Mittwoch, 18. November 2015

Quer-Denken.TV - Impressionen vom 2. Quer-Denken Kongress

"Es war, wie viele uns geschrieben haben, eine fantastische Atmosphäre. Und natürlich waren auch die Referenten einfach klasse." - Tja, wer hätte das gedacht?



Also der Veranstalter sagt, es wäre eine tolle Atmosphäre gewesen? Na ja, man hat sich einfach breitgemacht und ignoriert, dass man eigentlich in der Halle nicht erwünscht war. Nach meinen Informationen betrachtet man von Seiten der Stadt die Zusage der Halle an Vogt als einen Fehler, der nur geschah, weil man sich "erst hinterher erkundigte, was das für Leute sind".


Hier sieht man Peter Feist, der unser ganzes politisches System stürzen möchte. Ein Verfassungsfeind, dem man durch einen Fehler der Friedberger Stadtverwaltung eine Bühne geboten hat.

Also Peter Feist stürzt unser System - OK! Und dann? Dann kommen Leute wie Vogt an die Macht, die dann eine Cliquenwirtschaft a-la "Aufbruch Gold-Rot-Schwarz" einrichten? Na, das ist aber eine tolle Verbesserung, Peter!

Schon die Person, von der Du Dich interviewen lässt, beweist, dass Du Dinge nicht durchschaust, sonst würdest Du nie und nimmer ausgerechnet mit dem Vogt darüber diskutieren, wie man die Welt verbessern kann.

Intelligente Texte, intelligente Gesichter: Die Bandbreite!



Man hat die "Mainstreampresse" nicht zugelassen, mit der Begründung, dass man ja eh alles veröffentlichen würde und diese daher unnötig wäre und anderen nicht Sitzplätze wegnehmen müsse. Und Überraschung: Eines stimmt sogar, man kann die ganze Konferenz im Archiv von OkiTalk nachhören. Das erklärt aber noch nicht, warum Comedy-Sender wie "Extremnews" dabei sein durften. Wäre doch mit der gleichen Begründung unnötig.


Auch der lustige Journalisten-Immitator Gerhard Wisnewski war zu Gast! Die Stimmung war gut ;-)


Popp und Herman - kommen sich gerne wichtig vor, allerdings scheint sich keiner für sie zu interessieren.


Links zu sehen ist der Veranstalter Ingo Giesler, der mit Thomas Hornbacher heftige Auseinandersetzungen hatte. Er schrieb an Hornbacher:

"wenn ich sie richtig interpretiere wollen sie nun eine Störung mit 200 Person durchführen. Das dürfte dann wohl ausreichen um ein Großaufgebot der Polizei zu rechtfertigen. Die Strafrechtlichen Konsequenzen aus der Angelegenheit werden für sie als Rädelsführer entsprechend hoch ausfallen. 

Im Übrigen habe ich heute eine Strafanzeige gegen sie durch meine Kanzlei erstatten lassen, welche direkt an Staatsanwaltschaft geschickt wird. Diese wird aufgrund ihrer Angaben im Internet sowie unserer Korrespondenz die Grundlage für eine eventuelle Anklage gegen sie bilden. Sollte der Staatsanwalt öffentliches Interesse bekunden werden sie mit Sicherheit ein amtliches Schreiben zeitnah erhalten."

War natürlich nur heiße Luft, wie alles, was diese Leute "auf die Beine stellen" ;-)



Siehe auch: 1. Quer-Denken-Kongress 2014 - Fazit

Kommentare:

  1. Wenn man politisch genug nach links geht kommt man rechts wieder heraus. Dipl. Philosoph Peter Feist im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt am 6. Dezember 2013

    Gut, Dipl Philosoph sagt mir schon genug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer dem "Herausgeber" der pseudo "Roten Fahne" schreiben möchte: Bureau@|RoteFahne.eu

      Löschen
    2. Habe mal ne Mail an diese pseudolinke Seite geschickt.

      Wenn es nicht zum Lachen ist, wäre es doch zum Weinen.

      Da macht sich doch eine "linke" Webseite zum Compagnon eines rechten Verschwörungstheoretikers.

      Recherche sieht anders aus. Aber ich nehme an Ihre Webseite ist ein Ein-Mann-Unternehmen.

      http://ndrrhnr.blogspot.ch/2015/11/quer-denkentv-impressionen-vom-2-quer.html?showComment=1447883194879#c3044542507183344344

      https://www.psiram.com/ge/index.php/Michael_Vogt

      Ihr könnt Euch auche diesen rechten Mist antun: http://quer-denken.tv/

      Liebe Grüsse eines weder rechts noch links Dekender, aber auch nicht nach vorne Denkender wie https://de.wikipedia.org/wiki/Jo_Conrad meinte einer zu sein.

      Löschen
  2. Sekundenschlaf in der Geisterbahn18. November 2015 um 23:14

    Träumst du von einer vertrauensvollen
    Beziehung zu deinem Teenie?

    Sei mit dabei! Jetzt hier kostenlos anmelden zum
    Pubertät Experten Kongress 2015!

    Beim Pubertät Experten Kongress bist du jedenfalls richtig,
    wenn du keinerlei Idee hast, wie du dein Kind mit

    Rüdiger Dahlke

    Andreas "Bär" Läsker

    Dagmar Neubronner

    Ka Sundance

    Hans Tolzin

    komplett zum Esodepp verblöden möchtest,
    ohne aufdringlich zu sein

    http://pubertätexpertenkongress2015.de/

    Quelle:
    https://forum.psiram.com/index.php?topic=14613.0

    Fehlt nur noch Joe.

    Rechtschreibung aus Original gechannelt. .M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fehlt nur noch Joe.

      Die müssen doch im Alter von Jessie Marsson sein. Dann ist Jo sofort dabei.

      Löschen
  3. Fürstbischof Knut-Hubert19. November 2015 um 00:05

    Wo Eva "Blondi" Herrrrmann auftaucht, gibt's prinzipiell immer Anlass zum wohligen Gruseln. Und auch dieser Anlass stellt keine Ausnahme dar. Sie betrachtet sich vermutlich als moderierendes Gegenstück zu Leni Riefenstahl und meint, wohl durchaus im Einklang mit den übrigen Beteiligten, durch ihre Präsenz das Event zu einem Triumph des Willens aufzuwerten.

    Natürlich könnten böse Zungen widersprechen und stattdessen behaupten, dass sie einfach nur eine dumme Nazipute ist, die sich bei ihren ähnlich gepolten Kameraden jeglicher Couleur anbiedert und gegen ein Trinkgeld ihr Goebbelsschnauzengewäsch absondert. Aber solchen uncharmanten Äußerungen würde ich mich natürlich nicht anschließen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eva Blondi "Riefenstahl", Nazipute, Goebbelsschnauzengewäsch...solchen uncharmanten Äusserungen schliesse ich mich auch nicht an. Auch wenn ich gerne würde. :)

      Löschen
    2. Immerhin zählt sie neben Daggi Neubronner zu den "Grande Dames" der Verwirrten-Medien!

      Löschen
  4. +++breaking+++eilt+++breaking+++eilt+++breaking+++eilt+++

    GAMMA/CPI/VRK/TS//RD-CNWDI

    Der Geheimer Rat der judo-islamischen Besatzungszone Deutschland (JIB/D) beschliesst und verkündet wie folgt:

    - für die internationalistische Propagandaveranstaltung "European Song Contest" wird die Bundesregierung angewiesen, IM SOFTLAHM, als Vertreter der BRD teilnehmen zu lassen.

    - um eine Teilnahme von SOFTLAHM sicher zu stellen ist die Umgehung des gewohnten demokratischen Auswahlverfahrens notwendig. Über freie Wahl, Volksabstimmung oder TED würde die Nominierung wohl nicht sicher zu erreichen sein.

    - Dieses Ergebnis kam nach kontroverser Diskussion zu Stande, in der insbesondere SOFTLAHM darauf bestand das übliche Wahlverfahren auszusetzen. Demokratie dürfe nicht ausufern; er stelle sich nicht für eine Wahl zur Verfügung, bei der er unterliegen könnte. Man müsse nicht abstimmen, wenn man bereits weiss, was die beste Lösung ist, selbst wenn eine Mehrheit diese nicht nachvollziehen könne. Eine Wahl zwischen ihm und einem anderen Künstler würde das Publikum zudem nur verwirren. Es sei ihm zwar bewusst, dass dieses autoritäre Vorgehen dem ihm verordneten Image komplett widerspricht, dass SOFTLAHM jedoch "längst zu Tode anödet".

    - Im Gegenzug sichert SOFTLAHM eine Umbesetzung der vorgesehen Begleitband zu (bislang IM KLAS: Megafon, IM FITZ: Piano, IM KÄPTN: Waschbrett, IM MAJO: Weizengrassaft-Gurgeln, IM EBEL (gechannelt): Theremin, sowie weitere IM als "Chor der Empörten").

    - es findet auf Initiative ua. von IM BILD eine Abstimmung über den Teilnehmersong statt. Das Thema sichere jedes Frühjahr ein Dutzend Titelgeschichten, die meisten für 2016 seien bereits geschrieben und druckfertig. Sich in der Kürze der Zeit (sechs Monate) andere Geschichten auszudenken sei der Redaktion nicht zuzumuten, und wenn man die Seiten weiss liesse würde das evtl. dem ein oder anderen BILD-Leser auffallen.

    - der Siegertitel dieser Abstimmung wird "Sehnsucht nach Hirn" sein. Um die Wahl sicher zu stellen wird SOFTLAHM Altnernativtitel anbieten, die "noch unterträglicher sind - hab ich etliche Schubladen voll mit".

    - dem von SOFTLAHM wiederholt gewünschten offenen Auftreten mit Alu-Hut wird widersprochen. Die Schutzfunktion ist auch durch das seit Jahren praktizierte verdeckte Tragen unter einer Kopfbedeckung wie Kappe oä. sicher gestellt.

    - abweichende Meinung des Logiksektors der Propaganda-Abteilung: Die Entscheidung des Rates ist mit der SOFTLAHM zugedachten Rolle des sanften Radikalen bzw. unangepassten Freidenker wenig vereinbar, da zur Glaubwürdigkeit dieser Rolle eine sichtbare Distanz zum Establishment, Massenmedien etc. notwendig ist ("Glaubhafte Abstreitbarkeit"). Man habe aus ähnlichen Gründen damals auch darauf verzichtet Jo Conrad als Nachfolger von Jürgen Fliege ins ARD-Nachmittagsprogramm zu nehmen. Es entstehe der Eindruck SOFTLAHM "nehme Futter aus der Hand, in die er beisst". Bei den Anhängern der vom Bund und Verfassungsschutz gestreuten Verschwörungstheorien würde eine Kooperation von SOFTLAHM mit der ARD misstrauisch beäugt.

    -Dem entgegenzuhalten ist, dass diese Schlüsse nur durch folgerichtiges Denken nachvollziehbar seien. Die Zielgruppe der Verschwörungspropaganda jedoch sei dazu nicht in der Lage. Gerade die Widersprüchlichkeit, die grundsätzlicher Teil der Verschwörungspropaganda ist, stellt sicher, dass die Zielgruppe auf die gewünschten Personenkreise begrenzt bleibt. Denn das Ziel der Aktionen sei schliesslich, den überflüssigen Teil der Bevölkerung zu identifizieren, um ihn auf einem anderen Planeten anzusiedeln als Massnahme gegen die Überbevölkerung und das sog. "Idiocracy"-Problem ("Projekt GOLGAFRINCHAM").

    - Der Logiksektor wird aufgelöst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...gerade reingekommen, Stellungnahme MD KL an COMPROPEU

      EYES ONLY

      Wer hat denn den Unterhaltungskoordinator T. Schreiber gebrieft?
      Das geht so nicht!
      Der FAZ sagte er eben

      " Hat Xavier Naidoo keine Fehler in seinem Leben gemacht? Sicher hat er – wie wir alle – nicht nur in jedem Moment alles richtig gemacht."

      SOFTLAHM rief eben an, fragte "was denn für Fehler" er gemacht hätte. Jetzt geht das also wieder los! Wann geht das denn endlich in die Köpfe, dass SOFTLAHM nicht versteht und nicht verstehen kann wieso die Bundesrepublik ein souv. Staat mit einer Verfassung ist?
      24 Jura-Professoren haben es ihm über zwei Wochen im Schichtbetrieb versucht zu erklären, es gab Zeichentrickfilme, Puppenspiele, der nette Onkel aus der" Sendung mit der Maus" hats versucht - es ist nichts zu machen. Jedenfalls ist SOFTLAHM jetzt eingeschnappt, murmelte was von "Silver Haze" und geht nicht mehr ans Telefon.

      Schreiber hat hier ohne Not provoziert, dass man SOFTLAHM demnächst öffentlich auf diese "Fehler" anspricht. Und dann? Im Ernst: Was dann?

      FAZ: Ist es trotz allem denn sinnvoll, einen Kandidaten zu nominieren, der die Menschen so polarisiert?

      Schreiber: Zuerst einmal haben wir einen der besten Sänger Deutschlands nominiert, und ich habe im Zusammenhang mit den TV-Shows „The Voice of Germany“ oder „Sing meinen Song“ diese Frage nicht gehört. Für mich ist entscheidend, dass Xavier Naidoo sich auf die Idee einlässt, das Publikum entscheiden zu lassen, mit welchem Lied er nach Stockholm zum Eurovision Song Contest fährt.


      Wenn er die Frage nicht gehört hat, ist er taub. Dass SOFTLAHM nur zögernd sich auf das Songauswahlverfahren einliess, gehört nicht in die Öffentlichkeit und wird mir hier zu deutlich.

      In der SZ kommts noch bunter:

      Schreiber "Die Frage ist, ob alle Hassäußerungen, die es in den sozialen Netzwerken gibt, eine sachliche Grundlage haben. "

      Anstatt sich vor SOFTLAHM zu stellen schafft er mit diesen peinlichen, Ahnungslosigkeit vorspielenden Äusserungen nur Gelegenheiten zu leicht vorhersehbaren Nachfragen für die unsere Abteilung sich wieder Anworten ausdenken darf. Das ist einfach unkollegial und ich frage mich langsam, auf welchem ticket Schreiber bei uns eigentlich fährt.

      Das war jedenfalls ein Fehlstart mit der ESC-Teilnahme von SOFTLAHM, der leicht vermeidbar war und für die Motivation im team einfach nur Gift.

      Und wie zum Teufel kam dieser "Niederrheiner" an den GAMMA-Report?

      Löschen
    2. FU

      SOFTLAHM in seiner Stellungnahme zur ESC-Kritik:

      "Ich habe auch immer betont, dass ich die Auffassung der sogenannten Reichsbürger nicht teile, von denen ich mich auch öffentlich deutlich distanziert habe"

      ohne Worte

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert20. November 2015 um 16:08

      "Ich distanziere mich deutlich von der Scheiße", proklamierte die Schmeißfliege.

      Ach, ist das nicht schön? Kaum locken die üppig gefüllten öffentlich-rechtlichen Fleischtöpfe, da ist Xavi bereit, alle seine Zweifel an der Existenz der Bundesrepublik über Bord zu werfen und nimmt gerne die Gaben des systemgelenkten, durch illegale Zwangsgelder finanzierten Fernsehens der BRD-GmbH entgegen. Bewundernswert, wie dieser Mann zu seinen Überzeugungen steht, wie viel Charakterstärke er beweist!

      Nachdem er sich derartig selbst bloßgestellt hat, darf er auch gerne einen neuen Aufguss seines jammerlappigen Betroffenheitsgewäsches produzieren. Es ist schließlich schön, wenn man bei einer so langen Sendung auch mal Gelegenheit bekommt, die Toilette aufzusuchen.

      Löschen
    4. Letztlich ist es für den Ausgang des ESC unerheblich, welche politische Ansicht den Schwachlopf beherrscht; er wird bereits wegen der musikalischen Substanz auf dem letzten Platz landen. Den Text hört sich ohnehin keines der Kinder an, die an dem Spektakel wahlberechtigt teilnehmen.

      Löschen
    5. ...falls es gelingt diese Kontroverse national zu begrenzen...

      Sollte aber, wie zu erwarten ist, nach und nach die europ. ESC-Fangemeinschaft zufällig mit bekommen, dass der dt. Vertreter evtl. ein homophober Verschwörungstheoretiker sein könnte, der sich selbst für Andeutungen Richtung "Finanzjudentum" nicht zu schade zu sein scheint, kann das ein wenig die Haltung und Punktgebung beeinflussen - da die themenhungrige und promisüchtige Medienlandschaft in den letzten Jahren regelmässig im Vorfeld besonders "exotische" Kandidaten europaweit vorgestellt hat (küssende Russinnen, isreal. Transe, Wurst usw.) ist es schon gut möglich, dass dem Publikum Naidoos Kontroversen früher bekannt werden als sein Song und also auf sein Abschneiden Einfluss haben.

      Ob dies dann das Ergebnis beeinflusst oder nicht wird eh nie geklärt werden, aber dass diese Möglichkeit überhaupt besteht und auf dieser Ebene diskutiert wird wäre bei einem anderen Kandidaten als Kurt vielleicht weniger der Fall - wobei ich nicht weiss, ob die Italiener evtl. Frei.Wild ins Feld schicken oder die Norweger Burzum.

      Löschen
    6. ...und wie das Leben so spielt:

      German Singer Whose Lyrics Insult Gays and Jews to Sing at Eurovision
      http://www.haaretz.com/jewish/news/1.687383

      und

      http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/germany/12008723/Singer-whose-lyrics-deride-Jews-to-represent-Germany-at-Eurovision.html

      Damit war auf gar keinen Fall ansatzweise zu rechnen, es ist eine total unvorsehbare Überraschung.
      Dass die Israelis und Briten das überhaupt mitbekommen haben?!
      Hat da etwa jemand Internetzugang..?

      -

      Wobei ich zwei Dinge positiv finde:
      Dass skeptische Themen bzw. die VT-Problematik Schlagzeilen macht und
      dass die Entscheidung der NWO, ausgerechnet zum ESC den Naidoo zu schicken, den VTlern einiges Kopfzerbrechen machen würden (hätten sie denn einen), da diese Veranstaltung, wenn ich mich richtig erinnere, doch zur Zwangs-Verschwulung Europas und Demontage "ordentlicher" Familienwerte dient.

      Löschen
  5. Heuchelei in der Reichsdeutschenszene: Naidoo tritt im Auftrag des Propagandasenders der BRD GmbH beim Eurovision Song Contest an : http://www.spiegel.de/panorama/leute/eurovision-song-contest-xavier-naidoo-singt-fuer-deutschland-a-1063549.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dieser Keks wird ein weicher sein..."
      (Bernd Eilert)

      Löschen
    2. Also auch hier das kleinkarierte Nachäffen der Parolen gegen jemanden, der den Mut hat, eine andere Meinung zu artikulieren als die von der von öffentlicher Hand propagierte - welch Freude bereitet es doch den dem vorgegebenen Meinungsdiktat willfährig Ergebenen immer wieder Steine gegen jene zu werfen, die gegen den Strom schwimmen . . .

      Löschen
    3. Ach @Ballermann, nur weil wir nicht jedem Spinner jubelnd hinterherlaufen, sind wir willfährige Ergebene in deinen Augen. Merkste selber, oder? Erläutere doch erst einmal was du in diesem Zusammenhang mit Meinungsdiktat verstehst.

      Löschen
    4. Statt dem unreflektiertem Marschieren im Gleichschritt nach den Takten aus den öffentlichen Lautsprechern wäre der gelegentliche Einsatz echten kritschen Geistes u durchaus sinnvoll.
      Da der dadurch erfolgte Erkennntnisgewinn aber der Bequemlichkeit und der Lust
      des Pöbels am Pöbeln entgegenwirken würde, pöbelt man lieber stramm in
      Richtung des vorgegebenen Windrichtung mit..

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert21. November 2015 um 15:31

      Für das Marschieren im Gleichschritt zum Klang von Parolen aus öffentlichen Lautsprechern sind tendenziell eher diejenigen zuständig, an deren Seite sich Xavi, der singende Aluhut stellt.

      Löschen
    6. Ballermann,

      das ist mir, weil ich ein ganz einfacher Mensch bin, zu unkonkret!

      Lass uns das doch an konkreten Beispielen diskutieren:
      Naidoo ist bei einer Veranstaltung von "staatenlos.info" aufgetreten, mit seinem "Freiheit für Deutschland"-Shirt.

      Erst hat er mutig und ehrlich genug angegeben, zufällig mit dem Fahrrad da vorbei gekommen zu sein;
      später fiel ihm ein, dass er sich das zum Geburtstag gewünscht hat.
      Die Veranstaltung lief unter Rüdiger Klasens Leitung, bei dem Naidoo sich auch namentlich bedankt hat.

      Er wolle "auf die Leute zugehen" meinte er in aller Aufrichtigkeit.
      Auf der Bühne stimmt Naidoo dann den Refrain seines Songs an "Was wir alleine nicht schaffen", zur Freude der staatenlos-Anhänger, die bekanntermassen die Russen anbetteln endlich nach Deutschland zu kommen um uns zu befreien und die glauben, es bräuchte eines Friedensvertrages, damit Deutschland der Besatzung ledig und souverän wird.

      Diese Thesen hat Naidoo selbst drei Jahre vorher im "Morgenmagazin" selbst von sich gegeben - es sieht also, für einen einfachen Menschen wie mich, gar nicht so zufällig aus sondern nach einem gefestigten Weltbild - von dem sich Xavier, darauf angesprochen, pauschal distanziert haben soll, allerdings ohne inhaltlich konkret zu werden.

      Nach all dem sieht das für mich, der ich nunmal zu der Mehrheit deutscher Schlafschafe gehöre, alles ziemlich reichsbürgertypisch aus.
      Also nahe einer Idee, die völlig an der Realität vorbei, nachweislich Menschen dazu verführt hat sich mit entsprechend abenteuerlichen Begründungen zB. vor Gericht zu verteidigen - und dabei, voraussehbar, scheitern.
      Im Vertrauen auf die Ratschläge dieser Kreise haben Leute schon ihr Geschäft verloren, manche ihr Haus, einige haben sich durch die Idee, "man könne ihnen ja nix", weil Deutschland kein Staat sein, sogar völlig vermeidbare Ersatzfreiheitsstrafen eingehandelt.
      Wir reden hier nicht von einer harmlosen Idee wie chemtrails. Nein, hier ensteht denjenigen, die sich darauf verlassen, echter Schaden. Und danach verstehen sie die Welt noch weniger und schieben ihr Scheitern natürlich auf die bösen Hintergrundmächte.
      Das ist Dir sicher alles bekannt.

      Die youtube-Seite von staatenlos steht Zur Zeit völlig im Zeichen von Überfremdungsangst, Klasen sieht mittlerweile ISIS-Terroristen so ziemlich überall:
      (hier wollte ich ein Video verlinken, wo Klasen in einer Gruppe Schüler, die sich neugierig den Info-Stand anschauen, ISIS-Sympathisanten vermutete, weil er das westcoast-Handzeichen der Hip-Hopper für ein geheimes ISIS-Signal hielt. Leider ist dieses Video anscheinend heute von staatenlos gelöscht worden - ob wegen seiner Brisanz oder der zu offenkundigen Dämlichkeit weiss man nicht)

      Nun hätte Naidoo alle Möglichkeiten und Anlässe gehabt sich deutlich und inhaltlich und unzweideutig von den Ideen dieser Leute loszusagen, wenn er seine Unterstützung dieser Ideen (die man aus seinem Auftritt und seinen Äusserungen annehmen muss) aufgegeben hätte.

      Diesen leichten Weg hat Xavier nicht genutzt.

      Bleibt also stehen, dass er potentiell Reichsbürger-Thesen teilt und unterstützt.

      Warum aber soll man als Repräsentanten eines Landes jemanden zu einem internat. Wettbewerb schicken, der diesen Staat nicht bloss kritisiert sondern offenbar der Theorie anhängt, er existiere gar nicht und sei in Wahrheit von den Alliierten besetzt?

      Eine These übrigens des klassischen Rechtsextremismus der 70er Jahre im damaligen West-Deutschland wie man heute noch in den alten Frey-Blättern nachlesen kann wenn man will.

      Vor allem:
      Wieso in aller Welt sollen die Menschen, die damit nicht einverstanden sind, den Mund halten?
      Die Leute, die Merkel einsperren wollen; fürchten, die Weltregierung vergifte sie mit chemtrails oder fürchten, demnächst würde Schwarzwälder Schinken verboten weil nicht halal - die dürfen doch auch Ihre Fresse aufreissen!

      Warum dann nicht wir?

      Löschen
    7. Ein schöner Post der das ganze auf den Punkt bringt. Allerdings wird dass das Ballermännchen nicht interessieren, geschweige denn wird er Antwort darauf geben. Der will nur trollen.

      Löschen
  6. Eilmeldung: Naidoo tritt nicht beim ESC an. Der NDR begründet dies mit der heftigen öffentlichen Reaktion. Ohhhhhhhhhhhhhh...... :D

    AntwortenLöschen
  7. Das freut die Schar der hirngewaschenen Sofapöbler aber, daß die Bundesrepublick vor einer Repräsentation durch diesen dunkelhäutigen Friedens-Nazi verschont geblieben ist !

    Und wartet schon begierig darauf, wohl wer der nächste durch die öffentlichen Lautsprecher diffamierte Unbequeme ist, der zum allgemeinen bespucken freigegeben wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil man Naidoo nicht mag , ist man gehirngewaschen? Tolle Erkenntnis. Gibt es da noch mehr? Nur zur Info, es gab keine Volksabstimmung zur ESC Kandidatur und es gibt auch keinen Friedensvertrag zwischen Naidoo und der BRD GmbH.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert21. November 2015 um 15:28

      Oooooch. Ist da jemand emotional negativ berührt, weil eines seiner Idole auf die Nase gefallen ist? Ja, da kann man schon einmal angesichts der Ungrechtigkeit der Welt ins tränennasse Kopfkissen beißen.

      Tja, zeige mir, wen du bewunderst und ich denke mir meinen Teil darüber, wer du bist. In diesem Falle, teuerster Ballermann, gibst du deiner Affinität für einen Homosexuelle und Juden diffamierenden, charakterschwachen Verschwörungsgläubigen Ausdruck. Was sagt mir das über dich?

      Korrekt, genau das.

      Löschen
    3. Hat die ARD etwa Naidoo zum Bespucken freigegeben?

      War das etwa alles von der Lügenpresse berechnet, um Niadoos Image zu schaden?

      Und Naidoo hats nicht gerafft?

      Dann ist er blöder als ich dachte, oder gieriger...

      Löschen
    4. Der verkümmerte Intellekt des primitiv strukturierten Pöblers läßt das differenzierte Herausbilden einer eigenen Meinung nicht zu, weshalb er sich auf das stumpfe Wiederkäuen der von ihm konsumierten Medieninhalte beschränken muß.

      Im Zusammenspiel mit seinem ebenso schwächlich ausgebildeten Wertegefüge schwimmt er daher auch gerne als Schwarm in medial ausgerufenen Shit-Strömen mit, um durch reflexhaftes bzw unreflektiertes Nachlallen der jeweils ausgerufenen Buh-Parolen seinen niederen Pöbel -Trieben freien Lauf zu lassen.



      Löschen
    5. Was für eine "Meinung" meinst Du denn konkret?

      Welche Auffassung Naidoos meinst Du denn?

      Nebenbei:
      Wie passt denn zu Deinem undifferenzierten Medienbild (ich weiss, die tatsächlich vorhandene Vielfalt zwischen Junger Freiheit und Neuem Deutschland oder dem Bayerischen und Westdeutschen Rundfunk zB. ist für manche verwirrend),
      dass ausgerechnet der eher linke NDR überhaupt Naidoo aufgestellt hat?

      Oder haben die den shit-stom eingeplant? Provoziert?

      Löschen

    6. Balli, den 'primitiv strukturierten Pöbler' zeichnet vor allem in blog-Diskussionen wie diesen aus, dass er nicht auf Gegeneinwände wie den von Anonym von 16:58 (den ich ohne weiteres als den geschätzten und lange vermissten barbapapa identifiziere) eingeht, sondern unverdrossen undifferenziertes Geschwätz ablässt, das mit dem Thema im Grunde nichts zu tun hat.
      Auch im Übrigen passt die Beschreibung auf Dich selbst.

      Löschen
    7. Fürstbischof Knut-Hubert21. November 2015 um 17:58

      Verehrtes Chaos, das ist doch ein Standardverhalten unserer speziellen Freunde - einfach immer neue Bälle werfen und hoffen, dass sie so ihr Gegenüber zum unentwegten Hinterherlaufen nötigen können. Und was kümmert sie der Ball, den sie kurz zuvor von sich geschleudert haben, wenn doch schon der nächste in der Luft ist?

      Diese eigenwillige Diskussionskultur ist ja mittlerweile so etwas wie ein Markenzeichen der Spinner.

      Löschen
    8. Wahrscheinlich hat man in Ballermanns Augen nur die Fähigkeit sich eine eigene Meinung zu bilden, wenn diese Ballermanns Vorstellungen entspricht. Soll er's denken, wenn es ihn glücklich macht.

      Löschen
    9. @ Fürstbischof Knut-Hubert

      Wenn Bälle wie Macht sind, hilft gegen den Fall nur noch ein Kompensieren durch Jonglieren. Und wer sich zu viel der Bälle anmaßt, gerät irgendwann in Schwulitäten. Besser wär´s, sie Auf zu geben.

      Mir erschließt sich nicht, worin sich Deine Meinung begründet dass X.N. Homosexuelle diffamiert. Etwa wegen dem Hype um den Song „Wo sind sie jetzt“? In dem Text dreht es sich um rituellen Kindesmissbrauch und -mord, nicht um Schwule.

      Mir erschließt sich nicht, worin sich Deine Meinung begründet dass X.N. Juden diffamiert.
      Etwa wegen des Songs Zion oder weil er in Israel mal Adon Olam gesungen hat?

      Woraus dann auch ersichtlich werden dürfte, dass der Diffamierte selber kein Diffamierer ist.

      @ Anonym21. November 2015 um 16:10

      ...oder er hat mehr Gottvertrauen („Oh welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und Erkenntnis Gottes! Wie gar unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege!“)...

      Had me looking for the light like some sort of secret location but god is gracious he gave me Zion for protection not a place not a person but a deeper meditation when the system falls Zion stands in all it's splendour protecting in.

      @ Anonym19. November 2015 um 10:32

      Am Tag Deines Kommentars juckte es mich in den Fingern etwas dazu zu schreiben, aber ich war wegen meiner Teilnahme an einem Infostand zum GEZ-Boykott bei mir im Ort verhindert. Ich finde die Idee des Senders konstruktiv, die beabsichtigte Umsetzung allerdings destruktiv. Letztere hat mit der Rundfunkgebühr die Fremdbestimmung gemeinsam (Xavier: „Ich stehe für Meinungsfreiheit“). Aber schade finde ich es trotzdem, dieser Song hätte so schön für eine Eurovision gepasst...
      http://www.myvideo.de/musik/diverse/olivelait-europa-video-m-6901907

      Löschen
    10. @M.F.S.

      Wenn man Gott vertraut (im christlichen Sinne wie bei Xavier - das muss man dabei schon zu Grunde legen),
      also richtig vertraut,
      im Wissen um die Anfälligkeit und Sterblichkeit des Körpers,
      Begrenztheit und Fehlbarkeit des Menschen
      und dem Bewusstsein, dass "sein Reich nicht von dieser Welt ist"
      und die, an der Ewigkeit gemessene, relative Kürze des irdischen Daseins -

      wie kommt es, dass dann solche Fragen wie

      "Hat Deutschland eine Verfassung?"
      "Wurde WTC 7 gesprengt?"
      " Warum lieben Schwule keine Mösen?"
      "Bedarf es eines Friedensvertrages, um die staatliche Souveränität wieder her zu stellen und die (west)alliierte Besatzung zu beenden?"
      usw.

      einen so grossen Stellenwert einnehmen???
      Sind die nicht eigentliche, spirituell gesehen, am Thema vorbei?



      Soweit ich mich erinnere, bedarf die Erlösung im christlichen Sinne
      keinerlei politischer oder gesellschaftlicher Voraussetzungen,
      ist eine Sache zwischen Gott und dem Individuum -
      ja, sogar im Gefängnis oder ans Krankenbett gefesselt
      ist doch für den Gläubigen,
      der auf Gott vertraut,
      Erlösung möglich.

      Die Erlösung des Individuums (aus christlicher Sicht ist)
      völlig unabhängig
      von irgendwelchen gesellschaftlichen Voraussetzungen -
      (das ist doch ein Teil seiner Erfolgsstory, dass es sowohl im autokratischen Kaiserreich früherer Zeiten als auch in Demokratien, Diktaturen und allem dazwischen dem Menschen den Zugang zu Erlösung bietet)

      so gesehen bin ich mir nicht sicher,
      ob dieses "Gottvertrauen"
      nicht eher eine tiefe Sehnsucht ist und ein Ziel
      als dass es
      den Ist-Zustand beschreibt.

      Denn all diese Fragen, die Naidoo selbst ins Spiel gebracht hat und die so stark polarisieren,
      haben doch vielleicht weniger mit Vertrauen auf Gott zu tun als
      vielmehr mit Misstrauen den Menschen und der Gesellschaft gegenüber.

      Ich kenne keine einzige religiöse oder spirituelle Richtung
      in der das Beklagen gesellschaftlicher Zustände oder
      die Anklage menschlichen Verhaltens (selbst Kinderschändern gegenüber, in denen der Christ eine rettungswürdigen Sünder sieht anstatt ihn totfoltern zu wollen)
      eine irgendwie bedeutende Rolle spielt.

      Sieht man mal vom extremen Fundamentalismus ab,
      der natürlich in so ziemlich jeder Religion
      eine gleichgeschaltete, autoritäre und stark geregelte
      Gesellschaft voraussetzt...

      In diesem Kontext macht Naidoos
      "Wo sind unsere Helfer, unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer, wo sind sie jetzt? Wo sind unsere Kämpfer, unsere Lebensretter?"
      schon Sinn -

      aber ob eine Mensch mit "Gottvertrauen", der die Erlösung in seinem persönlichen Verhältnis zu Gott findet (so sind nunmal die christl. Lehren orientiert - sei es über die protest. Gande oder das kath. Verdienst)
      sich solche Fragen überhaupt stellt?

      Das Zion, dass Du da zitierst, ist doch eigentlich ein Jenseitiges (not a place not a person) -
      wie kommt man da an den Punkt, dass, gemessen daran eigentlich weniger drängende Frage wie die nach der "Verfassung Deutschlands" und seiner staatlichen Souveränität
      so eine Bedeutung haben,
      dass Xavier bewusst und vohersehbar
      so ein Ding draus macht?

      Löschen
    11. wie kommt es, dass dann solche Fragen wie…....................................................................
      einen so grossen Stellenwert einnehmen???
      Sind die nicht eigentliche, spirituell gesehen, am Thema vorbei?


      Entscheidend ist die Priorität. Ich sehe es nicht im Widerspruch zur Spiritualität, um der Wahrheit willen solche Fragen zu stellen.

      aber ob eine Mensch mit "Gottvertrauen", der die Erlösung in seinem persönlichen Verhältnis zu Gott findet (so sind nunmal die christl. Lehren orientiert - sei es über die protest. Gande oder das kath. Verdienst)
      sich solche Fragen überhaupt stellt?


      Ich sehe es nicht im Widerspruch zum Gottvertrauen, um der Gerechtigkeit willen solche Fragen zu stellen.

      Das Zion, dass Du da zitierst, ist doch eigentlich ein Jenseitiges (not a place not a person) -
      wie kommt man da an den Punkt, dass, gemessen daran eigentlich weniger drängende Frage wie die nach der "Verfassung Deutschlands" und seiner staatlichen Souveränität
      so eine Bedeutung haben,
      dass Xavier bewusst und vohersehbar
      so ein Ding draus macht?


      Ich sehe es nicht in einem Widerspruch zum inwendigen Reich Gottes, sich um das was das äußerliche Leben betrifft zu kümmern.

      " Warum lieben Schwule keine Mösen?"

      In dem Text des besagten Songs werden Schwule nicht genannt. Was über rituellen Kindesmissbrauch und -mord bekannt geworden ist, lässt den Schluss zu dass die Motivation dazu nicht in einem Schwulsein begründet ist.

      Löschen
    12. Hast Du hast nicht gerade gesehen, dass die Verknüpfung von spirituellen mit nicht-spirituellen Themen Naidoo um die ESC-Teilnahme gebracht hat?

      Du hast von "Prioritäten" gesprochen - auf welcher Ebene liegen denn diese Äusserungen a la "besetztes Land"?

      Ist nicht offensichtlich, dass sich die Ablehnung sich auf völlig un-spirituelle Themen konzentriert hat?
      Dass bei dieser Verknüpfung der Themen das Spirituelle hinter dem gesellschafts"kritischen" verschwunden ist?

      Gegen Reichsbürger-Proapganda gibt es Gegenwind mittlerweile.
      Die Bergpredigt erntet erheblich weniger Widerspruch.

      Welche Priorität ist denn für Dich aus Naidoos Einlassungen, die nun in allen Medien breit getreten wurden, erkennbar?
      Steht da das christlich-spirituelle im Vordergrund oder doch die "Systemkritik" und der sog. "verschwörungstheoretische" background ?


      Christen, die jenseits der bequemen Bundesrepublik Armen, Kranken und Schwachen helfen, tun dies in jedem politischen System. Es würde ihre Arbeit unmöglich machen, wenn Systemkritik usw. Teil der Agenda wäre. Darunter würden Menschen leiden. Nicht abstrakt, sondern konkret. Wäre Naidoo ein Missionar im Land X und würde über das dort herrschende (vielleicht verglichen mit unserem sogar unfreiere...) System sich so äussern wie bei uns: Seine konstruktive Arbeit würde unmöglich. Kurioserweise wäre er in einem wirklich unfreien Deutschland vielleicht vorsichtiger, um sein Anliegen nicht zu gefährden... Die Christen in der ehm. DDR kannten den Spagat.

      Da scheint also doch ein Gegensatz zu liegen, wenn die Hilfe am Menschen durch solche Themen sogar unmöglich gemacht werden kann...
      Bzw. in diesem Falle, XN durch diese "systemkritische" Haltung behindert, dass seine spirituelle Botschaft durch kommt.

      Du siehst diesen Widerspruch nicht, bist aber auch kein Christ wie ich annehme.
      Denn im Christentum sind die Prioritäte so klar verteilt, dass die Frage nach "dem System", angesichts der spirit. Ziele keine Rolle spielt (Ausnahme "Befreiungstheologie" in DiktaturenLateinamerikas, die der Vatikan aber aus o.g. Gründen nicht unterstützte).
      Matth 22, 15-21 erzählt da eine aufschlussreiche Geschichte, in der Jesus provoziert wird, sich systemkritisch zu äussern (Hintergrund : Monotheismus vs.röm Kaisertum) http://www.bibel-aktuell.org/kapitel/matt22:21#b
      - er sah den Gegensatz, den Du nicht siehst und entschied eindeutig. "So gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!"
      Genau an diesem Punkt stand XN. Und kam zu einem anderen Ergebnis.

      Da mag sich Deine Ethik unterscheiden und die christl. Passivität, die ja bis zur Feindesliebe geht, ist evtl. nicht Deine Sache. Im Kindermörder sieht der Christ ja einen erlösungswürdigen Sünder, dessen Seele es gilt Satan zu entreissen - was mit dem Songtext nichts zu tun hat, der eher zum islam. Fundamentalismus passen würde... Das magst Du nicht teilen - aber bei Naidoo als bekennendem Christen wird man die christl. Ethik doch berücksichtigen müssen - auch in der Frage der Homosexualität:

      Denn Deine Einlassung zum Song-Text verstehe ich nicht. Bei einem heterosexuellen Päderasten macht die Frage "warum liebt ihr keine Mösen?" keinen Sinn - XN fragt nicht "warum liebt Ihr keine Erwachsenen" sondern richtet den Fokus aufs nicht-heterosexuelle.
      Was auch völlig auf der Linie fast aller christl. Richtungen liegt, die schwule Lebensweisen generell ablehnen. Diese Haltung ist für einen bekennenden Christen völlig normal - Deine Interpretation seh ich weder vom Wortsinn noch vom backgrund XVs gedeckt sondern eher zweckmässig motiviert, den christl.Hintergrund ignorierend und etwas bemüht bis spielerisch.
      Es wäre eher seltsam, unter konservat.Christen einen Befürworter schwuler Lebensweise zu finden. Im Katholizismus zB. wird vom Schwulen Enthaltsamkeit verlangt.
      KKK 2357 - 2359
      http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P8B.HTM

      Löschen
    13. Du hast nicht gerade gesehen, dass die Verknüpfung von spirituellen mit nicht-spirituellen Themen Naidoo um die ESC-Teilnahme gebracht hat?

      Seine Songs zeugen von Beidem. Wenn er sich einem ausgesprochen oberflächlichen Aburteilen anpassen und dadurch eine Medienhure aus sich machen würde, wäre er nicht mehr authentisch.

      Du hast von "Prioritäten" gesprochen - auf welcher Ebene liegen denn diese Äusserungen a la "besetztes Land"?

      Auf der der territorialen bzw. gebietskörperschaftlichen Ebene dieser Welt. Ich nehme an dass in Gottes Reich seine Priorität liegt.

      Ist nicht offensichtlich, dass sich die Ablehnung sich auf völlig un-spirituelle Themen konzentriert hat?

      Weil zuvor eine negativ besetzte Mediensau durchs Dorf getrieben wurde. Dafür kann er nichts, es liegt in der Verantwortung derer die das getan haben und betrifft jene die sich davon haben beeinflussen lassen.

      Dass bei dieser Verknüpfung der Themen das Spirituelle hinter dem gesellschafts"kritischen" verschwunden ist?

      Wie etwas wahrgenommen wird, liegt hier wohl eher im Auge des Betrachters.

      Gegen Reichsbürger-Proapganda gibt es Gegenwind mittlerweile.
      Die Bergpredigt erntet erheblich weniger Widerspruch.


      Komische Ansichten hast Du, der Prediger auf dem Berg wurde schließlich gekreuzigt.

      Welche Priorität ist denn für Dich aus Naidoos Einlassungen, die nun in allen Medien breit getreten wurden, erkennbar?

      Er hatte seine Priorität selber benannt, Liebe.

      Steht da das christlich-spirituelle im Vordergrund oder doch die "Systemkritik" und der sog. "verschwörungstheoretische" background ?

      Wenn Du ernsthaft eine Antwort auf Deine Frage finden möchtest, würde ich Dir empfehlen eine breite Palette seiner Songs mehrmals anzuhören und es zu erspüren versuchen, vielleicht weißt Du dann danach wie es sich verhält.

      Christen, die jenseits der bequemen Bundesrepublik Armen, Kranken und Schwachen helfen, tun dies in jedem politischen System. Es würde ihre Arbeit unmöglich machen, wenn Systemkritik usw. Teil der Agenda wäre. Darunter würden Menschen leiden. Nicht abstrakt, sondern konkret. Wäre Naidoo ein Missionar im Land X und würde über das dort herrschende (vielleicht verglichen mit unserem sogar unfreiere...) System sich so äussern wie bei uns: Seine konstruktive Arbeit würde unmöglich. Kurioserweise wäre er in einem wirklich unfreien Deutschland vielleicht vorsichtiger, um sein Anliegen nicht zu gefährden... Die Christen in der ehm. DDR kannten den Spagat.

      Ich finde so eine Woanders-Rethorik dient nur dazu abzulenken.

      Da scheint also doch ein Gegensatz zu liegen, wenn die Hilfe am Menschen durch solche Themen sogar unmöglich gemacht werden kann...
      Bzw. in diesem Falle, XN durch diese "systemkritische" Haltung behindert, dass seine spirituelle Botschaft durch kommt.


      Das liegt doch an einem selbst, ob eine spirituelle Botschaft durchkommt oder nicht.

      Du siehst diesen Widerspruch nicht

      Ja stimmt, ich sehe es nicht als Widerspruch.

      bist aber auch kein Christ wie ich annehme.

      Weißt Du was ein Christ im ursprünglichen und wahrsten Sinne des Wortes ist?

      Denn im Christentum sind die Prioritäte so klar verteilt, dass die Frage nach "dem System", angesichts der spirit. Ziele keine Rolle spielt (Ausnahme "Befreiungstheologie" in DiktaturenLateinamerikas, die der Vatikan aber aus o.g. Gründen nicht unterstützte).
      Matth 22, 15-21 erzählt da eine aufschlussreiche Geschichte, in der Jesus provoziert wird, sich systemkritisch zu äussern (Hintergrund : Monotheismus vs.röm Kaisertum) http://www.bibel-aktuell.org/kapitel/matt22:21#b
      - er sah den Gegensatz, den Du nicht siehst und entschied eindeutig. "So gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!"


      Was versuchst Du mich, denkst Du ich bemerke nicht Deine Schalkheit. Was ist des Kaisers, was ich dem Kaiser nicht gebe? Und was ist Gottes, was ich Gott nicht gebe?

      Löschen
    14. Genau an diesem Punkt stand XN. Und kam zu einem anderen Ergebnis. Da mag sich Deine Ethik unterscheiden

      Was für ein Ergebnis meinst Du?

      und die christl. Passivität, die ja bis zur Feindesliebe geht, ist evtl. nicht Deine Sache.

      Liebe ist aktiv, wenn sie bis zum Feind geht.

      Im Kindermörder sieht der Christ ja einen erlösungswürdigen Sünder, dessen Seele es gilt Satan zu entreissen - was mit dem Songtext nichts zu tun hat, der eher zum islam. Fundamentalismus passen würde... Das magst Du nicht teilen - aber bei Naidoo als bekennendem Christen wird man die christl. Ethik doch berücksichtigen müssen

      Ich berücksichtige dass X.N. kein Automatenchrist ist.

      Denn Deine Einlassung zum Song-Text verstehe ich nicht.

      Mag sein. Ich habe diese Frage auf das Thema des Songtextes bezogen gesehen, dass sie sich an jene richtet die rituellen Kindesmissbrauch und -mord begehen:
      „Warum liebt ihr keine Mösen, weil jeder Mensch doch aus einer ist?“

      Löschen
  8. Fürstbischof Knut-Hubert21. November 2015 um 20:42

    Über all dem Trubel ist uns gänzlich entfallen, dass uns doch der ideale ESC-Interpret zur Verfügung steht: Peter der Allerhorstigste. Dank seiner göttlichen Inspiration vermag er nicht nur musikalische Kunstwerke zu erschaffen, deren Sphärenklänge jedem Abstimmungs-Anrufer zwischen Lissabon und Lemberg die Tränen in die Augen treiben - nein, er kann dank seiner Fähigkeiten, welche diejenigen gewöhnlicher Sterblicher unendlich weit übersteigen, diese erhabenen Klangkathedralen höchstpersönlich am Schlagzeug interpretieren und sich dabei selbst zweitgleich auf drei Klavieren begleiten. Von seiner engelsgleichen Stimme, die selbst das Vortragen eines Rheumasalben-Beipackzettels zur himmlischen Offenbarung aufwertet, will ich gar nicht erst anfangen. Und wenn Elvis seine Auftritte bisweilen durch Karatebewegungen untermalte, dann wird der Oberzopfmeister, der ja bekanntlich Meister aller je von Menschen ersonnenen Kampfkünste ist, im Alleingang eine sportaktobatische Bühnenshow darbieten, dass den Fernsehzuschauern der Finger im Halse steckenbleibt!

    Wer braucht schon Xavier Needu, wenn man Seine Fitzität haben kann? Europa wird den Atem anhalten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn Fitzi sich treu bleibt und an seine bisherigen Erfolge anschließen kann, dann wird es wieder heißen: "Germany 0 Points!"

      Löschen
    2. @FüBi
      Der Petition schließe ich mich an!

      Löschen
    3. O.k. Null points, das schaffe ich auch. Lieber NDR, nominiere mich. Oder wars der NDR?

      Löschen
    4. Es gibt da so einen Sender, der meinen Namen übernommen hat. Ich werde die mal bitten, sich umzubenennen wegen der Verwechslungsgefahr!

      Löschen
    5. Fürstbischof Knut-Hubert22. November 2015 um 16:59

      Ach Gottchen ... hier sieht man den Unterschied zwischen gewöhnlichen Kreaturen und einer Lichtgestalt wie Fitzek. Zopf-Man würde sich nie mit so etwas Läppischem wie null Punkten, die jeder zustandebringen kann, zufriedengeben. Nein, er würde mit leichter Hand das Unmögliche möglich machen und eine negative Punktzahl erringen. Warum? Weil er es kann!

      Habt Vertrauen! Wer sich in seine gestählten Hände begibt, der darf sicher sein, anschließend mit weniger dazustehen als zuvor.

      Löschen
    6. Außerdem wäre die Teilnahme von Fitzi am ESC ein wichtiger Schritt hin zur internationalen Anerkennung des Königreich Deutschland. Wenn er gewinnt, dann findet der nächste ESC im Königreich statt. Wäre ja mal eine Herausforderung fürs Medienteam.

      Warum veranstalten die ganzen Deutschen Reiche eigentlich nicht einen alternativen ESC? Den RLW - Reichsdeutscher Liedgut Wettbewerb. Präsentiert von Verquert Denken TV in Kooperation mit Bewusst TV. Das ganze würde zwar in einem Desaster enden, da die Verlierer sicher gleich ne passende VT liefern, warum sie eigentlich der wahre Sieger sind, aber lustig würde es auf alle Fälle werden. Auch für Naidoo wäre es ne neue Chance. Er könnte ja für Klasen ins Rennen ziehen.

      Löschen
  9. Werte Mitdiskutanten, selbstverständlich ist es jedem selbst überlassen, wann er es für geboten hält,
    jemanden verbal mit Spott und Häme zu überziehen und wann nicht. Im Fall von Naidoo gibt es halt
    unterschiedliche Perspektiven, die irgendwo im allgemeinsten Sinn zwischen "Rassist" und "Pazifist "
    oszillieren. In Zeiten, wo wir Menschen uns weltweit in eskalierend immer mehr mit echter
    Munition beballern, war mein Einspruch auch dem persönlichen Wunsch an meine Mitbürger geschuldet, die Bombe erst dann zu zünden, wenn der Feind wirklich sehr sehr sehr böse ist,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Lieber Ballermann, das lässt sich hören, jedoch:

      Zwar bin ich (also das Chaos) der ganz persönlchen Ansicht, dass Needu weder Rassist noch homophob ist, sondern schlicht und ergreifend dumm und publikumgsgeil ist und deshalb meint auf jeden Zeitgeistzug aufspringen zu müssen, diese Haltung ist ihm jetzt zum Querschläger geworden; da bleibt kein Platz zum Bedauern: wer durch seine Äusserungen Millionen von Euro verdient, muss es hinnehmen, dass dieselbe Öffentlichkeit Kritisches, Abfälliges und Höhnisches über einige dieser Äusserungen vorbringt - das ist der Preis des Ruhms.
      Von seinem Künstlertum unberührt sind seine öffentlich mehrfach bestätigten politischen Ansichten. Mag man ihm den Rassisten und Schwulenfeind erlassen, was bleibt:
      Er ist ein Reichsdepp!
      Als solcher sollte er dieses Land nicht in Schweden repräsentieren.

      Löschen
    3. Wie lautet Deine Definition für Reichsdepp?

      Löschen
    4. Wie lautet Deine Definition für Reichsdepp?

      https://wiki.sonnenstaatland.com/index.php?title=Reichsdeppen&redirect=no

      Löschen
    5. Also für eine Buchstabensuppe verschiedene Zutaten in einen Topf geworfen, kräftig umgerührt und sich aus dem Zusammengebrauten einen Sammelbegriff konstruiert. Das Erfolgsrezept einer Pauschalkeule, hat sich auch schon bei der Judenverfolgung bewährt. Wenn Du diese nun aber schon schwingst, könntest Du dann bitte auch mit eigenen Worten konkretisieren wo genau Du X.N. in diesem Sammelbegriff zu finden vermeinst?

      Löschen
    6. Kindchen, das waren meine eigenen Worte und Needu fällt unter die Rubrik Staatsleugner (öffentlich, beim Morgenfernsehen und vor dem Reichstag), das müssen wir jetzt nicht nochmals durchkauen.
      https://www.psiram.com/en/index.php/Xavier_Naidoo

      Löschen
    7. Nee du, wenn wir es nicht wiederkäuen erweist es sich als unverdaulich. Need u dazu, Chaos ~
      Maggi Buchstabensuppe erschien übrigens durch Zufall im Vorspann des Songs ´Ich brauche Dich´, als ich es auf My Video gecheckt habe. Liebe, das waren seine Worte und in dem Song geht es um Gott und die für Gott empfundene Liebe („Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie Dich selbst“). Xavier erwähnt im Zusammenhang mit dem Song auch, dass er es sich nicht vorstellen könnte dass er (ohne sie) überhaupt irgendwas erreichen würde - Ziele die man nicht unbedingt mit Gott verbindet, die er nichtsdestotrotz auch mit Gott verbindet - und dass man ihn als Verbündeten („Neuer Bund“) gerne hat. Jeden Morgen verdanke ich Dir, heißt es in dem Song. Beim Morgenfernsehen antwortet er auf die Frage, ob wir in Deutschland frei sind, dass wir nicht frei sind, dass wir immer noch ein besetztes Land sind, dass Deutschland keinen Friedensvertrag hat und Deutschland dementsprechend auch kein echtes Land ist, sowie dass der 2+4 Vertrag kein Friedensvertrag ist. Ich sehe das nicht im Widerspruch zur ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, dass „Deutsches Reich“ und Bundesrepublik Deutschland zwar als Völkerrechtssubjekt identisch sind, die Bundesrepublik Deutschland jedoch nicht sein Rechtsnachfolger ist.

      Löschen
    8. Beim Morgenfernsehen antwortet er auf die Frage, ob wir in Deutschland frei sind, dass wir nicht frei sind, dass wir immer noch ein besetztes Land sind, dass Deutschland keinen Friedensvertrag hat und Deutschland dementsprechend auch kein echtes Land ist, sowie dass der 2+4 Vertrag kein Friedensvertrag ist. Ich sehe das nicht im Widerspruch zur ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, dass „Deutsches Reich“ und Bundesrepublik Deutschland zwar als Völkerrechtssubjekt identisch sind, die Bundesrepublik Deutschland jedoch nicht sein Rechtsnachfolger ist.

      Ebend, wer so argumentiert, der ist eben ein sog. Reichsdepp. Wenn Du der gleichen Ansicht bist wie XN, dann...
      .... bisch halt do e klois Reichsdepple; aba des woischt ja eh!

      Löschen
    9. ... und damit das nicht so rüde auf die Meta-Ebene beschränkt bleibt, für die eifrigen Mitleser das argumentum ad rem:

      Aus der Tatsache, dass ein formeller Friedensvertrag mit den 52 Staaten, die dem Deutschen Reich den Krieg erklärt haben, auf die Unfreiheit des gegenwärtigen Staates zu schließen ist Reichsdeppen-Ideologie. Die Ansicht wird von keinem der beteiligten Staaten geteilt. Die Tatsache spielt im internationalen Völkerrechtsgeschehen keinerlei Rolle.

      Die Wissenschaft sieht das so:

      "Ein Friedensvertrag ist nicht obligatorisch; der Friedenszustand kann nach einem Kriegoder Waffenstillstand „auch auf andere Weise hergestellt werden. Jeder andere Vertrag kann die gleiche Wirkung haben, etwa ein Vertrag zur Aufnahmediplomatischer Beziehungen, dem nur mittelbar die Wirkung der Beendigung des Kriegszustandes zu entnehmen ist […], oder ein Vertrag über die Errichtung freundschaftlicher Beziehungen […].“


      Karl Doehring, Völkerrecht, 2. Aufl. 2004, § 11 IV, Rn 651 f.

      Danach kann der 2+4 Vertrag durchaus die Rolle eines Friedensvertrages erfüllen, auch wenn es nicht dick und fett drüber steht.

      Von der 'Besetzung' Deutschland ist nichts zu sehen. Auch wenn ihr - Du und das Xaverle - zu jung seid um die Zeit miterlebt zu haben, kannst Du Dir aus allerhand geschichtlichen Dokumenten erschließen, was Besatzung bedeutet: Die Ausführung der wichtigsten administrativen Aufgaben durch die Besatzungsmacht, Genehmigungsvorbehalte der Besatzer für wichtige gesellschaftliche Aufgaben (Wahlen, Presse, Gewerbeanmeldungen), Massive Militärpräsenz im Lande, Grenz- und Polizeikontrollen; kurz die Ausübung der wichtigsten Hoheitsrechte durch eine fremde Macht.
      Von alledem ist hierzulande nichts zu bemerken.

      Was die Rechtsprechung des BVerfG betreffend der Rechtskontinuität Deutschlands mit der Freiheit zu tun hat, erschließt sich dem Chaos, also mir, nicht.

      Sieh das so: Wenn das Fräulein Müller den Herrn Schmidt heiratet, heißt sie vielleicht von da an Frau Schmidt (oder Schmidt-Müller). Man kann nun nicht sagen, dass Frau Schmidt die Rechtsnachfolge von Fräulein Müller angetreten hat; sie ist das selbe Rechtssubjekt.

      Löschen
    10. Grias Godd, isch scho rechd. Isch jo nix bassierd, Ibidumm hodds nemme.

      Ich sehe es vielmehr so: Das deutsche Volk könnte mittels der, aus der Okkupation der Alliierten hervorgegangenen, Staatskonstruktion erst dann, nach einer Beendung der Rechte und Verantwortlichkeiten der Alliierten, seine Freiheit vollenden und daraus resultierend ein entsprechender Friedensvertrag geschlossen werden, wenn diese Staatskonstruktion in freier Entscheidung vom Deutschen Volk beschlossen wird. Einen solchen Beschluss hat es meines Erachtens (noch) nicht gegeben, da die zwangsläufige Teilhabe an und Wahlberechtigung innerhalb dieser aus Fremdherrschaft resultierenden Staatskonstruktion keine Entscheidungsfreiheit dazu impliziert.

      Löschen
    11. Ich sehe es vielmehr so: ...

      Nur zu, ein Reichsdepp zu sein ist schließlich nicht strafbar. Ausgangspunkt der Diskussion war jedoch die Frage, ob jemand, der so denkt, Deutschland beim ESC vertreten soll und diese Frage hat offenbar eine kritische Masse (pun intended!) mit 'Nein!' beantwortet.

      Löschen
    12. @M.F.S.

      Und was würde sich ändern, außer dass viel Papier beschrieben wird? Werden sich die Menschen dann alle in die Arme fallen und voller Glück jubeln: "Jetzt sind wir endlich frei!". Anschließend geht alles seinen gewohnten Gang und unzählige Reichsdeppen suchen nach neuen Gründen, warum dieser Friedensvertrag trotzdem nicht gültig ist.

      Außerdem: Naidoos Meinung nach sind wir ein besetztes Land, weil wir keinen Friedensvertrag haben. Somit werden also alle Entscheidungen, unabhängig von wem sie beschlossen werden, nicht frei gefällt. Einen Friedensvertrag kann deiner Meinung nach aber erst wirksam geschlossen werden, wenn das deutsche Volk sein Staatskonstrukt in freier Entscheidung beschlossen hat, was aber nicht geht, solang wir keinen Friedensvertrag haben. Wir bewegen uns im Kreis. Zugegeben, da habe ich jetzt viel hineininterpretiert, wollte aber auch mal so denken, wie ein Reichsdepp.

      Sieh doch den Frieden als faktischen Zustand an, untermauert von unzähligen Verträgen, welche in der Vergangenheit geschlossen wurden. Es spielt doch realistisch gesehen keine Rolle, ob wir das alles nochmal zusammenfassen, einen Stapel Papier vollschreiben und vorn ganz groß "Friedensvertrag" darauf drucken. Warum sollten wir dies? Nur damit Naidoo es auch versteht?

      Löschen
    13. @ Das Chaos

      ein Reichsdepp zu sein ist schließlich nicht strafbar.

      Wohingegen einen als Depp zu beleidigen durchaus strafbar sein kann, aber Deine Titulierung war ja nur ein freundschaftliches Späßle. Oder etwa nicht?

      Ausgangspunkt der Diskussion war jedoch die Frage, ob jemand, der so denkt, Deutschland beim ESC vertreten soll und diese Frage hat offenbar eine kritische Masse (pun intended!) mit 'Nein!' beantwortet.

      Aus meiner Sicht impliziert es eine Verhältnismäßigkeit zwischen Gedankenpolizei und Massenpsychologie.

      @ Wilki

      Naidoos Meinung nach sind wir ein besetztes Land, weil wir keinen Friedensvertrag haben.

      Das "weil" hast Du ihm angedichtet. Aus seiner diesbezüglichen Aussage würde demgemäß vielmehr hervorgehen: „Weil“ wir immer noch ein besetztes Land sind, hat Deutschland noch keinen Friedensvertrag.

      Löschen
    14. Und was spricht nochmal dafür, dass wir angeblich immer noch ein besetztes Land sind? Hab's irgendwie vergessen.

      Löschen
    15. Aus meiner Sicht impliziert es eine Verhältnismäßigkeit zwischen Gedankenpolizei und Massenpsychologie.

      Ach, ja! Wenn Tausende in den Medien einen Unsinn verzapfenden Schwachkopf (der meiner Ansicht nach auch nicht besonders gut singt) für nicht tragbar halten, dann ist das 'Gedankenpolizei' und 'Massenpsychologie'; wenn atausend auf die Straße gehen und 'Ausländer raus!' brüllen, dann ist das freie Meinungsäußerung; oder?

      Löschen
    16. @ Wilki

      Ich bin nicht sein Sprachrohr, selber hätte ich es anders formuliert: Die BRD ist nach wie vor ein Besatzungskonstrukt.

      @ Das Chaos

      Der Hype lässt sich darauf zurückführen, dass er nach seinem Auftritt vorm Reichstag seitens der Medien mehrheitlich in Misskredit gebracht wurde. Das läuft nach einem ähnlichen Muster wie damals bei der Olympia ab, wo seitens der Medien mehrheitlich vertreten wurde dass man nicht mitrudern sollte wenn man die falschen Freunde hat. Man wird in Hinblick auf eine Teilnahme nicht daran bemessen was man dort macht (singen, rudern), sondern anhand der Menschen zu denen man geht. Das ist Mobbing im großen Stil und zwar eines von der übelsten Sorte, bei welchen die daran Beteiligten sich selber zu dem machen was sie anprangern (rückblickend: Ächtet den, der zu einem Juden geht).

      Löschen
    17. Besatzungskonstrukt
      Mobbing im großen Stil und zwar eines von der übelsten Sorte
      selber zu dem machen was sie anprangern (rückblickend: Ächtet den, der zu einem Juden geht)

      Ich sehe da geistige Parallelen zum Xaverl: einfach mal irgend einen Mist raushaun, bei dem man nicht so richtig nachgedacht hat.
      Aber den Meister erreichst Du nie:
      Der Wald stirbt nicht an meinem Benz oder an deinem Benz. Wir können uns doch nicht herausnehmen zu sagen, daß wir die Erde kaputt machen. Das wird nicht passieren. Die Erde wäre so oder so in diesem Zustand, weil wir in diesem Zustand sind. Selbst das Automobil ist in der Bibel beschrieben. Das steht an mehreren Stellen, in denen die Cherubime beschrieben werden. Für mich sind diese Engelsgeschöpfe die Automobile.

      Löschen
    18. einfach mal irgend einen Mist raushaun, bei dem man nicht so richtig nachgedacht hat.
      Aber den Meister erreichst Du nie:

      Gugst Du bei 1:11 Uhr wie es dem Meister erging...
      http://ndrrhnr.blogspot.de/2015/11/konigreich-deutschland-fitzek-der.html?showComment=1448496716659#c7328954744173696939

      Löschen
    19. Die Erde wäre so oder so in diesem Zustand, weil wir in diesem Zustand sind.

      Bewusstseinszustand ist Lebenszustand.

      "Für mich sind diese Engelsgeschöpfe die Automobile."

      "Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen"

      Löschen
    20. Dann hoffe ich mal, dass die CO2 Werte bei den Engeln stimmen. In der noch immer anhaltenden Lichtkrise können die sich solch einen Skandal nicht leisten.

      Löschen
    21. Vor allem die 3,0-Liter Erzengel sollen ja besonders betroffen sein, wie man hört.

      Löschen
    22. Ja richtig, aber es wurden bereits sämtliche Erzengel zurückgerufen und mit diesen neuen Teilen ausgestattet www.myshreddies.com.

      Löschen
    23. Dann hoffe ich mal, dass die CO2 Werte bei den Engeln stimmen.

      Insofern ich mich richtig entsinne, hat im Freigeistforum neulich jemand Berechnungen zur Fluggeschwindigkeit von Engeln durchgeführt. Vielleicht fragst Du ihn mal, ob er Dir über Abgaswerte Auskunft geben kann oder vielleicht auch über ihre katalysierenden Eigenschaften. Im Zusammenhang mit Un-be-greifbarem würde ich Dir eher einen Annäherungsversuch im Sinne von Analogien empfehlen. Beispielsweise in Bezug zu Xaviers Benz, indem Du in Betracht ziehst dass sich Mercedes sich von merced ableitet und soviel wie Gnade oder Barmherzigkeit bedeutet. Der Wald stirbt nicht an meiner oder deiner Gnade und Barmherzigkeit.

      Löschen
    24. Vielleicht fragst Du ihn mal, ob er Dir über Abgaswerte Auskunft geben kann oder vielleicht auch über ihre katalysierenden Eigenschaften.

      Ne, lass mal. Ich habe da bessere Connections nach oben. Frage einfach den Lord.

      Der Wald stirbt nicht an meiner oder deiner Gnade und Barmherzigkeit.

      Ne MFS, der Naidoo fährt halt gerne mit seinem Benz und muss sich das ganze dann schön reden. So ungefähr wie: "Ich bin ein guter Mensch und kaufe nur billige Klamotten aus der dritten Welt, damit die Kinder dort nicht arbeitslos werden."

      Löschen
    25. Ne, lass mal. Ich habe da bessere Connections nach oben. Frage einfach den Lord.

      Gut.

      Ne MFS, der Naidoo fährt halt gerne mit seinem Benz und muss sich das ganze dann schön reden.

      Mag sein dass er eine Leidenschaft dafür hat und sich in diesem Zusammenhang auch etwas schönredet, einem tieferen Verständnis muss dies jedoch keinen Abbruch tun.

      Löschen
  10. "Der Hype lässt sich darauf zurückführen, dass er nach seinem Auftritt vorm Reichstag seitens der Medien mehrheitlich in Misskredit gebracht wurde."

    Hier hat es nicht einmal die Nazi-phobikerin Jutta D. gebraucht , um jemandem medial mit der bewährten "huch das ist aber rechts -" Parole zu diffamieren.
    Sobald ein öffentliches Medium mit der braunen Verleumdungskeule wedelt, fängt der Großteil der Deutschen an, wie auf Kommando reflexhaft loszukläffen - auch hier in diesem blog läßt sich das das
    Phanomen des automatischen Auslösens des Geiferreflexes nach dem Ertönen der braunen Klingel sehr schön beobachten - possierlich, wie brav manch einer hier pariert . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mann, Ballo, Du bekommst schon gar nix mit: Needu wird von den Wenigsten als Nazi wahrgenommen, vielmehr wirft man ihm:

      Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Nationalismus, Antiamerikanismus, Antikapitalismus und Friedensgeraune  Georg Dietz

      vor.

      Reflexhaft ist da gar nichts; eher gut reflektiert, wenn man so einen dummen Menschen als Repräsentanten Deutschlands auch auf einem so unwichtigen Ereignis wie dem ESC nicht möchte.

      Löschen
    2. Auslöser für das mediale bashing war die auf seinen Demo - Auftritt hin ausgegebene Huchderistaberrechts - Parole, und derlei braune Stöckchen werden, wie zu beobachten, eben auch gerne bei Niederrheiner artig apportiert.
      Mr Naidoo ist mir alles andere als sympatisch und es geht mir in der Debatte um die vorsätzliche Manipulation der öffentlichen Meinung durch den Mißbrauch des bekannten dunklen Kapitels in der deutschen Geschichte als bloßes Diffamierungstool.

      Man sollte seinen Verstand nicht von jeder braunen Nebelkerze lahmlegen lassen und auch mal die Courage haben, seinen Scheitel gegen die medial vorgegebene Windrichtung zu ziehen.

      Löschen
    3. Dann hast Du diesen Blog aber falsch verstanden! Rechts zu sein, reicht nicht, um hier beachtet zu werden. Man muss vor allem (allerdings meist rechte) alberne Verschwörungstheorien verbreiten.

      Löschen
    4. es geht mir in der Debatte um die vorsätzliche Manipulation der öffentlichen Meinung durch den Mißbrauch des bekannten dunklen Kapitels in der deutschen Geschichte als bloßes Diffamierungstool.

      Achja? Soviel ich gesehen habe, fand der shitstorm hauptsächlich in den 'sozialen Medien' statt also twitter und facebook. Das sind plötzlich 'Diffamierungstools'? Sonst doch wohl die großen Instrumente der 'Meinungsfreiheit', oder?
      Du legst es Dir immer so hin, wie Du es brauchst, nicht?

      Im Übrigen soll es aber dann doch ganz anders gewesen sein.

      Löschen
    5. @Ballermann

      Ich glaube, die meisten hier sehen Naidoo nicht als den typischen Rechten, sondern eher als Reichsdepp und VTler. Aber das hat dir ja schon Das Chaos weiter oben mehrfach mitgeteilt. Haste überlesen, oder? Dementsprechend ist die angeblich geschwungene Nazikeule, zumindest an dieser Stelle, eine Nebelkerze von dir.

      Löschen
    6. . "Man muss vor allem (allerdings meist rechte) alberne Verschwörungstheorien verbreiten".
      .
      Dann wäre die Zeit auch einmal überreif, zB. den Bericht von NIST zu den Begebenheiten am 11 Sept 2001 mit ins Niederrheinsche Pöbel - Repertoire aufzunehmen.
      .
      Das war jetzt allerdings nicht ernst gemeint, denn das Heranwagen an die wirklich großen Verschwörungstheorien stellt erfahrungsgemäß für den allgemeinen Durchschnittspöbler eine gewaltige Überforderung dar.
      Schließlich ist das Erwerben echter Medienkompetenz anstrengend und das kritische Durchleuchten öffentlich tabuisierter Themen unbequem.
      Daher drischt man viel lieber im Kollektiv unter moralischer Rückendeckung durch die Massenmedien bequem auf einen dunkelhäutigen Musiker ein. als sich um die Architekten der wirklich bedeutenden Verschwörungstheorien unserer Zeit zu kümmern und sortiert die Guten und die Schlechten brav in die öffentlich vorgegebenen Schubladen ein.
      .
      Damit ist das Thema der gesellschaftlich wirklich relevanten Verschwörungstheorien für mich auch schon abgeschlossen, denn, wie gesagt, der Horizont des Durchschnittspöblers reicht allemal bis zur Beurteilung der Lippenstiftsfarbe von Marietta Slomka und zum Nachbeten der Nachrichtenbibel von Klaus Kleber und Co.
      .

      Löschen
    7. .... und schwupp! das Thema gewechselt; Du machst dem Genre alle Ehre.

      Hier hat niemand den Wunsch Verschwörungstheorien auseinanderzunehmen, da must Du ins Allmistery blog überwechseln. Dort wirst Du geholfen. Hier werden Vollpfosten durch den Kakao gezogen.

      Löschen
    8. Ja Ballermann, wenn ich mal keine Lust mehr habe, Durchschnittspöbler zu sein, dann würde ich gern meine Medienkompetenz bei dir schulen lassen. Wenn du schon hier im Pöbelbereich des Internet bist, dann sieh dich doch mal genauer um. Der Blogroll auf der rechten Seite hilft dabei. Da findest du dann auch das kritische Durchleuchten öffentlich tabuisierter Themen.

      Im übrigen hat Naidoos Hautfarbe bis jetzt hier noch nie eine Rolle gespielt. Nur mal als Denkanstoß.

      Löschen
  11. Für einen reinrassigen Satireblog habe ich Euch deshalb nicht gehalten, weil es auch viele Passagen
    gibt, in denen auch Themen diskutiert werden.

    Klar gehören Vollpfosten angesägt und pöbelnd vermöbelt, mein Plädoyer hier gilt halt eher dem Einsatz kreativer Schnitzwerkzeuge zur Erstellung schmerzender Tatoos als der alles niedermachenden Motorsäge a la ISIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einsatz kreativer Schnitzwerkzeuge zur Erstellung schmerzender Tatoos als der alles niedermachenden Motorsäge a la ISIS

      Bitte, bitte, Balli, überpfrüf doch mal Deine Metaphern, bevor Du auf 'Veröffentlichen' drückst; das ist ja grausam! Seit wann ist die ISIS bekannt dafür mit Motorsägen zu arbeiten? Kalaschnikow, ja; Sprenggürtel, meinetwegen; aber Motorsägen????

      Ich glaub' ja fast, dass Du es selbst bist, Xavier; soviel geballten Unsinn schafft eigentlich nur der Meister der schiefen Texte selbst.


      Wer war der erste deutsche Politiker am bohemian grove
      genau, Helmut Schmidt, dieser f*piep piep*
      Ihr arroganten deutschen Politiker, man ihr treibts zu bunt
      Ich fahr Fischer, Schilli, Schäuble, Merkel über den Mund ...

      Ich jag die Blutsauger & die Feuerspeier auch
      Von Helsing ist mit dabei & ihr habt keine Eier

      Ruth Maude, 2009

      Im Übrigen läuft die Diskussion mit Dir etwa so ab:

      Ballermann (BM): Ihr seid Pöbler
      FüBi: (erklärt etwas länger, warum Needu nicht tragbar ist.)
      BM: Ihr seid aber wirklich Pöbler!
      Anonym (barbapapa): (erklärt in einem langen, sehr schön formulierten und auf BM eingehenden Beitrag, warum wir hier so denken)
      BM: Ihr seid ja die wirklichen Oberpöbler!
      Das Chaos: (geht in einem längeren Beitrag mit Zitaten auf BM ein).
      Wilki: (antwortet spöttisch)
      BM:: .... hier gilt halt eher dem Einsatz kreativer Schnitzwerkzeuge zur Erstellung schmerzender Tatoos ...


      Na, dann fang mal an zu schnitzen, Balli!

      Löschen
    2. Wilki: (antwortet spöttisch)

      Echt? Kommt das so rüber? :D

      Was soll's, wie der olle Shakespeare schon sagte "Aus Spöttern werden oft Propheten".
      Obwohl, wenn ich nur daran denke, was ich hier im Spott so alles gesagt habe, dann hoffe ich, er irrt.

      Löschen
  12. Du hast recht, ich hatte beifügen sollen, daß ich das als Metapher interpretiert haben wollte,
    als Plädoyer für etwas Barmherzigkeit im Umgang mit Naidoo ;-))
    Die verbale Motorsäge gegenüber soll Dir nicht aus der Hand genommen werden,
    wenn Du sie als gerechten Strafvollzug ansehen solltest - als Appetitmacher und Inspiration etwa
    ein kurzer clip : http://www.bestgore.com/beheading/chainsaw-beheading-video-sinaloa-cartel-members-decapitated-mexico/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die verbale Motorsäge gegenüber soll Dir nicht aus der Hand genommen werden,

      Bitte, das Chaos arbeitet nie - wiederhole: nie - mit der Motorsäge, sondern meist mit dem Florett, zuweilen auch mit dem Morgenstern; aber immer: Handarbeit!

      Löschen
    2. Du würdest auch mit einer Motorsäge kunstvoll strafen, aber das Florett ist ohne Zweifel das elegantere Werkzeug

      Löschen