Montag, 27. Oktober 2014

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Aktion auf dem Quer-Denken-Kongress am 22.11.2014

Heute erreicht mich eine Email von Thomas Hornbacher: Anscheinend ist etwas geplant für den Quer-Denken-Kongress im nächsten Monat. Thomas bittet mich, seine Mail hier zu veröffentlichen, um auch diejenigen zu erreichen, welche nicht auf seiner Mailing-Liste sind.


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Thomas G. Hornbacher

Datum: 26. Oktober 2014 19:13

Von: Thomas G. Hornbacher
An: xxxxxxxxxxxxxxx
Datum: 25. Oktober 2014 19:44
Betreff: Flashmob auf Quer-Denken-Kongress am 22.11.2014

Liebe Freunde, liebe MitstreiterInnen des Aufbruchs, liebe Alsfelder,
 
die Mitglieder in unserer Mailingliste wissen schon seit Wochen bescheid, hier wende ich mich noch mal an diejenigen, welche wir auf diesem Weg nicht erreichen.
 
Zur Sache: Die ursprünglichen Initiatoren unserer Volksbewegung haben ihren privaten Verein gegründet, für die Verheimlichung der Finanzberichte das ganze Projekt gefährdet und, als sich keine Gewinnmöglichkeiten mehr zeigten, sich einfach verpisst.
 
Wir sagen: So nicht mit uns!
 
Wer so handelt und dann in der Öffentlichkeit so tut, als sei nichts geschehen, dem muss mal ordentlich der Kopf gewaschen werden!
 
Und wir wollen Antworten!
 
Dazu werden wir auf dem Quer-Denken-Kongress am 22.11.2014 einen kleinen Flashmob organisieren und Herrn Vogt mit unseren Fragen konfrontieren. Viele von uns haben bereits Eintrittskarten für die Veranstaltung gekauft und werden am 22.11. in der Hugenottenhalle in Neu Isenburg anwesend sein. Je mehr von uns mitmachen, um so besser!
 
Bei Interesse bitte bei "thomasg.hornbacher@gmail.com" melden, dort gibt es auch die kompletten Instruktionen.
 
Thomas G. Hornbacher
thomasg.hornbacher @gmail.com
Koordinator der Aufbruch Gold-Rot-Schwarz Regionalgruppen

Am 15. September 2014 20:50 schrieb Thomas G. Hornbacher <thomasg.hornbacher@gmail.com> :

Liebe Mitstreiter,

im November wird Michael Vogt einen Kongress veranstalten, der mit unserer geplanten feierlichen Übergabe der Alsfelder Beschlüsse an Kanzlerin Merkel am 22.11. terminlich kollidiert. Da sollte Herr Vogt mal entscheiden, was für ihn wichtiger ist!

Was unsere Fragen angeht: Tatsächlich meint er damit durch zu kommen, uns zu ignorieren und trotzdem in der Öffentlichkeit auftreten zu können, als sei nichts geschehen.

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber ich lasse mir so etwas nicht gefallen!

Warum machen die Gründer nichts mehr, weigern sich aber gleichzeitig, Nachfolger wählen zu lassen? Wo sind die Finanzberichte? Wo ist der Wille der Gründer, die Beschlüsse durchzusetzen? Wo ist die Planung für 2015?

Ich möchte, dass möglichst viele von uns auf der Konferenz anwesend sind und die Gelegenheit nutzen, ihn zur Rede zu stellen.

Ich bin sogar bereit, Eintritts- und Anreisekosten zu tragen. Bitte einfach bei mir melden, dann werden die 69 € Eintritt sowie eine Transportpauschale von 100€ von meiner Organisation zur Verfügung gestellt.

Grüße, Thomas

Kommentare:

  1. Dieser Hornbacher scheint ja eine echte Rampensau zu sein, kein Wunder, dass die Veranstalter der Aufbruch-Kongresse wie Michael Vogt, Jo Conrad, Benjamin Ernst und Consorten so einen Heidenrespekt vor ihm haben.
    Mich würde nur interessieren, was für eine Organisation dahinter steckt, die Vogts Queerdenken-Kongress subventioniert - oder wird hier wieder das uralte Spiel 'teile und herrsche' aufgeführt?
    Bei einem Eintrittspreis von 69 € ( 69 = 3 x 23 ) würde mich das nicht überraschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er spielt sich da ganz schön in den Vordergrund. So richtig basisdemokratisch erscheint das auch nicht...

      Ich hoffe ja auf eine Liveübertragung der Konferenz z.B. durch OkiTalk. Könnte spannend werden...

      Da holt den Vogt seine jüngste Vergangenheit wieder ein ;-)

      Löschen
  2. http://www.vice.com/de/read/damit-es-die-muslime-nicht-tun-hooligans-bringen-deutschen-terror-zurueck-auf-die-strasse-888

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/demos-am-9--november-in-berlin-reichsbuerger-und-hooligans-demonstrieren-vor-dem-reichstag,10809296,28860262.html
    "Demos am 9. November in Berlin: Reichsbürger und Hooligans demonstrieren vor dem Reichstag"

    tja...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deutschland 2014!

      Löschen
    2. http://youtu.be/pe9sGWyK1CE

      Löschen
    3. http://de.wikipedia.org/wiki/Novemberpogrome_1938
      Überraschung!
      das wird interessant...

      Löschen
    4. "interessant" wahrscheinlich eher ekelhaft.

      Löschen
    5. aber lieber werden "DIE ANTIFA"und die "ANTIDEUTSCHEN" kriminalisiert.... *kopfschüttel* m(

      Löschen
  3. Das Programm zum Querdenken-Kongress ist on:

    08: 30 Saalöffnung
    10:00 Begrüßung & Eröffnung
    10:15 Andreas Clauss
    11:00 Prof. Dr. Konstantin Meyl
    12:00 Präsentationen von Lösungen für die neue Zeit
    13:00 Mittagspause
    14:30 Andreas Popp / Prof. Dr. Franz Hörmann
    15:30 Bruno Würtenberger
    16:15 Peter Feist
    17:00 Kaffeepause
    17:30 Gerhard Wisnewski
    18:30 Abendessen
    19:30 Dr. Daniele Ganser
    20:30 Lebensmusik von und mit Otto Lichtner
    21:00 -
    22:00 Songs von und mit „Die Bandbreite“

    Quelle: http://quer-denken.tv/index.php/715-einladung-zum-kongress

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 12:00 bis 13:00 Präsentationen von Lösungen für die neue Zeit

      Oha 1h Stille genießen

      Löschen
    2. Veranstalter ist eine ominöse " Medical Systems Engineering Ltd.". Von deren AGB können totalitäre Staaten noch was lernen ;-)

      Zitate daraus:
      "Medical Systems Engineering Ltd. behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern, wobei solche Änderungen in Kraft treten, sobald sie auf dieser Internetseite veröffentlicht worden sind."

      "Tickets werden am Eingang zur Veranstaltung geprüft. Eine Überprüfung der Berechtigung des Ticketvorweisers bleibt vorbehalten."

      "Den Anweisungen des Veranstaltungspersonals ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung bleibt, nebst Verfall der Teilnahmeberechtigung, die Geltendmachung von Schadensersatz vorbehalten."

      "Jeder Teilnehmer ist für sich selbst verantwortlich. Für Schäden an Eigentum und Beeinträchtigungen von körperlicher, geistiger und seelischer Gesundheit haftet der Veranstalter nicht. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, etwaige körperlich, geistige oder psychische Beeinträchtigungen vor Beginn der Veranstaltung kundzutun. Der Teilnehmer verpflichtet sich, alle von uns gegebenen Hinweise zu beachten. "


      Und die haben die Frechheit, sich "Freigeister" zu nennen...

      Löschen
    3. "12:00 bis 13:00 Präsentationen von Lösungen für die neue Zeit

      Oha 1h Stille genießen"


      Wenn die eines nicht können, dann ist das "die Klappe halten". Da wird stolz sein Unwissen in die Welt hinaus trompetet!

      Löschen
    4. Saalmiete, ick hör' dir trapsen ;)

      Löschen
    5. Aus der AGB: "Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, etwaige körperlich, geistige oder psychische Beeinträchtigungen vor Beginn der Veranstaltung kundzutun."

      Die geistige Beeinträchtigung müsste da ja jeder Teilnehmer kund tun. Da steht beim Vogt ja das Telefon nicht mehr still...

      Löschen
    6. @NDR:
      Geil find ich ja auch geistige oder psychische ;)

      Erinnert mich an Kalkofe: "Meine Hobbys sind Geschlechtsverkehr und Bumsen..." ;)

      Löschen
    7. Bei den Referenten hat man die Überprüfung wohl versäumt. Oder es war ein Auswahlkriterium.

      Löschen
    8. Vielleicht sollten wir Vogt mal anrufen und fragen...

      Löschen
    9. @Anonym
      Ja, ich denke auch, die hätten zumindest "geistige und/oder psychische Beeinträchtigung" schreiben müssen, um den Teilnehmern auch gerecht werden zu können.

      Löschen
    10. @NDR:
      Im Grunde sind die beiden Stichworte "geistig und psychisch Beeinträchtigt" komplett überflüssig. Ich meine, wer sich DA anmelden will...;)

      Löschen
    11. Fürstbischof Knut-Hubert27. Oktober 2014 um 20:40

      Ich führe mir gerade die unverbindliche Absichtserklärung zu den Inhalten zu Gemüte und kann mir mühelos ausmalen, was sich hinter den einzelnen Punkten verbirgt:


      Folgende und weitere Themen werden meine Gäste und ich für Sie erörtern:

      "Zu folgenden Themen werden ich und diverse Gleichdenkende uns in ellenlangen, verschwurbelten Monologen ergehen, bei denen jeder Einwand unerwünscht ist."

      “Wirtschaft, Krise, Finanzen, Freihandelsabkommen” und die Folgen – was tun?”

      "Die Jud... Verzeihung, ich wollte natürlich sagen: Die globale Finanzelite ist schuld!"

      “Freie Energie/Skalarwellentechnik”

      "Lockeres Geschwalle rund um komplett imaginäre Wolkenschlösser im Nimmerland."

      “Ernährung und Gesundheit”

      "Verzehrt die oberknorken Nahrungsmittelergänzungspräparate meiner Gäste, sie heilen auch ganz nebenbei Krebs. Erhältlich gleich hier zum Vorzugspreis."

      “Lebensmusik”

      "Armseliges Gedudel, das nicht einmal für die bei Penny für 1,99 angebotenen Entspannungs-CDs gut genug war."

      “False flag”

      "Der CIA hat das World Trade Center gesprengt. Und zufälligerweise waren zum Zeitpunkt der Explosion keine Jud... äh, keine Angehörigen der Weltfinanzelite im Gebäude."

      “Geopolitische Hintergründe, Rußland, Ukraine – was geschieht hinter den Kulissen?”

      "Zum Mitschreiben: NATO = böse und kriegstreiberisch, Marionette der USA. EU = willenloses Werkzeug der NATO. Ukrainische Regierung = faschistische Junta. Putin = erleuchteter Friedensengel und Wahrheitsprophet."

      “Eine Sekunde – Rückkehr aus dem Jenseits”

      "GRS ersteht von den Toten auf. Und das ist kein schöner Anblick."

      Löschen
    12. @Fürstbischof:

      “Eine Sekunde – Rückkehr aus dem Jenseits”

      "GRS ersteht von den Toten auf. Und das ist kein schöner Anblick."

      Ahh, jetzt verstehe ich folgende News:
      http://www.gulli.com/news/24962-schicke-high-end-blockhuette-bietet-schutz-vor-zombies-2014-10-27

      Löschen
    13. LOL!
      Ja, genial für den noch unentschlossenen Besucher der Konferenz erklärt ;-)

      Löschen
    14. Im Ernst: Man sollte FüBis Anmerkungen zum Konferenz-Flyer machen. Da sieht jeder, was er zu erwarten hat. Vielleicht kann man das auch auf der Konferenz jedem Teilnehmer als Zusammenfassung mitgeben.

      Löschen
    15. @Fürstbischof:
      “Lebensmusik”

      "Armseliges Gedudel, das nicht einmal für die bei Penny für 1,99 angebotenen Entspannungs-CDs gut genug war."

      Könnte aber für Leute, die es gerne in der eigenen Hütte regnen lassen wollen, durchaus interessant werden, oder aber auch für Leute die an Schlafstörungen leiden, parallel aber keine Agressionsgene abbekommen haben.
      Einen hochqualitativen Mix aus Dieter Bohlen, Thomas Anders und Heino bekommt man auch nicht alle Tage zu, äh, "hören" ;)

      Löschen
    16. @NDR:
      Muss man wissen, nech? ;)

      Löschen
  4. Freigeistreporter-Vertreter27. Oktober 2014 um 19:27

    die machen mit dem geballten unsinn jetzt noch mal richtig kasse... und wer guckt wie immer dumm aus der wäsche? der naive knuddelbär jo... aber vielleicht darf er ja auf bestusst.tv für einen almosen werbung für den scheiß machen? da fühlt er sich bestimmt gebauchpinselt und ist zufrieden. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Alternativer Geschichtsunterricht ;-)
    https://twitter.com/extra3/status/526765495606075392/photo/1

    AntwortenLöschen
  6. Beamtendumm ist sauer auf Caesar:
    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/10/26/facebook-screenshoot/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was!? Wie bitte!?
      Cäsar lebt!? Ich habe ja geglaubt, dass Elvis lebt, dass Bielefeld existiert, aber Cäsar lebt!? Nee, das muss ein Fake sein! *gg*

      Löschen
    2. Schon wieder ein recht verbitterter Beitrag zum gleichen Thema:
      http://beamtendumm.wordpress.com/2014/10/28/antonya-536-12-ist-524-daneben/

      Löschen
    3. @NDR
      Schon wieder ein recht verbitterter Beitrag zum gleichen Thema

      Diese Textanhäufung ist eine einzige Bitterbösigkeit, überreichlich müffelnd nach verwesender Zuneigung und beleidigter Leberwurst. Das Groteske dabei: Monat um Monat, fast ein Jahr lang, wurde den die Vorgänge rund um die Familie kritisch Begleitenden gebetsmühlenartig vorgeworfen, man würde gegen das Kind hetzen. Solche Hasstiraden, wie sie sich Herr Schreiber nun glaubt erlauben zu müssen, habe ich weder hier noch bei Allmystery lesen dürfen.

      Es ist wirklich zum Fremdschämen, auf so vielen Ebenen.

      Löschen
    4. Jetzt gibt es schon mehrere neue Beiträge zum Thema, z.B. hier:
      http://beamtendumm.wordpress.com/2014/10/29/antonya-lugt-weiter/
      "Wir wollen endlich unsere Ruhe und ein normales Leben führen. Ist das so schwer zu verstehen?"

      Was natürlich Schwachsinn ist, man Bezeichnet das Kind als "Person des öffentlichen Lebens" (aaaaaaaaaaaaaaaaahhh), will ein Buch schreiben und betreibt mehrere Facebook-Seiten.

      Wie man früher so archaisch am Niederrhein gesagt hat: "Alle in einen Sack und draufschlagen, man trifft immer den richtigen!"

      Löschen
    5. Was natürlich Schwachsinn ist, man Bezeichnet das Kind als "Person des öffentlichen Lebens" (aaaaaaaaaaaaaaaaahhh), will ein Buch schreiben und betreibt mehrere Facebook-Seiten.

      Normalerweise sollte es ja Eltern geben, welche die exzessiven Internet-Kriege der Nachkommenschaft in bekömmlichere Bahnen lenken. Und sei es durch Internetverbot. Denn die dort getätigten Äußerungen mussten wirklich nicht sein, bei aller Verstimmtheit. Eigentlich dürfte die Familie doch mitbekommen haben, wie Herr Schreiber so seine Auseinandersetzungen zu führen pflegt. Und es dürfte ihnen auch nicht verborgen geblieben sein, dass jeder Wink in seine Richtung zu exzessiven Wortschwallungen meist niederträchtigerer Natur führt.

      Wobei ich es als absolut grenzwertig empfinde, dass Herr Schreiber nun die Interna weniger heiterer Natur, welche man ihm in verträglicheren Zeiten anvertraut hat, als Waffe in der Auseinandersetzung gegen das Kind bzw. die Familie benutzt.

      Viel mehr fällt mir zu diesem ganzen hysterischen Gekeife auch nicht mehr ein, jedenfalls nichts, was man gemeinhin als als druckreif werten würde.

      Löschen
  7. “Ernährung und Gesundheit”

    "Verzehrt die oberknorken Nahrungsmittelergänzungspräparate meiner Gäste, sie heilen auch ganz nebenbei Krebs. Erhältlich gleich hier zum Vorzugspreis."

    T-Virus gratis für alle ;)

    AntwortenLöschen
  8. http://www.n-tv.de/politik/AfD-laedt-rechte-Vordenker-ein-article13862756.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lucke ist also auch einer von IHNEN.... war er schon in usrael zur gehirnwäsche?

      "Lucke ist nicht angetan von diesem Gemisch. "Die Veranstalter waren bei der Auswahl der Referenten nicht gut beraten. Unter den Referenten scheinen sich Verschwörungstheoretiker und Wirrköpfe zu befinden. Die Veranstalter sollten ihr Konzept überdenken", sagt er."

      Löschen
    2. ...und der henkel wohl auch:

      Der Wochenzeitung "Die Zeit" sagte der Europaabgeordnete: "Da sitzt man auf einem Parteitag und hört irgendwelche wilden Verschwörungstheorien. Ich werde dann ganz klein und schäme mich in Grund und Boden."

      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-henkel-schaemt-sich-fuer-eigene-partei-a-999911.html

      Löschen
    3. " Debatte über Querulanten AfD-Spitze hadert mit Parteibasis

      In der Debatte über Rechtspopulisten und Querulanten in der AfD hat sich nach Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel nun auch der Co-Vorsitzende Konrad Adam zu Wort gemeldet. Er rügt die Rednerliste eines umstrittenen „Alternativen Wissenskongresses“. "
      http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/lucke-adam-und-henkel-hadern-mit-afd-parteibasis-13237125.html

      Löschen
    4. Caesar kritisiert BDumm auf A.s FB-Seite:

      "Caesar Lucullus: Wenn jemand sich so verhält wie dieser Mann, kann er doch nur ganz massiv gestört sein. Und dabei hat er immer geklagt, im Allmystery oder beim Niederrheiner würde gegen Antonya "gehetzt". Dabei haben die alle zusammen nicht einmal ansatzweise so gehetzt, wie er es jetzt tut."

      Löschen
    5. @NDR
      Caesar kritisiert BDumm auf A.s FB-Seite:

      Und schreibt "gehetzt" auch noch in Tüttelchen. Das ist ja eigentlich, irgendwie, durchaus, wenn man die Augen zukneift und schräg am Texte vorbei schielt, fast schon so eine Art Eingeständnis, dass man hüben wie drüben möglicherweise mit der einen oder anderen kritischen Anmerkung zum Wirken und Vergehen von Herrn Schreiber nicht nur falsch lag.

      Ich würde den Streithennen und Zankhähnen ja eine Woche Internetabstinenz ans Herz legen. Und wenn der Kopf dann wieder klar und das Gemüt beruhigt sein sollte, eine umfassende Großreinemachaktion zur Schadensbegrenzung.

      Stattdessen gibt es eine neue Mit-Streiterin. Auf die Seite der Familie hat sich eine Blogbetreiberin geschlagen, die mit Herrn Schreiber schon in der Vergangenheit Zoff gehabt hat. Und so wuchert er immer weiter, der eklige Wurm des Gehaders.

      Löschen
    6. @Lalaburg
      Sehr gut beobachtet mit den Tüttelchen. Dann ahben wir ja gar nicht richtig gehetzt.

      Bleibt die Frage, was die Familie mit Caesar will...

      Löschen
    7. @NDR
      Bleibt die Frage, was die Familie mit Caesar will...

      Da wir ja nun doch nicht hetzen, bleibe ich Dir an dieser Stelle eine Antwort schuldig.
      Mir stellt sich eher die Frage, was man mit dem fröhlichen Verbalgebolze und der "Mobilisierungskampagne" gegen Herrn Schreiber zu gewinnen hofft.

      Löschen
    8. Am Besten wäre wohl wenn Antoya und ihre Familie, Bernd-Dumm und Caesar einfach die Schnauze halten würden.
      Was bringt so ein verbales Gemetzel im Net den Beteiligten? Auf alle Fälle nix Gescheites.

      Löschen
  9. "Propaganda für den Kreml: Putins deutsche Gehilfen"
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-medien-zitieren-angebliche-deutsche-experten-a-999692.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Selbst ernannte deutsche Experten sind schwer beliebt bei Russlands Staatsmedien. Verschwörungstheoretiker und Antisemiten gaukeln den Russen vor, Berlin habe sich auf die Seite des Kreml geschlagen." zotat aus oben verlinkten text

      Löschen
  10. "Udo Ulfkotte: Wie die FAZ mich aus den Fängen des BND rettete"
    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/19612/udo-ulfkotte-wie-die-faz-mich-aus-den-faengen-des-bnd-rettete/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niggemeier ist richtig gut (falls das jemandem schon aufgefallen ist). Ich frage mich, wie er an die 2006er Ausgabe von "Park Avenue" gekommen ist...

      Löschen
    2. Vom Krautreporter zum gleichen Buch:

      "Es gibt viele gute Gründe, dieses Buch zu ignorieren, der wichtigste ist sein Autor, der, wie es ein ehemaliger Kollege von ihm von der FAZ sagt, irgendwann zwischen Realität und Fiktion nicht mehr unterscheiden konnte."

      https://krautreporter.de/46--die-wahrheit-uber-die-lugen-der-journalisten

      Löschen
    3. ähm, der artikel ist auch von niggemeier. krautreporter heisst dort nur die seite.

      Löschen
    4. OK, dann vom Blog Krautreporter ;-)
      Niggemeier ist auf jeden Fall klasse!

      Löschen
  11. erinnert ihr euch noch an die afd-wahlwerbespots?extra3 hat die schauspieler nochmal gebucht ...
    https://www.youtube.com/watch?v=7ZqgzW4EZF4
    "AfD-Wahlwerbung ("Mut zur ganzen Wahrheit"-Version von extra 3) | extra 3 | NDR"

    :D

    AntwortenLöschen
  12. Ein Stück Fernsehgeschichte:
    Eltons erster Auftrag bei TV total
    https://www.youtube.com/watch?v=kmyfyo4oZGQ

    AntwortenLöschen
  13. Mich würde interessieren, wie der Vogt jetzt mit der Situation umgeht, die für seine lustige Konferenz bevorsteht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaube vielleicht? Gepaart mit Verdrängung?

      Mich würde es nicht wundern, würde nach der Konferenz steif und fest behauptet werden, es hätte gar keinen Flashmob gegeben.

      In diesem Zusammenhang möchte ich anregen, einen Shuttleservice vom Frankfurter Hauptbahnhof nach Neu-Isenburg einzurichten. Vielleicht könntest Du Dich bei Herrn Hornbacher dafür einsetzen. Die Bahnanreisenden wären sicherlich sehr dankbar.

      Löschen
  14. Hier mal noch etwas Futter für neue Artikel hier im Blog:
    http://www.stein-zeit.tv/peter-herrmann-ueber-ereignishorizonte-im-interview-mit-robert-stein/

    Die Ereignishorizonte sind quasi die dreistere Variante der Aufbruch GRS-Kongresse. Eintritt im 100 € Bereich mit über 1000 regelmäßigen Besuchern. Peter Herrmann, als notorischer Lügner und absolut katastrophaler Englisch-"Übersetzer" (weiß nicht mal was Pardon heißt), zockt nicht nur die Gäste ab, in dem er ähnlich wie Jo Konrad behauptet, dass er nur Verluste damit mach (argumentiert u.a. auch mit der Saalmiete), sondern auch in dem er Spenden für die Referenten sammelt, die diese nie erhalten haben (was durch Turtur's Stellungnahme öffentlich wurde):
    http://www.energiederzukunft.org/22-bitte-kein-geld-spenden.

    Bei den Spenden wendet Peter Herrmann auch psychologische Tricks an, wie das zwei Russen plötzlich nach vorne gehen und dem mal einfach 200 € in die Hand drücken, die aber "ganz zufällig" nur ein paar Häuser weiter entfernt von ihm wohnen, also wohl Mitarbeiter o.ä. sind, um Druck bei den Gästen zu erzeugen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups beim Link hat sich am Ende noch ein Satzpunkt eingeschlichen, hier der Korrektur:
      http://www.energiederzukunft.org/22-bitte-kein-geld-spenden

      Löschen
    2. Bei den Spenden wendet Peter Herrmann auch psychologische Tricks an, wie das zwei Russen plötzlich nach vorne gehen und dem mal einfach 200 € in die Hand drücken, die aber "ganz zufällig" nur ein paar Häuser weiter entfernt von ihm wohnen, also wohl Mitarbeiter o.ä. sind, um Druck bei den Gästen zu erzeugen.

      Das tönt aber verdammt nach Kaffeefahrten.

      Löschen
    3. @Noldor:
      Is' mir klar ^^

      Aber in dieser Dreistheit habe ich das lange nicht mehr erlebt!
      Erst den heftigen Eintritt, nur um dann im Grunde dasselbe wie auf bestusst.tv vermittelt zu bekommen und dann nochmal die Spenden...

      Löschen
  15. hab's uff http://fudder.de/artikel/2014/10/23/video-homoeopathie-skeptiker-nehmen-ueberdosis-globuli/ gefunde. find's lusticz.

    irgendwie erinnert's an die Friedensvertrag Diskussion.

    - DAS BUNDESAMT FÜR MERKBEFREIUNG -

    Die nachstehend eindeutig identifizierte Lebensform

    Name : Argonautiker
    Vorname : ____________________
    Geburtsdatum : unbekannt
    Geburtsort : ____________________
    Personalausweisnummer: ____________________

    ist hiermit für den Zeitraum von

    [_] bis nach Ausschlafen des Rausches
    [_] 6 Monaten
    [_] 12 Monaten
    [_] 24 Monaten
    [_] 13,3 Jahren
    [x] unbefristet

    davon befreit, etwas zu merken, d.h. wesentliche Verhaltensänderungen bei der Interaktion mit denkenden Wesen zu zeigen. Die Einstufung der o.a. Person nach dem amtlichen Index für Merkbefreiungen liegt bei dem Äquivalent von

    [_] einem Mensaessen vom Vortag
    [_] drei Hartkeksen in löslichem Kaffee
    [_] einer Kiste Schwarzbrot in Dosen
    [_] einem Quadratmeterstück Torfmoos während einer sechswöchigen Sommerdürre
    [x] einem Container erodiertem Sandstein (Streusandqualität)

    Die ausgesprochene Merkbefreiung erlischt mit

    [_] dem Ablauf der o.g. Frist, beginnend mit dem Zeitpunkt der Ausstellung
    [_] dem Ablauf des __.__.20__
    [x] der vollständigen Erosion der körperlichen Bestandteile der o.a. Lebensform

    und gilt, sofern die o.a. Lebensform durch das nachstehende Kennzeichen als merkbefreit zu identifizieren ist:

    [_] eine rote Plastiknase
    [_] olives Stoffstück mit weißem Rand, auf der Schulter zu tragen
    [x] die Lebensform ist durch den Gesichtsausdruck zweifelsfrei als unbefristet merkbefreit zu erkennen.

    Die o.a. Lebensform ist durch den Erwerb dieses Merkbefreiungsscheins automatisch für die folgenden Tätigkeiten qualifiziert:

    [_] Markierungshütchen bei Abmarkierungsarbeiten auf Bundesautobahnen
    [_] Garderobenständer und Regenschirmständer in Restaurants bis zu, aber nicht eingeschlossen, 3 Sterne
    [_] Regelstab in Schwerwasserreaktoren
    [_] Markierungsstab für das Fahrwasser im Nationalpark Wattenmeer
    [x] Landschaftsmerkmal/Orientierungshilfe in der Wüste Gobi

    Die Merkbefreiung für die o.a. Lebensform wurde in einem öffentlichen Merkbefreiungsverfahren ausgesprochen und ist nach Ablauf der Einspruchsfrist von 17 Sekunden rechtskräftig.

    Datum Unterschrift Dienstsiegel


    [Poststempel] [unleserlich] [Dienstsiegel]


    Stirnabdruck des Merkbefreiten


    Diese Merkfreiung wurde elektronisch erstellt und ist deswegen nicht unterschrieben.

    (erdacht von Kristian Köhntopp anno 1995)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, da werd ich ja nostalgisch ;)
      Günter Lelarge und Norbert Marzahn (der Axell Stoll des Usenets) dürften da 'n ganzen Aktenordner an Merkbefreiungen haben. ;)

      Löschen
    2. Die bbeleidigte Leberwurst will Antonya jetzt schaden. http://beamtendumm.wordpress.com/2014/10/30/antonya-die-familie-hat-es-einfach-ubertrieben/#more-17662

      Löschen
    3. @eisenfrass

      In Ordnung ist das nicht. Anderseits, mal ehrlich, was da auf Antonyas Facebookseite verzapft wird, ist auch nicht von Pappe. Die kippen immer weiter Öl ins Feuer.

      Löschen
    4. albern is das!
      als ob das irgendwelche auswirkungen hätte, was das pubertier auf fratzenbuch oder der schreiberling in seinem block da verzapft. die ein schreibt "du bist doof" der andere schreibt "du bist noch viel dööfer" und wenn sie nicht gestorben sind, geht das bis zum ende des internetzes so weiter. sonst kommt da doch nix. von wegen schaden. den schaden haben beide doch schon lange *vogelzeig*

      Löschen
    5. mensch-ärger-dich-nicht31. Oktober 2014 um 10:45

      Hähähä...

      Der Kommentar, den beamtendumm da zitiert, war eine kleine Provokation von mir.
      Wenn da nichts davon steht, dass ich Stammtisch-Teilnehmer sei oder die Familie kenne liegt das daran, dass beides nicht stimmt.
      Gäbe eigentlich gar keinen Grund beides zu erfinden.

      Falls beamtendumm hier mitliest:
      Meine angegebene email für den Kommentar war neger.erwin@achternbusch.de

      Siehste?

      Dass Du Dich auf einmal so sehr um den Schulbesuch Antonyas sorgst ist übrigens sehr, sehr rührend.
      Sehr, sehr spät allerdings auch.

      Löschen
  16. Naja, Fratzenbuch halt...das kommt halt bei raus wenn man keine vernünftige Auth a la GnuPG bietet...da kann jeder halt dann eben jeder als jeden ausgeben!

    AntwortenLöschen
  17. Gedankensplitter zu GRS:

    Am Ende der letzten Konferenz hatte man wohl noch die wage Absicht, das Projekt fortzusetzen, wenn auch schon mit dem Hinweis von Vogt, dass das ganze sich "tragen" müsse.

    Irgendwann nach [13:10] sagt er dann hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=ajUSRHoWOTs&feature=player_detailpage#t=790

    "...Und da haben wir tolle Leute unter uns, denen wir da sicherlich ein bisschen mehr vertrauen und Unterstützung auch angedeihen lassen müssen."

    Diese Leute sollten dann die Beschlüsse fertig stellen.

    Im Grunde "erfand" Vogt an dieser Stelle die repräsentative Demokratie, wie wir sie von der BRD kennen :-DDD

    AntwortenLöschen
  18. 292. Neu-Schwabenland-Treffen Berlin Deutsches Reich im 12. Jahr Freitag 07. November 2014 19.00 Uhr

    1. A.W. Sauer*: NSU 2.0 – Die Agenten sind unter uns + Inhalt Deutsche Sicherheits-Konferenz für den 08.11.

    2. Joachim Schmidt: Vorbereitung auf eine Dritte Macht? - Utopie oder Wahrheit?

    3. Peter Schmidt: Vortrag nach Ansage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert31. Oktober 2014 um 16:50

      NSU 2.0 – Die Agenten sind unter uns

      Das klingt, als würde sich am Stammtisch langsam eine gewisse Paranoia ausbreiten und jeder den anderen mit größtem Misstrauen aus dem Augenwinkel beobachten. Vermutlich herrscht dort mittlerweile eine ähnliche Atmosphäre wie in der Sowjetunion zur Zeit der stalinistischen Säuberungen.

      Muss eine großartige Stimmung sein bei den Neu-Schwabenland-Treffen.

      Löschen
    2. ..und sie bereiten sich auf die dritte Macht vor!
      Muss dann wohl bald endlich kommen...

      Löschen
  19. Neues von den Beckers:
    1) Wir sind beim Quer-Denken Kongress, besucht uns dort an unserem Stand!

    2) Nun ist es öffentlich: Das Forum zur Sonarbehandlung:
    Feedbacks, Anregungen und Erfahrungsaustausch für Interessierte und Anwender. Herzlich Willkommen !

    http://sonarbehandlung.de/Forum/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich wieder ein Forum, in dem der Aufbruch GRS diskutiert werden kann!

      Löschen
    2. Unser alter Freund Detlef Arndt ist Admin. Also wie früher ;-)

      Löschen
    3. Das Gleiche hab ich auch gerade gedacht. :D

      Löschen
    4. Leiht mir jemand seine Sockenpuppe?
      (nur Spaß)

      Löschen
    5. Dabei fällt mir ein: Ich wollte doch noch 'nen Artikel machen in Richtung: Die letzten Monate des Aufbruchforums, oder so!

      Löschen
    6. Detlef Arndt, der getreue Lakaie der Mächtigen.
      Gegen Basisdemokratie und Transparenz. Ein Hochverräter an den Alsfelder Beschlüssen!
      Bei den Beckers wird er nicht geteert, gefedert und gevierteilt, sondern darf den Misserfolg vom Aufbruchforum noch mal wiederholen.

      Böses Karma, liebe Beckers!

      Löschen
    7. Eins ist klar: Die Beckers sind uns noch einige Antworten schuldig!

      Löschen
    8. Detlef selber hat mittlerweile euch 'ne Homepage mit eigenem Forum:
      http://www.kommunikationszentrum.info/

      Löschen
    9. Sein Slogan:

      "Sie haben Wünsche, Sie setzen sich Ziele, Sie denken positiv, Sie arbeiten an sich, sind diszipliniert (oder auch nicht), haben den Willen oder sind fleißig UND trotzdem wird die Krankheit schlimmer, der Chef ist unausstehlich, der Job nervt, der Partner streitet, Sie haben keine Freunde oder ein anderer Bereich in Ihrem Leben hinkt weiter hinterher..."

      ...und Detlef will dann in so einer Situation helfen.

      Ich würde allerdings Sagen: Das obige beschreibt die Situation von Detlef. Er kann sich selber nicht helfen, wie will er anderen helfen?

      Löschen
    10. Wenn ich das richtig verstehe, unterrichtet Detlef die Sonarbehandlung. Haben die Beckers also endlich einen Kunden für Ihre " Ausbildung zum Sonarbehandler" gefunden ;-)

      Löschen
    11. Da wir grade beim Thema Absurdistan sind:
      Die Fotos vom Sommerfest 2014 sind immer noch nicht on. Ist wohl noch zu früh...

      Löschen
    12. Detlef selber hat mittlerweile euch 'ne Homepage mit eigenem Forum:
      http://www.kommunikationszentrum.info/


      Was heisst da mittlerweile? Die Seite ist doch alt

      Das Forum ist doch seit 2 Jahren tot. Oder es geschieht im Hintergrund. :-)

      Screenshot

      Löschen
    13. Da haste auch wieder Recht. Auch das Gästebuch endet 2012. Aber er war nicht immer schon Sonarbehandler, oder?

      Löschen
  20. Wenn man denkt, bekloppter geht es nicht:
    Der Sänger Christian Anders ist einer der Gäste im Zensurstudio, Thema egal:
    https://www.youtube.com/watch?v=wI33WRAhi7U

    AntwortenLöschen
  21. Unteroffizier Mario Heinz Kiesel
    https://www.youtube.com/watch?v=gsA6SsST5iI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert1. November 2014 um 22:50

      Abgesehen von diesen surrealen Szenen: Bin ich der einzige, der die Vorstellung beunruhigend findet, dass M. ja vermutlich in der Tat in der DDR seinen Wehrdienst abgeleistet hat und daher weiß, wie man eine Waffe verwendet?

      Löschen
    2. @Fürstbischof Knut-Hubert

      Bei jenem Herrn mit dem schnicken Wehrmachts-Blumenpott auf dem Haupte mache ich mir diesbezüglich noch die wenigsten Sorgen. Da gibt es ganz andere Kandidaten.

      Außerdem: Gibt man sich in diesen Kreisen überhaupt noch mit solch antiquiertem Zeugs wie treibladungsbasierten Unter-die-Erde-Bringern ab? Wo doch die Donar-Kraftstrahlkanonen inzwischen sicherlich auf Smart-Phone-Größe geschrumpft sein dürften.



      Löschen
    3. Dieses Bild...
      "Der deutsche Landser" ;-)

      Er bereitet sich halt schon mal auf die Ankunft der dritten Macht vor, siehe Themenübersicht vom kommenden NSL-Forum.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert2. November 2014 um 16:35

      "Der deutsche Landser"

      Er sieht ja auch aus wie das fleischgewordene Stalingrad.

      Löschen
    5. https://pbs.twimg.com/media/B1S2W71CAAAWx2U.png

      Löschen
  22. Antworten
    1. "Es tut uns leid aber die NWO-Wichtel arbeiten unter Leitung von Manuel an der Software. Es kann nur besser werden."

      Löschen
  23. Jetzt hab ich versehentlich den richtigen Kommentar von Olopax gelöscht. Hier ist er nochmal:

    Ohje, der Kastius.
    Ich dachte endlich zurück in die Normalität. Fahren von Gefahrgut durch D. Nix da, es hat ihn wieder:
    https://m.facebook.com/friedensdemowatch/posts/748342698553322

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann wollte ich noch sagen:
      Olo, Du bist im alten Artikel ;-)

      Löschen
    2. Ja, der Kastius ist lustig...

      Löschen
  24. Also ich gestehe das mir bis jetzt die wahre Motivation von Thomas G. Hornbacher nicht erkennbar ist. Abgesehen davon ist diese Mail und die Veröffentlichung hier wohl eher ein Aufruf zu einer Straftat wo die Rede und Versammlungsfreiheit verletzt wird und das mit Vorsatz. Da dies kein öffentlicher Raum (Straße) ist, ist es mit Bestimmtheit auch noch Hausfriedensbruch. Soll sich also jeder der mag, vor den Karren eines anderen Spannen lassen um dessen Lasten zu ziehen-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit gültigen Ticket an einer Konferenz teilzunehmen und da Fragen zu stellen, ist sicher keine Straftat. Wo hierbei die Redefreiheit und Versammlungsfreiheit verletzt wird musst du mir erklären.

      Löschen
  25. Die Redefreiheit und Versammlungsfreiheit ist ja wohl auch die Grundlage dieser Veranstaltung, ganz egal was man nun davon hält. Diese Versammlung zu stören, um sich seinerseits auf diese Rechte zu berufen ist schon sittenwidrig, auch wenn man für dieses Verständnis mal Immanuel Kant ( http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorischer_Imperativ ) gelesen haben sollte. Also bleibt es unter dem Strich wohl nur eine geplante Störung der Rede und Versammlungsfreiheit, welche zuvor noch öffentlich geplant wurde und für die ein Herrn Hornbacher sogar die Reisekosten zahlt-
    Nun ja, mir kommen da doch einige Zweifel, aber soll eben jeder machen wie er es für angemessen hält.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach Dich mal frei von dem Begriff "Stören". Das ist nicht das Ziel von Hornbacher!

      Er will Antworten! Und wenn Fragen stören, sollte man diese von Anfang an verbieten!

      Genehme Fragen stören doch sicher nicht, oder? Gehören doch zu einer Konferenz dazu!

      Löschen
    2. Ich höre hier immer "Konferenz". Das ist irreführend. Es ist schlichtweg eine Bühnenshow mit angegliederter Verkaufsveranstaltung.
      Folgende und weitere Themen werden meine Gäste und ich für Sie erörtern...
      Man bekommt vom Quer-Denker Vogt vorgedacht und darf zustimmend mit dem Kopf nicken. Publikumsbeteiligung oder gar Gedankenaustausch ist nicht vorgesehen ...allenfalls auf telepathischer Ebene, sie wissen schon ;-)

      Löschen