Sonntag, 29. September 2013

Allgemeiner Kommentarbereich

Wir sind wieder an der 200-Kommentare-Grenze und der Herr NDR hat keine Zeit für 'nen neuen Artikel ;-)

Hier Impressionen von der feierlichen Eröffnung der königlichen Reichsbank:
Danke an Herrengedeck für den Screenshot
Extra angereist zur Eröffnungsfeier! Danke an Noldor für diese seltene Aufnahme, welche hier wieder passt
Die Wittenberger Stadtverwaltung organisierte zur Eröffnung ein großes Volksfest!

Kommentare:

  1. Oberster Kommentar Souverän29. September 2013 um 23:33

    Wilkis Eintrag gilt nicht. Ich bin Erster! Dazu möchte ich mir recht herzlich gratulieren! Danke auch an alle, die diesen Erfolg möglich gemacht haben. Tut mir auch leid für Wilki, dass er es nicht geschafft hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eindeutig Willensbruch und Manipulation und wird mit Ausschlag zwischen den Beinen bestraft.

      Löschen
    2. Das ist eindeutig Willensbruch und Manipulation und wird mit Ausschlag zwischen den Beinen bestraft.

      Löschen
    3. Das ist eindeutig Willensbruch und Manipulation und wird mit Ausschlag zwischen den Beinen bestraft.

      Löschen
    4. 3mal damit es auch wirklich klar ist.

      Löschen
  2. Jo im gespraech mit fruehwald. Jo scheint hochinteressiert an der schadensersatz-geschichte zu sein. Das koenmte noch lustig werden.
    http://www.youtube.com/watch?v=RT_DU__-AqQ&feature=youtube_gdata_player

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reni Mutzke Da kann man ganz schön viel lernen was mit uns gemacht wurde. Hört euch das bitte an
      vor 10 Stunden

      Peter Sperlich Im Gegensatz zu früheren Gesprächen scheint der Peter Frühwald ja inzwischen ein paar Gänge zurück geschaltet zu haben, so das dieses Gespräch recht interessant und informativ ist. Was, wie ich meine, das Ganze "etwas runterzieht" ist die "wiederholte Seminar-Werbung" und "die Nummer" mit der sog. "Lebend-Erklärung" signiert durch "Fingerabdruck in Eigenblut"... - Abgesehen davon das so etwas meiner Meinung nach "ziemlich schräg" ist, spielt man damit dem "Kontrollsystem" auch voll in die Karten...
      vor 3 Stunden


      Ob soviel geballter Dummheit müßte man eigentlich Mitleid haben, andererseits sie sind ja selbst dran schuld, nur die Zeche dafür wollen sie nicht zahlen. Das Wichtigste für diese Herrschaften: Man bekommt jeden Monat sein HartzIV - besser wäre natürlich ein BGE von mindestens 3.000 Euro damit man solchen Dummschwurblern noch was "spenden" kann.

      Löschen
  3. Ich würde diese Aussage ja als Holocaustleugnung bezeichnen:

    Karola Lahne Ja, das kenne ich auch. In der Schule meines Sohnes, wollen sie einen Ausflug nach Dachau machen. Da habe ich der Lehrerin schon geschrieben, dass mein Sohn daran nicht teilnehmen wird, Es muss nicht sein, dass immer noch eine Generation weiter mit Schuld beladen wird, nur damit man Grund hat, Deutschland weiterhin finanziell auszunehmen.
    Außerdem gibt es mittlerweile genug Beweise, dass KZ-Lager reine Arbeitslager gewesen sind und niemals Vergasungen stattgefunden haben.
    Viele Völker haben wesentlich schlimmere Schandtaten an Menschen begangen. Darüber spricht heute kein Mensch mehr.
    vor 4 Minuten


    Aber nein, bei GRS findet man nicht mal den Hauch von rechtsradikalem Gedankengut, auf gar keinen Fall.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei so was könnte einem schlecht werden. Die großen Aufklärer wollen selbstverständlich nicht, dass ihre Kinder etwas über die Vergangenheit erfahren, wenn es der Mutti zu unangenehm ist und nicht in ihr Weltbild vom braven fleißigen Deutschen passt. Nein, das Negative sollte man selbstverständlich verdrängen und vergessen oder am Besten gleich leugnen, damit man kein schlechtes Gewissen bekommt. Wenn es aber darum geht, das eigene Land, als das Land der Dichter und Denker hinzustellen, dann darf man selbstverständlich weit in der Vergangenheit kramen.

      Auch sehr makaber, reine Arbeitslager, in denen sich die Häftlinge "nur" totarbeiten, erscheinen der Osram und Durex Fraktion nicht so schlimm. Allein die Tatsache, dass man Menschen eingesperrt hat, nur weil sie einer bestimmten Religionsgemeinschaft oder einer bestimmten ethischen Gruppe angehörten, eine bestimmte sexuelle Orientierung oder eine bestimmte politische Einstellung hatten, dass finden unsere hirnlosen Erwachten auch nicht schlimm.

      Viele Völker haben wesentlich schlimmere Schandtaten an Menschen begangen. Darüber spricht heute kein Mensch mehr.

      Das ist das dümmste, was man in diesem Zusammenhang immer wieder hört. Unter dem Motto, der 10jährige Sohn des Nachbarn trinkt schon Schnaps, da ist es ja nicht schlimm, wenn mein 10jähriger Sohn regelmäßig Bier trinkt.

      Löschen
    2. Tja, was wir hier haben ist einal die stinkende Mischung aus Dummheit und Selbstüberschätzung auf der einen Seite und dann so ein heikles Thema wie Holocaust auf der anderen Seite. Das muss immer eine Katastrophe ergeben.

      Was machen wir mit den Clowns? Anzeigen, wenigstens bei Facebook? Oder zu unserer Belustigung weiter machen lassen?

      Löschen
    3. Ich habe mal auf jeden Fall einen Screen gemacht, bin aber auch noch am überlegen. Auf der anderen Seite: Soweit ich mich erinnere hat Frau Lahne schon mehrfach davon berichtet (na ja, das trifft ja eigentlich auf fast alle aktiven GRSler zu) schon mehrfach in der Psychiatrie gewesen/zwangseingewiesen zu sein. Das läuft doch letztendlich dann auf den Jagdschein raus.

      Interessant wäre da zu wissen, wie eigentlich die Schule damit umgeht, vor allem, wenn sie wirklich in einem entsprechenden Schreiben diese Argumente niedergeschrieben hat.

      Löschen
    4. Die Affengeschwindigkeit vom Impfpass zur Holocaustleugnung ist auch beeindruckend. Und Bestätigung und Verständnis findet sie natürlich auch noch.

      Löschen
    5. Der Link im Anschluss hats in sich. Der vorbestrafte NPDler Walendy als "Wissenschaftler". Und der Hamer und und und.

      Löschen
    6. Was nützt ein Wissen um die Vergangenheit, wenn daraus nichts gelernt wird. Anstatt sich auf damals zu fokussieren und sich über unterschiedliche Ansichten zu echauffieren, sollte lieber mal geschaut werden welche Parallelen sich heute dazu finden. Die sozialen Gerichtsbarkeiten vertreten zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Ansicht dass das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Dasein nicht für alle Bürger gilt und geben mit ihren Darlegungen auch zu erkennen dass dabei gegebenenfalls auch der Tod von Betroffenen billigend in Kauf genommen wird. Wo könnte so etwas wohl einmal hinführen, wenn sich die Lage in diesem Land verschlechtert.

      Löschen
    7. Die sozialen Gerichtsbarkeiten vertreten zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Ansicht dass das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Dasein nicht für alle Bürger gilt und geben mit ihren Darlegungen auch zu erkennen dass dabei gegebenenfalls auch der Tod von Betroffenen billigend in Kauf genommen wird.

      Könntest Du für diese Aussage bitte zumindest ein konkretes Urteil nennen?

      Löschen
    8. @M.F.S. Wie soll man denn aus der Vergangenheit lernen, wenn man diese leugnet oder so zurecht biegt, wie man sie gerne hätte. Ich finde es auch etwas daneben, soziale Missstände mit dem Holocaust zu vergleichen. Im übrigen muss niemand bei uns verhungern. Die Urteile hierzu würden mich auch interessieren.

      Löschen
    9. Anonym30. September 2013 16:20
      Könntest Du für diese Aussage bitte zumindest ein konkretes Urteil nennen?


      Ja natürlich, es geht eigentlich aus allen Urteilen hervor welche die Sanktionierungspraxis befüworten. Nur dass es eben nicht konkret benannt wird, wenn der Kläger es nicht (vehement wiederholend) zur Ansprache bringt.
      Urteil mit entsprechender Aussagekraft müsste ich erst suchen, hier ein kleiner Auszug aus einem neueren Beschluss (Az: S 11 AS 2149/13ER):

      "Dem gegenteiligen Schluss, den der Antragsteller offenbar aus der der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 (1 BvL 1/09 u.a.) ziehen will, vermag sich das Gericht nicht anschließen. Auch das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminum gewährleistet keinen von Mitwirkungsobliegenheiten und Eigenaktivitäten unabhängigen Anspruch auf Sicherung eines Leistungsniveaus. Sanktionen sind daher grundsätzlich zulässig. Auch in der Rechtssprechung des Bundessozialgerichts wurde die verfassungsmäßigkeit des Sanktionsrechts nicht grundsätzlich in Frage gestellt"

      ...ist ja auch logisch, denn das hatte die Rechtsprechung auch nicht zum Gegenstand der Klärung. Nichtsdestotrotz lässt die Aussage dieser Rechtsprechung eindeutige Schlüsse zu ...

      "Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums aus Art. 1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 1 GG sichert jedem Hilfebedürftigen diejenigen materiellen Voraussetzungen zu, die für seine physische Existenz und für ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben unerlässlich sind.
      Dieses Grundrecht aus Art. 1 Abs. 1 GG hat als Gewährleistungsrecht in seiner Verbindung mit Art. 20 Abs. 1 GG neben dem absolut wirkenden Anspruch aus Art. 1 Abs. 1 GG auf Achtung der Würde jedes Einzelnen eigenständige Bedeutung. Es ist dem Grunde nach unverfügbar und muss eingelöst werden... "

      Mein Erfahrungswert ist, dass seitens der Gerichtsbarkeit nach Möglichkeit versucht wird Grundrechtsverletzungen entweder zu ignorieren oder argumentativ zu umgehen. So beispielsweise auch in diesem Beschluss, wo umfangreich auf den Art. 12 GG eingegangen wird welcher jedoch nicht Gegenstand der Klage war. Gegenstand der Klage war Art 2 GG. Dieser wurde dann zwar auch beiläufig aufgegriffen, jedoch nur der Abs. 1 und Abs. 2 der ebenfalls Gegenstand der Klage war wurde "vergessen". Das Gericht vertritt die Ansicht "Eine Grundrechtsverletzung liegt im Erlass des Eingliederungsvereinbarungsverwaltungsaktes nicht". Alleine schon bei dieser Forumulierung sträuben sich mir die Haare, denn so etwas gibt es nicht. Enweder es ist eine Eingliederungsvereinbarung oder wenn diese nicht zustandekommt ist es ein Ersatz der Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt. Also ein Zwangsvertrag, den es nach Art. 2 GG nicht geben dürfte.

      Meine Vermutung ist, dass den Richtern aufgrund von Zugzwängen die Courage fehlt die Grundrechtsverletzungen, welche durch das SGB II bedingt sind, zu urteilen (es könnte sich hierbei ja um einen Hochverrat handeln).

      Löschen
    10. Wilki30. September 2013 20:43
      „@M.F.S. Wie soll man denn aus der Vergangenheit lernen, wenn man diese leugnet oder so zurecht biegt, wie man sie gerne hätte.“

      Insofern sie komplett geleugnet wird, kann ich Dir nur beistimmen. Ansonsten macht es für mich keinen grundlegenden Unterschied, an wie vielen Menschen ein Verbrechen begangen wurde. Durch neue Erkenntnisse können vielleicht andere Zusammenhänge ersichtlich werden, aber Verbrechen bleibt Verbrechen, da gibt es dann auch nichts zurechtzubiegen.

      „Ich finde es auch etwas daneben, soziale Missstände mit dem Holocaust zu vergleichen. Im übrigen muss niemand bei uns verhungern. Die Urteile hierzu würden mich auch interessieren.“

      Mein Hinweis auf Parallelen war auch nicht in einem identischen Sinne gemeint, sondern in einem prinzipiellen und sollte im Zusammenhang mit meiner Frage „Wo könnte so etwas wohl einmal hinführen, wenn sich die Lage in diesem Land verschlechtert“ gesehen werden. Es bezieht sich darauf wie sich im Vorfeld Entwicklungen anbahnen und dass dem mit einer billigenden Haltung begegnet wird. http://norbertwiersbin.de/wp-content/uploads/2013/02/hartz4tor-politeia.org_.jpg
      Gemäß der Unrechtslage muss ein Betroffener verhungern. Wenn jemand seine Leistungen zur Sicherung seines Lebensunterhalts zu 100 % gestrichen bekommt, dann hat er demzufolge auch nichts zu essen. Und wie bereist schon mal erwähnt, ergänzende Sachleistungen sind nicht gewährleistet weil es sich hierbei lediglich um eine Kannleistung handelt.

      Löschen
    11. Wie viele Leute kennst du denn, die bereits verhungert sind?

      Mal so ganz nebenbei: Wenn du in Deutschland arbeitslos bist und das auch über einen längeren Zeitraum, dann bekommst du von der Gemeinschaft, also dem Staat, Kosten für deine Unterkunft und Heizung erstattet und darüberhinaus auch noch ein wenig Geld, damit du deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst. Sicher man kann damit keine großen Sprünge machen und es gibt sicher auch viel Härtefälle, aber man muss nicht verhungern und man landet nicht unter der Brücke. Bedingung dafür ist nur, dass man mit dem Jobcenter zusammenarbeitet und dass man alles vertretbare dafür unternimmt, seine Lage zu ändern. Sicher, es gibt viele Details, die nicht optimal sind. Ich denke nur an die Haltung einiger Jobcenter, eher als Sozialamt aufzutreten, als die Rolle eines Jobvermittlers und Unterstützer bei der Jobsuche zu übernehmen, wie es eigentlich vorgesehen ist. Man kann hier sicher auch nicht alle Jobcenter gleichsetzen.

      Was Sanktionen angeht: Wenn ich nicht auf Arbeit erscheine, meine Arbeit nicht ordentlich erledige oder zumutbare Tätigkeiten ablehne, erhalte ich auch kein Geld.

      Den Vergleich mit dem Holocaust finde ich auch im prinzipiellen Sinne daneben.

      Löschen
    12. Hartz IV. ist so, als wenn man sich in einem Käfig befindet, ohne wirkliches Mitspracherecht tun muss was die Wärter bestimmen und wenn man das aus welchem Grund auch immer nicht tut gemäß dem SGB II verhungert. Ich habe es mit einem Käfig verglichen, weil sich diese Situation als alternativlos darstellt und ich finde es durchaus angemessen es prinzipiell mit den Bedingungen eines Konzentrationslagers zu vergleichen. Der Unterschied besteht allerdings darin, dass dieser Käfig ein weites Gebiet umfasst und Betroffene somit die Möglichkeit haben Müll zu essen oder betteln zu gehen. Aber nicht jeder kann das oder sieht sich dazu veranlasst sich zum Klauen nötigen zu lassen und somit wird es auch Menschen geben die daran verrecken (http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e199160e1bc43.php) was jedoch sehr wahrscheinlich erst gar nicht als Ursache erkannt werden wird und daher auch nicht in den Zeitungen zu finden sein wird. Weitaus häufiger verbreitet sein wird der indirekte Tod, wie so etwas hier in dem Ort wo ich wohne... http://schamaninkiat.over-blog.de/article-jobcenter-konstanz-treibt-verzweifelte-mutter-zum-selbstmordversuch-111007803.html. Um Deine Frage zu beantworten, persönlich kenne ich niemanden der deswegen verhungert ist. Das liegt aber daran, dass freundschaftliche Verhältnisse implizieren dass man in der Not Beistand leistet. Nicht nur materiell, vor allem auch psychologisch. Dass es Menschen kaputt gemacht hat oder sie den Tod bedenklich nahe waren, das ist mir persönlich bekannt.

      Hast Du überhaupt gelesen was ich zuvor geschrieben hatte? Wenn ein Betroffener sanktioniert wird, dann werden ihm Leistungen zu seinem Lebensunterhalt gestrichen. Und wenn er zu 100 % sanktioniert wird, dann hat er überhaupt keinen Lebensunterhalt. Ist doch nicht schwer zu verstehen, oder? Auch der Weg in die Obdachlosigkeit ist dann schon ein Stück weniger weit entfernt. Es ist ja schön für Dich wenn Du meinst das alles Recht und Ordnung ist, es entspricht aber nicht der Wirklichkeit. Ich kenne nicht wenige Menschen denen es so ergangen ist, dass ein Jobcenter die Mietzahlungen eingestellt hat und sie deswegen ihre Wohnung verloren.

      Deinen Worten zufolge hast Du nicht realisiert worum es im Kern der Sache geht und Dein Vergleich mit einer Arbeitsstelle ist unangemessen, weil die ARGE kein Arbeitgeber sondern Sozialträger ist. Es geht darum dass mit Inkraftsetzen des SGB II Grundrechte außerkraftgesetzt wurden. Ich möchte Dir gegenüber ehrlich sein, in Anbetracht der hier sonst so akribischen Kritikfähigkeit finde ich Deine verharmlosende Argumentation beschämend. Dir zugute halten möchte ich aber, dass Dir vielleicht nicht bekannt und daher auch nicht bewusst ist wie korrupt letztlich die Folgeerscheinungen in der Umsetzung des SGB II sind.

      Löschen
    13. Dann hast du meinen Kommentar nicht gelesen. Ich befürworte nicht die Art und Weise, wie in bestimmten Fällen verfahren wird, aber ich halte persönlich die Sanktionierung nicht für falsch. Es ist eben kein bedingungsloses Grundeinkommen, es sind auch keine Almosen oder Spenden, sondern es sind Sozialleistungen, die die Gemeinschaft zur Verfügung stellt, die aber an bestimmte Bedingungen geknüpft sind. Es gibt eben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Das trifft für jeden zu. Aus diesem Grund auch mein Vergleich mit einer Arbeitsstelle.

      Ich streite auch nicht ab, dass es jede Menge Ungerechtigkeiten, Fehlentscheidungen und Missstände in der Umsetzung gibt. Ich sage auch nicht, dass das System perfekt ist, aber es mit Konzentrationslagern zu vergleichen ist meiner Meinung nach daneben. Als SGBII Empfänger bekommt man seine Unterkunft bezahlt und Geld zum Leben und hat die Chance seine Situation, auch wenn es wirklich nicht einfach ist, zu verbessern. Eine Chance, die die meisten Häftlinge im KZ nicht hatten. Sie hatten keinerlei Möglichkeiten an ihrer Situation auch nur ansatzweise etwas zu ändern. Sie waren es, die ihren Wärtern völlig hilflos ausgesetzt waren und keine Möglichkeiten hatten Einspruch einzulegen oder auf irgendwelchen Gesetzten zu beharren. Denk mal darüber nach.

      Löschen
    14. Seit wann steht denn im Grundgesetz dass Grundrechte an Bedingungen geknüpft sind? Warum werden wohl Menschenrechte als unveräußerlich bezeichnet.
      Wenn ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eine Einschränkung erfahren soll, dann würde es zum Mindesten voraussetzen dass das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels benennt. Bei der SGB II Gesetzgebung ist das jedoch nicht der Fall, weshalb sie gegen das Zitiergebot verstößt und somit bereits grundgesetztwidrig ist.
      Abgesehen davon darf ein Grundrecht in keinem Falle in seinem Wesensgehalt angetastet werden, also selbst dann nicht wenn ein Grundrecht eine legitime Einschränkung erfahren würde. Denk darüber auch mal nach.

      Hinsichtlich Deiner letzten Aussage muss ich Dir natürlich zustimmen. Damals hatten sie nicht die Möglichkeit Einspruch dagegen zu erheben oder sich anderweitig Gehör zu verschaffen wenn das nicht greift und auch nicht die Möglichkeit sich dagegen verwehren zu können. Aber was nicht ist kann ja noch werden, wenn weiterhin solch eine Ignoranz an den Tag gelegt wird.

      Löschen
    15. Ich berufe mich auf mein Menschenrecht, arbeitsscheue unsoziale Zeitgenossen nicht mit durchfüttern zu müssen. Und dies wird durch Kontrolle der Empfänger von Leistungen gewährleistet. Wenn sie sich dann wieder selkbst ernähren, dann haben sie auch weniger Zeit, ellenlange Posts mit Nullinhalt zu fabrizieren.

      Löschen
    16. Benenne doch bitte mal ganz konkret ein Beispiel, wo dies Deiner Meinung nach zutreffend wäre.

      Löschen
    17. @M.F.S.
      In dieser Frage werden wir wohl nie auf einen Nenner kommen. Soziale Gerechtigkeit bedeutet für mich, dass man Menschen, welche in Not sind und nicht für sich selbst sorgen können, die nötige Unterstützung zukommen lässt. Das steht für mich außer Frage und sollte in jeder zivilisierten menschlichen Gemeinschaft so sein, egal ob es eine Partnerschaft, Familie oder ein Staat ist. Aber zur sozialen Gerechtigkeit gehört eben auch, dass jeder der dazu in der Lage ist, die Gemeinschaft nach seinen Fähigkeiten unterstützen muss, zumindest alles daran setzen sollte, für sich zu sorgen. Es gibt kein Grundrecht auf bezahltes Gammeln. Und damit du mich nicht falsch verstehst, ich behaupte nicht, dass alle Bedürftigen Gammler sind. Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die alles daran setzen aus ihrer Situation rauszukommen, nur findet man die eben nicht in Internetforen, in denen man sich gegenseitig Tipps gibt, wie man das Jobcenter an der Nase herumführen kann. Ich kenne aber auch Menschen, die jeden Tag 8-9 Stunden arbeiten und denen nach Abzug aller Kosten, wie Krankenkasse, Rentenversicherung, Miete, Fahrtkosten, Kita, Hort, Schulessen, Beiträge für Sportvereine, Musikschule, Schulsachen etc. am Monatsende weniger oder nicht viel mehr bleibt, als so manchen Hartz 4 Empfänger. Meinst du, dass ist soziale Gerechtigkeit? Man vergisst in der ganzen Situation immer sehr schnell, dass die Unterstützung nicht nur der Regelsatz ist, sondern darüber weit hinausgeht. Ich finde es auch in Ordnung und Wichtig, dass es diese Unterstützung gibt, kann es aber nicht mehr hören, wenn man die Tatsache, dass man sich selbst bemühen soll aus der Bedürftigkeit herauszukommen, immer als Menschenrechtsverletzung hingestellt wird.

      Und wenn du meinst, dass dies Ignoranz ist, kann ich es auch nicht ändern.

      Löschen
    18. Sehr guter Post, da kann ich mich 100% anschließen!

      Aber:
      M.F.S. hat ja nun mit dem Grundgesetz argumentiert. Da müsste man fairer Weise auch darauf eingehen. Wobei ich persönlich im Moment offen gestanden keine Lust habe, mich da genau einzulesen ;-)

      Löschen
    19. Genau so, wie es das Wilki schreibt!

      Löschen
    20. Nach meinem Wissen ist im Grundgesetz nur das Solidarstaatprinzip verankert, die Auslegung und Gestaltung erfolgt durch extra Gesetze. Ich finde die Auslegung richtig, dass der Staat jedem Bedürftigen ein Existenzminimum zusichern muss, die Betonung liegt bei mir aber auf Bedürftig. Auch wenn mich jetzt viele für ein Arschloch halten, aber ein junger, gesunder Mensch z.Bsp. gilt für mich nur als Bedürftig, wenn er alles dafür tut, sich in die Lage zu versetzen, seine Situation zu ändern. (Jobsuche, Aus- oder Weiterbildung) Wie gesagt, es gibt eben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten in einer Gemeinschaft, damit diese funktioniert.

      Löschen
    21. Ich meine natürlich das Sozialstaatsprinzip.

      Löschen
    22. @ Wilki
      Hilfebedürftig ist ja ausnahmslos jeder Bezieher solcher Leistungen, in dem Sinne dass solcher nicht in der Situation ist seinen Lebensbedarf aus eigenen Mitteln zu bestreiten. Das wäre auch nach der illegalen SGB II Regelung anzunehmende Tatsache und dass auch ausnahmslos jedem Menschen in solcher Situation ein Recht auf ein menschenwürdiges Dasein zuzubilligen ist, darum ging es in dem von mir Angesprochenen im Wesentlichen. Und dass sollte auch für zu bequeme oder zu antisoziale Menschen Gültigkeit besitzen, von denen unter den Leistungsbeziehern natürlich auch welche zu finden sind. Denn wenn wir ihnen dieses Recht absprechen, dann sind wir selber nicht wirklich vorbildlicher als jene. Menschen Ihr Anrecht auf ein menschenwürdiges Dasein abzusprechen ist ebenfalls bequem und antisozial. Aber was will man von einer Regierungsorganisation erwarten, die sich dazu veranlasst sieht ein illegales Gesetz in Kraft zu setzen, aufrecht zu erhalten und zu forcieren und einer Bürgerschaft welche dies in der Mehrzahl duldet oder fördert? Und wie viel Verständnis für einen Erziehungsauftrag im ursprünglichen und wahrsten Sinne des Wortes kann man von einer Regierungsorganisation erwarten, deren Problembewältigung vornehmlich darin besteht etwas zu bekämpfen?
      Du fragst ob es soziale Gerechtigkeit ist, wenn manchem Erwerbstätigen nicht mehr bleibt als einem ALG II Bezieher. Jedenfalls wäre es keine soziale Gerechtigkeit ALG II Beziehern aus diesem Grund ihre unveräußerlichen Menschenrechte abzusprechen. Warum ist es wohl so, dass immer mehr Vollzeitbeschäftigte darauf angewiesen sind ihren Lebensunterhalt mittels ALG II aufzustocken? Es ist nicht unmaßgeblich eine indirekte Folgewirkung der Hartz IV. Regelungen und ihrer Umsetzungspraxis. Wenn man wirkliche Problemlösungen will, sollte man die Ursachen in Betracht ziehen und behandeln und nicht an den Symptomen herumdoktern.

      @ herrengedeck

      Wer a sagt...

      Löschen
    23. Es ist garantiert nicht antisozial oder bequem von Menschen, die dazu in der Lage sind, zu verlangen, dass sie sich darum bemühen, sich selbst zu versorgen. Jeder muss mit den Konsequenzen seines Handelns leben. Tut mir leid, auch wenn es für dich ignorant und antisozial erscheint, wer sich aus freien Stücken entscheidet nichts zu tun, der sollte auch nichts bekommen. Immerhin hat er es selbst in der Hand im Gegensatz zu denen, die wirklich bedürftig sind und wirklich nicht in der Lage sind für sich zu sorgen. Und damit beende ich für mich die Diskussion. Wir haben einfach zu unterschiedliche Meinungen hierzu, was auch in Ordnung ist. Immerhin lebt eine demokratische freie Gesellschaft von der Vielfalt.

      Löschen
  4. Mario über Chemtrails, sprühende Amis und warum die Havanazigarren chemtrailfrei sind:

    http://youtu.be/Lw8wdFw_Cb4

    DIeser Oberdödel hat ja auch ein Video mit seiner wirklich schönen Tabakpflanze gemacht. Wenn man die so ansieht, die Luft in Berlin muss erstaunlich gut und wirklich frei von den von dem Schwachmaten immer wieder behaupteten Schadstoffen sein. Sonst hätte der Tabak nämlich z.B. braune oder schwarze Flecken, eingerollte Blätter, ein extrem schlechtes Wachstum oder wäre von Ungeziefer befallen. Da hat Mario wirklich einen absolut feinen Vorgarten was Boden- und Luftqualität betrifft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat Mario wirklich einen absolut feinen Vorgarten was Boden- und Luftqualität betrifft.

      Nur der Vorgarten der sich vor, hinter und über Marios Hypothalamus befindet ist nicht so fein.

      Löschen
  5. "Marios Mondverschwörung Praxis NSL Forum das ist was zählt"

    So kryptisch wie der Titel ist auch das Video. Mario zeigt uns die vielen, vielen Reichsflugscheiben am Mond die er am Sonntagmorgen beobachtet hat und die von Youtube einfach unterdrückt werden. Er wird da jetzt auch eine DVD davon machen, damit alle die unterdrückten Pixel sehen können:

    http://youtu.be/kepa60Bs5d0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kryptisch auch seine Kommentare - der Mann kann wirklich keinen einzigen Satz bilden:

      AxelStoll vor 13 Minuten

      Ich hoffe das gewisse Zeichen an den Raumschiffen erkennbar sein werden... anderes Sichtbares Putin meint von Versailles kam der Krieg der Alliierten und war gegen Deutschland, ein Südamerikanischer Präsident meint USA und noch jemand vor ein internationales Gericht die Zeichen werden immer besser erkennbar... nur der dumme deutsche Michel schläft den Schlaf der Gerechten als Staatenloser und mit Wahlmanipulation und meint solange es nicht schlimmer kommt M H K 88


      Jetzt nutzt er sogar schon den Hitlergruß, wenn auch "versteckt" hinter Zahlen, deren Code in diesem Fall wirklich jedem bekannt ist.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert30. September 2013 um 17:32

      Ich hoffe, der Ausschlag zwischen seinen Beinen erweist sich als etwas ungemein Garstiges, das ihn millimeterweise in eine übelriechende, schleimige Masse verwandelt.

      Allerdings wäre das letztlich auch keine große Veränderung.

      Löschen
    3. Na ja - man sagt ja (ok, Stammtischniveau, ich weiß), daß Männer mit einem gewissen Körperteil "denken". Bei Mario ist es wohl so wie beim Fitze - ich würde mal sagen, der Ausschlag ist ein Gehirntumor?

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert30. September 2013 um 18:13

      Bei Mario ist es wohl so wie beim Fitze - ich würde mal sagen, der Ausschlag ist ein Gehirntumor?

      Wären wir hier im englischen Sprachraum, könnte man dann für Leute wie M. einen schönen neuen Begriff prägen: Dickbrain.

      Löschen
  6. No comment

    Johanne Seelenflüsterin Liesegang
    Google-Hangout-Regionalgruppen-Austausch-Treffen - wer hat Interesse?
    Liebe Aufbruch-Freunde wir haben uns nun viel über das Sommerfest ausgetauscht und mir erschien das Regionalgruppenleiter-Treff als besonders wichtig, mich sehr über den Erfahrung und Beiträge der anderen gefreut habend, hörend, was alles gut funktioniert.
    Ich denke an Montags Abends, 14 tägig bis 4-wöchig.. Vorschlag: 14.10. um 20.30 bis 21.30 - danach bis 22.15 ca. Austausch Uhr?
    Mittlerweile möchte ich in unserer Gruppe eine Art Tagesordnung und die Scott-Peck Gesprächsregeln einführen.. mich auch dran halten wollend...

    http://www.google.com/intl/de/+/learnmore/hangouts/
    Gerne möchte ich nochmal das Thema Deutsche Flagge u. Rechtslastigkeit ansprechen u. ich habe gerade wieder gehört, dass auch die gold-rot-schwarze ja nicht die Orginal-Flagge war, sondern Weiß rot - schwarz und ich habe den Eindruck, es braucht da noch was Neues, doch auch in meiner Mal-Aktion stockte da etwas - kamen andere Bilder und Prozesse zum Vorschein. Das ist offenbar ein Prozess der echt Zeit, Geduld und Aufmerksamkeit braucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hat sie ja was ganz tolles Raus gefunden, nämlich dass die Reichsflagge Schwarz-Weiß-Rot war. Ja, dem hat auch noch nie jemand widersprochen, Johanne.

      Es ging darum, dass angeblich "gold-rot-schwarz" die "echte" Flagge beim Hambacher Fest (1.0) gewesen wäre.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert30. September 2013 um 19:53

      Von Johannchen und ihren Freunden kann man halt keinerlei Kenntnisse in Vexilologie (oder auf irgendeinem anderen Gebiet menschlichen Wissens) erwarten.

      Beim Hambacher Fest von 1832 gab es logischerweise noch überhaupt keine "echte" Flagge, da sich noch niemand bemüßigt oder legitimiert gefühlt hatte, eine Reglementierung für eine rein inoffizielle Flagge zu erarbeiten. Es ging damals noch alleine um die Symbolkraft der drei Farben Schwarz, Rot und Gold. Ihre Anordnung und Reihenfolge waren gleichgültig. Auf zeitgenössischen Abbildungen kommen waagerecht wie auch senkrecht gestreifte Versionen vor; einige folgten der nunmehr verwendeten Farbreihenfolge, andere wiesen die (vexilologisch und heraldisch theoretisch einzig zulässige) Folge der heutigen belgischen Flagge auf. Und es gab noch zahlreiche weitere Varianten.

      Weiß-Rot-Schwarz ist völliger Humbug. Weiß (Silber) und Gelb (Gold) sind heraldisch-vexilologisch klar unterschiedliche Metalle/Farben und nicht austauschbar. Mal ganz abgesehen davon, dass die Kombination von Schwarz, Weiß und Rot sowieso erst mit Bismarcks Norddeutschem Bund aufs Tapet kam. Und dann auch gleich in klar festgelegter Reihenfolge und Anordnung.

      Aber ach, was soll's. Geistfreie machen sich die Welt (und ihre Geschichte) ohnehin, wie's ihnen gerade gefällt. Hauptsache, man kann substanzlose Theorien und Verdächtigungen in die Welt hinaustrompeten.

      Löschen
  7. Fürstbischof Knut-Hubert1. Oktober 2013 um 00:42

    Gerade kam mir zu Bewusstsein, dass sich ja der 3. Oktober mit gewaltigen Schritten nähert, was den hirntoten Zombies ... äh, Verzeihung, ich meinte natürlich: den erleuchteten Indigo-Freigeistern vermutlich wieder mal Anlass gibt, gehäuft ihre dünnpfiffigen Behauptungen zu den Themenkreisen "deutsche Geschichte" und "Rechtsstatus der Bundesrepublik Deutschland" abzusondern.

    Ich will doch sehr hoffen, dass die Damen und Herren Wissenden sich wenigstens ein paar Knalleffekt-Enthüllungen zurechtgelegt haben. Die letzten Aktionen der vereinten Dickbrains (Dank sei M. aus B. für die Inspiration zu dieser Bezeichnung) waren ja allesamt recht enttäuschend und weit unter Standard.

    Ob zum Beispiel großmäulige Aktionen zur Sprengung der Feierlichkeiten in Stuttgart angekündigt werden? Andererseits dürfte den meisten der üblichen Verdächtigen entweder das Geld für die Fahrt fehlen oder die Fähigkeit, Stuttgart auf einer Landkarte ausfindig zu machen. Keine idealen Voraussetzungen für effektive Volksaufklärung und Propaganda.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also im Moment ist wohl nur von Rüdi die endgültige Stürmung des Reichstags geplant. Er bzw. seine ergebenen Vasallen hoffen wohl, daß am 03.10 die gesamten 99% Zeit und Interesse aufbringen und nicht nur die ca. 15 grenzdebilen Hanseln die im Moment da rumlaufen.

      Meine Glaskugel behauptet zwar, daß das nichts wird. Andererseits dürften ja 30 Anwesende der Beweis für 99% sein.

      Löschen
  8. http://www.bild.de/regional/leipzig/koenig/koenig-von-wittenberg-festgenommen-32620546.bild.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...Dienstag, 14 Uhr, stoppte eine Polizeistreife den BMW des obersten Souverän. Polizeisprecher Ralf Moritz: „Er konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen.“ Weil das in diesem Jahr bereits zum achten Mal geschehen sein soll und Fitzek keinen Personalausweis dabei hatte, wurde er festgenommen. Außerdem beschlagnahmten die Beamten den Königs-BMW."

      Sowas kann passieren, wenn man im Ausland unterwegs ist. Die Polizisten wussten in Ihrer Unwissenheit sicher nicht, dass Fitzek als ausländisches Staatsoberhaupt diplomatische Immunität genießt ;-)

      Löschen
    2. Ich kann das nicht nachvollziehen. Fitze hat seit mindestens 1 Jahr (meiner Erinnerung nach schon länger) keinen Führerschein mehr. Auf der Wache ist er auch schon aufgetaucht, Auto wurde auch schon beschlagnahmt.

      Der scheint in Wittenberg wirklich Narrenfreiheit zu haben - da stellt sich die Frage: Hat der am Ende schon den Jagdschein und deshalb können die Behörden gar nicht mehr machen, wie bei Ebel?

      Löschen
    3. Weiß jemand, ob dem Fitzerator die Fahrerlaubnis entzogen wurde, oder ob er nur seinen BRD-GmbH-Führerschein (=Dokument, welches das Vorhandensein der Fahrerlaubnis bescheinigt) entsorgt hat?
      Letzteres wäre nur eine Ordnungswidrigkeit.

      Löschen
  9. Veröffentlicht am 29.09.2013
    Bewusst-Mix 2
    Jo Conrad spricht über den ESM, den keltisch-druidischen Bekennungsausweis, Symbole im Personalausweise und verschiedene andere Themen.
    www.friedliche-loesungen.org


    http://www.youtube.com/watch?v=-xtmrH6bcEI&feature=share&list=UUU_eHs1gsinBp-ntBrKTmzA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Benny nutzt den Verteiler von GRS für "Friedliche Lösungen".

      Es geht mal wieder um Organspende.

      Liebe Freunde,

      die Preise für menschliche Organe steigen durch die starke Nachfrage jährlich an. So bezahlt man z.B. für eine Nierentransplantation ca. 60.000€, eine Lunge gibt es ab 90.000€ und eine Herztransplantation schlägt mit ca. 150.000€ zu Buche. Auf dem Schwarzmarkt werden in der Regel nochmal 100 – 300% aufgeschlagen. Je nach Dringlichkeit versteht sich....


      Organhandel ist doch nach meinem Wissenstand bei uns illegal. Also kann es ja nur einen Schwarzmarkt geben. Und der schlägt nochmal 100-300% drauf? Aber worauf eigentlich. Das wäre ja genauso, wenn man sagen würde, Mord kostet xxx Euro, aber aufm Schwarzmarkt ist es teurer.

      Wahrscheinlich wird GRS im Moment abgewickelt und man konzentriert sich auf Friedliche Lösungen. Vielleicht geht Verfassung Jetzt ja auch weiter. Würde ich begrüßen. Damit wäre weiterhin für Unterhaltung gesorgt. ;-)

      Löschen
    2. Ich sage es nur ungern - aber ich wünsche Benni und seiner Gang von Herzen ein Nierenversagen, einen veritablen Verkehrsunfall oder einfach eine schöne Leukämie - und dann hoffe ich, daß sie wirklich kein Organ, keine Infusion, kein Blut und auch keine Knochenmarkspende bekommen.

      Ich wette nebenbei, daß das die ersten wären die versuchen würden irgendwo in Indien oder sonstwo zur Rettung ihres ach so erbärmlichen heiligen wichtigen Lebens ein Organ zu finden und daß sie so ziemlich jeden Preis dann dafür zahlen würden.

      Einfach erbärmliche dumme Heuchler sind das. Denen wünscht man wirklich die Pest an den Hals.

      Löschen
    3. Naja ist einfach nur typisch für die Experten von Licht und Liebe. Bei allem, bei dem sie wirklich mal ohne viel eigenes Zutun etwas Gutes leisten könnten, denken sie sich irgendwelche Verschwörungen aus, um ja nicht aktiv werden zu müssen.

      Löschen
    4. @ Anonym 14:26

      Zwar wünsch ich Benni das Beschriebene nicht, aber ich bin davon überzeugt:
      Wenn er (oder der Jo) mal ernsthaft krank sind und trotz Bleichmittel-Schlucken und Konfliktlösen nicht gesund werden, dann gehen die ohne gross nachzudenken zum bösen Schulmediziner und fressen brav die Gifte der Pharma-Mafia.

      So ernst nehmen die doch ihre eigenen Gedanken nicht, dass sie dafür ihre Gesundheit aufs Spiel setzen!

      Die sind zwar süchtig nach ihrem Online-Rollenspiel in dem sie Ritter, Priester oder Magier sein dürfen und gegen die bösen Mächte kämpfen, aber wenn mal einer (Karma!) vor ein Auto läuft wird er kaum die Wirkung eines Heiltranks auswürfeln sondern sich brav vom bösen Notarzt versorgen lassen.

      Die Leute halten sich doch deswegen solange, weil sie ihre eigenen Ansichten nicht konsequent durchziehen - sie wissen nämlich wohin das führt.
      Für den Jo sind Polizisten Angehörige einer "Trachtengruppe" wenn er im Studio mit Frühwald herum phantasiert. Ob er sich aber bei einer Verkehrskontrolle dem Personal der Firma BRiD gegenüber mit seinem keltisch-druidischen Papier ausweist?
      Da habe ich dann doch meine Zweifel...

      Aber natürlich würde er es im Rahmen einer Sendung anderen empfehlen. Ohne zu zögern.

      Löschen
  10. GRS Facebook:

    Kim Anh Fitzek
    Hallo ihr vielen Lichter
    Da ich gerade von jeglichen Verpflichtungen befreit wurde, bin ich nun offen für eine neue Aufgabe - ja sogar einen Neuanfang.
    Mein Wunsch ist es, etwas Sinnvolles zu tun und zu bewirken. Ich habe ca. 5 Jahre bei NeuDeutschland gearbeitet und bin die Tochter von Peter Fitzek. Bitte habt deswegen keine Vorurteile gegen mich.
    Vor über einem Jahr habe ich mich von dem Verein gelöst und versuchte in Berlin eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten zu machen. Das Universum zeigte mir, dass das nicht mein Weg ist.
    Nun frage ich Euch: Habt ihr Ideen, wo ich meine Kraft sinnvoll für die Welt einsetzen kann? Meine Fähigkeiten sind das Organisieren und das Lehren. Ich bin sehr dankbar für eure Antworten.
    Herzliche Grüße, Kim Anh Fitzek
    Teilen · vor 2 Stunden


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Arbeitslosigkeit in Fitzekland tsts.

      Löschen
    2. Nenene - die lebt schon ne Weile in Berlin, wurde jetzt erst aus der WG geworfen und das mit der Ausbildung war auch nicht der Bringer.

      Jetzt scheint sie wieder zu Höherem berufen. Da scheint der Vater ganze Arbeit geleistet zu haben.

      Löschen
    3. Sie koennte beispielsweise das naechste Sommerfest organisieren. Da wird dann auch bestimmt das Universum zustimmend nicken, sich zuruecklehnen und nach mehr Popcon rufen.

      Löschen
    4. am 20.9 war noch alles ok https://www.youtube.com/watch?v=T5eg6D54pkM

      Löschen
    5. Ok, ihr aktueller Video-Blog ist wohl nicht für alle sichtbar. Ich versuche es mal zusammen zu fassen.

      Ihr Mitbewohner (Freund) hat sie vor einer Woche rausgeschmissen, seither hat sie jeden Tag woanders genächtigt.

      Gestern wurde sie dann fristlos gekündigt. Ihr Ausbilder hat gesagt....sie war 4 Tage krank und trotz ganz normaler Krankschreibung hat es ihm nicht gefallen und er hat sie vor die Tür gesetzt. Sch**** Kapitalismus.

      Sie hat jetzt keine Wohnung, keine Verpflichtung und keine Arbeitsstelle.

      Heute will (wollte) sie sich ein Auto mieten und einen Teil ihrer Sachen erst mal nach Wittenberg bringen.

      Einen Plan hat sie nicht, aber mehrere "Optionen". Sie wartet jetzt was auf sie zukommt, wird erst mal "chillen" und in die Lotus-Lodge fahren.

      Sie kann gut organisieren, unterrichten und Wissen vermitteln, hat in der Vergangenheit auch Nachhilfe in Englisch und Mathe gegeben und möchte das auch in Zukunft tun.

      Ich geb mal den Link zu, vielleicht kann der eine oder andere ihn ja doch sehen:
      https://www.facebook.com/photo.php?v=162405253966623

      Löschen
    6. Meine Fähigkeiten sind das Organisieren und das Lehren.

      Das Lehren *lol* was will sie den lehren wenn sie selbst nichts gelernt hat. Größenwahn ist wohl vererbbar...

      Löschen
    7. Die Frau Wirtin bei der abendlichen Urlaubslektüre ;-)

      Löschen
    8. Am 19.09 die Lehrstelle angetreten, sich gleich mit der Frau des Chefs angelegt, den Vorsatz gefaßt etwas "zurückhaltend" zu sein und den "Alphan-Anspruch" etwas zurückzufahren und am 27.09 fristlos gekündigt werden.

      Vor allem bei einer Lehrstelle dürfte das ein Rekord sein.

      Sie scheint wirklich unter dem Einfluss des Vaters sehr "gelitten" zu haben - da wird sie wohl noch einige "Genickschläge" einstecken müssen, außer sie macht ein eigenes Königreich auf wie schon der Papa.

      Löschen
  11. Mario als Bausachverständiger kommentiert einen Beitrag in der Berliner Morgenpost zum Thema Flughafen.

    http://youtu.be/XMsxsFtZLYc

    Mario meint: Die paar Kleinigkeiten - da braucht man maximal ein halbes Jahr zu, wahrscheinlich noch weniger.

    AntwortenLöschen
  12. Peter in Bild+

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/skurril/wittenberg-gelernter-koch-ruft-sich-selbst-zum-koenig-aus-32637464,view=conversionToLogin.bild.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ansicht in der Angkuendigung veregessen, sorry:

      http://s14.directupload.net/images/131002/6sdshiw9.jpg

      Löschen
    2. Und da noch ein Interview mit dem König

      http://wap.bild.de/-32636280.bild.html

      Löschen
    3. Naja, wird ja nicht gesagt welche. Vermutlich sind es Astralwesen, Erzengel, Kobolde, Feen... Muss ich mal den Lord fragen, ob er da jemanden aus seinen Reihen kennt, der dem König Untertan ist....*channelon* krrrkrrrrkkrrrr ... oh schläft noch der Lord. Ich versuch es später.

      Löschen
  13. Barbara Salesch, Richter Hold und wie sie alle heißen ... die Bücher sollen nur was "sugesieren" ..."sogersieren" ...na ja, auf jeden Fall "arbeitet" Mario und tut ganz, ganz wichtige Dinge damit alle Kinder eine Zukunft haben.

    http://www.youtube.com/watch?v=ih2JByjiI68&feature=c4-overview&list_pxtube=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Totschlag begeht wer versucht seine Arbeit "herabzuwürdigen" und 880 Euronen mehr im Monat bekommt als er...... *kopfdischt* *facepalm*

      Aber die Dritte Macht weiß welche IP wo Schaden angerichtet hat - das ist ein Kriegsverbrechen und jeder kann dann ohne Gericht standrechtlich erschossen werden. Wurde auch schon so durchgezogen.

      Man ist mal wieder sprachlos.

      Löschen
    2. Es geht weiter: Wer arbeiten tut für 800 Euro und nicht ein Vereinsschreiben mit Rückantwort an das Bürgeramt macht...der ist ...der soll ihn in Ruhe lassen. Er wächst...und tut etwas für die Zukunft seiner Kinder:

      http://youtu.be/yzN2dh98IFs

      Ich frage mich ja, wie er auf die 800 Euro kommt - also die meisten Menschen die ich kenne, die bekommen einiges mehr ausgezahlt ....aber gut, sind auch nicht die 99% und keine Reichsdeutschen.

      Löschen
    3. Mario will die Videos in Zukunft trennen um den Namen "Axel Stoll" nicht zu belasten. Dafür het er jetzt dank "daimohr" eine Möglichkeit gefunden:

      http://youtu.be/CyQ08Z5JMHg

      Das dürfte der "neue" Kanal sein:

      http://www.youtube.com/channel/UC-CX3UxtfdI9hLie4ElbQOA

      Löschen
    4. https://www.youtube.com/channel/UCKEZYMN-2Xf2I1z1hqg9i6w/videos könnte das majos neuer account sein?

      Löschen
    5. majo nutzt jetzt mehrere accounts m(
      http://www.youtube.com/watch?v=CyQ08Z5JMHg
      (kommentar unterm video)

      Löschen
  14. Einschalttafel: NEU . . .NEU . . .NEU . . .
    Eine "Behandlungsmethode" die auch GRS wohlschmecken wird . . .

    Guckst Du:
    http://forum.psiram.com/index.php?topic=11991.0
    Das Skriptum:
    http://anonym.to/?http://universitatsandefjord.com/files/download-studentenmaedchen/Meine%20Lieben%20Patienten_2013-3-11_Mail.pdf
    Der A/V Erguss hierzu:
    http://www.youtube.com/watch?v=sy0rYfhTRZs Ist am Anfang stumm dann aber . . .

    Ich wünsche allen Fans eine fröhliche Schüttellähmung.
    Hv. Fun . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es is schad, dass der Hamer so böse ist. Denn dieses Märchen vom "Studentenmädchen" hat echt komisches Potenzial. Toller Irrsinn!
      Danke dafür.

      Aber es ist als wenn Charles Manson einen guten Witz erzählen würde. Man kann nicht lachen, es ist Manson, es bleibt Manson.

      Löschen
  15. Und als "Dreingabe" ein "Bonbon"fürn Honigbapbbes" . . .

    Sehr geehrter Hr. Egon,
    Wenn man sich so Ihre sogn. Patente etwas genauer ansieht,
    (Patente haben keinerkei Aussage über Wirksamkeit),
    genauso könnten Sie auch den "Hundehaufen Ihres vierbeinigen
    Lieblings patentieren lassen.
    Dann können Sie auch den "Scheißdreck", wie in Ihrem
    sogn. Patent beschrieben, (Aloha .Vera), in einem handelsüblichen
    Mikrowellenherd "energetisieren" und dann mit handelsüblichen
    Kosmetikazusätzen verdünnt (siehe Ihr Patent) zum Auftrag auf die
    Schuhsohle, als Mittel gegen in Scheißhaufen treten verhökern.

    Ihre sechseckige Rahmenspule mit einem Frequenzgenerator
    (Bauteilwert ca, 8,50) trägt nur zu weiteren Hoch oder sonstwas
    frequenten Umweltverschmutzung bei.
    Eine handelsübliche "Energiesparlampe" hat da einen wesentlich
    höheren energetischen Output als Ihr "Elektromanngebastel".

    Schämen Sie sich gefälligst unbedarfte Mitmenschen mit Ihrem
    reichlich überteuertem Gerümpel übern Tisch zu ziehen.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/10/02/wer-das-hirn-des-menschen-besitzt-besitzt-den-menschen/#comment-363110

    Im enjoued . . .

    AntwortenLöschen
  16. Seine Deppenheit bei Vice:

    http://www.vice.com/de/vice-news/koenigreich-deutschland

    AntwortenLöschen
  17. Moin NDR!

    Du wirst in einem Blog erwähnt. Es geht um Deinen gelöschten Kommentar zum Fall Antonya im Weserkurier:
    (etwas unterhalb vom bestusst.tv Video) ;)

    h t t p://caesar-bochum.blogspot.de/2013/09/nicht-nur-zu-unrecht-ingefangnisse-oder.html

    Lol! Welch eine Schlussfolgerung des Blogbetreibers! #.#

    Ebenfalls interessant der Bericht der Family, die als Fotos dort zu sehen sind. Ganz schön heftig, dass der Name der Halbschwester incl. diverser Behauptungen über diese dort veröffentlicht wird!

    Auch bei Twitter unter DDHilfe werden kritische Stimmen laut. ;)

    Grüße
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ruby

      Diese Informationen bzw. die drei Seiten mit den Namen wurde von der Deutschen Direkthilfe auf dem Antonya-Blog veröffentlicht. Die hat Caesar da nur geklaut.

      Löschen
    2. Die "Deutsche Direkthilfe" (müßte wohl besser "Deutsche Situationsverschlimmerungshilfe heißen) hat auch Neues zu berichten:

      Vermieter dringt in Wohnung ein #Antonya

      Die Eltern von Antonya haben die deutsch Direkthilfe gebeten folgende Mitteilung zu veröffentlichen:

      Heute Vormittag haben wir zu unserem entsetzen erfahren, dass unser Vermieter Herr Geffers widerrechtlich in unsere Wohnung in Worbswede eingedrungen ist, weil er die Wohnung Nachmietern anbieten möchte und diese bereits durch unsere Wohnung führt.

      Das wir immer noch Mieter der Wohnung sind, scheint niemanden zu interessieren. Nach Aussage von Herrn Geffers uns gegenüber, sind wir Flüchtlinge und können nicht mehr nach Worbswede zurückkehren. Wir finden das Verhalten von Herrn Geffers nicht nur unverschämt sondern auch Rechtswidrig.

      Deshalb suchen wir auf diesem Weg einen engagierten Rechtsanwalt mit Fachrichtung Mietrecht, der uns in Deutschland vor Gericht in dieser Angelegenheit vertritt. Wir fühlen uns gerade von Gott und der Welt verlassen! Wir sehnen uns tatsächlich nur noch nach Frieden und Ruhe für unsere kleine Familie und nach einem neuen Beginn in Deutschland, ohne ständig Angst vor Repressalien seitens der Behörden in Osterholz-Scharmbeck haben zu müssen.

      Axel und Dorte Schandorff

      http://antonyas.wordpress.com/

      Löschen
    3. Nicht mal Worpswede schreiben können, die werden ja eine große Hilfe sein

      Löschen
    4. Hab mal erlebt dass ein Vermieter eine Wohnung ohne vorherige Räumungsklage an mich neu vermietet hat und eines Abends klopfte dann der alte Mieter zu seiner und meiner Überraschung ans Fenster, was ich denn in seiner Wohnung zu suchen hätte. Selbst wenn die Scharndorffs in Mietverzug wären, hätte jener Herr Geffers natürlich widerrechtlich gehandelt und müsste mit entsprechenden Konsequenzen rechnen. Fragt sich allerdings ob sie überhaupt dazu kommen würden vor Ort einen Prozess gegen den Vermieter anzustreben, da ja bereits ein Strafantrag gegen sie vorliegt. Vielleicht waren sie wenigstens so klug alle relevanten Unterlagen mit nach Polen zu nehmen, denn dass sie sich von Gott und der Welt verlassen fühlen liegt ja nicht unmaßgeblich auch daran dass sie in dieser Situation zwar beherzt aber eben auch unüberlegt gehandelt haben.
      Na ja, vielleicht kann Jo ja mal mit dem Vermieter reden und gütlich vermitteln, Worpswede ist ja nicht allzu groß und dass sich ihre Bewohner mal über den Weg laufen wäre ja durchaus denkbar.

      Löschen
    5. "...widerrechtlich in unsere Wohnung in Worbswede eingedrungen...", "... wir immer noch Mieter dieser Wohnung sind...", "Rechtswidrig"

      Harte Worte. Man nennt den Vermieter namentlich, über den link kommt man zu seine Kontaktdaten.
      Da hoffe ich doch die Direkthilfe wird mal zum Telefon gegriffen und sich beim Vermieter erkundigt haben, dass nicht evtl. die Wohnung gekündigt wurde, zB. wegen fehlender Mietzahlungen - bei der finanziell angespannten Situation der Familie, auf die ständig hingewiesen wird, kann ja schon mal was durchrutschen,

      Naja, der Herr Geffers wird das sicher mitbekommen und, sollte er sich da falsch verstanden fühlen, entsprechend reagieren.

      Löschen
    6. dem vermieter steht das recht zur besichtigung der wohnung zum zwecke der weitervermietung zu; u.u. enthält sogar der mietvertrag der schandorffs eine dbz. klausel. der vermieter hat solche besichtigungen zu dulden, jedoch nur dann, wenn das bestehende mietverhältnis beendet wird und auch dann nur in zumutbarem ausmass. zumutbar ist eine besichtigung z.b., wenn diese vorher angekündigt wurde.

      die familie schandorff liess zunächst verlautbaren, dass sie das bundesland niedersachsen verlassen wolle (eine mögliche unterkunft in bonn war im gespräch), dann konnte man erfahren, dass sie nach polen "geflohen" seien.
      dies deutet alles darauf hin, dass die familie selbst an einem fortbestand des mietverhältnisses kein interesse zeigt.
      daneben lassen der arbeitsplatzverlust sowie die spendenaufrufe im internet vermuten, dass sich die wirtschaftliche lage der familie alles andere als solide darstellt.
      demnach ist es verständlich und legitim, dass der vermieter sich um einen nachmieter bemüht.
      es lässt sich nur spekulieren, ob und wie hoch evtl. mietrückstände bereits aufgelaufen und wie viele ankündigungen bzw. terminangebote zur besichtigung der wohnung fruchtlos verstrichen sind.

      Löschen
    7. es muss natürlich heissen: ...der mieter hat solche besichtigungen zu dulden...

      Löschen
    8. Alles richtig, trotzdem darf sich der Vermieter nicht selbst gegen den Willen der Mieter Zugang zur Wohnung verschaffen. Dafür wird sich meiner Meinung nach auch der Staatsanwalt interessieren.

      Löschen
  18. M.F.S.
    Ganz so einfach ist es nicht. Wenn die Miete nicht reinkommt hat man auch mal das Recht zur fristlosen Kündigung. Geleistete Mietzahlungen nachzuweisen dürfte der Familie nicht schwer fallen, falls Sie dem Herrn nicht regelmässig die Miete bar und unquittiert in die Hand gedrückt hat.

    Dann gibt es sogar noch solche Sachen wie ein "Vermieterpfandrecht" - . Falls man Anlass zu einer fristl. Kündigung gibt hat der Vermieter schon einige Möglichkeiten.
    Nach dem, was das Netz über Herrn Geffers (ehem. Bürgermeister, Ortsvorsteher usw.) zu erzählen hat, würde es mich ein wenig wundern wenn der nicht wüsste was er tut - und darf.
    So wie es ausschaut ist aus seiner Sicht das Mietverhältnis längst beendet, und er verhält sich (Betreten der Wohnung) als sei er sich sehr sicher.
    Für diese Ansicht mag der Herr seine Gründe haben, er ist alt und sicher erfahren genug.

    Dass sich so jemand mit Jo an einen Tisch setzen würde kann man vergessen. Jo hat jeden Anspruch auf Seriösität schon 1996 mit den ersten Seiten seines ersten Buches dauerhaft verspielt. Das weiss er doch selbst.
    Die Freimaurer und Juden sorgen dafür, dass er gesellschaftlich im Abseits bleibt.

    AntwortenLöschen
  19. @Anonym3. Oktober 2013 10:58

    "Die hat Caesar da nur geklaut."

    Jo, kann gut sein. Mir ging es in erster Linie um die Schlussfolgerung des Schreiberlings, warum NDR's Kommentar im Weserkurier gelöscht wurde. :-)

    Der Kommentar MUSS deswegen gelöscht worden sein, weil er die Behörden kritisierte!!elf11!

    Das scheint die Art und Weise zu sein, wie solche scharfsinnigen Leute zu ihrer "Wahrheit"[TM] gelangen.

    Jemand hat übrigens diesen Link gefunden:
    http://www.nicola-sieverling.de/pdfs/wdjahresbericht2012.pdf

    Auf der letzten Seite wird der Name der Halbschwester angezeigt. Anscheinend "ist" die Schwester nicht in der Psychiatrie, sondert arbeitet dort (auch wenn das eine das andere nicht ausschließt).

    Danke an den Finder ;)

    AntwortenLöschen
  20. ausm almy:

    zdf, Freitag (heute...) 04.10.2013, 17:10 - 17:45 Uhr

    hallo deutschland (Boulevardmagazin)

    Flucht nach Polen
    Eine Familie aus Bremen versteckt ihre 13-jährige Tochter im Nachbarland, um sie dem Jugendamt zu entziehen. Das Mädchen ist im Heim untergebracht. Der Vater soll gewaltätig sein.


    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/9c4e1912-ec14-35ec-b869-fdf6d697a91f/20207474

    Das sieht doch erst einmal so aus, als würde das zdf mehr tun als einfach nur die Version der Familie darzustellen.

    AntwortenLöschen
  21. Ob die beim "Ökomenischen Zentrum für Umwelt-, Friedens- und Eine-Welt-Arbeit" (kurz WILMA) eigentlich wissen, was sie sich mit sauberer Himmel für eine Laus in den Pelz setzen?

    http://www.youtube.com/watch?v=uU5pjIJcywE&feature=c4-overview&list_pxtube=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Sollte man die informieren?
    http://www.oekumenischeszentrum.de/

    Propaganda für staatenlos.info soll ja auch stattfinden.

    AntwortenLöschen
  22. aus nem yt-Kommentar zu Conrads Gelaber über den keltisch-druidischen Spassausweis:

    Marko Riesch: Jo, wie ist es mit Knochenmark- Stammzellenspende? Ich werde im Moment gefragt ob ich eine machen möchte und bin mir unsicher. Bitte um Antwort, Danke (auch für alle deine tollen Sendungen)

    Aufbruch Gold-Rot-Schwarz: Ich würde nichts spenden. Es ist ja keine Heilung, wenn die Ärzte versuchen, Körperteile auszutauschen. Es gibt genügend andere Heilmethoden. Ich würde bestimmt kein Knaochenmark spenden. zumal es sicher eine sehr schmerzhafte Prozedur ist.


    Mal so dahin getippt, nicht mal richtig durchgelesen und die Typos repariert - und obwohl es hier um den Spender geht, der nicht viel zu riskieren hat und vielleicht ein Leben retten könnte. Da gibt es nicht mal den Hauch eines Zweifels sonder die extrem dumme und ganz offensichtlich falsche Aussage:

    Es ist ja keine Heilung, wenn die Ärzte versuchen, Körperteile auszutauschen

    Was für ein %#§&#!
    Das soll er mal jemandem erzählen, der mit gespendeten Organen lebt und dem dadurch das Leben gerettet oder erleichtert wurde (Dialyse)... und hier gehts um Knochenmark/Stammzellen - also um Leben und Tod.

    http://www.youtube.com/watch?v=-xtmrH6bcEI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es gibt genügend andere Heilmethoden."

      Ja, wenn man alles glaubt, was Quacksalber ohne Beweise behaupten, dann ist das wohl so. Nur in der Realität gibt es diese alternativen Heilerfolge leider nicht :-(

      Hinter dem anonymen Nick "Aufbruch Gold-Rot-Schwarz" wird sich höchstwahrscheinlich Benny verstecken!

      Löschen
    2. Stil, Kommasetzung und Rechtschreibung sprechen für mich für den "Meister persönlich", aber letztlich ist das sekundär.

      Nicht vergessen, jetzt, zdf, Antonya....

      Löschen
    3. "Eine sehr schmerzhafte Prozedur" Da hat Jo wahrscheinlich gedacht, dass die Stammzellen aus seinem Popo entnommen werden. Wenn man keine Ahnung hat, könnte man schon mal von so einer blöden Aussage absehen.

      Meint echt?

      Löschen
  23. anonymer hallo-deutschland-gucker4. Oktober 2013 um 17:47

    "hallo deutschland": kleiner Bericht ohne grosse Neuigkeiten.

    Gab Vorwürfe, mangelhafter Schulbesuch, angebl. keine Sozialkontakte ausserhalb Elternhaus etc., Umzüge, keine Kooperation der Eltern mit dem Amt (warum usw. nicht geklärt), Verdacht nicht ausgeräumt, Heim, Flucht.

    Weder Antonya noch Eltern sprechen polnisch, also auch kein Schulbesuch usw.
    Eltern wollen "vielleicht" nach Deutschland zurück kommen wenn man ihnen Sorgerecht überlässt. Vielleicht auch nicht. Kein Vertrauen, Opferrolle. Gegenseite deutet an, A könnte gelernte Sprüchlein aufsagen, teils nicht altergerechter Ausdruck usw.
    Bleibt ansonsten n offener Bericht im Boulevard-Stil (musik. untermal).
    Wertungsfrei, bis auf den Hinweis dass derzeitige Situation (Ausland, ohne Sprachkenntnisse, kein Schuldbesich) nicht optimal fürs Kindeswohl ist.

    Wird hier zu sehen sein (dann etwa ab 6. Minute ):
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/210#/kanaluebersicht/210/sendung/hallo-deutschland

    AntwortenLöschen
  24. Freigeistreporter-Vertreter4. Oktober 2013 um 17:54

    öööööh....

    http://www.n-tv.de/panorama/Lebte-Reichsbuerger-neben-einer-Leiche-article11488646.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nichts weiter als ganz banaler "Kadavergehorsam" . . .

      Löschen
  25. hallo deutschland4. Oktober 2013 um 18:02

    antonya beim zdf

    schwarz lackierte fingernägel bei einer dreizehnjährigen, die als einzigen sozialkontakt nur mutter und vater hat? jo conrad und consorten hätten da schon aus geringerem anlass satanische hintergrundmächte erkannt. aber nicht in diesem fall - nein, nein.
    da kann man auch mal die tatsache ignorieren, dass ihre ausdrucksweise so gar nicht altersgerecht ist. mind-control - nein, wo denken sie hin? sowas gibt es doch gar nicht.

    die familie ist selbstverständlich durch und durch in ordnung. die verunglimpfungen kommen ja in erster linie von der bösen halbschwester, die bis vor knapp zwei jahren in diesem hort der geborgenheit lebte, und nun an einer bipolaren störung leidet. die ist schlichtweg verrückt. möglicherweise ist das system daran schuld. genau, so wird es sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo deutschland4. Oktober 2013 18:02
      "antonya beim zdf
      schwarz lackierte fingernägel bei einer dreizehnjährigen, die als einzigen sozialkontakt nur mutter und vater hat? jo conrad und consorten hätten da schon aus geringerem anlass satanische hintergrundmächte erkannt. aber nicht in diesem fall - nein, nein.
      da kann man auch mal die tatsache ignorieren, dass ihre ausdrucksweise so gar nicht altersgerecht ist. mind-control - nein, wo denken sie hin? sowas gibt es doch gar nicht"

      Jo´s Denken scheint wohl in eine etwas andere Richtung zu gehen: In Antonias Statement beginnt Jo mit den Worten "Aus aktuellem Anlass" und auf Bewusst.tv beginnt das Thema Ritueller Misssbrauch ebenfalls mit den Worten „Aus aktuellem Anlass“. Welch ein Zufall dass Antonia und Jessie M. in den Aufnahmen beide auch noch schwarze Lederjacken tragen:
      http://www.youtube.com/watch?v=CTSzU_NRe90&feature=c4-overview&list=UUU_eHs1gsinBp-ntBrKTmzA
      http://www.youtube.com/watch?v=VAOI0jO5O2w&feature=c4-overview&list=UUU_eHs1gsinBp-ntBrKTmzA.

      Löschen
  26. "Ich weiß inzwischen mehr. Ich weiß inzwischen, auf welcher Seite der nette Herr Niederrheiner steht und wie der Beitrag im Weser-Kurier wohl ausgesehen haben muss. Ein Blick in seinen Blog genügte:

    http://ndrrhnr.blogspot.de/2013/08/fall-antonya-jo-conrad-und-seine-gang.html

    ...

    Also, wenn der "liebe" Herr Niederrheiner in seinem Kommentar von "Dummenfang" und "Subkultur von BRD-Gegnern" redet, dann ist das in der Tat eine unverschämte Beleidigung.

    Ich weise an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass ich selbst studierter und promovierter Jurist bin, aber, nachdem mir klar geworden war, wie der Hase in diesem Land wirklich läuft, zu einem Justizkritiker geworden bin. Da mir in den letzten Jahren zu viele Justizverbrechen bekannt geworden sind, habe ich keinen Zweifel daran, dass sich auch im Fall Antonya alles so abgespielt hat, wie sie und ihre Eltern es schildern. Es wurde ja alles auch hinreichend belegt.

    Leute, die sich über eine solche staatliche Willkür und Menschenrechts-verletzung (mit Recht) echauffieren, als "dumm" und "Subkultur" zu bezeichnen, ist wahrhaftig eine impertinente Frechheit.

    Dann zu dem Vorwurf, dass Jo Conrad von bewusst.tv ein rechtsradikaler Verschwörungstheoretiker (oder was auch immer) sei: Das ist mir in diesem Fall piepegal, und darum geht es auch überhaupt nicht. Auch wenn Jo Conrad ansonsten eine höchst zweifelhafte Figur ist, so hat er mit der Veröffentlichung dieses Falles etwas Richtiges und Wichtiges gemacht.

    Es geht darum, dass Antonya und ihre Eltern dringend jemanden gebraucht haben, der diesen unfassbaren Fall an die Öffentlichkeit bringt. Und es ließ sich auf die Schnelle eben kein anderer (der vielleicht besser geeignet wäre), finden. Allein aus diesem Grund aber dem Fall seine Glaubhaftigkeit abzusprechen, ist schon eine ziemlich miese Methode.
    Dass der Fall wahr ist, dürfte angesichts der Dimension, die er inzwischen angenommen hat, niemand mehr bezweifeln.

    Menschen, die sich über diesen Fall echauffieren und ihre berechtige Meinung darüber kundtun, sind mündige Bürger, die noch Verstand, Gewissen und gesundes Rechtsempfinden haben. Solche Menschen aber als "dumm" oder "Subkultur" oder gar als "Querulanten" zu verunglimpfen, das geht gar nicht nicht. Das ist das Allerletzte."


    Quelle:
    http://caesar-bochum.blogspot.com/2013/09/nicht-nur-zu-unrecht-ingefangnisse-oder.html?showComment=1380889948710#c376751119284597461

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. „Es geht darum, dass Antonya und ihre Eltern dringend jemanden gebraucht haben, der diesen unfassbaren Fall an die Öffentlichkeit bringt.“

      Dazu haben die Eltern sieben Monate Zeit gehabt. Insofern stellt sich vielleicht nicht ganz unberechtigt die Frage, warum sie sich vorher nicht darum bemüht haben ihr Anliegen publik zu machen (zumindest konnte ich bis jetzt nichts dergleichen ausfindig machen).
      Ich denke es hätte einen deutlich konstruktiveren und erfolgreicheren Verlauf nehmen können, wenn die Eltern und Jo sie zunächst einmal wieder ins Kinderheim zurückgebracht und sich dann der Öffentlichkeit zugewendet hätten.

      "Dass der Fall wahr ist, dürfte angesichts der Dimension, die er inzwischen angenommen hat, niemand mehr bezweifeln."

      Wenn das ein Beleg dafür wäre ob etwas wahr ist, würde niemand die offizielle Version des 11. September bezweifeln. Ich kann nicht nachvollziehen warum die Eltern sich jetzt, wo es eh Publik ist, damit zurückhalten Relevantes aus dem Schriftverkehr mit den Behörden zu veröffentlichen, um ihre Glaubhaftigkeit zu untermauern.

      PS: Wie fügt man hier im Blog eigentlich Kursivschrift ein?

      Löschen
    2. @MFS

      PS: Wie fügt man hier im Blog eigentlich Kursivschrift ein?

      Um kursiv zu schreiben, z.B. um ein Zitat kenntlich zu machen, ganz einfach am Anfang des Textes < i > und am Ende < /i > (die Leerstellen nach/ vor den spitzen Klammern weglassen. Für Fettschrift nimmst Du statt des "i" ein "b",

      Löschen
  27. Mario mag Dieter Bohlen nicht, deshalb ruft er jetzt zu einem Sängerwettstreit mit deutschen Liedern auf - und...er sucht eine Frau (wie schon so oft):

    http://www.youtube.com/watch?v=i23ZsP9_BFE&feature=c4-overview&list_pxtube=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    Das ist nicht nur marioesk...das ist marioirre :D :D

    AntwortenLöschen
  28. Der gehört mit den entsprechenden "musikalischen Täterää" adequat,
    in einen sog. "Volksempfänger", auch Göbbelsschnautze genannt, eingesperrt.
    Leider ist bei Ihm die Gleichrichterröhre (DKE38) durchgebrannt . . .

    Heino Rules . . .

    AntwortenLöschen
  29. Eine kleine Polemik:
    http://reichsdeppenforum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,74.0.html

    AntwortenLöschen
  30. Mario erklärt die deutsche Sprache - da sind wieder mal richtige Schenkelklopper dabei.

    https://www.youtube.com/watch?v=ascIt6AnC7c

    ...außerdem will er irgendein Dokument bei "unglaublichkeiten.com" unterbringen...und er erklärt mal wieder die "Jobcenter".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 2, warum man Volljuristen nie trauen darf, was es mit der Unterschrift auf sich hat, warum man vom Sozialamt Geld bekommen darf, die ARGE aber.....na ja...Mario wird jetzt Hilfe nach SGB12 beantragen, da dies die gesetzliche Version von Bismarck ist - SGB2 ist ungesetzlich. BGE ist gegen die Menschenrechte und Menschenwürde, die wird nur durch HartzIV gewährt.....irre, irrer...am irrsten....Mario!

      https://www.youtube.com/watch?v=DObJQMLTlGA

      Löschen
    2. Teil 3 der wohl 8-teiligen Aufklärungsserie über das Reich, den Weltraum, Mathematik und so weiter - diesmal mit einer Diskussion über den Weltraum, Aliens und Technologie im dritten Reich vom Stammtisch NSL-Forum. Das sind Erkenntnisse....jeder von denen müßte mindestens einen Lehrstuhl für....ich weiß ned was haben:

      https://www.youtube.com/watch?v=qGT25H2DTXM

      Löschen
    3. Teil 4 - die Luft für Merkel und Co. wird dünner, dank Mario und seiner Aufklärungsarbeit. Weitere Ausführungen zum Thema: Wie stelle ich einen Sozialhilfeantrag:

      https://www.youtube.com/watch?v=ye8QtNQ2jPQ

      Löschen
    4. Der neue Teil 3 - Mario erklärt das Wörtchen "kann" - außerdem: 90% der deutschen Bevölkerung KANN sich nicht selbst versorgen da sie nur als Sklaven gehalten werden.

      https://www.youtube.com/watch?v=Ydae0bnLVj0

      Löschen
    5. Teil 5 - Ab Minute ca Min. 8.50 wird es richtig derb - Mario beim Sozialamt. Er bringt alle zum Schweigen, die haben Angst vor ihm...oder so.

      https://www.youtube.com/watch?v=SbYAl7RK5tU

      Löschen
    6. bringt alle zum Schweigen, die haben Angst vor ihm...oder so.

      Klar, haben die vor einem unberechenbaren Irren ohne das Mindestmaß an Empathie und Intelligenz Angst. Gepaart mit der Frustration, die er hat, weil die Welt sich eben nicht seinen Wahnvorstellungen unterwirft, ist der doch in der Tat eine tickende Zeitbombe.

      Dass er einen Unterschied zwischen dem SGB XII und dem SGB II macht, zeigt aber wieder mal sehr schön, wie extrem selektiv seine "Wahrheit" ist. Ich bin allerdings auch der Meinung, man sollte ihm SGB XII geben, vermittelbar ist er eh nicht, warum noch Geld für den Verwaltungsaufwand rauswerfen? Wem bringt denn das irgendwas?

      Löschen
  31. Zur geneigten "Belustigung" ein wenig "Klärbrühe" auf die
    Mühlen der "Reichsdeppen" : . . .

    Bürger des Staates Israel können Juden, Araber oder Drusen sein – doch als “Israelis” dürfen sie sich nicht beim Einwohneramt registrieren lassen. Das hat ein Gericht in Jerusalem entschieden. Für Kritiker ist das ein weiterer Beleg für die Diskriminierung von nichtjüdischen Bewohnern des Landes. Der höchste Gerichtshof Israels hat entschieden, dass Bürger des Heiligen Landes sich nicht mit der Nationalität “Israeli” beim Einwohnermeldeamt registrieren lassen dürfen.

    Mehr unter:
    http://brightsblog.wordpress.com/2013/10/06/israelis-gibt-es-nicht-keine-sakulare-israelische-identitat/

    Muhahhahohooho . . .

    AntwortenLöschen
  32. Und als nächstes die "Union Jüdischer Reichsbürger" . . .

    AntwortenLöschen
  33. seit wann beteiligt sich der benesch denn aktiv an der esodepperten selbstzerfleischung? dachte immer, der wäre mit conrad, vogt & co. auf linie der geistig aufgewachten!?

    http://recentr.com/2013/08/investigativautor-guido-grandt-distanziert-sich-scharf-von-alpenparlament-tv-und-verlag/

    martin frischknecht, günter saur, jo conrad, mike koschine, benjamin ernst.... die ganze eso-mischpoke in einem einzigen artikel. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Fund, Antheralover!

      Ich denke, einige Fakten in dem Artikel stammen wohl aus diesem Blog!

      Löschen
    2. flederpuppenliebhaberey7. Oktober 2013 um 17:41

      sehr gut!
      es wachen immer mehr leute auf.
      die wahrheit lässt sich eben auf dauer nicht verbergen.

      ...und die anderen kriegen wir auch noch.

      Löschen
  34. Eine Videoaufzeichnung was VOR dem offiziellen Teil im NSL-Forum passiert. Richtig toll, aber ca. 5.40 beklagt sich TTA über seine Eltern und seinen Bruder. Die weisen alle ihnen gegebenen Informationen als "psychopathische Nazischei****, damit wollen sie nix zu tun haben.". Er vergleicht vor allem seinen Bruder mit Marios Frau - er trägt schwer unter dieser Last. In der Folge beklagen sich auch die anderen, daß die Familien und Freunde den Kontakt abbrechen:

    http://www.vidup.de/v/xQAzU/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Is'n Implosionsstrudel, mehr ist das nicht."

      Trotzdem herzlichen Dank fuer diesen Upload. Nach 'Helden', dem Deutschen Fernsehpreis und Wetten Dass? habe ich mal wieder etwas Realitaet gebraucht...

      Löschen
  35. Flashmob zu zweit macht wohl keinen Spaß. :D

    Carmen Hollenbach
    Bericht flashmobtour...
    Ich werde IMMER reicher…jedes Mal wenn ich etwas umsetze was ich mir vorgenommen habe gewinne ich…IMMER…So auch heute. Ich war also um 10.00 Uhr am Hbhf. München und wartete, sprach fremde Leute an die von nichts wussten und schloss so die ersten Kontakte. Als Angelika kam freute ich mich sehr…wir standen ca. eine halbe Stunde an der Treppe als mir klar wurde da kommt niemand mehr…was tun? Mutig wie immer ging ich los um fremde Menschen für den flashmob zu gewinnen. Hhhmmm da waren 5 schnuckelige Männer…los Carmen das kriegst du hin…ich fragte sie ob sie kurz Zeit haben um an dem flashmob teilzunehmen und ich sagte ihnen warum…nun ja sie waren sich nicht einig und einer meinte:“schade das Steffi nicht hier ist, die würde sofort mitmachen…ich glaub Männer sind echt scheue Wesen…außerdem mussten sie weiter auf die Wies`n. Also Treppe rauf und mal beim Burger King nachfragen. Ein Tisch mit 3 Männern und einer Frau angepeilt und kurz erklärt was ich will…keine Zeit…nun ja…wieder runter zur Angelika und als sie von ein paar Leuten in Dirndl und Lederhose gefragt wurde ob sie ein Foto macht, habe ich ihnen einen Deal vorgeschlagen…wir machen Fotos und sie mit uns den flashmob…die haben mich angeschaut wie ein U-Boot…wieder nichts. Das Gute war ich habe all den Leuten gesagt sie sollen mal über den Widerstand nachdenken…immerhin konnte ich mit einigen darüber reden. Mir erschien es nicht sinnvoll weiter am Bahnhof zu bleiben und wir fuhren zum Flughafen…wo ich mir sofort einen Cappuccino genehmigte. Das Video könnt ihr anschauen. Als ich dort die Flugzeuge beim Starten beobachtete, wurde mir wieder einmal klar, wie viel Kraft es kostet diese schweren Maschinen (Menschen) empor zu heben. Angelika zeigte mir noch eine andere sehr wichtige Seite auf…Es braucht sehr viel Vorarbeit, planen, organisieren, Logistik, umsetzen, durchführen und vieles mehr…
    Das WIR entscheidet….
    Ich mach mich dann mal an die Arbeit. Viele Grüße Carmen

    Villaloboshttp://www.youtube.com/watch?v=JDpecxPfnoE&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. äääh, ja!
      Dieses Konzept "seid Sand im Getriebe" oder so ist natürlich in einer demokratischen gesellschaft Quatsch. Da muss man schon sagen, wie mann es besser machen will und das zur Diskussion stellen. Einfach nur unspezifischen "Widerstand", das war vielleicht im dritten Reich angebracht, in der heutigen Gesellschaftsform sicher nicht.

      Löschen
    2. Einfach nur unspezifischen "Widerstand", das war vielleicht im dritten Reich angebracht, in der heutigen Gesellschaftsform sicher nicht.

      Welche Art von Widerstand im Strom der Masse angebracht ist, bestimmen für gewöhnlich diejenigen die ihre Netze auswerfen um Spezi~Fische zu fangen. Insofern muss ein spezifizierbarer Widerstand darauf bedacht sein auf keine speziell zugeschnittenen Maschen hereinzufallen.
      Zielwissender Widerstand ist wie schwimmen aus Liebe zur Quelle. Erkennt er die Strömungen der heutigen Zeit und wohin sie sich bewegen, kann er vorausschauen welche R(h)einfälle ihnen bevorstehen könnten.

      http://www.youtube.com/watch?v=fkBd4NO9RHU
      http://www.youtube.com/watch?v=qcsquGYc7k0
      Wut ist aktiv, eine Marskraft und vermag zu mobilisieren. Mobilisierung aufgrund von angestauter Wut folgt dem Prinzip des Spannungsabbaus. Eine Synthese von Mars und Venus, männlichen und weiblichen Eigenschaften, erzeugt friedlichen Widerstand. Friedlicher Widerstand kämpft nicht gegen den Strom einer trägen Masse an, er widersteht ihm alleine dadurch dass er in Ausrichtung auf sein Ziel seine Potenz~iale freisetzt.

      Löschen
  36. Auf GRS wurde mal wieder ein schonungslos wachrüttelndes aufklärendes Video gepostet.Ist jetzt nichts Neues und ich habs mir nicht mal angetan, aber der Kommentar darunter brachte mich zum Lachen:

    Demwesentlichen Aufder Spur wichtig ist im übrigen auch eins
    die zugriffszahlen werden runtergedrosselt
    dies ist mein ganz starker eindruck
    ich denke
    dies ist insgesamt mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit so
    mit sicherheit kann ich es natürlich nicht in jedem einzelfall sagen
    es zielt einfach auf einen psychologischen effekt hin
    sinngemäß
    wenn nur *angeblich* ein paar hundert menschen den artikel den film gesehen haben fühlt sich das gänzlich anders an
    und wichtiger
    löst völlig andere assoziationen aus
    als wenn dies das zigtausende hunderttausende oder gar millionen menschen gesehen haben
    es geht um das system der *einschüchterung*
    wenn *wir* *uns* stück für stück befreien von dem nebel der einschüchterung
    sehen *wir* immer klarer
    also
    prüft immer
    ob ihr die zahl für plausibel haltet
    es wird die zeit kommen
    da erhalten *wir* nachvollziehbare informationen über das manipulieren von zugriffszahlen
    es dauert nicht mehr lang
    dann fällt auch in dieser stelle das kartenhaus in sich zusammen
    vor 4 Stunden · Bearbeitet

    Sylvia Meyer Die Zugriffszahlen sind mit Sicherheit nicht korrkt, denn egal von welchem PC man das Video aufruft, es bleiben 413
    vor 3 Stunden · 1


    Die NWO löscht jetzt keine Videos mehr, nein sie dreht den Zähler ständig zurück. Sie weiß eben wie die Freigeister denken. Ein YouTube-Video wird um so wahrer, je mehr es angesehen haben. Ist doch logisch, dass dann der Zähler manipuliert wird.

    Manchmal frag ich mich, ob die in Bennys Gruppe sich schon alleine die Schuhe binden oder ihr Hemd richtig zuknöpfen können.

    AntwortenLöschen
  37. Also mein Leben war sicherlich auch nicht zu 100% das pure Zuckerschlecken, es gibt auch den einen oder anderen Menschen dem ich gerne den Hals umgedreht hätte...und...ich bin auch wirklich nicht mit allem einverstanden was um mich rum so passiert bzw. finde ich nicht alles was in der Politik passiert absolut richtig.

    Was ich aber wirklich nicht verstehen kann - wie kann man so voller Hass sein, so einen dummen Scheiß erzählen und dermassen frustriert sein.

    Gut, der Broiler hat sich wirklich das Hirn weggesoffen und er bekommt ganz besimmt nie mehr seine Füsse auf den Boden - aber sowas? *kopfschüddel*

    https://www.youtube.com/watch?v=O9klxlwrqIU&feature=c4-overview&list_pxtube=UU5dVKQFTcpjlf7TVwpU25_w

    Wobei ich bei dem Video eigentlich wirklich der Meinung bin, daß es nicht nur Volksverhetzung ist, sondern auch zur Gewalt aufruft. Aber - der bekommt so oder so über kurz oder lang einen Jagdschein, so wie der drauf ist. Positiv wäre in dem Fall wirklich eine Unterbringung - Fremdgefährdung ist bei dem nämlich nicht mehr auszuschließen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich aber wirklich nicht verstehen kann - wie kann man so voller Hass sein, so einen dummen Scheiß erzählen und dermassen frustriert sein.

      Wer einen Mangel in seinem Selbstwertgefühl empfindet, kann dazu neigen sein Ego kompensatorisch nach außen hin aufzublasen um sich wichtig zu fühlen. Und eine aufgeblasene Persönlichkeit kann dazu neigen seine Außenwände zu verhärten, weil aus solcher auch die Luft raus gehen könnte. Umso mehr ein solcher Mensch seinen wahren Selbstwert und seine Selbstliebe realisiert, desto weniger wird er diese Art des Auftretens als nötig empfinden. Er könnte eigentlich auch ganz anders.

      Löschen
  38. Tja, der Broiler ist eben ein typischer "Wendeverlierer" und ein besonders schlechter obendrein. Zum Ende seiner Ausführungen weist er auf seine Auftritte bei Barbara Salesch und Richter Alexander Hold hin. Die würde ich gern mal sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das würde ich auch gerne sehen. Der Auftritt war 2002, wie er sagt.

      Löschen
  39. Dat Cläusken ist enttäuscht von Jo:

    Claus Petersen
    2. Oktober via YouTube
    Claus Petersen Die Verbrecher u. Mörder sind unter uns...auch Ted Gunderson , John Whiler , sind gestorben worden.... Martina Pflock Thüringen gehört wohl auch zu den Leidtragenden bzw. gemordeten...die Company Evergreen Arizona organisiert im Auftrag des US Governmentes offensichtlich dieses Mordprogramm.............
    Lieber Jo, warum hast Du Dich letzte Woche in Berlin im Gotischen Saal ziemlich reserviert gegenüber dem Thema Chemtrail geäußert...

    https://www.facebook.com/claus.petersen.315

    AntwortenLöschen
  40. Anscheinend gibt's seit 'nem Monat einen neuen DRXDS-YT-Kanal mit den alten Videos:
    http://www.youtube.com/user/drxdsdrxds1/videos

    Einige davon fand ich wirklich gut gemacht.

    AntwortenLöschen
  41. Die könnten doch beim Broiler, Mario, Jo und Gang, DNV und verschiedenen anderen "Wahrheitsseiten" weitermachen:

    http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/polizei-stoppt-hetze-im-internet-gegen-muslime/30.017.393

    AntwortenLöschen
  42. Erinnert sich noch jemand an die gute Kathrin genannt Kathararina aus dem Hause Frühwald und Co?

    http://ndrrhnr.blogspot.com/2012/06/bewussttv-die-retterin-der-welt-dagmar.html?showComment=1339051480193#c4369765067627423022

    Da gibt es heute einen schönen Artikel:
    http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Betrug-mit-Scheinrechnungen-Ex-Buchhalterin-aus-Saalfeld-wird-nun-per-Haftbefeh-729606982

    AntwortenLöschen
  43. Mario weiß es einfach besser - Schadensersatz - Willensbruch - Schadenersatz zur Person - und überhaupt und nur ....Mario auf dem Amt:

    https://www.youtube.com/watch?v=h_p22F3dtDU

    Eine Aufzeichnung der Gespräche folgt wohl noch.

    AntwortenLöschen