Sonntag, 4. Mai 2014

Fall Antonya - Wie kam Antonya auf Jo Conrad?

2 Artikel hatte ich Ende 2013 zu diesem Fall geschrieben, und jetzt einen im Zusammenhang mit der angeblichen Rückgabe des Sorgerechtes an die Eltern. Dazwischen hatte ich die Sache nicht besonders verfolgt. Jetzt bin ich aber zufällig auf die Antwort zu einer schon länger von uns gestellten Frage gestoßen: Wie kommt eine 13-jährige dazu, sich ausgerechnet an Bewusst.TV zu wenden, wo es doch gar kein Kinderprogramm gibt, sondern nur ein Programm für kindische Erwachsene?

Vor 2 Monaten wurde im Kanal "Flusenfischer87" ein Video zum Fall veröffentlicht, welches mir damals leider entgangen ist. Im Video werden unter Anderem 2 interessante Fragen gestellt:
  • [8:54] "Wie kam die Kommunikation mit Jo Conrad zustande?"
  • [9:05] "Warum überhaupt Jo Conrad?"
Und dazu die Anmerkung: "Wie kommt sie überhaupt auf Jo Conrad? Denn ich glaube, gerade das ist es, was viele Leute an der Geschichte stört. Das ist der Grund, warum viele Leute glauben, die Geschichte sei von vorne bis hinten gefaked."
 
Anscheinend fühlte sich Jo Conrad (Kanal Blank3372408) davon zu einer Rechtfertigung in den Kommentaren des Videos genötigt:
 
Jo: "... Antonya hatte schon über ihre Geschichte auf Facebook geschrieben, ich entdeckte das und schrieb ihr, ob ihre Eltern vielleicht ein Interview geben wollten. Dadurch wußte sie von bewusst.tv. Daß sie dann ausreißen und mich anrufen würde, habe ich auch nicht gedacht..."
 
Damit ist die Frage beantwortet: Nicht Antonya kam auf Jo Conrad, sondern Jo hat zuerst den Kontakt zu Antonya gesucht.
 
Lieber Jo, ich weiß, es ist vergebene Liebesmüh, aber ich mach das so wie die Zeugen Jehovas mit Ihren Zeitschriften in der Fußgängerzone, dann kannst Du nachher nicht sagen, Du hättest von nichts gewusst:
 
Wenn Du schon an dem Thema interessiert bist, kläre doch mal auf, warum uns die Eltern alle wichtigen Dokumente vorenthalten! Wenn die Behörden wirklich Unsinn machen, könnte man das damit doch wunderbar dokumentieren...
 
Nachtrag:
Ich habe mir im Ursprungsvideo noch mal die Stelle mit der angeblichen Flucht angesehen, ab ca. [13:25]. Dort wird folgendes gesagt, ab [14:05]:
 
Jo: "Und Du hast dort dann die Nummer von Bewusst.TV, also meine Nummer sozusagen, aus dem Telefonbuch rausgesucht, oder..."
Antonya: "Nee, ich wusste die Nummer, ich hatte mir das aufgeschrieben, aus dem Internet."

Später wird im Video erwähnt, dass Jo vorher Antonya angeschrieben hat:

[22:13] Jo: " Ich hab davon erfahren... über Facebook gab's 'nen Aufruf auch. ...Dann hab ich gesehen: Ist Osterholz-Scharmbeck, ist in der Nähe. Hab dann versucht, da den Kontakt herzustellen. Dann hatte ich Deine Email-Adresse und da war schon der erste Kontakt da. Aber ich wusste nicht, dass Du jetzt wirklich abhaust."

Die Info war von Anfang an da, wir hätten nur das Video genauer anschauen müssen. Aber wer macht das schon bei diesen Videos von vorne bis hinten, wenn man keinen konkreten Anlass dazu hat.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. @ndr oller twittermuffel du ! ;D https://twitter.com/Bunny_Riot/status/441880110539755521

      Löschen
    2. Sonst geht's Dir noch gut?

      Löschen
    3. Alles klar, sollte nur ein Joke sein.
      Also, wer alberne Jokes machen will, sollte am besten nicht als "anonym" auftauchen, sonst halte ich das eventuell für eine feindselige Störung durch die Gegenseite ;-)

      Löschen
    4. Also, um das im Detail zu erklären: Der Kommentar "Orrr" war sozusagen die Antwort auf "huhu",

      Löschen
    5. verstörte Gegenseite4. Mai 2014 um 22:22

      Welcher Kommentar "Orrr"?

      Löschen
    6. Den ich gelöscht habe!

      Löschen
    7. Du hast aber nicht viel verpasst, denn er bestand tatsächlich nur aus "Orrr".

      Löschen
    8. um noch mehr verwirrung zu stiften: http://www.youtube.com/watch?v=Ce3o-laUiwU ;P

      Löschen
    9. DER NICHTRETTER4. Mai 2014 um 22:58

      "Orrr" hat irgendwie mit Mr. M.H.K. zu tun:

      http://www.youtube.com/watch?v=tDn7P0rd8qs

      huhu .. .

      Löschen
    10. Heute kommt kein sinnvoller Beitrag mehr, oder?

      Löschen
    11. Ich finds total gut das wir mal darüber geredet haben.

      Löschen
    12. Vielleicht machen wir beim Seminar 'nen Tagesordnungspunkt draus.

      Löschen
    13. Orrr!dmiral von Schneider5. Mai 2014 um 13:58

      Ich fordere die unverzügliche Umbenennung des Untertitels dieses Blogs in "Hafen der Orrr!mada von Internet-Chaoten"!
      Sonst wird zurückgeschossen.

      Löschen
    14. DER UNIVERSALRETTER BEFIEHLT5. Mai 2014 um 14:55

      Ein Orrr . . geht um die Die Welt
      Alle Multiversen werden mit der Allmächtigkeit
      des O-Worts geflutet.
      Selbst Jesus und sein Papa werden unterwürfigst
      dem Universalem O . . zu gehorchen haben.

      Nichts mehr zu retten.

      Löschen
    15. "Ich fordere die unverzügliche Umbenennung des Untertitels dieses Blogs in "Hafen der Orrr!mada von Internet-Chaoten"!
      Sonst wird zurückgeschossen."
      diese forderung unterstütze ich! ;D

      Löschen
    16. ach,mkist,wollte es eigentlich mit nick unterstützen!

      Löschen
  2. lars m. will nicht dass über montagsdemos berichtet wird...? hmmm.... o.O
    "Lars Mährholz (Montagsdemo Berlin 28.04.2014): "Stört die Interviews der Medien!""
    http://www.youtube.com/watch?v=ue2LUeSCj7s&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah,r hat wohl dafür um entschuldigung gebeten https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1.0-9/10171166_682095068519363_5254301336641384884_n.jpg

      Löschen
  3. Nachdem die Frage in der Überschrift "Wie kam Antonya auf Jo?" sich geklärt hat, schliesst sich doch eigentlich die Frage an: Wie kam Jo auf Antonya?

    Das war doch alles vor der "Flucht", sehr früh.
    Von welchem "Aufruf" redet der Jo denn eigentlich?
    Gibts den noch?

    Facebook ist ja kein Dorf - weiss jemand wie man/Jo entdeckt hat, dass Antonya schon "über ihre Geschichte auf Facebook geschrieben" hatte?
    Das ist doch seltsam, dass ein alter Verschwörungstheoretiker zufällig bei Surfen über diese Geschichte stolpert.
    Oder ist ihm das über das paranoide "Organisierter-Kinderklau-als-Organbank-und-Sexsklaven"-Netzwerk zugetragen worden - schliesslich ist das eines der Themen, das ihn dauerhaft fasziniert?

    So ganz sauber finde ich den Einstieg in diese Geschichte immer noch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mahlzeit!
      @NDR
      Sehr schön recherchiert!

      @Anonym
      Ich vermute einmal, mit dem Aufruf meint er diesen Text, (Facebook-Seite "Gegen Kinderschänder und Sexualstraftäter"), welcher am 22.08.2013 in den Kommentaren zu jenem Petitionsaufruf ( "Kampf gegen das Jugendamt - Verletzung der Elternrechte") auf "Wir und Welt" aufgetaucht ist (möglicherweise auch anderswo/ früher). Aus den Kommentaren geht hervor, dass der Aufruf auf u.a. über Facebook verbreitet wurde. Am 24.08. erschien dann das Nur-Text-Video auf Youtube.

      "Wir und Welt" weist bei einer Grobsichtung durchaus Schnittmengen mit den von Herrn C. gepflegten Themenfeldern auf. Wenn so der Aufruf und/oder das Video auf verschwörungstheorieaffine Facebookseiten gelangt ist, ist es durchaus möglich, dass Herr C. zeitnah darüber gestolpert ist. Hoffe, ich konnte helfen.

      Löschen
    2. @ Lalaburg

      In der Tat, das war hilfreich.
      Da hat also die Antonia (mit i) am 22. August im Kommentarbereich von "Wir und Welt" auf sich aufmerksam gemacht, am 25. folgte das Video. Adamow erklärt kurz danach, dass es man es verbreitet hat.
      Einen Tag später taucht es dann bei dieser FB-Seite auf - und zwei Tage drauf stellt Jo das spontan entstandene Video von Antoni/ya und ihren Eltern online, das entweder am Vormittag oder schon am Tag zuvor gedreht wurde.
      Ging alles sehr, sehr zügig.
      Die Diskussion bei "WuW" ist auch ganz interessant - letzter Eintrag vom 1.April
      "Ich hoffe du darfst bald wieder mit deiner Familie in Deutschland leben."
      Sieht nicht so aus als wolle man das.

      Macht Sinn, Danke Lalaburg!

      Löschen
  4. livestream montagsdemo berlin http://www.ustream.tv/channel/montagsdemo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn genau hin hört,kann man rüdiger klasen rumbrüllen hören :D

      Löschen
    2. also im hintergrund

      Löschen
    3. höffinghof (piraten) diskutiert mit lars märholz (organisator der montagsdemo)
      "Lars versucht sich zu verteidigen. #kentrails #Montagsdemo #Montagsquerfront pic.twitter.com/jJfDrZ3QD6"
      https://twitter.com/kentrail_ticker/status/463387088524967936/photo/1/large

      "Organisator der #Montagsquerfront Mährholz "diskutiert" mit parlamentarischen Beobachtern und rennt kurz danach weinend weg. #Montagsdemo"
      http://instagram.com/p/noCSWewiYk/#

      :D

      Löschen
    4. achja,majo war natürlich auch wieder auf der montagsdemo ;) https://twitter.com/kentrail_ticker/status/463364052933423104

      Löschen
    5. Krass: #Montagsquerfront-Erfinder Mährholz versuchte vorhin, ein Radio-Interview mit @riotbuddha(höfinghoff(piraten,mda)) zu verhindern http://t.co/Dym5JHjO8M
      https://twitter.com/fluxusx/status/463397896390733825

      Löschen
  5. majo kommentiert eine doku auf n24 https://twitter.com/nifoc_/status/463371022570631168

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. majo bringt natürlich gleich am anfang wieder mms ins spiel

      Löschen
  6. Wem langweilig ist:

    "Schnell noch eine doppelte Portion Paspertin geschluckt, nun sollte einem Besuch auf dem Blog vom Niederheini nicht mehr viel im Wege stehen. Immerhin wurde aufkommende Übelkeit bereits wirksam bekämpft."

    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/05/05/wochenanfang-ein-guter-tag/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön ist aber, dass das Thema "Orrr" detailliert behandelt wird. Au Mann!

      Löschen
    2. "Schön ist aber, dass das Thema "Orrr" detailliert behandelt wird. Au Mann!"
      LOL ! :D

      Löschen
    3. "Nach über 8 Monaten kamen die anti-Schnellmerker nun dahinter, dass diese Frage bereits mehrfach beantwortet wurde. Auch hier haben wir darüber geschrieben."

      Mein lieber Freund Beamtendumm, offensichtlich ist es auch anderen so gegangen, dass (eventuell unabsichlich) der Eindruck erweckt wurde, dass Antonya von sich aus auf Jo Conrad kam. Dass dem nicht so war, wurde erst an ganz anderer Stelle im Video mal so nebenbei erwähnt.

      Dass diese Information auch bei Dir geschrieben stand, hat leider nichts gebracht. Denn was nutzt das, wenn Dein Blog nicht bekannt genug ist, um die Nachricht unters Volk zu bringen?

      Löschen
    4. dass die den kontext von "orrr" nich verstehn,kapier ich irgendwie noch..aber dass die da n riesen drama draus machen nicht m(

      Löschen
    5. So sind sie halt, die Esoteriker, Nazis und Verschwörungstheoretiker ;-)

      Löschen
    6. So ein kindliches Mimimi. Wenn es nicht um eine doch arg unschöne Dinglichkeit ginge, könnte man lautstark lachen.

      Beamtenorrr… Orrrdumm…Beorrrtendorrr

      Löschen
    7. warum hat eigentlich der investigativjournalist noch nicht über antonyias sieg berichtet? jo conrad kann das doch nicht den mainstream-medien überlassen, die bringen doch sowieso nichts.

      Löschen
  7. Antworten
    1. Ja, verbreite das mal unter diesem Hash bei Twitter. Der Beamtendumm wird sich über die Besucher freuen ;-)

      Löschen
    2. Trending worldwide on twitter #orr

      Höre gerade Achtziger-Radio!
      "The way you make me orrr", "Dancing with orrr in my eyes", "Addicted to orr" und wie die ganzen schönen Lieders heißen.

      Löschen
    3. Colton Orr vs John Erskine Jan 10, 2014
      "Orr! Oh!"
      https://www.youtube.com/watch?v=o7BWWQvUxfI

      Löschen
    4. Juchu!
      Geht auch mit die Siebzigers!
      "Orrr me with your rythm stick! Orrr me, orrr me!"

      Löschen
  8. Orrr Europa Express . . .

    Nachti.

    AntwortenLöschen
  9. Or.: Orrodoll die Orrraktive Hirnwaschpaste mit Orrrelonkörperchen . . .
    Hilft auch bei Orrrtrails.

    Empfohlen von Beorrrt.tv

    AntwortenLöschen
  10. Fürstbischof Knut-Hubert6. Mai 2014 um 02:07

    Um mal einen gewagten Schlenker weg vom (zweifellos faszinierenden) Thema "Orrr" zu vollziehen ... mir kommt gerade in den Sinn, dass es vielleicht ganz interessant sein könnte, mal zu schauen, ob vielleicht direkte, indirekte oder personelle Verbindungen irgendwelcher Art zwischen den hierorts wohlbekannten Gestalten und Gruppierungen und den organisierten Sprachpuristen bestehen.

    Das mag jetzt ein wenig abstrus klingen, aber ich habe da so etwas im Gefühl. Vor einiger Zeit machten ja die selbsternannten Wächter der deutschen Sprache mit viel Medienlärm mobil machten, weil sie das große Ziel hatten, dem Deutschen durch eine kleine Ergänzung des Grundgesetzes (etwa in der Form "Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch") den verfassungsmäßig verbrieften Status der Nationalsprache zu geben. Die Sprachreinheitswächter konnten damals sogar eine ganze Reihe namhafter Prominenter und Politiker als Fürsprecher gewinnen und betonten gegenüber der Öffentlichkeit unablässig, dass die Grundgesetzänderung zugunsten des Deutschen ein rechtlich folgenloser, symbolischer Akt sein würde.

    Intern jedoch herrschte Vorstellung, durch die Verankerung der deutschen Sprache im Grundgesetz durch die Hintertür den Weg zu ebenen für erheblich weitergehende gesetzliche Maßnahmen zur Abschottung des Deutschen gegen den Einfluss anderer Sprachen. Mittels einem Sperrfeuer aus Verfassungsklagen hätte dann in praktisch jedem Bereich des öffentlichen Lebens mit guten Erfolgsaussichten der Krieg gegen undeutsches Sprachwesen und auch gegen Anderssprachige geführt werden können.

    Als Einstiegslektüre zu diesem interessanten Thema schlage ich diesen und jenen Blogbeitrag vor.

    Warum ich nun Verbindungen, und seien sie auch noch so vage, zwischen den Sprachmullahs und unseren speziellen Freunden vermute? Zum einen, weil sich natürlich bei nationalistischem, reaktionärem Gedankengut gleich welcher Art (auch sprachlicher) leicht Schnittmengen zwischen finden lassen, in denen sich ansonsten eher getrennte Wege gehende Bevölkerungsgruppen begegnen können. Und dann, weil mir die ganze Vorgehensweise seltsam vertraut vorkommt ... Szenarien von der Zerstörung der deutschen Sprache zur Unterminierung des deutschen Nationalbewusstseins, geduldet oder gar gefördert von böswilligen Politikern, werden heraufbeschworen und nehmen durchaus Züge von Verschwörungstheorien an. Überfremdung, Herrschaft durch Kräfte von außen, erwünschte Volksverdummung ... klingt das nicht alles bekannt? Und dann der Griff nach der Öffentlichkeit, der harmlose und gerechtfertigte Ziele vorgespiegelt werden, um die Unterstützung der Nicht-Rechten zu gewinnen. Ein Rezept, das hier erstaunlich nah an den Erfolg geführt hat.

    Vielleicht könnte es sich als sehr lohnend erweisen, einmal nach Querverbindungen zu forschen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Fürstbischof Knut-Hubert

      Danke für den sehr interessierten Beitrag. Vorgemerkt für eine gedankliche Zweitsichtung in ruhigeren Stunden.

      Löschen
  11. Der Gedanke ist allzunaheliegend . . .
    Wer sagte da, wer die Sprache besitzt beherrscht das Denken pp . .
    Von Antik ueber Orwell bis heutige Neuroscience.
    Siehe ua. auch unser sogn. Esopack das krampfhaft
    jeden 2. Satz mit "Du darfst" anfängt und bei mir
    spontan als SIE KÖNNEN MICH MAL . .pp.
    decodiert wird.
    Will ich hier ausser für Herrn Heinz Erhard
    oder Herbert Wener doch keine Lanze erbrechen,
    Es gehörtz meines Erachtens mittlerwile zum "Guten Ton"
    den entsprechenden Personen ins Gesicht sagen zu Können,
    Sehr geehrte/r Frau/Herr XXXXXX, SIE SIND EIN ARSCHLOCH.
    Zutreffendes ist sälbststandig auszufuellen.

    Guten Morgen.

    AntwortenLöschen
  12. Auch zum Thema wichtig:

    Skeptizismus ist eine wichtige Sache für jeden. Es ist etwas, was wir alle benötigen, unabhängig von Intelligenz, Bildung, Wohnort, sozialem Status oder Einkommen. Die bloße Tatsache, dass sie ein menschliches Gehirn haben, macht sie extrem verwundbar dafür, Dinge zu glauben, die nicht wahr sind. Dem können sie nicht entkommen. Die natürlichen Prozesse und Instinkte, die wir alle in uns tragen, legen uns darauf fest, auf Dinge hereinzufallen, die nicht wahr oder real sind. Das folgt einfach aus dem Menschsein. Wenn sie das leugnen und denken immun dagegen zu sein, dann sind sie nur noch gefährdeter für Unsinn und Täuschungen.

    Glücklicherweise kann dasselbe Gehirn, welches uns so oft hinters Licht führt und täuscht, ebenfalls sehr gut darin sein, uns zu beschützen. Es kann der wachsamste und effektivste Beschützer sein, den sie jemals haben können. Oder es kann eine Quelle von ständigen Problemen sein.

    Es liegt ganz an Ihnen.

    — Guy P. Harrison

    Umso mehr:
    http://www.nachdenken-bitte.de/kritisches-denken/denk-nach-warum-du-alles-in-frage-stellen-solltest/

    pp.:

    Ebenfalls interessante Artikel

    Die beste Frage besteht aus nur vier Wörtern: Woher weißt du das?
    Wer nichts weiß, muss alles glauben
    Warum sind Menschen leichtgläubig?
    Warum bist du so negativ?
    Warum gibt es so viele verschiedene Religionen aber nur eine Mathematik?
    Warum man ohne (gute) Argumente und Belege nichts glauben sollte
    Warum und wie bin ich zu diesem Blog gekommen?
    Warum Bildung das Wichtigste ist
    Warum Tabus uns schaden
    Warum Wissenschaft und Religion völlig inkompatibel sind

    AntwortenLöschen
  13. DER VOLLSTRECKER6. Mai 2014 um 08:12

    Und als Dreingabe gibtz jetzta auchnoch
    die Macht der Esöschwatztanten:

    http://www.livestream.com/jeettvlive/video?clipId=flv_9cd91123-25b6-4a3a-bcaf-57f392ec786a&utm_source=lslibrary&utm_medium=ui-thumb

    Dirrharrös.

    AntwortenLöschen