Montag, 16. Juni 2014

Mit dem Niki-Vogt-Treibstoff zum Blog-Treffen - Teil 2

Von: Niederrheiner ndrrhnr@googlemail.com
An: niki.vogt@t-online.de
Datum: 16. Juni 2014 17:36
Betreff: Re: Billiger Treibstoff

Hallo Frau Vogt,

anscheinend sind Sie noch nicht dazu gekommen, mir die Liste der Tankstellen zu senden. Langsam ist es aber wirklich dringend!

Ich habe ja schon überall die Geschichte mit dem günstigen Treibstoff erzählt. Sie wollen doch sicher nicht, dass ich auf dem nächsten Blog-Treffen als Idiot dastehe!

Und es kann ja auch nicht sein, dass so eine renommierte Journalistin sprachlos ist, wenn man mal was nachfragt. Es ist doch sicher nicht so, dass Ihr ganzer Artikel einfach nur Unsinn war, oder?

Grüße,
Niederrheiner

Kommentare:

  1. Erster.. allerdings ohne Wilki schwierig. Trotzdem ist der Treibstoff eminent. Öffentliche Verkehrsmittel kommen nicht in Frage. 30 Cent, das wäre was. Jetzt aber Frau Vogt:
    Vielleicht liegt es auch an den Tankstellen. Die können leider nur dreistellig. Eine Null vornedran ist da wohl nicht vorgesehen.
    Also zwei Baustellen. Lieber NDR, das wird nix. Aber ein Tipp (mit 2 P) : zu Fuss gehen, da braucht man keine Niki. Ausserdem lernt man evtl. Mitstreiter kennen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, Gedeckle war ja immer eine harte Konkurrenz, im Moment schwächelt er ein wenig, oder schaut einfach Fußball ;-)

      Löschen
    2. wie aussieht, gewinnen wir .. obrigado portugal

      Löschen
  2. Antworten
    1. jo, meine Frau schneidert schon ein Gefangenenoutfit, anglehnt an diversen Kostümen auf dem Kölner Fasching :-)

      Löschen
    2. So ein Richter hat's auch nicht leicht. Aber gelernt ist gelernt :-))

      Löschen
  3. http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-06/montagsdemonstrationen-umfrage-studie-teilnehmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Link. Interessant zu lesen. Allerdings wie wärs mit einem anderen Namen wie Anonym ? Namen sind Schall und Rauch. und gerade hier anonym. Ein Wiedererkennungswert wär nicht schlecht. Traut Euch. Gebt Euch einen Namen und gut ist.

      Löschen
  4. Hmmh Niki Vogt... ist sie im Urlaub, könnte ja sein. Auf Malle gibt es ja den Treibstoff in Eimern. Dazu reichsdeutsche Strohhalme. Dort wird das germanische aktiv. Handtuch über einen Sitzplatz werf. Reichsdeutsches Territorium.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert16. Juni 2014 um 23:48

      Oh, das wird nicht so einfach werden. Wenn schon Seine Exzellenz der Caudillo Franco dem Föhrer nicht einmal die gewünschten U-Boot-Liegeplätze auf Mallorca geben wollte, obwohl dafür großzügige Bezahlung in Form von PzKpfw IV und anderen Spitzenerzeugnissen großdeutscher Feinmechanik winkte, dann dürfte Seine künftige Katholische Majestät Felipe wohl kaum allein aufgrund ausgeworfener Badeutensilien großzügiger sein.

      Löschen
    2. Felipe ist schwer in der Kritik, das spanische Königshaus hat ausgedient. Ausser natürlilch, Felipe geht auf Elefantenjagd und bricht sich einen Knochen.
      Die haben es gut, die Royals.Der Teutsche hat keine Wahl. Befördert von Billichfliegern mtten in den Sumpf, der eigentlich kein Sumpf mehr sein will. Was macht man denn nun im reglimentierten Ballermann. Evtl. Kulturtourismus.
      Kann man vergessen. Ausweichen in ein vergessenes Katzenbergercafè ?
      Kann man auch vergessen.
      Bleibt eigentlich nur noch Oberbayern und diverse Kneipen. Aber halt, kann man auch vergessen, denn es ist zu teuer.
      Verdammt, was macht Malle aus ?
      Die Landschaft, denke ich. Aber da kann man ja kein Handtuch drüberwerfen und mit der englischen Konkurenz um Plätze streiten.
      Ich empfehle einen Urlaub zu Hause, da ist man unter sich. Und im Harz kann man sich einüben für einen Alpenübergang. Und das geht dann wirklich ins Ausland. Ohne Kerosin und Strohhalm vergifteteter Freizeit.

      Löschen
    3. dazu passt ja Niki Vogt. Der wirklich billige Treibstoff ist immens wichtig- Allerdings ist es wie beim Fitzekschen Wasserauto.
      Alles in Entwicklung! Auch Jessies Patente sind ja momentan offen. Siehe Tesla.
      Es geht voran, es passiert viel im Hintergrund. Das gelbe Forum ist das A und O.,

      Ich bin es leid.Kameraden. Ich suche mir ein Montagsdemothema auf und gehe einsam protestieren. Evtl. auf dem Brennerpass. Da ist ja eh nix mehr los. Und somit genügend Platz.
      Und Lars, sei eingeladen. Vielleicht wirds nützlich. Und ein Neuaufbau, ganz ohne die bösen Rechten, die eigentlich keine Rechten sind.
      Denn diese machen Urlaub im Hartz und planen einen Alpenübergang, allerdings möchten sie gefahren werden.

      Löschen
    4. War noch nie auf Malle. Werde dort auch nie hingehen. Aber es gibt auf Malle schöne Plätze, abseits des Ballermann und den nur saufenden und wenn dann noch möglich fixxenden Z-Promis und Touristen und wie sie uns vom Trash-TV (scripted reality...hohoho).

















      X

      Löschen
  5. achja, man kann auf Malle auch andere Dinge tun
    https://www.youtube.com/watch?v=m3BdXoQqW0I&list=TLJs75L1l0mnBxOVhdgaCbHGF4YNHdIY9I
    und weitere Videos.
    Lohnenswert oder auch nicht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Reichsverräter17. Juni 2014 um 08:35

      Sofort wiedererkannt,
      das ist der ehemalige Aussenwirtschaftsminister von Impopafizzi
      Reichskonsul des KRD der als der Snowden aus Wittenberg,
      Geheimasyl auf Malle erhalten hat.

      Diplomatische Verhandlungen zwischen Jäger Schultze
      und der City of London bestätigen weiterführende
      Erkenntnisse bei der Aufklärung des letzten
      Fettanschlags in Köln wobei
      eine Badewanne zum Opfer wurde.

      Die derzeits vorgeschobene Reinigungsfachkraft
      (Codname Rita) ist zwecks Entschädigung zur
      Vorstandsdame des Geheimbordells seiner Mixiwixi
      Pascha zu Wittenberg transformiert worden.

      Das alles ist sowas von geheim.

      Löschen
  6. Mabuses Sauregurkenservice17. Juni 2014 um 12:10

    Zur weiteren Belustigung, Mario Today:

    http://www.youtube.com/watch?v=rRV_xLbEERA

    http://www.youtube.com/watch?v=jzVJBdIZFgE

    Die lustigsten Kommentare zu diesem Produkt:

    http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,591.375.html

    Ps.: Mario wird dauerjesprüht.
    Neues Aerosowol: "Deppenspray".


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nene. Mayo ist zu 50 Prozent dumm, es steigert sich dort mittlerweile auf 150 Prozent, wobei wiederum 50 Prozent abgezogen werden.
      Viel Spass dabei. Prozente sind wichtigf und können durchaus versprüht werden.

      Löschen
    2. gebt ihm endlich die 2000 Ocken. Crowdfounding oder so.
      Haltet Euch nicht zurück. Ich will nicht das Mayo als Hausarbeiter in einer JVA Station endet.
      Obwohl, er hätte das Zeug dazu :-)

      Löschen
    3. jestatten , dass ich Ihre Zelle auswische ?
      Die Verabschiedungsklausel würde ein neues Licht in seine neue Tätigkeit bringen.
      o,k. Zelle heisst ja nun Haftraum. Aber das ist noch nicht unterschrieben

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert17. Juni 2014 um 19:12

      gebt ihm endlich die 2000 Ocken. Crowdfounding oder so.

      In diesem Falle wohl eher Clownfunding.

      Löschen
    5. ab nach Zirkus Krone ... Acrobaat schöööööööööön!

      Löschen
  7. Freigeistreporter-Vertreter17. Juni 2014 um 19:38

    hoaxilla.tv mit der ersten ausgabe zu "chemtrails":

    https://www.youtube.com/watch?v=uubxliD34nQ

    ab 8:00 wird majo als kronzeuge eingespielt. :-DDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe , gut, und fesselnd dabei . danke dafür FG

      Löschen
    2. Ja, nett präsentiert, ist ja auch genau ein Thema aus unserer Ecke. Aber deshalb für uns auch nichts neues.

      Sicher aber eine gute Aufklärung gegen diese Verschwörungstheorie!

      Löschen
  8. und Liebe für Mario,
    Nach heutig angewandten uralten Erkenntnisse,
    ist es auch in den heute komplett verstrahlten Zeiten
    den Bedürftigen (so. angef. Person ua.).
    viel Licht und Liebe in Briefumschlägen
    mit dem Vermerk:
    "Energieausgleich" Gebühr zahlt Empfänger
    an das bedürftige Geistwesen zu Schicken.

    Mfg. Vom Dachschaden der Welt
    Mabuse forscht.

    AntwortenLöschen
  9. Da hat aber jemand einen ganz bösen Namen für Lalaburg kreiert...
    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/18/misthaufen-stinkt/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der riecht seinen eigenen Mist nicht der aus seinem Gehirn durch die Tastatur quillt.
      Der riecht nur "NWO-, Mainstream,- Bilderberger,- usw-Mist.

      Löschen
    2. @NDR
      Da hat aber jemand einen ganz bösen Namen für Lalaburg kreiert...

      Ach was, als erster Vorsitzender des lalaburger Vereins zur Förderung des Sprachwitzes in der Alltagskonversation freue ich mich immer, wenn die Leut´ durch mein Wirken animiert werden, Kreativität im schriftlichen Ausdruck zu zeigen. Der Versuch zählt. Üben, üben, üben, das wird!

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.