Dienstag, 1. Dezember 2015

In eigener Sache - Niederrheiners Blog - Der Kinofilm

Hier mal ein kleiner Drehbuchvorschlag von Agent Xylakantskij

Genre: Comedy (watt sonst?)
Dauer: 1:30-2:00h (je nach dem wieviel Material wir zusammen kriegen)

Sollte auch unbedingt im Film vorkommen: Siegfredo und das KRD in Indien! Danke an Anti-Reisdepp für den Fund!


Sinn und Zielsetzung des Films:

Sinn des Films ist, auf humorvolle Art und Weise zu zeigen, dass es erstens anders kommt, und zweitens als man denkt insbesondere in Bezug auf Verschwörungen, aber auch Esoterik. Es soll gezeigt werden, dass die Kombination Zufall, Ungeschick und Pech es so ausschauen lassen kann, als ob jemand das bewusst geplant hätte. Jeder (egal ob Truther, NWO'ler oder Schlafschaaaaf), wird aufs Korn genommen. Ebenso soll der Film erreichen, dass Truther, genauso über den Film herzhaft lachen können, wie wir selber und auch Leute, die sich mit unserer Szene und Klientel nicht auskennen.

Eine Szene ist erst im Kasten und ready-for-production, wenn wir sie nur deshalb 10x wiederholt drehen müssen, weil wir vor lauter lachen immer abbrechen müssen. Ich will, dass der Zuschauer von Anfang bis Ende pausenlos lachen kann.


Grober Handlungsfaden (muss noch ausgearbeitet und fortgeführt werden, insbes. Dialoge):



11.9.2001 A.D., WTC, New York, USA:

Erstes Flugzeug, was ins WTC stürzen will, ist im Anflug zu sehen. Im Hintergrund materialisiert sich Wilki alias Lord Stultissimus in einer von Axels Flugscheiben und flucht, das Axel die Steuerung nicht richtig hinbekommen hat, und dem Flugzeug nicht mehr ausweichen kann. Dadurch kollidiert er mit dem Flugzeug, welches explodiert und verhindert so das erste Attentat auf das WTC.
Lord Stultissismus flucht erneut, als plötzlich unerwartet der Flux-Kompensator losgeht und sich wieder dematerialisiert und er 1.1.1 A.D. in Israel (siehe weiter unten) wieder rauskommt.

Zoom ins WTC:

Jo Conrad (wer möchte die Rolle spielen?) ist im WTC im 47. Stock auf dem Weg nach oben, um nach Sprengstoff zu suchen, da er einen Geheimtipp aus dem Freigeistforum bekam. Er findet eine Tür, beschriftet mit: "DANGER! EXPLOSIVES!" mit einem Feuerverbot-Warnschild. Da er kein Englisch kann, peilt er nicht, dass es ein einfaches Lager ist und geht einfach rein und nimmt den Sprengstoff mit.

Dann geht er weiter hoch, weil er hofft oben noch etwas zu finden und im 80. Stockwert trifft er auf einen fesch aussehenden Mann und wird notgeil. Er wirft einfach den Sprengstoff auf den Boden und die beiden gehen ins Off...


Weiter oben hört man George W. Bush mit Rothschild reden, was sich erst so anhört, als planen sie die Weltverschwörung (es wird weit später im Film aufgeklärt durch die Auswertung einer Überwachungskamera im NWO-Hauptquartier, dass was völlig anderes gemeint ist).


Als sich Bush von Rothschild verabschiedet, und sich auf den Weg nach unten macht, stolpert er unabsichtlich über den Sprengstoff, den Jo Conrad im 80sten Stock liegen lassen hat und löst dabei die Zündung aus, was dazu führt, dass das WTC nach einer heftigen Explosion in sich zusammen zu stürzen beginnt. Er kullert durch den Sturz die 80 Stockwerte runter zum Ausgang, während die einstürzenden Steine ihn immer knapp erwischen (heftige / dramatische Action-Szene). Als er hinter dem Ausgang heftig verbeult zur Ruhe kommt, fällt hinter ihm der letzte Rest zusammen. Er merkt es nicht, steht einfach auf und geht zu seiner Limousine, um in eine Schule zu fahren...dort erfährt er kurze Zeit später, dass das erste WTC-Gebäude zusammengestürzt ist.



12.9.2001 A.D., NWO-Hauptquartier, Lennéstraße, Berlin, BRD:

Szene ähnlich wie bei der Wixxer 1, als Kalkofe aus dem Auto steigt und ein haufen Flaschen rauskullern. Nur das die Szene im Hauptquartier zu sehen ist und überall Iw HIq-Flaschen rumliegen von der heftigen Party gestern Abend. Alle Agenten hängen schlafend über'm Bürostuhl und der eine oder andere Kotzbrocken ist auf dem Boden zu sehen mitsamt Resten von Chips und Spinnoinium-Oxydul.

NDR alias Albert Pike wird wach und merkt, das der Alarmsensor auf höchste Stufe ist. Er weckt mühsam die anderen und dann stellen alle überrascht fest, dass das WTC im Arsch ist.

1.1.1 A.D. Totes Meer, Israel:

Noch-nicht-Agent Xylakantskij alias Jesus, mit Tüte im Mund (im Hintergrund vertickt ein Jünger Gras und psychoaktive Pilze) will seinen Jüngern zeigen, wie man über's Wasser läuft. Als er den ersten Schritt auf's Meer tun will, rematerialisiert sich Lord Stultissimus mit Axel's Flugscheibe recht tief im Strand und brettert so durch den Sand ins Wasser, dass es für die Jünger so aussieht, als würde Jesus rasend schnell übers Wasser laufen (die Flugscheibe fungiert quasi als Skalarwellen-Surfbrett, muss man wissen!).
Derweil bringt Lord Stultissismus die Flugscheibe wieder unter Kontrolle und aktiviert den Flux-Kompensator erneut.

12.9.2001 A.D., NWO-Hauptquartier, Lennéstraße, Berlin, BRD:

Lord Stultissismus landet auf dem Dach vom NWO-Hauptquartier. Als er aussteigt ist er über den "blinden Passagier" erstaunt. Dieser ebenso und bietet Lord Stultissismus erstmal auf den Schreck einen Zug aus der Tüte an. Dieser lehnt dankend mit der Begründung ab, er sei im Dienst und schlägt ihm vor, wo er schon mal hier ist, er solle einfach mal mitkommen, vielleicht habe man noch einen Job für ihn.

Sie betreten also über die Dachluke das Hauptquartier und gehen ins Chefbüro zu Albert Pike, der gerade nach 'ner Dose Spinnoinium-Oxydul am Suchen ist. Die Iw HIq-Flaschen liegen immer noch auf dem Boden, weil die Putzfrau sich krank gemeldet hat.


Jesus schaut sich, immer noch mit der Tüte im Mund, alles staunend an (sind ja auch nur läppische 2000 Jahre vergangen). Die Tüte löst allerdings nach kurzer Zeit den Rauchmelder aus, was alle sofort in den höchsten Wachzustand versetzt, weil die Wassersprinkler aus allen Ecken losgehen...


Später im Film, Zwischenraum bis hierher muss noch brainstormed werden:
Peter Fitzek wird ähnlich wie bei Szene mit dem schwarzen Ritter in Ritter der Kokosnuss entblöst. Bloß das er nicht seine Körperteile verliert, sondern erst seine Krone, dann seinen Umhang, bis am Ende der Kaiser nackt ist.


Danach sieht man die SSL-Jungs "Capture the flag" auf seinem Staatsgebiet spielen (diese Szene ist bereits gedreht).


Finanzierung: via Krautfunding (Kickstarter)

Soweit, habe ich schon mal vorbereitet. Frage, hättet ihr Lust und Zeit, an einem richtigen Kinofilm zu arbeiten?


Was ich auf jeden Fall noch in die Handlung mit aufnehmen möchte ist den Aufstieg 21.12.2012 (da könnte man Wilkis Blogartikel mit dem Parkplatz-Klau vom Föhrer eigentlich 1:1 direkt verfilmen). Ein paar Sachen müssten aber abgeändert werden für den Film, da wir Agenten natürlich auch dabei sind, irgendjemand muss ja auch in 5D den Geheimdienst-Job machen.


Für diejenigen, die keine genaue Vorstellung haben, wie so ein Filmdreh abläuft, kann ich die SchleFaz-Reportage zu "Sharknado 3" empfehlen, wo man viel gezeigt bekommt, wie Filmtricks gehen, und was einen so am Set erwartet. Ihr findet sie auf http://serienjunkies.org/serie/die-schlechtesten-filme-aller-zeiten:
Die.schlechtesten.Filme.aller.Zeiten.S04S02.Die.Reportage.3.Am.Set.von.Sharknado.3.German.WS.HDTVRiP.x264-GDR

Vielleicht können wir sogar Kalkofe mit ins Boot holen, jetzt, wo ja Triple WiXxX gecancelt wurde.




Hier mal die zugehörige Kritik von "Film kann eh Jeder!", die ich auch ganz witzig fand:


 "Soweit, habe ich schon mal vorbereitet. (...) Für diejenigen, die keine genaue Vorstellung haben, wie so ein Filmdreh abläuft..."

Wie so ein Filmdreh abläuft?

Am Anfang steht ein grosser Haufen Geld und ein Mensch, denn man "Produzent" nennt. Der sucht nach Gelegenheiten und stösst (über Deine Beziehungen, Deinen Agenten oder den Erfolg Deines Bestsellers usw.) auf Deinen draft.

Wenn er kalkuliert, damit mehr Geld zu einzunehmen als die Herstellung kostet, sorgt er für Besetzung, Staff, Regisseur und ein Drehbuch, lose auf Deinen Ideen beruhend, die man Dir für 500 Euro abgekauft hat.

Der Entwurf wird überarbeitet bevor er überarbeitet und dann noch mal überarbeitet wird etc. bis man irgendwann aufhört zu überarbeiten (hauptsächlich, weil die Termine drücken, die Hallen gebucht sind - nicht, weil man mit dem Ergebnis total glücklich ist) - das ist dann die Endfassung. In den End-credits kannst Du dann später erfahren, was Du damit überhaupt zu tun gehabt hast ("inspired by" oder "original story" by oder "written by").

Nachdem alles organisiert, das Equipment angemietet (da gehen ein paar tausender am Tag drauf) und die Crew vor Ort ist (die, nach dem Meckern übers catering und zweifelnden Blicken drauf besteht, am Ende des Tages cash bezahlt zu werden) kann (sollte) man anfangen. Will man warten, bis alles perfekt vorbereitet ist, wäre es hilfreich an Wiedergeburt zu glauben, denn in diesem Leben wird das nicht passieren.

Je nach Ansatz hat die cast schon ausgiebige Lese- und Stellproben hinter sich, Rollenspiele usw.
Der eine Schauspieler bleibt die ganze Zeit in seiner Rolle und nervt damit crew und Kollegen (wie M. Brando), andere sind komplett unvorbereitet und improvisieren stundenlang, damit man nachher im edit ein paar brauchbare Sekunden zu irgendeinem Zusammenhang montieren kann (wie M. Brando).

Vielleicht hat man ein paar gute Kumpels die Bock haben und denen man ne Rolle gibt. Die haben am Lesetisch den Text vielleicht sogar ganz gut im Griff. Improvisiert man Szenen, funktioniert es auch noch zu 70%.
Vor der Kamera, mit festgelegtem Dialog, Laufwegen und Spots werden die dann zu Zombies, die nicht wissen was sie mit ihren Händen machen sollen, wie man geht oder atmet. Kein timing, kein flow, die Anschlüsse stimmen nicht, es wird genuschelt oder zu stark forciert usw. weil das Handwerk fehlt. Daran arbeiten kann man nicht, weil die Leute nicht wissen wovon man spricht, und es sie noch nervöser macht, so dass die Zombifizierung von take zu take zunimmt.

(Es könnten bundesweit ein paar 100.000 geben, die sich für unentdeckte Schauspiel-Talente halten und die nur mal "eine Chance" bräuchten - die aber genauso viel "Respekt" vor Handwerk, Gelerntem und Erfahrung haben wie ein Reichsbürger vor der Entscheidungssammlung eines BGH. Manche kulturlosen Zyniker meinen eh, Kunst habe nur die gesellschaftliche Funktion Narzissten von Üblerem abzuhalten. Und der Welt wäre sicher einiges erspart worden, wenn Hitler Wagneropern ausgestattet oder Fitzek seine Karriere als deutsche Version von Steven Seagull ernsthafter verfolgt hätte)

Die Hälfte Deiner motivierten Laienschauspieler kommt eh nicht pünktlich und die andere mault rum, weil wegen des Lichts im Sommer morgens um fünf Aussenaufnahmen anstehen und sie dann trotzdem drei Stunden warten müssen bis sie dran sind weil bei der Einrichtung des Sets was zu korrigieren ist. Dein Laien-Kameramann steht derweil hilflos an der teuer gemieteten RED bzw. deren Komponenten, die er nicht zusammen gesetzt kriegt. Mit der Beleuchtung der Szenen will er dann nichts zu tun haben (wofür hat man die Licht-Crew?).

Man kann sich natürlich mit greenscreen aushelfen, aber damit ist man noch mehr in den Händen der Schauspieler, die Ergebnisse sind unberechenbar - man kann Glück haben (Sin City) oder Pech (SW Episode I - III).

Nach 12 Stunden Drehzeit hast Du drei Szenen im Kasten, netto 4 bis 5 Minuten. An einem guten Tag. Bis sich bei der Sicht der dailys rausstellt, dass keiner auf die continuity geachtet hat und das meiste in den Müll kann. 

Das geht ein paar Wochen so, bis sich am Ende alle hassen.

Hat man genug Material zusammen, gehts in den edit - das Ergebnis hat wenig mit dem zu tun was man sich ursprünglich (oder beim Drehen) dachte, einiges was einem am Herz hängt und Tage brauchte ums im Kasten zu haben ist auf einmal unbrauchbar, weils nicht in den Ryhthmus passt oä.
Dann kommt Musik dazu und die dominiert die Stimmung und "Farbe" der Szenen, egal was Du sonst gemacht hast. 

Nehmen wir mal an, gegen alle Erwartungen, da käme was Brauchbares, vielleicht sogar Gutes raus - der Produzent entscheidet dann über das Budget für die PR, damit Leute überhaupt wissen, dass es Deinen Film gibt. Egal wieviel da reingebuttert wird, es ist zu wenig zumal man auch den Starttermin so wählt, dass man mit dem neuen Tarantino an der Kasse konkurriert. 
Um Leute in den Film zu locken wird also ein reisserischer Trailer produziert - der allerdings einen völlig falschen Eindruck beim Publikum weckt, das sich entrüstet über Mundpropaganda und social media entrüstet. 

Fair kommt Dir das alles nicht vor, aber solange Dich das auch nur einen Milli-Fuck lang aufregt, bist Du im Geschäft noch nicht angekommen. Denn wenn der Film anläuft steckst Du im besten Fall knietief im nächsten Projekt und hast das alte fast vergessen.

Mit Glück ist das Ergebnis so mies, dass es irgendwann wenigstens zum Kult wird. 
Mit Pech entdecken Deine Kinder 15 Jahre später das Ding auf youtube. 
Mit ganz viel Pech entdecken es die Klassenkameraden Deiner Kinder.

Wenn man ein paar Millionen zB. mit chinesischen "Original Levi´s Jeans" verdient hat (rein theoretisch...) und davon sechs Millionen übrig hat, um so was abzuziehn, könnte man so etwas mal versuchen...

Im besten Fall inspiriert Dein Versagen sogar richtige Filmemacher, um daraus ihrerseits einen Film zu machen (Tim Burton, James Franco) oder führt zu sowas wie

Das soll natürlich nicht entmutigend gemeint sein...
Don´t want to tear you apart, Lisa...



Gerade im TS (Freitag gegen 20 Uhr):


Kommentare:

  1. Danach sieht man die SSL-Jungs "Capture the flag" auf seinem Staatsgebiet spielen (diese Szene ist bereits gedreht).

    Ja schon, die footage liegt aber in den Archiven des SonnenstaatlandesSSL und die werden frühestens in 30 Jahren freigegeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL! Ja, im Film-Business braucht es wohl einen sehr langen Atem!

      Löschen
  2. Sehr schönes Konzept.
    Da sollte man gleich mal einen Stammtisch Koordinieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 11:06

      Eine sehr gute Idee, wie wäre es unmittelbar vor dem Teamspeak-Freitagstreffen?

      Löschen
  3. Wie kann das eigentlich sein, dass zwei der prominentesten Sonnenstaatländer wie Chaos und drxds dort im Forum seit geraumer Zeit aus mysteriösen Gründen verschwunden sind und nach einem Jahr plötzlich hier wieder auftauchen? Das gleiche gilt für Müllmann, der auch nicht mehr im Forum zu finden ist, aber hier auftaucht? Wo sind da die Verbindungen? Wer von Euch steckt hinter diesem Blog, hinter dem Sonnenstaatland und hinter Psiram?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von diesem 'Sonnenstaatland' hab ich jetzt schon öfter gelesen.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert1. Dezember 2015 um 21:42

      Konstruiere zur Beantwortung dieser Fragen doch einfach eine an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorie. Das ist ja ohnehin in gewissen Kreisen das bevorzugte Mittel der Welterklärung und gilt zudem auch als weitaus glaubhafter als das lästige Operieren mit Fakten.

      Wie wär's, wenn wir einen Wettbewerb ausschreiben: Wer ersinnt die abwegigste Theorie zum Themenkomplex NDR/Sonnenstaatland/Psiram, die dennoch von der Zielgruppe mit eifrigem, zornerfülltem Kopfnicken aufgenommen wird? Der Sieger erhält eine Handvoll garantiert echten Sand!

      Löschen
    3. Wie kann das eigentlich sein, dass zwei der prominentesten Sonnenstaatländer wie Chaos und drxds dort im Forum seit geraumer Zeit aus mysteriösen Gründen verschwunden sind und nach einem Jahr plötzlich hier wieder auftauchen?

      Das hab' ich (also das Chaos) mich auch schon gefragt.

      Löschen
    4. Sonnenstaatland? Ist das eine Insel irgendwo im Atlantik?

      Nicht das wegen "Sonnenstaatland" wieder Probleme zwischen Argentinien und dem United Kingdom gibt!

      Wobei... habe ja die Filmidee nicht ganz gelesen...wenn die Idee nicht schon drin ist könnte man sie ja noch ausbauen.

      Löschen
    5. Wer von Euch steckt hinter diesem Blog, hinter dem Sonnenstaatland und hinter Psiram?
      Na ja, Du hast jetzt 3 Personen genannt und 3 Organisationen. Zufall?

      Löschen
    6. Wer hinter dem Niederrheiner steckt, kann nur von einem Experten auf dem Gebiet der Enttarnung geklärt werden. Beamtendumm übernehmen Sie!

      Löschen
    7. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 11:22

      Beamtendumm hockt in seinem Detektivbüro und man sieht 'ne Tafel an der Wand, wo ca. 20 Personen tabellarisch angezeigt werden. Überall steht Niederrheiner drunter und bis auf die letzte aufgelistete Person, sind alle mittlerweile durchgestrichen.
      Man sieht auch den Börsenkursverlauf seiner Detektivfirma mit katastrophalen Werten am rechten Ende, er musste mit Stift jenseits der vorhandenen Fläche weiter runterzeichnen und ein Loch in den Bodenbohren, um den Graphen weiter in die unteren Etagen hinein vervollzuständigen.
      Er kriegt einen Anruf von Jo Conrad, der ihm begeistert mitteilt, dass er den Beweis hat, dass das WTC durch ein Sprengstoffattentat zerstört wurde. Beamtendumm nutzt dies als Anlass, um die Fahndung nach dem Niederrheiner erneut aufzunehmen und vermutet natürlich, dass er hinter dem Attentat steht.

      Löschen
    8. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 11:49

      Nach dem Anruf streicht Beamtendumm Person Nummer 20 durch und klebt nach Zufallsprinzip Nummer 21 (Helmut Kohl oder so) dran und schreibt Niederrheiner drunter.

      Löschen
    9. Jetzt ist ihm aber jemand bei der Enttarnung des NDR zuvorgekommenn:

      https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=45.msg67748#msg67748

      Löschen
  4. Lady Nada sollte auch einen Auftritt bekommen. Wer will sie spielen? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 11:13

      Auf jeden Fall!

      Vorschlag:
      Axel Stoll hält gerade seinen NSL-Vortrag und preist die Sicherheit und Problemlosigkeit seiner Flugscheibentechnik an, als Lord Stultissismus und Lady Nada sichtlich angeschlagen, zerkratzt und wutentbrannt die Kneipe betreten und ihn zur Rede stellen, insbes. weil es durch Totalausfall zu einem Unfall kam und er "den Scheiß" reparieren soll, während Lord Stultissmus den verbeulten, abgerissenen Flux-Kompensator in der Hand hält.
      Lady Nada weißt darauf hin, dass dies schon die zweite Reklamation sei und bei der Dritten die Geld-zurück-Garantie greift, worauf Axel deutlich errötet und seinen Vortrag sichtlich nervös unterbricht, um das Teil zu reparieren.

      Löschen
  5. "Das hab' ich (also das Chaos) mich auch schon gefragt."

    Du solltest es eigentlich wissen. Also, was war die Antwort?

    "Von diesem 'Sonnenstaatland' hab ich jetzt schon öfter gelesen."

    ...nachdem Du es gegründet hast... Also bitte ernsthafte Antworten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bitte ernsthafte Antworten!

      Die Wahrheit® ist zu grausam: Der Niederrheiner, drxdsdrxs, der Honigmann und das Chaos sind ein und die selbe Person, nämlich der ehemalige Wuppertaller Chefdramaturg (man sucht gerade einen neuen). Er wurde wegen Unzuverlässigkeit von seinem Dienst in den NWO-eigenen Betrieben psiram (esowatch) und SonnenstaatlandSSL® entlassen. Die NWO, Abteilung für Desinformation, Getränkeautomaten und Abstandsflächen von GSM-Sendemasten, erlaubt ihm nur noch hier im blog zu posten.

      Wie lange noch?

      Löschen
    2. Ernsthafte Antwort auf die Frage:

      Wie kann das eigentlich sein, dass zwei der prominentesten Sonnenstaatländer wie Chaos und drxds dort im Forum seit geraumer Zeit aus mysteriösen Gründen verschwunden sind und nach einem Jahr plötzlich hier wieder auftauchen?

      Babyjahr und jetzt erfolgt die Wiedereingliederung. Zu Beginn erstmal Teilzeit beim Niederrheiner. Weiß doch eigentlich jeder hier, oder?

      Löschen
    3. Es ehrt die Wortmarke drxdsdrxds natürlich sehr, aber mehr als einen Hirnpupser habe ich dich gar nicht beigetragen. Hab dieses Sonnenstaatland jetzt mal bei Google eingegeben. Besonders seriös scheinen die ja nicht zu sein.

      Alles andere einfach dem NDR in die Schuhe schieben.

      Löschen
    4. Ich raff einfach nich, was das mit dem "wer steckt dahinter" eigentlich bringen soll?

      Die Musik von Roy Black wird doch nicht besser wenn man weiss, dass der Mann eigentlich Gerhard Höllerich hiess. Oder doch? Oder schlechter?

      Letztlich steckt hinter allem Gott, der Zufall oder der Mossad.

      Löschen
    5. Mir in die Schuhe schieben? Also ich bin nur für die Ironie zuständig! Sollte es hier mal einen ernsthaften Artikel geben, ist das mit Sicherheit ein Gastartikel von Barbapapa unter einem seiner zahlreichen Pseudonyme ;-)

      Löschen
    6. Ich raff einfach nich, was das mit dem "wer steckt dahinter" eigentlich bringen soll?

      Sehr richtig! Aber B. Dumm (niemand anderer steckt hinter dem anonymen Frager) hätte gerne die Köpfe der Schuldigen an seinem 'Demomobil' aufgespießt.

      Löschen
    7. LOL!

      Aufgrund seiner 3-fachen Erfolglosigkeit bei der Enttarnung scheint er uns derzeit öffentlich zu leugnen. Wir werden schlicht ignoriert!

      Das ist wohl die Art von Querulanten, zu sagen: Ihr habt gewonnen!

      Löschen
    8. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 11:14

      Aleschia? Nie gehört...

      Löschen
    9. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 21:51

      @Anonym 2015-12-02, 15:49 UTC:
      Ich raff einfach nich, was das mit dem "wer steckt dahinter" eigentlich bringen soll?

      Das ist wahrscheinlich der Effekt, der sich bei einem immer einstellt, wenn man einen Krimi schaut: "Wer ist der Mörder?". Nur das Filme in der Regel halt 'ne klare Antwort draufgeben, während in der Realität manche Dinge halt nicht eindeutig lösbar sind.
      Was manchen scheinbar auch nicht klar ist, dass es in der Regel Null Einfluss auf das eigene Leben hat, ob John F. Kennedy jetzt vom CIA erschossen wurde oder sonst wem.
      Man braucht halt auch was, um am Stammtisch in der Kneipe was erzählen zu können.
      Ich muss immer lachen, wenn Leute dann anfangen über die Weltpolitik zu "philosophieren" und meinen, genau zu wissen, welchen Schritt die USA und Russland als nächstes machen. Man "weiß" einfach besser, als Putin selbst, was Putin als nächstes tun wird.
      Wir schaffen es oft nicht mal, unsere engsten Verwandten, Freunde, Partner realistisch einzuschätzen. Wie soll das erst bei einer weit entfernten Person wie Putih & co. funktionieren?

      Löschen
    10. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 21:53

      Oder ums mit den Worten vom Postillon auszudrücken:
      In Deutschland gibt es 80 Millionen Bundestrainer.

      Löschen
  6. Neues von Kastius:
    "Ein Vertreter der "Übergangsregierung" aus dem Hause Kastius stellt sich vor und freut sich wie Bolle endlich auch mal ein richtig großes "Amt" ergattert zu haben."

    https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/891628214226478

    https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/photos/a.388332987889339.91877.388213067901331/891637510892215/?type=3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Agent Xylakantskij5. Dezember 2015 um 00:23

      VICE hat auch neues von Kastius:
      http://www.vice.com/de/read/am-samstag-wird-angela-merkel-gestuerzt-schon-wieder-772

      Es gab mal wieder ein Machtübernahmeversuch, bei dem 50000 Leute angekündigt waren, aber nur 350 kamen. Wenn sie so weiter machen, konkurrieren sie bald mit Jeet. ;-)

      Löschen
  7. Antworten
    1. Das ist meine Zweigniederlassung in den Vereinigten Arabischen Emiraten!

      https://de.wikipedia.org/wiki/.ae

      Man muss ja überall vor Ort sein heutzutage!

      Löschen
    2. إذا نكتب باللغة العربية فقط المباحث الذين يريدون كشف منا سيكون لديه للسفر إلى دولة الإمارات العربية المتحدة. :) هل لديك للسفر.

      Löschen
    3. Agent Xylakantskij (auf Diktat verreist)4. Dezember 2015 um 18:19

      एजेंट Xylakantskij गोवा से जर्मनी में दर्पण छवि क्लोन किया स्वागत करती है।

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. Agent Xylakantskij3. Dezember 2015 um 19:44

    Die schönste Polizeimeldung des Jahres verdanken wir zwei Reichsdeppen:
    http://www.vice.com/de/read/die-schoenste-polizeimeldung-des-jahres-verdanken-wir-zwei-reichsbuergern-293

    Wäre ggf. auch ein Kandidat für die Verfilmung, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  9. Mal ein Wort von mir zu dem Vorschlag mit dem Film:

    Finde ich wirklich witzig, im Prinzip die Quintessenz dieses Blogs, die Esos in comic-hafter Überzeichnung durch den Kakao zu ziehen.

    Allerdings sehe das eher als Langzeitprojekt. Mal schauen, ob sich Leute finden, die mitmachen. Erstmal ist es nur eine Idee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir das gut als Animationsfilm vorstellen.

      Löschen
    2. Hatte Leela auch schon vorgeschlagen.
      Hätte den Vorteil, dass man "von zuhause" dran arbeiten kann.

      Löschen
    3. Agent Xylakantskij4. Dezember 2015 um 10:53

      Darüber hatte ich auch schon nachgedacht, dass als Zeichentrick-Variante zu machen. Zumal man später immer noch einen Realfilm machen kann (Herr der Ringe wurde ja auch erst als Zeichentrickfilm rausgebracht).
      Das hätte auch den Vorteil, dass z.B. die Flugscheiben-Effekte nicht allzu realistisch rüber kommen. Die Truther sehen das sonst noch als Beleg dafür, dass diese Dinge real seien.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert5. Dezember 2015 um 00:42

      Herr der Ringe wurde ja auch erst als Zeichentrickfilm rausgebracht

      Das ist allerdings ein Argument der eher abschreckenden Art, wenn man Ralph Bakshis filmische Gesamtkatastrophe kennt.

      Das hätte auch den Vorteil, dass z.B. die Flugscheiben-Effekte nicht allzu realistisch rüber kommen. Die Truther sehen das sonst noch als Beleg dafür, dass diese Dinge real seien

      Aber erkennbar nicht-reale Flugscheibenszenen werden von den Truthern messerscharf als plumper Versuch identifiziert werden, die WAHRHEIT™ zu vertuschen, indem sie durch Überzeichnung unglaubwürdig gemacht wird. Man kann der gnadenlosen Truther-Logik nicht entgehen.

      Löschen
    5. Agent Xylakantskij5. Dezember 2015 um 22:07

      @FüBi:

      Auch wieder wahr, ich hatte den mir nicht mal angesehen, weil die Kritiken so vernichtend waren. Mir fiel nur auf die schnelle nix anderes ein, was halt erst als Zeichentrick auf den Markt kam und dann als Realfilm.
      Den umgekehrten Fall gibt's allerdings auch. Spaceballs 2 war Zeichentrick und der erste Teil Realfilm.
      Aber hat ja auch keiner gesagt, dass wir's genauso schlecht machen solten ;-)
      Wenn Axel Stoll dabei ist, ist eine Verbreitung des Films bis zum Pluto garantiert!

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  10. Neues von Kastius:

    "Heute ist jetzt der große Tag!
    Um 10.00 soll es losgehen. Kastius scheint schon vor Ort zu sein, er postet zumindest "Lageberichte".
    Es soll auch einen Livestream geben, falls das jedoch -wider Erwarten- nicht klappe sollte, dann wird Kastius zumindest einen Liveticker mit Bildern organisieren.
    Die "Kampftruppe Staufenberg" steht auch schon bereit, wobei Kastius wohl Bedenken hat ob die Munition reicht. *rolleis*"


    https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/892440710811895?hc_location=ufi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz allgemein wurde der heutige Sturz der Bundesregierung durch Kastius' Kommando "Stauffenberg" wirklich hervorragend von der SSL-FB-Seite begleitet:
      https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/

      Löschen
    2. "Christoph Kastius: Richtigstellung zur Pressehetze vom 05.12.2015

      1. Wurde ich zwar in Gewahrsam genommen, aber keinem Richter vorgeführt. Einen Richter habe ich an dem besagten Tag auch nie zu Gesicht bekommen. Diese Ingewahrsamsnahme nach ASOG war illegal, da ich zu keinem Zeitpunkt meinen Anwalt anrufen durfte. Unter Zeugen lockte man mich in das Polizeifahrzeug mit dem Versprechen, das ich den Einsatzleiter spechen dürfe, um eine Spontankundgebung anmelden zu können. Als ich dann im Fahrzeug war, eröffnete man mir die Ingewahrsamsnahme und ich wurde zum Abschnitt 35 gefahren. Nach fast einer Stunde wurde ich dann zum LKA, Platz der Luftbrücke in Berlin gefahren. Auch dort habe ich nie einen Richter zu Gesicht bekommen. Erst um 15:00 Uhr entließ man mich wieder in die Freiheit. Der Polizist bekräftigte die Ingewahrsamnahme mit dem Verbot einer Kundgebung und ich sollte bis Ende der Demo in Gewahrsam bleiben. Einem Amtsarzt, Psychologen oder ähnlichem Quacksalber wurde ich auch nicht vorgeführt.

      2. Ich bezeichne mich nicht als Reichsbürger. Aber Medien nutzen diese und andere Schimpfwörter, um Menschen in ihrer Ehre und ihrem Ruf zu verletzen. Warum tut die BRD-Justiz eigentlich nichts gegen solche primitiven Hetzblätter? Weil ja sonst die Lügenpresse schnell enttarnt wäre, oder?

      3. Eine Facebooksperre verhinderte, das ich mich noch am nächsten Tag gegen diese Pressehetze äussern konnte.

      4. Wärend über 2200 auf Facebook nur dumme Sprüche abließen, haben sich einige wenige wirklich getraut, trotz Verbot, an der Kundgebung gegen Merkel teil zu nehmen. Alle anderen hatten einfach keine Eier in der Hose.

      5. Das Bild mit dem Fadenkreuz und Merkel, sowie der Spruch mit dem Sprengstoffgürtel und der Kalaschnikov war so verfasst, das man es als Scherz und Satire eigentlich hätte verstehen können. Das lässt mich widerrum an der geistigen Zurechnungsfähigkeit von einigen Menschen in diesem Lande zweifeln. Ich bin sehr wohl vielen dafür bekannt, das ich manchmal die Dinge gesellschaftskritisch auf die Spitze treibe. Anders findet man nämlich kein Gehör, in einer Welt in der die Leute zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind, anstatt mal den Hintern vom Sessel hoch zu bekommen. Armes Deutschland.
      "
      https://www.facebook.com/kundgebungen

      Löschen
  11. Der Niederrheiner wieder enttarnt...
    https://www.facebook.com/antisonnenstaatland/photos/a.580951675374192.1073741828.579683992167627/688563457946346/?type=3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert5. Dezember 2015 um 20:49

      Kann es sein, dass unsere speziellen Freunde eine Art kollektiver Zwangsstörung aufweisen? Die scheinen ja regelrecht besessen zu sein von dem Drang, dich ausfindig zu machen.

      Ihre fruchtlosen Bemühungen erzeugen zugleich ein bizarres Paradoxon: Du wurdest schon nun so oft und natürlich jedesmal mit absoluter, über jeden Zweifel erhabener Sicherheit enttarnt. Und da keine der Megaspürnasen jemals eingestanden hat, einem Irrtum erlegen zu sein, behält aus Spinnersicht jede dieser Behauptungen den Status der WAHRHEIT™. Also bist du alle diese Personen (die von ihrem Glück nichts ahnen). Wie das funktionieren soll, weiß Gott alleine, aber der verrät's nicht, weil es ihm mehr Spaß bereitet, die erleuchteten Wirrköpfe weiter im Finsteren herumtappen zu lassen, während sie alle ständig verzückt ausrufen, wie herrlich hell es doch sei. Und dabei unentwegt mit der Nase gegen die Wände rennen.

      Löschen
    2. Agent Xylakantskij5. Dezember 2015 um 22:10

      Psst! Die sind doch schon bei den Dreharbeiten!

      Die wollen halt meine vorgeschlagene Szene mit den über 20 falsch enttarnten Niederrheinern schon direkt umsetzen! Sind die nicht fleißig, die Jungs!? :)

      Löschen
    3. Agent Xylakantskij5. Dezember 2015 um 22:30

      Und sieh's positiv: Ab 50 Enttarnungen gibt's die silberene Plakette und ab 100 die goldene. Das hat immerhin einen Gegenwert von 80 Iw HIq- bzw. 320 Iw HIq-Flaschen.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert6. Dezember 2015 um 00:53

      Die Niederrheiner-Enttarnung könnte man großartig in Anlehnung an die berühmte Szene aus "Spartacus" (oder wahlweise "Leben des Brian") inszenieren: "Ich bin der Niederrheiner!" - "Nein, ich bin der Niederrheiner!" - "Ich bin der Niederrheiner! Und meine Frau auch!"

      Und selbstverständlich geht den Erleuchteten dabei kein Licht auf, sondern sie freuen sich nur einen Keks an die Backe, weil sie den Niederrheiner gleich so oft enttarnt haben.

      Löschen
    5. .... und in einem Aufwasch noch den Gründer des SonnenstaatlandesSSL enttarntj
      https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=27.msg67929#msg67929

      Löschen
    6. Fürstbischof Knut-Hubert6. Dezember 2015 um 01:24

      Unglaublich. Wie konnte sich der große Leonardo Shane bloß enttarnen lassen? Eines meiner Idole wurde gestürzt!

      Spaß beiseite ... was stimmt mit den Leuten nicht? Jetzt verdächtigen sie schon beliebige Leute nach dem Zufallsprinzip. Okay, mit der Methode werden sie auch keine schlechteren Ergebnisse erzielen als bisher. Und es ist ja auch schön, dass sie das Leitmoiv "Orientierungslos dahinstümpern nach Methode Käpt'n Chaos" so konsequent fortführen.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.