Donnerstag, 3. Januar 2013

JeetTV - Die bunten Erzengel und Axel Stoll

Gestern konnte man im Jeet-Chat wieder einen gewissen "Axel Stoll" finden. Zu Gast in der Live-Sendung war Shantara, eine beliebige Eso-Tante, die per Skype-Telefonie eingeblendet wurde. Das eigentliche Thema des Abends ist wie immer vollkommen gleichgültig.

Jeet brilliert mit seiner Allgemeinbildung: Er kenne den Erfinder des Kern-Tomo-Spinthographen! Mann, ich lach mich weg! Komischerweise kann Shantara mit dem Begriff nichts anfangen ;-)

Shantara erzählt, dass ihr die Engel geweissagt hätten, dass es das Internet geben würde, und das zu einem Zeitpunkt, bevor dieses überhaupt existierte. Leider haben die Engel vergessen, ihr zu raten, das patentieren zu lassen. Aber mal im Ernst: Shantara ist 1980 geboren, das Internet gibt es seit 1973. Sollte ihr mal jemand erzählen. Wahrscheinlich meint sie das WWW.

Axel Stoll kommt ins Spiel: Anscheinend möchte er sich beliebt machen, denn er erzählt, dass JeetTV auf dem Weg zum besten Internet-Sender der Welt ist. Jeet kommt darauf gerne ein zweites mal zurück ;-)

Jetzt brilliert Axel Stoll mit seiner Templer-Kenntnissen in der Farbenmystik, was von Shantara dankbar aufgenommen wird.

Shantara zählt die Erzengel und die ihnen zugeordneten Farben auf. Axel Stoll interveniert und stellt klar, dass die Farbe "Hellblau" zum Erzengel Balthasar gehört. Das kommt aber gar nicht gut an. Anscheinend kennt Shantara nicht mal einen "Erzengel Balthasar" ;-)  Oder anders ausgedrückt: "Erzengel Balthasar", wer kennt den? Wieder keiner!

Nach der Sendung geht der Chat weiter: Axel Stoll besteht auf Hellblau als Farbe von Erzengel Balthasar und wirft Shantara Fehler vor. Jeet reagiert, wie er regelmäßig auf abweichende Meinungen reagiert und löscht die Kommentare von Axel Stoll!

Ich werde das mal der Anti-Zensur-Koalition melden...

Kommentare:

  1. "Oder anders ausgedrückt: "Erzengel Balthasar", wer kennt den? Wieder keiner!"
    Du kennst Dich wohl gar nicht aus (GIYF)!
    "Sebastian Roche, den "Supernatural"-Zuschauern als Erzengel Balthasar bekannt, wird in TVD eine wiederkehrende Rolle übernehmen."

    Wirft ein eigenartig anmutendes Licht auf die Bildungsquellen des promovierten Naturwisenschaftlers.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einer der seltenen Einblicke in sein Privatleben...

      Löschen
  2. Ingo hat mal wieder ein neues Video - eine Stunde lang erklärt er wie das Internet funktioniert, ruft irgendwelche Hitler-Dateien und Filmchen auf (ist ja nicht verboten, ist ja nur historisch) und labert den üblichen Schwachsinn. Das Video wird auch nicht gelöscht werden, weil der Verfassungsschutz weiß, daß er jetzt aufhört und sowieso nur aufklärt. *rolleyes*

    Lustig sind aber im Moment die Kommentare. Da schreibt doch der durchaus nicht unbekannte "Ironleafs" (hat eine Nazi-Seite die sich Eisenblatt.xxx nennt):

    Ironleafs vor 13 Stunden

    toll Ingo, du erzählst uns Dinge die wir schon 30.000 mal festgestellt haben.

    Das ist doch alles schon ewig bekannt.


    Gut, recht hat er natürlich, die Irren wiederholen ja wirkich nur und leben von copy and paste. Wahrscheinlich in der Hoffnung, daß irgendwas von dem Mist dann durch die Wiederholung zur "Wahrheit" wird (frei nach Axel Stoll dann).

    Der gute Ingo antwortet:

    Ingo Köth vor 12 Stunden

    Du bist Verfassungsschutz! Welcher auch immer ??


    Die sind so putzig...und wundern sich wirklich, wenn man sie für geistig extrem retardiert hält. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann macht er Zahlenspielereien mit der Anzahl der deportierten Juden. Der versteht gar nicht, dass diese Zahlen nur die noch nachvollziehbaren, aber nicht die vollständigen sind.

      Da war vor einiger Zeit doch schon mal so ein Honk, der das nicht verstanden hatte...Oder war das damals auch der Ingo?

      Löschen
    2. @NDR

      Ich meine mich erinnern zu können, daß auch die Wendt und der Honigmann schon die Zahlenspielereien gemacht haben und dann auch noch so ein komisches vergilbtes Blatt Papier als "Beweis" dazu veröffentlicht haben.

      Ich bin ehrlich, ich hab mir den Ingo nicht ganz angetan...nur "gezappt". Das ist im Prinzip zu widerlich.

      Glaubt man dem Schrauberforum, war der früher ja wohl nicht so drauf. Die vermuten ja, daß er bei seinem Motorradunfall einen Schaden (am/im Kopf) bekommen hat. Möglich wär's. ;)

      Löschen
    3. Wenn Du die Mimik und das Rumgehampele von Ingo auf den letzten Filmen anschaust, dann wird einem klar, daß der ernsthaft einen Dachschaden hat, mal unabhängig von dem unsäglichen Nazi-Geschwafel, was er da abläßt.

      Löschen
    4. Die haben da immer wat mit einer Liste vom Roten Kreuz Arolsen.

      Syssi

      Löschen
  3. Unfassbar - da nimmt doch jemand ganz ernsthaft die Vorträge des promovierten Wissenschaftlers Dr. Axel Stoll auseinander:

    http://unfassbarlangweilig.wordpress.com/2013/01/01/die-unfassbar-dumme-welt-des-axel-stoll-teil-2-0232-0720/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zugegeben: Es fiel mir und AllTäglich sehr schwer die ganze Zeit über Ernst zu bleiben ;)

      Löschen
    2. Hi unfassbarlangweilig,

      willkommen bei mir im Blog. Ich hab mir für heute vorgenommen, Deinen Artikel zu lesen...

      Löschen
    3. Hallo NDR!

      Schönen Blog hast du da!
      Ich finde das alles erstaunlich, denn als ich damals mit der Arbeit an meinem Axel Stoll Artikel began, habe ich nicht erwartet, dass Stoll und seine Anhänger so zahlreich sind!

      Löschen
    4. Das ist auch erst seit letztem Jahr so. Als mein Vorgängerblog sich damit beschäftigte, war das noch ein Geheimtipp.

      Mittlerweile ist Stoll Kult!

      Löschen
    5. Alter! MEGALOL:

      Das wäre doch mal eine Werbung: Axel Stoll fliegt in seinem UFO zum „reichsdeutschen“ Mond und trinkt genüsslich zusammen mit Hitler ein Warsteiner. Darauf folgt eine Großaufnahme von Stoll und Hitler: „Warsteiner – des Führers erwähltes Herren-Bier.“ Oder: „Warsteiner – das Bier für das man einen Massenmord begehen würde.“
      Quelle

      Löschen
  4. Ebel hat eine neue Homepage:

    provinz-stadtgemeinde-berlin.de

    Das Impressum:

    Name und Sitz :


    Provisorischer Amtssitz und zugleich Provisorische Amtswohnung

    der Amtierenden Reichsregierung


    Königsweg 1


    W-1000 [14063] Berlin-Zehlendorf 1


    Telefon: 030 / 80xxxx


    Telefax: 030 / 80xxxxxx


    E-Mail: von den Alliierten NICHT genehmigt


    Reichskanzler Dr. h. c. jur. Wolfgang Gerhard Günter Ebel


    Sind falsche Titel eigentlich auch durch den Deppenparagraphen gedeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strafrechtlich ja, weil die Vorwerfbarkeit des strafrechtlichen Handelns durch den § 21 StGB entfällt und damit die Strafbarkeit. Wenn er aber durch sein Handeln ernsthaft die Rechtsordnung oder sogar Leib und Leben gefährden würde , dann müßte man ihn einweisen. In Berlin ist man da nicht so streng; in Bayern würde man da u.U. rigoroser vorgehen und er würde untergebracht werden.
      Zivilrechtlich könnte eine Unterlassungsklage Erfolg haben. Wer aber wird das Geld für so eine Klage aus dem Fenster werfen.

      Löschen
  5. Weiß jemand was mit Mario los ist? Seit einer Woche keinen geistigen Dünnpfiff? Hat der zuviel oder zu wenig Weizengrassaft getrunken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis der was Neues hat, kannste Dir den Kanal von Reaktorofen anschauen:
      http://www.youtube.com/user/Reaktorofen/videos?view=0&flow=grid

      Löschen
    2. Hat jemand den Link zu Marios Kanal "Klaus Meier"?

      Löschen
    3. http://www.youtube.com/channel/UCcq3f_vpZF9kDxGX7dBbdeQ/videos?view=0

      Löschen
    4. Ist aber nix Neues drauf...

      Löschen
    5. Na ja, nicht das seine undeutsche Gattin ihm (endlich) den Stuhl samt Koffer und Reichsflugscheibe vor die Türe gestellt hat und er am Ende jetzt ganz ohne Internet, youtube und Terredo den Weg nach Neuschwabenland finden muss, oder gar keine Küche mehr hat in der er Fruchtfliegen kultivieren kann.

      Löschen
  6. Hoffentlich haben die Freigeister keine Weltuntergangsparty gefeiert und die auch noch so genannt:;

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2013/01/03/weltuntergang-exklusiv/

    Wenn der Anwalt aber die Freigeister abmahnen würde, hätte er sicherlich Erfolg, die würden ja höchsten mit nicht gültigen Gesetzen oder Geltungsbereichen kommen und am Ende treu und doof unterschreiben und zahlen (bzw. sich pfänden lassen), weil...Mainstream kann und darf man ja nicht glauben. :D

    AntwortenLöschen
  7. Evola made my day:

    so genau kenne ich mich da nicht aus, vermutlich wird da zwischen zwangssteuern wie lohn und mehrwertsteuer und freiwilligen steuern wie kfz - hunde - gewerbe - steuern usw unterschieden

    ich muss ja keine hundeteuer zahlen nur weil ich die möglichkeit habe einen zu halten


    Aber Svaan ist auch obercool:

    Ich werde klein anfangen und Formfehler nach VerwG im Bescheid anmahnen, gleichzeitig per einstweiliger Verfügung die Stundung der Gebühren beantragen. Dann den Widerspruchsbescheid abwarten und gegen diesen gleich auf mehreren Baustellen klagen. Z. B.:

    -Zustandkommen des Vertrages/Gesetzes (Bund/Land, Steuerhoheit, AO)
    -Zwangs-Abbonnement / Nötigung
    -Informations- und Vertragsfreiheit nach GG
    -Informationsfreiheit nach Artikel 19 UN Menschrechts-Charta
    -Verzerrung des Wettbewerbsrecht gegenüber den privaten Sendern
    -fehlende Qualitätskontrolle durch mich als Zwangsabbonnement, falsche Berichterstattung, persönliche Beleidigung durch Mitarbeiter der Rundfunkanstalten etc.

    Alles schön nacheinander, so daß zumindest schön viel Zeit vergeht bis die irgendeinen Heller von mir sehen...


    Mit so einer Truppe kann die Stürmung des Hambacher Schlosses nur ein Megaerfolg werden. ;)

    Der Thread ist im Moment wirklich toll:
    http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=31152.0

    AntwortenLöschen
  8. Die neue Rundfunkgebühr wird die querulatorische Bandbreite der Selbstauslöser erheblich verbreitern: Es geht für den Einzelnen um relativ wenig Geld und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt bei der Überlegung, wogegen die Zwangsabgabe verstoßen könnte (s. obigen Beitrag).
    Mir persönlich fehlt hier noch der Verstoß gegen die HLKO oder wenigstens gegen die Menschenrechtserklärung der UN. Das kommt aber sicher noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da steuert E(b)vola noch eine Idee bei:

      mir kam noch eine idee als möglichkeit zur klage

      die regierung die diese zwangsabgabe beschloss kam durch ein ungültiges wahlgesetz zustande, wie das verfassungsgericht ja bestätigte und damit wäre evl auch das gesetz dazu ungültig


      Wäre vielleicht vernünftiger er würde weniger "Astralreisen" unternehmen und dafür mal seinen Verstand nutzen und/oder sich ein klein wenig Wissen/Bildung aneignen - aber sowas ist bei echten Freigeistern natürlich verpönt...Hauptsache es ist "stimmig" und das Bauchgefühl ist gut. *rolleyes*

      Löschen