Samstag, 16. Februar 2013

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz - Live-Übertragung der Konferenz am Sonntag 9:45 und 17:00 Uhr


Gleiche Zeiträume und Referenten wie gestern, 2 andere Themen:


Live-Übertragung der Alsfelder-Konferenz 
am Sonntag, 17.02.2013,

09:45 bis 13:00 Uhr
und
17:00 bis 18:00 Uhr 

auf OkiTalk


  • Themen: Recht/Sicherheit und Bildung/Erziehung
  • Mit dabei als Referenten: Andreas Clauss und Dagmar Neubronner.
  • Diese Sendung kann auch via Handy oder Telefon im deutschen Festnetz (bei Flatrate kostenfrei) unter folgender Nummer gehört werden: 0931 - 66 3 99 07 48.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Da steht Dir bald der Wanderpokal für das meiste "Erster!" zu, der derzeit von Wilki gehalten wird.

      Löschen
    2. Immerhin! Einen erschöpfenderen Beitrag kann ich derzeit noch nicht leisten. Das ist schon recht zeitraubend, hier umfassend informiert zu sein. Die Deppen werden scheint's immer mehr. Muss irgendwo ein Nest sein.

      Löschen
    3. Ja, derzeit befindet sich dieses Nest in Alsfeld!

      Löschen
    4. *Wanderpokal krampfhaft festhalten und misstrauisch von links nach rechts schau*

      Löschen
    5. Na, Evita hatte da schon recht, die Teilnehmer werden vollgequatscht von all den Referenten, die immer das selbe erzählen, die dann immer erwähnen, ich hab meine Bücher mitgebracht, ihr könnt sie hier kaufen; also Verkaufsstände sind vorhanden.
      Also geht es nur ums Geldverdienen, deshalb auch so viele geplante Treffen, denn schon bei 10 Treffen haben die Organisatoren mehr als 100.000 Euro verdient, rechnet man dann noch die Einnahmen von CD und Büchern dazu, mmhh.. und dies alles noch steuerfrei, da ja die meisten zum Verein gehören, Vorsitzende sind.
      Beim letzen Kongress am 9.11.2012 kamen zu den Initiatoren Jo Conrad und Michael Vogt noch weitere 5 - 6 Leute dazu, die sich auch ein grosses Stück vom Kuchen abschneiden wollten.
      Mhhh. bin gespannt, durch wieviele Personen sich der Vorstand vom Verein Aufbruch GRS nach diesen beiden Treffen erweitern wird und außerdem viele weitere Treffen noch geplant werden, weil sich mit diesen Konzept sooo viel Geld verdienen läßt.
      Die Hauptmotivation von Dagmar Neubronner war viel eher der gute Verdienst und nicht was sie da so verzapft hat.
      Ich frag mich auch grad, die wollten doch die Beschlüsse bearbeiten, und müssen sich von all den Referenten vollquatschen lassen. Die Zeit wird mit all den Vorträgen hinausgezögert damit sie weitere Treffen einplanen können.
      Money, money, money, tamtataran, tamtamtaran......


      Löschen
  2. Mario und Tiks scheinen ihr eigenes "NSL"-Forum in einem Kneipen-Hinterzimmer aufgemacht zu haben. Habe bisher noch nicht ausmachen können,wie diese Gruppe heißt, aber es geht (wie könnte es anders sein) über den angeblich noch herrschenden Kriegszustand und um den Staat Preußen.

    Das erste von bisher 3 Vodeos. Vorsicht: Er hat die Videos in falscher Reihenfolge gepostet, auf die Nummer im Namen achten.

    http://www.youtube.com/watch?v=DDwKRc1kdcc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hier bringt gleich am Anfang worum es geht:

      http://www.youtube.com/watch?v=eiRfB3Njvtk

      Das sind alles "Wendeverlierer" - Menschen, die gerne die "Vollbeschäftigung" bei leeren Läden wieder hätten. Die einfach nicht verstanden haben, daß die DDR letztendlich nicht wegen den Montagsmärschen untergegangen ist, sondern weil sie sich selbst ruiniert hat, weil sie Bankrott war und auch der "Russe" nicht bereit war Kohle zu investieren.
      Die Westdeutschen konnten dann ja den "Soli" zahlen.

      Ein Fehler war die Wende wirklich, man hätte nicht die Mauer öffnen, sondern ruhig abwarten sollen bis auch der letzte merkt, daß das Politbüro, die Unternehmen etc.pp. schlicht pleite sind.

      Löschen
    2. Eine päbstliche Bulle, nachdem jeder der sich nach dem Krieg nicht bei "seinem Staat" wieder meldet einfach tot ist? Leute....wie kann man so einen Schachsinn überhaupt glauben? Ich bin mal wieder fassungslos was der Tiks da so an Bullshit verzapft:

      http://www.youtube.com/watch?v=qQtFyjanM1s

      Schon schlimm, da gehen einige mental retardierte, ungebildete, gescheiterte Schäfchen so einem Nepper, Schlepper, Bauernfänger auf den Leim....hinterher sind sie noch übler dran.

      Löschen
    3. Eigentlich wünscht man denen fast, daß der Schritt zurück ins "Preussenreich" (wovon die Gruppe grad träumt) möglich wäre...die wären da nämlich dann alle in einem Arbeitslager oder im Knast - und ganz bestimmt ohne jeden Internetanschluss. :D :D

      Löschen
    4. Pressesprecher gesucht der die Gedanken des "Vordenkers" Tiks unter die Leute bringt:

      http://www.youtube.com/watch?v=QtyluRhYPhY

      Jajaja...die DDR war berühmt dafür wie sehr sie sich um die Renovierung von alten Häusern, Stadtkernen, Straßen etc. gekümmert hat. Da hatte die echt Vorbildfunktion für den Rest der Welt. Böser, böser Kapitalismus. ;)

      Löschen
    5. Sen "Soli" zahlen übrigens ALLE, nicht nur Wessis. Ist aber eine Legende, die sich vor allem bei Wessis besonders hartnäckig hält.

      Löschen
    6. @Anonym 10.26 h

      Das ist schon klar, daß den erst mal alle zahlen. Trotzdem wurde er eingeführt um "Blühende Landschaften" zu erschaffen und den total maroden Teil Deutschlands wieder auf die Beine zu bringen.

      Daß das nicht wirklich gelungen ist, ist kein Thema. Gründe gibt es dafür mehr als genug - mehr als es sich Tiks und Kollegen auch nur ansatzweise vorstellen können.

      Trotzdem führt der Wunsch (und wenn Du alle Videos ansiehst, weißt Du, was die alle eigentlich wollen, ich sag nur "Wie in der DDR", "Wie vor der Vereinigung", "Das hat die DDR von den Preussen gelernt" ...) nach einer Rückkehr in DDR-Zeiten noch mehr zur Pleite als das System in welches die DDR eingegliedert wurde.

      Sich hinzustellen und einfach nur zu sagen: "Unsere Schulden gibt es eigentlich gar nicht" ist bestimmt nicht zielführend - aber genau das, wie diese Hohlbratzen (und bei der Gruppe ist wirklich nichts anderes vorhanden) meinen ihr persönliches Scheitern und ihr (selbstverschuldetes) finanzielles Desaster irgendwie auf die Reihe bekommen zu können. Traurig, aber wahr.

      Löschen
    7. Der hier ist besonders putzig - den nimmt auch seine Familie nicht ernst. Aber er weiß, daß er Recht hat:

      http://www.youtube.com/watch?v=rV1JJtebJZk

      "Ach Ronald....."

      Löschen
    8. Ja da tut sich was,sie versuchen alle zusammen zu rotten,aber dieses mal wohl richtig...,kann man wenigstens alle einsacken,lol^^
      Tiks hat da schon was hingestellt und seit 2-3 Tagen online und schon 320 Mitglieder.
      http://dervorhang.forumprofi.de/

      Löschen
  3. Honigmann leugnet nun übrigens ganz offen den Holocaust. Besonders in dem von ihn publizierten Video. Auch in den Kommentaren sind weitere Links von Leugnern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "berlin ist kein bundesland und das saarland gehört nicht dazu" - aaaaah ja! der spacken hat ein paar jährchen zu lang an seinem imker-rauch geschnuppert..

      Löschen
    2. Aber der Müll wird anscheinend von vielen Idioten geglaubt. Sein Blog hat (angeblich) schon über 17 Mio. Besucher. Anscheinend ist es so, dass man je mehr Besucher hat, je größer und idiotischer der Unsinn ist, den man verbreutet. Siehe auch BRD-Leugner. Mich wundert, dass man gegen BRD-Leugner nicht hart vorgehen kann. Immerhin bestreiteten sie die Existenz und Legitimität des Staates und sollten damit extrem verfassungsfeindlich und zu bekämpfen sein. Wieso unternimmt der Staat bisher fast nichts gegen die? Die versuchen ja für Unruhe und "Aufstände" bzw. Widerstand zum (angeblich nicht existierenden) Staat zu sorgen. Sie bekämpfen mit aller ihrer (bescheidenen) Macht den Staat und der Staat schaut fast nur zu?

      Löschen
    3. Ich glaube es ist bisher nicht so sehr aufgefallen, weil es sich da oft genug um kleine Querulanten handelte, die sich ja großflaechig im gesamten Bundesgebiet verteilt haben. da ist das dan doch eher untergegangen, weil ja immer nur einzelne Aemter/Mitarbeiter dort betroffen waren.

      Die ganze Sache mit dem DPHW allerdings, der Fund von Chemikalien bei dem Spezialisten in Berlin usw. haben mittlerweile allerdings dafuer gesorgt, dass dem mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ich denke mal, da wird sich demnaechst einiges tun. Und das nicht nur im Hintergrund. :-)

      Löschen
  4. es gibt gerade im hintergrund gemurre, dass für die arbeitsgruppen zu wenig zeit bliebe und man somit schlecht zu ergebnissen kommt.

    die haben noch nix kapiert. es geht nicht um ergebnisse, es geht um die kongresse. das ist ein prozess, der noch möglichst lange dauern soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich bestätigen. Die haben bei OkiTalk immer eiskalt einige Minuten der Kaffeepause mitgesendet. Haben die da wohl gar nicht mitgekriegt ;-)

      Löschen
    2. Ich habe im Aufbruchforum NICHT EINMAL ERLEBT, dass sich einer der Macher/Gründer inhaltlich für die Beschlüsse interessiert hätte.

      Löschen
    3. Die Frage im Freischissforum ob man diesem Abzocker-Verein beitreten könnte wurde diskret gelöscht...neeee...natürlich verschoben. :D :D

      Die Herrschaften sollten sich mal wirklich fragen warum der Verein lieber mal auf Mitglieder (und Mitgliedsbeiträge) verzichtet.

      Löschen
    4. Zitat von NDR: "Ich habe im Aufbruchforum NICHT EINMAL ERLEBT, dass sich einer der Macher/Gründer inhaltlich für die Beschlüsse interessiert hätte."

      Den Machern geht es gar nicht um die Beschlüsse oder um irgendwas zu bewegen, nein, denen geht es nur ums Geldverdienen.
      Die Initiatoren haben noch 5 WE-Treffen geplant, das bringt alles viel Geld.
      Wenn wieder 400 Teilnehmer anwesend sind, dann haben sie rund gerechnet 20.000 Euro an einem einzigen WE verdient.
      Bei weiteren 5 WE-Treffen sind das nochmals pro WE 20.000 Euro x 5
      = 100.000 Euro, also insgesamt, 120.000 Euro an 6 WE das ist doch ein fantastischer Verdienst.
      Ich könnte mit euch wetten, dass nach Ablauf der geplanten Treffen bestimmt weitere Treffen eingeplant werden, denn so viel Geld in so kurzer Zeit, das haben all die Vorstandsmitglieder des Vereins Aufbruch GRS noch nie verdient.

      Löschen
    5. Ach und vergesst bitte nicht all den Umsatz von Jahrmarkt von all den Freunden von Jo Conrad und Michael Vogt, die ihre CDs, Bücher und sonstigen Ramsch teuer verkaufen.

      Löschen
    6. Aber die Saaaalmiete! Kann denn nicht einmal einer an die Saaaaalmiete denken. ^^

      Löschen
  5. Zu werbepause17. Februar 2013 13:20
    "für die arbeitsgruppen zu wenig zeit bliebe und man somit schlecht zu ergebnissen kommt".

    Vernommene Gesprächsfetzen aus meiner Erinnerung:
    Erstaunte, feststellende Bewmerkung: "Heute ist eine Wiederholung von gestern...",
    "Wir müssen jetzt aber nicht mit Druck....Beschlüsse".
    "Es geht doch um Bewusst-Machung...".

    Jo mittendrin.

    Wieder die Diskrepanz zwischen dem unlängst Versprochenem, nicht mehr Eingehaltenem der Organisatoren "Verein". Und den "verarschten" Leuten.

    Leute, Leute, ich fordere ein, dass der Verein endgültig sich dazu bekennt, was er in Wahrheit will!

    AntwortenLöschen
  6. Denn: Bei den Leuten hängt noch immer in Erinnerung, was Jo und Michael öffentlich auf einer Plattform, oder auch auf mehreren, verkündet haben. Als vom Verein keine Rede war. Wenn sich Niemand dafür interessiert, was der Verein sich auf die Fahnen geschrieben hat.
    Und nun den Etikettenschwindel nicht bemerkt, ist kein Wunder.

    AntwortenLöschen
  7. Zitat von Werbepause: es gibt gerade im hintergrund gemurre, dass für die arbeitsgruppen zu wenig zeit bliebe und man somit schlecht zu ergebnissen kommt.
    die haben noch nix kapiert. es geht nicht um ergebnisse, es geht um die kongresse. das ist ein prozess, der noch möglichst lange dauern soll.

    Antwort: Ja, klar wird alles hinausgezögert, denn es geht doch darum soooo viel wie nur möglich Geld zu verdienen und nicht um die Bearbeitung der Beschlüsse, dass ist nur ein guter Vorwand um viele Menschen zu bewegen, bei Aufbruch GRS mitzumachen und vorallem bei den Treffen dabei zu sein.
    Wieso eigentlich die Teilnehmer dies nicht kapieren und immer wieder da hinrennen, das versteh ich nicht.
    Die Teilnehmer mit ihrer Gutgläubigkeit unterstützen ja noch den Betrug und wollen die Mogelpackung partout nicht erkennen.
    Das funktioniert halt nur mit Dummies.
    Davon gibt es anscheinend noch sehr viele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme an, dass da bei jedem Treffen weniger Leute hinrennen.

      Löschen
  8. Zitat von Anonym:
    Den Machern geht es gar nicht um die Beschlüsse oder um irgendwas zu bewegen, nein, denen geht es nur ums Geldverdienen.
    Die Initiatoren haben noch 5 WE-Treffen geplant, das bringt alles viel Geld.
    Wenn wieder 400 Teilnehmer anwesend sind, dann haben sie rund gerechnet 20.000 Euro an einem einzigen WE verdient.
    Bei weiteren 5 WE-Treffen sind das nochmals pro WE 20.000 Euro x 5
    = 100.000 Euro, also insgesamt, 120.000 Euro an 6 WE das ist doch ein fantastischer Verdienst.
    Ich könnte mit euch wetten, dass nach Ablauf der geplanten Treffen bestimmt weitere Treffen eingeplant werden, denn so viel Geld in so kurzer Zeit, das haben all die Vorstandsmitglieder des Vereins Aufbruch GRS noch nie verdient.

    Warum kapieren das die Teilnehmer nicht?
    Warum wird diese Mogelpackung noch von den Teilnehmer unterstützt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit den 400 wird es auch vorbei sein. irgendwo haben die macher bei einem interview zum ersten kongress verlauten lassen, dass sie von der grossen resonanz überrascht waren, da sie anfangs nur mit 80-100 teilnehmern gerechnet haben.
      das ist auch in etwa der break-even, den sie erreichen müssten um keinen verlust zu machen. nach den, von jo conrad veröffentlichten kosten (6000 euro) wären sie mit ihrer prognose allerdings mit rund 3000 euro in die miesen gerutscht. nach dem fiasko von wien glaube ich kaum, dass sich der gute jo darauf eingelassen hätte.
      solange sie also noch um die 100 leutchen nach alsdorf locken können, bleibt ihnen wenigstens noch der gewinn vom november 2012. notfalls muss man halt abstriche bei den honoraren für die referenten machen und wieder selber schwurbeln.

      Löschen
  9. Zitat von Noldor:
    ich nehme an, dass da bei jedem Treffen weniger Leute hinrennen.

    Ich hoffe, dass bald der letzte Dummies kapiert, dass Aufbruch GRS eine Mogelpackung ist, das damit nur viel Geld verdient werden soll.
    Das sich die Teilnehmer dort von all den vielen Vorträgen berieseln lassen ohne aufmüpfig zu werden wundert mich sowieso, denn eigentlich war ja geplant die Beschlüsse zu überarbeiten und sich nicht mit endlosen Vorträgen berieseln lassen, diese Vorträge kann sich jeder unter Youtube anhören, dafür muss er keine 27 Euro zahlen noch dazu, An-und Abreise, Verplegung, Übernachtung. Für diesen Mist haben viele mindestens 200 Euro ausgegeben, dafür hätten sie sich auch einen Kurzurlaub in den Bergen leisten können, da hätte sie zumindest noch viel Wellness und Spass und Freude gehabt.

    AntwortenLöschen
  10. Eigentlich ist es ja schon richtig peinlich für die Initiatoren und Referenten, dass sie ihre Vorträge nur als Mogelpackung Aufbruch GRS an die Frau/Mann bringen können, ansonsten würde niemand zu ihren Vorträgen mehr kommen. Wann merken die endlich ,das sie alle "out" sind, das kein Mensch mehr für ihre Vorträge überhaupt einen Cent zu zahlen gewillt ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein harter kern bleibt immer. wer vorher schon zu den bewusst kongressen gepilgert ist, der macht sich auch nach alsfeld auf - und hey, man kann jetzt sogar mitmachen! das ist doch was! sowas gab's noch bei keinem kongress zuvor. supiiii!

      Löschen
  11. Und bemerken gar nicht, dass sie alle nur verscheissert werden.
    Wann bemerken sie endlich, das sie gar nicht mitmachen können, weil dies gar nicht zugelassen wird.
    Und weil mit dieser Mogelpackung noch ganz lange viel Geld verdient werden soll.
    Wie lange wird die Mogelpackung im Umlauf sein, bis jeder bemerkt hat, das da was bis zum Himmel stinkt?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Werbepause, was gab es denn für ein Fiasko in Wien?
    Das würd mich interessieren.

    Weiß jemand viele Teilmehmer diesmal in Alsfeld sind?
    Nimmt die Anzahl der Teilnehmer schon ab?
    Oder sind doch noch sehr viel sehr euphorisch und erkennen nicht das die Treffen in Alsfeld nur eine Mogelpackungen enthalten, die nur darauf ausgerichtet ist, ganz viel Geld zu verdienen und sonst gar nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man hat ihm 4 oder 5 veranstaltungsorte gekündigt. unter anderem hatten sie als "dentisten-kongress" einen raum in einer autobahnraststätte anzumieten versucht. letztlich kamen sie mit ihren 20 - 30 besuchern beim griechen um die ecke unter. jo conrad sagte später, er hätte dabei einen ordentlichen verlust gemacht.
      das war ende 2011. irgendwo muss es in diesem blog auch dokumentiert sein.

      Löschen
  13. Na, es könnte sein das die Treffen in Alsfeld auch bald so enden werden.

    Mit 20-30 Teilnehmern hat Jo bei Griechen um die Ecke gewiss keinen Verlust gemacht, im Gegenteil, er hat die Saalmiete und die Miete für Ton und Technik gespart. Also hat er eher reichlich Gewinn erzielt.
    Peinlich war eher, das er keine adäquate Räumlichkeiten mieten konnte, weil ihn keiner wollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nun ja, er hatte fahrtkosten und er musste auf die schnelle 2 ersatzreferenten aus dem hut zaubern, die auch bestimmt nicht billig waren. ob er von seinem publikum noch eintritt verlangt hat, nachdem sie eine zeitlang in wien umhergeirrt sind (da standen dort zunächst buchstäblich auf der strasse), weiss ich nicht.

      von wegen gesparter saalmiete: die hessischen piraten hatten auch die stadthalle alsfeld als versammlungsort ins auge gefasst, sich dann aber letzlich für die gallushalle in grünberg (20km westlich von alsfeld) entschieden, wo so dieses wochenende ihren landesparteitag abgehalten haben. die halle haben sie umsonst gekriegt, dafür haben sie die verpflegung über die gaststätte bezogen, die zur stadthalle gehört. so kann man's auch machen.

      Löschen
  14. Was ich gerne Dagmar Neubronner sagen wollte, vielleicht liest sie ja hier mit:

    Wenn sie schon unbedingt auf der Bühne stehen und reden will, dann sollte sie doch besser mal lernen richtig zu sprechen, denn das ewige in die Tiefe gezogene "öööööhmm" nach jeden dritten Wort ist wirklich sehr nervig. Da spricht manch einer der noch nie in der Öffentlichkeit geredet hat viel besser, jedenfalls ohne dem "öööhhmmm" nach jeden 3. Wort.
    Das find ich einfach unzumutbar.
    Hoffentlich haben die Teilnehmer für den Auftritt von Dagmar Neubronner nicht so viel zahlen müssen, denn schon allein ihr dauerndes "öööhhhmmm" würde mich veranlassen sie nie mehr eine Bühne betreten zu lassen. Macht sie ein Video für youtube, da können die Zuhörer ja noch selber entscheiden, ob sie sich das antun wollen oder nicht. Doch in Alsfeld ist das schon was anderes, das ist dann schon eher eine Zwangsberieselung ganz weit entfernt von einer Basisdemokratie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, die Herrschaften die dort aufschlagen wissen doch noch nicht einmal was eine Demokratie überhaupt ist. Sie gehen ja davon aus, daß man in Deutschland in einer Diktatur lebt. Wie sollen sie dann auch nur den Hauch eines Planes haben wie man eine BASISDemokratie umsetzt bzw. umsetzen könnte.

      Da muss man einfach mit umgekehrten Vorzeichen denken: Jo und Co. sehen Demokratie als Diktatur, ihre ausgeübte Diktatur ist daher eine (Basis)Demokratie. Ganz einfach, oder? Ist bei Fitzek und den ganzen anderen doch genau das Gleiche. ;)

      Löschen
    2. Ach ja...auch wenn es ein unleidiges Thema ist: Man schaue einfach mal, wieviele von den Protagonisten da aus der ehemaligen DDR kommen. Bekanntlich war die DDR ja ein Hort der Demokratie - um nicht zu sagen, die einzig wahre, echte Demokratie.

      Das wollen die letztendlich wiederhaben. Jemand der für sie denkt, ihnen sagt wo ihr Platz ist oder auch nicht und wo ihr Leben vom ersten bis zum letzten Tag durchgeplant ist. Die Leutchen in der DDR wollten eigentlich keine Systemänderung...die wollten eine Reisefreiheit...damit wäre dem Ganzen genüge getan gewesen. Klingt trautig, ist aber so...zumindest für einen großen Teil.

      Löschen
    3. Wie authentisch ;) Jo weint da grade live im okitalk zum ende der konferenz. so sehr hat ihn das alles geflasht. i break together.

      Löschen
  15. Seine fast letzten Worte waren: "Gegenseitige Wertschätzung....".
    Ja Jo, dann schauen wir doch mal, wie Du Deinen Foris im FG,
    wertschätzend entgegentrittst, ohne zu treten.
    Die im Faden "GRS" geschrieben haben und ins Klön verbannt wurden.

    AntwortenLöschen
  16. Barfly17. Februar 2013 18:09

    Wie authentisch ;) Jo weint da grade live im okitalk zum ende der konferenz. so sehr hat ihn das alles geflasht. i break together.
    -------------
    Mielke weinte auch, als er meinte: "Ich liebe Euch doch Alle"!
    Mein Onkel schlug seine Tochter, bis sie 18 war.
    Heulte aber wie ein Schlosshund, wenn Tiere zu Schaden kamen.

    Das mit der "Rührung" ist so eine Sache. Sie sollte nicht missdeutet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon, dass die Anspannung sich auf diese Weise bei ihm lösen kann. Immerhin dürfte ihn das Ganze tatsächlich an den Rand seiner Möglichkeiten führen, wenn es ihn nicht sogar überfordert. Er ist nicht viel gewohnt und wenig strukturiert. Das kostet alles Kraft.

      Ausserdem ist er kein besondern optimistischer Geselle - wahrscheinlich ist es besser gelaufen als er dachte (man hat ihn nicht aus dem Saal geschmissen, die Leute haben sich berieseln lasse ohne sich zu wehren, er wurde nicht von den Freimauerern erschossen usw.).

      Dann darf man nicht vergessen - er ist mittlerweile auch schon 55. Das fühlt sich anders an als 35 oder 45, gerade wenn mal Schlaf fehlt. Das wird er auch spüren.

      Soviel Zeit hat er nicht mehr. Langsam muss die Welt mal aufwachen.
      15 Jahre sind nix, dann ist er 70. Nicht, dass sich nachher rausstellt man hätte sein Leben an irgendwelche Ideen verschwendet.

      Löschen
  17. Ich hoffte auf ein paar Kommentare von Euch, über den 2. Teil. Also die Nachmittagsrunde bis 18 Uhr.
    Wurde der "Verein", bzw. deren Gründung, oder das Forum angesprochen? Gab es die 10 Minuten-Redner?
    Zogen sich die Leute in die einzelnen "Arbeitsbereiche" zurück?
    Wie war das Ergebnis?

    Auch gestern konnte ich den 2. Teil nicht verfolgen. Oki-Talk ist mühsam. Müsste mir den ersten Teil auch reinziehen. Dazu habe ich keine Lust.
    Kann Jemand berichten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da liegt vielleicht ein Missverständnis vor. Die Arbeit der Arbeitsgruppen wurde nicht übertragen. Die arbeiteten zwischen 13 und 17 Uhr.

      Ob Kritik angesprochen wurde? Ich weiß von nichts. Hat sonst jemand was mitgekriegt?

      Löschen
    2. Von den 10 Minuten-Rednern hab auch auch nichts gehört.

      Löschen
    3. die kritik bzw. kritiker wurden anscheinend schon erwähnt, zumindest sagte eine der gruppensprecherinnen u.a., dass man mit "miesmachern" nicht weiter käme.

      es gab auch eine extra gruppe, die sich um die deutsche volks-seele kümmern will. die ganzen fehlinformationen aus dem letzten krieg liegen noch schwer auf dieser seele, das müsse man ändern. auch müsse man die wut in den mut transformieren, damit deutschland wieder die naturgegebene führung übernehmen kann, so wie es von den anderen völkern erwartet wird.

      Löschen
  18. Scheint so ne Taktik von Jo zu sein, er vergießt desöfteren mal ein paar Tränchen.
    Vielleicht sind es allerdings auch Tränen der Wut, weil keiner gespendet hat, viel zu wenig Teilnehmer gekommen sind, etc.

    AntwortenLöschen
  19. Wer weiß viele Personen in Alsfeld anwesend waren?
    Nach dem Klatschen zu urteilen waren es nicht so viele, wie beim letzten Mal.
    Könnte schon sein, dass Jo deshalb weint, weil ihm und alle Vereinsvorsitende die Felle davon schwimmen.

    AntwortenLöschen
  20. Jo hat geweint weil er nicht ausgepfiffen worden ist. Keiner hat ihn auf die Mogelpackung von Aufbruch GRS angesprochen und Jo hat alles überstanden ohne in Ohnmacht zu fallen vor lauter Angst, dass sein falsches Spiel doch noch ans Licht kommt.

    AntwortenLöschen
  21. Fürstbischof Knut-Hubert17. Februar 2013 um 19:34

    Also fassen wir zusammen: Ein Häuflein windiger Schmierlappen erzählt einer überschaubaren Zahl Realitätsverweigerer einen vom Weihnachtsmann und lässt sich dafür fürstlich entlohnen.

    Stellt sich nur die Frage, wieso dergleichen die Bezeichnung "Konferenz" trägt. Dann wäre auch jede garstige Kaffeefahrt mit Werbeverkaufsveranstaltung eine Konferenz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine geniale Zusammenfassung! Die werd' ich im nächsten Artikel verwenden, wenn Du einverstanden bist!

      Löschen
    2. Fürstbischof Knut-Hubert17. Februar 2013 um 20:21

      Es wäre mir sogar eine ausgesprochene Ehre.

      Löschen
    3. Danke. Ich hab es aber verallgemeinernd benutzt im Sinne von: So laufen solche Veranstaltungen typischer Weise ab.

      War nötig, um nicht wegen Beleidigung zu Zielscheibe zu werden. Eine konkrete Gruppe als "windige Schmierlappen" zu bezeichnen, kann durchaus in den Bereich der Schmähkritik gehen.

      Löschen
    4. Fürstbischof Knut-Hubert17. Februar 2013 um 23:24

      Dafür habe ich vollstes Verständnis. Wir wollen ja auch nicht, dass du plötzlich mit richterlichen Beschlüssen zur Nutzerdatenherausgabe behelligt wirst (obgleich das in meinem Fall schwer machbar sein dürfte, zumindest von deiner Seite aus).

      Löschen
    5. Na ja, ich hab Name und Titel. Sollte für 'ne Fahndung reichen ;-)

      Löschen
  22. sorry, das sein falsches Spiel nicht ans Licht gekommen ist.
    Noch ein Grund zum Weinen hatte Jo, er hat diesmal nicht so endlos rumgestottert wie sonst, allerdings hat er lieber nicht so viel gesagt, damit er nicht wieder anfängt rumzustottern.

    AntwortenLöschen
  23. Ich glaube, sein "Flennen" am Ende war echt. Er wurde doch hoch bejubelt.

    Von Tausenden, Fähnchen schwingenden Menschen zum Sommerfest, unter freiem Himmel wurde in der Überziehung gegen 18 Uhr 30 erzählt.

    Flennen bei sooo einer Vision ist doch erklärlich.

    Ich glaube, er mag gar nicht mehr nach Hause gehen, wenn ihn der Alltag einholt. Und er im Forum ein paar Kandidaten sperren muss. Vocka hat ja die Füße vorerst still gehalten. Und die Leute im Klön, in einen geschlossenen Faden gesperrt.

    AntwortenLöschen
  24. Bis zum Sommer ist der Verein längst wieder aufgelöst.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass zum nächsten Termin noch ein paar Teilnehmer sich diese Berieselung antun wollen. Auch ich fand dieses "öööhmmm" von Dagmar Neubronner auch so schlimm und dachte mir wenn ich mich schon hinstelle und einen Vortrag halten will, dann sollte ich wenigstens richtig sprechen können, ohne "öööhmmmm" nach jeden 3. Wort und "boaaaahhh"; Dagmar Neubronner ist kein 10-jähriges Kind, das so redet.

    AntwortenLöschen
  25. Vollpfosten united17. Februar 2013 um 21:53

    All diese sogn. Gutmenschen werden Scheissdreck-sei-dank,
    nichts weiter als den (für Sie schwerverdienten)
    "Darwin Arward" erhalten. http://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_Award

    Merkwürdigerweise hat sich die kosmische Dummheitskonstante
    seit jahrmillionen jahren für sogn. höhere Lebewesen als
    recht irrelevant(wenn nicht sogar überlebensnotwendig)
    herausgestellt. Falls doch nicht, kanns für uns egal sein.

    Hirn weg, Geld her . . .
    Und Hallelalulia.

    AntwortenLöschen