Sonntag, 1. Juni 2014

"Montagsdemos" / Montagsquerfront - Lars, willst Du uns verarschen?

Ich bin grade über eine kurze Ansprache von Lars Mährholz gestolpert, welche meiner Ansicht nach symptomatisch für die ganze Farce ist, die sich selber "Montagsdemos" nennt, damit aber nichts gemeinsam hat:

[05:30] Lars Märholz: "Ich hab noch nie über Religion auf der Bühne gesprochen, aber ich würde die Medien echt bitten, die Religion in Ruhe zu lassen. Was ist das denn hier für 'ne kranke Scheiße? Ich hab hier noch nicht ein Mal irgend 'ne Religion erwähnt.
Ich erwähn' 'ne Bank - die erwähnen 'ne Religion!  
Sag mal, sind die noch ganz sauber?"


Hallo Lars Märholz!

Willst Du uns eigentlich verarschen? So ungebildet kann doch keiner sein!

Du suchst Dir auf Spinner-Seiten im Internet Verschwörungstheorien zusammen, die Dir persönlich stimmig erscheinen (wie hier zur amerikanischen Zentralbank "FED"). Du überprüfst nichts, Beweise brauchst Du nicht.

Du machst Dir nicht mal die Mühe, nachzuschauen, wo diese Phantasie-Theorien (und mehr als Phantasien sind es nicht) herkommen und zu welchem Zweck sie ersonnen wurden.

Selbst als die Presse die Sache aufgreift, merkst Du nichts. Statt die Sache zu recherchieren, bastelst Du Dir in Deinem Kopf eine Verschwörung der Mainstream-Medien.

Lars, wie wäre es, wenn Du selber mal aufwachst?

Du bist wie jemand, der nur den Klappentext eines Buches gelesen hat und sich dann auf die Bühne stellt und meint, den Leuten was darüber erzählen zu können. Aus Zeitgründen hast Du den Klappentext auch nur diagonal gelesen.*

* Frei nach Hanns-Dieter Hüsch


Zu antisemitischen VTs bei den "Montagsdemos", Quelle: Christian Bender

Kommentare:

  1. Fürstbischof Knut-Hubert1. Juni 2014 um 20:34

    So ungebildet kann doch keiner sein!

    Angesichts des Personenkreises, um den es geht, würde ich mich nicht zu einer so gewagten Einschätzung hinreißen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. So ein Schwachsinn!Was Schubert hier macht ist totale Volksverdummung!Schon übel, wenn sich welche "politisch" äußern wollen,aber überhaupt KEINEN Plan von der Materie haben!Such mal hier nach "P2-Loge"-Damals hat Spiegel-TV noch ab und zu halbwegs kritisch berichtet und 'ne gute Reportage über diese Geheimbünde gedreht,doch heute sitzen sie mit den selben Leuten am Tisch.Es gibt eine geheime Weltregierung!Und dass "Bilderberg" heute bekannt ist,verdanken wie UNABHÄNGIGEN Journalisten:

    Geheim.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, der Kerl aus dem Video, der sich über die geheime Weltregierung lustig macht.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert2. Juni 2014 um 00:26

      Es gibt eine geheime Weltregierung!

      Mit Pittiplatsch dem Lieben als Premierminister und Harvey dem unsichtbaren Hasen als Präsidenten.

      Löschen
    3. Mit Pittiplatsch dem Lieben als Premierminister und Harvey dem unsichtbaren Hasen als Präsidenten.

      Und mit den kompetenten Damen und Herren der Abteilung 31 als kulturvolles Sanktionsintrumentarium, die sich liebevoll-fürsorglich all jenen Zeitgenossen annehmen, die partout nicht glauben wollen, dass es keine geheime Weltregierung gibt.

      Löschen
    4. @Geheim

      Such mal hier nach "P2-Loge"

      Da muss ich nicht arg viel suchen, da gehe ich zu einem meiner Bücherregale. Immer diese vollkommen geheimen Geheimbünde, über die regalmeterweise geschrieben wird. Als Einstieg zum Verständnis, wie das Krebsgeschwür P2 sich so weit ausbreiten konnte, eine Buchempfehlung:
      "Die Richter. Der Tod, die Mafia und die italienische Republik " von Alexander Stille.

      Löschen
    5. Nochmal @Geheim

      Zum Thema "Bilderberger". Ich habe hier gerade ein Büchlein in der Hand: "Hotel Bilderberg" des sicherlich nicht unumstrittenen Bernt Engelmann. Aus dem Jahre 1978...

      Löschen
    6. Christian Bender´s selektive Argumentation zum 11. September ist mir sehr suspekt.

      Löschen
    7. Interessante Zusammenfassung zu seiner Person...
      http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=32815.msg1052757#msg1052757

      Löschen
    8. "Christian Bender´s selektive Argumentation zum 11. September ist mir sehr suspekt. "

      Was meinste? Zu nah an der Regierungs-Version?

      Löschen
    9. An dieser orientiert und selektiv in Bezug auf Indizien, wobei er ausblendet was dieser widersprechen würde.

      Löschen
  3. Noch geheimer als geheim:

    http://www.youtube.com/watch?v=M6CY_8TS5So

    Geheim im Eimer

    AntwortenLöschen
  4. Noch Geheimnisvoller2. Juni 2014 um 04:07

    Werden unsere Obergeheimverschwörer keinen ruhigen Schlaf mehr Finden:

    http://www.youtube.com/watch?v=xq_pyqdIgSA

    SKANDAL! In Deutschland werden Nachrichtensendungen zensiert!

    AntwortenLöschen
  5. Nicht vorrauszusehen2. Juni 2014 um 04:19

    Es passiert viel geheimisvolles im Hintergrund :

    Eine selbst ernannte Wahrsagerin wird Opfer einer Mordattacke:

    http://wahrsagercheck.wordpress.com/2014/06/01/wenn-kartenlegen-zu-ernst-genommen-wird/

    Keiner wird gewarnt.

    AntwortenLöschen
  6. Heute war Marios (erster) Prozesstermin. Die wirklich göttlichen Prozessberichte gibt es hier:

    http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,591.0.html

    Aber vorsicht: Kaffeewarnung!

    AntwortenLöschen
  7. das US- und insges. das allg. übliche heutige Notenbankssystem wurde doch nicht von Juden geschaffen, sondern mithilfe der Lobby der Londoner und NewYorker Bänker. Unter diesen waren - wie Christen und Antisemiten - auch Juden, ist bekannt. Die handelten hier aber nicht als Juden, weil sie eine pöse Weltverschwörung eintüten wollten, sondern als Bänker, als gute und kluge Bänker, aus Sicht der Banken.
    Ich fände ein anderes System auch besser - aus völlig logischen, sachlichen Gründen - und ohne, dass ich jemals an eine "jüdische Weltverschwörung" gedacht hätte.
    In den USA streitete man sich 200 Jahre lang um das Notenbankwesen, da wurden Präsidentschaftswahlkämpfe drum gestritten - die Bänker konnten sich immer wieder durchsetzen, die Fed war nur das derzeit letzte Durchsetzen. Der legendäre Greenback war allerdings wirklich staatliches Geld.
    Und selbst wenn wirklich nur Juden hinter diesem Notenbankwesen stecken würden, dann sollte man dieses immer noch geldtheoretisch kritisieren dürfen, solange man dabei keine antijüdischen Ressentiments mit vorbringt, denn solche sind Antisemitismus (und nur solche, nicht jede Kritik am heutigen Notenbankwesen).
    Wer bei dem Thema immer gleich Antisemitismus schreit, scheint wohl selbst zu meinen, dass das heutige Notenbankwesen ein "jüdisches" sei - so ein Schmarrn.
    Differenzieren wäre angesagt.
    Also ich sehe das so - und trotzdem würde ich mit jedem Antisemiten die ganze Nacht lang durchdiskutieren, um ihm seinen Mist auszureden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher kann man über Sinn und Unsinn des aktuellen Zentralbank-Systems diskutieren. Selbstverständlich hätte das wenig mit Religionen zu tun.

      Nur geht es im Zusammenhang mit den s.g. "Monatgsdemos" gar nicht darum. Hier wird u.A. die VT verbreitet, die FED wäre für die Kriege der letzten 100 Jahre verantwortlich.

      Das stammt aus rechten Theorien über die jüdische/zionistische Weltverschwörung.

      Löschen
    2. Natürlch kann man auch über rechte Theorien reden. Nur wenn es eine VT ist, die anscheinend ohne Beweise völlig aus der Luft gegriffen ist, muss man die Frage stellen, warum so etwas erfunden wurde und warum jemand so was verbreitet.

      Naivität oder Absicht?

      Löschen
  8. also ich kenne viele Leute, die die Problematik des heutigen Notenbankwesens kennen, die das anders wollen, und kein eintiger davon sagte m.W. jemals was pauschal Abwertendes bzgl. Juden.
    "Für alle Kriege verantwortlich" ist natürlich eine Aussage, wegen der er kritisiert gehört, sehe ich auch nicht so, auch wenn Bänker/Notenbänker sehr mächtig sind (Rockefeller glaube ich: "Gebt mir die Macht über das Geld, dann ist mir egal, wer regiert").
    Aber was sollen denn "rechte Theorien" sein?
    Ich bin z.B. gewiss ziemlich links, dennoch befasste ich mich auch mit den Hintergründen des Geldwesens, ebenso mit der - selbst lt. Aussage der offiziellen Untersucher (US-Senatoren!!, keine Antisemiten nehme ich mal an ...) - mangelhaften Untersuchung von 9/11.
    Die US-Senatoren monierten z.B., dass sie offenbar nie die Wahrheit erfahren sollten, dass sie zu allerlei Archiven keinen Zutritt hatten, dass sie mit den gefolterten Verdächtigten nicht mal selbst sprechen durften, nur vielfach geschwärzte Folterverhörprotokolle der CIA "auswerten" durften etc etc ... - sowas kann ich einfach generell nicht als ausreichende Untersuchung begreifen, ob 9/11 oder sonst ein Verbrechen.
    Muss man eine derartige Behinderung einer Untersuchungskommission heute für in Ordnung halten, wenn man nicht als Antisemit oder VT-ler denunziert werden will?
    Irgendwas stimmt da nicht in der Argumentation.
    Warum sagte Bush nicht, dass die Untersuchungskommission Zugang zu allen Archiven und - selbstverständlich - auch zu den Folter-"Geständigen" erhalten soll?
    Der Spiegel schrieb 2004 im Artikel "Das Geständnis" voll bewundernder Anerkennung, wie die "US-Verhörexperten" die "Samthandschuhe" ausgezogen hätten, woraufhin die Verdächtigten ihre "Lebensbeichte" abgelegt hätten ... - und jetzt sei alles klar...
    Nach Foltergeständnissen soll alles klar sein, wer das nicht so sieht, ist ein VT-ler?
    Und dann sagt der FBI-Sprecher anno 2006 noch, dass man auf dem BinLaden-Steckbrief nix von 9/11 hätte draufschreiben können, weil man dafür keine Beweise kenne .... - aber so ein Statement interessierte ja auch nur die pösen VT-ler ...

    Geht´s noch?
    Bzgl. VT-lern sollte man auch mal differenzieren lernen.
    Es gibt Leute, die haben einfach eine feste Vorstellung von einer guten, akzeptablen Verbrechensaufklärung, egal, ob 9/11 oder nicht.
    Und solche Leute haben nicht per se was mit denen zu tun, die immer hinter allem eine böse Weltverschwörung, evtl. gar eine jüdische, vermuten.
    Oder man nehme London, da war der letzte Text im Spiegel so lautend, dass die Rucksackträger wohl gar nicht gewusst hätten, was sie da im Rucksach transportierten ... - ich dachte "wow, jetzt bin ich aber gespannt, wie´s weitergeht, wenn die nicht wussten, was sie da im Rucksack hatten, dann könnten sie ja auch nur gänzlich unwissende Boten gewesen sein, die Täter wären dann andere ..." ............ - aber leider waren das die letzten Worte, die ich darüber lesen durfte, seither hörte man nie mehr was davon, außer "AlQuaida" war´s und jeder nicht-VT-ler sehe das ebenso.
    Und dann erzählte der Londoner ScotlandYard-Chef noch, dass die Bomben exakt an jenen U-Bahnhöfen hochgingen, an denen man genau zur selben Zeit genau das an genau diesen Orten üben wollte ...- Zufälle gibt´s.
    Auch gab es am Tag der Anschläge keine einzige Aufnahme der Verdächtigten - und das in London 2005, wo man wahrscheinlich auch schon stundenlang suchen musste, wenn man wo eine Stelle finden wollen würde, wo man ohne Überwachungskameraaufnahme wo in die Ecke p...... könnte ... (ist man ein denunzierungswürdiger VT-ler, wenn man sich da wundert?)
    Aber als guter vernünftiger nicht-VT-ler denkt man wegen sowas natürlich nicht kritisch ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Art können wir gerne drüber reden.

      Allerdings sind die meisten VT-Seiten, die mir bekannt sind, sowie die Leute, die diese z.B. bei Bewusst.TV und ähnlichen "Sendern" vertreten oder einfach ganz generell die Truther-Szene, eine reine Spinner-Veranstaltung.

      Löschen
    2. Der Begriff "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet hier Leute, die aufgrund psychischer Probleme (z.B. Paranoia) überall Verschwörungen sehen.

      Leute, die objektiv darüber reden können, würde ich nicht so bezeichnen. Leute, die Sachlich an diese Dinge rangehen, würde ich als Skeptiker bezeichnen.

      Löschen
    3. Übrigens werden VTs im Allmy-Forum sehr ausgiebig besprochen. hab da aber noch nie so genau reingeschaut, außer im Chemtrail-Faden...

      Löschen
  9. ehemaliger vt´ler bereut seine vergangenheit

    "Der Volksfunk --- Meine Vergangenheit "
    https://www.youtube.com/watch?v=zsNXqZMooMc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte noch drauf, Conrad, Vogt und Storr da zu sehen...

      Löschen
    2. für alle die nicht wissen wer der typ ist :
      https://www.google.de/#q=volksfunk

      der war mal ganz übel drauf

      Löschen
    3. Und jetzt macht er gute Videos. Eines, was zum aktuellen Artikel passt, hab ich mal dort reinkopiert.

      Löschen
    4. Der ist wirklich gut. Sehr gut! Schaut Euch seinen Kanal mal an:
      https://www.youtube.com/channel/UCLYaM-mqvFGTwNJvN75uw4g

      Löschen
    5. +1 jeder hat ne 2te chance verdient!und die vneuen videos von ihm sind echt gut!

      Löschen
    6. ich finde,das ist n efgener blogeitrag wert! ;)

      Löschen
    7. "Der Volksfunk --- Meine Vergangenheit "
      https://www.youtube.com/watch?v=zsNXqZMooMc


      Bemerkenswertes Video! Sich so sachlich selbstkritisch-reflektierend zu seiner Vergangenheit äußern zu können, verdient Hochachtung. Sehr positiv finde ich, dass er sich nicht nur mit der Widerlegung von Verschwörungstheorien beschäftigt, sondern auch ein kleines, feines Facebook-Projekt gestartet hat: Online-Unterricht mit den Schwerpunkten Mathematik und Physik eingestellt.

      https://www.facebook.com/pages/Online-Unterricht/553447801397149

      Auch das macht einen guten Eindruck.

      Löschen
  10. ndr schrieb:
    In der Art können wir gerne drüber reden.

    Allerdings sind die meisten VT-Seiten, die mir bekannt sind, sowie die Leute, die diese z.B. bei Bewusst.TV und ähnlichen "Sendern" vertreten oder einfach ganz generell die Truther-Szene, eine reine Spinner-Veranstaltung.

    also ich rede immer nur in der Art drüber, und das tu auch alle, die ich kenne so in der Art, und da ist auch keiner paranoid .... - und so in der Art argumentieren auch die meisten bekannten Autoren, ebenso, wie die sog. "Truther"-Szene, die man z.B. unter www.patriotquestions911.com (oder so ähnlich) findet, inkl. der verlinkten Gruppen oben im Link ... - also paranoide Spinner sehen für mich anders aus ..., auch die vielen Argumente und Fragen wirken auf mich nicht krank.
    Dass es Spinner-Sites und tatsächlich paraniode VT-Spinner gibt, ist ja klar, ich plädiere diesbzgl. für sehr sehr sehr viel mehr differenzieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf können wir uns gerne einigen!

      Das mag jetzt etwas pauschal klingen, aber aus der deutschen Truther-Szene kenne ich nur Spinner. Und das meine ich wörtlich im Sinne von "Ausschließlich".

      Das mag daran liegen, dass sich dieser Blog in erster Linie mit den albernen Verschwörungstheorien bzw. Verschwörungstheoretikern befasst....

      Löschen
    2. Non, je ne regrette rien

      Löschen
    3. Ich spinne den albernen Faden mal weiter:
      http://youtu.be/dg53DrL-4xE?t=1m5s
      blöde Kuh – Schneider – Mistvieh...

      Löschen
    4. Dieses Video ist ein weiteres Beispiel für den grassierenden Anti-Amerikanismus!

      Löschen
    5. Wenn auch Führungsperson, so ist Obama dennoch nur einer von vielen Amerikanern. Ich hatte bewusst dieses Video gewählt, weil es etwas mit meinem Austritt aus dem Aufbruchforum zu tun hat (Grabovoi´sche Plakatieraktion zu Obama´s Deutschlandbesuch und weder verstehen wollen noch können warum das hätte problematisch werden können). Wer sich zureichnd mit Magie auskennt könnte meine Bedenken nachvollziehen, aber egal ich will das hier nicht vertiefen.

      Löschen
    6. Weitergesponnen, für jene die sehen und verstehen wollen. Doch zunächst notwendiges Wort:

      Sakrament heißt Zeichen. Wer am Zeichen haften bleibt, kommt nicht zur inneren Wahrheit, auf welche jenes bloß hinweist. Das Sakrament ist etwas Äußerliches, die Wahrheit aber etwas Innerliches, viele lassen sich durch die Äußerlichkeit der Sakramente an der unmittelbaren Anschauung Gottes hindern. (Meister Eckhart)

      Kuh → Kalb + Schneider → Schere
      http://www.deggenhausertal.de/index.php?option=com_content&view=article&id=35&Itemid=25

      ...Heiligenberg:
      http://www.homa-hof-heiligenberg.de/main/index.php

      11.´tes Foto von oben...
      http://www.aufbruch-gold-rot-schwarz.net/sommerfest/impressionen-sommerfest-2013

      Man möge es mit dem Lagerfeuerfoto vergleichen, welches User „MIKE“ ins Freigeistforum eingestellt hatte, dort ist es in ähnlicher Form noch deutlicher zu erkennen (in einem der Foto-threads, vielleicht hilf Admin Jo ja bei der Suche).

      http://de.wikipedia.org/wiki/Agni

      Ignis Natura Renovatur Integra - Alle Natur wird durch Feuer geläutert

      Kein Phönix ohne vorherige Veraschung
      Kein Aufbruch ohne vorherigen Abbruch

      Löschen
  11. Wer sich noch an das Interview der Piraten mit Hanning Voigts über die "Montagsdemos" erinnert: Da wollten wir wissen, ob die Sendung irgendwo hochgeladen wird.

    Da hab ich jetzt eine Antwort bekommen, die (für mich unverständlich) ein wenig ungehalten wirkt:

    "Ja, er wurde aufgezeichnet. Ob er veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. Im Rahmen dieser Veranstaltung kam es zu haufenweise Angriffen und Beleidigungen gegen die Moderatorin der Veranstaltung, sowie den Journalisten Hanning Voigts. Und jetzt kannst Du einfach erstmal abwarten. Danke."

    Ich hab jetzt nicht die ganze Sendung verfolgt, aber von Angriffen und Beleidigungen nichts mitbekommen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quelle: http://kaesekuchen.tv/veranstaltungen/informationsabend-zu-den-montagsdemos/

      Löschen
    2. man kann auch auf twitter "nerven" @Seb666 macht meistens die streams(auch diesen)

      Löschen
    3. Wir brauchen ja keinen mehr zu nerven, wir haben ja die Antwort.

      Löschen
    4. @ndr: vielleicht wars ein wink mit dem zaunpfahl endlich twitter zu nutzen...oder es war ein wink mit dem zaunpfahl twitter zu nutzen... :P

      Löschen
    5. Nee, ich denke, es war ganz einfach ein Wink mit dem Zaunpfahl, endlich Twitter zu nutzen.

      Löschen
    6. hier kursieren mehrere "Anonyms", ich bin der mit den ausführlicheren Texten ;O), der andere ist der andere ...

      Löschen
    7. Such Dir doch einfach nen Nicknamen ;-)

      Zu dem Interview über die "Montagsdemos":
      Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum die Piraten mit der Veröffentlichung zögern. Sie sollten nicht so lange warten, bis es die "Montagsdemos" nicht mehr gibt ;-)

      Löschen
  12. Meine Fresse, da willste dir echt nur noch den Morgenkaffee wieder durch den Kopf gehen lassen!
    Seit ein paar Tagen is die A.-Diskussion bei Allmy wieder in Fahrt gekommen. KiraB vertritt da die Position der Unterstützer und bringt in ihren Beiträgen mehr Infos als die letzten 30 Artikel beim Beamtendummling zusammen. Klar, et passt dem nicht in den Kram!

    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/03/misthaufen-irgendwann-musste-es-eigentlich-jeder-kapieren/

    War abzusehen, dass der Beamtendummling ist nicht bei einer Runde Ankotzerei gegen KiraB belässt. So sieht nämlich Unterstützung für Mitstreiter aus: Zuerst kommt dat übliche Georrre: Alle bei Allmy hetzen nur gegen die Familie. Dat würde sich angeblich nie ändern. Wer dat glaubt, dem sacht der Beamtendummling:

    "Nein, dieser Geisteskrankheit, diesem Wahn bin ich nicht verfallen."

    Wer also bei Allmy was schreibt im Sinne der Unterstützer, der is nach Beamtenbums Meinung geisteskrank. Nachdem die Kiste klargestellt wurde, geht´s um Kira B.

    "Irgendwann müsste es eigentlich jeder kapieren.
    Damit ist natürlich KiraB gemeint. Bereits vor KiraB haben Heerscharen von Unterstützer versucht die Wahrheit in diesem Misthaufen an das Licht zu bringen."

    Sonst trötet der Beamtendings ja immer, jeder wird sofort gesperrt, der bei Allmy die Sichtweise der Unterstützer unterstützt. Und nu?

    "Auf Seite 56 erschien der erste Beitrag von KiraB. Inzwischen ist man dort auf Seite 64 angelangt."

    KiraB hat bestimmt zwei Dutzend Beiträge im Sinne der Unterstützer geschrieben. Und is immer noch dabei. Woran kann dat wohl liegen?

    "Im Misthaufen sind weniger als 10 User die Öffentlichkeit, die schon 100 Andersdenkende gelöscht, gesperrt oder vertrieben haben. Einzig KiraB scheint nicht zu begreifen, dass auch ihre Aufklärungsarbeit dort von Anfang an gescheitert war."

    Ich zähle da nur´n halbes Dutzend. Die gerne mit ´nem ausgestreckten Mittelfinger in die Diskussion geplatzt sind. Und dann gekegelt worden sind. Vielleicht liegt´s eher daran, dass die Gekegelten nicht diskutieren wollten, sondern nur rumgeholtzt ham.

    "Da fragt man sich verwundert, wann es KiraB endlich begreift, dass sie in diesem Forum nichts erreichen kann, weil dort niemand ihre Antwort wirklich hören will."

    Ja, dat kann ich mir wohl vorstellen, dat man sich sowat fracht. Wie kann et nur sein, dass jemand Leute mit anderer Meinung überzeugen will. Inner Diskussion! Kapier ich auch nicht. Muss wohl geisteskrank sein!

    "Man kann nur hoffen, dass KiraB ihre vergeblichen Bemühungen bald aufgibt. Lasst diese Dummschwätzer wieder zum Alleinunterhalter werden, anstatt denen ständig neue Nahrung für ihr Dummgeschwätz zu liefern, und die auch noch durch zugriffszahlen aufzuwerten."

    Darum geht´s also. Zugriffszahlen. Zugriffszahlen??? Wie erbärmlich! Wie erbärmlich is dat denn! Hat der Beamtendummling nun vor allem Schiss, dat die Leute nicht mehr bei ihm genug mitlesen? Einer Unterstützerin so in die Parade zu fahren! Ja, geht´s noch?

    Da stell ich mir die Frage: Fall A. - Beamtendumm, willst Du Deine Leser verarschen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was der Kerl auch nicht kapiert: Das Allmy mag nicht ein Millionenpublikum sein. Aber die Fragen, die dort gestellt werden, würde ein größeres Publikum auch stellen.

      In jedem Fall lesen im Allmy bedeutend mehr Menschen als im Beamtendumm-Blog, den im Prinzip keiner kennt. Gäbe es auf unserer Seite nicht Interessierte am Fall A., würden wir ihn auch nicht kennen.

      Löschen
    2. @Anonym
      Habe das Pamphlet auch gerade gelesen. Eine Versachlichung der Diskussion scheint seitens Beamtendumm nicht erwünscht. KiraB hat angemerkt, dass sie die Formulierung "Entführung" im Zusammenhang mit A. für verfehlt hält. Vorgeschlagene Gegenformulierung ist:
      Ist Antonyas Eltern das Sorgerecht entgegen geltender Rechtssprechung entzogen worden?

      Damit positioniert sie den Fall jenseits der auf Beamtendumm vorherrschenden Fundamentalkritik an der Justiz und der Kinderklau- und Entführungspolemik. Deshalb wird sie angegangen. Das Thema verdient einen eigenen Artikel.

      @NDR
      Aber die Fragen, die dort gestellt werden, würde ein größeres Publikum auch stellen.

      Richtig, Wenn es davon Kenntnis haben würde.

      Gäbe es auf unserer Seite nicht Interessierte am Fall A., würden wir ihn auch nicht kennen.

      Stellt sich mir die Frage, wie viele der dortigen Aufrufzahlen von den Kritikern generiert werden.

      Löschen
    3. Jaja, dem Dummbatzilein geht es in erster Linie um Zugriffszahlen und Facebook-Likes statt um die Sache selbst. Denn durch die Antonya-Tags scheinen die sich ja um ne handvoll Leser erhöht zu haben. Und durch das Rebloggen auf vorzugsweise rechten Seiten oder durch Verlinken auf eigene Nebenblogs verbessert sich auch sein Ranking. Herzlichen Glückwunsch! Aber nicht, dass der Gute in Schnappatmung verfällt, wenn er die Likes der Allmy-Facebook-Seite sieht...auha! Vielleicht ne extra Dosis blutdrucksenke Mittel einwerfen, Berndchen?

      https://de-de.facebook.com/Allmystery

      Also denn, husch husch Herr Schreiber! Jetzt aber schnell die Auftrags-Liker aktivieren! Hat ja schon mal ganz gut geklappt, so um den 7. März rum. :-P

      Löschen
    4. @Anonym

      Jaja, dem Dummbatzilein geht es in erster Linie um Zugriffszahlen und Facebook-Likes statt um die Sache selbst.

      Bezeichnend auch: Eine andere Facebook-Seite von Unterstützen hat mehr als dreimal soviel Likes wie A. eigene Seite. Das wird nicht erwähnt. Vermutlich, weil die Deutsche Direkthilfe diese Seite eingerichtet hatte.

      Man packt sich nur noch ein den Kopf.

      Löschen
    5. Bin auch für einen eigenen Artikel!

      Solidarität mit KiraB! Gegen die Meinungsdiktatur auf Beamtendumm! Gegen die Diffamierung einer Unterstützerin als geisteskrank!

      Löschen
    6. Echt schräg, wie er immer seine Legitimierung von A. holt. A. hätte dies oder das gesagt.

      Es ist in unserer Gesellschaft immer noch so, dass in erster Linie die Eltern bestimmen, was gut für eine Minderjährige ist, wo sie sich aufhält und wie sie in der Öffentlichkeit erscheinen soll. Da kann Beamtendumm mit A. besprechen, was er will.

      Abgesehen davon, dass umstritten ist, ob es wirklich A. ist, die unter ihrem Namen postet, oder nicht doch der Vater....

      Löschen
  13. Hampelmann beamtendumm will die Skeptiker wieder lügen strafen, die spekuliert haben, A. ginge nicht in die Schule:
    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/04/antonya-klassenarbeit/

    Was sollen diese Kindereien? Warum können die Eltern nicht einfach sagen: "A. geht in Polen zur Schule?" Warum verschweigen sie dies der Öffentlichkeit, von der sie ja angeblich Unterstützung wollen?

    Warum müssen alle Informationen durch den traurigen Clown Beamtendumm verlautbart werden? So findet man keine Sympathien für den Fall in der Öffentlichkeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei das ganze wieder eine reine Ego-Nummer ist: Er will so was verbreiten, WEIL einzelne Skeptiker vermuteten, dass sie nicht zur Schule geht.

      Er kann damit aber niemandem "eine auswischen". Die katastrophale Informationspolitik der Eltern ist ja die Ursache, dass man auf Spekulationen angewiesen ist.

      Löschen
    2. Zu der Problematik vom Anzüchten von Feindschaften, welche für Antipathien sorgen und damit ungewollt zu negativen Reaktion auch gegenüber der Familie führen (aufgrund der Informationspolitik) hatte ich dem guten Mann ja schon einen Schwung ins Poesiealbum geschrieben.
      Der hat nun seine Feinde gefunden, die er beschimpfen kann. Wie arg süßlich labend ist doch das simple Weltbild: Ich bin seiner Meinung nach ein bezahlter Troll, Du bist seiner Meinung nach ein bezahlter Troll, alle bei Allmystery sind bezahlte Trolle, vielleicht mit Ausnahme der dort schreibenden Unterstüzern, die sind nur unverständig, weil sie noch nicht verstanden haben, dass wir ja alle bezahlte Trolle sind. Und durch ihre Aktivitäten das kleine Minderheitenforum mit seinen 85.000 plus Mitgliedern und einer unbekannten Anzahl von stillen Lesern nur aufwerten.

      Löschen
    3. @NDR

      Was sollen diese Kindereien? Warum können die Eltern nicht einfach sagen: "A. geht in Polen zur Schule?" Warum verschweigen sie dies der Öffentlichkeit, von der sie ja angeblich Unterstützung wollen?

      Es erst einmal das Katz-und Maus-Spiel von Beamtendumm. Was auf die Familie zurückfällt. Da man die Machtspielchen als von der Familie gewollt annehmen könnte.

      @Lalaburg

      Zu der Problematik vom Anzüchten von Feindschaften, welche für Antipathien sorgen und damit ungewollt zu negativen Reaktion auch gegenüber der Familie führen

      Genau so.
      Zudem "züchtet" er Unterstützer heran, die unreflektiert handeln. Welche freimütig bekennen, gegen die Inhalte bei Allmystery zu sein, ohne sie gelesen zu haben.

      Löschen
  14. auf der reichsflugscheibe zum frieden!
    https://soundcloud.com/geigerzaehler/auf-der-reichsflugscheibe-zum-frieden

    AntwortenLöschen
  15. http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.117799.php

    "Sicherstellung von Waffen bei Durchsuchung
    Polizeimeldung Nr. 1323 vom 04.06.2014

    Zu einem Ermittlungsverfahren, das durch Beamte des Dezernates zur Bekämpfung des Rechtsextremismus geführt wird, haben heute mehr als 30 Polizisten ein Grundstück in Brandenburg wegen des Verdachts des illegalen Waffenbesitzes durchsucht.
    Gegen den Besitzer des Grundstücks, der sich selbst als „Reichsbürger“ bezeichnet, wurden Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Auf dem etwa 1500 qm großen Areal im Landkreis Oder-Spree fanden die Polizisten mit Unterstützung zweier Sprengstoffspürhunde gegen 14.20 Uhr zwei offenbar „scharfe“ Gewehre und stellten diese sicher.
    Der 50-Jährige wurde festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen am späten Nachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern weiter an."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jemand ne idee welcher reichi das gewesen sein könnte?

      (ja,ich weiss,könnte natürlich auch ein nicht-"prominenter" reichi gewesen sein)

      Löschen
  16. achja,fast vergessen zu posten.majo hat heute 2 videos bezüglich seine gerichtstermins letzten montag und seinem nächsten (am 12.6) veröffentlicht:

    http://www.youtube.com/watch?v=z2g6QkWQLJ8

    http://www.youtube.com/watch?v=WUAC6ddrRRk




    (spoiler:er will nicht zu seinem nächsten gerichtstermin gehen.wird also vermutlich(!) zu ner strafe verurteilt.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,591.45.html

      Löschen
  17. Da der Bernd Schreiber vom Beamtendumm-Blog anscheinend zu feige ist, kritische Kommentare zu veröffentlichen und somit eindeutig die Meinungsfreiheit mit Füßen tritt, sei mein Kommentar, den er gar nicht erst erscheinen lässt, hier noch einmal ins Netz gestellt.

    Es war eine Antwort auf diesen Beitrag:
    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/03/misthaufen-irgendwann-musste-es-eigentlich-jeder-kapieren/comment-page-1/#comment-12425



    "Sehr geehrter Herr Schreiber,

    bei allem Respekt gegenüber Ihrem Einsatz für Antonya und ihrer Familie und Ihrem weiteren sozialen Engagement möchte ich doch einmal anmerken, dass ich Ihre Art und Weise, mit der sachlichen Kritik des Kommentators Lalaburg umzugehen weder schätze noch gutheiße!

    Auch Ihre Ausführungen zu diesem Forum, welches von Ihnen gern als Misthaufen oder Allmist-Forum benannt wird (gemeint ist wohl Allmystery.de, ich habe länger gebraucht, bis ich herausgefunden habe, was gemeint ist), sehe ich eher as Hilflosigkeit an als berechtigte Kritik an den dortigen Mitgliedern.

    Es werden dort legitime Fragen gestellt, die bislang nicht beantwortet wurden und dort zu berechtigten Zweifeln geführt haben.

    Wenn Sie diese Zweifel ausräumen können, dann sollten Sie das auch tun und nicht in einer derart polemischen Art und Weise den Streit schüren.

    Das hilft weder der Familie Schandorff noch Ihrem Ansehen in einer Gesellschaft, die soziales Engagement mehr als nötig hat.

    Deswegen bitte ich Sie: wenn Sie die Zweifel einiger Leser Ihres Blogs oder einiger Interessierter in diesem Forum zerstreuen können, dann tun Sie dies nüchtern, sachlich und konkret. Alles andere schadet Ihrem Vorhaben und der Familie!

    Mit freundlichen Grüßen
    E.H."

    Leider ist Herr Schreiber nicht in der Lage, mehr als eine Meinung, die von seiner eigenen abweicht, zuzulassen. Da ich weiß, dass er hier regelmäßig mitliest um sich zu echauffieren und so manchen Beitrag dieses Blogs auf seiner eigenen Plattform kommentiert (in der üblichen kindisch-polemischen Art) kann ich sichergehen, dass nicht nur er sondern evtl. auch seine Leserschaft Zugang zu einer anderen Meinung hat, die nicht mit der ihren konform geht und deren Publikation Herr Schreiber verhindern wollte.

    Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beamtendumm, Du zensierst also nicht nur meine Kommentare, sondern auch sachliche Kommentare anderer

      Beim Beamtendumm-Förderverein wird also Zensur in der Selbstverständlichkeit geübt. Ich bin entsetzt! Pfui!

      Löschen
    2. @NDR

      Zensur ist es nicht. Das Wort wird zu schnell verwendet. Dazu fehlt die staatliche Komponente. Das Nichtveröffentlichen von Kommentaren ist ebenso ein Akt der Meinungsfreiheit. Jeder darf in seinem Blog Blockwart spielen.

      Was es ist: Unsouveränität. Kapitulation vor der Meinung anderer. Selbstbetrug. Betrug an der Leserschaft. Reicht völlig.

      Löschen
    3. Ich finde die Fixierung dieses Mannes auf das Kind und auch dessen Glorifizierung äußerst befremdlich. Das gleiche gilt für seinen doch sehr beschränkten Wortschatz.

      Löschen
    4. @Evelyn

      Ein herzliches Dankeschön für die unterstützenden Worte.

      Es werden dort legitime Fragen gestellt, die bislang nicht beantwortet wurden und dort zu berechtigten Zweifeln geführt haben.

      

Wenn Sie diese Zweifel ausräumen können, dann sollten Sie das auch tun und nicht in einer derart polemischen Art und Weise den Streit schüren.



      Das hilft weder der Familie Schandorff noch Ihrem Ansehen in einer Gesellschaft, die soziales Engagement mehr als nötig hat.

      

Deswegen bitte ich Sie: wenn Sie die Zweifel einiger Leser Ihres Blogs oder einiger Interessierter in diesem Forum zerstreuen können, dann tun Sie dies nüchtern, sachlich und konkret. Alles andere schadet Ihrem Vorhaben und der Familie!


      Dem kann ich inhaltlich nur zustimmen. Zu diesem Themenkomplex hatte ich, falls es von Interesse sein sollte, an dieser
      und jener Stelle seines Blogs schon eine längliche Diskussion. Inzwischen bin ich für Ihn als "Feind" ausgemacht, was die herzliche Ansprache erklärt. Und auch die Nichtveröffentlichung des Kommentars.

      Die Art und Weise, wie große Teile der Unterstützer auf kritische Deutungen und Hinweise auf Fehlentwicklungen reagieren (es gibt positive Ausnahmen), macht einen Austausch auf Augenhöhe leider fast unmöglich.

      Löschen
    5. @Irexis
      "Ich finde die Fixierung dieses Mannes auf das Kind und auch dessen Glorifizierung äußerst befremdlich."
      Yep, seh´ich auch so. Das ist schon so´ne richtige Obsession. Genau wie mittem NDR und Allmy. Eigentlich sollte man´s echt lassen, was über den Beamtendummling zu kritzeln. Der steigert sich da immer mehr rein, endlich kanner mal den bezahlten Trollen so richtig zeigen, war ´ne Harke is. Bei seinem Geschreibsel über´s Kind kommt doch eh nur Kappes bei rum.

      Löschen
    6. @Evelyn
      Warum Herr Schreiber den Fall ausschlachtet, ist bei Betrachtung seiner Seite mehr als naheliegend. Er greift nach allem, was man dem Staat als Fehler vorwerfen kann. Sorge um das Wohl des Kindes spielt sicherlich eine Rolle.
      Wirkliche Sachverhaltsaufklärung in dem Fall betreibt er jedoch nicht, die Ämter dürfen es aus Datenschutzgründen nicht, so bleibt der ungewisse Status Quo schön lange erhalten.

      Löschen
    7. @Evelyn

      Die Veröffentlichung von sachlicher Kritik ist nicht so die Sache von Herrn Schreiber. Habe ich auch schon erleben dürfen. Willkommen im Club der Geschmähten.

      Löschen
    8. Wenn sich demnächst die Unterstützer wieder in der Opferkuhle suhlen, weil die pöhsen, pöhsen Medien den Fall ja totschweigen. Einfach nachlesen, wie in den letzten Tagen mit der Frage umgegangen wurde, ob es zu Weihnachten 2012 eine Kontaktsperre gab oder nicht. Und dann ab in die Ecke und eine Runde schämen.

      Löschen
    9. Och, da muss ich Hr. Schreiber aber enttäuschen ...
      Ich habe den obigen Kommentar nicht als Evelyn bei ihm veröffentlicht.
      So wie er mit den ihm zugänglichen Daten umgeht, werde ich den Teufel tun und auf seiner Seite einen Kommentar hinterlassen. Auch wenn seine Auswertungen in der Regel falsch sind, schließlich findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn.

      Löschen
  18. majo liefert noch mehr gerichts-content!
    https://www.youtube.com/watch?v=4Qg4nH-UAk8

    AntwortenLöschen
  19. *träller* Ja bei der Post...geht`s nicht so schnell....*summ*

    Tja, da hilft dem Bennilein auch sein keltischer-druidischer Glaube nichts....wobei ich mich frage: Bedeutet "keltisch-druidischer Glaube" einfach, daß man so richtig dämlich ist?

    Sorry...das einzelne Briefe durchgehen...aber gleich in der Masse, da muss doch dem Dümmsten klar sein, daß das auffällt.

    http://keltisch-druidisch.de/de/blog/1000-briefe-f%C3%BCr-je-4-cent-verschickt

    Update Freitag 30.5.14

    Heute sind ca. 80 Briefe zurückgekommen. Jetzt soll ich um die 160€ zahlen. Das habe ich NICHT getan und nach dem Vorgesetzten gefragt. Seine Aussage ist, er kann da nichts machen, er kennt sich da nicht aus und soll mich an die Zentrale telefonisch wenden. Er hat diese ANWEISUNG von der Zentrale erhalten, wie sie mit mir umgehen sollen ;-) Meine persönliche Meinung: Die wissen alle Bescheid und fragen sich selber wie das sein kann, dass von 1000 Briefen min. 800 durch gehen.

    Mein Gespräch mit der Zentrale war sehr freundlich. Man kennt diesen Fall, da in der letzten Zeit vermehrt Anfragen diesbezüglich eingegangen sind. Die sehr nette Frau wollte schnell noch mit ihrem Vorgesetzten den genauen Wortlaut, den sie verwenden soll, absprechen, doch auf einmal sagt sie, ich darf ihnen leider überhaupt nichts mehr dazu sagen und nehme ihre Daten auf. Diese werde dann in der Abteilung 31 bearbeitet.

    Ergänzend habe ich ihr gesagt, dass ich das gerne alles schriftlich haben will, für evtl. kommende gerichtliche Auseinandersetzungen.


    Tja, und der Jo hat ein Video, bei dem Wagand dazu auffordert und erzählt, daß es das Beste ist, wenn man sich Stempel anfertigt, was er auch getan hat. Könnte man als "Anstiftung" auslegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird das bei FB verbreitet:

      30. Mai um 19:44 ·

      Bei Tagesenergien findet sich bei Pos. 1:00:42 ein Hinweis von Alexander Wagandt,
      dass auch der erste Weltkrieg noch nicht beendet ist.
      Das Deutsche Rot Kreuz verschickt jährlich 20.000 Briefe als Kriegsgefangenenpost, völlig portofrei.
      Alexander ha sich zwei Stempel anfertigen lassen: SERVICE DE PRISONNIÈRE DE GUERRE
      KRIEGSGEFANGENENPOST
      Und den 2. Stemple: None Government FRG
      https://www.youtube.com/watch?v=PbGEEeLF8pg


      http://www.youtube.com/watch?v=PbGEEeLF8pg

      Löschen
    2. Wo bliebt eigentlich der offizielle keltisch-druische KRIEGSGEFANGENENPOST-Stempel? Die Nation wartet!

      Löschen
    3. Ist zurückgeschickt worden, weil die Sendung unterfrankiert war.

      Löschen
  20. Ich möchte noch auf einen Beitrag des ARD heute abend hinweisen. Kontraste berichtete heute über MMS und der schwarzen Salbe. Desweiteren Tipps von Humble...
    Desweiteren missbrauchen Mütter ihre Kinder mit MMS Einläufen, bis gestocktes Blut und Schleimhautreste den geschädigten Darm verlassen.

    "Mein Kind ist nach der Prozedur so brav"

    Ekelhaft und ekelhaft.
    Zufinden in der ARD Mediathek. Kontraste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, war der Bewusstshop nicht einer der ersten, die Mms verkauft und propagiert haben?
      Jo Conrad , ne, ich will nix mehr dazu sagen

      Löschen
    2. http://www.rbb-online.de/kontraste/index.html

      Löschen
    3. Achja, auch ein aktueller Aufruf.
      http://blog.psiram.com/2014/05/miracle-mineral-supplement-der-wahnsinn-geht-weiter/

      Lohnenswert zu lesen!

      Löschen
    4. @Olopax

      Danke für die Empfehlungen.

      Löschen
  21. Stoll-Jacken-Entführung
    WTF????
    http://www.sebastian-bartoschek.de/cms/entfuerhung.php

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der https://twitter.com/jmbverlag ist mitglied bei "DIE PARTEI" ;D

      Löschen
  22. majo hat woh 400(!) euro spenden bekommen wegen seinem strafprozess m( https://www.youtube.com/watch?v=pW_28cMxIcY

    was sind das für idioten,die dem geld spenden?! m(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert7. Juni 2014 um 04:10

      Warum nicht? Ein Clown hat Anrecht auf Gage für seinen Auftritt.

      Übrigens hasse ich Clowns.

      Löschen
  23. Unser Freund Beamtendumm versucht sich an einer Gesamtdarstellung des Falles A. Leider fehlen Belege für seine Aussagen. Und so viel Vertrauen, dass man ihm alles blind glaubt, besitzt er absolut nicht:

    http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/07/antonya-kindesentzug-in-der-presse/

    AntwortenLöschen
  24. majo will in 2 tagen alle seine videos auf privat stellen!
    http://www.youtube.com/watch?v=QyfwoSi40ak

    macht backups!!!

    AntwortenLöschen