Samstag, 25. Juli 2015

OkiTalk - Vertrag mit "Der Heisse Hocker" gelöst

EMZ (einigen noch bekannt als Rentina) vom Allmystery-Forum hat mit OkiTalk bezüglich dem Sendeformat "Der Heisse Hocker" telefoniert. Ich erlaube mir, ihren Beitrag hier einzustellen:

Nachdem Seitens OkiTalk Sendungen nach dem 20.07.2015 im Archiv eingestellt worden waren, habe ich mich direkt an den Sender gewandt und nachgefragt, ob mit einer Veröffentlichung der letzten Sendung von "Der Heisse Hocker" gerechnet werden kann.

Das Gespräch nahm einen Verlauf, der mich mehr als überrascht hat und das im positiven Sinne. Zwar werden OkiTalk und ich weltanschaulich niemals auf einen Nenner kommen, doch setzt man sich mit der Aussage "man kann es glauben, muss aber nicht" wohltuend von den sonst üblichen Sektierern ab.

Die Plattform OkiTalk hat seinen Vertrag mit "Der Heisse Hocker" gelöst. Eines der obersten Prinzipien ist, jeder darf seine Meinung äußern und so geht es nicht an, dass beispielsweise eine Anruferin, die sich erlaubte festzustellen, sie habe gute Erfahrungen mit dem Jugendamt gemacht, von Angela beschimpft wird, sie sei frech und respektlos. Dazu kommt der rechtliche Aspekt, denn natürlich steht auch der Sender in der Verantwortung, wenn Angela zu Straftaten aufruft, falsche Verdächtigungen ausspricht und Personen namentlich beleidigt.

Meine Frage, warum man diese letzte Sendung, die so manches klarstellen würde, nicht veröffentlichen möchte, sagte man mir, es sei OkiTalk wichtig, anderen die Menschenwürde zu belassen und das gelte in diesem Fall eben auch für eine Angela Masch.

Anmerkung

Es wurde auch eine geplante Sendung mit dem Pseudojournalisten Michael Vogt abgesagt.

Kommentare:

  1. Wieder mal Psiram enttarnt ;-)
    Diesmal stecken die Ruhrbarone dahinter...

    Ruhrbarone regieren Wikipedia, Psiram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nanu, zu dieser nachteuligen Zeit noch aktiv? Noch Spät- oder schon Frühschicht ;-) ?

      In manchen Kreisen gilt so ein Psiram-Eintra ja als eine Art Ritterschlag. Im Sinne von: endlich bin ich wichtig genug, von "DENEN" bekämpft zu werden. Da ist eine Anleitung sicherlich nicht verkehrt. EIn paar mehr bunte Bilder wären aber sicherlich noch drin gewesen.

      Löschen
    2. Ich bin einfach noch nicht im Bett. Und Du?

      Löschen
    3. Wobei mir gerade einfällt: Ich hab ja auch noch keinen Eintrag da...
      Muss ich mir Sorgen machen?

      Löschen
    4. Wobei da ja nur die Bösen gelistet werden. Die Guten findet man hier:
      http://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Kategorie:Wir_sind_die_Guten

      Löschen
    5. Ich konnte mich mal wieder nicht von meinem Schreibtisch separieren. Oder er sich von mir?

      Jedenfalls würde ich mir schon Gedanken darüber machen, bei einem so knackig investigativen Projekt wie "Anti-Psiram, Folge 151: Jetzt werden sie wirklich alle enttarnt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" nicht genannt zu werden. Leidet da nicht der Status als Bezahlschreiberling/ Bundestroll/ Desinformationsagent? Ich würde mich da schon beschweren gehen.

      Löschen
    6. Ja, bei Anti-Psiram sollte ich schon gelistet werden, ich werde mal nachfragen, ob die mich etwa übersehen haben..

      Löschen
    7. „Versuche dir statt dessen einfach die Wahrheit vorzustellen!"

      Ich konnte mich mal wieder nicht von meinem Schreibtisch separieren. Oder er sich von mir?

      Vielleicht verhält es sich mit dieser Frage ähnlich wie mit der, ob Angela gestern kollabierte oder der Stuhl auf dem sie saß.

      Löschen
    8. @M.F.S.

      Möglicherweise... ;-)

      Wobei ich betonen möchte, dass sich das Verhältnis zwischen meinem Schreibtisch und mir streng auf horizontalen Bahnen abspielt. Vertikale Ausrutscher gen Süden werde ich hoffentlich nicht erleben.

      Löschen
    9. ...Kann durch einen Merkurialismus implizierenden Liebestrank bedingt sein, wenn das Herz depressiert.

      http://www.bayreuther-festspiele.de/fsdb/bilder/75/75/20130712_104828.jpg

      Löschen
  2. Heilpraktische Chemtrails in Paketzentrum26. Juli 2015 um 08:03

    Da das MMS (Natriumchlorit) Selbstverätzungsgedöns immer
    langeweiliger wird, hat "DER RETTER" beschlossen eine neue
    alte Sau durchs drohende ESO-Sommerloch zu wälzen.

    Ausser Wettbewerb: Natriumselenit

    "Paket mit der Chemikalie Natriumselenit beschädigt worden und hat die dortigen Förderbänder verunreinigt. Der Stoff gilt als hochgiftig und könnte nach Polizeiangaben mit mehreren Paketen in der Verteilanlage in Berührung gekommen sein. Erst bei der Auslieferung der Pakete fiel die Beschädigung auf - als DPD-Mitarbeiter in der Niederlassung über Atemwegsprobleme klagten."

    Bis zu 50 Menschen könnten betroffen sein

    "Es handelt sich um eine ernste Sache", bekräftigte der Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden, Johannes Lind, gegenüber NDR.de. Er appellierte eindringlich an die Bürger, das Risiko nicht zu unterschätzen. Welche Gefahren genau drohten, konnte er aber nicht sagen. Als Vorsichtsmaßnahme sollten DPD-Kunden in den betroffenen Regionen duschen, ihre Kleidung in Plastiktüten verpacken und zur Untersuchung ins Versorgungszentrum kommen. Einige wenige Bürger hätten sich bereits gemeldet, so Lind. Es läge aber eine Liste vor, nach der bis zu 50 Menschen betroffen sein könnten.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Womoeglich-verseuchte-DPD-Pakete-im-Umlauf,dpd100.html


    Manch älteres eingeweihtes Semester erinnnert sich noch
    an das hochschwingende Geruchserlebniss eines
    durchgeschmorten Seleenplattengleichrichter
    (https://de.wikipedia.org/wiki/Selen-Gleichrichter).

    Der auch mal so verreckte, wenn inrgendwo im Raum ein
    Quecksilberschalter oder Thermometer zu Bruch ging.

    Nun sorgt das hoch "schmackhafte" Natriumselenit als
    gleichrichtende Lichtnahrungssättigungsbeilage zu
    unbedingt absehbaren Biohaushaltsunfällen.

    Bsp.:

    "ziel ist es, mein selenspiegel bis mind. 150µg/l erhöhen.
    wer kann mir weiterhelfen. danke schonmal im voraus für eure ratschläge"

    http://www.heilpraktikermuenchen.de/cgi-bin/dcforum/dcboard.cgi?az=read_count&om=474&forum=DCForumID1&viewmode=all

    "Natriumselenit nehme ich nicht mehr ein, seit dem ich Ihre Internetseite gelesen habe.
    Vielen Dank im voraus. Anbei auch die telefonisch vereinbarten 50 euro im Umschlag."

    http://toxcenter.org/artikel/Zahnaerztin-junge-schwer-krank.php

    Da wirds demnächst sicher noch mehr sprühen. M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bastelspass: Morgellons für heilpraktische Aufsteigerabzocke26. Juli 2015 um 12:52

      Selen die sichere Hilfe bei Morgellons

      1. Eine akute Vergiftung mit Selen kann bei Einnahme von 3 bis 7 mg an einem Tag auftreten.

      Als Frühsymptome gelten Übelkeit, Müdigkeit, Muskelschwäche und Durchfall. Im weiteren Verlauf können Parästhesien infolger peripherer Neuropathie, Haarausfall,
      Hautläsionen, wässriger Durchfall und ein Verlust der Nägel auftreten.
      Eine spezifische Therapie ist nicht bekannt.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Selenose

      2. Eine Parästhesie (griechisch παραίσθησις, par-aisthesis, „neben, daran vorbei“-Wahrnehmung) ist eine nicht-schmerzhafte Empfindung im Versorgungsgebiet eines Hautnervs ohne erkennbare adäquate physikalische Reize. Sie wird von den Betroffenen meist als Kribbeln, „Ameisenlaufen“, Pelzigkeit, Prickeln, Jucken, Schwellungsgefühl und Kälte- oder Wärmeempfindung beschrieben.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Par%C3%A4sthesie

      3. Der Dermatozoenwahn (wörtlich „Haut-Tiere-Wahn“) ist die wahnhafte Vorstellung, dass sich Lebewesen (meist Würmer oder Insekten) unter der Haut befinden und sich bewegen, was zu Angst und Juckreiz führt. Betroffene Personen empfinden die unkorrigierbare Gewissheit, ihre Haut sei von Parasiten befallen.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Dermatozoenwahn

      So wird das was, Geld her. M.

      Löschen
  3. Nix dickes, aber ich musste grinsen: Öffi wird im aktuellen BFU (Blickfang Ultra`; fanszenenübergreifendes deutschsprachige Zine zur Ultra`-Subkultur) auf Seite 34 erwähnt, der Kontext ist ein Beitrag der Gruppe Ya Basta zur Kritik an RasenBallsport Leipzig.

    "Wer unter kapitalistischer Logik lebt, der kann sich dem nicht entziehen. Selbst wenn er sich Öff!Öff! nennt und ein Aussteiger-Projekt startet. Wir können der Sache nicht entkommen - schon gerade nicht beim Fußball [...]"



    AntwortenLöschen