Samstag, 14. Dezember 2013

NSL-Forum - Nescafé ist dabei!

Eine kleiner Rückblick in die 80er Jahre, produziert vom Rosenzüchterverband Schlesien und gefunden von Frank T. Broilerino: Die neue Bürgerlichkeit im ehemals revolutionären NSL-Forum, verkörpert durch den guten deutschen Bohnenkaffee (Tee erinnert wohl zu sehr an die "Inselaffen" und wird noch nicht von allen akzeptiert). Dabei zähle ich den Broiler als Kumpel von Mario mal großzügig zum erweiterten NSL-Forum. Sein Motto: "Ich leb' mein Leben ganz spontan, wenn ich kann. Ich bin so frei, Nescafé ist dabei". Wollen wir hoffen, dass ihm nicht irgendwann ein 1-Euro-Job dazwischen kommt. Jedenfalls finde ich die Kombination der Mainzelmännchen mir dem NSL-Forum so richtig stimmig. Fragt nicht warum - Bauchgefühl!


vom Rosenzüchterverband Schlesien

Nachtrag:
Jetzt weiß ich, warum ich die Mainzelmännchen mit dem NSL-Forum zusammen bringe: In der Kinderzeit hat man die Mainzelmännchen geschaut, wenn man einfach mal nicht all zu anspruchsvolle Ablenkung wollte, heute schauen wir die lustigen Kapriolen des NSL-Forums. Auch wenn es ein intellektueller Rückschritt sein mag...



Damit die vom Kulturstudio mich nicht vermissen: Zur Ankündigung "Klartext No 85 – Holger Strohm – Der Atomwahnsinn – Wie uns die Mafia reGiert"

Kommentare:

  1. Erster! Hier kann dann also geschlossen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erster! ...der hier die Courage hat sich nicht hinter der Anonymität verbergen zu müssen. (eigentlich hatte ich nur verzweifelt nach etwas gesucht um meinem Leumund beim Sonnenstaatland gerecht zu werden)

      Löschen
    2. Ach so ja, der gute Mut...
      http://www.bbradio.de/radio/programm/aktionen/2012/02/jacobs-studie/jacobs-studie-bild.jpg

      Löschen
    3. Das mit dem "Forentroll" sehe ich nicht so. Du vertrittst halt nur mehr die Seite der Esoterik. Ich werde mal mit dem Autor beim Sonnenstaatland-Wiki reden.

      Löschen
    4. Ich hab's direkt mal geändert.

      Löschen
    5. Ich sehe das auch nicht so mit dem Forentroll, ich heiße ja schließlich nicht Rumpelstilzchen ;).
      Aber ich fand die Beschreibung eigentlich ganz nett formuliert und irgendwem muss ja schließlich auch solch eine Rolle zugeschrieben werden. Aber danke für Deine Änderung, dafür kann ich einstehen.

      Löschen
  2. https://www.youtube.com/watch?v=XEXhKfCIvJA
    Axel Stoll wünscht jedem ein gesegnetes Julfest!
    Axel hat heute als Geschenk für die anwesenden einige Runen für den Weihnachtsbaum mitgebracht...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin so frei, Nescafé ist dabei… Nescafé… frei…
    "Zunächst werden die Kaffeebohnen gereinigt, von Fremdkörpern befreit…" (http://de.wikipedia.org/wiki/Löslicher_Kaffee)
    Da fällt es einem wie Bohnen von den Sträuchern! Das ist es! Nescafé… macht frei! Es ist so einfach! Sagt das Treffen mit der russischen Militärstaatsanwaltschaft ab, mottet die Flugscheiben wieder ein, verschenkt Neuschwabenland an die Seeleoparden… Instantkaffee weist den Weg zu Völkerfrühling und Friedensvertrag… gen Reichstag heißt das Gebot der Stunde… Schluss mit dem alliierten Filtertütenterror… heißes Wasser, Steinguttasse, Nescafé, Löffel sind die Waffen der Befreiung… geht Schulter an Schulter, seid eins, seid diszipliniert… lasst die Löffel kreisen, wie noch nie zuvor Löffel in Deutschland gekreist wurden… ab heute kann es nur noch eine Parole geben: ein Blitzkaffee, ein Reich, ein Rührer!

    Bitte überall rebloggen! Bei den Chemtrailer hat es mit Essig ja auch geklappt.

    AntwortenLöschen
  4. Ist das schon bekannt? Für David Ickes Kanal "the peoples voice channel" macht Jo die Sendung "Free spirit":
    http://www.youtube.com/watch?v=9Z57njAqKew

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Müssen wir jetzt englische Artikel schreiben, um den Rest der Welt aufzuklären? Ist der Psiram-Artikel über Jo rechtzeitig in englisch verfügbar?

      Löschen
    2. jo spricht ausnahmsweise mal ein wahres wort: "...we become diseases..."

      :-DDD

      Löschen
  5. Sabine tanzt den Friedenstanz:
    https://www.youtube.com/watch?v=oSro8Hvlmjs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt lädt dottore shit schon alten Mist hoch. Hat wohl sonst wenig zu tun.

      Löschen
    2. Sieht aus wie eine Medikamentenvergiftung. D2000 war wohl doch zu stark.

      Löschen
  6. "heute schauen wir die lustigen Kapriolen des NSL-Forums"

    Daran dachte ich gestern beim einschlafen (DIE WARNUNG).
    Die neue Geheimstrategie:
    Ausrottung aller Ungläubigen durch totlachen . . .

    "Wollt ihr den totalen DADA ! . . ."

    AntwortenLöschen
  7. Neunter! EINSELF!!!!!

    Ist es euch eigentlich schon aufgefallen, dass die Reichsflugscheiben wie große Kaffeemühlen aussehen? Das scheint deren großes Geheimnis zu sein. Sie wollen die Welt mit dem fliegerischen Kaffee erobern, sozusagen Mühle-to-go. Auslieferung gleich in die Maschine beziehungsweise in den Filter. Kürzer geht die Lieferkette nun wirklich nicht mehr, oder?

    AntwortenLöschen
  8. So, so....Drama-Queen Schmidt beruft sich und seine bzw. KaWis Erkenntnisse auf Jörg Lange:

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2012/07/09/eine-leiche-ein-rucksack-eine-militante-neonazigruppe_9066

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und Meinolf Schönborn war diesmal auch anwesend (wird von Schmidt angesprochen und antwortet auch).

      brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

      Löschen
  9. Die Skeptiker vor uns:
    "Die Skeptischen Ecke" (letztes Update 2003):
    http://www.ariplex.com/scepticon/index.html


    Sehr schön der Artikel über Paranoide Verschwörungstheoretiker (PVTs):
    http://www.ariplex.com/scepticon/Worterbuch/Verschworungstheorien/verschworungstheorien.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK, die GWUP gibts sein 1987 und ist seit 1996 im Internet. Interessanter Weise hab ich mich nie mit denen beschäftigt. Die gehen vielleicht zu ernsthaft an die Sache ran für unseren Geschmack ;-)

      Löschen
    2. @ NDR
      Schöner Fund!

      Was sich mir, insbesondere wenn man sich die geballte Ansammlung publizierter "Aufklärung" vor Augen führt, bei den Anhängern von Verschwörungstheorien nicht erschließen mag:

      Da wird behauptet, es gäbe eine große Anzahl geheimster Gesellschaften, welche die Geschicke auf unserem Erdenrund in ihren Klauen halten. Welche eine für den Normalbürger unvorstellbare Machtfülle konzentriert haben, auch die höchsten Stellen kontrollieren können, über unerschöpfliche Geldmittel verfügen, Technologien einzusetzen vermögen, die das verifizierte wissenschaftliche Niveau weit überragen.

      Wenn man davon ausgeht, dies wäre so: Warum gestattet man die öffentlich gut wahrnehmbare Existenz von Verschwörungstheoretikern. Bei der beschrieben Machtfülle dürfte eine weitgehend geräuschlose Beseitigung keine große logistische Herausforderung darstellen. Weit weniger potente Unterdrückungssysteme waren da bei der Bekämpfung unerwünschter Meinungen wesentlich effektiver.

      Der Fakt, dass die Vorturner von Verschwörungstheorien ihre Ansichten über Jahre und Jahrzehnte hinweg relativ ungestört publizieren dürfen, dabei Bibliotheken und Veranstaltungsräume füllen und zum Teil durchaus ein erkleckliches Einkommen erwirtschaften, sollte ein starkes Indiz dafür sein, dass es mit der Allmacht im Verborgenen möglicherweise doch nicht so weit her ist. Anders ausgerückt, jedes neue Buch, jeder gehaltene Vortrag, jede neue Seite im Internet widerlegt durch bloße Präsenz die aufgestellten Gedankenkonstrukte.

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert15. Dezember 2013 um 15:09

      @Lalaburg:

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass das "Gewährenlassen" der Verschwörungstheoretiker von jenen als bewusstes Kalkül der heimlichen Herrschenden interpretiert wird: Die NWO, die "Elite", die Freimaurer, die Weisen von Zion oder wie immer sie auch im jeweiligen VT-Weltbild gerade genannt werden, lassen die Existenz der "Aufklärer" zu, damit eben die Argumentation zum Tragen kommt, die du ausgeführt hast. Perfide, nicht wahr? Die bösen verborgenen Machthaber machen ihre Kritiker unglaubwürdig, indem sie sie frei reden lassen.

      Ja, das klingt absurd kompliziert und um 10 inexistente Ecken gedacht. Aber so funktionieren VT-Hirne schließlich auch. Es würde mich nicht wundern, wenn dieser Gedanke tatsächlich verbreitet ist.

      Löschen
    4. Die Verschwörungstheoretiker jammern doch immer, dass sie lächerlich gemacht werden. Das ist genau die Absicht der NWO. Sie der Lächerlichkeit preisgeben. Darum muss man sie ja gewähren lassen.

      Dass die Verschwörungstheoretiker sich selber lächerlich machen übersteigt deren engstirrnigen Horizont.

      Löschen
    5. @ Fürstbischof Knut-Hubert, Noldor
      Das sind interessante Gedanken.

      Wenn man sie weiter spinnt, wenn es also ein bewusstes Kalkül der Mächtigen wäre, und wenn die Verschwörungstheoretiker wüssten, dass sie so etwas wie der Hofnarr an einem mittelalterlichen Hofe wären, also jemand, der dem Souverän im närrischen Gewande auch einmal den Spiegel vorhalten durfte… dann wäre das aktuell an den Tag gelegte Verhalten der meisten Verschwörungstheoretiker, einmal mit einem grobzinkigen Kamm gestriegelt, im höchsten Maße systemstabilisierend.

      Dadurch, dass die Verschwörungstheoretiker folgsam die Rolle geduldeter, aber geächteter Dissidenten übernehmen, sorgen sie zwar für eine Thematisierung den Herrschenden unliebsamen Wahrheiten, katapultieren die Themen aber gleichzeitig ins gesellschaftliche Aus. Damit legen sie den Grundstein für den Verschleiß der Kräfte ihrer Anhänger, u.a. in unendlichen Metadiskussionen.
      Verschwörungstheoretiker in der bekannten Form, da sie trotz des Wissens um ihre Rolle ihr Verhalten nicht ändern, wären also ein gewolltes Mittel der Drucklenkung wie des Druckabbaus zugleich.

      Hmmmmmmmmmm.
      Da ergeben sich ganz neue Ansätze bei der Diskussion mit Verschwörungstheoretiker.

      Löschen
    6. Welche eine für den Normalbürger unvorstellbare Machtfülle konzentriert haben, auch die höchsten Stellen kontrollieren können, über unerschöpfliche Geldmittel verfügen, Technologien einzusetzen vermögen, die das verifizierte wissenschaftliche Niveau weit überragen.

      Für den Normalbürger unvorstellbare Machtfülle bedeutet nicht zwangsläufig unbegrenzte Machtfülle.

      Wenn man davon ausgeht, dies wäre so: Warum gestattet man die öffentlich gut wahrnehmbare Existenz von Verschwörungstheoretikern.

      Vielleicht weil sie den Zielen denkbar möglicher Verschwörer bislang nicht ernsthaft gefährlich geworden sind. Oder möglicherweise wird der eigentliche Kern einer Geheimwahrung erst gar nicht durch öffentliche Diskussionen tangiert, sondern nur deren Oberflächen die einer Preisgabe zum Opfer fallen können wie die Haut beim Häuten einer Schlange.

      Was jedoch die genannten Kreise anbelangt („Die NWO, die "Elite", die Freimaurer, die Weisen von Zion oder wie immer sie auch im jeweiligen VT-Weltbild gerade genannt werden“), so nehme ich an dass auch diese mehr oder weniger ihren eigenen Begrenzungen unterworfen sind und jeder einzelne aus seinem Verständnis heraus handelt. Ich würde es darum auch nicht zwangsläufig im Sinne eines starren Systems begreifen, wobei ein traditionelles System natürlich ein Skelett darstellt und es sicherlich eine gemeinschaftliche Dynamik gibt die nicht unmaßgeblich durch die Führung initiiert wird. Beispielsweise wenn der Großmeister einer Großloge aus eigenem Verständnis und Interesse heraus weltweit seine Brüder dazu aufruft den Gedanken an Organspende zu fördern, dann hat das sicher auch entsprechende Auswirkungen. Wie gesagt aus seinem Verständnis und Interesse heraus und wie gesagt könnte es potenziell auch eine Horizonterweiterung erfahren (beispielsweise indem er sein Verständnis fürs Leben und Nächstenliebe einmal hinterfragt und überdenkt).

      Löschen
    7. @M.F.S.

      "Vielleicht weil sie den Zielen denkbar möglicher Verschwörer bislang nicht ernsthaft gefährlich geworden sind. Oder möglicherweise wird der eigentliche Kern einer Geheimwahrung erst gar nicht durch öffentliche Diskussionen tangiert, sondern nur deren Oberflächen die einer Preisgabe zum Opfer fallen können wie die Haut beim Häuten einer Schlange."

      In der Theorie sind die Varianten an Gedankenspiele sicherlich mannigfaltig, aber die Verschwörungstheoretiker benamsen ja erst einmal Ross und Reiter. Daran sollte man sie messen. Dass es sicherlich genug schweinigelnde Zeitgenossen gibt, die ebenso sicherlich nicht unglücklich darüber sind, wenn sich die Bevölkerung an fiktionalen Problemen zerreibt, und deshalb nicht so genau hinschaut, was man selber so treibt, steht auf einem ganz anderen Blatt.

      "...so nehme ich an dass auch diese mehr oder weniger ihren eigenen Begrenzungen unterworfen sind und jeder einzelne aus seinem Verständnis heraus handelt."

      Das sehe ich ebenso. Und genau daran, an dem Hang des Menschen zur Ausfechtung seiner Partikularinteressen, würde meiner Ansicht nach jede weitreichend angelegte Verschwörung scheitern. Im von NDR verlinkten Artikel (http://www.ariplex.com/scepticon/Worterbuch/Verschworungstheorien/verschworungstheorien.html - unter Anmerkung des Übersetzers, dritter Absatz) ist dieser Aspekt sehr schön ausgearbeitet worden. Auch in nach außen scheinbar monolithischen Gebilden wie streng hierarchischen Sekten oder ideologisch disziplinierten Gemeinschaften kabbelt sich die Anhängerschaft. Zunächst im Rahmen des Systems, um strukturellen Aufstieg oder die Gunst der Führung. Langläufig bleibt immer jemand mit seinen Ambitionen auf der Strecke. Kollektive Dynamiken mögen ein starker Kitt sein, mit dem Schwinden dessen, was man zu verlieren hat, und was man erreichen kann, wächst meines Erachtens die Bereitschaft zu -wenn auch ungewolltem- destabilisierendem Verhalten.

      Löschen
    8. Danke für die Darlegung Deiner Ansicht. Kann ich so für sich stehen lassen.

      Aber mal eine Frage: Es gibt kurz angelegte und groß angelegte Verschwörungen, warum sollte es nicht auch eine weitreichend groß angelegte Verschwörung geben können? Etwa nur deshalb nicht, weil es dem eigenen Dafürhalten widerspricht? Betrachte ich mir beispielsweise das Gradsystem nach Adam Weishaupt, entsteht bei mir der Eindruck dass seine Kriterien geeignet sind um eine Charakterreife Organisation aufzubauen. Betrachte ich mir diese Kriterien jedoch aus einem anderen Blickwinkel, fällt mir auf dass sich solch ein Gradsystem unter gewissen Gegebenheiten auch missbrauchen ließe. Um auf meine Frage zurückzukommen, was nun wenn es trotz aller möglichen Zerwürfnisse untereinander etwas gibt was auf einer übergeordneten Ebene alle (generationsübergreifend) zusammenhält?

      Anderes Beispiel und andere Frage: Ich habe irgendwo gelesen dass an dem Manhatten-Projekt eine Vielzahl von Menschen beteiligt war und solch ein Projekt impliziert Geheimhaltung. Es waren sicherlich Menschen mit engen Beziehungen, Kindern, Gier, Karrieredenken, Schwächen, Vorlieben usw. darunter, ich kann die Argumentation hinsichtlich des von Dir verlinkten Artikels im dritten Absatz daher nicht so recht nachvollziehen. Wozu es im Resultat führte ist ja bekannt und wer sich letztendlich verantwortlich dafür zeichnete war ein Hochrangiges Logenmitglied. Wie würdest Du es Dir erklären dass eine Vereinigung die sich hehre Ziele auf ihre Fahne schreibt, jemanden an die Spitze ihrer Hierarchie bringt der sich zu solch einem Menschenverachtenden Akt veranlasst sieht?

      Und eine andere Frage hätte ich noch: Wie denkst Du über die nachfolgende Aussage?

      „Es stellt sich auf der ganzen Welt eine monolithische und rücksichtslose Verschwörung uns gegenüber, welche hauptsächlich auf verdeckte Mittel setzt, um ihre Einflusssphäre zu erweitern: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht statt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches gewaltige menschliche und materielle Ressourcen einsetzt, um eine engmaschige und effiziente Maschinerie aufzubauen, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Vorbereitungen sind verdeckt und werden nicht veröffentlicht, ihre Fehlschläge werden begraben und nicht verkündet, ihre Widerständler werden Mund tot gemacht und nicht gelobt, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht veröffentlicht, kein Geheimniss enthüllt.“

      Löschen
  10. Jetzt prüft unser kleines Bennilein doch mit seinen neuen Admins wirklich jeden von den xxxxtausend täglichen "Bewerbern" um eine Mitgliedschaft in der toten GRS-Gruppe auf Herz und Nieren...und dann sowas:

    Jean Cula Teuer sehr geehrter Herr und Frau Privatperson, die bestrebt ist, ein Darlehen zu machen:
    - Darlehen Immobiliar-
    - Darlehen zur Investition
    - Autodarlehen zweite Hypotheken
    - Persönliches Darlehen
    - Finanzierungsdarlehen
    Ich verfüge über ein 1.000.000€kapital (eine Million Euro) zu bestimmen, glaubende Darlehen privat kurzfristiger und langer der von 2000 zu 800.000€ an allen ernsthaften Personen geht zu verleihen, die die Furcht des Gottes haben, und die erneut geboren geworden sind. Mein Zinssatz variiert von 2% bis 3.5% das Jahr nach der Höhe des verlangten Kredites und die Dauer der Erstattung der Fonds, denn, die sind speziell will ich das Gesetz über die Abnutzung nicht verletzen. Dann, wenn Sie sind, katalogisiert verboten Bank- und Sie haben die Gunst der Banken nicht oder besser Sie benötigen ein Projekt und Bedürfnis der Finanzierung oder Geld, um Rechnungen zu zahlen, oder Fonds zu investierender auf den Unternehmen, nicht unentschlossen zu sein hat, mir mich durch meine Adresse direkt zu kontaktieren.
    Kontakt: dienst_privatperson@yahoo.de

    Danke
    vor etwa einer Stunde · Gefällt mir


    x-mal gepostet und keiner da. Wobei ich vermute: Die wissen sowieso nicht was tun. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um zu bekomme glaubende Darlehen sie zuerst bitte schicken 300 € par Western Union an xxxxxxx für Gebühre von Transfer Geld auf ihr Bank.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert15. Dezember 2013 um 18:37

      Nun, Monsieur Jean Cula mag ein elender Spammer sein - aber immerhin liefert er den Aufbrechern ja eine höchst brauchbar neue Anregung. Denn der fabulöse Begriff vom Gesetz über die Abnutzung lässt sich doch gewiss mit Eso-Inhalt füllen und nahtlos ins Schwampf-Weltbild integrieren.

      Und mit ein bisschen Glück ist es dann nur noch eine Frage der Zeit, bis uns Seine Zahnlosigkeit Mario der Hinterletzte in einem Video entgegenblökt, der Privat-Wachschutz der BRiD würde dit Jesetz üba die Abnutzung valetzen!

      Löschen
    3. Diese Masche nennt sich Vorschussbetrug (siehe Wikipedia).
      Solche Angebote scheinen auf Facebook grad “aktuell” zu sein, jedenfalls tauchen diese momentan häufig in Gruppen auf.
      Als Gruppenadmin sollte man diese Beiträge löschen und den Poster blockieren, bzw. man kann ihn auch als Fakeprofil in der Kategorie “Spam/Scam” melden.


      Dubiose Kreditangebote auf Facebook

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert15. Dezember 2013 um 19:36

      Big Ben würde nicht einmal reagieren, wenn in der GRS-Resterampe MR. DR. BARRISTER JOHN AKUMBO FROM LAGOS NIGERIA aufschlüge und AN URGENT BUSINESS PROPOSAL unterbreitete.

      Aber wehe, man äußert sich einmal dezent kritisch bezüglich GRS. Dann ist man schneller gebannt, gekickt und mit dem Groll des Universums belegt, als man Piep sagen kann.

      Löschen
    5. Wenn man sich die kauderwelschende Beispiel auf der Warnhinweis-Seite ansieht, dann könnte man fast auf den Gedanken kommen, es handele sich um eine auf die Zielgruppe "GRSler" optimierte Werbung. So häufig, wie die Worte Privatperson, Individuum etc. genannt werden. Das kommt an, das zieht in den Bann, da fällt die kreative Rechtschreibung gar nicht auf.

      Und eine Mail von "MR. DR. BARRISTER JOHN AKUMBO FROM LAGOS NIGERIA" hätte selbstverfreilich einen Sonderplatz, ganz weit vorne, auf dem Facebook-Bolzplatz von GRS verdient. Internationale Beziehungen, bilateraler Handel, diplomatische Anerkennung... was ließe sich da nicht alles draus basteln.


      Löschen
    6. " Internationale Beziehungen, bilateraler Handel, diplomatische Anerkennung... was ließe sich da nicht alles draus basteln. "
      Wenn nur der Jessie noch dabei wäre...Dem Benny scheint ja (außer bei Ausreden) die Kreativität zu fehlen.

      Löschen
    7. Und selbst bei Ausreden ist seine Kreativität ... sagen wir mal ... nicht sonderlich originell.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.