Mittwoch, 5. April 2017

staatenlos.info - SSL-Leaks - Jetzt geht es richtig los!

Dass Rüdi das SSL für die geheime Regierung der BRD hält, hat er ja schon mal vorsichtig angedeutet. Nun hat er offensichtlich gefälschte Papiere bekommen, die seinen Wahn auch noch bestätigen. All diese Dokumente will er an sämtliche Botschaften der Welt senden - Auf die Reaktionen bin ich gespannt...


Livesendung zum Thema beim renommierten Debattierclub "Knakki Deluxe".
Fazit: Die SSL-Leaks sind klare Fakes!

Kommentare:

  1. Agent Xylakantskij5. April 2017 um 22:02

    Erster!
    Das Comedy-Potential der Deppen steigert sich langsam auch wieder.
    Erst die Comicfiguren-Verschwörung (ich kann ned mehr vor lachen) und jetzt sind wir die Geheimregierung der BRD.
    Immerhin erkennen sie uns an. LOL! Das muss man auch erstmal schaffen, die BRD selbst nicht anerkennen, aber unsere Geheimregierung hinter der nicht existenten BRD. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man der Fairness halber sagen muss, dass Rüdi zumindest die Existenz der BRD anerkennt. Aber für die große Masse der Reichis, die auf den Zug aufspringen werden, golt das nicht, richtig!

      Löschen
    2. Agent Xylakantskij7. April 2017 um 18:54

      Kurz noch zum Leak: Nicht mal mein Bewerbungsschreiben an dich konnten Sie leaken ;-)

      Löschen
    3. Agent Xylakantskij7. April 2017 um 18:56

      Ups, beim Schreiben des Wortes "Sie" traf' ich ausversehen SHIFT.

      Löschen
    4. Stimmt, das ist ja bei mir in sicheren Händen!
      Wobei ich gerade erfahren habe, dass ein paar Spinner angeblich an "NDR-Leaks" arbeiten...

      Löschen
  2. [ LIVE ] - Sonnenstaatland Leak - "merkwürdige Dokumente" aufgetaucht !
    https://www.youtube.com/watch?v=dL8yypWfGNo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Agent Xylakantskij5. April 2017 um 23:39

      Geile Session! Das erste mal dabei! :-)

      Löschen
    2. Danke! Es ging mir halt darum, die Haltlosigkeit dieser "Dokumente" aufzuzeigen!

      Löschen
    3. Danke! Es ging mir halt darum, die Haltlosigkeit dieser "Dokumente" aufzuzeigen!

      Ach wirklich?

      Gedankenexperiment:
      Wenn ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes heftigst dementiert, dass Dokumente, die versehentlich an die Öffentlichkeit gelangt sind, falsch sind, wird man ihm glauben?

      Löschen
    4. Ein Gedankenexperiment ist ja meist rein hypothetisch...

      Löschen
    5. Ein Gedankenexperiment ist ja meist rein hypothetisch

      Der war gut.

      Löschen
    6. https://daserwachendervalkyrjar.files.wordpress.com/2017/04/b01c1-ssl-dokument-04-04-2017-4.jpg

      http://ndrrhnr.blogspot.de/2016/11/treffen-geheimem-ort.html

      Löschen
    7. @MFS
      Ich sehe da keinerlei Zusammenhang.

      Löschen
    8. Augenscheinlich beherbergt der Niederrhein einen Blindfisch, dann doch lieber ein Weißwal dessen Auftauchen die Bundespressekonferenz sprengt und als Auslöser einer ersten Natur- und Tierschutzbewegung gefeiert wird.

      Es ging mir halt darum, die Haltlosigkeit dieser "Dokumente" aufzuzeigen!

      Durch das Aufzeigen von unverfänglichem Geblubber könnte selbst ein kleiner Fisch nicht mit der Masche durchkommen. Etwas einfach als haltlos abzutun können sich schließlich nur politische und juristische Vertreter des herrschenden Systems erlauben, wenn sie kein Interesse daran haben das etwas bearbeitet wird. Du befindest Dich hier jedoch im Internetz eines öffentlichen Interesses und selber könntest Du Dich da nur mittels einer Beweisführung oder aussagekräftigen Argumentation wieder rauswinden. Einmal von der Hypothese ausgegangen die Dokumente seien keine Fälschung, dann würde es sich wohl irgendwo zwischen unglaublich dumm und unglaublich dreist bewegen wenn Du in Deinem Blog in der o.g. Art und Weise etwas davon preisgibst. Allerdings könnte nachvollziehbar und erklärbar sein infolge welcher Begebenheit es zu Eurem Treffen kam, wenn sie hergenommen wurde um sie in einen wie auch immer gearteten Plan einzubetten stünde das auf einem ganz anderen Blatt.

      Löschen
  3. Fürstbischof Knut-Hubert6. April 2017 um 03:07

    Ich vermute mittlerweile, dass die Deppen eine invertierte Version von Ockhams Rasiermesser anwenden, die da etwa lauten könnte: Je komplizierter, abgehobener und undurchschaubarer eine Sache ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sie die WAHRHEIT™ ist. Anders kann ich mir jedenfalls nicht erklären, dass unsere speziellen Freunde jeden noch so bizarren Humbug mit schwammartiger Gier aufsaugen.

    Nebenbei bemerkt möchte ich meine Empörung darüber zum Ausdruck bringen, dass aus den Dokumenten keine Erhöhung des Mobiliar-Budgets ersichtlich ist. Soll das heißen, dass ich mich auch die nächsten 12 Monate mit diesem grausamen Bürodrehstuhl aus den 70er Jahren abfinden muss? Wie soll man dem System effizient dienen, wenn man dauernd Rückenschmerzen hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich prophezeihe, dass sich die Spinnerszene noch das ganze 2017 mit diesem offensichtlichen Fake beschäftigen wird. Ich fände das durchaus amüsant.

      Und das mit den fehlenden Büro-Budgets: Schon traurig, dass wir das erst aus den Leaks erfahren müssen ...

      Löschen
    2. Agent Xylakantskij6. April 2017 um 09:49

      Die benutzen halt den mentalen Unwahrscheinlichkeitsdrive (frei nach Douglas Adams) ;-)
      Man weiß nie, welcher Irrsinn als nächstes rauskommt, wenn die Denkmaschine angeworfen wird. :-)

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Welch Zufall dass Douglas Adams an einem 11. März geboren ist, ich warte immer noch darauf dass Dein Sockepuppenzwilling seine falsche Anschuldigung (Papierterrorist) zurücknimmt.

      Mordfall Bögerl. Sonnenstaatland berichtete, inklusive eines nach links verrücktem Unwahrscheinlichkeitsdrive. Da stehste wie ein Ochs vor dem Berg, selbst wenn den Zufall in Königsbronn beim Schopfe nimmst. Die bei weitem relevantere aber auch kompliziertere, abgehobenere und undurchschaubarere Frage wäre, existiert ein Supercomputer und wenn ja was hat es damit auf sich.

      Löschen
    5. Übrigens:

      http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/03/psiram-ruhrbarone-und-gwup-enttarnt.html?showComment=1489325716142#c5074122472863669602

      ...Während des Verfassens dieses Kommentars brandte es zeitgleich auf dem nahegelegenen gleichnamigen Fürstenberg.
      So sah das einige Stunden danach aus:
      http://fs5.directupload.net/images/170406/ktzc4hua.jpg

      Diese Gleichzeitigkeit entspricht einem Synchronizitätsphänomen. Etwas von seinem Sinngehalt ließe sich erschließen wenn man sich die drei Bilder aus dem oberen link in zusammenhängender Folge betrachtet und in Erwägung zieht was ich zwei anderen Stellen ergänzend angemerkt hatte.
      Knapp formuliert entspräche es einer Spiritus Ausgießung die sich entfacht.
      Feuer und Wasser, die weiterführende Erklärung würde sich hier finden...
      http://krd-blog.de/der-ochs-vor-dem-berg
      „Wenn der Boden bereitet ist und Niederschlag im Tal ankommt, können Samen fruchten.“
      (Ergänzend dazu ein Dieter Broers Zitat: "Ohne Berge keine Täler")

      ...

      Im selben Zeitfenster, als im Fall Börgerl ein Mann aus Ochsenberg fälschlicherweise in den Fokus der Ermittlungen geriet („Ich habe eine weiße Weste“), stürzte in selbigem Ort eine Drohne ab...
      - http://feuerwehr.schmid-obg.de/zz_images/_banner_ff_obg_.png
      - https://www.swp.de/imgs/04/1/9/9/5/7/2/3/4/tok_fa1dc134149cfc2cf22c38d88c116589/w592_h400_x625_y416_a41e6479329cd65e.jpeg
      Ob diese Gleichzeitigkeit ebenfalls einem Synchronzitätsphänomen entspricht kann ich nicht verifizieren und daher andere Möglichkeiten nicht zwangsläufig ausschließen.
      https://www.youtube.com/watch?v=Jmo8_s9cxuA

      Löschen
    6. Dann musst auch Du Deine Mund halten!
      Woher weißt Du, dass nicht der episcovo, CyL oder ich aus Verzweiflung über Deinen unerträglichen Unsinn, im nächsten Moment unschuldige Menschen verlerzen? Ist es nicht so, dass Du ständig versuchst, irgendwem zu triggeren? Du nennst es provozieren, was ist der Unterschied?

      Löschen
    7. Der fundamentale Unterschied besteht darin dass ich nicht übergriffig werde. Es besteht ein himmelweiter Unterschied darin ob man andere zu manipulieren versucht (triggern um damit etwas zu provozieren) oder ob man etwas darbietet um aufzuklären. Ich tue Letzteres, auf individuelle Weise.

      Löschen
    8. Woher weißt Du, dass nicht der episcovo, CyL oder ich aus Verzweiflung über Deinen unerträglichen Unsinn, im nächsten Moment unschuldige Menschen verlerzen?

      Meintest Du ...im nächsten Moment unschuldige Menschen verherzen?
      Oder meintest Du ...im nächsten Moment unschuldige Menschen verletzen?
      Es war nur als rhetorische Fragestellung gedacht. Ich denke wenn ich etwas darbiete um auf~zu~klären, hängt es maßgeblich von der eigenen inneren Ausrichtung der Leser ab, ob sie sich daraufhin möglicherweise zu einem verherzen oder zu einem verletzten veranlasst sehen.
      In welche Richtung meine Worte deuten ging jedoch unmissverständlich aus diesen hervor, nämlich nicht andere anzugreifen um sie zu verletzten. Und wer das nicht begriffen hat sollte sich vielleicht einmal um das Wollknäuel in seinem Kopf kümmern, in welches er sich verhaspelt hat.

      Das Quitcheentchen geht erst mal in die Sonne und an den See um zu verdauen was sich ihm heute zu aktuellen Begebenheiten erschlossen hat.
      https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/cb/70/c4/cb70c4666fa4857aa829acc1f7a327f7.jpg

      Löschen
    9. Meintest Du ...Quicheente?
      Oder meintest Du ...Quittenente?
      Es war nur als rhetorische Fragestellung gedacht.

      Ah so ist das: wenn EmmeEffeEsse was sagt, liegt die Verantwortung für die Reaktion bei den anderen, wenn dagegen il episcovo triggert, dann liegt die Verantwortung bei ihm.
      Molto interessante!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Nach all den schlagenden Beweisen, erzähl das nochmal in einem Hängaut, dass die Dokumente gefälschte sind, dass glaubst du doch selber nicht.

      Löschen
    2. Ich sag dazu gar nichts mehr. Ich bin ja nicht vom SSL.

      Löschen
  5. Das hier ist die Auskoppelung:
    http://www.youtube.com/watch?v=Fz7KgEcIJB0

    must see (listen)!

    AntwortenLöschen
  6. Fürstbischof Knut-Hubert7. April 2017 um 15:43

    Nun, ziehen die Volksaufklärer denn auch in Betracht, dass das SSL möglicherweise gar nicht die geheime Regierung der Bundesrepublik Deutschland ist, sondern nur von der wirklichen geheimen Regierung als großes Ablenkungsmanöver inszeniert wird?

    Tja, das würde wohl einige Köpfe zum Rauchen bringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Se non è vero, è ben trovato!

      Fragelich ist, ob Deppen die Wahrheit glauben.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert7. April 2017 um 21:34

      Fragelich ist, ob Deppen die Wahrheit glauben.

      Bei den Deppen ist es genau umgekehrt: Was sie glauben wollen, wird zur Wahrheit. Zumindest für sie.

      Löschen
  7. Bei solchen Troll-Aktionen muss man sich nicht wundern, wenn bald wieder eine völlig durchdreht.
    Sowas ist schon einmal ganz böse nach hinten los gegangen. Monika P.

    Gerade wenn man auf der einen davon ausgeht, es mit psych. problematischen Leuten zu tun zu haben sollte man die nicht triggern.
    Das ist menschenverachtend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert9. April 2017 um 15:25

      Gerade wenn man auf der einen davon ausgeht, es mit psych. problematischen Leuten zu tun zu haben sollte man die nicht triggern.

      Meiner Auffassung nach ist zumeist nicht die Psyche dieser Menschen problematisch, sondern ihre Intelligenz (beziehungsweise die weitgehende Abwesenheit selbiger).

      Dumm und destruktiv ist eine widerwärtige Mixtur. Menschen, die diese Eigenschaften in sich vereinen, kann man gar nicht genug bloßstellen. Je peinlicher sie erscheinen, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass sie außer bei den ohnehin ähnlich Gepolten noch irgendwo Gehör finden.

      Nicht triggern? Wenn ich diese Leute auf elegante Weise dazu bringen könnte, sich mittags vor dem Brandenburger Tor zu entkleiden, sich sodann mit Erdbeermarmelade einzureiben und dabei den River-Kwai-Marsch auf einem Kazoo zu spielen, während sie zugleich der festen Überzeugung sind, damit dem System den Todesstoß zu versetzen, dann würde ich das tun.

      Triggern, was das Zeug hält, sei die Devise. Alles, was unsere speziellen Freunde einer demaskierenden Blamage anheimfallen lässt, ist höchst wünschenswert.

      Löschen
    2. Ich sehe und akzeptierte beide Standpunkte. Und es spielt mangelnde Geistesleistung (m.A. nach aber fehlendes Urteilsvermögen statt fehlende Intelligenz) genau so eine Rolle wie psychische Probleme.

      Tatsächlich habe ich mich in die Sache eingeschaltet, um die Reichsdeppen für mich wieder interessant zu machen. Denn einige aus unserer Szene würden mir am liebsten den Hals umdrehen, so oft wie ich davon geredet habe, wie mich die Reichsdeppen langweilen :-)

      Löschen
    3. @ Fürstbischof

      Schlau und destruktiv ist eine noch widerwärtigere, da vorsätzliche, Mixtur. Und es zeugt von Hinterhältigkeit und rückgratloser Feigheit wenn aus dem Verborgenen heraus der Versuch einer Bloßstellung unternommen wird. Triggern was das Zeug hält stellt jedoch nicht bloß sondern provoziert Handlungen. Etwas Positives können solche soziophatischen oder gar psychophatischen Verhaltensweisen nur haben, wenn es jenen die es betrifft gelingt daran zu wachsen. Diese Verhaltensweisen für sich genommen sind allerdings einfach nur krank und und können sich in ihrer Ausbreitung demenstprechend nur auch als krankmachend erweisen.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert9. April 2017 um 21:46

      Und es zeugt von Hinterhältigkeit und rückgratloser Feigheit wenn aus dem Verborgenen heraus der Versuch einer Bloßstellung unternommen wird.

      Wenn man nicht möchte, dass die selbsternannten Vollstrecker des gesunden Volksempfindens an der Tür klingeln und einem dann in ihrer eigenen Art subtiler Argumentation die Zähne ausschlagen, dann ist es nicht Feigheit, sondern eine vernunftbestimmte Tugend, aus dem Verborgenen heraus zu handeln.

      Es gibt in diesen Kreisen ausreichend viele Brutalinskis mit dumpfen Gewaltphantasien, die keinen Hehl daraus machen, was sie mit Andersdenkenden - in ihrer Sprache: mit Volksverrätern - anstellen würden, wenn die Gelegenheit günstig ist. Dieses Risiko durch intelligentes Handeln zu vermindern, ist keine Feigheit.

      Löschen
    5. @ Fürstbischof Knut-Hubert

      Dass Du so etwas Niederträchtiges mit Vernunft und Tugend in Verbindung bringst geht auf keine Kuhhaut. Dieses hinterhältige und feige Provozieren legt es doch selber darauf an entsprechende Reaktionen zu begünstigen. Du argumentierst mit einer faulen Ausrede, denn wenn man wie im alltäglichen Leben für das was man von sich gibt die Verantwortung trägt, verhält man sich auch dementsprechend und bekommt dann auch nicht so leicht eins auf die Fresse. Keine Eier in der Hose zu haben hat nicht mit Intelligenz zu tun.

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert10. April 2017 um 01:01

      Du argumentierst mit einer faulen Ausrede, denn wenn man wie im alltäglichen Leben für das was man von sich gibt die Verantwortung trägt, verhält man sich auch dementsprechend und bekommt dann auch nicht so leicht eins auf die Fresse.

      Wir haben es hier mit Leuten zu tun, die offen Gewalt gegen jene propagieren, deren Äußerungen ihrem Weltbild widersprechen (darf ich nur ganz dezent an den Pegida-Galgen erinnern, den keiner der Organisatoren auch nur andeutungsweise für unangemessen erachtet hat?). Da hilft es nichts, Verantwortung für die eigenen Worte zu übernehmen. Denn das funktioniert nur im Diskurs mit Menschen, die die Regeln des zivilisierten Meinungsaustauschs respektieren. Davon aber kann bei unserer Zielgruppe einfach nicht ausgegangen werden.

      Ich frage mich ernsthaft, was du mit deinen Ausführungen bezweckst. Ich fühle mich an Kinder erinnert, die einen aus ihrer Gruppe durch "Mach doch! Du traust dich ja nicht, Feigling"-Rufe dazu nötigen wollen, etwas sehr sehr Dummes zu tun, um hinterher schadenfroh zu feixen, wenn die Sache erwartungsgemäß in die Hose gegangen ist.

      Keine Eier in der Hose zu haben hat nicht mit Intelligenz zu tun. - Sich blindlings unnötigen Gefahren auszusetzen ist selbstverständlich viel, viel intelligenter.

      Löschen
    7. Ich frage mich ernsthaft, was du mit deinen Ausführungen bezweckst.

      Ich kann Deiner o.g. provokanten Art nichts entnehmen was auf ein Eigeninteresse an einem zivilisierten Meinungsaustausch und Respekt hindeutet und ich finde solch eine Vorgehensweise zeugt von charakterlicher Unreife. Wenn man nicht dazu imstande ist an sich selbst etwas zu verändern, kann man es erst recht nicht von Anderen erwarten. Betrachte es doch einfach als einen Appell an die Intelligenz sich der eigenen Verantwortung zu stellen. Das kann man auch anonym, doch die o.g. provokante Art spricht in keinster Weise dafür.

      Löschen
    8. Fürstbischof Knut-Hubert10. April 2017 um 03:50

      Wir werden wohl einfach damit leben müssen, dass wir in dieser Hinsicht keine deckungsgleichen Vorstellungen haben.

      Löschen
    9. Bist ein rechter Schwätzer, nein? Hörst nicht zu was andere sagen: Es ist gefährlich mit denen Meinungen zu tauschen, die schlagen zu, wo Du Worte erwartest. Du kannst höflich sein wie Du willst: Hast Du andere Meinung hast Du dicke Lippe. Warum soll man riskieren? Nur damit Schwätzer wie Du nicht sagt: Hat keine Eier in der Hose. Was ist das für ein Argument? Typisch deutscher Mann! Man muss tapfer sein! Man muss mutig sein! Man muss Eier in der Hose haben! Scheussliche Vorstellung: aus letztem Krieg. Bist Du mutig, weil Du hier dummes Zeug schwätzt? Du riskierst hier gar nichts. Was soll der Spruch mit Eier?

      Löschen
    10. Triggern, was das Zeug hält, sei die Devise.

      Bei solchen Troll-Aktionen muss man sich nicht wundern, wenn bald wieder eine völlig durchdreht. Sowas ist schon einmal ganz böse nach hinten los gegangen.

      Löschen
    11. Nachvollziehbar worum es geht? Es kann gegebenenfalls ein Eskalieren erzeugen wo ohne dem nichts gewesen wäre.

      @ Signora Ubriaca

      Ich schrieb zuvor „Betrachte es doch einfach als einen Appell an die Intelligenz sich der eigenen Verantwortung zu stellen. Das kann man auch anonym“. Brauchst nur richtig zu lesen.
      Und dass die o.g. provokante Art in keinster Weise dafür spricht sich der eigenen Verantwortung zu stellen entspricht meiner Aussage keine Eier in der Hose zu haben. Das war keine Aufforderung sondern lediglich eine Zustandsbeschreibung. Dir ist schon klar dass die Provokationen der eigentliche Angriff ist?

      Löschen
    12. Ich bin mir nicht sicher, ob Du selbst weißt wie man Deine wirren Texte 'richtig' lesen kann. Wenn einer weiß, wie man sachlich argumentiert und ganz und gare nicht provozierend ist, dann ist das der venerabile episcovo e principe Knut-Hubert.

      Löschen
    13. Ich bin mir nicht sicher, ob Du selbst weißt wie man Deine wirren Texte 'richtig' lesen kann.

      Ich muss zugeben dass manche ganz bestimmte Texte von mir (beispielsweise die mit der Kälbchenterminologie) wirr erscheinen können, wenn man sich zu einer oberflächlichen Betrachtung bequemt. Dass aber behauptet wird meine Texte seien tatsächlich wirr, kenne ich allerdings ausschließlich nur aus dem Kreis Eurer Szene. Wobei es typisch für solch eine Behauptung ist, dass noch nicht einmal versucht wird sie zu begründen.

      Wenn Du „sicher gehen“ willst schau bei mir ins Impressum (nebenbei bemerkt dürfte es für Dich schwer nachvollziehbar sein welche nicht offensichtlichen Risiken ich eingehe). Dort findest Du einen adressierten Initialgedanken, der darauf hinzudeuten vermag dass man seinen Weg zu beschreiten hat um etwas zu entwirren, sprich auf die Reihe zu bekommen. http://blog.lebenskleidung.com/wp-content/uploads/2016/10/Gandhi_spinning.jpg

      Ich kann es Dir dadurch aber nicht abnehmen meine Texte richtig zu lesen, da müsstest Du Dich schon selber damit auseinandersetzen.

      Wenn einer weiß, wie man sachlich argumentiert und ganz und gare nicht provozierend ist, dann ist das der venerabile episcovo e principe Knut-Hubert.

      „mit Fürbi lässt sich wenigstens vernünftig diskutieren.“ http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/03/niederrheiners-abgesang-auf-peter-fitzek.html?showComment=1490658640224#c295549281516708506

      Fürbi schrieb „Wenn ich…auf elegante Weise…könnte“. „Triggern was das Zeug hält“ ist jedoch alles andere als elegant. Es demaskiert nicht, sondern provoziert Reaktionen. Natürlich könnte man es im Resultat so betrachten dass sich jemand selber demaskiert, wenn dadurch etwas hochkommt und es als Reaktion zum Ausdruck kommt. Man sollte jedoch bedenken dass dieses Provozieren bereits manipulativ ist und einen Einfluss darauf haben kann wie etwas zum Ausdruck kommt. Und ebenso, dass ein Provozieren gegebenenfalls auch einen traumatisierenden Einfluss haben kann und in dem Fall etwas nicht Bestehendes ursächlich erst erzeugt wird. Sowie dass es auch gefährliche Folgen haben kann. In Bezug zu Letzerem denke man beispielsweise mal Erdogan, da hat Böhmermanns Aktion dazu geführt dass sich bei ihm etwas noch mehr verfestigt.

      Löschen
    14. Ich kann es Dir dadurch aber nicht abnehmen meine Texte richtig zu lesen, da müsstest Du Dich schon selber damit auseinandersetzen.

      Mit der Verlaub: Das ist arrogant!
      Kommunikation kommt von latein: communicare, das ist mit~teilen. Du willst einen Gedanken teilen. Dann ist es Pflicht den Gedanken klar zu machen und nixht dem anderen aufzubürden, zu erraten was Du meinst. Entweder Du benutzt einen gemeinsamen Wort- und Erfahrungsschatz oder Du erklärst, was Du mit verschrobenen Satzschachteln meinst. Ansonsten ist das keine com~municatione sondern verbale Dekoration: un rota di pavone - Prunksucht, Gebettelei um Aufmerksamkeit.
      Was ist falsch an 'triggern'? Vernunftig kannst Du nicht reden mit diese Leute - so, Du must schauen, dass sie sich selbst demaskieren, dass sie blöde erscheinen selbst in den Augen der eigenen Leute. Gewalt ist niemals akzeptabel, egal wie getriggered wird. Du kannst denjenigen der nur ein falsches Wort sagt nicht verantwortliche machen für eine Tat die jemanden körperlich verletzt odrr gar tötet. Die Tat ist nicht in demjenigen der spricht, sie ist in demjenigen der handelt.

      Löschen
    15. „Ich kann es Dir dadurch aber nicht abnehmen meine Texte richtig zu lesen, da müsstest Du Dich schon selber damit auseinandersetzen.“
      Mit der Verlaub: Das ist arrogant!

      Es ist nun mal so dass ich es einem anderen nicht abnehmen kann meine Texte richtig zu lesen (dem Wortlaut nach zu erfassen was geschrieben steht). Auch wenn ich zum besseren Verständnis etwas dazu erkläre oder ergänze kann ich es einem anderen nicht abnehmen. Erforderlichenfalls müsste man eben einen Text mehrmals lesen oder sich inhaltlich intensiver damit auseinandersetzten, zumindest würde ich das so machen. Arrogant wäre es nach meinem Verständnis wenn ich mich auf einen Sockel stellen würde. Beispielsweise wenn ich auf Geschriebenes einen unantastbaren Absolutheitsanspruch erheben und jede Bezugnahme als indiskutables Tabu behandeln würde

      Kommunikation kommt von latein: communicare, das ist mit~teilen. Du willst einen Gedanken teilen. Dann ist es Pflicht den Gedanken klar zu machen und nixht dem anderen aufzubürden, zu erraten was Du meinst. Entweder Du benutzt einen gemeinsamen Wort- und Erfahrungsschatz oder Du erklärst, was Du mit verschrobenen Satzschachteln meinst. Ansonsten ist das keine com~municatione sondern verbale Dekoration: un rota di pavone - Prunksucht, Gebettelei um Aufmerksamkeit.

      Es gibt eben auch eine andere Seite der Medaille, die nennt sich Aufdringlichkeit. Wenn ich einen Kommentar setze kann er zunächst einmal so für sich stehen, denn ich betrachte andere nicht als Deppen und gehe davon aus dass man sich schon zu Wort melden wird, wenn einem etwas unverständlich ist und man es verstehen will. Abgesehen davon wird eine Kommunikation ja gerade durch ein Interagieren belebt.

      Was ist falsch an 'triggern'?

      Triggern ist für mich zunächst einmal etwas Wertneutrales. Es kommt halt auf die Intention an und wo es hinführt. Das könnte auch etwas mit Respekt und Würde zu tun haben.

      Vernunftig kannst Du nicht reden mit diese Leute

      Wenn Du es nicht kannst ist es Dein eigenes Unvermögen.

      so, Du must schauen, dass sie sich selbst demaskieren, dass sie blöde erscheinen selbst in den Augen der eigenen Leute.

      Wenn sich jemand selbst demaskiert tut er es von selbst und wenn Du danach schaust entspricht das dem Interesse nach einer psychologischen Kriegsführung. Anstatt übergriffig zu werden kann man auch bei sich selbst bleiben und wahrheitsorientiert und vernünftig argumentieren, es ist dann etwas anderes wenn sich sich jemand demaskiert. Er tut es dann nämlich ohne ein Eingreifen tatsächlich selber.

      Gewalt ist niemals akzeptabel, egal wie getriggered wird. Du kannst denjenigen der nur ein falsches Wort sagt nicht verantwortliche machen für eine Tat die jemanden körperlich verletzt odrr gar tötet. Die Tat ist nicht in demjenigen der spricht, sie ist in demjenigen der handelt.

      Denk doch mal über das Wort nach, was es heißt etwas zu ver~antworten. Die Tat kann durchaus in demjenigen sein der spricht, nämlich dann wenn er denjenigen den er anspricht dazu verleitet. Ich finde es auch nicht akzeptabel wenn ein Antriggern bei jemandem eine gewaltsame Reaktion auslöst, wenn die Emotionen hochkochen, mit einem durchgehen und man sich nicht im Griff hat muss man eben nötigenfalls erstmal ausweichen (selbstreflektieren, warten bis man zur Ruhe kommt, sich ein Ventil suchen das keinem schadet…), denn letztlich trägt man immer eine Eigenverantwortung am Handeln. Allerdings gibt es auch Gegebenheiten in denen Menschen eh schon unter psychischer Belastung stehen und sich in eine Ecke gedrängt sehen weil die Alternative bekämft wird und wenn dann eine Situation erzeugt wird die dem noch einen oben drauf setzt, bräuchte man sich auch nicht zu wundern wenn es zum Eskalieren kommt. Bei manchen Provokateuren könnte man den Eindruck haben, dass so etwas auch beabsichtigt wird.

      Löschen
    16. Du bist ein Wortdreher. Unangenehm. Man möchte nixht gerne mit Dir reden.

      Löschen
    17. Meinst Du Deine Einschätzung und Empfindung ließe sich verallgemeinern oder warum schreibst Du man anstatt ich? Wolltest Du nur einen Schlüsselreiz platzieren oder warum kommt von Dir nichts konkret Überprüfbares?

      Löschen
    18. Nicht triggern? Wenn ich diese Leute auf elegante Weise dazu bringen könnte, sich mittags vor dem Brandenburger Tor zu entkleiden, sich sodann mit Erdbeermarmelade einzureiben und dabei den River-Kwai-Marsch auf einem Kazoo zu spielen, während sie zugleich der festen Überzeugung sind, damit dem System den Todesstoß zu versetzen, dann würde ich das tun.
      Verden an der Aller. Ein 23-jähriger Mann begibt sich am Samstagabend in den Fluß um einen Ball herauszuholen, er taucht unter und ward von da an nicht mehr gesehen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag laufen drei Ubriaco aus Jux und Dollerei fast nackt durch die Innenstadt und wurden ermahnt sich wieder zu bekleiden. Am Sonntagmorgen rast ein bis dahin unauffälliger 47-jähriger Mann wegen einer seiner Meinung nach falschen Entscheidung der Behörde aus Wut mit einem BMW ins Foyer des Rathausneubaus und verursacht mit einer größeren Menge Benzin dadurch das Foyer ausbrennt einen Millionenschaden. Er lässt sich wiederstandslos festnehmen und gesteht die Tat. In dem Fahrzeug befand sich eine nicht explodierte Propangasflasche, die möglicherweise das Gebäude zerstören sollte.
      https://www.youtube.com/watch?v=FrUqfAbx1-w
      Unzählige Faktoren die das Handeln mitbestimmen. Ein Antriggern (das Drücken emotionaler Knöpfe) kann gegebenenfalls auch der entscheidende Auslöser sein der in eine Katastrophe einmündet. Es wäre vermessen zu glauben man könnte zureichend Klarheit darüber haben, auf sichere Weise mittels eines Antriggerns ein harmloses Resultat erzielen. Manipulatoren und Kontrolljunkies sind sich noch nicht einmal zureichend über sich selbst im Klaren.

      Löschen
  8. Meinst Du Deine Einschätzung und Empfindung ließe sich verallgemeinern ...?

    Das kann man wohl in der Tat mit Fug und Recht so sagen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also gut Agent Provokateur CyL, dann eben verallgemeinert auf 2 User insofern sich dahinter nicht dieselbe Identität verbirgt. 2 von beispielsweise bis zu (Zitat Nieder rheiner 19.02.17)...

      1.677 Seitenaufrufe
      und
      253 Unique Visitors
      (gezählt werden nur reale Besucher, keine Robots, etc. Gezählt wird nur ein Hit pro Visit und IP innerhalb einer halben Stunde.)

      Löschen
    2. 253 Unique Visitors

      ... die offesichtlich alle nicht gerne mit Dir reden wollten.

      Löschen
    3. Deiner Sichtweise zufolge auch nicht mit Dir.

      Löschen
    4. Dieser Argumentation zufolge auch nicht mit dem Papst. Der war am 19.02. ja auch nicht hier unterwegs. Du verstehst?

      Neinnein, es bleibt dabei, lieber M.F.S., die 253 Besucher wollten alle explizit nicht mit DIR reden. :-)))

      Löschen
    5. EmmeEffeEsse (MFS) Du drehst wieder Worte. Zeigt man Dir Du hast unrecht, wechselst Du das Thema oder andere sind schuld.

      Löschen
    6. Signora Ubriaca ich hatte keine Worte gedreht, sondern dem was Du für offensichtlich hältst nur einen Spiegel vorgehalten.

      CyL repräsentierst Du so eine Art diskordianischen Zankapfel?

      Löschen
    7. Keine Ahnung wo der Papst am 19.02 unterwegs war, ich weiß nur dass er zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge in Rom war und wer da noch war...
      http://www.wiwo.de/images/gruppenfoto/19570654/2-format2114.jpg

      Löschen
  9. CyL repräsentierst Du so eine Art diskordianischen Zankapfel?

    Unsere Familienhündin, ein bezaubernd anmutiges Schäferhund-Husky-Mischlingsmädchen, besitzt in ihrem Spielzeugfundus unter anderem ein Quietscheentchen. Es bereitet ihr sichtlich Vergnügen, dieses durch kurzes Draufbeissen verlässlich zum Quietschen zu bringen. Sie muss einfach nur draufbeissen, und es quietscht.

    Aus menschlicher Sicht ein völlig sinnloses Vergnügen, aber es macht ihr halt Spass, bis es ihr irgendwann langweilig wird. Dann widmet sie sich wieder wichtigerem.

    Lass mich Deine Frage also folgendermassen beantworten:

    Du repräsentierst das Quietscheentchen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://bodemse.blogspot.de/2015/02
      Das Hündchenspannende daran ist dass sie nicht bestimmen kann welche Verlautbarungen beim Draufbeißen herauskommen.

      Löschen