Dienstag, 18. März 2014

Freigeistforum - Fazit nach 3 Wochen Werbung für "Friedliche Lösungen"

Eulenspiegel, einer der Veteranen des Freigeistforums, hat gestern ein abschließendes Urteil über die Werbetätigkeit von Benjamin Ernst im Freigeistforum gefällt (danke an Anonym für den Hinweis):


"gott schütze uns vor sturm und wind,
und vor "druiden", die im forum sind."

 

Kommentare:

  1. Êrster . . . Hä . .Hääähäää . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Säkerhetspolisen19. März 2014 um 16:12

      Mabuse ist tot sein Testament und er versinken nach einer rasanten Flucht mit dem Auto in einem Moor

      Mabuse ist tot,aber sein Geist lebt weiter unter seinem Zwang werden absonderliche Verbrechen begangen,getrieben von einer an Wahnsinn grenzenden Herrschersucht über Menschen und Völker

      doch Mabuses verbrecherische Phantasie ist zu genial,als daß sie schnell durchschaubar wäre
      Mabuse scheint dem Sieg seiner wahnsinnigen Idee nahe

      Löschen
  2. Ich habe dazu auch etwas beizutragen.... *räusper*

    Druiden

    Freigeistig und doch dämlich.
    Sie erhellen.
    Sie malen;
    Bei Gott wissend den Augenblick!
    So freigeistige Druiden!
    Und Augenblicke
    Zu dämlich nur wegen Jessie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Applaus! Applaus! Applaus!!! (Kermit)

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert18. März 2014 um 18:46

      Wir sollten es uns zur Angewohnheit machen, Poetron mit allerlei Freigeist-Schlagwörtern zu füttern und dann die Resultate willkürlich als Diskussionsbeiträge in den entsprechenden Foren und Facebookseiten abzukippen, um so für Verwirrung zu sorgen. Allerdings befürchte ich fast, dass solche Wortknäuel bei all dem hanebüchenen Kokolores, der dort ohne Punkt, Komma oder Orthographie verzapft wird, gar nicht weiter auffällt.

      Für Freischwimmer mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne können wir natürlich auch den Sloganizer verwenden:

      Labern mit Druiden - freigeistig werden mit Eleganz.

      Aber die Solgans sind mit Vorsicht einzusetzen. Am Ende verwenden unsere speziellen Freunde diese Kreationen noch ernsthaft.

      Löschen
    3. Au ja! Gedichte! Reimen! Fein, fein fein!

      Im trüben Grund der BRiDee,
      gilt bekannterdings das Recht der See.
      Doch ist der wahre Souverän
      auf diesem Schiff nicht Kapitän.
      Höchstens einmal schlichter Matrose,
      doch Rettung naht aus diesem Lose,
      ein weithin mächtig Leuchtgefeuer
      der Wirkung nach gar ungeheuer!

      Um sich am Freigang zu erquicken,
      das Seegericht in Rent´ zu schicken,
      der Steuerlast "Adieu" zu sagen,
      muss man nunmehr nur wenig wagen.
      Will man nicht mehr am Joch verzagen,
      will man mehr tun als jammernd klagen:
      Druide sein heißt die Devise,
      als Weg aus der Vertragsaquise.


      Dem Druidentum drum freie Bahn
      ein kleiner Brief gen Vatikan,
      ein großer noch zum Bennilein,
      darin ein bunt bedruckter Schein,
      dann höchstens ein, zwei Male schlafen,
      schon hat man seinen eigenen Hafen,
      in Kärtchenform, plastiker Art,
      nichts hält mehr auf die große Fahrt
      im eign´n Meere, von der Spanne
      einer lecken Freigeistbadewanne.

      Löschen
    4. @Lalaburg: Applaus! Applaus! Applaus!!! (Kermit)

      You made my day!

      Löschen
    5. @Noldor

      Dankeschön! (Mit Verbeugung)

      @Fürstbischof Knut-Hubert

      Aber die Solgans sind mit Vorsicht einzusetzen. Am Ende verwenden unsere speziellen Freunde diese Kreationen noch ernsthaft.

      Dieser Krug ist schon zerbrochen. Es gibt im Freigeistforum mindestens einen Zeitgenossen, in seinem Mitteilungsdrang enthusiastisch, in seiner Ausdrucksweise kreativ, der völlig unironisch zwei Sloganizer, Eingabe "Freigeist", in jede seiner Darlegungen implementiert.

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert19. März 2014 um 01:31

      Auch mit den Worten "GRS", "tot" und "verwesen" kann man gar treffliche Slogans generieren lassen:

      GRS - niemand verwest toter und auch nicht affiger.

      Wie unsagbar viel Wahrheit doch aus diesen schlichten Worten spricht.

      Löschen
    7. @Lalabug: Cooles Gedicht. Ich werde das mal als Blogbeitrag einstellen.

      Löschen
    8. @NDR
      Dankeschön. Es ist mir eine Ehre.

      Löschen
  3. LOL
    https://twitter.com/udovetter/status/446046288992534528
    "Liest ein Anwalt mit, der ohne Honorar einen Fall von behördlcher Fernfolter durch Mikrowellen aufdecken möchte? Mir fehlt leider die Zeit."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert19. März 2014 um 01:57

      Behördliche Fernfolter durch Mikrowellen? Was soll ich mir darunter konkret vorstellen? Drangsaliert das Ordnungsamt einen unbelehrbaren Hundehalter, der nie die Hinterlassenschaften seines Haustiers auf öffentlichen Wegen beseitigt, indem es sein Würstchen fernwirkend zum Kochen und Platzen bringt?

      Das erinnert mich ein wenig an eine Webseite, über die ich vor Jahren mal gestolpert bin. Darin zog ein unangenehmer Zeitgenosse mit übelsten Unterstellungen über seine Nachbarn her, die an ihrem Haus eine Satellitenschüssel montiert hatten. Für diesen Menschen war klar, dass diese Schüssel dem Zweck diente, ihn mit allerlei Schmerzen und Gedankenkontrollversuchen zu terrorisieren. Er beklagte sich darüber, dass Polizei und Justiz sich nicht zum Einschreiten bewegen ließen, sondern ihm vielmehr Konsequenzen angedroht wurden, wenn er nicht aufhörte, seine Nachbarn zu verleumden und zu bedrohen. Daraus schloss er messerscharf, dass hinter dem Terror ein System stecken musste, das von ganz oben organisiert und gedeckt wurde. Leider finde ich die Seite momentan trotz intensiver Suche nicht wieder, aber es würde mich nicht wundern, wenn sich dieser Mensch mittlerweile freigeistigen Kreisen angeschlossen hat.

      Aber etwas anderes hat mir meine Suche beschert: Die Interessengemeinschaft
      der Opfer von Elektro-Waffen
      , die über MIKROWELLEN-VERBRECHEN (selbstverständlich in Großbuchstaben) aufzuklären bemüht ist. Wohin dort die verschwörungstheoretische Reise geht, deutet ein kurzes Zitat dezent an:

      In Deutschland kennen manche Sicherheitsorgane Mikrowellen-Waffen und -Verbrechen (angeblich) nicht, obgleich diese Waffen in diesem Land nachweisbar bereits entwickelt und verkauft werden. Sie halten Opfer solcher Waffen sowie Wissenschaftler, die darüber berichten - trotz aller Fakten und Beweise - für Spinner oder Geisteskranke.

      Dieser Einschätzung schließe ich mich vollumfänglich an.

      Löschen
  4. bennys ehemaliger arbeitgeber mike koschine ist immer noch auf abzockertour und versucht offenbar ein neues pyramidensystem aufzuziehen.
    vielleicht will er die hartnäckigsten gläubiger seiner kb-gold-abzocke jetzt damit befriedigen, indem er den ganzen scheiß von vorne anfängt? in jedem fall ein armutszeugnis für die justiz, dass dem betrüger noch immer nicht das handwerk gelegt wurde und er seine bauernfängerei weiter ungestört betreiben kann:

    http://www.sat1.de/tv/akte/video/abgezockt-beim-goldhandel-clip

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die schweizer finanzaufsicht spricht von einem "totalverlust für die anleger". dennoch sollten geprellte anleger gegen koschine & co. klagen, alleine schon um den typen für möglichst lange zeit hinter gitter zu bringen:

      http://cllb.de/blog/2014/02/kb-edelmetall-ag-cllb-rechtsanwaelte-vertreten-geschaedigte-anleger/

      Löschen
    2. Mit dabei: Andreas Claus.

      Der hält bei der gezeigten "Heimatakademie Sachsen" nämlich gerne Vorträge...kein Wunder...er will ja auch Goldsparpläne verkaufen und die Leute ein bißchen abzocken.

      birger, Mann aus der familie weck on 20. November 2013 um 17:10

      Für ALLE, die weitere Unterstützung und Verständnisfragen zu diesen hier wichtigen Themen erhalten möchten, bietet die “Heimatakademie-Sachsen” (Chemnitz) äquivalente Beratung und Unterstützung an.
      Der Feststellung zur Folge, daß das Interesse VIELER an der Frage der allgemeinen und eigenen “Souveränität” derzeit zunimmt, die bekannten Spezialisten im Beratungsaufkommen immer weniger Aufmerksamkeit dem einzelnen bieten können, leistet die Heimatakademie-Sachsen nunmehr ihren Beitrag zur Entspannung.
      Die letzte Veranstaltung mit “andreas, Mann aus der familie clauss”, die durch die Heimatakademie begleitet wurde war wieder einmal mit wachsendem Erfolg/Interesse gekrönt.

      Erreichbarkeit der Heimatakademie-Sachsen über: info-RBW@t-online.de

      heimatliche Grüße
      birger

      http://www.novertis.com/klardenker-19-11-2013/comment-page-1/#comment-10710

      Löschen
    3. ...und jo conrad von bewusst.tv hält immer noch - seit nunmehr fast zwei jahren - die informationen aus dem interview (hier zum nachlesen) mit seinem vereinsvorstand und kb-edelmetall vertriebspartner benjamin ernst über die "unregelmässigkeiten" bei kb-edelmetall zurück.
      derweil fischt mike koschine munter weiter in der bevorzugten zielgruppe von bewusst.tv nach bereitwilligen opfern, wie man an dem, in obigem video gesehenen veranstaltungsort ("büro" der heimatakademie sachsen) sehen kann.

      ...wir machen hier ja bei bewusst.tv all das jetzt nicht, um reich zu werden, sondern um, weil wir aufklaeren wollen, ich mach das aus wirklich aus reinem herzen... (zitat jo "pinocchio" conrad)
      aufklären? ja klar, herr conrad.

      Löschen
    4. Tja der eine Abzocker pinkelt dem anderen Abzocker nur ungern ans Bein. Wahrscheinlich aus Angst vor der Retourkutsche. Man weiß ja selber, was man zu verlieren hat, wenn irgendwer die eigenen Geschäfte kritisch beäugt.

      Löschen
  5. Für Marios Kinder gibt es in Zukunft morgens Hafer-Hirse-Brei....damit sie auch fruchtbar bleiben...oder so:

    http://www.youtube.com/watch?v=lG0xtA4ePts&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen
  6. Mario ist verzweifelt...um ihn rum nur Menschen die keinen so großen Intellekt haben wie er. Deshalb erklärt er jetzt was ein "Rechter" ist...oder...will er es am Ende wissen

    `http://www.youtube.com/watch?v=8buauIFi96w&list=UUhwqUT3PFf5Ax14QT2tM-7g

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.