Donnerstag, 28. März 2013

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Die Ziele der Macher

Im letzten Rundschreiben haben wir erfahren, dass die "Macher" sich letztes Wochenende INTERN zusammengesetzt haben, um die Ziele von GRS für die Außendarstellung zu formulieren. Wie viele Fehler der Organisatoren findet Ihr allein im letzten Satz? Von unserem besten Agenten Wilki aus dem stark gesicherten Aufbruchforum ans Tagslicht gebracht: Die hochbrisanten Ziele von GRS:


Die Sehnsucht der Menschen nach einer besseren Zukunft in eine Gesamtvision zu transformieren und in praktikable Umsetzungsmöglichkeiten zu konkretisieren.

Im basisdemokratischen Dialog mit den Menschen ein Gesellschaftsmodell für eine tatsächliche Neuordnung entstehen zu lassen.

Die Inhalte für alle Bereiche des Lebens fokussiert auf die positive Energie und auf konkrete Lösungen zu erarbeiten.

Katalysator zu sein für alle Menschen, die eine Sehnsucht nach einem wirklichen Neuanfang in sich tragen und diese miteinander zu verbinden.

Die Vertiefung und Auseinandersetzung der Arbeit an inhaltlichen Lösungsvorschlägen im Dialog mit der Basis als zentrale Aufgabe der Kampagne.

Einen aktiven Bewußtseinsprozeß zu initiieren.

Aus vorhanden Ideen und Lösungen die praktikablen im Diskurs mit allen zu kristallisieren.

Ideen zu liefern und resp. ihrer praktischen Inhalte und Umsetzungsmöglichkeiten zu schärfen und zu konkretisieren.

Die Menschen miteinander zu verbinden und neue Gemeinschaftsstrukturen zu bilden und zugleich aufzuzeigen, wie viele Menschen schon auf dem Weg sind.

Die Diskussionen in die Region zu tragen und aus der Diskussion mit den Menschen vor Ort eine Vertiefung, Konkretisierung der „Alsfelder Beschlüsse“ und deren Umsetzung erster Lösungsmodelle zu erreichen.

Die Sehnsucht der Menschen mit dem Wissen der lösungsorientierten Vordenker und Pioniere der Neuzeit zu verbinden.

Fazit:

Die Fertigstellung der Alsfelder Beschlüsse ist nicht absehbar, von der Umsetzung gar nicht zu reden. Was macht man also als nächsten logischen Schritt? Richtig: Man startet einen zusätzlichen, völlig neuen Text, in welchem die Konkretisierung der Alsfelder Beschlüsse nur einer unter 11 Punkten ist!

Das ist jetzt der Text, mit dem man an die Öffentlichkeit will? Die Alsfelder Beschlüsse werden gerade mal als Unterpunkt erwähnt, aber nichts von deren Inhalt? Die Öffentlichkeit soll also nichts über die Alsfelder Beschlüsse erfahren, außer, dass es diese gibt? Na, dann sind Euch die 99% Zustimmung dazu so gut wie sicher!

Was ist der tiefere Sinn hinter dieser Aktion? Dass wir Kritiker was zu Lachen haben über das lange Wochenende? Nach der Ausschlußmethode muss es das sein, weil jede andere mögliche Begründung weg fällt!

Kommentare:

  1. Fürstbischof Knut-Hubert28. März 2013 um 19:48

    Das zusammenfassende Motto: Vorwärts auf dem Weg zum konsequenten Voranschreiten!

    Außerdem: Erster!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm... so viel Konkurrenz.

      Löschen
    2. Dass die immer noch den Begriff "Basisdemokratie" in den Mund nehmen...
      Welch Ironie, nachdem sie diesen Text ja "intern" unter Ausschluß der Öffentlichkeit gezimmert haben.

      Löschen
    3. Aber bahnbrechend ist er auf jeden Fall, der Text, ne!

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert28. März 2013 um 20:49

      Ja, mit Brechen kann man ihn zweifellos in Verbindung bringen. Er liest sich nämlich, als hätte jemand das Alsfeld-Geschwurbel kiloweise verschlungen und dann, in einem nachvollziehbaren Anfall von Übelkeit, alle diese Schlunzphrasen ausgekotzt.

      Löschen
  2. Die Sehnsucht der Menschen mit dem Wissen der lösungsorientierten Vordenker und Pioniere der Neuzeit zu verbinden.
    Da bin ich ja mal gespannt, wann die > lösungsorientierten Vordenker und Pioniere auftauchen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, die meinen die "Experten", die beim letzten Mal vorgetragen haben...

      Also zum Beispiel der Typ, der auf der letzten Konferenz über "freie Energie" referierte: Man stelle sich das vor: Er hat vor den Gefahren der freien Energie gewarnt. LOL! Die Warnung kann er sich sparen, da es niemanden gibt, der funktionierende Freie-Energie-Maschinen hätte. Dass weiß er nur noch nicht...

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert28. März 2013 um 20:44

      Die "lösungsorienterten Vordenker" treiben sich doch bereits dutzendweise im GRS-Pausenraum herum. Schließlich dürfen wir ja nicht unsere böse, unorganische Vorstellung von "Lösungen" zum Maßstab nehmen. In jenem Umfeld betrachtet man es schließlich als fundierten Lösungsansatz, die Klangschale zu rubbeln und einen Wunsch ans Universum zu schicken.

      Löschen
    3. Die Warnung kann er sich sparen, da es niemanden gibt, der funktionierende Freie-Energie-Maschinen hätte. Dass weiß er nur noch nicht..

      Tststststs...aber, aber, aber auch - die hätte es gegeben, wenn die böse SEC nicht wäre. Ich muss allerdings sagen, daß der Meldung im GRS-Facebook-Forum nicht wirklich ein Aufschrei folgte.

      Diese Meldung des absolut seriösen, weil weit abseits der Mainsteam-Medien berichtenden "Kulturstudios" wurde verlinkt:

      http://kulturstudio.wordpress.com/2013/03/14/edelgasmotor-kurz-vor-fertigstellung-vom-fbi-beschlagnahmt/

      So sieht die Meldung von der SEC aus:
      https://www.sec.gov/litigation/litreleases/2013/lr22639.htm

      Das Werbevideo um die verlustbereiten Investoren zu finden:
      http://www.youtube.com/watch?v=QyBsvESLEU8

      Tja, wie man sieht: Die bösen, bösen Eliten machen mal wieder alles zunichte. Die gönnen den Freigeistern einfach die freie Energie nicht. ;)

      Löschen
    4. Der "Testlauf" der freien (Plasma)Energiemaschine:;

      http://www.youtube.com/watch?v=q00MYLoGNFw

      Löschen
    5. Ein paar Impressionen:
      http://www.youtube.com/watch?v=NzZOogjzxtU&list=UU_2gU6qcuaGftoMDkDO0TBw&index=1

      Löschen
    6. NDR schrieb am 28. März 2013 20:15 :
      „Also zum Beispiel der Typ, der auf der letzten Konferenz über "freie Energie" referierte: Man stelle sich das vor: Er hat vor den Gefahren der freien Energie gewarnt. LOL! Die Warnung kann er sich sparen, da es niemanden gibt, der funktionierende Freie-Energie-Maschinen hätte. Dass weiß er nur noch nicht...“

      Bedenke bitte, dass durch Maschinen Naturgesetze zunutze gemacht werden. Ergo davon auszugehen wäre, dass Maschinen etwas Originales imitieren. Existiert etwas im Originalen, so wäre eine technische Imitation zumindest als theoretische Möglichkeit gegeben. An und für sich kann es also durchaus seine Berechtigung haben, vor möglichen Gefahren zu warnen (vergl. den Zusammenhang zwischen freier Energie, Vril und Vajra). Authentisch vor solchen möglichen Gefahren warnen kann allerdings nur, wer wirklich entsprechende Erfahrungswerte hat (der gebrochene Krug, aus Schaden wird man klug).
      Daher wäre es meines Erachtens sogar verantwortungslos, nicht auf mögliche Gefahren hinzuweisen und äußerst bedenklich wäre es, mittels solcher Energie im kollektiven Blindversuch an Menschen herum zu experimentieren. Wenn Du Dir dieses Video anschaust, wirst Du nachvollziehen können worauf ich mit Letztgenanntem anspiele: http://www.youtube.com/watch?v=trJglAMPuEk (insofern wäre es aufgrund möglicher Gefahren zu wünschen, dass es sich hierbei lediglich um Suggestionen handelt und das Ergebnis bestenfalls ein Placeboeffekt ist).
      ...Ich betrachte die „Szene“ in einem Gesamtzusammenhang (wozu ich auch den Niederrheiners Blog hinzuzählen würde, gewissermaßen als Pendant), Hier ein weiterer Zusammenhang:

      Anonym schrieb am 28. März 2013 21:33:
      Das Werbevideo um die verlustbereiten Investoren zu finden:
      http://www.youtube.com/watch?v=QyBsvESLEU8

      Zu Beginn des Videos stellt sich eine Frau mit dem Namen „TANA KANE“ vor.
      Aus einer Umstellung der Buchstabenreihenfolge ergibt sich „AN KANA TE“.
      http://www.youtube.com/watch?v=8rqBl49JIIc
      Ob Michael "Elrahim Amira" Weber sowie auch Jo sich dessen bewusst waren?

      Löschen
    7. Du bist Konstantin? Willkommen auf unserem kleinen Blog!

      "Bedenke bitte, dass durch Maschinen Naturgesetze zunutze gemacht werden. Ergo davon auszugehen wäre, dass Maschinen etwas Originales imitieren."

      Techniker sprechen davon, dass eine Antriebsmaschiene Energieen umwandelt. So z.B. ein Verbrennungsmotor chemische Energie in Bewegungsenergie.

      "Existiert etwas im Originalen, so wäre eine technische Imitation zumindest als theoretische Möglichkeit gegeben."

      Stimmt!

      "An und für sich kann es also durchaus seine Berechtigung haben, vor möglichen Gefahren zu warnen (vergl. den Zusammenhang zwischen freier Energie, Vril und Vajra)."

      Nur, wenn es sowas wie freie Energie wenigstens als nachweisbaren Effekt irgendwo gäbe.

      "Daher wäre es meines Erachtens sogar verantwortungslos, nicht auf mögliche Gefahren hinzuweisen ...(insofern wäre es aufgrund möglicher Gefahren zu wünschen, dass es sich hierbei lediglich um Suggestionen handelt und das Ergebnis bestenfalls ein Placeboeffekt ist)."

      Aber wo in dem Video von Kharma Singh siehst Du da die Freisetzung von freier Energie?

      "...Ich betrachte die „Szene“ in einem Gesamtzusammenhang (wozu ich auch den Niederrheiners Blog hinzuzählen würde, gewissermaßen als Pendant)"

      Die dunkle Seite ;-)

      "Zu Beginn des Videos stellt sich eine Frau mit dem Namen „TANA KANE“ vor.
      Aus einer Umstellung der Buchstabenreihenfolge ergibt sich „AN KANA TE“."


      Zufall?

      Löschen
    8. "Du bist Konstantin? Willkommen auf unserem kleinen Blog!"

      Danke Dir. Ich bin allerdings Mike F.S. aus Konstanz, Freigeist im freiwilligen Exil vom gleichnamigen Forum.

      "Nur, wenn es sowas wie freie Energie wenigstens als nachweisbaren Effekt irgendwo gäbe."

      Ja, wenn etwas nicht nutzbar gemacht werden kann, erübrigt es sich auch auf mögliche Gefahren einer Nutzbarmachung hinzuweisen. Ich war in meinem gedanklichen Ansatz vom Originalen ausgegangen, da eine dem entsprechende technische Erfindung dieser Reihenfolge bedingen würde.
      Ich gehe davon aus, dass hinsichtlich Erstgenanntem nachweisliche Effekte irgendwo ersichtlich werden könnten.

      "Aber wo in dem Video von Kharma Singh siehst Du da die Freisetzung von freier Energie?"

      Ich war nicht dazu geneigt seine vorgebliche Kraftübertragung auf mich wirken zu lassen, daher schrieb ich auch lediglich dass es zu wünschen wäre, dass es keine ist.

      "Die dunkle Seite ;-)"

      Wohl eher ein Pendant, welches durchaus erhellend sein kann. Das Augenzwinkern könnte eine entsprechende Symbolik implizieren, eine vornehmlich einseitige (unkritische) Betrachtungsweise kann durch eine andere vornehmlich einseitige (kritische) Betrachtungsweise Ergänzung erfahren.

      "Zufall?"

      Im Nachhinein würde ich tatsächlich eher eine Synchronizität vermuten.

      Löschen
    9. OK, ich hatte vermutet, Du seiest eben jener "Typ, der auf der letzten Konferenz über "freie Energie" referierte". Das war der hier: http://www.konstantin-kirsch.de/

      Löschen
    10. Zitat: „Am 17. März 2013 habe ich in Alsfeld einen Vortrag gehalten. …..........Im Vortrag habe ich mich auch kritisch zum Thema "freie Energie" geäussert. Der dazu gehörende Text ist in meinem Blog zu finden.“...

      http://www.konstantin-kirsch.de/2012/12/raumenergie.html

      Solche Fragen sind an und für sich sicherlich erwägenswert, wobei es wohl angemessener wäre bei den erschöpflichen Energiequellen anzusetzen. Hinsichtlich möglicher Gefahren der freien Energie hätte ich allerdings völlig andere Fragen vermutet. Beispielsweise, ob das generieren von freier Energie isoliert vom naheliegenden Umfeld stattfindet bzw. ob es eine Wirkung auf dieses hat.

      Löschen
  3. Ah, diese Ziele sollen die Beschlüsse nicht ersetzen, denn es heißt:
    "Die Diskussionen in die Region zu tragen und aus der Diskussion mit den Menschen vor Ort eine Vertiefung, Konkretisierung der „Alsfelder Beschlüsse“ und deren Umsetzung erster Lösungsmodelle zu erreichen."
    Die unendliche Geschichte der Alsfelder Beschlüsse geht als weiter, sogar in den Regionen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert28. März 2013 um 20:41

      Dann stehen also die Ziele und die Beschlüsse getrennt, aber gleichberechtigt, nebeneinander? Brillant. Das ist das Equivalent zu der gefürchteten gestrichelten Linie in den Organigrammen von Unternehmen.

      Dadurch, dass nun zwei voneinander abgekoppelte Motivationsapparate existieren, dürfte die Tohuwabohu-Anmutung der Alsfelder Chaotenclique eine ungeahnte neue Stufe der Ziellosigkeit erklimmen. Das muss man auch erst mal fertigbringen.

      Löschen
  4. Fürstbischof Knut-Hubert28. März 2013 um 20:34

    Was mich doch ein wenig wunderte: Das völlige Fehlen der Worthülsen-Phrase des Wunsches nach ergebnisoffener Diskussion.

    "Ergebnisoffene Diskussionen" werden doch normalerweise immer von seltsam verdrehten Leuten eingefordert, wenn sie ihre hirnrissigen Thesen (die sie insgeheim für die allein seligmachende Wahrheit halten) unters Volk bringen wollen. Warum lassen sich Jo & Co dieses so einladende Buzzword entgehen?

    AntwortenLöschen
  5. Sensationsaufnahme: Stealth-Chemtrail-Flieger versprüht A-Erosole:

    http://www.abload.de/img/bvyym.gif

    AntwortenLöschen
  6. Von hier;

    "Die Sehnsucht der....."

    bis hier:

    ",,,, Neuzeit zu verbinden."

    verstehe ich das hier:

    http://magicoftheordinary.files.wordpress.com/2011/10/flat-earth-sign.jpg

    AntwortenLöschen
  7. Juhu, endlich Stoff, dachte ich. Danke Maulwurf!
    Nun die Ernüchterung. Selbst bekannt für Geschwurbel,
    muss ich echt passen.
    Das übertrifft, glaube ich, zumindest im ersten Moment,
    was mir je vor die Augen gekommen ist. Ehrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert28. März 2013 um 23:10

      Es ist ja auch unfassbar. Keiner dieser Punkte hat auch nur den geringsten greifbaren Inhalt - selten wurde so viel Nichts so wortreich umkleidet.

      Ob man dort über einen Schwampf-Generator verfügt, der auf Knopfdruck so etwas ausspuckt? Menschliche Hirne können doch ein solches Verbalvakuum gar nicht erzeugen.

      Löschen
    2. Sagte ich oben schon. Die sind ja noch besser als ich! Endlich habe auch ich meinen Meister gefunden! :-)

      Also mal im Ernst. Massen tauglich sind diese Formulierungen ja wirklich nicht.
      Ist das Absicht?

      Löschen

    3. Die Sehnsucht der Menschen nach einer besseren Zukunft in eine Gesamtvision zu transformieren und in praktikable Umsetzungsmöglichkeiten zu konkretisieren.

      Also, ich wäre nicht ich, äh WIR, wenn ich das nicht, äh WIR jetzt mal „angehen“ würde/en.
      Was mich nicht umbringt, macht mich stark! Uns, meine ich, meinen WIR.

      Menschen sehnen sich nach einer besseren Zukunft. Stimmt das denn überhaupt?
      Das war doch DDR-Ideologie! Die dann durchschaut wurde, als am maroden Bahnhof der Gegenwart nur noch Züge anhielten, die in Richtung, schlechtere Zukunft fuhren.
      Lasst uns mal richtig stellen.
      Wenn doch überhaupt, sehnen sich Menschen nach einer besseren Gegenwart, oder?
      Aber doch nur Jene, die meinen, in einer schlechten Gegenwart zu sein.

      Oh, wir ahnen schon: Das wird, ist ja ein Prozess, von langer Dauer weilen.
      So ein Schrecken ohne absehbares Ende.
      Weil z.B. statt „Alsfelder“ dort oben, Menschen formuliert ist.

      Und die derzeitigen Sehnsüchte der gesamten Menschheit in eine Zukunfts-Gesamtvision transformiert werden soll. Der Begriff „Menschen“ schließt doch alle Menschen mit ein, bei diesem Projekt.

      Das wäre so: Du fängst an, einige Menschen zu fragen, was ihre Vision ist. (der Verein hat zu wenig Personal dafür)
      Gehst weiter zu den nächsten Menschen. Und wenn du hinten, wo immer hinten ist angekommen bist, dann kannst du schon wieder vorne anfangen.
      Weshalb das so ist? Weil sich Menschen und Umstände verändern. Heute schneller, als damals. Selbst wenn nur die Alsfelder-Menschen befragt werden. Ist es nicht möglich, eine aktuelle Gesamtvision zu basteln. Die für alle stimmig ist. Siehe „Alsfelder Beschlüsse“. Die sogar noch thematisiert sind. Man sich nur innerhalb eines Themas bewegte. Dort wurde doch nur schriftlich fixiert, was mehrheitsfähig war. Wo bleiben aber die Visionen derer, die stimmmäßíg unterlagen? Mal abgesehen von den Visionen der „Ausgesperrten und Verbannten“? Und die Visionen der Ungefragten und Unbeteiligten.
      Geht ja oben noch weiter. Jetzt soll es praxisbezogen, also praktikabel konkretisiert werden. Wohl doch nur auf dem Papier, oder? Aber soweit sind WIR oder seid IHR doch längst nicht und werden auch niemals dort „ankommen“.

      Weil eben keine Gesamt-Vision, die Sehnsüchte der Menschen, nach einer besseren Zukunft, heute in praktikable Umsetzung, konkretisiert werden kann.
      1. Weil eine aktuelle Gesamt-Vision für die Zukunft, nicht zusammengetragen werden kann.
      2. Weil Niemand mehr für Zukunft tätig sein will, sondern für die Gegenwart.
      3. Weil die tägliche Praxis, das jetzige Tun, aus einer jetzigen Notwendigkeit heraus, sich begründet.
      4. Weil Leben nur im JETZT statt findet.

      Löschen
    4. Im basisdemokratischen Dialog mit den Menschen ein Gesellschaftsmodell für eine tatsächliche Neuordnung entstehen zu lassen.

      Welche Basis ist gemeint? Welche Gesellschaft ist gemeint?
      Wer soll diesen Dialog führen? Wie soll das praktisch aussehen?

      Mal nur auf die Alsfelder bezogen. Sind das Jetzt die 400 oder die letzten 130? Ist der Verein GRS auch Basis? Soll hier ein Gesellschaftsmodell für eine „geschlossene Gesellschaft“ entstehen? Wer ordnet WAS neu und für wen? Wem soll es dienen? Und wem dient es nicht?

      Weshalb glaubt IHR, dass Ihr JETZT in der Lage seid, einen basisdemokratischen Dialog führen zu können? Und wer soll Euch das JETZT noch glauben?
      Es wird immer von Geschichtsaufarbeitung gesprochen.

      Eure Geschichte ist noch gaaaanz jung. Deshalb auch gaaanz einfach aufzuarbeiten.
      Weil Beteiligte noch am Leben sind. Es echte Zeitzeugen gibt. Und die Erinnerung auch noch nicht verklärt ist.

      Wäre es JETZT nicht an der Zeit, Stellung zu nehmen, zu den Vorfällen der jüngsten Vergangenheit?

      Löschen
    5. @Ostara

      Ich finde ja wirklich, daß Jo + Co. einen nicht wieder gutzumachenden Kardinalsfehler begangen haben. Sie hätten Dich niemals sperren dürfen, besser wäre gewesen Dich zum Pressesprecher und Texteschreiber zu ernennen.

      Du schlägst Dir nämlich wirklich um Längen... ;)

      Löschen
    6. Die Inhalte für alle Bereiche des Lebens fokussiert auf die positive Energie und auf konkrete Lösungen zu erarbeiten

      Sollen sich jetzt „die Inhalte aller Lebensbereiche“ und die „konkreten Lösungen“ auf „die positive Energie“ richten um dort zu arbeiten? Wie soll das in der Praxis ablaufen?

      Ich sehe Medi dann so, wie sie visualisiert, im Kreis versteht sich.:

      „Herzallerliebste INHALTE und LÖSUNGEN aller Lebensbereiche.
      Richtet jetzt Euren Fokus auf die positive Energie und manipuliert/bearbeitet sie,
      für eure Zwecke“. ---Booooaaaa, ich bin berührt, ich spüre, wie es fließt und wirkt!---

      Oder SOLL sich die „positive Energie“ auf die „Inhalte aller Lebensbereiche“ und die „konkreten Lösungen“ richten um dort zu arbeiten?

      Gleiche wie oben, nur etwas anders.

      Oder soll sich MENSCH da vielleicht ganz raus halten? Und einfach geschehen lassen?
      In der Zeit kann Medi dann die Menschen nach ihrer Vision fragen. Schließlich muss ja Jemand dafür verantwortlich sein, die Gesamt-Vision zu ergründen.

      Löschen
    7. zu Anonym29. März 2013 09:30

      Jäääähhh, das werden sie ein Leben lang bereuen!
      Hier im Blog schrieb mal Jemand, ich wäre nur hier, um mich beim FGF und beim GRS-F zu rächen.
      Und ich meine nicht, was ich sage. Ihm wäre das so klar! Vielleicht war das Jo und Co?
      Aber ich selbst tippe da schon eher auf einen FG-Fori.

      Löschen
    8. Katalysator zu sein für alle Menschen, die eine Sehnsucht nach einem wirklichen Neuanfang in sich tragen und diese miteinander zu verbinden.

      Hui, es wird tatsächlich nicht leichter, trotz Empathie.
      Hier zu ergründen, was gemeint sein könnte.

      Also, nehmen wir einmal an, dass „GRS“ der Stoff ist, der nicht verbraucht wird. Somit als Katalysator dient. So soll das oben verstanden werden. So sieht sich der „Verein GRS“.
      WIR beachte das bitte!
      Denn was im Geheimen beschlossen wurde, kann nur dem Verein zuzuordnen sein.

      Dieser „Stoff“ benötigt aber inzwischen soooo viel Energie, Wertschätzung, Kohle, Sprit, Feuer, Benzin, Zucker, Treibstoff usw. usw. Um sich nicht selbst aufzulösen.
      Was also in diesen „Stoff“ hinein gegeben werden muss, um ihn am Leben zu erhalten.
      Kann er selbst nicht dafür benutzen, um einen anderen Prozess anzuschubsen!

      Löschen
    9. Die Vertiefung und Auseinandersetzung der Arbeit an inhaltlichen Lösungsvorschlägen im Dialog mit der Basis als zentrale Aufgabe der Kampagne

      "Die Vertiefung der Arbeit an inhaltlichen Lösungsvorschlägen". Bekomme ich noch irgendwie auf die Reihe. Also, der Verein vertieft sich in die Arbeit an… Oder vertieft er sich IN die Arbeit?
      Dann ist da noch der Dialog mit der Basis. Wer oder was, um Himmels Willen, ist denn jetzt die Basis?
      Der Verein ist sie nicht! Sonst könnte er ja nicht mit ihr in den Dialog treten. Die Menschen sind die Basis? Dann besteht der Verein also nicht aus Menschen? Ist die Vision die Basis, von der Menschen dann ausgehen? (In die Umsetzung).
      Würde bedeuten, ständig im Dialog mit der Vision zu bleiben. Das ist logisch, oder? Ist logisch, weil „die Vision“ sich ja ständig verändert. Und Mensch wissen will, im Dialog mit der Basis „Vision“, was die Vision so alles vorhat, oder? Das leuchtet mir ein! Aber, sollte das wirklich so sein, weshalb das ganze Mühen um die Umsetzung, wenn das „vorne Aufgebaute“ immer gleichzeitig mit dem eigenen Arsch „hinten wieder eingerissen“ wird, nur weil die Vision es sich ständig anders überlegt?
      Also, ich versuche jetzt mal, die zentrale Aufgabe der Kampagne aufzuzeigen:

      Dazu muss ich zuerst einmal ergründen, was die Kampagne ist.
      Ich nehme jetzt mal an, oder WIR nehmen mal an, dass die Kampagne „Der Aufbruch GRS“ ist. Eine überschaubare Menschen-Versammlung, die Ziele hat und sie auch umsetzt. Und der Verein GRS, als Organisator wirken will. Das zeigt sich jetzt aber ganz anders. Und nicht nur jetzt. Wird aber wieder mal sehr deutlich.

      Der Verein gibt vor, was Menschen zu tun haben. Eigentlich mehr, was sie nicht zu tun haben. Zumindest versucht er es immer wieder. Um sich als unentbehrlich zu positionieren.

      Damit hat sich dann erledigt, dass „der Aufbruch GRS“ DIE Kampagne ist. Die oben gemeint ist.

      Der Verein hat seine eigene Kampagne und die zieht er durch. Im Monolog, auch ohne Basis.

      Löschen
    10. Einen aktiven Bewußtseinsprozeß zu initiieren.
      Aus vorhanden Ideen und Lösungen die praktikablen im Diskurs mit allen zu kristallisieren.
      Ideen zu liefern und resp. ihrer praktischen Inhalte und Umsetzungsmöglichkeiten zu schärfen und zu konkretisieren.


      Ein Bewusst-Seins-Prozess, der in jedem Menschen stattfindet und sehr individuell ist. Ist immer und ständig aktiv! Sonst wäre er kein Prozess. Ob bewusst oder unbewusst wahrgenommen. Die Wahrnehmung des Prozesses, hat keine Wirkung auf die Aktivität des Prozesses. Und lässt sich weder fördern noch behindern, lässt sich von Außen nicht regeln, nicht beeinflussen. Nicht der Mensch hat ein Bewusstsein, sondern der Mensch ist Bewusstsein. Oder, das Bewusst-Sein, „hat“ den Menschen. Oder, das Bewusstsein drückt sich durch den Menschen aus. Ob ich hier richtig oder falsch liege, spielt keine Rolle. Ich behaupte das so!

      Fakt ist aber, dass kein „aktiver Bewusstseinsprozess“ vom Verein initiiert werden kann!

      An dieser Stelle muss ich mich echt fragen, wie es die Evolution, auf den Menschen bezogen, es bisher geschafft hat, ohne diesen Verein aus zukommen?

      Ich gebe zu, ab hier s.o. fange ich jetzt an zu schwächeln.
      Aus vorhandenen Ideen kann Mensch ja was machen. Und meistens tut er das ja dann auch.
      Und wenn er es nicht macht, macht es ein Anderer.

      Aber aus vorhandenen Lösungen auch noch WAS zu machen, ist doch Blödsinn, oder?
      Wenn ETWAS gelöst ist, ist es erledigt, oder? Manch einen scheint das aber nicht zu reichen!

      „…im Diskurs mit allen zu kristallisieren“.
      Hier geht mir die Luft aus. Oder, hier fehlt mir die Lust, das aufzudröseln.

      Ideen zu liefern und resp. ihrer praktischen Inhalte und Umsetzungsmöglichkeiten zu schärfen und zu konkretisieren.

      Wer hat den Verein beauftragt, noch weitere Ideen zu liefern?
      Die Frage ist berechtigt, weil diese Lieferung ja bezahlt werden soll.

      Löschen
  8. Mario leidet - Geooo....inschi....nöööörring....
    Krieg gegen Solarbauern, die richtigen Bauern und überhaupt. Es wird geschämdrailed damit nichts wachsen kann:

    http://www.youtube.com/watch?v=Qhyg1IGjDUY

    Gestern wurde übrigens Silberjodid gesprüht. Mario kann das ja ganz genau erkennen. Der schaut eine Wolke an und sieht auf das Mikrogramm genau was drin ist - oder auch nicht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unsere homeschooling-queen dagmar I. weiß beim CIA-fratzenbuch auch etwas zu schämtrehls beizusteuern. sie hat nämlich einen total tollen beitrag in einem sudelblog gefunden:

      "Das ist der genialste Text zum Thema Wetter & Chemtrails, den ich je gelesen habe. Fundiert, sachlich, klar, hoffnungsfroh trotz nüchterner Erkenntnislage."

      ...und linkt dann zu:
      http://namabaronis.wordpress.com/2013/03/26/chemtrails-etwas-geht-vor-sich/

      wäre der gute mann bloß zu einer staatlichen verdummungsanstalt gegangen. das hätte nicht nur seiner orthografie gut getan... so schreibt er bspw.:
      "Man hat geglaubt, daß die immer wieder gefundenen Barium/Strontium/Aluminium – Nanopartikel, diese abscheulichen MORGELLONS im menschlichen Körper produzieren – wie genau, weiß keiner – aber wenigstens gibts dafür mittlerweile Abhilfe."

      "Diese Barium/Strontium/Aluminium – Titanate haben Piezo-elektrische Eigenschaften und sollen in ihren optischen Eigenschaften, denen unserer DNA verdammt ähnlich sein. Nein, ganz und gar nicht lustig .."

      "Uns leuchtet intuitiv sofort ein, daß dies zu großen Problemen bei Mensch und Tier führen kann"

      es folgt ein für nicht-autisten schwierig bis gar nicht zu verstehendes eso-blabla über ein medium "evelyn", die träume von ausbleibenden ernten hat, von einem kautz vella, der sich aufgrund der träume des "mediums" nicht wohl fühlt und schließt ab mit pseudowissenschaftlichem gesabbel und zitiert dabei die üblichen verdächtigen politaia, raum & zeit und dieter bröers...
      dass auf der seite ein link zum rechtslastigen kopp-verlag natürlich nicht fehlt, muss ich nicht extra erwähnen.
      wie waren wir noch gleich hierher gekommen? ach ja - dagmar neubronner, die ihre kinder lieber zu hause als in der schule unterrichtet, meinte über das unsägliche geschwaller: "Das ist der genialste Text zum Thema Wetter & Chemtrails, den ich je gelesen habe."
      arme kinder... :-/

      Löschen
  9. Auch auf die Gefahr hin das unser gutes Ostarahasi hier wieder einen Roman schreibt und mir Ender dafür eine mit dem Paddel verpasst, muss ich doch noch meinen Senf zu eurer gestrigen Haschischim-Diskussion zu geben.

    Ostara:
    Wer ist/sind WIR? Bin ich jetzt auch WIR, weil oder wenn ich hier schreibe?

    Ostara, Schätzelein, natürlich gehörst du jetzt auch zum Wir. Und du erfüllst deine Position vortrefflich. Dein Ich im Wir ist in diversen Wirs zu finden. Du bist diejenige im Büro, die schon morgens an der Kaffeemaschine alle anderen ganz schnell dazu motiviert an ihre Bürotische zu eilen um schnellstens mit der Arbeit anzufangen. Du bist die Oma am Fenster die uns dazu bewegt schnell die Straßenseite zu wechseln, weil man sonst Gefahr läuft noch am Abend auf dem Weg nach Hause zu sein. Du bist unser Florian Silbereisen, unsere Nina Hagen. Du bist der TV-Sport Kommentator der jede Bewegung der Spieler beschreibt, obwohl man genau sieht was sie tun. Du bist unser Opa Hoppenstedt, unser Alfred. Du bist unser Jo Conrad, unsere Medi Becker.

    Willkommen im Wir Ostara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow, das ist der schönste und fundierteste text zum WIR, den ich je gelesen habe. sachlich, klar, hoffnungsfroh trotz nüchterner erkenntnislage.

      Löschen
    2. Den vergleich mit Jo Conrad und Medi Becker finde ich nicht passend.

      Löschen
    3. Gemessen am erwärmten Sauerstoffgehalt der Aussagen find ich schon.

      Löschen
    4. Zu Irexis29. März 2013 10:30
      Also, zuerst einmal meinen Dank. Da schreibe ich mir die Tasten wund, lechze nach Aufmerksamkeit und Anerkennung von Außen und Nichts kommt. Meinst Du nicht auch, Irexis, der energetische Austausch war längst fällig? Denn auch Nichtbestelltes, Nichtssagendes und Nichtabgeholtes muss ausgeglichen werden! Wie alle Gaben eben. Aber immerhin spät, als gar nicht. Damit hast Du das Karma der anderen Wir’s abgeschwächt. Wie die 13. Fee bei Dornröschen es tat. Aber das mit dem WIR musst Du dennoch irgendwie falsch verstanden haben. Auf meine Frage bezogen. Die „Oma am Fenster“ zeigt es mir deutlich. (die UNS dazu bewegt…) Nix da, Du schiebst mich zu anderen Wirs, die Du oder Ihr nicht sein wollt.
      Ich WILL ein WIR von EUCH sein! Kannst Du das gar nicht verstehen? Wobei, will ich das überhaupt noch? Der Oma, z.B. aus dem Weg gehen? Ohne ein freundliches „Hallo“.
      Die ESO-Spinner wollen mich nicht, weil ich nicht mit ihnen leiden will. Und sie in „meiner“ Energie was Böses sehen. Für die „Grünen“ bin ich nicht grün genug, hinter den Ohren. Die „Roten“ wollen mich nicht, weil ich ihnen zu grün, oder gar zu bunt bin. Ja usw. usw.
      Nun denn, da sich das so durch mein Leben zieht, werde ich wohl ein Tourist bleiben der Mal hier und Mal da, „ Piknik am Wegesrand macht“. Aber wer ich wirklich bin, wird Dir nun für immer und ewig verschlossen bleiben. Und das ist jetzt keine Drohung!
      Frohe Ostern, Irexis

      Löschen
    5. Nun sieh das nicht so dramatisch, Ostara.
      So wie ich das verstehe, ist das den Leuten einfach ein bisschen zu viel Text für Kommentare. Pass das einfach ein bisschen an und alles ist OK ;-)

      Löschen
    6. Das liegt an Ostern. Am Wind der da weht. Das ist doch die Zeit von Ostara.
      Der Wind auf dem sie reitet. Auch wenn es so aussieht, als werde sie geritten. --lach--
      Habt Verständnis dafür.
      Alles ist gut! Klar habe ich ein Einsehen und werde mich anpassen, so gut ich kann und will.
      Dennoch, Zweizeiler geht nicht!
      Frohe Ostern, für UNS.

      Löschen
    7. Eben. Weniger ist ist oftmals Mehr. Dann klappt es mit "Aufmerksamkeit und Anerkennung". Ich muss ehrlich zugeben, dass ich drei lange Beiträge hintereinander einfach nur überfliege dabei steht da evtl. etwas interessantes drin.

      Nicht vergessen es ist ein Blog. In der Kürze liegt die Würze. Ein anderer dummer Spruch fällt mir jetzt nicht ein. Es geht nicht um den Inhalt, sondern um die Länge.

      Frohe Ostern würde ich Dir wünschen, leider bin ich kein Christ, deshalb schönes, warmes (HAHAHAHA) Wochenende.

      P.S. Was einige hier an Deinen Kommentaren vermutlich abschreckt, ist wahllos GROß zu schreiben. Ma braucht nicht zu schreien.

      -> http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

      Löschen
    8. Frohe Ostern auch Euch allen!

      Löschen
    9. also mir hat es gefallen. eine schöne symbiose aus logik und 5d-sprache.
      manchmal muss man jene menschen eben dort abholen, wo sie stehen.

      deshalb kriegt ostara von mir auch einen schmunzelhasen in ihr osternest ...oder lieber 'nen faselhasen?

      Löschen
    10. Zu Anonym29. März 2013 15:16
      Bin auch kein Christ, dennoch habe ich "frohe Ostern".Und wenn schon, dann heißt es:
      Schönes, warmes (Nanana, nana, nanana…) W-Ende.Soso, in der Kürze liegt die Würze.
      Länge ist ausschlaggebend, nicht Inhalt.Das kann nur ein Mann sagen! –lach--
      Hm, dass hat sich der Verein wohl auch gedacht.Aber ist Kürze/Würze immer auch zu verstehen?Nun habe ich für Euch übersetzt.Und um Ostern was Interessantes zu finden,
      solltest Du schon suchen.ICH SCHREIBE NICHT WAHLLOS GROSS!
      Hervorheben ist nicht gleich SCHREIEN!Habe jetzt mindestens 30 Worte eingespart.Und einige Leerzeichen.Du siehst, ich bemühe mich!Aber meinen Stil zu ändern….?
      Zuviel verlangt!Warmes Nana, nana, nana, Nanana, für Dich!

      Löschen
    11. Zu: eia füa alle!29. März 2013 15:53

      Faselhase, hab ich noch nich, danke! logik und 5d-sprache. Auch ne schöne Sicht darauf.

      Löschen
    12. Boooaaa, geht doch, Zweizeiler und jetzt Einzeiler! Bald bin ich janz wech!

      Löschen
    13. Na sowas, jetzt hab ich doch glatt das allgemeine Karma geschwächt. Ich bin erschüttert!

      Löschen
    14. Grins, die 13 passt gut zu Dir!

      Löschen
    15. OMG!! Ein Einzeiler! Ich glaub jetzt hat sie's! ;)

      Löschen
    16. Jähhh, jippieeee! Ihr schafft mich, echt! Oder WIR mich? Oder Du mich?

      Löschen
    17. @Ostara
      Habe nicht die Gewohnheit "Frohe Ostern" zu wünschen so ziemlich aus dem gleichen Grund warum ich auch keinen "gesegneten Ramadan" wünsche.

      Warum "...warmes (HAHAHAHA) Wochenende." ?

      Darum: http://www.daserste.de/information/nachrichten-wetter/wetter/index.html?day=2

      Löschen
  10. kennt ihr die hier schon? http://identitaere-bewegung.de/
    sind ebenfalls "nicht links und nicht rechts" und haben sich ein feines feigenblatt gestrickt, hinter dem sie ihre stumpfen parolen zum besten geben. allerdings treten sie deutlich professioneller auf als unsere plumpen GRS-schnuckis, die fahnen auf den kopf drehen, idiotische pamphlete verfassen und dafür von ihren treuen schafen einen "energieausgleich" einfordern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ja mal blütenweiße Propaganda...

      Löschen
    2. gott, wie peinlich... :-/

      http://www.taz.de/Neonaziaufmarsch-I/!113415/

      "Am Samstag wollten in Hamburg-Horn unter dem Motto „Pro Deutschland“ die „German Defence League Hamburg Division“ und die „Identitäre Bewegung“ gegen die Umwandlung der Kapernaum-Kirche zu einer Moschee aufmarschieren."
      (...)
      "Mit Fahnen ihres Logos, dem griechischen Buchstaben Lambda, der schon die Schilder der Spartaner geziert haben soll, und Parolen „Pro Nation, pro border“ kamen sie nach Horn."



      die aktion scheint ein echter erfolg gewesen zu sein:
      "Von der anderen Straßenseite versuchte derweil der Anmelder der Anti-Moschee-Kundgebung, Stephan Buschendorff, mit zehn Mitstreitern den Versammlungsort zu erreichen. Ohne Erfolg, ein Schneeballhagel von den dort stehenden rund 600 Gegendemonstranten zwang die Neonazis in Polizeikleinbusse. Die Fahrzeuge mussten später vor einer Sitzblockade umkehren."

      *lol*

      Löschen
    3. Die haben Jo und seinen Mitstreitern aber noch eines voraus - bei denen ist der Verfassungsschutz und die Behörden schon lange aufgewacht.

      Einer der aktuellsten Artikel dazu:
      http://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/landkreis-diepholz/virtuelle-organisation-schuert-angst-2799240.html

      Löschen
    4. m Internet gaben sich die Identitären später kämpferisch. „Wir die Spartaner“, heißt es auf ihrer Facebookseite. Und in Anspielung auf den Kampf der Spartaner bei den Thermopylen gegen eine persische Übermacht: „Wir sind 300! Unsere Phalanx steht“.

      *glucks* Spartaner, ja genau. Na dann ein Hoch auf die Mentorschaft...

      *nachdenk...
      Die Spartaner haben sich ja im Prinzip auch selbst ausgerottet, dann besteht ja noch Hoffnung.

      Löschen
    5. ...und so schließt sich der kreis zu den alsfeldern. da war doch auch ein gewisser patrick p., der mal als republikaner im alsfelder stadtrat saß!?

      http://www.blog.blauenarzisse.de/6197/anmerkungen-zur-identitaeren-aktion-in-hamburg.html

      kommentar von patrick p.:
      "Die große Anzahl muslimischer Intensivstraftäter und Verbrechen von Muslime zeigt eindeutig, daß vom Islam eine Bedrohung für die Freiheit ausgeht. Das Verhalten von einer Mehrheit von Muslimen in Deutschland beweist dies jeden Tag!"

      is klar... nicht links, nicht rechts, sondern vorne... :-x

      Löschen
  11. ohne Worte:

    http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=31&t=240466

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich finde die Antworten auf die Anfrage recht Aussagekräftig.

      Löschen
    2. Die Antworten sind ok. Hinter der Fragestellerin vermute ich die Fatzekatz. Die Antworten scheinen aber nicht zu gefallen, das arme Opfer meldet sich ja nicht mehr. ;)

      Löschen
  12. Hier weiter, denn oben scheint das Papier "alle" zu sein.

    Die Menschen miteinander zu verbinden und neue Gemeinschaftsstrukturen zu bilden und zugleich aufzuzeigen, wie viele Menschen schon auf dem Weg sind.

    Rechter Weise müsste es hier heißen:
    „Die Menschen an den Verein zu binden. Um eine sekten-artige Struktur zu bilden“.





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Diskussionen in die Region zu tragen und aus der Diskussion mit den Menschen vor Ort eine Vertiefung, Konkretisierung der „Alsfelder Beschlüsse“ und deren Umsetzung erster Lösungsmodelle zu erreichen.Die Sehnsucht der Menschen mit dem Wissen der lösungsorientierten Vordenker und Pioniere der Neuzeit zu verbinden.

      Als wenn es in „den Regionen“ an Diskussionen mangeln würde.
      Zeigen auch Diskussionen immer und überall nur Mangel auf.
      Denn, über wahre Fülle wird verfügt und nicht diskutiert.

      Ziel der Diskussionen, s.o. soll die Vertiefung, Konkretisierung der „Alsfelder Beschlüsse“ sein.
      Und, soll wohl „um“ bedeuten, die Umsetzung von „Lösungsmodellen“ zu erreichen.
      Nicht etwa, um die Beschlüsse umzusetzen, damit Lösung geschehen kann.
      Sofern die Beschlüsse auch fertig gestellt wären.

      Nein, es geht hier wieder um ein „Kunstobjekt“ das fälschlicher Weise, als gelebte Realität gelten soll. Eben WAS zum Begutachten und Anfassen, ETWAS an dem „man“ wieder feilen und arbeiten kann. Oder sollen gar die „Lösungsmodelle“ räumlich umgesetzt werden? Also etwa so:

      „Die „Lösungs-Modelle“ werden in ein Auto gepackt und „Verein“ karrt sie von einer Region in die andere. Stellt sie auf einen Kongress aus, zur Begutachtung, gegen Eintrittskosten.
      Und Jeder kann an ihnen etwas rum feilen, an ihnen arbeiten. Das Werkzeug dazu, wird gegen eine Gebühr, zur Verfügung gestellt. Und um die Werkzeuge zu kaufen, bittet der Verein, im Voraus, um eine Spende.

      „..Die Sehnsucht der Menschen mit dem Wissen der lösungsorientierten Vordenker und Pioniere der Neuzeit zu verbinden“.

      Die Krönung zum Abschluss!

      Das Wissen der Lösungsorientierten Vordenker und Pioniere der Neuzeit.
      Koppelt sich jetzt zurück, an die Sehnsüchte der Menschen. So ver-beißt sich der „Hund“ ständig in den eigenen Schwanz, in dem er sich im Kreis dreht. Und was dabei so an Energie frei wird, ist kaum zu beschreiben. BOOOOAAAAA! UNGLAUBLICH....! GEIIIILLLL...!

      Frohe Ostern und Auferstehung „UNS allen“, hier und draußen, wünscht Ostara

      Ich habe fertig!

      Löschen
  13. Sag mal Ostara, glaubst du denn, das alle hier blöd sind, weil du alles so ausführlich erklären mußt???????
    Alle hier verstehen sehr gut, was NDR mit diesen Blog aussagen will. Deine ellenlangen Erklärungen zum Blog kannst du dir wirklich sparen.
    Liegt wahrscheinlich an der langen Mitgliedschaft beim Freigeistforum; dort werden auch immer ellenlange nichtssagende Beiträge geschrieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. soso. du kennst also "alle", die hier lesen und weisst genau, was diese verstehen? gespenstisch!

      ps. satzzeichen sind keine rudeltiere.

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert29. März 2013 um 19:24

      Das geht aber auch höflicher. Ich denke, du solltest dich noch mal ins stille Kämmerlein zurückziehen und über den Umgang mit deinen Mitmenschen nachsinnen.

      Löschen
    3. Fürstbischof Knut-Hubert29. März 2013 um 19:25

      Damit meinte ich natürlich Anonym 29. März 2013 18:55.

      Löschen
    4. Ich finde es zwar teilweise auch lästig, teilweise aber auch amüsant.

      Ein sehr einseitiger Rosenkrieg halt - irgendwo muss man das ja rauslassen. Im Gegensatz zum RL gibt es da halt keine Selbsthilfe oder sonstige Gruppen in der man die Trennung "verarbeiten" kann.

      Aber manche Beiträge sind schon extrem auf dem Sandkastenniveau: "Mimimimimi...Mama...der hat mir mein Schäufelchen genommen....".

      Das Problem ist halt - wir können das Schäufelchen, nicht mal mit dem besten Willen und unter Absingen gar fruchtbarer Mantragesänge, nicht wiederholen und/oder zurückgeben.

      Aber laßt sie halt - man kann es ja auch überlesen bzw. einfach überscrollen. ;)

      Löschen
    5. Zu: Anonym29. März 2013 18:55
      Noch was Lustiges zum Abend. Ostern ist lustig. Danke für die Lektüre.
      Sag mal, glaubst Du allen Ernstes, dass ich hier den Bloggern, zu denen ich mich ja auch zähle. Bin seit heute auch „WIR“, von Irexis schriftlich bestätigt. –lach-- Den Blog, oder den Beitrag von NDR erkläre? Also, um bei Deinen Worten zu bleiben: „Die Aussagen dieses Blogs, von NDR“.
      Wo findest Du ellenlange Erklärungen von mir darüber?

      Löschen
    6. Noch mal zu Zu: Anonym29. März 2013 18:55
      Aus dem anonymen Hintergrund, oder Untergrund zu blaffen ist feige!

      Löschen
    7. @Ostara

      Nein, Du bist kein "Blogger" - oder hast Du etwa einen eigenen Blog?

      Du bist Kommentator(in) - nicht mehr und nicht weniger.

      Das mit dem "Wir" hast Du auch nicht verstanden - aber bei den (ehemaligen) Freigeistern klappt das mit der Ironie halt immer noch nicht. Gegen Humor, Ironie, Sarkasmus oder gar Zynismus sind die einfach absolut resistent. Die nehmen jedes Wort für bare Münze, deshalb sind sie ja auch der Meinung, daß Kabaretisten einfach die "Wahrheit" sagen. Na ja...kann nicht jeder einen entsprechenden "Detektor" haben. ;)

      Löschen
    8. vNein, Du bist kein "Blogger" - oder hast Du etwa einen eigenen Blog?

      Das fände ich noch nicht mal so ne schlechte Idee Ostara, in einem eigenen Blog könntest du texten bis zum St. Nimmerleinstag.

      Löschen
    9. Irexis
      Ok, Du bist der Fachmann, oder die Fachfrau. Dann war die Annahme falsch, dass Schreiber im Blog, Blogger sind. Wusste ich nicht. Bitte um Vergebung. Wenn NDR mich hier raus haben will. Sollte er es mir sagen. Ich bitte um Antwort.

      Löschen
    10. Zu Anonym29. März 2013 20:42

      Die ganze "Wir-Sache" hast Du ernst genommen?

      Löschen
    11. Was ist denn los? Ist doch jetzt alles OK, oder?
      Technisch gesehen sind das hier alles Kommentare zu dem Artikel ganz oben.
      Praktisch betrachtet kann man Kommentare auch als kleine Blog-Beiträge sehen. Das meiste bezieht sich eh nicht auf meinen Artikel ;-)

      Löschen
    12. Du ziehst hier gerade die gleiche Nummer ab wie Jahre lang im FGF Ostara, fällt dir das auf?

      Löschen
    13. Wenn ich genau drüber nachdenke: Eigentlich vom Ursprung her, sind Blogeinträge ja nicht mal Artikel, sondern ein Mitschreiben dessen, was man grade macht oder gemacht hat, halt wie ein Log-Buch. Das mache ich ja gar nicht. Also was ist das hier eigentlich?

      Löschen
    14. Eigentlich mache ich einfach das weiter, was ich als Leser beim Geistig-Befreit-Blog und beim Behördle gut fand, ohne einen Namen dafür zu haben...

      Löschen
    15. Aus Wikipedia:
      "Das Blog [blɔg] (auch: der Blog) oder auch Weblog [ˈwɛb.lɔg], engl. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt."

      Mache ich ja gar nicht!
      Eigentlich bin ich ein Web-Autor, der Artikel veröffentlicht. Die technische Plattform, die ich nutze, ist halt für einen Blog ausgelegt.

      Löschen
    16. machst du wo-ho-hl!

      zumindest partiell. du führst z.b. aufzeichnungen über bzw. protokollierst sachverhalte zu grs. nebenbei schreibst du noch deine gedanken dazu nieder, du niederschreiber! das machen diverse andere von den wirs hier auch und wären somit auch blogger.

      im übrigen sollte man das ganze vllt nicht ganz so verkniffen betrachten. cave revierkonflikt!

      Löschen
    17. Irexis29. März 2013 23:14
      Du ziehst hier gerade die gleiche Nummer ab wie Jahre lang im FGF Ostara, fällt dir das auf?

      Falls Du die „Nummer“ mit meinen langen Texten meinst, dann ist es so.
      Was mir inzwischen auch hier auffällt ist, dass das einigen Leuten nicht passt.
      Als wenn sie das „Papier“ aus ihrer eigenen Tasche bezahlen müssten.
      Unlängst habe ich nach Regeln gefragt. Es gab oder gibt keine Regel, die eine Anzahl von Worten vorschreibt. Weder hier noch woanders. Was mich oft wundert ist, dass Leute ein Forum mit einem Chat-Raum verwechseln. Und denen stoßen meine langen Texte sauer auf.
      Auch fällt mir auf, dass mich hier scheinbar Einige aus dem FGF kennen. Das Stalking fällt langsam aber sich auch auf. Es ärgert mich nicht. Also spart Euch die Häme und den Zynismus.

      Löschen
    18. Sachverhalte protokolliert, Gedanken niederschreibt.
      Habe ich hier schon.
      Und das machte ich im FGF: Tagebuch veröffentlichen

      Also bin ich doch ein Blogger. kurz Blogger genannt

      Löschen
    19. @marc sieben
      Ja ok. Aber nicht in Form eines Tagebuchs oder Log-Buches: Nicht in der Form "Heute hat GRS wieder Scheiß gebaut. Nix Neues beim Fitzi", sondern eher in Form eines Artikels. Und natürlich enthält der auch meine Gedanken.

      Bei diesem Artikel/Blogeintrag hab ich ja wirklich nur ne Einleitung, dann die Ziele reinkopiert uns später ein Fazit drunter gesetzt.

      "partiell", da kann man sich vielleicht drauf einigen...

      Löschen
    20. Zu:marc sieben29. März 2013 23:35
      Revierkonflikt, Du sagst es! Da könnte ich "Hamer" empfehlen! :-)

      Das empfinde ich nun wieder als "Kindergarten".
      "Nein, Du bist nicht wir, denn WIR sind anders"!

      Weshalb habe ich wohl den "Wir-Quatsch" gemacht? Abgesehen vom Spaß an der Freude.
      Weil ich gesehen habe, wie hier um die Plätze gerangelt wurde. Als ob ich was wegnehmen will.
      Das ist Kindergarten-Mobbing.

      Löschen
    21. @Ostara

      Weder hier noch woanders. Was mich oft wundert ist, dass Leute ein Forum mit einem Chat-Raum verwechseln. Und denen stoßen meine langen Texte sauer auf.

      Nun, dies ist kein Forum und auch kein Chat-Raum. Dies ist ein Blog? Ein Blog mit einer Kommentarfunktion. Ist das sehr, sehr schwierig zu verstehen? Wenn Du in einem Forum schreiben willst: Such Dir eines. Wenn Du in einem Chat schreiben willst: Such Dir einen. Wenn Du in einem Blog kommentieren willst: Kannst Du hier tun. Allerdings gebietet es die Höflichkeit keine seitenlangen Texte (die soviele Zeichen haben, daß man mehrere Kommentare dazu braucht) zu verfassen, falls man das möchte: Eigenen Blog aufmachen. Ganz einfach, oder?

      Weshalb habe ich wohl den "Wir-Quatsch" gemacht? Abgesehen vom Spaß an der Freude.
      Außer Deinem Mimimimimi gegen das FGF-Forum bzw. GRS erschließt sich hier wohl einigen nicht, was Du eigentlich möchtest, außer Dir Deine wohl nicht unerhebliche Langeweile zu vertreiben bzw. fehlende Aufgaben im RL zu kompensieren. Eine vernünftige Diskussion ist ja leider nicht möglich (für dich ja sinnlos, außerdem gehörst Du ja zu den Menschen die von vorn herein kein Recht bekommen können, da sie ja einfach nur Recht haben ;) ) - für diesen Zeitvertreib wäre wohl auch ein eigener Blog die geeignete Plattform. Oder vielleicht sogar ein eigenes Forum? Du würdest es mühelos schaffen, daß Forum ganz alleine zu füllen.

      Weil ich gesehen habe, wie hier um die Plätze gerangelt wurde. Als ob ich was wegnehmen will.
      Außer Dir "rangelt" hier wohl niemand um Plätze. Wie kann ein Mensch alleine nur so absolute spaßbefreit sein. Ich nehme an, Du gehst mindestens nach Hohlerde falls Du mal was zum Lachen findest.

      Das ist Kindergarten-Mobbing.
      Womit Du wieder beim Mimimimimi wärst. Nach dem "Mobbing" bei FGF und GRS (wo Du zum Teil sicherlich Recht hattest - andererseits: Du kennst das alte Sprichwort: Wie es in den Wald reinruft...? - wirst Du jetzt hier "gemobbt". Putzig, einfach nur putzig.


      Löschen
    22. Google "Irexis" und dabei fiel mir nur Einer aus dem FGF auf, auf den das passen könnte.
      Ist ein echter Frauenhasser. Nun denn, soll jetzt eine einmalige Bemerkung von mir bleiben.

      Löschen
    23. @Ostara

      Hier ist ein Forum, da wirst Du Dich sicher wohlfühlen, da kannst Du auch Deinen heißgeliebten Rassisten und Antisemiten Hamer immer wieder gut anbringen:

      http://www.symptome.ch/

      Löschen
    24. ganz schön viele zeichen für einen kommentar, der die vermeintliche unhöflichkeit von langen kommentaren anprangern will. *rolleis*
      auch erschliesst sich mir nicht, was ein anonym "eigentlich" hier möchte. ebenso scheint mir eine vernünftige diskussion mit einem anonym schwerlich möglich.
      wer bin ich und wenn ja warum? schönen guten tag.

      Löschen
    25. Zu: Anonym30. März 2013 00:07
      Wenn Du in einem Blog kommentieren willst: Kannst Du hier tun. Allerdings gebietet es die Höflichkeit keine seitenlangen Texte (die soviele Zeichen haben, daß man mehrere Kommentare dazu braucht) zu verfassen,
      Falls es Dir entgangen sein sollte. Habe ich zu fast jedem Satz vom Verein GRS, einen Kommentar abgegeben. Und das waren dann logischer Weise, mehrere Kommentare. Und bin dabei beim Blog-Thema geblieben. Nicht mehr und nicht weniger!

      Zur Erinnerung: NDR Donnerstag, 28. März 2013
      Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Die Ziele der Macher

      Löschen
    26. Es ist doch alles geklärt: Ostara passt sich in Länge und Anzahl der Beiträge an das hier übliche an.

      Wie die "Wir-Geschichte" jetzt zu verstehen ist und ob Irexis jemand vom FGF ist, das geht jetzt ins Abstruse.

      Löschen
    27. Ein letzter Tipp:
      http://autorenhilfe.com/index.php/blog/6-blog/63-grossbuchstaben

      Löschen
    28. Die paar groß geschriebenen Worte sind doch jetzt kein Problem... Sie schreibt ja nicht den ganzen Text groß.

      Löschen
    29. diminutio maxima30. März 2013 um 01:47

      wenn wir schon beim krümelkackern sind, hätte ich da auch noch was für unsere anonymen: http://www.das-dass.de/

      Löschen
    30. Google "Irexis" und dabei fiel mir nur Einer aus dem FGF auf, auf den das passen könnte.
      Ist ein echter Frauenhasser. Nun denn, soll jetzt eine einmalige Bemerkung von mir bleiben.


      Wir fassen zusammen:

      Irexis=Potenzmittel
      Potenzmittel=Frauenhasser
      Frauenhasser=FGF
      Also muss ich der Frauenhasser aus dem FGF sein!

      Meine Damen und Herren, so entstehen Verschwörungstheorien. Mir wurde ja schon vieles unterstellt. Aber die FGF Nummer ist neu :D

      Lassen wir mal die "Irexis-VT" beiseite, was glaubst du, warum du hier wie im FGF die gleichen Reaktionen hervorrufst Ostara?

      Löschen
    31. Jetzt hab ichs geschnallt! Du glaubst ich bin BeziehungsWaise?

      *bruhahaha*

      Löschen
    32. Ja, lassen wir das beiseite. Ist alles an den Haaren herbeigezogen. War ne fiese Nummer von mir. So entstehen nicht nur Verschwörungstheorien. „Ans Hemd flicken“ gab es schon, bevor Verschwörungen wieder in Mode kamen. Nicht mal Du, als Hartgesottener kannst das überlesen. Ohne darauf einzugehen. Aber auf Deine Frage gehe ich nicht ein. Bin ja lernfähig.

      Löschen
    33. Neeee, der Stil von BZW ist einmalig! Dachte da schon eher an Tristan oder Evola. :-)

      Löschen
    34. Warte mal, den könnte ich preisgeben:
      "Sind z.B. Du und ich am selben Ort, dann passiert es, früher oder später".

      Löschen
    35. Na hallo! Das ich so nen 11 Meter nich einfach vorüberziehen lassen kann is klar, oder? Ich nehm dir das nicht übel, aber er zeigt auch, wie du tickst. Ich hab auch nicht mit einer Antwort deinerseits auf meine Frage gerechnet, ich rechne bei dir nie mit Antworten, jedenfalls nicht mit klaren. Aber für dich selbst drüber nachdenken, solltest du mal in Erwägung ziehen.

      Löschen
    36. Neeee, der Stil von BZW ist einmalig! Dachte da schon eher an Tristan oder Evola.

      Einen besseren Beweis, daß Du nicht mal annähernd in der Lage bist verstehend zu lesen hättest Du eigentlich nicht geben können.

      Evola und Tristan sind ja auch wirklich bekannt dafür auch nur den Hauch einer Kritik gegen deinen vielverehrten und geschätzten Rassisten und Antisemiten Hamer zu bringen. Hast Du noch mehr absonderliche Vorschläge?

      Aber na ja, hinter mir vermutest Du ja auch Jo oder jemand vom FGF - ein bißchen paranoid bist Du schon, oder? Aber das bringt wohl das FGF so mit sich. Die sind da ja alle so. ;)

      Löschen
    37. Zu: Irexis30. März 2013 10:04 Nun denn, ist auch schon egal ;-)
      Ja, wie Jeder tickt, lässt sich nur fragmental aus Post ableiten.
      Und die Summe der Fragmente, lässt noch lange kein Real-Bild entstehen.
      Es ist ein Phänomen zu beobachten. Statt sachlich auf Beiträge einzugehen, ist oft zu mühsam, wird sich zur „leichten“ Unterhaltung geneigt. Beiträge werden „abgewertet“. WIRD plötzlich die Schreiber-Person in den Vordergrund gebracht. Auf die „man“ es gezielt absieht.
      TV sendet Lehrfilme dazu.

      Und „man“ hängt ihr all den Klimbim an den Hals, den „man“ selbst nicht tragen will. Geht sie dann nicht darüber hinweg, sondern blauäugig darauf ein. Und kommt sie dann irgendwann in „Erklärungs-Not“, durch entsprechende Reaktionen und aus der Nummer nicht mehr raus.
      Ist sie zum „Selbstdarsteller“ geworden. Ja und das geht ja nun gar nicht, wer will das denn ertragen? Der, wenn er das „Spiel“ nicht rechtzeitig erkannt hat, dann auch mal „böse“ wird.
      Es zumindest so aussieht, obwohl er emotionslos schreibt. Und das Alles eigentlich nicht so ernst nimmt. Spätestens dann, kommt die „Meute“ ins Spiel.
      Die „Spiele“ sind immer dieselben. Vorausgesetzt, Spieler spielen mit.
      Wobei die Spieler, wie in jedem Spiel, austauschbar sind.

      Schade, ich muss hier enden. Wegen der „Höflichkeit und der Anpassung“.
      Hätte ich jetzt eine mail-Adresse, von einem nur Zu-Leser, könnte ich ihm, in zeitlicher Abfolge schreiben, wie es jetzt hier weiter gehen könnte/würde. Alles ist nämlich offensichtlich.
      Und es ist jetzt total egal was ich noch sagen werde......

      Löschen
    38. Ok,vergiss es einfach. Du hast recht. Es kann auf gar keinen Fall an der Art und Weise wie du kommunizierst liegen. Die andern sind schuld, sie verstehen deine Kommentare einfach nicht und deswegen greifen sie dich als Person an, egal wo... Es sind immer die anderen.

      Und es ist jetzt total egal was ich noch sagen werde......

      Da du ja nu offensichtlich schon im voraus weißt, wie dieser Dialog endet, erspar ich mir die Mühsal ihn weiter zu führen.

      Löschen
    39. @Iresis

      Ich erinnere an Ostaras Maxime:

      Auch geht es mir nicht um „Recht HABEN“.
      Im Recht zu SEIN, ist was Anderes!


      Ostara hat nicht nur Recht, nein, sie IST im Recht. ;)

      Löschen
    40. Leute, einige hier waren tatsächlich unhöflich zu Ostara und sie fühlt sich gemobbt. Kann ich ein Stück weit nachvollziehen. Dass dann auch mal eine emotionale Reaktion kommt, ist doch auch nachzuvollziehen. Also legt das mit "Irexis=jemand vom FGF" nicht auf die Goldwaage.

      Löschen
    41. mannmannmann, hier geht es mittlerweile zu, wie im freigeist. was für eine kinderkacke.
      wo ist eigentlich das problem?

      ps. anonym hat GROSS geschrieben!
      pps. über hamer wird noch zu reden sein.

      Löschen
    42. ppps. wertschätzung für den partiellblog-betreiber: schönes hintegrundbild. ;-)

      Löschen
    43. Ja ne? Selber geschossen beim Gleitschirmfliegen vor den Südenglischen Klippen.

      Oder ist es doch aus der Blogger-Standardvorlage?

      Löschen
    44. du bist albi? omg!

      aha, südengland. ist das so grün da? ich vermutete ja zunächst helgo- dann aber doch irland. von wegen der grünität.

      Löschen
    45. ja, ne is klar. vergiss es. *zwinkerzwinker* hab ich mich getäuscht. *vormichhinpfeif*

      (hoffentlich haben den wink jetzt auch die anderen fgf-kundigen koryphäen hier verstanden und decken deine tarnung nicht auf *knickknack* )

      Löschen
    46. Hier übrigns der Direktlink zum Hintergrundbild:
      http://themes.googleusercontent.com/image?id=1-CAbHwP0L30Tf3buxcdopFoEUHyvMWzwrZ4s0ajgNSX7ImsZaqyJsoR77Td0zZGfvKJn

      Löschen
    47. Offen gestanden weiß ich nicht, welche Klippen das sind...

      Löschen
    48. Laut Blogger-Designer heißt der Bildautor "Kelvin Jay". Nicht, dass ich sicher wäre, ob des irgend wen interessiert ;-)

      Löschen
    49. das sind wohl die cliffs of moher an der westküste irlands.

      Löschen
    50. Das sog. Problem ist immer das Selbe. Egal wo. Jemand, der nur etwas anders ist, als die vorhandene Masse. Muss dazu gebracht werden, aus dem Sichtbild zu verschwinden. Es geht doch gar nicht um mich persönlich. Und um das zu schaffen, wird alles an den Haaren herbeigezogen, was sich bietet. Es geht wirklich nur immer um "Anpassung". Sog. Gleichschwingung. Nein NDR, ich fühle mich NICHT WIRKLICH gemobbt. Wäre dennoch schön, wenn Ihr, wir uns, wieder einem anderen Thema widmen könnten.

      Löschen
    51. ...und jetzt alle im chor: "wir sind alle individualisten."

      Löschen
  14. hier dürften vor allem die kommentare interessant werden:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/psychologie-was-die-klimawandelleugner-bewegt-a-891707.html

    :D

    AntwortenLöschen
  15. Das finde ich heute mal richtig putzig:

    Außerdem soll nicht nur Arbeit unser Treffen beherrschen sondern immer auch Kultur, Philosophie und gute Laune: also auch dütt un datt!

    Davor gibt es einen ellenlangen wortreichen Vortrag, was die Regionalgruppe "Nordlichter/Nordost" auf der kommenden "Sitzung" so alles besprechen und worüber sie nachdenken will. ;)

    Der Satz zeigt jedoch, was das allerwichtigste an der ganzen Sache ist: Kaffeekränzchen - ein bißchen Kontakt - Familienersatz.

    Irgendwie ja traurig, daß die Leute das nicht ohne GRS schaffen, könnte natürlich auch an der teilweise doch extrem verschrobenen Denkweise liegen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ja traurig, daß die Leute das nicht ohne GRS schaffen

      Stimmt allerdings.

      Löschen
  16. kennt ihr schon das vido von oliver janich("PdV") zur "AfD" http://www.youtube.com/watch?v=G-NqGmUCoDk ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den kannt' ich noch gar nicht. Der macht also einfach so 'nen Videoblog aus seiner Wohnung über Gott und die Welt.

      Löschen
    2. Ist so ein BRD-GmbH-VTler.

      Löschen
  17. GRS bei Facebook:

    Eleonore Dinica Seid wachsam: was wir erleben ist die Auswirkung des freien Feldversuches Chemtrails an der teils ahnungslosen Menschheit. Was es braucht: Aufklären und Zusammenschließen zu gemeinsamen Aktionen. Möglichkeiten der Selbsthilfe: Cloudbuster, Agni Hotra, Rituale und Gebete, Bitte an die Geistige Welt, Unterschreiben der Petition "Sauberer Himmel" und Spenden für weitere Untersuchungen von Proben als Beweismittel.

    Als Kommentar zu einem (für meinen Geschmack) völlig blödsinnigen Bild zu einem Ostergruß. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. agni hotra, uiuiui. das sieht kompliziert aus. da braucht es bestimmt gaaaanz viele seminare, workshops und wochenendkurse bis man energetisch in den prozess des agni hotra kommen kann.

      Löschen
  18. Der Blog wurde verschönert, sieht gut aus.
    Ein schönes Osterfest wünsch ich NDR und all den anderen hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das vorgängerbild war auch sehr schön. nur ist es nicht mehr zeitgemäss. schliesslich fängt heute nacht die sommerzeit an. endlich sommer! dafür schläft man doch gerne eine stunde weniger.
      und da wir ja alle schöpferische wesen sind, wird das mit dem sommer dann auch endlich klappen. neues hintergrundbild, uhrumstellung auf sommerzeit... was kann da noch schief gehen? also, ab nächste woche 40° und 100% luftfeuchtigkeit. so einfach ist das!

      Löschen
    2. Danke, danke!
      Seasons Greetings from Mario:
      http://www.youtube.com/watch?v=Iphv51YKU4I

      Löschen
    3. Richtig heftig sind seine Kommentare bei diesem Video:

      http://www.youtube.com/all_comments?v=Qhyg1IGjDUY

      Als kleines Beispiel:



      berlinerjustiz vor 4 Stunden

      Diesem Mann habe ich mein Leben zu verdanken, Deutschland ist das einzigste Land wo die Naturheilkunde als Beruf anerkannt wurde nun rate mal wann und wer das als Gesetz gezeichnet hat...das dürfte so das einzigste sein was ich aus dieser Zeit so richtig gut finde...sollte aber jeden den aha Effekt wie bei mir auslösen : dann muß ich meine Welt neu orientieren...NAZI sind die die Peronalausweise von 1934 ausstellen lassen,(in Bürgerämtern) ich habe einen Personen Ausweis nach RuStag von 1913
      berlinerjustiz

      berlinerjustiz vor 4 Stunden

      Bürgerämter zerlegt in seiner Verständnis- ich will nicht mehr bürgen für die Finanzierung von BRiD Kriegsverbrechen. Nach dem Besatzungsrecht Haager Landkriegsordnung ist ein Grund Gesetz vorgeschrieben gibt es einen Artikel 20a wo Ihr Wiederstand bei solchen menschenverachtenden Dingen wie Produktion und Verkauf von Massenvernichtungswaffen(Mensc­henrechtskonventionen verbieten das) Panzer z.B. an Saudi Arabien.Also wirklich Vorsicht mit dem Begrif NAZI Personalauseisler zeichnen sich als NAZIS
      berlinerjustiz

      berlinerjustiz vor 4 Stunden

      Genau das Geldsystem hat die Bücher ab 1865 umschreiben lassen, damit Menschen nicht autark ihr Leben einrichten können, wenn Wir Uns von der Fessel des Geldes befreien ist es aus mit deren Macht...Wenn Ihr jedoch zulasst das Geldsystem nur über ein Chipkarte gerade in Schweden (Bargeld abgeschaft) dann wird es noch schwerer sein deren Macht zu entkommen (ENGEL Geld als Beispiel-regional sich undabhängig machen , noch Fragen die ich nicht beantworten kann.


      oder...ein Gedicht:

      berlinerjustiz vor 18 Stunden

      Chemtrail-Schnee am Himmel,
      ich kriege keinen steifen Pimmel.
      Gift getarnt als eine Wolke:
      Genozid am Deutschen Volke


      ...und ja, ich habe nachgesehen, es ist sein Account. Kein "l" statt dem "i" in Justiz oder so....

      Löschen
    4. Komisch. Goldlöckchen zufolge bekommt Mann von Chemtrails ja Aluminiumhoden (eine echte Volkskrankheit!). Sollte Marios Lümmel davon dann nicht eigentlich stahl...äh aluhart sein?

      Löschen
  19. Ich wünsche mal frohe Ostern mit einem Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=-xxfm5-zRHo

    Erfahrene Geschichtenerzähler werden hier problemlos die versteckten Botschaften (Vanderbilts, Wall Street Bankers etc. und die damals schon üblichen Strategien) erkennen. :D

    AntwortenLöschen
  20. Es ist zwar ein total sinnloses Unterfangen, aber zumindest mal die richtige Idee:

    https://www.openpetition.de/petition/online/facebook-muss-nazipostings-loeschen-sofort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert31. März 2013 um 00:39

      Sinnlos und gefährlich. Wenn erst einmal Löschbegehren salonfähig werden, führt das zu nichts Gutem. Okay, Facebook ist ein kommerzielles Unternehmen und sowieso nicht daran gebunden, der freien Meinungsäußerung ein Podium zu bieten. Aber mir missfällt die Gesamtgeisteshaltung "Es ist schlecht, also darf es nicht gesagt werden".

      Denn es muss sich nur die vorherrschende Definition von "schlecht" ändern, und schon kann alles und jedes mit dieser Begründung gelöscht werden.

      Löschen
    2. @FüBi KnuHu

      Ich gebe Dir teilweise Recht, teilweise aber auch nicht. Zumindest in Deutschland gibt es nun mal Gesetze (und ich glaube auch in ein paar anderen Ländern), daß das Hakenkreuz, Holocaustleugnung, Grüße wie H*** H***** nun einmal strafbewehrt sind. Sieh ja auch Sylvia Stolz. In ein paar Ländern ist es zwar nicht ausdrücklich verboten - aber dennoch geächtet. Zu Recht, wie ich finde.

      Es gibt -ich bin grade viel auf Facebook unterwegs- unheimlich viele Spinner, die meinen solche Videos, Grüße etc. sogar in (geschlossene) Gruppen, die nicht mal den Anschein irgendeiner politischen Aktivität zu haben, posten. Das ist lästig und unangenehm. Facebook reagiert hier wirklich ziemlich langsam bis das Profil gesperrt wird, wenn es eine offene Gruppe ohne Moderator ist (gibt es auch, es ist wohl unheimlich schwierig wenn ein Gruppengründer keine Lust mehr hat und von sich aus das Amt weitergibt da was zu ändern) bleiben die Beiträge auch unheimlich lange erhalten, eben, weil Facebook so langsam reagiert.

      Da es sich zumindest für Deutschland um eindeutig strafbewehrte Äußerungen handelt, wäre es schon positiv wenn schneller reagiert würde.

      Natürlich hast Du Recht was die Gefahr betrifft, daß sich nur die Definition von "schlecht" ändern muss - auch das hatten wir in der Vergangenheit ja schon einmal. Ich bin auch der Meinung, daß ein Verbot der NPD nicht wirklich was bewirken würde - diese ewig gestrigen, geistig teilweise ja wirklich am Rande der Debilität stehenden Menschen und ihre (zugegeben wesentlich intelligenteren) Anführer werden dann andere Möglichkeiten und Wege finden ihre kruden Ideen zu verteilen. Sieht man ja eben bei den KRRs und den Esos. Da werden dann halt entsprechende Deckmäntelchen umgehängt.

      Ich habe persönlich keine so große Angst, daß sich die Definition von "schlecht" von heute auf morgen einfach ändert - außer, es kämen Extremisten an die Macht, wobei die Wahlergebnisse in anderen europäischen Ländern hier schon nachdenklich stimmen.

      Aber irgendwo..."Wehret den Anfängen" - und ich persönlich, da bin ich absolut ehrlich, will nicht, daß solche grenzdebile, rassistischen Menschen eine Chance habe. Tut mir leid.

      Wobei man sich keine Sorgen machen muss - diese Petitionen sind sowieso für den Mülleimer. Wobei das ja zwischenzeitlich eben vor allem von den Spinnern (Chemtrailern, Haarpern, Esos, Rechten) genutzt wird - da mal was Gegenteiliges zu finden ist schon selten.

      Löschen
    3. Manchmal fragt man sich schon, wer bei Facebook so an den Löschbuttons sitzt. Während strafrechtlich relevante Nazipropaganda schon mal längere Zeit vor sich hin stinkt, war man zB. bei Domian und seinen Papst-Texten ja recht schnell. Was den "Richtlinien" auf Facebook entspricht, ist wohl Auslegungssache...

      Löschen
    4. @Irexis

      Ja, da hast Du absolut Recht, wobei Domian ja wirklich überhaupt nichts bedenkliches gesagt hat. Da wird die "Freedom of Speech" wirklich mit ganz, ganz unterschiedlichem Maß angewandt.

      Gilt aber auch für Promis - die einen dürfen, die anderen nicht. Bei den einen reagiert Facebook in Sekundenschnelle wenn man Kritik zu lesen ist (und ich meine keine Beleidigungen oder offensichtliche Verunglimpfungen), bei anderen bleibt es (gefühlt) ewig stehen.

      Nazipropaganda bleibt auf jeden Fall viel zu lange stehen.

      Löschen
  21. Von mir auch mal eben, etwas verspaetet, Frohe Ostern.
    Tolles Hintergrundbild. Ist das Irland, Cliffs of Moher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist es, schöne Gegend, aber touristisch hoffnungslos überlaufen. Es gibt genauso und sogar noch schönere Gegenden in Irland, bei dem einen nicht ständig irgendwer auf den Fuß tritt.

      Löschen
  22. Kann jemand Mario helfen? Ja, er braucht natürlich mal wieder seine Organisationsspende, aber viel, viel wichtiger: Er hat jetzt einen youtoo-stick und braucht Hilfe wie man das macht mit dem online streamen. Ihm wäre es recht wenn das schon dieses Wochenende klappen könnte - alleine braucht er mindestens noch einen Monat bis er das kapiert.

    http://www.youtube.com/watch?v=A6N7Ae81SwA

    Kostenlos streamen wäre natürlich genial. Da gibt es doch bestimmt jemand (und wenn es ein Bernd ist) der da gerne hilft...oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also demnächst also das NSL-Treffen und der Saubere-Himmel-Stammtisch live. Gut!
      Der nächste NSL-Stammtisch wird übrigens wieder beim Inder sein.

      Löschen
  23. Ab ca. Minute 14 erklärt Mario ganz, ganz genau wie das Wetter gemacht wird und er trifft exakte Vorhersagen welches Wetter wir das restliche Jahr haben werden:

    http://www.youtube.com/watch?v=YKkVAAxaZoM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mario Heinz Kiesel / Mario Romanowski will also "die Ostgebiete" zurück und Putin sucht händeringend nach Hilfe bei der Wiederbevölkerung der "Ostgebiete" durch Deutsche. Mit Verlaub - Herr Romanowski - Sie sind ein rechtsradikales Arschloch.

      Löschen
  24. Ich erlaube mir mal ein bißchen Kritik zum neuen Blogdesign: Das Bild ist toll, die neuen Farben von "Antworten" und so auch...nur...die weiße Schrift und das durchsichtige Outfit für den Bereich der diversen Blogbeiträge und Nachbarblogs ist .... ich sag mal suboptimal. ;)

    Also...es ist einfach so...ääähh...jaaa...ich hab einfach echt Probleme weiße Schrift auf weißem Untergrund zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich experimentiere noch. Eigentlich sollte der Hintergrund vom Menü rechts halbtransparent werden. In der Designvorlage, die ich hier verwende, geht das aber nicht.

      Löschen
    2. Ich muss diese Vorlage mal ändern. Fragt mich nicht warum, aber mit einer anderen hat man z.B. kein Problem mit Umlauten im Blogroll (Stichwort "Behördle"). Wie das halbtransparent aussieht, könnt Ihr Euch z.B. bei Wilkis-Blog anschauen.

      Löschen
  25. Im April gibt es in Pforzheim eine Vortragsreihe, bei der Fitzek zu seinem Königreich referieren will und das DPHW auftreten will. Weitere Redner sollen ein Steuerberater Helmut Samjeske aus Berlin sein sowie ein
    Rechtsanwalt Andreas Wittmann (Anwaltskanzlei Graf von Andechs) zum Thema “Abgabenordung aus 1977 ist ungültig - Warum bezahlen die Deutschen überhaupt Steuern?"

    Das DPHW wird von der Staatsanwaltschaft derzeit als kriminelle Vereinigung gehandelt.

    Man will sich wohl für 20 Euro am 12. April um 18 Uhr in Pforzheim im Steakhaus Marisol, Wurmberger Str. 45, treffen.

    AntwortenLöschen
  26. Ach so, vergass es: das DPHW macht sich Sorgen um unsere Polizei: "Was tun, wenn die Polizei nicht kommt?”

    Einen Tag später ist das DPHW in Mengen bei Sigmaringen im Hotel Baier zu Gast, Hauptstrasse 10. Wer 10 Euro bezahlen will, soll da ab 10 Uhr reingelassen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürstbischof Knut-Hubert1. April 2013 um 00:15

      Hauptstraße 10 ... 10 Euro Eintritt ... Einlass ab 10 Uhr ... reicht den Kameraden vom DPHW denn die Amtsanmaßung nicht mehr? Müssen sie nun auch noch auf dem Feld "langweilige, inhaltsleere Pseudo-Zahlenmystik" wildern?

      Nun ja, ich bin sicher, wir haben es nur mit einem Zufall zu tun. Aber wenn etwas Vergleichbares bei einer Konferenz der Innenminister zu entdecken wäre, dann würden doch sicher sofort unsere Verschwörungstheoretiker auf der Matte stehen ("Geheime Zeichen, überall geheime Zeichen!") ... und Mario würde flink auf den Zug aufspringen und von Weizengrassaft umnebelt "Ditte sind die Krummnasen, die haben dit ja imma so mit die jeheimen Zahlen, wa" in die Kamera säuseln.

      Löschen
  27. Marios Song
    http://www.youtube.com/watch?v=nU6BI1sKsbY

    AntwortenLöschen