Dienstag, 29. Oktober 2013

Kulturstudio - Der Chat zur Sendung "Mimimi mit Vogt"

Ich möchte mir nicht zu viel Aufwand mit dem Kulturstudio machen. Die Leute sind wahrlich verwirrt: Psiram wird als kriminell bezeichnet, weil es kein Impressum hat, dann stellt sich heraus, dass das Kulturstudio selber keines hat, ohne dass dies während der Sendung (oder vielleicht mal danach) erwähnenswert gewesen wäre. Dann werden Psiram wahnsinnige Verbrechen wie 1500 Tote am Tag in Afrika angelastet und wenige Minuten später ist Psiram wieder unwichtig und eigentlich sogar nützlich zur Recherche. 

Hier möchte ich aber kurz das Verhalten vom Kulturstudio im Chat dokumentieren. Screenshots habe ich nur ausschnittweise, außerdem wurden die Nachrichten der Gebannten auch gleich gelöscht, so dass diese dann in den späteren Screenshots auch nicht mehr zu sehen waren. 

Während ich nicht gesehen habe, dass Holocaust-leugnende und relativierende Äußerungen (von denen beim passenden Stichwort überraschend viele kamen) gelöscht wurden, hat man Andersdenkende recht schnell entfernt. Ich hatte sogar den Eindruck, dass gezielt Skeptiker gesucht und gebannt wurden, entgegen der Behauptung der Programmmacher, doch offen für Gespräche zu sein. Ein paar Ausschnitte aus dem Chat:





Man darf sich über diesen Kommentar eigentlich nicht Beschweren, immerhin bezeichnet Vogt Psiram und Wikipedia so. Trotzdem wird der User später gebannt.




Kommentare von "Auge23". Ich habe absolut keine Idee, warum der "Badewannenluchs" gebannt wurde. Zeigte seine IP eine geistige Nähe zu Psiram?




"Sonnenstaatland" wurde gebannt. Warum? "Auge23" wurde gebannt. Wieso? Klang der Name zu sehr nach Illuminati? Man sieht weiter oben die Nachrichten von beiden. Sind das Gründe zur Bannung?



Gusfraba kritisiert sachlich und wird dafür gleich von 2 Mods angegangen. Einer bannt ihn sofort, der andere bringt ein infantiles "Gegenargument". Es sieht so aus, als hätte man Pro-Psiram-Teilnehmer grundsätzlich aus dem Chat entfernt.




Rechtes Gedankengut wird den Skeptikern unterstellt. Es wird gefordert, diese zu bannen. Wilki kritisiert dies.




Wilki fordert Argumente statt einen Hackerangriff (DDOS) auf Psiram und kritisiert "ifulive". Dafür wurde er gebannt.


Michael Grawe & Boris Lauxtermann! 
Sind das für Euch Gründe zur Bannung? Und habt Ihr Holocaust-relativierende Kommentare bewusst stehen gelassen? Bitte mal erklären!


Vielleicht gab es auch echte Trolle, aber darum geht es in meinem Artikel gar nicht. Es wurden anscheinend systematisch Leute, die man den Skeptikern zurechnete, wie Wilki, gesucht und aus dem Chat entfernt, ohne dass diese beleidigend gewesen wären.


Den Vogel schoß allerdings unser Superstar "das_ding" wieder ab:






Nee Du, es waren einfach keine mehr da, nachdem Du alle rausgeschmissen hattest! Höhöhö!

Die anscheinend selbstverständliche und gleichzeitig entlarvende Gleichsetzung von Skeptikern mit Trollen zeigt, wie "offen" unsere speziellen Freunde in Wahrheit für Gespräche waren: Genau so "offen", wie sie es gegenüber Kommentaren anders Denkender im Kulturstudio-Blog sind, nämlich gar nicht!

Kommentare:

  1. Fall Antonya:
    Im Allmy geht die Diskussion weiter:
    http://www.allmystery.de/themen/mg104501-11

    AntwortenLöschen
  2. Wieviel Objektivität kann man schon von einer Sendung erwarten, die und deren Moderation ebenfalls "betroffen" vom Thema sind. Um eine wirklich faire Diskussion zu erreichen, sollte der Moderator eine neutrale Stellung einnehmen. Aber das ist eigentlich nie der Fall bei den ganzen "Aufklärungs"-Sendungen. Wird auch bei Vogts neuen Schwurbelsender nicht anders werden.

    AntwortenLöschen
  3. https://www.facebook.com/michel.kulturstudio?hc_location=stream

    AntwortenLöschen
  4. http://www.neudeutschland.org/index.php/news/items/polizeidirektion-wittenberg-gibt-bmw-zurueck.html

    AntwortenLöschen
  5. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streit-mit-einer-behoerde-der-mann-der-zuviel-schrieb-1.1806107 :
    Ein promovierter Psychologe marschiert ins Münchner Kreisverwaltungsreferat und beantragt die bayerische Staatsangehörigkeit. Im Verlauf des folgenden Briefwechsels bezweifelt die Behörde seine geistige Gesundheit und will ihm den Führerschein abnehmen. Die Stadt lenkt erst ein, als eine andere Behörde eingreift.

    Syssi

    AntwortenLöschen
  6. Macht halt mal eine eigene Sendung um euch Gehör zu verschaffen anstatt die armen C-Internet-Promi Sendungen zu torpedieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym,

      warum?

      Wir zählen nicht zu den Opfern dieser Truther. Wir nehmen kein MMS oder andere alternative Heilmethoden ohne nachgewiesene Wirkung. Wir verschwenden unser Geld auch nicht mit Scharlatanerie.

      Löschen
    2. ...und wir müssen unser Geld auch nicht damit verdienen anderen den allerletzten Snake-Oil-Schund, Goldsparpläne, Kinderausweise und anderen Quark anzudrehen.

      Löschen
    3. Ich würde auch meine Zeit nicht damit verschwenden fast 3 Stunden rumzuheulen wie falsch das doch alles ist, was auf Psiram steht, ohne auch nur einen einzigen Beleg zu erbringen warum. Wenn man die Sendung zu einer Kernaussage zusammenfassen würde, müsste diese lauten: Die Aussagen auf Psiram sind falsch, weil Psiram anonym agiert.

      Fast 3 Stunden, da wäre doch sicher für den MMS Experten vom Kulturstudio Zeit gewesen, den zugehörigen Wikieintrag über MMS auf Psiram zu zerpflücken und zu widerlegen. Doch außer Mimimi und haltlosen Vorwürfen kommt nichts Belegbares.

      Und wie man da zum Thema offene Diskussion und Auseinandersetzung mit der anderen Meinung steht, hat doch der Chat recht gut gezeigt. Ihr habt schon recht, liebe Freigeister, die Masken werden fallen. Nur sind es immer eure, die ihr euch bei jeder Gelegenheit selber runterreißt. Und ihr merkt es nicht einmal.

      Löschen
    4. Nun, vielleicht träumen Vogt, Jo und ihre Gang ja letztendlich nur von einem Aufstieg á la Rockefeller. Bekanntlich war William Rockefeller ja auch ein selbsternannter "Krebs-Spezialist" der den Grundstein für das Vermögen damit legte Snake-Oils zu verkaufen.

      Wenn man es sich mal so ansieht - bezüglich William Rockefeller gibt es da bis zu einem gewissen Grad eine Menge Parallelen.

      Löschen
  7. nö... Euch reicht völlig aus andere zu diskreditieren o.ä. .... Wie weit man dann noch von dem Zustand weg ist, vor dem man angeblich warnen will...., das wißt nur ihr. Dieses ganze Psiram/Esoquatsch & AntifantenGeblubber ist der neue Faschismus, der sagen wird.. er wäre der Antifaschismus. ...aber um das zu verstehen muß man wach GENUG sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt ja: Anonym = feige ;-)

      Die Frage steht im Raum: Warum habt Ihr praktisch alle Skeptiker gebannt und dann diesen vorgeworfen, dass sie nicht in die Sendung gekommen sind. Ihr wäret ja angeblich so offen.

      Zweite Frage: Wurden Holocaust-relativierende Kommentare absichtlich stehen gelassen.

      Die Programm-Macher können des richtigstellen, z.B. hier in den Kommentaren. Bei mir im Blog findet keine Zensur statt, wohingegen im Kulturstudio-Blog anscheinend gewohnheitsmäßig missliebige Meinungen gar nicht erst freigeschaltet werden.

      Löschen
    2. Zum einen ist der blog hier keine wissenschaftl. Auseinandersetzung mit den Thesen dieser Leute - die gibt es anderswo. Hier befindet man wohl zwischen Amüsement und Erschrecken.

      Mit Diskreditieren ist es alleine übrigens nicht getan - das ist ja das Problem solcher Versuche wie mit Vogt und dem Kulturstudio. Gerade der Verzicht auf Inhalt ist es doch, der diese Sendung ausgezeichnet hat. Man blieb blass, allgemein und widersprüchlich. Wenn ich bedenke um welche (angeblichen) Verbrechen es hier geht wirkt es auf mich noch unglaubwürdiger.

      Psiram ist inhaltliche Auseinandersetzung, verzichtet zB nie auf die Darstellung der kritsierten Theorie bevor man sich mit ihr auseinandersetzt.
      Die Gegenseite weicht (wie man auch jetzt wieder sah) dagegen inhaltlicher Diskussion in einem so starken Mass aus, dass schon die bloss Darstellung der Gegenposition nicht geduldet wird. Gegenargumente, entgegenstehende Fakten usw. werden systematisch ausgeblendet, und wer sie äussert macht sich verdächtig, dessen persönliche Motivation wird hinterfragt.

      Dabei ist das für-und-wider Ausgangspunkt inhalt. Auseinandersetzung und einer der Unterschiede zur blossen Propaganda für den eigenen Standpunkt.

      Die "Gegenseite" wird das nie verstehen und kann es auch gar nicht zulassen - würde zB. ein chemtrail-Anhänger die Gegenposition soweit verstanden haben, dass er sie überhaupt darstellen kann würde er kaum an chemtrails glauben.
      Am Beweis oder einer Herleitung oä, besteht kaum Interesse, und wenn man nur an die vielen, vielen fakes und leicht vermeidbaren Irrtümer nur in diesem Bereich denkt sieht man eben auch was es wert ist kritisch den eigenen Standpunkt zu prüfen. Denn wenn man selbst nicht macht, machen das andere, wie zB. psiram.

      Diese Einseitigkeit, Oberfklächlichtkeit und Wissenschaftsfeindlichkeit finde ich ganz gut, denn es ist ein Faktor der die Wirkung und den Zuzug zu den entsprechenden Gruppen zB. bildungsmässig stark begrenzt. Der Eindruck entsteht man habe gar keine Ahnung wie "These", "Beweis", "Widerlegung" oder inhaltiche Auseinandersetzung überhaupt funktionieren, wie man "Glauben" von "Wissen" unterscheiden kann.

      Übrigens gehts gar nicht um Faschismus vs. Antifaschismus - die DDR sah sich als antifaschistisch, und Du wirst kaum einen Skeptiker finden der sie deswegen toll findet. Es geht wohl um andere Werte, eine tiefere Auseinandersetzung eher in Richtung Aufklärung vs. Mystizismus und Mittelalter.

      Das wird manchmal sehr sichtbar, zB. in Gesundheitsthemen.

      Löschen
    3. Die Kraft des GRS . . .29. Oktober 2013 um 17:58

      Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Vielleicht würde das passen, aber das ist auch ein wenig unter der Gürtellinie. Drum lösche ich das mal.

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert29. Oktober 2013 um 18:36

      "Unter der Gürtellinie" ist in diesem Zusammenhang amüsant formuliert. Auch, wenn diese Anmerkung vermutlich gleichfalls unter der Gürtellinie ist.

      Löschen
    6. " Antifanten" den begriff benutzen gerne rechtsextreme
      " ist der neue Faschismus, der sagen wird.. er wäre der Antifaschismus. ..."
      riecht nach pi-news-anhänger

      Löschen
  8. 3sat mal einschalten! die haben wohl themenwoche "aberglaube"
    "die mondverschwörung" kommt heute abend auch noch (22:25)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also mindestens thementag http://www.3sat.de/index.html

      Löschen
    2. definitiv themenWOCHE (hat gerade dir moderatorin von "nano" gesagt)

      Löschen
    3. Woche. Da liefen in den letzten paar Tagen schon einige interessante Beiträge.
      Bspw. ueber Kandidaten, die an so einem Wettbewerb teilgenommen haben:

      http://blog.gwup.net/2009/08/05/psi-test-gwup-skeptiker-preisgeld/

      Im Bericht auf 3Sat war einer, der seiner Frau per Gedankenueberttragung Ja und Nein Fragen gestellt hat. Seine Trefferquote lag ueber dem Durchschnitt, hat aber die geforderten 80% richtiger Antworten nicht erreicht
      Der andere Kandidat hat auf einer Karte einen zuvor vergrabenen Goldbarren ausgependelt und wollte diesen mit der Methode finden. Vergraben war er dann genau am anderen Ende des erpendelten Ortes, in 10 Km Entfernung.
      Nummer drei hat mit der Wuenschelrute rumgefentert, weil er davon ueberzeugt war, Wasseradern aufspueren zu können. Bei ihm war ein zuvor aufgetautes Heimchen in einer von zehn Streichholzschachteln versteckt. Seine Quote lag glaube ich bei 1% Prozent :-)

      Heute Abend geht es, laut TV Movie um Exorzismus (um 20:15 Uhr) und Geister (21:05 Uhr), aber online ist ein Film angegeben.

      http://www.3sat.de/index.html

      Löschen
    4. Nachsatz: Der Programmhinweis stimmt doch. Exoruismus und Geister ist das morgige Thema. Ich war schon auf Mittwoch gepolt .)

      Löschen
    5. Da liefen in den letzten paar Tagen schon einige interessante Beiträge.
      Bspw. ueber Kandidaten, die an so einem Wettbewerb teilgenommen haben:

      http://blog.gwup.net/2009/08/05/psi-test-gwup-skeptiker-preisgeld/


      Wenn die Skeptiker von der GWUP e.V. die Versuchsanordnungen diktieren, entfallen damit von vornherein alle PSI-Phänomene welche sich einer Kontrollierbarkeit entziehen. Viele telepathische Verbindungen sind unwillkürlich und solche erfahren auch Menschen die mit Psi-Phänomenen eigentlich überhaupt nichts am Hut haben. Beispielsweise wenn jemand an seinen Lebenspartner denkt und drei Sekunden später klingelt das Telefon, in solchem Fall hatte sich vorher bereits eine telepathische Verbindung zwischen Beiden aufgebaut. Oder was das Anstarr-Experiment betrifft, das kennen auch sehr viele Menschen aus eigener Erfahrung. Z.B. wenn sie im Bus sitzen und ihrem Vordermann in den Nacken starren (manche sehen da einen Zusammenhang mit der Medulla Oblangata) und dieser sich dann umdreht oder unruhig wird. Wobei es hier auch noch ganz andere Varianten geben könnte, wie z.B. eine Symptomverstärkende wenn ein Mensch einen Bewegungstremor am Kopf hat, was natürlich nicht schön ist. Aber überhaupt finde ich dass man nicht mit solchen Phänomenen spielen sollte wenn man sie für sich entdeckt, es schmeichelt allzu leicht dem Ego und kann vom Wesentlichen ablenken, zumal dies unter Umständen auch zu einer todernsten Angelegenheit werden kann. Wenn Skeptiker es mit ihrer Untersuchung ernst meinen, könnte es sich als förderlich erweisen wenn sie dabei ein paar Feinheiten beachten. Und dass solche Phänomene spontan leichter und auf Befehl schwieriger entstehen, kann auch damit zusammenhängen dass sie nicht aus der herkömmlichen bewussten Entschlusskraft resultieren. Sowie sich gegebenenfalls auch ethische Fragen stellen könnten, wenn Menschen potenziell dazu imstande wären derartige Phänomene auf die eine oder andere Weise verifizierbar zu machen, denn so etwas für einen Geldpreis zur Schau zu stellen wäre eigentlich nichts Anderes als eine Art von Prostitution (dieser Grundgedanke wäre natürlich, ungeachtet dessen ob es echt ist oder nicht echt ist, ebenso auch auf AstroTv & Co übertragbar). Des Weiteren könnte sich die Frage nach dem Sinn stellen, welche Früchte es bringt Derartiges zu beweisen bzw. Skeptiker davon zu überzeugen.

      Löschen
    6. Wenn die Skeptiker von der GWUP e.V. die Versuchsanordnungen diktieren, entfallen damit von vornherein alle PSI-Phänomene welche sich einer Kontrollierbarkeit entziehen.

      Der genaue Ablauf der Tests wird mit den Kandidaten vorher abgesprochen und diese erklären sich damit einverstanden. Von einem reinen Diktat kann keine Rede sein. Natürlich müssen gewisse wissenschaftliche Kriterien erfüllt sein um sowohl den Zufall, als auch die Selbsttäuschung sowie die indirekte Beeinflussung der Untersuchungsergebnisse in Richtung Erwartungshaltung auszuschließen. Die Bedingungen eines Test solange zu variieren bis das gewünschte Ergebnis bestätigt wird, ist da wohl nicht dienlich. Wenn etwas unwillkürlich ist, dann kann es durchaus auch der Zufall sein.

      Dein Beispiel mit dem Lebenspartner ist wieder mal ein Paradebeispiel der selektiven Wahrnehmung. Steht man sich nah, dann wird man öfter aneinander denken und würde dieser Tatsache auch keine sonderliche Beachtung schenken. Man vergisst es schlicht wieder. Man speichert meist nur die richtig positiven Ergebnisse ab. Es gibt aber noch weiter Fälle, wie zum Beispiel: Du denkst an den Partner, er ruft nicht an bzw. es ruft jemand anders an oder du denkst nicht an den Partner, er ruft dennoch an. Würdest du dir eine Liste machen und all diese Fälle genau aufschreiben, würde sich schnell herausstellen, dass es die Korrelation nicht gibt.

      Dein Anstarrexperiment funktioniert meist auch nur, wenn einem die Möglichkeit der Beobachtung bewusst ist, d.h. wenn man von diesem Fall ausgehen kann. Beispiel: Du hast einen Pickel auf der Nase und denkst alle starren darauf. Außerdem nimmst du deine Umwelt nicht immer bewusst wahr. Dein Gehirn erreichen laufend Informationen durch deine Sinne. Diese muss es verarbeiten und das geschieht mit einer, wenn auch kurzen Verzögerung, bis dir so manches bewusst wird. Vieles wird auch einfach aussortiert, da du die Datenflut sonst gar nicht verarbeiten könntest. Das Gehirn muss anhand der Daten entscheiden, was wichtig für dich ist und da durch das Anstarren bzw. Beobachten durchaus eine Gefahr ausgehen könnte (Bsp. Raubtier beobachtet seine Beute), wird dir dies auch als Gefahr signalisiert, was du dann so empfindest. Du hast wahrscheinlich den Anstarrer schon aus dem Augenwinkel gesehen, ohne dass es dir bewusst war oder du stellst einen Vergleich aus Erfahrungen früherer, ähnlicher Situation mit der jetzigen her und kommst zu diesem Schluss.

      Ich will diese Beispiele auch nur als Möglichkeiten sehen und würde die Tatsache, dass es so genannte paranormale Phänomene geben könnte, nicht ausschließen, stehe dem aber sehr skeptisch gegenüber. Sie wären aber, wenn sie existieren, weder übersinnlich oder paranormal sondern ganz natürlich und können dann, wenn auch sicher nicht sofort, irgendwann wissenschaftlich erklärt werden. Alles andere wäre reiner Glauben und auch das geht in Ordnung, solang man sich dieser Tatsache bewusst ist und Glauben mit Wissen nicht vermengt.

      Löschen
    7. Des Weiteren könnte sich die Frage nach dem Sinn stellen, welche Früchte es bringt Derartiges zu beweisen bzw. Skeptiker davon zu überzeugen.

      Dinge zu erklären und zu verstehen liegt einfach in der Natur des Menschen und hat ihn dahin gebracht, wo er jetzt steht. Hören wir auf die Dinge zu hinterfragen, dann hören wir auf uns weiterzuentwickeln.

      Löschen
    8. denn so etwas für einen Geldpreis zur Schau zu stellen wäre eigentlich nichts Anderes als eine Art von Prostitution

      Mit dieser Logik würde sich ja jeder Musiker, Maler, Artist, Schauspieler, etc. der von seinem Talent lebt prostituieren.

      Löschen
    9. Mit dieser Logik würde sich ja jeder Musiker, Maler, Artist, Schauspieler, etc. der von seinem Talent lebt prostituieren.

      Ein berechtigter Einwand. Da es auf eine Grundsatzdisskussion hinauslaufen würde, möchte ich es lediglich auf die Frage der Motivation beschränken: Wenn ein Maler wegen des Geldes malt und nicht um des Malens willen oder wenn ein Musiker um des Geldes willen an einem Ort auftritt auf dem er sonst von sich aus nicht auftreten würde, dann könnte man es in einem solchen Fall sicherlich so sehen dass sie dadurch ihre Talente prostituieren.

      Der genaue Ablauf der Tests wird mit den Kandidaten vorher abgesprochen und diese erklären sich damit einverstanden.

      Sie gehen sozusagen auf „ein unmoralisches Angebot“ ein.

      Dein Beispiel mit dem Lebenspartner ist wieder mal ein Paradebeispiel der selektiven Wahrnehmung. Steht man sich nah, dann wird man öfter aneinander denken und würde dieser Tatsache auch keine sonderliche Beachtung schenken. Man vergisst es schlicht wieder. Man speichert meist nur die richtig positiven Ergebnisse ab. Es gibt aber noch weiter Fälle, wie zum Beispiel: Du denkst an den Partner, er ruft nicht an bzw. es ruft jemand anders an oder du denkst nicht an den Partner, er ruft dennoch an. Würdest du dir eine Liste machen und all diese Fälle genau aufschreiben, würde sich schnell herausstellen, dass es die Korrelation nicht gibt.


      Vielleicht lässt sich so etwas nur schwer nachvollziehen, wenn man es selber noch nicht erlebt hat oder vielleicht bislang auch nur aus seiner Wahrnehmung ausgeschlossen hat.
      Das Phänomen das ich beschrieb ist für diejenigen die es erleben als solches verifizierbar und wenn man bedenkt das der Tag sich in 86.400 Sekunden einteilen lässt, dann hat eine solche Synchronizität im Dreisekundenbereich schon einen sehr geringfügigen Wahrscheinlichkeitscharakter. Das muss sich auch nicht unbedingt auf einen Menschen beziehen an den man häufiger denkt und kann auch Zeitspannen von Wochen umfassen in welchem man nicht aneinander gedacht hat.

      Löschen
    10. Dein Anstarrexperiment funktioniert meist auch nur, wenn einem die Möglichkeit der Beobachtung bewusst ist, d.h. wenn man von diesem Fall ausgehen kann. Beispiel: Du hast einen Pickel auf der Nase und denkst alle starren darauf. Außerdem nimmst du deine Umwelt nicht immer bewusst wahr. Dein Gehirn erreichen laufend Informationen durch deine Sinne. Diese muss es verarbeiten und das geschieht mit einer, wenn auch kurzen Verzögerung, bis dir so manches bewusst wird. Vieles wird auch einfach aussortiert, da du die Datenflut sonst gar nicht verarbeiten könntest. Das Gehirn muss anhand der Daten entscheiden, was wichtig für dich ist und da durch das Anstarren bzw. Beobachten durchaus eine Gefahr ausgehen könnte (Bsp. Raubtier beobachtet seine Beute), wird dir dies auch als Gefahr signalisiert, was du dann so empfindest. Du hast wahrscheinlich den Anstarrer schon aus dem Augenwinkel gesehen, ohne dass es dir bewusst war oder du stellst einen Vergleich aus Erfahrungen früherer, ähnlicher Situation mit der jetzigen her und kommst zu diesem Schluss.

      Nein, Deine Erklärung hinkt in Bezug zu dem von mir angeführten Beispiel. Ich schrieb von einer Situation im Bus und wer direkt vor einem sitzt sieht einen nicht aus den Augenwinkeln. Auch könnte eine vorherige Begegnung keine Aussagekraft darüber haben, dass jener sich exakt in dem Moment umdreht wenn er im Nacken angestarrt wird.

      Ich will diese Beispiele auch nur als Möglichkeiten sehen und würde die Tatsache, dass es so genannte paranormale Phänomene geben könnte, nicht ausschließen, stehe dem aber sehr skeptisch gegenüber.

      Deine Erklärungen zeugen von der einseitigen Intention solche Phänomene wegerklären zu wollen.
      Die Problematik einer skeptischen Haltung kann darin bestehen, dass sie das zu Beweisende eigentlich gar nicht wahr haben will und damit nimmt man sich dann selber die Möglichkeit solche Phänomene kennenlernen oder erfahren zu können.

      Sie wären aber, wenn sie existieren, weder übersinnlich oder paranormal sondern ganz natürlich und können dann, wenn auch sicher nicht sofort, irgendwann wissenschaftlich erklärt werden. Alles andere wäre reiner Glauben und auch das geht in Ordnung, solang man sich dieser Tatsache bewusst ist und Glauben mit Wissen nicht vermengt.

      Entweder man ist mit paranormalen Phänomenen vertraut oder man ist es nicht. Wenn man nicht aus eigener Erfahrung mit ihnen vertraut ist, kann man auch nicht wissen wie sie in Wirklichkeit sind. Es ergeht einem als Wissenschaftler dann so wie in dem Gleichnis „Die blinden Männer und der Elefant“.

      Löschen
    11. Wenn ein Maler wegen des Geldes malt und nicht um des Malens willen…

      Man könnte es auch als Beruf bezeichnen oder wenigstens als Tätigkeit seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Ein Grafiker z.Bsp. der im Auftrag ein Kinderbuch illustriert, macht das sicher nicht nur des reinen Zeichnen wegen.

      Nein, Deine Erklärung hinkt in Bezug zu dem von mir angeführten Beispiel. Ich schrieb von einer Situation im Bus und wer direkt vor einem sitzt sieht einen nicht aus den Augenwinkeln. Auch könnte eine vorherige Begegnung keine Aussagekraft darüber haben, dass jener sich exakt in dem Moment umdreht wenn er im Nacken angestarrt wird.

      Sicher bist du irgendwann auch in den Bus eingestiegen oder die Person ist eingestiegen, was du bzw. sie durchaus auch unbewusst registriert haben könntest. Hier stellt sich wieder die Frage, wie oft hattest du das Gefühl angestarrt zu werden und es war nicht der Fall. Oder wie oft hast du angestarrt und er hat sich nicht umgedreht. Du hast eine bestimmte Erwartungshaltung. Wenn diese zutrifft speicherst du das Erlebte ab und wenn nicht wird es vergessen. Weißt du wie viele Dinge wir tagtäglich wahrnehmen, ohne das wir uns dessen bewusst sind und weißt du wie ungenau teils unser Gehirn Informationen zusammensetzt. Optische Täuschungen sind schöne Beispiele dafür.

      Die Problematik einer skeptischen Haltung kann darin bestehen, dass sie das zu Beweisende eigentlich gar nicht wahr haben will und damit nimmt man sich dann selber die Möglichkeit solche Phänomene kennenlernen oder erfahren zu können.

      Im Gegensatz dazu, verdrängt man sehr schnell vorhandene Widersprüche, wenn man die Dinge zur Glaubenssache erklärt und die Meinung vertritt, solch Dinge entziehen sich der Überprüfbarkeit. Man lehnt meist wissenschaftliche Untersuchungen ab, wenn sie nicht die gewünschte Bestätigung bringen, würde sie aber gleichzeitig als gültigen Beweis heranziehen, wenn sie positiv ausgehen.

      Du kannst nicht Misserfolge in der Versuchsreihe mit der Begründung ausklammern, dass die Phänomene nicht kontrollierbar sind und nur die richtig positiven Ergebnisse zählen. Wenn es nicht funktioniert, findet sich eine Ausrede und somit hat man eine 100% Trefferquote. Damit belügst du dich u.a. selbst.

      Löschen
    12. Glaube was Du glauben und bestätigt sehen willst, ich betrachte es nicht als meinen Auftrag Dich von der Realität solcher Phänomene zu überzeugen. Es wäre sinnlos sich an dieser Stelle weiter darüber auszutauschen, weil wir aneinander vorbei schreiben würden. Dass Du wie Du schriebst die Tatsache, dass es so genannte paranormale Phänomene geben könnte, nicht ausschließen würdest kann ich Deinen Zeilen nicht entnehmen. Ich sehe keine Bereitschaft das von mir Dargelegte in Betracht zu ziehen, stattdessen sehe ich eine voreingenommene Meinung die mir etwas ausreden möchte. Das wäre nicht Annähernd eine geeignete Gesprächsgrundlage um auf das Angesprochene detaillierter, differenzierter und vertiefender eingehen zu können.

      Löschen
    13. Mit Glauben oder Nichtglauben hat es für mich nichts zu tun. Ich möchte es ja wissen. Ich schließe es nicht aus, da man die Nichtexistens von etwas nicht beweisen kann. Was ich getan habe, ist nichts weiter als dir eine Möglichkeit aufzuzeigen, die eine andere Erklärung der von dir beschriebenen Phänomene liefert. Du bevorzugst deine Erklärung ohne auch nur den Ansatz eines Beweises. Es gibt weder eine fundierte Theorie dahinter, noch irgendeine Studie. Das einzige auf wss du dich stützt sind persönliche Erfahrung, die wohl mehr der Selbsttäuschung zuschulden sind. Wenn sich jemand wissenschaftlich damit befasst, wie die GWUP z.B., dann passt es dir auch nicht. Wahrscheinlich weil dir das Ergebnis nicht gefällt. Wenn du sagst, die Phänomene funktionieren nur unter bestimmten Bedingungen, dann musst du diese vor dem Versuch definieren und kannst es nicht erst hinterher unter dem Motto, hat geklappt gleich Bedingungen waren in Ordnung, hat nicht geklappt gleich Bedingungen waren nicht gegeben. So arbeitet u.a. der gute Herr Broers und viele andere aus diesem Umfeld.

      Löschen
    14. Du bevorzugst deine Erklärung ohne auch nur den Ansatz eines Beweises. Es gibt weder eine fundierte Theorie dahinter, noch irgendeine Studie. Das einzige auf wss du dich stützt sind persönliche Erfahrung, die wohl mehr der Selbsttäuschung zuschulden sind.

      Ich finde dass es ein Paradebeispiel für Unwissenschaftlichkeit ist, dass Du mir anhand einer nahezu vollständigen Unkenntnis über meine Person eine Selbsttäuschung andichten willst.

      Ich stütze mich keineswegs nur auf eigene Erfahrungswerte, aber natürlich sind diese es die mir am meisten zu verstehen geben können. Und Lebenserfahrungen sind für wahr nicht dasselbe wie sterile Laborbedingungen. Eine Wissenschaft die auf bloßen Annahmen beruht und von diesen ausgehend Bestätigung sucht, finde ich unzureichend. Denn Wissen schaffen geht mit Erfahrung einher und darum betrachte ich eine Erfahrungswissenschaft als primär und theoretische Erklärungsmodelle als sekundär. In der Erfahrungswissenschaft könnten wir beide auf einen Nenner kommen, weil sie durchaus objektivierbar sein kann und auch einer selbstkritischen Haltung zugrunde liegt. Aber wie bitteschön könntest Du hier überhaupt einen Beweis für Dich finden, wir sitzen hier ja noch nicht einmal in einem Bus? Mir selber brauche ich nichts zu beweisen und ich biete Dir hier lediglich ansatzweise etwas von meinen gewonnenen Erkenntnissen dar, anhand der Du es für Dich selbst überprüfen könntest wenn Du Dich weiterführend damit befasst. Mache es oder lasse es bleiben, wenn Du es wirklich wissen willst wirst Du nicht umhinkommen es selber zu ergründen.

      Wenn sich jemand wissenschaftlich damit befasst, wie die GWUP z.B., dann passt es dir auch nicht. Wahrscheinlich weil dir das Ergebnis nicht gefällt.

      Du legst mir so Manches in den Mund, was ich selber mit keinem Wort zum Ausdruck gebracht hatte.

      Wenn du sagst, die Phänomene funktionieren nur unter bestimmten Bedingungen, dann musst du diese vor dem Versuch definieren und kannst es nicht erst hinterher unter dem Motto, hat geklappt gleich Bedingungen waren in Ordnung, hat nicht geklappt gleich Bedingungen waren nicht gegeben.

      Nein, ich hatte zum Ausdruck gebracht dass unter bestimmten Bedingungen von vornherein alle PSI-Phänomene entfallen welche sich einer Kontrollierbarkeit entziehen. Das war keine Pauschalaussage.

      Löschen
    15. Ich finde dass es ein Paradebeispiel für Unwissenschaftlichkeit ist, dass Du mir anhand einer nahezu vollständigen Unkenntnis über meine Person eine Selbsttäuschung andichten willst. 

      Ok, wenn du meinst, dass ein subjektiver Kommentar wissenschaftlichen Charakter hat, dann hast du wohl recht.

      Löschen
    16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    17. Wenn ich das "hat" durch ein "haben kann" ersetze, finde ich es stimmig.
      Vielleicht hast Du ja auch Recht und was ich über solche Phänomene schrieb ist Mumpitz, ...nicht dass ich Dir am Ende noch was vormache ;)

      Löschen
  9. Ich war eben zuhause bei Boris Lauxtermann und Michael Grawe.. beide hatten Springerstiefels an und eine Rechtskriegsflagge an ihrer Wand stellt euch das mal vor ich habe sogar die Stiefel von einem fotografieren können..

    Hier den Bild http://www.freshlysocial.com/wp-content/uploads/2010/06/Dr-Martens-1.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, das haben sie ja eben nicht an.
      Das ist diese komische Mischung, die wir auch beim Fürstentum Germania hatten: Dieses alternative/antikaptalistische und doch rechten Ideen zugeneigte.

      Was ist das? Die Antifa bezeichnet das als "Querfront" oder "Kryptofaschismus". Der Begriff "Braunesoterik" wird bei uns viel verwendet. So richtig verstehe ich das aber immer noch nicht...

      Löschen
    2. Ich würde es salopp einfach als eine kunterbunte Mischung von Menschen bezeichnen, weshalb es sich auch nicht in eine Schublade einordnen lässt. Dementsprechend wäre es ebenso unangemessen alle über einen Kamm zu scheren, denn auch Menschen die sich unter einem gemeinsamen Dach zusammenfinden, können Unterschiede in ihren Ansichten und Beweggründen haben.

      Löschen
    3. Teilweise rührt es auch daher, dass man sich da wohl fühlt, wo man Anerkennung findet. Da schaut man leicht über gewisse Tendenzen hinweg, auch wenn man sie nicht teilt. Um sein Gewissen zu beruhigen, bezeichnet man es eben als Toleranz, in Wahrheit ist es aber Gleichgültigkeit.

      Löschen
    4. Sicherlich kann es aus einem Bedürfnis nach Anerkennung rühren, etwas wider besseren Wissens zu billigen oder zu ignorieren. Oder auch weil es Unbequemlichkeiten oder gar Repressalien mit sich bringen könnte, nicht in solcher Passivität zu sein. Diese Nestwärmeorientierung findet sich ja auf allen gesellschaftlichen Ebenen und bezogen auf´s herrschende System sehr ausgeprägt, was aus Gleichgültigkeit resultieren kann oder auch aus latenten Ängsten. Es wäre nichts was explizit einer Gemeinschaft wie dem FG zuzuordnen wäre, wenngleich es sich sicherlich auch dort mehr oder weniger anzutreffen war, so wie es ebenso auch welche gab bei denen dies in keinster Weise zutraf.

      Löschen
  10. Das ist zu nem Kommentar, den ich ein wenig abgeändert habe:
    Ich nehme mal den Bezug raus. Auch wenn das vielleicht passt, wollen wir die Leute nicht mit Hakenkreuzen in Verbindung bringen. Hab keine Lust auf ne Verleumdungsklage. Ursprüngliche Nachricht:

    manchmal sieht man auch einen vom ********** am himmel fliegen^^ http://oi41.tinypic.com/5wy003.jpg

    AntwortenLöschen
  11. Storr bei RTL!
    Aber wegen Jägern, die Haustiere abschießen (Hinweis aus dem Allmy):

    http://rtl-now.rtl.de/30-minuten-deutschland/gerichts-und-sozialreportagen-mit-richterin-julia-scherf.php?container_id=141583&player=1&season=0

    Wer nur Herrn Storr sehen möchte, ungefähre Minutenangaben:
    1) 13.45 - 14.30
    2) 18.43 - 18.55
    3) 19.33 - 19.40
    4) 24.36 - 24.45

    AntwortenLöschen
  12. Also, wenn man grad die Mondverschwörung ansieht, dann wird einem klar wie extrem Stoll abgebaut hat. Rein optisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert30. Oktober 2013 um 03:10

      Äußerlichkeiten sind für einen Mann von Stolls intellektuellem Potential gänzlich unbedeutend. Vermutlich verwendet er sogar viel Mühe und Aufwand darauf, sein in Wahrheit apollogleiches Aussehen zu verbergen und so ranzig auszusehen, um damit seine Verachtung für derartige Oberflächlichkeiten zu demonstrieren.

      Löschen
  13. Benni hat eine Nachricht erhalten:

    Benjamin Ernst
    Dieser Film bringt es wirklich gut erklärt auf den Punkt.
    Inhalt: Person oder Mensch, deutsche Besetzung, Reptis, freie Energie, menschliches Verhalten, Universum, Matrix uvm.
    Viel Spass beim ansehen, es lohnt sich wirklich

    Nachricht an die deutschen Sternengeschwister
    www.youtube.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Link zum Video, falls jemand 40 minuten Lebenszeit mit einer Computerstimme verschwenden will:
      https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=OSh3wkqaSvI

      Löschen
    2. Vielleicht sollte man Benni ja mal in Afrika in der Steppe aussetzen, dann kann er dies ganz bestimmt leicht prüfen. Er fängt ein paar Löwen und ernährt sie vegan.

      Benjamin Ernst Öm... Das ist aber wirklich so, dass Tiere kein Fleisch brauchen. Es gibt viele Studien, die belegen, dass z.B. Hunde und Katzen fast doppelt so alt geworden sind, weil Sie vegetarisch ernährt worden sind. Das ist kein Mist. Dafür gibt es haufenweise Beweise. Da könnte ich jetzt ewig weiterreden….
      vor 17 Stunden · 2

      Löschen
    3. Er muss ja gar nicht ewig weiterreden, sondern es würde schon reichen, wenn er mal einen einzigen Beweis dafür konkret benennen würde.

      Vermutlich haben alle Raubtiere in der Natur den falschen Ernährungsberater und das schon sein Millionen von Jahren. Wenn das nicht mal eine Verschwörung von gigantischem Ausmaße ist...

      Löschen
    4. Das ist aber wirklich so, dass Tiere kein Fleisch brauchen.

      Auch die Raubkatzen brauchen kein Fleisch. Die ernähren sich von Pflanzen, z.B. grünen Antilopen die Photosynthese betreiben. Es sei denn die Raubkatze ist farbenblind.

      Löschen
    5. Der ganze "Faden" ist da ja mal wieder gespickt mit purem freigeistigen "Wissen" aus der 12. oder 15. Dimension ...mindestens:

      http://s1.directupload.net/images/131030/7ie67ivk.png

      Das war bestimmt ein Wettbewerb: "Wer gibt den sinn- und merkbefreitesten Kommentar ab?"

      Löschen
    6. Ob dieser Jörg Schulz gebannt worden ist?
      Immerhin erwaehnt Benny wieder mal die 13 Bereiche...

      Löschen
  14. W. Altwickel sattelt mal um . . .
    Erschröcklich betroffen jammer Er jetzt ueber die unsachgemäße Zubereitung
    von abgehackten Fingern mit Augäpfeln in Tomatensoße.
    Ein wahnhaft erstaunlicher Sinneswandel, gucktst Du.:
    http://www.youtube.com/watch?v=itrfeTNotOw
    Was nun ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider alles nur Reklamegeschwätz für alten Paranoiabullshit . . .

      Löschen
    2. Mal abgesehen von dem Schwachsinn den er da erzählt (schon xx vor Christus sind die Druiden durch die Dörfer gezogen und haben "trick or treat" gerufen, gab es keine Süßigkeiten wurden die Kinder geopfert), was ist das eigentlich für eine Scheinheiligkeit die da immer mehr einzieht?

      Da "bekennt" man sich zum "keltisch-druidischen Glauben" um eigene Ausweise zu erstellen, keine Organe spenden zu müssen und de "Baphomet" zu entkommen, andererseits verteufelt man aber alte Bräuche.

      Man kann von Halloween halten was man will (ich halte auch nix davon), mag es auch eine reine Kommerzveranstaltung sein: Den Kindern macht es Spaß und entgegen den Ausführungen eines Herrn Altnickel werden sie auch nicht zu Massenmördern bzw. greifen unverzüglich zu Schlagstock und Messer wenn sie keine Süßigkeiten bekommen, noch weniger werden sie mit diesem "Fest" überhaupt zur Gewalt erzogen. Man kann wirklich nur den Kopf schütteln über so viel Schwachsinn.

      Gleiches ist es ja auch mit der "Frühsexualisierung". Da betet man nächtens nur mit der eigenen Haut bekleidet die Mondin an (falls sie nicht von dem Schääämdrails verdeckt wird), trommelt für die Liebe, übt sich in Ringelpitz mit Anfassen (Gruppenkuscheln mit Anfassen) und gebirt sich auf irgendwelchen zweifelhaften Veranstaltungen aus irgendwelchen "göttlichen Vaginas", nennt das dann "Meditation zum Geburtsschakra" (oder so ähnlich) - sieht es aber als Teufelszeug an, wenn Kinder im Grundschulalter erfahren, daß die Kinder nun einmal nicht vom Storch gebracht werden und es solch böse Dinge wie Geschlechtskrankheiten gibt.

      Die sind so geistfrei die Herrschaften...so widersinnig - so inkonsistent in ihren Vorträgen...das ist kaum fassbar.

      Löschen
    3. Ist der Altnickel eigentlich selbst mal verheiratet gewesen, und der hat evtl. sogar Kinder?

      Löschen
    4. Einen Sohn hat er mindestens.

      Löschen
    5. Zum Thema Ritueller Missbrauch möchte ich diese Dokumentation empfehlen:
      http://www.youtube.com/watch?v=apD2xISkPIs

      Löschen
    6. Helatrobus Implant30. Oktober 2013 um 21:07

      Geiler Fillm. Wenn ich mal groß bin, will ich auch ein MK-Ultra-Man werden.

      Löschen
    7. Johanne Seelenflüsterin Liesegang bähh, hab echt keine Lust mehr auf so eine Party zu gehen oder mich überhaupt da in diese Richtung zu bewegen! Mutig, dass sich Werner Altnickel dem THema nähert! Habe gestern so eine Seite gesehen u. war echt unter Schock - es gibt das wirklich!
      vor 40 Minuten

      Sylvia Meyer Man kann das Fest auch aus einer anderen Perspektive betrachten... http://www.jahreskreis.at/Jahreskreis_Samhain.htm
      vor 40 Minuten · 1

      Johanne Seelenflüsterin Liesegang Auch wenn das Fest SAMHAIN mal positive Aspekte hatte, so ist es doch höchst bedenklich, was da auch im TV transportiert wird u. wie unsere Kinder da konditioniert werden!
      Jetzt weiß ich auch, warum es mir so schlecht geht... und ich soviel ungute Energie spüre..
      vor 34 Minuten · Bearbeitet · 1

      Sylvia Meyer Ja, die Konditionierung durch im TV ist schrecklich, doch liegt es auch in unserer Hand, die alte, positive Bedeutung von Samhain zu transportieren. Wir sind nicht ausgeliefert
      vor 8 Minuten · Bearbeitet

      Löschen
    8. "Helatrobus Implant30. Oktober 2013 21:07
      Geiler Fillm. Wenn ich mal groß bin, will ich auch ein MK-Ultra-Man werden."

      Deine Bemerkung klingt tatsächlich nicht erwachsen.
      ??? :-(

      Löschen
  15. Kärntner Blondkind30. Oktober 2013 um 13:00

    Recht hat Er, der Beweis . . .
    http://www.youtube.com/watch?v=k3YV36Am8x4
    Das Ernährungsproblem ist gelöst.

    AntwortenLöschen
  16. Was hat denn Marios YouTubekanal?

    500 Internal Server Error

    Sorry, something went wrong.

    A team of highly trained monkeys has been dispatched to deal with this situation.
    If you see them, show them this information: .....


    https://www.youtube.com/user/berlinerjustiz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei mir geht er.
      Mit dem "Team" ist vielleicht das NSL-Forum gemeint? Oder die Energie-Gruppe von Stoll?

      Löschen
    2. Geht wunderbar - bei Mario ist mal wieder "ohne Moos nichts los" - ziemlich konfus, also die Hirnzellen nehmen rapide ab:

      http://youtu.be/MLl9EarKr10

      Löschen
  17. Ich würde ja behaupten, daß sich Honigmann und JoCo, Benni, Vogt und ihre Gang bezüglich "durchgeknallt sein" nicht sehr unterscheiden - wenn überhaupt:

    http://s14.directupload.net/images/131030/l8alt738.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass die intellektuellen Fähigkeiten fragwürdig sind, ist ja nix Neues, aber anscheinend kann er auch zwischenmenschliche Situationen überhaupt nicht einschätzen. Zitat:

      "Er hat... Jo Conrad als "Schwulette" lächelnd... beschimpft"

      Benny, das war nicht zynisch gemeint, sondern kumpelhaft. Da interpretierst Du das Lächeln ganz falsch. Das ist zwar sicher nicht jedermanns Ausdrucksweise, aber das ist seine Art von Humor. Es zeigt auch, dass der eher rechte Honigmann (Bürgerlicher Name Käptn Blaubär), im Prinzip nichts gegen Schwule hat, auch wenn er das ungeschickt ausdrückt.

      Ben macht daraus eine gewollte Beleidigung. Na ja, Ben versteht ja auch das meiste andere im Leben falsch.

      Löschen

      Löschen
    2. Wenn man sehen will, was der Honigmann beleidigend meint, schaue man sich an, wie er im gleichen Video sagt: "Für mich ist Dominik Storr ein Fifi!" ;-)

      Löschen
    3. Wobei der nächste Satz des Honigmanns ja auch war: "Ich hab ihn wirklich gern". ;)

      Das ist dann wieder typisch frei von jeglichem Geist: Man hört nur das, was man hören will bzw. was ins eigene Weltbild passt. Alles andere wird total ausgeblendet ...oder...gelöscht...oder...geblockt. :D

      Löschen
    4. Es wird auch immer nur auf die Kritik eingegangen, die man selber begreifen kann oder wo man ohne Nachdenken einfach dagegen reden kann.

      Die alberne angedichtete Scientologen-Mitgliedschaft. Oder damals, als wir rausfanden, dass Niki Vogt mal was mit den Rotariern (oder dem Lions Club) hatte. Das wurde sofort mit markigen Worten dementiert.

      Wenn wir ganz konkretes kritisieren: Rechnung der Saalmiete, Finanzbericht, Demokratie, dann rennt man schnell weg und versteckt sich vor einer Diskussion!

      Löschen
  18. lol, er " ...hat gegen grundlegende Gesetze des Universums verstoßen. ..".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert31. Oktober 2013 um 00:32

      In Wirklichkeit hat er die betreffenden Gesetze per Einschreiben an die Regierungen der Alliierten als für sich ungültig und nicht anwendbar erklärt, und da binnen 21 Tagen keine Reaktion bei ihm eintraf, ist er völlig rechtmäßig aus dem Gültigkeitsbereich der grundlegenden Gesetze des Universums ausgeschieden.

      Muss man wissen.

      Löschen
  19. An die Vogt-Fans: Hab grade nen Alten Vimeo-Kanal vom Schildt-Verlag entdeckt:
    http://vimeo.com/schildverlag/videos

    AntwortenLöschen
  20. Aus dem Psiram-Forum:

    Im ersten Video wirft der Meister seine Schüler reihenweise zu Boden, ohne sie zu berühren - Dank seines (über Jahrzehnte kultivierten) Chi.

    http://youtu.be/mdUxPLIJVgI

    Man mag nach dem Video denken: abgekartetes Spiel. Schüler und Lehrer wollen das Publikum verarschen. Dem ist aber wohl nicht so, denn warum soll der Meister dann einen Kämpfer einer anderen Schule herausgefordert haben?

    Im nächsten Video kriegt der Meister auf's. Maul.

    http://youtu.be/7jf3Gc2a0_8

    Ein Lehrstück über die Gefahr der Projektion innerhalb einer Lehrer-Schüler Beziehung. Der Schüler projizierst eine bestimmte Vorstellung auf den Meister um anschließend vorauseilend dieser Vorstellung gemäß zu handeln. Der Lehrer erhält falsches Feedback über seine tatsächlichen Fähigkeiten und verliert immer mehr den Bezug zur Realität.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erste Video machte vor ein paar Wochen wieder die größere Runde durch die einschlägigen Seiten, wobei das zweite auch schon von 2006 ist.
      Wieder ein schöner Hinweis auf die Merkfähigkeit der einschlägigen Kreise

      Löschen
    2. ...In dem Fall müssten es dann ja schon hypnotische Lehrer-Schüler Beziehungen sein, denn Projektionen und Reaktionen in dem Ausmaß sind mir aus herkömmlichen Kampfkunstschulen nicht annähernd bekannt. Wenn es zutreffen würde dass der Schüler eine bestimmte Vorstellung auf den Lehrer projiziert um anschließend vorauseilend dieser Vorstellung gemäß zu handeln, dann würde es ja bedeuten dass sein Gegner in dem Wettkampf nur nichts davon wusste oder davon nichts wissen wollte. Allerdings müsste es dann doch zumindest im Ansatz zu ähnlichen Resultaten führen, sobald ein Neuling seine Schule betritt und es wäre doch offensichtlich und auffällig wenn der Lehrer seine Fähigkeiten als Einzigem beim Neuling nicht demonstrieren kann.
      Aber vielleicht wäre der Gedanke an eine hypnotische Wirkung ja gar nicht mal so weit hergeholt, denn was der Animalische Magnetismus und das Arbeiten mit Chi gemeinsam haben können sind tellurische Kräfte. Wobei sich Chi Gong natürlich nicht nur auf Erdkräfte beschränkt.

      Interessant finde ich dieses Zitat aus einem Forum:

      „geil deise raffinierten Techniken die Energie der Schläge und Tritte mit dem Gesicht abzufangen und dann weiterzuleiten einfach genial“

      Genial fände ich es, wenn es so wäre dass dieser Lehrer den Wettkampf dazu genutzt hat um absichtlich einen unrühmlichen Ausstieg zu finden. Natürlich ist das nur so eine spekulative Idee und es soll nicht heißen dass dem auch so war. Denkbare Gründe für so etwas würden mir allerdings schon in den Sinn kommen. Kann sein, dass sich der Lehrer auch einfach nur überschätzt hat oder an dem Tag mit dem falschen Fuß aufgestanden ist und schlicht und einfach perplex darüber war was ihm widerfahren ist. Hier noch eine weitere Aufzeichnung des Wettkampfes http://www.youtube.com/watch?v=oMgVmFzBrus. Jedenfalls finde ich es angemessen, sich diesen Sinnspruch zu beherzigen...

      "Wenn wir das Schicksal herausfordern,
      wird es später uns herausfordern."

      Löschen
    3. Für manche scheint der gezeigte Fall wohl der Beweis dafür zu sein, dass es solche Chi-Fähigkeiten nicht gibt. Hingegen halte ich selber so etwas (wenn auch wahrscheinlich nur sehr schwer realisierbar) durchaus für möglich. Worin sich diese Annahme begründet, möchte ich kurz erörtern um einer skeptischen Haltung zumindest halbwegs genüge zu leisten. Früher habe ich phasenweise immer mal wieder für kurze Zeiten Kampfkunst praktiziert (erst Thai Boxen, dann Wing Chun), so dass ich mich zu realistischen Einschätzungen imstande sehe. Dass mein Interesse für die Kampfkunst nur sporadisch war, lag an dem Widerspruch zwischen Liebe und Kampf den ich zu dieser Zeit nicht für mich lösen konnte. D.h. ich bin einerseits nie soweit gekommen irgendwelche Grade zu absolvieren, anderseits aber aus der Gesamterfahrung heraus nichtsdestotrotz dazu imstande mich zur Wehr setzen zu können (letztlich bedeutet es dass ich mehr Philosoph als Praktiker bin). Zum Glück habe ich das nie wirklich tun müssen und kritische Situationen konnten bereits im Vorfeld auf die eine oder andere Weise von mir zur Deeskalation gebracht werden, denn aus der vorgenannten ethischen Auseinandersetzung resultierte bei mir die Grundhaltung zu können aber nicht zu wollen. Zuletzt hatte ich nur noch privat hin und wieder trainiert (es liegt schon ein paar Jährchen zurück), mein Trainingspartner wäre hier zu sehen http://www.youtube.com/watch?v=J9ZNeX810mU ;). Ich hatte Nando auch mal zu dem gezeigten Chi-Phänomen befragt, er neigt zu einer ähnlichen Ansicht wie der o.g. von Dir (NDR) zitierten. Warum ich dies zwar auch für eine mögliche Erklärung halte, jedoch grundsätzlich auch Anderes für möglich halte, hat folgende Erfahrung zum Grund: Als ich mal von zwei Betrunkenen mit reichlich Knasterfahrung bedrängt wurde, sah ich keine andere Möglichkeit dieser Situation zu entrinnen als einfach irgendwie darauf zu reagieren. Es war so dass der Eine mich von der Seite her mit seinem Körper schubste und der Andere mich am Brustbereich packte. Was dann ablief, davon war ich selber überrascht, weil mich einerseits zwar mit dem Gedanken angefreundet hatte dass es subtilere Wege in der Kampfkunst geben kann, dies jedoch nicht im praktischen Üben angegangen war. Es war dann so, dass ich meine eine Hand lediglich lose über die Hand legte die mich packte und meine andere Hand in seinen Nacken legte, mit so einem geringfügigen Druck seitlich zu ihm hin als würde man ein Glas Wasser zur Seite schieben. Wie gesagt zu meinem eigenen Erstaunen ließ er sich dann ohne geringsten Widerstand von mir führen, was zur Folge hatte dass er zur Seite viel und dann rückwärts einen Purzelbaum machte. Da der Andere währenddessen auf mich zukam hatte ich ihm während sein Kumpel viel mit einem Stopptritt in Richtung Bauch meine Grenze aufzeigen wollen. Es war nur andeutungsweise in die Luft und ich weiß noch nicht einmal ob ich ihn berührt habe. Wenn dann war es nur ganz sanft. Er zog darauf hin ein Messer aus der Jacke und ich nahm meine Beine in die Hand und entfernte mich aus der Situation, da Passanten und auch ein Kind zugegen waren und ich diese nicht gefährden wollte. Am Folgetag musste dieser dann wegen Bauchbeschwerden ins Krankenhaus, vielleicht war es Zufall oder vielleicht hatte es vage etwas von der Wirkung eines Dim Mak. Oder vielleicht hatte ich in dieser Situation auch nur unsichtbare Hilfe weil ich mir nichts zu Schulden kommen lassen hatte, wer weiß. Jedenfalls gab mir diese Erfahrung Grund zu der Annahme dass Energetische Wirkungen auf den Körper durchaus im Bereich des Möglichen liegen können.

      Löschen
    4. @ Wilki

      Du willst also irgendwelche Beweise für irgendwelche Phänomene, ja?

      Auf dem Cover des Films Dark Water steht „Manche Mysterien sind nicht dazu da aufgeklärt zu werden“. Nun denn, dann greifen wir doch mal diesen Fall von Frau „Lam(m)“ auf, die irgendeinen Job in Santa „Cruz“ annehmen wollte... http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=19546.msg1015956#msg1015956
      im Zusammenhang mit dem zuvor von mir Erörterten auf:
      http://youtu.be/3TjVBpyTeZM?t=1m56s
      Fällt Dir an ihren Armbewegungen irgendetwas auf?
      In vielen Hotels liegt ein Buch, in dem folgender Satz zu lesen ist:
      http://bibeltext.com/ephesians/6-12.htm
      Verstehe es, wer es verstehen will.

      Löschen
    5. an den armbewegungen fällt auf, dass auch joe cocker bisweilen solche verrenkungen vollzog. hast du eigentlich erfahrung im umgang mit personen unter drogen- und/oder alkoholeinfluss oder psychischen auffälligkeiten?
      in dem video wird ua auch gezeigt, wie und wo frau lam (nicht lamm, lämmchen oder gar lamm gottes) auf dem panel des aufzugs herumdrückt. zum vergleich mal hier eine grossaufnahme des panels. die knöpfe, die sie drückt, sind auf jeden fall nicht geeignet, den aufzug zum zwecke der beförderung zu bedienen. die dame scheint mir reichlich desorientiert und dazu braucht es keine bösen geister, bei disposition reicht da zb schon eine flasche vom guten "klosterfrau"-melissengeist.

      Löschen
    6. @M.F.S. Mal ganz ehrlich, was soll das beweisen? Keiner weiß was kurz davor vorgefallen ist oder auch danach. Sie kann durchaus auch unter Schock stehen, vielleicht wurde sie überfallen, war Zeuge eines Verbrechens o.ä.. Was ich an der Geschichte wieder interessant findet, wie man nach dem Vorfall sich die Örtlichkeit und deren Historie ansieht um irgendwelche Mysterien zu finden und zu deuten. Schaudergeschichten gibt es wohl für so manche alte Hotels und Häuser. Ich wette, hätte man fälschlicherweise ein anderes Hotel als Fundort genannt, würden danach ähnliche Geschichten die Runde durchs Netz machen.

      In der Bibel steht u.a. auch, dass Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen hat.

      Löschen
    7. hast du eigentlich erfahrung im umgang mit personen unter drogen- und/oder alkoholeinfluss oder psychischen auffälligkeiten?

      Ja.

      in dem video wird ua auch gezeigt, wie und wo frau lam (nicht lamm, lämmchen oder gar lamm gottes) auf dem panel des aufzugs herumdrückt. zum vergleich mal hier eine grossaufnahme des panels. die knöpfe, die sie drückt, sind auf jeden fall nicht geeignet, den aufzug zum zwecke der beförderung zu bedienen. die dame scheint mir reichlich desorientiert und dazu braucht es keine bösen geister, bei disposition reicht da zb schon eine flasche vom guten "klosterfrau"-melissengeist.

      Wenn ein Mensch verstärkt in Panik gerät, handelt er nicht mehr unbedingt rational-zweckmäßig. Wäre denkbar dass sich die Fahrstuhltür nicht geschlossen hat, weil sie sich wiederholt in die Lichtschranke bewegt hat. In der Aufzeichnung wird ersichtlich, dass sie bereits bei Betreten des Aufzugs mehrere Etagen drückt und gleich danach dass sie sich offenbar vor etwas fürchtet. Im Zusammenhang könnte man daraus schließen dass es ihr womöglich primär darum ging aus dieser Etage wegzukommen und es für sie nur von sekundärer Bedeutung war in welche andere Etage. Beim zweiten Mal drückt sie dann auch unten, was befindet sich dort unten (wo ist der Notrufknopf?)?
      Insofern sie keine Gewohnheitstrinkerin ist wirkt sie auf mich nicht angetrunken, denn ihre Bewegungen sind koordiniert-geradlinig (was auch übereinstimmend mit der Autopsie wäre).
      Wie kommst Du auf >„kosterfrau“ melissengeist<, nur weil sie ein rotes Oberteil trägt muss sie ja in keinem Zusammenhang mit Annuntiatinnen stehen. Wobei es in Anbetracht der Indizienlage allerdings durchaus Sinn machen könnte Analogien in Betracht zu ziehen. Du hattest betont dass sie nicht anders als Lam heißt, na dann schau halt hier... http://de.wikipedia.org/wiki/Aiwaz#Mythos. Damit hat Wilki dann zum besseren Verständnis einer Para(lel)realität auch gleich einen Nachweis für ein Synchronizitätsphänomen, weil ich den Fall in einem Beitrag von Aiwass aufgegriffen hatte.

      an den armbewegungen fällt auf, dass auch joe cocker bisweilen solche verrenkungen vollzog.

      Du meinst so etwas http://www.youtube.com/watch?v=_wG6Cgmgn5U ?
      Das ist nicht das Gleiche wie das in der Aufzeichnung von der Frau.

      Nur mal als Anreiz zum weiterforschen: Es gibt im Netz ein paar mehr von solchen Videos, wo das vorgenannte Chi-Phänomen demonstriert wird. Ich würde sie nicht alle aus dem Stegreif wiederfinden da sie zum Teil russisch und chinesisch betitelt sind, es existieren jedoch Aufnahmen wo die Bewegungen der Schüler den Bewegungen der Frau frappierend ähnlich sind (ich beziehe mich hierbei in erster Linie auf ihr Armschwingen) und natürlich kann mit solchen Kräften auch Schindluder betrieben werden.

      Löschen
    8. @ Wilki

      In der Bibel steht u.a. auch, dass Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen hat.

      „Eins aber sei euch unverhalten, ihr Lieben, daß ein Tag vor dem HERRN ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre wie ein Tag.“ (2. Petrus 3,8)

      Ist Dir bewusst dass sich der Inhalt der Bibel auch mit einem anderen Bewusstsein für Zeit lesen und verstehen ließe?

      Mal ganz ehrlich, was soll das beweisen? Keiner weiß was kurz davor vorgefallen ist oder auch danach. Sie kann durchaus auch unter Schock stehen, vielleicht wurde sie überfallen, war Zeuge eines Verbrechens o.ä..

      Mir ist zuvor schon bei meinem Beispiel (mit dem von hinten Anstarren im Bus) aufgefallen, dass Du dem Davor und Danach mehr Aufmerksamkeit schenkst als dem angesprochenen und thematisierten Moment. Ist das eine Vermeidungsstrategie von Dir? Oder hattest Du lediglich übersehen, dass ich explizit ihre ungewöhnlichen Bewegungen zur Ansprache brachte?
      Wie erklärst Du Dir solche Bewegungen durch Schock?
      Wie erklärst Du Dir solche Bewegungen durch Überfall?
      Wie erklärst Du Dir solche Bewegungen durch das Zeuge sein eines Überfalls?

      Löschen
    9. Ich wurde zwar katholisch erzogen, bin aber kein gläubiger Mensch. Die Bibel ist nicht unbedingt das Buch, an dem ich mein Leben ausrichte. Ich kenne sie aber und auch die Rolle der Gleichnisse. Wir haben sowas zur Genüge im Religionsunterricht diskutiert. Meine Oma hatte meist auch immer ein passendes Bibelzitat parat. Als Kind fand ich das toll, als Erwachsener habe ich aber vielmehr den Eindruck gewonnen, dass so was teilweise verhindert hat, dass sie sich mit bestimmten Dingen näher auseinandersetzt hat. Aber das hat dem Thema nix zu tun. Es soll dir nur verdeutlichen, warum ich diesen Aspekt aus der Bibel genannt habe, hätte aber genauso jede andere Stelle nehmen können.

      Mir ist zuvor schon bei meinem Beispiel (mit dem von hinten Anstarren im Bus) aufgefallen, dass Du dem Davor und Danach mehr Aufmerksamkeit schenkst als dem angesprochenen und thematisierten Moment.

      Nichts steht für sich allein und um ein Bild des Ganzen zu erhalten ist das Davor und auch das Danach von entscheidender Bedeutung. Das kannst du nicht ausklammern. Wenn du stur den Blick nur auf den Moment richtest, wirst du nie eine Erklärung finden.

      Was soll ich zu den Bewegungen sagen? Warum sind sie so merkwürdig, zumal du eben nichts von dieser Frau, von der Situation und ihrem Zustand weißt. Hier etwas schlussfolgern zu wollen, wäre nichts weiter als eine äußerst subjektive Interpretation eines Überwachungsvideos. Hast Du Personen erlebt, die unter Schock stehen, weil sie gerade etwas dramatisches erlebt haben? Eine Vorhersage wie jemand in dieser Situation reagiert oder sich verhält ist wohl nicht möglich. Ich wollte es nur als eine Möglichkeit der Erklärung ihres Verhaltens sehen.

      Löschen
    10. Als Kind fand ich das toll, als Erwachsener habe ich aber vielmehr den Eindruck gewonnen, dass so was teilweise verhindert hat, dass sie sich mit bestimmten Dingen näher auseinandersetzt hat. Aber das hat dem Thema nix zu tun. Es soll dir nur verdeutlichen, warum ich diesen Aspekt aus der Bibel genannt habe, hätte aber genauso jede andere Stelle nehmen können.

      Danke, das kann ich durchaus nachvollziehen.

      Nichts steht für sich allein und um ein Bild des Ganzen zu erhalten ist das Davor und auch das Danach von entscheidender Bedeutung. Das kannst du nicht ausklammern. Wenn du stur den Blick nur auf den Moment richtest, wirst du nie eine Erklärung finden.

      Das sehe ich hinsichtlich dem Finden einer Erklärung ähnlich. Wenn allerdings umgekehrt der Moment ausgeklammert wird, wird man auch keine Erklärung finden - es ist dann wie ein Rätseln um den heißen Brei herum, widebum.

      Was soll ich zu den Bewegungen sagen? Warum sind sie so merkwürdig, zumal du eben nichts von dieser Frau, von der Situation und ihrem Zustand weißt.

      Erörtere mir doch einfach nur Deinen Erklärungsansatz für diese Bewegungen.

      Hier etwas schlussfolgern zu wollen, wäre nichts weiter als eine äußerst subjektive Interpretation eines Überwachungsvideos.

      Ausnahmslos jeder interpretiert subjektiv.

      Hast Du Personen erlebt, die unter Schock stehen, weil sie gerade etwas dramatisches erlebt haben?

      Ja.

      Eine Vorhersage wie jemand in dieser Situation reagiert oder sich verhält ist wohl nicht möglich.

      Ich denke zu einem gewissen Grat schon. Was mir bei einem psychischen Schock dazu in den Sinn kommt, ist dass aus einem Schock mechanische Handlungen resultieren können (beispielsweise nach einem Unfall weiterzufahren als wäre nichts gewesen). Jedoch sind die Bewegungen dieser Frau sind nicht mechanisch, sie haben etwas sehr dynamisches (es könnte glatt als Zifagong durchgehen). Aber was ich als alternativen Erklärungsansatz plausibel fände, wäre ein Dissoziieren und Flashback. Das könnte auch erklären warum es im ersten Moment so aussieht, als würde sie mit jemandem reden. In dem Artikel wurde die unbestätigte Vermutung geäußert, sie hätte Prozac genommen. Eine Nebenwirkung von Prozac können Halluzinationen sein, das könnte natürlich auch einiges Erklären. Allerdings würde mir in diesen Erklärungsansatz noch etwas fehlen, nämlich die Bewegungen an sich (ich habe mir die Szene jetzt bestimmt fünfzig mal angeschaut).

      Löschen
    11. Diesen Sommer war ich Zeuge eines Unfalls. Eine ältere Frau ist mit ihrem Auto gegen einen Mast gefahren. Ich und andere die den Unfall beobachtet haben liefen zu dem Auto. Die Frau stieg aus und fing an jeden zu umarmen. Ein Freund von mir ist Sanitäter bei der Berufsfeuerwehr. Von ihm kenn ich ganz andere Geschichten, wie Menschen nach dramatischen Erlebnissen reagieren und sich verhalten. Ich sage nicht, dass diese Frau unter Schock steht. Ich halte es aber auch für eine Möglichkeit.

      Löschen
    12. Und wie erklärst Du es Dir durch einen Schockzustand, dass sie von der Etage aus unbemerkt auf das Dach des Hotels gelangt und unbekleidet in den Frischwassertank gekommen ist?

      Übrigens schrieb welt.de dass sie ´zum Spaß´ die Knöpfe gleich mehrerer Stockwerke drückt und blick.de dass die Überwachungskamera sie ´gut gelaunt´ zeigt. Insofern muss ich Dir zustimmen dass Interpretationen ´äußerst´ subjektiv sein können.

      Löschen
  21. majo war betteln
    http://www.youtube.com/watch?v=QNtkWkFShvQ

    AntwortenLöschen
  22. Freigeistreporter-Vertreter31. Oktober 2013 um 13:41

    feinster freigeist-bullshit:

    http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=32255.0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Outrider ist klasse:

      "Du weißt genau das ich diesen Marsson oder wie immer er heißt für einen notorischen Lügner halte !
      Das er ein netter Kerl ist glaub ich dir sogar.....auch das er vielleicht schlimmes erlebt hat....aber das war es dann auch schon....

      Der Typ hat nachweislich schon SO oft bullshit erzählt der ihm nachgewiesen werden konnte und das weiß du ! Wir hatten dazu mal pn geschrieben !
      Fürst von Geheimdienst/CIA/blackberet Jessie taugt vielleicht wie sein Kumpel Bauchi, Kastius und der Rest der geistfreier Aktivisten sind immer gut für paar Lacher, sorry aber für mehr nicht !
      Das der nicht von Dutraux höchstpersönlich gefoltert wurde nachdem oder bevor er für den Mossard die CIA ausspioniert hat wundert mich eigentlich....aber vielleicht war es ja nur einer der vielen Clone der diesen Mist erzählt !
      Und ehrlich ?
      Die Augsburg Doku war echt das peinlicheste was ich von dir bis dato gesehn habe....das war so schlecht nicht mehr glauben will das jemand der früher echt coole Vorträge gemacht hat, sich von so einen Typen was von geheimen tag Botschaften erzählen läßt....als hätten es so hohe Kreise nötig die Wände zu beschmieren um sich Geheimzeichen zu geben wo die nächste Kindstötungsparty stattfindet....mal ehrlich Jo....glaubst du das echt ? Auf der einen Seite werden die von euch VTlern quasi als unantastbar dargestellt, auf der anderen Seite ist es eine Band Volldeppen die rumrennen Zeugen gehn lassen und Wände bemalen"

      Löschen
  23. Ein bißchen erinnert es an "stille Post" - das kommt wahrscheinlich vom vielen Übersetzen und so...

    http://www.arena-info.com/arena/newsdetails/datum/2013/10/30/irre-gibt-es-ueberall/

    AntwortenLöschen
  24. JoCo, Benni und Gang vs. Honigmann - Teil 2

    Zickenkrieg par excellence!

    http://s7.directupload.net/images/131031/sfyltwkk.png

    Benjamin Ernst Ich bitte euch wirklich sachlich zu bleiben. Das ist keine Kampagne gegen Ernie (Honigmann).
    Ich bekomme hier PN´s rein, wie z.B. Das ist doch alles Quatsch und Hetze.
    Ernie nennt Jo liebevoll und freundschaftlich „Schwulette“ und „Schwuchtel-Freund“
    Schaut euch doch bitte selber das Video an. Ab der 9. Min. geht’s los und zieht sich wie ein Faden durch.
    Scientologen müssen die Wahrheit sagen… Dann fragt doch die beiden persönlich, ob sie es sind oder nicht. Ich habe es gemacht und eine klare Antwort bekommen. Und nix mit drum rumreden wie dort erzählt wird.
    12:40 Min.
    Aussagen Honigmann über Jo: „Ich mach den Idioten, die alte Schwulette, das macht ja auch nichts“ "Jo hat ein Ego-Problem und wird benutzt" usw. "Ich bin Jo Conrad, ich bin so wichtig, ne isser nich“ „Er kriegt das nicht auf die Reihe“
    Sorry Leute, das ist doch nicht liebevoll… Ich finde es eher traurig, geschmacklos und unter der Gürtellinie.
    Ich werde jetzt auch nicht damit anfangen gegen jemanden zu reden oder meine Aufmerksamkeit auf das negative richten. Lange Zeit sind wir nicht darauf eingegangen und haben es ignoriert, um dem ganzen die Energie zu nehmen. Aber leider werden wir immer wieder mit dem Thema konfrontiert und wollen scheinbar an Licht kommen. Der Ausganstext ist zwar von mir, aber im Wissen von Jo und Michael veröffentlicht worden.
    http://www.youtube.com/watch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Jo hat ein Ego-Problem und wird benutzt"

      Benny, muss der Niederrheiner Dir wieder auf die Sprünge helfen? Das mit dem Ego-Problem hat Jo selber im Aufbruchforum zugegeben. Muss ich das jetzt raussuchen?

      Löschen
    2. Scientologen müssen die Wahrheit sagen… Dann fragt doch die beiden persönlich, ob sie es sind oder nicht. Ich habe es gemacht und eine klare Antwort bekommen.

      Das ist ja irgendwie richtig lustig. Gut, Benni hat Sprach- Rhetorik- und Logikprobleme, wie alle Freigeister irgendwie.

      Also, Benni hat die beiden gefragt und eine klare Antwort bekommen. Socientologen müssen ja die Wahrheit sagen - die Wahrheit hat Benni ja erfahren (Anm. wahrscheinlich :D ).

      Der Umkehrschluss ist einfach: Nur wenn sie nicht die Wahrheit gesagt haben, sind sie keine Scientologen. :D :D

      Benni hat jetzt ja eigentlich (zumindest mit dieser Formulierung) ein Problem. Sagen die beiden die Wahrheit dann sind sie Scientologen. Besteht die Möglichkeit, daß sie die Unwahrheit gesagt haben, ihm also kackfrech ins Gesicht gelogen haben...ja...was dann?

      Wobei er natürlich vergißt: Wie bei allen Sekten: Scientologien müssen nur untereinander "ehrlich" sein - alles was "draußen" ist, kann man an der Nase rumführen und anlügen wie man will. Bei den Scientologien muss man das sogar. Schließlich müssen bei den Scientologen ja alle "Kritiker" vernichtet werden.

      Na ja, morgen wird er den "Faden" ja sowieso löschen, damit keiner irgendwelche Energie darauf verschwenden kann.

      Löschen
    3. Das ist sehr lustig, ja ;-)

      Löschen