Freitag, 24. Mai 2013

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - War es das jetzt?

Kurze Antwort: Ja! Denn was ist das Projekt inzwischen anderes als ein zweiter Bewusst-Kongress? Und auch wenn man mich für verrückt erklärt, ich will das System hinter dem Wahnsinn verstehen.

Wir haben also eine Gruppe von Personen, die gerne im esoterischen Bereich ihren Lebensunterhalt verdienen möchten. Die Behördlekneipe hat eindrucksvoll die vielen Organisationen gezeigt, die zu diesem Zweck gegründet wurden.

Auch hier hatte dies eine hohe Priorität: Für Diskussionen im Forum haben die Organisatoren angeblich keine Zeit, für Basisdemokratie haben sie keine Zeit, für Transparenz haben sie keine Zeit. Aber: Der Verein mit all seinen Formalitäten war zielstrebig und zügig gegründet.

Für Gespräche über die Beschlüsse stehen die "Macher" im Forum nicht zur Verfügung, über die Umsetzungsstrategie wollen sie dort nicht reden, auch nicht über die Planung von Konferenzen, aber die Konferenzen selber waren schnell im stillen Kämmerlein geplant.

Auch die Aussage, dass der Verein lediglich eine notwendige Formalie sei, um Konferenzen ausrichten zu können, ist schon mit einem Blick auf die Startseite des Projektes unter "Wir über uns" schnell als Falschinformation enttarnt: "Der gemeinnützige Verein „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz” e.V. hat das Ziel der Vernetzung regionaler Gruppierungen ...". Der Verein setzt sich gleich mit dem Projekt "Aufbruch GRS", er ist keine nebensächliche Formalie, er ist die Hauptsache!

Ebenso sieht man dort, was die Organisatoren unter "wir" verstehen: "Wir haben uns 2012 als gemeinnütziger Verein gegründet und inzwischen einige Veranstaltungen mit mehreren 100 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt." Die Organisatoren setzten sich mit dem Verein gleich und diesen mit dem Aufbruch GRS. Für andere Personen oder gar eine behauptete Volksbewegung ist da nur außerhalb dieser Organisation Platz. Z.B. als deren Kundschaft: So machte das Konzept Sinn. Nur so!

Auch die Geschichte, dass all diese Mängel an Demokratie, Transparenz und Ergebnissen aus Zeitnot der Organisatoren herrühren, kann nicht der Wahrheit entsprechen. Erst mal müssen sie es nicht machen, wenn sie keine Zeit haben, sondern können andere ranlassen. Wichtiger ist aber: Sie haben Zeit!

Z.B. die Zeit, von der Alsfelder Stadthallen-Verwaltung die Anfrage-Email eines Lesers zu besorgen, der dort die Mietpreise erfragt hatte, wohl um an dessen Namen zu kommen. Vermutlich ist dies Ben gewesen, da er ja schon die Verhandlungen mit der Stadthalle führte und damit den Kontakt dorthin hatte. Ben! In der Zeit hättest Du uns locker die wahre Miete der Stadthalle nennen können. Mehrfach! Wir warten immer noch darauf!

Es ist Zeit vorhanden, nichtssagende Rundschreiben zu verfassen, in denen man mit vielen Worten nur erklärt, dass man auf Kritik nicht antwortet. In der gleichen Zeit hätte man die Kritik auch beantworten können, erklären können, WAS denn angeblich im Hintergrund von den Machern alles geleistet wird oder eine grobe Kostenaufstellung der Konferenzen machen können. Man hat sich aber bewusst entschieden, dies nicht zu machen. Ganz ohne Zeitnot!

Wie passt das alles zusammen?

Niederrheiners Erklärung für GRS

Wir haben die Herrn Conrad und Vogt, beide mit einem übermäßigen Geltungsdrang ausgestattet. Beide hofften, mit dem auch hochtrabend als "Deutschlandprojekt" bezeichneten Unternehmen sowie der Veröffentlichung der "Alsfelder Beschlüsse" ein großes Medienecho zu erreichen. Zu diesem Zeitpunkt wäre die Bildung einer Volksbewegung willkommen gewesen, als deren Sprecher sich die beiden dann wohl gesehen hätten.

Als dies aber misslang, nahm das Interesse der beiden ab und die Beckers bekamen mehr Einfluss auf das Projekt. Nach oben Gesagtem muss man davon ausgehen, dass diese von Anfang die Durchführung von Konferenzen geplant hatten, insbesondere nach dem finanziellen Erfolg der ersten Konferenz mit über 10.000€ Einnahmen. Einen anderen Antrieb kann ich nicht sehen, da es im Aufbruchforum keinen starken Wunsch nach weiteren Konferenzen gab.

Man hielt es von Seiten der Organisatoren nicht einmal für notwendig, überhaupt mit den anderen Alsfeldern über die Sinnhaftigkeit von Konferenzen zu diskutieren. Eine basisdemokratische Volksbewegung wurde zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gewünscht und gezielt und unnachgiebig unterdrückt, unter Pervertierung der Prinzipien der Alsfelder Beschlüsse. Gesucht wurde nun - ob bewusst oder unbewusst - ganz einfach Kundschaft.

Das Ende


  • Dummer Weise haben sich die Konferenzen aufgrund von Teilnehmerschwund als als unrentabel erwiesen.
  • Beim Sommerfest wird sich zeigen, dass man nicht ohne triftigen Grund durch halb Deutschland reist, egal wie billig der Eintritt ist! Das wird ein weiteres "Bauchis-Nina-Hagen-Konzert" ;-)
  • Auch das mit bemerkenswerter Energie vorangetriebene Spanien-Antwort-Video scheint ein Medienecho zu verfehlen!
  • Die "Macher" verstricken sich mehr und mehr in den eigenen faulen Ausreden. Ein Gespräch mit einer Person außerhalb der immer kleiner werdenden Gruppe der Mitläufer würde in einer Katastrophe enden, was man schon daran sieht, dass nicht einer unserer Kritikpunkte beantwortet werden konnte.

Das war's also! Die Beteiligten sollten sich nach einem ganz normalen Job umsehen. Je länger Ihr das pervertierte Projekt von Kritikern abgeschottet künstlich am Leben haltet, um so mehr Zeit verschwendet Ihr und um so unmöglicher macht Ihr Euch für eine Tätigkeit in der normalen Gesellschaft, die Ihr früher oder später ja doch annehmen müsst.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. NDR! Wir müssen uns mal über die Uhrzeiten der Veröffentlichung deiner Artikel unterhalten. Wie soll ich denn so Erster werden. Du weißt doch, dass ich um diese Uhrzeit durch die Straßen von Gotham City streife, um gegen das Verbrechen zu kämpfen. ;-)

      Löschen
    2. Ach um die Zeit träumst Du schon?

      Löschen
  2. Anonym24. Mai 2013 00:56

    ...dank des Kommentars hab ich mir jetzt Schmidchen Schleicher und Stoll in diesem Etablissement vorgestellt.....Kopfkino kann etwas ganz, ganz Übles sein.

    Naja SEX sells . . .
    Auch die "letzte Hoffnung" für GRS.

    AntwortenLöschen
  3. Zumal der Urheber des YT Kanals:
    http://www.youtube.com/user/Blank3372408
    In genannten Einrichtungen sicherlich
    voll auf seine Kosten käme.

    AntwortenLöschen
  4. So hab ich keine Chance Erster zu werden, wenn ich noch im alten Artikel tippsel *mal den Beitrag rüberzerr*:

    Die Dame hat ja schon immer ein Problem wenn es ans Denken geht - das will sie ja lieber nicht, sogar bei GRS wird ihrer Meinung nach viel, zu viel und vor allem viel zu "hochgestochen" gedacht:

    Kerstin Kerkow An welchem Strang? Das ist hier die Frage...Vereinzelte machen Werbung für irgendeine Partei...Wählt diese , jene , welche...Im Grunde wollen sie alle das Gleiche, das System ändern, dazu unzählige Themen, Ideen, Punkte und diese enthalten wieder Unterpunkte u.s.w. Von den ganzen Infos, wer wieder wo was angestellt hat, schwirrt mir zur Zeit der Kopf...Möchte nicht wissen wie viele schon dicht gemacht haben weil sie nichts mehr sortiert bekommen, dem Ganzen nicht mehr so recht folgen können...Viele Antworten zu Themen sind so hochgestochen, gefüttert mit Fremdwörtern, wo auch ich Probleme habe und mich frage:"Was will er/sie mir genau damit sagen"? Manches ist sehr anstrengend und ermüdend und wird regelrecht kaputt geredet...
    vor 2 Stunden


    In einem aber hat sie Recht: GRS ist nichts anderes als eine Werbeplattform für die abstrusesten (Nicht)Parteien und Vereine - daneben noch ein paar MLMler, Abzocker und Quacksalber: Voilá so sieht die schöne, neue, perfekte Welt aus. ;)

    Man darf natürlich nicht vergessen, daß der typische GRSler nicht mehr scheut als Arbeit und Schule:

    Marianne Freymann Mir ist folgende Erkenntnis wichtig:
    nicht nur, dass ich das machen darf, was mir Spaß bringt- und ganz nebenbei werde ich dann auch erfolgreich damit sein - sondern: wir Menschen sind die ursprünglichen Nutznießer dieser Erde und wir werden es wieder.
    Uns steht es zu, alles zu haben was wir brauchen auch ohne Arbeit und Streß so wie es in der Natur ja auch ist.
    vor 6 Stunden · 1


    Schließlich gehen ja auch die Tiere nicht "arbeiten" und überleben doch auch. Einfach einen Wunsch ans Universum schicken und schwupps ist der Tisch gedeckt, Klamotten und Schuhe liegen frisch gewaschen und gebügelt bereit und bespaßt wird man auch noch.

    Die Idee, daß in Alsfeld in Zukunft "politische Nachhilfe" gegeben werden soll hat allerdings sehr viel für sich:

    Rainer Hanke
    ainer Hanke Wir reden und reden und reden -Wir sind so viele kleine und größere Gruppen die sich gegen das System aufbäumen.Findet eine Weg uns zu vereinigen ,ansonsten haben wir verloren und das noch dieses Jahr.Ob es Freie Energie ,BRD -Unrecht, Aufbruch Gold Rot Schwarz, oder GEZ Gier ist wir haben alle ein Ziel und das können wir nur erreichen wenn wir uns vereinen .Wenn an diesem System nichts geändert wird könnt ihr eure Ziele nicht verwirklichen.Da ist auch mal ein politischer Kommentar in einer Gruppe angebracht der nicht zum Thema passt.Ich werde zum Beispiel freie Energie nichtin diesem System durchsetzen können.Das selbe gilt für das Deutschlandprojekt.Ich mache immer wieder die Erfahrung das in dieser Gruppe viele noch nicht einmal wissen was hier los ist .Da sollte man in Alsfeld politische Nachhilfe geben und nicht nur um den heißen Brei herum reden.Fakten aufzählen diese auswerten und gemeinsam Gegenmaßnahmen einleiten.Jetzt rafft euch endlich zusammen.


    Ich würde mal behaupten, da bringt im wahrsten Sinne des Wortes der Blinde den Tauben über die Straße.

    Wobei Herr Hanke ja eines richtig erkannt hat:

    Rainer Hanke Wir sind gegen wir sind gegen wir sind gegen.Martina hat es erkannt jetzt müssen auch mal Taten folgen.Die da oben lachen sich kaputt .
    vor 4 Stunden


    Ja, die lachen sich wirklich kaputt, was anderes kann man angesichts dieser Masse an idiotischen Ideen (daher kommt ja auch das Wort: Idiologie ;) ) gar nicht tun - und solche Hampelmänner kann man eigentlich auch nicht ernst nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die da oben lachen sich kaputt."
      Und das schon ein halbes Jahr ;-)

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2013 um 02:42

      Die da oben lachen sich kaputt.

      Lieber Rainer - "die da oben", wen immer du damit auch so freigeisttypisch unpräzise meinst, haben nicht einmal eure Existenz bemerkt.

      Denn was ihr verehrten GRS-Grouchos nicht seht und nicht sehen wollt, ist bittere Wahrheit: Ihr seid unwichtig. Ihr seid nicht einmal eine Fliegenleiche auf der Windschutzscheibe des Autos, in dem unsere Gesellschaft über die Autobahn der Realität braust, ohne eure Existenz auch nur zu bemerken.

      Klingt komisch, ist aber so.

      Löschen
  5. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2013 um 02:54

    Ich weiß ja nicht, wie es euch geht - aber ich bin schon ganz aus dem Häuschen angesichts des heraufziehenden exorbitant-kolossalen Sommerfests!

    Wir alle wissen ja, wie furchtbar überlastet Jo & Co mit all den Pflichten sind, die ihnen die Sorge um das konsequente Voranschreiten von GRS aufbürdet (wenn auch vor allem im Hintergrund). Sollten wir da nicht mit helfender Hand eingreifen und konstruktive Vorschläge für die Sensationen und Attraktionen dieses grandiosen Ereignisses unterbreiten?

    Ich schlage die GRS-Achterbahn vor - ein ganz einmaliges Fahrgeschäft: Es geht immer nur abwärts, und obwohl die Fahrt immer nur im Kreis führt, verlieren alle Mitfahrer nach kurzer Zeit die Orientierung und wissen nicht mehr, wo sie sind und wohin es geht. Und die 7 Karussellbremser kassieren bei jeder Runde neu ab. Ein Riesenspaß ... für alle Zuschauer.

    Habt auch ihr brillante Ideen, wie die GRS-Festivität zum Event des Jahrzehnts werden kann? Raus damit, wir dürfen doch Jo nicht hängen lassen, nachdem er uns schon so viele Stunden des Lachens geschenkt hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "brillante" Ideen habe ich zwar nicht, kann aber dem Festausschuss des Organisationskommitees der Sommerfeier folgende Anregungen geben:

      - Theateraufführungen.

      Beckett, Warten auf Godot ("Komm, wir gehen!" / "Wir können nicht."),

      Stoppard, Rosencrantz and Guildenstern are dead ("Half of what he said meant something else, and the other half didn't mean anything at all.")

      Ionesco, Die Unterrichtsstunde ("Sie haben also zehn Finger." / "Ja, Herr Professor." / " Wieviele hätten sie, wenn Sie nur fünf hätten?" / "Zehn, Herr Professor.")

      Shakespeare, King Lear ("I am a very foolish fond old man")

      Bernhard, Einfach kompliziert ("Die Leute fragen / wir antworten / aber wissen nichts")

      Müller, Mauser ("wissend, das Gras noch /
      Müssen wir ausreißen, damit es grün bleibt")

      -

      Als Allegorie auf die Umsetzung der Alsfelder Beschlüsse:
      Ein Blindschachturnier (Kenntnisse der Spielregeln nicht erforderlich, Züge werden gechannelt)

      -

      Jo organisiert als Protest gegen die Sexualisierung der Gesellschaft und die Oberflächlichkeit des Körperkults eine Bodybuilder-Performance

      -

      Man baut zusammen ein Kettenkarussell. Fehlendes Wissen und mangelnder Fachverstand werden durch Euphorie und Zusammengehörigkeitsgefühl locker wett gemacht. Das fertig gestellte Gerät erhält den treffenden Namen "Kinder-Katapult".

      -

      ganz, ganz viele Wahrsagerbuden, Handleser, Ernährungsberater und Heiler.

      -

      Dazu natürlich das Symbolessen der Alsfelder - Zuckerwatte: sieht nach viel aus, schmeckt den Kindern und ist letztlich ein aufgebauschtes Nichts.

      Löschen
    2. *ROFLMAO* Könnte man das nicht bitte als eigenständigen Artikel der Nachwelt erhalten!

      Löschen
  6. Als Zeichen der Verbundenheit mit den russischen Freunden schlage ich vor, die beliebte Gruppe "Pussy Riot" auf das Fest einzuladen! Wegen der Finanzierung einfach den Bauchi fragen, wie er das mit Nina Hagen gemacht hat..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2013 um 03:16

      Eine exzellente Idee! Doch ich fürchte, dass Jo mit den drei Pussys nichts anfangen kann. Rein musikalisch.

      Aber Chor und großes Orchester der Baltischen Flotte dürften ihm behagen. Und das sind doch auch subtil-feinsinnige Botschafter der russischen Freiheitsliebe.

      Löschen
  7. Dummer Weise haben sich die Konferenzen aufgrund von Teilnehmerschwund als als unrentabel erwiesen.

    Der Teilnehmerschwund liegt wohl nicht am mangelnden Interesse der 1400 Mitglieder starken Facebookgruppe, sondern eher daran, dass die Meisten da wohl überfordert waren Alsfeld zu finden. Schau ich mir die Beiträge da so an, können die froh sein, wenn sie sich nicht auf dem Weg zum eigenen Briefkasten verlaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schätze mal, daß ist auch der Grund warum das Sommerfest ebenfalls in Alsfeld stattfinden soll. Auch wenn es immer weniger werden, die wenigen kennen die Strecke jetzt zumindest schon.

      Da der Rest bekanntlich jede Wissenschaft ablehnt und bestimmt nicht in der Lage ist ein Navi zu bedienen (von den weiteren Problemen: Strahlung, Technik, Ortung, bööööse mal nicht zu reden), da ist es schon sicherer auf bekannte Orte zurückzugreifen.

      Löschen
  8. Das Freigeistforum braun? Niemals! Holocausleugnung? Da doch nicht!

    Die hochgelobten Videos verlinke ich hier nicht, sind aber bei "Frida Blum" und "Iveta Blömer" zu finden...

    AntwortenLöschen
  9. ...und mal wieder gute Nachrichten, wobei es leider keine Quelle gibt außer der Homepage des Betroffenen selbst.

    Die Wohnung des Betreibers von politaia . org wurde wohl durchsucht - Grund: Conrebbi Videos, Volksverhetzung und jugendgefährdende Inhalte.

    Wie der Betreiber, Herr Breit, Kolbermoor mitteilt hätten sich die Beamten "ganz ordentlich" verhalten obwohl das Ganze natürlich ungesetzlich und der Durchsuchungsbeschluss nicht unterschrieben war. Er hat jetzt eine Einladung am 28.05 für eine Anhörung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:

      Es geht wohl um eben das im Freischissforum angesprochene Video aus dem Beitrag von Irexis.

      Löschen
    2. Jep, deswegen ja der "Faden" im FGF

      Löschen
  10. In dem Video sieht Kiesel aus wie der alte Hitler, der einen in die Fresse bekommen hat.


    https://www.youtube.com/watch?v=5CbhwzW9pyE

    AntwortenLöschen
  11. Mario plaudert mal wieder aus dem Nähkästchen und demonstriert, daß er einfachste Zusammenhänge nicht erfassen kann und auch völlig falsche Schlüsse zieht:

    http://www.youtube.com/watch?v=5CbhwzW9pyE

    Ich glaube nicht, daß der Richter das Verfahren heute auch noch einstellen würde, ich gehe aber davon aus, daß sicher der Mann einfach damals schon gedacht hat: Der ist zu dumm zum Milch holen - lassen wir mal, bringt sowieso nichts.

    Man darf gespannt sein, da seine heutigen "Schriftsätze" ja nicht anders ausehen, was die Zukunft für ihn bringen wird. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich vermute mal, leider ist sein Gerede mal wieder zu wirr, um das klar zu sagen, dass der Richter wohl nach § 153a StPO einstellen wollte, er faselt ja was von "450,- Euro aus der Tasche ziehen". Das hat er abgelehnt und - Frechheit siegt - dann hat der Richter eben nach § 153 eingestellt, weil er offenbar gesehen hat, dass er einen Irren vor sich hat. Irre spielen und/oder Irre sein, hat vor Gericht manchmal schon seine Vorteile

      Löschen
  12. Unser sehr verehrter, geschätzter "Hilfer", Computer-"Ass" und "Rechtsberater" erzählt ein rühriges Märchen:

    https://www.facebook.com/groups/387393221331382/permalink/475176609219709/

    Ich bin mal ganz ehrlich: Auch wenn ich mit ARGE, SGBII etc. nichts am Hut habe und mich nicht wirklich auskenne - ich kann mir nicht vorstellen, daß eine Mutter mit einem NEUGEBORENEN dazu verpflichtet wird 8 Stunden zu arbeiten. Vom Rest des Märchens will ich jetzt erst mal gar nicht reden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert24. Mai 2013 um 16:57

      Ich glaube den Leuten aus diesem Dunstkreis von ihren Ausführungen sowieso prinzipiell maximal die Satzzeichen. Und auch die nur unter Vorbehalt.

      Löschen
    2. @ 16:33 Uhr
      Es besteht keinerlei Arbeitspflicht bis das Kind 3 Jahre alt ist.

      Löschen
    3. @Anonym 17.05

      Danke für die Info. Ich dachte erst einmal an so ganz einfache Dinge wie "Mutterschutz" etc., was ja auch schon 8 oder 12? Wochen sind. Insofern, da ist ein Märchenerzähler am Werke und ich finde das dazu noch richtig ekelhaft.

      Was ich faszinierend finde ist, daß es wohl wirklich Leute gibt die so blöd sind (ja NRD, ich weiß, sorry, gibt kein anderes Wort für) und ihm diese Märchen glauben.

      Langfristig gehe ich davon aus -vor allem nachdem diese ach so zuverlässige, genau und sorgsame Frau ja auch in der Vergangenheit wohl schon Sperrungen hatte- sich die Gute einen echten Bärendienst damit erwiesen hat einen solchen Dampfplauderer, Dummblubberer und Möchte-Gern-Rechtsberater mit zum Amt zu nehmen. Ich glaube, ich würde da für die Zukunft verdammt auf stur schalten wäre ich Sachbearbeiter und auch entsprechende Aktenvermerke für die Kollegen machen.

      Löschen
  13. Auf dem rechten Auge sind sie halt blind:

    http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/horn_bad_meinberg/horn_bad_meinberg/8538053_Staatsschutz_wegen_einer_bizarren_Versammlung_an_den_Externsteinen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, Holocaustleugnung ist also keine Straftat mehr?

      Löschen
    2. Es habe sich aber herausgestellt, dass die Besucher keiner bestimmten Szene zuzuordnen seien, sagte ein Sprecher auf Anfrage

      *facepalm*

      Löschen
    3. Ja der Staatsschutz Bielefeld hat die Truppe um den meschuggen Imker für den Betriebsausflug der örtlichen Irrenanstalt gehalten. Und den Volksgenossen aus Togo für den Pfleger.

      Löschen
  14. http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/05/radiosendung-auf-redemitnet.html bwahahahaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ps. freakman ist ab 18:00 auf kanal 3

      Löschen
    2. der trailer ist super http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=GkBSYEwECFE#! "prisante [...] themen" wie zeriöz!!! :D

      Löschen
    3. Wahrheit, fundiertes Wissen, Recherche, Realität - absolut diametral zu Freemann.

      Der Typ ist so daneben - aber gut, an Jo kommt er noch nicht ran - oder doch?

      Löschen
    4. Wenn ich dazu aus dem Aufbruchforum zitieren darf:
      "Wie sicher einige von euch bereits wissen haben 10 Teammitglieder und ich aus mehreren triftigen Gründen Okitalk verlassen.

      Wir haben seit einigen Wochen eine komplett neue Plattform auf gemeinnütziger Basis hochgezogen. Ihr findet diese auf http://www.redemit.net/

      Wie ihr euch denken könnt hat MEINEREINER den Youtubekanal über. Der hier zu finden ist. https://www.youtube.com/user/REDEMITnet

      An einem HD TV Spot arbeite ich gerade.Leider habe ich die Sendereihe über Aufbruch Gold Rot Schwarz aus genannten Grund beenden müssen. Ich/Wir planen aber diese wieder aufzunehmen um weiter daran anzuknüpfen.

      Weiters würde es uns freuen euch auf unserem Mumble Server zu begrüßen um euch von 0-24 Uhr online beraten zu können.

      Alle Möglichkeiten die euch mit RedeMit.net offen stehen findet ihr auf der HP oder demnächst in dem bereits erwähnten TV Spot."

      Löschen
    5. Kann das sein, daß der eine Typ (der mit der Bevölkerungsdemzimierung um 90%) stockbesoffen ist?

      Löschen
    6. @NDR

      Vorbei - das war die Sendung auf diesem neuen "Internetradio" mit Freeman bzw. die nachfolgende "Live-Diskussion". ;)

      Soweit ich es sehe gibt es bei denen kein Archiv.

      Löschen
    7. Alles Schall und Rauch: Mann, wie kann man so viele Jahre so einen Schwachsinn verzapfen? Muss wohl ein Truther sein. Hier mal ein Artikel aus unserer Ecke über AS&R:
      http://chinafansblog.blogspot.de/2011/07/alles-schall-und-rauch-wo-ist-mein.html

      Löschen
    8. Was bei dem ganzen Geblubber (wobei man sagen muss - und das hat mich erstaunt: Ein paar wenige richtige Ansätze hatte Freeman sogar) war das Lustigste eigentlich, daß ein Anrufer fragte, wie es eigentlich mit Drohungen aussehen würde, man würde das ja von anderen "Aufklärern"/Aufklärungsblogs immer wieder hören, das ginge ja bis zu Morddrohungen.

      Freeman ganz locker: Also von der Gegenseite habe er noch nie Drohungen bekommen - von den Mitstreitern und Gleichgesinnten aber schon oft, vor allem Mord- und massive Gewaltandrohungen.

      Diese "Truther" sind untereinander so zerstritten, das ist wirklich schon eine wahre Freude. Also die brauchen wirklich keine Feinde mehr, die sind sich selbst die größten Feinde. ;)

      Löschen
    9. Fürstbischof Knut-Hubert25. Mai 2013 um 01:36

      Ach ja. Es war in der Geschichte schon immer so: In jeder Epoche, in der die Welt merklich komplexer wurde und vom Einzelnen gesteigerte Nutzung der eigenen Vernunft zum Erfassen der neuen Zusammenhänge erforderte, zogen es die Denkfaulen vor, sich in das bequem gepolsterte Nest der irrationalen leichten Erklärungen mittels fiktiver Machenschaften finsterer Dunkelmänner zurückzuziehen.

      Als die Schwarze Pest die mittelalterlichen Gesellschaftsstrukturen und Glaubensgebäude erschütterte, suchten die meisten Menschen die Schuld lieber bei Brunnenvergiftern, als sich ernsthaft mit der Frage auseinanderzusetzen, welche Umstände denn wohl der Ausbreitung der Krankheit zuträglich sein könnten.

      Und als in den letzten Jahren des französischen Ancien Régime das Getreide knapp und somit teuer wurde, glaubten zahlreiche Franzosen ernstlich die Behauptung, mit Adel und König kooperierende Strippenzieher im Hintergrund hätten vor, die Hälfte des Volkes verhungern zu lassen, um die andere Hälfte besser lenkbar zu machen. Über die Probleme einer ineffizient arbeitenden Landwirtschaft machten sie sich keine Gedanken. Das war zu komplex.

      Und so zieht sich das Motiv durch die Weltgeschichte. Wieder einmal wird das Leben unübersichtlicher und ruft nach mehr Anwendung des Hirns zwecks Anpassung an die neuen Verhältnisse. Und wieder einmal gibt es jene, die lieber einen fiktiven Sündenbock bemühen, um sich nicht die Mühe des Denkens und Verstehens machen zu müssen.

      Nichts Neues unter der Sonne.

      Löschen
    10. Der Kerl hatte mal einen lichten Moment mit dem Artikel "Das Megaritual ist ein Megaflop von Megaidioten".
      Dafür wurde er von den anderen Truthern eine Zeit lang als Verräter angesehen. Nur weil er eine eigenständige Meinung hatte.

      Löschen
  15. Aha - Herr Müller korrigiert...ääähh..klärt auf:

    Dirk Müller @Alle: Die Person ist keine Frau, "die Betroffene " steht hier für die Person, da ich bewusst das Geschlecht ausschließen wollte. Entschuldigt bitte, es war nicht meine Absicht Euch fehlzuleiten.
    vor 6 Stunden


    Dirk Müller Aber eine Frau mit Baby gibt es ja im Haushalt der Person und Sanktionen gehen da gar nicht, oder?

    So, es gibt in dem HAUSHALT also eine Person die ein Baby hat. Jetzt fragt man nur noch: Tochter? Schwester? Freundin? Ehefrau? Mutter (ja, es soll Frauen geben die mit erwachsenen Kindern im Haus....)? Cousine?

    Gehen wir jetzt mal davon aus, daß es die Freundin ist und der gute Mensch der Vater des Kindes ... das ist ja wohl wirklich ein Grund zu sagen: 8 Stunden arbeiten, versuche zumindest Deine Familie zu ernähren.

    Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie das mit der sogenannten "Elternzeit" bei der ARGE ist, ich gehe mal davon aus: Geht auch. Heißt aber immer noch: Einer von beiden geht Vollzeit arbeiten.

    Ich muss aber auch ehrlich sagen: Wenn mein Ex-Gatte seinerzeit auf die Idee gekommen wäre zu sagen: Ich will den halben Tag beim Kind sein und lieber nicht arbeiten gehen...ich hätte ihn...na ja, schweigen wir lieber. Nein, ich habe mich nicht auf sein Einkommen verlassen, ich bin selbst Vollzeit arbeiten gegangen (nur zur Info!), ging aber auch gut, da Familienbetrieb.

    Kurz: Mal wieder ein typischer Freigeist, scheut Arbeit wie der Teufel das Weihwasser, es ist ja die "Pflicht" des (nicht vorhandenen) Staates seine Bürger rundum zu versorgen damit diese sich eine schönen Lenz machen können. *würg*
    vor 6 Stunden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uuuupps ...habe vergessen die Formatierung zu schließen. Lieber NDR - kannst Du das noch machen?

      Mein Teil des Kommentars beginnt bei: So, es gibt in dem HAUSHALT also eine Person.....

      Ich will Herrn Müller keine Aussagen in den Mund legen die er sowieso nicht teilen würde. ;)

      Löschen
    2. In Anbetracht solcher Kommentare ist es eigentlich kein Wunder, wenn ein Großteil der Leute die für ihr Geld arbeiten gehen einen dicken Hals bekommt bei SGBII-Beziehern:

      Martina Bedregal Calderón Bitte ruft mich mal an, unter Tel.: 0431 - xxxxxxx (AB ist vorgeschaltet, bitte nicht wundern). Ich bin selber Betroffene und berate und begleite andere seit Jahren. Was euch da vorgelegt wurde, von der Einladung bis zur EGV strotzt vor Rechtswidrigkeiten. Im Übrigen kann ich euch eine Erklärung und einen Modellbrief zur Abwehr einer EGV mailen, mit denen wir in 95 % der Fälle Erfolg haben, so dass keine neue EGV vorgelegt wird. Die Ortsanwesenheit ist bereits gesetzlich geregelt und hat in einer EGV nichts zu suchen.EGVs verstoßen gegen das GG (Vertragsfreiheit). Verlangt werden können maximal 4 monatliche Bewerbungen, da von den JCs auch nicht mehr bezahlt wird.
      vor etwa einer Stunde

      (Telefonnummer von mir ausgeixxt)

      Martina Bedregal Calderón Mit einem neu geborenen Kind ist die Person noch im Mutterschutz und steht dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung,. Bis zum 4. Lerbensjahr von Kindern kann von der sie betreuenden Person nicht verlangt werden, sich Arbeit zu suchen. Auch hier in Kiel mussten Mütetr mit neu Geborenen an Trainingsmaßnahmen des JC teilnehmen, um so die Statistik zu schönen (die TM war auf Kindergartenniveau)..lol. Wir haben damals das JC angezeigt deswegen.
      vor etwa einer Stunde


      Martina Bedregal Calderón Die JC brechen immer dreister Recht und Gesetz; dem muss ein Riegel vorgeschoben werden.

      Tja, Martina kann nicht lesen - zumindest wohl nicht verstehend lesen. Herr Müller hat ja wohl mehr als deutlich gemacht, daß es sich nicht um die Mutter handelt, sondern das Kleinkind/Neugeborene eben nur im Haushalt lebt. Mutterschutz oder ähnliches greift eben überhaupt nicht.

      In seinem Pamphlet hatte Herr Müller auch von verschiedenen Vereinbarungen geschrieben, ich erinnere:

      Die Dame legte eine neue EGV vor und ging mit uns die Punkte darauf durch. Zunächst kam der Teil zu dem sich die Arge verpflichtet. Wie viele sich denken können und aus eigener Erfahrung wissen, enthielt dieser Teil zwar Kannbestimmungen, doch Dinge die eigentlich selbstverständlich sind und einer besonderer Erwähnung nicht bedürfen. Das teilte ich der Dame mit, die meinte, dass diese Punkte nicht so selbstverständlich seien, ich würde es völlig falsch sehen.

      Im zweiten Teil ging es dann um die Pflichten der betroffenen Person. Es kamen solche Punkte vor wie:
      - Aufenthalt in Ortsnähe und die Verpflichtung sich abzumelden wenn man mal weiter weg will, dies sei aber nur für maximal Einundzwanzig Tage im Jahr erlaubt.
      - Es müßten mindestens 6 Bewerbungen pro Monat geschrieben werden.


      In der EBV die vorgelegt wurde steht (laut Müller) überhaupt nichts von der Aufenthaltsverpflichtung, das wurde gesondert abgehandelt, wie man ganz gut sehen kann.

      ...und solche Leute "helfen". Es wundert mich immer weniger, daß die ARGE-Sachbearbeiter auf stur schalten, ebensowenig wundert es mich, daß es wirklich zu Fehlverhalten/Fehlentscheidungen kommt.

      Die Leutchen sollte man alle in ihr vielgeliebtes und gespriesenes Russland schicken, da können sie dann mal schauen ob und wie sie zu Geld kommen, von wegen "Recht auf unbegrenzte Kohle". *würg*

      Löschen
    3. @Anonym 08:09
      Kommentare editieren geht mit Blogspot leider grundsätzlich nicht. Ich kann im Prinzip nur das Gleiche wie Du: Neu schreiben und den alten Kommentar löschen.

      Selbst das ist jetzt aber schwierig, da ja schon andere Kommentare sich auf Deinen beziehen ;-)

      Löschen
  16. Mario erklärt...."Gerichtsverhandlung":

    http://www.youtube.com/watch?v=BS9su5kDdps

    AntwortenLöschen
  17. Jo: Es passiert viel - im Hintergrund.

    Der Klon:

    Dirk Müller Rainer Hanke: Bitte habe ein wenig Geduld. Ich habe auch nicht auf "Gefällt mir" geklickt und war Gestern / bin heute sehr beschäftigt. Beschäftigt und nicht etwa mit Arbeit und irgendwelchen anderen Ablenkungen, nein, mit Aktivitäten die Uns alle angehen.
    Es passiert mehr als Du vielleicht erahnst, nicht alles ist sichtbar.

    Ich bin auch gleich wieder am werkeln, könnte hier ein paar Beispiele bringen was sich so tut, muß mich aber leider kurz fassen. Ich wollte nur mitteilen, das sich ne Menge bewegt im Moment.
    vor 9 Minuten · 1

    AntwortenLöschen
  18. Sexualisierte NWO-Welt25. Mai 2013 um 11:56

    zu jos bodybuilder-aufgeil-video:

    Katrin Lammert
    was ist denn das für ein Paradebeispiel einer kranken Welt! Ich hoffe doch schwer, das wurde rein zu Demonstrationszwecken eingestellt?! gruselig

    Jo Conrad
    warum ist es krank, wenn Menschen ihren Körper in die beste Form bringen?



    johanne baggert jo an:

    Johanne Liesegang
    Lieber Jo, eine gute Figur, wie du eine hast, ist wesentlich attraktiver!

    Jo Conrad
    na, das ist aber nun sehr Geschmacksache. Aber danke...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus den "gefällt mir"-Angaben von Jo:

      https://www.facebook.com/pages/EverBeauty-Age-Repair-Sch%C3%B6nheitskosmetik/176120015762709

      *megarofl*

      Löschen
    2. ...und hier sein abendliches Betthupferl:

      https://www.facebook.com/POSEDOWN.de

      Löschen
    3. noch ein film für jo mit körpern in top form...

      http://www.youtube.com/watch?v=7TI6yIo-tcc#t=428s

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert25. Mai 2013 um 14:43

      Könnte es sein, dass Jo gar nicht homosexuell ist, sondern sich nur zum Ziel gesetzt hat, durch das Kultivieren grotesker Klischees die wirklichen Schwulen in Verruf zu bringen?

      Andererseits bringt Jo ja alles und jeden in Verruf, in dessen Nähe er sich blicken lässt.

      Löschen
    5. Das Lifting-Serum mit natürlichen Stammzellen vom Apfel und wertvollen Vitaminen regenerieren Deine Gesichtshaut bis in die tiefsten Tiefen Deiner Unterhaut

      Joe und die Apfelbbreimaske . . .
      Schön zu sehn.

      Löschen
    6. @ FüBi

      Empfehl Dir wirklich die Lektüre von Conrads autobiografischer Outing-Erzählung "Allein sein ist herbe". Es ist zwar sehr unelegant geschrieben, aber aufschlussreich.

      Tu Dir das ruhig mal an. Das bringt jedenfalls eine interessante Perspektive auf Jo und seine Motivation.

      joconrad.de/PDF/Alleinsein_ist_herbe.pdf

      Löschen
  19. Was ich noch anmerken wollte - die Freischissler/GRSler diskutieren ja immer mal wieder ziemlich heftig zwecks der "neuen" Partei AfD = Alternative für Deutschland.

    Die AfD gab's schon mal, hieß damals "Allianz für Deutschland". Hier mal die Pressemappe:

    http://www.presseanzeiger.de/pressemappe/164329-allianz-fur-burgerrechte-afb.php

    AntwortenLöschen
  20. Irre/Spinner aller Länder vereinigt euch! :D

    Bei GRS wurde heute der Link zu einer Gruppe gepostet die wirklich richtig toll ist - da kann sich GRS durchaus noch eine Scheibe von abschneiden.

    https://www.facebook.com/groups/577389948961549/

    Das ist doch richtig putzig:

    Yanik Riek
    Ich gründe eine soziale und liberale Partei und suche auf diesem Wege Gründungsmitglieder. Wenn also Interesse besteht solltet ihr/Sie dieser Gruppe beitreten wo dann alles weitere besprochen wird. Natürlich könnt ihr/Sie mir auch vorher noch einige Fragen stellen.
    https://www.facebook.com/groups/383581891736400/


    Aber da ist wirklich so ziemlich alles vereint was so richtig für Deutschland ist.

    AntwortenLöschen
  21. Es gibt einen Filmbeitrag ueber den "Großeinsatz im Koenigreich".

    http://www.youtube.com/watch?v=VPHopRngQgw&feature=player_embedded

    Teil 1 geht eine gute Stunde.
    Mal schauen, ob ich mir das vor dem Urlaub wirklich noch ganz antue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es auch einen Teil 2 ? Das Video ist ja eigentlich privat, ich finde (leider) nichts.

      Löschen
    2. Denke der zweite Teil wird noch kommen. Macht Peterle ja immer so. Man erinnere sich an die Lehrfilme zum Aufbau debiler Gemeinschaften

      Löschen
    3. "Lehrfilme zum Aufbau debiler Gemeinschaften"

      LOL! Mann, der König der Verschwörungstheoretiker! Der Titel steht ihm wahrlich zu!

      Stoll ist natürlich - wie bekannt - der Gott der Verschwörungstheoretiker!

      Löschen
    4. Diese 15 Sekunden finde ich amüsant! ;)

      http://youtu.be/VPHopRngQgw?t=22m5s

      ...ich beobachte das jetzt erst mal kurz - was da so los ist...
      'n Taxifahrer drehte da so rum und sacht: "Hey, endlich mal was los da drüben, wa?!
      Jaja, endlich mal was los.
      So und hm, ich hab halt solange geguckt bis...die Traube sich dann so - sich rein-gequetscht hat; in das Gebäude.

      Löschen
    5. Ja, er denkt, er sei der letzte, der nicht von der BRD in Gewahrsam genommen wurde und wusste diesen strategischen Vorteil sinnvoll zu nutzen, indem er auf dem Markt EINEN Apfel kaufte! *augenverdreh*

      Löschen
    6. Die Worte sind Geschwafel. Viel interessanter ist das, was sich im Hintergrund tut! *Augen reib*

      Löschen
    7. Ja was tut sich denn da?

      Löschen
    8. Rechts schauen, links hören. Nix?

      Löschen
    9. Nicht vergessen: Genau der Knabe behauptet "Anwalt" zu sein. *rolleis*

      Löschen
  22. König Fitze fängt an mit einer Einladung und der Ankündigung im Juli die Bank zu eröffnen, ab Min. 2.oo bis ca. 7.33 dann folgende Ansprache:

    ...An die Staatsanwaltschaft Dessau sei gesagt, wenn sie diese Dinge verfolgen wollen, es wären hier beispielsweise Straftaten die da existieren wie beispielsweise Hausfriedensbruch, diese illegale Durchsuchung der Steuerfahndung, des Herrn Spindler zum Beispiel uns seiner Kollegen. Des weiteren wären ja auch Körperverletzung im Amt ohne Belehrung beispielsweise und da haben sie auch die Möglichkeit diesen gefakten Haftbefehl den sie ja selbst ausgestellt haben nochmal zu überprüfen und diejenigen zur Verantwortung zu ziehen die hier ungerechtfertigt gehandelt haben also auch - ich würde mal sagen ööhhmm.. unangemessen gehandelt haben den alles wie gesagt was gesucht wurde wurde ja nicht gefunden und...da die Angemessenheit dieser Aktion hier ich denke nicht gegeben war sollten vielleicht doch einige Umstrukturierungen in der Staatsanwaltschaft ööhh vollzogen werden.

    In Zukunft wäre es einfach immer besser auf mich zuzugehen und mit mir reden. Das möchte ich jetzt auch wieder anraten das zu tun, ich werde jetzt natürlich immer die Dinge noch transparenter machen, so daß sie von vornherein sehen können, daß ihre Zuständigkeit bei uns nicht gegeben ist und wenn irgendwelche Unklarheiten existieren kommen sie einfach auf mich zu, fragen sie mich einfach ganz direkt uns sie werden dann von mir immer eine ehrliche Antwort erhalten. Ich habe nichts zu verbergen und insofern wäre es immer der konfliktärmste Weg einfach nur aufeinander zuzugehen, sich an einen Tisch zu setzen und miteinander zu reden.

    In Zukunft würde ich mir wünschen daß wir, das Königreich Deutschland mit ihnen, der Bundesrepublik Deutschland gut zusammenarbeiten und ich möchte keine Feindbilder aufbauen. Ich habe die Sachen immer so ausgestaltet und auch so kommuniziert, daß ich nicht möchte das hier teile und herrsche zu spielen, weil ich nicht möchte, daß das deutsche Volk sich trennt in die Menschen in der Bundesrepublik Deutschland und die, die sich für neue Dinge einsetzen.

    Ich denke, es wäre besser sich die Hände zu reichen, sich an einen Tisch zu setzen und einen Weg gemeinsam zu finden wo es im Dienst an allen Menschen so abläuft, daß jeder sich frei entscheiden kann welcher Ordnung er angehören möchte, daß wir uns gegenseitig wertschätzen und respektieren, denn ich baue diese Dinge ja für sie auf. Ich mache das ja nicht für mich, ich mach das für sie - denn sie können sich sicherlich vorstellen, daß das immer kein leichter Weg ist, es ist oft ein sehr schwieriger Weg und es wäre für mich sicherlich, wenn ich einfach normal leben würden wollen und meine Ruhe haben würden wollen, so wie viele bei ihnen vielleicht das so sehen, es viel leichter haben wenn ich meine Fähigkeiten in der Industrie oder der Wirtschaft zur Verfügung stellen würde oder einfach nur sporadisch irgendwelche Unternehmungen machen würde, Seminare machen würde und dann die finaziellen Mittel die ich damit habe ganz ordentlich und normal versteuern, beispielsweise in ihrem System um dann .. jo ich sach mal ein ruhiges Leben zu führen. Das könnte ich tun.

    Tu ich aber nicht. Den ich möchte ein neues Gemeinwesen aufbauen im Dienste an ihnen allen und aus diesem Grunde habe ich auch soviel Kraft, soviel Durchhaltevermögen um das zu leisten und ich werde nicht damit aufhören diesen Weg zu gehen, ich werde weitermachen, egal was da kommen möge - es muss gemacht werden. Sonst habe ich die Befürchtung, daß die Spannungen die sich aufbauen nur noch größer werden und auch glaube sie oder ihre Kinder möchten nicht in einer Gesellschaft aufwachsen in der das Recht der freien Wahl soweit eingeschränkt ist, daß eine tatsächliche freie Wahl kaum noch möglich ist.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem Sinne genießt die folgenden Eindrücke die unsere Mitglieder schildern und daß was hier geschehen ist und wie sie die Dinge sehen wollen für sich selbst das möchte ich einfach ihnen überlassen, ich schätze die Dinge neutral ein, ich bin mir darüber im Klaren, daß meine Gedanken meine Realität erschaffen und ich bewerte das nicht als Berufung (Anm. könnte auch Drohung heißen) die Dinge die ich tue sondern nur als Klärung in der Hinsicht als ich mich noch mehr um Transparenz bemühe, daß ich mich darum bemühe im Prinzip das erst gar kein falscher Eindruck entstehten kann und die Dinge, die sie vermuten, die sie einfach auch hätten erfragen können wie schon gesagt, ja, daß die gar nicht erst aufkommen, so daß immer gesichert ist, daß ihre Zuständigkeit bei uns nicht gegeben ist und sie ersehen können wie ich die Dinge tu.

      Und für die Zukunft sei noch gesagt, ich würde bitten uns weiter zu unterstützen und ein paar Schwierigkeiten gibt es schon noch aus dem Weg zu räumen. Wir werden uns auf jeden Fall darum bemühen müssen neue Kontoverbindungen wieder ins Leben zu rufen und denn...es gibt durchaus auch Mitarbeiter der Bankenaufsicht die unsere Tätigkeiten nicht so schön finden und ääähh...die versuchen uns das Leben nicht ganz so leicht zu machen. Natürlich wird uns das immer stärker machen und wir werden immer weitere und neue Wege finden um die Dinge noch zu erweitern. Denn jede Einschränkung unter ??? ist immer auch eine Auffoderung an mich die Dinge zu erweitern und zu vergrößern, zu denzentralisieren und diese Denzentralisierung wird auf jeden Fall dazu führen, daß sie wenn sie in ihrer Eigenverantwortung diese Rolle übernehmen wollen, Verantwortung übernehmen können im Prinziü für eine Regionalstelle sie eine eigene Bank mit uns gemeinsam eröffnen können, die königliche Reichsbank wird sich dadurch immens erweitern, wir werden ein eigenes Zahlungsverkehrssystem ins Leben rufen und die Sparbücher kommen jetzt bald, nächste Woche sind sie da und ich freue mich schon auf die ersten Aktivitäten die wir in Zukunft machen wollen und vor allem freue ich mich darauf das wir im Juli die königliche Reichsbank eröffnen werden - komme was da wolle.

      Habt also Spaß bei den Bildern und bis bald...

      Löschen
    2. Dem (angeblichen) Anwalt zuzuhören ist die Schau - der spricht davon, daß die BRD-GmbH die Gebäude "besetzt" habe, Feindeseinfall - ich würde mal sagen, falls er überhaupt eine Zulassung hat, hat er die nicht mehr lange. Rein optisch würde ich aber sagen, daß der Knabe noch Jura studiert und das erste Staatsexamen noch nicht hinter sich hat. ;)

      Ach ja - zu hören ab ca. Min. 20.00

      Löschen
    3. Das Ganze ist nichts anderes als ein Stuhlkreis im Kindergarten - die Leutchen erzählen sich (nachdem Fitze natürlich erst noch was zum "rechtlichen" gesagt hat) wie sie den "vergangenen Donnerstag" erlebt haben. Es sind extrem kindliche Erzählungen, geprägt von absoluter Unwissenheit, eigenartigen Realitätsvorstellungen und erstaunlich infantiler Naivität. Man sollte kaum glauben, daß es sich hier um erwachsene Menschen handelt.

      Wen ein Kind so von einem Polizeieinsatz erzählt kann ich das verstehen - aber so...da ist man wirklich ein wenig fassungslos.

      Aber man spricht sich auch Mut zu, die hatten ja alle nicht das Recht zur Besetzung des Königreiches, es laufen Anzeigen wegen Geiselnahme und schwerer Sachbeschädigung (König Peterchen spricht von 175.000 Euronen) - die Werbung für's Königreich war aber unbezahlbar und sie hoffen sehr, daß einige der Beamten überlaufen.

      Man ist wirklich fassungslos - ich kann irgendwie nicht glauben, daß es solch naive-dumme Menschen wirklich gibt. Es kommt einem wirklich so vor, wie wenn die alle in einem Drogenwahn wären.

      Aber so langsam befürchte ich, daß das irgendwann mal so ausgeht:

      https://www.youtube.com/watch?v=hJtlRVbpNJw

      Nebenbei ein sehr, sehr sehenswerter Film, auch wenn er lang ist.

      Löschen
    4. Ist halt ne Sekte.

      Löschen
  23. hier gibt es eine kopie von dem artikel der bei rattelsdorf gelöscht wurde:

    http://fresh-seed.de/2013/dubiose-marketing-praktiken-in-den-alternativen-medien/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup! Zwar ohne Kommentare (Niki und Michael Vogt hatten z.B. kommentiert), aber der wichtigste Kommentar wurde in den Artikel übernommen, nämlich dass der Herr Sauer mal eben sein Impressum geändert hat.

      Löschen
    2. Ich bekomme zunehmend das Gefühl, dass diese alternativen Internetsender in Wirklichkeit nichts anderes sind wie Marketing-Unternehmen für dubiose Edelmetallhändler oder FDP-Politiker.

      LOL

      Löschen
    3. Du meinst alternative Webseiten?

      Löschen
    4. Ach so, das war ein Zitat aus dem Artikel...

      Löschen
    5. Aber der größte Teil der Erkenntnisse scheint ja hier bzw. beim Behördle abgeschrieben worden zu sein - ich meine sogar ein paar Formulierungen wiedererkennen zu können. ;)

      Ist aber schon übel, wenn die einzige "Presse" die man bekommt wohl Negativpresse ist. Mir dünkt: Mit diesem "Staatsstreich" GRS hat JoCo das Faß der unausgereiften Schwachsinnsideen sogar für Gleichgesinnte bis knapp zum Überlaufen gefüllt.

      Löschen
    6. Kenn sich jemand mit dem Google-Cache aus? Folgender Treffer zeigt, dass die Version mit den Kommentaren im Google-Cache sein muss! Wenn man den aber anzeigen will, gibt es eine Fehlermeldung:

      Cache-version in Google-Suche

      Löschen
    7. Insbesondere die Sachen über Ben scheinen beim Behördle-Artikel abgeschrieben zu sein oder wahrscheinlicher: Von der unerlaubten Kopie dieses Artikels beim Honigmann.

      Löschen
    8. Bis auf diesen Eintrag und etwas über Icke ist der Kollege aber stramm rechts unterwegs.
      Aber immerhin einen lichten Moment...

      Löschen
  24. Sagt mal, auf "http://redemit.net/" höre ich grade die Kimi! Gehört die zu den 10 Leuten, die OkiTalk verlassen haben???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und warum haben die OkiTalk verlassen?

      Löschen
    2. Das sagen sie nicht. Es gab wohl Differenzen, verschiedene Ansichten zu Arbeitsweisen, Freiheiten und so - das klang bei den Statements von Kimi und dem anderen "Moderator" bei dem weltbewegen Interview mit Freeman so durch bzw. wurde auch angedeutet. Ganz konkret sagen sie aber nichts, nur über die Software, das notwendige Anmelden bei Okitalk wurde ein wenig gelästert, das ist ja beim neuen Wahrheitssender (angeblich) nicht mehr nötig.

      Löschen
    3. Ich hatte nie den Eindruck, dass die bei OkiTalk mehr als 10 Mitarbeiter gehabt hätten. Auch fällt mir auf, dass das Programm bei OkiTalk sehr "ausgedünnt" aussieht. Die nächsten Tage immer nur "Live On Air" ohne bestimmte Themen...

      Löschen
  25. Achtung Achtung internationaler Funk!
    MHK sendet live und wartet auf Schattkommentare.
    http://www.justin.tv/nslforumberlin/b/408486827

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freigeistreporter-Vertreter27. Mai 2013 um 10:27

      revival von sender werwolf aus dem besetzten groß-berlin?? :-o

      powered by MC MHK!? :-o

      Löschen
    2. ist eben doch ne alte Famebitch ne.

      Löschen
    3. Hier spricht Berlin.. Aukiedaukie!

      Im Hintergrund versucht gerade die Familie aus der Wohnung zu entkommen.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert27. Mai 2013 um 13:57

      Das ist so furchterregend, dass mir vorübergehend die Worte fehlten.

      Ein Grund, warum Mario keine Arbeit bekommt (abgesehen davon, dass er ja auch mehrfach dargelegt hat, sich nicht in Lohnsklaverei begeben zu wollen), ist möglicherweise, dass potentielle Arbeitgeber bei schneller Google-Recherche zu seiner Person diesen und anderen verbal-visuellen Stuhlgang entdecken und dann zu dem Schluss kommen, eine solche Person nicht auf dem Firmengelände haben zu wollen.

      Löschen
    5. Einmal kurz reingeblickt, schon den ersten Brüller gehört. Warum gab's den Irakkrieg? (also den von Bush jr.): Ganz logisch, wegen der Bagdadbahn. Und Rommel hat sich nicht umgebracht, sondern mit 30.000 Soldaten in Libyen zurückgezogen, deswegen gibt's da jetzt ja auch Krieg.

      Löschen
  26. Mario "klärt" Beamte auf:

    http://www.youtube.com/watch?v=_Lw9kMfbwFc

    http://www.youtube.com/watch?v=qzGBW5ygZQ8

    Es geht wohl um die Aufenthalts-/Arbeitserlaubnis für seine Frau, was mich aber sehr wundert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geil, dieses "Noch mal bitte?" von dem Beamten, als Mario erklärt, warum er seinen Perso nicht zeigen will. :-D

      Nur, was will Mario damit eigentlich beweisen? Außer, dass er ein Querulant ist, meine ich? Dass das Strafgesetzbuch nicht gilt, weil ihn keiner anzeigt, wenn er illegal Aufnahmen macht und die ebenso illegal im Netz veröffentlicht?

      Löschen
    2. Man sollte das Video an das Ausländeramt in Berlin schicken. Ob die Beamten das dann noch lustig finden ?

      Löschen
    3. Der zweite Teil ist echt hart. Dass Mario nicht verstehen will, dass das Unsinn ist, was er da erzählt, ist die eine Sache, aber die Angelegenheit dort auf dem Amt wäre offenbar eine Formalie gewesen und er bzw. seine Frau hätte alles bekommen, was sie da wollte, wenn er nicht so ein, tschuldigung anders kann man's nicht sagen, so ein Volldepp wäre.

      Löschen
    4. Mario zu dem Beamten: "Brauchen Sie mir nicht ans Herz zu legen. wir machen hier nur knallhart Juristerei. Menschenhandel mit der BRD usw.-"
      Sehr schoen auch wie unbeeindruckt die Polizei sich gegenueber seinem Gefasel zeigt.

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert27. Mai 2013 um 18:37

      Dit is Berlin, wa? Da sehen Polizisten jeden Tag Spinner aller Geschmacksrichtungen. Das härtet ab.

      Löschen
    6. Mario liefert den dritten Teil. Da muss wieder mal ein aufregender Tag fuer ihn gewesen sein. Trotzdem scheint er ganz gut drauf zu sein. Wahrscheinlich weil er den Sachbearbeiter und die Polizisten allumfassend belehrt hat und sie darauf wirklich nichts mehr zu sagen wussten.

      http://www.youtube.com/watch?v=9p7sU27773Y

      Löschen
    7. Ist Mario wirklich so dumm und glaubt, wenn er nur die Kopie des Führerscheins bei sich hat, daß ihm dieser nicht entzogen werden kann?

      Wie dumm is dat denn?

      Löschen
    8. Schönes Schreiben. So was wandert erfahrungsgemäß sofort in die Ablage P.

      Löschen
    9. Dieser Vollidiot denkt, dass der Beamte wegen seines Auftretens so "kooperativ" war und nicht trotz des Auftretens. Und die arme Frau wird nie erfahren, wie einfach Behördengänge sein könnten, ohne ihren Mann.

      Löschen
  27. bei WISO im zdf jetzt thema "esoterik"... :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, der übliche hokuspokus mit wünschelrutengängern und angeblichen strahlungsquellen. immerhin nur ein abzocker dabei, der eine "abschirmungsmatte" für schlappe 1.500 eur verkaufen wollte.

      Löschen
  28. Anonym27. Mai 2013 16:04

    Man sollte das Video an das Ausländeramt in Berlin schicken. Ob die Beamten das dann noch lustig finden ?


    Mail ans Ausländeramt ist raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man damit u.U. mehr der Frau und den Kindern schadet als dem Volldepp Mario. Der ist ja bekanntlich absolut merk- und denkbefreit, den ficht das doch überhaupt nicht an.

      Beim letzten Video hab ich mir so gedacht: Eigentlich schade, daß es für solche Arbeitsverweigerer wie ihn nicht noch DDR oder auch Reichsgesetze gibt - da wäre er nämlich schon lang irgendwo in einem Arbeitslager und würde bestimmt nicht sich mit SGBII einen schönen Lenz machen und dumme Videos drehen.

      Löschen
    2. Das Risiko besteht. Das Interesse der Kollegen auf der anderen seite des Tisches, die sich wirklich redlich bemüht haben, ist mir wichtiger.

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert27. Mai 2013 um 22:23

      Wenn Mr. Microbrain die filmische Dokumentation seines dummdreisten Verhaltens fleißiger in die Welt hinausbläst als russische Kohlekraftwerke Ruß in die Atmosphäre, darf er sich auch nicht wundern, wenn diese Zeugnisse seiner Verkorkstheit auch den Weg zu Ämtern und Behörden finden, die für seine Person zuständig sind.

      Er selbst ist dafür verantwortlich, was sein Treiben für Ergebnisse zeitigt. Niemand sonst.

      Löschen
  29. Zur Kenntnissname,
    oder der Versuch eines Ansatz zur Erklärung der Entstehung von "Mario".
    Könnte es sein das Wir als Volk auch den Straftatsbestand der
    "Psychoverletzung", analog der Körperverletzung benötigen?

    Dabei möchte Ich mich auf einen in deutscher Sprache seltenen Text von:
    Robert Jay Lifton 1963 über Gehirnwäsche,
    Das berühmte Kapitel 22 in deutscher Übersetzung, berufen.

    Siehe: http://www.agpf.de/lifton22.htm

    Meine Person vermutet das es sich bei dem sogn. "Mario"
    um ein Opfer der im Kapitel 22 beschriebenen Vorgehensweise handeln könnte.

    Dazu Auszugsweise der Anfang:

    Die Gedankenumbildung (thought reform) besitzt ihre eigene psychologische Triebkraft, eine sich selbst fortsetzende Energie, die nicht immer mit den Interessen der Programmleiter übereinstimmt. Wenn wir die Quellen dieser Triebkraft erforschen, stoßen wir auf einen Komplex von psychologischen Themen, die man dem allgemeinen Oberbegriff "Ideologischer Totalitarismus" unterordnen könnte. Mit diesem unbeholfenen Ausdruck meine ich das Aufeinandertreffen überspannter Ideologien mit gleichermaßen überspannten Charakterzügen einzelner Menschen, eine extremistische Basis für die Begegenung von Menschen und Ideen.

    Bei der Erörterung der Tendenzen zum indivuellen Totalitarismus im Rahmen meiner Thematik habe ich betont, daß es sich hierbei um etwas Graduelles handelt und daß die Möglichkeit dieser Form einer emotionalen Alles-oder-Nichts-Haltung in jedem von uns vorhanden ist. In gleicher Weise kann jede Ideologie - d.h. jeder Komplex von gefühlsüberladenen Überzeugungen, hinsichtlich des Menschen und seiner Beziehung zur natürlichen und übernatürlichen Welt, - von ihren Anhängern in eine totalitaristische Richtung gelenkt werden. Aber die Wahrscheinlichkeit, daß dies geschieht, ist am größten bei jenen Ideologien, die von ihrem Inhalt her sehr mitreißerisch sind, unabhängig davon, ob es sich um religiöse, politische oder wissenschaftliche Ideologien handelt. Und dort, wo Totalitarismus herrscht, wird eine Religion, eine politische Bewegung oder sogar eine wissenschaftliche Organisation zu etwas mehr als zu einem exklusiven Kult.

    Die ganze "Gebrauchsanleitung" für MXXXX Unter: http://www.agpf.de/lifton22.htm

    AntwortenLöschen