Donnerstag, 3. Juli 2014

An alle Spinner: Mit dem Keltisch-Druidischen Ausweis kommt Ihr nicht um die GEZ rum!

Das scheint ja gerade das große Verkaufsargument für den Fantasieausweis zu sein: Ich muss dann keine GEZ mehr zahlen, zeige dem Staat den Stinkefinger und habe unterm Strich noch Geld gespart. Vergesst das mal bitte schnell, verehrte Pappnasen!



Mal ein paar Zitate aus dem letzten Rundschreiben von Benjamin Ernst, wie immer liebevoll von mir kommentiert:

"...in den letzten 2 Jahren haben sich viele unvollständige Ausweisunterlagen angesammelt. Geld wurde überwiesen, das wir nicht zuordnen konnten, fehlende Kontaktadressen und Fotos, unleserliche Angaben, das sind nur wenige Gründe, weshalb wir einige Ausweise nicht verschicken konnten."

Geld wurde überwiesen? Dann ist ja der Kontoinhaber bekannt. Benny, den findest Du auf dem Kontoauszug. Wieso sollte man das dann nicht zuordnen können? Hört sich mal wieder nach Ausrede an. Habt Ihr selbst das organisatorisch nicht hingekriegt?

"Letztes Jahr im Dezember haben alle Mitglieder kostenlose neue Ausweise mit einigen Änderungen erhalten. Davon sind als »unzustellbar« einige zurückgegangen."

Tjo, mag an der Adressierung gelegen haben. Ein Königreich Preußen, einen Bundesstaat Freistaat Sachsen oder ein Fürstentum Germania gibt es halt nicht. Man muss sich auch fragen, warum Ihr überhaupt unsere Post nutzt! Ihr wollt doch mit der BRD nix zu tun haben und die soll angeblich für Euch nicht zuständig sein. Dann bringt doch bitte Eure Briefe selber zum Empfänger! Aber benutzt dabei nicht unsere Straßen ;-)

"Selbst neu beantragte Ausweise kamen als »unzustellbar« zurück."

Vielleicht haben die im letzten Moment mit dem Wunder-Ausweis eine Zwangsräumung verhindern wollen. War wohl nicht so erfolgreich...

"Seitdem wir mit unserer neuen Webseite www.keltisch-druidisch.de an den Start gegangen sind, haben sich mehr neue Mitglieder registriert als Ausweisunterlagen eingegangen sind. Es ist gut möglich, dass einige dachten, dass sie die Unterlagen automatisch erhalten."

Würde ja auch Sinn machen! Und bei 39,50€ für die Mitgliedschaft könnte das doch drin sein. Aber statt das so zu praktizieren, wie die Kunden es erwarten, belehrt man sie lieber und macht weiter, wie zuvor ;-)

"Der angekündigte Mitgliederbereich wird gerade getestet und benutzerfreundliche Bereiche optimiert, was wiederum noch ca. eine Woche Zeit in Anspruch nehmen wird."

Im Prinzip ist dieser Mitgliederbereich wirklich gut geschützt gegen die bösen "Trolle": 40€ plus 25€ Jahresgebühr würde sicher keiner von uns für diese Mitgliedschaft zahlen ;-)

"Von allen versendeten Schreiben, haben wir eine einzige negative Rückmeldung erhalten, dass das Schreiben einfach ignoriert wurde und eine weitere Zahlungsaufforderung einging."

Bei den anderen Schreiben kommen die Zahlungsaufforderungen noch, warte mal ein paar Wochen ;-) Das ist wieder so eine Luftnummer! Was verschwiegen wird: Es gibt ja nicht lediglich eine negative Rückmeldung und die anderen waren positiv.

Als wenn die GEZ auch nur in einem Fall geschrieben hätte: Wir akzeptieren, dass es sich bei Ihrer Privatwohnung um eine Betriebsstätte handelt ;-) Und selbst wenn: Dann bleibt es trotzdem AUCH eine Privatwohnung, denn es wohnt ja ein Druidendepp drin! Also bleibt die GEZ-Pflicht. Auch bei dieser Aktion ist wieder mal von Anfang an das Scheitern garantiert!

"In diesem Fall werden wir, die Keltisch-Druidische Glaubensgemeinschaft, direkt die GEZ kontaktieren und sie persönlich darum bitten, uns durch ihre Zahlungsaufforderungen nicht weiter zu belästigen."

Da werden sie aber Angst kriegen ;-) Wer ist denn überhaupt dieses ominöse "Wir"? Die "Vereinigung der Pausenclowns Deutschlands"? Eine "Keltisch-Druidische Glaubensgemeinschaft" gibt es erstens nicht und wenn es sie gäbe ist jedenfalls noch kein Benny Ernst als Vorsitzender bestimmt worden, um für diese zu sprechen.

"Diese Anschreiben sind noch in der Testphase. Wer es jedoch eilig hat, kann sich unter dem Betreff GEZ-Soforthilfe für einen Energieausgleich von 20,00 € diese beiden Anschreiben auf eigenes Risiko zukommen lassen."

LOL! Ein weiteres Qualitätsprodukt von den GRS-"Gründern", das sicherlich seinen Preis wert ist ;-)



Facebook: Gespräche unter Freunden!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich bin wohl etwas eingerostet. Noch...

      Löschen
    2. War durchaus überrascht, dass Du noch nicht da warst, obwohl schon 14 min. vergangen sind.

      Löschen
  2. "...Der angekündigte Mitgliederbereich wird gerade getestet und benutzerfreundliche Bereiche optimiert..."

    Ich würde ja erstmal die benutzerunfreundlichen Bereiche optimieren.

    "Seitdem wir mit unserer neuen Webseite www.keltisch-druidisch.de an den Start gegangen sind, haben sich mehr neue Mitglieder registriert als Ausweisunterlagen eingegangen sind. Es ist gut möglich, dass einige dachten, dass sie die Unterlagen automatisch erhalten."

    Vielleicht sind die Unterlagen ja auch nicht angekommen, weil zu gering frankiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ausweise kann man doch selber herstellen. Vorlage

      Löschen
    2. huch Noldor, da ist ja mein neulich gekaufter Suppeneintopf in der Dose länger haltbar.
      So gehts nicht!

      Löschen
    3. Was passiert eigentlich, wenn das Teil abläuft? Dann soll man doch sicher 'nen neuen Ausweis kaufen ;-)

      Dabei gibt es gar keinen Grund für eine Ablauffrist!

      Löschen
    4. falls die Verkäufer nicht schon im Vollzug sind. Dann wirds schwierig. Ich denke Schittke ist da die Alternative, einen Persilschein der Psychiatrie hat er schon. Also zuverlässig! Und noch ein paar Jahre brauchbar. Ausserdem mag ich sein Käppi und seine Söldner und Sicherheitsbeauftragten.

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert4. Juli 2014 um 01:34

      "Es ist gut möglich, dass einige dachten, dass sie die Unterlagen automatisch erhalten."

      Na, das hätte man aber voraussehen können. Davon auszugehen, dass Dinge einfach von selbst geschehen, gehört doch in jenen Kreisen eigentlich zur Grundausstattung der Weltwahrnehmung. Schließlich bekommt man ja auch Geld einfach so (entweder per Energieausgleichs-Schnorrerei oder vom Staat, den man ansonsten nicht anerkennt, dessen finanzielle Unterstützung man aber dennoch lautstark einfordert), Energie ist bekanntlich frei (sofern man irgendwann einmal die von fiesen Dunkelmännern unterdrückten Patente auftreiben kann) und jegliche sonstigen Wünsche erfüllt das Universum.

      Wieso also sollte man von Leuten, die mit größter Selbstverständlichkeit davon ausgehen, dass sie sich um nichts kümmern müssen und alles, was sie begehren, auf magische Weise rektal eingeführt (vulgo in den Arsch geschoben) bekommen, gerade in diesem Fall eine andere Denkungsart erwarten? Da scheint jemand die eigene Kundschaft schlecht zu kennen.

      Löschen
    6. Um nochmals auf den Ausweis und dessen Sinn (bruhahaha "SINN") zurückzukommen. Man stelle sich vor, da ist eine von der bösen NWO beherrschte Welt, die in sich so was von böse ist, dass dem esoterischen Reichsgeist jedes Mal die Hutschnur hochgeht, wenn er auch nur daran denkt. Zwangsimpfungen, Organspenden, Chemtrails, GmbH-Gründungen, Grundgesetze einfach mal als Verfassung auszugeben, die Weigerung Friedensverträge abzuschließen und natürlich der militante Arm der NWO, die GEZ sind die bevorzugten Mittel um die Bevölkerung zu unterdrücken. Und was ist die Lösung um diesem zu entgehen und sich dem Einfluss der NWO zu entziehen. Die freigeistige Wunderwaffe, der Garant für den Endsieg: DER DRUIDEN AUSWEIS!!!!

      Klar, wenn so ein Scherge des System mit einer Spritze kommt, um unter dem Vorwand einer Schutzimpfung, den erwachten Geist zu verchippen und bei der Gelegenheit gleich mal ne Niere und Leber für Abendbrot mitzunehmen, dann braucht man nur schnell seinen Druidenpass vorzuzeigen und schon zieht der Systemling unverrichteter Dinge und schimpfend seines Weges. Dem bleibt nix anderes über. Da kann gar er nix gegen machen. Is Druidengesetz. Sonst gibt es Ärger mit Benni. So einfach ist das. Da muss man erstmal draufkommen. Da braucht es schon so ein helles Köpfchen, wie der Benni eines hat.

      Löschen
    7. Wie der Ärger, welchen man dann mit Benni bekommt, aussieht, wissen wir ja alle:

      "In diesem Fall werden wir, die Keltisch-Druidische Glaubensgemeinschaft, direkt die NWO kontaktieren und sie persönlich darum bitten, uns bzw. euch den verpflanzen Chip sofort zu entfernen und die entfernte Niere und Leber zurückzugeben. Das Hirn dürfen sie behalten. Das braucht ein Druide nicht."

      Zu beachten wäre noch:

      Dieses Anschreiben ist noch in der Testphase. Wer es jedoch eilig hat, kann sich unter dem Betreff NWO-Soforthilfe für einen Energieausgleich von 20,00 € dieses Anschreiben auf eigenes Risiko zukommen lassen."

      Löschen
    8. @Wilki

      Klar, wenn so ein Scherge des System mit einer Spritze kommt, um unter dem Vorwand einer Schutzimpfung, den erwachten Geist zu verchippen und bei der Gelegenheit gleich mal ne Niere und Leber für Abendbrot mitzunehmen, dann braucht man nur schnell seinen Druidenpass vorzuzeigen und schon zieht der Systemling unverrichteter Dinge und schimpfend seines Weges. Dem bleibt nix anderes über. Da kann gar er nix gegen machen. Is Druidengesetz.

      Ja, ja, ja, spotte Du nur! Und lege immer schön den Finger in die Wunde… was habe ich mir damals den Mund fusselig geredet, als auf der "Weltenknechtung-CON ´09" das Unterdrückungs-Update 66.6 für die NWO vorgestellt wurde.
      "Und wenn einer das mit den Druidengesetzen entdeckt!", habe ich gewarnt! "Dann sind wir aber kollektiv in die Titten gekniffen!"
      Aber auf mich wollte ja mal wieder keiner hören! Wie haben die Verantwortlichen damals gefeixt: "Nein, Lalaburg, da kommt keiner drauf! Und wenn schon, dann wird es niemand glauben!"
      Ha! Und nun? Alles im Eimer! Das ganze schöne Update muss runter! Was das wieder kostet! Heute schon in der Kantine gewesen? Anstatt leckerem Backfisch mit Remo zu schmausen, darf man an einer schlechten Fotokopie einer Flunder lecken. Die Toiletten müssen wir uns wieder mit den Antares-Reptiloiden teilen (ja, die mit den sieben Mägen und den ebenso zahlreichen Verdauungsprodukteausscheidungsöffnungen). Und in meinem Büro stapeln sich die Korrespondenzen vollkommen zu Recht empörter Systemlinge, bei denen die Unterdrückungshardware außer Fehlermeldungen mit Druidenzipfeln nichts mehr anzeigt.

      Hätte ich es doch wie mein Cousin gemacht! Der hat beim bösen Galaktischen Imperium in der Nachbargalaxie weit, weit entfernt angeheuert. Da baut man gerade einen superschicken Planetenkiller mit allen Schikanen. Dort wird bestimmt nicht so geschludert und irgendwelche offensichtlichen Schwachstellen übersehen…

      Löschen
    9. War schon lange nicht mehr in der Kantine. Es gab einen Engpass bei der Spinnoinium-Oxydul Lieferung. Durfte mich die letzten Tage drum kümmern. Habe leider nur kleine Mengen an Terraformit besorgen können. Aber egal. Was mir Sorgen bereitet ist, dass es am Freitag kein Backfisch gibt. So ein Sch***.

      TOD DEN DRUIDEN!!!!!!!!!!!

      P.S.

      Habe über Umwege mitbekommen, dass die Weisen von den Plejaden etwas Großes vorhaben.

      http://www.youtube.com/watch?v=YhpFF-LwiXw

      Löschen
  3. Freigeistreporter-Vertreter4. Juli 2014 um 14:49

    imperialistisch motivierter überfall auf das souveräne königreich deutschland:

    http://www.mz-web.de/wittenberg-graefenhainichen/razzia-im--koenigreich-deutschland--konzertfluegel-aus--koeniglicher-reichsbank--geholt,20641128,27706796.html

    aber vorsicht: ab 5:45 uhr wird morgen zurückgepfändet! das lässt seine fotzigkeit, peter der schwanzigste doch nicht auf sich sitzen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert5. Juli 2014 um 01:29

      Fitzek selbst, der sich „Oberster Souverän“ des „Königreichs Deutschland“ nennt, war bei der Aktion nicht vor Ort. „Er ist nicht zu erreichen“, sagt Benjamin Michaelis, nach eigenen Angaben Mitarbeiter der „Reichsbank“.

      Was ist das eigentlich für ein Herrscher, der mal einfach so "nicht zu erreichen" ist? So kann man aber keine große Politik machen, Eure Fitzität. Besonders nicht, wenn man genaugenommen die gesamte Regierung in Personalunion darstellt. Man stelle sich doch mal vor, Fitze der Hinterletzte fällt den allergnädigsten Entschluss, dem Usurpatoren-Staat Bundesrepublik Deutschland den Krieg zu erklären, um endlich klare Verhältnisse zu schaffen. Und als er in Berlin anruft, um höchstdero Kriegserklärung auszurichten, ist dort niemand zu erreichen. Nicht mal der Portier der Lennéstraße 15.

      Nein, nein, verehrtester Oberster Fitzokrator. Das üben wir aber noch mal. Ehe solche amateurhaften Allüren nicht abgelegt wurden, ist an eine Übernahme der gesamtdeutschen Herrschermacht gar nicht zu denken.

      Löschen
    2. Selbst mit der Kraft seiner Gedanken konnte er es nicht verhindern, dass man dem Hüter der Engelswährung einen Flügel nimmt. ;-)

      Löschen
    3. Im Reich der Engel gibt es ja auch nur Schätze die Diebe nicht stehlen können und der Schutzgott mit dem Flügelhelm ist eben nicht nur einer der Kaufleute sondern auch einer der Diebe.

      Löschen
    4. Freigeistreporter-Vertreter5. Juli 2014 um 16:58

      BILD war anscheinend auch vor ort. of seine fotzigkeit die selbst eingeladen hat? mit einem betonklotz im hausflur sollte der abtransport des bechstein-flügels verhindert werden. :-D vielleicht sendet seine fotzigkeit das nächste mal lieber licht & liebe anstatt zu solch wenig eleganten und allzu irdischen methoden zu greifen.

      http://www.bild.de/regional/leipzig/razzia/wieder-razzia-beim-koenig-36679412.bild.html

      Löschen
  4. Das Geschäft mit der Alternativmedizin - Im Dschungel der Wunderheiler

    http://www.stern.de/gesundheit/das-geschaeft-mit-der-alternativmedizin-im-dschungel-der-wunderheiler-2118037.html

    AntwortenLöschen
  5. Zwischenzeitlich wurde Marios Konto mal wieder leergeräumt, weil er meint, seine Bankverbindung überall im Netz verbreiten zu müssen:
    https://www.youtube.com/watch?v=zG0s5dzz4iA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freigeistreporter-Vertreter5. Juli 2014 um 20:38

      ...und hinterher noch der neue film von tom tykwer: "majo rennt"

      https://www.youtube.com/watch?v=NBWJ_hXsxbE

      :-D

      Löschen
    2. Freigeistreporter-Vertreter5. Juli 2014 um 20:40

      wenn man nur den ton laufen lässt, hat das was von the blair witch project... :-x

      Löschen
    3. Na ja, die Bilder passen doch teilweise auch.
      "Doofkopp Project"

      Löschen
  6. Was soll eigentlich ein "keltisch-druidischer Glauben" sein? Kelten ist eine zusammenfassende Bezeichnungen unzähliger Volksstämme mit ähnlicher Kultur, Druiden war die Bezeichnung der Priester einiger dieser Volksstämme. Keltisch-druidischer Glaube ist also in etwa dasselbe wie ein "europäisch-pfarrerlicher Glaube".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "europäisch-pfarrerlicher Glaube"
      Vielleicht sollten wir 'nen Verein dazu aufmachen...

      Löschen
  7. Schon interessant, vermutlich hat sich zwischenzeitlich mal das deutsche Finanzamt beim Verein von Jo und seiner Gang gemeldet und das fanden weder Jo, noch Benny oder der Rest der Meute wirklich prickelnd (das ist zugegeben eine Mutmaßung, dürfte aber, auch was den zeitlichen Ablauf betrifft und da keine Bilanz beim Bundesanzeiger zu finden ist, nicht total daneben sein. ;) ) - deshalb meldet man den neuen, keltisch-druidischen Verein jetzt in der Schweiz an. Dafür hat man auch einen "Spezialisten", einen "Rolf Janssen". Der macht jetzt den Erklärbären in der Gruppe von Benny:

    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/vereinschweizkwuystlado.png
    https://www.facebook.com/groups/212288662233960/permalink/508677669261723/

    Vielleicht sollte man da den Schweizer Behörden und vielleicht auch dem hiesigen Finanzamt einen Tipp geben? Immerhin werden ja z.B. Mitgliedsbeiträge generiert, auch wenn man gar nicht wirklich Mitglied werden kann, zumindest keines wie es das Vereinsgesetz eigentlich vorsieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollten da wirklich Umsätze generiert werden, machen wir denen einen Strich durch die Rechnung.

      Wer hat Lust, bei dem Projekt mitzumachen?

      Löschen
    2. Verein Meier e.V.7. Juli 2014 um 10:50

      Buchführungs- und Publizitätspflicht für Vereine erst ab 500.000 Euro Umsatz/Jahr. Muss man wissen!

      Löschen
  8. Am 19.7. soll es die ersten bundesweite "Friedensdemo" geben:

    "Kann die Friedensbewegung bei ihrer ersten bundesweiten Demonstration am 19.7. in Berlin 10.000 Leute oder mehr auf sie Straße bringen? Oder zerbricht sie an internen Widersprüchen? In den letzten Wochen sind die Teilnehmerzahlen geschrumpft, vor allem in Berlin. Ein Faktor war, dass die Montagskundgebungen zunehmend linkslastig geworden sind, während gleichzeitig eine einseitige Abgrenzung “gegen rechts” – idiotischer Weise personalisiert in meiner Person – betrieben wurde. Damit wurde das Gründungsversprechen der Bewegung, “nicht links, nichts rechts, sondern gemeinsam für den Frieden” gebrochen, was viele Teilnehmer frustriert und in die Flucht getrieben hat."

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/07/05/lars-mahrholz-baut-die-brucke-zur-einheit-der-friedensbewegung/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Benny schreibt bei : Klick mich

      Wissen Benny uns seine Anhänger, dass in "Registeramt Schweiz" nur Firmen aufgeführt sind?

      Google suche "Registeramt Schweiz"

      Was das wohl für ein "Registeramt" sein soll? Das kennt wohl nur der Benny und ich als Schweizer nicht.

      Löschen
    2. Warten wir mal ab, was dann in den angekündigten veröffentlichten Dokumenten steht.

      Löschen
    3. Noldor, warum - er hat da doch eine ziemlich große Auswahl an "Registerverlagen". ;)

      http://www.beobachter.ch/konsum/konsumfallen/artikel/registerhaie_achtung-schwindler/

      Wobei Benny natürlich wahrscheinlich dies hier meinen dürfte:
      http://www.moneyhouse.ch/

      Aber, da sind halt -wie immer bei unseren erleuchteten Lichtkriegern, Druiden und sonstigen Quacksalbern- echte Experten bei der Arbeit...den Rest regelt dann das morphogenetische Feld. Bestimmt! ;)

      Löschen
    4. Wobei ich das hier ja besonders putzig finde:


      An der Anerkennung arbeiten wir gerade, da wir von den ursprünglichen Quellen in England keine Informationen bekommen. Warum auch immer. Aber das ist ja alles nur weltlicher Kram. Wichtig ist eigentlich nur die Einstellung zum Leben und zu den Dingen. Das wir dieser Sache nun einen Namen geben, der den uralten germanischen Druiden Sitten gleicht, ist eine notwendige Sache in dieser Zeit.


      Nun, würden sich die Oberchecker der hirnlosen Druiden einfach mal auf der Seite der anerkannten Druiden umsehen - oder würden sich auch nur mal versuchen die entsprechenden Zeitungsberichte verstehend zu lesen, dann...ja...dann könnten sie vielleicht sogar drauf kommen, warum man mit ihnen nichts zu tun haben möchte. ;)

      http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/naturglauben-briten-erheben-druidentum-zur-religion-a-720954.html
      oder
      http://www.druidry.org/

      Benny oder sein Adalatus (oder ist das Verhältnis umgekehrt?) Rolf, könnten aber doch so einfach sogar bei Facebook mal nachfragen - sollte man halt englisch dafür können:
      https://www.facebook.com/druidry/timeline

      Löschen
    5. Noch einer:

      Im Internet findet man vielerlei weitere Druiden. In welchem Zusmmenhang stehen Sie zu diesen?

      Wir können nur für die Logen des Deutschen Druiden-Ordens (VAOD) oder der International Grand Lodge of Druidism (IGLD) sprechen.
      Das Internet ist bekanntlich ein bunter Marktplatz, und es gibt nichts, was dort nicht angeboten würde, und keine Meinung, die dort nicht vertreten wäre. Die Bezeichnung ‚Druide’ ist auch nicht geschützt. Verlassen Sie sich also besser nicht allzu sehr auf Informationen aus dem Internet ;-)


      Ob die wohl von Jo und seiner Gang schon gehört haben, als sie das geschrieben haben?

      http://www.druiden-orden.de/140.html
      Die Seite ist wirklich nett und informativ.

      Löschen
    6. germanischen Druiden

      Hossa, seit wann hatten die Germanen denn Druiden? Mal wieder verplappert, hä? Sich auf die Kelten zu berufen ist halt politisch weniger vorbelastet als sich auf Germanen zu berufen, aber eigentlich ist es das doch, was man will.

      Löschen
    7. @NDR

      Warten wir mal ab, was dann in den angekündigten veröffentlichten Dokumenten steht.

      Aus diesem unschuldigen Sätzelein könnte man fast ein Meme basteln. Immerhin ist das Ankündigen von ungeheuer bedeutsamen Dokumenten, bei deren Veröffentlichung auch der letzte Zweifler vor Scham ob seines vormaligen Unglaubens in den Staub sinken wird, in gewissen Teilen des Internets ein beliebter Sport. Und wenn es dann mal wieder nichts werden sollte mit der Revolution, bleibt wenigstens ein schmucker Kranz aus Vorschusslorbeeren.

      Löschen
  9. Was ich nicht so richtig verstehe ist, dass ausgerechnet die, die sich gern als die Wissenden bezeichnen, nichts anderes zu tun haben, als ausgerechnet eine Glaubensgemeinschaft zu gründen.

    Aber in spirituellen Kreisen hortet man ja auch Gold und sorgt sich in paranoider Weise ums Ersparte, obwohl man dem Materiellen angeblich entsagt hat. Oder man filtert aufwendig sein Trinkwasser von allen denkbar möglichen und unmöglichen Giften, um anschließend MMS rein zu tröpfeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert7. Juli 2014 um 16:01

      Was ich nicht so richtig verstehe ist, dass ausgerechnet die, die sich gern als die Wissenden bezeichnen, nichts anderes zu tun haben, als ausgerechnet eine Glaubensgemeinschaft zu gründen.

      Das steht meiner Ansicht nach in enger Verbindung mit der anti-aufklärerischen Geisteshaltung, von denen diese Leute geprägt sind. Der wirkliche Aufklärer verlangt bekanntlich, dass Wissen der Allgemeinheit zugänglich sein muss, damit jeder Einzelne aufgrund der Fakten Schlüsse ziehen kann. Aber interessanterweise befleißigen sich unsere speziellen Freunde, die sich selbst als Aufklärer geben, prinzipiell eines diametral entgegengesetzten Verhaltens.

      Da wird dann fleißig Obskurantismus betrieben. Was dort als "Wissen" gilt, wird stets von einem Schleier des Arkanen umgeben, und statt auf den Tisch gelegter verifizierbarer Fakten beschränkt man sich auf das Servieren von Behauptungen, an die man einfach glauben muss. Die angeblichen Grundlagen der Behauptungen werden wie Herrschaftswissen geschützt, und gelegenlich wird darauf hingewiesen, dass man die Informationen natürlich besitze, aber leider nicht veröffentlichen könne, wobei man sich nur in vagen, bedeutungsschwangeren Andeutungen über die Gründe ergeht.

      Religionen sind der Inbegriff von Systemen, in denen ausschlaggebendes Wissen den Eingeweihten vorbehalten ist. Nimmt es da Wunder, dass die "Wissenden", deren angebliches Wissen für sie und ihre Gefolgschaft so eminent bedeutsam ist, sich von der Gründung von Glaubensgemeinschaften unwiderstehlich angezogen fühlen?

      Löschen
    2. So gesehen steckt sogar eine gewisse Logik darin. Obwohl es mir kalt den Rücken runter läuft, wenn ich das Wort Logik in Verbindung mit Erwachten gebrauche.

      Löschen
    3. Tja, ich möchte daran erinnern, dass der ursprüngliche Grund für eine Religion schon beim Fürstentum genannt wurde: Um einfach mehr Rechte zu haben. Z.B. Hanfanbau uns -Konsum als seine Religionsausübung anzugeben. Und natürlich, um keine GEZ zahlen zu müssen. Steht ja schon in der Bibel ;-)

      Löschen
    4. Genau! Das lange verschollene 11. Gebot: Du sollst nicht zahlen die satanischen GEZ Gebühren. Die YouTube Kanäle des Herren sind die einzigen Informationsquellen denen du glauben darfst.

      Löschen
  10. Da das Kulturstudio ja schon ein paar Mal hier Thema war, nicht nur beim "Mega-Ritual", hier mal ein kleines Schmankerl. Michael Grawe aka Medien Michael...live und in Farbe...in voller Größe...er hat sich aufgemacht und in Rostock bei der Wahnmache einen tollen Vortrag gehalten:

    http://www.youtube.com/watch?v=efIYIeKDuoo&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mega-Ritual war ich nicht!
      Das war noch der Blog vom Freigeistreporter: "Geistig-Befreit"

      Löschen
    2. Bon Jovi betont am Anfang, dass er kein Reichsdeutscher ist. Nein natürlich nicht: http://youtu.be/efIYIeKDuoo?t=11m16s :D

      Löschen
    3. NDR - entschuldigung, da hat mir mein Gedächtnis wohl einen Streich gespielt. Aber Thema waren die Grazien vom Kulturstudio hier doch schon....oder lieg ich da auch ganz falsch?

      Ich muss mal wieder die Google-Suche bemühen. *denk*

      Löschen
    4. Sicher, mein Freund Bon Jovi war hier schon öfter Thema. Allerdings dachte ich, dass man Vogt "Medien-Michael" nennt.

      Mega-Ritual war über 2011, mein Blog startete 2012.

      Löschen
  11. Bei Beamtendings gefunden, der das natürlich wieder richtig töfte findet… ein Video über die "Verbrecherorganisation U.N.O.".

    Zwei Drittel Zitate aus einer Gaddafi-Rede vor der Vollversammlung, dann eine "Analyse"… das Grundgesetz ist 1990 gelöscht worden, die Regierung der USA ist eine terroristische Vereinigung, wer Steuern bezahlt, finanziert Völkermorde.

    So richtig geht die Reichspost ab auf der "Homepage vom Videoersteller". Der hat Gott und die Welt angezeigt und kämpft gerade darum, seinen Antrag auf Zahlung von Unterhaltskosten nach Artikel 7 der Haager Landkriegsordnung genehmigt zu bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich soll nix mehr zu Beamtendumm sagen. Ich würde mich damit auf seine Ebene begeben, sagt man...

      Löschen
    2. Galaktischer Kontrollrat7. Juli 2014 um 18:33

      Du sollst auch nicht sagen, dass du dazu nichts mehr sagen sollst.
      Mann, nu reissen Sie sich mal zusammen!

      Löschen
    3. @NDR

      Ich würde mich damit auf seine Ebene begeben, sagt man...

      Für weitere Untergeschosse sei nun wirklich kein Geld mehr da, sagte der CvD. Auch die NWO muss sparen.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert8. Juli 2014 um 02:51

      Für weitere Untergeschosse sei nun wirklich kein Geld mehr da

      Aber für diese lächerlichen kleinen Plastik-Fußballtore in den Urinalen der Herrentoilette war Geld da. Und das nur, weil jemand dem OmvD weisgemacht hat, dadurch stiege die Ziel-Disziplin und es würde nicht mehr so stark nach allen Seiten gesprüht. Ja, was denn nun? Ich dachte, es sei unsere Aufgabe, flächendeckend zu sprühen!

      Löschen
    5. @Fürstbischof Knut-Hubert

      Aber für diese lächerlichen kleinen Plastik-Fußballtore in den Urinalen der Herrentoilette war Geld da. Und das nur, weil jemand dem OmvD weisgemacht hat, dadurch stiege die Ziel-Disziplin und es würde nicht mehr so stark nach allen Seiten gesprüht.

      Viel schlimmer finde ich, dass wir nun "diese schrecklichen Klamotten aus den Neunzigern" auftragen sollen. So ein schräger Vogel mit blondem Schnurrbart hat noch ein paar Container davon aufgetrieben und findet nun, das wäre doch ein vorzüglich-bewährtes Corporate-Design!. Ich ziehe solche Batik-Plunderlappen nicht an! Was sollen denn die Leute denken? Man ist doch schließlich ein seriöser Neue-Welt-Ordner!

      Löschen
  12. Nach der Winter- und Frühjahrspause geht es jetzt nahtlos in die Sommerpause:

    Benjamin Ernst
    13 Std. · Bearbeitet

    Ich habe heute den Mitgliederbereich getestet und muss sagen, das wird richtig gut
    Wenn keine weiteren Schwierigkeiten auftreten, gehen wir Morgen an den Start. Newsletter mit Anleitung kommt.
    Wir machen Sommerpause. Alles was an Post bis kommenden Freitag 11.7. noch eingeht, wird bearbeitet.
    Ab Anfang August sind wir wieder mit neuen Kräften zurück.


    Es gibt auch Neues zum Verein:

    Sari Hagazussa Wo ist der Verein eingetragen in welchem Land ?
    vor 12 Stunden · Gefällt mir

    Benjamin Ernst Im Freistaat Sachsen. Und bald in der Schweiz und Österreich
    vor 12 Stunden · Gefällt mir · 2


    Eingetragen im "Freistaat Sachsen".....bei Frühwald?

    Auf den wird ja auch verwiesen wenn es um die Souveränität geht.

    AntwortenLöschen
  13. Hornauer (der Typ vom Kanal Telemedial) ist endlich wieder lustig:
    http://forum.xn--behrdle-c1a.de/forum/viewtopic.php?f=15&t=690

    AntwortenLöschen
  14. Schaut jemand grade Holland-Argentinien? Die quälen sich. Die sind nach dem Spiel total ausgepowert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das zieht sich wirklich. Nicht, dass ich darüber sonderlich traurig wäre...

      Löschen
  15. Nö . . muß grade die Angebotsliste für Dienstleistungen rund
    um unser technisches Büro zu Entwicklung von aufblasbaren
    Esobedarfsartiken mit dem aufblasbarem Chemtrailschutzbonker,
    dem aufblasbarem elektrischem Stuhl und einer
    keltischen Aufblasschamanin mit internatzional robust
    benutzbaren Löchern
    (auch als Sparversion ohne Füllung erhältlich),
    zu erweitern.
    Aus unseren streng geistlichen Vertagsbedingungen,
    geht eine Exclusivebenutzung durch die Betreiber
    einiger Internetfunkanstalten vorrangig,
    wobei die Gestalten die Reihenfolge unter
    Ihresgleichen ausmachen, unbedingt zur
    Benutzung hervor.

    Es ist Ihnen erlaubt,
    die näheren Einzelheiten den einbehelligenden
    hinreichend bekannnten Senderveranstaltungshinweisen
    zu entnehmen.

    Esoteerig ist schön.

    AntwortenLöschen
  16. Interview mit Mario:
    https://soundcloud.com/ramadanrantanplan/testrauschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufschnitt am Stück11. Juli 2014 um 18:36

      Die Kollegen machen wirklich qualitativ hochwertige Arbeit, da könnte sich so mancher 'ne Scheibe von abschneiden.

      Löschen
    2. Ja, vorbildlich.
      Da sollten noch mehr Leute Interviews machen!

      Löschen
    3. Von diesem Ramadan Rantanplan gibt es noch mehr Sachen:
      https://soundcloud.com/ramadanrantanplan

      Löschen
  17. Nachdem alles vorbei ist, traut sich der König auch wieder aus seinem Versteck.

    http://koenigreichdeutschland.de/de/video-anzeigen/mdr-das-ganze-interview-mit-mehr-hintergrundinformationen-367.html

    AntwortenLöschen
  18. "Aufbruch Gold-Rot-Schwarz" ist sowas von tot...10. Juli 2014 um 20:20

    Nuria A. wo sind denn die neuen Fotos?
    25. Juni um 01:12

    Birgit S. Liebe Nuria A., das Sommerfest ist gerade ein paar Tage rum. Uch hab noch den Müll eintsorgt. Alle Sachen wie Pavillon, Tische, Bänke usw. Aufgeräumt. Es muss noch die Abrechung gemacht werden. Ein herzlichen Dank an all die Helfer ist fällig und, und, und. Einmal ausschlafen ist auch gut.
    25. Juni um 14:02

    Birgit S. Dann kommt die Nachlese. Bitte eine klein wenig Geduld.
    25. Juni um 14:02


    Seit über zwei Wochen werden nun also Pavillon und Tische aufgeräumt, der Müll entsorgt, ausgeschlafen und - ganz wichtig! - die Abrechnung gemacht. Beeilt euch mal, ihr Flitzpiepen! Wir wollen das kümmerliche Häufchen eures sog. "Sommerfests" begutachten. Wenn sich schon die ehemaligen Initiatoren Jo Conrad, Michael Vogt und die Beckers einen Scheiß für euch und das Projekt interessieren, sollte euch unsere Aufmerksamkeit doch wohl mehr als nur etwas schmeicheln, oder???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schon ein Faulenzer-Pack. Und immer die Initiatoren in Schutz nehmen :-D

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert11. Juli 2014 um 00:22

      Also bitte! Die Erwachten, Erleuchteten und Wissenden haben eben ein Zeitverständnis, das sich von dem konventionellen unterscheidet. Das zeigte sich doch auch im letzten Jahr, als das Sommerfest kurz vor dem ersten Wintereinbruch stattfand.

      Was ein wahrer Eso-Jünger ist, der lässt sich halt nicht das entfremdete, starr lineare und furchtbar unorganische Zeitsystem aufzwingen, in das sich die meisten Menschen mittlerweile träge gefügt haben. Ganzheitliche Frei-Zeit (für deren Nutzung nur ein geringfügiger Energieausgleich fällig wird) hingegen entspricht den kosmischen Gesetzen, sorgt für seelische Ausgeglichenheit und filtert schädlichen Atomstrom aus der Steckdose. Dafür versäumt man zwar ständig den Bus, aber dass die öffentlichen Verkehrsmittel sich nach der Konventionellen Zwangszeit richten, ist ja schließlich nur ein weiterer Beweis für die allgegenwärtigen Unterjochungsmaßnahmen des Systems.

      (Ich glaube, wenn wir skupellos genug wären, könnten wir ein hübsches Sümmchen damit verdienen, dem Spinner-Gefolge tatsächlich die "Ganzheitliche Frei-Zeit" zu verkaufen...)

      Löschen
    3. Ich stell mir gerade einen von esoterischen Freigeistern organisierten Linienverkehr vor. Die Abfahrtszeiten können aus dem jeweiligen Tageshoroskop ermittelt oder ausgependelt werden. Das hat zum Effekt, dass alle Freigeister zu einer anderen Zeit auf den selben Bus an der Haltestelle vergeblich warten. Der kommt nämlich nicht, weil nach der harten Winter- und Frühjahrspause erstmal Sommerferien gemacht werden müssen. Falls doch mal ein Bus kommen sollte, ist aber völlig unklar wo der hinfährt. Der folgt nämlich seiner Intuition und fährt ganz nach Medis weiblichen Prinzip vollkommen ziel- und planlos durch die Gegend.

      Löschen
    4. LOOOOHL!
      Ja, da hast Du die Vision von Medi mal in konreten Bildern geschildert.
      Wir sollten ihr das unbedingt schicken.

      Löschen
    5. ÖÖÖöööööhh...,die haben keine Zeit, die feiern doch gerade Geburtstag!

      http://www.fotos-hochladen.net/uploads/geburtstagbenj9bciah57o3.png

      Jetzt: Antreten zum Gratulieren bei soviel Fleiss und Tüchtigkeit!

      Löschen
    6. Boah, dachte erst der Benni wird 3 Jahre. Das hätte mich echt gewundert. So alt ist der doch bestimmt noch gar nicht.

      Benjamin Ernst: Da haben wir schon was gutes erschaffen...

      Och Benni. Mach's nicht so spannend. Bitte verrate uns was das ist!

      Löschen
    7. @Druiden-Watch

      http://www.fotos-hochladen.net/uploads/geburtstagbenj9bciah57o3.png

      Jetzt bin ich verwirrt. Denn dort steht zu lesen: 3 Jahre oder 6200 liebevolle Arbeitszeit später (…). Man möge mir meine eklatante Unkenntnis verzeihen, aber die Zeitbemessungseinheit "Liebevolle Arbeitszeit" ist mir vollkommen unbekannt. Damit ich meine Wertschätzung auch standesgemäß äußern kann, so einen Geburtstagsgruß sollte man ja nicht schludernd nebenher schmieren: Gibt es da eine aktuelle Umrechnungstabelle?

      Löschen
    8. Da haben wir doch so eine GRS- Impgegner- und Chemtraildeppin in meiner Nähe.

      https://www.facebook.com/rita.kuonen?fref=ts

      Löschen
  19. Bitte eine Runde Mitleid mit Benny. Es ist gar nicht so leicht bei "liebevoller Arbeitszeit" auch etwas fertig zu bekommen. Aber, man hat ja genug Ausreden auf Lager. Im Moment hilft wohl nur noch das morphogenetische Feld.

    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/benniplattformsgwjc0hmvl.png

    https://www.facebook.com/groups/212288662233960/permalink/523327917796698/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zudem "kämpft" Benni mit seiner friedlichen Arbeitszeit ja an mehreren Fronten gleichzeitig. Er hat es nicht leicht. Jetzt muss er in der leidigen Briefmarkenangelegenheit auch noch eine Klage vorbereiten.

      Benjamin Ernst Wir bereiten gerade eine Klage vor. Hier sind Dinge passiert, die unmöglich sind. Die Beweislage ist eindeutig und dann werden wir mal sehen, wohin das führt.
      2 Std. · Gefällt mir

      Löschen
    2. Wo will er den klagen? In der bösen BRD? Bei dem Rechtssystem das er nicht anerkennt? Oder vor dem höchstem Gerichtshof des Universums im heiligen Eichenhain von Takka Tukka Land.,,

      Löschen
    3. Um Gottes Willen, Benni hast du schon Putin und den Vatikan über diese Ungeheuerlichkeiten informiert.

      Löschen
    4. Will diese seltsame Figur wirklich klagen?
      Fände ich ja lustig, müsste aber schon daran scheitern, dass er keine Knete dafür hat.

      Aber vielleicht kann er beim heiligen Eichenhain ja mit KB-Gold-Zertifikaten zahlen.

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert12. Juli 2014 um 20:23

      Und falls er wirklich klagen will, dann wo? Die Gerichte der Bundesrepublik sind ja bekanntlich unrechtmäßig, faktisch inexistent und durch die Weigerung der Richter, unter jeden Wisch ihre Unterschrift zu setzen, ohnehin pure Augenwischerei.

      Aber eigentlich ist die Frage müßig, denn gewiss würde sich Big Ben sowieso nicht mit einem schäbigen Amtsgericht zur Klageerhebung abgeben. Unter dem Europäischen Gerichtshof in Den Haag fängt ein echter Freigeist gar nicht erst an. Ich mutmaße allerdings eher, dass er sich einen dieser Phantasie-Menschenrechtsgerichtshöfte von eigenen Gnaden aussuchen wird, die von ähnlich schrägen Charakteren ins Leben gerufen werden, um ihresgleichen zu bestätigen, wie recht sie doch haben.

      Löschen
    6. Weswegen will Benjamin Ernst eigentlich klagen? Dagegen, dass die Post nicht die Briefe für 3 Cent verschickt hat, sondern Nachzahlung fordert?

      Löschen
    7. Fürstbischof Knut-Hubert13. Juli 2014 um 01:26

      Weswegen will Benjamin Ernst eigentlich klagen?

      Das ist eine gute Frage und ein weiteres schönes Beispiel dafür, wie Freigeister Dinge ohne Rücksicht auf Verluste verdrehen.

      Ursprünglich sollte eine erfolgreiche Beförderung der Briefe für 3 Cent ja als Beweis für etwas dienen: Nämlich dass wir alle in Wahrheit Kriegsgefangene sind und Deutschland nur ein riesiges Kriegsgefangenenlager der Siegermächte des II. Weltkriegs mit aufgepfropfter Staatssimulation ist. Im Freischwimmer-Lager geistert nämlich das Gerücht umher, dass Briefe von Kriegsgefangenen für ein Porto im Gegenwert von 3 Cent befödert werden müssen (was natürlich nirgendwo geschrieben steht, aber Behauptungen mit nachprüfbaren Quellen zu unterfüttern, ist unfreigeistig und daher pfui).

      Darum hat Serious Ben einen Haufen Briefe mit je 3 Cent frankiert und sich gesagt: Wenn die Deutsche Post all diese Briefe befördert, ist das der Beweis, dass sie dazu verpflichtet sind, was weiterhin beweist, dass wir tatsächlich Kriegsgefangene sind, was seinerseits beweist, dass alle unsere feuchten (oder bereits klatschnassen) Verschwörungsphantasien über die Nichtexistenz der Bundesrepublik zutreffen!

      Tja, nun hat ihm die Deutsche Post aber nicht die Freude gemacht, sämtliche Briefe zu befördern (und die, bei denen es gelungen es, dürften eher durchgerutscht sein) und will Strafporto von ihm sehen. Und plötzlich ist ganz vergessen, dass ja die Briefbeförderung erst als Beweis für die VT-Wolkenkuckucksheime dienen sollte. Jetzt dreht er die ganze Sache flugs herum und behandelt die Kriegsgefangenen-Legende als Tatsache und hat die Post als Feind ausgemacht, weil sie ihrer Verpflichtung zur verbilligten Beförderung von Gefangenenbriefen nicht nachkommt.

      Man könnte auch sagen: Nachdem Newton feststellte, dass entgegen seiner zuvor aufgestellten Behauptungen der Apfel nicht nach oben fiel, verklagte er den Baum.

      Löschen
    8. Nochmal zum Screenshot von Druiden-Watch (bist Du eigentlich der ehemalige GRS-Beobacher?)

      Wie die alle von einer tollen Arbeit reden und wie Benny sich einsetze. Meinen die das Ernst, oder sind das schon alles unsere U-Boote?

      Löschen
    9. @Fürstbischof Knut-Hubert

      Und falls er wirklich klagen will, dann wo?

      "Zuständig" wäre nach der eigens gehäkelten Auffassung wohl der "Staatenbund Deutsches Reich/Bundesstaat Freistaat Sachsen". Nun scheint es mir dort zur Zeit eklatante Mängel im Bereich der Judikative zu geben, von erneuerten Gerichten oder ähnlich gearteten Rechtsprechungsinstrumentarien vermochte ich bisher noch nichts zu vernehmen. Naheliegend wäre es, diesen unhaltbaren Zustand aufgrund der dramatischen Rechtsbrüche im Briefbeförderungswesen endlich einmal zu beseitigen.

      Ein Staatsgerichtshof muss her. Da Herr F., ob seiner Umtriebigkeit für die Bestallung keine Zeit haben wird, wäre es naheliegend, diese Aufgabe an seine keltisch-druidische Eminenz, Mister Weltpostverein himself, zu delogieren.
      Denn niemand, so wurde ja nicht nur hier eindrucksvoll nachgewiesen, kennt sich besser in der Materie der postalischen Massenverwirrung aus als er. Weswegen niemand besser in der Lage wäre, in diesem doch sehr speziellen Feld objektiv Recht zu sprechen. Zur Verfahrensbeschleunigung und zur optimalen Ausnutzung vorhandener Ressourcen würde ich auch für eine Personalunion von Richter, Staatsanwalt und Verteidigung plädieren. Und das gefällte Urteil gleich als letztinstanzlich deklarieren.

      Kinkerlitzchen wie Gewaltenteilung und Revisioninstanzen stören bekanntlich nur den Rechtsfrieden. Besonders, wenn der Fall so klar ist wie hier.


      Löschen
  20. Gibt's eigentlich schon lustige Gehirnverrenkungen, warum die nicht souveräne BRD einfach so einen Geheimdienstler der Besatzungsmacht ausweisen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage. Meines Wissens noch nicht.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert12. Juli 2014 um 20:25

      Im Zweifelsfall wird es als einfach zu kalkuliertem Theater und Teil der Souveränitäts-Simulation erklärt.

      Löschen
  21. Nicht neu, aber sehenswert: Best of Mario 2013:
    https://www.youtube.com/watch?v=KFh9H9h_w7Q

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte Euch gerne einen schönen Artikel und die daran hängende Diskussion zeigen. Viel Spaß.
      http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/07/09/homoeopathie-kreationismus-und-klimaskeptiker-hilft-humor-gegen-pseudowissenschaft/

      Löschen
  22. Die BLÖD hat das Thema 4-Cent-Porto entdeckt. http://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/portokosten/das-briefgeheimnis-um-das-4-cent-porto-36793066,view=conversionToLogin.bild.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hier ist die Lösung des Ganzen.

      http://www.derwesten.de/wp/panorama/63-jahre-nach-dem-krieg-ist-post-portofrei-id1087959.html

      Löschen
    2. Gesetzliche Grundlage:

      "Warum das so ist? „Das richtet sich nach den Genfer Konventionen, der der Weltpostvertrag angeschlossen ist”, sagt Rainer Erzner, Sprecher der Post in Nordrhein-Westfalen. 196 Staaten sind den Abkommen, die zum humanitären Völkerrecht zählen, beigetreten. Die gebührenfreie Sendung gilt auch in der Gegenwart. Beispiele aktueller Fälle sind selten."

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert13. Juli 2014 um 03:18

      Tja, und damit zeigt sich auch, wie dümmlich die Freischnullis sind. Nichts mit 3, 4 oder sonstwieviel Cent - die Post echter Kriegsgefangener wird gebührenfrei befördert. Aber das haben die Großmeister der Faktenrecherche offenbar nicht herausgefunden, als sie wild entschlossen vermeintlichen Beweisen für die Massivität ihrer Wolkenschlösser nachjagten.

      Dabei übersehen unsere freigeistigen Freunde überdies eine einfache Tatsache: Ein der unter- oder gar unfrankiert ist und dennoch anstandslos seinen Empfänger erreicht, weist den Absender keineswegs unwiderlegbar als Kriegsgefangenen aus. Wenn diese seltsame Logik der Beweisführung nämlich funktionieren würde, könnte ich mir ja auch einen Brief schreiben, bei dem ich mir in der Anschrift zusätzlich zum Namen frech den Titel "Kaiser und Gott" zulege. Und wenn der Brief schließlich tatsächlich in meinem Briefkasten liegt, beweist das, dass ich ein Gottkaiser bin - denn immerhin wurden meine Ansprüche auf den Titel durch die Zustellung bestätigt, nicht wahr?

      Bei näherer Betrachtung ... könnte dies vielleicht die Methode sein, auf die Fitzek sich zum Obersten Souverän gekürt hat?

      Löschen
    4. Mit der Produktion der entsprechenden Aufkleber wurde schon begonnen.

      Löschen
    5. Gleich darunter ein weiter hochinteressanter Artikel:
      "Was macht eigentlich Regina Zindler?"
      (Stichwort Maschendrahtzaun)
      http://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/leute/stefan-raab/maschendrahtzaun-wie-geht-es-regina-zindler-36790960,view=conversionToLogin.bild.html

      Löschen
    6. Für beide Artikel muss man aber bei Bild+ registriert sein, wohl kostenpflichtig..

      Löschen
    7. Wobei die Bild das ganz richtig macht, die Portogeschichte und den Maschendrahtzaun in die gleiche Kategorie zu stecken ;-)

      Löschen
    8. Kleiner Tipp: Sehr oft sind die Bildplus-Artikel beim Fokus zu finden, weil dieser eiskalt Bild kanibalisiert. :DD Einfach mal googeln.

      Löschen
    9. testwaren stiftung14. Juli 2014 um 02:24

      sehr oft sind solche kommentare, die auf content von bezahlseiten verlinken bei schleichwerbern zu finden. einfach mal wegklicken.

      Löschen
  23. Endlich Konzequenzen :

    http://www.youtube.com/watch?v=upVYeLcCfaE

    Hähähäää...

    AntwortenLöschen
  24. Fürstbischof Knut-Hubert14. Juli 2014 um 02:16

    Das jüngste Ereignis in der Fußballwelt sollte den Freigeistern eigentlich zu denken geben. Wenn die Bundesrepublik Deutschland, wie sie in ihren fiebrigen Verschwörungsphantasien annehmen, tatsächlich nicht existieren sollte - wieso hat sie dann a) eine Fußball-Nationalmannschaft, die b) an der Weltmeisterschaft teilnehmen darf und c) auch noch als Sieger aus dem Turnier hervorgehen kann?

    Man sollte doch eigentlich annehmen, dass sich die Siegermächte des II. Weltkriegs den Titel nicht von einer illegalen Mannschaft eines Scheinstaats abnehmen ließen - Brasilien (Kriegserklärung an das Deutsche Reich am 22. August 1942) und Argentinien (kam am 27. März 1945 reichlich spät hinzu, aber Schwamm drüber) standen beide auf Seiten der Alliierten und dürfen sich somit zu den Siegermächten zählen. Würden die sich allen Ernstes von einer gar nicht existenten deutschen Nationalelf gnadenlos demütigen bzw. im Finale besiegen lassen? Da wäre doch wohl ein besonders scharf formulierter Protest das Mindeste.

    Aber nein, beide Nationen lecken ihre Fußball-Wunden, ohne zu versuchen, das Geschehene durch nachträgliches Abstreiten des Bestehens der Bundesrepublik Deutschland ungeschehen zu machen. Das sollte euch zu denken geben, erleuchtete Tranfunzeln da draußen im Lande.

    Im Übrigen: Olé, olé, olé!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähnliches wurde an andererer Stelle bereits wie folgt bemerkt:

      7:1 gegen Brasilien. Ohne Friedensvertrag und trotz Feindstaatenklausel. Kann man machen.

      Löschen
    2. Naja, Schottland, Wales, Nordirland und die Färöer Inseln sind ja auch keine souveränen Staaten, haben aber eine Fußballnationalmannschaft und dürfen auch an der WM teilnehmen... wenn sie denn die Qualifikation überstehen würden. Wahrscheinlich dürfte Schottland sogar im Finale gegen England gewinnen, auch wenn ein solches Finale natürlich in etwa so wahrscheinlich ist, wie das Wales sich morgen für unabhängig erklärt und England als Zeichen der Hochachtung den roten Drachen über dem Buckingham Palace hisst.

      Löschen
    3. Ironiemodus an...

      Meine Damen, meine Herren, anders herum wird ein Schuh daraus. Mitnichten ist der Sieg der sogenannten deutschen Nationalmannschaft ein Beweis für eine wie auch immer geartete Souveränität der BRiD. Aufgrund des unumstößlichen Fortschreitens der Erweckungsbewegung in diesen Breiten, es ist sicherlich nicht vermessen, die Panzergruppe Guderian beim Frankreichfeldzug anno ´40 als passende Analogie ins Felde zu führen, sah man sich auf Seiten der Alliierten vielmehr zum ultimativen Opfer gezwungen.

      Bekanntermaßen liegt das besatzungsrechtliche Unterdrückungsregime schon seit geraumer Zeit in den allerletzten Zügen. Trotz Anstrengungen globalen Ausmaßes (u.a. Schaffung von Krisenherden besonders in vormalig gerne von großdeutschen Reiseveranstaltern gern besuchten Regionen) und massiven alliierten Aufmärschen (man schaue sich bitte zu diesen Zeiten einmal die Autobahnen an, verstopft von notdürftig als sogenannter Reiseverkehr getarnte Truppentransporte) drohte ein Erreichen der kritischen Masse, bei der das Volk wie anno 1813 zu Photohandys und Youtube-Accounts greifen würde, um den welschen Plunder über die Grenzen an Maas und Memel, an Etsch und Belt zu jagen. Wie der Phoenix aus der Asche würde dann das XXX (je nach Präferenz bitte die passende Staatsform und Länderbezeichnung einfügen, ich möchte da niemanden versehentlich vor die Türe setzen) neu entstehen! DAS Weltproblem unsere Tage würde gelöst werden, Friede auf Erden würde einkehren, alle Menschen würden Brüder, die unterdrückten Schlafschafe weltweit würden sich verwundert über die auferstandene Pracht und Herrlichkeit in der Mitte Europas die Augen reiben, um im nächsten Augenblicke voll erwachtem Elane die eigenen neuweltorderlichen Unterdrücker von ihren erraubten Podesten zu stürzen.
      Das durfte natürlich nicht geschehen!

      Ein gigantisches Ablenkungsmanöver musste her, ein Kanalisationspunkt für den revolutionären Elan, ein Beschäftigungsfeld für die brodelnde Volksseele, ein makaberes Schauspiel, was die fast schon erwachte Bevölkerung wieder dazu bringen würde, voller Begeisterung die eigentlich verhassten Farben der BRid zu schwenken. Nur aus purer Verzweiflung, als triefendes Eingeständnis, dass alle, wirklich alle anderen Maßnahmen zum Scheitern verurteilt wären, musste man die sogenannte deutschen Nationalmannschaft Weltmeister werden lassen.

      Man schaue sich die objektiven Fakten an. Wer waren denn die Gegner der sogenannten deutschen Nationalmannschaft? Doch alles Alliierte oder ihre Büttel!
      In der Vorrunde die VSvA (kein weiterer Kommentar), Ghana (ehemalige britische Kolonie) und Portugal (welche zwar nicht zu den kriegsführenden Mächten gehörte, dessen kampflose Übergabe der Azoren aber Bände spricht). Im Achtelfinale Algerien (ehemaliges französisches Überseedepartement), im Viertelfinale Frankreich selbst (welche die gute alte Tradition sommerlicher Niederlagen gegen den östlichen Nachbarn wieder hat aufleben lassen), im Halbfinale Brasilien, im Finale Argentinien (über deren beider Alliiertenzugehörigkeit seine Exzellenz, der Fürstbischof treffende Anmerkungen gemacht hat).
      Dass die beiden anderen Hauptachsenmächte Italien und Japan kläglichst in der Vorrunde ausgeschieden sind, ist natürlich auch kein Zufall. Nur Kroatien hat man, als dürres Feigenblatt sozusagen, wohl wissend, dass die Weltmeinung bei Fussballspielen immer peinlichst genau darauf achtet, auf welcher Seite der entsprechende Staat zwischen ´39 und ´45 gekämpft hat, noch eine Achtelfinalteilnahme gegönnt.

      Löschen
    4. Besonders perfide in diesem Zusammenhang ist der Umstand, dass durch stets lügende Systempresse die revolutionären Erhebungen in fast jeder deutschen Stadt kurzerhand zu sogenannten Fan-Meilen umdeklariert wurden. Ein paar geschickt platzierte Einflussagenten und die Abgabe von Hektolitern an Freibier sorgte zusammen mit der anhaltenden Siegesserie für den gewollt taumeligen Stimmungsumschwung.

      Es kann also, führt man sich diese Unmengen an kruppstahlharten Fakten windhundflink vor Augen, gar kein Zweifel daran bestehen, dass der Gewinn des Weltmeistertitels durch die sogenannte deutsche Nationalmannschaft nicht mehr und nicht weniger als der ultimative Beweis für die Nicht-Souveränität der BRiD darstellt. Ewaige Nörgler und Miesmacher mögen nun betreten schweigen!

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert14. Juli 2014 um 14:16

      Naja, Schottland, Wales, Nordirland und die Färöer Inseln sind ja auch keine souveränen Staaten...

      Doch, das sind sie: Souveräne Staaten, die in Personalunion stehen. Auch wenn es für Kontinentaleuropäer nicht leicht zu verstehen ist, so ist das Vereinigte Königreich kein Staat. Es handelt sich vielmehr um ein Reich nach mittelalterlichem Verständnis - separate Territorien, die als Klammer einen gemeinsamen Monarchen haben. Darum geben ja auch England, Schottland und Nordirland jeweils eigene, aber miteinander voll kompatible Banknoten heraus (Wales steht in Währungsunion mit England). Theoretisch könnten auch die Kanalinseln (jede einzelne!) eine eigene Fußballnationalmannschaft ins Feld führen, da es sich um separate Feudalterritorien mit dem regierenden britischen Monarchen als oberstem Lehnsherrn handelt. Für die Färöer gilt etwas Vergleichbares: Sie sind eine autonome, gleichberechtigte Nation innerhalb des Königreichs Dänemark, sind aber kein integraler Bestandteil des Staates Dänemark.

      Löschen
    6. Nee, das stimmt so nicht. Westminster hat ausdrücklich Vorbehaltsrechte gegenüber bspw. dem schottischen Parlament in den Dingen, die zum Kernbereich eines souveränen Staates gehören, dazu gehört auch die Außen- und Verteidigungspolitik. Schottland ist aufgrund der historischen Entwicklung nah an der Souveränität dran und kann dieses Jahr ja sogar darüber entscheiden, trotzdem ist es zurzeit kein souveräner Staat. Und Wales ist bereits im 16. Jhd. ganz schnöde England eingegliedert worden. Alle 3 Regionen haben ein unterschiedliches Maß an Autonomie, das ist alles.

      Ach, und nebenbei: die Banknoten sind nicht voll kompatibel. Schottische Pfund müssen in England nicht akzeptiert werden. Das kann jeder Händler halten wie er will.

      Löschen
    7. PS: andersrum muss in Schottland der englisch Pfund angenommen werden, auch da sieht man die klare Unterordnung der Region Schottland.

      Löschen
    8. Fürstbischof Knut-Hubert14. Juli 2014 um 16:39

      Diese Unterschiede ergeben sich unter anderem dadurch, dass die Regierung in London gewissermaßen als Instrument des Monarchen gilt. Das ist natürlich spätestens seit 1688 obsolet, aber in Großbritannien halten sich Echos längst verdämmerter Verhältnisse lange. England hat als eigentliches Erbland der Monarchen ein gewisses Übergewicht in der Union, das sich auf vielfältige und recht komplexe Weise ausdrückt, auch durch subtile Benachteiligungen.

      Darum ist ja auch die bevorstehende Volksabstimmung in Schottland ein für viele Europäer schwer verständliches Phänomen: Es geht darum, die staatsrechtlichen Bindungen zum Vereinigten Königreich zu lösen, nicht jedoch um die Loslösung von Person und Stellung des Monarchen. Die Monarchie ist nämlich eine überstaatliche Einrichtung. Elisabeth bliebe Königin von Schottland - aber halt eines politisch von der Union separierten Schottlands.

      Insgesamt ist das politische Gefüge allerdings schwer zu beurteilen, da weder das Vereinigte Königreich als Ganzes noch seine Einzelglieder ausformulierte Verfassungen besitzen. Eine tatsächliche Loslösung Schottlands dürfte für die Staatsrechtler einen Definitions-Alptraum bedeuten.

      Das alles ist kurios und darum irgendwie sehr britisch. Man stelle sich vor, Bayern würde seinen Wunsch nach Austritt aus der Bundesrepublik zum Ausdruck bringen, aber aber darauf beharren, dass auch weiterhin der amtierende Bundespräsident sein Staatsoberhaupt bliebe.

      Löschen
    9. Für die Frage der Souveränität ist es unerheblich, wer am Ende formal der Monarch ist. Es ist heute zwar etwas aus der Mode gekommen, aber nicht ungewöhnlich Monarch mehrerer Länder zu sein. Der entscheidende Punkt ist, dass das Vereinigte Königreich ein Einheitsstaat ist, der bis 1998/99 sogar zentralistisch war und erst seither föderative Elemente besitzt. Die Regionalparlamente sind aber dem Westminsterparlament untergeordnet und haben nur die Rechte, die ihnen Westminster zugesteht. Dass sich Schottland dieses Jahr vielleicht unabhängig erklären kann, geht nur, weil Westminster diese Möglichkeit freiwillig zulässt, was die wiederum machen, weil da einfach (noch) viele Schotten drinsitzen. Das schottische Parlament ist aber - ähnlich wie die Landesparlamente in der Bundesrepublik - dem britischen untergeordnet, das damit streng genommen lediglich Kompetenzen dezentralisiert. Und das Parlament in Wales hat kaum mehr Kompetenzen als bei uns jede Stadtverwaltung.

      Wenn du mir das nicht glaubst, dann vielleicht Wikipedia: "Somit kann das Vereinigte Königreich heute als Einheitsstaat mit einer teilweise dezentralisierten Regierung betrachtet werden."

      An anderer Stelle heißt es außerdem bzgl. des Unabhängigkeitsreferendum: "Im gegenwärtigen System der Regionalisierung in Schottland hat das schottische Parlament nicht das Recht, einseitig die Abtrennung vom Vereinigten Königreich zu erklären, weil die Verfassung eine dem Parlament des Vereinigten Königreichs vorbehaltene Angelegenheit ist.[14]"

      Auch wenn das bzgl. der Begrifflichkeiten etwas ungenau formuliert ist (Den Begriff "Verfassung" müsste man in einer Weise umformulieren, der mir jetzt viel zu kompliziert ist, um es selbst zu tun), sollte es doch klar geworden sein, dass Schottland gegenwärtig nicht souverän ist, weil genau das ein souveräner Staat könnte: sich auch einseitig aus einem Bündnis zu lösen.

      Und noch deutlicher ist es bei Wales: jedes Bundesland hat mehr Kompetenzen in Berlin als Wales in London.

      Löschen
    10. Fürstbischof Knut-Hubert14. Juli 2014 um 18:40

      Wenn du mir das nicht glaubst...

      Dies ist keine Glaubensfrage. Und ich behaupte auch gar nicht, dass du Unrecht hast. Im Gegenteil, du hast mit allen deinen Aussagen recht.

      Ich betrachte die Verhältnisse halt nur bevorzugt als historische Entwicklungen und Phänomene, was auch Gewichtungen und Deutungen führt, die sich von Betrachtungen aus anderen, ebenso gültigen Perspektiven unterscheiden.

      Umso dankbarer bin ich für die Einsichten, die du mir jetzt verschaffst - denn die wären mir unter meinem Blickwinkel sonst entgangen oder nicht hinreichend ins Bewusstsein getreten.

      Löschen
  25. Drei neue Plonquez-Videos zu den Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
    Verfasst von Bernd Harder 13. Juli 2014 in Blogs & Medien, GWUP, Verschwörungen und Videos.

    In der skeptischen Videoreihe “PLONQUEZ” von Florentin Will gibt es drei neue Filme, die sich um die Verschwörungstheorien zum 11. September drehen:

    http://blog.gwup.net/2014/07/13/drei-neue-plonquez-videos-zu-den-verschworungstheorien-um-den-11-september-2001/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+gwup-die-skeptiker+%28gwup+|+die+skeptiker%29

    Viel Spaß und guten Morgen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin. Mich würde interessieren welche Parawissenschaften die GWUP in Bezug zum 11. September untersucht, das ist doch der Anspruch dieser Gesellschaft und den Videos kann ich nichts dergleichen entnehmen.

      Löschen
    2. http://youtu.be/fcrjyaE6AiQ?t=8m14s
      Hier des Rätsels Lösung, warum ein Flugzeug einen Wolkenkratzer durchbohren kann und wie es sein kann dass gleich drei Gebäude in freier Fall Geschwindigkeit einstürzten:
      Nicht Thermit war´s sondern Termiten, der Beweis...
      http://youtu.be/DUy9R3db5pE?t=2m26s
      Die Einwände in den Videokommentaren sind also völlig irrelevant ;)

      Löschen
    3. PS zum Stichwort nichts dergleichen, Sprengung und Parawissenschaften...
      http://www.youtube.com/watch?v=DUy9R3db5pE&feature=youtu.be&t=20s
      http://www.youtube.com/watch?v=DUy9R3db5pE&feature=youtu.be&t=4m11s
      ;)

      Löschen
    4. http://ndrrhnr.blogspot.de/2014/06/montagsquerfront-lars-willst-du-uns.html?showComment=1402085392990#c6742734871936116027
      http://ndrrhnr.blogspot.de/2014/06/montagsquerfront-lars-willst-du-uns.html?showComment=1402616038159#c7513965508100105145

      Dito die Videos von Florian Will und daher um der Konstruktivität willen eine Themenzurückführung zu Beitrag 1 (Anspruch der GWUP) mittels Beitrag 2+3 durch Behandlung des ersten Videos welches mir danach auf Youtube erschien. Manchmal bedarf es eben einer ko(s)mischen Ironie um es ertragen zu können wie Menschen einer Kriegspropagandaargumentation zuspielen.

      Löschen
  26. Da hat doch echt ein Hirni-Portal allen Ernstes über Bennys Druiden-Kinderkacke geschrieben:
    http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-07/glaubensgemeinschaft-keltisch-druidische-ohne-rituale-oder-priester/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss einen Gummipunkt für das Hirni-Portal vergeben: Die reden mal Klartext:

      "Sinn und Zweck dieser Glaubensgemeinschaft liegt einzig und allein darin, Gesetzeslücken zu finden und sich zu Nutze zu machen."

      So deutlich hab ich das von unseren Dorftrotteln noch nicht gehört.

      Löschen
    2. Leider ist das ziemlich dumm, weil es natürlich die ganze Sache verrät. Es handelt sich also gar nicht um eine Religion, sondern um eine reine Trickserei, um sich Vorteile zu verschaffen.

      Löschen
    3. Und jetzt merke ich gerade, dass ich die ganze Zeit im alten Artikel kommentiere...

      Löschen
  27. Es hat doch Unterhaltungswert, in Betracht zu ziehen, was die Verbrecher von Psiram zusammengetragen haben, oder?

    https://www.psiram.com/ge/index.php/Benjamin_Ernst

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein eher knappes zur Ansprache bringen von KB-Edelmetall (z.B. anhand von Kundenrezensionen) im Freigeistforum war der Auslöser, dass die dortige Administration sich zu einem Missbrauch ihrer Administrationsrechte hinreißen lies und mich seitdem auch nicht mehr als Mitglied in diesem Forum zulässt. Eine Liebe zur Wahrheit läuft eben Gefahr zum Sündenbock gemacht zu werden, wenn sie sich für die Interessenpriorität einer Gruppenegozentrik als unbequem erweist und somit eine Tendenz zur aktiven Verdrängung und deren passiven Billigung besteht. Hier in der Verhältnismäßigkeit, dass ich zuvor weitaus mehr als ein Jahrzehnt Mitglied dieses Forums war und danach ein Unterforum unter der Leitung des neuen Mitglieds Benjamin Ernst installiert wurde. Es gibt nichts neues unter der Sonne, denn diese Cliquenwirtschaft unterscheidet sich prinzipiell nicht von den Gesellschaftsstrukturen, welche die Mitglieder dieses Forums eigentlich zu überwinden trachten. Daher meine Prognose: Nur in dem Grad wie solche Strukturen tatsächlich überwunden werden kann es auch erneuernd größere Kreise ziehen.

      Löschen
    2. Es hat doch Unterhaltungswert, in Betracht zu ziehen, was die Verbrecher von Psiram zusammengetragen haben, oder?

      ..Was in fußpilzversuchten Schwimmbädern wirkt, sollte auch den menschlichen Körper von unerwünschten Mikroben säubern können...“

      In fußpilzversuchten Schwimmbädern hat der Unterhaltungswert der Versuchung ja auch so seine Reize: Welcher fortpflanzungswillige podophile Pilz könnte den einladend warmen Feuchtgebieten in den Darkrooms zwischen den Zehen denn schon widerstehen, da juckt es bei ungünstigem Hautmililieu sogar den Menschen, sich in sadomasochistischer Manier mit orgiastischer Rubbel- und Kratzanwandlungen dem hinzugeben was er loswerden will.
      Aber recht hat er natürlich, ein Zwei-Komponenten-System zur Herstellung von Chlordioxid-Lösungen ist auch in Schwimmbädern gebräuchlich. Natürlich ist dies für den menschlichen Körper allerdings etwa so, wie dieser mit einem Schwimmbad vergleichbar wäre. Ein mit Chlordioxid behandelter Naturteich dürfte, wenn überhaupt, dann doch wohl zumindest eher für einen beispielgebenden Vergleich passen. Eingedenk des Keltisch-Druidischen Grundsatzinteresses an der Entscheidungsfreiheit kann ja jeder nach seinem eigenen Dafürhalten Probleme mit seinen Körper lösen oder „handhaben“. Eine Frage die sich mir selber immer wieder von Neuem stellt ist die, wo ich stehe, was ich mache und wohin es weitergehen soll. Vor gut zehn Jahren führte es dazu dass ich meine dreizehnjährige Tätigkeit in Schwimmbädern der Chemie wegen an den Nagel gehängt und sie seitdem zugunsten natürlicher Gewässer gemieden habe. In manch anderen Belangen wiederum hapert es aber noch mit der Umsetzung meiner Intention, weswegen ich mich stets von neuem in der vorgenannten Weise hinterfrage. Vielleicht könnte dies ja auch ein Anreiz für den Betreiber der Homepage der Keltisch-Druidischen Glaubensgemeinschaft sein, um einmal zu hinterfragen ob eine Stimmigkeit zwischen den dortigen Grundsätzen (dem Orientierungsinteresse am Natürlichen und Vermeidungsinteresse an künstlichen Stoffen jeder Art) und dem Propagierten MMS besteht, sowie gegebenenfalls (im Sinne der grundsätzlichen Prioritäten) welche natürlichen Möglichkeiten vorgestellt werden könnten. Auf der neuesten Seite dieses Blogs fand der Name M. Shelton Erwähnung, das erinnert mich an Herbert M. Shelton...nur mal so als Beispiel.

      Löschen