Montag, 9. Juni 2014

Mit dem Niki-Vogt-Treibstoff zum Blog-Treffen

Es ist Sommer, wie sicher der ein oder andere von Euch schon bemerkt hat, der den Blick mal versehentlich vom Bildschirm abschweifen ließ.
 
Und es sind Blog-Treffen geplant! Beim Behördle traditionell seit Jahren und beim Sonnenstaatland war doch auch ähnliches schon vor Monaten mal angedacht. Diese Treffen sind dann nicht im Hauptquartier, sondern in der Natur irgendwo im deutschsprachigen Europa. Weit, weit draußen...
 


Da wäre ein besonders billiges Benzin wirklich interessant. Solche Sonderangebote findet man ja meist im Netz, und da haben wir schon was:

"... ein Liter kostet weniger als 30 Cent" - prima, das nehmen wir! Überschrift des ganzen ist:
 "KOPP EXKLUSIV: Billiges umweltfreundliches Benzin entwickelt"

Das war sogar bei GRS schon mal Thema! Der Artikel ist von Andreas v. Rétyi und Niki Vogt. Wunderbar, die Niki kennen wir ja schon als Gründungsmitglied des geschlossenen Vereins vom basisdemokratischen GRS-Projekt.

Und da steht:  "Der neue Sprit soll schon in drei Jahren flächendeckend verfügbar sein."

Der Artikel ist von 2011 - passt!


Von: Niederrheiner ndrrhnr@googlemail.com
An: niki.vogt@t-online.de
Datum: 9. Juni 2014 14:56
Betreff: Billiger Treibstoff

Liebe Frau Vogt,

in Ihrem Artikel von 2011 wurde angekündigt, dass der neue Treibstoff, den wir Ihnen zu Ehren "Niki-Vogt-Treibstoff" nennen, nach 3 Jahren - also bis heute, 2014 - flächendeckend verfügbar sein soll.

Hier der Link zu Ihrem Artikel:

Können Sie uns bitte eine Liste aller Tankstellen liefern, welche diesen preisgünstigen Treibstoff führen?

Mit freundlichen Grüßen,
Niederrheiner

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Bezüglich des neuartigen Benzins. Es wird aus GRS bestehen. Gas, Ramazotti und Selbstbereicherung

      Löschen
    2. Mit "Gas" meinst Du sicher "heisse Luft".

      Löschen
  2. @NDR

    Es ist Sommer, wie sicher der ein oder andere von Euch schon bemerkt hat, der den Blick mal versehentlich vom Bildschirm abschweifen lies.

    Tatsächlich, es ist Sommer? Das solltest Du schon mal häufiger erwähnen. Hier im 6. Untergeschoss bekommt man das sonst nicht mit. ;-)

    Können Sie uns bitte eine Liste aller Tankstellen liefern, welche diesen preisgünstigen Treibstoff führen?

    Welch ketzerische Frage! Natürlich gibt es noch kein preiswertes Benzin, weil ein Konsortium aus fremdländischen Tunichtguten im Verein mit den üblichen heimischen Fortschrittsunterdrückern (den Germano-Illuminaten, dem Allmystery-Forum und Bussi Bär, um nur einige zu benamsen) dies zu verhindern vermögen. Im Unterdrücken von Grundrechten einschlägig geübt, wurde dieser Anschlag auf das freiheitlichste aller freiheitlichen Grundrechte, "Freie Fahrt für freie Bürger per Flaterate-Tanken", generalstabsmäßig geplant wie durchgeführt. Ich erwarte eine schonungslose Aufarbeitung dieses unerhörten Vorgangs in den prädestinierten Qualitätsmedien.

    Zudem ist der Vorgang ein weiterer Beweise dafür, wie richtig die Damen und Herren Aufklärer doch mit ihren bunten Verschwörungsszenarien liegen. Schließlich trifft reichlich häufig genau das nicht ein, was lautstark angekündigt wird. Und das kann ja nur daran liegen, dass dunkle Verhinderer emsig munkeln.

    AntwortenLöschen
  3. den sprit gibt es schon seit geraumer zeit an jeder tankstelle. ist nur nicht ersichtlich, da es noch nicht offen ausgepreist wird. wenn man allerdings das kfz-kennzeichen in eckige klammern setzt und einen gültigen keltisch-druidischen bekennungsausweis beim bezahlen vorlegt, kommt man in den genuss des vergünstigten preises. weiss nur wieder mal keiner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so. Ich dachte, den günstigen Kraftstoff könnte man an den Extra-Hähnen neben der der Zapfsäule Zapfen, wo auch immer diese Gießkanne und der Eimer hängt...

      Löschen
    2. ... dieser Kraftstoff dort ist übrigens für Inhaber des Keltisch-Druidischen Ausweises komplett kostenlos!

      Löschen
  4. Geheimreporter9. Juni 2014 um 18:05

    Nach Einsicht und Veröffentlichung,
    in bisher nur für seiner Majästät zugänglichen Quellen müssen wir
    unter strenster Einhaltung eines sogn. Zeugenschutzprogramm,
    feststellen das:
    In Peters neuem deutschem Königreich die Treibstoffversorgung
    viel Fortschrittlicher ist und durch das nicht auffinden der
    Neudeutschen Friedhofsordnung gleichzeitig das Bestattungsproblem
    von Tier und Mensch auf ökologisch höchsteffektivster Art und Weise
    vorbildlichst gelöst wurde.

    Hier ist die Zukunft:

    http://forum.chemikalien.de/deutscher-erfinder-kann-aus-katzen-benzin-machen-t6386.html

    http://www.katzenforum.at/forum/showthread.php/4081-Benzin-aus-Katzen

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcShfO2ogko2MvIBpYONNw7eXTFGKsFLaP88Xbvs3-Hz-hqNI0bwtw


    So wird Geschichte gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Königliche Versuchsanstalt9. Juni 2014 um 23:44

      Der König fährt umweltfreundlich im Beiwagen:

      http://images.motorradfrage.net/media/fragen-antworten/bilder/133183/0_big.jpg

      Holzvergaser wurden schon Anfang des 19. Jahrhunderts eingesetzt. Dafür wird Biomasse (also z.B. Holzschnitzel) erhitzt. Dabei entweicht dem Holz brennbares Gasgemisch, das dem Motor zugeführt wird. Um also mit Holz fahren zu können, muss man erst mal ein kleines Feuer legen. Hier siehst Du schöne Bilder dazu. Auch die Funktionsweise ist erklärt: http://wapedia.mobi/de/Holzvergasung

      Betriebserlaubniss entspricht denen vom Imperator
      genehmigten Abgaswerten des Königreich Deutschland.

      Löschen
    2. des Unbewussten, ich hab echt nix gemacht.
      Das war plötzlich alles so einfach da.

      Löschen
    3. Königliche Reportanstalt10. Juni 2014 um 12:31

      Da steckt Neudeutschland in dem Tank

      Mfg. Dr. Dr. Dr. M.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Hallo Herr Nachbar! Du wirst mal wieder beim Beamtendumm in den Kommentaren genannt:

      http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/08/antonya-wer-mochte-den-misthaufen-futtern/#comments

      Löschen
    2. Man setzt sich also nicht inhaltlich auseinander, sondern versteift sich darauf, was jemand angeblich zu sein hat, um die Wogen der Verdammnis brausend schwappen zu lassen. Denn ist jemand aus dem öffentlichen Dienst Verfasser einer gegenteiligen Meinung, dann kann es ja nur ein "Staatsprovokateur" sein. Die Behauptung ist Beweis genug.

      Ich weiß nicht, ich weiß nicht, könnte man da, wäre man ein weniger gutwilliger Leser, gar eine Art Voreingenommenheit erkennen?

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert10. Juni 2014 um 00:06

      Ein gemeinsames Merkmal aller totalitären Systeme und Denkungsarten ist, dass Menschen nicht aufgrund dessen, was sie tun be- und verurteilt werden, sondern danach, was sie sind.

      Löschen
    4. @Fürstbischof Knut-Hubert
      Ein gemeinsames Merkmal aller totalitären Systeme und Denkungsarten ist, dass Menschen nicht aufgrund dessen, was sie tun be- und verurteilt werden, sondern danach, was sie sind.

      Und Handlungen des Einzeln werden gerne einer Gruppe als Ganzes zugeordnet. Die Niederrheiner- und Allmystery-Keule wird bei Beamtendumm schnell geschwungen, vollkommen gleichgültig, wer sich zu Wort meldet.

      Löschen
    5. Ist Staatsprovokateur eigentlich ein Ausbildungsberuf? Oder muss man dazu an die Uni?

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert10. Juni 2014 um 16:51

      Es handelt sich eher um eine klassische Quereinsteiger-Karriere.

      Löschen
  6. "Die Kommentare vom Staatsprovokateur wurden nachweislich (IP) vom Dienstcomputer geschrieben. Diskussion erübrigt somit."

    Was für ein Opfer!
    Per IP-Adresse kann man sich nicht sicher sein, ob die ermittelte Stadt stimmt. Unser Experte kann aber das genaue Gebäude ermitteln.

    Respekt! Das kann sonst keiner!

    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/08/antonya-wer-mochte-den-misthaufen-futtern/comment-page-1/#comment-12486

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beamtendumm, das ist verdammt hirnrissig, aber leider nur Platz 2.

      Auf Platz eins bleibt das Kulturstudio, das anhand der IP-Adresse eine geistige Nähe zu Psiram erkennen kann!!! (Kopf->Wand). Der Mensch, der das toppt, ist noch nicht geboren.

      Klick mich!

      Löschen
    2. Zumindest ist das eine Messlatte, an der Beamtendumm sich beurteilen lassen muss. Da will er vielleicht mal hin kommen, aber es ist noch ein weiter Weg!

      Löschen
    3. es wird bei ip adressen zunächst nicht nach städten sondern nach providern unterschieden. muss man wissen!

      http://www.utrace.de/ip-adresse/141.90.2.4

      Löschen
    4. Und dann nach geistiger Nähe zu Psiram?

      Löschen
    5. Lass mich raten: Der angebliche Staatsprovokateur arbeitet in einer Zentrale für Datenverarbeitung ;-)
      MEGALOL!!!

      Löschen
    6. Laut meiner IP Adresse wohne ich mindestens 70 km von meinem Wohnort entfernt. Es kann auch bis zu 150 km sein. Ab ich da besoffen noch nach Hause finde?

      Löschen
    7. Tausche ein "ab" gegen ein "ob". Nur um die Kommentarzahl zu steigern. :)

      Löschen
    8. Der Reichsrundfunk10. Juni 2014 um 21:51

      Gibt in Technik für Volksheinis bekannt:

      Unser Nullendummensiosensgeneratormeister emphühlt:
      Da hilft nur noch die exakte Wissenschaft des pendelns.

      Sonderangebot:
      Schützen auch sie Ihren Arbeitsplatz mit dem
      beamtengeprüften anti Dummbatzstecker mit
      integrierter Nullstromfunktion.
      Im Fernsehen von Quarkdenken TV empfohlen
      in jeder besserer Reichsjahrmarksbude erhältlich.

      Für eine geringe Bearbeitungsgebühr von nur €10,-
      gibts noch einen von einem prominenten
      Stollenfrass zerfressenem Reichsphysiker geprüften
      Gutentachüonen betriebenen Nasenpopellevitator
      Marke Lebewohl mit Rückwärtsfunktion obendrauf.

      Mabuseramsch-Heimleuchter-Vertriebs OhG

      Löschen
    9. @noldor
      Geht mir ähnlich. Dummbatz hat für mich einen Wohnort ermittelt, der etwa 120 km von dem Ort entfernt ist, wo ich mich gerade befinde. Nur gut, dass ich es nur wenige Meter in mein Bett habe.

      PS: Ich warte immer noch auf Zahlungen vom Jugendamt.

      Löschen
    10. Reichsfeinsteckerlabor12. Juni 2014 um 20:33

      Hurrah der Dummbatzfeinstecker funktionirt auch fernstofflich
      Eine zufriedene Kundin.

      Demmnächst auch fürs Thelephon . . .

      Löschen
  7. Ich hab den 0Bit Monocode erfunden.
    Hier die erste stengstens vertraulich codierte Nachricht an alle Reichsbürger:
    0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000

    Es...

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, jetzt muss wohl Sommerpause sein...
    Den ganzen Tag keine Kommentare, das ist ganz selten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne zu hülf, über unsere Lieblingsrummelplatzbudenverkäufer:

      “Selbsttäuscher und Geschäftemacher” – ein Interview mit Dr. Hans-Werner Bertelsen
      scienceblogs.de/kritisch-gedacht - Im März hatte ich in meinem Artikel über die “Akademische Globulisierung” das damals neu erschienenen profil-wissen beworben und dabei auch ein dort abgedrucktes ausführliches und lesenswertes Interview mit Kritisch-gedacht-Gastautor Hans-Werner Bertelsen erwähnt. Das unter dem Titel “Selbsttäuscher und Geschäftemacher” erschienene Interview gab es damals noch nicht online – aber jetzt …
      Weiter bei "Kritisch gedacht"

      http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2014/06/11/selbsttaeuscher-und-geschaeftemacher-ein-interview-mit-dr-hans-werner-bertelsen/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=selbsttaeuscher-und-geschaeftemacher-ein-interview-mit-dr-hans-werner-be

      Löschen
    2. Tesla vynašiel polyphase striedavého prúdu: false. Prvá z nich bola ručne zalomený AC generátor vyvinutý Hippolyte Pixi v roku 1832. Jednofázové napájací bol používaný viac v Európe mnoho vynálezcov v ranom 1880s. Už v neskorej 1870 je Nemecko vyvinul 2. fáza generátor striedavého prúdu. V New Yorku Tesla sa priblížil investormi v roku 1886 so svojím systémom AC a nemal úspech. Takže v Spojených štátoch v New Yorku, tam bolo málo dôvery v striedavých systémoch. Z celosvetového hľadiska bolo veľa pracuje na striedavé systémy. Augusta Haselwander a SK Bradley (bývalý Edison zamestnanec) vytvoril prvé 3 fázy generátorov striedavého prúdu (1887). Michail DOLIVA-Dobrovský postavil prvý kompletný 3 fázy AC generácie a distribučnej sústavy v období 1888-1891. Tesla pokračoval byť uviazol v jeho dvojfázovom systéme, ktorá sa ukázala byť menej efektívna ako tri.

      Löschen
    3. Tesla erfand die Mehrphasen-Wechselstrom: false. Zuerst war da die von Hippolyte Pixi 1832 entwickelte Handkurbel-Wechselstromgenerator. Einphasen-Netz wurde mehr in Europa, viele Erfinder
      Huch ich kann diese Sprache. Vielleicht hätte Stinkefotz sich doch die Mühe machen können... Gell Stinkevotz, und nicht die Handkurbel beim Tippen benutzen !

      Löschen
    4. Die sind alle beschäftigt. Supermario hat doch rausgefunden, dass Friedensdemowatch der Bender ist vom Volksfunk... Bestimmt auch über IP. :-)

      Löschen
    5. Eigentlich sind die Mahnwachen super Beschäftigungsprogramme. Gar nicht auszudenken, wenn die Leut wieder Zeit für andre Themen haben.

      Löschen
  9. Habt ihr diese Reportage schon auf dem Schirm?

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=yvGOeKgNXyc

    Da ist alles bei: Storr, Frühwald, Hohlerde....

    Auch schön:
    http://www.deutschlandradiokultur.de/extremismus-witzbolde-oder-ewiggestrige.1001.de.html?dram%3Aarticle_id=288718
    (rechts oben ist ein Button für die Audio-Datei...für die, die es nicht lesen wollen. ;) )

    Es lohnt sich aber...lesen und hören. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freigeistreporter-Vertreter12. Juni 2014 um 18:36

      verschwörungsquatsch bei zdf info:

      http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2174830/#/beitrag/video/2174830/Elektrischer-Reporter-Verschwoerung

      Löschen
    2. Freigeistreporter-Vertreter12. Juni 2014 um 18:44

      bürgeranwalt storr darf sich auch mal wieder blamieren und springt brav über das stöckchen. :-)

      Löschen
    3. Die Hoaxillas sind auch dabei...

      Löschen
    4. Freigeistreporter-Vertreter12. Juni 2014 um 18:53

      scheint eine langversion des oben verlinkten arte-berichts bei yt zu sein.

      Löschen
    5. Ja, der Storr drückt am Schluss brav das Knöpfchen, allerdings sieht er dabei ziemlich ungeschickt aus...

      Löschen
  10. Sehr geehrtes Esotherisches Reichsjahrmarksbudenlumpenpack.

    Damit die von Euch selbstlose wie von andereren Leidenskonstuktionen
    die genauso wie sogn. uraltes Wissen, wie Religiöser Scheissdreck,
    minderbemittelte beeindruckendem verbreitetem Unfug, verbreitet wird,
    mal was klargestelt wird.

    Ihr seid nur alle ein Auswurf von betrügerischen Axxxxlöchern,
    die den Drang eines mehr oder weniger intelligenten Wesens auf dem Niveau
    von Echo der Frau oder Heim und Welt nach einem Besseren Leben,
    nicht nur im Hier und Jetzt, zwecks persönli8cher Bereicherung
    schamlosestens auszunutzen.

    Da werden auf Hallejulia Kanälen wie Zb.:
    Joe Conrad
    Michael Vogt
    Und vielen anderen Jahrmarksbudenverkäufern,
    der grösste Blödsinn als "Lebenshilfe"
    angeboten.

    Der einzige der vom Konsum eines solchen
    Dummbatzschwachsinns im hier und jetzt seine Taschen
    fürs nächste Schnitzel/Steak füllt sind diese sogn.
    Heilsversprecher/bringer, profitiertieren,
    sind diese genannten
    Heilsdeppendummbatzverkäufer

    Ich wünsche dieser Verarschungsbande einige
    pustagewürzte Saueregurkenzeitgurken
    in ihr jungfräulich empfängnisbrerites
    13 Dimensionales A....Loch.

    Mfg. Dr. Feierabend

    AntwortenLöschen
  11. Richterin Salsch12. Juni 2014 um 20:54

    prozess gegen den alliierten kriegsgefangenen majo aus der familie kieselstein:

    http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,591.msg9612.html#msg9612

    100 tagessätze à 20 € - also noch mal mehr als beantragt.
    massiver willensbruch!!

    AntwortenLöschen
  12. tesla gibt patente frei!!!!!
    freie energie für alle!!! DA sind die P A T E N T E ! ! ! !

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Tesla-gibt-Nutzung-seiner-Patente-frei-article13010606.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der alte Tesla! Endlich sitzt er nicht mehr auf seinen Patenten ;-)

      Löschen
    2. Ist der Mann mit 157 Jahren doch noch altersmilde geworden! Und mit Elektroautos hat es auch zu tun! Schampus für alle!

      Löschen
    3. Die Patente hatte doch der Jessie Marsson, oder?

      Löschen
  13. Wer erinnert sich noch an den ewig hungerstreikenden Milan - der dann doch nie gehungert hat? Der in seinem Forum Selbstgespräche führt und eine Verfassung schreibt über die irgendwie nie jemand abstimmt?

    Der ist jetzt unter die Wahnmacher gegangen - ab ca. 2.00.00

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=hrZ7Vgje81g

    Paranoia pur....könnte fast ein Zwilling von Cläuschen sein. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vom Namen her bekannt, aus der zeit vom Fürstentum. Jetzt sehe ich zum ersten Mal ein Video. Hier mal die Stelle zum direkt anspringen.

      Löschen
    2. Der "Runde Tisch Berlin" schreibt zu Milan:

      "Nach gemeinsamen, eher etwas problematischen Erfahrungen beim Fürstentum Germania, ist die Kommunikation allerdings verhärtet und weitgehend zu Erliegen gekommen."

      Quelle: http://www.der-runde-tisch-berlin.info/verweise.htm

      Löschen
    3. @ Anonym 13. Juni 2014 21:14
      der dann doch nie gehungert hat?
      Deine Anmerkung ist nicht zutreffend
      eine Verfassung schreibt über die irgendwie nie jemand abstimmt?
      Ist auch nicht zutreffend.

      Löschen
  14. Hier was vom Februar: Jo Conrad zu gast in der "Richie Allen Show"
    ab [13:50]

    https://www.youtube.com/watch?v=IzUB8JayEz8#t=826

    AntwortenLöschen
  15. Antworten
    1. Das Video würde lediglich belegen dass in dieser Aufzeichnung solch ein Pupillenphänomen bei Ken Jebsen zu sehen ist, mit seiner Schlussfolgerung ist er zu oberflächlich und zu voreilig.

      Löschen
    2. M.F.S.
      Es gibt keine Reptilienmenschen. Ist schon klar, oder?

      Löschen
    3. Das ist doch wohl eindeutig. Denn was sonst sollte so ein Pupillenphänomen verursachen? Mir ist keine Krankheit bekannt, die so ein Symptom hervorbringt.

      Ist denn noch niemand aufgefallen, dass es sich bei den Protagonisten dieser Montagsdemos um Öffentlichkeitsprofis handelt? Ken Jebsen ist Journalist und Radiomoderator, Lars Märholz Event-Manager.
      Das ist doch die ganz grosse Verarsche für die "Aufgewachten". Ich sage nur: teile und herrsche!

      Löschen
    4. @ NDR - Alle Menschen haben ein Reptiliengehirn (Hirnstamm).

      Löschen