Dienstag, 16. Dezember 2014

JeetTV - Kein Schwein ruft mich an! - reloaded

Im Juli 2013 berichtete ich über eine Jeet-Livesendung mit dem Thema "We are ALL Edward Snowden". Dabei wollte Jeet seinen Sender für die deutschlandweiten Protestaktionen zur Verfügung stellen. Seine Livesendung zu dem Thema fand am Samstag, den 20.7.2013 statt. Leider hat sich niemand mit aktuellen Nachrichten von der Demo bei ihm gemeldet, obwohl er an dem Tag 3 Anläufe probierte...

Am Abend des gleichen Tages fand man dann folgende Unterhaltung im Chat:


Alina macht ihn darauf aufmerksam, dass die Protestaktion erst eine Woche später, am Samstag, den 27.7.2013 stattfinden wird :-DDD

So weit, so professionell, ein weiterer Erfolgstag in der glorreichen Geschichte von JeetTV. Das ganze inspirierte mich aufgrund seiner unglaublichen Lustigkeit damals sogar noch zu einem induidiven Videokunschtwerk.

Am Ende des Artikels schrieb ich:

"Da hat der Jeet sich um 'ne Woche vertan. Ich lach' mich tot! Und ich freue mich schon auf den 27.7.2013, wenn dann zwar tatsächlich Protestaktionen stattfinden, aber sich trotzdem niemand bei Jeet meldet ;-)"

War natürlich nur als Witz gemeint. Ich hätte schon gedacht, dass am Tag der Veranstaltung dann doch irgend ein Verirrter den Weg zu Jeet findet und ihm Nachrichten von der Demo mitteilt, die dann bei JeetTV millionenfach verbreitet werden können. Falls nicht, müsste man ja denken, keine Sau würde sich für JeetTV interessieren (um mal den Liedtext des Titels zu bemühen).

Jedenfalls fand ich nie ein entsprechendes Video vom 27.7. und dachte, die Sache wäre im Sande verlaufen und Jeet hätte keinen neuen Anlauf versucht. Falsch! Er plante tatsächlich noch eine Sendung am 27.7.2013, wie man hier sieht. Dort steht in rot:

"Fällt aus wegen mangelnder Interesse!"

Es hat sich auch am Tag der Proteste keiner bei ihm gemeldet! Wahrscheinlich bin ich der Visionär der neuen Zeit ;-) Michael, gebe bitte den Titel ab!

Jeet, als Du die Germania-Livestreams beendet hast, war das so wie bei Frank Elstner, als er "Wetten Dass" abgegeben hat, weil er dachte, ihm würde noch was Besseres einfallen ;-)

Kommentare:

  1. Erster.

    Wilki kotzt nun im Strahl ab, hehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Träumen Sie ruhig weiter. Das ist mir doch egal... *schimpf mecker aufreg*

      Löschen
    2. Werter Wilki, vernahm ich nicht neulich die Klage, das Streben und Bewahren des "Erster-Pokals" würde aufgrund der Schläfrigkeit der Konkurrenz nur noch halb so schön das Dasein beglücken? Na? Eben! Deswegen freue er sich über die Mitstreiterschaft, welche zukünftige Siege auf diesem Felde umso strahlender erscheinen lassen.

      Löschen
  2. Zweiter.
    Auch darf man nicht vergessen, dass Jeet auch bei FitzeFatze war. Hatte dort sogar eine Kamera finanziert bekommen.
    Das hätte was werden können, als professionelles TV aus dem Königreich.
    Aber nein, sich der Realität verweigern und Esomist propagieren (Betonung auf Gier).
    Auch wieder nix. Mit seiner Energie hätte er schon die Weltherrschaft errungen. Wieder nix.

    Wetten dass wieder was neues kommt! Wir warten darauf Roberto!
    (meinetwegen Übertragung eines Bayernspieles mit esoterischen Kommentaren)

    AntwortenLöschen
  3. Gefahr für die öffentliche Ordnung16. Dezember 2014 um 09:21

    Die Aufführung, bei der die Flucht von Maria, Josef und dem Jesuskind nach Ägypten nachgespielt werden sollte, könne die Besucher des Weihnachtsmarkts irritieren und insbesondere Kinder verstören, heißt es in der Verbotsverfügung, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Kirchenvertreter und Anti-Rechts-Aktivisten wollten mit dem Krippenspiel auf die Not moderner Flüchtlinge hinweisen.

    Hä Hä Hä . . . Symphaty for the Devil unter:

    http://aktuell.evangelisch.de/artikel/111827/worms-verbietet-krippenspiel-auf-weihnachtsmarkt

    In Worms haben in den zurückliegenden Monaten regelmäßig Mahnwachen stattgefunden, seit die rechtsextreme NPD bei den Kommunalwahlen einen Sitz im Stadtrat erringen konnte. In Abwandlung dieser bereits genehmigten, regelmäßigen Proteste wollten die Verantwortlichen am 16. Dezember vor der auf dem Weihnachtsmarkt aufgebauten Krippe ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen. Dazu habe er die entsprechende Passage aus dem Matthäusevangelium zur Flucht nach Ägypten und dem Kindermord von Bethlehem vorlesen wollen, sagte der Wormser Pfarrer Fritz Delp dem epd.

    Gefunden bei:

    https://brightsblog.wordpress.com/2014/12/16/worms-verbietet-krippenspiel-auf-weihnachtsmarkt/

    Das Leben ist schön. M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Worms haben in den zurückliegenden Monaten regelmäßig Mahnwachen stattgefunden, seit die rechtsextreme NPD bei den Kommunalwahlen einen Sitz im Stadtrat erringen konnte.


      Wieso schafft der Artikel einen Bezug zwischen dem Pfarrer und der NPD, was hat die erste Montagsmahnwache (5. Juni) konkret mit der Wahl des Stadtrates (25. Mai) zu tun?

      Löschen
    2. @M.F.S.

      Wieso schafft der Artikel einen Bezug zwischen dem Pfarrer und der NPD, was hat die erste Montagsmahnwache (5. Juni) konkret mit der Wahl des Stadtrates (25. Mai) zu tun?

      So, wie sich mir das erschließt, sind die dort angeführten Mahnwachen nicht identisch mit den Montagsmahnwachen, sondern richteten sich gegen den Einzug eines NPD in den Wormser Stadtrat.

      Mahnwache gegen Rechts in Worms am 26.05.2014 und am am 23.07.2014. Der angesprochene Pfarrer ist Mitinitiator des ""Runde(n) Tisch(es) der Luthergemeinde gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus", welcher das Krippenspiel bzw. die politische Demonstration durchführen wollte. Die Aktion findet nun einige Meter entfernt vom ursprünglich geplanten Ort statt.

      Löschen
    3. Korrektur: gegen den Einzug eines NPD-Mitglieds in den Wormser Stadtrat.

      Löschen
  4. Nicht auszudenken wäre, die Form einer terroristischen Vereinigung,
    wenn sich die sogn. Ordnungsmacht, jeden Dienstag auf dem Wormser Weihnachtsmarkt, mit einigen hundert als heiligen Familien verkleideten Keimzellen dieses unseres Landes, konfrontiert sähe . . .
    Hallelujlia, es ist vollbracht !

    MfG. Maria und Josef-Fraktion

    AntwortenLöschen
  5. Und was ist mit den Moslems? Und den Atheisten? Und den Hindus? Und, und und....

    AntwortenLöschen
  6. Einladung an alle Bewußt Werdende !

    Hier kommen nach langer Zeit einmal wieder Nachrichten und Infos von Carola und Max für die Fans und die große Familie vom Thailand-Project.

    Liebe Freude des geistigen Entwicklungswegs, ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende und nicht weniger spannend geht es ins neue Jahr.

    Warum ist die Bewußtwerdung jedes Menschen gerade jetzt so wichtig?

    Bei objektiver Betrachtung der menschlichen Lebensverhältnisse und -Aussichten wird schnell deutlich, dass die schon heute angehäuften Probleme auf der Erde physisch gar nicht mehr zu bewältigen sind, dafür aber auf geistiger Ebene

    - und zwar NUR auf geistiger Ebene zu lösen sind.

    Das erforderliche Wissen ist vorhanden.

    Ganz einfach bedarf es darüber hinaus nur noch zwei weiterer Komponenten, dem Wunsch und der Willenskraft. Mit der aktiven Beteiligung jedes Menschen ist dieses Ziel (die Lösung aller Probleme) bereits über Nacht erreicht.

    Dabei stellt die aktive Beteiligung keine harte Arbeit im herkömmlichen Sinn dar, sondern eine geistige Tätigkeit,

    ganz bequem aus der Hängematte, auf der Couch, der Gartenliege, am Pool oder in beliebiger Position und an jedem Ort der Welt ...7

    Was hält Dich also von den Antworten auf die "Wieso's" und "Warum's" und "Was können wir tun?" ab? NICHTS, außer Deinem Denken, solange es die Ignoranz lebensfeindlicher Instanzen duldet und Du das denkst bzw. glaubst, was uns diese gemeinhin vermitteln.

    Insbesondere die qualitätsfreien, wahrheitsvermeidenden Mainstream-Medien, die ja bekanntlich das gekaufte Sprachrohr jener Instanzen sind, die ahnungslose Menschen mit ihren üblen False-Flag-Manipulationen gerade wieder in einen neuen Weltkrieg treiben wollen.

    Sämtliche Strukturen, die nicht am Wohl jedes Einzelnen und der gesamten Menschheit wirken, dürfen in Frage gestellt werden!

    Schenke ihnen sogleich einfach keine korrespondierende Wahrnehmung und Aufmerksamkeit mehr, was sie energetisch von ihrem 'Futternapf' abschneidet (nach dem Motto: Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin).

    Der nächste Schritt ist das kontroverse Umdenken entgegen jeglicher zerstörerischer Informationen, die in unserem kollektiven Bewußtsein abgespeichert sind.

    Was braucht es, um die Welt wieder in ein blühendes Paradies umzuwandeln?

    Den Tod verhindern!

    Keiner soll mehr sterben.

    Alle Menschen leben ewig - und zwar im physischen Körper. Das ist ebenfalls kein Science Fiction sondern machbar. Alle Menschen haben das Ewige Leben, gesund, jung und schön. Jeder geht gleichwohl seiner individuellen und der globalen harmonischen Entwicklung nach. Und wie der Zufall es will, ist auch das ein Schöpfergesetz: Ewiges Leben.

    Dafür gibt es aber noch einiges zu tun.

    Die herkömmliche Wissenschaft beginnt gerade erst, an der kalten Fusion in der Körperzelle zu forschen und weiß bis heute noch nicht, dass unsere Codons (Tripletts) nur geistig zu öffnen sind und dass die Stammzelle eine Projektion der Seele ist.


    Dazu möchte das Thailand-Projekt, die Schule des Ewigen Lebens Dich herzlich einladen

    Die Rettung dieser Welt kostet momentan noch etwas Geld. - umgerechnet aktuell ca. 1.342,- Euro

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Die Schule des Ewigen Lebens16. Dezember 2014 um 12:39

    Da werden sich die Luxusproblemesoputzfrauen sicherlich sehr wohl fühlen:

    https://www.youtube.com/watch?v=MnajQgZTrZY

    MfG. Fr. Meister Propper


    AntwortenLöschen
  9. BREAKING CHEMTRAIL-NEWS:16. Dezember 2014 um 12:48

    Diesmal geht es um die Ukraine, und die Meldung wurde von Michael Vogt, dem Braunesoteriker (Alpenparlament, Quer-Denken), kolportiert:

    In Kramatorsk werden reguläre ukrainische Panzer und gepanzerte Fahrzeuge mit russischen Hoheitsabzeichen versehen. Die Fahrzeuge bewegen sich in Richtung Slawiansk. Eine False Flag Aktion steht wohl wieder bevor. Man will ganz offensichtlich endlich der Welt eine russische Invasion vorführen! Wozu, ist schon klar: Der Westen “muß” dann losschlagen!

    More Geseich, Fundort:

    https://fsmosophica.wordpress.com/2014/12/16/breaking-chemtrail-news-achtung-eilmeldung-false-flag-in-der-ostukraine-geplant-bitte-weiter-verteilen/

    Ramen M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert16. Dezember 2014 um 17:27

      Aus Vogts Sicht muss ein solches Vorgehen absolut plausibel erscheinen. Immerhin wurde ja der Einmarsch in Polen 1939 auch damit gerechtfertigt, dass polnische Freischärler den Sender Gleiwitz überfallen hätten, während es in Wahrheit verkleidete SS-Männer waren, welche die Leiche eines eigens zu diesem Zweck ermordeten Schlesienpolen zurückließen. False Flag vom Feinsten.

      Aber nein, verkehrte Logik. Vogt ist gewiss überzeugt, dass tatsächlich Polen den Sender Gleiwitz überfielen, um mit einem Fanal einen polnischen Aufstand in Schlesien herbeizuführen, der seinerseits zur militärischen Intervention Polens führen sollte. Also dürfte er sich diese Aktion kaum als Beispiel für das Segeln unter falscher Flagge nehmen.

      Löschen
    2. Der Vogt ist wirklich völlig im falschen Film. Wenn wir an einer militärischen Auseinandersetzung interessiert wären, hätte die Besetzung der Krim nicht lange gedauert.

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert17. Dezember 2014 um 15:47

      Du darfst ihm und geistig ähnlich gepolten Menschen aber nicht mit Logik kommen. Für ihn und seinesgleichen ist Logik nur ein perfider Versuch, das gesunde Volksempfinden hinterrücks zu erdolchen.

      Löschen
  10. Unsere Erwachten....Ich musste wieder mal sehr lachen. :-))
    Dabei ist Jeet doch selbst schuld, so oft wie auf der Seite: "Stopwatchingus" befohlen wird...

    AntwortenLöschen
  11. Wenn ein Uneingeweihter den Text zu Carola und Max, den Thai-kumpels des Querdenkers liest,
    dann denkt er sicher, das sei Satire.

    Dass das aber ein verkürztes Originalzitat ist, dürfte nur die Spezialisten von NDR nicht mehr
    die Kinnlade im keller versenken . . .

    AntwortenLöschen
  12. Wann sperrt man diesen braunen Wirrkopf denn endlich in einen orangefarbenen Overall ?!

    Wieder einmal sabbert er antiamerikanisches Verschwörungsgedöns und echauffiert
    sich unter anderem darüber, daß keine "klaren Konsequenzen" aus den Verhörmethoden der
    CIA gezogen werden . . -

    Er hat immer noch nicht kapiert, daß die christlich-westlichen Werte nur dann geschützt
    und exportiert werden können, wenn man diese Terrormullahs eben auch hin und wieder
    mal ordentlich in die Foltermangel nimmt, um ein passendes Geständnis aus ihnen
    herauszupressen.

    Ebensowenig, dass die NSA uns nicht "ausspioniert", sondern lediglich digitale Daten observiert,
    um uns vor der islamischen Terrorpest zu schützen.

    Der populistische Antiameriikanismus dieses Aufwieglers ist einfach nicht mehr zu ertragen !

    Keine andere Nation hat seit dem WK aufopfernd und hingabevoll derartig viele Kriege mit Massenvernichtungswaffen für die Erhaltung und Verbreitung des Friedens geführt wte die
    USA - allein im Vietnamkrieg haben sie beherzt 3 bis 5 Millionen Menschenleben vernichtet,
    um uns im Westen vor der kommunistischen Gefahr zu schützen !

    Wie undanbar muß man sein, um sich pöbelnd derart an der Ehre dieser grossen Nation zu
    vergreifen ?!

    Die Freiheit des Westens muss nicht nur am Hindukusch, sondern überall verteidigt werden
    - und wenn es sein muß, mit Folter, Massenvernichtungswaffen und Gewalt !

    Das sollte sich dieser wirre Friedensapostel nun mal endlich hinter seine braunen Ohren
    schreiben.

    https://de-de.facebook.com/KenFM.de




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein weiterer Ironieversuch?
      Man muss nicht alle Taten der Amerikaner gut finden, nur weil man alberne Verschwörungstheorien kritisiert.

      Löschen
    2. Und wie findest Du die angesprochenen Taten?

      Löschen
    3. Die Taten sind im ideologischen Hintersinn als *politisch korrekt* einzustufen, auch die Verteidigung Berlins im Hindukusch!

      Löschen
    4. Politisch inkorrekt heißt es natürlich "am Hindukusch", also am Hintern der Welt.

      Löschen
    5. Auch der blaue Apfel versucht sich in Ironie.
      Mein lieber, irgendwie versteht hier keiner, was Du uns sagen willst. Hier bezeichnet keiner alle Interventionen der Amerikaner als "politisch korrekt".

      Löschen
    6. @MFS
      So wie Du. Der Irak-Krieg II war ein Bruch das Völkerrechts, basierend auf falschen Begründungen. Ähnlich der Irak-Krieg I unter Bush senior.

      Löschen
    7. Du weißt wie ich es (emp)finde?
      Bitte entschuldige, ich hätte mich deutlicher ausdrücken sollen... meine Frage wollte ich eigentlich spezieller in Bezug auf Geheimgefängnisse und Foltermethoden bezogen sehen. Und dies nicht im völkerrechtlichen (oder politischen) Sinne, sondern darauf bezogen wie Du selber es findest. Es war sozusagen eine Frage nach Deiner persönlichen Positionierung in diesem Zusammenhang.

      Löschen
    8. NDR

      Du bist mir so ein Herzchen, aber eigentlich ist doch ganz einfach.

      Peter Struck, seines Zeichens ehemaliger Verteidigungsminister der BRD, witterte vor geraumer Zeit einen Angriff der Taliban auf Deutschland, speziell Berlin und sprach dann öffentlich die bombastischste Verschwörungstheorie aller Zeiten aus, das Deutschland oder Berlin doch am Hindukusch vor den Talibans verteidigt werden müsse! Wenn das keine VT ist, was soll es dann sein? Ich habe keinen Taliban entdecken können, auch nicht unter meinem Bettchen.
      Bekannt waren mir nur die Tatsachen, das die Talibans zuviel Beteiligungs-Dollars für eine Pipline zum kaspischen Meer, die durch Afghanistan führen sollte, abgreifen wollten. Es reiste extra eine talibanische Delegation, garniert mit Ihrem Außenminister, in die USA, um über dieses Problem feilschen zu wollen. Beide Verhandlungspartner wurden nicht handelseinig und die Delegation reiste zurück. Und auch ein paar Firmen, die ein großes Geschaft witterten und enttäuscht abreisen mußten, aber nur augenscheinlich. Denn just in dem Moment, wo kein Geschäftabschluß stattfand, fingen urplötzlich die Medien an, gegen die Taliban öffentlich vorzugehen. Alle Schlechtigkeiten der Taliban bis dato wurden vor den Augen der Zuschauer sorgfältig aufbereitet und gekonnt in Szene gesetzt. Der gesamte mediale Budenzauber dauerte ca ein halbes-dreiviertel Jahr, bis zum berüchtigten Datum, den 11.09.2001.

      Vor dem 11.09.2001 stand oder lag der Angriff der USA auf Afghanistan schon 2 Jahre in der Schublade, komplett mit allen Szenarien versehen. Er wartete nur auf die sorgfältig gehütete eingefädelte Einlösung.
      Sogar die deutsche "Die Zeit" berichtete öffentlich über diese Strategiepapiere, über interne Streitereien und Kämpfe im militärischen Office, nachdem die USA samt Militärpartner in Afghanistan rumstanden. Das Ende ist bekannt, die Kriegs-Falken setzten sich durch.
      Wer's nicht glauben kann/will, sollte sich die Mühe machen, auch mal in Archiven oder im Internet danach zu suchen. Dort wird er fündig werden.

      Eine kleine Frage hätte ich noch an Dich..NDR..welche US-Interventionen waren für dich denn politisch korrekt?

      Löschen
    9. @1Blueapple

      Was soll Dein Roman? Kann es sein, dass Du hier im falschen Blog/Forum bist? Hier sind keine einseitigen Verteidiger der US-Politik. Auch ist die generelle Außenpolitik der USA hier eigentlich kein Thema. Vielleicht solltest Du das in einem Politik-Forum diskutieren...

      "Eine kleine Frage hätte ich noch an Dich..NDR..welche US-Interventionen waren für dich denn politisch korrekt?"

      Das werde ich hier nicht mit Dir diskutieren. Es gibt immer ein "Für" und ein "Wider".

      Löschen
    10. @MFS
      "meine Frage wollte ich eigentlich spezieller in Bezug auf Geheimgefängnisse und Foltermethoden bezogen sehen. Und dies nicht im völkerrechtlichen (oder politischen) Sinne, sondern darauf bezogen wie Du selber es findest. Es war sozusagen eine Frage nach Deiner persönlichen Positionierung in diesem Zusammenhang."

      Auch diese Frage zielt weit an den Inhalten dieses Blogs vorbei. Die banale Wahrheit ist, dass ich mich mit diesen Dingen nicht genügend beschäftigt habe.

      In jedem Fall machen auch Folter und Geheimgefängnisse alberne Verschwörungstheorien nicht wahrer.

      Löschen
    11. NDR:
      Auch der blaue Apfel versucht sich in Ironie.
      Mein lieber, irgendwie versteht hier keiner, was Du uns sagen willst.

      Aus genau diesem Grund war ich ja verpflichtet, einen etwas längeren politisch motivierten Beitrag einzustellen, sonst hätte ja keiner den Zusammenhang politisch korrekt/inkorrekt verstanden oder?

      **Das werde ich hier nicht mit Dir diskutieren. Es gibt immer ein "Für" und ein "Wider".**

      Wo würdest Du denn gerne über ein "Für und "Wider" mit mir diskutieren, wenn nicht auf diesem Blog?
      Oder verstehe ich einfach nicht, was Du mir damit sagen willst/uns damit irgendwie sagen möchtest?

      Löschen
    12. Na endlich..

      **Die banale Wahrheit ist, dass ich mich mit diesen Dingen nicht genügend beschäftigt habe.**

      Warum nicht gleich so, dann hätte ich mir den ganzen "Sermon" sparen können!!

      Löschen
    13. "Wo würdest Du denn gerne über ein "Für und "Wider" mit mir diskutieren, wenn nicht auf diesem Blog? "

      Mit Dir gar nicht. Aber vielleicht findest Du ja einen anderen Gesprächspartner. Wie gesagt, das ist hier nicht Thema und gehört im Moment auch nicht zu meinen Interessen.

      Löschen
    14. Danke für Deine Antwort, NDR. Frage hat sich für mich geklärt.

      Löschen
    15. "Was soll Dein Roman, blueapple? Kann es sein, dass Du hier im falschen Blog/Forum bist?"

      Verstehst Du denn nicht, daß uns hier keine Fakten und Hintergründe interessieren ?

      Denn hier wollen wir in erster Linie unsere Lust daran ausleben, über all die herzuziehen, die wir als albern deklariert haben.
      Und wir lassen und nicht den Spaß verderben, wenn uns jemand Hintergrundwisen vermittlen will, aufgrund dessen wir unsere Meinung ändern müssten.

      Ganz so wie unsere Vorbilder in der Mainstreampresse - wenn wir mal etwas für albern befunden haben, dann bleibt das auch so. Basta !

      Löschen
    16. Ich gehe in ein Forum für Bienenzüchter und rede über Dackelpflege. Wenn die mir nicht antworten können oder wollen, sind die halt inkompetent :-)

      Niemand hier verherrlicht die amerikanische Außenpolitik. genau genommen geht es hier gar nicht darum.

      Dass Russland nicht fremdes Staatsgebiet mitten in Europa besetzen und annektieren darf, sollte jedem klar sein, auch ohne sich im Detail mit Interventionen der Amerikaner in anderen teilen der Welt zu beschäftigen.

      Das Hintergrundwissen, was der blaue Apfel hier vermitteln will, geht halt am Thema vorbei.

      Löschen
    17. @Anonym

      Verstehst Du denn nicht, daß uns hier keine Fakten und Hintergründe interessieren ?

Denn hier wollen wir in erster Linie unsere Lust daran ausleben, über all die herzuziehen, die wir als albern deklariert haben.
Und wir lassen und nicht den Spaß verderben, wenn uns jemand Hintergrundwisen vermittlen will, aufgrund dessen wir unsere Meinung ändern müssten.

      Richtig, hier wird gerne einmal die heitere Seite des Daseins bedient. Und warum auch nicht? Auch das ist eine Art der Auseinandersetzung.
      Das Denkfehlerpärchen bei der geäußerten Kritik daran, auf das schon wiederholt an dieser Stelle hingewiesen wurde, ist:

      1.) Nur weil man Fehlgriffe und Schlingerkurse bei einem Zeitgenossen kritisiert, heißt dies nicht, das man die Ansichten dieses Zeitgenossens grundsätzlich für abwegig hält. Noch bedeutet es, dass man zu den geäußerten Ansichten nicht einen differenzierten Betrachtungsansatz haben kann.

      2.) Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. Wenn mich jemand zu einem Meinungsaustausch auffordert, mir im Vorfeld aber per se einen verkürzten Denkansatz unterstellt, wenn nicht sogar die Diskursfähigkeit abspricht, hält sich zumindest meine Begeisterung, die Aufforderung anzunehmen, arg in Grenzen.

      Ganz so wie unsere Vorbilder in der Mainstreampresse - wenn wir mal etwas für albern befunden haben, dann bleibt das auch so. Basta !

      So langsam frage ich mich… Ken, bist Du´s? ;-)

      Löschen
    18. Lalaburg

      Ein Meinungsaustauch mit verkürzten Denkansätzen anzustreben, funktioniert in einem Diskurs nicht, außer beide Probanden einigen sich auf eine bestimmte kastrierte Art des Denkens.
      Ein fruchbarer Diskurs zeichnet sich auch nicht dadurch aus, das Zeitgenossen sich Argumenten verweigern. Pluralismus setzt aus einer Vielfalt verschiedenster Meinungen und Denkrichtungen zusammen, der bei Abwägung in einen differenzierten Betrachtungsansatz enden kann, aber nicht enden muss. Denn es ist und bleibt nur ein Betrachtungsansatz, der aus Gründen seiner Struktur weiterentwickelt oder verworfen werden kann/darf. Die Differenz oder das vorläufige Ergebnis bestehen meist aus Fremd/Außenprägungen, also aus Ansichten/Sichtweisen, die dann für die eigenen Sichtweisen übernommen/ausgegeben werden. Nach dem Warum/Wieso einer gewissen Sichtweisen fragt keiner, es wird kommentarlos geschluckt, auch wenn Bauchschmerzen als Warnsignal für Unstimmigkeiten fungieren könnten. Oder aber Ängste, die ein sorgsam gehütetes Weltbild von Sich und Anderen wie ein Kartenhaus zusammenfallen lassen.
      Eigenverantwortliches Denken - Selbständiges Denken=Selbst=ständig
      Für die Grenzen des Denkens ist aber jeder Selbstverantwortlich!

      Bsp: Pädo-Partei/Grüne

      Du hast mir Härte in der Begrifflichkeit dieser Partei lax unterstellt und man müsse dieser Partei noch mehr Zeit lassen, die sie zur Bearbeitung/Aufbereitung (Standardfloskeln) ihrer Vergangenheit braucht.
      Warum? Weil du auf das Thema und die Argumentation nicht eingegangen bist. Denn dann wäre dir höchstwahrscheinlich aufgefallen, das alle Vorfälle mittlerweile über 30 Jahre zurückliegen, Cohn-Bendit (der große Basar-Buch) immer noch als gefeierter Grüner im Europaparlament rumlungert und wie Trittin & Co von der eigenen Partei wie Helden abgefeiert werden. Für Opfer ist dies ein Schlag in ihre Gesichter, für die Täter die Ermutigung, weitermachen zu dürfen! Oder möchtest du nochmals 30 Jahre ins Land ziehen lassen, bis komplett über diese Vorgänge eine Aufklärung stattfindet- überhaupt in Erwägung gezogen wird/werden? Höchstwahrscheinlich wird dir wohl auch noch zusätzlich entgangen sein, das über die eigenen Vorgänge forciert Frühaufklärung-Frühsexualisierung von Kindern auf der Agenda der Grünen steht. Eine Lernbereitschaft kann ich nicht erkennen, auch nicht die Bereitschaft, sich aus der Sexualität der Kinder herauszuhalten!
      Punkt ist eigentlich, das sich auf reichlich verkürzte oberflächliche Denkansätze kein Bock habe, aus dieser Art der Leichtigkeit des Seins bin ich entschwunden.
      https://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

      Löschen
    19. @ NDR

      Eine Verherrlichung amerikanischer Außenpolitik habe ich hier bislang nicht vernommen, allerdings kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren dass sie (von Dir) verschont wird (was mich auch zu meiner Fragestellung bewegte) und in der kritischen Ausrichtung impliziert dies nun mal eine Einseitigkeit. Es mag zwar sein dass entsprechende Einwürfe, die für einen gewissen Ausgleich sorgen, nicht in Deinem Sinne als Betreiber dieses Blogs sind, aber sie sind auch nicht unangemessen oder unpassend.

      Löschen
    20. @1Blueapple

      Das ist ja alles schön und gut, aber -und dies ist für mich ein gewichtiges "Aber"-, es gibt Grenzen, auf welchem Level ich mich auf einen Diskurs einlasse. Jenes habe ich anhand des vorliegenden Beispiels, glaube ich, recht verständlich erläutert.
      Wenn da nun nur Du hast mir Härte in der Begrifflichkeit dieser Partei lax unterstellt und man müsse dieser Partei noch mehr Zeit lassen, die sie zur Bearbeitung/Aufbereitung (Standardfloskeln) ihrer Vergangenheit braucht. hängen geblieben ist, dann nehme ich das mit einem gewissen Bedauern zur Kenntnis, sehe aber keine Notwendigkeit, es noch weiter auszuführen. Insbesondere, wenn nun auch noch Gender-Mainstreaming in einem Atemzug mit Pädophilie genannt wird .
      Da ist man meiner bescheidenen Meinung nach nämlich schon sehr nahe dran, ideologische Grabenkämpfe auf dem Rücken von Opfern sexuellen Missbrauchs auszufechten. Was ich -gelinde gesagt- als ausgesprochen geschmacklos empfinde.

      Löschen
    21. Prinzessin Lalaburg, Prinz Lalaburg,

      mit einem gewissen Bedauern muß ich zur Kenntnis nehmen, das es für mich keiner weiteren Notwendigkeiten bedarf, mich auf weitere Level oder Atemzüge pseudopädagogischen geschmacklosen Geschwurbels Lalaburg's einzulassen, da dies meiner bescheidenen Meinung nach eher zur..ähmm..gelinde ausgedrückt.. ideologischen Egopflege der eben genannten weiblichen/männlichen, Person dient.

      Zu diesen Opfern von sogenannten Deutungshoheiten (Prinz/Prinzessin Erbse) gehören die Opfer selbst-Kinder, aber auch Fakten, die auf den Rücken der Begebenheiten und Erkenntnisse über Frühsexualisierungen missbräuchlich unterdrückt werden sollen. Oder einfach Entwicklungen diesbezüglich nicht registrieren wollen. Frühsexualisierung dient nicht ausschließlich dem Gender-Mainstreaming!



      Löschen
    22. Eigenverantwortliches Denken ist hier nicht gefragt - hier werden Scheuklappen wie Modeschmuck getragen.
      Was die Mainstreampresse auch schreibt - der Mob hier bejubelt es.
      Fakten und Hintergründe interessieren nicht - hier wird über alles gelästert, was nicht verstanden wird.
      Wenn die Meinung gebildet wurde - wird hier das Gehirn ausgeschaltet.

      Das wünscht sich jeder Diktator - Sklaven, die freiwillig ihre Zellen renovieren.

      Löschen
    23. Hallo! Die Eskapaden der Amerikaner kannst Du gerne woanders diskutieren.

      Wie kommst Du auf die Idee, dass das hier Thema wäre?

      Löschen
    24. Wobei ich gar nichts gegen das Thema an sich hätte (auch wenn es mich momentan nicht interessiert), wenn hier nicht ein immer noch mysteriöser Zusammenhang mit Putins Berserkerlauf in der Ukraine behauptet würde.

      Löschen
    25. Wie gut dass es Anonym gibt, der uns allen hier überlegen ist. Wir sind ja nur der dumme Mob, nicht so erwacht aufgeklärt, sondern nur oberflächlich und obrigkeitshörig. Anonym, ab heute bist du mein Held. Ich wäre gern wie du und bilde mir ab sofort auch meine Meinung über irgendwelche Leute von denen ich nicht mehr kenne als ein paar Kommentare in einen Blog.

      Löschen
    26. Aufgrund beidseitiger Anonymität wäre wohl kaum eine Möglichkeit gegeben, sich näher als aus den Blogkommentaren kennenzulernen. Daraus resultiert dann eben zwangsläufig die gegenseitige Einschätzung. Alles Andere wäre spekulativ, insofern nicht verlässlich intuitiv.

      Löschen
  13. Der Reichsdepp in Not sagt:17. Dezember 2014 um 18:58

    Und wieder ein Reichijammerschmock mit
    wehleidig Hallaläblahaauftritt zur allgemeinen Belustigung:

    Es kann auch sein, dass sie mich gleich holen, wenn sie diese Nachricht im Netz lesen.
    Ich bitte um großflächige Verteilung und Benachrichtigung….und evtl. um eure Hilfe. Wie Ihr ersehen könnt bin auch ich nicht vor der Willkür dieses Pseudostaates sicher. Aber eins kann ich Euch sagen: Sollte ich in Haft sein wird diese rechtwidrige Scheinjustiz sich auf Euch alle stürzen.

    Wenn jedmand spenden will, dann bitte via Western Union senden, da dieses Geld mir dann sofort zur Verfügung steht.

    Wollen Sie monatlich 1 kg Gold verdienen?

    Sie glauben das nicht? Ich werde es Ihnen beweisen, dass so etwas möglich ist! Machen Sie mit - rufen Sie mich unter 01906669 an!

    Hier grundlegende Erklärungen zum Programm accu-it von Securitas-Aurum
    Ich gebe auch Lifeseminare bei Ihnen in Ihrer Stadt! Haben Sie mindestens 20 Interessenten für das 1Kg-Barren-Modell? Dann besorgen Sie eine gemütliche Lokalität mit einem ruhigen ebenraum und einer Leinwand und laden Sie mich dazu ein. Ich komme zu Ihnen! Bitte aber um 3 Wochen Vorlaufzeit! Nennen Sie die Örtlichkeit und den Zeitpunkt und ich werde dies auf meiner Webseite, die sehr viel gelesen wird, veröffentlichen. Das Ziel ist es hierbei, dass auch Ihnen unbekannte Gäste zu diesem Vortrag kommen werden. Der Vortrag ist kostenfrei!
    ACCUIT - hier schon mal einen Einblick und Überblick des Programms
    zur Abzocke hirnamputierter Lebensformen.

    1. hier geht es zur Seite des Weltenpass
    2. hier können Sie den Antrag blanco runterladen
    3. hier können Sie das Muster mit den Textfahnen einsehen Kosten ca. 180-190,- €, je nach Kurswert

    Ich habs noch immer nicht verstanden. M.

    AntwortenLöschen
  14. Sorry der Link dto.:

    http://wemepes.ch/wepe/verhaftung-droht

    AntwortenLöschen
  15. Der Druiden Ausweis wird wohl doch nicht so anerkannt wie Benni gerne hätte. Das kann der Oberdruide natürlich nicht einfach so auf sich sitzen lassen. Ganz nach Reichsdeppentradition wird ein Musterschreiben verfasst http://keltisch-druidisch.de/de/blog/ausweispflicht-antwortschreiben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ufffz. Ich hätte einen halben Christstollen darauf verwettet, in der Buchstabenansammlung den sämigen Duktus von Herrn Frühwald erkannt zu haben. Gut, dass ich nicht gewettet habe. Denn:

      Erstellt von unserem Linksanwalt:
      Institut für effektiven Rechtsschutz & Vermögenssorge IRV vertr.d.d. Präsidenten Peter Putzhammer


      Nicht, dass es besser wäre. Die Kunst völkerrechtlich angehauchter Zirkelschlüsse in rechtsfiktionaler Ausformung beherrscht auch er.

      Löschen
    2. Ich hab ja immer den Verdacht, dass man in Reichsdeppenkreisen fehlende Qualität der Texte mit Quantität zu kompensieren versucht.

      Löschen
    3. Ich finde ja, für ein Schreiben, was beim Einspruch gegen ein Bußgeld anfängt, aber mit der Beleuchtung der amerikanischen Außenpolitik endet, ist es noch ausgesprochen kompakt verfasst. Es wird noch nicht einmal vermerkt, dass wir alle Kriegsgefangene seien. Das enttäuscht mich schon ein wenig. Dabei war das bisher doch eines der Hauptthemen des kelto-druidischen Vortänzers.

      Löschen
    4. ich find ja die www-links besonders putzig. Macht sich gut, so analog^^

      Löschen
    5. @Iri
      Na ja, die Dame vom Amt wird die sicher aus dem Fax abtippen und den Inhalt gewissenhaft lesen!

      Löschen
    6. @Lalaburg

      Das Thema Kriegsgefangene wird kurz und knapp mit dem Porto zum Ausdruck gebracht.

      Löschen
    7. @Wilki

      Natürlich! Ich Dussel! Selbsterklärende Selbstverständlichkeiten müssen nicht lang und breit erläutert werden... :-)

      Löschen
    8. Mhm, "völkerrechtsdeliktisch", ich find das echt toll, wie die immer neue Wörter schaffen, die überhaupt keine Bedeutung haben. Wenn man das googelt kommt nur ein Treffer, Bennys Seite. Rechtsexperten, die Rechtsbegriffe verwenden, die überhaupt nicht existieren. Das schafft Vertrauen.

      Löschen
    9. Hmm, und wieso taucht bei Menschen eines "keltisch-druidischen" Galubens der jüdisch-christliche Begriff "Amen" auf.

      Löschen
    10. Fürstbischof Knut-Hubert18. Dezember 2014 um 22:40

      Ich bin sicher, wenn's sein müsste, würden die Tausendsassas einen rasiermesserscharfen Beweis aus dem Ärmel ziehen, dass "Amen" in Wahrheit ein original keltischer Begriff ist, der dann wegen seiner enormen Wirkmächtigkeit irgendwann von den Juden (und somit später auch den Christen) gewissermaßen gekidnappt wurde. Also ein drujüdischer Ausdruck (mit besten Grüßen von Mel Brooks).

      Löschen
    11. Oder man erklärt es sich durch die Entwicklung der Lautwesen der Menschheit.

      Löschen
  16. "Kontaktversuch: "Lügenpresse" trifft Pegida"
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Kontaktversuch-Luegenpresse-trifft-Pegida-,pegida136.html (kurz)

    Pegida: Die Interviews in voller Länge, Teil I
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/PEGIDA-ROH-2,panorama5344.html (ca 45 minuten)

    Pegida: Die Interviews in voller Länge, Teil II
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Pegida-Die-Interviews-in-voller-Laenge,panorama5340.html (ca 22 minuten)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert19. Dezember 2014 um 22:33

      Wie es der Zufall will, habe ich gerade die Miniserie "Radiofieber" von 1989 gesehen, die sich mit der Geschichte des Rundfunks von 1917 bis 1933 befasst. Darin wurde sehr schön gezeigt, wie die Nazis Anfang der 30er Jahre gegen den Rundfunk der Weimarer Republik hetzten. Der war nämlich per Gesetz strengstens zu absoluter Politikferne verpflichtet, damit er nicht zu Propagandazwecken missbraucht werden konnte. Die Nazis aber verdrehten das in ihrer Darstellung so, dass der Rundfunk ein Instrument des "Systems" sei, das sie unter dem Vorwand der Neutralität daran hindern wollte, im Radio die Wahrheit zwecks Aufklärung unter das Volk zu bringen und das Lügengebäude des Systems bloßzustellen.

      Um solchen Vorwürfen entgegenzuwirken, wurde schließlich per Gesetzesänderung die "Stunde der Parteien" eingeführt, in der sich jeweils Vertreter der als "staatsbejahend" eingestuften Parteien (sprich: alle außer der KPD) nach Belieben äußern konnten. Im Falle der Nazis hieß das: Ziel erreicht, nun konnte Goebbels seine Hetze ungefiltert in jedes Haus bringen und das Bollwerk der neutralen Berichterstattung wurde, aus den besten Absichten heraus, noch vor der Machterschleichung zum Propagandawerkzeug der Nazis.

      Warum mir das gerade jetzt einfällt? Tja, der Pegida-Pöbel tönt "Lügenpresse", die Medien wollen das nicht auf sich sitzen lassen und veröffentlichen den gesamten Dreck, der dort von den geistigen Brandstiftern ausgeschüttet wird, unkontrolliert.

      Was man einmal macht, ist ein Fehler. Macht man es ein zweites Mal, ist es eine Dummheit.

      Löschen
    2. Ja, das gesunde Volksempfinden, auch da muss man skeptisch sein:
      "Wollt Ihr den totalen Krieg" :-)

      Die Wahrheit ist doch: Es gibt eine große Masse von Dummköpfen.

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert20. Dezember 2014 um 01:08

      So ist es. Und bedauerlicherweise sind es meist diese Dummköpfe, die vom "Volk" sprechen und sich dabei als Repräsentaten einer fiktiven monolithischen Mehrheit empfinden, die (natürlich) wie sie denkt, der aber durch irgendwelche finsteren Machenschaften die Stimme genommen wurde.

      Und wenn das Volk tatsächlich so wäre, wie es sein müsste, wenn es von diesen Leuten repräsentiert würde, dann würde es nichts Besseres verdienen, als von diesen Leuten repräsentiert zu werden...

      Löschen
    4. "Ein RTL-Reporter und “die Türken aus Syrien”"
      http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/ein-rtl-reporter-und-die-tuerken-in-syrien/

      Löschen
    5. https://twitter.com/tilsteff/status/546335263057014784
      "Felix R. war laut RTL als verdeckter Reporter in DD unterwegs und hat sich ggü @ndr nicht enttarnt. RTL sagt: "falsche Entscheidung" #pegida"

      Löschen
    6. "RTL inkognito bei Pegida: So gefährdet man Glaubwürdigkeit

      von Volker Steinhoff"
      http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/RTL-inkognito-bei-Pegida-So-gefaehrdet-man-Glaubwuerdigkeit,pegida150.html


      "RTL Statement zum "Panorama" Bericht im NDR"
      http://kommunikation.rtl.de/de/pub/aktuell/i70216_1.cfm

      Löschen
    7. Das ist wieder der Beweis, das Leben schreibt die beste Satire....

      Löschen
    8. @Irexis: jopp doof ist halt nur,dass das wasser auf die mühlen der pegida-spinner ist :(

      Löschen
    9. Mag sein, aber wer sich so dermaßen dumm dran stellt verdient sich durchaus auch das Prädikat: InveschdigadivDschornalischd nach Conrad. Was haben die Hansels von RTL sich bei der Vollpfostennummer gedacht? Die Pegidas sind doch so mitteilungsbedürftig, die erzählen doch ihre "schlimmen Befürchtungen" jedem ders nicht wissen will. Undercover...pfft... und zur Krönung lässt der Held auch noch solche Sprüche los anstatt vllt einfach zu sagen das er nichts zu sagen hat! Das ist ein Dreifach-Facepalm...

      Löschen
    10. Die Wahrheit ist doch: Es gibt eine große Masse von Dummköpfen.

      Hier wird´s behandelt: https://www.youtube.com/watch?v=X0whcmi6RaM

      Löschen
  17. Rettet den Schreibfehler !20. Dezember 2014 um 12:00

    Bashen Sie die BRD Diktatur als “DDR 2.0″ – stellen Sie das korrupte CIA Pack bloß!:

    http://starwarlord.wordpress.com/2013/07/09/der-homomann-aus-varel-vor-dem-ende/

    Spass durch Blödsinn. M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, öh, ja, äh, das war jetzt... irgendwie... anders.

      Löschen
  18. jetzt... irgendwie... anders:20. Dezember 2014 um 18:48

    Liebe Kämpfer um die deutschen Werte, Ich bin zutiefst besorgt. Wer offenen Auges durch unser Land zieht, kann den wachsenden Einfluß der fremdländischen Küche in unserem Lande nicht mehr übersehen. Heißt es nicht "Du bist, was Du isst!"? Und genau das bereitet mir größte Bauchschmerzen. Hier wird die fortlaufende Zerstörung unserer guten deutschen Kultur am erfolgreichsten zelebriert. Laut einer Umfrage (wo gab es die nochmal?) ist bei den meisten Deutschen schon der Döner beliebter als die Bratwurst! Das ist höchst alarmierend. Sogar in deutschen Werkskantinen gehört mittlerweile Chinapfanne, indisches Tandoori- Hühnchen etc. ganz selbstverständlich auf den Speiseplan! Wer weiß, wie oft ich schon Halal- Fleisch unwissentlich genießen mußte. Das ist demütigend und darin zeigt sich die wahre unsichtbare Waffe gegen unsere deutsche Esskultur! Ich fordere einen sofortigen Boykott aller fremdländischen Spezialitäten wie Döner, Schawarma, Chinapfanne, MacBurger usw....Ich fordere eine Aufwertung und den Minderheitenschutz für deutsche Brat- und Bockwurst. Denn diese spiegelt unsere Kultur wieder- schlicht, geschmacklos, ohne Würze und vitaminhaltiges Beiwerk und für den ein oder anderen Deutschländer vielleicht sogar noch erotische Phantasien weckend (erspart so manchen Thailandaufenthalt). Außerdem ist die so schön griffig in der Hand und es kleckert nicht das Gemüsegelumpe beim Essen raus, allerhöchstens der Senf (aber der quillt ja eh schon viel zu oft aus deutschem Mund).Ich fordere die Umbenennung der Bockwurst in Dresdner Wurst ! Nicht aufgeben mit dem Kampf! Es geht schließlich um die Wurst! Beste Grüße und ich vertraue auf Euch!

    Kommentar dazu:
    Schlimm ist das mit dem Döner. Bei uns gibt's nur Kohl. Kartoffeln haben wir auch verbannt. Die sind auch schlimm, weil aus Amerika.

    Und zum Nachschlag gibt's noch ein bischen "Karmaweihnachsmann" :

    Karma zeigt Mut zur Zahn- und Hirnlücke bei der Hamburger Wahnmache. Interessant, dass er bei seinem Werbevortrag für das KRD erst nach der Hälfte des Beitrags das Wort Königreich einmal kurz erwähnt, um es sofort mit dem Begriff einer Rätedemokratie oder -regierung wieder zu vernebeln. Die Worte Fitzek, Peter, Oberster Souverän oder Imperator Fiduziar werden überhaupt nicht genannt!

    Gucks Du ab min 7:

    https://www.youtube.com/watch?v=8U_EOdmZCR0

    Stronzobonzo aber auch . . .

    Gefunden bei:
    http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,1175.75.html

    Es lebe die DADA-istische Komplementärverblödung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlimm ist das mit dem Döner. Bei uns gibt's nur Kohl. Kartoffeln haben wir auch verbannt. Die sind auch schlimm, weil aus Amerika.

      Tomaten! Denkt denn keiner an die Tomaten? Das schlimmste Rotzeug aller Zeiten! Wehrkraftzersetzendes Spaltgezutzel! Wenn eine Gefahr für´s Abendland besteht, dann geh sie von Tomaten aus. Hier der Beweis.

      Löschen
    2. Ogottogottogott, es ist alles noch viel schlimmer. Was haben meine von Sorge um´s Vaterland wund geweinten Augen gerade bei einem Besuch auf der plutokratisch-kulturbolschewistischen Entartungsenzyklopädie Wikipedia entziffern müssen:

      Tomaten soll man, wenn möglich, immer getrennt von anderem Obst und Gemüse lagern. Sie scheiden während der Lagerung Ethen aus, das den Stoffwechsel benachbarter Früchte oder Gemüse beschleunigt, so dass diese schneller reifen und in der Folge auch schneller verderben.

      Der Untergang ist nahe. Das ist der von langer Hand vorbereitete Plan! Bald soll es nur noch Tomaten geben! Deshalb, hütet Euch vor Tomaten! Wehret der Zersetzung! Keine Tomaten in den Kühlschrank! Lasst nicht zu, dass Tomaten den guten deutschen Weißkohl verderben!

      Löschen
  19. Fürstbischof Knut-Hubert20. Dezember 2014 um 23:22

    Das Schlagwort, das mir im Zusammenhang mit den Pegida-Provokationsmärschen besonders auffällt, ist "Lügenpresse". Ganz unabhängig davon, dass der Begriff plakativ-diffamierend ist und wohl gezielt dazu dienen soll, Wutgefühle zu aktivieren, stellt sich natürlich die Frage: Warum verfügt dieses Wort bei der Zielgruppe über geradezu Pawlow'sche Qualitäten?

    Und ich glaube, an dieser Stelle bündelt sich so einiges, das schiefgelaufen ist. In Deutschland hat sich über Jahre eine ausgeprägte "Das darf man nicht sagen"-Kultur entwickelt, die sicherlich ursprünglich den besten Absichten entstammt, aber ein bestenfalls gelegentlich nerviges, schlimmstenfalls bevormundendes Eigenleben entwickelt hat. Ich verwende hier absichtlich nicht den Totschlag-Begriff der "Political Correctness", der nicht nur überstrapaziert ist, sondern auch mittlerweile zur Waffe ideologischer Grabenkämpfe geworden ist.

    Ich kann durchaus verstehen, wenn so mancher Demonstrierende, der von der "Lügenpresse" spricht, das in vollem Ernst tut. Nicht wenige dürften das Gefühl haben, dass mittlerweile geradezu dogmatisch verwendete Sprachregelungen faktische Sprechverbote für "unerwünschte" Ansichten darstellen und der indirekten Meinungslenkung dienen. Grundsätzlich falsch ist dieser Gedanke nicht - wer die Sprache lenken kann, lenkt damit die Gedanken. Und wer sich in dem Publizierten, das eigentlich die Gesamtheit abbilden sollte, entweder gar nicht oder gefühlt falsch dargestellt wiederfindet, verfällt leicht auf den Gedanken, dass alles nur dem Zweck dient, einen bestimmten Kanon von Ansichten als zulässig und akzeptabel zu propagieren.

    Die meisten Pegida-Marschierer dürften in der Tat mehr oder weniger weit rechts verankerte Dumpfbacken sein, die den Rattenfängern nachlaufen. Aber es tut mir um den Rest leid, die durch langjährige verkrampfte (und letztlich kontraproduktive) Bemühungen, den Menschen durch Stigmatisierung von Teilen des Sprachgebrauchs zu veredeln, in Misstrauen und Entfremdung gegenüber den Medien und anderen Institutionen getrieben wurden.

    Das Schlimme ist: Diese Gruppe könnte leicht noch anwachsen. Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, wenn andere einen mit verkniffenem Gesichtsausdruck zurechtwiesen, weil man ohne Hintergedanken "Negerkuss" sagte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja klar...da sind jetzt 15000 leute weil man nicht mehr negerkuss oder zigeunerschnitzel sagen darf... *facepalm*

      Löschen
    2. Bei dem Wort Lügenpresse fällt mir sofort die Rede Göbbels ein. Bei solchen Schlagwörtern sollten bei vernunftbegabten Menschen sämtliche rote Lichter angehen.

      Sieht man sich gerade die immer unsäglichere Kultur der Bashingkommentare in den Onlinemedien an, kommt mir auch nicht in den Sinn, das der mündige Deutsche denkt er würde sprachregeltechnisch bevormundet. Sorry FüBi, ich kann deine Meinung und auch dein Mitgefühl für die "unwissenden" Mitläufer bei solchen Aufmärschen nicht teilen. Für mich sind das Menschen - durchaus mit Zukunftsängsten - die den Schuldigen dafür aber immer im fremden suchen das sie nicht verstehen. Und sich auch nicht die geringste Mühe geben es verstehen zu wollen!

      Löschen
    3. Noch ein Nachtrag: Meine Meinung dazu mag wohl hart sein, ich leiste mir in diesem Falle einfach die Entscheidung zur Intoleranz selbst nicht tolerant zu sein. Heute sind die Rechten noch "gar nicht so schlimm", man hat ja gemeinsame Ziele. Die wollen ja nur das beste für Deutschland. Morgen war ja unter Hitler nicht alles schlecht usw..usf...

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert21. Dezember 2014 um 02:30

      Irexis, zunächst einmal danke ich dir, dass du meinen Text tatsächlich gelesen hast ... im Unterschied zu Anonym, der es offenbar vorzog, alles rasch zu überfliegen und dann recht dümmlich etwas hineinzudeuten, was ich weder direkt noch indirekt zum Ausdruck gebracht habe.

      Nun aber zu deinem Kommentar - ich beziehe mich nicht auf den mündigen Deutschen. Ich beziehe mich auf den, der sich ent-mündigt glaubt, weil es ihm an Mündigkeit mangelt. Und ich wollte ja auch gar nicht das Gesamtphänomen erklären (mal ehrlich, ein Unbehagen in Vokabularfragen als bequem-abgehobene Erklärung für Pegida als Ganzes - das traust du mir doch nicht ernsthaft zu?), sondern einen Teilaspekt, der bei einer Teilgruppe der (buchstäblichen) Mitläufer eine Rolle spielt. Und mir tun diese Leute auch nicht leid - ich sagte, es tut mir um sie leid, was doch ein kleiner Unterschied ist. Das hat nichts mit Mitgefühl zu tun. Solche Sentimentalitäten sind da fehl am Platze.

      Übrigens lag mir der Bezug zur Goebbels-Rede auch auf der Zunge. Ich habe ihn dann nicht erwähnt, weil er mir nicht zu dem gehörig schien, was ich eigentlich sagen wollte.

      Um noch einmal zusammenzufassen, was ich eigentlich zum Ausdruck bringen möchte: Ich glaube, es gibt Menschen, bei denen in den letzten Jahren der Eindruck entstanden ist, dass über Sprachreglementierung die Wahrnehmung und das Denken gelenkt werden sollen. Und ich glaube ferner, dass diese Menschen aufgrund dieser Vorstellung empfänglich sind für die Annahme, dass die in einer reglementierten Sprache gehaltenen Medien gewissermaßen zwangsweise die nächste Stufe darstellen.

      Aber das ist, wenn es denn zutrifft, nur eine Facette des Gesamtkomplexes. Und es enthebt diese Menschen auch nicht ihrer Verantwortung für ihr Tun und Reden.

      Löschen
    5. Dein Text fällt jetzt auch nicht unter die tltr -Regel, die wende ich nur bei mfs an^^

      Ich bezog mich auf Vernunftbegabte Menschen. Vielleicht überschätzen wir beide den Intellekt der Mitläufer.

      ( mein Text war eigentlich länger, bis ich beim schreiben feststellte das man über ein gewisses Maß an ( zugegeben paranoider) Intelligenz verfügen muss um einen kausalen Zusammenhang zwischen Reglementierung der Sprache und einer kontrollierten Presse herzustellen) Den konnte ich aber bei " des Volkes Stimme" der PeGiDa noch nicht endecken.

      Löschen
    6. Ob Mitläufer oder Überzeugter, Pegida-Anhänger sind die Sorte von Menschen, die nach oben schimpfen und nach unten treten. FüBi, ich denke, dass die Sprachregulierungen für diese Menschen auch nur ein Vorwand unter vielen ist, um das Bild eines unterdrückenden Systems aufrecht zu erhalten oder überhaupt erst entstehen zu lassen. Die Bezeichnung der Medien als "Lügenpresse" ist nichts weiter als eine Ausrede um sich nicht mit den Argumenten und Fakten, welche in den Medien publiziert werden, auseinandersetzen zu müssen. Denn die Faktenlage spricht gegen die Argumente von Pegida.

      Löschen
    7. Aber es tut mir um den Rest leid, die durch langjährige verkrampfte (und letztlich kontraproduktive) Bemühungen, den Menschen durch Stigmatisierung von Teilen des Sprachgebrauchs zu veredeln, in Misstrauen und Entfremdung gegenüber den Medien und anderen Institutionen getrieben wurden.

      Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, wenn andere einen mit verkniffenem Gesichtsausdruck zurechtwiesen, weil man ohne Hintergedanken "Negerkuss" sagte?


      Mir persönlich ist es egal ob es Schokokuss oder Negerkuss heißt. Letzteres gefällt mir auf jeden Fall besser als die Bezeichnung Schwedenbombe und was ich damit assoziiere ist Farbe und Geschmack und nicht der Umstand dass der Begriff Neger in seiner Bedeutung für schwarz im Zusammenhang mit dem Sklavenhandel eine Verbreitung fand (...wobei das wohl auch nicht der Markteinführende Grund für eine Namensänderung gewesen zu sein scheint: http://www.esskultur.net/lm/negerkuss.html). Eher noch könnte dieses Wort meine Neufreude erwecken, ob ein echter, vorzugsweise weiblicher, Kuss tatsächlich so süß sein kann wie eine schokoladenbraune Haut schön. Ich kenne auch niemanden wer sich über die Verwendung des Wortes Negerkuss echauffieren würde, wie es scheint müsste ich nach Meinung mancher demnach wohl in politisch unkorrekten Kreisen verkehren. Back to the roots, Wörter heilen anstatt sie political cramped auszugrenzen.



      Hier mal was zur Integrationsfrage von einem früheren Arbeitsplatz von mir...
      http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Bademeister-holt-Kind-aus-dem-Wasser-Falscher-Badeanzug;art372448,3886087
      http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/burkini-streit-in-konstanz-bald-fall-fuers-verwaltungsgericht-12903803.html
      http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/In-Konstanz-darf-man-jetzt-auch-im-Burkini-baden;art372448,7123521

      Zitat: „Auffällig in der Debatte war, dass die einzige Stadträtin mit Wurzeln in der Türkei sich offen gegen die Aufhebung des Verbots aussprach: „Kein 10-jähriges Mädchen würde freiwillig ein Kopftuch oder einen Burkini tragen. Sie werden dazu gezwungen von den Eltern. Das, was wir hier vorhaben, ist die falsche Form von Toleranz. Deswegen kann ich nicht zustimmen“, sagte Zahide Sarikas (SPD). Sie blieb die einzige Befürworterin des Verbots, die sich offen dazu bekannte.“

      Meine persönliche Meinung zu dem ganzen Vorgang wäre, dass das Urteil ein konstruktives Integrationsbemühen darstellt. Allerdings denke ich gleichzeitig auch, dass die zitierte Politikerin Recht hat und Integrationsbemühen daher auch klare Grenzen haben sollten. Und der Umstand dass der Bundestag rituelle Beschneidungen, also irreparable Körperverletzungen an Kleinkindern (was eigentlich auch schwerwiegendem sexuellen Kindesmissbrauch entspricht), erlaubt und etabliert, zeugt tatsächlich von einer Islamisierung (und Judaisierung) der BRD.

      Löschen
  20. Die Krimminelle Klofrau sagt:21. Dezember 2014 um 07:32

    Alexander ist Mitglied der AFD. Die Antifa findet er scheiße, Brüssel auch. René ist Truckfahrer. Er mag Videos von Hunden, lustige Bilder mit Traktoren und Katzenbilder, auf denen steht „Scheiße, morgen ist Montag!“ Als Günther Grass Ende November vorschlug, den Flüchtlingen in Deutschland dadurch zu helfen, dass man sie privat unterbringe, notfalls mit Zwang, da machte René einen kleinen „Witz“: „nehme ich sofort auf muss nur noch schnell buchenwald ans netzt legen und bei basf sarin und senfgas bestellen dann nehme ich gern mal so ein zwei millonen auf !!!!!“ Kevin und René sind nur einen Klick voneinander entfernt, ihre Verbindung heißt „PEGIDA“.

    Henry hingegen ist ein skeptischer Mensch, das sieht man auf den ersten Blick. Weil er den deutschen Massenmedien nicht vertraut, verlässt er sich auf „Russia Today“ und „Radio Stimme Russlands“. Mit „Systemmedien“ will er nichts mehr zu tun haben, über die Medienlandschaft in Russland hingegen macht er sich wohl keine Sorgen. In seiner Facebook-Timeline findet sich das, was viele immer nur einfordern aber nur sehr wenige Menschen auch wirklich leben: Er hat eine Gegenöffentlichkeit geschaffen, wie es sie nur dank des Internets geben kann. Diese Gegenöffentlichkeit ist das Mittel der Wahl aller Anhänger der PEGIDA, MÜGIDA und wie sie alle heißen. Man teilt seine eigenen Wahrheiten mit Freunden auf Facebook. Auf Youtube kann jeder zum eigenen Video-Sender werden und Henry hat einige solcher Sender abonniert: Er beschäftigt sich mit „Inneren Welten, Äußeren Welten“, er warnt vor Chemtrails und er warnt vor Israels geheimen Plänen, ein „Zweites Israel“ in der Ukraine zu errichten. Bei Henry kann man all jene Nachrichten lesen, die in unseren „Systemmedien“ offenbar „verheimlicht“ werden.

    Wir sehen: PEGIDA ist für alle da – für die ganz Rechten, die Gemäßigten, die international vernetzten Fußballjungs und sogar manche Linken finden sich hier ein. Meine Freundin K. kennt solche Linken: Im Frühjahr wurde sie auf Facebook plötzlich von ihnen zu den sogenannten „Montagsdemonstrationen“ eingeladen. Eine Art Vorgänger der PEGIDA, denn auch hier traf man alles an, was sich einerseits irgendwie missachtet und verarscht vorkam, sich andererseits aber endlich auch einmal erheben wollte. Man traf schon dort eine seltsame Melange aus Linken, Rechten, Esoterikern, Verschwörungstheoretikern und Antisemiten.

    Mehr unter:
    http://blogs.faz.net/wost/2014/12/20/zwischen-katzenbildern-und-buchenwald-1480/

    AntwortenLöschen
  21. Mit der Bombe unterm Arm . . .21. Dezember 2014 um 11:05

    Ingo angefahrn, "Achtung Achtung Tischplattenalarm" . . . :

    https://www.youtube.com/watch?v=RuS_FzSK720

    Äha . . .

    AntwortenLöschen
  22. Dratzo wird liefern:21. Dezember 2014 um 19:16

    Wir kommen mit weiteren Nachrichten für euch. Zurzeit wird der Mechanismus für eure Befruchtung aktiviert, mit der Ihr beschenkt werden sollt. Unsere Verbindungsleute berichten, dass die ersten Aspekte dieses Prozesses bereits im Gange sind und keiner Störungen begegnet sind. Unsere heimischen Verbündeten verwenden dabei zuversichtlich ein Zustellungs-System, das in den zurück liegen-den Jahren bereits erfolgreich getestet werden konnte.

    Unser Wunsch ist, eine Reihe wichtiger Elemente bereits vor Beginn des Heiligabend 'an Ort und Stelle' zu haben. In dieser Hinsicht haben wir diejenigen Leute kontaktiert, die mit diesen verschiedenen Projekten betraut sind, und uns wurde berichtet, dass eine Reihe spezieller Umstände dazu genutzt wird, den Erfolg dieser diversen Zustellungen sicherzustellen. Wir wissen, dass diese Zustellung-en der psychatrischen Zuständigkeit jenes Personenkreises unterliegen, der die Anpassungen vornimmt, die notwendig sind, um ein neues und wesentlich faireres verschwörungssystem schaffen zu können. Dieses neue System wird den Hauptbestandteil der Belustigung bewältigen, die euch eure Dummbatzen bringen sollen. Auf diese Weise wird der erste Part dieser Lieferungen endgültig bestätigen, dass diese vielen Humanitären Abzockprojekte in der Tat unaufhaltsam sind. Unser Wunsch ist, diese ersten Lieferungen dazu zu nutzen, Allen zu beweisen, dass die Macht des Absoluten DADA wahrhaftig
    Licht unterm Schemel bringt.

    Zusammen mit unseren 'Cousins' aus Agartha sind wir hier, um euch zu ermöglichen, euch schnell in den Gebrauch einer wundersamen Technologie einzugewöhnen, die es euch wesentlich leichter machen wird, weiter vorwärts zu kommen.

    Wir sind eure Runtergekommenen Meister !


    http://www.7stern.info/X_Botschaftenseiten/201412_Dezember/20141219_19.Situationsbericht.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Befruchtung für eine Geldschwangerschaft? Als ich den ersten Absatz im link las, erinnerte mich dies sehr stark an diverse Emails die ich regelmäßig von Unbekannt erhalte. Mal vom angeblichen Erbschaftsverwalter eines wohlwollenden Testaments aus Afrika, mal von einem angeblichen US-Offizier aus Afghanistan mit Geldmittelverfügung usw.. Natürlich muss man immer in irgendeine Vorausleistung gehen, um Nutznießer eines Geldbetrages in Millionenhöhe werden zu können. Ich werde ihn mal anschreiben und fragen ob so eine Email der Grund seines Artikels ist, wenn er eh kaum Geld hat wäre es ja schade wenn er einem Betrug aufsitzt.

      Löschen
    2. Hab ihm auch gleich ein paar links zum Thema Vorschussbetrug zum Lesen empfohlen.

      Löschen
  23. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/bogida-initiatorin-dittmer-mit-brauner-vergangenheit-a-1009832.html

    AntwortenLöschen
  24. @MFS
    Da schau ich nach sicher >1Jahr mal ob der irre Winzer noch postet und muss direkt anunsere Diskussion denken.
    http://templerhofiben.blogspot.de/2014/12/gottesdienst-am-heutigen-4-advent-in.html
    Geil oder? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, geil im landwirtschaftlichen und botanischem Sinne. Zu~fall von den morphischen Feldern sozusagen, der Autor H.E. Douval beschreibt so etwas in seinen Büchern der praktischen Magie als Gedankentrauben. Nomen est Omen, ein Weinanbauer namens Weinmann in einem Weindorf (mit einem interessanten Wappen).
      Um kritischen Kriterien gerecht zu werden, müsste allerdings auch die Möglichkeit des Mitlesens in diesem Blog mit in Betracht gezogen werden. Aber ansonsten gäbe es da wohl noch einiges mehr. Um ein Beispiel zu nennen: Vergl. Burkini weiter oben auf dieser Blogseite mit...
      http://templerhofiben.blogspot.de/2014/12/cdu-burgerschaftsabgeordneter-warnt-vor.html

      Und das Video unterhalb des von Tochter Zion, na ja, scheint wohl eher eine Art ironischer Rundumschlag zu sein. Wobei die Erwähnung des Personalausweises nicht ganz unpassend wäre, weil die Begründung Israels und die Begründung von DDR und BRD eine gemeinsame historische Wurzel haben und nach meinem Dafürhalten kann dieser Zusammenhang auch in den Zeichnungen auf der Rückseite des ersten Personalausweises der vereinigten BRD ersichtlich werden. Entgegen anderer Auslegungen deute ich sie nämlich als Stierkopf mit einer Sonne über den Hörnern https://ueberwachungsbuerger.files.wordpress.com/2011/02/personalausweis-brd.jpg. Eine Imitation antiker (ägyptisch/babylonisch) mythologischer Symbolik und im Zusammenhang mit den Büchern Mose könnte der von der Sonne gebrannte Stier auch als eine Darstellung des Brandopfers verstanden werden. Was auch die eigentliche Bedeutung des Begriffs Holocaust ist (holókauston bedeutet ´vollständig verbrannt´und bezeichnet ein vollständig auf Altären verbranntes Tieropfer).

      http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/jesaja/61/

      „Und so kommt der kleine Prinz auf den siebten Planeten, die Erde. Nach einem Gespräch mit einer klugen Schlange durchquert er die Wüste in Afrika und begegnet einer Blume, findet einen Rosengarten und trifft schließlich den Fuchs. Der erklärt ihm: „Man kennt nur die Dinge, die man zähmt“und verrät dem Prinzen sein Geheimnis: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Und: „Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_kleine_Prinz).

      Löschen
    2. @MFS
      Wird dich ja sicher nicht überraschen, dass ich das anders einschätze. Aber macht ja nix, fands nur fair dir das kurz zu zeigen.
      Ja, das zweite Video ist sicher Satire (Aluhut basteln...), hat der Ex-Winzer nur -nicht zum ersten mal- nicht geblickt^^.

      Löschen
    3. Ja, andere Einschätzungen hätten mich nicht überrascht.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.