Sonntag, 18. Mai 2014

Fall Antonya - Die scheinheiligen "Unterstützer"

Warum wollen die Realitätsverweigerer immer, dass wir zu ihnen in die Sendung kommen? Das ist ja nicht das erste mal, dass man solche Forderungen hört. So auch wieder in der heutigen Sendung zum Fall Antonya beim Gurkensender OkiTalk. Ausgerechnet diejenigen, die uns Dokumente und Antworten monatelang vorenthalten, Spielen jetzt die "Offenen". Habt ihr Drogen genommen, weil ihr Euch so verhaltet, oder ich, weil ich das nicht verstehe?

Zumindest habe ich mal folgenden Text von Rentina geklaut und im so genannten "Außenchat" von OkiTalk gepostet (das ist der Chat, den Ihr erreicht, wenn ihr auf der Seite oben links den Knopf "Chat" betätigt):

"Antonya wurde ohne Angabe von Gründen in Obhut genommen, wurde permanent wiederholt. Axel, da hätte ich einen Tipp, schau doch mal auf das Schriftstück, wo dir schon in 2012 ein Kontaktverbot zu deiner Tochter auferlegt wurde. Den Grund willst du ja nicht verraten, dabei haben wir schon so oft nachgefragt."

Ich habe nicht die ganze Sendung verfolgt, aber meines Wissens wurde das nicht mal aufgegriffen, geschweige denn beantwortet. Man möge mich korrigieren, wenn es doch so war.

Generell frage ich mich: Warum sollen einfache, nahe liegende Fragen, die über Monate nicht beantwortet wurden, plötzlich bei OkiTalk beantwortet werden? Warum muss ich als Bittsteller kommen, wenn ich Fragen habe, wenn doch die Familie unbedingt die Unterstützung der Öffentlichkeit will?

Und ich komme ja nicht nur als Bittsteller. Ich bin ja ein Troll, ein feiger Sack etc., wenn ich die Version der Eltern hinterfrage. Glaubt Ihr, ich hätte dafür Zeit oder Lust?

Eure angebliche "Offenheit" ist in Wahrheit nur Scheinheiligkeit: "Das sind ja alles Trolle und Feiglinge, aber wir sind so offen und gar nicht voreingenommen" ;-)

Nochmal: Ein vernünftiger Mensch (oder wie Ihr ihn nennt: Troll), kommt nicht in Eure Sendung. Die Moderatorin ist völlig einseitig und irrational auf der Seite der Eltern und hat den Knopf zum Abwürgen des kritischen Gastes in der Hand. Anscheinend traut Ihr Euch nur so, Kritikern gegenüber zu treten. So kommen wir nicht ins Geschäft!

Beantwortet einfach unsere Fragen im Internet! Ansonsten wundert Euch nicht über fehlende Unterstützung durch die Öffentlichkeit. So einfach ist das!

Kommentare:

  1. Ich hatte heute Zeit und mir daher mal diesen Okitalk angetan, zum ersten und zum letzten Mal. Das sind ja Dreckschleudern erster Kajüte! Und das Ganze unter dem Deckmäntelchen der Fürsorge für die "Entrechteten". Wer anderer Meinung ist wie die Moderatöse ist ganz böse und herzlos. Selbst wird aber gehetzt, was das Zeug hält. Beim Jugendamt sitzen natürlich nur Psychopaten und Pädophile, usw. Krudeste Thesen werden aufgestellt, z.B. dass besonders hübsche Kinder gefährdet sind, bevorzugt vom Jugendamt geklaut werden und der sexuellen Verwertung in den Kinderheimen oder Pädophilenringen zugeführt werden,etc. Ich bin ja komplett fassungslos, wieviel Stuß man in einer einzigen Sendung unterbringen kann. Okay, es muß auch für die Spinner und Frustrierten eine Sendung geben und die sollen sich wegen mir auch gerne gegenseitig stundenlang anfrusten und sich gegenseitig in ihren Absurditäten und Verschwörungsgedussel bestätigen, wenn´s denn hilft und man sich dann besser fühlt - aber da werden ja auch immer wieder ganz konkret bestimmte Personen angegriffen mit absurdesten Unterstellungen. Und da geht es eindeutig zu weit. Wieso stellt da eigentlich keiner der Angegriffenen Strafanzeige? Vermutlich ist der Sender einfach zu unbekannt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vermutlich ist der Sender einfach zu unbekannt?"

      Ein Schicksal, dass OkiTalk mit dem Beamtendumm-Blog teilt!
      ROTFL *gröhl*

      Löschen
    2. Es wurde ja an anderer Stelle wiederholt der Vergleich mit Mollath und Co. gezogen. Was Eltern wie Unterstützer nicht verstehen: Bei all diesen Fällen wurden auch Schwächen und Fehler thematisiert. Nur so gewinnt man einen Maßstab, um das staatliche Handeln beurteilen zu können. Wenn ich nicht weiß, was konkret passiert ist und was den Eltern überhaupt konkret vorgeworfen wird, wie soll ich mir da eine Meinung bilden? Zu verlangen, das die Öffentlichkeit nur "Jawoll", "So is et" und "Weiter so" brüllt, ist schlicht und ergreifend blauäugig. Damit punktet man nur bei Leuten, die eh alles glauben, solange es nur gegen den bösen Staat geht. Die gestrige Sendung bei Okitalk hat das wieder bestätigt.

      Löschen
  2. Ich kapier immer noch nicht, warum die es nicht wie andere Leute machen, die eine Kampagne im Internet fahren:

    Seite ins Internet stellen mit Grundlagen. Zeitlicher Ablauf rein. Wichtige Daten und Fakten rein. Fehler von Gerichten und Behörden rein, mit Begründung. Dies alles immer wieder ergänzen. Moderiertes Forum eröffnen. Auf Fragen antworten. Oder nicht, dann begründen, warum nicht. Abweichende Meinungen mit Respekt behandelnd, Auswüchse auf beiden Seiten im Zaum halten, den Austausch fördern, so mit der Zeit eine stabile Community aufbauen. So schwer ist das nicht.

    So, wie das schon seit Monaten läuft, jagt ein Widerspruch den nächsten. Und da wundert man sich, wenn den Eltern nicht mehr geglaubt wird.

    AntwortenLöschen
  3. Na, immerhin kommentieren sie jetzt schon die Allmy-Diskussion aus dem September 2013 ... bei den derzeit aktuellen Fragen sind sie ja dann so im Februar 2015 angekommen...

    AntwortenLöschen
  4. Passt auch, das gerade gestern wieder so´ne Schotenschleuder hier auftauchte. Mit dem ewig gleichen "Wir Sieger, ihr Verlierer"-Gewäsch. Und immer schön persönlich werden.

    Wenn dem mal so richtig der Marsch geblasen worden wär´ und man sich dabei auf sein Niveau runtergelassen hätt´, kann ich mir das Geschrei bei den Okitalker und beim Beamtendummling richtig vorstellen.

    AntwortenLöschen
  5. spiegel tv über die wahnmachen in berlin. leider nur in bescheidener qualität:

    http://www.youtube.com/watch?v=Qu6t34Ph7Vc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. elsässer-jebsen-mährholz-wahnmache19. Mai 2014 um 14:39

      getroffene hunde...

      http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/05/19/danke-spiegel-tv-diese-primitive-hetze-macht-uns-starker/

      Löschen
    2. jetzt in hübsch:19. Mai 2014 um 18:11

      Klassentreffen der Verschwörungstheoretiker
      Das Bankensystem? Eine Verschwörung des Judentums. Der Holocaust? Ein Werk von PR-Strategen. Das sind nur zwei von den irren Theorien, die Redner der Montagsdemos verbreiten. Ein Film von SPIEGEL-TV-Autor Felix Kasten.

      http://www.spiegel.tv/filme/montagsdemos/

      Löschen
  6. Mal ne Gegenfrage:
    Woher bezieht Ihr eigentlich euert WISSEN zu dem Fall Antonya. Ihr zieht das ganze hier in den Dreck dass sich die Balken biegen. Denkt Ihr eig. eine Sekunde lang mal an die arme Antonya. Warum NUR GEGEN die Familie??? Was habt Ihr in der Hand an Fakten, dass Ihr dieses Risiko so leichtfertig eingeht und es der Familie immer schwerer macht...

    Wer erklärt es mir mal? Warum wundert ihr euch, dass man euch bezahlte Trolle nennt?

    Zeigt mal, dass Ihr Eier habt und kommt in die Sendung und tragt es öffenlich vor, was Ihr wisst bzw. was Ihr nicht versteht. Is der Vater jemals eine Frage ausgewichen? Nein. Aber stattdessen wird es ihm immer schwerer gemacht. Was habt Ihr für Beweggründe?

    Keine Ahnung wie Menschen so wenig Herz und Einfühlungsvermögen haben können, dass sie Ihre Zeit für soetwas herzlosem hergeben... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frisch in das Thema eingestiegen und beschlossen auch ein wenig auf den erklärten Feinden rumzukloppen?
      Es wird hier gar nichts in den Dreck gezogen. Es wird bemängelt, dass die Familie öffentliche Unterstützung sucht aber zu durchaus entscheidenden Punkten eben keine Angaben macht (machen lässt).
      Zum Thema in die Sendung kommen: Einfach nochmal den Blogeintrag lesen den Du hier kommentierst. Da steht nämlich die Antwort auf Deine Frage.

      Löschen
    2. Mahlzeit!

      @Anonym
      Da Mittagspause, nur kurz. Warum meiner bescheidenen Meinung nach die Öffentlichkeitsarbeit in dem Fall alles andere als optimal verläuft und weswegen ich die Art des gegenseitigen Umgangs für ausgesprochen kontraproduktiv halte, habe ich ua. an dieser und
      jener Stelle in den Kommentaren umfangreich erläutert.

      Ansonsten würde ich mich über eine Konkretisierung der Vorwürfe sehr freuen.

      Löschen
    3. Danke Dir...
      Das könnte ja in der Sendung besprochen werden. Sprecht es dort an und fertig. Dann hört es jeder... Warum sollte man hier blöd rum diskutieren und Zeit verschwenden,, wenn das soooo einfach wäre...

      Also nochmal:
      Kommt in die Sendung und setzt ihn Schach-Matt, wenn Ihr wirklich dazu in der Lage seit... ICH bin mir sicher, dass der Vater von Antonya 100% diese, noch offenen Fragen beantworten würde. Nur warum sollte er es in irgendwelchen Foren tun. Überlegt bitte einmal was Ihr da von ihm verlangt. Das ist ja lächerlich...

      Nur weil er das nie tat ist er jetzt SCHULDIG GESPROCHEN?

      Er hat zu vielen Medien die Öffendlichkeit gesucht. Keiner glaubt ihm, vielen ist das Thema zu heiss, viele zeigen nur Schnipsel die aus dem Zusammenhang gerissen wurden usw. Wie kann ICH/DU mir/Dir da überhaupt ein Urteil erlauben?

      Was kann Herr Schandorff dafür, wenn die Richter/Behörden/Pfleger/usw nichtr öffentlich aussagen wollen oder in die Sendung kommen. Wer hat denn hier etwas zu verbergen? Die Familie Schandorff oder die die die Knöpfe in der Hand haben.

      Ähhmmm... Von den Behörden etc. kommt euch also GAR NICHTS spanisch vor? Und das mit der Richterin Zimer, dem Pfleger, der Flüssigkeit die Antonya trinken musste. und und und... Is alles völlig normal.... JA? Das Antonya flüchtete... Wie erklärt sich das alles?

      Zu der o.g. Antwort:
      Das ist keine Antwort. Das ist nichts anderes als sich den Fragen zu entziehen. Einfach nur feige in meinen Augen... Sorry !!! NICHT die Familie Schandorff ist in der Pflicht Beweise zu liefern (Für WAS eigentlich?) sondern Ihr oder die Behörden usw. Axel hat alles mögliche getan...Und wurde ins Exil getrieben. Sind das Fakten oder nicht?

      Löschen
    4. Hallo Anonym,
      wundert es Dich garnicht, dass du im Berufs- und Privatleben auch keinen überzeugen kannst? Ich weiss, warum!

      Inhaltlich ist mir Dein Text echt zu dumm. Das muss auch mal gesagt werden. Lese noch mal den Blogartikel, dann beantworten sich Deine Fragen!

      Löschen
    5. Denkt Ihr eig. eine Sekunde lang mal an die arme Antonya. Warum NUR GEGEN die Familie???

      Stimmt nicht, und es wird auch durch tausendfache Wiederholung nicht richtig. Man denkt hier an Antonya, und das kannst Du in etlichen Beiträgen rauslesen. Jeder hier hofft, dass das Mädchen bald möglich wieder in die Schule geht und damit seine Chancen auf seine Zukunft gestalten kann.
      Jeder hier hofft, dass das Mädchen eine altersgerechten Umgang pflegen kann, Freundschaften schliesst, Beziehungen zu Menschen ausserhalb der Familie eingeht.

      Jeder hofft auf Normalität!
      Allerings: Viele hier bezweifeln, dass das alles in Polen so einfach zu bewerkstelligen ist - die Möglichkeiten zu einem Schulbesuch bestanden. Die Familie ist dann wieder weiter gezogen.
      Und: Viele hier glauben, dass die "Flucht" nach Polen ein Fehler war. Der Verlust der Arbeitsstelle und der Wohnung (samt Hab und Gut) haben die Situation objektiv verschlechtert.


      Auch das stimmt nicht. Er hat seit vielen Monaten die Möglichkeiten, er nutzt sie nicht.

      Beispiel "Mollath" zeigt wie man es machen kann - wenn man es will und man ein Interesse hat die Geschichte nachvollziehbar und transparent darzulegen.
      http://www.strate.net/de/dokumentation/

      Löschen
  7. Na wenn Du/Ihr eben nur herum diskutieren wollt ohne auf die Fragen einzugehen, ist das Ziel dieses Threads doch von vornherein klar... OK,ich bedanke mich für das nette Gespräch... wer nicht nach vorne blicken kann, der will anscheinend auch nicht...

    lg Thomas

    P.S. nein, mir beantwortet das obige gar nichts...Welche Fragen zB.? Nochmal; Setzt ihn Schach-Matt, wenn Ihr dazu in der Lage seid... Aber doch nicht HIER? Wisst Ihr wieviel Foren das verlangen? Soll er nun überall... lol... Also echt: Das ist doch wirklich lächerlich was Ihr hier verlangt....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Setzt ihn Schach-Matt, wenn Ihr dazu in der Lage seid... "

      Ganz im Ernst: Was hast Du geraucht?

      "Wisst Ihr wieviel Foren das verlangen?"

      Ja, exakt eines, nämlich das Allmystery. Ansonsten wird das noch hier kritisch diskutiert. Das war's schon. Ist nicht so viel ;-)

      Löschen
    2. Nochmal: Die Frage, warum sich niemand in der Sendung zu Wort meldet, ist oben durch den Blogartikel beantwortet.
      Warum sollte irgendjemand den Vater "Schach-Matt" setzen wollen? Das ist doch nur wieder eine Variante der üblichen Sieger/ Verlierer Parole.
      Die Familie hat die Öffentlichkeit gesucht und um Unterstüzung gebeten. Es ist weder gewünscht noch erforderlich - wie von Frau Masch behauptet - dass die Familie "sich bis auf die Unterhosen auszieht". Aber wie aus den vielen, vielen Einträgen ersichtlich, gibt es Unklarheiten. Meiner Meinung nach wäre es auch deutlich sinnvoller diese Fragen in Ruhe schriftlich zu beantworten als in einer Radiosendung unvermittelt mit Fragen konfrontiert zu werden.
      Übrigens wurde auch nirgends behauptet, dass Jugendamt/ Gericht/ StA alles richtig gemacht haben. Es fehlt aber an Informationen seitens der Familie um die ergriffenen Maßnahmen in Relation setzen zu können.
      So schwer ist das doch nicht zu verstehen, oder?

      Löschen
    3. Mein lieber Thomas, wenn du schreibst "Welche Fragen zB.?" dann darf ich das gerne auch zum xten Male beantworten:
      Warum bestand für Axel Schandorff Ende 2012 eine Kontaktsperre zu seiner Tochter.
      Diese Frage hat er im vorangegangenen Interview noch nicht mal Angela zufriedenstellend beantwortet. Was sollen wir dann in dieser Sendung?

      Wer sein Kind auf FB als "Person des öffentlichen Lebens" verkauft, der muss sich halt Fragen gefallen lassen, die ins Private gehen.

      Löschen
  8. Grins ;) NDR... Du bist echt 'n Kautz... Solange Du nicht auf meine Fragen eingehst, und damit eigentlich für jeden ersichtlich, zu FEIGE bist DICH öffentlich zu stellen in der Sendung (Denn Du bist ja schliesslich der einzige mit Peilung hier) IST die Sache doch so klar wie das Amen in der Kirche, wie das HIER ausgeht.

    Glaubste wir sind alle blöd ??? Ja, vermutlich glaubst Du das wirklich. Drum wad soll das hier? Is 'n Zeitvertreib... Mehr nicht !!! Dein Hobby? Sicherlich !!!

    tztztz... nerds brauchen sowas... LOL... Jetzt fängts an Spass zu machen... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich spüre zwischen Deinen Worten, wie sehr Dich das Schicksal von A. beschäftigt...

      Löschen
    2. Welche Frage denn? Es kommt doch nur Stimmungsmache?

      Löschen
    3. Naja, wenigsten machts ihm offensichtlich Spass zu schreiben, was er schreibt.
      Jetzt sind wir schon auf "tztztz", "!!!", "???", smilie und "LOL"-Niveau.

      Nach "Wetten, dass..?" und "Schachspielen" gehts weiter abwärts.
      Es ist doch schön ein Plätzchen zu haben wo man sich so richtig gehen lassen kann, nicht wahr.

      Viel "Spass" noch - ich finde diesen Ansatz zwar dem Gegenstand gegenüber absolut unangemessen, aber jeder so wie er kann.

      Löschen
  9. Wenn es nur A. wäre... Du hast nicht die geringste Ahnung was MICH alles beschäftigt.

    Also;
    Nix Antworten??? Nix auf Texte eingehen??? Du möchtest dieses Niveau beibehalten ja? OK, dann hast DU es geschafft... Hast nen Unliebsamen aus den Weg geräumt...

    Hoffe, das schnallen auch Deine anderen Leser... Toll, dass DU überhaupt etwas spürst ;) Dann ist ja Hopfen und Malz noch nicht verloren...

    So und nun lass es gut sein... Willst ja OFFENSICHTLICH doch nichts FÜR diesen Fall beitragen. Stattdessen Öl ins Feuer giessen... sehr sehr herzlich von Dir...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich das sehe, sind alle Deine Fragen beantwortet, entweder durch den Blogartikel, oder die Kommentare. Welche hälst Du noch für offen?

      Löschen
  10. Muss ich da oben Fragezeichen einsetzen damit die Fragen erkannt werden?
    Ist OK... Ich lass das hier... Sagte ich schon eiuter oben gell... ;) Naja..

    AntwortenLöschen
  11. Quatsch nicht rum! Entweder hast Du noch eine Frage, oder nicht. Nicht es so hindrehen, als würdest Du keine Antworten bekommen.

    AntwortenLöschen
  12. @Anonym (Thomas),
    ich bin gerne bereit, auf Dein Anliegen einzugehen und mich mit Deinen Argumenten auseinanderzusetzen, weil ich der Meinung bin, gegenseitiges Verständnis kann nur nützlich sein.
    Entgegen landläufiger Meinung ist das hier aber meine Freizeit, die ich verbrate. Weswegen ich ungern Zeit investieren, wenn man mir von Anfang an verdeutlicht, dass es eigentlich sinnlos ist. Leider gehen Deine letzten Posts für mich in diese Richtung. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

    Zu Deinen Fragen/ Anmerkungen:

    Grundsätzlich: Ich habe weder den Vater in irgendeiner Weise schuldig gesprochen, noch ginge es mir darum, ihn schachmatt zu setzen. Auch habe ich mir keine abschließendes Urteil gebildet. Ich halte vieles für möglich, aber zum jetzigen Zeitpunkt nur wenig für wahrscheinlich. Mich interessiert die Angelegenheit aus zweierlei Gründen:

    Zum einen möchte ich gerne nachvollziehen können, warum sich der Vorgang so abgespielt hat. Auch, wo Fehler, Selbstherrlichkeit und Überreaktionen auf Seiten der Behörden zu finden sind. Aufgrund der erfolgten Berichterstattung kann ich dies nur sehr bedingt.

    Zum anderen, und da werden wir nun möglicherweise sehr geteilter Meinung sein, vertrete ich die Ansicht, dass ein Teil der Unterstützerschaft deutlich zu Positionen in Richtung negierende Fundamentalkritik gen Staat und Gesellschaft neigt. Ob man eine Familie unterstützt, Fehler der Behörden aufdeckt und Schuldige benennt ist etwas anderes, als das Schicksal der Familie zu benutzen, um den eigenen Hass gegen den Staat zu unterfüttern. Letzteres ist für mich Ausnutzung und Instrumentalisierung, und damit habe ich ein Problem.

    Hinsichtlich des Angebotes, in die Sendung zu kommen: Ich teile aufgrund eigener Erfahrung die vom NDR gemachten Anmerkungen. Und ob nun dort Fragen beantwortet werden oder hier, ist letztlich für die Außenwirkung der Familie auch von sekundärem Interesse.

    Viel wichtiger würde ich es finden, aber das habe ich hier, bei allmy und bei beamtendumm schon zur Genüge ausgeführt, dass sich Familie S. und ihr Berichterstatter einmal dazu entschließen könnten, ihre Angelegenheit vernünftig chronologisch auszuarbeiten.
    Ich möchte neben der obig aufgeführten Seite von dem Rechtsanwalt auch auf zwei Seiten verweisen, welche Herrn Mollath in seiner Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Einmal www.gustl-for-help.de‎ und gabrielewolff.wordpress.com‎. In Hinblick auf die Art der Informationsaufbereitung, den Schreibstil, das Argumentationsniveau und die Diskursethik gen Gegenseite halte ich beide Seiten für gelungen.

    Geht gleich noch weiter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NICHT die Familie Schandorff ist in der Pflicht Beweise zu liefern (Für WAS eigentlich?) sondern Ihr oder die Behörden

      Familie S. ist mit ihrem Anliegen an die Öffentlichkeit gegangen. Der Blogbetreiber und die hier anwesenden Kommentatoren sind Teil dieser Öffentlichkeit. Die Fallpräsentation ist inhaltlich für einen Großteil der hier Schreibenden aus verschiedenen Gründen nicht schlüssig. Die hier geäußerte Kritik stellt für mich nur die Spitze des Eisberges dar, was die (Nicht-)Resonanz des Falles in der Öffentlichkeit angeht. Ich habe in meinem Bekanntenkreis mehrere Personen, die sich für den Fall interessiert haben, aufgrund des Tonfalls und der inhaltlichen Stoßrichtung der Fallpräsentation aber das Interesse verloren haben. Darunter auch jemand, die aufgrund eigener Erfahrung eine sehr kritische Meinung zu manchen Verfahrensweisen ihres Jugendamtes pflegt und eigentlich eine Sachspendensammlung für die Familie organisieren wollte (das schreibe ich übrigens nicht aus Häme, ich finde es eher traurig).

      Das RTL, ZDF, Bild und anderen Medien zur Zeit nicht darüber berichten, resultiert meines Erachtens nach auch aus der unzureichenden Öffentlichkeitsarbeit. Und damit wir uns nicht missverstehen: Ich halte eine breite Berichterstattung in dem Fall für wünschenswert, insbesondere wenn es sich so verhalten sollte, wie es Familie S. schildert. Dann bedarf es einer massiven juristischen wie journalistischen Aufarbeitung. Und damit wir uns da ebenfalls nicht missverstehen: Ich wünsche mir sehr, dass die Familie und insbesondere das Kind sobald wie möglich wieder ein normales Leben führen können.

      Nur ändert dies nichts daran, dass in meinen Augen die Berichterstattung einige Fragen offen lässt und viele Sachverhalte nur vage skizziert. Es mag sein, dass sich einem umfassenden Kenner der Familie, welcher Zugriff auf alle behördlichen Akten und Schreiben sowie auf weitere Dokumente und Fakten hat, diese Probleme nicht stellen. Nur hilft dieser Umstand mir, und damit übrigens auch den meisten Teilnehmern der gesuchten Öffentlichkeit, nicht viel weiter.

      Welche Fragen zB.? Nochmal; Setzt ihn Schach-Matt, wenn Ihr dazu in der Lage seid... Aber doch nicht HIER? Wisst Ihr wieviel Foren das verlangen?

      Wie NDR schon schrieb: Höchstens eines. Und das ist Teil des Problems.

      Um mal zum Ende zu kommen: In meinem Verständnis weise ich hier und anderswo als Teil einer kritischen Öffentlichkeit auf Ungereimtheiten in der Außendarstellung hin. Diese Kritik kann man annehmen oder es sein lassen. Nur, über den Umstand jammern, dass nicht alle Deiner Meinung sind, und nicht das machen, was Du Dir wünscht, bringt keinem etwas.

      Löschen
  13. irgendjemand verteilt auf der heutigen montagsdemo in berlin nen flyer mit marios gerichtstermin https://twitter.com/kentrail_ticker/status/468425514588590080/photo/1/large

    (2 juni 9:00,saal 371 ,turmstrasse 91 10559 berlin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. anscheinend verteilt mario selbst die flyer auf der montagsdemo https://twitter.com/kentrail_ticker/status/468425320614592512

      Löschen
    2. spiegel.tv bericht über die montagsdemos:
      http://www.youtube.com/watch?v=q8tRWQANjhs

      3sat Kulturzeitbericht über die montagsdemos:
      https://www.youtube.com/watch?v=dzf1Q24jQFE&app=desktop

      (beide links aktuell!)

      Löschen
  14. Hr. Schreiber muss sich natürlich auch äußern.
    Seinen Bemerkungen zu mir kann ich zum Einen entnehmen, dass ihm aufgefallen ist, dass ich weiblich bin und zum Anderen, dass ihm die Argumente ausgehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange die Eltern nicht Beamtendumm zur Zurückhaltung ermahnen, werden sie bestenfalls Unterstützung aus der Spinnerszene bekommen. Und diese Unterstützung führt bekanntlich regelmäßig ins Desaster.

      In Punkto Schwanzvergleich hat der Kerl nen richtigen Komplex. Jetzt probiert er wieder mit allen möglichen Kombinationen von Suchbegriffen rum und bekommt doch immer nur seine Kategorien als Treffer ;-)

      http://beamtendumm.wordpress.com/2014/05/20/antonya-merkwurdige-unterstutzer/

      http://beamtendumm.wordpress.com/2014/05/20/antonya-merkwurdige-blogchenbetreiber/

      Löschen
    2. Sorry, aber das is mir wirklich zu bescheuert das ganze...

      Löschen
    3. Iri hat s-orrr-y gesagt, gnihihi.

      Löschen
  15. Irexis hat Recht. NDR schreibt wirklich nur Müll. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie meint Dich, Beamtendumm ;-)

      Löschen
  16. Merkt ihr noch was? Eure dämlichen Fragen sind schon hundert Mal beantwortet worden. Aber der Inhalt passt euch ja nicht. Wenn man sich hierzulande gegen Willkür und Rechtsbruch auflehnt, kommen immer solche Trolle wie ihr und wollen stänkern. Ihr seht alles nur durch eure Behördenbrille. Es schmeckt euch einfach nicht, dass die Familie mit ihrem Fall an die Öffentlichkeit gegangen ist. Da braucht man gar erst beweisen, wer die wahren Querulanten sind und in wessen Auftrag ihr handelt. Das erkennt ein verständiger Leser sofort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie bitte, was ist heute für ein Tag? "Senke das Niveau-Dienstag"? Ach so, da beteilige ich mich doch gerne:

      @Anonym
      Tach, lieber Eso, alle Verschwörungstheorien noch frisch? Heute schon nach Neuschwabenland gechannelt und dabei die Chembuster sortiert? Schöner Text, und inhaltlich so erfrischend! Aber mit dem Trallala und Hopsasa ist ja bald Feierabend, NWO - macht alle froh, sage ich nur! Trollolo!

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert20. Mai 2014 um 19:28

      Es steht den verständigen Lesern frei, sich jederzeit formlos über unsere Tätigkeit zu beschweren und Stellungnahmen der Verantwortlichen zu erbitten. Beschwerden sind durch persönliches Erscheinen dem Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit in der Zentralstelle vorzutragen: Lennéstraße 15 (in Worten: Fünfzehn), 10785 Berlin, Mo-Fr 9:30 bis 12:00 und 13:30 bis 16:30 (außer Mittwochs).

      Löschen
    3. Tja Anonym, man sollte Lalaburg nicht reizen ;-)

      Löschen
    4. Nur ersuche ich den verständigen Leser inständig, bei eventuellen… ich mag es gar nicht Beschwerden nennen… bei eventuellen von formvollendeter Lobpreisung ummantelten Gesuchen an Seine Exzellenz, den Fürstbischof, bitte, bitte, bitte Seine Exzellenz, den Fürstbischof doch mit vollständigem Titel anzusprechen. Denn Seine Geduld ist wahrlich groß, Seine Gabe zur Vergebung gar noch größer, aber auch nicht unendlich.

      Löschen
    5. @NDR
      Tja Anonym, man sollte Lalaburg nicht reizen ;-)

      Nein, gereizt bin ich nicht. Wenn die inhaltliche Auseinandersetzung gewisse Züge des Stillstandes aufzeigt, darf man auch einmal die heitere Seite des Daseins bedienen. ;-)

      Und nicht vergessen: Was auch geschehen möge, immer bitte, bitte, bitte, Seine Exzellenz, den Fürstbischof mit vollständigem Titel ansprechen.

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert20. Mai 2014 um 20:20

      Was auch geschehen möge, immer bitte, bitte, bitte, Seine Exzellenz, den Fürstbischof mit vollständigem Titel ansprechen.

      Aber dabei auch nicht übertreiben: Der volle Titel ist nur bei der ersten Anrede notwendig. Danach darf man zum lockeren "Hochwürdigste Eminenz" wechseln.

      Löschen
    7. @ Hochwürdigste Eminenz

      Solange Sie nicht mit "Imperator Fiduziar" angesprochen werden ist alles in Butter.

      Löschen
    8. Fürstbischof Knut-Hubert20. Mai 2014 um 20:44

      Keine Sorgen, in diese Abgründe werde ich nie hinabsinken. Außerdem finde ich, dass diese Anrede unangemessen feminin klingt. Daher überlasse ich sie gene jenen, die ohnehin jede realistische Einschätzung dafür, wie ihre Umwelt sie wahrnimmt, längst ohne ausreichendes Rückporto nach Timbuktu geschickt haben.

      Nebenbei angemerkt: Ich finde es befremdlich, dass den hiesigen Inhaltsproduzenten von gewissen Personen immer wieder vorgehalten wird, sich nicht persönlich oder zumindest fernmündlich zu Diskussionen mit dem eingepeitschten Niederbrüll-Mob zur Verfügung zu stellen. Aber zugleich ist es bislang offenbar noch keinem dieser Leute in den Sinn gekommen, einmal in der Lennéstraße 15 an die Tür zu klopfen, um auf ein Tässchen Kaffee und ein unverbindliches Gespräch in entspannter Atmosphäre vorbeizuschauen. Eigenartig. Haben diese Menschen Angst, die Tür nicht zu finden?

      Löschen
    9. @Fürstbischof Knut-Hubert
      Aber zugleich ist es bislang offenbar noch keinem dieser Leute in den Sinn gekommen, einmal in der Lennéstraße 15 an die Tür zu klopfen, um auf ein Tässchen Kaffee und ein unverbindliches Gespräch in entspannter Atmosphäre vorbeizuschauen. Eigenartig. Haben diese Menschen Angst, die Tür nicht zu finden?

      Vermutlich ist es der Anblick des gigantischen Gebäudekomplexes, der letztlich das Herz weich und die Knie schlottrig werden lassen. Wie oft schon vermochte ich einige verhuschte Gestalten erblicken, die zaghaft um die Bäume des Henriette-Herz-Parks schlichen, immer wieder furchtsam wie verstohlen gen Eingang blinzelnd. Manche traten wohl auch ein paar zögerlich Schritte ins Freie, doch den meisten versagte auf den letzen Metern der Mut.

      Vielleicht ist auch die Angst vor der Erkenntnis, dass dort auch nur ganz normale Menschen arbeiten, mitsamt ihren Sorgen und Nöten, den Schwächen und Fehlern, dem Zweitporsche und dem Wochendhäuschen in der Toskana.

      Löschen
    10. @Fürstbischof Knut-Herbert. Lalaburg
      Immer wieder Danke für eure Kommentare :))

      Löschen
  17. steinmeier vs montagsdemonstraten aufm alexanderplatz
    http://www.youtube.com/watch?v=AX5m5swD-QU

    "Ein bemerkenswerter Auftritt von Frank-Walter Steinmeier aus dem Berliner Alexanderplatz als Gegner seiner Ukraine-Politik ihn lautstark "Kriegstreiber" nennen."

    :D

    AntwortenLöschen
  18. "Linke streitet über Montagsdemos
    Der Querfront einen Schritt näher

    Mehrere linke Funktionsträger rufen zur Teilnahme an der dubiosen „Friedensbewegung 2014“ auf. Widerspruch kommt aus den eigenen Reihen."
    http://taz.de/Linke-streitet-ueber-Montagsdemos/!138834/

    AntwortenLöschen
  19. Für euch sind natürlich alle, die sich gegen Willkür und Rechtsbruch auflehnen, Verschwörungstheoretiker und Nazis! Man kommt ja es dem Lachen nicht mehr heraus über so viel Dummschwätzerei! Wie blind kann man sein.

    Die Verfolgung durch das Jugendamt geht auch nach dem Beschluss weiter! Durch eure rosarote Behördenbrille seht ihr natürlich nicht, was da für Kräfte arbeiten. Jeder, der nur einen Funken Verstand hat, kann mit dem System hierzulande einfach nur extrem unzufrieden sein.
    Wer sich dagegen auflehnt, wird hier klein geredet und in den Schmutz gezogen. Wer es wagt, endlich einen Friedensvertrag zu fordern oder die längst überfällige vom Volk beschlossene Verfassung, wird von euch beschimpft. Wer als Bürger seine Aufgabe laut des sogenannten Grundgesetzes ernst nimmt, wonach das Volk die einzig wahre Obrigkeit darstellt, ist für euch natürlich nur ein Querulant. Da muss man gar nicht lange fragen, in wessen Auftrag ihr hier handelt. Alles, was ihr hier macht, ist immer nur ein Vorwand für eure Hetze.
    Kein Wunder, das Laberburg und der Karnevals-Bischof hier ihr geschwollenes Blabla absondern, woanders würde man sie nach einem ausgiebigen Lachanfall wahrscheinlich mitleidig ignorieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...woanders würde man sie nach einem ausgiebigen Lachanfall wahrscheinlich mitleidig ignorieren."

      Sowie man es hier mit Dir macht ;-)
      Im Ernst: Vieles an Deinem obigen Text ist falsch. Bitte lese ihn Dir noch mal durch und poste dann eine korrigierte Version.

      Löschen
    2. Wir handeln nicht im Auftrag von xxx. Wir sind die Auftraggeber!
      Weitere Infos bekommt man in der Lennéstraße 15 , 10785 Berlin.

      P.S. Am Freitag gibt's lecker Backfisch.

      Löschen
    3. Für euch sind natürlich alle, die sich gegen Willkür und Rechtsbruch auflehnen, Verschwörungstheoretiker und Nazis!

      Nein.

      Löschen
    4. @Anonym

      Jawoll, jeder, der eine andere Meinung als du hat, ist entweder blind, will nur hetzen oder wird bezahlt. Muss hart sein, so unfehlbar zu sein.

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert21. Mai 2014 um 16:28

      @ Anonym20. Mai 2014 18:10,

      Wer es wagt, endlich einen Friedensvertrag zu fordern...

      Wozu? Die Aufnahme regulärer diplomatischer Beziehungen nach Einstellung von Kampfhandlungen beendet einen Kriegszustand ebenso wirksam wie ein Friedensvertrag (und darüber hinaus erfüllt jeder Vertrag zwischen zuvor gegeneinander kriegführenden Nationen dieses Funktion). Wozu einen überflüssigen Wisch Papier erschaffen?

      ...oder die längst überfällige vom Volk beschlossene Verfassung...

      Wir haben eine Verfassung, die sehr gut funktioniert. Sie trägt den Eigennamen "Grundgesetz". Und eine Verfassung muss keineswegs vom Volk beschlossen sein, um Gültigkeit zu besitzen. Überhaupt: Wer ist denn deiner Definition nach "das Volk"?

      Aber genug der amüsanten Plauderei. Machen wir doch einfach mal die Nagelprobe deiner Geisteshaltung, lieber Anonym. Welche Ansichten vertrittst du bezüglich des Holocaust? Und wenn jetzt Äußerungen der Kategorie "Auschwitzkeule" kommen, hast du bereits mit Pauken und Trompeten verloren.

      Löschen
    6. DER RETTER SAGT21. Mai 2014 um 17:47

      @ Anonymer:
      Du darfst nach drüben gehen.

      Dein NWO Betreuer.

      Löschen
    7. Dein Geisterheiler21. Mai 2014 um 17:57

      Und Drüben ist alles sowiso besser.
      Darfst Du gucken:

      http://www.youtube.com/watch?v=gY0DOnNK3Wg

      Einen Biodymanich guten Appetit.

      Löschen
    8. Sehr geschätzter Bürger,
      es sei Ihnen gedankt für die Ehre des Vergnügens Ihrer Eingabe.

      Wie Sie vollkommen richtig bemerkt haben, leider, möchte ich betonen, findet der Themenkomplex "Friedensvertrag" an dieser Stelle zur Zeit eine nur untergeordnete Beachtung. Wie jedem aufrechten Bürger bereitet auch mir der Gedanke eines spontanen Einmarsch der Alliierten, der in der jetzigen Situation bekanntermaßen wie ein Damoklesschwert über unser aller Häupter schwebt, allergrößten Kummer. Leider sind unsere Ressourcen begrenzt, weswegen das Thema an dieser Stelle hintenan stehen muss.

      Allerdings hat sich das Sonderdezernat Friedensvertrag, Verfassungsfragen und Grenzkorrekturen vollumfänglich und mit der notwendigen Ernsthaftigkeit diesem auch im globalen Maßstab betrachtet wohl dringlichstem Problem unserer Zeit angenommen. Bitte wenden Sie sich mit Ihrer hoch geschätzten Kritik diesbezüglich an folgende Adresse: http://www.sonnenstaatland.com/

      Um allerdings die Zeit der dortigen Mitarbeiter nicht über Gebühr zu beanspruchen, möchte ich Ihnen vor einer Kontaktaufnahme die Lektüre eines Werkes mit dem Titel "Vorwärts in die Vergangenheit" ans Herz legen, was auf der obig genannten Seite unter der Kategorie "Buch" zu finden ist.

      Mit ironischer Hochachtung

      Lalaburg

      Löschen
    9. @Anonym

      Nach Ihrer Logik muss ich mit dem System "extrem unzufrieden" sein um überhaupt ein "Funken Verstand" zu haben.
      Wenn ich aber mit dem System nur unzufrieden oder nur ein wenig unzufrieden bin, habe ich in dem Fall gar kein Verstand?

      Wenn ja, dann sind Sie ein dogmatischer Extremist ohne einen Funken Verstand.

      Löschen
    10. @Lalaburg
      Sehr schön!
      Vielleicht machen wir mit dieser offiziellen Stellungnahme die erste Ausgabe der neuen Reihe "Bürger fragen - die NWO antwortet"!

      Löschen
    11. Fürstbischof Knut-Hubert22. Mai 2014 um 01:33

      Besser wäre: "Bürger fragen - die NWO desinformiert".

      Immerhin haben wir einen Ruf zu verteidigen.

      Löschen
  20. Heutzutag ist alles nur Schein
    am liebsten wär ich scheintot . . . .

    Darfst Du wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheintote sollten besser keinen Organspendeausweis mit sich führen, wenn solcher Schein nicht zum Tod sein führen soll.

      Löschen
  21. Ich nehm den Heiligenschein . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heiligenscheine gibt es glaube ich nach der tausendsten Selbstdemaskierung werter Doktore.

      Löschen
    2. @Mabuse, M.F.S.

      Ich finde Euer Ping-Pong der launigen Sprüchlein ausgesprochen schön. Solltet Ihr viel häufiger machen!

      Löschen
  22. So wirds richtig gemacht:
    Außerirdische in Lippstadt, die die Welt retten wollen? Eine junge Frau hielt am Wochenende die Polizei im Kreis Soest auf Trab: Sie müsse "die Rettung der Erde" vorantreiben, so ihre Aussage.

    "Außerirdische" Frau bittet Polizisten sie zum Pentagon zu bringen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-soest-lippstadt-moehnesee-und-ruethen/ausserirdische-frau-bittet-polizisten-sie-zum-pentagon-zu-bringen-id9366317.html#plx1617893125

    Gegen 4.30 Uhr wurde am Samstagmorgen ein Streifenwagen auf der Blumenstraße in Lippstadt von einer jungen Frau angehalten. Sie klopfte an die Seitenscheibe und bat um Hilfe. Um das Anliegen vorzutragen stieg sie in das Fahrzeug, und bat die überraschten Polizeibeamten, sie zu einem Kongress nach Berlin zu fahren.

    Dort ginge es um die Rettung der Erde, für die sie sich einsetzen wollte, obwohl sie nicht von "hier" sei. Anschließend müsse sie dringend weiter zum Pentagon nach Washington.

    "Außerirdische" Frau bittet Polizisten sie zum Pentagon zu bringen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-soest-lippstadt-moehnesee-und-ruethen/ausserirdische-frau-bittet-polizisten-sie-zum-pentagon-zu-bringen-id9366317.html#plx885721522

    Da können sich einige Herrschaften nochn Schein abschneiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht die mama!21. Mai 2014 um 21:27

      eine echte ausserirdische hätte sich weder zu einem kongress nach berlin fahren lassen noch einen besuch beim pentagon in erwägung gezogen. erster anlaufpunkt einer ausserirdischen, die mit der weltrettung beauftragt wurde, kann nur das bewusst.tv studio von jo conrad in worpswede sein. danach vllt einen abstecher zu einem lupenreinen demokraten - nicht weil das nach dem auftritt bei bewusst.tv noch notwendig wäre, sondern nur um der galaktischen höflichkeit genüge zu tun.

      also, die in lippstadt is ned audendisch, duhd die naus!

      Löschen
    2. "... is ned audendisch, duhd die naus!"

      Behördler?

      Löschen
    3. stellt keine fragen, die keine fragen sind!

      Löschen
  23. "Montagsdemo-Initiator Lars Mährholz verschweigt seine rechte Vergangenheit"
    http://www.vice.com/de/read/montagsdemo-initiator-lars-maehrholz-verschweigt-seine-rechte-vergangenheit-kenfm-juergen-elsaesser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob er nun rechts ist oder nicht, in jedem Fall ist er ein Wirrkopf.

      Löschen
    2. Ein interessanter Kommentar unter dem Artikel:

      "Weltfrieden wollen wir alle. Das ist die platteste aller Forderungen, um seine tatsächliche Gesinnung zu verbergen. Auch Hitler wurde ja nicht müde zu betonen, er selbst wollte immer den Frieden und wurde nur vom jüdisch-amerikanischen Finanzkapital in den Krieg getrieben. Die alte Mär von der Hochfinanz als Kriegstreiber – euch ist nicht bewusst, in welcher geistigen Tradition ihr euch damit befindet."

      Löschen
    3. Frieden kann man auch nicht fordern, man kann nur in Frieden sein und leben und solchen anbieten.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert21. Mai 2014 um 21:11

      Och, man kann Frieden schon fordern. Wenn ich selbst keinerlei Aggressionen gegen andere hege und praktiziere, aber weniger Sanftmütige nicht müde werden, ihre Umwelt zu terrorisieren, steht es mir frei, von ihnen Frieden einzufordern.

      Dass dieses Vorgehen in etwa so aussichtsreich ist wie der Versuch, ein Oktoberfest in Teheran abzuhalten, steht auf einem anderen Blatt.

      Löschen
    5. Du sagt es, die Steigerung davon Frieden von Anderen zu verlangen wäre mit ihnen um Frieden zu kämpfen (siehe die sog. Friedenserzwingung). Das wäre widersprüchlich, das Wort leitet sich in der Bedeutung eigentlich von Schonung, Freundschaft ab.

      Löschen
    6. @Fürstbischof Knut-Hubert
      Da ist mir doch ein fataler Fehler in der Anrede unterlaufen! Ich bitte Ihre Exzellenz um Verzeihung! :)

      Löschen
    7. Fürstbischof Knut-Hubert22. Mai 2014 um 01:04

      Unter Freunden will ich mal nicht so sein. Außerdem hat der Großinquisitor schon Feierabend ;-)

      Löschen
    8. zu M.F.S.---- Genau so ist es! "Im Frieden sein", " in der Liebe sein"!
      Das ist nicht mal ein Zustand. Zustände brauchen ein Gegenüber. Dennoch ist auch ein Zustand möglich. Der Frieden steht dem Krieg gegenüber, in Konfrontation. Umgekehrt genau so. Das ist gelebte Dualität. Krieg und Frieden können Außen betrachtet werden. So wie heute auch. Mit den kriegerischen Mitteln des Kampfes, lässt sich aber kein Frieden "machen".( Mit friedlichen Mitteln auch kein Krieg.) Das ist nur scheinbar möglich! Oberflächlich sieht alles friedlich aus und unter der "Decke" brodelt es gewaltig. In der Polarität jedoch, lässt sich Frieden leben. Wobei Krieg dann eben mal ganz friedlich ruht und eben nur schlummert. Umgekehrt genau so. Alles hat wohl seine Zeitqualität. Beide Pole wollen gelebt werden. Im Außen sichtbar sein, oder vorher erst mal werden. Wie wollen wir sonst entscheiden, was wir leben wollen? Dennoch, ich gehe einfach mal davon aus, dass das "Krieg und Frieden-Spiel" ausgespielt ist. Erkennend an der Perversion. Wird wohl Zeit auch mal "perversen Frieden" auf der Welt zu leben. Anfänglich "nur" Familien-Frieden, dann "Land-Frieden"und "Nationalitäten-Frieden" und Kontinente-Frieden, dann Weltfrieden . Oder so ähnlich, vielleicht auch zeitgleich. (Affenexperiment/Süßkartoffeln waschen) Und das dann auch bis in die pervertierte Form zu treiben. So könnte dann im Weltgeschehen, der energetische Ausgleich vollbracht werden. Nicht wegen oder durch die Aufstände, wegen oder durch die Mahnwachen, sondern "trotzdem". So wie Krebs verschwinden kann auf Dauer, trotz und nicht durch oder wegen der Chemo. So könnte es SEIN! LG

      Löschen
    9. Ich finde Du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht. Danke Dir :-)

      Löschen
  24. Leute, wie passt Ihr denn auf? Ich muss hier einmal rügen!

    Die lange erwarteten Bilder vom GRS-Sommerfest letztes Jahr sind on, Gott, weiß, wie lange schon:

    http://aufbruch-gold-rot-schwarz.net/sommerfest/impressionen-sommerfest-2013

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich zähle an die 40 Teilnehmer!

      Mehr, als wir erwartet hatten, aber doch so wenige, dass die Zahl bis heute sorgsam verschwiegen wurde.

      Löschen
    2. Und tatsächlich: Vogt ist gekommen. Conrad sehe ich aber auf keinem Bild....

      Löschen
    3. Es gibt sogar eine zweite Seite mit einem Resümé. Danach seien 130 Teilnehmer dabei gewesen...

      http://aufbruch-gold-rot-schwarz.net/sommerfest/resuemee-sommerfest-2013

      Kann ich schwer glauben, dass bei Gruppenaktivitäten wie der Lichterkette nur ein Viertel aller Teilnehmer dabei gewesen wäre. Sicher hat man die Kinder Mitgezählt, dann ist man aber bestenfalls bei der Hälfte von 130...

      Löschen
    4. Und die Email-Adresse hat sich geändert:
      aufbruchteam@gmx.de

      Was hat das wieder zu bedeuten?

      Löschen
    5. Wahrschlich ist das mit der Teilnehmerzahl wie mit der Saalmiete in Alsfeld: Man muss den Wert nach außen hin immer vervierfachen!

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert22. Mai 2014 um 01:15

      Mit Verlaub: Das sind einige der deprimierendsten Fotos, die ich seit langem gesehen habe. Alles hat die Anmutung eines schlecht geplanten Jugendfeuerwehr-Fests im ländlichen Raum, das durch garstigen Regen und allgemeine Lustlosigkeit aller Beteiligten zum Totaldesaster wurde.

      Löschen
    7. Nein, nein, nein!

      Das ist unfair von Euch!

      Nach der Logik dieser Leute und der Realität des morphogenetischen Feldes zählt die Vorstellung und der Wunsch mehr als die Wirklichkeit.
      Der "Aufbruch" vertritt die schweigende Mehrheit, also war auch die Mehrheit da. Spirituell. Millionen. Selbst ich hab an dem Tag ans Sommerfest gedacht. Also war ich da. Das sieht man nicht auf normalen Fotos.

      Löschen
    8. In Deinen Zeilen verbirgt sich Tiefsinn.

      Löschen
  25. DER VOLLSTRECKER22. Mai 2014 um 08:37

    Eine höchstpotenzierte Tupperwarenparty auf der sich "Echo-der-Frau und Heim-und-Welt oder
    Meine-Schuld" Konsumentinnen gegenseitig kokelnde Kuhhaufen für teures Geld aufzuschwatzen
    zu versuchen ? . . .

    Da haben wir ihn DEN BLANKEN TERROR.

    Und als Nächstes:
    Mein REVOLUTZIONÄRER FUSSPILZ
    DER DEN KOSMOS RETTEN WIRD.

    AntwortenLöschen
  26. Meine Damen u.Herren. So wirds kosteneffektiv richtig gemacht:

    Der Turm ist seit März wegen Sanierungsarbeiten von Planen bedeckt. Bis zum Montagmittag prangte auf dem von Kunststoff verhüllten Nordturm der auf circa 60 Meter Höhe angebrachte Schriftzug „Mach’s mit“. Unter diesem Motto betreibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine Plakatkampagne für den Gebrauch von Kondomen. Mit dem Plakat auf dem Domturm hat die Zentrale nichts zu tun, so eine Sprecherin gegenüber der WZ.

    weiterlesen:
    http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/machs-mit-unbekannte-bringen-transparent-am-wormser-dom-an_14152744.htm

    Hähäää . . .

    AntwortenLöschen
  27. elsässer verklagt ditfurth!
    http://www.ruhrbarone.de/ditfurth-vs-elsaesser-nun-gehts-vor-gericht/79500

    " “Die Akte Elsässer”
    Der Neurechte Elsässer verklagt Jutta Ditfurth

    Fb-FreundInnen, die über Infos und Materialien zu Jürgen Elssässers Antisemitismus verfügen, bitte ich herzlich, mir solches möglichst ab HEUTE zuzusenden – am liebsten via e-mail, aber auch via PN bei Facebook. Lieben Dank! Natürlich werde ich das ganze Material am Ende dann zusammenstellen und allen, die mir geholfen haben, zur Verfügung stellen. Elsässer hat also einen dicken Fehler gemacht…

    Die Auseinandersetzung geht vor’s Landgericht München I. – Seltsam, Elsässer lebt zwar in Brandenburg hat sich aber Anwälte in München gesucht. Ihren Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung habe ich gestern erhalten. Ich soll ihn nicht mehr als “glühenden Antisemiten” bezeichnen dürfen, wie ich das z.B. bei “Kulturzeit” (3sat) am 17.4.2014 getan habe.
    Er verlangt bei Zuwiderhandlung eine Ordnungshaft
    bis zu 6 Monaten bzw. ein Ordnungsgeld von höchstens 250.000 Euro.
    Na denn!"

    schickt ihr material zu!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ärgerlich, nu wollt ich ihr das Video zusenden das Conrad mal mit Elsässer zum Thema wie souverän sind wir gemacht hat. Nu ist das von YT entfernt worden weil es nicht den YT Richtlinien entspricht. Ein Schelm der böses dabei denkt... na vielleicht findet es sich ja noch.

      Löschen
    2. @Irexis

      Habe gerade mal kurz in meine Lesezeichen geschaut. Meintest Du vielleicht dieses Video ?

      Löschen
    3. Jep. Ich hab ihr jetzt direkt den Link zu Jos Legolandsender geschickt, Elsässer war da ja auch öfter zu Besuch^^

      Löschen
    4. Lesezeichen auf Bewusst.TV-Videos? Damit man später mal nachhören kann, wenn einem was von der wichtigen Nachricht entfallen ist ;-)

      Löschen
    5. Derberes als sowas hier find ich nicht
      http://samyfresh.com/politik/offener-brief-von-jurgen-elsasser-an-president-erdogan/

      Sehr geehrte Exzellenz, werter Gröfatz (größter Feldherr aller Türken und Zeiten)!
      Bist Du eigentlich komplett verrückt geworden? Willst Du gerne mit Netanjahu, dem Irren von Tel Aviv, in einen Wetttstreit treten, wer den 3. Weltkrieg anzetteln darf
      ...
      usw. usf.

      Dass Ditfurth mit "glühendem Antisemiten" durchkommt bezweifle ich dann doch, leider.
      Ich mags wirklich nicht wenn so Leute wie Elsässer sich ihre Persönlichkeitsrechte auch noch von deutschen Gerichten verteidigen lassen. Das ist absurd.
      Aber sehr viel Steigerungsmöglichkeit zu "glühendem Antisemiten" seh ich gar nicht.
      Sich sowas zu verdienen ohne zB. wg. Volksverhetzung verurteilt zu sein... ich weiss es nicht. Was ist dann ein Mahler?
      Ich denke doch, dass zB. hagalil einschlägige Äusserungen parat hätte, die haben ihn schon länger im Blick.

      Ich drück mal die Daumen, aber...

      Löschen
    6. @Anonym

      Dass Ditfurth mit "glühendem Antisemiten" durchkommt bezweifle ich dann doch, leider.

      Zwar befürchte ich dies auch, aber ich vermute einmal, die gute Frau Ditfurth weiß schon, was sie tut. Schlaflose Nächte wird sie deswegen sicherlich nicht haben. Provokative Entlarvung betreibt sie schon etwas länger, Gerichtsverhandlungen gehören zu solchen Verfahrensweisen dazu.

      Denn nun werden die ganzen kleinen und großen verbalen Eskapaden des Herrn Elsässer vor Gericht und in der begleitenden Presse fein säuberlich seziert werden.

      Wird er nun aufgefordert werden, zu gewissen sprachlichen Unschärfen in seinen Äußerungen inhaltlich Stellung zu nehmen, wird er ein mittelschweres Problem haben. Denn relativiert er seine Aussagen, beschwichtigt und wiegelt ab, wird ihm das ein nicht unerheblicher Teil der Anhängerschaft arg übel nehmen. Immerhin finanziert man ihm ja seine …hüstel, hüstel… Sammelklage, damit endlich ein für alle mal höchstrichterlich bewiesen wird, dass man manche Dinge gefälligst endlich mal wieder sagen darf, ohne gleich als Antisemit zu gelten.
      Bedient er aber die Ressentiments seiner Klientel, neigt dies Wort für Wort die Waagschale zugunsten Frau Ditfurth.

      Ich bin deshalb der Meinung, der gute Herr Elsässer verliert bei dieser Auseinandersetzung so oder so. Entweder vor Gericht oder bei seiner Anhängerschaft. Er wird sich statt compact einmal konkret positionieren müssen. Und das wird spannend.

      Aber sehr viel Steigerungsmöglichkeit zu "glühendem Antisemiten" seh ich gar nicht.

      Das stimmt. Vielleicht hätte sie in die Formulierung das Wörtchen "ausgebrannt" eingefügen sollen…

      Löschen
  28. ...und schon wieder ein Artikel(chen) zum KOPP-Verlag, diesemal bei SPON.
    MMNews und die "Deutschen Wirtschaftsnachrichten" haben auch einen Auftritt.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/verschwoerungstheorien-der-kopp-verlag-macht-geschaefte-mit-der-angst-a-967704.html

    Na, vielleicht ist das eine positive Nebenwirkung der "Montagsdemos" - man bringt mal ein wenig Licht in die dunklen Schmuddelecken.

    Was SPON allerdings "vergisst" zu erwähnen:
    Der KOPP-Verlag schaltete über Jahre eine hübsche Drittelseite/rechts im SPIEGEL als Anzeige mit den aktuellen Hinweisen aufs Verlagsprogramm.
    Deren Geld hat man gerne genommen, wie es verdient wurde war wohl weniger wichtig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Geld hört die Feindschaft auf... ;o)

      Löschen
    2. Mabusereport . . .23. Mai 2014 um 00:12

      Mein Portionai leidet unter Schwangerschaftsstreifen.

      Seitdem ich es mit der vorgebrannten Agnithorainstant
      Antischlackenasche innen wie aussen bestäubt habe.

      Auch war mein Ehestecher reichlich überrascht nachdem
      ich vom dem durch Menschenmassen besuchtem
      GRS Camp schwanger heimkam.

      Da mich mein langjähriger Sklave mit einem ordentlich
      Tritt inn Arsch nach draussen expidierte,
      gab mir der lelbstlose Joe (Vollnemen aus datenschmutzrechtlichen
      blbla unerheblich) einen warmen Platz in seiner
      Tachyonenenergetisch beheitzten Hundehütte.

      Das war der schönste Tag in meinem Leben,
      als mirJoe zum Frühstück eine gut abgehangene
      7W Kühlschrankbirne Marke Tesla von auf einem
      goldenem Tablett in Herzform kredenzt wurde.

      Das Besteck, gerecht ermahnte mich der strenge Meister
      hätte meine Person gefälligst selber mitzubringen.

      Ein schöner Morgen im freien Königreich Deutschland.

      Gute Nacht.

      Löschen
  29. Reichsforschungsanstalt22. Mai 2014 um 14:48

    Reichstupperparty.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reichsgesundheitskammer22. Mai 2014 um 23:08

      Verdunnte GRS Kokelscheisse D60
      jetzt noch Schmackhafter.

      Löschen
  30. Mein Gott, was dreht der benny am Rad! Jetzt macht er Werbeseiten für Frühwald und Clauss:

    http://friedliche-loesungen.org/de/page/selbstverwaltung

    "Professionelle Begleitung in die Selbstverwaltung mit Peter Frühwald"

    ...ich lieg am Boden vor Lachen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Frühwald sollte Benny noch ein paar Tatsachenberichte von dessen bisherigen Kunden einfügen. Damit man gleich weiß, wie "erfolgreich" so eine Begleitung ist.

      Löschen
    2. Dabei bezeifle ich sehr, dass Benny selbst die Medizin schluckt die er anderen empfiehlt, sich jetzt ein (laminiertes) Pappschild an die Türe hängt und aufhört Steuern etc. zu bezahlen (was er doch bislang sicher brav tut).
      Auch sein Glaubensbruder Jo wird nicht so dämlich sein das ernst zu nehmen, was er via bewusst.tv den Leutchen zu empfiehlt.

      Die wissen es besser - und das ein Teil des wirklich rattigen, miesen, heuchlerischen, verlogenen, bösartigen und abgrundtief Hässlichem daran.

      Irgendwelche armen Schweine sollen für den Mist bezahlen, in jeder Hinsicht.

      Löschen
    3. DIESE Komikertruppe rund um Conrad ist mir immer noch ein Rätsel. Und darum kreist ein gut Teil dieses Blogs.

      Und im Gegensatz zu Dir vermute ich schon, dass Conrad und Co. an die Illegitimität der BRD glauben - oder glauben wollen. Vielleicht sind das gespaltene Persönlichkeiten...

      ...oder einfach Leute, die immer nur einen Teil der Realiät gleichzeitig in ihren Kopf kriegen und darum nie die Widersprüche sehen, wenn man ihren Glauben mal als Gesamtes sieht.

      Löschen
  31. Reichshausmeister Lennenstr.23. Mai 2014 um 00:16

    Ich hab jetzt Feierabend.

    AntwortenLöschen
  32. Reichshausmeister Lennenstr.23. Mai 2014 um 00:24

    Der Formularsatz enthält auch alle korrekten Adressen und Fax-Nummern der Botschafter der Besatzungsmächte und des UN-Generalsekretärs von Frau Merkel und Herrn Gauck.

    Nach der Bestellung erhältst Du eine Rechnung über 50 Euro. Nach Begleichung der Rechnung werden die Musterformulare per Email zugesandt.

    Wer sich nicht gerne mit den ganzen Unterlagen auseinandersetzen will, kann für 150€ alles in Auftrag geben und die Organisation von Peter Frühwald kümmert sich um den gesamten Schriftverkehr.





    Peter Frühwald hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen bei Ihrem Weg in die staatliche Selbstverwaltung zu begleiten und zu unterstützen.

    Er steht dir zur Seite bei evtl. Fragen und Rückmeldungen von Behörden.

    Hunderte Menschen haben diesen angstfreien Weg erfolgreich vollzogen.

    Alle Informationen über dieses Thema findet Ihr hier:

    Was macht der Idiot mitten in der Nacht son Krawall ?
    Es reicht ich will schlafen und mich nicht totlachen.
    Ich geh jetzt inn Keller und dreh dem die Sicherungen raus und schmeiss sie in seinen Briefkasten! Schluss jetzt mit dem Gedudel.
    Ich hab ein Recht auf Friedhofsruhe.

    So einfach ist des nicht.

    AntwortenLöschen
  33. MACHT IHR HIER NUR WEITER EURE DUMMEN WITZCHEN. DEMNÄCHST WERDEN NEUE ARTIKEL ÜBER ANTONYA VERÖFFENTLICHT!

    DANN WIRD EUCH HIER DAS LACHEN ENDGÜLTIG VERGEHEN!

    DAS ZENSUR- UND MANIPULATIONSFORUM ALLMYSTRY KRIEGT AUCH NOCH SEIN FETT WEG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War im Spam gelandet. kann ich mir gar nicht erklären...
      Mann, was bin ich offen und souverän, dass ich so einen Mist noch aus dem Spam fische ;-)

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert23. Mai 2014 um 18:22

      Ooooch. Regt sich da etwa jemand auf? Nur als kleiner Hinweis: Komplett in Großbuchstaben zu schreiben gilt entweder als Versinnbildlichung unkontrollierten, lauten Brüllens oder als Zeichen einer gewissen intellektuellen Unreife. Welche dieser beiden Deutungen möchtest du auf dich angewandt wissen?

      "Dann wird euch das Lachen endgültig vergehen!" ... schön, wenn jemand seinen Goebbels so stilsicher paraphrasieren kann. Da weiß man doch, was man hat und woran man ist.

      Im Übrigen: Ich lache in deine generelle Richtung.

      Löschen
    3. So früh am Morgen 07:43 und schon so laut. Schenke Anonym ein "E".
      Das Forum heißt Allmystery, wäre doch schade, wenn es jemand nicht gleich finden würde.

      Ob das die passende Ausdrucksweise ist, seine Sorge um das Wohlergehen eines Kindes kund zu tun?

      Löschen
    4. ReichsFETTkammer23. Mai 2014 um 19:26

      Wir liefern:
      http://asset-8.soup.io/asset/2866/7160_8f16_500.jpeg

      Löschen
    5. @Anonym
      "MACHT IHR HIER NUR WEITER EURE DUMMEN WITZCHEN."

      Jo, mach´ich. Aber nich über dich. Da lach ich gleich.

      Löschen
    6. @Fürstbischof Knut-Hubert

      "Dann wird euch das Lachen endgültig vergehen!" ... schön, wenn jemand seinen Goebbels so stilsicher paraphrasieren kann. Da weiß man doch, was man hat und woran man ist.

      Es ist wahrscheinlich nur seiner Erregung zu verdanken, dass unserer lauter Freund seine Mitteilung nicht noch weiter ausgeschmückt hat. Denn sicherlich hat auch seine Geduld einmal ein Ende. Und dann geht es bekanntlich ans Stopfen der frechen Lügenmäuler.

      Löschen
    7. Von Sockenpuppen:
      http://cf.prod.hlpstr.de/attachments/articles/icons/000/122/485/featured/iStock_000014581024XSmall.jpg?1341926740

      Löschen
    8. @Fr. Karger

      In der "Erbschenke zum Schwan" gab es auch Handarbeitskurse?

      Löschen
    9. Mit den Haushalt unterstützender Deutscherreichspräzissionarbeit
      könnte das ungeahnte Potenzial das diese sog. "Herrenmenschen"
      selbigst schamhaft in Flaschen versenkt haben zur geballten
      Freisetzung praktisch frei vefügbarer heimischer/ländlicher
      Resourcen (Spargelstechen) nebst autarker Versogung ohne den
      ständigen Bezug (Der Mensch denkt mit dem Darm) vorgekautem und
      international überteuertem Psychodummbatzvekaufsesoquark,
      hinreichen gewährleitet werden.

      Ich und mein Mann bevorzugen das Wirtshaus im Spessart.

      Löschen
  34. ken jebsen (kenfm) bezeichnet die afd als rechtspopulistisch u. neu-rechts und bekommt nen shitstorm :D
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152068609121583&set=a.402486811582.184264.352426141582&type=1
    http://abload.de/img/shitstorm45cp17.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Neu-Rechter beschimpft andere Neu-Rechte als neu-rechts... hat jemand Popcorn?

      Löschen
  35. Warum entfernt Vocalist eigentlich immer die Direktlinks?
    Ist chemtrail-fragen.de schädlich für das Freigeistforum?

    http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=32953.msg1050221#msg1050221

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass das mit Haarp zusammenhängt. Altnickel hat ja schon einen neuen Standort festgelegt: Japan

      Löschen
    2. http://m.youtube.com/watch?v=cC5wSG0ZFbA&feature=youtube_gdata

      Jaja die Japanesen führen das fort. Nicht nur das sie Neuschwanstein unsicher machen, in den örtlichen Discountern Sauerrahm kaufen, echt gefährlich

      Löschen
  36. Professorendarsteller Vogt will uns weiß machen, die Wahl auf der Krim war völlig korrekt ;-)

    Genau, darum wurden die Internationalen beobachter auch nicht reingelassen.

    Ich präsentiere: Das Märchenreich von Michael Vogt:
    https://www.youtube.com/watch?v=vREoIkwz6eY

    AntwortenLöschen