Mittwoch, 23. Januar 2013

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Eure Kommentare

Für alle neuen Leser aus dem esoterisch-alternativen Bereich:

Wir hier sind eine Community von Skeptikern, die sich humorvoll bis kritisch mit absurden Verschwörungstheorien und esoterischen Lehren beschäftigen.

Ich persönlich bin Esoterik gegenüber grundsätzlich nicht negativ eingestellt, im Sinne der Suche nach dem Sinn hinter dem unmittelbar Mess- und Sichtbaren. Allerdings tummelt sich in diesem Bereich sehr viel Schwachsinn zwischen naiv gutgläubig bis abzockerisch.

Gegen diese Auswüchse klären wir hier auf oder machen zumindest auf den oft vorhandenen unfreiwilligen Humor aufmerksam!




Veranstaltungstipp!
Warum sollten wir da nicht mal mit einer Gruppe von Skeptikern vorbeischauen? Fragen stellen ist ja nicht verboten.

In drei Wochen ist es soweit und unser nächster Kongress beginnt in der Stadthalle von Alsfeld. Jo Conrad (bewusst.tv) und Michael Vogt (alpenparlament.tv) werden auch diesen Kongress wieder mit Freude moderieren.

Noch dazu haben wir unser Programm erweitert für die Menschen, die jetzt schon konkret aktiv werden wollen. Es wird ab sofort einen weiteren Bereich geben, der „Aktiv werden“ heißt. In diesem Bereich ist der Raum für die aktive Gestaltung des Weges  zur Vision z.B.: Regionalgruppen, Körperschaft, Verfassung  (Umsetzung der 13 Bereiche).

Alle Teilnehmer können sich wieder auf eine hochwertige Eintrittskarte mit Umhängeband/Lanyard freuen, die gerne als Souvenir behalten wird.

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz ist eine Bewegung geworden, von der wir noch nicht absehen können, was wir alle gemeinsam damit erreichen können. Es gibt viele Vorschläge wie z.B. Verein, Partei, Staatsgründung uvm, was wir sehr gerne mit euch zusammen zur Sprache bringen wollen. Wir sehen uns als eine Gruppe von Menschen, die den Raum zur Verfügung stellt, um uns gemeinsam ausdehnen zu können. Deshalb bringt eure Vorschläge ein, um gemeinsam zu wachsen.

Um unsere Handlungsfähigkeit jedoch zeitnah zu verbessern, haben wir uns entschlossen, vorerst einen gemeinnützigen Verein zu gründen.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Letzter. Neuer Artikel bitte. :)

      Löschen
    2. Ich reiche hiermit den Antrag ein, dass der Autor eines Artikels an diesem Spiel wegen unfairer Vorteilnahme nicht mitspielen darf!

      Löschen
    3. Keine Kritik, Irexis, sonst schmeisst er dich raus.

      Löschen
    4. Ich schließe mich diesem Antrag an.

      Löschen
    5. Ich meine Antrag von Irexis!!!

      Löschen
    6. Das Forum sollte nie leben. das Ding war von Anfang an als Zombie gedacht. Das sich da nun tatsächlich einige wirklich Gedanken machen und die vor allem noch öffentlich, plus Kritik an den heiligen Siebeneinigkeit, damit hat der Verein ja nicht gerechnet.

      Na ja, sagen wir mal so, den guten Taxifahrer kann man ja problemlos als absoluten Experten im zu Tode reiten von Rössern bezeichnen. Das besonders Nette ist, er merkt nicht einmal wenn das Ross auf dem er sitzt schon lange tot ist. Da schwadroniert er dann immer noch "Es tut sich viel im Hintergrund".

      Der hat ja auch noch immer nicht wirklich gemerkt, daß nicht nur Germania tot ist, sondern auch die Patente eine Ente vom Drüden sind.

      Insoweit kann ich auch die seinerzeit in der Zeitung beim ersten Alsfelder Treffen geäußerte Feststellung des Verfassungsschutzes, daß Jo zwar durch und durch schräg und sicherlich auch ...na ja...ziemlich braun ist...aber...letztendlich ein harmloser armer Teufel ist, von dem keine Gefahr ausgeht. :D :D

      Was da kommt ist grad mal lauwarme Luft und letztendlich nichts dahinter. Schließlich duldet er ja auch keine Leute, die auch nur im Ansatz vielleicht ein klein bißchen mehr Ahnung haben und somit vielleicht wirklich was aus einer Sache machen könnten. :D

      Löschen
    7. "Das Forum sollte nie leben. das Ding war von Anfang an als Zombie gedacht."

      Denke schon. Dass sollte halt ähnlich kritiklos ablaufen, wie auf der ersten Alsfelder Konferenz.

      Löschen
    8. Na ja, aber "leben" bedeutet ja, das es eben Pro und Kontra gibt. Wenn es nur Pro gibt, ist es eben kein "Leben". Zumindest nicht in einem Forum. :D

      Löschen
  2. Wisst ihr eigentlich schon dass GRS jetzt auch Werbung in Facebook macht?

    hier der link dazu:

    http://www.facebook.com/events/576162349063954/

    22 Teilnehmer haben sich schon zum Treffen im Febr. angemeldet.
    Ob es noch mehr werden?
    Ich glaubs fast nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das mal kurz reingeguckt. Die üblichen Verdächtigen.

      Löschen
    2. Die boese NWO wird zwar verdammt, aber irgendwie hat bei denen doch jeder ein FB-Profil...

      Der Vogt war doch bestimmt in einer Burschenschaft ... Weiss jemand zufaellig in welcher Verbindung?

      Löschen
    3. Danubia München und Germania Köln. http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt

      Löschen
    4. Als Student engagierte sich Vogt politisch und wurde im Wintersemester 1972/1973 Mitglied der Burschenschaft Danubia München; 1977 war er ihr Vorsitzender und Sprecher.[1]

      http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt

      Löschen
    5. Ah, danke euch Beiden. Ich habe auf Wikipedia gar nicht geschaut, sondern nur bei Psiram geguckt.
      Bin jetzt aber doch etwas enttaeuscht. Nicht einmal einen ordentlichen Schmiss hat der Feigling(zumindest nicht auesserlich) :-)

      Löschen
    6. Das mit dme Schmiss hab ich heute auch festgestellt. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich muss das nochmal erwähnen, das die Ablehnung seines Manifestes bei seinen Burschenschaften wohl überhaupt erst zum "Projekt Deutschland" geführt hat. Die wollten da nicht so wie er^^

      http://www.germania-koeln.de/aktuelles/

      Löschen
    7. selbstverständlich hat der bundesbruder vogt einen schmiss. beachten sie sein markantes kinn.
      sind sie überhaupt satisfaktionsfähig, sie zivilist?

      sein "urburschenschaftliches manifest zur sozial- und nationalrevolutionären neuordnung deutschlands" hat er geringfügig umgeschrieben und daraus das "manifest zur tatsächlichen neuordnung deutschlands" gemacht. diese arbeit erledigte er jedoch nicht sorgfältig genug, es finden sich in der fassung auf der seite des deutschland-projekts noch diverse hinweise auf den "burschenschaftlichen" ursprung. die hauptsaceh ist doch, dass der national-soziale charakter erhalten blieb.

      Löschen
  3. Wir sind jetzt bei 900 Hits. Wenn das so weiter geht, kommen wir heute über 1000. Das war zuletzt bei der Gründung vom "Königreich Deutschland" der Fall.

    Wer liest denn hier heute mit, der sonst nicht mitliest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      *fingerheb*

      will auch lesen.

      Ein Freund

      Löschen
  4. Antworten
    1. Dich kennen wir schon ;-)

      Löschen
    2. Ich les auch mit, sonst eher selten ... wird aber auch spannend, mit den kopierten Einblicken in eben doch keine neue Ordnung.

      Löschen
  5. und ich, ich kannte euch noch nicht, durch "Zufall" lach, bin ich auf euch gestossen

    AntwortenLöschen
  6. Aufbruch Gold-Rot-Schwarz macht schon Werbung bei Facebook:
    http://www.facebook.com/events/576162349063954/

    Da GRS über ihr Forum nicht den erhofften Erfolg zielen, ganz viele Teilnehmer für ihre weiteren Kongress zu finden, versuchen sie es jetzt über Facebook.

    Ob das funktioniert?
    Was meint ihr

    AntwortenLöschen
  7. Danke NDR! Ich werde jetzt meinen letzten Beitrag hier rein stellen. Noch was, ich bin die Evita aus dem GRS-Forum. Und auch Tara ist Tara. Von Eurem Blog wussten wir nichts. Bevor der Tipp aus dem Forum kam. Und weil vermutet wurde, dass wir "zu Euch gehören", haben wir Euch mal ausfindig gemacht, also Tara war das, um mal zu schauen, wo wir ohne es zu wissen, Mitglied sind.
    --lach-- Ja, ja, genau so war das! Und nun mein letzter Beitrag aus dem Forum, also mein geistiges Eigentum, falls das Sowas überhaupt gibt.
    (Morphofeld, oder "wer denkt da eigentlich, wenn ich glaube zu denken".)

    Aber weshalb bekomme ich den Text nicht abgeschickt?
    Vielleicht zu lang?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Foris,
    http://bewusst.tv/aufbruch-alsfeld-und-dann/

    Zitat von Medi:
    "Danke, dass Du das gesagt hast, ansonsten wäre ich gegangen..."!
    Sagte eine Frau zu Medi, auf der Konferenz.

    Ja, wo ist denn nun die weibliche Energie geblieben?
    Was hat das Forum wieder gespiegelt?
    Die Macht zur Verbannung.

    Wo ist das Verständnis für dargestellte Befürchtungen?
    Wenn Organisatoren meinen, das geht euch nichts an,
    was wir beschließen.

    "Wir sind Feind von Niemanden", meint Michael, im Video!
    "Es brauch ALLE Leute", meint Medi.
    Zeichen setzen für Basisdemokratie", meint Jo.

    Wer Befürchtungen hat, ausgelöst durch Initiatoren,
    ist auch kein Feind!


    Das Forum ist das Wichtigste, meint Jo.
    Da werden Ideen kommen, an die haben wir noch nicht gedacht!
    Meint Jo.

    Wer entscheidet was konstruktive Ideen sind?
    Siehe Verlauf im Forum.

    Für mich hat sich das Forum bisher als Machtinstrumente dargestellt.
    Wer nicht "ja" sagt, der wird heimlich verbannt. (inzwischen offensichtlich gesperrt)
    Wer seine Befürchtungen zum Ausdruck bringt, der wird vorschnell verbannt.
    Und als Feind eingestuft. Mundtot gemacht.
    Anstatt von Seiten der Organisatoren aus, darauf einzugehen.


    Und aus Zeitmangel, sollte dann lieber nicht vorschnell und
    unbedacht einen Beitrag rein gesetzt werden,
    der nicht mehr zurück genommen werden kann.
    Und unliebsame Reaktionen hervor ruft.
    Oder gar vorschnell und unübelegt "verbannt" wird!

    Dann kommt es zu dem Ergebnis, dass das Forum "TOD" ist!

    So sehe ich das.


    Es soll sich so entwickeln, wie die Menschen es wollen, meint Jo im Video.
    Dafür ist das Forum wichtig, meint Jo.

    Meinst Du "genehmigte, bequeme, auserwählte Menschen"?, Jo
    Oder verantwortungsvolle, autentische, kritische, bewusste Menschen?

    Die Dringlichkeit der Vereinsgründung wurde nicht transparent offen gelegt.
    In diesem Zusammenhang ist die Gründung aber keine Privatsache.


    Aha, Michael merkt an, im Video s.o.:
    Es waren keine Referenten auf der Konferenz.
    Und es gab kein Programm. Dennoch sind die Menschen gekommen.

    Dazu kann ich nur raten, dass das auch so bleibt.
    Und der Eintritt-Preis sich auch noch minimiert.
    Nur die nötigsten Kosten deckt.
    Und kein Wirtschaftsunternehmen (Verein) finanziert wird.

    Wenn der Verein wegen der gemeinsamen Sache gegründet wurde
    Um nur „Aufbruch GRS“ zu dienen, dazu verpflichtet ist und keinem Selbstzweck.
    Dann haben aber auch alle Teilnehmer, das Programm mit zu entscheiden,
    zu gestalten und auf die Kosten zu wirken!

    Die sie am Ende zu tragen haben.

    Interessant, das Video noch mal anzuschauen.

    Ein paar Randbemerkungen, zum besseren Verständnis:

    Selbstverständlich kann ich in eine bestehende Vereinsarbeit
    nicht rein reden.
    Dazu habe ich kein Recht. Auch will ich das nicht tun.
    Und wenn ein Verein vielleicht meint, vielleicht in der Zukunft,
    Konferenzen auf die Beine zu stellen,
    mit bezahlten Vorträgen von Referenten,
    bezahlten geführten Meditationen, bezahlten Show-Einlagen,
    Honoraren und Aufwands-Entschädigungen usw. für Mitarbeiter.

    Und am Rande:
    Imbiss, Verkaufsbasare für Bücher, DVD's, Heilsteinen, Orgon,
    Stände um persönliche Termine zu machen, usw.

    Dann sollte er das auch öffentlich "preis-geben".
    In seinen zukünftigen Programmen.

    Und ein potenzieller Konferenzteilnehmer kann im Vorfeld entscheiden,
    ob er dieses Programm kaufen will, oder auch nicht!
    Zu welchem Preis auch immer.

    Der "Aufbruch GRS" sollte dann aber nicht als täuschender
    "Aufhänger" benutzt werden.

    Was ich hiermit kundgebe, ist keine Unterstellung!
    Das möchte ich hiermit betonen!

    Die Reaktionen der Veranstalter, die Initiatoren des Forums,
    lassen mich zu diesen Gedanken kommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein guter Beitrag Evita. Vor allem hast du schön zusammengefasst wie sich das Dreigestirn (Conrad, Becker, Vogt) das ganze so vorstellt:


      mit bezahlten Vorträgen von Referenten,
      bezahlten geführten Meditationen, bezahlten Show-Einlagen,
      Honoraren und Aufwands-Entschädigungen usw. für Mitarbeiter.

      Und am Rande:
      Imbiss, Verkaufsbasare für Bücher, DVD's, Heilsteinen, Orgon,
      Stände um persönliche Termine zu machen, usw.


      Wenn du tatsächlich Antworten darauf bekommst, werden die wohl eher so aussehen:

      Jo, das Schnütchen, wird tödlich beleidigt darauf hinweisen, wie viel Arbeit das ganze doch ist und man seine Energie nicht wertschätzt, Medi wird überhaupt nicht darauf eingehen und ihren "Gemeinsam was verändern" Sermon abspielen und Vogt wird wohl nie zum gemeinen Volk hinabsteigen und sich dazu äußern.

      Löschen
  9. So ist es ja schon passiert. Vor dem Beitrag. Vor meinen anderen Beiträgen. Wollt Ihr die auch haben?
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Da hab noch etwas interessantes gefunden:

    « Antwort #80 am: 15. Januar 2013, 21:09:07 »

    AntwortZitat

    Angebracht wäre jetzt eine Erklärung warum über unsere Köpfe hinweg entschieden worden ist, ein Verein zu gründen, wieso, weshalb warum.
    Und da kommt einfach rein gar nix, weil niemand von der selbsterkorenen Hierarchie von GRS eine Antwort darauf hat. Sie fühlen sich in ihrer Handlungsweise ertappt.

    Auch bei der GRS können wir nach solchen Vorgehensweisen nicht mehr darauf vertrauen, das dass, was vereinbart wurde, auch wirklich noch nach der Vereinbarung weiterhin Gültigkeit hat.


    Also ist die Vorgehensweise von GRS auch nicht besser als die von Frau Merkel.

    AntwortenLöschen
  11. Und noch was:
    https://www.youtube.com/watch?v=17hEcSsv57g

    Das passt jetzt einfach soo gut.

    Weil es einfach nur zum Lachen ist.

    Da arbeiten 400 Leute gemeinsam daran, etwas ganz Neues zu schaffen und dann kommt auch nix besseres dabei heraus, als die alte Leier:
    Ihr könnt nicht darauf vertrauen, dass das, was vereinbart wurde, auch nach der Vereinbarung weiterhin Gültigkeit hat.

    weil: Diejenigen, die was Neues erschaffen wollen, nix zu sagen haben, und diejenigen, die was zu sagen haben, nix Neues erschaffen wollen.

    Das ist wirklich ein sehr lächerliches Verhalten.

    https://www.youtube.com/watch?v=l2QNrOXxxko

    AntwortenLöschen
  12. und noch was ganz Interessantes:
    Nein, Hans.
    Es wurde ja auch nicht angenommen, dass wir weder gutgäubig und blauäug und auf gar keinen Fall willens sind, alles hinzunehmen.
    Es kann doch nicht sein, das bei GRS, die gleiche Leier angekurbelt wird, welche von den Initiatoren, vor allem von Michael Vogt, aufs Äusserste kritisiert wurde.

    Ich wiederhole es nochmals:
    Wir können nicht darauf vertrauen, dass das, was in Alsfeld vereinbart wurde, auch nach der Vereinbarung weiterhin Gültigkeit hat.
    weil: Diejenigen, die was Neues erschaffen wollen, bei Aufbruch GRS nix zu sagen haben, und diejenigen, die bei Aufbruch GRS was zu sagen haben, nix Neues erschaffen wollen.

    Weil sie vom alten System, was noch ist, mehr profitieren können.

    AntwortenLöschen
  13. und noch mehr:
    Hallo Jo,
    das ist ja jetzt wirklich lächerlich.
    Mich interessiert wirklich nicht welche Farbe deine Unterhose hat und ob du in ein Luxushotel oder nur in eine kleine unscheinbare Pension absteigst, etc.
    Ich will nur wissen, wohin es gehen soll, welche Ziele und Strategien verfolgt werden sollen.
    Zitat

    Wir arbeiten intern mit der MUT Bewegung zusammen. Ich habe mit dem Gründer die 13 Bereiche erörtert und sie sind in etwas abgeänderter Form nun unterwegs.

    Zitat von Stefan, Antwort 33,
    dabei hat Stefan auch noch erwähnt, dass GRS bereits mit Mut Bewegung verhandelt zwecks gemeinsame Parteigründung, was ich jetzt leider nicht mehr finden kann.
    Dann hat noch ein User geschrieben: Bitte keine Partei gründen; das find ich auch nicht mehr.
    Naja, mich interessiert einzig und allein welche Zielrichtung das Ganze haben soll, damit ich mich voll und ganz einbringen kann.
    Ansonsten ist es ja sinnlos, was zutun, ohne zu wissen, ob es im Sinne der Initiatoren ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch so eine Sache. Wieso wurde nicht einfach gesagt, das die Beckers zu den Gründern der MUT Bewegung gehören, sondern es wurde ein:
      Wir arbeiten intern mit der MUT Bewegung... daraus?

      Löschen
  14. und noch mehr davon:
    Wir brauchen keine Reinigung hier, @ Carsten, sondern mehr Ehrlichkeit.
    Es soll schliesslich um ein gleichberechtigtes Miteinander gehen.

    Es scheint eher so, dass alles in diese Richtung laufen soll:

    Diejenigen, die was Neues erschaffen wollen, bei Aufbruch GRS nix zu sagen haben, und diejenigen, die bei Aufbruch GRS was zu sagen haben, nix Neues erschaffen wollen.

    Und gerade das, wurde immer stark angeprangert, deshalb sollte es ja hier anders laufen; doch wie es alle beobachten können, ist dies ganz und gar nicht der Fall. Und wenn dies schon ganz am Anfang passiert, dann wird es immer wieder geschehen.

    @ Carsten da kannst du noch so viel rosaroten Zuckerguss draufgiessen, den Sachverhalt verändert dies allerdings nicht:
    Es wird einfach eine Hierarchie aufgebaut und wir haben nix zu sagen, kein Mitsprachrecht.
    Auf Fragen bekommen wir einfach keine Antwort und die sich damit nicht zufrieden geben, werden einfach als Störenfriede abgstempelt.
    Jaja, nur schön brav zu parieren, das scheint hier angesagt zu sein.
    Keine eigene Meinung zu haben, denn es wird ja für euch gedacht.
    Das kennen wir ja schon alles vom alten System, dafür brauchen wir wirklich kein neues.

    AntwortenLöschen
  15. Zitat von: Jo am 16. Januar 2013, 13:20:30

    Zur Frage von Parteien: Das Parteisystem ist dazu da, daß alles im System bleibt, und Systemkonform. Kleine Parteien fallen unter die 5 % Hürde, werden welche größer, werden sie eingenordet, damit sie ins System passen. Sie werden unterwandert. Auch die Piraten werden eingenordet, und was aus den Grünen geworden ist, kann man ja sehen.
    Ich denke, laßt uns erst mal eine Vision aufrecht erhalten, proklamieren, was die Menschen wirklich wollen. Alles beginnt mit einer Idee. Im Parteisystem endet es mit Interessen und Wiederwahlen...


    Klar, Jo, wenn in den alten Fusstapfen getreten wird, allerdings wollen das nicht, wir wollen ganz was Neues kreieren ohne "Unterwanderung", ohne Sanktionen= was man auch Bestechungsgelder nennen könnte, welche die Unterwanderungen erst möglich machen.
    Jo, schau doch mal nach, was unter Politik steht in den Alsfelder Beschlüssen, bestimmt nicht das, was du hier äusserst.

    AntwortenLöschen
  16. Das reicht glaub ich mal, das Wichtigste ist kopiert für euch.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo
    Ich muss mich noch einmal diesen Sätzen, s.o. widmen.
    Die Überschrift lautete doch bei diesem Treffen: „Vision des neuen Miteinanders“.
    Von Organisatoren, Mediatoren, Moderatoren und Arbeitsgruppen war/ist die Rede.
    Es geht um eine gemeinsame Sache. Die die Welt verändern wird.
    So wurde es dargestellt!
    Aber gleich am Anfang, bisher unbemerkt, löst sich die Vision in Luft auf!

    Es geht nicht darum, dass Menschen Seminare buchen oder Workshops.
    Ist das richtig? Wie z.B.: „Wie meistere ich mein Leben“, „Wie gehe ich mit Streit um“,
    „Wie komme ich vom Wissen über das, was ich nicht will, zum Wissen WAS ICH WILL“.

    Nun entsteht aber der Eindruck, dass dies genau so ist! Eben weil Menschen für diesen Kongress bezahlen müssen und andere nicht! Weil hier Organisatoren mit ihren „Helfern“ meinen, sie bieten eine Dienstleistung, die bezahlt werden muss.

    Nun ist ein Verein gegründet worden. Um Gelder zu verbuchen. Der Verein bestimmt die Eintrittsumme.
    Er legt fest, wofür die Gelder ausgegeben werden. Ein Verein kann Gehälter und Honorare zahlen. Arbeitsmittel kaufen, bewegliche und feste Güter. Ein Verein muss auf Dauer keine Gewinne bringen, die zu versteuern wären. Schnell mal eine Rechnung für ein
    Referentenhonorar gestellt, oder eine Kamera am Ende des Jahres gekauft und schon ist ein eventuelles PLUS „abgedeckt“. Das ist total normal und wird auch von mir in keinster Weise kritisiert.

    Bisher ging ich aber davon aus, dass ALLE Anwesenden auf dem Kongress und alle Anwesende bei den zukünftigen Kongressen, „eine gemeinsame Sache/Vision haben“.

    Nun stellt es sich heraus, dass die Organisation, der Kongresse ein simples Geschäftsmodell ist.

    Wo eventuell auch Referenten gekauft werden, die ihre Referate abhalten.
    Wenn das richtig „aufgezogen“ wird, kann das ein „Fulltime-Job“ für Veranstalter sein.
    Normaler Weise ist daran auch nichts auszusetzen. Wer meint, solche Kongresse, Seminare,
    Workshops besuchen zu müssen, wer meint, dass er das benötigt, kann das tun.

    Hier liegt jedoch, so wie ich das jetzt sehe, eine Vertuschung, eine Täuschung vor.
    Bisher wurde auf meine Beiträge hier, nicht eingegangen.
    Weil „man“ wer immer das auch ist, sich meinen Fragen nicht stellen will.

    Nintuta, s.o. spricht es aus. Das, was ich erkennen konnte.
    Was auch Tara immer wieder deutlich zum Ausdruck bringt! Noch einmal eine Frage von mir:

    „Was läuft hier tatsächlich ab“?

    Zitat:
    „Je mehr einer der Initiatoren oder alle, sich dem Projekt widmen, desto mehr werden sie zwangsläufig ihre bisherige „Einnahmequelle für den Lebensunterhalt“ vernachlässigen müssen und dadurch Mindereinnahmen haben. Also ist es mittel- bis langfristig logisch, dass das Projekt die Mindereinnahmen ausgleichen muss. Wer hier erwartet, dass die Initiatoren und ihre Familien sich für das Projekt aufopfern, der möge es bitte vormachen“.

    Oder eine Einnahmequelle für sich neu entdecken, weil die bisherige nicht mehr ausreicht!

    Und was ist mit den sog. Arbeitsgruppen. Investieren sie nicht auch Geld? Haben sie doch auch Kosten, Zeitaufwand usw. usw. Kommen die Arbeitsgruppen wieder nach Hause, jeder Einzelne,
    in sein Umfeld. Wird vielleicht noch Mitglied im Verein. Ist es dann so vorgesehen, dass er auch in seinem Umfeld Workshops anbieten soll? 30 Leute um sich schart, um ihnen „eine Vision des neuen Miteinanders“ nahe zu bringen. Also so was wie eine Minikonferenz in abgespeckter Form. Bezahlte Dozenten, Referenten sollten dabei nicht fehlen.
    Und in den eigenen Reihen zu finden sein. (Damit sich ihre Familien nicht für eine Vision aufopfern müssen.)
    Oder sind Arbeitsgruppen einfach nur Kühe, die gemolken werden?

    AntwortenLöschen
  18. Mit "den Sätzen da oben", ist das Zitat im Text gemeint. Mit dem Hallo, sind die Foris gemeint. Hier aber auch ein "Hallo" für Euch.
    -----------

    16. Januar 2013, 23:13:27
    Nintuta:
    Solten die Veranstalter irgendwie doch gewinne erzielen, ich persönlich gänne es ihnen voll und ganz, denn sie haben etwas bewirkt.
    Hans:
    Wenn sie Gewinne erzielen, dann sollten sie dieses aber auch offen so sagen. Es entsteht aber von Seiten der Organisatoren hier für mich der Eindruck, dass das ganze gerade so kostendeckend ist und sogar noch aus eigener Tasche zugezahlt werden müsste. Was ja offensichtlich nicht der Fall ist. Im Zuge der Transparenz und um zukünftig solchen Diskussionen aus dem Wege zu gehen, wäre es doch sinnvoll die Finanzierung offen zulegen. Als Verein muss eh ein Kassenbericht erstellt werden. Was spricht dagegen, diesen zu veröffentlichen.
    Evita:
    Hier geht es nicht um Gönnertum! Um gönnen oder nicht gönnen! Aber Hans, dieser Verein muss hier nichts veröffentlichen.
    Außer vor seinen Mitgliedern.

    Aber dennoch, triffst Du es genau. Hier wurde gleich von Anfang an getäuscht.
    Mit „Pippi“ in den Augen.
    Und unter diesem Zeichen, wird es auch Viele Enttäuschte am „Ende“ geben.
    Nur wird dieser „Prozess“ nicht lange auf sich warten lassen.
    Ich bin nicht ent-täuscht, weil ich mich nicht täuschen ließ.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. 17. Januar 2013, 13:33:33 »
    Evita:
    Die Zweifel können nicht mehr ausgeräumt werden!
    Habe mir das erste Eröfnungsvideo noch mal angeschaut. Gleich am Anfang hatten sich einige Teilnehmer gemeldet, sagte Jo, um auf die Bühne zu kommen. Weil sie glaubten, Etwas sagen zu können.
    Sicherlich unbezahlt. Dafür war jedoch keine Zeit. Und hier ist doch der Knackpunkt!
    Der Kongress, die Vision kann nur gehalten werden, wenn der Kostenaufwand das Nötige deckt.
    Und was nötig ist, können nur ALLE Teilnehmer bestimmen! Und kein Verein, der Kosten verursacht!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. 17. Januar 2013, 21:52:21 »
    Evita:
    Ich wollte mich hier so richtig einbringen!
    Im Moment nehme ich davon Abstand.
    Mache also "mein Ding" alleine, wie bisher vor Ort.
    Und wirke eben weiter, durch Vorleben.
    Denn die Zeit für Labern ist wirklich vorbei!
    Werde jedoch weiter im Forum Fragen stellen.
    Sollte ich zu "unbequem" sein, dann weise man mir bitte die Tür.
    Sollte diese Veranstaltung nicht auch bereits arbeitende Gruppen zusammenführen/bündeln?
    Jene, die schon auf allen oder besonderen Ebenen aktiv sind?
    Jene, die ihre Vision schon leben?
    Habe ich das falsch verstanden?
    Oder nur geträumt?
    Grüße

    AntwortenLöschen
  21. (Verein gründen, war nicht notwendig)

    .........17. Januar 2013, 23:23:14
    Soweit ich weiß, sind einige Gründer des Vereins bereits selbstständig tätig, mit einer Steuernummer.
    Jeder von ihnen wäre also berechtigt, einen Saal anzumieten und einen Kongress durchzuführen.
    Die Gelder über sein Konto fließen zu lassen.
    Die =tatsächlichen= Kosten gegen zurechnen.
    Und bei einer genauen Kalkulation, wären das nur zwei durchlaufender Posten.
    Fast auf den Heller genau!
    -----------
    Zitat: Artemisia
    „Desweiteren möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Forum eine Plattform ist, in der genau wie in Alsfeld das prozeßorientierte miteinander Wachsen im Vordergrund steht. Das bedeutet ganz konkret, dass hier ein gewaltfreies Miteinander auf der Grundlage von wertschätzender Kommunikation bitte künftig erfolgt. Dazu gehören das empathische Zuhören, das Wertschätzen meines Gegenübers in seiner Person, das Äußern von Kritik in konstruktiver Form, eigenverantwortliches Handeln, das Reflektieren der eigenen Themen und Widerstände und das Transformieren eigener destruktiver Energien und Ängste.
    Auf dieser Grundlage kann hier ein gemeinsames und konstruktives Gestalten einer neuen Gesellschaft gelingen, zu nicht mehr und nicht weniger seid ihr hier eingeladen“!
    Evita:
    Ich mag Sowas gar nicht mehr in’s Bewusstsein reinlassen.
    Worthülsen die derzeitige Politiker verwenden. Wo sich anschließend gefragt wird:
    „Hä, was ist soeben gesagt worden“?

    Bei allem Respekt, Artemisia und den will ich Dir wirklich zollen. ABER:
    Wer soll jetzt eingeschüchtert werden?
    Ich mag das Geschwurbel jetzt auch nicht auseinander nehmen um es anschließend wieder zusammenzusetzen. Soviel nur:

    Wie wäre es denn mal mit konstruktiven Antworten?
    Auf der Grundlage von wertschätzender Kommunikation!
    Die Äußerungen von berechtigter Kritik auch mal anzunehmen.
    Das Bauchgrummeln bei Jenen zu erspüren, die Fragen stellen!
    Und nicht zu übergehen. Auch das ist Respekt!

    Dazu gehören das empathische Zuhören, das Wertschätzen meines Gegenübers in seiner Person.
    USW. usw. Das sind doch Deine Worte von oben!





    AntwortenLöschen
  22. 17. Januar 2013, 23:43:43



    Zielführung und Strategien, sind das die passenden Begriffe für die "neue Welt"?
    Und ich dachte noch vor ein paar Tagen,
    ich hätte keine Fragen mehr, sondern immer nur Antworten.
    Muss jetzt mal drüber schlafen.
    -------------------
    Gestern, 23.01.2013
    (Aktuell wurde umbenannt in: Zielführung und Vision"!
    Na ja, wenns hilft!



    AntwortenLöschen
  23. 17. Januar 2013, 23:45:13 »
    Alex: "na jedenfalls, i freu mich auf die Zielführung und Strategien in diesem Jahr bei GRS,
    viel Erfolg, des klappt schon"
    Tara: "Könnte schon klappen, wenn wir die Zügel in die Hände nehmen und dem störrischen Pferd die Richtung weisen".
    Evita: "Anstatt das tote Pferd noch weiter zu reiten!
    Gute N-ACHT"!



    AntwortenLöschen
  24. Weshalb ich noch nicht verbannt wurde..., sicherlich weil ich, aber lest selbst (am Ende):

    Zitat von: Jo am 16. Januar 2013, 01:14:54
    "Tja, dann blasen wir es besser ab. Das wollt Ihr wohl, oder?
    Wollt Ihr auch wissen, wer dieses Forum eingerichtet hat, wer es bezahlt? Bezahlt Ihr dafür, daß Ihr dieses Forum benutzen könnt? Nein. Es wurde bereitgestellt, damit über eine Vision für eine bessere Zukunft diskutiert werden kann.
    Nun aber wollt Ihr diskutieren, warum ein solcher Raum zur Verfügung gestellt wird, und einen Finanzbericht?
    Vielleicht müssen wir Euch auch sagen, mit welchem Auto wir nach Alsfeld gefahren sind und in welchem Hotel wir übernachtet haben und welche Farbe die Unterwäsche hatte...? Oder wieso sind wir über alles Rechenschaft schuldig?
    Der Verein betrifft Euch doch gar nicht. Es ist weder nötig, noch sinnvoll, Mitglied zu werden. Okay. Ich bin raus...."
    Evita:
    Bist Du Dir da so sicher Jo? Dass der Verein die Leute NICHT betrifft?
    Werden sie sich doch wohl in der Zukunft "mit diesem Verein treffen", oder etwa nicht?
    Zitat:
    „. Es wurde bereitgestellt, damit über eine Vision für eine bessere Zukunft diskutiert werden kann“.
    Evita:
    Die Leute immer schön beschäftigt halten! Diskussionen fördern. Kommunikation unterbinden! Damit im Hintergrund Dinge geschehen können, die…..zu welchem und wessen Zweck auch immer! Hier wird es ganz deutlich zum Ausdruck gebracht!
    ----
    Hiermit verabschiede ich mich.
    Und allen Foris kann ich nur raten, den gesamten Fadenverlauf noch einmal zu lesen.
    Ab und zu sage ich hier noch einmal „piep“.

    Sollte davon nichts zu lesen sein, dann bin auch ich VERBANNT worden, ohne dass es für Euch ersichtlich ist.

    Alles Gute für Euch und bleibt „schön beschäftigt“.
    Aber entscheidet selbst, womit Ihr Euch beschäftigt!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollt Ihr auch wissen, wer dieses Forum eingerichtet hat, wer es bezahlt? Bezahlt Ihr dafür, daß Ihr dieses Forum benutzen könnt? Nein.

      mit diesen sätzen entlarvt sich jo conrad doch selbst. er steht auf dem standpunkt, wer zahlt, schafft an. wer das geld hat, hat auch die macht, zu bestimmen, wer wo was wie sagt. schöner neuer aufbruch.
      mal ganz abgesehen davon, dass es absolut lächerlich ist, die verschwindend geringen kosten für das forum als argument zu gebrauchen (den webspace für so ein forum bekommt man für 5 euro im monat), verdreht er hier die tatsachen, dass sich die balken biegen. wer hat denn den machern bzw. dem verein "health watchers e.v." über 10.000 euro in die kasse gespült? das waren doch die 400, die in alsfeld den eintritt für den kongress bezahlt haben - die basis sozusagen. der eintrittspreis ist übrigens exakt so hoch, wie der für seine "bewusst-kongresse". bei denen bekam der besucher oder, in diesem fall wohl besser konsument, dann aber auch 4-5 künstler *hust* dargeboten. in alsfeld hingegen sollte gemeinsam etwas erschaffen werden. das ist doch schon ein unterschied, ob ich zu einem konzert von einem chor gehe, oder ich mich mit anderen zum gemeinsamen singen treffe. für die aufbruchs-macher *tschuldigung* ist es das wohl nicht; ein kongress kostet halt 27 euro am tag. peng. so einfach ist das.

      Löschen
  25. Hallo Blogger, das solls gewesen sein. Werde Euch nicht mehr vollmüllen.
    Mit Ausszügen aus dem Forum.
    Ich habe dort getan, was ich wollte, konnte, mich berufen fühlte.
    wie all die Gesperrten auch. Möge es Saat gesetzt haben.
    Bis denne, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich persönlich -aber das ist nur meine Meinung und ich bin auch nicht der Bloginhaber- finde das jetzt eigentlich mal ganz interessant.

      Wobei ich mich bei Artemisia extrem an das hormongesteuerte Stutenbeißen von Tante Anthe mit ihrer (schwarz)magischen Macht erinnert fühlt. Würde da nicht Artemisia stehen, könnte man meinen Tante Anthe hat den Text geschrieben. Licht und Liebe, Verständnis und Meinungsfreiheit wo man nur hinsieht. :D :D :D

      Löschen
  26. Hi,
    NDR hat mir erlaubt, das hier rein zu kopieren. Interessant für Jene, die im Forum nicht lesen können.
    Mal schauen, was sich da weiter tut. Solange mein letzter Bericht nicht beantwortet,
    oder auf ihn eingegangen wird, werde ich keine "Marke" mehr ins Forum setzen.
    Ja, ja, die Tante Anthe!
    Davon scheint es eine Menge zu geben. Im privaten Leben, gehen wir uns aus dem Weg.
    Und das ist auch gut so!
    LG

    AntwortenLöschen
  27. Jo:Der Verein betrifft Euch doch gar nicht. Es ist weder nötig, noch sinnvoll, Mitglied zu werden. -

    Das ist dermassen dreist, da fehlen mir echt die Worte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, so ist das?
      der verein Aufbruch Gold-Rot-Schwarz Verein zur Förderung von Kommunikation & Aufklärung zu allen gesellschaftlichen Themen e. V. strebt zwar die gemeinnützigkeit an, aber eine breite basis an mitgliedern ist nicht nur unnötig sondern auch noch sinnlos. ein hoch auf die neue basisdemokratie!

      Löschen
    2. Was wundert Ihr euch? In einem der letzten blogs hat ein Anonymus genau diese Argumentation vertreten. Als er sich dann Advocatus Diaboli nannte, habt Ihr ihn als ahnungslosen Außenseiter abgetan. Er hat aber genau den Standpunkt wiedergegeben, den "Jo" in seinem Forenbeitrag vorbringt.
      Ich glaube Advocatus Diaboli war doch nicht so ahnungslos.

      Löschen
    3. Ergänzung:
      Es ist auch niemandem aufgefallen, daß ihm nicht (von anderen rumschwirrenden Anononymi) widersprochen wurde.

      Löschen
    4. advocatus diaboli24. Januar 2013 um 14:37

      SIeh da! Wenigstens einer der Eiferer denkt mit! Ihr seid alle so naiv, insbesondere die Abtrünnigen mit ihren angeblichen Beiträgen aus dem Forum. Ihr glaubt auch alles!
      Alles was hier im blog läuft ist nichts anderes als pure Desinformation, die nur dazu dient, die idealistischen Ziele des Aufbruchs zu diskreditieren.

      Löschen
    5. Wenn man es genau nimmt, wirft der Advocatus Diaboli (zumindest nach meinem Verständnis) die Argumente der Gegenseite in die Runde, ohne von diesen aber überzeugt zu sein um die Argumente der eigenen Seite oder deren Argumentationsweise zu testen.

      Löschen
    6. Nun dann spiel ich mal mit. Würde der Aufbruch seine viel beschworene Transparenz leben, so bräuchte er sich vor Desinformationen nicht zu fürchten. Wenn das Forum wirklich allen offen stehen würde und jeder, auch ohne Anmeldung und Prüfung, darin lesen könnte, würde sich die Frage, ob diese Beiträge wirklich so im Forum stehen gar nicht stellen. Da die meisten hier aber weiterhin im Forum mitlesen, stellt sich die Frage für uns nicht, sondern wir wissen, dass dies so im Forum steht.
      Wer sich durch einfache Fragen diskreditiert sieht, hat meiner Meinung nach etwas zu verbergen und spielt nicht mit offenen Karten.

      Löschen
    7. @chaos
      doch, das ist aufgefallen. deshalb ja auch mein hinweis, falls alle anonym-beiträge von besagtem advocatus stammen.

      ein echter alsfelder würde wohl kaum den faux-pas begehen und von einem "isfelder treffen" schreiben. der anwalt stochert auf gut glück im nebel und bringt allgemeinplätze hervor, um eine gegen-resonanz zu bekommen. sobald er erwähnt wird, ist er zur stelle. typisches trollverhalten.

      Löschen
    8. procurator fidei24. Januar 2013 um 14:48

      Danke für die Blumen, WIlki! Ihr kriegt aber auch gar nichts mit!
      Das war der Grund, warum ich fragte, ob die Kenntnis des Begriffs advocatus diaboli aus der Wikipedia war oder die eines Wissenden.
      Aus Wikipedia erfährt man nämlich nur die Reduktion auf die rhetorische Funktion; damit war und bin ich abgetan. Ich werde mich künftig als procurator fidei bezeichnen; vielleicht hilft's.

      Löschen
    9. procurator fidei24. Januar 2013 um 14:53

      rainer wain, Dein Scharfsinn fällt auf, man kann aber auch "überkombinieren". So aber verhält es sich hier.

      Löschen
    10. herr prokurist, es wäre nett und für die diskussion ausserordentlich zuträglich, wenn sie mal auf die sachfragen eingehen würden. fangen sie doch einfach mal mit der letzten frage von wilki an. wir warten (wieder mal) so lange...

      Löschen
    11. Wir können uns aber auch weiterhin gegenseitig hochtrabende Begriffe um die Ohren hauen und damit zeigen was wir alles für tolle Wörter kennen.

      Löschen
    12. Zu dem "Verein betrifft Euch nicht" und dem anscheinenden unwillen, andere reinzulassen: Ich hatte noch im Hinterkopf, dass ein gemeinnütziger Verein keinen Beitrittswilligen ablehnen darf. u
      Und da hab ich aus zuverlässiger Quelle (irgendwo im Internet) Folgendes gefunden:

      "Um als "gemeinnützig" vom Finanzamt anerkannt sein zu können, muß ein Verein jedermann als Mitglied aufnehmen, der sich zur Vereinssatzung bekennt und sich an diese hält.

      Gemeinnützige Vereine sind insofern grundsätzlich nicht frei, über die Aufnahme von Mitgliedern zu entscheiden, und sie dürfen Mitglieder auch nur ausschließen, wenn diese sich klar satzungswidrig verhalten. "

      "Um als "gemeinnützig" anerkannt zu werden, muß ein Verein "selbstlos, ausschließlich und unmittelbar die Allgemeinheit fördern". Und das ist nur der Fall, wenn er jedermann, der sich dem Vereinszweck anschließt, Aufnahme gewährt."

      Quelle: http://www.juraforum.de/forum/vereinsrecht/gemeinnuetziger-verein-mitgliederbeschraenkung-342233

      Löschen
  28. Das war wichtig, denn ich kann ja nicht mitlesen ohne angemeldet zu sein.
    Deshalb bedanke ich mich fürs Reinstellen sehr.
    Und ich hab keine Lust mich dort anzumelden.
    Interessant ist zu lesen, was da wieder mal abläuft.
    Mit was doch immer wieder versucht wird Geld zu verdienen.
    Sicherlich ist klar, dass sehr viele Menschen nicht damit einverstanden sind, was da so in der Politik, Wirtschaft-und Finanzwesen passiert.
    Dies jedoch für eigene Zwecke auszunutzen und damit viel Geld verdienen zu wollen, ist wirklich sehr dreist.
    Auch mir fehlen da die Worte.
    Und vorallem wie die "Macher" dort mit den Usern umgehen, entsetzlich.
    Der Kunde ist König und die Teilnehmer bei den Kongressen bringen ihnen doch viel Geld und doch wird so geringschätzig mit ihnen umgesprungen.
    Ihre Handlungsweise artet ebenfalls in Machtgehabe und Korruption aus.
    Das zeigt doch schon den Weg auf, wohin das Ganze führt.
    Tja, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln und hoffen, dass sich vom Forum viele Teilnehmer, die bereits das 1. Kongress-Treffen besucht haben, davon abgeschreckt werden an einem 2. Treffen teilzunehmen.
    Das hoffe ich sehr.
    Vielleicht werden sie ihre miese Handlungsweise bald an der geringen Anzahl der Teilnehmer beim nächsten geplanten Treffen bemerken.
    So wie ich gelesen habe, sind einige Treffen geplant.
    Stellt euch vor: Keiner geht mehr dahin.
    Daran werden sie dann erkennen, was sie alles falsch gemacht haben.

    AntwortenLöschen
  29. Jo meint ja, dass der Verein nötig sei, um nach dem Gesetz der BRD geschäftstätig zu werden.
    Ich schrieb: "Viele Mitglieder des Vereins sind bereits selbstständig tätig"
    und somit geschäftsfähig nach dem Recht der BRD.
    Jeder von ihnen ist auch laut Gesetz in der Lage, Konferenzen zu organisieren und ab zu halten.
    Mir ist deshalb klar, dass der Verein, einem Geschäftsmodell entspricht.
    Geschäfte, die man innerhalb und außerhalb von Konferenzen tätigen will.
    Veranstalter verdienen sich z.T. eine "goldene Nase". Wenn ein zeitmäßiges "Produkt" geboten wird.
    Wie überall in der Wirtschaft.

    "Aufbruch GRS" ist nur der Zug, auf dessen Trittbrett sich gut fahren lässt".

    Heute komme ich mal zu einer Vermutung:
    Könnte es nicht sein, dass es einen Deal mit "einem" Spender gibt? Unter dem Motto:
    "Ihr könnt machen, was ihr wollt. Aber ich will als Gegenleistung alle Daten von Euch.
    Namen, Adressen von Gruppen, Menschen, Themen, Aktivitäten, Treffen, Daten usw. usw.".
    (Es wird ja schon fast gefleht, im Forum, über Aktivitäten zu berichten.)
    Diese Vermutung wurde schon einmal laut. Jo wehrt sich mit Händen und Füßen.
    Vielleicht ist der Spender im Hintergrund, in Jo's Augen, vertrauenswürdig.
    Vielleicht ist Jo zu gutgläubig?
    Verlangt doch auch er, ihm zu trauen, weil er es ja soooo "gut meint".
    Und dem Verein zu vertrauen! Aber gut gemeint, ist noch lange nicht auch, gut gemacht.
    Unter "gut machen", darunter verstehe ich was Anderes!
    Möglich wäre das schon, oder?
    Weshalb will der Verein kontrollieren?
    Will, dass ihm zugearbeitet wird?
    Gibt auch selbst Vorgaben.
    Bestimmt die Richtung.

    Nein, nein, dahinter steckt mehr, als NUR ein Verein für die Durchführung von Konferenzen.
    LG

    AntwortenLöschen
  30. Jo:Der Verein betrifft Euch doch gar nicht. Es ist weder nötig, noch sinnvoll, Mitglied zu werden. -

    Das ist dermassen dreist, da fehlen mir echt die Worte.
    -------------

    Dreist und anmaßend! Ja, das ist es.
    "Und über alle Maßen, besonders vertrauenserweckend"!
    In dieser Darstellung. "Brrrrr"!

    AntwortenLöschen
  31. Ich hab mal ne Frääääge, vielleicht gibt es hier ja jemand der da ein bißchen Bescheid weiß und/oder Infos hat.

    Fitzeks Verein wurde ja nie eingetragen (da hat er ja auch versucht gegen zu prozessieren), weil die damalige Sachbearbeiterin beim Amtsgericht die Eintragung wegen "verfassungswidriger Vereinsziele" abgelehnt hatte. Die hatte sich das wohl genauer angesehen, was ich sehr löblich finde.

    Nun sind sowohl Vogt als auch Jo ja auch im Radar des Verfassungsschutzes, eben weil auch sie (zumindest immer wieder) verfassungsfeindliche Ziele verfolgen.

    Letztendlich ja auch der Verein, der ja -wie schon beim Fürstentum- eine "neues Deutschland" schaffen will.

    Wie bekommt man das Gericht dazu die Eintragung doch noch mal darauf zu überprüfen? Bzw. das Finanzamt hier keine "Gemeinnützigkeit" anzuerkennen?

    Hat da jemand Ahnung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Finanzamt erteilt den Status der Gemeinnützigkeit zunächst nur vorläufig. Dann wird bei der ersten fälligen Steuererklärung geschaut, wo das Geld herkommt und für was es ausgegeben wird. Danach wird endgültig der Status der Gemeinnützigkeit vergeben, jedoch in regelmäßigen Abständen wieder überprüft.
      Aus diesem Grunde wurde vermutlich Fitzeks Verein nicht anerkannt, nicht unbedingt wegen "Verfassungswidrigkeit", welche die Sachbearbeiterin im Finanzamt m.E. gar nicht in der Lage ist zu beurteilen.

      Löschen
    2. Ergänzung zu Deiner Frage, wie man das "Gericht" dazu kriegen kann die Gemeinnützigkeit zu überprüfen:
      1. Das Gericht kann da gar nichts machen, es ist nur ein Register (geführt beim Amtsgericht), in das antragsgemäß eingetragen wird.
      2. Zuständig für die Feststellung der Gemeinnützigkeit ist das Finanzamt. Dieses kann jederzeit überprüfen, ob die Vorasusetzungen noch gegeben sind und macht das bei entsprechender Anzeige (auch anonym!).

      Löschen
    3. Die Eintragung ins Vereinsregister hat ja mit der Gemeinnützigkeit erstmal nichts zu tun. Diese Eintragung ist mit entsprechender Unterstützung relativ problemlos und nur an gewisse Bedingungen was Gründungsakt, Struktur und die Satzung betrifft. Das ist ein reiner Verwaltungsakt. Da geb Das Chaos recht. Ziele, Zweck und Inhalte des Vereines spielen für den Sachbearbeiter beim Vereinsregister keine Rolle.

      Löschen
    4. die aberkennung der gemeinnützigkeit kann auch rückwirkend erfolgen. das hat zur folge, dass u.u. steuernachzahlungen fällig werden, für die der vorstand zur haftung herangezogen werden kann.

      Löschen
    5. Ok, dann erklärt mir mal jemand diesen Beschluss hier:

      http://www.neudeutschland.org/tl_files/Neudeutschland/schriftwechsel%20dateien/20.07.%20und%2030.07%20LG%20SDL%20Schriftwechsel.pdf

      Anscheinend bin ich jetzt doch ganz doof. ;)

      Löschen
    6. es kommt auch auf die ausgestaltung der satzung an. fitzek hat in seinem selbstverliebten grössenwahn seine zwecke klar in die satzung geschrieben und das kam dem finanzamt verdächtig vor. so wurde diese zur prüfung an das innenministerium weitergeleitet, was zur folge hatte, dass dem verein die eintragung verweigert wurde.
      der aufsbruchverein hat ja gar nicht die intention, einen neuen staat zu gründen, die wollen nur einen verein mit steuerfreiheit für die nächsten ein, zwei jahre. da kann man die satzung schon etwas verfassungskompatibler gestalten.

      Löschen
    7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    8. @Anonym
      Danke vielmals für den link auf den Beschluß des LG Stendhal.
      Dieser widerspricht jedoch nicht meinen obigen Ausführungen. Dort ging es um die Gemeinnützigkeit.
      Bei dem gemeldeten Verfahren ging es um die Eintragungsfähigkeit diese richtet sich nach den §§ 21 ff. BGB insbesondere nach § 56 bis 60 BGB mit den hierzu von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätzen.

      Löschen
    9. Das LG Stendhal hat das schön zusammengefasst:
      Nach § 60 BGB ist eine Anmeldung zum Vereinsregister zurückzuweisen, wenn den Erfordernissen der § 56 bis 59 BGB nicht genügt ist. Über den Wortlaut von § 60 BGB hinaus hat eine Zurückweisung der Anmeldung zudem dann zu erfolgen, wenn die erstrebte Eintragung im Vereinsregister aus sonstigen Gründen nicht rechtmäßig wäre (vgl. Ellenberger in Palandt, BGB, 69. Aufl. 2010, § 60 Rn. 1). Es gilt auch im Vereinsregisterrecht der allgemeine Grundsatz der freiwilligen Gerichtsbarkeit, dass der Richter bzw. der Rechtspfleger um materiell richtige Entscheidungen bemüht sein muss (vgl. Reuter in Münchener Kommentar zum BGB, 5. Aufl. 2006, § 60 Pn. 1 m. w. N. Kommt das Registergericht auf Grund der pflichtgemäßen materiellen Prüfung zu dem Ergebnis, dass der Vereinszweck rechtswidrig ist, ist die Anmeldung zurück- zuweisen (vgl. SchwarziSchöpflin in BeckOK, § 60 Rn. 2 m. w. N.). ..."

      Löschen
  32. Also, entweder es hapert total an meinem Textverständnis, oder ich weiß nicht. Aber wenn ich den Beschluss lese, da ist nicht vom Finanzamt, sondern von einer Rechtspflegerin die Rede - eine, die so schlau war sogar beim Ministerium des Inneren Sachsen-Anhalt mal nachzufragen.

    Ich zitiere (ich versuche es zumindest):

    [...] Mit Verfügung vom 25. August 2009 hat die Rechtspflegerin des Amtsgerichts Stendal den Beteiligten auf Bedenken gegen die Eintragungsfähigkeit im Hinblick auf den Vereinszweck hingewiesen und das Ministerium des Inneres des Landes Sachsen-Anhalt um Stellungnahme.... [...] (Seite 4)

    [...] Mit Verfügung vom 05. Januar 2010 hat die Rechtspflegerin des Amtsgerichts die Stellungnahme des Ministeriums des Innern des Landes Sachsen-Anhalt dem Beteiligten zur Kenntnisnahme [...] eube Zurückweisung der Anmeldung zu beabsichtigen, übermittelt. [...]

    [...] Mit Beschluss vom 22. Februar hat das Amtsgericht Stendal die Anmeldung wegen Verfassungsfreindlichkeit des Beteiligten zurückgewiesen [...]


    (Ich hab das jetzt abgetippt weil es sich aus der pdf nicht kopieren lies. Fehler bitte ich zu entschuldigen)

    Dazu kann man jetzt noch anmerken, daß das Ministerium u.a. wohl darauf abgehoben hat, daß Fitzek dem Gedanken der KRRs anhängt, was Fitzek heftigst in Abrede gestellt hat.

    Nimmt man jetzt GRS, da wird sogar explizit darauf hingewiesen, daß man genau dieses Gedankengut (von dem Qutsch den man nicht mal bei den Burschenschaften von Vogt haben wollte, wohl weil er so ... ist, gar nicht zu reden) vertritt und vereinen möchte.

    So, wo ist jetzt das Finanzamt? Wie bekommt man einen Rechtspfleger oder wen auch immer dazu sich diesen Verein und seine Ziele mal genauer anzusehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt da geht es nur um die Eintragung ins Vereinsregister. Es ging da aber um das was in der Satzung steht. Die Satzung von Alsfelder Verein kennen wir ja nicht und ich denke da werden solche Sachen wie beim Fitzi nicht drin stehen. Allein die Personen und deren Ansichten dürften wohl nicht ausreichen um die Eintragung zu verhindern.

      Löschen
    2. meine antwort oben war irreführend - die eintragung macht natürlich nicht das finanzamt, sondern ein/e rechtspfleger/in am amtsgericht. nach der eintragung wird erst vom finanzamt auf gemeinnützigkeit entschieden.
      von diesem "quatsch" bekommt weder das amtsgericht noch das finanzamt etwas mit, solange dieser quatsch nur im internet oder auf kongressen verbreitet wird und nicht explizit in der vereinssatzung erwähnt wird. bei dem verein geht es doch "nur" um Förderung von Kommunikation & Aufklärung zu allen gesellschaftlichen Themen. das ist ja von vornherein nichts verwerfliches oder gar revolutionäres - unter dieser fahne könnte z.b. auch dieser blog hier segeln.

      Löschen
    3. @Wilki

      Erst mal danke - hab ich also doch noch ein wenig Textverständnis...es sind noch Rest da, trotz des Schwachfugs den man bei den ganzen Freigeistern immer wieder serviert bekommt. ;)

      Gut, ich kann mir jetzt schon vorstellen, daß JoCo, Vogt und ihre Vasallen/Strohmänner bei der Satzung selbst ein wenig vorsichtiger sind als der in seiner Selbstwahrnehmung omnipotente Fitzek.

      Allerdings, hat ja zum einen die Presse berichtet (gut, da war es sicher schlau die Anmeldung in einem anderen Bundesland vornehmen zu lassen), zum anderen sind ja eben die "Vorsitzenden" bzw. Gründungsmitglieder eben einschlägig bekannt. Bei Fitzek hat das Gericht sich seinerzeit ja auch die Mühe gemacht die diversen Homepages anzusehen - würde es das hier tun, wäre der wahre Gedanke dahinter wohl auch jedem ganz schnell klar.

      Daher nochmal meine Frage: An wenn kan man sich da sinnvoller Weise eventuell wenden?

      Löschen
    4. @rain wain

      Nein, deine Ausführungen war nicht "irreführend", sie war einfach falsch.

      fitzek hat in seinem selbstverliebten grössenwahn seine zwecke klar in die satzung geschrieben und das kam dem finanzamt verdächtig vor

      Es kam eben nicht dem Finanzamt, sondern schon der Rechtspflegerin VOR Eintragung ins Vereinsregister "verdächtig" vor.

      Die Dame hatte sich wohl informiert. ;)

      Schaut man sich jetzt die Presse, die Warnungen bezüglich der KRRs und der anderen "die BRD existiert nicht"-Spinner an, so kann man sich wirklich fragen, warum da nicht auch jemand etwas auffällt - egal, was man an Harmlosigkeiten in die Satzung schreibt.

      Löschen
    5. "Daher nochmal meine Frage: An wenn kan man sich da sinnvoller Weise eventuell wenden?

      Du könntest bei Registergericht mit entsprechendem Vortrag die Entziehung der Rechtsfähigkeit beantragen unter Berufung auf § 43 BGB

      § 43 BGB
      Entziehung der Rechtsfähigkeit

      Einem Verein, dessen Rechtsfähigkeit auf Verleihung beruht, kann die Rechtsfähigkeit entzogen werden, wenn er einen anderen als den in der Satzung bestimmten Zweck verfolgt.

      Löschen
    6. Daher nochmal meine Frage: An wenn kan man sich da sinnvoller Weise eventuell wenden?

      Du könntest versuchen beim Registergericht unter Berufung auf §43 BGB mit entsprechendem Vortrag die Entziehung der Rechtsfähigkeit zu beantragen.

      § 43 BGB
      Entziehung der Rechtsfähigkeit


      Einem Verein, dessen Rechtsfähigkeit auf Verleihung beruht, kann die Rechtsfähigkeit entzogen werden, wenn er einen anderen als den in der Satzung bestimmten Zweck verfolgt.


      Den Nachweis möchte ich aber nicht führen wollen

      ....ceterum censeo Editierfunktion esse faciendam

      Löschen
  33. Naja, ich find die Alsfelder Beschlüsse sehr gut sogar, nur an der Umsetzung happert es gewaltig.
    Ich hätte nix gegen einen Regierungswechsel in die positive Richtung.
    So gesehen haben wir ja eh immer die selben an der "Macht" entweder SPD oder CDU, und so wie bisher kann es ja wirklich nicht mehr weitergehen.
    Also ich hätte gegen einen Regierungswechsel wirklich rein gar nichts dagegen, denn es sind ja sowieso immer die an der "Macht", die die Lobbysten unterstützen.
    Also gefallen mir die Beschlüsse schon sehr gut.
    Doch ohne ein Konzept zur Umsetzung läuft da erst mal gar nix.
    Wenn sie zumindest eine Partei gründen würden, wäre ich ehrlich gesagt voll dabei.
    Alles ist ja doch nicht so mies, wie es hier gemacht wird.
    Oder seid ihr alle mit, was hier läuft, einverstanden?
    Das vermute ich nicht.
    würde mich freuen, wenn sich da einige dazu äussern würden
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt würde mich als erstes wirklich interessieren, welche von den Pappnasen du in irgendeiner Form geeignet hälst einen "Regierungswechsel in die positive Richtung" zu vollziehen.

      Wer steht da für welches Amt? Aufgrund welcher Kompetenzen? Welchen (Fach)Wissens?

      Gut, man könnte auch noch fragen - was ist eine "positive Richtung"?

      Regieren nach Bauchgefühl? Termine ansetzen nach der Kristallkugel? Verhandlungen nach vorheriger Kirlianphotographie ob die Energie auch stimmt? Oder was?

      Löschen
    2. Nun es wird bestimmt kompentente Menschen geben, die das tun können.
      Ich red jetzt nicht von den Organisatoren von Alsfelder Kongress, denen trau ich es ehrlich gesagt auch nicht zu.

      Ich finde das wir lange genug durch die Lobbysten regiert wurden, und die gesamte EU durch die falsche Regierung dem nahen Ende geweiht ist.
      Bevor es D ergeht wie Griechenland müssen wir was dagegen unternehmen.
      Oder seid ihr da vielleicht anderer Meinung.
      Was ich auch noch gerne ins Gespräch bringen möchte, seid ihr alle hier mit dem, was in D läuft, einverstanden? Oder denkt ihr auch, dass es so mit all der Korruption und Machtgehabe seitens der Regierung nicht weitergehen kann. Das eine Veränderung dringend von Nöten ist, um das noch zu retten, was zu retten ist.
      Habt ihr euch schon mal die Alsfelder Beschlüsse durchgelesen?
      Mit den richtigen Menschen lässt sich da schon was machen, wenn auch nicht gleich alles umgesetzt werden kann, reicht schon wenn sich etwas verändert.
      Das unsere jetztigen Parteien egal ob CDU oder SPD, Grünen, die FDP will ich gar nicht mehr dazu zählen, denn die sind eh schon auf verlorenen Posten, eine Veränderung in Gange bringen?

      Ich gehe eigentlich so gut wie nie zur Wahl, weil ich sage, das bringt eh nix, die Masse wählt eh eine der o.g. etablierten Parteien und dies verändert nix!, für was sollte ich da meine Zeit opfern?
      Doch diesmal werden ich wählen und zwar eine von den kleinen, denn jede Stimme zählt jetzt und es ist wichtig mit dem Wählen die Richtung zu weisen.
      Wie seht ihr das?

      Löschen
    3. "So gesehen haben wir ja eh immer die selben an der "Macht" entweder SPD oder CDU, und so wie bisher kann es ja wirklich nicht mehr weitergehen."

      Frei nach G.Polt:
      "Doch das geht"

      Löschen
    4. Ich red jetzt nicht von den Organisatoren von Alsfelder Kongress, denen trau ich es ehrlich gesagt auch nicht zu.

      Hmmm...Du vermutest aber, daß die es schaffen entsprechend "kompetente" Personen zu aktivieren bzw. zum mitmachen zu ermuntern? Wirklich?
      Wobei Du geschickt der eigentlichen Frage ausgewichen bist?

      Ich finde das wir lange genug durch die Lobbysten regiert wurden,

      Aha...und woran machst Du es fest, daß das bei den Pappnasen anders wäre? Für welche Interessen wollen die Lobbyismus betreiben? Für wirklich keine? Gar keine? Denk mal nach. :D


      und die gesamte EU durch die falsche Regierung dem nahen Ende geweiht ist.

      Ok, woran machst Du das jetzt fest? Was ist eine "falsche Regierung"? Was für ein Ende meinst Du da konkret?

      Bevor es D ergeht wie Griechenland müssen wir was dagegen unternehmen.

      So, so....welche konkreten und belastbaren Hinweise hast Du, daß es D so ergehen könnte wie Griechenland?

      Was ich auch noch gerne ins Gespräch bringen möchte, seid ihr alle hier mit dem, was in D läuft, einverstanden?

      Nein, ich bin sicher auch nicht mit allem einverstanden. Ich halte mich da aber an das alte (Hebel)Sprichwort: "Allen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann".

      Oder denkt ihr auch, dass es so mit all der Korruption und Machtgehabe seitens der Regierung nicht weitergehen kann.

      Auf welche konkreten Vorgänge spielst Du da jetzt an?
      Nächste Frage: Woran mag es wohl liegen, daß Du konkrete Vorgänge benennen kannst?

      Das eine Veränderung dringend von Nöten ist, um das noch zu retten, was zu retten ist.

      Jetzt konkretisiere doch mal: Was für eine "Veränderung" ist so dringend von Nöten?
      Welche von den Pappnasen kann die effektiv umsetzen? Hat genug Fachkompetenz?
      Oder meinst Du einfach nur, daß die Menscheit in Zukunft irgendwie "spirituell" regiert werden soll - und -frei nach dem Müncher im Himmel- auf die himmlischen Anweisungen warten sollen?
      Irgendeine Eingebung wird schon kommen, das dritte Auge (oder die Zirbeldrüse) wird sprechen und das Kronenchakra einem den Weg weisen?

      Habt ihr euch schon mal die Alsfelder Beschlüsse durchgelesen?

      Gegenfrage: Hast Du das schon mal getan? Ist Dir dabei nichts aufgefallen? Fehlendes Textverständnis oder einfach nur subjektive Wahrnehmung?
      Gar nicht zu reden von der ganz offensichtlichen Diskrepanz zwischen Verhalten der Protagonisten/Pappnasen die sich da im Moment als "Führer" versuchen zu generieren und dem was "gefordert" wird.

      Da ist mir ganz ehrlich gesagt die dunkelste Dunkelmacht, das korrupteste System noch am A**** lieber als solche verlogenen, heuchlerischen, absolut ausschließlich auf ihren eigenen Geldbeutel und Machtdenken fixierten gescheiterten Existenzen á la JoCo und Konsorten im Gesicht.

      Mit den richtigen Menschen lässt sich da schon was machen, wenn auch nicht gleich alles umgesetzt werden kann, reicht schon wenn sich etwas verändert.

      Nochmal die Frage: Wer sind den ganz konkret die "richtigen Menschen" mit denen sich irgendwas (und sei es nur der Kauf eines Kugelschreibers) umsetzen und realisieren ließe? Namen? Begründung?

      Ich gehe eigentlich so gut wie nie zur Wahl, weil ich sage, das bringt eh nix, die Masse wählt eh eine der o.g. etablierten Parteien und dies verändert nix!, für was sollte ich da meine Zeit opfern?

      Ok, ich empfehle Dir einfach mal Dich ganz grundsätzlich zu informieren wie das mit Wahlen, Stimmen etc. so funktioniert. Anscheinend hast Du davon wirklich keine Ahnung. ;)





      Löschen
    5. sicher läuft vieles anders, als man es sich in einer perfekten welt wünschen würde. aber nehmen wir nur mal das einfache beispiel massentierhaltung oder tiertransporte, das - wie ich finde zurecht - von vielen "alternativen" gruppierungen kritisiert wird.

      sicherlich scheint es vernünftig, sich dafür einzusetzen, dass dem ein ende bereitet wird und tiere vor ihrem verzehr ein einigermaßen würdiges leben führen. aber sobald sowas von einer partei oder regierung angestoßen wird, kommt es natürlich - im gegensatz zu den alsfeldern sind in deutschland andere meinungen nämlich zugelassen - zu gegenargumenten. und natürlich sind da auch populistische wie: "fleisch nur noch für reiche", "grüne fordern luxusfleisch: wer soll das bezahlen", "fleisch nur noch für singles und kinderlose paare bezahlbar?".
      auf diesen zug springen dann natürlich parteien auf, weil sie glauben, damit wählerstimmen gewinnen zu können. ist das denn verdammenswert? wenn sie dafür tatsächlich gewählt werden, liegt es offensichtlich daran, dass die wähler gerne billiges fleisch haben möchten.

      oder angenommen in deutschland wird im konsens aller parteien beschlossen, dass nur noch RICHTIGES bio-fleisch von glücklichen tieren produziert wird. die dt. bauern werden sich sicherlich dafür bedanken, dass die konkurrenz aus dem ausland sie spielend unterbietet. abgestimmt wird dann wiederum an der kasse im supermarkt: kaufen die leute wohl das gute oder das billige fleisch?
      was könnte man gegen billig-fleisch aus dem ausland machen? importzölle eiführen? das würde wiederum die gesamte EU in frage stellen.
      und so kmmt man von einem zum anderen und die vermeintlich einfache feststellung "massentierhaltung ist doof" bekommt plötzlich ein großes "aber".

      wenn es nun heißt "die EU ist eh doof - also lasst uns austreten", kann man den faden wieder fortspinnen: was ist, wenn ba-wü und bayern nicht mehr am länderfinanzausgleich teilnehmen wollen? spalten die sich dann auch ab? und im anschluss die reichen städte von den armen provinzen? wo endet das, wenn man sich auf dieses gedankenspiel einlässt??

      Löschen
    6. "Ich finde das wir lange genug durch die Lobbysten regiert wurden, und die gesamte EU durch die falsche Regierung dem nahen Ende geweiht ist.
      Bevor es D ergeht wie Griechenland müssen wir was dagegen unternehmen.
      Oder seid ihr da vielleicht anderer Meinung...."

      Definitiv!
      Deine Bedenken bezüglich der Verwaltung der EU durch Lobbyisten mögen zwar bis zu einem Grad geteilt werden aber:
      1. Sehe ich keine falsche Regierung sondern allenfalls partielle Unzulänglichkeiten.
      2. Wird es uns niemals sogehen wie Griechenland, wie auch?
      3. "Wir" können da wenig internehmen: Europa besteht aus einer Anzahl über Jahrhunderte hinweg gewachsener, hoch entwickelter politischer und gesellschaftlicher Systeme, die sich im Großen und Ganzen gesehen seit dem Ende des 2. Weltkrieges zum Besseren entwickelt haben, sowohl was die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit angeht, als auch den individuellen Wohlstand und die Qualität des politischen Systeme. DIe unbestreitbaren Fehler die hier und dort wegen des komplizierten Systems entstehen, kannst Du nicht durch einen Radikalschnitt mit Hilfe idealistischer Spinner beheben.
      Wenn Du Dich über Deinen Computer ärgerst, weil wieder einmal etwas nicht so funkioniert wie Du Dir das vorstellst, schmeißt Du den doch nicht in die Ecke und sagst Dir: Jetzt baue ich mir einen Rechner, so wie ich ihn mir vorstelle, der ist dann perfekt. Das kannst Du nicht, das hast Du nicht gelernt und so ist es bei J. Conrad und M.Vogt; der eine Taxifahrer, der andere verkrachter Intellektueller. Wie sollen die eine GEsellschaft organisieren, ein politisches System entwerfen eine ORganisation auf die BEine stellen? Sei nicht naiv!

      Löschen
    7. Nun es wird bestimmt kompentente Menschen geben, die das tun können.

      Kompetente Menschen schauen sich erst einmal die Organisation und die Organisatoren an - und wenn die sich Jo Conrad genauer betrachten sind sie weg. Da ist einfach zuviel passiert.

      Was meinst Du warum die Projekte an denen er beteiligt war samt und sonders (nach euphorischem Beginn) erfolglos waren? Glaubst Du das ist Zufall?

      Es geht bei GRS auch nicht um einen "Regierungswechsel" sondern um viel mehr.

      Wenn man die Geschichte der Bunderepublik anschaut seit 1955 sieht man sehr gut, dass im Rahmen unserer Verfassung eine ganze Menge möglich ist - das heutige Deutschland ist ein vollkommen anderes als das vor 60 Jahren. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass die nächsten 60 Jahre weniger Wandlung, Anpassung mitbringen. Gerade der Jo müsste das wissen, schliesslich ist er schwul. In seiner Jugend stand "homosexuelle Betätigung" zumindest theoretisch unter Strafe. Heute dürfte er heiraten und Kinder adoptieren. In seiner Jugend gab es ein einziges öffentlich-rechtliches Fernsehprogramm. Heute gibt es das Internet, und jeder hat die freie Wahl wie und wo er sich seine Informationen herholt. Trotzdem behauptet er die Freiheiten würden abnehmen. Das ist absurd: Die Möglichkeiten nehmen zu.
      Aber das passt nicht in seine Endzeit-Rhetorik. Leute wie er brauchen doch eine Revolution, denn im jetztigen System können sie zwar Vorträge halten, Bücher schreiben und damit ihren Lebensunterhalt verdienen solange sie sich an die Gesetze halten (warum eigentlich, wenn das System so böse ist?).

      Aber grösseren Einfluss wird jemand wie Conrad (oder Vogt) in dieser Gesellschaft nicht bekommen.
      Warum?
      Weil er es nicht drauf hat, so einfach ist das. Lies mal seine Bücher oder schau Dir nur mal seine Seite an!
      Niemand mit "Kompetenz" will sich mit dem in ein Boot setzen. Da kann man nur verlieren.

      Das System verändert sich ständig, das muss es auch, denn die Menschen udn irhe Bedürfnisse verändern sich. Deswegen verzichtet die Demokratie in Deutschland gerade darauf die "Wahrheit" zu verkünden (wie das totalitätre Systeme machen) sondern schafft nur einen Rahmen in dem man sich verwirklichen kann. Es ist ein sehr flexibles System, wenn auch etwas langsam in der Anpassung. Aber es muss auch einen Ausgleich zwischen 80 Millionen finden!

      GRS macht es sich einfacher, die sind an der "Wahrheit" orientiert, und wer das nicht so sieht wie sie selbst hat nichts zu sagen. Das ist erhblich enger und unfreier als die BRD jemals war

      Löschen
    8. "Ok, ich empfehle Dir einfach mal Dich ganz grundsätzlich zu informieren wie das mit Wahlen, Stimmen etc. so funktioniert. Anscheinend hast Du davon wirklich keine Ahnung. ;)"

      Was da zu Wahlen geschrieben wurde stimmt doch so. Wieso soll derjenige/diejenige keine Ahnung haben?

      Löschen
    9. @NDR

      Warum ist einfach nicht wählen gehen nicht wirklich sinnvoll? Was passiert (wenn man es so nennen will) mit nicht abgegebenen Stimmen?

      Verschwörungsprech:
      Wem nutzt es letztendlich?

      Löschen
    10. Ja, Anonym hat aber auch gesagt, dass er in Zukunft kleinere Parteien wählen will. Das ist doch OK...

      Löschen
    11. Was da zu Wahlen geschrieben wurde stimmt doch so.
      Naja, gerade nicht.

      Anonym sagt nämlich auch:
      "Ich gehe eigentlich so gut wie nie zur Wahl, weil ich sage, das bringt eh nix, die Masse wählt eh eine der o.g. etablierten Parteien und dies verändert nix"

      Das stimmt so gerade nicht; das hat man bei der Wahl in NS gesehen: nur 533 Stimmen haben die Abwahl der regierenden Partei bewirkt.

      Klar wenn man ein nicht konsensfähiges Politik- und Gesellschaftsverständnis pflegt, dann mag das schon richtig sein; dann empfehle ich aber die Umschulung zum Diktator; in dem Fall ist aber die Beanspruchung basisdemökratischer Ideale verfehlt; insgesamt liegt ein krudes Verständnis von Demokratie vor.

      Löschen
    12. Anonym hat nur eine andere Meinung als Du! Er lehnt hat die etablierten Parteien ab. Das ist sein gutes Recht. Kleine Partein können ja auch mal größer werden...

      Löschen
    13. @NDR

      Na ja, jetzt will er vielleicht mal wählen gehen.

      Das hätte er schon viel früher tun sollen, egal wem er seine/ihre Stimme dann letztendlich gibt, ob irgendeiner Nischenpartei oder einer von den Großen, das liegt (ach ja, wir haben je keine Demokratie oder gar Meinungsfreiheit) in der Entscheidung jedes Einzelnen.

      Aber dieses Nichtwählen ist doch einfach nur die bescheuerte Haltung von JoCo imitiert. Ohne letztendlich wirklich nachzudenken....

      Gut, ich persönlich -aber darüber kann man wahrlich streiten- finde es zwischenzeitlich wenn schon (also wenn man mit keiner der Parteien, egal wie groß, etabliert, seriös oder nicht, wirklich einig gehen kann) dann einfach "ungültig" zu wählen. Aber gut, darüber kann man wie gesagt streiten. Auf jeden Fall ist es vernünftiger als nicht zu wählen (Wir wissen: Wenn Wahlen was ändern würden wären sie ja verboten *rolleyes) und sich hinterher hinzustellen und zu jammern "Ich bin dagegen".

      Löschen
    14. "Er lehnt hat die etablierten Parteien ab. Das ist sein gutes Recht." Selbstverständlich ist es das und ich finde das gut; worauf ich jedoch hinweisen wollte, ist der Widerspruch zu seiner vorher getätigten Aussage, er gehe nicht wählen, weil seine Stimme nichts bewirke. Dieser Wahn, die Wahlstimme müsse was bewirken in dem Sinne, daß man bei den "Siegern" ist, ist gerade der Grund dafür daß es so mächtige Massen- und Volksparteien gibt. Wenn jeder nicht die stärksten wählen würde, sondern die Partei, deren Programm auf die jeweilige gesllschaftliche Wirklichkeit am besten passt, gäbe es viel mehr und vielfältigere Parteien, die um die Macht konkurrieren und einer einzelnen Partei würde es nicht gelingen trotz gefühlter Distanz zu den Nöten der Bevölkerung trotzdem an der Regierung zu kleben.
      Aber was red' ich .... Prediger in der Wüste.

      Löschen
  34. Frei nach mir:
    Nein das geht nicht!!!
    Auf gar keinen Fall!!!

    Denn was da so alles entschieden wird, da kann ich nicht dahinter stehen, geschweige es zu lassen, z. B.
    Privatisierung der Wasserversorgung:
    http://www.dgb.de/themen/++co++22980710-8fa7-11e1-50ef-00188b4dc422

    Überwachung am Arbeitsplatz:
    https://www.campact.de/arbeitnehmerdatenschutz/

    Auch die ganzen Rettungsschirme für Griechenland waren sinnlos, denn das Geld floss nicht dahin, wo es wirklich gebraucht wurde, sondern zu den Banken um denen ihre Fehlspekulationen zu begleichen.
    Und der kleine Steuerzahler wird gezwungen, dies mit seiner Steuer zu bezahlen.
    Es gibt noch so einiges, doch ich bleib mal bei den aktuellen Themen.

    Dann gefällt dir das alles, Chaos, wenn du sagst es geht doch???
    Es geht schon, wenn wir unbedingt wollen, dass D bankrott gewirtschaftet wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gefällt dir das alles, Chaos, wenn du sagst es geht doch???
      Es geht schon, wenn wir unbedingt wollen, dass D bankrott gewirtschaftet wird.


      Deinen Ausführungen nach zu urteilen, verstehst Du nicht sonderlich viel von Politik und anderen gesellschaftlichen Prozessen, sondern plapperst nur irgendwelche Parolen nach.
      Die derzeitige Sachlage mit Europa und Deutschland ist derzeit die, daß Deutschland von der Eurokrise übermäßig profitiert. Wir hatten nie billigeres Geld, die Wirtschaft brummt, der DAX steigt. Das birgt die Gefahr, daß das wirtscahftliche Ungleichgewicht in der EU (zugunsten der BRD) noch mehr Unwucht erhält. Das alleine ist der Grund, warum die Mehrzahl der Parteien in Deutschland für die Griechenlandrettung ist, nämlich um die unbestreitbaren Vorteile, die Deutschland aus der EU zieht zu retten. Das mit der Bankenrettung ist auch wesentlich komplizierter als es sich der deutsche Stammtisch träumen läßt.
      Mein Vorschlag: Laßt die Fachleute machen; man sollte sie so gut es geht kontrollieren und über politische Mitarbeit der Gesellschaft Leitregeln mitgeben und nicht meinen man könnte das alles mit seinem schlichten Bürgerverstand (gilt auch für mich) besser machen zu können.

      Löschen
    2. Ich fordere unmißverständlich die Editierfunktion in diesem blog.
      Wie sollen Leute das politische System verändern, wenn sie es nicht mal schaffen es zu ermöglichen, daß Texte, die in der Eile fehlerhaft getippt wurden zu korrigieren?

      Löschen
    3. @Das Chaos

      Danke!

      Ich finde es ja irgendwie lustig, daß ein paar Menschlein, die nicht mal in der Lage sind unter 20 (ok, nehmen wir die JoCo Version: 400...oder....850) so etwas wie eine Demokratie durchzuführen, sich wirklich einbilden eine ganze "Nation" bzw. ein ganzes Land ändern zu können.

      Die wären/sind unfähig auch nur auf einer Elternabend-Basis zu diskutieren, abzustimmen und zu echten Lösungen oder auch Kompromissen zu kommen - aber gleich die Weltherrschaft an sich reißen wollen.

      Das ist an sich schon so schwachsinnig .... es wundert, daß das keinem auch nur ansatzweise auffällt bzw. man fragt sich, wo die Leute eigentlich das, was man allgemein als "gesunden Menschenverstand" bezeichnet gelassen haben. Man bekommt den Eindruck, daß der gar nicht vorhanden ist.

      Die können noch nicht mal ein "demokratisches" Forum betreiben, bilden sich aber ein etwas verändern zu können. Das klappt nicht mal, wenn sie es schaffen würden alle Kritiker im wahrsten Sinne des Wortes (oder auch nur virtuell) zu "eleminieren".

      Eine traurige Veranstaltung - noch trauriger, daß die Leute nicht soviel Verstand besitzen das zu merken und mal wirklich nachdenken.

      Löschen
  35. Ich rede hier nicht von den Organisatoren von Aufbruch GRS., denen ich eine Veränderung des Systems zutraue.
    Ist das jetzt endlich klar???
    Warum muss denn alles über Profit laufen?
    Ein richtiges UmFairteilen der Werte würde alles ins richtige Lot bringen.
    Es ist die unermessliche Gier von einigen Wenigen, die alles aus der Balance wirft. Und diese werden noch von unserer Regierung unterstützt.
    Und damit bin ich eben nicht einverstanden.
    Auch der ewige Wirtschaftswachstum auf dem die Regierung ausgerichtet ist, um die Lobbysten zu unterstützen kann auf Dauer nicht weiterhin gut gehen.
    Das sollte uns allen klar sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rede hier nicht von den Organisatoren von Aufbruch GRS., denen ich eine Veränderung des Systems zutraue.

      Nochmal - von wem redest Du dann ganz konkret?

      Warum muss denn alles über Profit laufen?

      Welchen Profit meinst Du jetzt?
      Ich kann aber mal gleich anfangen zu fragen: Wer glaubst Du profitiert von den Alsfelder Veranstaltungen? Falls Du keinen Profit sehen kannst, kannst Du erläutern warum nicht?

      Ein richtiges UmFairteilen der Werte würde alles ins richtige Lot bringen.

      Was willst Du genau "richtig UmFairteilen"? Was sind "Werte"? Welche "Werte" willst Du umverteilen? Was soll in welches Lot gebracht werden?

      Es ist die unermessliche Gier von einigen Wenigen, die alles aus der Balance wirft.

      Konkrete Beispiele?

      Auch der ewige Wirtschaftswachstum auf dem die Regierung ausgerichtet ist, um die Lobbysten zu unterstützen kann auf Dauer nicht weiterhin gut gehen.

      Du bist also für wirtschaftlichen Stillstand und/oder Rückgang, sprich für Verlust von Arbeitsplätzen, Steuereinnahmen (mit denen z.B. auch Straßen, Kitas, Theater, Schulen etc. finanziert werden), für den Rückgang/Stillstand von Forschung und Technik....Dein Traum ist also: Zurück ins Mittelalter? Oder besser noch in die Steinzeit? Da läufst Du dann mit der Keule rum und hoffst, daß Dir niemand Deine Höhle streitig macht?

      Mann, Mann, Mann....keine Ahnung, davon aber wirklich im Übermaß. Da haben ja die meisten volltrunkenen Stammtischdampfplauderer noch mehr auf der Pfanne.

      Löschen
    2. Warum muss denn alles über Profit laufen?
      Mensch ist halt so; da machste nix dran; jedenfalls nicht auf die Schnelle. Bildung mag helfen; geistige Entwicklung. Vergleichst Du die gegenwärtige Situation auf der Welt, dann ist nicht alles perfekt, aber wesentlich besser als jemals zuvor. Auch anfangs gut gemeinte alternative Systeme zum Profit (Marxismus) haben sich historisch nicht durchgesetzt. Den Alsfeldern (als Bewegung) wird es nicht besser gehen.

      Ein richtiges UmFairteilen der Werte würde alles ins richtige Lot bringen.
      Wer bestimmt was fair ist? Die Lautesten? Die vermeintlich Gescheitesten? Du?

      Auch der ewige Wirtschaftswachstum auf dem die Regierung ausgerichtet ist, um die Lobbysten zu unterstützen kann auf Dauer nicht weiterhin gut gehen.
      Engagiere Dich in einer Partei, die ein besseres Programm hat aber träume nicht unerfüllbaren Spinnereien nach.

      Das sollte uns allen klar sein.
      EIn steter Spruch derer, denen gar nichts klar ist; das ist vielmehr das, was Du gaubst.

      Löschen
    3. ...ceterum censeo Editierfunktion esse faciendam.

      Löschen
  36. Freigeistreporter-Vertreter24. Januar 2013 um 17:03

    was ist nur aus dem schönen sudelblog geworden? ein tummelplatz für intellektuelle??

    es wird zeit, hier mal mit dem eisernen besen durchzukehren, herr ndr! ;-)

    AntwortenLöschen
  37. Ach, Freigeistreporter, bist auch du gegen eine freie Meinungsäusserung???
    Gilt für dich auch nur das, was du für richtig hältst?
    Willst du deshalb den Löschbesen einsetzen, damit nur alles in die für euch gewünschte Richtung geht?
    Darf ich mich nicht mal dazu äussern, dass ich die Alsfelder Beschlüsse recht gut finde und das ich es richtig fände, wenn diese umgesetzt werden könnten?
    Ich hab nicht gesagt, das die Organisatoren von Alsfelder Kongress, die Richtigen wären zwecks Umsetzung.
    Doch ich will nicht alles verwerfen, einiges davon ist recht gut und die Politiker könnten sich daran ein gutes Beispiel nehmen.
    Ich bin nicht der Ansicht, das die Wirtschaft in D boomt, denn sonst gäbe es nicht so viele Arbeitslose die Hände ringend einen Job finden, und die, welche noch einen Job haben, Angst vor Entlassung haben.
    Also es sieht meiner Ansicht nach alles nicht so rosig aus, wie ihr das hier darlegt.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert24. Januar 2013 um 17:27

      Selbstverständlich wird alles viel rosiger aussehen, wenn die Alsfelder Beschlüsse umgesetzt werden und dann dank Vorzensur nur noch anerkannte Wahrheiten geäußert werden dürfen.

      Löschen
    2. Freigeistreporter-Vertreter24. Januar 2013 um 17:41

      mal nicht so unentspannt hier. wie schon unten angemerkt wurde, ist es mit der ironie im netz manchmal nicht so ganz einfach.

      Löschen
    3. Na ja, das mit dem ironieresistent hatten wir jetzt ja schon - aber schon toll, wie zu sehen wie den Freigeistern wirklich jeder Sinn für Ironie, Sarkasmus oder gar Zynismus abgeht. Deshalb nehmen sie auch die Worte so mancher Kabarettisten als "Wahrheit" und "echte Meinungsäußerung" her.

      Da kommt der "freie Geist" so richtig zum Tragen.

      @Anonym 17.25

      Es wäre ganz nett und auch noch höflich (ich weiß, Kristallkinder haben es nicht so mit der "Konditionierung" und "Sachzwängen" die leben frei und wie ihnen es gefällt...Pippi Langstrumpf halt :D) doch mal die Fragen zu beantworten.

      Du stampfst hier wie ein kleines trotziges Kinder nur auf und schreist: "Ich bind dagegen".

      Du scheinst nicht so recht zu wissen wieso und warum - das was Dir die Dampfplauderer so vorbeten hast Du wohl auch nicht verstanden (zumindest kannst Du es wohl nicht in eigene Worte fassen und begründen) aber...Du bist mal vorsorglich gegen alles und findest die Beschlüsse (entsprechend der unterschriebenen Vereinbarung?) gut.

      Kommt da noch was? Oder bekommst Du das nicht auf die Reihe?

      Falls Letzteres zutrifft wundert es mich nicht, daß Du solchen denk- und merkbefreiten Dampflauderern auf den Leim gehst und denen gerne ein bißchen von Deinem Geld abgibst. :D
      Ist ja für einen guten Zweck .... sicher....ganz sicher... :D

      Löschen
    4. Doch ich will nicht alles verwerfen, einiges davon ist recht gut und die Politiker könnten sich daran ein gutes Beispiel nehmen.
      Du glaubst doch nicht im Ernst, daß die "Alsfelder" die einzigen in diesem Lande sind, die solch unausgegorene Sozialromantik absondern. Frag doch mal den Bundestagsabgeordneten Deines Wahlkreises wieviele Waschkörbe er täglich von solchem Mist auf den Schreibtisch bekommt.

      ...ceterum censeo Editierfunktion esse faciendam.

      Löschen
    5. Senseo wär auch gut! *forder*

      Löschen
    6. Senseo wär auch gut!
      bähbähbäh!
      Konsumplörre aus dem Mediamarkt!

      Löschen
    7. Wie, nur ein Ausrufezeichen?

      Löschen
  38. Huch, was seh ich da???
    Auch hier wird nach Zensur geschrien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Ironie im Internet ist offenbar wirklich für einige extrem schwer zu verstehen - ua. deswegen haben sich die Zwinker-smilies so verbreitet ;-)

      (falls Dein Beitrag ironisch gemeint war nimm meine eigenen Zeilen als Bestätigung der These...)

      Löschen
    2. Auch hier wird nach Zensur geschrien.

      Neiiiin, nicht Zensur sondern Editierfunktion!

      Löschen
    3. Wenn das so weitergeht bracht NDR noch sein eigenes Forum^^

      Löschen
    4. Wor war nochmal die Unterschriftenliste für die Editierfunktion ?

      Löschen
    5. Wor war nochmal die Unterschriftenliste für die Editierfunktion ?

      Die präsentiert Jo Conrad auf der nächsten Alsfelder Konferenz zum Beweis, daß dieses blog zutiefst undemokratisch ist und das Menschenrecht auf Verbesserung der eigenen Fehler mißachtet.

      Löschen
    6. "Wenn das so weitergeht bracht NDR noch sein eigenes Forum^^"

      Ich nehm Eures ^^

      Löschen
    7. editierfunktion ist zutiefst unauthentisch. wir sind hier nicht bei wünsch dir was.

      Löschen
    8. Hier gilt gesagt ist gesagt. So!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
    9. Multiple exclamation marks,' he went on, shaking his head, 'are a
      sure sign of a diseased mind.

      Five exclamation marks, the sure sign of an insane mind.

      And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
      someone who wears his underpants on his head.

      Terry Pratchett

      *duck und die Beine unter die Arme nehm zum Flüchten*

      Löschen
    10. Editierfunktion hätt ich selber gern. Ist bei Blogspot aber noch nicht implementiert...

      Löschen
    11. Was ich viel verwirrender hier finde, ist das so viele Anonym heißen. Könntet ihr Anonymen euch mal durchnummerieren.

      Löschen
    12. Es wäre ja ziemlich einfach sich einen Namen zu geben.

      Löschen
    13. Fürstbischof Knut-Hubert24. Januar 2013 um 19:12

      Habe ich. Nur vergesse ich im Eifer des Gefechts gelegentlich, dass ich einen Namen besitze und stürze dasnn wider meine Absicht in den Abgrund der Anonymität. Ich möchte mich daher für meinen Anteil an der gestifteten Verwirrung innigst entschuldigen.

      Löschen
    14. Da du einsichtig bist, vergebe ich dir mich verwirrt zu haben. :-D

      Löschen
  39. Herr Ober! Einen neuen blog, bitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und für das Chaos einen handgedrechselten Kopi Luwak!!! ;)

      Löschen
    2. Da sieht man mal wieder....nur die Elite hier....sowas darf es nicht geben...da muß dringend "UmFairteilt" werden. Geht ja wohl gar nicht...so einen Kaffee....tststststs...

      Löschen
    3. Und für das Chaos einen handgedrechselten Kopi Luwak!!! ;)
      bähbähbäh!

      Flüssige Mehrkatzenkacke! igittigittigitt

      Wenn schon elitär, dann: Jamaica Blue Mountain,
      ansonsten: Vits Nr. 1 'Einmal um die Welt'

      Löschen
  40. Ich hatte ja immer noch auf Antworten unseres Pro-Alsfelders gehofft ...aber...anscheinend haben wir ihn auch irgendwie mal wieder kaputtgespielt.

    Notiz: Freigeistern niemals (substantiierte) Fragen stellen. ;)

    Aus Langeweile habe ich mal wieder bei Mario reingeschaut. Der liest mal wieder e-mails (an andere Leute) vor.

    http://www.youtube.com/watch?v=YOJpCaPVjPg

    Er erzählt was, daß man in Deutschland eigentlich sogar "die Pflicht zur Arbeit" hat, dies wird einem aber verwehrt um einen zu zerstören...oder so ähnlich.

    Mal wieder ziemlich verquer das Ganze. Aber...Beatrix von Storch hat Geheimdokumente bekommen....ganz, ganz wichtig.

    Hier wird es noch irrer:

    http://www.youtube.com/watch?v=rzqgDf9Q2J0

    Da macht er jetzt noch Werbung für Silvia Stolz *würgÜ - mir tun die Kinder so leid, ich will nicht wissen, was die in der Schule zu hören bekommen angesichts eines Vaters der so frei und fröhlich seine Dumm- und Unwissenheit bei youtube zu Markte trägt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich eben auch schon gesehen. Die 'gute' Frau Stoltz stammelt sich da ja schon einen derartigen Muell zusammen und zieht eine soderbare Quintessenz aus dem vorgetragenen Urteil (wo sie garantiert nicht aus der Primaerquelle zitiert), aber wenn das dann von Mario nochmals interpretiert wird, dann wird ja selbst Unsinn noch mehr verstuemmelt. Da gibt es dann ueberhaupt keine Definition mehr fuer...

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert24. Januar 2013 um 23:45

      Verwenden wir fortan Mario doch einfach als beschreibendes Adjektiv für derartig konfuse Äußerungen: "Was er da von sich gegeben hat, war mal wieder sehr mario." - "Diese Logik erscheint mir reichlich mario."

      Auf diese Weise bereichern wir die deutsche Sprache um ein nutzbringendes neues Element.

      Löschen
  41. Hab die Kommentare nur überfliegen können... viel Arbeit und wenig Zeit.
    Bei mir bleibt irgendwie hängen, dass es bei GSR anders läuft als sonst: offenbar nicht ausschließlich die üblichen Eso-Zahlschafe, die es gewohnt sind ihr Geld für Dreck rauszuschmeißen. Was ist diesmal anders? Ich mein die haben doch in den gleichen Gewässern gefischt wie sonst auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Arno

      Was ist diesmal anders? Ich mein die haben doch in den gleichen Gewässern gefischt wie sonst auch?

      Nicht ganz, vor allem die ganz, ganz "MUT-igen" spamen die Kommentare in den diversen Medien voll, wie wenn sie dafür bezahlt würden. Mal ein aktueller (zwischenzeitlich verzichtet man allerdings auf die Links, oder der Moderator dort hat ihn schon entfernt):

      Von Guido Wander am 23.01.2013
      Unterstützer der MUT-Bewegung gesuchet

      Durch unser Globales-Netzwerk sind wir in der Lage die Dinge auf das technisch Notwendige zu reduzieren und dem Betrachter die Entscheidungsfindung zu vereinfachen. Jedoch ist es unsere Motivation und Inspiration den Kosten reduzierenden Anspruch stets im Auge zu behalten. Visionen sind vermittelbar. Visionäre haben die Welt gestaltet und vorangebracht. In Anbetracht der noch zu Verfügung stehenden Ressourcen müssen wir, mit Rücksicht auf Mensch,- Umwelt,- Tier neue Wege beschreiten. Im Fundus unseres Globalen-Netzwerk befinden und finden sich MACHER, Könner und Visionäre, die sich auf einer gemeinsamen Wellenlänge bewegen, wodurch es uns möglich ist in Zukunft alles Notwendige konsequent und nachhaltig zu planen, um es schließlich ebenso folgerichtig umzusetzen.

      http://m.focus.de/politik/weitere-meldungen/deutschland-spd-erwaegt-internetsperren-auf-politische-inhalte-auszuweiten_aid_405838.html

      Es bleibt abzuwarten, bis -dank dieser Aktionen- die Seiten auf den diversen Spamlists landen und auch bei WoT dunkelrot vor lauter Liebe werden.

      Aber man hat mal auf sich aufmerksam gemacht, führt natürlich auch dazu, daß mehr Kritiker auf den Plumpaquatsch aufmerksam werden. ;)

      Löschen
  42. Älles Xälz. Vom dem Mario kommt seit Tagen nix Gscheids meh. Do ziag i mir doch lieber en ächtes NWO-Filmle nei. Wiea mr drecket mit Kritikern omgange ko! http://www.youtube.com/watch?v=J-veVq_yRCE

    AntwortenLöschen
  43. Mal wieder ein echter Mario.

    http://www.youtube.com/watch?v=7H3yexi6hlQ

    Mario siniert über das Waffenrecht in der USA, warum es keine Amokläufer geben kann und wie man sich mit Waffen vor dem Gerichtsvollzieher schützen kann.

    Nebenbei klärt er über den Unterschied zwischen Angriffs- und Abwehrwaffen auf:
    Panzer ) Angriffswaffe; Panzerfaust = Abwehrwaffe

    und gibt sich trüben Gedanken hin wie, wo und bis wann er von der BRD und geheimen Briefschreiben eleminiert sein wird ("den Strafplaneten verlassen darf". Zur Zeit wird er mit übler Post (nachdem er die Kommentarfunkiton ausgeschaltet hat), vergifteter Atemluft und Trinkwasser sowie Chemtrails malträtiert.

    Er erzählt zudem, warum man mit Zahnruinen beim Eisessen Zahnschmerzen bekommt und wie er sich -leider etwas zu spät- versucht mit Naturheilkunde am Leben zu halten.

    Warum er nur im Anorak in der Wohnung sitzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na weil das deutsche volk durch nebenkostenerhöhungen von u$rael erfroren werden soll, da es sich kein volksgenosse mehr leisten kann, die heizung anzustellen.

      Löschen
    2. Das ist ja mal ein strategisch bestens ausgetueftelter Plan. Die Deutschen erfrieren und im Sommer gibt es dann den Hitzscheschock, im Herbst wird extra Laub gestreut, damit die Buerger ausrutschen und sich das Genick brechen und im Fruehjahr werden die Leute durch groß angelegte Rabatt-Aktionen um ihr Geld erleichtert.

      Löschen
    3. Die Heuschnupfenattacken im Frühjahr nicht vergessen; di ekommen ja zu den Schemmtrehls dazu.

      Löschen
  44. Aaaahhhrrgghhh....wie konnte ich das nur vergessen. Ich hab da ja schon Hinweise bei einem Video von Ingo gelesen.

    Der nächstigt ja im Moment wohl in einem Wald bei Halde und hat sich bitter über die untauglichen Outdoor-Schlafsäcke beschwert, die -obwohl bis -30° dransteht- schon bei -10 grad nicht mehr warm halten.

    Da kam der Hinweis:

    Mit einem israelischen Pilotenschlafsack oder einem kanadischen,würdest du von der Kälte nischt merken, da wäre es dir wohlig warm.

    Ich hab ja auch gleich vermutet, daß alle Kanadier in Wahrheit Israelis sind...oder so. :D

    AntwortenLöschen
  45. Dies mail habe ich soeben erhalten:
    "....ist dir eigentlich aufgefallen, das bei Bewusst.tv zwei Videos rausgenommen wurden?
    Ein Video wurde erst vor kurzen reingestellt, irgendwas zum Umhängen und noch ein Gerät was so um die
    10.000 Euro kostet (von Dieter Broers gebaut) und der selbe Mann hat auch darüber informiert, dass er am 22.12.12 ein Fest veranstaltet. Beide Videos sind raus.
    Weiss leider nicht wie der hieß. Also hat diesem Mann auch die Machenschaften von Jo nicht gefallen und seine Videos wieder rausnehmen lassen.
    Weisst du zufällig, wie der hieß? Vielleicht war es einer von den Verbannten, ......?
    Na jedenfalls fiel mir auf, dass einer schon drauf bestanden hat, die Videos von sich zurückzuziehen,
    aus welchen Gründen auch immer.
    Liebe Grüsse

    Hier meine Antwort:
    Hallo .....,
    ja das ist mir auch aufgefallen. Ob Zwei weiß ich nicht. Aber das Eine mit den Broers-Geräten schon.
    Das habe ich gesehen.
    Es ist aber nicht klar, weshalb es raus ist. Ich könnte mir vorstellen, nach dem Lesen im Blog, dass Jo Hunterte von emails erhält. Die bestimmt nicht Alle "nett" sind. Vielleicht haben ihm Einige geschrieben:

    "Na Jo, wieder mal eine Verkauf-Veranstaltung?
    Und wieviel davon fließt in Deine Tasche"?

    Oder auch so, wie Du es deutest, ich weiß es nicht:
    "Na jedenfalls fiel mir auf, dass einer schon drauf bestanden hat, die Videos von sich zurückzuziehen,
    aus welchen Gründen auch immer".
    Klar ist inzwischen auf jeden Fall, dass Jo unglaubwürdig ist!
    Inzwischen musste ich feststellen, dass Bewusst-TV auch eine Bühne für "Nebengeschäfte" oder sogar "Hauptgeschäfte" ist.
    Ein Ramsch-Markt und Jo vielleicht für die "Verkäufe" Provision erhält.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo wurde dazu auch von den Freischisslern befragt und gab folgende, etwas kryptische Antwort:

      Re: Fragen an Jo Conrad
      « Antwort #422 am: 23.01.2013 12:42 »
      es gibt wohl Differenzen bei Rechteinhabern bei den Geräten, und die haben schon angedeutet, daß sie mit Anwälten über die Sendung reden. Wir haben uns zwar nichts vorzuwerfen, aber wir haben die Sendung erst mal rausgenommen, um die Wogen zu glätten.

      Löschen
  46. weiter hier:

    Ich glaube, bei "Diabetis" spricht so ein Onkel über "sein Brot".Übergeht aber den Jo dabei. Will, dass Interessierte, ihm direkt eine mail schicken, für das Rezept. Das nennt man "Kundenfang". Denn er hat noch mehr zu verkaufen. (Wobei es massenhaft, öffentlich und kostenfreie, rein gestellte Rezepte für Protein-Brote gibt.)
    Kann auch sein, dass alle Verkäufer, die bei Bewusst-TV in Erscheinung treten, das Nutzen von Jo's Plattform, Bewusst-TV, bezahlen müssen.
    Er macht sie ja auch mit bekannt und ihre Home-Page.
    Und überall, wo Du hinschaust, wird Etwas gegen Geld angeboten.
    Und bei Allen sieht es auch so aus, als wenn sie in diesem System lange leben wollen. Weil sie in diesem System "GUT verdienen".
    Sie Alle uneingeschränkt, Angst vor Neuland haben!
    Du hast es ja auch einmal aufgedeckt: "Und was mache ich dann"?
    Ich meine die Äußerung von "dieser Lichterscheinung", ich würde sagen, von diesem "Pippifax", hach ich finde den Namen jetzt nicht. Du weißt schon, dieser Channeler.
    Ganz geschickt wird die "Eso-Welle" geritten!
    Und eine Vision von einer schönen und neuen Welt gehalten und geschürt.
    Und wie Du richtig erkannt hast, fehlt es überall an der Umsetzung.
    Eine Menge wurde schon gemacht und wird auch weiter initiiert. Aber immer soooo doooof, dass es scheitern muss.
    Weshalb wohl? Damit die Menschen aufgeben. Ihr Elan verpufft wird. sie nicht mehr daran glauben, dass sie verändern können!
    Dann rennen sie wieder auseinander und fühlen sich sehr einsam.
    So sind sie wieder Beute für "Techniken, oder Dinge".
    die verkauft werden können. Seminare, Kurse, Bücher, Heilpraktiken, Laberveranstaltungen um Druck abzulassen, sich mal nicht alleine zu fühlen usw. usw.

    AntwortenLöschen
  47. weiter hier:
    Das Volk, der Konsument soll weiter gemolken werden! Ein anderes Ziel gibt es nicht, von all den Veranstaltern, die sich Verein, oder Dozent, oder Heiler, oder Channelinger, oder Lebensberater oder Autor, oder Filmemacher, oder, oder, oder, nennen.

    Und die Strategie ist immer die Selbe!

    Im GRS-Forum wurde jetzt "Ziele und Strategie" umbenannt in "Ziele und Vision".
    Ehrlicher geht es jetzt wirklich nicht mehr, oder?

    "Es soll bei den Visionen bleiben!
    Die über Jahre dann "diskutiert" werden können.
    Daran "verdienen" WIR! Weil wir EUCH dienen.
    Aber Ihr seid ja soooo undankbar!

    Dazu benötigen wir eine Vernetzung.
    Und: LEIDEN ist sowieso immer leichter als LÖSEN!
    Und: Nur "am Leid" kann "Kohle" gemacht werden.
    Durch den Mangelgedanken!
    Den wir weiter schüren werden"!

    Mit oder durch Umsetzung, gäbe es keine
    "zu melkenden Kunden" mehr!

    Wenn man sich einmal mit den Begriffen
    "wahre Freiheit" wirklich auseinandersetzt und "Entfaltung der individuellen Potenziale".
    Sich einmal gedanklich und gefühlsmäßig befasst.

    Dann steigt doch in den meisten Menschen eine "Heiden-Angst" hoch!

    Wie .B. bei Jo:
    "Was mache ich dann, wenn Bewusst-TV" nicht mehr gebraucht wird"? Schlotter, schlotter!

    Und was ist mit dem alten Glaubensmuster, was noch in so vielen Köpfen schwirrt?:

    "Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach"!




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Lieber die Taube im Bett als die Blinde auf dem Dach"!

      Kann es sein, dass Joco gerade ein Ablenkungsmanöver startet, und daran bastelt, die ganze Kritik der NWO in die Schuhe zu schieben?

      http://bewusst.tv/neue-weltordnung/

      Warum klaut Joco eigentlich dreist Gags aus dem Dschungelcamp?
      (1:46, der Gag mit dem Alter)

      Ich stell nur Fragen, es geschieht ja viel im Hintergrund, muss man wissen.

      Löschen
  48. Eintrag gestern, "GRS-Forum":
    Lieber Stefan13,
    da Du schreibst: "Was mir fehlt, ist eine Plattform, wo sich Firmen nach Regionen vorstellen."
    möchte ich auf einen Link verweisen, wo Du viele Firmen finden kannst, die dem "Aufbruch Gold Rot Schwarz" bestimmt wohlgesonnen sind. Das ist zwar ein Netzwerk, das Peter Fitzek vom "Königreich Deutschland" aufgebaut hat, das ich selbst skeptisch sehe, aber das Netzwerk ist eine gute Sache.
    Siehe meinen Brief an Peter Fitzek http://www.netz-vier.de/Brief-an-Peter-Fitzek.html
    Der Link zu dem Netzwerk ist dieser: http://engelgeld.de/index.php/akzeptanzstellen.html
    Vielleicht treffen wir uns am 16. Februar...



    AntwortenLöschen
  49. "am 13.01.2013 wurde in Bayern 2 "Kriegswaffe Erde" ausgestrahlt - eine kritische Sendung über Umweltwaffen, Geo-Engineering, synthetische Biologie, Chemtrails etc.. Mit von der Partie ist auch unser Sprecher und Rechtsanwalt Dominik Storr. Wer sich die Sendung anhören möchte, der kann auf den PODCAST im Internet zurückgreifen und dort lauschen. Der Link lautet http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-katholische-welt.shtml. Dann muss man auf die Sendung "Kriegswaffe Erde" vom 13.1.2013 scrollen und kann es sich anhören. Es lohnt sich! Es gab eine sehr starke Resonanz auf die Sendung, ganz überwiegend sehr positiv, dass diese Themen aufgegriffen wurden."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Storr, immer noch unter Drogen? Wer bitte schön hat Dich zum Sprecher gewählt?

      Löschen
    2. Gut! Ab heute bin ich auch Sprecher der Bürgerinitiative "Sauberer Himmel".

      Löschen
    3. katholische welt, immer sonntag morgens um 8 uhr.
      intro mit apokalyptischer musik und auszügen aus der offenbarung des johannes. auftritt anwalt und friedensaktivist dominik storr, ein intimer kenner der materie:
      die wissenschaft ist ja nicht bei der atombombe stehengeblieben, sondern hat natürlich auch seit dem 2. weltkrieg die techniken weiter erforscht, um eben waffen zu entwickeln, elektronische waffen, psychotronische waffen, informationswaffen, dann eben auch u-l-f hochgeschwindigkeitswaffen, plasmawaffen, elektomagnetische akustische waffen, dann ultraschallwaffen, laserwaffen, strategische waffen, theaterwaffen [sic!], taktische waffen oder weltraumwaffen, dann sämtliche chemischen und biologischen waffen, umweltwaffen, klimawaffen und tektonische waffen.

      da hat er doch noch ein paar vergessen: wir haben auch weisse waffen, schwarze waffen, spanische waffen, gelbe waffen. wir haben heisse waffen, kalte waffen, nasse waffen. wir haben stinkende waffen, haarige waffen, blutige waffen, bissige waffen. wir haben seidenwaffen, samtwaffen, nylonwaffen, sogar pferdewaffen, hundewaffen, hühnerwaffen.

      Löschen
    4. Ab 2:40 spricht der Meister selbst.
      Da hat Storr tatsächliche noch jemanden gefunden, der so hinter dem Mond lebt, dass er ihn ernst nimmt...

      Löschen
    5. ...aber nur kurz! Die Sache mit den Waffen scheint schon sein ganzer Beitrag gewesen zu sein. Was meint er eigentlich mit Theaterwaffen?

      Löschen
    6. nach etwas 2/3 kommt er nochmal zu wort:
      ...da manche szenarien chemische substanzen in die höheren luftschichten einbringen wollen, wird darüber nachgedacht, ob nicht der internationale flugverkehr eine solche aufgabe übernehmen könnte. verschwörungstheoretiker aller couleur vermuten solche chemischen spuren schon heute als geheime massnahme gegen den klima wandel. spezialisten winken ab. doch auch wenn es so etwas noch nicht gibt, ist die diskussion um die mysteriösen chemtrails nur eine frage der zeit, wenn geoengineering ernsthaft erwogen wird, gibt der jurist dominik storr zu bedenken: das heisst, diesen ganzen chemtrail-streit, der die gesellschaft spaltet, kann man reduzieren auf die frage, ob bereits chemtrails versprüht werden oder ob bald chemtrails versprüht werden. das ist eigentlich die frage, um die es hier geht."

      die katholische welt stört es offensichtlich nicht nur nicht, dass sie einem dieser verschwörungstheoretiker, der den leuten das blaue vom himmel runterlügt, eine plattform bereiten, sie stellen ihn darüberhinaus noch als seriösen (anwalt/jurist) gesprächspartner dar.

      Löschen
    7. @gecko

      Na ja....es ist ja auch die "katholische Welt". Da finde ich muss es einen nicht wundern...die glauben ja noch manch viel größeren Humbug (und ich meine jetzt nicht die jungfräuliche Geburt oder so ;).

      Ich finde das paßt. ;)

      Löschen
  50. Ein neuer Axel ist da:

    https://www.youtube.com/watch?v=eQZoG82qBQw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und knapp 9 Minuten Petersen....

      https://www.youtube.com/watch?v=hbE6Sb8Bxjk

      KAFFEEWARNUNG!

      Löschen
    2. Der Penis implodiert, wenn Man(n) in kaltes Wasser steigt! Wer weiß das? Wieder mal keiner! Muss man(n) wissen! Einfache Physik!


      Löschen
    3. Neues aus der Chemtrailszene. Der Petersen ist wieder an Bord? Ich dachte zwischen Stoll, Schmidt und hm herrschten Meimnungsverschiedenheiten. Trotzdem schoen, dass sie sich anscheinend wieder vertragen haben und der Wahnsinn sich an einem Ort zentriert.

      Löschen
    4. Stoll zu Mario: Die Maxwellschen Gleichungen. Damit solltest Du Dich mal auseinandersetzen."

      Mario weiß nicht, was er zu dem Thema sagen soll. Diese Gleichungen sind ihm wohl unbekannt: "Ja, ja..."

      Storr: "Ja, ich helf Dir dabei. Kein Problem" ;-)

      Ab [19:50]

      Löschen
    5. Stoll und Storr... ich komm da auch jedesmal durcheinander^^.

      Löschen
    6. Es gibt 2 neue Videos auf "Berlinerjustiz":
      20 Minuten Peter Schmidt
      und "Eiskristalle am Fenster"

      https://www.youtube.com/user/berlinerjustiz?feature=watch

      Löschen
    7. ....uuuunnndd....nochmal ein echter, ein absolut waschechter Mario.

      http://www.youtube.com/watch?v=og3aH7UnGVQ

      Mario sitzt im extrem schlecht gebügelten, verknitterten Hemd mit Weste und Krawatte da und regt sich nochmal über das Geblubber der Stolz auf von wegen "...es ist egal..." und das die arme Frau sogar selbst noch verurteilt wurde.

      Danach liest er mariohaft einen dubiosen Text bezüglich des Iran vor, der nicht verständlicher wird durch das mariohafte Vorlesen.

      Ich bin ja dafür, daß Mario, Jo und Consorten doch endlich mal ein One-way-Ticket in den ach so gelobten, guten, gerechten, absolute Meinungs- und Pressefreiheit praktizierenden Iran geschickt werden.

      Nebenbei....in dem Peter Schmidt Video blubbern (bei extrem schlechter Tonqualität) vor allem Petersen, Stoll und ein paar Zuhörer.

      Löschen
    8. Die Krawatte ist aber dafür super gebunden...
      Mann, sieht das aus...
      Und dass man nicht nur in der Weste rumläuft, ohne Jacket,davon wollen wir mal gar nicht reden...

      Löschen
    9. Mit dem Kragen stimmt natürlich auch so einiges nicht...
      Erstmal kommt der sicher nicht Über die Weste...
      Dann kann es nicht sein, dass man neben dem Knoten auf beiden Seitenden Teil, der um den Hals geht, sieht...

      Löschen
  51. Heute ist Mario wirklich ein bißchen hyperaktiv - was hat er gestern bloß bekommen oder genommen

    Er liest eine Mail von Hans Penner vor.

    Mehr zu diesem überaus interessanten Menschen:

    http://gaywest.wordpress.com/tag/hans-penner/

    Die Kommentare von Mario....tja....echte Marios halt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert26. Januar 2013 um 20:50

      Vielleicht geht es ja nur mir so ... aber in letzter Zeit machen mich Marios geballte Dummheit, Ignoranz, Engstirnigkeit, Reaktionärität und Faschistoidität geradezu aggressiv. Wie ist es möglich, dass dieses unbedeutende Subjekt eine derart negative Wirkung auf meinen Gemütszustand haben kann? Erschreckend.

      Löschen
  52. LOL! Das Stoll Video bei etwa Minute 8:07- Draußen geht ein ordentlicher Böller hoch, jemand sagt "Oh!",Stoll guckt zum Fenster kommentiert den Knall mit "Kastius isses nicht Peter!" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stoll bei etwa Minute 24:34Wir leben ja in einem unendlichen Multi-Maxiversum. Unendlich! Kann sich kaum einer vorstellen - ich ja!
      Der kann mehr als Chuck Norris...

      Löschen
    2. "Kastius isses nicht Peter!"

      Megalol!!!!

      Was haben die mit Kastius? Der hat ja damals Internet-Stream organisiert und ist dann im Streit weggegangen...

      Angst vor Rache?

      Löschen
  53. Ach ja....der/die allwissende, überaus gebildete, mit allen Wassern gewaschene und in allen Gebieten über mindestens Expertenstatus verfügende Nostradamus mantelt sich mal wieder auf (irgendwas wegen PKH). Das gipfelt in dem Satz:

    Die Zweiklassenjustiz ist doch eigentlich schon vorhanden, und wird dadurch dann ausgebaut. Das riecht ja schon förmlich nach Sammelklage, oder ist die etwa auch schon verboten??

    Wie soll man sagen? Na ja...also...wie sag ich's meinem Kinde?

    Lieber Nostradamus, da helfen weder Licht noch Liebe, keine Eso-Weltordnung und auch die Aliens nicht...es ist einfach so: In Deutschland gibt es KEINE Sammelklagen (und gab es auch noch nie).

    AntwortenLöschen
  54. mario postet videos im stundentakt... dabei weist er jedes mal auf sein neuestes spielzeug hin - aufgrund eines tippfehlers, erreicht man die seite aber nicht... :-D
    WWW.VERFASSUNGSINIATIVE.INFO

    wer den fehler findet und ausbügelt, kommt zu einer der unzähligen "endlich eine verfassung für deutschland"-seiten. der betreiber ist ein hartnäckiger vertreter. es finden sich schon von 2005 artikel, in denen er und seine kruden vereine erwähnung finden:

    "Von am Ende 29 Vereinigungen, die chancenlos blieben, nahmen alle die Ablehnung klaglos hin - bis auf "Die Verfassungsinitiative für Deutschland". Deren Gründer Rudolf Seebald regte sich dermaßen auf, dass er Hahlen nach viereinhalb Stunden Sitzung als "einen kleinen Erfüllungsgehilfen des Bundesinnenministers Schilys" beschimpfte. Der Bundeswahlleiter ertrug die Schelte gelassen. Abgewiesen wurden unter anderen auch die Gruppierungen "Partei Deutsches Reich" und "Partei der Nichtwähler"."

    http://www.stern.de/politik/deutschland/bundestagswahl-kleinstparteien-mit-grossen-zielen-544280.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geil! Er denkt, die Seite würde zensiert, und deshalb müsste man den Link unbedingt über "google.ch" suchen. Statt dessen hat er wie oben erwähnt nur die Adresse falsch geschrieben. LOL!

      Ab [0:10]

      Löschen
    2. Ganz am Ende das Videos erwähnt er, dass man sich bei dem Link halt etwas mühe geben müsse: "Das Leben ist Kampf, da kann man nicht erwarten, dass einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen!"

      Löschen
  55. Nach dem Kirchenfunk im Bayerischen Rundfunk darf Herr Altnickel jetzt in einer evangelischen Kirche seinen Chemtrail-Quatsch von sich geben:

    http://www.chemtrail.de/?p=3193

    Böse Skeptiker....böse TU:

    Die TU-Berlin hat uns den zuvor per schrift­li­cher Bestä­ti­gung reser­vier­ten Ver­an­stal­tungs­raum mit einer unglaub­wür­di­gen Begrün­dung kurz­fris­tig gekün­digt und daher muß­ten wir einen neuen Ver­an­stal­tungs­raum buchen sowie den Ter­min ändern.
    Einen Tag vor der über­ra­schen­den Raum­kün­di­gung hatte mich ein „Jour­na­list“ von den „Skep­ti­ker­sei­ten“ in Bezug auf die Ver­an­stal­tung ange­ru­fen und gezielt gefragt, ob die Ver­an­stal­tung von der Uni aus gehe oder von uns ange­mie­tet wurde.

    Gibt es evtl. einen Zusam­men­hang mit der Raumkündigung?


    Da ist die Kirche schon passender - die mag Wissenschaft bekanntlich auch nicht sehr und da glaubt man...an die verschiedensten Dinge. ;)

    AntwortenLöschen
  56. Da können Conrad und Vogt doch ihre nächste "Aufbruch"-Veranstaltung machen:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-ahmadinedschads-propaganda-gegen-hollywood-a-879262.html

    Der schwule Conrad könnte direkt ein Symbol gegen den Zionismus setzen und sich vom aufgebrachten Mob steinigen lassen. Das reinigt bestimmt die Seele, oder so...

    AntwortenLöschen
  57. Ich weiß zwar nicht worum es geht, stimme aber mal mariomäßig ein: Böser Reaktorofen!

    http://www.youtube.com/watch?v=-w8OCAdc2j4

    AntwortenLöschen
  58. Seid ihr aus dem Forum geflogen seid ist es hier ja ziemlich ruhig geworden. Seltsam... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es passiert viel im Hintergrund! :D

      Löschen
    2. Also ich finde diese Form von Paranoia recht faszinierend. Sei es jetzt bei Jo und Co im Forum, auf anderen Internetseiten oder auch nur bei Youtubekommentaren und anderen Diskussionen: sobald jemand mit Gegenargumenten auftaucht, wird er in 90% der Faelle von den "Freigeistern" beschuldigt/beleidigt, auf der Lohnliste der NWO zu stehen. Fuer Psychologiestudenten ist das eine Menge an Stoff fuer alle moeglichen Arbeiten. Sei es, um einen Schein zu kriegen, seine Bachelor-Arbeit zu schreiben oder zu promivieren. ergiebiges Material findet sich da zuhauf.

      Löschen
    3. Promovieren meinte ich selbstverstaendlich. Zuviel Dschungel....

      Löschen
  59. "Seid ihr aus dem Forum geflogen seid"

    Ich weiß es gibt keine Editierfunktion, ich hätte diese interessante Satzkonstruktion doch gerne nochmal erklärt bekommen.
    Inhaltlich würde mich interessieren: Wer ist wann weshalb aus welchem Forum geflogen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus dem Aufbruchforum sind 5 Freigeister geflogen, weil sie unerlaubter Weise mitgedacht und Fragen gestellt haben. Anonym hat danach seine Kristallkugel befragt und diese hat, weil sie defekt ist, fälschlicherweise angezeigt, dass diese Freigeister "Wir" sein sollen. Im Endeffekt hat der Aufbruch 5 engagierte Mitstreiter verloren, weil sie nicht in der Lage waren oder es nicht wollten einfache Fragen zu beantworten. Seitdem schlägt Anonym hier gelegentlich auf, weil es im Aufbruchforum seitdem überwiegend langweilig geworden ist.

      Löschen
    2. Sorry für das doppelte seitdem.

      Löschen
    3. Aso!
      Ich fasse zusammen:
      1. das erste "seid" soll "seit" heißen
      2. "hier" bedeutet "dort"
      Muss einem aber auch gesagt werden.

      Löschen
  60. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  61. Ein echter Mario - Juristen sollten das lieber nicht ansehen, ich sehe da eine extreme Gefährdung für PC und Schreibtisch. ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=t6ewUUuL_RA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mario geht auch noch mal auf die Zensur von Verfassungsiniiativie :D nochmal ein....ich weiß aber leider nicht, was der Internedäxploder ist....

      Ist eigentlich überhaupt immer wieder schön wie Mario Fremdwörter ausspricht (wobei viele deutsche Wörter wohl dazu gehören) bzw. sich am Englischen versucht. Gooooogle....

      Seine Frau kommt auch rein und schimpft irgendwie, ich kann es leider nicht verstehen, Mario stopt und schimpft dann hinterher über sie. ;)

      Löschen
    2. er sagt es ja sogar vor... veeerfaaassungsiiiiniiiaaatiiive.... *rotflol*

      Löschen
    3. Wichtig: Geht nur mit Internet Exploler! Die Meisten benutzen sowieso Microsoft!

      Löschen
  62. Ein putziger Artikel über Altnickel in einem Greenpeace Magazin:

    http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=3121

    AntwortenLöschen