beseelter mensch seit 1896:
      Ach, Heinrich Fischer gehört die Domain? Der Name kam mir bekannt vor:
      https://www.youtube.com/watch?v=8B8AinWXZ1Y

      Löschen
  15. Am schönsten ist die Seite Termine...

    AntwortenLöschen
  16. Wahnwichtel Joe at his best:
    https://www.youtube.com/watch?v=pOS-JS_CMSU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Onkel Jo erklärt die Welt ;-)
      War aber schon bekannt das Video.

      Löschen
  17. Marios Karriere geht steil nach oben, jetzt ist er schon Kanzler: http://www.youtube.com/watch?v=fuBq9rxmER4&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
  18. die grösste zeitung liberias verbreitet vt über ebola

    http://www.bild.de/news/ausland/ebola/die-ebola-verschwoerung-37907118.bild.html
    http://www.liberianobserver.com/security/ebola-aids-manufactured-western-pharmaceuticals-us-dod

    AntwortenLöschen
  19. "Reichsbürger wollen 80.000€ (nicht Mark!) Finderlohn für das Vorlegen der Verfassung und des Friedensvertrags zahlen."
    https://twitter.com/Nabertronic/status/515522198422163456

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da diese Honks ja Quellen und Material nie überprüfen, sollte es ja recht einfach sein, das Geld abzusahnen....wenn es denn seriös gemeint wäre! ;)

      Löschen
    2. @anonym:jopp. wäre leicht verdientes geld,wenn diese idioten nicht so faktenresistent wären ^^

      Löschen
  20. Aus dem Gruselkabinett KRR-Idiotie Vol. 1:
    http://www.youtube.com/watch?v=RFhIJMwPSCo#t=420

    So sieht das aus, wenn Beta-Männchen mal wieder einen auf Alpha machen wollen...

    AntwortenLöschen
  21. Bin ich eigentlich hier der Einzige, der immer, wenn er was von KRR o.ä. liest an "Asterix bei den Goten" denkt? Wo die Gallier am Ende fleißig den Zaubertrank unter den Goten verteilen und die sich alle gegenseitig platt machen, weil jeder meint er wäre der unbesiegbare einzig wahre Reichskanzler ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert30. September 2014 um 15:24

      Mir erscheint das gelegentlich wie eine groteske Parodie auf die berühmte Szene aus dem Film "Spartacus", wenn die Gefangenen einer nach dem anderen aufstehen und behaupten, sie wären Spartacus.

      Spinner 1 (springt wie von der Tarantel gestochen von seinem Stühlchen auf): "Ich bin die rechtmäßige kommissarische Regierung des Deutschen Reiches!"

      Spinner 2 (hüpft mit zornesrotem Antlitz im Kreise): "Nein, ICH bin die rechtmäßige kommissarische Regierung des Deutschen Reiches!"

      Spinner 3 (stellt sich auf den Tisch und röhrt lauthals): "Hinfort, hochverräterisches Natterngezücht! Denn ICH bin die rechtmäßige kommissarische Regierung des Deutschen Reiches!"

      Beliebig erweiterbar.

      Löschen